Tag Archives: Changeprojekte

Pressemitteilungen

Change Dialoge in Stuttgart und Nürnberg

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner startet ein neues Veranstaltungsformat zum Themenkomplex Digitalisierungsprojekte zum Erfolg führen.

„Change Dialog: Digitalisierung in der Realität“ – so lautet der Titel eines neuen After-Work-Veranstaltungsformats der Change-Management-Beratung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal. In den jeweils 2,5-stündigen Veranstaltungen erhalten die Teilnehmer Einblicke in reale Digitalisierungsprojekte von Unternehmen und erfahren, wie man diese zum Erfolg führt. Die ersten Change Dialoge finden am 26. März im Loftwerk Nürnberg und am 27. März im Design Offices Stuttgart Tower statt – jeweils ab 19 Uhr. Dabei werden speziell Führungskräfte der beiden Regionen adressiert.

Das neue Veranstaltungsformat wurde laut Alexander Pifczyk, Senior Consultant und Partner im Team von Dr. Kraus & Partner, konzipiert, weil viele Unternehmen entweder in jüngster Zeit Digitalisierungsprojekte gestartet haben oder deren Start erwägen. Aufgrund ihrer geringen Erfahrung mit solchen Projekten und deren Komplexität, agieren sie hierbei jedoch oft noch recht unsicher. Fragen, die sich ihnen häufig stellen, sind: Wie sollen wir diese Projekte angehen und worauf sollte man in ihnen besonders achten? Und wenn die Projekte bereits laufen, dann fragen sie sich oft: Befinden wir uns auf dem richtigen Weg?

An diesem Punkt möchte Dr. Kraus & Partner den Unternehmen mit den Change Dialogen eine konkrete Hilfestellung bieten, indem diese den Teilnehmern einen Einblick in andere, erfolgreich verlaufene Digitalisierungsprojekte und ein Forum zum Erfahrungsaustausch bieten. Kernthemen in den Change Dialogen werden unter anderem sein:
-Pain Points im Digitalisierungsprozess
-Erfolgsfaktoren von Digitalisierungsprojekten
-Kosten und Nutzen von Digitalisierungsprojekten
-Wie und wann entsteht der gewünschte Mehrwert?

Wichtig ist Dr. Kraus & Partner beim Gestalten der Change Dialoge: Diese sollen einen interaktiven Charakter haben; die Teilnehmer sollen über ihre Erfahrungen auch miteinander ins Gespräch kommen, sodass ein Networking möglich ist.

Deshalb wird in jedem Change Dialog nach einer kurzen Begrüßung und Einführung durch Alexander Pifczyk mit einer TED-Umfrage zunächst erhoben, welche Themen und Fragen den Anwesenden besonders unter den Nägeln brennen. Danach folgt eine Keynote von Thomas Geuder zum Thema „Digitalisierungsprojekte zum Erfolg führen“. In ihr gibt der K&P-Senior Consultant im Dialog mit den Teilnehmern diesen erste Antworten auf deren Fragen. Danach berichten vier Change- und Digitalisierungsberater über die Knackpunkte und Erfolgsfaktoren bei realen Digitalisierungsprojekten in Unternehmen. Nach diesem Input folgt ein moderiertes Round-Table-Gespräch mit den Teilnehmern über den Themenkomplex „Digitalisierungsprojekte zum Erfolg führen“, bevor schließlich die Lessons learned nochmals zusammengefasst werden. Daran schließt sich bei Finger Food und Getränken der ungezwungene Ausklang des Change Dialogs an, bei dem die Teilnehmer Kontakte knüpfen und vertiefen sowie, sofern gewünscht, Einzelgespräche mit den anwesenden K&P-Beratern führen können.

Die Teilnehmerzahl der Change-Dialoge ist stets auf maximal 30 begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 59 Euro (zzgl. MwSt.) Nähere Infos über die Change Dialoge finden Interessierte auf der Webseite der Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner in der Rubrik Academy & Events. Sie können aber auch direkt den Organisator und Moderator der Change Dialoge, Alexander Pifczyk, kontaktieren (mobil: 0170 9145219; Mail: alexander.pifczyk@krauspartner.de). Auch eine Anmeldung ist durch ihn direkt möglich.

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, unterstützt Unternehmen weltweit beim Planen, Durchführen, Steuern und Evaluieren von strukturellen und kulturellen Veränderungsprozessen. Die Changemanagement-Experten vermitteln den Mitarbeitern von Unternehmen außerdem die erforderliche Haltung sowie die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die aus Wandel resultierenden Herausforderungen mit Erfolg zu meistern. Für die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner arbeiten über 100 Trainer, Berater und Projektmanager weltweit. Ihr geschäftsführender Gesellschafter ist der diplomierte Wirtschaftsingenieur Dr. Georg Kraus, der an der TH Karlsruhe zum Thema Projektmanagement promovierte und seit 1994 Lehrbeauftragter an der Universität Karlsruhe, der IAE in Aix-en-provence und der technischen Universität Clausthal ist. Die Unternehmensberatung veranstaltet jährlich ein European Change Forum ( www.europeanchangeforum.org).

Firmenkontakt
Dr. Kraus & Partner
Robin Heisterhagen
Werner-von-Siemens-Str. 2-6
76646 Bruchsal
0049-7251-989034
robin.heisterhagen@krauspartner.de
http://www.kraus-und-partner.de

Pressekontakt
Die Profilberater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Coaching-Weiterbildung: im-prove GmbH splittet ihre Coaching-Weiterbildung

Der Changemanagement-Spezialist bildet künftig Change-Begleiter und Change-Coaches aus.

Coaching-Weiterbildung: im-prove GmbH splittet ihre Coaching-Weiterbildung

im-prove: der Changemanagement-Spezialist

Der Veränderungs- und Innovationsbedarf in den Unternehmen steigt und steigt. Also erhöht sich auch der Bedarf an Männern und Frauen, die die Unternehmen selbst und ihre Mitarbeiter beim Bewältigen der hieraus resultierenden Anforderungen unterstützen und begleiten. Diese müssen jedoch aufgrund der Aufgaben und Funktionen, die sie in den Unternehmen und in den Veränderungsvorhaben wahrnehmen, eine unterschiedliche Kompetenz haben.

Vor diesem Hintergrund hat die im-prove coaching und training gmbh, Schwäbisch Gmünd, ihre Coaching-Weiterbildung neu konzipiert und in zwei Weiterbildungen gesplittet. Fortan wird das Trainings- und Beratungsunternehmen sowohl eine Change-Begleiter-Weiterbildung als auch eine inhaltlich hierauf aufbauende Change-Coach-Weiterbildung anbieten. In der Change-Begleiter-Weiterbildung werden die Teilnehmer dafür qualifiziert, im betrieblichen Kontext Veränderungsprozesse bei Einzelpersonen und kleinen Personengruppen wie Arbeitsteams zu initiieren und zu begleiten. Entsprechend ist die berufsbegleitende Weiterbildung konzipiert. Zielgruppe dieser Weiterbildung sind unter anderem operative Führungskräfte, zu deren Aufgaben es zählt, Lern- und Veränderungsprozesse bei ihren Mitarbeitern anzustoßen und zu begleiten; darüber hinaus zum Beispiel Fachtrainer und -berater, die ihr Handlungs- und Methodenrepertoire erweitern möchten.

Bei der hierauf aufbauenden Change-Coach-Weiterbildung hingegen liegt der Fokus weniger auf personalen als auf organisationalen Changeprozessen. Sie soll den Teilnehmern die Kompetenz vermitteln, große Changeprojekte in Unternehmen zu planen und zu steuern, die auch eine Kultur- sowie Einstellungs- und Verhaltensänderung erfordern. Zielgruppe dieser Weiterbildung sind Personen, die aufgrund ihrer Ausbildung und/oder beruflichen Erfahrung bereits ein fundiertes Vorwissen haben, wie Lern- und Veränderungsprozesse bei Mitarbeitern von Unternehmen verlaufen und welche fachliche, emotionale sowie mentale Unterstützung sie hierbei benötigen.

Für das Splitten der Weiterbildung entschied sich im-prove laut Aussagen der Geschäftsführer Frank Linde und Michael Reichl, „weil Unternehmen im-prove immer wieder signalisierten: Wir benötigen firmenintern mehr Mitarbeiter, die über das erforderliche Changemanagement-Know-how verfügen, um Lern- und Veränderungsprozesse bei Kollegen anzustoßen und zu begleiten. Sonst können wir den Changebedarf in unserer Organisation nicht meistern.“ Zugleich signalisierten im-prove viele Fachtrainer, dass sie bei ihrer Arbeit zunehmend registrieren, dass sie mehr Know-how darüber brauchen, wie Einstellungs- und Verhaltensänderungsprozesse bei Menschen verlaufen, damit der Transfer in den Alltag gelingt. Deshalb beschloss im-prove, die Change-Begleiter-Weiterbildung anzubieten, in der sich die Teilnehmer primär mit personalen Veränderungsprozessen befassen. Wer wünscht kann anschließend die Change-Coach-Weiterbildung absolvieren, bei der der Fokus auf kulturverändernden Change-Projekten und organisationalen Veränderungsprozessen liegt.

Nähere Infos über Change-Begleiter und die Change-Coach-Weiterbildung von im-prove finden Interessierte auf der Webseite www.im-prove.de . Sie können das Trainings- und Beratungsunternehmen aber auch direkt kontaktieren (Tel.: 08165/409 48 84: Email: kontakt@im-prove.de).

Die im-prove coaching und training GmbH, Schwäbisch Gmünd/Neufahrn, ist auf das Themenfeld Changemanagement spezialisiert. Sie arbeitet vorrangig für Dienstleistungsunternehmen, für die gilt: Ihre Leistungen werden nicht nur primär von Menschen für Menschen erbracht, sondern vielfach auch im unmittelbaren Kontakt mit Menschen.

Diese Unternehmen unterstützt im-prove dabei die Gegenwart und Zukunft zu meistern, indem im-prove (mit ihnen) ihren Änderungsbedarf analysiert und sie bei Changeprozessen unterstützt, ihre Mitarbeiter zu Change-Begleitern und Change-Coachs ausbildet und den Mitarbeitern die erforderliche Einstellung sowie das nötige Können vermittelt, das sie zum Bewältigen des Wandels brauchen. Die Geschäftsführer von im-prove sind Frank Linde und Michael Reichl.

Kontakt:
im-prove coaching und training gmbh
Michael Reichl/Frank Linde
Blütenweg 2
85375 Neufahrn
08165/409 48 84
kontakt@im-prove.de
http://www.im-prove.de

Pressekontakt:
Die ProfilBerater GmbH
Herr Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

Organisationsberater-Weiterbildung: Architekturen für Changeprojekte schmieden

Changemanager und Organisationsberater entwerfen in einem Workshop der WSFB-Beratergruppe Architekturen für Veränderungsprozesse und -projekte.

Jede Veränderung in einer Organisation wird von einem parallel verlaufenden organisationalen Veränderungsprozess begleitet. In diesem Begleitprozess klärt die Organisation, wie das Veränderungsvorhaben umgesetzt wird und was es zu tun gilt. Dabei lautet eine zentrale Frage: Wie kann die Organisation im Veränderungsprozess die Balance zwischen Stabilität und Instabilität wahren? Eine Weitere: Wie können die Parallelprozesse zwischen organisatorischer und organisationaler Veränderung so miteinander verzahnt werden, dass die zur nachhaltigen Umsetzung erforderliche Veränderungsenergie entsteht?

Mit solchen Fragen befassen sich (Projekt-)Manager und firmeninterne und -externe Organsationsberater bei einem Intensiv-Workshop, den die WSFB Beratergruppe Wiesbaden vom 20. bis 22. Juni in Wiesbaden veranstaltet. Sein Titel lautet: „Architekturwerkstatt – Veränderungsprozesse nachhaltig gestalten“. In dem Workshop trainieren die Teilnehmer, für reale Veränderungsvorhaben in ihren Unternehmen beziehungsweise bei ihren Klienten tragfähige Architekturen zu schmieden. Leitfragen, mit denen sie sich in diesem Kontext befassen, sind laut WSFB-Geschäftsführer Johann Scholten:
· Wie bauen wir nach einer Basisentscheidung die notwendige Veränderungsenergie für Folgeentscheidungen auf?
· Was ist der Erkenntniswert einer mehrperspektivischen Projektbetrachtung auf der Mikro-, Makro- und Mesoebene?
· Welche Denk- und Kommunikationsmuster der Organisation führen zu Dilemmata, Paradoxien und problematischen Fragestellungen und wie werden sie in der Organisation bewältigt?
· Welche vorläufigen Zielsetzungen leiten sich daraus ab und welche Prinzipien und Elemente kommen beim Bau einer Veränderungsarchitektur jeweils zur Anwendung?
· Wie passen wir eine Veränderungsarchitektur dem Projektfortschritt und dem Erkenntnisprozess der Organisation an? Und:
· Wie organisieren wir die Reflexion zur Bewertung des Projektfortschrittes als organisationale Gesamtleistung?

Um ein intensives und produktives Arbeiten zu ermöglichen, ist die Zahl der Teilnehmer an der Architekturwerkstatt auf maximal acht begrenzt. Sie arbeiten gemeinsam mit zwei WSFB-Beratern an ihren konkreten Veränderungsvorhaben. Die Teilnahme an dem Workshop kostet 1200 Euro (+MwSt.). Nähere Infos erhalten Interessierte bei der WSFB-Beratergruppe (Tel: 0611/157 66-10, E-Mail: wsfb@wsfb.de, Internet: http://www.wsfb.de). Ansprechpartner ist Johann Scholten.

Die WSFB-Beratergruppe Wiesbaden ist eine Unternehmensberatung, die sich auf die Organisationsberatung und das Planen und Steuern von Veränderungsprojekten/-prozessen spezialisiert hat. Ein weiteres Geschäftsfeld des 1998 gegründeten Unternehmens ist das berufsbegleitende Weiterbilden von Führungskräften, Projektmanagern sowie Managementtrainern und -beratern zu Organisationsentwicklern und -beratern. Die geschäftsführenden Gesellschafter von WSFB sind Johann Scholten, Rainer Flake und Hans-Werner Bormann. Die Beratergruppe ist Mitglied des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.
WSFB-Beratergruppe Wiesbaden
Bormann
Aarstraße 1
65195 Wiesbaden
+49 (0) 611/157 66 ? 0

http://www.wsfb.de
wsfb@wsfb.de

Pressekontakt:
Die Profilberater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
info@die-profilberater.de
06151/89659-0
http://www.die-profilberater.de