Tag Archives: Contact Center

Pressemitteilungen

Arbeitszeiterfassung im Contact Center

Anforderungen für Zeiterfassung im Callcenter

Kürzlich hat der Europäische Gerichtshof die EU-Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet die Arbeitszeiterfassung in Unternehmen neu zu durchdenken. Arbeitgeber sind demnach dazu zu verpflichten „ein objektives, verlässliches und zugängliches System“ zur Erfassung der vom Arbeitnehmer geleisteten Arbeitszeit einzurichten, denn „ohne ein solches System sei es weder möglich, die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden und ihre zeitliche Verteilung noch die Zahl der Überstunden objektiv und verlässlich festzustellen.“

Dieses Urteil wird wohl auch für Deutschland weitreichende Folgen haben. In diesem Artikel wollen einmal durchleuchten, was dies insbesondere für die Callcenter-Branche bedeutet und welche Lösungsmöglichkeiten es gibt.

Was bedeutet das Urteil konkret?

Bisher waren Arbeitgeber bereits verpflichtet Überstunden durch die Arbeitnehmer dokumentieren zu lassen, also Arbeitszeit zu erfassen, die über die üblichen 8 Stunden am Tag hinaus geht. Nach Auffassung des EuGH muss zukünftig nun die gesamte Arbeitszeit erfasst werden, damit Ruhe- und Arbeitszeiten weitestgehend eingehalten werden. In welcher Art und Weise dies genau geschieht, ist letztendlich Sache der einzelnen EU-Mitgliedsländer. Ob elektronisch, auf dem Papier oder mit Stechuhr, das müssen voraussichtlich die Unternehmen am Ende selbst entscheiden. Wann genau das Urteil des EuGH in den einzelnen Ländern umgesetzt wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Welche Rolle spielt Arbeitszeiterfassung im Callcenter?

In Callcentern spielt die Arbeitszeiterfassung zu Zwecken der Personalplanung seit eh und je eine wichtige Rolle. Callcenter-Mitarbeiter arbeiten oft Teilzeit und in verschiedenen Schichten. In Zeiten von Personalknappheit müssen daher die Arbeitszeiten effizient und strukturiert eingeteilt werden, um jederzeit optimalen Kundenservice sicherstellen zu können. Teilweise ist die Arbeitszeit auch bei der Erstellung von Abrechnungen der Callcenter-Mitarbeiter relevant.

Relevanz von Arbeitszeiterfassung im Callcenter

Einhaltung von ArbeitszeitenReduktion von ÜberstundenEffiziente PersonalplanungErstellung von GehaltsabrechnungenBeste Erreichbarkeit im Kundenservice sicherstellenEchtzeit-Ansicht, welche Agenten gerade verfügbar oder in Pause sind

Welche Lösungsmöglichkeiten für Arbeitszeiterfassung gibt es für Contact Center?

Wir bei CallOne bieten mit unserer Callcenter-Software die Möglichkeit einer komplett onlinebasierten Arbeitszeiterfassung. Callcenter-Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit ihren aktuellen Status bequem über die Online-Agentenmaske, mit der sie ohnehin arbeiten, zu setzen. Die Callcenter-Leitung kann dabei völlig individuell festlegen wie viele und welche Status verwendet werden sollen – von Mittagspause bis Ticket-Bearbeitung. Über APIs lässt sich die Arbeitszeiterfassung auch direkt in eigene CRM-Systeme integrieren von dort aus oder per Smartphone managen.

Vorteile bietet eine solche onlinebasierte Lösung vor allem im Callcenter-Bereich, da Mitarbeiter hier oft flexibel aus dem HomeOffice arbeiten können. Hier alle Vorteile nochmal auf einen Blick:

Status in Echtzeit über Online-Maske aktualisierbarAktive Status (Arbeitszeit) sowie Pausenzeiten abbildbarIndividuelle Status frei administrierbarBegrenzung von maximalen Statusdauern möglich (z.B. Mittagspause)Standortunabhängig nutzbar, z.B. im HomeOfficeAuch mobil per Smartphone nutzbarAnbindung per API an Ihre eigenen Systeme

Wir, die CallOne liefern weitreichende Lösungen zur Arbeitszeiterfassung, die auch für andere Branchen im Sales, Service oder dem gesamten Unternehmen nutzbar sind. Kontaktieren Sie uns bei Fragen zum Thema gerne unter kontakt@callone.de, unter 06131-9504960 oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

CallOne entwickelt Telefonielösungen für die Zukunft. Wir bieten cloudbasierte Telefonanlagen und Telefonielösungen für Kundenservice und Sales. Unsere einfachen und barrierefreien Apps und Schnittstellen lassen sich nahtlos in Ihr CRM oder Ihren Helpdesk integrieren und in Ihre vorhandenen Workflows integrieren.

Kontakt
CallOne GmbH
Charlotta Barth
Charlottenstr. 107
14467 Potsdam
0331-96894700
kontakt@callone.de
http://www.callone.de

Bildquelle: @ pixabay

Pressemitteilungen

Erfolgreiche Produkteinführung in Zentraleuropa

Weltweit führender Medizintechnik-Anbieter überzeugt von der Leistungsfähigkeit der Contact-Center-Lösung EICC von Enghouse.

Leipzig, 15. Mai 2019 – Als erstes Unternehmen nutzt MED-EL die neu auf dem zentraleuropäischen Markt verfügbare Contact-Center-Lösung „Enghouse Interactive Communications Center“ (EICC). Das technologisch führende Unternehmen auf dem Gebiet implantierbarer Hörsysteme will damit die Grundlage für einen erstklassigen Kundenservice schaffen. Entscheidend für die Wahl der Enghouse-Lösung waren neben den umfangreichen Omnichannel-Funktionen die hohe Flexibilität und Stabilität sowie die Plattformunabhängigkeit, eine hohe Skalierbarkeit und die nahtlosen Migrationsmöglichkeiten wie beispielsweise in Microsoft Teams.

Die mehrfach als Pionier von Hörlösungstechnologie ausgezeichnete MED-EL Medical Electronics mit Hauptsitz in Innsbruck ist weltweit führend im Bereich implantierbarer Hörlösungen. Dem Anspruch an die eigene Produktqualität entsprechend „suchten wir nach einer zuverlässigen und robusten Contact-Center-Lösung, die sich problemlos in unser Cisco-Call-Manager-Telefonsystem integrieren ließ“, sagt Michael Jones, IT-Administrator bei MED-EL.

Das Unternehmen verwendet hierfür die Contact-Center-Lösung „EICC“ von Enghouse Interactive – als erstes Unternehmen überhaupt in der mittel- und osteuropäischen Region (CEE). Diese Software vervollständigt das breite Produktportfolio der Enghouse AG durch eine kosteneffiziente Out-of-the-box-Standardlösung. „EICC“ ist einfach und schnell zu installieren und eignet sich bereits für kleinere Anwendungen ab fünf Agenten, bietet aber alle Funktionen einer „großen Lösung“.
MED-EL nutzt die Contact-Center-Lösung vorerst in den Niederlassungen in Österreich und Deutschland, geplant ist der Einsatz auch in Großbritannien und den USA. Von der Präsentation der Enghouse-Lösung bis zur Inbetriebnahme vergingen knapp sechs Wochen. „Das Feedback der Agenten war sehr positiv“, sagt Michael Jones.

Rund 60 Agenten stehen Privatpersonen, Ärzten und Kliniken in Produktfragen beratend zur Seite. Via Telefon und E-Mail. Später sollen Web- und Videochat dazukommen, da „zu unseren Kunden auch Menschen zählen, die nur eingeschränkt oder überhaupt nicht hören können und deshalb Kommunikationskanäle dieser Art für einen kundenorientierten Service für uns unerlässlich sind“, sagt Michael Jones. Hierfür bietet die Omnichannel-Lösung „EICC“ ein optimales, ausbaufähiges System, so Jones.
Dem Anforderungskatalog von rund 60 Punkten seitens MED-EL konnte „EICC“ in allen Punkten in vollem Umfang entsprechen. „Die einzelnen Bausteine der Enghouse-Lösung sind sehr gut durchdacht und aufeinander abgestimmt. Das System läuft zuverlässig und stabil über alle Kanäle“, sagt Michael Jones nach der ersten Testphase. „Die technische Unterstützung seitens Enghouse war beispielhaft und hat nicht zuletzt zum Vertrauen in diese Lösung beigetragen.“
Darüber hinaus, so Jones, ist die Lösung am internationalen Markt seit über 15 Jahren etabliert, plattformunabhängig und bietet u.a. die problemlose und nahtlose Migration zu „Teams“. Die cloudbasierte Collaboration-Software von Microsoft steht auf der IT Readmap von MED-EL. Damit bietet Enghouse mit „EICC“ größten Investitionsschutz.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
+49 341 339 755 30
astrid.pocklington@enghouse.com
https://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
https://www.fuchs-pressedienst.de

Pressemitteilungen

Tech Mahindra eröffnet Niederlassung in Leipzig

Weiterer Standort in Deutschland, um Servicequalität aufrecht zu erhalten und Marktanteile zu gewinnen

Tech Mahindra, ein führender Anbieter von Services und Lösungen für die digitale Transformation, IT, Netzwerke, Consulting & Engineering Services, hat in Leipzig eine weitere Niederlassung in Deutschland eröffnet. Von dort aus bieten rund 100 Mitarbeiter deutschsprachige Business Process Services an, wie beispielsweise Contact Center oder Service Desk. Der Standort ist auf ein Wachstum auf bis zu 500 Mitarbeitern ausgelegt, um dann eine breitere Palette des Tech Mahindra Portfolios abzudecken, darunter Frontoffice- und Backoffice-Services.

Marcel Buchner, Country Manager Germany & Austria Tech Mahindra: „Der zusätzliche Standort wurde nötig, damit wir unsere hohe Servicequalität aufrecht erhalten können. Denn durch unser breites Angebot in den Bereichen Engineering, Netzwerk und IT sowie der Kombination von Betriebstechnik/OT und IT, setzen Unternehmen aus allen Branchen auf unsere Unterstützung für ihre IoT-Lösungen und Digitalisierung. Mit dem neuen Standort haben wir nun zudem die Voraussetzungen geschaffen, um unseren Marktanteil in Deutschland weiter zu erhöhen.“

Das neue Tech Mahindra Büro befindet sich im bekannten Einkaufsviertel „Specks Hof“ im Herzen von Leipzig. Tech Mahindra hat bereits neun Standorte, u.a. in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Wiesbaden und Wolfsburg. Rund 650 Mitarbeiter betreuen von hier aus über 25 Kunden aus allen Branchen, u.a. Automobil, Anlagenbau/Industrie, Luftfahrttechnik, Pharma, Transport/Logistik sowie Telekommunikation.

Tech Mahindra repräsentiert die vernetzte Welt mit innovativen und kundenorientierten IT-Dienstleistungen und Lösungen, die es Unternehmen, Partnern und der Gesellschaft ermöglichen, zu wachsen (Rise™). Das Unternehmen mit einem Umsatz von USD 4,9 Milliarden hat mehr als 121.840 Mitarbeiter in 90 Ländern und unterstützt über 935 globale Kunden, darunter auch Fortune-500-Unternehmen. Die Innovationsplattformen und wiederverwendbaren Assets von Tech Mahindra verbinden sich über eine Reihe von Technologien, um den Stakeholdern einen greifbaren Geschäftswert zu bieten. Tech Mahindra ist das höchstplatzierte Nicht-US-Unternehmen in der Forbes Global Digital 100 Liste (2018) und in der Forbes Fab 50 Unternehmen in Asien (2018).

In Deutschland ist Tech Mahindra mit über 650 Mitarbeitern an neun Standorten vertreten und bedient Kunden branchenübergreifend.

Tech Mahindra ist Teil der Mahindra Gruppe. Mit über 200.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern erwirtschaftet sie einen Umsatz von USD 21 Milliarden. Die Mahindra Gruppe hat eine führende Position in den Märkten Nutzfahrzeuge und Traktoren, Sekundärmarkt, Informationstechnologie und Ferieneigentum.

Firmenkontakt
Tech Mahindra
Mark Roper
. .
. .
.
germany@techmahindra.com
http://www.techmahindra.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+498122 559170
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Bildquelle: Tech Mahindra

Pressemitteilungen

Clarabridge auf Erfolgskurs

Tiefgreifende KI-basierte Textanalyse und Contact Center Lösung erweisen sich als Umsatztreiber für die CEM-Platform von Clarabridge

München, 27.Februar 2019 — Clarabridge, Inc., das führende Unternehmen von Customer Experience Management (CEM)-Lösungen für weltweite führende Marken, erwartet 2019 weiteres Wachstum. Das Unternehmen blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück: 2018 konnten fast 100 Neukunden aus den Fortune 500 gewonnen werden, darunter Unternehmen aus vielen verschiedenen Branchen wie Gesundheit, Finanzen, CPG und Hightech. Im vierten Quartal verzeichnete Clarabridge ein besonders starkes Umsatzwachstum. Diesen Wachstumsschub führt Clarabridge auf die erfolgreiche Einführung der Clarabridge Contact Center Lösung vor knapp zwei Jahren sowie auf die erstklassige AI-basierende Text Analytics Engine zurück.

Mit der innovativen Konversationsanalyse der Clarabridge Contact Center Lösung wurden seit 2017 über 3,5 Milliarden Sätze aus Anrufen, Chats, E-Mails, Chatbots, Messenger-Kommunikationen und Interaktionen aus sozialen Netzwerken analysiert. Die gesammelten Erkenntnisse nutzen Unternehmen weltweit, um die Kundenloyalität zu stärken und die Wechselbereitschaft von Kunden zu reduzieren.

Clarabridge nutzt maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz, um die Stimme des Kunden zu erfassen und das Kundenfeedback zu operationalisieren. Forrester Research beurteilt Clarabridge in seinen Wave Reports als „Leader“ für die KI-basierte Textanalyse und für das Customer Feedback Management (CFM) sowie als „Strong Performer“ in der KI-gesteuerten Sprachanalyse. Laut Forrester Research unterscheidet sich Clarabridge von anderen CFM-Anbietern aufgrund eines starken Fokus auf Datenintegration und der leistungsfähigen Textanalytik, die über Customer Sentiment hinaus nach Customer Effort, Customer Emotions und Customer Intent differenziert. Dieser Ansatz macht die Plattform zum „Kopf“ der CX-Programme.“

Clarabridge wurde von The AIConics der „Best Innovation in NLP“ Award verliehen. Die unabhängige Jury aus renommierten internationalen Unternehmen zeichnet jedes Jahr Unternehmen für herausragende Leistungen sowie wegweisende Innovationen im Bereich der Künstlichen Intelligenz aus. Clarabridge wurde von Ventana Research für seine Zusammenarbeit mit USA TODAY NETWORK zum „Digital Leader in Customer Experience“ ernannt.

Im vergangenen Jahr wurden der Clarabridge Effort Score eingeführt, der es Unternehmen ermöglicht, die Customer Experience über die gesamte Customer Journey hinweg mit deutlich weniger Aufwand zu messen und zu verfolgen. Mit CX Social zählt Clarabridge zu den ersten Anbietern, die eine WhatsApp-Unternehmenslösung auf den Markt gebracht haben. Die bestehenden 16 NLP-Sprachpaketen wurden durch weitere vier Sprachen (Tagalog, Vietnamesisch, Hindi und Bengali) ergänzt. Die Erweiterung der Konversationsanalyse um Englisch (UK), Deutsch, Französisch und Spanisch unterstreicht die globale Ausrichtung von Clarabridge.

„In den vergangenen fünf Jahren hat sich Clarabridge als hervorragender Partner erwiesen“, sagt Jim Pendergast, Senior Vice President of Experience bei AARP. „Die Omni-Channel Lösung hat nicht nur unseren Kundenservice und die Mitarbeiterunterstützung verbessert, sondern auch dazu beigetragen wesentliche Änderungen in den verschiedenen Abteilungen unserer Firma vorzunehmen. Wir haben unsere Zusammenarbeit mit Clarabridge erweitert und nutzen nun die Plattform, um alle bei unserem Kundenservice eingehende Anrufe auszuwerten. Mit Clarabridge haben wir tiefe Einblicke aus verschiedenen Feedback-Kanälen wie Online-Umfragen, sozialen Medien, E-Mails und Telefongesprächen gewonnen. Insgesamt führt dies zu einem besseren und differenzierteren Verständnis der Kunden (VOC) und Mitarbeiter (VOE)“.

„2018 haben wir unseren Kundenstamm über unser gesamtes Produktportfolio hinweg stark ausgebaut und konnten gleichzeitig unseren bestehenden Kunden einen geschäftlichen Mehrwert bieten“, so Mark Bishof, CEO von Clarabridge. „Auch in der Zukunft werden wir Innovationen im Bereich Contact Center weiter vorantreiben und uns auf die Operationalisierung des Kundenfeedback in allen Mitarbeiterebenen fokussieren und neuausrichten: vom CX-Analysten über den Filialleiter, den Produktentwickler bis hin zum regionalen Geschäftsführer und den Chief Experience Officer. Wir möchten die Customer Journey stärken, damit unsere Kunden loyale Markenfürsprecher gewinnen.“

Über Clarabridge:
Clarabridge wurde 2006 in Reston, Virginia, USA, gegründet und ist seit Jahren führend im Bereich Big Data Text Analytics für den Customer Experience Markt. Das Unternehmen gehört zu den Pionieren des Bereichs Customer Experience Management. Kunden aus der Automobilindustrie, dem Handel, der Telekommunikation, CPG, Fertigung, Logistik, Banken und Versicherungen sowie aus weiteren Branchen vertrauen auf die ganzheitliche und integrierte CEM-Lösung von Clarabridge. Für mehr Information: www.clarabridge.com

Firmenkontakt
Clarabridge
Alois Schwarz
Prinzregentenstr. 89
81675 München
+49 89 41 77 61 -13
alois.schwarz@clarabridge.com
http://www.clarabridge.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstr. 89
81675 München
+49 89 41 77 61 -13
clarabridge@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Enghouse Interactive: Hilfe im Kampf gegen den Krebs

Leipzig, 11. Februar 2019 – Trotz schwerer Krankheit ein paar unbeschwerte Tage verleben. Das ermöglicht die belgische Krebsstiftung „Stichting tegen Kanker“ mit einem Sommercamp für krebskranke Kinder. Enghouse Interactive unterstützt diese Initiative in Form einer zweckgebundenen Geldspende.

Seit nunmehr 30 Jahren organisiert die belgische Stiftung „Stichting tegen Kanker“ gemeinsam mit drei großen pädiatrischen Onkologiezentren ein Sommercamp für krebskranke Kinder. Hier können die teils Schwerkranken eine Woche lang ihren Patientenalltag vergessen und zusammen mit Freunden unbeschwerte Stunden verbringen. Unterschiedliche Aktivitäten wie z.B. Reiten, Feuerwehrübungen, Flüge mit Drohnen, Künstlerisches etc. stehen auf dem Programm. Dabei werden die Kinder immer von Ärzten und Krankenschwestern betreut, um die optimale Versorgung sicherzustellen.

Zum Wohle krebskranker Kinder

„Dieses Camp für krebskranke Kinder ist eine fantastische Idee“, sagt Astrid Pocklington, Marketing Director der Enghouse AG. „Krebs berührt heute fast jeden von uns. Von daher ist es uns eine Herzensangelegenheit, „Stichting tegen Kanker“ mit einer Spende bei ihrer großartigen Arbeit zu unterstützen.“

„Als gemeinnützige Organisation sind wir auf Spenden dieser Art angewiesen. Wir sind Enghouse Interactive für das Engagement und die finanzielle Unterstützung sehr dankbar“, sagt Brigitte Demunter von der Stiftung „Stichting tegen Kanker“ anlässlich der Scheckübergabe am belgischen Enghouse-Standort in Temse.

Moderne Kommunikationsplattform

„Stichting tegen Kanker“ ist mit 90 Jahren Erfahrung im Kampf gegen den Krebs und über 700 überwiegend freiwilligen Mitarbeitern die profilierteste Krebsstiftung in Belgien. Mit dem Geld werden u.a. die wissenschaftliche und medizinische Forschung finanziert und Patienten mit ihren Familien unterstützt (Beispiel: Sommercamp). Zudem dienen die Mittel dazu, über Kampagnen und verschiedene Aktivitäten Menschen für den Kampf gegen den Krebs zu mobilisieren.
So bietet „Stichting tegen Kanker“ Krebspatienten bei emotionalen und psychischen Stresssituationen telefonischen Beistand an. Für den Betrieb dieser Hotline nutzt die Stiftung die Omnichannel-Lösung VCC von Enghouse Interactive, mit der eingehende Anrufe ohne lange Wartezeiten gemanagt werden. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stiftung können sich dazu zeit- und ortsunabhängig, z.B. vom Homeoffice aus, im virtuellen Contact Center anmelden. Neben der Krebs-Hotline unterhält die Stiftung mittels VCC eine weitere Hotline speziell für Hilfesuchende, die das Rauchen aufgeben möchten.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
+49 341 339 755 30
astrid.pocklington@enghouse.com
https://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
https://www.fuchs-pressedienst.de

Bildquelle: Enghouse Interactive

Pressemitteilungen

Diabolocom beruft Manfred Völker als Sales Director DACH

Cloud Contact Center Spezialist Diabolocom verstärkt sein Geschäft in der DACH-Region und beruft Manfred Völker als Sales Director DACH

Frankfurt, Paris, 8. Februar 2019 – Contact Center Spezialist Diabolocom stellt mit Manfred Völker seinen neuen Sales Director für die DACH-Region vor. Der erfahrene Branchenexperte leitet ab sofort die regionale Sales-Organisation des europäischen Anbieters für sichere Contact Center Lösungen aus der Cloud mit Hauptsitz in Frankreich. Die neu geschaffene Position reflektiert die zunehmende Bedeutung der Region und die gestiegene Nachfrage nach Omnichannel-Lösungen für Kundendialog und Customer Interaction Management im deutschsprachigen Raum. Aus diesem Grund plant Diabolocom auch einen Ausbau des Partner-Channels.

Unter der Leitung von Manfred Völker sollen die Kapazitäten des Diabolocom-Vertriebsteams in der Region DACH weiter ausgebaut werden. Der Anbieter hat bereits weitere Stellen für das regionale Team ausgeschrieben. Ziel von Diabolocom ist es, mit innovativen Contact-Center-Lösungen die Digitalisierung und Automatisierung in vielen Branchen zu vereinfachen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Paris wurde 2005 gegründet und konnte seither zahlreichen Unternehmen dabei helfen, den Kundenkontakt auf allen Kommunikationskanälen zu optimieren und die digitale Transformation zu meistern.

„Diabolocom trifft mit seiner Cloud-basierten Lösung für Omnichannel-Contact-Center und Kundendialog zielsicher die aktuellen Markttrends und liefert die passende Lösung, mit der nicht nur Großunternehmen sondern auch Mittelständler ihren Kundendialog schnell, skalierbar und kostengünstig auf ein digitales Level heben können. Hier besteht in vielen Branchen noch Nachholbedarf, da die Unternehmen neben den Kosten häufig den Implementierungsaufwand fürchten“, erklärt Manfred Völker „Mit Diabolocom ist das Einzige, was Unternehmen zur Implementierung benötigen, ein Browser und ein Telefon. Hier sehen wir aktuell einen hohen Bedarf am Markt. Das zeigen nicht nur die positiven Reaktionen unserer Kunden, sondern auch die unserer Vertriebspartner. Daher ist auch der Ausbau des Channels in der Region DACH eine wichtige Aufgabe, die wir aktiv angehen.“

In seiner neuen Rolle kann Völker vor allem auf seine umfangreiche Marktkenntnis und Branchenerfahrung im Bereich Contact Center zurückgreifen. Der studierte Informatiker bringt eine mehr als fünfundzwanzigjährige Expertise in Vertrieb und Support von Self-Service- und Collaboration-Lösungen für Telekommunikation und Contact Center mit. Unter anderem war er knapp zehn Jahre lang bei Avaya als Manager Business Development für Contact Center und Voice Solutions für den deutschen und Schweizer Markt zuständig. Zuvor betreute er mehr als zehn Jahre lang den Vertriebsbereich für Voice Portals, Contact Center und Self-Service-Lösungen bei Periphonics/Nortel in Deutschland, Österreich, Schweiz sowie in Ungarn, Tschechien und der Slowakei.

Frédéric Durand, CEO und Gründer von Diabolocom zu dem neuen Vertriebsleiter, der direkt an ihn berichtet: „Wir freuen uns, mit Manfred Völker einen so erfahrenen Experten an Bord zu haben, der Diabolocom im deutschsprachigen Raum ein Gesicht gibt. Durch seine Tätigkeit für führende Unternehmen der Branche kennt er nicht nur die Markttrends, sondern auch die Anforderungen der hiesigen Firmen, wenn es um die Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben im Hinblick auf Kundenservice geht. Dies passt sehr gut zu unseren Produkten, mit denen wir erfolgreich Kunden in mehr als 20 europäischen Ländern bei der Digitalisierung unterstützen.“

Call Center World 2019: Vom 19. bis 21. Februar haben Interessenten die Möglichkeit das Team von Diabolocom auf der Call Center World in Berlin zu treffen. Manfred Völker und sein Team freuen sich auf Gespräche mit potenziellen Kunden sowie Vertriebspartnern am Stand C6 in Halle 2.

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Call&Surf Factory, Webhelp, u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com

Firmenkontakt
Pressoffice Diabolocom
Caroline Hannig-Sachon
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
diabolocom@gcpr.net
https://www.diabolocom.com/de/

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
wibke@gcpr.net
https://www.gcpr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Enghouse Interactive: Passende Lösung für jeden Bedarf

Auf der CCW in Berlin zeigt der Anbieter sein erweitertes Produktportfolio für den On-Premise- und Cloud-Einsatz.

Leipzig, 05. Februar 2019 – Auf der CCW (Berlin, 19. – 21, Februar) präsentiert Enghouse Interactive in Halle 2, Stand B23/B25 ein erweitertes Produktportfolio mit Lösungen für klein- und mittelständische Unternehmen sowie die Cloud. Damit unterstreicht Enghouse seinen Anspruch als Anbieter, der für jeden Bedarf und jede Unternehmensgröße die richtige Lösung – aus der Cloud oder On-Premise – bereitstellen kann.

Von Skype for Business zu Teams

Am Stand B23/B25 in Halle 2 informieren Experten von Enghouse u.a. darüber, wie Unternehmen problemlos zu der cloudbasierten Collaboration-Software von Microsoft Teams wechseln können. Beispielsweise, weil sie ihre lokale Telefonanlage oder Skype for Business ersetzen wollen oder weil sich die Anforderungen im Unternehmen geändert haben. Ihre bisherige On-Premise-Contact-Center-Lösung von Enghouse mit allen integrierten Applikationen können Anwender uneingeschränkt beibehalten. Investitionen in eine neue Infrastruktur sind nicht nötig.
Derzeit können Anwender Voice-Funktionalitäten von Microsoft Teams im Contact Center nutzen. Weitere Kommunikationsmedien können angebunden werden, sobald Microsoft die entsprechenden Schnittstellen zur Verfügung stellt.

Auf Kundenanforderungen mit hoher Flexibilität reagieren

„Wir unterstützen Unternehmen insbesondere auch dann, wenn sich deren Bedürfnisse ändern“, sagt Rüdiger Bohn, Vorstand und Geschäftsführer der Enghouse AG für Zentraleuropa. „Das bedeutet, dass wir Dienstleister mit zukunftssicheren und skalierbaren Lösungen ausstatten, die aktuellen Trends und selbst anspruchsvollsten Erwartungen an einen exzellenten Kundenservice gerecht werden.“
Je nach individuellen Anforderungen hat Enghouse für seine Kunden eine einfach zu installierende Lösung für klein- und mittelständische Unternehmen im Portfolio oder ein komplexes System, das in bestehende Enterprise-Umgebungen integriert werden kann.

Für jeden Bedarf: On-Premise und Cloud

Mit der Erweiterung seines Produktportfolio trägt Enghouse ebenfalls dem verstärkten Wunsch vieler Unternehmen nach Cloud-Services Rechnung. So können Kunden jetzt vollumfänglich von der Flexibilität und Kosteneffizienz einer Cloud-Lösung profitieren. Unternehmen, die hingegen keinen Wechsel in die Cloud planen, können weiterhin auf die Vorzüge einer Vor-Ort-Lösung von Enghouse bauen, die selbst komplexesten Anforderungen gerecht wird und den Entwicklungen anderer Integratoren in die Cloud Rechnung trägt.

CCW-Besucher können sich am Enghouse-Stand auch über die neuesten Funktionalitäten der Omnichannel-Lösung VCC in ihrer aktuellen Version informieren. Dazu gehören u.a.:
– Barrierefreiheit für das Webcenter. Damit können neben blinden und sehbehinderten Agenten nun auch Teamleiter ohne oder mit schlechtem Sehvermögen im Contact Center arbeiten – inklusive Skype for Business.
– Optimierte Integration von Skype for Business. Eingehende Anrufe oder Chats via Skype for Business können auf andere Kanäle wechseln.
– Das neue Datenbankmodell erlaubt die physische Datentrennung von Mandanten, stärkere Skalierbarkeit und vereinfacht die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung.

Enghouse investiert weiter in seine Omnichannel-Lösungen, um den Ansprüchen an flexible, hochverfügbare und skalierbare Enterprise-Contact-Center-Lösungen, u.a. mit dem Management von 10.000 Agenten über alle Kanäle, gerecht zu werden.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
+49 341 339 755 30
astrid.pocklington@enghouse.com
https://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
https://www.fuchs-pressedienst.de

Bildquelle: Enghouse Interactive

Pressemitteilungen

Offen, modular, skalierbar: STARFACE präsentiert auf der CCW 2019 innovative Contact-Center-Lösungen

Karlsruhe, 22. Januar 2019. STARFACE präsentiert sich vom 19. bis 21. Februar 2019 in Berlin auf der Call Center World (CCW), der internationalen Leitmesse für Kundenservice und Kundenkommunikation. Am Messestand (Halle 1, Stand A8) zeigt der Karlsruher Telefonanlagenhersteller, welche Möglichkeiten die hybriden STARFACE UCC-Plattformen beim Einsatz in modernen Contact-Center-Umgebungen bieten.

„In diesem Jahr freuen wir uns ganz besonders auf die Reise nach Berlin. Denn wir haben unsere Plattformen mit dem Release STARFACE 6.6 um zahlreiche Features erweitert – und bieten kleinen und mittelständischen Unternehmen eine robuste und attraktive All-in-One-Lösung für ihren Hotline-Betrieb“, berichtet STARFACE-Geschäftsführer Florian Buzin. „Es wird spannend sein, mit den Besuchern über die Einsatzmöglichkeiten von STARFACE im Contact Center zu sprechen und über ihre konkreten Projekte zu diskutieren.“

Integrierte Hotline STARFACE iQueue
Die leistungsfähigen UCC-Plattformen von STARFACE unterstützen standardmäßig die integrierte Hotline-Funktion STARFACE iQueue. Mit dieser nativen Contact-Center-Lösung implementieren Unternehmen einfach und schnell eigene Hotline-Umgebungen mit Warteschleife, Live-Monitoring, Logging, Reporting und Wartemusik. Die automatische Anrufverteilung (ACD) leitet eingehende Gespräche nach spezifischen Skillsets oder anhand der Rufnummer an den jeweils am besten qualifizierten Agent weiter.

Zusätzlich profitieren die Hotline-Mitarbeiter von den umfangreichen Unified Communications- und Collaboration-Features von STARFACE – etwa dem flexiblen Sharing von Files und Screens, dem Remote-Zugriff auf andere PCs oder der nahtlosen Adressbuchintegration. Bei Bedarf können die UCC-Plattformen überdies mit vorhandenen CRM- und ERP-Systemen verzahnt werden. So erhalten Agents bereits bei der Gesprächsannahme Zugriff auf hinterlegte Kundendaten und können die Anrufer noch besser betreuen.

Optionale Add-on-Module
Über die standardmäßig enthaltenen Basis-Funktionen hinaus lassen sich die offenen STARFACE Plattformen jederzeit modular erweitern und so für den Einsatz in anspruchsvollen Contact-Center-Umgebungen mit hohem Anrufvolumen optimieren. Im Modul-Marktplatz STAR.place sind unter anderem verschiedene IVR-Module sowie leistungsfähige Operator- und Call-Board-Tools für einen lückenlosen Echtzeitüberblick über Auslastung und Servicequalität verfügbar.

CCW-Besucher, die sich mit den STARFACE-Experten am Stand zum Thema UCC-Telefonie in der Contact-Center-Umgebung austauschen möchten, können unter +49 (0)721 151042-30 oder per E-Mail an vertrieb@starface.de einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren und erhalten im Gegenzug ein kostenloses Fachbesucherticket.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem fünf Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2018 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Diabolocom – Wachstumskurs für Contact Center-Lösungen

Der Software-Spezialist aus Frankreich sieht starkes internationales Wachstum, erweitert sein Geschäft in der DACH-Region und verstärkt sein Team

Frankfurt / Paris, 22. Januar 2019 – Diabolocom geht das Jahr 2019 unter sehr guten Vorzeichen an. 2018 erzielte der Experte für rein Cloud-basierte Contact-Center-Lösungen eine Umsatzsteigerung von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Erfolgreiche Geschäftsabschlüsse mit Großkunden wie Saint-Gobain, Essilor, Altarea Cogedim, Galeries Lafayette, Caterpillar und Photobox im Jahr 2018 belegen die Qualität und das Vertrauen in die Lösungen. Ein wichtiger Faktor für dieses Wachstum war auch die verstärkte internationale Nachfrage aus den europäischen Nachbarländern. Aktuell ist das Unternehmen in Großbritannien, Deutschland und Spanien vertreten. Für das erwartete Wachstum von mehr als 30 Prozent und einer Verdreifachung des internationalen Umsatzes im Jahr 2019 verstärkt Diabolocom aktuell seine Vertriebsteams und die operative Betreuung in besonders wichtigen Märkten wie Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Intelligente Technologie für Contact Center

Im Jahr 2018 lancierte Diabolocom die neue Version seiner Contact-Center-Plattform, die sich durch folgende Faktoren auszeichnet:

– Maximale Offenheit dank zahlreicher APIs, die eine schnelle Anbindung an Drittsysteme und Unternehmensdatenquellen ermöglichen. Der strategische Ansatz der Offenheit zeigt sich auch in den nativen Integrationsmöglichkeiten mit führenden CRM-Systemen wie Salesforce, Oracle, Microsoft Dynamics, SAP, easiware und Hubspot.
– Verbesserte Sprachkanalfunktionen, einschließlich erweiterter Call-Blending-Funktionen, die es den Agenten ermöglichen, ihre Zeiteinteilung zwischen Inbound- und Outbound-Anrufen zu optimieren und das Wissen über die Kunden zu nutzen, um sie zum richtigen Zeitpunkt anzusprechen.
– Höhere Benutzerfreundlichkeit für Agenten und Administratoren durch ein granulares Skills-Management der Agenten für optimales Call-Routing.

„Die Offenheit unserer Lösung entspricht einer Kernanforderung unserer Kunden. Sie möchten auf ihr Kundenwissen zurückgreifen, um einen effizienteren und persönlicheren Service über alle Kommunikationskanäle hinweg anzubieten“, erklärt Frederic Durand, Gründer und CEO von Diabolocom. „Die Tatsache, dass wir eine schnelle Integration in bestehende CRM-Lösungen anbieten, war entscheidend für die meisten Ausschreibungen, die Diabolocom in diesem Jahr gewonnen hat.“

Im Jahr 2018 stellte Diabolocom zudem eine PCI-DSS-zertifizierte Plattform für sichere Kreditkartenzahlungen per Telefon vor, sowie eine Lösung für das Hosting von Gesundheitsdaten.

Zu den für 2019 geplanten technischen Erweiterungen gehört nach den jüngst umgesetzten Verbesserungen für den Voice-Kanal eine Erweiterung der Omnichannel-Plattform. Im Laufe des Jahres 2019 können Diabolocom-Kunden von weiteren Verbesserungen für die Kanäle E-Mail, Social Media und Chat profitieren, indem ihnen eine neue Generation von Tools für die Omnichannel-Kommunikation mit ihren Kunden zur Verfügung stehen wird.

Beispiele für aktuelle Kundenprojekte zeigen die Flexibilität der Lösung für unterschiedliche Anforderungen:

– Carrefour Voyages wählte die Plattform von Diabolocom für die Integration mit Microsoft Dynamics wobei die einfache Bedienung zu den wichtigsten Entscheidungskriterien gehörte.
– Das Optikunternehmen BBGR (Essilor Gruppe) nutzt die Lösung, um Digitalisierungsinitiativen insbesondere im Rahmen der Implementierung von Salesforce CRM, zu unterstützen. Die Lösung wird inzwischen in fünf Vertriebsniederlassungen der Gruppe im französischsprachigen Markt eingesetzt und wird derzeit auch in Großbritannien implementiert.
– Baustoffhersteller Weber (Saint-Gobain Gruppe), entschied sich vor allen aufgrund der Expertise von Diabolocom für die Lösung, die digitale Transformation ihrer fünf Kundenservice-Bereiche zu steuern. Ein wichtiger Faktor war zudem die, Integrationsfähigkeit mit Salesforce.
– Immobilienspezialist Altarea (Cogedim) setzte eine erfolgreiche Integration der Diabolocom-Lösung mit Microsoft Dynamics um.
– Baumaschinenriese Caterpillar entschied sich für den Einsatz von Diabolocom in Großbritannien, den englischsprachigen Märkten in Afrika, dem Nahen Osten und Russland. Ausschlaggebend waren dabei unter anderem die Integrationsfähigkeit mit Salesforce sowie die besonders gute Eignung für die internationale Voice-Kommunikation.
– Photobox setzt Diabolocom für die Integration mit Oracle ein und hat die Nutzung der Plattform auf seine Tochtergesellschaft Moonpig in Europa und in Australien erweitert.
– Weitere Neukundenabschlüsse für Diabolocom waren der deutsche Outsourcer Call & Surf Factory sowie die spanischen Unternehmen Angel 24 und Perfumes Club.

„Die aktuellen Referenzen stärken die Reputation von Diabolocom. Sie zeigen vor allem, dass wir mit der von uns aufgebauten paneuropäischen Organisation das Vertrauen von B2B- und B2C-Kunden gewinnen können, die unabhängig von ihrer Branche einen hohen Bedarf an Interaktion mit ihren Kunden in mehreren Ländern haben“, kommentiert Frederic Durand. „In Frankreich, wie auch in Deutschland, Großbritannien und Spanien, haben wir nicht nur die Fähigkeit unserer Plattform unter Beweis gestellt, die hohen Anforderungen in Bezug auf Flexibilität und Zuverlässigkeit dieser internationalen Kunden zu erfüllen, sondern auch die Fähigkeit der Diabolocom-Teams, sie täglich bei der Implementierung und Weiterentwicklung ihrer Contact-Center-Lösungen zu unterstützen. Im Jahr 2019 werden wir diese Stärken nutzen und unsere Mitarbeiterzahl weiter verstärken, um das Wachstum zu beschleunigen, da die Marktnachfrage nach der neuesten Generation unserer Plattform kontinuierlich wächst!“

Personalaufbau und verstärkte Channel-Partner-Initiativen
Im Jahr 2018 stieg die Mitarbeiterzahl des Unternehmens um 30 Prozent. Für 2019 sind in den vier Ländern, in denen das Unternehmen präsent ist, derzeit 25 offene Stellen verfügbar. Die Internationalisierung des Geschäfts eröffnet große Chancen für Vertriebs- und Pre-Sales-Spezialisten sowie für System- und Netzwerkingenieure, Projektmanager, Entwickler und Supportmitarbeiter.

Ein weiteres strategisch wichtiges Vorhaben für 2019 ist der Ausbau des Channels sowie die Lancierung eines Partnerprogramms. Das Kooperationsprogramm in den Bereichen Technik, Vertrieb und Marketing zielt unter anderem auf CRM-Anbieter sowie Beratungshäuser und Systemintegratoren ab, um ein vollständiges Ökosystem aufzubauen mit dem die vielfältigen Bedürfnisse einer schnell wachsenden Kundenbasis optimal bedient werden können. Dazu gehört auch ein Partner-Zertifizierungsprogramm für die Konfiguration und den Geschäftsbetrieb der Cloud-Plattform Diabolocom mit Großkunden, die umfangreiche Unterstützung im Tagesgeschäft benötigen.

„Diabolocom ist gut aufgestellt, und spielt in der Liga der europäischen Akteure. Wie bei jedem wachstumsstarken Unternehmen, hängen auch unsere zukünftige Entwicklung und unser Erfolg wesentlich von unserer Fähigkeit ab, fähige Mitarbeiter und Partner gewinnen zu können. Wir sind in der glücklichen Lage, interessante Karrieremöglichkeiten und Geschäftspotenziale in einem zunehmend internationalen Umfeld mit ausgesprochen vielfältigen Projekten bieten zu können. Hinzu kommt ein Führungsstil, der Initiative und Eigenverantwortung konsequent fördert“, so Frederic Durand.

Diabolocom ist ein Cloud-Contact-Center-Lösungsanbieter und zudem ein Telekommunikationsprovider. Dank seiner schnellen Implementierungsmöglichkeiten, seiner benutzerfreundlichen Schnittstellen, die vollständig in die wichtigsten CRM-Systeme integriert sind, und einem ausgezeichneten Support, ermöglicht es Diabolocom Unternehmen, hervorragende Kundenerfahrungen über alle Kanäle hinweg anzubieten und ihre Performance zu steigern. Diabolocom hilft mehr als 250 Unternehmen in 20 Ländern die digitale Transformation zu meistern, darunter Firmen wie: Engie, Air Liquide, Smartbox, Photobox, Wonderbox, Galeries Lafayette, Carrefour, Decathlon, Dekra, Bonduelle, Webhelp, u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.diabolocom.com

Firmenkontakt
Pressoffice Diabolocom
Caroline Hannig-Sachon
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
diabolocom@gcpr.net
https://www.diabolocom.com/de/

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
089-360363-40
wibke@gcpr.net
https://www.gcpr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Deliberate ist „Advanced PureCloud Partner“ von Genesys – Weltweit führende Contact Center Technologie in der Cloud

PureCloud macht „best in class“ Contact Center Lösung für mittelständische Unternehmen und StartUps erschwinglich

Böblingen, 21. Januar 2019. Der Böblinger Digitalisierungs-Spezialist Deliberate ist seit kurzem „Advanced PureCloud Partner“ von Genesys. Deliberate vertreibt mit großem Erfolg PureCloud, die Cloud basierte Kommunikationslösung für Mittelstand, StartUps und E-Commerce-Unternehmen. PureCloud arbeitet auf Basis der weltweit führenden Genesys-Technologie. Genesys und seine Lösungen nehmen nach dem Urteil der führenden Analysten seit Jahren die absolute Spitzenstellung in der Contact Center Branche ein.

Der überragende Erfolg mit PureCloud kommt nicht von ungefähr, erklärt Deliberate-Geschäftsführer Thomas Denk: „Unsere Kunden im Mittelstand erkennen zunehmend, dass die Qualität ihrer Kundenkommunikation ein entscheidender Erfolgsfaktor im digitalen Zeitalter ist. Dafür aber brauchen sie eine Contact Center Lösung, die Kommunikation und Kundendaten über alle Kanäle hinweg erfasst und auf einen Blick zugänglich macht.“

Bislang seien wirklich gute Lösungen für Mittelstand, StartUps und E-Commerce-Unternehmen oft an den Kosten und am Implementierungs-Aufwand gescheitert. „Genau da setzt PureCloud an: Die Lösung stellt alle Funktionen der mächtigen Genesys-Plattform zur Verfügung, ohne dass der Anwender eigene Rechnerleistung und IT-Kapazitäten braucht. Und das zu einem Bruchteil der sonst üblichen Kosten für eine „on premise´ Lösung. Das hat es bislang im Markt einfach nicht gegeben.“

Hinzu komme, dass Cloud-Anwendungen in Unternehmen inzwischen nicht nur als kostengünstig angesehen werden, sondern auch als sicher und zukunftsorientiert. Schließlich verbinden sie höchste Verfügbarkeit mit stets aktuellem Softwarestand und geringem Aufwand für Installation, Hardware und Support.

Datenschutz-konform mit Rechenzentrum in Deutschland

PureCloud ist DSGVO-konform und läuft in der Amazon Cloud AWS im Rechenzentrum in Frankfurt am Main. Das Kommunikations-Tool ist auf die Bedürfnisse und Kostenstrukturen kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten und bietet sich damit auch als perfekte Lösung für StartUps und E-Commerce-Anbieter an. Thomas Denk: „PureCloud ist in kürzester Zeit installiert und dann sofort weltweit rund um die Uhr verfügbar – schon jetzt mit einer Benutzeroberfläche in 15 Sprachen. Und wer bislang keine Telefonanlage im Einsatz hat, kann sogar deren Funktionen mit PureCloud abdecken.“

Besonderer Vorteil für Anwender in Deutschland: Installation, Anwenderschulung und Support kommen direkt von Deliberate mit Sitz in Böblingen.

Für 2019 zeichne sich eine deutliche Steigerung der Nachfrage nach PureCloud ab, so Thomas Denk. „Wir stellen ein wachsendes Interesse an dieser Lösung fest. Viele unserer Kunden wollen das im kommenden Jahr realisieren, weil sie sehen, dass PureCloud ihre Unternehmensperformance effektiv unterstützt – und das zu einem bislang unerreicht guten Preis-Leistungsverhältnis.“

Hinweis für die Redaktion:
Bildmaterial und zusätzliche Informationen zu dieser Meldung erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über Genesys ( www.genesys.com/de):
Genesys hilft Unternehmen dabei, nahtlose kanalübergreifende Customer Journeys bereitzustellen und dauerhafte Beziehungen aufzubauen. Mehr als 10.000 Unternehmen in über 100 Ländern vertrauen Genesys. Gemeinsam mit ihnen unterstützt Genesys Jahr für Jahr über 25 Milliarden der besten Customer Experiences weltweit. Nach dem Urteil der führenden Analysten weltweit ist Genesys der einzige führende Anbieter von Customer-Experience-Lösungen in der Cloud und vor Ort. So führt der Gartner Magic Quadrant für Contact-Center-Infrastrukturen 2018 Genesys zum zehnten Mal in Folge als weltweiten Marktführer. Das Unternehmen ist, ebenfalls zum zehnten Mal in Folge, bei Gartner die Nummer eins in der Kategorie „Completeness of vision“.

Das Unternehmen Deliberate treibt die digitale Transformation des Kundenservices im Mittelstand voran. Die Böblinger Experten sind seit vielen Jahren in den Bereichen Customer Experience, digitale Strategie und Contact Center unterwegs. Nach ihren Erfahrungen fehlt es in vielen mittelständischen Unternehmen an Ressourcen und Knowhow, um diese Themen zielgerichtet und effizient anzugehen. Deliberate bietet ihnen hierfür sowohl das erforderliche Wissen als auch die beste Technik und unterstützt sie bei der Neuausrichtung ihrer digitalen Strategie im Kundenservice.
Die Dienstleistungen der Deliberate-Experten sind umfassend wie das Thema, dem sie sich verschrieben haben. Sie analysieren den Einfluss digitaler Technologien auf Kundenserviceprozesse und Wirtschaftlichkeit, entwickeln gemeinsam mit ihren Kunden individuelle Konzepte und bieten Workshops und Schulungen für die Mitarbeiter. Sie führen durch den Transformations-Prozess und machen die IT im Kundenservice fit für die Zukunft. Speziell hierfür bietet Deliberate mit Genesys PureCloud eine Cloud Contact Center Lösung, die exakt auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen zugeschnitten ist.

Firmenkontakt
Deliberate GmbH
Thomas Denk
Konrad-Zuse-Straße 12
71034 Böblingen
+49 (0) 7033 54884-0
info@deliberate-gmbh.de
http://www.deliberate-gmbh.de

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Bildquelle: Deliberate GmbH