Tag Archives: collaboration

Pressemitteilungen

TSO-DATA bringt Know-how zu Office 365 und Azure nach Osnabrück

Microsoft Partner TSO-DATA veranstaltet Workshops zu den Cloud-Produkten von Microsoft. Teilnehmer profitieren von zertifizierten Kompetenzen und umfangreichem Erfahrungsschatz.

Osnabrück, 29.4.2019 – TSO-DATA, IT-Spezialist und Microsoft Partner, bietet kompakten Wissenstransfer zu den Cloud-Produkten von Microsoft mit zwei kostenfreien Halbtags-Workshops in Osnabrück.

Die Anforderungen an die IT wachsen stetig. Moderne cloudbasierte Anwendungen oder Infrastrukturen stellen für die IT eine verlässliche und zukunftssichere Alternative dar, um schnell auf Anforderungen des Business reagieren zu können.

Im Microsoft-Office-365-Workshop von TSO-DATA wird der Nutzen des digitalen Arbeitsplatzes mit moderner Kommunikation und Collaboration vorgestellt. Der zweite Workshop zu Microsoft Azure zeigt auf, wie man eine leistungsstarke IT-Infrastruktur in der Cloud aufbaut.

03.05.2019 | 9:00-13:00 Uhr | Office 365 – Ihr moderner Arbeitsplatz
Mit Office 365 stellt Microsoft die beliebtesten Office Tools für Kommunikation und Zusammenarbeit zu besonders attraktiven Konditionen bereit. Mit SharePoint und Teams können Kunden die Effizienz in Projekten und der täglichen Arbeit drastisch steigern und Informationen sicher verwalten. Unternehmen werden so agiler und die Einhaltung von Compliance-Vorgaben einfacher. In diesem Workshop präsentieren Fachleute von TSO-DATA die Mehrwerte von Office 365 mit seiner gesamten Produktvielfalt, den hohen Sicherheitsstandards, der komfortablen Verwaltung sowie der standortübergreifenden Kommunikation.

23.05.2019 | 9:00-13:00 Uhr | Microsoft Azure – Wir bringen Ihre IT-Infrastrukturumgebung in die Cloud
Die Cloud-Plattform Azure unterstützt Unternehmen als ein sicheres und flexibles System. Sie schafft mehr Flexibilität, fördert die Agilität der IT und sorgt mit ihrer Dezentralität für sichere Desaster Recovery. Weit mehr als 100 Dienste werden auf der Cloud-Plattform für Unternehmen bereitgestellt. Damit können Kunden Ideen kurzfristig in Lösungen umsetzen und die intelligenten End-to-End-Tools aus der Cloud für ihren Erfolg nutzen. In diesem Workshop lernen die Teilnehmer die Vielfalt von Microsoft Azure anhand von Live-Szenarien kennen.

Beide Workshops richten sich sowohl an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene und finden im Unternehmensgebäude von TSO-DATA in Osnabrück statt.

TSO-DATA wurde von Microsoft mit der Goldkompetenz im Bereich Cloud-Plattform ausgezeichnet. Das dokumentiert den breiten Erfahrungsschatz der Experten von TSO-DATA. In besonderer Weise versteht TSO-DATA nicht nur die Plattformen, sondern auch die besonderen Anforderungen im Anwendungsbereich beispielsweise für Office 365, SharePoint, Power BI, Dynamics 365 und ERP-Lösungen wie Business Central/NAV. Im Großraum Osnabrück gehört TSO-DATA ohne Frage zu den führenden Microsoft-Partnern für diese Themen.

„Die Microsoft-Plattformen Office 365 und Azure bieten moderne IT-Lösungen zu attraktiven Konditionen und sind für Unternehmen jeder Größe interessant. Die Teilnehmer unserer Workshops profitieren von unserem Know-how aus vielen Projekten“, erläutert Thomas Hagedorn, Vertriebsleiter bei TSO-DATA.

Umfangreiches Workshop-Programm
Beide Workshops sind Teil eines umfassenden Workshop-Programms, das kontinuierlich ausgebaut und aktualisiert wird. In verschiedenen Veranstaltungsformaten vor Ort oder als Websessions bietet TSO-DATA so Wissenstransfer zu Themen wie der Microsoft-Welt mit Office 365, Azure und Dynamics 365, zu Retail und eCommerce, zu Dokumenten-/Enterprise-Content-Management und intelligentem Informationsmanagement, zu Business Intelligence sowie zu Roasting365 – eine Branchenlösung für Kaffeeröster.

Wie sind Sie im Bereich IT-Infrastruktur aufgestellt? Testen Sie, wie sicher, flexibel und stabil Ihre Umgebung ist: https://www.tso.de/unbreakable/?utm_source=tso&utm_medium=pressemitteilung

Das vollständige Workshop-Programm 2019 und die Möglichkeit zur Anmeldung für den Office-365- oder Azure-Workshop gibt es unter: https://www.tso.de/aktuelles/workshops-2019/?utm_source=tso&utm_medium=pressemitteilung

Als zukunftsorientiertes Business-Systemhaus beschäftigt TSO-DATA an drei Standorten rund 160 Mitarbeiter. Seit 1991 gehören innovative IT-Lösungen und -Dienstleistungen zu unserem Portfolio. Bei der Umsetzung setzen wir auf moderne Technologien, die speziell auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen ausgerichtet sind. Der Fokus unseres Lösungsportfolios liegt dabei auf Microsoft Dynamics 365 Business Central und Dynamics NAV, KatarGo und LS Retail, Dynamics 365 CRM, Dokumentenmanagement mit Microsoft SharePoint und M-Files, Business Intelligence mit Microsoft Power BI und TARGIT sowie auf IT-Infrastruktur- und Cloud Services. Als IT-Full Service Partner begleiten wir Projekte von der ersten Analyse über die Prozessoptimierung und Umsetzung bis hin zur Einführung, Schulung und nachhaltigen Unterstützung – das entspricht unserer Philosophie „IT im Herzen“. www.tso.de

Firmenkontakt
TSO-DATA GmbH
Lena Groß
Preußenweg 10
49076 Osnabrück
+49 541 1395-64
lgross@tso.de
http://www.tso.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Dialog Zukunft Live on Stage: Wie ein Schwarzes Loch sichtbar wurde

Opening Keynote von Prof. Dr. Anton Zensus über die Wissenschaftssensation des Jahres, auf dem SER-Event Dialog Zukunft 21.05.2019 in Bonn

Bonn, den 29.04.2019. Der Radioastronom Anton Zensus berichtet in seiner Opening Keynote auf dem SER-Event „Dialog Zukunft“, wie das erste Bild eines schwarzen Lochs im Universum entstanden ist. Anton Zensus ist Direktor am Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie und er spielt eine führende Rolle in der internationalen Kollaboration des Projekts Event Horizon Telescope, dem dieser sensationelle Erfolg gelungen ist.

Von einer „Mission impossible“ zur Weltsensation: Über 200 Wissenschaftler aus vielen Instituten in Europa, Asien, Afrika und Amerika arbeiteten gemeinsam am Event Horizon Telescope (EHT)-Projekt. Sie schalteten acht Radioteleskope zu einem Netzwerk zusammen, das fast die Größe der Erde erreicht. Dann wurde gerechnet und das erste Bild eines Schwarzen Lochs im Weltall entstand. Als Eroffnungsredner bei „Dialog Zukunft“ zieht Prof. Dr. Anton Zensus eine vorläufige Bilanz des Kooperationsprojekts und schlägt den Bogen zur Bedeutung von Kollaborationen für Unternehmen.

Das Motto der SER-Veranstaltung – „Faszination Innovation“ – gilt für die wissenschaftliche Forschung ebenso wie für die Wirtschaft. Und auch die Vorgehensweise ist übertragbar: Muster durchbrechen, neue Wege gehen, unbeirrbar am gesetzten Ziel festhalten, in international zusammengesetzten Teams zusammenarbeiten, Collaboration über Kontinente hinweg. Das SER-Event „Dialog Zukunft. From now to the digital future“ will begeistern für neue Technologien und Lust machen auf die Chancen des international vernetzten Arbeitens. Welche Technologien bestimmen, wie wir in den nächsten fünf bis zehn Jahren arbeiten werden? Das SER-Event liefert Antworten. Ziel ist es, Unternehmen dabei zu helfen, ihre Innovationsfähigkeit und -geschwindigkeit deutlich zu steigern und neue, digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Weitere Keynotes & Innovation Panels:

– „Diese Innovationen prägen die Arbeitswelt von morgen“
Welche Technologien bestimmen, wie wir zukünftig arbeiten werden? Künstliche Intelligenz, Robotic Process Automation oder der Robo-Boss? Markus D. Hartbauer, Geschäftsführer und Mitglied des SER Innovation Teams The Garage stellt die wichtigsten Szenarien vor – von harmlos über amüsant bis erschreckend ist alles dabei.

– „Innovation needs a new mindset!“
Was müssen Unternehmen heute ändern, um für morgen gewappnet zu sein? Die Innovationsexpertin Pia Struck berichtet aus der Praxis, wie Unternehmen Raum für Innovationen schaffen und von ihrer verbesserten Innovationsfähigkeit profitieren können.

– Innovation Panel „Driving Innovation with ECM“
Intelligentes Informationsmanagement hat großes Potenzial, von Prozessautomation über Collaboration bis hin zu Künstlicher Intelligenz und Content Analytics. Unternehmen profitieren in puncto Innovationsfähigkeit und sichern sich damit entscheidende Wettbewerbsvorteile.

– Customer Success Storys
Zurich und DXC Technology berichten über ihre digitalen Erfolgsstorys mit SER

Der Enterprise Content Management-Spezialist SER diskutiert mit den Teilnehmern seines IT-Events Strategien für die digitale Zukunft. „Dialog Zukunft. From now to the digital future“ findet statt am 21. Mai in Bonn: www.ser.de/unternehmen/veranstaltungen/detail/from-now-to-the-digital-future-bonn-2019.html

Über die SER-Gruppe

SER ist der größte europäische ECM-Hersteller gemäß Umsatz, Rohertrag, Betriebsergebnis und Mitarbeiteranzahl nach den jeweils aktuell veröffentlichten Bilanzen. Damit zählt SER zu den Top 5 der „software-only“ ECM-Hersteller weltweit. ECM Excellence by SER – das bedeutet Vision, Inspiration, Erfahrung und Expertise eines Teams von mehr als 550 Mitarbeitern. Mehr als 2.000 Referenzen und 1 Million Anwender arbeiten täglich mit Enterprise Content Management von SER. Seit nahezu 35 Jahren unterstützt SER branchenübergreifend mittelständische Unternehmen, Konzerne, Verwaltungen und Organisationen mit leistungsstarker ECM-Software und professionellen Services aus einer Hand. Die international führenden IT-Analysten bestätigen, dass Doxis4 technologisch sowie applikativ zu den führenden ECM-Anwendungen weltweit zählt. Mit seiner einheitlichen Plattform für ECM und BPM (Business Process Management) vereint Doxis4 nahtlos Content und Prozesse und vernetzt so Menschen mit Informationen, synchronisiert Geschäftsprozesse und verbindet die wissensbasierte Zusammenarbeit von Unternehmen, ihren Lieferanten und Kunden. Weitere Informationen: www.ser.de

Firmenkontakt
SER Solutions Deutschand GmbH
Bärbel Heuser-Roth
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
0228/90896-0
0228/90896-222
info@ser.de
https://www.ser.de

Pressekontakt
SER-Gruppe
Bärbel Heuser-Roth
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
0228/90896-220
baerbel.heuser-roth@ser.de
https://www.ser.de

Bildquelle: helge-horn.com

Pressemitteilungen

Wrike ermöglicht Automatisierung komplexer Arbeitsabläufe ohne Programmierkenntnisse

Neue Funktionen „Spaces“ und „Integrate“ verbessern Zusammenarbeit zwischen Teams, Abteilungen, Systemen und Anwendungen

München, 23.04.2019 – Wrike, der Experte für kollaboratives Arbeitsmanagement, erweitert seine gleichnamige Plattform. Die neuen Funktionen Spaces und Integrate ermöglichen mehr Anpassungen an die individuellen Bedürfnisse von Teams. Mit Wrike Integrate, können Cloud- oder On Premise-Anwendungen ohne jegliche Programmierkenntnisse an die Anforderungen von Teams oder Projekten angepasst werden. Spaces macht Wrike zur einzigen Collaborative Work Management (CWM)-Plattform mit individuell konfigurierbaren Arbeitsbereichen. Spaces und Integrate entlasten IT-Abteilungen, indem sie Teams und Abteilungen in die Lage versetzen, die Wrike-Plattform selbständig an ihre spezifischen Bedürfnisse anzupassen. Dank des „Single Source of Truth“-Ansatzes ist die Aktualität der Daten dabei stets gewährleistet.

Integrate

Mit Wrike Integrate können Nutzer schnell und einfach auf die im Unternehmen verwendeten Apps zugreifen und diese individuell an ihre Arbeitsabläufe anpassen. Wrike Integrate geht damit einen Schritt weiter als eine einfache, einmalige Integration. Ab sofort ist eine umfassende Automatisierung und Skalierung komplexer Workflows ganz ohne Programmierkenntnisse möglich. Wrike Integrate bietet:

– Vorgefertigte Konnektoren für mehr als 400 Cloud- und On Premise-Anwendungen sowie die Möglichkeit, sich über universelle Konnektoren mit Tausenden weiteren zu verbinden.

– Vorgefertigte, automatisierte Workflows, die den Aufwand und die Kosten einer Neuerstellung ersparen und Fehleranfälligkeit gegenüber manuellen Arbeitsabläufen reduzieren.

Spaces

Spaces sind vom Nutzer selbständig definierbare Arbeitsbereiche. Sie helfen Teams dabei, relevante Informationen, Ordner und Projekte zu organisieren, die sie für eine bestimmte Aufgabe benötigen. Mittels Import standardisierter oder empfohlener Arbeitsabläufe, die in Wrike bereitstehen, sind sie schnell einsetzbar und individualisierbar. Wrike Spaces ermöglicht:

– Mehr Kontrolle und Sicherheit
Unterschiedliche Zugriffsrollen und -berechtigungen für Space- und Nicht-Space-Mitglieder sorgen für eine bessere Übersicht darüber, wie Informationen an Teams verteilt werden, die bereichsübergreifend arbeiten.

– Bessere Übersicht über Prioritäten und Ziele
Mit Spaces können Ordner, Projekte und Aufgaben in Wrike besser gruppiert und hierarchisiert werden. So können Teams unternehmensweite Prioritäten und Ziele besser verstehen und gleichzeitig ihren Fokus auf einzelne Aufgabe erhöhen.

– Produktivere Teamzusammenarbeit
Alle Informationen, digitale Assets, Tools und Materialien stehen dem Team gebündelt zur Verfügung. So müssen Projektmitarbeiter weniger Zeit mit Suchen verbringen und können ihre Zeit produktiv und wertschöpfend nutzen.

„Die Digitalisierung prägt zunehmend die täglichen Arbeitsabläufe von Wissensarbeitern. Noch sind jedoch viele Prozesse über verschiedene Tools verstreut, was den Informationsfluss stark beeinträchtigen kann. Das erschwert es Führungskräften, interne und nach außen gerichtete Prozesse, wie etwa die Customer Experience, einheitlich zu gestalten“, sagt Andrew Filev, Gründer und CEO von Wrike. „Mit Spaces und Integrate geben wir Mitarbeitern die Autonomie über die Gestaltung ihrer Workflows zurück. Unabhängig von der IT-Abteilung können einzelne Mitarbeiter, Teams oder ganze Abteilungen die Zusammenarbeit nach ihren Präferenzen gestalten.“

Wrike Integrate steht ab sofort allen Business-und Enterprise-Kunden sowie für Wrike Marketing-Kunden zur Verfügung. Weitere Informationen über Wrike Integrate finden Sie hier.

Wrike Spaces wird gegenwärtig ausgerollt und steht in Kürze allen Business-, Professional- und Enterprise-Kunden sowie für Wrike Marketing-Kunden zur Verfügung.

Wrike ist eine cloud-basierte Projektmanagement- und Collaboration-Lösung, die Unternehmen dabei unterstützt, kontinuierlich exzellente Ergebnisse zu erzielen. Die Lösung wird von über 18.000 Unternehmen in 130 Ländern genutzt. Zahlreiche Auszeichnungen dokumentieren die Führungsstellung von Wrike im Bereich kollaboratives Arbeitsmanagement. So wurde das Unternehmen 2018 zum vierten Mal in Folge in die Liste der Deloitte Technology Fast 500 ™ aufgenommen. Zudem erhielt Wrike Auszeichnungen als Top-Arbeitgeber von der San Francisco Business Times / Silicon Valley Business Journal und der Bay Area News Group. Weitere Informationen finden Sie unter www.wrike.com/de

Firmenkontakt
Wrike
Lena Stadelmann
One Grand Parade, Ranelagh Dublin 6
8PJR+59 Dublin

lena.stadelmann@team.wrike.com
https://www.wrike.com/de/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Ulrike Schinagl
Sendlinger Straße 42A
80331 München
00 49 89 211871-55
wrike@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de

Pressemitteilungen

Taskworld unterstützt nationalen PM Championship der GPM Young Crew als Sponsor

Nachwuchsförderung der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.

Die Project Management Championship (kurz: PMC) ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb, in dem die talentiertesten Projektmanagement Studierende-Teams gesucht und prämiert werden. Organisiert von der GPM Young Crew, einem Projektmanagement-Netzwerk für Young Professionals und Studierende unter 35 unter dem Dach der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. , werden schließlich die besten deutschen Team-Leistungen ausgezeichnet und für das internationale Finale qualifiziert. Die GPM ist Teil der International Project Management Association (IPMA), die weltweit in 71 Ländern vertreten ist. Als Supporting-Sponsor stattet der Spezialist für Cloud- und App-fähige Projektmanagement Software Taskworld das gesamte Organisations-Team der PMC und die Finalisten mit Lizenzen für seine Collaboration-, Task- und Projektmanagement-Plattform aus.

Die Project Management Championship ist ein dreistufiger Wettbewerb, der aus einer ersten Qualifikationsrunde, dem deutschen sowie dem internationalen Finale besteht. So müssen die Teilnehmer in einer Online-Qualifikationsrunde zunächst 100 Fragen aus der Level-D sowie Level-C Zertifizierung der IPMA beantworten und ihr Projektmanagement-Wissen unter Beweis stellen. Die drei besten Teams werden schließlich zum deutschen PMC Finale am 27. – 29. November 2019 nach München eingeladen, wo die Finalisten unter den Augen einer Experten-Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft eine Case-Study des Partnerunternehmens zu bearbeiten haben. Dem Gewinner-Team winken nicht nur attraktive Preise, sondern auch die Teilnahme am internationalen Finale 2020.

„Wir von Taskworld freuen uns sehr, die Organisation der Project Management Championship technisch und beratend zu unterstützen, um zu einer gelungenen Veranstaltung beizutragen und künftige Generationen für neue, innovative Projektmanagement-Ansätze zu begeistern. Denn in unseren zunehmend digitalen, Task- und Projekt-basierten Arbeitswelten gewinnen Arbeitsorganisations- und Projektmanagement-Kompetenzen nicht nur enorm an Bedeutung, sondern helfen auch dabei, Ressourcen effektiver zu steuern und sich an dynamische Rahmenbedingungen anzupassen“, so Taskworld Deutschland Geschäftsführer Patrick Wings.

„Als ehrenamtlich tätige Mitglieder aus verschiedenen Städten und mit unterschiedlichem beruflichen Background ist schon die Organisation der Veranstaltung eine Projekt-Herausforderung. Um das Projektmanagement und die Team-Kommunikation während der Planungs- und Umsetzungsphase Software-seitig zu unterstützen, hatten wir uns im vergangenen Jahr mit Trello und Slack zweier Tools aus der Cloud bedient. Um uns das Handling zweier unterschiedlicher Lösungen für die Kommunikation und die Aufgabenkoordination zu ersparen, haben wir dieses Jahr Lösungen gesucht, die unsere Anforderungen über eine zentrale Plattform bündeln“, ergänzt Dora Slemmer, Consultant der ENGINEERING DSS GmbH und Mitglied des GPM Organisationskomitees für die Project Management Championship 2019. „Mit Taskworld haben wir einen Lösungsanbieter gefunden, der unsere Anforderungen erfüllt, uns bei konkreten Fragestellungen einen kompetenten deutschen Support bietet und zudem die Daten DSGVO-konform über ein ISO 9001- und ISO 27001-zertifiziertes deutsches Rechenzentrum hostet. Umso glücklicher sind wir, dass sich das Management daraufhin bereit erklärt hat, uns bei der Ausrichtung des Wettbewerbers als Sponsor durch die Bereitstellung von Lizenzen und Preisen für sämtliche Teams zu unterstützen.“

Taskworld wurde im Jahr 2012 in New York, USA, von Serial-Entrepreneur Fred Mouawad gegründet und ist eine Cloud-basierte Task- und Projektmanagement-Software, die von Tausenden von Solo-Nutzern, Teams und Firmen in mehr als 80 Ländern genutzt wird. Taskworld kombiniert visuelles Task-Management, Team Kommunikation sowie Projektmanagement in einer vollständig integrierten, leistungsstarken Web- und Mobile-App. Unter dem Dach der Taskworld Deutschland GmbH in Berlin bündelt das Unternehmen die Bereiche Support, Partnerbetreuung, Beratung und Vertrieb für das gesamte Europa-Geschäft. Taskworld steht Nutzern sowohl als OnPremise-Lösung als auch im Betrieb einer Virtual-Private-Cloud oder Shared-Cloud zur Verfügung und erfüllt mit dem Hosting in einem u.a. nach ISO 27001 zertifizierten deutschen oder Schweizer Rechenzentrum höchste Compliance- und Datenschutz-Standards. Weitere Informationen: www.taskworld.com/de

Firmenkontakt
Taskworld Deutschland GmbH
Patrick Wings
Friedrichstraße 68
10117 Berlin
+49 (0) 800-000 5692
kontakt@taskworld.com
http://www.taskworld.com/de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestr. 10-12
22769 Hamburg
+49 (0) 40-800 80 990-0
+49 (0) 40-800 80 990-99
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Bildquelle: GPM Deutsche Gesellsch. für Projektmanagement e.V.

Pressemitteilungen

Computer Telefonie und Unified Communications für Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereine

estos ProCall Enterprise CTI & UC-Software Suite ergänzt Mitgliederverwaltungslösung von SoftAiX

Starnberg, 04.04.2019

Der Starnberger Softwarehersteller estos und der Aachener Softwarehersteller SoftAiX kooperieren – Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereine profitieren. Die Integration der Verwaltungslösung AixVerein mit der CTI & UC-Software Suite ProCall Enterprise vereinfacht die Kommunikation zwischen Verein und Mitgliedern: Geht ein Anruf ein, sieht der Mitarbeiter des Vereins in einem Gesprächsfenster am PC-Bildschirm Informationen zum Anrufer. Nicht nur der Name, sondern beispielsweise auch die Mitgliedsnummer werden angezeigt. So kann er vor oder während des Gesprächs mit einem Klick zum Kontakt in der Anwendung AixVerein wechseln. Hier erhält er alle relevanten Informationen und bearbeitet direkt die Stammdaten, ändert Kontoverbindungen oder erstellt Termine. AixVerein ist eine Komplettlösung zur Mitgliederverwaltung für Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereine. ProCall Enterprise ist eine Software Suite für Computer Telefonie Integration und Unified Communications & Collaboration.

„Die Ergänzung unserer Lösung AixVerein mit ProCall Enterprise bietet den Vereinen zusätzliche Vorteile“, erzählt Patrick Krott, Inhaber der Firma SoftAiX. „Gerade die Möglichkeit, vor dem Telefonat alle wesentlichen Daten des Mitglieds einzusehen, erspart den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Zeit und ermöglicht es Ihnen, effektiver zu agieren.“ „Mit unserer Unified Communications & Collaboration Software Suite erleichtern wir den Interessenvertretungen der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer, die AixVerein nutzen, den Arbeitsalltag“, freut sich Peter Fischer, Account Manager Expert Partner bei estos.

AixVerein von SoftAiX ist eine Lösung zur Mitgliederverwaltung. Sie wurde und wird in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Haus- und Grundvereinen entwickelt. Daher ist sie perfekt auf deren Interessen abgestimmt. Sie bietet unter anderem ein umfangreiches Rechnungs- und Mahnwesen, eine Dokumentverwaltung sowie Serienbrief-Funktionalität und eine angebundene Objektverwaltung. Die Unified Communications & CTI Software Suite ProCall Enterprise bietet Funktionen für Computer Telefonie, Präsenz-Management, Audio/Video-Chat und Zusammenarbeit. Sie versetzt Unternehmen in die Lage, ihre Kommunikation und Zusammenarbeit intern und über die Unternehmensgrenzen hinweg zu verbessern. Die tägliche Arbeit der Mitarbeiter wird effizienter und die Kunden zufriedener. Gemeinsam bieten die beiden Unternehmen effizientere Kommunikation für Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereine. Weitere Informationen über die Zusammenarbeit von estos ProCall Enterprise und AixVerein von SoftAiX sind zu finden unter https://www.estos.de/anwendungen/software/softaix

estos – enables easy communication
Die estos GmbH ist unabhängiger Hersteller innovativer Bausteine für Unified Communications. estos entwickelt seit 1997 professionelle Standardsoftware für kleine und mittelständische Unternehmen, die damit ihre Geschäftsprozesse in kommunikationsintensiven Bereichen verbessern. Als Technologieführer hat estos seine Kompetenzen im Bereich Computer Telefonie Integration (CTI), Unified Messaging Software (UMS), SIP-, XMPP-, LDAP- sowie WebRTC-basierten Anwendungen, die eine unkomplizierte Audio/Video-Kommunikation ermöglichen. Stetige Investitionen in Forschung und Entwicklung schaffen Innovationen und machen die estos Produkte zu trendsetzenden Originalen. Zu den Kernmärkten des Unternehmens zählen Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Italien. Die estos GmbH hat ihren Hauptsitz in Starnberg, nahe München, ein Knowledge Center Messaging in Olching, eine Entwicklungsdependance in Leonberg, ein Büro in Berlin sowie Niederlassungen in Udine, Italien und Doetinchem, Niederlande.

Kontakt
estos GmbH
Sibylle Klein
Ilzweg 7
82140 Olching
+49 8142 4799 27
+49 8142 4799 3427
sibylle.klein@estos.de
http://www.estos.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Controlware evaluiert die Top-Innovationen der Integrated Systems Europe 2019

Huddle-Rooms, hochauflösende Videokonferenzen und die Integration in Microsoft Umgebungen werden die Kommunikation von morgen prägen

Dietzenbach, 19. März 2019 – Die Integrated Systems Europe (ISE, Amsterdam, 5. bis 8. Februar 2019) gehört zu den wichtigsten europäischen Leitmessen für die Bereiche Audio, Video und Collaboration. Die Experten von Controlware haben die Veranstaltung auch in diesem Jahr besucht und brachten eine Reihe spannender Innovationen mit, die jetzt sukzessive ins eigene Portfolio integriert werden.

„Die ISE hat sich in den vergangenen 15 Jahren als einer der wichtigsten Treffpunkte unserer Branche etabliert – und ist heute die perfekte Plattform, um sich über neue Trends und Technologien im Bereich Collaboration zu informieren“, betont Rouven Ashauer, Solution Manager Collaboration bei Controlware. „In diesem Jahr zeigten unsere Partner Cisco und Lifesize eine breite Palette neuer Konferenzlösungen für Unternehmen von KMU bis Enterprise, die unseren Kunden ganz neue Formen der Zusammenarbeit eröffnen.“

Die wichtigsten Collaboration-Trends der ISE 2019 im Überblick:

Top-Trend 1: Collaboration in der Anwendungslandschaft von Microsoft
Business-Applikationen von Microsoft sind aus der modernen Arbeitswelt nicht wegzudenken. Daher erweitern immer mehr Collaboration-Hersteller ihre Lösungen um nahtlose Integrationen in die Anwendungslandschaft von Microsoft. So synchronisiert sich das aktuelle Cisco Webex-Release automatisch mit Active Directory, greift auf Exchange-Kalender, SharePoint-Dokumente oder Microsoft PowerApps zu und Teilnehmer können sich in Skype for Business- und Microsoft Teams-Meetings einwählen. Damit wird es für Kunden einfacher, die Stärken beider Welten zu verbinden, und die Business-Applikationen von Microsoft mit dem Videoerlebnis von Cisco zu kombinieren.

Auch die Video-Conferencing-Experten von Lifesize treiben die Integration in die Collaboration-Tools von Microsoft rasant voran: Unternehmen, die beide Hersteller im Einsatz haben, können bei der Planung von Videokonferenzen in Microsoft Teams automatisch auch eine für alle Standards offene Lifesize Videokonferenz erstellen. Das Verfahren ist einfach und auch für neue Nutzer intuitiv – und macht es den Unternehmen leicht, ohne Anwendungs- und Medienbrüche herstellerübergreifende Konferenzen zu realisieren.

Top-Trend 2: Hochauflösende Videokonferenzen
Im Bereich Video-Conferencing wurden beeindruckende High-End-Systeme gezeigt, die Anwendern mit Blick auf Feature-Set und Performance ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Cisco präsentierte mit der Webex Room Kit Series eine intuitive Videokonferenzlösung mit intelligenten Kamera-Soundbars, die die Teilnehmer automatisch mit bis zu vier ultrahochauflösenden 5K-Kameras erfasst. Dabei werden die aktiven Sprecher mittels dynamischem Framing und Speaker-Tracking in den Mittelpunkt gerückt – ideal für anspruchsvolle Kunden, die nicht manuell zoomen möchten. Ein zweites Highlight war das Webex Board 85 mit berührungsempfindlichem 85-Zoll-Display. Als drahtloser Präsentationsbildschirm, digitales Whiteboard und Konferenzsystem führt es alle Meeting- und Collaboration-Features in einem einzigen, Cloud-basierten Gerät zusammen.

Auch Lifesize setzt mit der neuen Generation ultrahochauflösender 4K-Video-Cloudlösungen auf überlegene Performance: Im Gegensatz zu den Lösungen anderer Hersteller überträgt das Kamerasystem Icon 700 sämtliche Bildinhalte sowie freigegebene Bildschirminhalte in vierfacher Videoauflösung – und damit bis ins Detail kristallklar und flüssig. Die Gesamtlösung aus flexibler Cloud und benutzerfreundlichem Kamerasystem erreicht eine Bildqualität, die auf dem Markt ihresgleichen sucht, und überzeugt selbst in anspruchsvollen Anwendungsszenarien im Healthcare- oder Architektur-Segment.

Top-Trend 3: Lösungen für Huddle-Rooms
Huddle-Rooms, also kleine dynamische Meetingräume für ein bis drei Personen, sind auf dem Vormarsch. So bietet Cisco mit dem Webex Room Kit Mini eine Lösung, die sich wahlweise an Cloud- oder On-Premises-basierte Cisco Infrastrukturen anbinden oder über USB mit gängigen Videokonferenzservices wie Microsoft Skype for Business, Microsoft Teams, Zoom, BlueJeans oder Lifesize nutzen lässt. Zu den Highlights des Room Kit Mini gehört die innovative Kamera, die dank 120°-Weitwinkel ein extrem breites Bildfeld abdeckt. Die zweite Huddle-Room-Innovation von Cisco heißt Webex Share und ist ein günstiger USB-Dongle, der jedes HDMI-fähige Display in einen drahtlosen Präsentationsbildschirm für Webex verwandelt und selbst in kleinsten Konferenzräumen das volle Potenzial von Webex erschließt.

Huddle-Rooms sind auch bei Lifesize ein großes Thema: Mit Lifesize Dash ist dort eine dedizierte Videokonferenzlösung für kleinste Meetingräume verfügbar, die es verteilten Teams leicht macht, dynamische Ad-hoc-Meetings im kleinen Kreis anzuberaumen. Da sich solche Huddle-Rooms sehr günstig einrichten lassen, haben die Unternehmen jetzt die Option, viele kleine statt wenige große Meetingräume auszustatten – und ihre Ressourcen so wesentlich effizienter einzusetzen.

Top-Trend 4: Digital Signage mit Mehrwert
Der vierte Top-Trend der ISE ist die zunehmende Bedeutung von Digital Signage im Videokonferenzbereich: Immer mehr Unternehmen suchen nach Ansatzpunkten, um ihre Konferenzsysteme auch abseits der Besprechungszeiten produktiv zu nutzen. Moderne Digital Signage-Anwendungen ermöglichen es ihnen beispielsweise, auf dem Bildschirm Werbeanzeigen, Veranstaltungshinweise, Raumbelegungspläne und andere für Kunden oder Mitarbeiter relevante Informationen bereitzustellen. Cisco und Lifesize entwickeln ihre Plattformen derzeit beide in dieser Richtung weiter und schaffen so die Grundvoraussetzung, mit den vorhandenen Lösungen zusätzlichen Mehrwert zu generieren.

„Der Video-Conferencing-Markt entwickelt sich extrem dynamisch weiter und eröffnet Unternehmen unzählige Möglichkeiten, ihre Prozesse neu zu gestalten, ihre Kosten zu senken und die Zusammenarbeit der Teams zu verbessern“, so das positive ISE-Fazit von Rouven Ashauer. „Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit unseren Kunden das Potenzial der neuen Technologien auszuloten – und sie dabei zu unterstützen, ihre alltägliche Kommunikation nachhaltig zu optimieren.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001- zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Collaboration, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 760 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit fünf renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Erfolgreicher Branchentreff: Über 330 Besucher bei der Westcon-Comstor Partnerkonferenz in Köln

Der Channel gibt sich ein Stelldichein: Hersteller und Reseller stellen unter dem Motto „Speed Up Your Business“ die Weichen für ein erfolgreiches 2019

Mönchengladbach, 19. März 2019 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, versammelte am 7. März 2019 über 330 Besucher zur Partnerkonferenz unter dem Motto „Speed Up Your Business“ in der Motorworld Köln. Der etablierte Branchentreff wurde von den Units Comstor, Westcon Collaboration, Westcon Security und Westcon Services gemeinsam ausgerichtet und bot den anwesenden Channel-Experten die perfekte Plattform, um sich über die neuesten Trends und Entwicklungen in der IT auszutauschen.

Westcon-Comstor wächst weiter
Die Keynote der Veranstaltung übernahm Willem J. H. de Haan, der als Senior Vice President das Comstor-Business in der EMEA-Region leitet. Gemeinsam mit Jens Tamm, Robert Jung, Marianne Nickenig und Björn Döhler – den Leitern der deutschen BUs – gab er den Besuchern einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Entwicklungen der vergangenen Monate.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Keynote:

– Alle vier Business-Units sind im vergangenen Geschäftsjahr deutlich gewachsen. Das überaus erfolgreiche Ergebnis ist vorrangig auf nachhaltige Umsatzsteigerungen im Services-Bereich zurückzuführen. Darüber hinaus konnte Westcon-Comstor durch die Einführung neuer digitaler Plattformen und das Reshoring ausgelagerter Back-Office-Prozesse die operative Effizienz über alle Geschäftsbereiche hinweg weiter optimieren.

– Der europaweit anhaltende Fachkräftemangel befeuert massiv die Nachfrage nach Value Added Services aus der Distribution. Westcon-Comstor bietet in diesem spannenden Umfeld neben klassischen Professional, Technical und Global Deployment Services nun auch innovative Supply Chain Services – vom Staging über die Konfiguration bis hin zum Labeling und zum End-Anwender-Support. Das Angebot wird im Channel als enorme Entlastung bewertet und sehr gut angenommen.

– Das 2018 eingeführte, nahtlos in die SAP-Umgebung von Westcon-Comstor integrierte Partner-Online-Portal „PartnerView“ macht es Resellerpartnern leicht, ihr gesamtes Business über eine einheitliche Plattform abzuwickeln – etwa indem sie Angebote auf Knopfdruck in Bestellungen überführen oder Vertragsverlängerungen automatisiert anstoßen. In den kommenden Monaten soll das Portal sukzessive weiter ausgebaut werden.

Podiumsdiskussion mit hohem Mehrwert
Im Anschluss an die Keynote holten Robert Jung und Marianne Nickenig renommierte Branchenexperten der Herstellerpartner Avaya, Check Point, Cisco, Extreme Networks, Mitel, Plantronics-Polycom und Symantec auf das Podium. In einem schnell getakteten Frage-und-Antwort-Spiel diskutierten die Neun gemeinsam über den Status Quo und die Zukunft des Channel-Geschäfts – und loteten aus, welche neuen Wachstumschancen Systemintegratoren in Zeiten von Cloud und SaaS offenstehen.

Bereichsübergreifende Breakout-Sessions
Am Nachmittag der Veranstaltung fanden bereichsübergreifende Breakout-Sessions und Elevator-Pitches statt, bei denen die 19 anwesenden Herstellerpartner in kurzen 15-minütigen Vorträgen ihre technischen Innovationen für Collaboration, Security, Cloud und Networking vorstellten. Die Referenten gaben den Teilnehmern einen umfassenden Einblick in die jeweiligen Märkte, berieten sie zur Vermarktung ihrer Lösungen und zeigten auf, welche Vorteile die Zusammenarbeit mit dem VAD Westcon dem Channel bietet.

Bei der Rallye Dakar auf dem Beifahrersitz
Den Schlusspunkt des Vortragsprogramms setzte mit Dirk von Zitzewitz einer der erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Motorsportler: Der 51-Jährige gab in seiner Keynote spannende Einblicke in seine Erfahrungen als Fahrer und Navigator bei der Rallye Dakar und legte überzeugend dar, warum sportliche und berufliche Erfolge in der heutigen Zeit stets nur in einem engagierten Team erreicht werden können.

Ausklang mit Showroom und Galadinner
Zum Abschluss der Partnerkonferenz hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, den Showroom der Motorworld Köln sowie die exklusive Michael-Schumacher-Ausstellung zu besuchen. Um 19:30 Uhr lud das Westcon-Comstor Team die Gäste dann zum gemeinsamen Galadinner mit anschließender Speed-up-Party mit Live-Musik.

Mehr Informationen unter https://m.westconcomstor.com/Partnerkonferenz2019

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Speed Up Your Business: Westcon-Comstor lädt zur Partnerkonferenz

Value-Added-Distributor lädt führende IT-Hersteller und Channelpartner am 7. März 2019 zum Kongress in die Motorworld Köln

Mönchengladbach – 19. Februar 2019 Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, veranstaltet am 7. März 2019 in der Motorworld Köln unter dem Motto „Speed Up Your Business“ seine jährliche Partnerkonferenz. Das ganztägige Event wird von den Business Units Comstor, Westcon Collaboration, Westcon Security und Westcon Services gemeinsam ausgerichtet. Es führt Hersteller, Channel-Experten und Distributoren zusammen und ermöglicht es ihnen, im persönlichen Austausch die Weichen für ein erfolgreiches Business zu stellen.

„Die Partnerkonferenz ist für unsere Partner die perfekte Plattform, um in Sachen Westcon auf den aktuellen Stand zu kommen – und sich an einem einzigen Tag über alle wesentlichen Trends und Neuentwicklungen in der IT zu informieren“, erklärt Robert Jung, Managing Director bei Westcon Security. „Wir freuen uns sehr darauf, diesen Tag gemeinsam mit unseren Kunden und unseren Technologiepartnern zu begehen und unsere Zusammenarbeit über die gesamte Channel-Supply-Chain hinweg weiter zu festigen.“

„Die Digitalisierung der Unternehmen schreitet rasant voran – und bietet engagierten Systemintegratoren vielfältige Möglichkeiten, ihr Business auszubauen“, betont Jens Tamm, Managing Director bei Comstor. „Hierfür müssen die Partner den Endkunden aber attraktive Komplettlösungen für Netzwerk, Cloud, Security und Collaboration aus einer Hand bieten können. Als VAD stehen wir unseren Resellern mit einem breiten Service-Portfolio zur Seite und freuen uns darauf, mit ihnen über ihre konkreten Projekte zu sprechen.“

„Vielen unserer Partner gelingt es noch nicht, ihre Wachstumspotenziale voll zu erschließen – einfach, weil es ihnen im Alltag an Fachkräften für vermeintliche Routineaufgaben wie das Staging oder die Vorkonfiguration der Systeme fehlt“, berichtet Marianne Nickenig, Managing Director DACH & EE bei Westcon Collaboration. „Auf der Partnerkonferenz werden wir unseren Besuchern aufzeigen, wie sie Westcon als VAD in dieser Situation über alle Business Units hinweg unterstützen kann – und welche Optionen dies beim Ausbau ihres Geschäfts eröffnet.“

Keynote von Practice Leader Willem J. H. de Haan
Die Keynote der Veranstaltung übernimmt wie in den Vorjahren Willem J. H. de Haan, der viele Jahre das europäische Security-Geschäft von Westcon koordinierte und heute als Senior Vice President und Practice Leader das Netzwerk-Business in EMEA verantwortet. Er wird die Besucher über die wichtigsten neuen Entwicklungen bei Westcon-Comstor informieren und ihnen einen ersten Ausblick auf die Roadmap der kommenden Monate geben.

Anschließend treten die Geschäftsführer der deutschen Business Units aufs Podium, um gemeinsam mit ausgewählten Herstellern darüber zu sprechen, welche Trends die Märkte derzeit prägen und wie der Channel davon profitieren kann.

Nachmittags finden parallele Technologie-Sessions zu den vier Themenbereichen Collaboration, Security, Cloud und Networking statt. Dabei werden führende Herstellerpartner von Westcon-Comstor in kompakten 15-minütigen Vorträgen ihre neuen Technologien vorstellen und den Besuchern praxisnahe Tipps für die erfolgreiche Vermarktung dieser Lösungen an die Hand geben.

Besuch der Michael-Schuhmacher-Ausstellung
Den Schlusspunkt im Vortragsprogramm setzt dann Offroad-Profi und Rennfahrer Dirk von Zitzewitz, der von seinen Erfahrungen bei der Dakar Rallye berichtet. Im Anschluss daran werden die Konferenzteilnehmer Gelegenheit haben, die exklusive Michael-Schuhmacher-Ausstellung in der Motorworld Köln zu besuchen, bevor das Event nach einem gemeinsamen Dinner bei der Speed-up-Party mit Live-Musik ausklingt.

Channelpartner von Westcon-Comstor, die sich zur Veranstaltung anmelden möchten, können sich einfach an ihren zuständigen Ansprechpartner im Westcon-Vertrieb wenden.

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

On the Road Again: STARFACE geht auf Deutschlandtour

Karlsruhe, 12. Februar 2019. STARFACE ist im März und April 2019 mit der Roadshow „Comfortphoning für den digitalen Arbeitsplatz“ in ganz Deutschland unterwegs. Der Karlsruher UCC-Anlagen-Hersteller informiert gemeinsam mit seinen Technologiepartnern beroNet, Securepoint und Yealink über neue Entwicklungen rund um Unified Communications und Collaboration. Die Roadshow macht in Hamburg (26.03.), Düsseldorf (28.03.), München (02.04.), Leonberg (03.04.) und Frankfurt a.M. (04.04.) Halt.

„Die Unternehmen entwickeln ihre Kommunikationsumgebungen mit Nachdruck weiter – und ersetzen klassische, weitgehend einheitliche ISDN-Arbeitsplätze durch individuelle, nahtlos in die IT integrierte digitale Workplaces“, sagt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Auf unserer diesjährigen Roadshow können sich die Besucher einen umfassenden Überblick über die wichtigsten UCC-Trends und Herausforderungen der nächsten Monate verschaffen – und mit unseren Experten darüber sprechen, wie sie ihre UCC-Umgebung mit innovativen Collaboration- und Mobility-Features auf einen ganz neuen Level heben.“

Begleitet wird STARFACE auf der Roadshow von drei renommierten Technologiepartnern:
– beroNet, einer der führenden deutschen Hersteller von VoIP-Access-Technologien, präsentiert im Rahmen der Roadshow seine zuverlässigen und leistungsfähigen ISDN-, analog- und GSM-to-VoIP-Gateways – und zeigt auf, wie Unternehmen damit einfach und schnell auf eine IP-basierte Telefonie migrieren können.
– Securepoint, einer der führenden deutschen Hersteller professioneller Enterprise-Security-Lösungen, informiert zum Thema sichere VoIP-Kommunikation und präsentiert seine dedizierten Firewall-Lösungen für die Absicherung IP-basierter Echtzeitkommunikation.
– Yealink bietet als einer der größten chinesischen Anbieter ein breites Portfolio eleganter und innovativer SIP-basierter Desktop- und DECT-Endgeräte für Unternehmen jeder Größe. Auf der Roadshow können Besucher die aktuellen Modelle in Augenschein nehmen und testen.

Die Roadshow-Termine beginnen jeweils um 13:30 Uhr und enden um 18:00 Uhr. Interessierte können sich unter https://www.eventbrite.de/e/starface-roadshow-2019-tickets-56334937314 anmelden.

Mehr über STARFACE und die STARFACE Produkte unter www.starface.com

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem fünf Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2018 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Enghouse Interactive: Passende Lösung für jeden Bedarf

Auf der CCW in Berlin zeigt der Anbieter sein erweitertes Produktportfolio für den On-Premise- und Cloud-Einsatz.

Leipzig, 05. Februar 2019 – Auf der CCW (Berlin, 19. – 21, Februar) präsentiert Enghouse Interactive in Halle 2, Stand B23/B25 ein erweitertes Produktportfolio mit Lösungen für klein- und mittelständische Unternehmen sowie die Cloud. Damit unterstreicht Enghouse seinen Anspruch als Anbieter, der für jeden Bedarf und jede Unternehmensgröße die richtige Lösung – aus der Cloud oder On-Premise – bereitstellen kann.

Von Skype for Business zu Teams

Am Stand B23/B25 in Halle 2 informieren Experten von Enghouse u.a. darüber, wie Unternehmen problemlos zu der cloudbasierten Collaboration-Software von Microsoft Teams wechseln können. Beispielsweise, weil sie ihre lokale Telefonanlage oder Skype for Business ersetzen wollen oder weil sich die Anforderungen im Unternehmen geändert haben. Ihre bisherige On-Premise-Contact-Center-Lösung von Enghouse mit allen integrierten Applikationen können Anwender uneingeschränkt beibehalten. Investitionen in eine neue Infrastruktur sind nicht nötig.
Derzeit können Anwender Voice-Funktionalitäten von Microsoft Teams im Contact Center nutzen. Weitere Kommunikationsmedien können angebunden werden, sobald Microsoft die entsprechenden Schnittstellen zur Verfügung stellt.

Auf Kundenanforderungen mit hoher Flexibilität reagieren

„Wir unterstützen Unternehmen insbesondere auch dann, wenn sich deren Bedürfnisse ändern“, sagt Rüdiger Bohn, Vorstand und Geschäftsführer der Enghouse AG für Zentraleuropa. „Das bedeutet, dass wir Dienstleister mit zukunftssicheren und skalierbaren Lösungen ausstatten, die aktuellen Trends und selbst anspruchsvollsten Erwartungen an einen exzellenten Kundenservice gerecht werden.“
Je nach individuellen Anforderungen hat Enghouse für seine Kunden eine einfach zu installierende Lösung für klein- und mittelständische Unternehmen im Portfolio oder ein komplexes System, das in bestehende Enterprise-Umgebungen integriert werden kann.

Für jeden Bedarf: On-Premise und Cloud

Mit der Erweiterung seines Produktportfolio trägt Enghouse ebenfalls dem verstärkten Wunsch vieler Unternehmen nach Cloud-Services Rechnung. So können Kunden jetzt vollumfänglich von der Flexibilität und Kosteneffizienz einer Cloud-Lösung profitieren. Unternehmen, die hingegen keinen Wechsel in die Cloud planen, können weiterhin auf die Vorzüge einer Vor-Ort-Lösung von Enghouse bauen, die selbst komplexesten Anforderungen gerecht wird und den Entwicklungen anderer Integratoren in die Cloud Rechnung trägt.

CCW-Besucher können sich am Enghouse-Stand auch über die neuesten Funktionalitäten der Omnichannel-Lösung VCC in ihrer aktuellen Version informieren. Dazu gehören u.a.:
– Barrierefreiheit für das Webcenter. Damit können neben blinden und sehbehinderten Agenten nun auch Teamleiter ohne oder mit schlechtem Sehvermögen im Contact Center arbeiten – inklusive Skype for Business.
– Optimierte Integration von Skype for Business. Eingehende Anrufe oder Chats via Skype for Business können auf andere Kanäle wechseln.
– Das neue Datenbankmodell erlaubt die physische Datentrennung von Mandanten, stärkere Skalierbarkeit und vereinfacht die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung.

Enghouse investiert weiter in seine Omnichannel-Lösungen, um den Ansprüchen an flexible, hochverfügbare und skalierbare Enterprise-Contact-Center-Lösungen, u.a. mit dem Management von 10.000 Agenten über alle Kanäle, gerecht zu werden.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
+49 341 339 755 30
astrid.pocklington@enghouse.com
https://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
https://www.fuchs-pressedienst.de

Bildquelle: Enghouse Interactive