Tag Archives: ChannelPartner

Pressemitteilungen

Poly und Westcon Collaboration gehen auf Meet & Greet Tour

Mönchengladbach, 30. April 2019 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, und Poly, der aus dem Merger von Plantronics und Polycom hervorgegangene Video-, Voice- und Content-Sharing-Spezialist, veranstalten im Mai und Juni eine Roadshow in Deutschland und Österreich. Fachhändler haben an acht Standorten die Gelegenheit, sich bei einem Business-Frühstück oder einem Networking-Dinner mit den anwesenden Experten über die neuen Lösungen aus dem Hause Poly zu unterhalten und die Weichen für erfolgreiche Projekte zu stellen.

„Als VAD arbeiten wir seit vielen Jahren eng mit Polycom und Plantronics zusammen und sehen unzählige neue Möglichkeiten, die der Zusammenschluss dem Fachhandel eröffnet. Wir merken aber auch, dass der Channel noch Fragen hat“, erklärt Marianne Nickenig, Managing Director DACH bei Westcon Collaboration. „Im Rahmen der Roadshow werden wir uns mit unseren Kunden im kleinen Kreis, in entspannter Atmosphäre und ohne feste Agenda zusammensetzen – und darüber sprechen, welche Chancen ihnen die Zusammenarbeit mit Poly und Westcon heute eröffnet. Wir freuen uns auf die offenen Diskussionen und sind sehr gespannt, wie das neue Veranstaltungskonzept ankommen wird.“

Frühstück oder Dinner?
Die Meet & Greet Events finden je nach Standort entweder als Business-Frühstück (von 08:30 bis 11 Uhr) oder als Networking-Dinner (von 16:30 bis 19 Uhr) statt. Um einen intensiven und offenen Austausch zu gewährleisten, sind die Gruppen auf maximal zwölf Teilnehmer begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Termine für das Business-Frühstück:
– 13. Mai 2019 / 8:30 bis 11 Uhr / Frankfurt
– 21. Mai 2019 / 8:30 bis 11 Uhr / Wien
– 24. Juni 2019 / 8:30 bis 11 Uhr / Dresden
– 25. Juni 2019 / 8:30 bis 11 Uhr / Köln

Termine für das Networking-Dinner:
– 13. Mai 2019 / 16:30 bis 19 Uhr / Stuttgart
– 14. Mai 2019 / 16:30 bis 19 Uhr / München
– 17. Juni 2019 / 16:30 bis 19 Uhr / Berlin
– 18. Juni 2019 / 16:30 bis 19 Uhr / Hamburg

Die Vergabe der Teilnehmerplätze erfolgt nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip. Die Veranstaltungsorte werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Das Anmeldeformular finden interessierte Leser unter: http://de.ucc.westcon.com/content/events/poly-westcon-meet-greet-events-8-stade-8-termine

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Westcon-Comstor unterstützt den Channel beim Ausbau des Symantec-Geschäfts

Erfahrenes fünfköpfiges Fachvertriebsteam unter Leitung von Martin Engel berät Resellerpartner bei der Vermarktung des gesamten Symantec-Portfolios

Paderborn, 4. April 2019 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, unterstützt Systemintegratoren und Reseller mit einer dedizierten Business Unit bei der Vermarktung der Security-Lösungen von Symantec. Für die Leitung des Fachvertriebsteams zeichnet mit Business Development Manager Martin Engel ein langjährig erfahrener IT- und Vertriebsprofi verantwortlich.

„Symantec gehört seit vielen Jahren zu unseren Fokuspartnern im deutschsprachigen Raum – mit einem breiten Portfolio leistungsstarker Enterprise-Lösungen und einem gerade im Bereich Cloud-Security extrem starken Standing“, erklärt Robert Jung, Managing Director bei Westcon Security in Deutschland. „Angesichts der rasanten Zuwachsraten im Umfeld von Cloud und IoT sehen wir für diese Produkte einen riesigen Markt. Mit der Business Unit Symantec schaffen wir die Voraussetzungen, um dieses Potenzial gemeinsam mit unseren Channelpartnern erfolgreich zu erschließen.“

Fünfköpfiges Experten-Team
In der Business Unit Symantec führt Westcon Security langjährig im Unternehmen tätige Sales- und Technikprofis mit neuen Experten zusammen. Zu letzteren gehört auch der Leiter der Business Unit, Martin Engel. Der 39-Jährige, der erst im September 2018 als Business Development Manager zum VAD stieß, ist ein erfahrener IT- und Vertriebsexperte mit fast zehn Jahren Erfahrung in der Vermarktung anspruchsvoller B2B-Software-Lösungen. Gemeinsam mit seinem Team ausgemachter Symantec-Experten zeichnet er für den Ausbau des Symantec-Geschäfts verantwortlich. Im Rahmen der Business Unit unterstützen ihn Business Development Manager Marwin Nowakowski und Inside Sales Specialist Tim Krausch. Die beiden Sales Experten stehen Kunden bei allen vertrieblichen Fragen zur Seite; Presales-Manager Jörn Kraus und Presales-Engineer Christopher Klocke wissen bei technischen Fragen zur Konzeption und Implementierung Rat.

„Das breite Portfolio von Symantec bietet Channelpartnern unzählige Ansatzpunkte, um das Volumen ihrer Projekte zu maximieren und attraktive Cross- oder Upselling-Möglichkeiten auszuschöpfen“, erläutert Martin Engel. „Als dedizierte Symantec-Experten werden wir unseren Partnern helfen, von diesen Chancen zu profitieren und so die Weichen für ein nachhaltiges Wachstum zu stellen.“

Unterstützung in den Bereichen Sales und Technik
Westcon-Comstor bietet Kunden das gesamte On-Premises- und Cloud-Portfolio von Symantec und flankiert dieses mit einer Reihe anspruchsvoller Dienstleistungen. Hierzu gehört neben weltweiten Support-Services umfassende Pre- und Postsales-Betreuung, die von der Endkundenberatung über die Vermittlung von Demogeräten bis hin zu Finanzierungs- oder Installationsservices reicht. Künftig soll das Professional Services Portfolio zudem um technische und vertriebliche Workshops und praxisnahe Webinare erweitert werden.

Mehr über Westcon-Comstor erfahren Leser unter http://de.security.westcon.com/.

Über Westcon-Comstor
Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Isabel Navarra
Heidturmweg 70
33100 Paderborn
0 52 51 / 14 56-176
isabel.navarra@westcon.com
http://de.security.westcon.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
0 91 31 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Westcon-Comstor ist Microsoft Learning Partner

Value-Added-Distributor steht seinen Channelpartnern ab sofort bei der Einhaltung der Microsoft Trainings- und Schulungsvorgaben zur Seite

Mönchengladbach, 17. Mai 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, unterstützt Channelpartner ab sofort als autorisierter Microsoft Learning Partner bei der Einhaltung der Microsoft Trainings- und Schulungsvorgaben. Die Qualifizierung ermöglicht es Westcon-Comstor, in seinen weltweit verteilten Schulungseinrichtungen ein breites Portfolio von Microsoft-Trainings für Channelpartner anzubieten. Damit untermauert der Distributor seine Stellung als einer der weltweit führenden Microsoft-Distributoren – und erweitert nachhaltig sein Angebot attraktiver Value-Added-Services für weltweit tätige Kunden.

„In der zunehmend von Cloud und Digitalisierung geprägten Business-Welt hat Microsoft seinen globalen Footprint und seine Marktstellung kontinuierlich ausgebaut – und zählt heute zu den wichtigsten Anbietern im Markt. Der Channel kommt somit nicht umhin, umfassendes Know-how zu den Microsoft-Lösungen aufzubauen und auf dem neuesten Stand vorzuhalten“, betont Dirk Debbaut, Director, Services Solutions Training & Education bei Westcon-Comstor EMEA. „Als Microsoft Learning Partner sind wir hervorragend positioniert, um unsere Partner bei der Einhaltung der Schulungs- und Zertifizierungsvorgaben zu unterstützen und im Rahmen unseres Online-Learning-Portals Velocity mit hochwertigen Informationen zu versorgen. So stellen wir die Weichen für eine ganzheitliche Distribution und stehen Resellern mit innovativen und relevanten Value-Added-Services zur Seite.“

Maßgeschneiderte Schulungsservices für den ITK-Channel
Die Westcon-Comstor Education Services entwickeln in enger Abstimmung mit der globalen Kundenbasis maßgeschneiderte Schulungskonzepte für führende Herstellerpartner. Die Schulungsexperten bieten dabei eine breite Palette zertifizierter Trainings, die es Resellern und Systemintegratoren in der EMEA-Region leicht machen, umfangreiches technisches und vertriebliches Know-how vorzuhalten.

Zu den angebotenen Trainings gehören unter anderem von den jeweiligen Herstellern zertifizierte Partnerschulungen, von Partnern beauftragte Endanwenderschulungen sowie maßgeschneiderte, auf die Anforderungen von Partnern oder Herstellern zugeschnittene Trainings. Die Veranstaltungen sind dabei je nach Bedarf in den Schulungsräumen von Westcon-Comstor, beim Kunden vor Ort oder als Online-Webinare verfügbar.

Trainings auf hohem Niveau
„Microsoft ist für unseren Schulungsbereich einer der wichtigsten Partner – und die Autorisierung als Microsoft Learning Partner ist ein schöner Beleg dafür, auf welch hohem Niveau wir unsere internationalen Partner heute unterrichten“, so Israr Hussain, Microsoft Vendor Manager bei Westcon-Comstor EMEA. „Als Herstellerpartner trägt Microsoft mit seinen Lösungen schon heute nachhaltig zum Wachstum unserer Resellerpartner bei. Mit der Zertifizierung als Autorisiertes Trainingszentrum haben wir nun den Grundstein für den weiteren Ausbau dieser wichtigen Partnerschaft gelegt.“

Mehr Informationen zu Westcon-Comstor und zur Partnerschaft mit Microsoft finden Leser unter http://de.ucc.westcon.com/ sowie auf der neuen Website der Westcon-Comstor Academy unter https://westcon-comstor-academy.com/de/

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Westcon-Comstor veranstaltet GDPR Kongress (21. März 2018, Frankfurt am Main)

VAD unterstützt seine Channelpartner und deren Endkunden bei der Weichenstellung für eine erfolgreiche DSGVO-Einführung

Paderborn, 30. Januar 2018 – Weston-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, lädt Systemintegratoren und deren Endkunden am 21. März 2018 zum Westcon-Comstor GDPR Kongress in Frankfurt am Main ein. Das ganztägige Event wird von den Geschäftsbereichen Comstor, Westcon Security, Westcon Services & Academy sowie Westcon UCC gemeinsam ausgerichtet. Teilnehmer erhalten einen umfassenden Überblick über die Veränderungen, die mit der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung am 25. Mai 2018 einhergehen, und die Möglichkeiten, die ihnen damit offenstehen.

„In weniger als sechs Monaten tritt die neue Datenschutzgrundverordnung in ganz Europa in Kraft. Aktuelle Studien belegen aber, dass nur ein Bruchteil der Unternehmen gemäß der neuen Bestimmungen agiert“, erklärt Robert Jung, General Manager bei Westcon Security in Deutschland. „Für den IT-Channel ist das eine hervorragende Möglichkeit, sich bei seinen Kunden als Trusted Advisor zu positionieren. Auf dem GDPR Kongress zeigen wir unseren Partnern, wie sie bei ihren Kunden das Bewusstsein für die DSGVO schärfen – und welche technischen und organisatorischen Maßnahmen für lückenlose Compliance erforderlich sind.“

Der von Britta Bruckmüller-Schweinhage moderierte GDPR Kongress richtet sich an die Fachhandelspartner von Weston-Comstor sowie an deren Endkunden, die sich aktuell mit den Anforderungen und Auswirkungen der GDPR-Compliance beschäftigen. Im Fokus des Events steht ein anspruchsvolles Vortragsprogramm mit hochkarätigen Referenten aus Wirtschaft und Rechtswesen. Dabei konnte Westcon-Comstor vier renommierte Datenschutzexperten als Key Note Speaker gewinnen:

– Jörg Heidrich, Justiziar des Heise Verlags, gibt den Teilnehmern zur Einführung einen Überblick über das GDPR-Gesetz.
– Karsten U. Bartels, LL.M bei KH2 Rechtsanwälte, liefert eine Checkliste für die GDPR-Implementierung.
– Knud Brandis, Partner bei der PWC Cyber Security Services GmbH, erläutert, worauf es bei Controlling und Implementierung zur EU-DSGVO ankommt.
– Herstellerpartner Check Point informiert über Szenarien und Best Practices zur Sicherstellung der GDPR-Compliance.

Praxisorientierte Breakout-Sessions
Neben den Key Notes werden die Teilnehmer in praxisorientierten Breakout-Sessions der Hersteller Symantec, Cisco und Microsoft die Möglichkeit erhalten, sich über die Folgen der neuen Bestimmungen zu informieren und die Weichen für eine erfolgreiche Umsetzung zu stellen. Ein weiteres Highlight der Veranstaltung ist die Podiumsdiskussion „Welche Auswirkungen wird die Datenschutzverordnung haben?“, bei der die Kongressteilnehmer die anwesenden Experten zur neuen Gesetzgebung befragen können.

Networking beim exklusiven Dinner
Im Anschluss an das Vortragsprogramm findet als Schluss- und Höhepunkt des GDPR Kongresses ein exklusives Dinner statt. Die Besucher werden dabei viel Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit den Experten und zum Networking mit Kollegen aus der Branche haben.

Der Westcon-Comstor GDPR Kongress findet am 21. März 2018 von 9:00 bis 18:00 Uhr im Hotel Steigenberger Airport in Frankfurt am Main statt. Die Anmeldung erfolgt online unter http://westcon-comstor-academy.com/de/gdpr-kongress-2018/

Weiterführende Informationen zu Westcon-Comstor erhalten interessierte Leser unter http://de.security.westcon.com

Über Westcon-Comstor
Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Isabel Navarra
Heidturmweg 70
33100 Paderborn
0 52 51 / 14 56-176
isabel.navarra@westcon.com
http://de.security.westcon.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
0 91 31 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

DataCore unterstützt Stiftung Schneekristalle​

Unterföhring, 22. August 2017. DataCore unterstützt mit seiner Teilnahme bei Charity Golfturnier von ChannelPartner die Stiftung Schneekristalle, die von der ehemaligen Skirennläuferin Michaela (Michi) Gerg ins Leben gerufen wurde. Die DataCore zeigte, dass sie nicht nur führend in den Bereichen Software-defined Storage (SDS) und Hyper-converged-Infrastrukturen (HCI) ist, sondern auch als Golf-Team erfolgreich für den guten Zweck unterwegs ist.

Dass in IT-Firmen auch begeisterte Sportsleute arbeiten, konnten die Spieler beim erstmalig ausgetragenen ChannelPartner Golf Masters unter Beweis stellen, das den Teilnehmern bei viel Sonne und großer Hitze alles abverlangte. Der Event bot neben jeder Menge Spaß die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren und die Stiftung Schneekristalle zu unterstützen. Am Ende des Tages hatte das Team DataCore um Robert Thurnhofer in der Brutto-Wertung sowie Stefan von Dreusche im Schnupperkurs die Nase vorn. Michaela Gerg, ebenfalls Mitglied aus dem Siegerteam, konnte dann auch noch aus der Hand des Veranstalters ChannelPartner einen Scheck über 2.000 Euro für Ihre Stiftung Schneekristalle entgegennehmen, was das eigentliche Ziel der Veranstaltung war.

Die Stiftung Schneekristalle unterstützt ganzjährig mit vielfältigen Sportaktivitäten Kinder aus Förderschulen, Waisenhäusern, Kinderheimen und anderen Einrichtungen. Ziel ist es, die Werte des Sports, wie Fairness, Teamgeist und den Leistungsgedanken zu fördern und damit das Selbstbewusstsein und die Motivation der Kinder zu stärken.

Golfen mit ‚Michi‘ Gerg für den guten Zweck

„Wir freuen uns die Stiftung Schneekristalle zu unterstützen, die insbesondere benachteiligten Kindern über den Sport die Möglichkeit gibt, Werte wie Fairness, Teamgeist, Toleranz, Ausdauer und Disziplin für sich zu entdecken, denn für diese Werte wollen wir auch als Unternehmen nachhaltig einstehen“, sagt Robert.Thurnhofer, Senior Marketing Manager Central Europe DataCore. „Deswegen werden wir der Stiftung und Michaela Gerg bei zukünftigen Projekten zur Seite stehen.“

Wie DataCore steht Michaela Gerg für Erfolg vor allem in schnellen Disziplinen: Im Lauf ihrer Karriere fuhr sie knapp 200 Mal unter die Top Ten – davon 41 Mal unter die besten Drei. Zweimal wurde ihr der „Goldene Ski“ verliehen, die höchste Auszeichnung des Deutsche Skiverbandes. Neben 5 deutschen Meisterschaften und 4 Weltcupsiegen zählt der Gewinn der Bronzemedaille im SuperG bei den Weltmeisterschaften 1989 in Vail zu ihren größten sportlichen Erfolgen. Heute betreibt sie eine Skischule in Lenggries und fungiert als Stifterin aktiv für „Schneekristalle“.

Michaela Gerg: „Im Namen der Stiftung danke ich dem Veranstalter, allen Teilnehmern und Sponsoren wie DataCore, die mit großem Engagement diesen gelungenen Tag ermöglichten. Mit diesem Einsatz können insbesondere benachteiligten Kindern Sportangebote gemacht werden. Wir freuen uns, mit DataCore einen Unterstützer auch für zukünftige Projekte gefunden zu haben.“

 

Über DataCore Software
DataCore, die Data Infrastructure Software Company, ist ein führender Anbieter von Software-defined Storage und Parallel-I/O-Technologie. Mit Parallel-I/O nutzt DataCore moderne, leistungsstarke und kostengünstige Serverplattformen, um das drängendste Problem in der IT, den I/O-Engpass, zu überwinden und um unübertroffene Performance, Hyper-Konsolidierung und Kosteneinsparungen zu erzielen. DataCore SANsymphony und Hyper-converged Virtual SAN befreien Anwender von arbeitsintensiven Speichermanagementaufgaben und Hardwarebindungen. Software-defined- und Parallel I/O-Plattformen revolutionieren die Dateninfrastruktur und bilden das Fundament des Software-defined Data Centers der nächsten Generation für Mehrwerte, höchste Performance, Hochverfügbarkeit und leichte Handhabung. Weitere Informationen unter www.datacore.de

Unternehmenskontakte:
DataCore Software GmbH, Bahnhofstr. 18, 85774 Unterföhring, Tel: 089- 4613570-0, E-Mail: infoGermany@datacore.com, www.datacore.de

Pressekontakt:
KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel: +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de

DataCore, das DataCore-Logo und SANsymphony sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Andere hier aufgeführte DataCore-Produkt- oder Servicenamen oder Markenzeichen sind Warenzeichen der DataCore Software Corporation. Weitere Produkte, Leistungen und Firmennamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer. ​

Pressemitteilungen

8-fach ausgezeichnet – Bestes Systemhaus 2015

Gleich in acht Kategorien konnte die Schneider & Wulf EDV-Beratung bei der Awardverleihung zum besten Systemhaus 2015 unter die TOP 10 gelangen und zwei Mal das Siegertreppchen besteigen. Ein Rückblick auf die ‚Oscar-Verleihung der IT-Branche‘.

8-fach ausgezeichnet - Bestes Systemhaus 2015

‚Oscar-Verleihung der IT-Branche‘: Schneider & Wulf EDV-Beratung ist besonders empfehlenswert (Bildquelle: @ChannelPartner)

Gleich in acht Kategorien konnte die Schneider & Wulf EDV-Beratung bei der Awardverleihung zum besten Systemhaus 2015 unter die TOP 10 gelangen und zwei Mal das Siegertreppchen besteigen. Ein Rückblick auf die ‚Oscar-Verleihung der IT-Branche‘.

Am 26. und 27. August fand in Düsseldorf eine der bedeutendsten Veranstaltung des Jahres für IT-Systemhäuser statt. Der jährliche Systemhauskongress von ChannelPartner und Computerwoche gilt als die Oscarverleihung der IT-Branche. Unter dem diesjährigen Motto ‚Vom Systemhaus zum Service-Provider‘ stand die Tagesveranstaltung ganz im Zeichen von Fachvorträgen und Workshops von IT-Experten für IT-Experten. Die folgende Awardverleihung bildete den Übergang zur gemeinsamen Abendveranstaltung im Van der Falk Airporthotel Düsseldorf.

Für das IT-Unternehmen mit Sitz in Babenhausen und Frankfurt war zunächst das Vortragsprogramm des Tages spannend, da Geschäftsführer Sven Wulf selbst auf der Agenda stand. Mit seinem Vortrag „Wir machen Unternehmensprozesse zu einem positiven IT-Erlebnis“ schilderte er anhand konkreter Praxisfälle, wie sich die Beziehung zwischen Kunden und IT-Beratern wandelt, wenn die Aufgaben komplexer werden und tiefer in die Abläufe beim Kunden vordringen. Dabei bewahren sich die Babenhausener ihren kompromisslosen Anspruch, durch hervorragenden Service zu begeistern.

Im Anschluss wurde die Preisverleihung mit besonderer Aufregung erwartet. Schließlich haben alle nominierten Unternehmen im Vorfeld eine gesonderte Einladung erhalten – so auch Schneider & Wulf. Die Grundlage der Ehrung zum ‚Besten Systemhaus 2015‘ in verschiedenen Kategorien bildet eine Umfrage unter Anwenderunternehmen bundesweit. 2800 Kunden haben in diesem Jahr ihre IT-Dienstleister anhand konkreter Projekte bewertet. Voraussetzung die Aufnahme in das Ranking sind mindestens zehn bewertete Projekte in mindestens einer Kategorie. Zusätzlich werden die Systemhäuser in unterschiedliche Umsatzklassen eingeteilt, um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten.

Bei Schneider & Wulf hoffte man auf eine Platzierung in mindestens einer Kategorie. Schließlich hat das Unternehmen den Kundenservice zur zentralen Unternehmensmission gemacht. Da wäre es doch eine schöne Bestätigung, wenn positive Bewertungen diesen Anspruch unterstützen. Dass Schneider & Wulf gleich in acht Kategorien und die Top 10 kam und zwei Mal das Siegertreppchen betreten durfte, überstieg jedoch selbst die kühnsten Hoffnungen. Die folgenden Platzierungen konnte der Babenhausener IT-Dienstleister erzielen:

Platz 2 in der Kategorie ‚Software & Software-Entwicklung‘
Platz 3 in der Kategorie ‚Besonders empfehlenswert 2015‘
Platz 4 in der Kategorie ‚Security 2015‘
Platz 4 in der Kategorie ‚Software Infrastruktur 2015‘
Platz 5 in der Kategorie ‚Storage Lösungen 2015‘
Platz 6 in der Kategorie ‚PC und Server Infrastruktur 2015‘
Platz 8 in der Kategorie ‚ Netzwerklösungen 2015
Platz 8 in der Kategorie ‚ Bestes Systemhaus 2015 bis 50 Mio Umsatz

„Wir richten unser Unternehmen klar auf die Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern aus – da sind diese Ergebnisse eine wunderbare Bestätigung unserer Arbeit“, zeigt sich Schneider & Wulf Geschäftsführer Sven Wulf sichtlich begeistert: „Wir danken unseren Kunden für ihr Vertrauen und die positiven Bewertungen und unseren Mitarbeitern für die hervorragenden Leistungen, die zu diesem sensationellen Ergebnis geführt haben“. Besonders der dritte Platz in der Kategorie „besonders empfehlenswert“ liegt dem Systemhaus-Chef am Herzen. Offenbar sind die Kunden nicht nur zufrieden, sondern zu aktiven Unterstützern von Schneider & Wulf geworden.

So konnten die Erfolge gleich im Anschluss gemeinsam mit den weiteren Preisträgern und Systemhaus-Geschäftsführern aus der ganzen DACH-Region gefeiert werden. Die Abendveranstaltung bot ausreichend Gelegenheit, die Trends und Entwicklungen der Branche intensiv zu diskutieren, bestehende Netzwerke zu pflegen und neue aufzubauen. „Für Schneider & Wulf ist der Systemhauskongress ein fester Termin im Kalender und wir sind schon jetzt gespannt auf das nächste Jahr“, resümiert Wulf.

Die Schneider & Wulf EDV-Beratung macht EDV einfach! Und Unternehmensprozesse zu einem positiven IT-Erlebnis
„100%ige Service-Qualität als Maß aller Dinge“ ist die Mission des mittelständischen, inhabergeführten Unternehmens, das mit Standorten in Frankfurt am Main und im hessischen Babenhausen seit 1988 vornehmlich im Rhein-Main-Gebiet und im Raum Frankfurt am Main, aber auch deutschland- und europaweit erfolgreich am Markt operiert.

Diese Erfahrung spiegelt sich in der strategischen Ausrichtung und Handlungsweise der Schneider & Wulf EDV-Beratung wider: In den Geschäftsfeldern Systemhaus, Sicherheit, Business Intelligence, CRM, Backup & Hochverfügbarkeit sowie Software-Entwicklung sind die Mitarbeiter des Unternehmens immer für ihre Kunden da – so unbürokratisch wie möglich, dabei jedoch mit fundiertem und aktuellen Fachwissen zu allen relevanten IT-Themen immer aufmerksam, strukturiert und absolut professionell.

Der Fokus liegt auf ganzheitlichen Betreuungskonzepten, die sich ausschließlich durch die bestehende Kundensituation definieren. Von der Planung über die Implementierung hin zur dauerhaften Betreuung – über Managed Service-Konzepte auch für die komplette IT-Infrastruktur.
Die Schneider & Wulf EDV-Beratung nimmt ihren Kunden das „Thema IT“ ab – damit diese sich auf das konzentrieren können, was wirklich wichtig ist: Ihre Arbeit.

Das Unternehmen arbeitet mit Firmen aus allen Wirtschaftsbereichen zusammen. Hauptsächlich werden Inhaber-geführte mittelständische Unternehmen adressiert, deren Entscheider verstanden haben, dass IT kein notwendiges Übel, sondern vielmehr ein wichtiger Baustein erfolgreicher Unternehmensplanung ist.

Firmenkontakt
Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co. KG
Kerstin Höpfner
Im Riemen 17
64832 Babenhausen
06073-6001-0
khoepfner@schneider-wulf.de
http://www.schneider-wulf.de

Pressekontakt
Schneider & Wulf EDV-Beratung GmbH & Co KG
Kerstin Höpfner
Im Riemen 17
64832 Babenhausen
06073-6001-0
khoepfner@schneider-wulf.de
http://www.schneider-wulf.de

Pressemitteilungen

Allgeier von Anwendern zum „Besten Systemhaus 2013“ gekürt

München, 04. September 2013 – Allgeier wurde bei der diesjährigen Markterhebung der IT-Fachzeitschriften ChannelPartner und COMPUTERWOCHE als „Bestes Systemhaus 2013“ ausgezeichnet. Allgeier geht damit unter den großen IT-Dienstleistern Deutschlands mit mehr als 250 Mio. Euro Jahresumsatz als Gesamtsieger in puncto Kundenzufriedenheit hervor.

Allgeier belegt bei der diesjährigen Kundenumfrage von COMPUTERWOCHE und ChannelPartner zum besten deutschen Systemhaus den ersten Platz. Nach dem Silberrang im Vorjahr konnte Allgeier die Zufriedenheit seiner Kunden weiter steigern und belegt im IT-Dienstleisterranking damit erstmalig die Spitzenposition. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung zum Top-Dienstleister in der IT-Branche. Die Auszeichnung ist eine hohe Anerkennung für unser operatives Geschäft und Bestätigung unserer strategischen Ausrichtung, die Kundenorientierung konsequent in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellt. Für das entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns bei unseren Kunden und Partnern bedanken“, sagte Hubert Rohrer, Vorstand der Allgeier Division Solutions.

In der jährlich von den Branchenmagazinen COMPUTERWOCHE und ChannelPartner durchgeführten Befragung wurde unter mehr als 3.400 Anwendern die Kundenfreundlichkeit von IT-Dienstleistern erfasst. Dazu urteilten die Anwender in den Bereichen Anwendungssoftware, Software-Infrastruktur, IT-Sicherheit, Mobility sowie Managed Services & Cloud über die Qualität ihres Partners. Darüber hinaus konnten sie in einem detaillierten Fragebogen Auskunft über ihre Zufriedenheit mit den Projekten geben, die die IT-Dienstleister für sie realisiert haben. Allgeier konnte in seinen IT-Projekten vor allem durch höchste Kundenzufriedenheit u.a. in den Bereichen Anwendungssoftware, Mobility und IT-Infrastruktur überzeugen. „Qualität und Kundenzufriedenheit haben offenbar unter dem schnellen Wachstum der vergangenen Jahre nicht gelitten. Ganz im Gegenteil“, hob die COMPUTERWOCHE hervor. „Besonders erfreulich ist für uns die Entwicklung der Kundenzufriedenheit, die wir von Jahr zu Jahr stetig steigern konnten“, so Hubert Rohrer. Wie bereits im vergangenen Jahr konnte Allgeier auch in 2013 die höchste Weiterempfehlungsrate der großen deutschen IT-Dienstleister vorweisen. Insgesamt wurden von den IT-Anwendern 230 von Allgeier umgesetzte Projekte bewertet.

Als Tochterunternehmen freut sich auch DIDAS über diese Auszeichnung. „Gerade die offizielle Bestätigung der Kundenzufriedenheit freut uns natürlich sehr“, sagt Dirk Kiefer, Geschäftsführer der DIDAS Business Services GmbH. „Das zeigt auch uns, dass wir mit unseren Lösungen und Services den richtigen Weg gehen.“

Die Allgeier Division Solutions bedient mehr als 1.500 Kunden mit innovativen Produkten und Lösungen in Cloud Services, ERP, ECM/DMS, IT-Infrastruktur und IT-Security. Um den Kunden die jeweils beste Lösung anbieten zu können, ist Allgeier Technologiepartner führender Hersteller wie Microsoft, IBM, SAP oder Infor und verfügt darüber hinaus über ausgezeichnete eigene Business Software Lösungen wie cierp3®, JULIA MailOffice, scanview® oder Syntona. Mit passgenauen Lösungen und erstklassigem Service unterstützt Allgeier mittelständische und große Unternehmen dabei, ihre Geschäftsprozesse flexibler zu gestalten, um auf Marktveränderungen rasch reagieren zu können und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

DIDAS Business Services bietet seit mehr als 45 Jahren individuelle IT-Dienstleistungen und Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für Großkonzerne aus einer Hand an: von der Beratung und Konzeption über die Implementierung bis hin zum langfristigen Betrieb von IT-Umgebungen. Spezialisiert hat sich der IT-Dienstleister auf skalierbare Referenzarchitekturen, Cloud Computing und flexible Betriebskonzepte. DIDAS ist deutschlandweit an elf Standorten mit über 250 Mitarbeitern vertreten. Seit 2009 gehört der IT-Dienstleister dem Unternehmensverbund der Allgeier SE an und verbindet damit die Flexibilität und Kundennähe eines mittelständischen Unternehmens mit der Leistungsstärke einer internationalen IT-Gruppe.

Kontakt
DIDAS Business Services GmbH
Joke Brosthaus
Elisabeth-Selbert-Straße 4a
40764 Langenfeld
+49 (0)2173 – 5966-314
joke.brosthaus@didas.de
http://www.didas.de

Pressekontakt:
WORDFINDER PR
Carolin Sühl
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0) 40-840 55 92-18
cs@wordfinderpr.com
http://www.wordfinderpr.com

Pressemitteilungen

COMPUTERWOCHE und ChannelPartner küren FRITZ & MACZIOL als eines der „Besten Systemhäuser Deutschlands 2013“

Silber im ersten Anlauf

COMPUTERWOCHE und ChannelPartner küren FRITZ & MACZIOL als eines der "Besten Systemhäuser Deutschlands 2013"

FRITZ & MACZIOL hat bei der diesjährigen Auswahl der „Besten Systemhäuser Deutschlands 2013“ auf Anhieb den zweiten Platz belegt. Als Newcomer in der Kategorie der „Großen Systemhäuser“ (Unternehmen mit einem Jahresumsatz über 250 Mio. Euro) sicherten sich die Ulmer direkt einen Platz in den Top 3. Bei der jährlichen Umfrage der COMPUTERWOCHE erreichte FRITZ & MACZIOL mit 205 bewerteten Projekten eine Gesamtnote von 1,78. Der Abstand zum Sieger war minimal, während der Drittplazierte bereits über der Schulnote 2 lag. Abgefragt wurden dabei unter anderem die Erfahrungen mit der Beratung im Vorfeld, dem Projektmanagement während der Implementierung und der Kompetenz der Mitarbeiter. Darüber hinaus ging es auch um die generelle Termintreue, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Betreuungsqualität nach Abschluss des Projekts. Klaus Wiethölter, Mitglied der Geschäftsleitung, nahm den Award entgegen: „Das Ergebnis freut mich ganz besonders, spiegelt es doch direkt das Feedback unserer Anwender wider.“ Heribert Fritz, Geschäftsführer der FRITZ & MACZIOL group, ergänzt: „Dieser hervorragende zweite Platz ist für mich persönlich eine Bestätigung der Strategie, die wir seit Jahren erfolgreich verfolgen. Denn bei uns steht die Zufriedenheit unserer Kunden stets an vorderster Stelle.“

An der alljährlichen Umfrage von COMPUTERWOCHE und ChannelPartner haben sich in diesem Jahr 3.411 Personen beteiligt. Die Erhebung fand zwischen Mitte Mai und Anfang Juli statt. Das Ziel der jährlichen Befragung ist es, die Kundenfreundlichkeit der Systemhäuser zu erfassen. Dabei werden die Anwender dazu aufgefordert, die gemeinsam mit den Systemhäusern betriebenen IT-Projekte auf einer Schulnotenskale von eins bis sechs zu benoten. Die Durchschnittsnote aller Bewertungen bildet dann die Basis des Rankings. Zum besseren Vergleich werden die Systemhäuser in drei Kategorien eingeteilt: kleine Systemhäuser (weniger als 50 Millionen Euro Jahresumsatz), mittelgroße Systemhäuser sowie große Systemhäuser (über 250 Millionen Euro Jahresumsatz).

Bildrechte: FRITZ & MACZIOL GmbH

Zur FRITZ & MACZIOL Gruppe mit Hauptsitz Ulm gehören die Unternehmen FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, INFOMA® Software Consulting GmbH, FRITZ & MACZIOL Schweiz AG, NEO Business Partners GmbH, STAS GmbH, STAS Österreich GmbH, FRITZ & MACZIOL Asia Inc. und IT&T AG. Mit derzeit mehr als 1.000 Mitarbeitern an 22 Standorten sowie sechs Servicestandorten weltweit erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2012 einen Gesamtumsatz von über 364 Mio. Euro.

Die FRITZ & MACZIOL Gruppe hat sich in Deutschland und der Schweiz sowie mit der FRITZ & MACZIOL Asia Inc. und Servicebüros in verschiedenen Ländern weltweit positioniert. Gleichermaßen Spezialist wie Generalist bietet die Gruppe als System- und Beratungshaus ein ganzheitliches Portfolio aus Hardware, Software, Services sowie Consulting in ausgewählten Bereichen. Die Unternehmen der FRITZ & MACZIOL Gruppe entwickeln und vertreiben Software- und Systemlösungen für öffentliche Auftraggeber, den Mittelstand und Großunternehmen. Die Unternehmensgruppe ist Top-Partner von IBM, Microsoft und SAP sowie EMC und Cisco mit den höchsten Zertifizierungen und stellt den Kunden das komplette Spektrum der relevanten IT-Themen auf Basis neuester Technologien dieser Weltmarktführer sowie ergänzender Hersteller zur Verfügung. Als Teil des niederländischen Technologiekonzerns Imtech N.V. nutzt das System- und Beratungshaus innerhalb der Imtech ICT Division sowie als Kooperationspartner der anderen Divisionen, zum Beispiel der deutschen Imtech im Bereich Data Center, dabei auch europäische Synergien.

Kontakt
FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH
Francesca Herbstleb – Presse-Referentin
Hörvelsinger Weg 17
89081 Ulm
Tel.: +49 (0) 731 / 1551-655
fherbstleb@fum.de
http://www.fum.de

Pressekontakt:
Press’n’Relations GmbH
Uwe Pagel
Magirusstr. 33
89077 Ulm
0731 962 87-29
upa@press-n-relations.de
http://www.press-n-relations.de