Tag Archives: Cem Özdemir

Essen/Trinken

Cem Özdemir: „Wer glaubt, gesunde Ernährung ist zu teuer, kann es ja mit Krankheit probieren“

Politisch erfolgreich und fleischlos glücklich: Cem Özdemir ist Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und engagierter Vegetarier. In der Mai-Ausgabe des LOOX Magazins (EVT 16.04.2013, www.loox.com) spricht er über Politik, Kindererziehung und wie er eine verantwortungsbewusste und gesunde Lebensweise meistert.

Cem Özdemir: "Wer glaubt, gesunde Ernährung ist zu teuer, kann es ja mit Krankheit probieren"

LOOX Magazin 05/2013

Berlin, 11. April 2013. Mit Ende 15 trat Cem Özdemir den Grünen bei. Seitdem kämpft er auf dem politischen Parkett für seine grünen Ideale und das mit großem Engagement. Wie er LOOX wissen lässt, ist seine Ausbildung als Erzieher dabei oft hilfreich: „Oh, das kam mir schon vielfältig zugute. Wenn man es den ganzen Tag mit über 20 lauten, aktiven Kindern aushält, ist man auch für einen Parteitag gut gerüstet. Geduld, Gelassenheit, entspannt und trotzdem konzentriert zu sein – das kann man als Erzieher lernen.“

Ein besonderes Anliegen ist dem Sohn türkischer Einwanderer ein gesundes Mittagessen in allen Schulen und Kindergärten. Dass die Politik genau an diesem Punkt nicht sparen sollte, erklärt er LOOX so: „Es gibt einen guten Spruch über das Bildungssystem. Wer glaubt, Bildung sei teuer, der möge es mit Dummheit versuchen. Den kann man auch auf die Ernährung anwenden. Wer glaubt, dass gesunde Ernährung zu teuer ist, kann es ja mal mit Krankheit probieren. Ich glaube nicht, dass das billiger ist. Nicht nur volkswirtschaftlich macht diese Rechnung keinen Sinn.“

Im Interview mit LOOX geht Cem Özdemir auch ganz offen mit sich selbst ins Gericht und gesteht, dass es auch ihm nicht immer leicht fällt, sich „grün“ zu verhalten: „Ich schaffe es auch nicht immer. Anspruch und Wirklichkeit klaffen schon mal auseinander. Und wenn ich mich jetzt gerade so anschaue, ob meine Kleidung öko ist. Na ja, meine Unterwäsche ist es und meine Schuhe. Aber der Rest … Auch bei mir ist da durchaus noch Raum für Verbesserung.“

Neben einer gesunden Ernährung steht bei dem 47-Jährigen auch Sport, wie zum Beispiel Joggen, auf dem Programm. Gegenüber LOOX gibt er jedoch zu: „Wenn ich allein laufen muss, habe ich immer ein bisschen Probleme, mich zu motivieren. Ich brauche immer eine Begleitung. Das ist aber nicht meine Frau. Die ist einfach zu gut.“

Das komplette Interview kann im LOOX Magazin 05/2013 nachgelesen werden. Das Heft ist für 2 Euro ab dem 16. April im Zeitschriftenhandel und im Abonnement unter LOOXABO.com erhältlich.

LOOX ist eine medienübergreifende Marke für Training und Ernährung und umfasst ein Online-Portal und ein monatlich, bundesweit erscheinendes Magazin. LOOX wendet sich an fitnessinteressierte Männer und Frauen zwischen 19 und 49 Jahren, die bewährte Trainings- und Ernährungspläne von Experten suchen. Mit einer Vielzahl an Methoden, fachlichen Tipps und interessanten Reportagen ist LOOX der Impulsgeber für Fitness, Gesundheit und Lifestyle. LOOX ist ein Produkt der LOOX Sports GmbH in Berlin und wurde im Jahr 2011 von Rainer Schaller, Geschäftsführer der Fitnessstudiokette McFIT, gegründet. Mehr Informationen unter: www.loox.com

Kontakt:
LOOX Sports GmbH
Franka Schulz
Saarbrücker Straße 38
10405 Berlin
030 210 035 191
presse@loox.com
http://https://www.loox.com

Pressemitteilungen

BWA-Kaminabend mit Cem Özdemir: Fachkräftesicherung ist eine vielschichtige Herausforderung

Unternehmer diskutierten mit dem Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen über Fachkräftemangel und Integration

BWA-Kaminabend mit Cem Özdemir: Fachkräftesicherung ist eine vielschichtige Herausforderung

Köln/Berlin. Die Ursachen für den Fachkräftemangel in Deutschland liegen in mehreren Bereichen von der Bildungs- über die Arbeitsmarkt- bis hin zur Integrationspolitik. Dass dessen Bekämpfung daher eine vielschichtige Herausforderung darstellt, die Politik und Wirtschaft nur gemeinsam bewältigen können, darüber herrschte Einigkeit beim Kaminabend des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA). Auf Einladung des BWA NRW diskutierte Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, in Köln mit Unternehmern zum Thema „Fachkräftesicherung und Zugang zu neuen internationalen Märkten – zwei Seiten einer Medaille?“

Im Kaminzimmer der Kölner Wolkenburg begrüßte Dr. Guido Krüger, Präsident des BWA-Landesverbands NRW die rund 50 Gäste. Er stellte fest, dass eine Vereinfachung in der Anerkennung von Berufsabschlüssen ausländischer Fachkräfte in Deutschland nötig sei. Richard Boulter, Geschäftsführer der Eaton Industries GmbH, der als Brite seit vielen Jahren in Deutschland lebt und arbeitet, gab eine Außenansicht auf die Potenziale Deutschlands und NRWs, das er als schlafenden Riesen darstellte.

Özdemir richtete den Blick in seinem Impulsvortrag besonders auf Integration sowie Aus- und Weiterbildungsangebote, mit denen dem demografisch bedingten Fachkräftemangel begegnet werden müsse. Dies beginne bei professioneller Kinderbetreuung und erfordere qualitativ gute Ganztagsbetreuungsangebote in den Schulen, bei denen am Ende weniger Kinder und Jugendliche durch das Raster fielen. Eindringlich ging er auf Zuwanderung und Integrationshürden bei hochqualifizierten ausländischen Arbeitskräften ein. Dabei betonte er das Interesse Deutschlands an Stabilität und wirtschaftlichem Erfolg der europäischen Partnerländer.

In einer anschließenden Runde wurden bildungspolitische Themen wie Föderalismus, Inklusion und die schwierige Situation der Kommunen mit den Gästen diskutiert. Özdemir nahm sich viel Zeit, um die Fragen der interessierten Unternehmer zu beantworten und gegenseitig Erfahrungen auszutauschen. So fiel sein Fazit durchweg positiv aus: „Dieser BWA-Kaminabend zeigt, dass ein direkter Gedankenaustausch zwischen Wirtschaft und Politik für beide Seiten gleichermaßen wichtig ist. Gerade bei der Fachkräftesicherung sind ja alle Seiten gefragt. Die Politik muss die richtigen Rahmenbedingungen setzen, etwa was unser Bildungssystem oder die Vereinbarkeit von Familie und Beruf angeht. Aber auch die Unternehmen müssen ihren Beitrag leisten, in dem sie ausbilden und die beruflichen Karrieren von Frauen fördern. Ich nehme einiges mit aus der guten und offenen Debatte. Nicht zuletzt auch, dass wir uns einig darin sind, dass die Integration Europas trotz und gerade wegen der aktuellen Krise klug vorangetrieben werden muss.“

Bildrechte: Ziegs plus Müller

Über den Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft e. V.:
Wirtschaft – das sind wir alle: Dieser Leitspruch umreißt die Aufgabe des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft e.V. (BWA), mit gemeinwohlorientierter Politikberatung als Partner der Politik aufzutreten. Mit seinem überzeugenden Einsatz für die nachhaltige Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Deutschlands und eine weltweite ökosoziale Marktwirtschaft nimmt der BWA eine besondere Rolle unter den deutschen Verbänden ein.
Besondere Kompetenz hat sich der BWA im Bereich Außenwirtschaft erworben. In Partnerschaft mit der United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD) ist er offizieller Träger der Trade Point Federation in Deutschland, einer weltumspannenden Projektdatenbank für Unternehmer. Ein enges Netz von Außenwirtschaftsberatern bietet Mitgliedern des BWA Kontakte und Informationen aus erster Hand in fast allen Regionen der Welt. Regelmäßige Fachveranstaltungen und Außenwirtschaftsreisen begleiten diesen Service.

Kontakt:
Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA)
Dominik Adrian
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
0307001143115
d.adrian@bwa-deutschland.de
http://www.bwa-deutschland.de

Gesellschaft/Politik

Cem Özdemir bei der Demonstration gegen Stuttgart 21

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, beteiligt
sich morgen erneut an der Demonstration gegen Stuttgart 21 in Stuttgart.

Datum/Beginn:
————-
Samstag, 16. Oktober 2010, 15:00 Uhr

Ort:
—-
Schlossplatz in Stuttgart

Thema:
——
Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, nimmt teil an
der morgigen Demonstrationen gegen Stuttgart 21 in Stuttgart.

Als Kontakt vor Ort erreichen Sie Andreas Bühler unter der Telefonnummer
0151 121 00 873. Für Presseanfragen außerhalb dieses Termins erreichen
Sie an diesem Wochenende unseren Leiter des Referats
Öffentlichkeitsarbeit, Robert Heinrich, unter der Telefonnummer 0176 10
02 05 96.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Pressestelle

PRESSEDIENST BUENDNIS 90/DIE GRUENEN Bundesvorstand
Dr. Jens Althoff, Pressesprecher
Platz vor dem Neuen Tor 1 * 10115 Berlin
Email: mailto:presse@gruene.de
Tel: 030 – 28442 130 * Fax: 030 – 28442 234

Gesellschaft/Politik

Achtung!: Terminhinweis: Claudia Roth und Cem Özdemir in Berlin und Stuttgart bei den bundesweiten Demonstrationen gegen den Polizeieinsatz und Stuttgart 21

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Claudia Roth und Cem Özdemir, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE
GRÜNEN, beteiligen sich heute an den bundesweiten Demonstrationen gegen
den gestrigen Polizeieinsatz und gegen Stuttgart 21. Cem Özdemir nimmt
an der Demonstration heute abend um 19:00 Uhr in Stuttgart teil, Claudia
Roth beteiligt sich im Rahmen der bundesweiten „Schwabenstreiche“ an den
Demonstrationen heute Abend um 19:00 Uhr vor der DB-Zentrale am
Potsdamer Platz in Berlin. Dazu werden Claudia Roth und Cem Özdemir
jeweils in Statements informieren. Des Weiteren beteiligt sich Steffi
Lemke, Politische Bundesgeschäftsführerin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, am
„Schwabenstreich“ um 19 Uhr am Hauptbahnhof in Dessau-Roßlau.

Datum/Zeit:
———–
Freitag, 01. Oktober 2010, 18:45 Uhr

Ort:
—-
Berlin, DB-Zentrale am Potsdamer Platz

Thema:
——
Statement mit Claudia Roth, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN,
zum Polizeieinsatz in Stuttgart und zu Stuttgart 21, anschließend
beteiligt sich Claudia Roth an den Demonstrationen vor der DB-Zentrale
am Potsdamer Platz in Berlin

Datum/Zeit:
———–
Freitag, 01. Oktober 2010, 18:45 Uhr

Ort:
—-
Stuttgart, Landespavillon im Schlosspark

Thema: Statement mit Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE
GRÜNEN, zum Polizeieinsatz in Stuttgart und zu Stuttgart 21,
anschließend beteiligt sich Cem Özdemir an den Demonstrationen in Stuttgart

Datum/Zeit:
———–
Freitag, 01. Oktober 2010, 19:00 Uhr

Ort:
—-
Dessau-Roßlau, Hauptbahnhof

Thema:
——
Steffi Lemke, Politische Bundesgeschäftsführerin von BÜNDNIS 90/DIE
GRÜNEN, nimmt teil an der Demonstration am Hauptbahnhof in Dessau-Roßlau

PRESSEDIENST BUENDNIS 90/DIE GRUENEN Bundesvorstand
Dr. Jens Althoff, Pressesprecher
Platz vor dem Neuen Tor 1 * 10115 Berlin
Email: mailto:presse@gruene.de
Tel: 030 – 28442 130 * Fax: 030 – 28442 234

Gesellschaft/Politik

Nur klare, objektive Kriterien zählen

Zur Erhöhung der Hartz IV-Regelsätze erklärt Cem Özdemir,
Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Diese Bundesregierung hat ein unmoralisches Koordinatensystem.
Nullrunden bei den Rentnern oder Defizite im Haushalt als Argument
vorzuschieben, um unwürdige Regelsätze zu rechtfertigen, spielt mit dem
sozialen Frieden in unserem Land. Mit einem unerträglichen Gemauschel
verweigert sich Schwarz-Gelb, Konsequenzen aus der Entscheidung des
Bundesverfassungsgerichts zu ziehen, die ohnehin schon viel zu lange
hinausgezögert wurden.

Wir werden am Sonntag genau hinsehen, ob das Existenzminimum nach
zuverlässigen, objektiven Kriterien ermittelt wurde. Der Weg zum Ziel
einer Erhöhung der Hartz IV-Sätze ist eine klare, nüchterne
Bestandsaufnahme, die durch keinerlei politischen Kuhhandel verzerrt
werden darf. Niemand kann behaupten, dass wir es uns nicht leisten
könnten, allen Menschen in unserem Land eine existenzsichernde
Grundversorgung zu garantieren. Es ist verheerend, dass die mit
gegenseitigen Unterstellungen der Milieus belastete Debatte über
Verteilungsgerechtigkeit materieller Ressourcen die nach vorne gewandte
Debatte über Chancengerechtigkeit ins Abseits stellt.“

PRESSEDIENST BUENDNIS 90/DIE GRUENEN Bundesvorstand
Dr. Jens Althoff, Pressesprecher
Platz vor dem Neuen Tor 1 * 10115 Berlin
Email: mailto:presse@gruene.de
Tel: 030 – 28442 130 * Fax: 030 – 28442 234

Bildung/Schule

Studiengebühren abschaffen

(Artikel-Presse) Zum Stipendienprogramm in Nordrhein-Westfalen erklärt Cem Özdemir,
Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Gekleidet im liberalen Aufstiegsmäntelchen amerikanischer Couleur
verschärft das Pinkwart-Modell die gesellschaftlichen Blockaden.
Begabtenstipendien gibt es bereits viele, sie sind gut und wichtig. Die
dringende Aufgabe der Politik ist es jedoch, vor allem Kindern und
Jugendlichen aus nicht-akademischen Elternhäusern zu fördern und
Aufstiegsperspektiven zu ermöglichen. Die schwarz-gelbe Logik geht genau
anders herum: Unternehmen suchen sich begabte Studierende aus und die
öffentliche Hand steuert den gleichen Betrag dazu, nachdem sie vorher
allen Studierenden 500 Euro abgenommen hat. Ein Schelm, wer glaubt, dass
der angehende Historiker Mahmud sich im Bewerbungsgespräch gegenüber dem
Wirtschaftsstudenten Alexander durchsetzt.

[ad#co-1]

Um mehr Studierende besser fördern zu können, müssen als erstes die
Studiengebühren abgeschafft und mit einem Bildungssoli die Ausstattung
an den deutschen Universitäten verbessert werden.

[ad#link468x15]

Wir Grüne wollen dazu die staatliche Studienfinanzierung stärken und zu einem
Zwei-Säulen-Modell aus elternunabhängigem Sockelbetrag und einem
einkommensabhängigen Zuschuss ausbauen. Es ist heuchlerisch von FDP und
Union, den amerikanischen Geist der privaten Studienförderung zu
beschwören und sich dann aus Mangel an Finanzierung an den Bund zu wenden.“

PRESSEDIENST BUENDNIS 90/DIE GRUENEN Bundesvorstand
Dr. Jens Althoff, Pressesprecher
Platz vor dem Neuen Tor 1 * 10115 Berlin
Email: mailto:presse@gruene.de
Tel: 030 – 28442 130 * Fax: 030 – 28442 234

[ad#link200x90]

—————————————————————
Sie wollen nichts verpassen? Bei Artikel-Presse.de – NEWS gibt es alle Artikel sowie bei Interesse auch alle Kommentare als «RSS-Feed». Im Gegensatz zum E-Mail-Abo kommen diese RSS-Feeds nicht einmal am Tag, sondern immer, wenn Sie diesen abrufen und neue Artikel bei Artikel-Presse.de – NEWS veröffentlicht wurden. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden und verpassen nichts!

Sie möchten hier auch werben? Dann sichern Sie sich einen Platz, wir freuen uns auf Ihre Anfrage unter: Kontakt.

Wir bieten Ihnen in unserem Shop eine erstklassige Auswahl an Lifestyle Lederwaren verschiedener Hersteller wie Heilemann, Picard, piké und Tuscany Leather. Wir erhalten ständig neue Modelle, wir beziehen unsere Ware ausschließlich direkt vom Original-Hersteller. Sie finden bei uns klassische, moderne und trendige Lederwaren für jeden Anlass bei: Lifestyle Bags.de

Gesellschaft/Politik

Die Linke: Die Grünen sind Regierungspartei

(BSOZD.com-NEWS) Berlin. Zum Parteitag von Bündnis 90/DIE GRÜNEN in Erfurt erklärt das Parteivorstandsmitglied Jan Korte (MdB):

Die Grünen sind nur noch Regierungspartei. ‚Bündnis’ taucht nur noch in ihrem Logo auf. Um dieses gab es in den vergangenen Jahren viel Streit, um den Inhalt, der sich dahinter verbringt, kaum noch. read more »

Gesellschaft/Politik

Franz Müntefering gratuliert Claudia Roth und Cem Özdemir

(BSOZD.com-NEWS) Berlin. Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, Franz Müntefering, gratuliert Claudia Roth und Cem Özdemir zu ihrer Wahl zu Vorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen mit folgendem Schreiben:

Sehr verehrte Frau Roth, sehr geehrter Herr Özdemir, read more »