Tag Archives: Content Commerce

Pressemitteilungen

„Digital Marketing Monitor 2019“: dotSource unter den TOP 10 in der Kategorie „Digitalagentur“

Der Deutsche Dialogmarketing Verband e. V. hat gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen absolit das digitale Marketing von 5.030 Unternehmen innerhalb der D-A-CH-Region untersucht. Aus 79 Kriterien wurde ein Ranking erstellt, bei dem die dotSource GmbH in der Kategorie „Digitalagentur“ Platz sieben von insgesamt 32 belegt. Bei der Bewertung erreichte das Unternehmen 71,9 Prozent der maximalen Punktzahl und liegt damit über dem Durchschnitt von 63,0 Prozent. Im Kategorie-Detailwert „Social Media“ konnten sogar 96,9 Prozent der maximalen Punktzahl erzielt werden.

Ein Onlineshop allein macht noch kein digital-erfolgreiches Unternehmen. Wer sich in gesättigten und globalen Märkten durchzusetzen und aus der grauen Masse von Herstellern, Anbietern und Dienstleistern abheben will, benötigt mehr als nur einen guten Onlineshop: ein Digital-Experience-Profil mit dem passenden Marketing-Mix, der sich aus verschiedenen Marketing-Disziplinen zusammensetzt, ist der Schlüssel zum Erfolg. Wie dieses Profil aussieht, bestimmen die Kunden: Sie geben vor, über welche Kanäle sie informiert werden wollen, sie bestimmen, was angesagt oder altbacken ist und sie erschaffen Hypes oder Shitstorms. Von Seiten der Anbieter gilt es daher, Strategien und digitale Standards auf die Bedürfnisse dieser Kunden auszurichten; diese nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen.

„Digital success right from the start“

Als Digitalagentur stellt dotSource den Kunden ins Zentrum aller unternehmerischen Aktivitäten und berät nicht nur im Hinblick auf die passende Softwarelösung rund um Customer-Relationship-Management (CRM), Marketing-Automation oder Produktinformationssystem (PIM), sondern zeigt Unternehmen auch, wie sie mit Hilfe eines individuellen und passgenauen Digital-Marketing-Mixes als Marke überzeugen und beim Kunden im Gedächtnis bleiben. Ein solcher Mix umfasst in erster Linie Gestaltung und Leadgenerierungsmaßnahmen über Shop und Webseite, aber auch Aktivitäten auf den Social Media-Kanälen, kontinuierliche Suchmaschinenoptimierung und E-Mail-Marketing-Maßnahmen. Als Digitalexperten mit über 13 Jahren E-Commerce-Branchenerfahrung, einem 16-köpfigen Marketingteam und einem erfolgreichen Corporate-Blog handelskraft.de konnte dotSource im Unternehmensvergleich des „Digital Marketing Monitors 2019“ bei allen Kanälen überzeugen und liegt laut Studie sogar deutlich über dem Branchendurchschnitt.

„Die Ergebnisse des „Digital Marketing Monitor 2019″ sind nicht nur Spiegel unserer Arbeit und Motivation, unsere Vision weiter zu verfolgen, sondern zeigen auch, dass wir das, was wir unseren Kunden anbieten und raten, auch tatsächlich (selbst) umsetzen“, so Christian Grötsch, Gründer und Geschäftsführer der dotSource GmbH.

Die besten Onlineshops Deutschlands haben verstanden, dass es ohne solch einen Mix kaum Überlebenschancen in einer digitalen Zukunft gibt und diejenigen, die noch Nachholbedarf haben, setzen auf Beratung durch erfahrene Profis wie dotSource. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Jena und Niederlassungen in Berlin und Leipzig unterstützt Kunden entlang der gesamten digitalen Transformation. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digitalmarketing und künstliche Intelligenz: Alle Lösungen sind nutzerorientiert, emotional, gezielt und intelligent.

Über den „Digital Marketing Monitor 2019“:
Die Studie „Digital Marketing Monitor 2019“ entstand in Kooperation zwischen dem Beratungsunternehmen absolit Dr. Schwarz Consulting und dem Deutschen Dialog Verband e. V. Dabei wurde das digitale Marketing von 5.030 deutschsprachigen Unternehmen aus neun Branchen auf 79 Kriterien aus den Bereichen Webseite, Suchmaschinen, Social Media und E-Mail hin untersucht. Eine kostenlose Kurzversion der Studie gibt es unter digitalmarketingmonitor.de. In der kostenpflichtigen Version der Studie sind Rankings aller Branchen.

dotSource, das sind über 200 Digital Natives mit einer Mission: Seit 2006 unterstützen wir Unternehmen bei der digitalen Transformation. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digitalmarketing und künstliche Intelligenz: Unsere Lösungen sind nutzerorientiert und emotional, gezielt und intelligent. Von der Strategieberatung und Systemauswahl über Konzeption und UX-Design bis zum Betrieb in der Cloud – gemeinsam entwickeln und realisieren wir skalierbare Digitalprodukte. Dabei setzen wir auf New Work und agile Methoden wie Scrum oder Design-Thinking. Unserer Kompetenz vertrauen Unternehmen wie EMP, BayWa, Axel Springer, hagebau, C.H. Beck, Würth und Stabilo.

Kontakt
dotSource GmbH
Luisa Woik
Goethestraße 1
07743 Jena
+4936417979033
pr@dotsource.de
http://www.dotsource.de

Bildquelle: kaboompics / pexels.com

Pressemitteilungen

dotSource und Netto Digital schaffen einheitlichen Onlineauftritt für Netto Marken-Discount

Vom Lebensmittelhändler zur ausgezeichneten Digital Experience Plattform:

Mülheim an der Ruhr / Jena, 25. Juli 2019 – In enger Zusammenarbeit mit dem langjährigen Kunden Netto Digital – NeS GmbH konnte dotSource für Netto Marken-Discount, eines der führenden Unternehmen der Lebensmitteleinzelhandelsbranche, ein einheitlicheres Markenerlebnis schaffen. Nachdem die Digitalagentur bereits zu Beginn 2017 eine komplette Systemmigration für den Onlineshop auf Intershop 7 realisierte, sollte das bestehende Netto Filial-CMS-System sowie das Netto-Reiseportal integriert werden. So entstand ein homogenerer Onlineauftritt, der zudem von der Computer Bild, Europas größter Computerzeitschrift, als „Top Shop 2019“ ausgezeichnet wurde.

Marken-Discounter sind heute weit mehr als reine Lebensmittelhändler. Nicht nur in den Filialen vor Ort erwarten Kunden eine umfangreiche Auswahl an Nahrungsmitteln und Non-Food-Artikeln, online wollen sie aus einem noch größeren Sortiment wählen können. Um diesen Erwartungen gerecht zu werden, bauen Marken-Discounter wie Netto ihre Online-Präsenz permanent aus und erweitern stetig ihr Angebot. Die Digitalabteilung der Netto Marken-Discount GmbH & Co. KG, die Netto Digital, beauftragte im Zuge dessen die Experten der dotSource damit, die parallel bestehende Fillalseite und Webshop zu einem Onlineauftritt zusammenzuführen und damit alle Angebote und Services auf einen Klick zu vereinen.

Moderne Softwarearchitektur und agile Methoden für digitalen Erfolg

Mit netto-online.de und netto-online24.de betrieb der Lebensmittel-Discounter zwei Onlineshops, die unterschiedliche Angebote beinhalteten. Um dieses Angebot einheitlich auf einer Plattform zu präsentieren und dadurch einen homogenen Auftritt kreieren zu können, musste initial das bestehende Filial-Content-Management-Systems in den Netto-Online-Shop integriert werden. Dieses Ziel konnte dotSource mit der Entwicklung einer entsprechenden Schnittstelle realisieren und somit u. a. eine einheitliche Suchfunktion und ein einheitliches Kundenkonto schaffen sowie die Kannibalisierung von Nutzerinhalten beseitigen.

Zusätzlich wird das Frontend nun responsiv dargestellt und wurde in einen eigenen Layer ausgelagert. Damit ist Netto Digital auf dem Weg zu einer zeitgemäßen Microservices-Architektur, durch deren modulare Beschaffenheit auch kleinste Veränderungen an der Anwendung einfach und flexibel durchgeführt und den Nutzern zur Verfügung gestellt werden können.
Auf Netto-Online.de vereinen sich nun alle Services des Discounters, die zuvor auf unterschiedlichen Shops zu finden waren. Neben Informationen zu den aktuellen Angeboten wird Kunden ein umfangreiches Non-Food-Segment, darunter ab sofort auch das Reiseportal netto-urlaub.de, angeboten. Um dieses im vorgegebenen Zeitrahmen von zwei Monaten zu integrieren, orientierten sich Netto Digital und dotSource einerseits am Prinzip des Minimum Viable Product (MVP). Andererseits wurden agile Methoden und neue Problemlösungsprozesse wie z. B. Design Thinking herangezogen, um effizient sowie ziel- und lösungsorientiert arbeiten zu können. Dank dieser Methoden und ehrgeiziger Entwicklungsleistung konnte das Reiseportal innerhalb von zwei Monaten an netto-online.de angebunden werden.

Beide Projekte konnten demnach gemeinsam in kürzester Zeit umgesetzt werden und als einheitliche Onlinepräsenz stabil live gehen.
„Das Entwicklerteam von dotSource stand uns wie gewohnt mit kompetenter Expertise auf allen Projektebenen zur Seite. Unter professioneller Anleitung wurde die Integration des Filial-CMS sowie des Reiseportals netto-urlaub.de zügig umgesetzt und termingerecht live geschaltet. Die Qualität des Shops wurde sogar kürzlich beurkundet“, so Jens Schürks, Leiter der Entwicklung der Netto Digital – NeS GmbH.

Ausgezeichnet von Computer Bild: „Top Shop 2019“

Mit Verschmelzung beider Shops sowie der Integration des Reiseportals arbeitet Netto Digital weiterhin am langfristigen Ziel, eine umfassende Plattform für ein modernes Cross-Channel-Einkaufserlebnis zu werden. Der Onlineshop wurde jüngst von Europas größter Computerzeitschrift, der Computer Bild (Ausgabe 09/2019), mit dem Titel Top Shop 2019 ausgezeichnet. In Zusammenarbeit mit dem Online-Portal Statista wurden die nominierten Shops in 79 Kriterien aus den Bereichen Aufbau & Usability, Vertrauen & Sicherheit, Service & Kommunikation, Payment, Kauf & Lieferung sowie Technische Details überprüft. Zu den Kriterien zählten u. a. objektive Merkmale wie z. B. die Zeit bis zur Reaktion auf Test-E-Mails, die von mehreren geschulten Statista-Experten erhoben und überprüft wurden. Weitere subjektive Merkmale wie intuitive Nutzerführung oder übersichtliche Shop-Strukturen wurden in Online-Umfragen mit ausgesuchten Online-Shoppern ermittelt.

Die Auszeichnung soll Verbrauchern eine bessere Orientierung und Sicherheit beim Online-Shopping bieten. Um dieser Ehrung auch künftig gerecht zu werden, leistet dotSource weiterhin Unterstützung auf mehreren Ebenen. Zum einen soll kontinuierlich Entwicklungssupport für die in Anwendung befindliche Intershop-Technologie geboten werden, und zum anderen steht dotSource Netto Digital im Bereich Suchmaschinenoptimierung sowie bei der internen Verbesserung agiler Prozesse zur Seite.

Über Netto Digital – NeS GmbH: Netto Digital verkörpert die E-Commerce-Sparte der Netto Markendiscount AG & Co. KG. Ursprünglich ist die NeS GmbH als Online-Abteilung der Plus Warenhandelsgesellschaft mbH gestartet und betreibt neben dem Onlineshop Plus.de auch die Gartenspezialisten GartenXXL.de sowie GartenXXL.at und seit Anfang 2017 auch Netto-Online.de. Das Sortiment umfasst Lebensmittel und Drogerie, Wohnen und Einrichten, eine Kinderwelt, Technik und Multimedia, Küche und Haushalt, Balkon und Garten, Baumarkt und Heimwerken, eine Tierwelt, Sport und Freizeit, Parfüm und Accessoires aber auch Angebote aus den Bereichen Urlaub und Reise, Partnerangebote wie ein Blumenshop, die Netto-Fotowelt, der Netto-Medienshop, ein Geschenkkarten-Angebot sowie eine Weinwelt. Netto bietet aber auch exklusive Angebote mit besonderem Vorteil für die Netto-Kunden wie z.B. Eprimo-Ökostrom.

Über dotSource: dotSource, das sind über 200 Digital Natives mit einer Mission: Kundenbeziehungen digital zu gestalten. Unsere Arbeit entspringt der Verbindung von Mensch, Raum und Technologie. Seit 2006 unterstützen wir Unternehmen bei der digitalen Transformation. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digitalmarketing und künstliche Intelligenz: Unsere Lösungen sind nutzerorientiert und emotional, gezielt und intelligent. Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden, deren spezielle Anforderungen und Bedürfnisse ab der ersten Idee einfließen. Von der Strategieberatung und Systemauswahl über Konzeption und UX-Design bis zum Betrieb in der Cloud – gemeinsam entwickeln und realisieren wir skalierbare Digitalprodukte. Dabei setzen wir auf New Work und agile Methoden wie Scrum oder Design-Thinking. Unserer Kompetenz vertrauen Unternehmen wie EMP, BayWa, Axel Springer, hagebau, C.H. Beck, Würth und Stabilo.

dotSource, das sind über 200 Digital Natives mit einer Mission: Kundenbeziehungen digital zu gestalten. Unsere Arbeit entspringt der Verbindung von Mensch, Raum und Technologie. Seit 2006 unterstützen wir Unternehmen bei der digitalen Transformation. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digitalmarketing und künstliche Intelligenz: Unsere Lösungen sind nutzerorientiert und emotional, gezielt und intelligent.
Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden, deren spezielle Anforderungen und Bedürfnisse ab der ersten Idee einfließen. Von der Strategieberatung und Systemauswahl über Konzeption und UX-Design bis zum Betrieb in der Cloud – gemeinsam entwickeln und realisieren wir skalierbare Digitalprodukte. Dabei setzen wir auf New Work und agile Methoden wie Scrum oder Design-Thinking. Unserer Kompetenz vertrauen Unternehmen wie EMP, BayWa, Axel Springer, hagebau, C.H. Beck, Würth und Stabilo. Mit unserem Weblog Handelskraft.de, dem jährlich erscheinenden Trendbuch und der Handelskraft Konferenz vernetzen wir Branchen-Know-how und informieren über die aktuellen Chancen und Entwicklungen digitaler Markenführung. Um Fach- und Führungskräfte umfassend auf die unternehmerischen Herausforderungen der digitalen Welt vorzubereiten, haben wir gemeinsam mit der Steinbeis Technology Group 2015 die Digital Business School ins Leben gerufen. Mit unseren innovativen Lösungen konnten wir uns als eine der führenden Digitalagenturen im deutschen Sprachraum etablieren.

Kontakt
dotSource GmbH
Luisa Woik
Goethestraße 1
07743 Jena
+4936417979033
pr@dotsource.de
http://www.dotsource.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

e-Spirit und dotSource bündeln Content- und Commerce-Kompetenz

Partnerschaft für einzigartige Experience

Dortmund, Jena, 27. März 2019 – e-Spirit, Hersteller der FirstSpirit Digital Experience Platform (DXP), und dotSource, Spezialist für die digitale Transformation, intensivieren ihre Zusammenarbeit. dotSource hat jahrelange Expertise in der Planung und Umsetzung von Content- und Commerce-Lösungen und arbeitet für namhafte Kunden wie Axel Springer, BayWa, C.H. Beck, EMP, hagebau, Stabilo und Würth. Die FirstSpirit DXP von e-Spirit wird von über 300 Unternehmen genutzt, um mit Kunden auf innovative und personalisierte Weise zu kommunizieren. FirstSpirit zählt zu den führenden Lösungen zur Realisierung von integrierten, personalisierten Content- und Commerce-Angeboten.

Im Rahmen der Partnerschaft präsentiert der Dortmunder Softwarehersteller die Möglichkeiten der FirstSpirit DXP auf der Handelskraft Konferenz von dotSource am 28. März in Frankfurt a.M. Sebastian Glock von e-Spirit wird in seinem Vortrag erklären, wie Unternehmen von Headless-Technologie profitieren und wie es B2B- und B2C-Commerce-Unternehmen gelingt, sich durch erfolgreiche Digitalstrategien von ihren Mitbewerbern abzusetzen.

„Mit unseren Lösungen für Content und Commerce verschaffen wir Kunden einen echten Wettbewerbsvorteil. Gerade im E-Commerce entscheidet immer öfter die Experience, ob ein Produkt gekauft wird und ob ein Webshop erfolgreich ist. Umso wichtiger sind eine technische Lösung, mit der sich perfekte Shopping Experiences leicht umsetzen lassen und ein kompetenter Partner wie dotSource, der diese bei Kunden optimal zum Einsatz bringt“, erklärt Alexander Rembecki, VP Channel und Alliances EMEA bei e-Spirit AG.

„In Anbetracht der stärker werdenden Konkurrenz durch große Player wie amazon, zalando oder AboutYou, wird es für Unternehmen immer wichtiger, durch gute Inhalte potenzielle Kunden von sich zu überzeugen. Das gelingt nur, indem man sich abhebt und das sowohl in B2C- als auch in B2B-Branchen“, so Christian Grötsch, Gründer und Geschäftsführer bei dotSource. „Wir sind stolz darauf, dass unsere Content Commerce-Strategie zur Vertiefung der Zusammenarbeit mit e-Spirit führt. Gemeinsam mit e-Spirit werden wir unser Angebot im Bereich Content und Commerce ausbauen und unseren Kunden bessere Digital Experiences für ihre Endkunden möglich machen. Zudem freuen wir uns, dass e-Spirit als Sponsor und Session Leiter der diesjährigen Handelskraft Konferenz, Besucher am spannenden Thema Headless CMS teilhaben lässt.“

dotSource, das sind über 200 Digital Natives mit einer Mission: Seit 2006 unterstützen wir Unternehmen bei der digitalen Transformation. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digitalmarketing und künstliche Intelligenz: Unsere Lösungen sind nutzerorientiert und emotional, gezielt und intelligent. Von der Strategieberatung und Systemauswahl über Konzeption und UX-Design bis zum Betrieb in der Cloud – gemeinsam entwickeln und realisieren wir skalierbare Digitalprodukte. Dabei setzen wir auf New Work und agile Methoden wie Scrum oder Design-Thinking. Unserer Kompetenz vertrauen Unternehmen wie EMP, BayWa, Axel Springer, hagebau, C.H. Beck, Würth und Stabilo.

Kontakt
dotSource GmbH
Luisa Woik
Goethestraße 1
07743 Jena
+4936417979033
pr@dotsource.de
http://www.dotsource.de

Bildquelle: rawpixel.com von Pexels

Pressemitteilungen

Etatgewinn: mediawave verantwortet internationale E-Commerce-Plattform für DALTON MARINE COSMETICS

Neukonzeption des B2C-Vertriebs unter Einbindung der bestehenden B2B-Kunden

Etatgewinn: mediawave verantwortet internationale E-Commerce-Plattform für DALTON MARINE COSMETICS

(Bildquelle: @Mediawave)

München, 20.02.2017: Die Münchner E-Commerce-Agentur mediawave setzt sich im Pitch gegen namhafte Magento Agenturen durch und gewinnt den internationalen Kosmetikproduzenten DALTON MARINE COSMETICS als Neukunden. Der Auftrag umfasst die Konzeption und Realisierung einer internationalen E-Commerce-Plattform mit der Magento 2 Enterprise Edition, welche die bestehende mehrsprachige Online-Präsenz von DALTON MARINE COSMETICS sukzessive ablöst. Mit diesem Schritt öffnet sich der Kosmetikproduzent erstmals dem deutschen und internationalen E-Commerce für B2C-Kunden – unter Einbindung seiner bestehenden B2B-Kunden.

mediawave konnte insbesondere mit ihren Content-Commerce- und Customer-Centricity-Strategien überzeugen. Die Agentur entwickelt für DALTON MARINE COSMETICS umfangreiche Content-Konzepte, die unter anderem Themenwelten und Storytelling-Ansätze beinhaltet. Darüber hinaus konzipiert mediawave auf Basis der Customer Journey Produkt-Erlebniswelten und kreiert damit eine Customer Experience Plattform, die auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden ausgerichtet ist. Übergeordnetes Ziel ist, die hochwertigen Kosmetikprodukte von DALTON MARINE COSMETICS online erlebbar zu machen, die Markenbekanntheit im internationalen Markt zu steigern und Geschäftsprozesse zu digitalisieren.

Nach dem Go Live der E-Commerce-Plattform für Deutschland werden sukzessive die internationalen Ländermandanten angebunden. Markus Neumann, Geschäftsführer von mediawave: „Gerade in der Kosmetikbranche ist es essentiell, die Wirkungsweisen und Inhalte der Produkte vorzustellen und die Marke erlebbar zu machen. Also das, was gute Berater in hochwertigen Kosmetikinstituten machen, in die digitale Welt zu übertragen.“ Albrecht von Alvensleben, Geschäftsführer von DALTON MARINE COSMETICS ergänzt: „Mit mediawave haben wir einen starken Partner an unserer Seite, mit dem wir vertrauensvoll in die digitale Zukunft gehen wollen. Wir sehen die E-Commerce-Plattform als wichtige Ergänzung zu persönlichen Verkaufsgesprächen, die unsere hochqualifizierten Kosmetikerinnen seit mehr als 40 Jahren so erfolgreich führen.“

Über DALTON MARINE COSMETICS
Seit mehr als 40 Jahren steht die Marke DALTON für qualitativ hochwertige, in Deutschland entwickelte und produzierte exklusive Meereskosmetik. Die Maxime „Meer für Ihre Haut“ steht dabei für die Vereinigung von Tradition und Erfahrung mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und natürlicher Wirksamkeit. Mit seinen Behandlungskonzepten und Produkten ist DALTON MARINE COSMETICS bei Kosmetikinstituten und SPAs in ganz Deutschland und 39 weiteren Ländern weltweit vertreten.

Über mediawave
mediawave ist eine inhabergeführte Full Service E-Commerce-Agentur mit Sitz in München. Als offizieller Partner von Magento und Spryker gehört mediawave zu den führenden Anbietern für Onlineshop-Lösungen in Deutschland. Seit fast 20 Jahren betreut die Agentur Kunden im B2B- und B2C-Bereich über den gesamten Produktlebenszyklus, von der Strategie, über die Anwendungskonzeption bis hin zum kontinuierlichen Support. Zu den Kunden von mediawave gehören unter anderen Segmüller, A.T.U. Autoteile Unger, FRAAS und Inwerk Büromöbel. Der Full-Service-Anbieter ist zertifiziert vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Das Unternehmen ist zudem Gewinner der Magento Awards „Fast and Emerging Partner“ sowie „Partner of Excellence“

PR-Agentur

Kontakt
von der Kuhlen Kommunikation
Friederike von der Kuhlen
Herzogstr. 41
80803 München
089 20949030
pr@vonderkuhlen.de
http://www.vonderkuhlen.de

Pressemitteilungen

Der unglaubliche ShopFusion Deal – lediglich für einen Tweet gibt es bereits die Basisversion

Ein Unternehmen aus Düsseldorf hat eine Software entwickelt, die es möglich macht, Shopsysteme wie Magento und Oxid in das Redaktionssystem TYPO3 einzubinden. Doch was einst für viel Geld dem User auf die Sprünge helfen sollte, bietet das Team von ZIMMER 19 ab sofort nur noch für einen Tweet.

Der unglaubliche ShopFusion Deal - lediglich für einen Tweet gibt es bereits die Basisversion

(Foto:ZIMMER 19)

Düsseldorf, 04.06.2014 – Unternehmen, die ihr täglich Brot im World Wide Web verdienen, sind auf ein funktionierendes System und arbeitserleichternde Software angewiesen. Wenn hier die Technik hakt, ist guter Rat meist nicht nur sehr teuer, sondern oft auch nicht besonders hilfreich. Reibungslose Abläufe verspricht hingegen die Middleware „ShopFusion“, ein Projekt von dem Düsseldorfer Content-Commerce Experten ZIMMER 19.

„Immer wieder haben uns verzweifelte Kunden angesprochen, ob wir nicht eine Lösung für die Integration von Shopsystemen in TYPO3 parat hätten“, erklärt Udo Butschinek, Geschäftsführer und Gesellschafter des Unternehmens. „Und da wir uns auf die Lösung scheinbar unlösbarer Softwareprobleme spezialisiert haben, nahmen wir damals auch diese Herausforderung gerne an. Das Ergebnis heißt ShopFusion. Ein Softwareprodukt, das es dem Anwender ermöglicht, per Plug&Play Shopsysteme, wie Magento und Oxid in das Redaktionssystem TYPO3 einzubinden. Die beste Grundlage für die Optimierung von Onlineshops.“

Das Produkt ist seit 2011 auf dem Markt und erfreut sich nach wie vor wachsender Beliebtheit. Doch um die Software auch für jedes Budget zur Verfügung zu stellen, hat sich das Team von ZIMMER 19 nun etwas ganz besonderes einfallen lassen. Die Basisversion von ShopFusion kostet lediglich einen Tweet. Eine kleine Meldung via Twitter bringt die heiß begehrte Downloadlizenz direkt zum Kunden.

„Wir möchten mit dieser Aktion neue Kunden erreichen. ShopFusion ist ab sofort auch für kleinste Projektbudgets verfügbar.“

Weitere Infos zum Produkt finden Sie unter www.typo3-shopfusion.com . Bildquelle:kein externes Copyright

ZIMMER 19 ist ein kompetentes Team bestehend aus Content-Commerce Experten. Sie entwickeln Content Strategien für E-Commerce und bieten mit ShopFusion eine Technologie, mit der contentgetriebene Onlineshops optimal umgesetzt werden können.

ZIMMER 19 Gbr
Butschinek
Königsallee 60 F
40212 Düsseldorf
+49 (0) 211. 93 88 54 80
info@zimmer19.de
http://www.zimmer19.de http://www.content-driven-ecommerce.de

Zimmer 19 Gbr
Udo Butschinek
Königsallee 60 F
40212 Düsseldorf
+49 (0) 211. 93 88 54 80
info@zimmer19.de
http://www.zimmer19.de