Tag Archives: Christoffel-Blindenmission

Aktuelle Nachrichten Arbeit/Beruf Bildung/Schule Bücher/Zeitschriften Kunst/Kultur Pressemitteilungen Shopping/Handel

Mehr als 35.000 Autoren bei BoD

Books on Demand ist die Anlaufstelle für unabhängiges Publizieren.

BoD ist europäischer Markt- und Technologieführer in der digitalen Buchpublikation und der Weg zum Buch ist einfach und standardisiert, sodass der Neuschriftsteller kaum Fehler machen kann. Books on Demand bietet mit seiner digitalen Publikationsplattform Verlagen, Autoren und anderen Contentanbietern professionelle Dienstleistungen im Bereich Herstellung und Vertrieb. Die Bücher werden flächendeckend über den Buchhandel vertrieben und sind in  mehr als 1.000 Internet-Buchshops erhältlich.

 

Mit über 10.000 Neuveröffentlichungen jährlich gehört BoD zu den GROSSEN in der Publikationsbranche und verzeichnet seit Jahren ein zweistelliges Wachstum.

1997 Der Buchgroßhändler Libri entwickelt die Idee „Books on Demand“ und ein erstes Marketingkonzept. Ins Leben gerufen wurde das Marketingkonzept 2001 vom Buchgroßhändler Libri, die seit 1993 eine Tochtergesellschaft der Athena IP Vermögensverwaltung GmbH & Co KG (Familie Herz) ist.

Am 01. Januar 2001 wird aus dem BoD-Projekt das Unternehmen Books on Demand GmbH (Tochterunternehmen der Libri GmbH). Die Firma setzt Maßstäbe auf dem Gebiet der Just-in-Time-Buchproduktion. Auf der Leipziger Buchmesse stellt sie erstmals farbige Faksimile-Drucke vor – der Buchdruck wird auf Hardcover-Ausgaben ausgeweitet. Außerdem bringt BoD 2002 das fünfmillionste Buch in den Buchhandel. 2007 entsteht eine Kooperation mit dem finnischen Buchgroßhändler „Kirjavälitys Oy“ und das Unternehmen findet auch 2008 Anbindung in Frankreich.

Das Erfolgsrezept von BoD heißt: Bücher auf Nachfrage – jedes Buch wird erst gedruckt und geliefert, wenn es jemand kauft. Jedes Buch hat eine ISBN-Nummer, eine Hinterlegung von zwei Exemplaren in der Deutschen Nationalbibliothek und einen Eintrag im “Verzeichnis lieferbarer Bücher“.

2011 hat BoD den QUERDENKER-Award gewonnen. Verliehen wurde der Preis vom QUERDENKER-Club, der mit über 260.000 interdisziplinären Entscheidern und kreativen Machern zu den größten Wirtschaftsvereinigungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zählt. www.bod.de

 

Kurze Infos über die Autorinnen Sabine Beuke, Jutta Schütz:

Wer Ratgeber oder Sachbücher schreibt, sollte das Wissen so aufbereiten, dass ihn auch Laien verstehen können. Die Autorinnen haben die Voraussetzung, Fachwissen kompakt zusammen zu fügen und dieses verständlich zu erklären. Dabei ist es wichtig, das Wissen eines Laien im Auge zu behalten. Beide Autorinnen haben schon mehrere Ratgeber geschrieben und der Erfolg gibt ihnen Recht. Wer sich einem bestimmten Thema widmet, muss stets ein Stück weit über den Tellerrand hinausschauen.

http://www.jutta-schuetz-autorin.de/

http://www.sabinebeuke.de/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Pressemitteilungen

CBM: Deutschlands längste Kette der Solidarität

Die Sommeraktion der CBM verbindet Menschen

CBM: Deutschlands längste Kette der Solidarität

CBM: Deutschlands längste Kette der Solidarität

Gemeinsam mit anderen Solidarität für Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern zu zeigen, steht im Mittelpunkt der diesjährigen Sommeraktion der Christoffel-Blindenmission (CBM).

„CBM verbindet – Helfen Sie mit!“ heißt die Aktion, an der Vereine, Firmen, Arztpraxen, Apotheken, Schulen und Kirchengemeinden aus ganz Deutschland teilnehmen können. Aber auch auf Betriebs- und Straßenfesten können sich Interessierte solidarisch mit Menschen mit Behinderungen zeigen.

Dafür gibt es kostenfreie Aktionspakete zu bestellen. Gemeinsam mit Freunden, Kollegen, Kunden, Patienten und Gemeindemitgliedern kann jeder, der sich sozial engagieren will, Gutes tun und sich dafür einsetzen, den Kreislauf von Armut und Behinderung in Entwicklungsländern zu durchbrechen.

Teilnehmer hängen die im Paket enthaltene Wäscheleine gut sichtbar auf und jeder kann eine ausgefüllte Solidaritätskarte mit einer roten Klammer an die Leine heften – als sichtbares Zeichen für die Rechte behinderter Menschen.

Am 3. Dezember entsteht die längste Kette der Solidarität

Dazu Dr. Rainer Brockhaus, Direktor der CBM: „Unsere Idee ist, dass Menschen, die sich sozial engagieren möchten, auf einfachem Weg ihre Solidarität zeigen können. Durch unsere Aktion setzen sich die Teilnehmer persönlich dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen aus Entwicklungsländern eine Chance auf ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben erhalten.“

Ziel ist, mit den Wäscheleinen aus ganz Deutschland, die längste Kette der Solidarität für Menschen mit Behinderungen zu knüpfen. Am 3. Dezember, dem Welttag für Menschen mit Behinderungen, verkündet die Entwicklungshilfeorganisation die Länge der Leine bei der Abschlussveranstaltung der Aktion „CBM verbindet – Helfen Sie mit!“.

Information zu den Aktionspaketen – einfach Solidarität bekunden

Jedes Aktionspaket besteht aus einer 30 Meter langen roten Wäscheleine, 20 Postern, 120 Solidaritätskarten, 120 CBM-Wäscheklammern, einer Gewinnspiel-Box, einem Sparschwein sowie 120 Aktionsbroschüren.

Bestellungen:

Christoffel-Blindenmission Deutschland (CBM) e.V.
Frau Julia Achatzi
Nibelungenstraße 124
64625 Bensheim
Tel.: 06251 13 11 31
Fax: 06251 13 11 09
info@cbm.de
www.cbm.de/kampagne

Hilfe für Menschen mit Behinderungen

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) ist eine internationale Entwicklungshilfeorganisation für Menschen mit Behinderungen und unterstützt derzeit 749 Projekte in 81 Ländern. 2011 erhielten 36 Millionen Menschen in CBM-geförderten Projekten Hilfe, wurden untersucht oder behandelt, um den Kreislauf aus Armut und Behinderung in den ärmsten Gebieten der Erde zu durchbrechen. Von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die CBM als Fachorganisation anerkannt und hat Beraterstatus bei den Vereinten Nationen (UN). Vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) wird die CBM seit 1993 zu den anerkannten und empfohlenen Spendenwerken gezählt.

Kontakt:
Christoffel-Blindenmission Deutschland (CBM) e.V.
Julia Achatzi
Nibelungenstraße 124
64625 Bensheim
06251 13 11 31
info@cbm.de
http://www.cbm.de

Pressekontakt:
Christoffel-Blindenmission Deutschland (CBM) e.V.
Julia Achatzi
Nibelungenstraße 124
64625 Bensheim
06251 13 11 31
info@cbm.de
http://www.cbm.de