Tag Archives: Cloud Contact Center

Pressemitteilungen

Jury würdigt erfolgreiche Auslandsprojekte des Münchner Systemhauses: CreaLog beim Exportpreis Bayern 2018 unter den besten Dienstleistern

Jury würdigt erfolgreiche Auslandsprojekte des Münchner Systemhauses:  CreaLog beim Exportpreis Bayern 2018 unter den  besten Dienstleistern

(Mynewsdesk) München, im Dezember 2018 – Sie sind in der ganzen Welt im Einsatz: Produkte und Dienstleistungen aus Deutschland. Nicht nur Großkonzerne, sondern auch erfolgreiche Mittelständler gehören zu den Hidden Champions. Um solche kleinen, aber global agierenden Firmen geht es beim Bayerischen Exportpreis. Das Münchner Systemhaus CreaLog hat es auf Anhieb auf die Shortlist geschafft. Damit gehört es zu den besten Unternehmen in der Kategorie Dienstleistung. Die hochkarätig besetzte Jury bewertete vor allem die besonderen unternehmerischen Leistungen und die Innovationsbereitschaft der Unternehmen bei der Erschließung internationaler Märkte. Die Preisträger wurden Ende November in der Handwerkskammer für München und Oberbayern durch den Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Hubert Aiwanger ausgezeichnet (mehr dazu unter www.exportpreis-bayern.de/der-wettbewerb).

CreaLog-Lösungen weltweit erfolgreich im Einsatz
Als ein führender Anbieter von Telefonie-Lösungen für Netzbetreiber und andere Unternehmen umfasst das CreaLog-Angebot Plattformen für die Bereitstellung von Telefonie- und Messaging-Diensten. Dazu gehören Cloud Contact Center, Mehrwertdienste, IN-Lösungen sowie Professional Services. Zu den Erfolgsgeschichten, die auch die Jury des Exportpreises Bayern 2018 überzeugt haben, gehört die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Angolas größtem Mobilfunk-Provider Unitel Angola. Der Bogen spanntsich hier von der Installation eines Voice Portals bis hin zur aktuellen Televote-Lösung. CreaLog hatte sich gegen internationale Konkurrenz durchgesetzt und wurde mit der Realisierung eines umfangreichen Voice Portals mit 2.400 Sprachkanälen für den zentralen Kundenservice von Unitel beauftragt – unter anderem mit modernster Spracherkennung in Portugiesisch und Englisch.

CreaLog Televote bei der Casting-Show ‚Unitel Estrelas ao Palco‘: Wie bei den in Deutschland bekannten Formaten konnten auch die TV-Zuschauer der Casting-Show in Angola im Finale per Telefon oder SMS ihren Lieblingskünstler wählen. Über zwei Millionen nutzten dabei die Televote-Lösung von CreaLog, die Angolas Mobilfunkbetreiber Unitel schon bei den Vorentscheidungen der Show erfolgreich eingesetzt hatte. Televote kann 650 Sprachanrufe und 500 SMS pro Sekunde mit maximal 2.000 parallelen Sprachanrufen/SMS verarbeiten.

A1 Telekom Austria setzt seit 2005 CreaLog-Lösungen ein: Bereits 2005 erhält CreaLog den Zuschlag für die Umsetzung eines hochmodernen Sprachportals für die Kunden-Hotlines der Telekom Austria AG (heute A1 Telekom Austria). Die an insgesamt drei Standorten redundant ausgelegten Portale lassen die sich durch die „natürliche Sprache“ der Anrufer steuern. Die nunmehr seit 13 Jahren bewährte Partnerschaft zwischen CreaLog und A1 Telekom Austria erfährt 2017 einen neuen Höhepunkt:A1 Telekom Austria ist aktuell der einzige Kommunikationsanbieter in Österreich, der konsequent moderne Spracherkennung einsetzt. Anrufer benötigen jetzt keine ‚Tastenspiele‘ mehr, sondern können dem Sprachcomputer offene Fragen stellen.

Swisscom nutzt die größte Spracherkennungs-Plattform der Schweiz für Multi-Channel Voting: Immer mehr TV-Zuschauer oder Radio-Hörer schätzen die Möglichkeit, aktiv in das Geschehen ihrer Lieblingssendung einzugreifen. Per Telefon und SMS stimmen sie über ihren persönlichen Favoriten ab oder wählen die ‚Single des Tages’. In der Schweiz registriert und zählt ‚TeleVote 2.0’ diese Anrufe und SMS. Dabei handelt es sich um die Mass Calling-Plattform von Swisscom, die CreaLog gemeinsam mit dem führenden Schweizer Telekom-Unternehmen bereits 2010 realisiert hat. In weiteren Schritten wird die Plattform 2012/2013 mit Ansage- und Akustikfunktionen für das gesamte Swisscom Netz ausgebaut.

CreaLog realisiert für Swisscom ‚Dynamische Leitweglenkung‘: Diese überall in der Schweiz realisierte CreaLog-Plattform war eine Voraussetzung für das 2015 realisierte Projekt ‚Dynamische Leitweglenkung‘. Diese Lösung stellt sicher, dass bei einem Notfall trotz einer oft überlasteten Leitzentrale kein Notruf ins Leere läuft.

Mobile Call Recording startet 2015 in der Schweiz – jetzt europaweit auch bei der Deutschen Telekom im Einsatz: Ebenfalls bei der Swisscom beginnt eine Erfolgsgeschichte, die inzwischen in ganz Europa fortgeschrieben wird. Die CreaLog-Lösung ‚Mobile Call Recording‘ hat sich in der Schweiz bewährt und wird dort von über 40 Banken eingesetzt. Seit 2015 besteht in der Schweiz die Aufzeichnungspflicht für alle internen und externen Telefongespräche zwischen Banken und deren Kunden – und zwar sowohl im Festnetz als auch in Mobilfunknetzen. Seit Januar 2018 gilt diese Vorschrift in allen EU- und EWR-Staaten als Resultat der vom Europaparlament verschärften Finanzmarktrichtlinien (MiFID II). Nachdem sich ‚Mobile Call Recording‘ in der Schweiz, in Luxemburg (POST Luxemburg) und in Österreich (Telekom A1) durchgesetzt hat, setzt jetzt auch die Deutsche Telekom Mobile Call Recording in Deutschland, Ungarn, Tschechien, der Slowakei, in Kroatien, Rumänien und Griechenland ein.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/eq1ldf

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/bio-food/jury-wuerdigt-erfolgreiche-auslandsprojekte-des-muenchner-systemhauses-crealog-beim-exportpreis-bayern-2018-unter-den-besten-dienstleistern-82253

CreaLog ist ein führender Anbieter von Telefonie-Lösungen für Netzbetreiber und andere Unternehmen. Das Angebot umfasst Plattformen für die Bereitstellung von Telefonie- und Messaging-Diensten. Dazu gehören Cloud Contact Center, Mehrwertdienste, IN-Lösungen sowie Professional Services. Die Lösungen sind in mehr als 30 Ländern in Europa, Afrika und Asien bei über 400 Kunden installiert. Kunden wie Deutsche Telekom, Vodafone, A1 Telekom Austria und Swisscom vertrauen heute auf die Kompetenz und Erfahrung von CreaLog.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.crealog.com

Folgen Sie uns auch auf LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/crealog-gmbh/

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/bio-food/jury-wuerdigt-erfolgreiche-auslandsprojekte-des-muenchner-systemhauses-crealog-beim-exportpreis-bayern-2018-unter-

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/eq1ldf

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Marketing/Werbung Medien/Entertainment Telekommunikation Versicherung/Vorsorge

Wie die Versicherungsbranche Customer Experience meistert

Frankfurt / Paris, 05. Oktober 2018Versicherer stellen sich der
Herausforderung Customer Experience und das ist wichtig. Denn die
veränderten Ansprüche der Kunden lassen den Änderungsdruck auf die
Anbieter steigen. Gleichzeitig drängen die Tech-Giganten mit ihrem Know-How
im Bereich Customer Experience auf den Markt und verschärfen die Situation
weiter.

Die Versicherungsbranche auf der Suche nach mehr Kundenkontakt
Auch in der Versicherungsbranche geht der Trend hin zu den digitalen Kanälen. Das
gilt für alle Kunden, aber ganz besonders für die jüngere Generation. Daher haben
die Versicherer in den letzten zwei Jahrzenten große Anstrengungen
unternommen, um den Kunden einfachere Interaktionen und Transaktionen
anbieten zu können. Zu diesem Zweck wurden Telefonzentralen eingerichtet,
sowie Online-Dienste und auch mobile Apps geschaffen. Diese bieten bereits
zahlreiche Möglichkeiten für Service und Selfhelp und damit für mehr
Kundenkontakt. Dies ist gerade für die Versicherungsbranche wichtig, da hier die
Interaktion mit den Kunden üblicherweise auf Abschluss der Versicherung,
Meldung eines Unfalls, Änderung der Beitragshöhe und Kündigung beschränkt ist.
Dabei bleibt wenig Zeit, um die Kunden durch exzellenten Kundenservice und
besondere emotionale Erlebnisse an das Unternehmen zu binden.

Auch die Tech-Giganten wollen in den Markt für Versicherungen
Dass die zunehmend digitale Versicherungsbranche auch für die Tech-Giganten
GAFAM (Google, Apple, Facebook, Amazon, Microsoft) interessant wird geht aus
dem World Insurance Report hervor. Dabei setzen sie auf ihre Stärken im Bereich
Customer Experience. Diesem Vordringen stehen auch die Kunden nicht abgeneigt
gegenüber: 29,5% wären bereit ein Versicherungsprodukt auch von einem der
Tech-Riesen zu kaufen. In Europa sind die Kunden zwar noch skeptischer aber auch
hier steigt die Akzeptanz. Natürlich folgt auch aus dieser Entwicklung, dass der

Druck auf die Versicherer steigt. Viele suchen dabei die Unterstützung durch
InsurTechs, jungen innovativen Unternehmen, die mit technologischen
Innovationen den Markt aufmischen.

AG2R La Mondiale stellt sich den Herausforderungen
Der Marktführer im Bereich persönliche Versicherungen in Frankreich geht diese
Herausforderungen an und arbeitet dafür mit Diabolocom zusammen. Die Kunden
von AG2R nutzen zu 80-90% die Kanäle Voice und E-Mail. Der Rest der Kontakte
findet über die dynamische FAQ und Social Media statt. Ein Ziel war es also gerade
die Stark genutzten Kanäle zu verbessern und die hier auftretenden
Anfragespitzen zu managen. So wurde ein automatisches IVR-System entwickelt,
um den Kontakt über den Kanal Voice für die Kunden zu erleichtern. Damit nicht
genug: auch ein Chatbot für den Kundenservice wird derzeit entwickelt. Um mehr
darüber zu erfahren, wie AG2R La Mondiale mit Diabolocom das Problem der
Anruf-Spitzen gelöst hat können Sie unter folgendem Link die gesamte Case Study
herunterladen:

https://info.diabolocom.com/laden-sie-das-ag2r-la-mondiale-fallbeispiel-herunter?hsCtaTracking=426f82b5-a5b9-459e-87a4-dd5cb4193d18%7Caf7ae2e2-37ff-477b-ae94-afda9f2ed8ad

Wer wir sind
Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein
Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen
Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die
vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem
ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen,
hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre
Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20
Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: Engie, Air
Liquide, Smartbox, PhotoBox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour,
Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, u.v.m.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com

Pressekontakt:
Stefan Botthof – stefan.botthof@diabolocom.com – +49 (0)69 96759639

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

PhotoBox meistert Nachfragespitzen mit der Lösung von Diabolocom

Aachen / Paris, 13. Juli 2018 – PhotoBox, der europäische Marktführer für Fotoprodukte, stand vor der Herausforderung, optimalen Kundenservice mit größtmöglicher Qualität zu bieten. Wie das mit Hilfe von Diabolocom gelungen ist, erklärt das Client Video.  

 

Gleichbleibende Servicequalität

Das französische Unternehmen PhotoBox, deutschen Verbrauchern auch durch die Tochter posterXXL bekannt, hat 30 Millionen Kunden in 12 Ländern. Ein Großteil von ihnen bestellt dort vor Feiertagen, um individuelle Fotoprints zu verschenken. Während dieser Nachfragespitzen steigt der Traffic auf der Website von PhotoBox um 400 Prozent – eine besondere Herausforderung für den Kundenservice.

Mike Massimi, Customer Experience Director bei PhotoBox, erklärt : « Die Herausforderung liegt darin, eine gleichbleibende Servicequalität für unsere Kunden zu gewährleisten, egal, wie groß das Aufkommen ist. Deshalb müssen wir agil sein und benötigen Tools, die so flexibel wie möglich sind. »

Bestehende Strukturen nutzen

Auf der Suche nach einer flexiblen Kommunikationslösung stieß das Unternehmen auf Diabolocom. Für eine schnelle Einführung und einen reibungslosen Start sorgte die umfassende Integrationsmöglichkeit der Software.

«Wir sind seit 17 Jahren am Markt. Deshalb verfügen wir über bewährte Strukturen, die wir nicht grundlos in Frage stellen wollen », so Massimi : « Diabolocom hat das verstanden. Sie waren der erste und einzige Anbieter, der in der Lage ist, seine Lösung vollständig in unser Back-Office und unser CRM-System, Oracle, zu integrieren.»

Hilfe von Experten

«Der Vorteil bei Diabolocom ist, dass ich mich, wenn morgen ein technisches Problem auftaucht, nicht an meine IT-Abteilung wenden muss », erklärt Mike Massimi : « Für häufige Fragen habe ich in meinem Team Mitarbeiter, die schnell weiterhelfen können. Und wenn ich mit Diabolocom telefoniere, habe ich immer einen Ansprechpartner, der mich kennt. Selbst um fünf Uhr morgens kann ich dort anrufen und das Problem von den Experten von Diabolocom lösen lassen. Ich weiß, dass ich nicht an ein Callcenter in Madagaskar oder Mumbai weitergeleitet werde, wo man mir sagt, dass man mir erst morgen helfen kann.« *

Alles darüber, wie Diabolocom PhotoBox unterstützt, erfahren Sie in unserem Client Video:

 

https://youtu.be/X37etNfg–U

 

Wer wir sind

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: Engie, Air Liquide, Smartbox, PhotoBox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com

 

Pressekontakt:

Stefan Botthof – stefan.botthof@diabolocom.com– +49 (0)69 96759639

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen Telekommunikation

Decathlon Pro und Diabolocom: Ein starkes Team für den Sport

Aachen / Paris, 14. Juni 2018 – Decathlon Pro, die Profi-Abteilung des erfolgreichen französischen Sportartikelhändlers Decathlon, hat sich für Diabolocom entschieden, um seine Customer Experience auf die nächste Stufe zu bringen.

 

Kaufen und von Experten beraten werden – überall

Decathlon Pro bietet seine Produkte und Dienstleistungen lediglich online und via Katalog an. Während sich die 300 Decathlon-Filialen in Frankreich an Freizeitsportler richten, läuft der Kontakt zu Vereinen und Unternehmen größtenteils am Telefon ab.

Die telefonische Beratung wird im nord-französischen Villeneuve d’Asq koordiniert, wo 50 Mitarbeiter den gesamten französischen Markt betreuen. Das Callcenter umfasst 25 Stellen, die auf die verschiedenen Kundensegmente spezialisiert sind : Öffentliche Einrichtungen, Vereine und Verbände sowie Unternehmen.

Warum Diabolocom?

Mit jährlich 300.000 Minuten Anrufzeit und höchsten Ansprüchen an die Servicequalität benötigt Decathlon Pro für sein Contact Center eine Lösung, die zugleich zuverlässig und flexibel ist. Die Abdeckung aller Funktionen, eine schnelle Implementierung und das von Diabolocom vorgeschlagene Preismodell waren die Entscheidungsgründe für Decathlon Pro.

Ein spürbarer ROI schon nach vier Monaten

Bereits vier Monate nach der Einführung konnte sich Eric Lengert, Geschäftsführer von Decathlon Pro, über den ROI der neuen Kommunikationslösung freuen, nicht nur wirtschaftlich, sondern auch, was die Servicequalität betrifft : Dank der fortschrittlichen Funktionen des Tools werden Kunden stets mit einem geeigneten Experten für ihr Problem verbunden. Wenn der Kundenberater, den ein Kunde sprechen möchte, gerade nicht verfügbar ist, wird der Anruf automatisch an einen Mitarbeiter weitergeleitet, der im gleichen Bereich arbeitet und über die gleichen Kompetenzen verfügt, sodass Kunden immer optimal beraten werden.

Die Mitarbeiter von Decathlon Pro wissen zudem, dass sie jederzeit auf den Support und die Präsenz des Teams von Diabolocom zählen können, um die Weiterentwicklung ihres wichtigsten Arbeitswerkzeugs zu begleiten.

 

A propos de Diabolocom

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, Teleperformance, u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com/de

Pressekontakt:

aixvox

Oliver Oschmann – oo@aivxox.net – +49 (0)241 4133126

Aktuelle Nachrichten Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen

Decathlon Pro und Diabolocom: Ein starkes Team für den Sport

Aachen / Paris, 14. Juni 2018 – Decathlon Pro, die Profi-Abteilung des erfolgreichen französischen Sportartikelhändlers Decathlon, hat sich für Diabolocom entschieden, um seine Customer Experience auf die nächste Stufe zu bringen.

 

Kaufen und von Experten beraten werden – überall

Decathlon Pro bietet seine Produkte und Dienstleistungen lediglich online und via Katalog an. Während sich die 300 Decathlon-Filialen in Frankreich an Freizeitsportler richten, läuft der Kontakt zu Vereinen und Unternehmen größtenteils am Telefon ab.

Die telefonische Beratung wird im nord-französischen Villeneuve d’Asq koordiniert, wo 50 Mitarbeiter den gesamten französischen Markt betreuen. Das Callcenter umfasst 25 Stellen, die auf die verschiedenen Kundensegmente spezialisiert sind : Öffentliche Einrichtungen, Vereine und Verbände sowie Unternehmen.

Warum Diabolocom?

Mit jährlich 300.000 Minuten Anrufzeit und höchsten Ansprüchen an die Servicequalität benötigt Decathlon Pro für sein Contact Center eine Lösung, die zugleich zuverlässig und flexibel ist. Die Abdeckung aller Funktionen, eine schnelle Implementierung und das von Diabolocom vorgeschlagene Preismodell waren die Entscheidungsgründe für Decathlon Pro.

Ein spürbarer ROI schon nach vier Monaten

Bereits vier Monate nach der Einführung konnte sich Eric Lengert, Geschäftsführer von Decathlon Pro, über den ROI der neuen Kommunikationslösung freuen, nicht nur wirtschaftlich, sondern auch, was die Servicequalität betrifft : Dank der fortschrittlichen Funktionen des Tools werden Kunden stets mit einem geeigneten Experten für ihr Problem verbunden. Wenn der Kundenberater, den ein Kunde sprechen möchte, gerade nicht verfügbar ist, wird der Anruf automatisch an einen Mitarbeiter weitergeleitet, der im gleichen Bereich arbeitet und über die gleichen Kompetenzen verfügt, sodass Kunden immer optimal beraten werden.

Die Mitarbeiter von Decathlon Pro wissen zudem, dass sie jederzeit auf den Support und die Präsenz des Teams von Diabolocom zählen können, um die Weiterentwicklung ihres wichtigsten Arbeitswerkzeugs zu begleiten.

 

A propos de Diabolocom

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, Teleperformance, u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com/de

Pressekontakt:

aixvox

Oliver Oschmann – oo@aivxox.net – +49 (0)241 4133126

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

Diabolocom und xBrain verkünden ihre Partnerschaft zur Entwicklung von Best Practices für die Verwendung künstlicher Intelligenz bei Kundenbeziehungen

Dank der Kommunikationsintelligenz der xBrain-Bots und der fortschrittlichen Telefonie-Technologie von Diabolocom wird die Verfügbarkeit des Kundendienstes erhöht und die Rolle der menschlichen Berater aufgewertet.

Paris/Berlin – Diabolocom, ein Anbieter und Hersteller von Cloud-Lösungen für das Multi-Channel Customer Relationship Management, und xBrain, Anbieter von Technologien für satisfaction. AI-Gesprächsdienste, gaben heute ihre technologische und geschäftliche Partnerschaft bekannt. Ziel dieser Verbindung ist die Förderung der wertschöpfenden Nutzung künstlicher Intelligenz (KI) im Customer Relationship Management.

Die Unternehmen, die beide der Ansicht sind, dass die Rolle der KI darin besteht, die kognitiven und relationalen menschlichen Fähigkeiten zu erhöhen und nicht, sie zu ersetzen, werden künftig ihre eigenen und gemeinsamen Kunden bei der Implementierung von Lösungen begleiten. Dabei soll die KI die Verarbeitungskapazitäten ihrer Kundendienst- und Support-Organisationen vervielfachen und gleichzeitig den Wert der Interaktion mit Kundenberatern erhöhen.

Das erste gemeinsame Projekt, der von xBrain für Diabolocom entwickelte Connector, ermöglicht es Unternehmen, nahtlos einen satisfaction. AI-Voicebot zu integrieren, der Kunden durch die verschiedenen Schritte der Sprachanwendung von Diabolocom führt. Auf diese Weise kann die Komplementarität zwischen den Beratern und den Dienstleistungen, die die Autonomie der Kunden fördern, maximiert werden.

Eine qualitative Antwort auf die Anforderungen von Kontaktcentern

Die gemeinsame Nutzung der Technologien von xBrain und Diabolocom bietet eine qualitative Antwort auf drei Probleme, mit denen alle Kontaktcenter konfrontiert sind:

  • Bewältigung der steigenden Anrufvolumen und Verlängerung der Öffnungszeiten ohne zusätzliche Ressourcen;
  • Optimierung der Verteilung der eingehenden Anrufe unter den verfügbaren Ressourcen, ohne die Wartezeiten zu erhöhen, was eine der Hauptursachen für unzufriedene Kunden ist;
  • Erhöhung der Kundenzufriedenheit durch Verbesserung der Qualität und Relevanz der Antworten der Berater am Telefon.

Der Sprachkanal ist nach wie vor der wichtigste Kanal für Kundenbeziehungen, und in absoluten Zahlen nimmt das Anrufvolumen weiter zu“, meint Frédéric Durand, Gründer und CEO von Diabolocom. Dank dieser Partnerschaft erhalten unsere Kunden Zugang zum Know-how von xBrain und der Leistungsfähigkeit seiner Algorithmen. Diese sind das Ergebnis von 20 Jahren Forschung und Entwicklung im Bereich des natürlichen Sprachverständnisses und der Sprachanwendungen. Durch die Integration eines satisfaction.AI-Sprach-Bots kann die Bearbeitung der zahlreichen Anrufe, bei denen durch die Berater kein Mehrwert erwächst, an die KI übertragen werden. So können sich die Berater auf jene Anrufe konzentrieren, bei denen ihr Know-how und die Interaktion mit dem Kunden wirklich erforderlich sind.“

Die KI wird zum Verbündeten von Kunden und Beratern

„Die Verbindung zwischen unserer Plattform für Gesprächsdienste und der Diabolocom-Infrastruktur sorgt für eine durchgehend gleich gute Erfahrung in Kontaktcentern“, erklärt Laurent Pantanacce, Geschäftsführer von xBrain. „Ein Kunde, der während der Geschäftszeiten anruft, aber nicht auf die Antwort eines Beraters warten möchte, kann der KI seine Frage mündlich stellen. Berater haben ihrerseits Zugang zu einer Version unserer Technologie, die sie bei der Gesprächsführung unterstützt. Sie haben zudem die Möglichkeit, jederzeit das Gespräch zu übernehmen, falls die KI in Schwierigkeiten gerät. Außerhalb der Geschäftszeiten sprechen die Kunden direkt mit der KI, die rund um die Uhr grundlegende Fragen beantworten kann.“

 

Eine phänomenale Erweiterung der Interaktionsfähigkeiten

Unternehmen, die sich auf die Kommunikationsplattform satisfaction.AI verlassen, können ihre Möglichkeiten zur Interaktion und Kundenbindung deutlich verbessern. Bei manchen Projekten unterstützt die Technologie 80.000 Gespräche pro Tag und mehr als 1.000 Gespräche gleichzeitig. Durch die Verlagerung auf satisfaction.AI kann die Zahl der unerwünschten Anrufe im Callcenter um 30% reduziert werden. Für die E-Commerce-Website konnte die Anzahl der Kunden-Qualifizierungsgespräche vervierfacht und die Anzahl der ausgefüllten Fragebögen nach Interaktionen um das 150-fache erhöht werden.

„Die Erwartungen unserer Kunden werden häufig übertroffen, manchmal schon in den ersten Wochen nach der Inbetriebnahme des Bots“, fügt Gregory Renard, Mitbegründer und Chief AI Officer von xBrain, hinzu. „Sie unterschätzen in der Regel die Anzahl der Endkunden, die außerhalb der Geschäftszeiten anrufen und die letztendlich keineswegs abgeneigt sind, mit einem Bot zu interagieren, um den Status ihrer Gutschrift oder ihrer Bestellung zu erfahren.

„Ich freue mich, dass die Kunden von Diabolocom genauso wie diese Unternehmen sich auf die Technologie von xBrain verlassen können, um den steigenden Wunsch nach einer „zwischenmenschlichen“ Beziehung ihrer Kunden gerecht zu werden und ihre Berater bei der Bearbeitung grundlegender und repetitiven Aufgaben zu unterstützen, die ihren Arbeitsalltag erschweren und sie daran hindert, ihre Talente und ihre Kompetenzen unter Beweis zu stellen“, meint Fréderic Durand abschließend.

 

Über Diabolocom

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: ENI, Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, Teleperformance, u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com/de

Über xBrain (xBrainSoft)

Das im Jahr 2012 gegründete Start-up-Unternehmen xBrain ist auf künstliche Intelligenz und natürliches Sprachverständnis spezialisiert. xBrain ist von der Komplementarität von Mensch und Maschine überzeugt und baut auf den Werten der KI im Dienste des Menschen auf. xBrain hat dieses Know-how genutzt, um die erste umfassende Gesprächslösung auf Grundlage künstlicher Intelligenz zur Verbesserung des Kundenservice zu entwickeln: satisfaction.AI. Dem Unternehmen ist es gelungen, bereits zahlreiche Großkonzerne wie Allianz, MAIF, Crédit Agricole und Oscaro.com zu gewinnen, aber es richtet sich an alle Arten von Unternehmen, die in Sachen Kundenbeziehung Spitzenleistungen erbringen wollen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.satisfaction.ai

 

Pressekontakt

Diabolocom

Lydia Nebout, Field Marketing Manager
lydia.nebout@diabolocom.com
Tel.: +33 (0) 1 73 03 45 21

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

Cloud Contact Center: Effiziente Administration

„Provisioning Portal“ von Enghouse Interactive vereinfacht das Management im Contact Center, senkt Betriebskosten und verschafft Wettbewerbsvorteile. 

 

Leipzig, 05. September 2016 – Enghouse Interactive hat seine Cloud-basierte Contact-Center-Software „Contact Center Service Provider“ (CC:SP) um das Self-Service-Verwaltungs-Tool „Provisioning Portal“ erweitert. Damit ist es möglich, Contact-Center-Services kosteneffizient, völlig unkompliziert und im Handumdrehen bereitzustellen. Service Provider können so die Kundenbindung stärken, ihr Geschäftsvolumen bei gleichzeitig sinkenden Ausgaben steigern und am Markt wettbewerbsfähig agieren.

 

Bei CC:SP handelt es sich um die erste echte Cloud-basierte Multi-Channel-Contact Center-Variante auf dem Markt mit Multimandantenfähigkeit in der Standardausstattung. Dem amerikanischen Forschungsunternehmen DMG Consulting zufolge ist die Lösung die Nummer eins auf dem Markt für Cloud Contact Center. CC:SP ist prädestiniert für Service Provider, die unter Einsatz einer einzigen Hardware-Infrastruktur ihren Kunden ein Contact Center in der Cloud bieten möchten.

 

Das Cloud-basierte CC:SP ist eine bei Telkos weltweit im Einsatz befindliche Anwendung, um Contact Center as a service (CCaaS) bereitzustellen. Davon profitieren u.a. klein- und mittelständische Unternehmen (KMUs), für die der CCaaS-Markt eine besonders wichtige Rolle im Wettbewerb spielt. Hier kommt „Provisioning Portal“ ins Spiel. Dieses Verwaltungs-Tool für CC:SP reduziert Projektkosten sowie laufende Betriebsausgaben und vereinfacht die wichtigsten Anforderungen im Contact Center. 

Service Providern ist es mit der Provisioning-Lösung schnell und ohne großen Aufwand möglich, neue Mandanten hinzuzufügen, administrative Kernaufgaben zu erfüllen und alle diesbezüglichen Ressourcen zu verwalten. All diese Dienste können Provider ihren Kunden auch als Self Service zur Verfügung stellen. Wenige Mausklicks genügen, um die unterschiedlichen Aufgaben zu installieren.

 

Desweiteren können bestehende Kunden von Service Providern regelmäßig anfallende administrative Aufgaben mit diesem Verwaltungs-Tool „Provisioning Portal“ selbst erledigen, was Zeit und Kosten seitens des Service Providers deutlich senkt. Beispielsweise die Administration von Agenten, Änderung von Nebenstellen, Einrichtung von Weiterleitungsregeln zum richtigen Ansprechpartner, Warteschleifen, Arbeitszeiten etc.

 

Contact-Center-Betreiber können somit schnell auf Veränderungen reagieren, ohne in neue Infrastrukturen investieren zu müssen oder firmeninterne IT-Ressourcen für langwierige Projekte zu benötigen. Die mit „Provisioning Portal“ eingesparte Zeit können qualifizierte Support-Mitarbeiter an anderer Stelle im Unternehmen sinnvoller, d.h. für anspruchsvollere oder komplexere Aufgaben nutzen. 

 

„‚Provisioning Portal’ vereinfacht das Management im Contact Center, senkt die Gesamtbetriebskosten und optimiert die Ausnutzung der im Unternehmen vorhandenen Ressourcen“, sagt Christoph Moosig, Präsident Enghouse Interactive. „Wer hohe Effizienz mit Kosteneinsparung kombiniert, kann dies direkt an den Kunden weitergeben. Mit dem Portal verschaffen sich Service Provider Wettbewerbsvorteile und können expandieren.“

 

Als Beispiel genannt wird EarthBend, ein IT-Provider aus den USA, der „Provisioning Portal“ für CCSP in der Version 7.2 nutzt. Für das Unternehmen ist die Lösung optimal, speziell im kostenbewussten KMU-Bereich. „Um wettbewerbsfähig zu sein, müssen Service Provider den betriebsbedingten Aufwand straffen“, sagt Rob Beyer, CEO von EarthBend.

 

„Die unbegrenzte, automatische und effiziente Installation von Services spart Zeit und senkt die Kosten der Implementierung deutlich“, sagt Joe Galinanes, Vice President und General Manager von EarthBend. „Wenn wir die Gesamtbetriebskosten der Cloud-Contact-Center-Plattform optimieren, gewinnt jede Partei.“

 

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol “ESL“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

 

EarthBend unterstützt als IT-Provider Unternehmen jeder Branche. Der Dienstleister stellt die entsprechende Technologie, Services und Lösungen bereit und integriert diese, um Unternehmen bei ihren geschäftlichen Herausforderung zu unterstützen. Das in privater Hand befindliche Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Sioux Falls, South Dakota/USA, mit regionalen Stellen in Minnesota.

 

Kontakt:

Enghouse AG, Astrid Pocklington, Schützenstr. 2, 04103 Leipzig, Tel.: +49 341 415 841 02, +44 118 972 8410, astrid.pocklington@enghouse.comwww.enghouseinteractive.de

 

Pressekontakt:

Fuchs Pressedienst und Partner Journalisten PartG, Franz Xaver Fuchs, Narzissenstr. 3 b, 86343 Königsbrunn, Tel.: (0 82 31) 609 35 36, Fax: (0 82 31) 609 35 37, info@fuchs-pressedienst.de, www.fuchs-pressedienst.de

Pressemitteilungen

Kundenservice bei 1&1: Mit gutem Beispiel voran

Mit einer Kundeninteraktionslösung von Enghouse Interactive überzeugt der Internet-Provider bzgl. Servicequalität und Kundennähe auf ganzer Linie.

Leipzig, 11. April 2016 – Für sein Kundenmanagement nutzt der Internet-Provider 1&1 eine Lösung von Enghouse Interactive – mit großem Erfolg. Beim Hotline-Test des Marktforschungsinstituts Statista und der Fachzeitschrift Chip belegt das Unternehmen Spitzenplätze.

Für das Kundenmanagement, insbesondere für die Anrufverteilung im Bereich Kundenservice/Customer Care, nutzte 1&1 bis vor wenigen Jahren eine dezentrale Call-Center-Lösung für jeden ihrer Standorte.
Das Unternehmenswachstum machte eine Umrüstung auf eine vollständig IP-basierte Plattform erforderlich, mit dem Ziel, alle dezentralen Kennzahlen durch ein einheitliches Monitoring/Reporting über alle Service-Center zusammenzuführen. Weitere Anforderung an die neue Lösung: Durchgehende Transparenz, Kostenreduzierung, Call-Recording, Skalierbarkeit und hohe Flexibilität.

Heute nutzt das Unternehmen mit Hauptsitz in Montabaur „Contact Center Service Provider“ (CC:SP) von Enghouse Interactive. Bei dieser Lösung handelt es sich um die erste echte Cloud-basierte Multi-Channel-Contact Center-Variante auf dem Markt mit Multimandantenfähigkeit in der Standardausstattung. Designed als virtuelle All-in-One-Contact-Center-Suite bietet CC:SP automatische Anrufverteilung (ACD), IVR, CTI, Multimedia-Aufzeichnung und administrative Tools auf einer einzigen Plattform, die mit den Anforderungen flexibel wachsen kann. Damit ist CC:SP prädestiniert für das Outsourcing von Geschäftsprozessen und Großunternehmen, die mehrere unterschiedliche Contact Center bereitstellen wollen, sowie für Service Provider, die unter Einsatz einer einzigen Hardware-Infrastruktur ihren Kunden ein Contact Center in der Cloud bieten möchten.

Insbesondere durch die offene Schnittstelle zur Anbindung der 1&1-eigenen Prozess-Logik CDA (Call-Data-Analyzer) habe sich laut 1&1 die Enghouse-Lösung von anderen Anbietern abgehoben. Mithilfe von CDA kann der Internet-Provider viele Geschäftsprozesse und den aktuellen Status individuell im Routing berücksichtigen und z.B. die erforderlichen Eingaben für den Kunden im IVR auf ein Minimum reduzieren. Durch die Integration von CDA ist der Internet-Provider in der Lage, auf jeden Anruf individuell zu reagieren und den Kunden mit dem für sein Anliegen besten Agenten zu verbinden.

Das dynamische Callflow-Skripting ist neben der Stabilität und Skalierbarkeit einer der größten Vorteile, den CC:SP für 1&1 bietet. Dabei wird der Callflow dynamisch anhand von Kunden- und Vertragsdaten individuell erzeugt und per Web-Service bereitgestellt.
Weiterer Vorteil: Der Internet-Provider hat jetzt einheitliche Kennzahlen für alle Servicebereiche. Damit haben die Call-Center-Manager jederzeit die volle Transparenz über alle relevanten Kennzahlen und können zeitnah auf Ereignisse reagieren, um z.B. die Wartezeit für den Kunden so gering wie möglich zu halten.

Diese konsequente Orientierung hinsichtlich Kundenwünsche und Servicequalität führt zum Erfolg. 1&1 ist in puncto Service-Hotline in Deutschland Spitze, wie ein groß angelegter Test des renommierten Marktforschungsinstituts Statista in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift Chip zeigt. Besonders in den Bereichen Erreichbarkeit, Wartezeit und Service hat 1&1 als Mobilfunkanbieter überzeugt. In der Kategorie „Festnetz & DSL“ heimste das Unternehmen in drei von vier Testkategorien die Note „Spitzenklasse“ ein.

1&1 ist ein führender DSL- und Mobilfunkanbieter in Deutschland mit Hauptsitz in Montabaur. International ist das Unternehmen mit weltweit über 7.000 Mitarbeitern in mehreren Ländern vertreten. 1&1 bietet neben DSL- und Mobilfunktarifen auch Hosting-Produkte für Privatpersonen, Gewerbetreibende und Freiberufler an, von E-Mail-Lösungen und E-Shops bis hin zu Servern im High-End-Bereich.

Diesen Text erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ESL“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.deMtel rollt mit Lösung von Enghouse Interactive den Markt auf

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

Cloud Contact Center: Enghouse Interactive ist Nummer 1

Enghouse Interactive: Nummer eins bei Cloud Contact Center

enghouse interactiveLeipzig, 22. März 2016 – „Contact Center Service Provider“ (CC:SP) ist eine der weltweit am meisten eingesetzten Cloud-basierten Contact-Center-Lösung. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Report des amerikanischen Forschungsunternehmens DMG Consulting. Prädestiniert ist diese multimandantenfähige Lösung von Enghouse Interactive für Service Provider, Carrier und Betreiber von Contact Centern. Laut Report nutzen über 1.000 Service Provider mit rund 280.000 Agenten die Lösung CC:SP für drei Mal soviel Endkunden wie der Zweitplatzierte und haben zudem 80 Prozent mehr Lizenzen als der Drittplatzierte.

Die Multimandantenfähigkeit der Cloud-basierten Lösung „Contact Center Service Provider“ (CC:SP) bringt Carriern und Service Providern einen deutlichen Mehrwert, urteilen die Experten von DMG Consulting in ihrem Report „Cloud-Based Contact Center Infrastructure 2015/2016“. CC:SP-Anwender profitieren laut Report von der hohen Nachfrage im CCaaS-Bereich (Cloud Contact Center as a Service).

„Es ehrt uns sehr, solch eine Wertschätzung als Industrieführer zu bekommen, respektiert und anerkannt zu werden“, sagt Jacki Tessmer, Vice President Service Provider and Cloud Strategy von Enghouse Interactive.

„Für Contact Center war 2015 das Jahr der Cloud und das Jahr, in dem der Cloud-basierte Contact-Center-Markt weltweit richtig in Fahrt gekommen ist“, sagt Donna Fluss, President von DMG Consulting. „Carrier sind in diesem Bereich aktiver geworden und wissen immer besser, wie sie diese Services bereitstellen müssen.“ Daher sei auch ein deutliches Wachstum des Geschäftsvolumens zu erkennen und Unternehmen „sind sowohl an Telefonanlagen (PBX) und Cloud-basierten Contact-Center-Services vom selben Service Provider sehr interessiert“, resümiert Donna Fluss.

Cloud Contact Center: Multimandantenfähig und aufwandsorientiert

Nachdem die kontinuierliche Zunahme von Cloud Computing ausser Zweifel steht, zeigen sich Unternehmen aller Größenordnung offen gegenüber den Möglichkeiten, die diese Technologie für den Bereich Contact Center und Kundeninteraktionsumgebungen bietet. Für CCaaS-Lösungen benötigen Service Provider die Kern-Infrastruktur, das Netzwerk und natürlich das technische Know-how.

„CC:SP ist zuverlässig, reich an Funktionen und einfach anzuwenden“, sagt Jacki Tessmer von Enghouse Interactive. „Unsere Cloud-Contact-Center-Lösung ist eine erprobte Anwendung, um CCaaS bereitzustellen.“ Carrier und Service Provider könnten mit CC:SP ihr Portfolio ausweiten, um in neuen Märkten entsprechend agieren zu können und konkurrenzfähig zu sein, so Tessmer. Mithilfe der multimandantenfähigen Architektur von CC:SP mit ihrem aufwandsorientierten Preismodell (as a Service), „haben Service Provider rund um den Globus ihre Kunden mit wertvollen, nützlichen und budgetfreundlichen Services versorgt und damit regelmäßig und erfolgreich neue Umsätze erzielt“, sagt Tessmer.

Ausdrücklich hält DMG Consulting in ihrem Report fest, dass Multimandantenfähigkeit grundsätzlich ein Hauptunterscheidungsmerkmal in Cloud-basierten Contact-Center-Lösungen ist. Diese Funktionalität sei unerlässlich, damit Anbieter kosteneffiziente Lösungen für Bereitstellung, Bedienung, Unterhalt, Update und Sicherheit bieten können. Eine multimandantenfähige Architektur erlaubt es laut DMG Consulting Anbietern, die Anwendungen und Daten eines jeden einzelnen Kunden von denen anderer Kunden und Nutzer zu trennen und zu schützen.

Wachstum durch hohe Flexibilität

CCaaS vereinfacht die wichtigsten Anforderungen im Contact Center. Also z.B. um neue Agenten hinzuzufügen, Funktionalitäten auszuweiten und neue Kommunikationskanäle einzuführen (Multichannel). Contact-Center-Betreiber können schnell auf Veränderungen reagieren, ohne in neue Infrastrukturen investieren zu müssen oder firmeninterne IT-Ressourcen für langwierige Projekte zu benötigen. Die Skalierbarkeit und Flexibilität einer CCaaS-Lösung erlaubt ein an die individuelle Unternehmenssituation angepasstes Wachstum.

Auch ökonomische Aspekte sprechen sehr stark für Cloud-basierte Contact Center mit aufwandsorientiertem Preismodell (as a Service). Denn die finanzielle Last verlagert sich von den Investitionskosten auf die Aufwendungen für den operativen Geschäftsbetrieb. Provider können mit  einem Cloud-basierten und multimandantenfähigen Contact Center entsprechende Anwendungen nicht nur effizient unterhalten und erweitern, sondern gleichzeitig dem Endkunden kosteneffektiv anbieten.

„Seit Jahren vertrauen die weltweit größten Carrier und CCaaS-Provider auf Enghouse Interactive als strategischen Partner“, sagt Jacki Tessmer. „Der Report von DMG Consulting demonstriert eindrucksvoll, dass CC:SP ein langerprobtes Produkt ist, mit dem Unternehmen die Kundenbindung stärken, ihre Umsätze steigern und die Kapitalrentabilität (Return on Investment, ROI) erhöhen können.“

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol “ESL“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Kontakt:

Enghouse AG, Astrid Pocklington, Schützenstr. 2, 04103 Leipzig, Tel.: +49 341 415 841 02, +44 118 972 8410, astrid.pocklington@enghouse.com, www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt:

Fuchs Pressedienst und Partner Journalisten PartG, Franz Xaver Fuchs, Narzissenstr. 3 b, 86343 Königsbrunn, Tel.: (0 82 31) 609 35 36, Fax: (0 82 31) 609 35 37, info@fuchs-pressedienst.de, www.fuchs-pressedienst.de

Pressemitteilungen

Enghouse Interactive: Nummer eins bei Cloud Contact Center

Leipzig, 22. März 2016 – „Contact Center Service Provider“ (CC:SP) ist eine der weltweit am meisten eingesetzten Cloud-basierten Contact-Center-Lösung. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Report des amerikanischen Forschungsunternehmens DMG Consulting. Prädestiniert ist diese multimandantenfähige Lösung von Enghouse Interactive für Service Provider, Carrier und Betreiber von Contact Centern. Laut Report nutzen über 1.000 Service Provider mit rund 280.000 Agenten die Lösung CC:SP für drei Mal soviel Endkunden wie der Zweitplatzierte und haben zudem 80 Prozent mehr Lizenzen als der Drittplatzierte.

Die Multimandantenfähigkeit der Cloud-basierten Lösung „Contact Center Service Provider“ (CC:SP) bringt Carriern und Service Providern einen deutlichen Mehrwert, urteilen die Experten von DMG Consulting in ihrem Report „Cloud-Based Contact Center Infrastructure 2015/2016“. CC:SP-Anwender profitieren laut Report von der hohen Nachfrage im CCaaS-Bereich (Cloud Contact Center as a Service).

„Es ehrt uns sehr, solch eine Wertschätzung als Industrieführer zu bekommen, respektiert und anerkannt zu werden“, sagt Jacki Tessmer, Vice President Service Provider and Cloud Strategy von Enghouse Interactive.

„Für Contact Center war 2015 das Jahr der Cloud und das Jahr, in dem der Cloud-basierte Contact-Center-Markt weltweit richtig in Fahrt gekommen ist“, sagt Donna Fluss, President von DMG Consulting. „Carrier sind in diesem Bereich aktiver geworden und wissen immer besser, wie sie diese Services bereitstellen müssen.“ Daher sei auch ein deutliches Wachstum des Geschäftsvolumens zu erkennen und Unternehmen „sind sowohl an Telefonanlagen (PBX) und Cloud-basierten Contact-Center-Services vom selben Service Provider sehr interessiert“, resümiert Donna Fluss.

Cloud Contact Center: Multimandantenfähig und aufwandsorientiert

Nachdem die kontinuierliche Zunahme von Cloud Computing ausser Zweifel steht, zeigen sich Unternehmen aller Größenordnung offen gegenüber den Möglichkeiten, die diese Technologie für den Bereich Contact Center und Kundeninteraktionsumgebungen bietet. Für CCaaS-Lösungen benötigen Service Provider die Kern-Infrastruktur, das Netzwerk und natürlich das technische Know-how.
„CC:SP ist zuverlässig, reich an Funktionen und einfach anzuwenden“, sagt Jacki Tessmer von Enghouse Interactive. „Unsere Cloud-Contact-Center-Lösung ist eine erprobte Anwendung, um CCaaS bereitzustellen.“ Carrier und Service Provider könnten mit CC:SP ihr Portfolio ausweiten, um in neuen Märkten entsprechend agieren zu können und konkurrenzfähig zu sein, so Tessmer. Mithilfe der multimandantenfähigen Architektur von CC:SP mit ihrem aufwandsorientierten Preismodell (as a Service), „haben Service Provider rund um den Globus ihre Kunden mit wertvollen, nützlichen und budgetfreundlichen Services versorgt und damit regelmäßig und erfolgreich neue Umsätze erzielt“, sagt Tessmer.

Ausdrücklich hält DMG Consulting in ihrem Report fest, dass Multimandantenfähigkeit grundsätzlich ein Hauptunterscheidungsmerkmal in Cloud-basierten Contact-Center-Lösungen ist. Diese Funktionalität sei unerlässlich, damit Anbieter kosteneffiziente Lösungen für Bereitstellung, Bedienung, Unterhalt, Update und Sicherheit bieten können. Eine multimandantenfähige Architektur erlaubt es laut DMG Consulting Anbietern, die Anwendungen und Daten eines jeden einzelnen Kunden von denen anderer Kunden und Nutzer zu trennen und zu schützen.

Wachstum durch hohe Flexibilität

CCaaS vereinfacht die wichtigsten Anforderungen im Contact Center. Also z.B. um neue Agenten hinzuzufügen, Funktionalitäten auszuweiten und neue Kommunikationskanäle einzuführen (Multichannel). Contact-Center-Betreiber können schnell auf Veränderungen reagieren, ohne in neue Infrastrukturen investieren zu müssen oder firmeninterne IT-Ressourcen für langwierige Projekte zu benötigen. Die Skalierbarkeit und Flexibilität einer CCaaS-Lösung erlaubt ein an die individuelle Unternehmenssituation angepasstes Wachstum.

Auch ökonomische Aspekte sprechen sehr stark für Cloud-basierte Contact Center mit aufwandsorientiertem Preismodell (as a Service). Denn die finanzielle Last verlagert sich von den Investitionskosten auf die Aufwendungen für den operativen Geschäftsbetrieb. Provider können mit einem Cloud-basierten und multimandantenfähigen Contact Center entsprechende Anwendungen nicht nur effizient unterhalten und erweitern, sondern gleichzeitig dem Endkunden kosteneffektiv anbieten.

„Seit Jahren vertrauen die weltweit größten Carrier und CCaaS-Provider auf Enghouse Interactive als strategischen Partner“, sagt Jacki Tessmer. „Der Report von DMG Consulting demonstriert eindrucksvoll, dass CC:SP ein langerprobtes Produkt ist, mit dem Unternehmen die Kundenbindung stärken, ihre Umsätze steigern und die Kapitalrentabilität (Return on Investment, ROI) erhöhen können.“

Diesen Text erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

DMG Consulting LLC ist ein führendes Forschungs- und Beratungsunternehmen mit Spezialisierung auf Contact Center, Backoffice und Echtzeit-Analysen. Das Unternehmen bietet Fachkompetenz sowie strategische und taktische Beratung für Endnutzer, Händler und die Finanzbranche. Jedes Jahr investiert DMG mehr als 10.000 Arbeitsstunden in Studien aus dem Bereich IT, darunter Optimierung des Personaleinsatzes (Qualitätsmanagement/Liability Recording), Sprachanalyse, Personaleinsatzplanung, Leistungsmanagement, Desktop-Analyse, Textanalysen, Cloud-basierte Infrastruktur für Contact Center, Dialing, interaktive Sprachdialogsysteme und proaktive Kundenbetreuung. Leicht umsetzbare Lösungen geben erwiesenermaßen einen langfristigen Wettbewerbsvorteil und refinanzieren sich häufig innerhalb von nur drei Monaten.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol \“ESL\“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.deMtel rollt mit Lösung von Enghouse Interactive den Markt auf

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de