Tag Archives: Code-Review

Pressemitteilungen

OutSystems und Omnext stellen Risikoanalyse-Services für Applikationen vor

OutSystems, Anbieter der führenden Low-Code-Plattform für die schnelle Entwicklung von Anwendungen, hat zwei neue Code-Review-Angebote seines Partners Omnext vorgestellt. „Omnext Fit Test“ und „Omnext Stay Fit“ helfen Unternehmen sicherzustellen, dass all ihre mit OutSystems entwickelten Anwendungen Best-Practices-Ansprüchen nach Wartbarkeit, Zuverlässigkeit, Leistung und Sicherheit genügen. Durch diese Überprüfung lässt sich die technische Schuld einer Software bereits vor ihrem Einsatz effektiv reduzieren.

Studien schätzen, dass neue Geschäftsanwendungen bereits bei ihrer Veröffentlichung mindestens eine Millionen US-Dollar an technischen Schulden enthalten. Möchten Unternehmen die Software aktualisieren und neue Funktionen hinzufügen, steigt diese Zahl noch an, während Unternehmen versuchen, Qualität und Liefergeschwindigkeit in Einklang zu bringen. Die CIO-Umfrage von Accenture Anfang 2018 hat ergeben, dass 70 Prozent der CIOs bestehende Kernsysteme so lange wie möglich behalten wollen. Ebenfalls 70 Prozent der Befragten sagten aber auch, dass die Altlasten ihre Innovationsfähigkeit einschränken.

Durch Berichte und Dashboards bieten die neuen Omnext-Dienste Unternehmen eine von einer unabhängigen Organisation validierte Risikoanalyse. Diese Analyse hilft ihnen, ihre Qualitätsstandards zu quantifizieren, sodass sie ihre Ziele schneller erreichen, mit weniger Risiko und Aufwand. Omnext Fit Test bietet eine snapshot-basierte, tiefe Risikoanalyse des Codes, auf Grundlage des ISO 25010 Qualitätsmodells. Unternehmen können anschließend mit dem Stay Fit-Programm eine regelmäßige Risikoanalyse planen, die dem Workflow ihrer Entwicklungsteams entspricht – beispielsweise nach jedem Sprint oder sogar jede Woche.

So nutzt beispielsweise KPMG, ein weltweit tätiges Professional Services Unternehmen und der OutSystems Partner des Jahres 2018, die Omnext Services, um seinen Kunden dabei zu helfen, potenzielle Risiken im generierten Code zu identifizieren und zu beheben, noch bevor sie sich auf kritische Produktionsumgebungen auswirken können. Im Rahmen der Einführung dieser neuen Dienste bieten Omnext und KPMG jedem OutSystems-Kunden eine kostenlose Analyse einer ihrer Apps an (den sogenannten Quick Fit Test). Das Ergebnis des Scans ist ein Management-Report, der neben einer allgemeinen Qualitäts-Risiko-Beurteilung auch einen Überblick über die häufigsten Best Practice-Verstöße in der App enthält.

„OutSystems bietet eine Plattform, die den Entwicklern bei erfolgreicher Einführung eine Menge Arbeit abnehmen kann“, sagt Joost Koedijk, Partner Digital Enablement bei KMPG. „Die Entwicklung ist selten perfekt, und in der Regel können und werden Fehler auftreten. Tools wie „Fit Test 4 OutSystems“ von Omnext ermöglichen es uns, effizient und automatisiert in die technische Qualität der entwickelten Software einzutauchen und unseren Kunden zu helfen, die Qualität und Wartbarkeit ihrer Lösungen zu verbessern.“

„IT-Teams, die Low-Code-Plattformen nutzen, bewegen sich schneller denn je“, sagt Mike Hughes, Senior Director Product Marketing bei OutSystems. „Deshalb ist es unerlässlich, dass der Code, den wir entwickeln oder auf bestehende Systeme aufschichten, keine neuen Altlasten mit sich führt. Diese neuen Services, die durch die Partnerschaft mit Omnext entstanden sind, bieten Unternehmen Sicherheit. Sie haben jetzt die Möglichkeit, ganz genau zu wissen, dass ihre neuen Anwendungen und Funktionen kein unnötiges Risiko mit sich bringen und die Bereitstellung oder die Verfügbarkeit von Diensten nicht beeinträchtigen.“

Wer mehr erfahren möchte oder sich für eine kostenlose App-Analyse registrieren will, kann die folgende Seite besuchen: https://www.omnext.com/en/outsystems-quick-fit-test.

Tausende von Kunden weltweit vertrauen auf OutSystems, die Nummer 1 Low-Code-Plattform für die schnelle Anwendungsentwicklung. Von Ingenieuren mit einer gewissenhaften Liebe zum Detail entworfen, unterstützt die Plattformen Organisationen bei der Entwicklung von Business-Apps, mit denen sie ihr Geschäft schneller transformieren können.

OutSystems ist die einzige Lösung, die die Leistungsfähigkeit der Low-Code-Entwicklung mit fortschrittlichen mobilen Funktionen kombiniert und so die visuelle Entwicklung vollständiger Anwendungen ermöglicht, die sich problemlos in bestehende Systeme integrieren lassen. Besuchen Sie uns auf unserer Website www.outsystems.com, folgen Sie uns auf Twitter @OutSystems oder auf LinkedIn unter https://www.linkedin.com/company/outsystems/

Firmenkontakt
OutSystems
Andrea Ponzelet
Tower 185, Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt am Main
+49(0)69-505047213
julia.schreiber@moeller-horcher.de
http://www.outsystems.de

Pressekontakt
Möller Horcher PR
Julia Schreiber
Heubnerstr. 1
09599 Freiberg
037312070915
julia.schreiber@moeller-horcher.de
http://www.moeller-horcher.de

Bildquelle: OutSystems

Pressemitteilungen

GrammaTech veröffentlicht CodeSonar 4.5

Statische Analyse von Quell- und Binärcode von GrammaTech rückt Cyber-Sicherheit und Services ins Zentrum

GrammaTech veröffentlicht CodeSonar 4.5

Ithaca, NY (USA) – 4. Dezember 2017 – Software-Teams, die ihre Code-Qualität verbessern wollen und eine höhere Sicherheit anstreben, können nun auf ein aktualisiertes Werkzeug zurückgreifen: GrammaTech, ein führender Entwickler kommerzieller Tools zur Sicherung von Embedded Software und Cyber-Security-Lösungen, gibt heute die sofortige Verfügbarkeit von CodeSonar 4.5 bekannt. CodeSonar 4.5 bietet neben zahlreichen Verbesserungen auch statische Analyse „as a Service“.

Zusätzlich zu den technologischen Updates, die das Tool mit dem jüngsten Release erfahren hat, können Software-Teams nun noch schneller die Code-Qualität erhöhen: Mit dem Software Assurance Service von GrammaTech. Dahinter verbirgt sich die statische Analyse als Vor-Ort-Service. Erfahrene Berater von GrammaTech kümmern sich um die Abläufe und Prozesse der statischen Analyse. So können sich die Kunden vollständig und effizienter auf die Beseitigung gefundener Fehler konzentrieren.

Für Software-Teams, die die Sicherheit innerhalb des Software Development Lifecycles (SDLC) verbessern wollen, bietet CodeSonar 4.5 zahlreiche neue Funktionen. So verfügt CodeSonar nun zum Beispiel über APIs für Python und C++, mit denen die Entwicklungsteams schnell eigene Checks implementieren können, um ihre spezifischen Designvarianten in CodeSonar abzubilden. Zudem wurde mit dem neuen Release eine weitere API für die schnelle Unterstützung neuer Compiler eingeführt. Ferner wurde die Gleitkommaunterstützung verbessert. CodeSonar 4.5 findet so mehr Fehler in Code-Pfaden, die auf Entscheidungen mit Gleitkomma-Operationen basieren.

Mit CodeSonar 4.5 besitzt das Werkzeug auch neue Checker, mit denen versehentlich oder absichtlich eingefügter Schadcode erkannt wird. Diese Checker helfen bei der Bekämpfung von Cyber-Attacken innerhalb eines Unternehmens. Laut einer Studie von IBM sind 32 Prozent aller Angreifer Insider. 24 Prozent fügen dem Unternehmen versehentlich Schaden zu, indem sie etwa durch Fehler die Systeme verwundbar oder instabil machen. Die neuen Checker markieren verdächtigen Code, bevor dieser nach der Software-Auslieferung Schwierigkeiten bereitet.

„Der neue Release unterstreicht das Ziel von GrammaTech, unseren Kunden bei der Verbesserung ihrer Software-Assurance-Prozesse zur Seite zu stehen“, so Mark Hermeling von GrammaTech. „CodeSonar wächst doppelt so schnell wie der Markt. Das zeigt, dass unsere Kunden unsere ständigen Anstrengungen und Innovationen zu schätzen wissen.“

Für Kunden mit gültigen Support- und Wartungsverträgen steht das Upgrade kostenlos zur Verfügung. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion von CodeSonar 4.5 steht unter go.grammatech.com bereit.

Software-Entwickler auf der ganzen Welt setzen die Tools von GrammaTech ein, wo Zuverlässigkeit und Sicherheit zu den Grundvoraussetzungen zählen: Luft-/Raumfahrt, Automotive, Medizintechnik und zahlreiche andere Branchen. GrammaTech entstand aus einem Forschungsprojekt an der Cornell Universität. Heute ist GrammaTech sowohl ein führendes Forschungscenter als auch kommerzieller Anbieter von Software-Assurance-Tools und fortschrittlicher Cyber-Security-Lösungen. Mit Tools sowohl für die statische als auch für die dynamische Analyse von Source Code und binären Dateien treibt GrammaTech die Forschung im Bereich herausragender Software-Analyse voran und verfügt über Technologien, mit denen Software-Teams sichere Software programmieren können. Besuchen Sie uns auf www.grammatech.com oder folgen Sie uns bei LinkedIn für weitere Informationen.

Firmenkontakt
GrammaTech, Inc.
Rodney Fleming
Esty Street 532
14850 Ithaca, NY
+1-607-273-7340
rfleming@grammatech.com
http://www.grammatech.com

Pressekontakt
sayIT Public Relations
Jan Schulze
Franz-Brombach-Str. 11
85435 Erding
081229547713
jan@sayit-pr.de
http://www.sayit-pr.de