Tag Archives: Chef

Pressemitteilungen

Der Blick unter die Teppiche der Chefetagen

Stefan Häseli begegnet unternehmerischen Absurditäten – mit einem Augenzwinkern

Strategisch planen, menschlich führen und wertschätzend kommunizieren – das alles sollen Führungskräfte heutzutage. In disruptiven Zeiten müssen sie den Wandel gestalten, kurzum: digitalisieren und transformieren – am besten agil. Doch weil die Steuermänner und -frauen längst nicht mehr alles im Griff haben, mehren sich in den Unternehmen die Absurditäten. Nicht immer bemerkt, manchmal belächelt und häufig unter die Teppiche der Chefetagen gekehrt…

Genau dort schaut Stefan Häseli in seinem neuen Buch „Best Practice Leadershit – Absurde Wahrheiten aus den Chefetagen“ einmal etwas genauer hin. Im Mittelpunkt seiner feinsinnigen Satire steht Hannes, 49 Jahre alt, studierter Betriebswirt, Produktionsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung eines internationalen Industriekonzerns.

Wie lässt sich das rigorose Sparprogramm als große Innovation deklarieren? Mit welcher Methode kann man den größten Blödsinn dem Team noch als wahren Fortschritt unterjubeln? Was hat es mit dem Leitbild-Konfigurator für den schnellen Erfolg auf sich? Und wieso gibt es plötzlich so viele merkwürdige Marketing-Ideen? Der Protagonist erlebt, durchleidet und stiftet an.

Die Geschichten von und mit Hannes illustrieren mal amüsant und mal scharfzüngig, was momentan in den Chefetagen der Firmen so alles ausgebrütet und angedacht wird. Bestes Handwerkszeug also für Führungskräfte – die es schon sind, die es gerne werden wollen und auch für jene, die dort nie ankommen werden. Ein heiteres Nachschlagewerk von Werten bis Wahnsinn, von Themen bis Trends, von Beruf bis Berufung, von Leadership bis Leadershit.

Weitere Informationen unter:
http://www.businessvillage.de/bl/1060
https://stefan-haeseli.com/publikationen/buecher/

Informationen zum Buch:
Stefan Häseli
Best Practice Leadershit
Absurde Wahrheiten aus den Chefetagen
Verlag BusinessVillage
192 Seiten, 19,95 Euro | CHF 25.90
ISBN 978-3-86980-454-5

Der Schweizer Business-Kabarettist Stefan Häseli ist ausgebildeter Schauspieler, gefragter Entertainer und Comedian mit jahrelanger Bühnenerfahrung, der sämtliche Programme selbst schreibt. Dazu kommen regelmäßige Engagements in Kino-Produktionen, TV-Serien, Werbespots und Schulungsfilmen.
Als Kommunikationsberater begleitete er während mehrerer Jahre zahlreiche Unternehmen bis in die höchsten Vorstände von multinationalen Konzernen und dozierte an Universitäten und Fachhochschulen im Themenfeld Kommunikation.

Er gehört zu den Business Comedians der ersten Stunde, begeistert sein Publikum mit feinsinnigem Humor und schreibt Bücher, Fachartikel und Kolumnen. In seinen Vorträgen und Seminaren vermittelt er Wissen kurzweilig und gespickt mit Beispielen aus der Praxis sowie amüsanten Anekdoten – stets mit einem liebevollen Augenzwinkern.

Firmenkontakt
Atelier Coaching & Training AG
Stefan Häseli
Ringstrasse 16a
9200 Gossau SG
+41 71 260 22 26
mail@stefan-haeseli.com
https://stefan-haeseli.com

Pressekontakt
Titania PR
Simone Richter
Rüderner Straße 46
73733 Esslingen
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.titania-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der Blick unter die Teppiche der Chefetagen

Stefan Häseli begegnet unternehmerischen Absurditäten – mit einem Augenzwinkern

Buchneuerscheinung

Der Blick unter die Teppiche der Chefetagen
Stefan Häseli begegnet unternehmerischen Absurditäten – mit einem Augenzwinkern

Strategisch planen, menschlich führen und wertschätzend kommunizieren – das alles sollen Führungskräfte heutzutage. In disruptiven Zeiten müssen sie den Wandel gestalten, kurzum: digitalisieren und transformieren – am besten agil. Doch weil die Steuermänner und -frauen längst nicht mehr alles im Griff haben, mehren sich in den Unternehmen die Absurditäten. Nicht immer bemerkt, manchmal belächelt und häufig unter die Teppiche der Chefetagen gekehrt…

Genau dort schaut Stefan Häseli in seinem neuen Buch „Best Practice Leadershit – Absurde Wahrheiten aus den Chefetagen“ einmal etwas genauer hin. Im Mittelpunkt seiner feinsinnigen Satire steht Hannes, 49 Jahre alt, studierter Betriebswirt, Produktionsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung eines internationalen Industriekonzerns.

Wie lässt sich das rigorose Sparprogramm als große Innovation deklarieren? Mit welcher Methode kann man den größten Blödsinn dem Team noch als wahren Fortschritt unterjubeln? Was hat es mit dem Leitbild-Konfigurator für den schnellen Erfolg auf sich? Und wieso gibt es plötzlich so viele merkwürdige Marketing-Ideen? Der Protagonist erlebt, durchleidet und stiftet an.

Die Geschichten von und mit Hannes illustrieren mal amüsant und mal scharfzüngig, was momentan in den Chefetagen der Firmen so alles ausgebrütet und angedacht wird. Bestes Handwerkszeug also für Führungskräfte – die es schon sind, die es gerne werden wollen und auch für jene, die dort nie ankommen werden. Ein heiteres Nachschlagewerk von Werten bis Wahnsinn, von Themen bis Trends, von Beruf bis Berufung, von Leadership bis Leadershit.

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten

Weitere Informationen unter:
http://www.businessvillage.de/bl/1060
https://stefan-haeseli.com/publikationen/buecher/

Informationen zum Buch:
Stefan Häseli
Best Practice Leadershit
Absurde Wahrheiten aus den Chefetagen
Verlag BusinessVillage
192 Seiten, 19,95 Euro | CHF 25.90
ISBN 978-3-86980-454-5

Fordern Sie gerne Ihr Rezensionsexemplar an! Schreiben Sie uns: richter@titania-pr.de

Wünschen Sie ein Interview mit dem Autor oder einen Fachbeitrag? Gerne vermitteln wir den Kontakt.

Der Schweizer Business-Kabarettist Stefan Häseli ist ausgebildeter Schauspieler, gefragter Entertainer und Comedian mit jahrelanger Bühnenerfahrung, der sämtliche Programme selbst schreibt. Dazu kommen regelmäßige Engagements in Kino-Produktionen, TV-Serien, Werbespots und Schulungsfilmen.
Als Kommunikationsberater begleitete er während mehrerer Jahre zahlreiche Unternehmen bis in die höchsten Vorstände von multinationalen Konzernen und dozierte an Universitäten und Fachhochschulen im Themenfeld Kommunikation.

Er gehört zu den Business Comedians der ersten Stunde, begeistert sein Publikum mit feinsinnigem Humor und schreibt Bücher, Fachartikel und Kolumnen. In seinen Vorträgen und Seminaren vermittelt er Wissen kurzweilig und gespickt mit Beispielen aus der Praxis sowie amüsanten Anekdoten – stets mit einem liebevollen Augenzwinkern.

Firmenkontakt
Atelier Coaching & Training AG
Stefan Häseli
Ringstrasse 16a
9200 Gossau SG
+41 71 260 22 26
mail@stefan-haeseli.com
https://stefan-haeseli.com

Pressekontakt
Titania PR
Simone Richter
Rüderner Straße 46
73733 Esslingen
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.titania-pr.de

Bildquelle: Häseli

Pressemitteilungen

Einfach gut beraten

25 Episoden mit Erlebnissen und Erkenntnissen aus der Beratungspraxis

Man verbringt so viel Zeit seines Lebens mit Chefs und Kollegen – und trotzdem wirft die eigene Arbeitsumgebung jeden Tag aufs Neue Fragen auf: Wie verkaufe ich mich am besten? Wie strukturiere ich meinen Arbeitstag – und reagiere richtig, wenn mir bei all den wachsenden Anforderungen doch mal ein Fehler passiert? Es gibt so viele Situationen im Arbeitsalltag, wo es vor allem auf das „Wie“ ankommt. Darauf, wie ich Dinge kommuniziere, damit ich mich selbst wohler und gefestigter fühle – und auch meinen Mitarbeitern und Kollegen, ggf. sogar meinem Chef, ein gutes Gefühl gebe. Wirnt Galsters „Einfach gut beraten“ ist ein Buch, das jedes Berufsleben nachhaltig verändern wird.
Galster, als Jurist jahrzehntelang für global agierende Unternehmen tätig, beantwortet nicht nur Fragen – er definiert neue Wege. Er spricht in seinem Werk über die Qualität von Entscheidungen, darüber, warum es wichtig sein kann, einen Fehler zu riskieren – auch wenn man sich vielleicht nachträglich darüber ärgert. Er spricht darüber, was kompetente Entscheider ausmacht in einer schnelllebigen Zeit, die manchmal schneller rennt, als wir atmen können. Galsters Ratschläge, das macht sein Buch so wertvoll, sind dabei unkonventionell und lebensnah. Er erzählt sie in 25 Episoden, die ohne Coaching-Latein auskommen. Sie zeigen anschaulich und mit einem Schuss Humor, was jeder wahrscheinlich schon einmal so oder so ähnlich erlebt hat. Galster denkt dabei stets „Out of the Box“ – anders als alle anderen. Er tut dies pointiert und vielschichtig. „Einfach gut beraten“ ist ein abwechslungsreicher Ratgeber, der neue Blickwinkel eröffnet. Ein Ratgeber, den man nicht am Stück, sondern in Häppchen lesen kann. Einen, der nicht satt macht, sondern hungrig – hungrig auf mehr und hungrig danach, seinen Job und dessen Umfeld.

Über den Autor:
WIRNT GALSTER, Jahrgang 1963, verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder, berät seit knapp drei Jahrzehnten Menschen, die Entscheidungen treffen müssen. Galster widmet sich dabei vor allem dem Risikomanagement von Unternehmen und deren vertrieblichen Strukturen. Zum Thema Compliance ist er nicht nur erfolgreicher Autor, sondern auch gefragter Vortragsredner.

Über das Buch:
Wirnt Galster
Einfach gut beraten – 25 Episoden mit Erlebnissen und Erkenntnissen aus der Beratungspraxis
216 Seiten, 20,00EUR
ISBN: 978-3-95883-346-3

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. „Meisterschaft“ ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die Kamphausen Media mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Was tun gegen den berühmten Büromanipulator?

Mitarbeiterschulung: Irgendwo sitzt immer einer, der dem anderen an das Leder will- von Eric Mozanowski, Immobilienexperte und Autor (Berlin/Stuttgart)

Was tun gegen den berühmten Büromanipulator?

Was tun gegen den berühmten Büromanipulator?

Mitarbeiterschulung: Irgendwo sitzt immer einer, der dem anderen an das Leder will- von Eric Mozanowski, Immobilienexperte und Autor (Berlin/Stuttgart)

Ein gutes Arbeitsklima führt zu langfristigen Erfolg

Viele Arbeitnehmer erleben tagtäglich am Arbeitsplatz die Hölle. Manipulatoren begegnen wir überall. Jeder kennt die Geschichten von sog. „Büromanipulatoren“. Eric Mozanowski, Immobilienexperte und Autor aus Berlin, Stuttgart führt seit über dreißig Jahren große Unternehmen und ist sich der Problematik bewusst. „Ich habe verschiedene Unternehmen aufgebaut. Dabei schätze ich Offenheit sehr. Egal ob Projektentwicklung, Sanierung von Bestands-und Denkmalschutzobjekten oder deren Vermarktung der Erfolg der Projekte hängt immer von dem Klima unter den Mitarbeitern ab.“

Unternehmen müssen umdenken

Die gelebte Kultur in den Unternehmen baut leider darauf es den Mitarbeitern schwerzumachen. Meldet der Hilfesuchende sich bei seinem Chef sind die Rückmeldungen oft negativ. „Misstrauen“ und „Abweisungen“ sind die üblichen Reaktionen. Teilweise droht dem Anzeigenden „Rache“ und nicht dem Übeltäter. Eric Mozanowski dazu: „Der Kapitalismus ist geprägt von dem Effizienzgedanken. Leider fördern viele Arbeitsplätze manipulative Typen, sie arbeiten anscheinend effektiv. In manchem Fällen macht es auf den ersten Blick Sinn Manipulatoren zu beschäftigen. Der Missbrauch gehört zu dem System. Auf längere Sicht ist aber ein gutes Arbeitsklima für das persönliche Wachstum der einzelnen Individuen besser. Von ausgeglichenen und selbstbewussten Menschen profitiert die gesamte Gesellschaft.“

Das Wissen ist da

Seit Jahren forschen Experten wie Wissenschaftler, Ärzte, oder Psychologen an den unterschiedlichsten Beispielen für Manipulationen, Mobbing und unangemessene Nutzung von Macht. Es wurden effektive Strategien zur Erkennung und Bekämpfung solcher negativen Verhaltensweisen entwickelt. Leider dringen deren gesammelte Erkenntnisse nicht in die Realität des Arbeitsplatzes.

Strategien für ein ehrliches Miteinander

Eric Mozanowski hat als Unternehmer langjährige Erfahrung und empfiehlt seinen Angestellten folgende drei Arten von Reaktionen, um sich einem manipulativen Menschen zu entziehen.

Bleiben Sie wachsam
1. Vorsicht ist geboten, wenn jemand zu viel Aufmerksamkeit schenkt!
Manipulatoren zeigen normalerweise zu Beginn einer Beziehung nicht ihre wahren Absichten. Sie präsentieren sich oft als Verbündete oder Vertraute, weil sie Sie nah an sich ziehen wollen. Damit stellen sie Ihre Schwachstellen fest. Es ist sicher aufregend, wenn ein wichtiger Kollege oder Vorgesetzter sich für einen interessiert. Aber Vorsicht.

Keine Angst vor Konfrontation
2. Seien Sie bereit, kleine öffentliche Konfrontationen zu riskieren!
Manchmal ist Konfrontation die einzige Möglichkeit, ein Manöver eines Manipulators zu entlarven. Machen Sie nicht zu viel Druck. Begegne Sie der Situation mit Humor. Vielleicht ist ein Witz angemessen.

Ehrlichkeit als Schlüssel
3. Seien Sie offen und ehrlich!
Lehnen Sie es ab, Geheimnisse zu behalten oder auf eine Art und Weise manipulativ in Beziehungen zu Dritten einzugehen. Solidarisieren Sie sich auf keinen Fall mit hinterhältigem Verhalten. Seien Sie anstelle dessen direkt und unkompliziert und halten Sie sich an dieses System. Sprechen Sie in keinem Fall schlecht über Ihre Arbeitskollegen!

Eric Mozanowski fasst zusammen: „Die Manipulatoren mögen Geheimnisse, Vertrauen und Hintergrundwissen. Dem kann nur entgangen werden, indem auf Offenheit gesetzt und gelebt wird.“ Die gläserne Personalführung gewinnt, geschaffen werden Vertrauen und langfristig erfolgreiche Zusammenarbeit. Ohne Transparenz, Offenheit und ehrlich gelebtes Miteinander sind gute Mitarbeiter schwer zu finden und bestehende gute Mitarbeiter nicht zu halten.

Eric Mozanowski, Chief Operating Officer (COO), baute in den letzten 30 Jahren verschiedene Immobilienunternehmen auf. Dabei konzentrierte er sich auf die Projektentwicklung und Sanierung von Bestands- und Denkmalschutzobjekten und deren anschließende Vermarktung. Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: http://www.immobilien-news-24.org

Kontakt
Eric Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Str. 32
70174 Stuttgart
+49 (0)71122063173
+49(0)71122063180
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilien-news-24.org

Pressemitteilungen

WhatsApp vom Chef: Droht Kündigung, wenn man nicht antwortet?

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen

WhatsApp vom Chef: Droht Kündigung, wenn man nicht antwortet?

Fachanwalt Bredereck

Feierabend. Man entspannt sich grad auf dem Sofa, erholt sich vom Stress des Tages, da macht das Handy „Pling“. Es ist nicht der Kumpel, nicht die Freundin, es ist – der Chef. Mit einer WhatsApp-Nachricht fragt er nach etwas Dienstlichem. Der Puls geht hoch, der Körper verspannt, und die schöne Abendstimmung ist dahin. Die meisten Arbeitnehmer gehen ran. Was aber, wenn man nicht antwortet, unerreichbar bleibt für den Chef während der Freizeit? Riskiert man dafür eine Abmahnung, eine verhaltensbedingte oder fristlose Kündigung?

Arbeitsrechtlich gesehen ist der Fall einfach: Ohne eine entsprechende Verpflichtung im Arbeitsvertrag muss der Arbeitnehmer nicht auf die Nachricht antworten, er muss sie nicht lesen, er muss auch kein WhatsApp haben. Freizeit ist Freizeit. Punkt. Darin liegt kein Kündigungsgrund, auch eine Abmahnung darf es dafür nicht geben; das ist die rechtliche Seite. Etwas Anderes ist die soziale Seite: In vielen Fällen wird erwartet, dass man erreichbar ist. Wie jede Beziehung ist auch die zum Chef keine Einbahnstraße.

Versetzen Sie sich in die Lage des Chefs: Er arbeitet bis spät in die Nacht und braucht Ihre Hilfe. Antworten Sie nicht, wird er nicht erfreut sein. Vielleicht bekommt er deswegen richtigen Ärger. In einem Kleinbetreib kann es dann passieren, dass er dem Mitarbeiter plötzlich kündigt. Begründen muss der Chef die Kündigung nicht, Mitarbeiter genießen in Kleinbetrieben nur in seltenen Fällen Kündigungsschutz. Auch Mitarbeiter in der Probezeit können ohne Begründung gekündigt werden. Mitarbeiter eines Kleinbetriebes sind am ehesten angewiesen auf das Vertrauen des Chefs: Gegen eine Kündigung in einem Kleinbetrieb oder eine Probezeitkündigung hat man oft schlechte Karten. Auf die WhatsApp sollte man also lieber antworten, wenn man am Job hängt.

Aber auch bei einem größeren Betrieb kann man wegen „atmosphärischer Störung des Arbeitsverhältnisses“ schnell auf die Abschussliste kommen. Die Folge: betriebsbedingte Kündigung. Dagegen kann man allerdings wirkungsvoll vorgehen! In Betrieben mit mehr als 10 Mitarbeitern gilt regelmäßig das Kündigungsschutzgesetz, es schützt Arbeitnehmer vor ungerechtfertigten Kündigungen, wer sich dagegen wehrt mit einem Anwalt für Arbeitsrecht, hat oft gute Chancen vor dem Arbeitsgericht. Mit einer Kündigungsschutzklage kann man sich zurückklagen auf seinen alten Arbeitsplatz, oder eine hohe Abfindung aushandeln. Bei einer betriebsbedingten Kündigung macht der Chef häufig Fehler: Beispielsweise bei der Sozialauswahl, bei der Wahl des mildesten Mittels, oder bei den Form-Vorschriften.

Hat Ihre Kündigungsschutzklage Aussicht auf Erfolg? Gern bespreche ich das mit Ihnen in einem persönlichen Erstberatungs-Gespräch unter 030.40004999. Rufen Sie mich gern an und ich sage Ihnen kostenlos und unverbindlich, welche Chancen Ihre Klage gegen die Kündigung hat und welche Abfindung realistisch ist. Auf Ihren Anruf freue ich mich!

Mehr als 18 Jahre Erfahrung als Anwalt mit Kündigungsschutzklagen.
Vertretung bundesweit.
Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel: 030.4000 4999
Fax: 030.4000 4998
Kündigungshotline: 0176.21133283

Fachanwalt Bredereck im Web:

http://kuendigungen-anwalt.de: Website für Kündigung und Abfindung

www.fernsehanwalt.com: Videos zu Kündigung, Abfindung und Arbeitsrecht

www.arbeitsrechtler-in.de: Alles zum Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Pressemitteilungen

In der Zwickmühle: Was kranke Arbeitnehmer beachten müssen

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

In der Zwickmühle: Was kranke Arbeitnehmer beachten müssen

Fachanwalt Bredereck

Wann riskiere ich eher eine Kündigung? Wenn ich mich arbeitsunfähig krankschreiben lasse? Oder wenn ich krank zur Arbeit gehe und dann etwas falsch mache? Was Arbeitnehmer eher zu befürchten haben: eine Kündigung wegen Krankheit oder die verhaltensbedingte oder fristlose Kündigung wegen Fehler bei der Arbeit, erklärt Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck.

Wer arbeitsunfähig krankgeschrieben ist, darf der Arbeit fernbleiben. Und er muss es sogar! Wer sich mit einer Erkrankung zur Arbeit schleppt und dort deshalb Fehler macht, riskiert eine Kündigung! Aber riskiert man die Kündigung nicht auch, wenn man sich häufig Krank meldet? Schließlich ist die Kündigung wegen häufiger Kurzzeiterkrankung unter bestimmten Umständen erlaubt. Wo gehen Arbeitnehmer, die ohnehin auf einer „Abschussliste“ stehen, das höhere Risiko ein: Wenn sie sich krankschreiben lassen? Oder wenn sie nicht fit zur Arbeit gehen?

Wer sich wiederholt krankschreiben lässt, zieht nicht selten den Zorn des Chefs und der Mitarbeiter auf sich, das ist richtig. Und manch ein Arbeitgeber wird sich sagen: „Jetzt reicht“s mir, den werfe ich jetzt raus!“ Doch so einfach ist das nicht. Eine Kündigung wegen Krankheit geht nur unter sehr engen Voraussetzungen, der Kündigungsschutz vor krankheitsbedingten Kündigungen ist sehr stark. Wenn der Arbeitnehmer bei den Formalitäten rund um die Krankmeldung alles richtigmacht und sich zuhause von seiner Krankheit erholt, dann hat der Arbeitgeber regelmäßig nur dann eine Chance, den Arbeitnehmer wegen einer Kurzzeiterkrankung zu kündigen, wenn man mehrere Jahre hintereinander mehr als 6 Wochen im Jahr gefehlt hat.

Andersherum stehen die Karten deutlich schlechter für den Arbeitnehmer: Erscheint er nicht fit zur Arbeit und macht er dort Fehler, weil er unkonzentriert ist oder müde, ist das Risiko einer Kündigung deutlich höher. Wer arbeitsunfähig ist und bei der Arbeit einen Fehler macht, begeht regelmäßig eine arbeitsvertragliche Pflichtverletzung, für die er zumindest eine Abmahnung erhalten kann. Bei schwerwiegenden Verstößen droht sogar eine verhaltensbedingte oder fristlose Kündigung. Wer auf der „Abschussliste“ steht und bereits eine oder mehrere Abmahnungen hat, der sollte daher besonders aufpassen und sich nicht scheuen, eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung einreichen, wenn man tatsächlich arbeitsunfähig krank ist. Jeder Arbeitnehmer, der zur Arbeit geht, obwohl er arbeitsunfähig ist, geht ein hohes Risiko ein!

Arbeitnehmer, die eine Kündigung wegen Krankheit erhalten, haben oft gute Karten. Man sollte sofort zum Anwalt gehen und sich eine Strategie überlegen. In vielen Fällen ist die Kündigung angreifbar. Mit einer Kündigungsschutzklage kann der Arbeitnehmer Druck aufbauen und sich auf seinen alten Arbeitsplatz zurückklagen, oder eine hohe Abfindung verhandeln! Auch bei einer verhaltensbedingten oder fristlosen Kündigung hat man nicht selten gute Chancen. Denn der Arbeitgeber kann auch da viel falsch machen: Besonders, wenn das Kündigungsschutzgesetz anwendbar ist!

Haben Sie eine Kündigung erhalten? Ist Ihr Arbeitsplatz in Gefahr? Legt man Ihnen nahe, selbst zu kündigen? Oder bietet man Ihnen einen Aufhebungsvertrag an? In diesen Fällen sollten Sie schnell handeln und einen Experten im Kündigungsschutzrecht aufsuchen! Rufen Sie mich gern an unter 030.40004999. Gern bespreche ich mit Ihnen, welche Strategie für Sie am besten ist, ob eine Kündigungsschutzklage Aussicht auf Erfolg hat und welche Abfindung realistisch ist. Auf Ihren Anruf freue ich mich!

Über 18 Jahre Erfahrung mit Kündigungsschutzklagen, Vertretung bundesweit:
Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel: 030.4000 4999
Fax: 030.4000 4998
Kündigungshotline: 0176.21133283

Ruhrallee 185
45136 Essen
Telefon: 0201.4532 00 40
Kündigungshotline: 0176.21133283

Fachanwalt Bredereck im Web:

http://kuendigungen-anwalt.de: Website für Kündigung und Abfindung

www.fernsehanwalt.com: Videos zu Kündigung, Abfindung und Arbeitsrecht

www.arbeitsrechtler-in.de: Alles zum Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Pressemitteilungen

Schlüsselfertige Existenzgründung das gab es noch nie!

Schlüsselfertige Existenzgründung  das gab es noch nie!

(NL/2320488022) Ein neues Konzept, das die Idee des Franchising konsequent weitergedacht hat, bietet eine All-Inclusive-Existenzgründung. Die Bauprofis GmbH hat Ihr einzigartiges Geschäftsmodell in die sogenannte Muttergesellschaft eingebracht und gibt damit Gründern eine eigene Firma an die Hand. Inzwischen kann jeder, der sich selbständig machen möchte und nicht von vornherein festgelegt ist, bereits aus sechs sehr unterschiedlichen Geschäftsfeldern wählen und es werden mehr.

Der Schritt in die Selbständigkeit ist immer ein ehrgeiziges Unterfangen. Wenn man bedenkt, dass ein Drittel der Unternehmensgründungen innerhalb der ersten drei Jahre scheitert, dann sollte man sich seinen Weg in die Selbständigkeit schon genau ansehen. Das schwierigste Geschäft ist dabei sicher die Realisierung einer eigenen Geschäftsidee. Man baut von Anfang bis Ende alles selbst auf und trägt natürlich auch die volle Verantwortung. Das kostet nicht nur Zeit und Geld, es gehört auch eine große Portion Mut dazu. Doch warum sollte ein Gründer den schwersten Weg wählen?

Wir haben uns intensiv mit dieser Thematik beschäftigt, erklärt Harald Hojer, ein alter Hase in Sachen Magnetisches Marketing. Wir, das sind vier eigenständige GmbHs, die sich zur sogenannten Muttergesellschaft zusammengeschlossen haben, um Existenzgründern schlüsselfertige Unternehmen an die Hand zu geben. Von der Planung über die Schulung bis zur Unternehmensgründung übernimmt die Muttergesellschaft alles, was ein junger Unternehmer braucht. Firmenpapiere, Marke, Arbeitsweise, das Design und auch die Internetseite werden gemeinsam mit ihm aufbereitet.

Zum Gründungspaket der Muttergesellschaft gehören aber auch: Der Gesellschaftervertrag, der Notarvertrag, ein Businessplan und natürlich die Fördergeldbeantragung. Dienstleistungen wie Buchhaltung, Steuerberatung und Rechtsbeistand stehen dem neuen Unternehmer ebenfalls zur Verfügung. Darüber hinaus ist es uns besonders wichtig, die neuen Unternehmer auf ihr Geschäft vorzubereiten. Deshalb coachen wir sie individuell oder in kleinen Gruppen und bieten Seminare und Webinare in allen Bereichen an.

Es wundert nicht, dass Unternehmensberater, Dienstleister, Vertriebler, Banken und auch Investoren längst ein Auge auf dieses neue Baukasten-System für Existenzgründer haben. Die durchdachten Unternehmenskonzepte in verschiedenen Geschäftsfeldern und das System der schlüsselfertigen Unternehmensgründung sind natürlich urheber- und patentrechtlich geschützt. Potentielle Investoren sehen jetzt die Rendite-Chancen in unseren Unternehmenskonzepten, ergänzt Harald Hojer. Das wird sicher die Möglichkeiten der Firmenfinanzierung bereichern. Wir sind gespannt, wie sich das weiterhin entwickelt.

Schlüsselfertige Unternehmenskonzepte in einer breiten Palette von Geschäftsfeldern

Die Bau-Profis Vertriebs GmbH ist eine Gesellschaft, die Immobilienbesitzern einen preiswerten Allround-Service für Renovierungen bietet und sicher das ideale Konzept für Gründer, die dem Handwerk nahestehen. Das ErfolgsTeam 3000 dagegen bietet Menschen, die Vorlieben und Stärken im Bereich Moderation, Promotion oder Coaching haben, ein maßgeschneidertes Unternehmenskonzept. Wer sich aber als Verkäufer, Makler oder Vertriebler sieht, ist mit einem Consulting- und Beratungsunternehmen bei Crowd4Biz an der richtigen Stelle. Für die Dienstleistungen und Produkte von YOLINE sind gute Fachkenntnisse in Sachen Computer- und Internet ideal für das Onlinegeschäft.

Ein gänzlich anderer Bereich ist das Angebot der EHS (Euro Hygiene Systeme). Die Zunahme von Resistenzen einerseits und ein gesteigertes Hygienebewusstsein andererseits machen dieses Geschäftsfeld nicht nur für Kaufleute interessant. Potentielle Kunden sind Krankenhäuser, verschiedene Unternehmen und Gaststätten. Dagegen wendet sich die AmeisenCrowdfunding gGmbH an Vereine, Gruppen und Einzelpersonen mit besonderen Ideen und Projekten und bietet die ideale Internetplattform für spendenbasiertes Crowdfunding.

Weitere Geschäftskonzepte sind bereits in der Entwicklung. Das umfangreiche Angebot kommt aber schon heute einer Vielzahl erfolgsorientierter Existenzgründer entgegen. Ein Konzept, das den Laien Schritt für Schritt vom Einsteiger zum erfolgreichen Geschäftsinhaber begleitet.
Weitere Infos unter: www.muttergesellschaft.eu
Anfragen bitte an: hojer@diebau-profis.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzprofil
Die Bauprofis ist ein modernes, leistungsfähiges Unternehmen mit handwerklicher Prägung, das sich seit 1976 entwickelt hat. Harald Hojer, Berater und Experte in Sachen Immobilien-Sanierung, -Renovierung und Modernisierung, gründete 2011 die Bau-Profis Vertriebs GmbH. Bereits mit 21 Jahren gründete der junge Hojer sein erstes Unternehmen und weitere folgten. Schon früh machte er die Erfahrungen eines Unternehmers und Erfolge, aber auch Rückschläge ließen ihn reifen.

Die Bau-Profi Vertriebs GmbH ist ein kundenorientiertes Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, einen möglichst großen Kunden-Nutzen-Effekt zu erzielen. Althergebrachtes Handwerkerdenken und tun krempeln die Bau-Profis um. Mit ihrem All-inklusive-Handwerker-Konzept, das alle Dienstleistungen rund um die Gebäudesanierung aus einer Hand – bis zur schlüsselfertigen Übergabe – bietet, rollt Harald Hojer den Markt auf. Mehr dazu unter http://www.diebau-profis.de/

Doch der Unternehmer hatte darüber hinaus noch ganz andere Träume. Als Profi im Bereich Magnetisches Marketing baute er ein Firmenkonglomerat auf, das Existenzgründern zum eigenen Unternehmen verhilft. Die sogenannte Muttergesellschaft übernimmt von der Planung über die Schulung bis zur Unternehmensgründung alles, was ein junger Unternehmer braucht, um innerhalb der Muttergesellschaft durchzustarten. Dabei sind die Bau-Profis nur beispielhaft für die Branche: Immobilien.

Gemeinsam mit seinem Mentor entwickelte Harald Hojer die Unternehmenskonzepte der Muttergesellschaft, die sich aus den Unternehmen Die Bauprofis, Crowd4Biz, YOULine und das Erfolgsteam3000 zusammensetzt. Die Ameisen-Crowdfunding gGmbH wurde 2016 ins Leben gerufen und die Gründung weiterer Tochtergesellschaften folgte. Schon heute bietet die Muttergesellschaft All-Inclusive-Existenzgründungen für unterschiedliche Bereiche. Im Bauhandwerk beispielsweise realisieren Die Bauprofis schlüsselfertige Renovierung/Sanierung, Modernisierungen aller Art, Montagen und barrierefreies Wohnen und Arbeiten alles aus einer Hand. Die Gründung für Beratungsunternehmen in diesem Bereich sind Crowd4Biz zuzurechnen. Zweck dieser Unternehmen ist es, Immobilienbesitzer zu beraten, um bei zukünftigen Renovierungen fünf bis fünfzehn Prozent der Handwerkerkosten einzusparen.

Auf weitere Geschäftsbereiche in verschiedensten Branchen darf man gespannt sein. Mehr Information dazu finden Sie unter: http://www.muttergesellschaft.eu

Firmenkontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://

Pressekontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://www.futureconcepts.de

Pressemitteilungen

NEW Natural Chef Course in Dublin

Jumpstart your career at the College of Naturopathic Medicine

NEW Natural Chef Course in Dublin

Dublin, Ireland: CNM, The College of Naturopathic Medicine“s, new Natural Chef course meets the demands of society“s growing awareness of foods that support and promote health, and increased interest in nutritious dining options that entice with taste and innovative cooking. The CNM Natural Chef is a 3-part diploma course covering what you need to succeed as a Natural Chef; from how the digestive process works, to steps for building your culinary career! Training consists of 420 hours of life-changing education, followed by an internship of 100 additional hours.

At CNM, Natural Chef Students are taught to prepare delicious gourmet meals that focus on nutritional value, keeping to whole, organic, fresh and minimally processed foods that are procured in season. And, as no single dietary regimen is appropriate for everyone, students learn how individualised food plans can enhance health.

This course is suitable for all foodies, aspiring chefs and skilled cooks. Whether you want to learn how to prepare healthy and delicious food for your family, or you want to turn your skills and knowledge into a successful career in an expanding culinary field.

Diploma Course includes:
-Food fundamentals
-Natural Chef techniques
-Food for Health
-Therapeutic menu & recipe writing
-Building a culinary career

Learn more! Attend a FREE Open Evening in Dublin
Call 01 672 5036 or book online www.naturopathy.ie

About The College of Naturopathic Medic: The College of Naturopathic Medicine (CNM) is Ireland“s largest and longest established training provider for Nutrition Courses, Herbal Medicine Courses and Acupuncture Courses with colleges in Dublin, Cork and Galway. CNM has additional colleges throughout the UK and USA.

About The College of Naturopathic Medic: The College of Naturopathic Medicine (CNM) is Ireland“s largest and longest established training provider for Nutrition Courses, Herbal Medicine Courses and Acupuncture Courses with colleges in Dublin, Cork and Galway. CNM has additional colleges throughout the UK and USA.

Contact
CNM
Can Behan
Townshend street 215
6 Dublin
Phone: 0892407292
E-Mail: pr@naturopathy.ie
Url: https://www.naturopathy.ie/

Pressemitteilungen

Weihnachtsshopping im Internet: Wenn sich private Pakete am Arbeitsplatz stapeln

R+V-Infocenter: Arbeitnehmer sollten vorher um Erlaubnis fragen

Weihnachtsshopping im Internet: Wenn sich private Pakete am Arbeitsplatz stapeln

Wiesbaden, 30. November 2017. Geschenke mit einigen Klicks bestellen: Gerade in der Adventszeit boomt der Onlinehandel. Doch wer sich private Pakete ungefragt ins Büro schicken lässt, kann sich viel Ärger einhandeln, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Zur Sicherheit um Erlaubnis fragen
Pakete am Arbeitsplatz in Empfang nehmen: Das ist zeitsparend und praktisch, besonders wenn zuhause niemand dem Paketboten öffnen kann. Viele Unternehmen dulden diese privaten Lieferungen, solange der Aufwand dafür im Rahmen bleibt. Vor der ersten Bestellung an die Unternehmensadresse sollten Arbeitnehmer jedoch klären, ob das erlaubt ist. Einen rechtlichen Anspruch darauf haben sie nicht. „Der Arbeitgeber kann durch sein Weisungsrecht frei bestimmen, ob er private Paketbestellungen an die Betriebsadresse zulässt oder nicht“, sagt Axel Döhr, Arbeitsrechtsexperte beim R+V-Infocenter.

Abmahnung möglich
Das bedeutet: Hat der Chef ausdrücklich ein Verbot ausgesprochen, müssen sich die Arbeitnehmer daran halten. Ansonsten droht ihnen eine Abmahnung – und im Wiederholungsfall sogar die Kündigung. „In einigen Unternehmen finden sich solche Angaben in der Betriebsordnung“, so R+V-Experte Döhr. „Wenn private Angelegenheiten generell verboten sind, gilt das auch für die Zustellung privater Pakete.“

Die Paketzusteller haben jedoch darauf reagiert, dass nicht alle Berufstätige so einfach eine Lieferadresse angeben können. Sie bieten die Möglichkeit, Pakete an Packstationen, an Nachbarn, an sichere Ablageorte zu Hause oder zu Wunschterminen zu liefern.

www.infocenter.ruv.de

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressemitteilungen

Aktuelle Anwesenheitsanzeige von Mitarbeitern in Zeiterfassung ELV-TimeMaster

Bildschirmtableau gibt auf Wunsch auch Abwesenheiten aus

Aktuelle Anwesenheitsanzeige von Mitarbeitern in Zeiterfassung ELV-TimeMaster

Bildschirmtableau in Zeiterfassung

Die Zeiterfassung ELV-TimeMaster ist mit über 15.000 Installationen seit der Markteinführung im Jahr 1992 eines der erfolgreichsten Zeiterfassungssysteme auf dem deutschsprachigen Markt.

ELV-TimeMaster bietet eine überzeugende und wirtschaftliche Lösung zur Personalzeiterfassung. Durch den modularen Aufbau der Software passt sich ELV-TimeMaster jederzeit problemlos Ihrem individuellen Bedarf an, vom Einzelsystem für nur wenige Mitarbeiter bis hin zu großen Netzwerksystemen.

Anwesenheitsanzeige – das Bildschirmtableau BT 32

In Verbindung mit dem Chefmodul können pro System bis zu 32 Lizenzen zur Anzeige von je 32 Mitarbeiter vergeben werden. Die erste Lizenz wird mit dem Chefmodul geliefert. Die Darstellung auf dem Bildschirm lässt sich individuell anpassen. Je nach Größe des Bildschirms können bis zu 6 Tableaus gleichzeitig angezeigt werden, z. B. für Telefonzentralen. Alle Bildschirme müssen in einem Netzwerk betrieben werden.

Das Bildschirmtableau BT32 zur visuellen Anwesenheitskontrolle auf dem Bilschirm. Neben den Anwesenheiten (anwesend, abwesend, Dienstgang) können im Bildschirmtableau auch Abwesenheitesgründe (Urlaub, Krank, Berufsschule, etc.) mit dem voraussichtlichen Abwesenheitsenddatum dargestellt werden. Der Zugriff auf das Bildschirmtableau kann im Netzwerk auch von unterschiedlichen Arbeitsplätzen zeitgleich aufgerufen. So erhält beispielsweise ein Abteilungsleiter sofort eine Übersicht über die Verfügbarkeit der Mitarbeiter seiner Abteilung.

Weitere Informationen zur Arbeitszeiterfassung ELV-TimeMaster finden Sie auch auf der nachfolgenden Internetseite: www.elv-zeiterfassung.de

Die ELV-/eQ-3-Gruppe ist eine international operierende Unternehmensgruppe und zählt mit über 1.000 Mitarbeitern seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologie-

führern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronics in Europa.

ELV-TimeMaster ist eine Personalzeiterfassung aus dem Hause ELV. Die Hardware und Software ist eine komplette Eigenentwicklung.

Firmenkontakt
ELV Elektronik AG
Jens Mettjes
Maiburger Str. 23-36
26789 Leer
0491/6008-460
timemaster@elv.de
http://www.elv-zeiterfassung.de

Pressekontakt
ELV Elektronik AG
Jens Mettjes
Maiburger Str. 23-36
26789 Leer
0491/6008-460
timemaster@elv.de
http://www.elv-zeiterfassung.de