Tag Archives: Cloud

Pressemitteilungen

In 14 Tagen zur Datenplattform in der Cloud

Die Firma Hoppe Marine bietet für ihre Mess- und Regelsysteme eine Satellitenübertragung von Telemetrie-Daten vom Schiff auf die Landseite an. Die 24/7 Verfügbarkeit der Schiffsbetriebsdaten an Land ermöglicht eine analysegetriebene Effizienzsteigerung des Schiffsbetriebs. Für diese Datenübertragung wurde nun ein wichtiger Meilenstein erreicht. Hoppe hat sich nach einer Marktanalyse für die Cloudservices von AWS entschieden. Mit Hilfe der Experten von Ginkgo Analytics und globaldatanet wurde nach nur 14 Tagen eine erste Version der Datenplattform in Betrieb genommen. Die Architektur nutzt modernste Technologien wie „serverless“ und basiert zum Großteil auf den nativen Services von AWS. Der verantwortliche Projektleiter von Hoppe, Klaus Hueck ist begeistert: „Die Geschwindigkeit der Umsetzung hat uns alle beeindruckt. Wir konnten kundenseitige Termine einhalten und haben nun eine gute Grundlage für zukünftige Weiterentwicklungen“. Die Bereitstellung der Datenplattform konnte durch die Nutzung von „Infrastructure as Code“ Konzepten sehr schnell erfolgen. Gleichzeitig ist zum Betrieb der Lösung nur ein Minimum an Personal notwendig. Die Datenübertragung und die Datenspeicherung ist Ende-zu-Ende abgesichert und verschlüsselt. Durch fest definierte APIs und entsprechende Zugriffsberechtigungen können interne Mitarbeiter sowie externe Partner und Kunden auf die Daten zugreifen. Der Umsetzung von weiteren datengetriebenen Anwendungsfällen zur Verbesserung der Produkte und der Effizienzsteigerung mit starken Partnern steht nichts mehr im Wege.

Hoppe ist eine familiär geprägte Unternehmensgruppe mit globaler Präsenz und Aktivität, die sich auf den maritimen Markt konzentriert. Die Leidenschaft für Technologie ist seit sieben Jahrzehnten der Erfolgsschlüssel des Unternehmens und die permanente Motivation kundenorientierte Produkte und Dienstleistungen zu liefern. Hoppe entwickelt, produziert und vertreibt On-Board Systemlösungen sowie Präzisionsinstrumente und Messgeräte für Seeschiffe und verstärkt momentan den Fokus im Bereich der Datenanalyse sowie im Bereich der Performance-Optimierung. Damit geht Hoppe konsequent den nächsten Schritt in Richtung der vollständigen Digitalisierung des Schiffsbetriebs.

globaldatanet hat sich auf Serverless Computing in der Amazon Web Services (AWS) Cloud spezialisiert. Die Serverless Experten unterstützen Dev Teams in Bereichen DevOps, Security, Architecture, APIs. globaldatanet ist AWS Advanced Consulting Partner und Hashicorp System Integrator Partner.

Ginkgo Analytics unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung von Big Data Plattformen und der Transformation zu einer „Data Driven Company“. Die Ginkgo Analytics GmbH ist ein Spin-Off der Ginkgo Management Consulting GmbH und bietet spezialisierte Dienstleistungen im Bereich Data Science an. Dies umfasst Datenanalysen, Big Data Lösungen, mathematische Optimierungen sowie die Anwendung von Machine Learning, neuronalen Netzen und künstlicher Intelligenz. Ginkgo Analytics ist Consulting Partner von AWS mit den Schwerpunkten Big Data und Machine Learning.

Kontakt
Ginkgo Analytics GmbH
Steffen Maas
Hohe Bleichen 21
20354 Hamburg
015152668131
steffen.maas@ginkgo-analytics.com
http://www.ginkgo-analytics.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Hybrider Schutz vor Distributed-Denial-of-Service-Angriffen

Controlware und Radware schützen Enterprise- und Service-Provider-Netze mit innovativen On-Premises- und Cloud-Technologien vor DDoS-Attacken

Dietzenbach, 18. Juni 2019 – Mit dem Siegeszug des Internet-of-Things (IoT) steigt weltweit auch die Zahl unzureichend geschützter, Web-fähiger Endgeräte, die von Cyberkriminellen gekapert und für verheerende Distributed-Denial-of-Service-Angriffe (DDoS) missbraucht werden. Controlware unterstützt Kunden gemeinsam mit den DDoS-Experten von Radware bei der Entwicklung und Umsetzung maßgeschneiderter Abwehrstrategien, die On-Premises-Systeme und Cloud-Scrubbing kombinieren.

Controlware arbeitet mit Radware im Bereich DDoS-Protection seit vielen Jahren in den unterschiedlichsten Projekten zusammen. Der israelisch-amerikanische Hersteller gehört im Bereich DoS- und DDoS-Abwehr zu den Markt- und Technologieführern und wurde von den IDC Marktexperten im aktuellen MarketScape-Report für Global DDoS Prevention abermals als Leader eingestuft. Das Unternehmen führt marktführende Application- und Network-Security-Technologien in einer mehrstufigen Security-Architektur zusammen. Dabei setzt Radware auf einen hybriden Ansatz, der durchgängige DDoS-Erkennung und DDoS-Abwehr On-Premises mit Cloud-basierten volumetrischen Abwehr- und Scrubbing-Technologien kombiniert. Die Plattform erreicht auf diese Weise eine herausragende Erkennungsgenauigkeit – und ist dank patentierter Verhaltensanalysen in der Lage, legitimen Traffic zuverlässig zu schützen und Zero-Day-Angriffe über Echtzeitsignaturen zu stoppen. Die Analysten von IDC heben im MarketScape-Report insbesondere das breite Feature-Set hervor, das von der WAF-Integration über die Einbindung von Threat Intelligence und Advanced Analytics bis hin zur Analyse des SSL-Traffics und zur Cloud-Signalisierung reicht. Im Rahmen individueller SLA ließen sich, so der Report, Erkennungszeiten von unter 15 Sekunden sicherstellen.

„Das Thema DDoS ist aktuell wie nie – und wird mit der Zunahme der IoT-Endpunkte weiter an Bedeutung gewinnen. Mit unserem mehrstufigen Ansatz bieten wir Unternehmen eine ganzheitliche Lösung, die vor klassischen, ungerichteten DoS-Wellen ebenso schützt wie vor gezielten volumetrischen Attacken“, so Michael Tullius, Regional Director DACH bei Radware. „Bei der Umsetzung einer solchen hybriden Strategie sind die Unternehmen auf erfahrene IT-Dienstleister wie Controlware angewiesen. Das Team in Dietzenbach ist mit unseren Lösungen sowohl als Systemintegrator als auch als Managed Service Provider bestens vertraut – und damit hervorragend positioniert, um Kunden effektiv bei der Integration zu unterstützen.“

„Wir haben mit dem hybriden DDoS-Protection-Ansatz von Radware bei vielen unserer Kunden sehr positive Erfahrungen gemacht. Die Lösung ist extrem zuverlässig und vereint die Vorzüge leistungsfähiger und hochgradig individualisierbarer On-Premises-Appliances mit der Flexibilität innovativer Scrubbing-Dienste aus der Cloud“, erklärt Rainer Funk, Solution Manager Information Security bei Controlware. „Auf diese Weise lassen sich selbst großangelegte und professionelle DDoS-Wellen frühzeitig erkennen und stoppen. Gemeinsam mit Radware sind wir somit in der Lage, kritische Enterprise- und Service-Provider-Umgebungen zuverlässig zu schützen und den unterbrechungsfreien und stabilen Rund-um-die-Uhr-Betrieb sicherzustellen.“

Mehr über Controlware unter www.controlware.de

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Collaboration, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 840 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit fünf renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Jetzt im SD-WAN-Markt durchstarten: Westcon-Comstor zeichnet Silver Peak

Mit den software-gesteuerten Traffic-Management-Lösungen des SD-WAN-Leaders werden klassische Internetleitungen zur echten MPLS-Alternative

Paderborn, 18. Juni 2019 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, vermarktet ab sofort die SD-WAN-Edge-Plattform Unity EdgeConnect von Silver Peak. Der amerikanische Hersteller, der im Gartner Magic Quadrant für WAN Edge Infrastructure 2018 als Leader eingestuft wurde, entwickelt und vermarktet leistungsfähige SD-WAN-Edge-Plattformen für eine sichere, wirtschaftliche und hochwertige WAN-Vernetzung in verteilten Unternehmen.

„SD-WAN ist aktuell zu Recht eines der Top-Themen in der IT. Software-gesteuerte WAN-Infrastrukturen ermöglichen es dezentral organisierten Unternehmen, flexible unterschiedlichste WAN-Technologien wie MPLS, Breitband und 4G LTE zu kombinieren – und so die Performance und Sicherheit ihrer Anwendungen und Netze zu verbessern“, erklärt Robert Jung, Managing Director von Westcon Security in DACH. „Mit Silver Peak haben wir für diesen spannenden Markt einen Partner gefunden, der neben einer ausgereiften Technologie eine starke Marktpräsenz und umfassende Projekterfahrung mitbringt. Wir freuen uns darauf, unsere Resellerpartner mit Silver Peak beim Ausbau ihres SD-WAN-Geschäfts zu unterstützen.“

Werner Waldhier, Country Manager CER bei Silver Peak, kommentiert die Partnerschaft wie folgt: „Westcon verfügt über langjährige Erfahrung beim Onboarding innovativer Netzwerk- und Security-Technologien und versteht sich hervorragend darauf, neue Partner beim Einstieg in schnell wachsende Märkte wie SD-WAN zu unterstützen. Mit dieser Kombination aus vertrieblicher Kompetenz, technischem Know-how und einem dichten Netzwerk engagierter Resellerpartner ist Westcon in der europäischen Distributionslandschaft optimal aufgestellt – und ist der perfekte Partner, um unsere leistungsfähige SD-WAN-Edge-Plattform mit uns in die Fläche zu tragen.“

Business-zentriertes Networking mit Unity EdgeConnect
Silver Peak ermöglicht es Unternehmen, ihre Netzwerke konsequent an ihren Business-Anforderungen auszurichten – und sicherzustellen, dass für jede Anwendung genau die Ressourcen zur Verfügung stehen, die sie benötigt. Im Mittelpunkt des Modells steht mit Silver Peak Unity EdgeConnect eine einheitliche, zentral orchestrierte SD-WAN-Edge-Plattform, die dank integrierter Machine-Learning- und KI-Funktionen von Tag zu Tag bessere Ergebnisse liefert. Silver Peak hebt sich mit vier wichtigen Differenzierungsmerkmalen von einfachen, Router-basierten SD-WAN-Lösungen ab.

– Automatische Anpassung an die Business-Anforderungen: Silver Peak EdgeConnect richtet das Netzwerkverhalten automatisch an den Vorgaben und Prioritäten des Unternehmens aus. Performance, Security und Routing werden dabei über zentral orchestrierte Top-Down-Policies gesteuert.

– Hervorragende User-Experience für Mitarbeiter und IT: Die End-Anwender profitieren von der durchgehend performanten und zuverlässigen Bereitstellung ihrer Anwendungen – und die IT kann sich jederzeit auf die Stabilität und Verfügbarkeit der Infrastruktur verlassen und zeitaufwendige Wartungsarbeiten und Service-Ausfälle vermeiden.

– Selbstlernende Lösung: Aufsetzend auf neuen Entwicklungen in den Bereichen KI und Machine Learning stellt EdgeConnect die Weichen für eine umfassende Automatisierung der WAN-Infrastruktur. Intelligente Internet-Breakout- und Cloud-Technologien aktualisieren in Echtzeit die Anforderungsprofile der Cloud-Anwendungen und stellen stabile Zugriffe sicher.

– Einheitliche Plattform: EdgeConnect führt SD-WAN, Firewalling, Segmentierung, Routing, WAN-Optimierung und Anwendungskontrolle in einer durchgängigen Plattform zusammen. Die zentralisierte Orchestrierung über den Unity Orchestrator macht es den Unternehmen leicht, ihre gesamte WAN-Umgebung jederzeit im Blick zu behalten.

„Mit dem Siegeszug der Cloud und der Einbindung kritischer Cloud-Dienste sind Unternehmen mehr denn je auf leistungsfähige WAN-Verbindungen angewiesen, die sich passgenau an ihre Anforderungen anpassen“, erklärt Jürgen Kerstan, für Silver Peak verantwortlicher Business Development Manager bei Westcon-Comstor. „SD-WAN ist eine extrem spannende Technologie, die unsere Kommunikation auf Jahre hinaus prägen wird. Integratoren sind gut beraten, frühzeitig in diesen Markt einzusteigen. Als einer der führenden VADs helfen wir ihnen gern, die Weichen für einen erfolgreichen Markteintritt zu stellen und das Cross- und Upselling-Potenzial ihrer SD-WAN-Projekte optimal auszuschöpfen.“

Attraktive Westcon Value-Adds für alle Projektphasen
Flankierend zu den Silver Peak Produkten bietet Westcon-Comstor bestehenden und neuen Partnern ein breites Portfolio attraktiver Value-Added-Services, das sie in allen Phasen ihrer Projekte unterstützt. Die Palette reicht von individueller Presales-Beratung über globale Logistikdienste bis hin zu klassischen Deployment-Services bei der Installation, Inbetriebnahme und Konfiguration der Lösungen. Postsales übernimmt der VAD bei Bedarf zudem den Betrieb und erbringt passgenau zugeschnittene Supportdienste mit verbindlichen SLAs. In Zukunft soll das Angebot überdies um dedizierte Schulungs- und Trainingsservices der Westcon Academy erweitert werden.

Mehr Informationen
Weiterführende Informationen zur Distributionspartnerschaft erhalten interessierte Leser auf Anfrage unter Silver-Peak.de@westcon.com oder online unter http://de.security.westcon.com

Über Westcon-Comstor
Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Isabel Navarra
Heidturmweg 70
33100 Paderborn
0 52 51 / 14 56-176
isabel.navarra@westcon.com
http://de.security.westcon.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
0 91 31 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

MainConcept Officially Releases 2GO Product Line Solving Typical Production Workflow Challenges

The individual containerized microservice modules powered by MainConcept“s industry leading technology are the easiest way of enabling encoding, transcoding or streaming features in broadcast and OTT environments

Aachen, Germany – June 19, 2019 – MainConcept®, a leading provider of codec and streaming technology, today announced that they have officially released their new state-of-the-art product line 2GO. Each MainConcept 2GO module is a single ready-to-use product within a Docker container that allows fast integration, high scalability and flexible deployment for self-managed broadcast workflows or OTT services on premise or in the cloud.

Today“s production workflows are heterogeneous installations, i.e. running on local server farms, in the cloud or as hybrid solutions. No standard software fits all possible requirements for data transfer, platform integration, scalability, user interface or codec and streaming features. Thus, creating an optimized broadcast workflow is a challenge. MainConcept 2GO“scontainerized microservice modules are building blocks with the perfect balance between flexible usage and fast integration in your broadcast production environment or service. Bundled in an isolated container each 2GO product is safe to run, easy to deploy, scale and ready-to-use.

For the official launch of MainConcept 2GO (MC2GO), customers can download free trial versions of various use-cases including OTT file and live encoding to Apple HLS and MPEG-DASH, transcoding to professional camcorder formats from Sony and Panasonic, Canon XF-HEVC conversion, proxy file generation, as well as AAC and Dolby audio conversion. The list of enabled products is constantly growing.

„MainConcept“s Codec and Streaming SDKs are integrated in most of today“s professional broadcast applications. We are now bringing these technologies to the next level by providing ready-to-use microservice modules for the fastest and most flexible integration in broadcast workflows and OTT services,“ said Thomas Kramer, VP Product Management for MainConcept. „The easy usage and scalable deployment of MC2GO – leveraging standard container management tools – does not require any programming skills. Even better, MC2GO is fast to download, install and license.“

For more information about MainConcept 2GO as well as free trials, please visit https://www.mainconcept.com/microservices/mc2go-overview.html

About MainConcept
MainConcept is a leading provider of video codec technology, ranging in offerings from software development kits, microservice modules and transcoding applications serving professional video production, multimedia, broadcast, digital signage, medical, and security industries. Our engineering and development teams focus solely on creating encoding and decoding components for video and audio content, enabling us to provide best of breed solutions to our customers. In addition to outstanding products, our attention to detail and devotion to customer support and satisfaction is geared to not only meet but exceed the expectations of even the most demanding customers. For more information about MainConcept, visit www.mainconcept.com

# # #

Press Contact: Thomas Kramer | thomas.kramer@mainconcept.com | +49 241 401080

Copyright © 2019 MainConcept GmbH or its affiliates. All rights reserved. All trademarks, trade names and logos referenced herein belong to their respective companies.

MainConcept is a leading provider of video codec technology, ranging in offerings from software development kits, transcoding applications and plugins serving professional video production, multimedia, broadcast, digital signage, medical, and security industries. Our engineering and development teams focus solely on creating encoding and decoding components for video and audio content, enabling us to provide best of breed solutions to our customers. In addition to outstanding products, our attention to detail and devotion to customer support and satisfaction is geared to not only meet, but exceed the expectations of even the most demanding customers.

Company-Contact
MainConcept GmbH
Philipp Harmuth
Elisabethstr. 1
52062 Aachen
Phone: 0241 4010843
E-Mail: philipp.harmuth@mainconcept.com
Url: http://www.mainconcept.com

Press
MainConcept
Philipp Harmuth
Elisabethstr. 1
52062 Aachen
Phone: 0241 4010843
E-Mail: philipp.harmuth@neulion.com
Url: http://www.mainconcept.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Westcon Collaboration und Avaya stellen die Weichen für die Cloud

Der Vertrag wurde auf dem Avaya Partner Forum am 4. Juni 2019 gezeichnet – Westcon ist deutschlandweit erster Avaya Master Agent und steht Partnern als VAD beim schnellen und unkomplizierten Einstieg ins Cloud-Business zur Seite

Mönchengladbach, 12. Juni 2019 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, unterstützt seine Channelpartner ab sofort beim erfolgreichen Einstieg in das Cloud-Business mit Avaya. Der VAD ist als Avaya Master Agent autorisiert, Dritte als Sub Agents in die Vermarktung der Avaya Cloud einzubinden, und bietet den Partnern mit den Endgeräten aus dem Avaya Open Products Portfolio attraktive Türöffner für herstellerübergreifende Cloud-Projekte.

„Avaya gehört seit vielen Jahren zu unseren wichtigsten Herstellerpartnern – und hat mit der Avaya Cloud eine strategisch, technologisch und wirtschaftlich rundum überzeugende UC-as-a-Service-Lösung vorgelegt“, erklärt Marianne Nickenig, Managing Director DACH bei Westcon Collaboration. „Als Master Agent bieten wir Resellern jetzt die Möglichkeit, mit minimalem Aufwand und ohne zusätzliche Zertifizierungen im Cloud-Business durchzustarten – und ihr Unternehmen so langfristig zukunftssicher zu positionieren.“

„Wir freuen uns sehr, mit Westcon-Comstor den ersten Partner als Master Agent an unserer Seite zu haben“, sagt Roberto Schmidl, Vice President Services Sales International & Managing Director GSMB von Avaya. „Die Avaya Cloud ist unsere flexible Telefonie- und Collaboration-Lösung, die insbesondere junge und kleine Unternehmen bei der Einführung von Cloud-Kommunikationslösungen individuell unterstützt. Dank der Zusammenarbeit mit unseren Master Agents können wir unser Partnernetzwerk noch weiter stärken.“

Avaya setzt auf maklerbasiertes Vermarktungsmodell
Als erstem deutschen Avaya Master Agent kommt Westcon-Comstor im maklerbasierten Vertriebsmodell der Avaya Cloud sowie beim Ausbau des Avaya Partnernetzes eine Schlüsselrolle zu: Der VAD ist autorisiert, selbstständig Dritte als Sub Agents für Avaya Cloud zu akkreditieren. Anschließend unterstützt der Distributor die Partner bei der Vermarktung der Lösung, und ermöglicht es ihnen, ihr Business sukzessive auf attraktive monatliche Abonnement-Modelle umzustellen.

Open Products als Sprungbrett in die Cloud
Flankierend dazu bietet Westcon-Comstor den Partnern mit den herstellerneutralen SIP-Endgeräten der Avaya Open Products-Serie ab sofort ein breites Portfolio attraktiver Türöffner für anspruchsvolle Cloud-Projekte. Lösungen wie die Android-basierte Avaya IX Collaboration Unit (CU360) machen es Unternehmen jeder Größe leicht, von innovativen Collaboration- und Huddle-Room-Features zu profitieren – ganz egal, ob sie über Microsoft Office 365, Cisco Webex oder die Avaya Cloud kommunizieren. Das Avaya Open Products-Portfolio umfasst leistungsfähige Konferenz- und Video-Lösungen, SIP-basierte Desktop- und DECT-Modelle, Headsets und Software-basierte Kommunkationsanwendungen – und eröffnet Resellern viele Ansatzpunkte, um bei ihren Kunden das Thema Cloud zu adressieren.

Aktuelle Avaya Lösungen jetzt im Demo-Room
Als VAD unterstützt Westcon-Comstor die Partner mit einem breiten Portfolio von Professional Services bei der Vermarktung des Avaya Cloud-Portfolios. Neben klassischen Presales- und Consulting-Services gehört hierzu insbesondere die Option, die Avaya-Lösungen bei einem Vor-Ort-Termin im Westcon-Comstor Demo-Room in Mönchengladbach in Augenschein zu nehmen und umfassend zu testen. Auf diese Weise können sich Partner und Endkunde live von den Vorzügen der Systeme überzeugen und eine passgenaue Lösung zusammenstellen, die ihre Anforderungen optimal abbildet.

Mehr über Westcon-Comstor und die Partnerschaft mit Avaya finden interessierte Leser unter: http://de.ucc.westcon.com/

Einblick in die Lösungen der Avaya Cloud erhalten Interessenten unter www.avayacloud.de

Über Avaya
Avaya ist ein führender Anbieter von Lösungen, Services und Endgeräten für die digitale Kommunikation in Unternehmen aller Größen. Unsere offenen, intelligenten und individuellen Lösungen für Contact Center und Unified Communications können flexibel in der Cloud, On-Premise oder als Hybrid-Modell eingesetzt werden. Wir schaffen erfolgreiche Verbindungen und reibungslose Kommunikationserlebnisse für unsere Kunden und deren Endkunden. Unsere professionellen Planungs-, Support- und Management-Service-Teams optimieren unsere Lösungen stetig für einen zuverlässigen und effizienten Einsatz. Avaya Holdings Corp. wird an der New York Stock Exchange unter AVYA gehandelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.avaya.com/de

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Netsafe und DeskCenter gehen gemeinsame Wege

Der Schweizer IT-Dienstleister Netsafe AG und die Leipziger DeskCenter Solutions AG, Lösungsanbieter für IT-Management, bündeln ihre Kräfte.

St. Gallen/Leipzig, 11.06.2019 – Ein stabiles Partnernetzwerk ist die Basis erfolgreicher Unternehmen. Daher freuen sich die Schweizer Netsafe AG und die international agierende DeskCenter Solutions AG mit Sitz in Leipzig, ihre neue Partnerschaft bekanntzugeben. In Zusammenarbeit mit der DeskCenter Solutions wird die Netsafe AG ihr Portfolio um Cloud-Services für IT-Management und IT-Servicemanagement erweitern.

Die Netsafe AG, mit Sitz in St. Gallen in der Schweiz, ist spezialisiert auf IT-Consulting und IT-Dienstleistungen aus der Cloud. Dieses Know-how bündelt sie mit der deutschen DeskCenter Solutions AG. Das erlaubt es Kunden der Netsafe AG, ihre gesamte IT-Infrastruktur einfach und effizient zu managen. Das Lösungsportfolio der DeskCenter Solutions AG deckt den kompletten Lifecycle-Management-Prozess ab und bietet mit der DeskCenter Management Suite eine umfassende, modulare Lösung für Inventarisierung, Softwareverteilung, Assetmanagement, OS-Deployment, Lizenzmanagement, Service Desk, Patchmanagement sowie Mobile Device Management. Die Netsafe AG überträgt durch die Partnerschaft mit DeskCenter Funktionalitäten aus diesen Bereichen in Cloud-Dienste, die den Kunden schnell und unkompliziert zur Verfügung stehen.

Mathias Ebneter, CEO der Netsafe AG, ist vom Erfolg der Partnerschaft überzeugt:
„Als IT-Service-Anbieter ist die Netsafe AG nun in der Lage, Services wie Assetmanagement, Workplace Management oder Lizenzmanagement aus dem eigenen Rechenzentrum heraus standortübergreifend bereitzustellen. In den letzten Wochen konnten wir bereits erfolgreiche Kundenprojekte umsetzen. Wir freuen uns auf eine langjährige Zusammenarbeit und Partnerschaft sowie viele zufriedene Kunden.“

Christoph A. Harvey, Chief Executive Officer bei der DeskCenter Solutions AG:
„Wir freuen uns, mit der Netsafe AG einen starken Schweizer Partner im Bereich Managed Services gewonnen zu haben. Ihr Dienstleistungsangebot in Kombination mit den Möglichkeiten der DeskCenter Management Suite wird das IT-Management unserer gemeinsamen Kunden auf ein neues Level heben.“


Über die Netsafe AG

Seit 2004 bietet die Netsafe AG ihren Kunden und Partnern ein breites Spektrum an integrierten IT-Lösungen und Dienstleistungen. Das Portfolio beinhaltet IT Business Consulting, Projektleitung, Infrastruktur-, Service- und System-Management sowie Datacenter- und Clouddienstleistungen. Das Unternehmen ist seit der Gründung kontinuierlich gewachsen. Mittlerweile sind über 23 kundenorientierte Mitarbeitende schweizweit für Netsafe tätig. Einzelne Projekte werden sogar international umgesetzt. Als kompetenter Partner in den Bereichen Integration, Virtualisierung und Storage bietet Netsafe qualitativ hochwertige, kosteneffiziente und zeitgerechte Produkte und Dienstleistungen an und setzt dabei auf langfristige Partnerschaften mit ausgewählten und qualitativ führenden Zulieferanten, die über einen ebenso hohen Qualitätsanspruch verfügen wie Netsafe. Die ganzheitlichen Lösungen sind auf die Bedürfnisse der öffentlichen Hand, von KMUs, Finanzdienstleister aber auch von Grossunternehmen ausgerichtet.

Die DeskCenter® Solutions AG ist ein internationaler Softwarehersteller mit Sitz in Leipzig. Ihre führenden Lösungen für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Cloud Service Provider bilden den gesamten IT-Management-Prozess ab. Dadurch unterstützt DeskCenter gezielt die digitale Transformation. Zum Lösungsportfolio gehören ganzheitliches Software Asset- und IT-Assetmanagement, Deployment- und Release Management, Lizenzmanagement, Security Management, Mobile Device Management und IT Service Management. DeskCenter bietet zudem Beratung und Services für Dynamic Asset Intelligence sowie individuelles, technisches Consulting an.

Über 1.200 namhafte Kunden vertrauen auf die Lösungen des 2007 gegründeten Unternehmens darunter die Klinikengruppe AGAPLESION, engelbert strauss, HEITEC, Lufthansa AirPlus, Sonax, das Unfallkrankenhaus Berlin und Volkswagen. Für eine optimale Betreuung der Kunden ist das Unternehmen weltweit durch ein leistungsfähiges Partnernetzwerk vertreten. Systemhäuser und Systemintegratoren, die innovative Managed Services anbieten, profitieren von einem attraktiven Partnerprogramm.

www.deskcenter.com

Firmenkontakt
DeskCenter Solutions AG
Isabel Klan
Arthur-Hoffmann-Straße 175
04277 Leipzig
+49 341 39 29 60 – 63
marketing@deskcenter.com
http://www.deskcenter.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
deskcenter@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Pressemitteilungen

LG Electronics und IGEL: Gemeinsam in die Zukunft des Cloud Computing

Die Cloud Monitore und All-in-One Thin Clients von LG Electronics unterstützen das Betriebssystem IGEL OS für Endpoint-Management.

ESCHBORN, 11. Juni 2019 – LG Electronics freut sich gemeinsam mit IGEL über eine Partnerschaft mit wohlig wolkigen Aussichten. LG Electronics ist seit Februar offizieller Technologiepartner von IGEL und tritt in den Märkten Deutschland sowie Nordamerika als Gold-Sponsor auf. Dieser Schulterschluss bringt zusammen, was andere voranbringt, denn das deutsche Unternehmen IGEL ist weltweit führender Experte für leistungsfähige Endpoint-Management-Lösungen und hilft internationalen Firmen mit vielseitigen Software-Lösungen beim Aufbau nachhaltiger IT-Infrastrukturen. Zu den Kernprodukten gehört unter anderem das Betriebssystem IGEL OS, das ab sofort auch von den Cloud Monitoren und All-in-One Thin Clients von LG Electronics unterstützt wird.

Starke Cloud-Hardware
Weniger Hardware auf dem Schreibtisch, mehr Datensicherheit und eine vereinfachte IT-Infrastruktur: Cloud Computing ist als zukunftsweisende Lösung für moderne Arbeitsplätze nicht mehr wegzudenken. LG Electronics ist in diesem Segment bestens aufgestellt und bietet mit Thin Client Monitoren das Beste aus beiden Welten: einen modernen Arbeitsplatz mit Cloud-Unterstützung und der brillanten Darstellungsqualität der wegweisenden IPS-Displays auf bis zu 38 Zoll Bilddiagonale mit UltaWide-Auflösung.

Starke Cloud-Software
Für reibungslose Arbeitsabläufe in der Cloud sind starke Software-Lösungen unerlässlich. Umso stolzer ist LG Electronics darüber, eine zukunftsweisende Allianz mit den deutschen Cloud-Spezialisten von IGEL ankündigen zu können. Das weltweit agierende Unternehmen mit Hauptquartier in Bremen macht mit starken Endpoint-Management-Lösungen den Weg frei für eine Cloud-Zukunft mit wolkigen Aussichten. Allen voran sorgt das Betriebssystem IGEL OS für eine benutzerfreundliche, kostensparende und sichere Endpoint-Verwaltung für x86-Hardware. Die Cloud Monitore von LG Electronics unterstützen IGEL OS nun vollumfänglich – ein wichtiger Schritt, über den sich auch Nils Becker-Birck, Direktor Information System Products bei LG Electronics, freut: „Die softwaredefinierten Endpoint-Management-Lösungen von IGEL bieten Unternehmen einen ganz neuen Weg zur Realisierung ihres End User Computing. Durch die Partnerschaft mit IGEL können wir uns besonders im Enterprise-Bereich noch besser aufstellen und sofort damit beginnen, diese innovativen, sicheren, leistungsstarken Endpoint-Computing-Lösungen gemeinsam mit unseren Vertriebspartnern für deren Endkunden bereitzustellen.“ Die Unterstützung von IGEL OS ermöglicht auf den All-in-One Thin Clients von LG besonders komfortablen Remote-Zugriff und Multi-Protokoll-Konnektivität für VDI-Umgebungen wie Citrix, VMware und Microsoft Virtual Desktop.

Starke Cloud-Zukunft: Preise und Verfügbarkeiten
Auch Simon Clephan, Vice President of Business Development bei IGEL, ist begeistert über die Partnerschaft zwischen vielseitiger Software und brillanten Display-Lösungen: „Die innovativen IPS-Displays und All-in-one Thin Clients von LG sind jetzt als Geräte mit IGEL OS-Unterstützung validiert – ein weiteres Beispiel für unsere erfolgreiche Strategie der Kooperation mit führenden Technologieanbietern, mit der wir Lösungen auf den Markt bringen, die den Unternehmen einfaches, sicheres und zuverlässiges Management, mehr Leistung und höhere Effizienz ermöglichen.“

Und genau diese innovativen Display-Lösungen sind für den Einzug in Unternehmen bereits verfügbar – für ein Arbeiten von morgen, schon heute. Der 24-Zoll-Full-HD-Monitor LG 24CK550W als All-in-One Thin Client ist ab 749,- Euro erhältlich. Der 38-Zoll-Monitor LG 38CK900N als All-in-One Thin Client ist für 2.779,- Euro zu haben. IGEL OS wird von den LG Monitoren ebenso unterstützt wie von der Thin Client Box CK500W, die für 579,- Euro erhältlich ist. Alle Geräte sind online oder im Fachhandel zu finden, die Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlungen (inkl. MwSt.).

Über LG Electronics, Inc.
LG Electronics, Inc. (KSE: 066570.KS) ist ein global führender Anbieter und technologischer Impulsgeber in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobilkommunikation und Haushaltsgeräte. Mit über 100 Niederlassungen auf der ganzen Welt und über 70.000 Mitarbeitern erzielte LG im Geschäftsjahr 2018 einen Konzernumsatz von 54,4 Milliarden US-Dollar. LG besteht aus fünf Business Units – Home Appliances & Air Solutions, Home Entertainment, Mobile Communication, Vehicle Components und Business-to-Business – und ist einer der international führenden Hersteller von Flachbildfernsehern, Mobilgeräten, Klimageräten, Waschmaschinen und Kühlschränken, einschließlich LG SIGNATURE Premium-Produkten und LG ThinQ-Produkten mit künstlicher Intelligenz. Weitere Informationen zu LG Electronics finden Sie unter www.LGnewsroom.com

Über LG Electronics Deutschland GmbH
Der koreanische Technologiekonzern LG Electronics ist seit 1976 auf dem deutschen Markt aktiv. Das Unternehmen mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt hat seine Aktivitäten seitdem kontinuierlich ausgebaut und ist aktuell in folgenden Geschäftsbereichen tätig: Home Entertainment, Mobile Communications, Information System Products, Home Appliances, Air Solutions, Solar und Vehicle Components. In den vergangenen Jahren konnte der Innovationstreiber eine Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen für seine richtungsweisenden Produkte entgegennehmen. Wichtige Neuerungen wie flexible Displays oder gebogene Batterien gehen dabei aus der Zusammenarbeit spezialisierter Unternehmen innerhalb der LG-Gruppe hervor. Neuentwicklungen orientieren sich gemäß dem Markenversprechen „Life“s Good“ dabei stets an den Bedürfnissen der Nutzer und dienen nie dem Selbstzweck. Sein Markenversprechen untermauert LG auch durch gesellschaftliches Engagement mit selbst durchgeführten Aktionen oder in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. Weitere Informationen finden Sie unter www.lg.com sowie www.lg.de/presse

Firmenkontakt
LG Electronics Deutschland GmbH
Klaus Petri
Alfred-Herrhausen-Allee 3-5
65760 Eschborn
0 61 96/ 5821 – 472
lg-isp@rtfm-pr.de
http://presse.lge.de/

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
lg-isp@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Lokalisierungsoffensive bei NETGEAR®: deutschsprachiges User Interface für 15 weitere Switches – Region D-A-CH bildet zentralen Markt in Europa

In einer weiteren Lokalisierungsphase bringt NETGEAR® ein deutschsprachiges User Interface für 15 zusätzliche Switches und misst damit dem Deutsch sprechenden Markt größtmögliche Bedeutung bei. Das Update funktioniert ganz einfach über eine Aktualisi

München, 11. Juni 2019 – NETGEAR® (NASDAQ: NTGR), weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerk- und Speicherlösungen für kleinere und mittelständische Unternehmen (SMBs), gibt die Verfügbarkeit des neuen deutschsprachigen User Interface für 15 weitere Switches bekannt. Bei den betreffenden Switches handelt es sich um Modelle der Management-Kategorien Smart Managed Plus, Smart Managed Pro und Insight Managed Smart Cloud.

In einer weiteren Lokalisierungsphase wird das neue Firmware-Update ab sofort ausgerollt und steht im NETGEAR Download Center zum Herunterladen zur Verfügung. Das Update umfasst Switch-Modelle der Produktgruppen Smart Managed Plus, Smart Managed Pro wie auch Insight Managed Smart Cloud. Die Installation geht kinderleicht: Es reicht ein einfaches Firmware-Update, um das Deutsch sprechende User Interface zu aktivieren. Hierfür muss lediglich die Firmware mit der Endung „GR“ im NETGEAR Download Center ausgewählt und installiert werden und schon ist die Benutzeroberfläche umgestellt.

Diese 15 Switches können ab dem 22. Mai auf die neue Sprachversion aktualisiert werden:

Smart Managed Plus
GS750E – 48-Port Gigabit Ethernet Smart Managed Plus Switch (UVP 250,- EUR inkl. MwSt.)

Smart Managed Pro
XS712Tv2 – 12-Port-10-Gigabit-Kupfer-Smart-Managed-Pro-Switch (UVP 925,- EUR inkl. MwSt.)
XS708T – 8-Port-10-Gigabit-Kupfer-Smart-Managed-Pro-Switch (UVP 615,- EUR inkl. MwSt.)
XS716T – 16-Port-10-Gigabit-Kupfer-Smart-Managed-Pro-Switch (UVP 1.230,- EUR inkl. MwSt.)
GS510TLP – 8-Port Gigabit Ethernet PoE+ Smart Managed Pro Switch (75 W) (UVP 200,- EUR inkl. MwSt.)
GS510TPP – 8-Port Gigabit Hochleistungs-PoE+ Smart Managed Pro Switch (190 W) (UVP 280,- EUR inkl. MwSt.)
GS418TPP – Easy Mount 16-Port Gigabit Hochleistungs-PoE+ Smart Managed Pro Switch (240 W) (UVP 400,- EUR inkl. MwSt.)

Insight Managed Smart Cloud
GC110 – 8-Port Gigabit Ethernet App Managed Smart Cloud Switch (UVP 120,- EUR inkl. MwSt.)
GC110P – 8-Port Gigabit Ethernet PoE App Managed Smart Cloud Switch (UVP 170,- EUR inkl. MwSt.)
GC510P – 8-Port Gigabit Ethernet PoE+ App Managed Smart Cloud Switch (UVP 245,- EUR inkl. MwSt.)
GC510PP – 8-Port Gigabit Ethernet PoE+ High-Power App Managed Smart Cloud Switch (UVP 315,- EUR inkl. MwSt.)
GC728X – Insight Managed 28-Port Gigabit Ethernet Smart Cloud Switch (UVP 335,- EUR inkl. MwSt.)
GC728XP – Insight Managed 28-Port Gigabit Ethernet PoE+Smart Cloud Switch (UVP 600,- EUR inkl. MwSt.)
GC752X – Insight Managed 52-Port Gigabit Ethernet Smart Cloud Switch (UVP 495,- EUR inkl. MwSt.)
GC752XP – Insight Managed 52-Port Gigabit Ethernet PoE+Smart Cloud Switch (UVP 895,- EUR inkl. MwSt.)

Zur anstehenden Lokalisierungsphase betont Jörg Lösche, Managing Director Central & Eastern Europe bei NETGEAR: „Das deutschsprachige Update für die D-A-CH-Region zeigt eindrucksvoll, welchen Stellenwert dieser Markt bei NETGEAR weltweit innehat. Die neue Firmware macht die Benutzeroberfläche noch verständlicher, was die Switch-Verwaltung weiter erleichtert.“

Und so wird das lokalisierte User Interface in nur vier Schritten installiert:
1.Im NETGEAR Download Center direkt die Artikelnummer des betreffenden Switches eingeben und die neue Firmware mit der Endung „GR“ herunterladen.
2.Über den Webbrowser in die Benutzeroberfläche des Switches einloggen.
3.Die Firmware aktualisieren und den Switch neu starten.
4.Erneut in die Benutzeroberfläche des Switches einloggen. Die lokale Browser-Sprache sollte automatisch erkannt werden. Falls nicht, einfach über das Pull-down-Menü zur Sprache „Deutsch“ wechseln.

Noch anschaulicher wird das Update im Video erklärt, das hier abrufbar ist: https://youtu.be/I6dsTmwPp4U

Über Netgear Inc.
NETGEAR (NASDAQ: NTGR) ist weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, Privatanwender und Service Provider. Das Portfolio umfasst verschiedenste Technologien in den Bereichen Wireless (WiFi und LTE), Ethernet und Powerline und zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit und Einfachheit aus. Die Produktfamilien beinhalten sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Geräte für Networking, Breitbandzugang und Netzwerkkonnektivität. Die Produkte sind in vielfachen Konfigurationen verfügbar und erfüllen die unterschiedlichsten Anforderungen der Anwender. NETGEAR Produkte sind weltweit in ungefähr 31.000 Einzelhandelsstandorten und bei über 28.000 Value-Added Resellern (VARs) sowie Kabel-, Mobil- und Wireline-Service-Providern verfügbar. VARs können sich über das Partner Solution Programm qualifizieren. Hauptsitz des Unternehmens ist San Jose (Kalifornien) mit zusätzlichen Standorten in nahezu 25 Ländern. Die Niederlassungen in der DACH-Region befinden sich in München, Wien und Baar. Weitere Informationen zu NETGEAR sind unter www.netgear.de oder telefonisch (+49 89 45242-9000) erhältlich.

Informationen zu NETGEAR in Deutschland: www.netgear.de
Newsroom für NETGEAR Business-Lösungen: www.netgear-newsroom.de
NETGEAR auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/netgear-business-deutschland
NETGEAR auf Twitter: https://twitter.com/NetgearBusiness

Firmenkontakt
IsarGold für NETGEAR
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.netgear.de

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.isar.gold

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Computer/Internet/IT

HCL Technologies und Manchester United gewinnen AVA Digital Awards 2019

Noida, Indien – 7. Juni 2019 – HCL Technologies (HCL), ein weltweit führendes Technologieunternehmen, hat gemeinsam mit Manchester United bei den AVA Digital Awards 2019 in zwei Kategorien gewonnen. HCL wurde für die Manchester United Official App ausgezeichnet, die der offizielle Digital Transformation Partner des Fußball-Vereins betreibt.

Die internationalen AVA Digital Awards ehren herausragende Arbeiten von Kreativ-Profis aus den Bereichen Konzept, Regie, Design und Produktion von Medien, welche die digitale Kommunikation weiterentwickeln. Sie werden von der Association of Marketing and Communication Professionals (AMCP) vergeben. Die internationale Organisation besteht aus Experten auf den Gebieten Produktion, Marketing, Kommunikation, Werbung, Public Relations und Freelancern. Die AMCP verwaltet Anerkennungsprogramme, stellt Juroren und belohnt herausragende Leistungen und Verdienste für die Branche.

HCL hat in den folgenden Kategorien Auszeichnungen erhalten:

  • Platin für Webbasierte Produktion / Kreaktivität (Web-Design) / Mobile App
  • Gold für Webbasierte Produktion / Mobile Web

Diese Preise folgen dem Gewinn von HCL und Manchester United beim ISG Paragon Award Europe in der Kategorie Imagination für die Co-Innovation und Co-Kreation einer digitalen Erlebnisplattform für Fans.

Manchester United hat HCL als digitalen Transformationspartner gewählt, um das Business digital neu zu erfinden. Dazu gehört die Gestaltung einer sicheren und skalierbaren Plattform als Basis für neue Erfahrungen für Fans, Partner, Spieler und den Club. Bei einer globalen Fangemeinde von 659 Millionen Menschen verbindet die neue Plattform Anhänger auf sechs Kontinenten und ermöglicht es dem Verein, reichhaltige und ansprechende Angebote in Echtzeit über verschiedene Kanäle bereitzustellen. Der Fußball-Club hat kürzlich ein Upgrade des Fan-Erlebnisses mit der Eröffnung des brandneuen Match-Centers vorgestellt. Dieses ist exklusiv in der Man Utd Official App erhältlich und bietet erstklassige Echtzeit-Statistiken sowie eine innovative Integration von Spiele-Daten.

Über HCL Technologies 
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 44 Ländern tätig und verzeichnete einen konsolidierten Umsatz von 8,6 Milliarden US-Dollar für das Geschäftsjahr, das am 31. März 2019 endete. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 130.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG
Anica Thalmeier
Tel: 089-589787-21
E-Mail: HCL@finkfuchs.de

Pressemitteilungen

Public Sector: Charter School Associates entscheidet sich für SD-WAN Lösung von GTT

Frankfurt am Main, 3. Juni 2019 – GTT Communications, Inc. (NYSE: GTT), der weltweit führende Anbieter Cloud-basierter Netzwerke für multinationale Unternehmen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen die 16 Schulen und das zentrale Data-Center von Charter Schools Associates Inc. (CSA) in Florida mit seiner Managed SD-WAN-Lösung versorgen wird.

GTT SD-WAN bietet CSA eine kostengünstige Konnektivität für den Transport wichtiger Informationen zur Unterstützung der Schulverwaltung und der Lehrpläne. Der Service verbessert die Netzwerkleistung und den Zugriff auf Cloud-Anwendungen, zudem reduziert er den Umfang der IT-Ressourcen, die CSA für den Betrieb seines Weitverkehrsnetzwerks benötigt.

„Wir unterstützen unsere Schulen dabei, Bildung zu ihrer Priorität zu machen. Das von GTT gemanagte SD-WAN reduziert die Belastung knapper IT-Ressourcen und verbessert die Leistung für Anwendungen, die für die Bereitstellung hervorragender Lernumgebungen von entscheidender Bedeutung sind „, so Joaquin Infante, Director of Information Technology bei CSA. „GTT hat sich bei der Bewertung dieser Netzwerkbereitstellung durch seine schnelle Reaktionszeit, die Fähigkeit, unsere spezifischen Anforderungen zu erfüllen, die langjährige Erfahrung mit Managed Services und das branchenführende Internet-Netzwerk als herausragend erwiesen.“

GTT verbindet die 16 Schulstandorte von CSA mit seinem zentralen Rechenzentrum und bietet Failover-Funktionen nahezu in Echtzeit. Jeder Standort wird mit einem doppelten, redundanten Zugang bedient, der eine dedizierte Internetverbindung und eine Breitbandverbindung umfasst. Mit SD-WAN kann CSA beide Leitungen gleichzeitig nutzen und so die verfügbare Bandbreite erhöhen. Mit dem Dienst kann CSA den Datenverkehr nach Anwendung priorisieren und über die jeweils beste verfügbare Verbindung weiterleiten.

„GTT ist stolz darauf, Bildungseinrichtungen wie Charter School Associates bei der Anbindung von Cloud-Anwendungen zu unterstützen“, erklärte Rick Calder, Vorstandsvorsitzender und CEO von GTT. „Der Einsatz softwaredefinierter Netzwerktechnologien kann zu erheblichen Leistungsvorteilen führen, um die Lernerfahrungen und -ergebnisse zu verbessern. Mit dem vollständig verwalteten Service von GTT können sich die Mitarbeiter der Schulverwaltung auf ihre wichtige Aufgabe konzentrieren, den Schülern der Charterschulen die bestmöglichen Bildungschancen zu bieten. “

GTT ist ein global agierender IT-Dienstleister im B2B-Segment und bietet die erfolgskritische Infrastruktur, die Unternehmen im Technologiezeitalter benötigen, um Menschen auf der ganzen Welt und mit jeder Anwendung in der Cloud zu verbinden. GTT besitzt eine umfassende Suite von Cloud Networking-Services und definiert die globale Kommunikation und Infrastruktur weltweit operierender Organisationen wie Google, Facebook und Apple für eine Cloud-basierte Zukunft neu. Ein Drittel des heute weltweit angestoßenen Internet-Traffics läuft über eine Leitung von GTT.

GTTs Dienstleistungen werden von global agierenden wie auch mittelständischen Unternehmen, Banken, Regierungen, Behörden und den größten Telekommunikationsanbietern genutzt. GTT unterstützt seine Kunden in über 100 Ländern mit eigener Infrastruktur, ganzheitlichem WAN, SD-WAN- und Cloud-Lösungen sowie verschiedenen Managed Services. GTTs Kunden profitieren von einer hervorragenden Expertise und Dienstleistungserfahrung, die auf den Unternehmenswerten Simplicity, Speed und Agility basieren. In der DACH-Region arbeitet GTT mit den wichtigsten Großunternehmen und Mittelständlern der Region zusammen und bietet passgenaue Lösungen für spezifische Anforderungen aus einer Hand.

Als Fortune-Future-50-Unternehmen betreibt GTT ein globales Tier-1-Internet-Netzwerk auf sechs Kontinenten mit mehr als 550 PoPs (Points of Presence) und kooperiert mit über 3.500 regionalen Partnern. GTT beschäftigt weltweit über 3.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2018 einen Gesamtumsatz von 1.491 Mrd. US-Dollar. Das bereinigte EBITDA-Ergebnis wuchs im selben Zeitraum um 64 Prozent auf 363 Mio. US-Dollar.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gtt.net

Firmenkontakt
GTT
Michael Siemer
Wagnerstr. 26
40212 Düsseldorf
0211 17520850
michael.siemer@westendmedien.de
http://www.westendmedien.de

Pressekontakt
Westend Medien GmbH
Michael Siemer
Wagnerstr. 26
40212 Düsseldorf
0211 17520850
michael.siemer@westendmedien.de
http://www.westendmedien.de