Tag Archives: collaboration-tools

Computer/Internet/IT Medien/Entertainment

Zuverlässige Anrufervermittlung, hohe Kundenzufriedenheit

Enghouse Interactive: Durch intelligente webbasierte Zusatzfunktionen steigern APAS-Anwender den Wert ihres Cisco CallManagers.

 

Leipzig, 25. Juni 2019 – Ab sofort steht die aktuelle Version 6.1.2 der Serverplattform APAS der Enghouse Interactive-Tochtergesellschaft ANDTEK zum Download bereit. Umfangreiche und anspruchsvolle Zusatzfunktionen insbesondere für die web- und cloudbasierte Kommunikation unterstützen den Agenten im Contact Center durch eine 360-Grad-Sicht auf die Kundenhistorie. Mithilfe des Collaboration-Tools WebEx Teams von Cisco deckt der Webclient jetzt alle Kommunikationsformen inklusive Chat ab und schließt damit die Lücke zwischen mehreren Clients.

 

 

Die Serverplattform APAS (AND Phone Application Server) bietet Kommunikations- und Verwaltungsfunktionen für das Telefonmanagement (IP-Phone, Browser oder Jabber) auf Basis des Cisco Unified Communication Manager.

 

Chatten via WebEx Teams

 

In der aktualisierten APAS-Version 6.1.2 ist das cloudbasierte Collaboration-Tool WebEx Teams von Cisco nunmehr vollständig in den Webclient integriert. Damit können Nutzer von WebEx Teams von einer Callmanager-Umgebung aus jetzt auch per Chat – neben Telefonie und Videotelefonie – kommunizieren.

 

Webclient für mühelosen Kundenservice 

 

Benutzerfreundliche Zusatzfunktionen in der aktuellen APAS-Version unterstreichen die konsequente Ausrichtung von Enghouse Interactive hinsichtlich webbasierter Kommunikation im Contact Center. So ist es jetzt auch im Webclient möglich, Kurzwahlen zu hinterlegen. Ähnlich wie beim Desktop-Vermittlungsplatz können serverbasierte Gruppen in individuelle Gruppen mit Kurzwahlen umgewandelt werden. 

Hinfällig in der neuen APAS-Version ist die bislang notwendige Anmeldung beim Webclient mittels Namen und Passwort. Nach Angaben des Enghouse-Produktmanagements habe man jetzt eine sichere Lösung gefunden, mit der sich Anwender mühelos und ohne weitere Eingaben automatisch einloggen können.

 

Serviceorientierte Kundenkommunikation

 

APAS 6.1.2 identifiziert Kunden anhand der Rufnummer und ist so in der Lage, wiederkehrende Anrufe zu erkennen. Diese werden dann mit einem visuellen Status versehen und helfen Agenten effizient zu reagieren. So müssen Anrufer ihr Anliegen nicht wiederholen und können gezielt mit dem vorherigen Sachbearbeiter verbunden werden.

 

APAS 6.1.2 bietet für die Vermittlungsplatzlösungen von ANDTEK Statistiken zu Kundenanrufen wie z.B. Anzahl, Gesprächsdauer, Abnahmezeit etc., mit deren Hilfe die Qualität der Kundenkommunikation im Contact Center bewertet werden kann. Beispielsweise können Agenten die eigene Performance bewerten.

 

Vom Desktop zum Webclient

 

Der vollständige Wechsel vom Desktop-Vermittlungsplatz auf den Webclient ohne Installationshürden, mit erweiterten Funktionen und Hosting ist für kommenden Herbst vorgesehen. 

 

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol “ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

 

Kontakt:

Enghouse AG, Astrid Pocklington, Neumarkt 29-33, 04109 Leipzig, Tel.: +44 118 972 8410, +49 341 339 755 30, +49 800 080 0299, astrid.pocklington@enghouse.com, www.enghouseinteractive.de

 

Pressekontakt:

Fuchs Pressedienst und Partner Journalisten PartG, Franz Xaver Fuchs, Narzissenstr. 3 b, 86343 Königsbrunn, Tel.: (0 82 31) 609 35 36, Fax: (0 82 31) 609 35 37, info@fuchs-pressedienst.de,www.fuchs-pressedienst.de

Pressemitteilungen

Umfragen zeigen: Immersive Collaboration-Tools bestimmen die Arbeit der Zukunft

Umfragen zeigen: Immersive Collaboration-Tools bestimmen die Arbeit der Zukunft

(Mynewsdesk) Oblong Industries, Pionier räumlicher, immersiver und gestengesteuerter Technologien für eine neue Ära der visuellen Zusammenarbeit, präsentiert die Ergebnisse von Umfragen, die im Rahmen der Events Enterprise Connect und InfoComm 2017 durchgeführt wurden.

Die Studien zeigen, dass der Bedarf an modernen Collaboration-Systemen beständig wächst. In Zukunft wird die Zusammenarbeit durch neue Formen der Visualisierung und der Interaktion mit Daten durch immersives Erleben effizienter und Arbeitsprozesse werden beschleunigt.

Die Umfragen belegen, dass innovative interaktive Technologien die Produktivität steigern. Falls Mitarbeiter nicht ausreichend in der Lage sind, mit geteilten Dokumenten interagieren können, werden sie passiv. Technische Verzögerungen entstehen, wenn unterschiedliche Informationsquellen eingesetzt werden. Im Einzelfall hat dies nicht die große Bedeutung, doch in der Summe kommt es zu bemerkenswerten Verlusten an Zeit und Ressourcen. Hinzu kommt eine neue Generation an Arbeitskräften, die technikaffin und gewohnt ist, mit vielen Medien gleichzeitig zu umzugehen.

Aus der Studie lassen sich einzelne Trends ablesen:

50 % der Befragten gaben an, dass Passivität und technische Verzögerungen Meetings behindern und damit Schlüsselfaktoren für die Qualität eines Systems sind.

66 % der befragten Teilnehmer bestätigen, dass immersive Collaboration-Technologien helfen können, komplexe wirtschaftliche Herausforderungen zu bewältigen. Mit diesen Technologien sind räumliche, mehrdimensionale und interaktive Komponenten gemeint.

Die Daten zeigen generell die Bereitschaft, gegenwärtige Collaboration-Technologien zu erweitern oder zu ersetzen. 25 % der Befragten möchten ihre bestehenden Systeme ausbauen, 38 % wollen innerhalb eines Jahres ihr System komplett austauschen. Von denen, die modernisieren wollen, gaben 60 % der Befragten an, dass die Investitionen in kleinere Meetingräume und Huddle Spaces einhergehen.

50 % der beiden befragten Gruppen nannten die Optimierung der Zusammenarbeit beziehungsweise die gemeinsame Nutzung von Ressourcen als wesentlichen Grund für die Ersatz- bzw. Ergänzungsinvestitionen.

Zusammengefasst unterstreichen die Ergebnisse den steigenden Bedarf an intensiven und immersiven Nutzererlebnissen. Um die Produktivität zu steigern und die Zusammenarbeit zu optimieren, sind Arbeitgeber gut beraten, proaktiv in zukunftsweisende Technologien zu investieren, die in Einklang mit der Arbeitswelt der Zukunft stehen.

„Jede Organisation, deren Erfolg durch Teamarbeit bestimmt ist, weiß, welche Bedeutung fortschrittliche Collaboration-Systeme dabei haben;“ sagt John Underkoffler, CEO bei Oblong Industries. „Unternehmen müssen die Lücke zwischen kompetenten Mitarbeitern und den technischen Notwendigkeiten schließen, die sie für den Erfolg benötigen.“

Die Studie

Die Studie erfolgte durch Befragungen zweier unabhängiger Expertengruppen der AV- und der IT-Branche. Die Antworten stammen von 198 Besuchern der diesjährigen InfoComm in Orlando und weiteren 238 Besuchern, die die Enterprise Connect 2017 Expo und Conference besuchten. Die Befragten ließen sich in fünf Kategorien unterteilen: Endanwender, IT-Profis, Berater, Integratoren und Architekten/Innenarchitekten. Allen Teilnehmern wurden dieselben Fragen gestellt, die sich auf die wahrgenommene Effektivität bestehender Collaboration-Tools, das Potential zukünftiger Technologien und auf den ROI für die jeweilige Branche bezogen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/hs7tdz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/umfragen-zeigen-immersive-collaboration-tools-bestimmen-die-arbeit-der-zukunft-11638

Über Oblong Industries

Die innovativen Technologien von Oblong Industries verändern die Arbeitswelt und die Art zu kommunizieren. Mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung in der Forschung am MIT Media Lab ist Oblongs Flaggschiff MezzanineTM, die visuelle Collaboration Lösung, die ein neues Computerzeitalter einleitet: Multi-User, Multi-Screen, Multi-Device, ortsunabhängig und gestengesteuert. Mezzanines bahnbrechende InfopresenceTM-Fähigkeiten vervielfachen die Effektivität verteilter Organisationen und schaffen neue, effiziente und gemeinschaftliche Arbeitsprozesse. Oblong Industries hat den Hauptsitz in Los Angeles.

Mehr Informationen unter: www.oblong.com und folgen Sie uns aufTwitter: https://twitter.com/oblong_inc,Facebook: http://www.facebook.com/OblongIndustries,LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/oblong-industries-inc, und Instagram: https://www.instagram.com/oblongindustries/

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/umfragen-zeigen-immersive-collaboration-tools-bestimmen-die-arbeit-der-zukunft-11638

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/hs7tdz

Pressemitteilungen

Timo Meißner wird Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Kindermann

Timo Meißner wird Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Kindermann

(Mynewsdesk) Timo Meißner trat zum 2. Oktober 2017 seine neue Stelle als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei der Kindermann GmbH an. Wer die AV-Branche kennt, kennt den 50-Jährigen aus Hamburg. Mit ihm konnte Kindermann einen kompetenten Branchenexperten für sich gewinnen.

Nach fast zehn Jahren bei Sony als Regional Sales Manager DACH für Projektoren & Large Format Displays wechselte Timo Meißner im Juli 2016 zu Kern & Stelly Medientechnik, wo er die Position des Vertriebsleiters innehatte.

Meißner, der einen Master of Business Administration (MBA) vorweist, startete bereits 1993 seine berufliche Laufbahn in der IT-/AV-Branche. Er kennt durch seine Tätigkeiten bei Acer und Sony die Seite der Hersteller genauso wie die Mechanismen des Großhandels durch Stationen bei der CHS Distribution und zuletzt bei Kern & Stelly. Damit ist er prädestiniert für seine neue Aufgabe bei Kindermann. Hier verantwortet er die strategische Planung und Leitung aller Vertriebs- und Marketingaktivitäten. Unter seiner Führung soll das Netzwerk an Fachhandelspartnern gestärkt und ausgebaut werden.

„Schon zu Sony-Zeiten habe ich Kindermann kennengelernt und die Zusammenarbeit geschätzt. Umso mehr freue ich mich auf die neue Herausforderung. Die Kombination von eigenentwickelten und produzierten Systemlösungen mit der Distribution eines umfangreichen Produktportfolios birgt ein einzigartiges Potenzial für Fachhändler. Ich werde mich nachhaltig für den gemeinsamen Erfolg einsetzen“, so Timo Meißner.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Timo Meißner ins Boot holen konnten. Bei Kindermann stehen alle Zeichen auf Expansion und er ist eine außergewöhnliche Führungspersönlichkeit, die unsere Pläne und Strategien, den Fachhandel weiter zu stärken, perfekt vorantreiben kann“, so Paulinus Hohmann, Geschäftsführer der Kindermann GmbH.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/34588t

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/timo-meissner-wird-geschaeftsfuehrer-vertrieb-und-marketing-bei-kindermann-12484

Über Kindermann

Als innovativer Anbieter für Präsentations- und Konferenztechnik hat Kindermann einen ausgezeichneten Ruf für qualitativ hochwertige und anwenderfreundliche Lösungen.

Das umfangreiche Sortiment, das zu den größten seiner Art in ganz Europa zählt, bietet vom Projektor bis zur kompletten Konferenzraumausstattung ein sehr breites Spektrum an Produkten, die zu einem hohen Anteil von Kindermann entwickelt und produziert werden.

Das Produktprogramm ist in drei Geschäftsbereiche gegliedert:

Präsentation steht für Projektoren und Flachbildschirme.

Medientechnik umfasst alle System- und Installationskomponenten sowie Digital Signage.

Conferencing befasst sich mit Systemlösungen für hochwertige Konferenz- und Medienbereiche dazu gehören auch Audio- und Videokonferenzen.

Kindermann betreut als Hersteller und Distributor seine Fachhandelspartner mit kompetenter Beratung, individueller Projektunterstützung – von der Planung bis zur Ausstattung und Integration. Attraktive Sonderleistungen runden das Portfolio ab.

Über Kindermann Systems GmbH

Die Kindermann Systems GmbH wurde im Juli 2015 gegründet. Das neue Unternehmen konzentriert sich auf das Projektgeschäft in den Bereichen Medien-, Konferenz- und Präsentationstechnik. Aufgaben sind die Recherche, Beratung, Projektierung und Ausführung von Projekten, ausschließlich in Zusammenarbeit mit unseren ausgewählten Kindermann-Fachhändlern.

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/timo-meissner-wird-geschaeftsfuehrer-vertrieb-und-marketing-bei-kindermann-12484

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/34588t