Tag Archives: Cornelsen Verlag

Pressemitteilungen

Cornelsen-Autor ist Botschafter für Alphabetisierung – Peter Hubertus für sein Lebenswerk vom Bundesverband Alphabetisierung e.V. geehrt

(Mynewsdesk) Münster, 12. April 2019: Zum 35-jährigen Bestehen des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. kam es auf der Jubiläumsfeier zu einer besonderen Ehrung. Im Festsaal des historischen Rathauses Münster wurde Cornelsen-Autor Peter Hubertus für sein Lebenswerk als „Botschafter für Alphabetisierung“ ausgezeichnet. Peter Hubertus ist Gründungsmitglied des Bundesverbandes und war bis 2014 sein Geschäftsführer. Seit vielen Jahren engagiert er sich dafür, dass möglichst alle Menschen eine Chance haben, gut lesen und schreiben zu lernen. Auch bei Cornelsen hat er seine Kenntnis und Expertise im Bereich der Erwachsenenbildung eingebracht und erfolgreiche Lehrwerksreihen wie „Alpha plus“ veröffentlicht. 

In der Alphabetisierungsarbeit ist Peter Hubertus seit 1984 tätig. Er hat viele Jahre Lese- und Schreibkurse geleitet und führt seit mehr als 30 Jahren Fortbildungsveranstaltungen durch. Bereits im Jahr 2003 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. „Seine langjährige Unterrichtserfahrung in Alphabetisierungskursen ist ein wertvoller Schatz bei der Entwicklung von Bildungsmedien“, bestätigt Gertrud Deutz, Redaktionsleiterin für Deutsch als Fremdsprache bei Cornelsen. „Das von ihm mitentwickelte Lehrwerk „Alpha plus“ erfreut sich in Alphabetisierungskursen großer Beliebtheit und hat einer Vielzahl von Lernenden den Zugang zur geschriebenen Sprache geebnet. Die Redaktion schätzt seine Fachkompetenz, seine Verlässlichkeit, seinen Fleiß und sein großes Interesse bei der Entwicklung von Bildungsmedien. Wir wünschen ihm beruflich wie privat weiterhin viel Erfolg“, dankt Gertrud Deutz sein Engagement. Die Lehrwerksreihe „Alpha plus“ richtet sich an erwachsene Lernende, die Deutsch lernen wollen, aber die lateinische Schrift nicht beherrschen. Der Basiskurs Alphabetisierung orientiert sich am Konzept für einen bundesweiten Alphabetisierungskurs (BAMF) und ist für 300 Unterrichtseinheiten konzipiert. Das Lehrwerk vermittelt die deutsche Schriftsprache in Kombination mit grundlegenden Sprachkenntnissen. Die Lehrwerke „Alpha plus Basiskurs“ sowie „Alpha plus kompakt“ sind zur Verwendung in Integrationskursen mit Alphabetisierung beziehungsweise in Alphabetisierungskursen für Zweitschriftlernende vom BAMF zugelassen.

Informationen zum Konzept unter:  cornelsen.de/

Informationen zum Bundesverband unter:  alphabetisierung.de/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Cornelsen Partner für Deutsch als Fremdsprache 
Der Cornelsen Verlag ist aus dem Gedanken heraus entstanden, Kommunikation zu fördern und zu unterstützen. Seit über 20 Jahren entwickelt der Bildungsanbieter Deutschlehrwerke, die Erwachsene zum Lernen, Lachen, Staunen und Sprechen bringen und ihnen so erfolgreich den Weg in die deutsche Sprache und Kultur öffnen. Der Name Cornelsen steht für innovative Lehrwerke und Kurssysteme, die sich genau an den Bedürfnissen der Lernenden und Lehrenden orientieren. Franz Cornelsen gründete den Berliner Verlag 1946 mit dem Ziel, einen Beitrag zur internationalen Verständigung zu leisten. Wer miteinander redet, führt keine Kriege, war sein Credo und so setzte er zunächst auf Englisch als Sprache der internationalen Verständigung. Cornelsen ist sich seiner Verantwortung bewusst, Toleranz und Respekt im Miteinander auch in seinen publizierten Werken zu fördern. Das Zusammentreffen von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Fähigkeiten sieht der Bildungsanbieter als Chance, um gemeinsam zu wachsen. Das Verlagsprogramm umfasst über 23.000 Titel für alle Fächer, Schulformen und Bundesländer von der frühkindlichen Bildung über Lehr- und Lernsysteme für die weiterführenden Schulen und die beruflichen Schulen bis hin zu Bildungsmedien für die Erwachsenenbildung und pädagogische Fachliteratur. 
cornelsen.de/daf: https://www.cornelsen.de/daf/?campaign=banner/PR/2019

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/wissenschaft/cornelsen-autor-ist-botschafter-fuer-alphabetisierung-peter-hubertus-fuer-sein-lebenswerk-vom-bundesverband-al

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://shortpr.com/4u62x3

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Robert-Boyle-Preis vom MNU und Cornelsen für Thomas Hetland aus Sachsen

(Mynewsdesk) Hannover/Dresden, 23. März 2019: Die Nachricht ist noch frisch in Erinnerung: Am 24. Oktober 2018 um 10:24 Uhr gelang es an der Technischen Universität Dresden einen Sprechfunkkontakt zu Alexander Gerst an Bord der internationalen Raumstation ISS herzustellen. So bekamen Schülerinnen und Schüler aus einem Dresdner und einem Dessauer Gymnasium die Möglichkeit, Fragen per Amateurfunk live an den Astronauten zu stellen. Nun wurde Thomas Hetland, dahinterstehende Lehrkraft am Beruflichen Schulzentrum für Elektrotechnik Dresden, vom MNU und Cornelsen mit dem Robert-Boyle-Preis 2019 ausgezeichnet. Der MNU ist der Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts. Die Ehrung ist mit 3.000 Euro dotiert und erfolgte im Rahmen des 110. MNU-Bundeskongresses in Hannover. Der Preis wird an engagierte Pädagogen für besondere Verdienste um naturwissenschaftliches Arbeiten verliehen. Namensgeber des Preises ist der bekannte britische Naturforscher Robert Boyle. Die Auszeichnung wird vom Cornelsen Verlag gestiftet und alle zwei Jahre verliehen.

Thomas Hetland ist Lehrer für Elektrotechnik am Beruflichen Schulzentrum für Elektrotechnik in Dresden (Sachsen). Im Rahmen eines Ganztagesangebotes am „Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium“ (Manos) bietet er die Arbeitsgemeinschaft Amateurfunk an. Dabei gelang es ihm dreimal mit seinen Schülern eine Funkverbindung zu einem Besatzungsmitglied der Internationalen Raumstation ISS zu organisieren und mit Erfolg durchzuführen. Das Live-Interview mit Alexander Gerst wurde technisch und organisatorisch mit Geräten und Erfahrungen der Amateurfunk-Schulstation des BSZ für Elektrotechnik abgesichert. „Thomas Hetland schaffte es über fast zwei Jahrzehnte eine Vielzahl von Schülern mit dem Thema „Amateurfunk über Satelliten“ an die notwendigen mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Belange heranzuführen und so für Weltraumforschung und Astronomie zu begeistern.“, begründete der MNU-Vorstand in der Laudatio die Vergabe des Preises. Die AG und die Funkkontakte finden in den Räumen des BSZ für Elektrotechnik beziehungsweise des DLR-Lab Dresden (Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt) statt. Dafür müssen alle Schüler vor der Bundesnetzagentur die Amateurfunkprüfung ablegen und bestehen. Weiterhin beschäftigen sich die Schüler mit dem Bau von elektronischen Schaltungen, einfachen Empfängern und Antennen. Für Funkkontakte zu Satelliten werden die Schüler auch an die Themen Satellitenbahnen, Keplerelemente, Sichtbarkeit von Satelliten, Laufzeit von Funksignalen und deren Frequenzverschiebung herangeführt.

Zur Webseite der AG „Amateurfunk“: bszet.de

cornelsen.de

mnu.de/auszeichnungen

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsprogramm umfasst über 23.000 Titel für alle Fächer, Schulformen und Bundesländer von der frühkindlichen Bildung über Lehr- und Lernsysteme für die weiterführenden Schulen und die beruflichen Schulen bis hin zu Bildungsmedien für die Erwachsenenbildung und pädagogische Fachliteratur. Am Verlagssitz in Berlin und sieben weiteren Standorten arbeiten über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit mehr als 70 Jahren gestaltet Cornelsen die Bildungslandschaft maßgeblich mit. Dabei verbindet der Anbieter für Lehr- und Lernmaterial didaktische Kompetenz, den engen Austausch mit seinen Kunden sowie Servicedenken mit Innovationsfreude und Partnerschaftlichkeit. Von guten Noten bis zum Abschluss, von Sprachkenntnissen für den Urlaub bis zum Fachwissen für den Beruf: Mit maßgeschneiderten Cornelsen-Produkten begleitet der Verlag für Bildungsmedien Lernende entlang ihrer Bildungsbiografie und unterstützt sie dabei, ihre persönlichen Lernziele zu erreichen. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Verlag an der Ruhr, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de/?campaign=banner/PR/2018

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/bildungspolitik/robert-boyle-preis-vom-mnu-und-cornelsen-fuer-thomas-hetland-aus-sachsen-84832

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://shortpr.com/aliufe

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Lesekompetenz als Schlüssel zum Bildungserfolg mit Cornelsen-Angebot Digitale Leseförderung

(Mynewsdesk) Auf den ersten Blick klingt die Lage fast unlösbar: ein Viertel aller Kinder im Alter von fünf Jahren hat Sprachförderbedarf (Bildungsbericht 2016), fast ein Drittel der Eltern mit Grundschulkindern liest nicht oder nur selten vor (Vorlesestudie 2014) und soziale Disparitäten haben starken Einfluss auf die Leseleistung (IGLU 2016). Es braucht eine gemeinsame Kraftanstrengung, um die individuelle Lesefähigkeit zu verbessern und damit die Bildungschancen jedes Einzelnen Kindes zu erhöhen.

Ein kindgemäßes Online-Angebot für die über 15.500 Grundschulen mit ihren 2,83 Millionen Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 4 hat nun der Cornelsen Verlag herausgebracht. Damit können Lehrkräfte mit Tablet oder PC auch in heterogenen Klassen passgenaue Leseangebote machen und die Lernentwicklung auf der Plattform nachvollziehen. Die digitale Leseförderung soll Spaß am Lesen, Lernen und Lehren wecken. Grundschulkinder finden hier motivierende Erzähl- und Sachtexte in ihrem individuellen Leseniveau, die sie im Unterricht, zu Hause oder unterwegs lesen können. Für Mark van Mierle, CEO bei Cornelsen, ist die Lesekompetenz einer der zentralen Schlüssel zum Bildungserfolg von Kindern: „Lesen schafft einen Zugang zur Welt und die Möglichkeit, eigene Potenziale zu entfalten. Diese Basiskompetenz muss mit allen Mitteln und über alle Wege gefördert und unterstützt werden, auch mit einer großen Medienvielfalt. Wichtiger noch als der Zugang zu Informationen ist der zielführende Umgang mit ihnen. Die Fähigkeit, wesentliche Inhalte zu erfassen und für sich nutzbar zu machen, wird zu einer Schlüsselkompetenz. Hier bieten digitale Technologien eine große Chance, denn sie ermöglichen differenziertere Angebote und unterschiedliche Lern- und Unterrichtsszenarien.“

Das Online-Angebot motiviert die Kinder zum Lesen, unterstützt Lehrer bei der individuellen Förderung und verbessert langfristig die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler. Märchen oder Abenteuer? Bücher über die Ozeane oder Tiere auf der Welt? Jedes Kind ist verschieden und hat eigene Leseinteressen und Neigungen. Spannende Erzähl- und Sachtexte finden sich online zu fünf unterschiedlichen Lesestufen mit dazugehörigen interaktiven Aufgaben, die das Leseverständnis testen. Kinder können auf dem eigenen Leseniveau und im selbst gewählten Tempo mit den Materialien arbeiten. Freundliche Lesemonster begleiten sie als Identifikationsfiguren. Der Zugang zur Online-Bücherbibliothek ist einfach: „Leben in der Wüste“, „Der Junge aus dem Regenwald“, „Das Geheimnis auf dem Mond“, „Madame Marie kennt die Zukunft“ oder „Der Fall des verschwundenen Schneemanns“ – je nach Interessensgebiet stehen aktuell fast 50 Bücher zur Auswahl, der Bestand wird sukzessive weiterwachsen. Die bisherigen Lesetexte stammen von renommierten ausländischen Anbietern wie der Oxford University Press und dem Sunshine Reading Club. Zudem startet eine eigene Lesereihe mit der Autorin und Expertin für Leseförderung Irene Margil, die mit großem Engagement und hoher Expertise in der Leseförderung aktiv ist. Online-Leseschieber, Vorlesefunktion, verstellbare Schriftgrößen, geplante Aufnahmefunktionen und Tool-Tipps, die schwierige Wörter erklären, bieten eine praktische Hilfestellung für Kinder. Lehrkräfte müssen die Leseaktivitäten ihrer Kinder nicht permanent selbst nachhalten, die Plattform wertet die Lernstände aus. Per Mausklick haben Pädagogen jederzeit Zugriff auf eine übersichtliche Statistik der ganzen Klasse oder Lerngruppe, Lernfortschritte der Schützlinge werden auf einem Blick dargestellt. Pädagogen können auch selbst Aufgaben einstellen oder digital Leseempfehlungen aussprechen und diese gezielt an einzelne Kinder versenden oder Fristen zur Bearbeitung definieren. Das Online-Portal für die Grundschule wartet aktuell mit neun verschiedenen interaktiven Übungsformaten auf, um die Lesekompetenz der Schüler zu erfassen – von Multiple-Choice-Aufgaben über Lückentexte und Suchbilder bis hin zu Wortschlangen und Zuordnungsaufgaben nach dem Drag-and-drop-Prinzip. Bonuspunkte für jede gelöste Aufgabe halten die Motivation hoch. Und gesammelte Punkte lassen sich künftig auch gegen coole Accessoires für das eigene Lesemonster eintauschen.

„Mit der digitalen Leseförderung lässt sich die Freude am Lesen und an Büchern vermitteln. Schülerinnen und Schüler erleben darin Literatur mit kreativen interaktiven Übungen und zum anderen rezeptiv-analytisch bei der Lektürearbeit im Umgang mit Lesestrategien. Mit der Plattform schaffen wir ein zusätzliches Leseangebot und einen willkommenen Medien-Mix bei der Förderung. Der digitale Zugang via Tablet oder PC und die spielerisch-kreativen Übungen wirken für manche Kinder enorm motivierend. Und mit mehr Freude am Lesen steigen in der Regel auch die Chancen, dass sich beim Nachwuchs die für den späteren Bildungserfolg so entscheidende Lesekompetenz verbessert.“, ist Dr. Susanne Rupp, Bereichsleiterin Grundschule bei Cornelsen, überzeugt.

Alle Grundschulen, in denen bereits Tablets oder PCs eingesetzt werden, können direkt starten und die Plattform mit der 30-Tage-Testlizenz kostenfrei testen. Das Online-Angebot unter www.cornelsen.de/lesen ist bundesweit als jährliche Klassen- oder Schullizenz für 99,- beziehungsweise 249,- Euro erhältlich.

Weitere Informationen unter: cornelsen.de/lesen

Medienausstattung an Grundschulen in Deutschland 
Eine jährlich bundesweit durchgeführte Cornelsen-Studie zur „Medienausstattung an Schulen“ ergibt folgendes Bild: Die durchschnittliche Grundschule hat 240 Schülerinnen und Schüler, dreizehn Klassenräume, einen Computerraum sowie drei Fachräume. 90 Prozent der Grundschulen verfügen über Internet, 48 Prozent haben WLAN. Im Durchschnitt steht pro Grundschule ein interaktives Whiteboard, zwei Notebooks, vierzehn Desktop-PCs und ein Tablet zur Verfügung. Etwas besser sieht es an Medien-Grundschulen aus, die regelmäßig digitale Geräte im Unterricht einsetzen: Auf 210 Schülerinnen und Schüler entfallen drei Whiteboards, vierzehn Notebooks, 18 Tablets. 94 Prozent der Grundschulen haben Internet, 77 Prozent WLAN. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsprogramm umfasst über 23.000 Titel für alle Fächer, Schulformen und Bundesländer von der frühkindlichen Bildung über Lehr- und Lernsysteme für die weiterführenden Schulen und die beruflichen Schulen bis hin zu Bildungsmedien für die Erwachsenenbildung und pädagogische Fachliteratur. Am Verlagssitz in Berlin und sieben weiteren Standorten arbeiten über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit mehr als 70 Jahren gestaltet Cornelsen die Bildungslandschaft maßgeblich mit. Dabei verbindet der Anbieter für Lehr- und Lernmaterial didaktische Kompetenz, den engen Austausch mit seinen Kunden sowie Servicedenken mit Innovationsfreude und Partnerschaftlichkeit. Von guten Noten bis zum Abschluss, von Sprachkenntnissen für den Urlaub bis zum Fachwissen für den Beruf: Mit maßgeschneiderten Cornelsen-Produkten begleitet der Verlag für Bildungsmedien Lernende entlang ihrer Bildungsbiografie und unterstützt sie dabei, ihre persönlichen Lernziele zu erreichen. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Verlag an der Ruhr, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de/?campaign=banner/PR/2018

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/wissenschaft/lesekompetenz-als-schluessel-zum-bildungserfolg-mit-cornelsen-angebot-digitale-lesefoerderung-22727

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://shortpr.com/gg3jod

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Beste Schulbücher in Köln ausgezeichnet: Französischlehrwerk Parcours Plus erhält Auszeichnung in Silber

(Mynewsdesk) Auf der Bildungsmesse didacta in Köln wurden die Gewinner für das „Schulbuch des Jahres 2019“ bekanntgegeben. In der Kategorie Sprachen erhielt das Lehrwerk „Parcours Plus“ von Cornelsen die Auszeichnung in Silber. Das Französischlehrwerk für die Oberstufe überzeugte die Jury. Cornelsen-Geschäftsführer Frank Thalhofer: „Wir freuen uns über diese Honorierung. Der zweite Platz ist eine besondere Ehrung für das didaktische Konzept, mit dem den Macherinnen und Machern ein fulminanter Erfolg im Französischmarkt gelungen ist. Das Lehrwerk wird seit zwei Jahren mit großem Erfolg an vielen Schulen bundesweit im Oberstufenunterricht eingesetzt.“ Julia Goltz, Projektleiterin von „Parcours Plus“ und Redaktionsleiterin Französisch bei Cornelsen, ergänzt: „Unser besonderer Dank gilt dem Autorenteam um Dr. Markus Buschhaus, Catherine Mann-Grabowski, Peter Winz und Christine Wlasak-Feik. Aber auch unserem 19-köpfigen Beraterstab aus allen Bundesländern und Frankreich sowie allen Beteiligten in der Französischredaktion und im Verlag.“

Das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI) verleiht den Preis „Schulbuch des Jahres“ seit 2012. Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und dem Didacta Verband zeichnet das Leibniz-Institut AutorInnen, HerausgeberInnen und Schulbuchverlage für die Entwicklung und Produktion innovativer Schulbücher aus und macht so die Bedeutung von Schulbüchern sichtbar. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK). In diesem Jahr überreichte der Hessische Kultusminister und diesjährige KMK-Präsident Prof. Dr. R. Alexander Lorz die Auszeichnung und betonte: „Ob analog oder digital – Schulbücher sind von zentraler Bedeutung für einen guten Unterricht. Deshalb habe ich gerne die Schirmherrschaft über den Wettbewerb und die Preisverleihung zum ,Schulbuch des Jahres‘ übernommen.“ 

In der Jury-Begründung des Georg-Eckert-Instituts zum Lehrwerk heißt es: „Mit einem weiten thematischen Bogen von Identitäten und Selbstbildern über französische Werte bis hin zu den Metropolen Montréal, Dakar und Algier lädt „Parcours plus“ zur Auseinandersetzung mit Frankreich und der frankophonen Welt ein. Das didaktische Konzept überzeugt besonders durch die kompetenzorientierten Aufgaben, die Differenzierungsmöglichkeiten in vielfacher Hinsicht anbieten. Das systematische Vorgehen bei rezeptiven Aufgaben schult geschickt verschiedene Hörstile und Lesestrategien.“

Mit „Parcours Plus“ fit für das Abitur
„Parcours Plus“ stellt das Sprachhandeln und die kulturelle Identität in der Diversität in den Mittelpunkt: Die Frankophonie nimmt in diesem Lehrwerk einen wichtigen Stellenwert ein und spiegelt – auch dank neuer Themen wie „Frankophone Métropolen“ – die Vielfalt der Kulturen wieder, die der Gebrauch der französischen Sprache eint. Das Lehrwerk vollzieht bei den Aufgaben- und Prüfungsformaten einen Paradigmenwechsel : Spracharbeit – wie Wortschatz- und Grammatikarbeit – findet integriert in den einzelnen Dossiers statt. Zugleich unterstützt das Lehrwerk das Training der Sprechfähigkeit und bereitet Oberstufenschüler*innen gezielt auf mündliche Prüfungen oder die Kolloquiumsprüfung in Bayern vor. Geschlossene und halboffene Aufgabenformate überprüfen das Hör-/Hörseh- und Leseverstehen. Die durchgehende Leistungs- und Neigungsdifferenzierung nimmt alle Schüler mit: Texte und Aufgaben sind je nach Anspruchsniveau (leichter oder anspruchsvoller) und Neigung (au choix) ausgezeichnet. Operatorengesteuerte Aufgaben und vielfältige Textsorten trainieren alle in Klausuren und im Zentralabitur geforderten Formate, etwa literarische Texte, Sach- und Hörtexte, Spielfilme und Dokumentationen, , Statistiken, Comics, Gemälde und Gedichte. Methodenseiten erläutern die wichtigen Kompetenzen mit Anwendungsaufgaben. Auch Wissenskästen, Infotexte und Übersichten sind integriert. Französischlehrkräfte finden einen breiten Produktkranz rund um das Lehrwerk unter:  cornelsen.de/parcours-plus

Dr. Markus Buschhaus im Videointerview:  https://www.youtube.com/watch?v=3612FzpoQ8w

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsprogramm umfasst über 23.000 Titel für alle Fächer, Schulformen und Bundesländer von der frühkindlichen Bildung über Lehr- und Lernsysteme für die weiterführenden Schulen und die beruflichen Schulen bis hin zu Bildungsmedien für die Erwachsenenbildung und pädagogische Fachliteratur. Am Verlagssitz in Berlin und sieben weiteren Standorten arbeiten über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit mehr als 70 Jahren gestaltet Cornelsen die Bildungslandschaft maßgeblich mit. Dabei verbindet der Anbieter für Lehr- und Lernmaterial didaktische Kompetenz, den engen Austausch mit seinen Kunden sowie Servicedenken mit Innovationsfreude und Partnerschaftlichkeit. Von guten Noten bis zum Abschluss, von Sprachkenntnissen für den Urlaub bis zum Fachwissen für den Beruf: Mit maßgeschneiderten Cornelsen-Produkten begleitet der Verlag für Bildungsmedien Lernende entlang ihrer Bildungsbiografie und unterstützt sie dabei, ihre persönlichen Lernziele zu erreichen. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Verlag an der Ruhr, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de/?campaign=banner/PR/2018

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/wissenschaft/beste-schulbuecher-in-koeln-ausgezeichnet-franzoesischlehrwerk-parcours-plus-erhaelt-auszeichnung-in-silber-75

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://shortpr.com/i85wpm

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Mit Coding und Robotik zum Computational Thinking: Digitales Lernen mit Cornelsen Experimenta

(Mynewsdesk) Coding im Unterricht? Das bedeutet im Fachunterricht zu wachsen, zu leuchten, zu steuern, zu messen, zu bewegen oder aufzuladen. Nicolas Domann, Geschäftsführer bei Cornelsen Experimenta, bestätigt: „Schülerinnen und Schüler sind begeistert dabei, wenn sie gemeinsam tüfteln und ausprobieren können, welche der möglichen Lösungen Roboter in Bewegung setzt oder wenn die Leuchten zur Musik „tanzen“ oder die Bewässerung der Zimmerpflanze automatisch funktioniert.“ Beim Coding geht es weniger um das Schreiben von Programmierzeilen als um das Verständnis für die digitale Welt. Um diese mitgestalten zu können, braucht es individuelle Fähigkeiten, Programmierkonzepte zu verstehen. Das bedeutet, Problemstellungen zu identifizieren und deren Lösung in einzelne kleine Teilschritte zu zerlegen, Strategien zu entwickeln sowie abstrakt und kreativ zu denken. Cornelsen Experimenta hat sein Produktportfolio weiter ausgebaut. Im Programm findet sich nun auch der Microcontroller Calliope mini im Einzelset oder als Klassensatz, um die Platine als faszinierendes Werkzeug zum Lernen und Experimentieren zu nutzen. Als Partner der Calliope gGmbH hat Cornelsen zudem didaktische Szenarien zum Einsatz des Minicomputers in der Grundschule mit entsprechendem Lehrer- und Schülermaterial entwickelt, damit Schulen Erfahrungen im „Coden“ machen können: www.cornelsen.de/calliope

Experimente im MINT-Unterricht: eXperilyser-App von Cornelsen Experimenta
Naturwissenschaftliche Experimente im Unterricht digital unterstützen: Diesem Zweck hat sich Allround-App eXperilyser verschrieben. Cornelsen Experimenta bietet Schulen eine App-Lizenz mit sieben Modulen für alle MINT-Fächer an. Die App eXperilyser ermöglicht Schülerinnen und Schülern volle Konzentration aufs Experiment, ohne Messung und Auswertung zu vernachlässigen. Eine digitale Kamera, etwa vom Tablet oder Smartphone, dient dabei als Instrument für alle sieben Module: Videoanalyse, Spuren verfolgen, Graph Challenge, Entfernungen messen, Zeitraffer, Fotofalle sowie Daten loggen.

Innovativer Lernroboter für den Unterricht: eXperiBot
Gemeinsam mit der Firma Kinematics hat Cornelsen Experimenta zudem einen Lernroboter entwickelt. Das eXperiBot genannte Schulprodukt stellt die Wissensvermittlung und das kreative Lösen digitaler Problemstellungen in den Mittelpunkt. Zusammengebaut mit nur wenigen Handgriffen, ist der Lernroboter schon nach wenigen Sekunden einsatzbereit für den Unterricht. Mehrere Sensoren ermöglichen es dem eXperiBot sich in einem individuell gestaltbaren Labyrinth zu orientieren. Das Lernkonzept greift auf Tinkerbots zurück – ein modulares Spielzeug-Baukastensystem für Kinder, mit dem sich unterschiedliche Roboter bauen lassen. Der Lernroboter versetzt Schülerinnen und Schüler in die Rolle der digitalen Gestalter. Zum Start ist für Lehrkräfte und Schulen ein Schüler-Set sowie ein Klassensatz erhältlich. Sofort einsetzbare Unterrichtsmaterialien für verschiedene Lernniveaus erleichtern die Vorbereitung für Lehrerinnen und Lehrer.

Mehr Unterrichtskonzepte und Material für den Physik-, Chemie-, Informatik-, NaWi- und Technik-Unterricht unter: cornelsen-experimenta.de/experilyser

Cornelsen Experimenta auf der Bildungsmesse didacta in Köln: Cornelsen-Stand Halle 7 Stand A010

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Cornelsen Experimenta® steht für experimentierendes Lernen, das Lust auf Naturwissenschaften macht und individuelle Lernerfolge in MINT-Fächern sichert. Der innovative Hersteller von hochwertigen Bildungsmaterialien ist Teil der Cornelsen Gruppe. Das Produktangebot umfasst Experimentiersets für die naturwissenschaftliche Bildung vom Kindergarten bis zum Abitur. Die Unterrichtsmaterialien und didaktischen Konzepte werden in enger Zusammenarbeit mit namhaften Fachdidaktikern produziert, entwickelt und weltweit vermarktet. Naturwissenschaftliche Phänomene und Gesetzmäßigkeiten werden dabei konsequent auf die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler bezogen dargestellt. So können sich die Kinder und Jugendlichen beim Experimentieren und Ausprobieren selbst Antworten auf Fragen erarbeiten und Naturwissenschaften wirklich (be)greifen.

: https://www.cornelsen.de/?campaign=banner/PR/2018

cornelsen-experimenta.de: https://cornelsen-experimenta.de/

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/bildungspolitik/mit-coding-und-robotik-zum-computational-thinking-digitales-lernen-mit-cornelsen-experimenta-64759

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://shortpr.com/0ithpa

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Interaktiv und vernetzt: didacta 2019 zeigt neue Wege der Aus- und Weiterbildung

(Mynewsdesk) Bildung ist in Bewegung. Die Digitalisierung bietet neue Chancen für die Aus- und Weiterbildung. Auf der didacta in Köln zeigt Cornelsen vom 19. bis 23. Februar im neuen Markenauftritt, wie Bildung heute aussehen kann: interaktiv, vielfältig, vernetzt.

Cornelsen nutzt in besonderer Weise digitale Technologien, um ein individuelleres und zielgerichteteres Lernen zu ermöglichen. Gemeinsam mit IT-Spezialisten und Lernexperten entwickelt das Unternehmen zukunftsweisende Angebote, die den Schulunterricht auf eine neue Stufe stellen. Wer will, kann Unterricht modern und anschaulich gestalten, ohne auf die enge Lehrplananbindung zu verzichten. Cornelsen bindet technologische Neuheiten in didaktische Konzepte ein: eine Online-Bibliothek für Grundschulen unterstützt mit individuellem Zuschnitt und interaktiven Aufgaben die Leseförderung, ein Virtual-Reality-Prototyp verdeutlicht die naturwissenschaftlichen Zusammenhänge des Klimawandels und ein Lernroboter unterstützt in den MINT-Fächern. Andere Angebote ermöglichen ein cleveres Zusammenspiel von gedruckten und digitalen Medien: Das „mBook“ macht Lehrwerke multimedial, eingedruckte Codes machen Grundschulbücher am Tablet lebendig und ein Online-Service diagnostiziert den Lernstand einer Klasse, um bei Wissenslücken gezielt Übungsmaterial zu empfehlen.

Einen Überblick über das mehr als 20.000 Angebote umfassende Verlagsprogramm geben in den Kölner Messehallen geschulte „Lernfloristen“, „Lernpfadfinder“ und „Bildungsbotaniker“. „Digitale Lernstationen“ und ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm richten sich an alle, die sich privat und beruflich weiterentwickeln wollen. Ein Humortraining für Lehrkräfte, Bildungsgespräche auf der EduCouch, Poetry Slam oder Jo-Jo-Tricks vom Deutschen Meister sind nur einige Kostproben aus dem Veranstaltungsprogramm.

Cornelsen in Halle 7, A 10

Informationen zu Messerrabatten, Veranstaltungen und NRW-Aktionen unter: cornelsen.de/didacta

Fünf Produkt-Highlights:

1. „Augmented-Reality-Technologie“ im Primarberiech: Die BuchTaucher-App
Mit der BuchTaucher-App werden Deutsch- und Mathebücher lebendig. In Grundschulbüchern sind Codes integriert. Wer darauf die Tablet-Kamera hält, findet multimediale Inhalte zur Doppelseite: Erklärvideos, kurze Sachfilme, Hörtexte, Animationen, Lieder und mehr.  cornelsen.de/buchtaucher

2. Multimediales Schulbuch mBook
Losgelöst vom Buchformat vereint das „mBook“ Erklärvideos, Hörtexte, Experimente, Mindmaps, Simulationen, 3D-Karten und 40 vielfältige Aufgabenformate – in acht Fächern passend zum Lehrplan. Das mehrfach ausgezeichnete Angebot ermöglicht kooperatives Lernen und gibt Feedback zum jeweiligen Lernstand, so können Lehrkräfte gezielt Unterrichtsstunden zuweisen. Die mBooks werden bundesweit mit 2.000 Schülerinnen und Schülern getestet.  cornelsen.de/mbook

3. Lernroboter eXperiBot für den MINT-Unterricht
Lernen oder Spielen? Beides! Cornelsen Experimenta bindet den Lernroboter eXperiBot von Kinematics in den MINT-Unterricht ein. Der eXperiBot versetzt Schülerinnen und Schüler in die Rolle der digitalen Gestalter. Sie schicken mit Multisensoren ausgestattete Roboter durch ein individuell gestaltbares Labyrinth und erforschen, welche Probleme mithilfe von Computern gelöst werden können.  cornelsen-experimenta.de/digitaleslernen

4. Lehrer entlasten: „Unterrichtsmanager“ und Online- Service „Diagnose und Fördern“
Digitale Anwendungen entlasten Lehrkräfte: Der digitale Unterrichtsmanager erleichtert die Unterrichtsvorbereitung. Dem Schulbuch als E-Book sind seitengenau multimediale und interaktive Begleitmaterialien zugeordnet. Mit dem Online-Service Diagnose und Fördern ermitteln Lehrkräfte den Lernstand ihrer Klasse, erkennen Wissenslücken und schließen diese mit individuell bereitgestellten Materialien.  cornelsen.de/digital

5. Die „Digitale Leseförderung“ unterstützt Grundschulkinder und zugleich ihre Lehrkräfte
Das Grundschulangebot führt Online-Bibliothek, Diagnosetool und Aufgabenpool zusammen. Kinder können online in Sachtexten und Erzählungen schmökern und mit interaktiven Aufgaben das Leseverständnis testen. Freundliche Lesemonster begleiten sie als Identifikationsfiguren. Die Texte liegen in fünf unterschiedlichen Lesestufen vor. Lehrkräfte sehen im Diagnosetool, wie die Kinder vorankommen und wo noch Förderungsbedarf besteht. Sie können dann gezielt Übungen und Texte zuweisen. cornelsen.de/lesen

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsprogramm umfasst über 23.000 Titel für alle Fächer, Schulformen und Bundesländer von der frühkindlichen Bildung über Lehr- und Lernsysteme für die weiterführenden Schulen und die beruflichen Schulen bis hin zu Bildungsmedien für die Erwachsenenbildung und pädagogische Fachliteratur. Am Verlagssitz in Berlin und sieben weiteren Standorten arbeiten über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit mehr als 70 Jahren gestaltet Cornelsen die Bildungslandschaft maßgeblich mit. Dabei verbindet der Anbieter für Lehr- und Lernmaterial didaktische Kompetenz, den engen Austausch mit seinen Kunden sowie Servicedenken mit Innovationsfreude und Partnerschaftlichkeit. Von guten Noten bis zum Abschluss, von Sprachkenntnissen für den Urlaub bis zum Fachwissen für den Beruf: Mit maßgeschneiderten Cornelsen-Produkten begleitet der Verlag für Bildungsmedien Lernende entlang ihrer Bildungsbiografie und unterstützt sie dabei, ihre persönlichen Lernziele zu erreichen. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Verlag an der Ruhr, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de/?campaign=banner/PR/2018

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/wissenschaft/interaktiv-und-vernetzt-didacta-2019-zeigt-neue-wege-der-aus-und-weiterbildung-32744

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://shortpr.com/ntn0as

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Cornelsen eCademy Interview mit Milena Pflügl und Dr. Jan Peter aus dem Moore

(Mynewsdesk) Die Cornelsen eCademy ist seit Juni 2018 als eigenständiges Tochterunternehmen unter dem Dach des Cornelsen Verlags unterwegs. Das E-Learning-Startup bietet eine Komplettlösung für die berufliche Aus- und Weiterbildung an und hilft Unternehmen dabei, ihre Fach- und Nachwuchskräfte zu sichern. Zu den Kunden gehören Bayer, Caterpillar, Deutsche Bahn sowie Procter & Gamble. Milena Pflügl und Dr. Jan Peter aus dem Moore im Interview: 

Wie hat sich der Wechsel für Sie als Gründerin angefühlt?
Milena Pflügl: „Wir haben im Vorfeld der Übernahme lange und intensive Gespräche geführt. Da wurde schnell deutlich, dass wir gemeinsame Werte teilen und einen ähnlichen Blick auf die Dinge haben, etwa bei den didaktischen Potenzialen digitaler Technologien. Der Wechsel hat uns unglaublich gutgetan, da wir nun eine Schlagkraft haben, die wir vorher ohne Cornelsen nicht hatten.“

Hat sich das Arbeiten seitdem stark verändert?
Milena Pflügl: „Es war uns wichtig, unseren agilen Arbeitscharakter zu bewahren, den wir sogar noch optimieren konnten: Wir sind jetzt noch flexibler, noch schneller in der Umsetzung. Spannend war die Integration der beiden Standorte Berlin und Köln, die wir jetzt haben. Zudem hilft ein führendes Bildungsunternehmen wie Cornelsen im Rücken enorm bei der Produktion von Lerninhalten und bei unseren Gesprächen mit DAX-Unternehmen. Unseren jüngsten Kunden, einen führenden deutschen Automobilhersteller, haben wir letztlich auch gewonnen, weil er der didaktischen Kompetenz von Cornelsen vertraut.“

Was hat Sie bewogen zur Cornelsen eCademy zu wechseln, Herr aus dem Moore?
Dr. Jan Peter aus dem Moore: „Unternehmerische Neugier und der Wunsch, ein Teil der digitalen Transformation eines etablierten Bildungsunternehmens in Deutschland zu sein. Jetzt ist eine interessante Zeit, in der viele Unternehmen den Übergang von Pilotprojekten, Showcases oder Lab-Formaten hin zur Skalierung neuer digitaler Geschäftsmodelle wagen, etwa über firmeneigene Startups und neue Kooperationen.“

Als Plattformexperte haben Sie lange im Ausland gearbeitet. Wie nehmen Sie die deutsche EdTech-Startup-Szene wahr?
Dr. Jan Peter aus dem Moore: „Die deutschen EdTech-Startups brennen für ihre Ideen. Zugleich stehen sie vor einer doppelten Herausforderung: der immer noch schwachen Venture-Capital-Dichte in Deutschland und einem stark fragmentierten Markt, in dem die Innovationsfreude und Risikobereitschaft im internationalen Vergleich noch etwas mehr Dynamik vertragen könnte und daher Skalierung schwerfällt.“

Informationen unter:  ecademy-learning.de

Cornelsen eCademy auf der Bildungsmesse didacta in Köln: Halle 6 Stand D 071

Zur Person:
Milena Pflügl ist Bildungsexpertin mit Stationen als Vertriebsleiterin bei VUB Printmedia und E-Business-Leiterin beim Bildungsverlag EINS. Seit 2013 ist sie Gründungsgeschäftsführerin der eCademy. Dr. Jan Peter aus dem Moore ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und Experte für den Aufbau von Plattformen für das Digitale Lernen. Zuletzt war er Associate Partner und Teil der Führungsgruppe der weltweiten Digital und Education Practice bei McKinsey & Company. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsprogramm umfasst über 23.000 Titel für alle Fächer, Schulformen und Bundesländer von der frühkindlichen Bildung über Lehr- und Lernsysteme für die weiterführenden Schulen und die beruflichen Schulen bis hin zu Bildungsmedien für die Erwachsenenbildung und pädagogische Fachliteratur. Am Verlagssitz in Berlin und sieben weiteren Standorten arbeiten über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit mehr als 70 Jahren gestaltet Cornelsen die Bildungslandschaft maßgeblich mit. Dabei verbindet der Anbieter für Lehr- und Lernmaterial didaktische Kompetenz, den engen Austausch mit seinen Kunden sowie Servicedenken mit Innovationsfreude und Partnerschaftlichkeit. Von guten Noten bis zum Abschluss, von Sprachkenntnissen für den Urlaub bis zum Fachwissen für den Beruf: Mit maßgeschneiderten Cornelsen-Produkten begleitet der Verlag für Bildungsmedien Lernende entlang ihrer Bildungsbiografie und unterstützt sie dabei, ihre persönlichen Lernziele zu erreichen. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Verlag an der Ruhr, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de/?campaign=banner/PR/2018

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/bildungspolitik/cornelsen-ecademy-interview-mit-milena-pfluegl-und-dr-jan-peter-aus-dem-moore-16115

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://shortpr.com/9b8cpx

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Lebendige Deutsch- und Mathebücher für die Grundschule: BuchTaucher-App von Cornelsen veröffentlicht

(Mynewsdesk) Um in der Grundschule nachhaltig etwas Üben zu können, sollten Lerninhalte verstanden worden sein. Hier setzt ein neues Angebot vom Cornelsen Verlag für den Primarbereich an: Mit der BuchTaucher-App werden die Deutsch- und Mathebücher lebendig. Einfach die Tablet-Kamera auf eine Doppelseite des Grundschulbuchs halten und prompt finden sich in der App passgenaue multimediale Inhalte: Erklärvideos, kurze Sachfilme, Hörtexte, Animationen, Lieder und vieles mehr. Die Cornelsen-Anwendung unterstützt die Aneignungsphase und ist kostenfrei. Familien sind zu Hause nahezu vollständig mit digitalen Geräten wie Tablets ausgestattet. Der Bildungsanbieter denkt daher in seinen Grundschulbüchern künftig verstärkt die „Augmented-Reality-Technologie“ mit und integriert Codes, um die Lehrwerke im Primarbereich auf Wunsch lebendig werden zu lassen. So hilft die BuchTaucher-App dabei, das Weiterlernen in Freiarbeitsphasen und außerhalb des Unterrichts zu erleichtern und das selbstständige Lernen zu stärken. „Ob Deutsch, Mathematik, Sachunterricht oder Englisch – mithilfe dieses leichten technischen Zugangs erhöhen wir die Chancen für Differenzierung nach Lerntempo, Leistungsniveau und Neigung, ohne die grundlegenden Unterrichtsprozesse an Grundschulen durcheinander zu wirbeln. Videos, Hörtexte oder Animationen helfen, bestimmte Lerninhalte anders zu vermitteln und zu veranschaulichen. Sie unterstützen im Lernprozess beim Verstehen und Nachvollziehen des zu erwerbenden Grundschulwissens.“, bestätigt Dr. Susanne Rupp, Bereichsleiterin Grundschule im Cornelsen Verlag. 

Die App ist für Grundschüler ab Klasse 1 einfach zu handhaben und wurde speziell für junge Tablet-Nutzer entwickelt. Grundschullehrkräften kann sie beim Einführen von neuen Unterrichtsthemen helfen und in der Schule einen modernen, multimedialen, differenzierenden Unterricht mit kindgerechten Inhalten für Tablets befördern. Kinder werden damit bei Hausaufgaben oder beim Wiederholen unterstützt – die jungen Nutzerinnen und Nutzer können selbstständig damit lernen. Indem sich Grundschulkinder selbst wichtige Lerninhalte erarbeiten, wird selbstinitiiertes Lernen befördert. Aktuell bietet die App Inhalte für die Cornelsen-Lehrwerke „Jo-Jo Mathematik“ und „Tinto Deutsch“. Angebote für weitere Grundschullehrwerke der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch folgen. Die App läuft auf Apple iPads oder Android-Tablets und ist im App Store oder bei Google Play zu finden. Sowohl die BuchTaucher-App als auch die Lehrwerkspakete als InApp-Download sind kostenfrei. Über das Inhaltsverzeichnis der Anwendung können die Inhalte auch ohne Cornelsen-Buch genutzt werden. Die Anwendung speichert keine nutzerbezogenen Daten.

Zu vielen aktuell erscheinenden Grundschullehrwerken bietet Cornelsen ein breites digitales Angebot für die Schule und zu Hause – neben der BuchTaucher-App etwa die GrundschulTrainer-App (2,99 Euro je Inhaltspaket), interaktive Online-Übungen zu Arbeitsheften (als Schul- oder Einzellizenz) sowie Wort-Bildkarten mit TING-Hörfunktion, die für den Einsatz in der Sprachförderung und DaZ geeignet sind. Für Grundschullehrkräfte gibt es Lehrermaterialien auf USB-Stick mit dem Unterrichtsmanager. Weitere Informationen unter: cornelsen.de/buchtaucher

Zur „Jo-Jo“- Webseite: cornelsen.de/jo-jo
Zur „Tinto“- Webseite: cornelsen.de/tinto

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsprogramm umfasst über 23.000 Titel für alle Fächer, Schulformen und Bundesländer von der frühkindlichen Bildung über Lehr- und Lernsysteme für die weiterführenden Schulen und die beruflichen Schulen bis hin zu Bildungsmedien für die Erwachsenenbildung und pädagogische Fachliteratur. Am Verlagssitz in Berlin und sieben weiteren Standorten arbeiten über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit mehr als 70 Jahren gestaltet Cornelsen die Bildungslandschaft maßgeblich mit. Dabei verbindet der Anbieter für Lehr- und Lernmaterial didaktische Kompetenz, den engen Austausch mit seinen Kunden sowie Servicedenken mit Innovationsfreude und Partnerschaftlichkeit. Von guten Noten bis zum Abschluss, von Sprachkenntnissen für den Urlaub bis zum Fachwissen für den Beruf: Mit maßgeschneiderten Cornelsen-Produkten begleitet der Verlag für Bildungsmedien Lernende entlang ihrer Bildungsbiografie und unterstützt sie dabei, ihre persönlichen Lernziele zu erreichen. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Verlag an der Ruhr, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de/?campaign=banner/PR/2018

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/wissenschaft/lebendige-deutsch-und-mathebuecher-fuer-die-grundschule-buchtaucher-app-von-cornelsen-veroeffentlicht-61235

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://shortpr.com/g3ok5e

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Ein Lernroboter für den Unterricht: eXperiBot / Cornelsen Experimenta und Tinkerbots stellen Lernroboter auf der didacta in Köln vor

(Mynewsdesk) Gemeinsam mit der Firma Kinematics hat Cornelsen Experimenta den Lernroboter eXperiBot für den Einsatz im Unterricht entwickelt. Das didaktische Konzept des Lernroboters rückt das Erkennen von Problemen, welche mithilfe von Computern gelöst werden können, in den Mittelpunkt. Zur Bildungsmesse didacta in Köln stellen die beiden Robotik-Anbieter das Gerät der Öffentlichkeit vor. Udo Meining, Geschäftsführer von Kinematics, bestätigt: „Zusammengebaut mit nur wenigen Handgriffen, ist der eXperiBot schon nach wenigen Sekunden einsatzbereit für den Unterricht. Ein Multisensor ermöglicht dem Lernrobotersich in einem individuell gestaltbaren Labyrinth zu orientieren.“ Nicolas Domann, Geschäftsführer von Cornelsen Experimenta, ergänzt: „Dank unserer didaktischen Unterrichtsmaterialien abgestimmt auf die Lehrpläne haben wir eine einmalige Verbindung mit innovativer Spielzeug-Technologie „Made in Germany“ geschaffen.“

Das Lernkonzept von Cornelsen Experimenta greift auf den technischen Ansatz von Tinkerbots zurück. Mit den konkreten Unterrichtseinheiten lässt sich der Lernroboter im MINT-Unterricht oder in schulischen Projekten einsetzen. Der eXperiBot versetzt Schülerinnen und Schüler in die Rolle der digitalen Gestalter. Lehrkräften und Schulen wird zum Programmstart ein Schüler-Set sowie ein Klassensatz angeboten. Dieser besteht aus sechs Lernrobotern und beidseitig bedruckten Kacheln zum variablen Legen von Labyrinthen. Unterrichtsmaterialien für verschiedene Lernniveaus erleichtern Lehrerinnen und Lehrer die Vorbereitung.

Cornelsen Experimenta auf der Bildungsmesse didacta in Köln: 
Cornelsen-Stand Halle 7 Stand A010

Mehr Unterrichtskonzepte und Material für den Physik-, Chemie-, Informatik-, NaWi- und Technik-Unterricht unter:

cornelsen-experimenta.de/digitaleslernen

Kooperationspartner von eXperiBot

Cornelsen Experimenta
Cornelsen Experimenta® steht für experimentierendes Lernen, das Lust auf Naturwissenschaften macht und individuelle Lernerfolge in MINT-Fächern sichert. Der innovative Hersteller von hochwertigen Bildungsmaterialien ist Teil der Cornelsen Gruppe. Das Produktangebot umfasst Experimentiersets für die naturwissenschaftliche Bildung vom Kindergarten bis zum Abitur. Die Unterrichtsmaterialien und didaktischen Konzepte werden in enger Zusammenarbeit mit namhaften Fachdidaktikern produziert, entwickelt und weltweit vermarktet. Naturwissenschaftliche Phänomene und Gesetzmäßigkeiten werden dabei konsequent auf die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler bezogen dargestellt. So können sich die Kinder und Jugendlichen beim Experimentieren und Ausprobieren selbst Antworten auf Fragen erarbeiten und Naturwissenschaften wirklich (be)greifen. 
cornelsen-experimenta.de

Tinkerbots/ Kinematics GmbH

Nach einer typischen Start-Up-Geschichte, die Tinkerbots von einem Universitätsprojekt, über eine Crowdfunding-Kampagne und kleine Büroräume in einem Einkaufszentrum einer Kleinstadt führte, ist Tinkerbots heute ein voll entwickeltes Spielzeug für Kinder ab fünf Jahren. Das Produkt wird komplett in Deutschland entwickelt, produziert und gefertigt. Erhältlich ist Tinkerbots in Europa und Nordamerika. Zu finden über den eigenen Online-Shop, bei Amazon und ausgewählten Fachhändlern wie Real, der KaDeWe Group und Jako-O.  tinkerbots.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsprogramm umfasst über 23.000 Titel für alle Fächer, Schulformen und Bundesländer von der frühkindlichen Bildung über Lehr- und Lernsysteme für die weiterführenden Schulen und die beruflichen Schulen bis hin zu Bildungsmedien für die Erwachsenenbildung und pädagogische Fachliteratur. Am Verlagssitz in Berlin und sieben weiteren Standorten arbeiten über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit mehr als 70 Jahren gestaltet Cornelsen die Bildungslandschaft maßgeblich mit. Dabei verbindet der Anbieter für Lehr- und Lernmaterial didaktische Kompetenz, den engen Austausch mit seinen Kunden sowie Servicedenken mit Innovationsfreude und Partnerschaftlichkeit. Von guten Noten bis zum Abschluss, von Sprachkenntnissen für den Urlaub bis zum Fachwissen für den Beruf: Mit maßgeschneiderten Cornelsen-Produkten begleitet der Verlag für Bildungsmedien Lernende entlang ihrer Bildungsbiografie und unterstützt sie dabei, ihre persönlichen Lernziele zu erreichen. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Oldenbourg, Verlag an der Ruhr, Volk und Wissen, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie Scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de/?campaign=banner/PR/2018

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/bildungspolitik/ein-lernroboter-fuer-den-unterricht-experibot-cornelsen-experimenta-und-tinkerbots-stellen-lernroboter-auf-

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://shortpr.com/nobi3c

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Französischlehrwerk Parcours Plus zum Schulbuch des Jahres nominiert

(Mynewsdesk) Berlin/Braunschweig, 28. Januar 2019: Das Französischlehrwerk „Parcours Plus“ von Cornelsen wurde vom Georg-Eckert-Institut zum „Schulbuch des Jahres“ nominiert. Das Lehrwerkskonzept für die Oberstufe überzeugte die Jury in der Kategorie Sprachen, als eines von insgesamt sechs nominierten Lehrwerken. Entsprechend den neuen Lehrplänen für die Fremdsprachen lernen Schülerinnen und Schüler in Französisch nicht „nur“ sprechen, hören, lesen, sprachmitteln und schreiben, sondern weit mehr. Cornelsen-Geschäftsführer Frank Thalhofer bestätigt: „Der Anspruch an den Fremdsprachenunterricht geht heute viel weiter: Er soll in besonderem Maße die Entwicklung von Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt unterstützen und zu einem friedlichen Zusammenleben in Europa und der Welt beitragen.“ Die Deutsch-Französischen-Freundschaftsverträge von Aachen zeigen, welche besondere Bedeutung dem Französischunterricht dabei zukommt. Die Sprache des anderen zu verstehen heißt, sich Europa nah zu fühlen.

Auch in der Jury-Begründung des Georg-Eckert-Instituts heißt es: „Mit einem weiten thematischen Bogen von Identitäten und Selbstbildern über französische Werte bis hin zu den Metropolen Montréal, Dakar und Alger lädt „Parcours plus“ zur Auseinandersetzung mit Frankreich und der frankophonen Welt ein. Das didaktische Konzept überzeugt besonders durch die kompetenzorientierten Aufgaben, die Differenzierungsmöglichkeiten in vielfacher Hinsicht anbieten. Das systematische Vorgehen bei rezeptiven Aufgaben schult geschickt verschiedene Hörstile und Lesestrategien.“ Die Jury war beeindruckt, dass „Parcours Plus“ nicht nur auf die Abiturvorbereitung ausgerichtet ist, sondern auch Wissensgebiete unter neuen Aspekten erschließt und eigene Impulse zum Weiterdenken gibt. „Parcours Plus“ stellt das Sprachhandeln und die kulturelle Identität in der Diversität in den Mittelpunkt: Die Frankophonie nimmt in diesem Lehrwerk einen wichtigen Stellenwert ein und spiegelt – auch dank neuer Themen wie „Frankophone Metropolen“ – die Vielfalt der Kulturen wieder, die der Gebrauch der französischen Sprache eint. Französischlehrkräfte finden einen breiten Produktkranz rund um das Lehrwerk unter:

cornelsen.de/parcours-plus

Zum Wettbewerb „Schulbuch des Jahres“

Seit 2012 vergibt das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI) die Auszeichnung „Schulbuch des Jahres“. Mit dem Preis zeichnet das Institut Herausgeberinnen und Herausgeber sowie Autorinnen und Autoren für die Entwicklung und Umsetzung innovativer Schulbuchkonzepte aus. In diesem Jahr werden Schulbücher in den Kategorien Sprachen und Gesellschaft für die Sekundarstufe II ausgezeichnet. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz. Das Georg-Eckert-Institut, der Didacta Verband und die Bundeszentrale für politische Bildung laden ein zur festlichen Verleihung des Preises am 19. Februar 2019 im Forum didacta aktuell (Halle 8 Stand B051). Informationen zum „Schulbuch des Jahres 2018“ unter: gei.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Das Verlagsprogramm umfasst über 23.000 Titel für alle Fächer, Schulformen und Bundesländer von der frühkindlichen Bildung über Lehr- und Lernsysteme für die weiterführenden Schulen und die beruflichen Schulen bis hin zu Bildungsmedien für die Erwachsenenbildung und pädagogische Fachliteratur. Am Verlagssitz in Berlin und sieben weiteren Standorten arbeiten über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit mehr als 70 Jahren gestaltet Cornelsen die Bildungslandschaft maßgeblich mit. Dabei verbindet der Anbieter für Lehr- und Lernmaterial didaktische Kompetenz, den engen Austausch mit seinen Kunden sowie Servicedenken mit Innovationsfreude und Partnerschaftlichkeit. Von guten Noten bis zum Abschluss, von Sprachkenntnissen für den Urlaub bis zum Fachwissen für den Beruf: Mit maßgeschneiderten Cornelsen-Produkten begleitet der Verlag für Bildungsmedien Lernende entlang ihrer Bildungsbiografie und unterstützt sie dabei, ihre persönlichen Lernziele zu erreichen. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Oldenbourg, Verlag an der Ruhr, Volk und Wissen, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie Scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de/?campaign=banner/PR/2018

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/wissenschaft/franzoesischlehrwerk-parcours-plus-zum-schulbuch-des-jahres-nominiert-22723

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
(030) 897 85 563
irina.groh@cornelsen.de
http://shortpr.com/1wutx6

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.