Tag Archives: cradle to cradle

Pressemitteilungen

Arup stellt Leitfaden für die technische Gebäudeausrüstung nach dem Cradle to Cradle-Prinzip vor

Berlin, 15. April 2019 – Das weltweit tätige Planungs- und Beratungsunternehmen Arup hat einen Leitfaden für die Umsetzung des Cradle to Cradle-Konzeptes in der technischen Gebäudeausrüstung veröffentlicht. Das Dokument soll Ingenieure und Architekten dabei unterstützen, zirkuläre Prinzipien in die Planung der Gebäudetechnik zu integrieren. Der rund 240 Seiten umfassende Leitfaden kann kostenlos auf der Unternehmenswebsite heruntergeladen werden.

Das Cradle to Cradle-Prinzip – der englische Begriff bedeutet übersetzt „von der Wiege zur Wiege“ – steht für einen geschlossenen Stoffkreislauf, bei dem kein Abfall im herkömmlichen Sinn entsteht. Bauprojekte, die nach diesem Prinzip entwickelt werden, nutzen recycelte und recycelbare Rohstoffe – das Gebäude wird sozusagen zu einer Materialbank, auf die später wieder zugegriffen werden kann. Das Wohlergehen von Nutzer und Natur steht dabei im Vordergrund: Das Gebäude soll das Baugrundstück nicht mehr belasten, als wenn es unbebaut bliebe, es wird mit regenerativer Energie betrieben, und nur gesunde Materialien dürfen verbaut werden.

Der von Arup erarbeitete Leitfaden zeigt, wie das Cradle to Cradle-Prinzip in den Gewerken der technischen Gebäudeausrüstung umgesetzt werden kann und beschreibt dies für alle Gewerke:

-Abwasser- und Wasseranlagen
-Gasanlagen und Brennstoffe
-Wärmeversorgungsanlagen
-Lufttechnischen Anlagen
-Kälteanlagen
-Starkstromanlagen
-Fernmelde- und informationstechnische Anlagen
-Förderanlagen
-Nutzungsspezifische und verfahrenstechnische Anlagen
-Gebäudeautomation

Für jeden Anlagentyp werden jeweils Kriterien und Maßnahmen zur Umsetzung des Cradle to Cradle-Prinzips etabliert, Systeme und Materialien auf ihre Brauchbarkeit untersucht und die entsprechenden Ergebnisse zusammengefasst. Der Leitfaden bietet damit eine umfassende Orientierungshilfe für den gesamten Planungsprozess – von der Grundlagenermittlung und Systemauswahl bis hin zur Auswahl geeigneter Materialien.

„Dieser Leitfaden ist ein wichtiger und mutiger erster Schritt, der hoffentlich zu vielen weiteren Debatten zur Materie führen wird. Ich begrüße die Bemühungen, das Cradle to Cradle-Prinzip auch in der technischen Gebäudeausrüstung umzusetzen, und freue mich auf weitere Iterationen“, lobt William McDonough, ein Vordenker im Bereich nachhaltiger Gestaltung und Co-Autor des im Jahr 2002 erschienenen Buches Cradle to Cradle: Remaking the Way We Make Things, das Dokument im Vorwort.

„Wir sehen diesen Leitfaden als einen möglichen Ausgangspunkt für eine von Cradle to Cradle inspirierte Planung der Gebäudetechnik“, erklärt Dipl.-Ing. Karsten Jurkait, Associate Direktor bei Arup und einer der beiden Verfasser des Leitfadens. „Wir erläutern, was ein Planer in jeder Leistungsphase der Planung wissen und entscheiden muss, und geben jeweils eine Zusammenfassung unserer Forschungsergebnisse, die den notwendigen Recherche- und Bewertungsprozess nachhaltig verkürzt.“

Eine Gebäudeplanung nach dem Cradle to Cradle-Prinzip erfordert eine ganzheitliche Lösung, die sämtliche Gewerke einbezieht. Der Leitfaden von Arup schließt damit eine wichtige Lücke und bietet, was bisher gefehlt hat: eine umfassende Orientierungshilfe für alle Gewerke der technischen Gebäudeausrüstung.

Den vollständigen Leitfaden können Sie auf der Website von Arup herunterladen:
https://www.arup.com/perspectives/publications/promotional-materials/section/guideline-for-building-services-design-inspired-by-cradle-to-cradle-concept?query=cradle

Arup ist ein weltweit tätiges, unabhängiges Planungs- und Beratungsbüro und die kreative Kraft hinter vielen der weltweit bedeutendsten Projekte der gebauten Umwelt. Mit 14.000 Planern, Ingenieuren und Beratern in 35 Ländern bietet Arup innovative und nachhaltige Lösungen für unterschiedlichste Branchen und Märkte. In Deutschland liefert Arup mit rund 280 Experten an den Standorten Berlin, Frankfurt am Main und Düsseldorf maßgeschneiderte Lösungen zu allen Anforderungen – von der Fachplanung einer Spezialdisziplin bis zu komplexen, interdisziplinären Projekten.

Kontakt
Arup Deutschland GmbH
Cinthia Buchheister
Joachimstaler Straße 41
10623 Berlin
03088591092
cinthia.buchheister@arup.com
http://www.arup.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Neue DESSO Kollektion „Make It Your Own“

Stitch und Carved als Auftakt der neuen Kollektion „Make It Your Own“ ermöglichen unverwechselbaren Ausdruck

Frankenthal, 21. Juni 2017 – Tarkett, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich innovativer und nachhaltiger Lösungen für Fußböden und Sportbeläge, präsentiert eine neue DESSO® Teppichfliesenkollektion namens „Make It Your Own“.

In einer modernen, von Massenproduktion, Standardisierung und Effizienz geprägten Welt, spiegelt die „Make It Your Own“-Teppichkollektion von DESSO® ein elementares Bedürfnis wider: Innenräume so zu gestalten, dass sie eine eigene und unverwechselbare Identität ausdrücken. Die neue Kollektion soll dazu inspirieren, mit Strukturen, Farben und Materialeffekten zu experimentieren.

Entsprechend dieser Ausrichtung greift „Make It Your Own“ folgende drei Leitthemen auf: Strukturen in Kombination, Farbschichten & Intensität sowie Materialeffekte & Kontraste.

Unter dem Thema „Strukturen in Kombination“ steht die neue Teppichfliese Carved. Inspiriert von den feinen Strukturen klassischer Holzdekore, passt Carved perfekt zu der Teppichfliese Ridge von DESSO®. Miteinander kombiniert lassen sich mit beiden Produkten abwechslungsreiche, strukturierte Fußböden kreieren. Das zweite Thema – Farbschichten & Intensität – präsentiert Stitch, eine vielschichtige Teppichfliese, die subtil an fein strukturierte, handgewebte Stoffe erinnert.

Carved ist in zehn und Stitch in zwölf Farben erhältlich. Die feinen Farbakzente von Stitch lassen sich zudem verwenden, um die Corporate Identity zum Ausdruck zu bringen oder andere wichtige Akzente im Innenraum zu setzen. In den kommenden Monaten werden weitere Teppichfliesen im Rahmen der Themen „Farbschichten & Intensität“ und „Materialeffekte & Kontraste“ folgen und diese spannende neue Kollektion ergänzen.

„Bei der Entwicklung von „Make It Your Own“ spielte unser Carpet Design Center™ eine wichtige Rolle, mit dem wir der stetig wachsenden Nachfrage nach individualisierten Designs begegnen. Architekten und Designer bieten wir seit längerem die Möglichkeit, das Carpet Design Center™ von DESSO zu besuchen und in Zusammenarbeit mit unserem Designteam ihre projektspezifischen Vorstellungen mit entsprechenden Teppichfarben und -mustern zu realisieren“, so Ludwig Cammaert, Design und Technical Development Director bei DESSO®.

Im Einklang mit der Cradle to Cradle® Philosophie von DESSO® sind alle Produkte der „Make It Your Own“-Kollektion mit EcoBase™ Rückenbeschichtung erhältlich, die im unternehmenseigenen Herstellungsprozess zu 100 Prozent recycelt werden kann. Die Teppichfliesen enthalten zudem aufbereiteten Kalk von niederländischen Trinkwasserunternehmen. DESSO® ist damit die erste Teppichmarke weltweit, die im Upcycle-Verfahren aufbereitetes Calciumcarbonat nutzt.

Weitere Informationen zur „Make It Your Own“-Kollektion und anderen Produkten von DESSO® finden Sie unter www.desso.com

Über Tarkett und Desso
Tarkett ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich innovativer Lösungen für Fußböden und Sportbeläge, das im Jahr 2016 einen Nettoumsatz von mehr als 2,7 Mrd. Euro erwirtschaftet hat. Mit seiner breiten Produktpalette, darunter Vinyl-Böden, Designbeläge, Linoleum, Teppichböden, Holzböden und Laminat, Kunstrasen und Sportböden, beliefert die Unternehmensgruppe Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit. Tarkett beschäftigt 12.500 Mitarbeiter und verfügt über 34 Industrieanlagen. Das Unternehmen verkauft jeden Tag 1,3 Millionen Quadratmeter an Bodenbelägen für Krankenhäuser, Schulen, Wohnungen, Hotels, Büros, Geschäfte und Sportplätze. Der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet, hat die Unternehmensgruppe eine Öko-Innovationsstrategie umgesetzt und fördert die Umstellung auf die Kreislaufwirtschaft. Tarkett ist an der Euronext Paris notiert (Abteilung A, ISIN: FR0004188670, Ticker TKTT) und ist in den folgenden Indizes enthalten: SBF 120, CAC Mid 60.
www.tarkett.de

DESSO®, Teil der Tarkett-Unternehmensgruppe, ist eine führende Marke für nachhaltige und innovative Teppichböden mit einer starken Marktposition bei Wirtschaftsunternehmen, im Bildungssektor, im Gesundheitswesen, bei Behörden, im privaten Wohnbereich, sowie bei Hotels, Kreuzfahrtschiffen und Fluggesellschaften. Die Markenbotschaft von DESSO® besteht darin, einzigartige Produkte zu entwickeln, die ein deutlich verbessertes Raumklima schaffen und sowohl Gesundheit als auch Wohlbefinden fördern. Dies wird durch sein Innovationsprogramm vorangetrieben, das auf den drei Säulen Kreativität, Funktionalität und Cradle to Cradle® (C2C) Design basiert und den Übergang auf eine regenerative Kreislaufwirtschaft untermauert.
www.desso.de

Kontakt
Desso GmbH
Swantje Kühn
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
+49 (0)1706360065
skuehn@desso.com
http://www.desso.de

Pressemitteilungen

Außergewöhnlich im Design: ikonische Teppichfliese „Iconic“ vervollständigt Essentials-Kollektion von Desso

Frankenthal, 22. Februar 2017 – Desso, eine führende Marke für hochwertige und innovative Teppichböden, vervollständigt seine Kollektion Essentials II mit Iconic – einer Hommage an archetypische Farben, perfekt für die Kreation eines wirkungsvollen Fußbodens.

Diese Teppichfliese bietet ein Kaleidoskop an 24 Farben – von kräftigen bis hin zu neutralen Tönen. Sie ermöglicht es, dynamische Akzente zu setzen oder aber verschiedene Raumzonen zu definieren.

Das Design von Iconic ist von gewebten Textilien inspiriert und wurde mit einer einzigartigen Tufting-Technik kreiert, die dieser taktilen Teppichfliese eine besondere Tiefenwirkung verleiht. Zusätzlich kombiniert das Design zwei kontrastierende Farbtöne. Das Ergebnis ist ein dezenter, erster Flächeneindruck, der bei näherem Hinsehen aufgrund der Farbschichtung spielerische und außergewöhnliche Details offenbart. Die durchgängige textile Bodenfläche wird von unregelmäßigen Linien durchbrochen, die im Raum je nach Blickwinkel unterschiedlich sichtbar sind. „Mit Iconic können Architekten und Designer je nach Perspektive eine unterschiedliche Wirkung des Bodens erzielen“, erklärt Ludwig Cammaert, Design und Technical Development Director bei Desso. „Wir haben diese Teppichfliese entwickelt, um Gestaltern überraschende Möglichkeiten zu eröffnen – mit einem faszinierenden Ergebnis, bei dem man unbedingt zweimal hinschauen muss.“

Wie von Desso nicht anders zu erwarten, setzt Iconic ein Zeichen für Nachhaltigkeit: ausschließlich mit der EcoBase™ Rückenbeschichtung erhältlich, enthält die Teppichfliese 100 Prozent im Upcycle-Verfahren aufbereitetes Calciumcarbonat (Kreide) von niederländischen Trinkwasserunternehmen. Indem Iconic das Garn ECONYL® enthält, folgt die neue Teppichfliese der Cradle-to-Cradle®-Philosophie von Desso: das zu 100 Prozent recycelte Nylongarn besteht aus wiederverwerteten Abfallmaterialien wie Fischernetzen und gebrauchten Garnabfällen aus der Wiederaufbereitungsanlage Refinity® von Desso. „Bei Desso steht die Umwelt im zentralen Fokus. Vor diesem Hintergrund war es uns wichtig, dass Iconic standardmäßig mit der EcoBase™ Rückenbeschichtung ausgestattet ist, die im eigenen Herstellungsprozess von Desso zu 100 Prozent recycelt werden kann“, so Cammaert weiter.

Die Teppichfliese Iconic ist Cradle to Cradle® Silver zertifiziert. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass sie einen positiven Beitrag zu Umwelt und Gesundheit leistet und in einem schadstofffreien, geschlossenen Kreislauf recycelt werden kann.

Weitere Informationen zur Kollektion Essentials und anderen Desso-Kollektionen für das Objekt finden Sie unter www.dessocollections.com/essentials

Über Desso und Tarkett
Desso ist eine führende Marke für nachhaltige und innovative Teppichböden mit einer starken Marktposition bei Wirtschaftsunternehmen, im Bildungssektor, im Gesundheitswesen, bei Behörden, im privaten Wohnbereich sowie bei Hotels, Kreuzfahrtschiffen und Fluggesellschaften. Die Markenbotschaft von Desso ist, einzigartige Produkte zu entwickeln, die ein deutlich verbessertes Raumklima schaffen und sowohl Gesundheit als auch Wohlbefinden fördern. Dies wird durch sein Innovationsprogramm vorangetrieben, das auf den drei Säulen Kreativität, Funktionalität und Cradle to Cradle® (C2C) Design basiert und den Übergang zu einer regenerativen Kreislaufwirtschaft untermauert.

Seit dem 31. Dezember 2014 ist Desso Teil der Tarkett-Unternehmensgruppe. Tarkett ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich innovativer und nachhaltiger Lösungen für Fußböden und Sportbeläge, das im Jahr 2015 einen Nettoumsatz von 2,7 Mrd. Euro erwirtschaftete. Mit seiner breiten Produktpalette, darunter Vinyl, Linoleum, Teppichboden, Holz und Laminat, Kunstrasen und Sportböden, beliefert die Unternehmensgruppe Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit. Tarkett beschäftigt 12.000 Mitarbeiter und verfügt über 34 Industriestandorte. Das Unternehmen verkauft täglich 1,3 Millionen Quadratmeter an Bodenbelägen für Krankenhäuser, Schulen, Wohnungen, Hotels, Büros, Geschäfte und Sportplätze. Der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet, hat die Unternehmensgruppe eine Öko-Innovationsstrategie umgesetzt und fördert die Umstellung auf die Kreislaufwirtschaft. Tarkett ist an der Euronext Paris notiert (Abteilung A, Ticker TKTT, ISIN: FR0004188670). Weitere Informationen sind zu finden unter: www.tarkett.com

Kontakt
Desso GmbH
Swantje Kühn
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
+49 (0)1706360065
skuehn@desso.com
http://www.desso.de

Pressemitteilungen

Reveal – attraktive Flächenwirkung durch variierende Texturen

Kontrastreiche Teppichplanke von Desso verleiht Arbeitsplatz exklusiven Look

Desso, ein Unternehmen der Tarkett-Unternehmensgruppe, präsentiert mit Reveal eine neue Teppichfliese, die durch das Zusammenspiel unterschiedlicher Texturen, die im Tip-Shear-Verfahren hergestellt werden, ein exklusives Flächenbild erzeugt. Bei dieser Teppichfliese im Dielenformat (Planks) wird Schlingenware mit Veloursteppich in einem Produkt kombiniert. Reveal betont den Kontrast zwischen diesen beiden unterschiedlichen Texturen und erzeugt somit ein ausdrucksstarkes, interessantes Muster.

Unterschiedliche Texturen attraktiv vereint
Reveal ist im Dielenformat (100×25 cm) in 12 Farben, darunter acht neutralen Farbtönen und vier helleren Akzentfarben erhältlich. Die Teppichfliese wird richtungsgleich verlegt, was ein fließendes Oberflächenbild schafft. Alternativ lassen sich durch die Kombination zweier Farben klare Linien und Zonen erzeugen. Aufgrund seiner exklusiven und spannenden Optik eignet sich Reveal besonders für das anspruchsvolle Büro-Design.

Fokus Nachhaltigkeit
Reveal ist standardmäßig mit einer EcoBase™ Rückenbeschichtung ausgestattet, die im Upcycle-Verfahren aufbereitetes Calziumkarbonat (Kalk) niederländischer Trinkwasserunternehmen enthält. Die Rückenbeschichtung kann im Desso-eigenen Herstellungsprozess zu 100 % recycelt werden. Zusätzlich enthalten zehn der Farben 100 % ECONYL® Garn und die restlichen zwei Farben 75 % ECONYL® Garn. Dieses besteht vollständig aus recyceltem Nylon, das aus wiederverwerteten Abfallmaterialien wie Fischernetzen und Garnabfällen aus der Wiederaufbereitungsanlage Refinity® von Desso stammt. Planern eröffnen sich mit Reveal nicht nur neue Möglichkeiten der Bürogestaltung, sondern auch die Chance zu mehr Umweltschutz durch verantwortungsvollen Materialeinsatz.

Nähere Informationen zu Reveal und weiteren Kollektionen von Desso für den Objektbereich sind zu finden unter: www.desso.com

Über DESSO®
Desso ist ein weltweit agierendes Unternehmen der Tarkett-Unternehmensgruppe, welches Teppichböden, Teppichfliesen und Sportplatzbeläge herstellt und in mehr als 100 Ländern erfolgreich tätig ist. Die Produkte von Desso werden in Unternehmen, im Bildungssektor, Gesundheitswesen, in der Verwaltung, Privatwohnungen, sowie in Hotels, Kreuzfahrtschiffen, Luftfahrtlinien und bei führenden Fußballvereinen eingesetzt. Das Innovationsprogramm des Unternehmens basiert auf den drei Grundsätzen von Kreativität, Funktionalität und Cradle-to-Cradle®-Design.

Weitere Informationen sind zu finden unter: www.desso.de, http://www.hbi.de/kunden/desso oder www.twitter.com/dessogroup

Firmenkontakt
DESSO
Swantje Kühn
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
+49 (0)6233-81 1910
skuehn@desso.com
http://www.desso.com

Pressekontakt
HBI PR & MarCom
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 993887-35
Helen_Mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Von Mensch zu Mensch – Creativhotel Luise feiert 60 Jahre Jubiläum in Erlangen

Umweltfreundlich, sozial und kreativ geht Hotelierfamilie Förtsch in die Zukunft

Von Mensch zu Mensch - Creativhotel Luise feiert 60 Jahre Jubiläum in Erlangen

Umweltfreundliche und kreative Hoteliers: Ben (li) und Klaus Förtsch (Bildquelle: © Creativhotel Luise)

Erlangen, Deutschland – 60 Jahre Hotelgeschichte im Creativhotel Luise stehen auch stellvertretend für 60 Jahre erfolgreiche Entwicklung und Wachstum des Wirtschaftsstandorts Erlangen. Die Hotelierfamilie Förtsch hat sich mit ihrem Engagement in der Region über drei Generationen einen festen Platz im Herzen der Hugenottenstadt erobert. Seniorchef Klaus Förtsch, geboren 1954, ist Ökohotelier mit Leib und Seele. Das Leben als Gastgeber eines Familienhotels hat er von der Pike auf gelernt. Nach einer Kochlehre mit Gesellenzeit in verschiedenen Hotels in der Region Nürnberg stieg er mit 30 Jahren in den elterlichen Hotelbetrieb ein. Der Grundstein für das heutige Creativhotel Luise in der Sophienstraße 10 im Zentrum der Erlanger Geschäftswelt wurde von seinen Eltern Heinz und Marga Förtsch mit dem Neubau des Hotels Luise 1956 gelegt. Dank eines Grundstückstausches mit dem großen Nachbarn Siemens war genügend Platz vorhanden, um in 60 Jahren Hotelgeschichte die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Erlangen zu begleiten. Der Bedarf an Hotelzimmern wuchs in diesen Jahren ständig und damit auch das Hotel. Das „grüne“ Businesshotel in der Stadt hat heute 30 Mitarbeiter und 95 umweltfreundliche Gästezimmer. Seit 2014 leitet Ben Förtsch das Hotel. Mit ihm hat 2014 die dritte Generation das Hotelmanagement im Creativhotel Luise übernommen.

Jubiläumsjahr 2016 als Startschuss für Projekt „Das nachwachsende Hotelzimmer“

Jede Idee hat ihre Zeit: Gilt Klaus Förtsch als ein Ökopionier in der Hotelbranche, so beschreitet Sohn Ben im Jubiläumsjahr 2016 mit der Umsetzung des Projekts „Das nachwachsenden Hotelzimmer“ eine qualitativ neue Ebene für eine noch nachhaltigere Zukunft im Hotelbetrieb. „Unsere Vision lautet natürliche Verbundstoffe statt Sondermüll im Hotelzimmer der Zukunft einzusetzen“, so Förtsch.

Im Umweltschutz gehört das Creativhotel Luise in Erlangen seit 25 Jahren zu den Vorreitern und wurde bereits 1991 zum ersten Mal als „Umweltbewusster Hotel- und Gaststättenbetrieb“ mit der Goldmedaille der Bayerischen Ministerien für Wirtschaft und Umwelt ausgezeichnet. Viele weitere Ehrungen folgten bis heute. Das 3-Sterne-Superior Hotel bewirtet seine Gäste mit Vital-Frühstücksbuffet aus Bio- und Regionalanbau. Das Businesshotel ist als klimaneutrales Hotel seit 2010 mit dem CO2-Fußabdruck zertifiziert und bietet seinen Gästen klimaneutrale Übernachtungen. Als Teilnehmer im Pilotprojekt „Check-in Energieeffizienz“ der Deutschen Energie-Agentur (dena) steht die weitere Verbesserung der Energieeffizienz durch Gebäudesanierung auf der Agenda von Ben Förtsch.

Vision für nachhaltigere und sozialverträglichere Standards in der Hotelbranche

Mit der Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“, der freiwilligen sozialen Verpflichtung als Mitglied der Initiative der „Klima-Hotels“, bekennt sich Familie Förtsch als fairer Arbeitgeber. Soziale Verantwortung und Wertschätzung für die vielen langjährigen Mitarbeiter und persönliche Ansprache der zahlreichen Hotelgäste, die teils schon Jahrzehnte Stammgäste sind, machen die Persönlichkeit des Familienhotels aus. „Der Mensch kommt bei uns immer zuerst: Soziale Verantwortung bedeutet Denken in Generationen, aber auch hohe Personalkosten. Bei uns sind auch die Reinigungskräfte selbstverständlich fest angestellt“, so der der 27-jährige Hotelier Förtsch. „Wir engagieren uns zu 100 Prozent aus der inneren Überzeugung und der Vision heraus, langfristig einen nachhaltigeren und sozialverträglicheren Standard in der Hotelbranche zu setzen“, so Förtsch. Mehr Informationen auf http://www.hotel-luise.de

Interview: „Vom belächelten „Grünen Spinner“ zum ausgezeichneten Ökopionier“ mit Unternehmer und Hotelier Klaus Förtsch über die Meilensteine in der 60-jährigen Hotelgeschichte und über die Umsetzungsmöglichkeiten von Nachhaltigkeit im Wandel der Zeit: http://www.pr-terminal.com/de/pressreleases/show/18781/vom-belchelten-grnen-spinner/

Interview Andrea Lachmuth, PR-Beratung 21

Über das Creativhotel Luise
Das 3-Sterne-Superior-Hotel Creativhotel Luise© hat 95 Zimmer und wird als Business- und Stadthotel in Erlangen in dritter Generation von Ben Förtsch gemeinsam mit Vater Klaus Förtsch geführt. In der WellnessOase Lunyu gibt es Saunen, Fitness und Massagen. Das Vital-Frühstücksbuffet ist aus Bio- und Regionalanbau. Bereits seit 1991 wird das Engagement des „Naturhotels in der Stadt“ im Bereich „Umweltbewusster Hotel- und Gaststättenbetrieb“ regelmäßig mit der Goldmedaille der Bayerischen Ministerien für Wirtschaft und Umwelt ausgezeichnet. Creativhotel Luise ist Mitglied bei Viabono©, der Dachmarke für umweltfreundliches Reisen, und Gastgeberhotel in der Initiative Klima-Hotels©. Mit der Energieeffizienzklasse A gehört es zu den umweltfreundlichsten Hotels in Deutschland. Seit 2010 ist das Creativhotel Luise ein klimaneutrales Hotel, seit Mai 2015 ist es mit einem positiven CO2-Fußabdruck als erstes Hotel weltweit klimapositiv zertifiziert. 2011 erhielt das Hotel den „Europäischen Award für nachhaltigen Tourismus“ (VESTAs), seit 2014 trägt es die Auszeichnung „TripAdvisor-Öko-Spitzenreiter (Platin)“ und gehörte zu den Nominierten der GreenTec Awards 2015. Creativhotel Luise ist Teilnehmer im Pilotprojekt „Check-in Energieeffizienz“ der Deutschen Energie-Agentur (dena). Mehr Informationen unter www.hotel-luise.de

Firmenkontakt
Hotel Luise GmbH
Ben Förtsch
Sophienstr. 10
91052 Erlangen
+49 (0) 9131 122 – 0
info@hotel-luise.de
http://www.hotel-luise.de

Pressekontakt
PR-Beratung 21
Andrea Lachmuth
Obere Heide 16
91056 Erlangen
+49(0)9131-9334210
andrea.lachmuth@pr-beratung21.de
http://www.pr-beratung21.de

Pressemitteilungen

Ruhe und Spiel mit feinen Farbnuancen – Natural Nuances von Desso

Der Teppichhersteller Desso – Teil der Tarkett-Unternehmensgruppe – stellt seine neue Kollektion Natural Nuances vor. Mit einem beeindruckenden Sortiment an 48 Grau- und Beigetönen, bietet Natural Nuances den idealen Hintergrund für fein abgestimmte Farbakzente und schafft eine ruhige, minimalistische Atmosphäre.

Natural Nuances: eine breite Palette an Farbtönen
Die Kollektion Natural Nuances von Desso wurde entwickelt, um moderne urbane Innenräume mit subtilem Charakter in fein abgestimmten Tönen zu gestalten. Sie bildet die perfekte Ergänzung zu industriellen Baustoffen wie Beton und Stahl.

Innovation beginnt im Design Center von Desso
Die Auswahl an 48 Farben ist das Ergebnis einer breit angelegten Farbstudie im Design Center™ von Desso. Ludwig Cammaert, Design & Technical Development Director bei Desso, erklärt: „Das Ziel bei der Entwicklung von Natural Nuances ist es, ein breites Sortiment an neutralen Farben zur Verfügung zu stellen, das einen möglichst großen gestalterischen Freiraum bietet. Genau dies hatten sich Architekten und Designer in zahlreichen Gesprächen von einer neuen Kollektion gewünscht.“

Mit Natural Nuances können Architekten und Designer genau den gewünschten Ton wählen, der optimal in das übergreifende Raumkonzept passt. Durch die Kombination unterschiedlicher Farbtöne in einem Raum oder Gebäude lassen sich sowohl subtile als auch stärkere Akzente setzen.

Positiver Beitrag zum Umweltschutz
Die Kollektion Natural Nuances reflektiert den aktuellen Trend nach einem fairen, transparenten und verantwortungsvolleren Materialeinsatz. Die breite Farbpalette ist aus ECONYL® Garn hergestellt, einem zu 100 % recycelten Nylon, das aus wiederverwerteten Abfallmaterialien wie Fischernetzen und Garnabfällen aus der Wiederaufbereitungsanlage Refinity® von Desso stammt.

Einige der Farbtöne verfügen über eine EcoBase™ Rückenbeschichtung, die im Upcycle-Verfahren aufbereitetes Calciumcarbonat (Kalk) niederländischer Trinkwasserunternehmen enthält. Die Rückenbeschichtung kann im Desso-eigenen Herstellungsprozess zu 100 % recycelt werden. Zusätzlich sind auf Anfrage alle Farbtöne von Natural Nuances mit EcoBase™ Rückenbeschichtung verfügbar. Die Kollektion weist – wie alle Kollektionen von Desso – eine Cradle to Cradle® Silber- oder Bronze-Zertifizierung auf. Die Teppichfliesen leisten damit einen positiven Beitrag zu Umwelt und Gesundheit. Sie wurden so entworfen, dass sie in einem schadstofffreien, geschlossenen Kreislauf wiederverwertbar sind.

Besuchen Sie Desso auf der Orgatec vom 25. bis 29.10.2016 in Halle 9.1, Stand A049.

Über DESSO®
Desso ist ein weltweit agierendes Unternehmen der Tarkett-Unternehmensgruppe, welches Teppichböden, Teppichfliesen und Sportplatzbeläge herstellt und in mehr als 100 Ländern erfolgreich tätig ist. Die Produkte von Desso werden in Unternehmen, im Bildungssektor, Gesundheitswesen, in der Verwaltung, Privatwohnungen, sowie in Hotels, Kreuzfahrtschiffen, Luftfahrtslinien und bei führenden Fußballvereinen eingesetzt.

Desso hat es sich zum Ziel gesetzt, einzigartige Produkte zu entwickeln, die ein deutlich verbessertes Raumklima schaffen und sowohl Gesundheit als auch Wohlbefinden der Menschen unterstützen. Dies wird durch das Innovationsprogramm des Unternehmens vorangetrieben, das auf den drei Grundsätzen von Kreativität, Funktionalität und Cradle-to-Cradle®-Design basiert und den Übergang zu einer regenerativen Kreislaufwirtschaft untermauert.

Weitere Informationen sind zu finden unter:
www.desso.de
www.twitter.com/dessogroup
http://www.hbi.de/kunden/desso

Firmenkontakt
DESSO
Swantje Kühn
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
+49 (0)1706360065
skuehn@desso.com
http://www.desso.de

Pressekontakt
HBI PR & MarCom
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 993887-35
Helen_Mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Preview: Desso auf der Orgatec 2016

Intuitiv, kreativ, nachhaltig: Desso präsentiert Natural Nuances und neue Teppichfliesen Jeans und Ridge der Kollektion Essentials

Desso, ein Unternehmen der Tarkett-Unternehmensgruppe, geht zur diesjährigen Orgatec vom 25. bis 29.10.2016 in Köln gleich mit drei neuen Produkten an den Start: das Produkt Natural Nuances sowie Jeans und Ridge als neueste Erweiterungen der Kollektion Essentials. Unter dem Motto „Creating intuitive Space“ stellt der Teppichfliesen-Spezialist in Halle 9.1, Stand A049 seine nachhaltigen, designstarken Kollektionsneuheiten für moderne Arbeitswelten vor. Durch die Kombination von Farben und Textur lassen sich je nach Aufgabe und Funktion Arbeitsbereiche unterschiedlich gestalten, abtrennen oder miteinander verbinden. Natural Nuances sowie Ridge und Jeans aus der Kollektion Essentials ermöglichen die Gestaltung von Arbeitsumgebungen, in denen sich Mitarbeiter nicht nur wohlfühlen, sondern sich auch besser konzentrieren und intuitiv orientieren können.

Natural Nuances: Ruhe und subtiles Spiel mit Nuancen
Mit Natural Nuances begegnet Desso dem Trend zu offenen Bürolandschaften und Raum-in-Raum-Lösungen im Großraumbüro. Durch die Auswahl an 48 neutralen und grauen, fein aufeinander abgestimmten Tönen erhalten Designer und Architekten einen einzigartigen Freiraum in der Gestaltung. Die breite Farbpalette macht es leicht, den perfekten Ton zu finden, welcher genau in das übergreifende Raumkonzept passt. In der Verlegung lassen sich mit kontrastreicheren Mustern und unterschiedlichen Farbzonen individuelle Flächen definieren. Natural Nuances schafft eine ruhige, minimalistische Atmosphäre, die kreatives und konzentriertes Arbeiten fördert. Je nach ausgewählter Farbe weist die Teppichfliese eine Cradle to Cradle® Silber- oder Bronze-Zertifizierung auf und leistet so einen deutlichen Beitrag zum nachhaltigen und anspruchsvollen Materialeinsatz. Natural Nuances ist das Ergebnis intensiver Entwicklungsarbeit und Farbstudien im Desso-Design Center.

Essentials: Authentizität und Individualität im Büro
Für ein kreatives und inspirierendes Arbeitsumfeld hat Desso Erweiterungen zu Essentials entworfen: Die Kollektion befasst sich mit dem eigentlichen Wesen von Designs und steht besonders für Qualität, Authentizität, gemeinschaftliche Werte und Nachhaltigkeit. Verschiedene Farben und Strukturen bieten unterschiedlichste Dessins.

Die neuartige Teppichfliese Jeans reflektiert das Lebens- und Arbeitsgefühl innovativer, dynamischer Unternehmen. Für den Ausdruck der eigenen Unternehmensidentität stehen sechs Interpretationen im Denim-Look zur Verfügung. Ridge hingegen zeichnet sich durch eine feine Struktur mit geringem Garnkontrast aus und strahlt Ruhe und Natürlichkeit aus. Durch die klare Wirkung und den sehr guten Kantenschluss lassen sich die modernen Teppichfliesen mit jedem Interieur und von kleineren Gemeinschaftsräumen bis hin zu Open-Space-Bereichen kombinieren. Zur Auswahl stehen insgesamt acht neutrale und vier Akzent-Farben.

Sowohl Jeans als auch Ridge sind Cradle to Cradle® Silber-zertifiziert und leisten damit einen positiven Beitrag zu Umwelt, Gesundheit und Wohlbefinden im Büro.

AirMaster® EcoBase® SoundMaster®: die Gesundheit im Blick
Im Bereich Funktionalität und Raumgesundheit zeigt Desso auf der Orgatec seine feinstaubbindende Teppichfliese AirMaster® Sphere in Kombination mit der nachhaltigen EcoBase™-Rückenbeschichtung und SoundMaster®. Indem der SoundMaster®-Rücken Schallabsorption und Trittschalldämmung optimiert und den Nachhalleffekt positiv beeinflusst, unterstützt er eine verbesserte Raumakustik. Verbunden mit der besonders hohen Feinstaubbindung des AirMasters® trägt dieser Bodenbelag zu einer gesunden, produktiven und ruhigen Umgebung im Büro bei.

Über DESSO®
Desso ist ein weltweit agierendes Unternehmen der Tarkett-Unternehmensgruppe, welches Teppichböden, Teppichfliesen und Sportplatzbeläge herstellt und in mehr als 100 Ländern erfolgreich tätig ist. Die Produkte von Desso werden in Unternehmen, im Bildungssektor, Gesundheitswesen, in der Verwaltung, Privatwohnungen, sowie in Hotels, Kreuzfahrtschiffen, Luftfahrtslinien und bei führenden Fußballvereinen eingesetzt.

Desso hat es sich zum Ziel gesetzt, einzigartige Produkte zu entwickeln, die ein deutlich verbessertes Raumklima schaffen und sowohl Gesundheit als auch Wohlbefinden der Menschen unterstützen. Dies wird durch das Innovationsprogramm des Unternehmens vorangetrieben, das auf den drei Grundsätzen von Kreativität, Funktionalität und Cradle-to-Cradle®-Design basiert und den Übergang zu einer regenerativen Kreislaufwirtschaft untermauert.

Weitere Informationen sind zu finden unter: www.desso.de oder http://www.hbi.de/kunden/desso

Kontakt
Desso GmbH
Swantje Kühn
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
+49 (0)1706360065
skuehn@desso.com
http://www.desso.de

Pressemitteilungen

DESSO: „goldener“ Meilenstein für Cradle-to-Cradle®-Design-Kollektion

Einzigartige „Gold-Kollektion“ gewinnt als erste Teppichkollektion prestigeträchtige Auszeichnung

Frankenthal, 8. Juni 2016 – Desso, Teil der Tarkett-Unternehmensgruppe, ist weltweit der erste Teppichhersteller, der mit einer Cradle-to-Cradle®-Gold-Zertifizierung für eine komplette Teppichfliesen-Kollektion ausgezeichnet wurde. Die „Gold-Kollektion“ ist eines von nur einer Handvoll von Produkten oder Produktgruppen, die bisher diese Zertifizierung erhielten. Zu der Vielzahl von Vorteilen, die die Kollektion bietet, zählen: 100 Prozent positiv bewertete Materialien[1]; 100 Prozent wiederverwertetes ECONYL® Garn; durchschnittlich 80 Prozent wiederverwertbare[2] Materialien; durchschnittlich 52 Prozent recycelte Materialien; sehr niedrige VOC-Emissionen[3].

Als das Ergebnis von sieben Jahren intensiver Entwicklungsarbeit erfüllt die „Gold-Kollektion“ höchste Ansprüche an Nachhaltigkeit und Design. Für diese richtungsweisende Kollektion wurde Desso jüngst für den renommierten Mixology Award in der Kategorie Umwelt und Nachhaltigkeit nominiert. Der von Mix Interiors, der führenden, englischen Zeitschrift für Bürogestaltung vergebene Award honoriert dynamische und innovative Entwicklungen in der Innenarchitektur-Community. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt im Rahmen eines Festakts am 23. Juni in London.

Nachhaltiges Design: Maßnahmen ergreifen und neue Entdeckungen machen
Seit 2008 arbeitet Desso an einem Ansatz, der auf den Cradle to Cradle®-Prinzipien basiert. Das Unternehmen entwickelt Produkte nach dem Prinzip „Design for Disassembly“ (DFD, Design für Demontage)[4]. Indem positiv bewertete Materialien verwendet werden, lässt sich das Recycling sicherer und effektiver durchführen. Das oberste Ziel: ein völlig umweltfreundliches Herstellungsverfahren im Sinne der Kreislaufwirtschaft, bei dem die Waren auf gesunde Art und Weise ständig recycelt werden ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

„Die „Gold-Kollektion“ ist ein wichtiger Meilenstein für uns“, so Roland Jonkhoff, Managing Director von Desso und Vizepräsident Carpet EMEA, Tarkett. „Bei nachhaltigem Design geht es nicht nur darum, Maßnahmen zu ergreifen – es geht auch darum, auf diesem Weg Neues zu entdecken. Die letzten Jahre waren von Erfolgen, aber auch Herausforderungen geprägt. Das Resultat dieser Arbeit lässt sich jetzt sehen: Wir haben eine sehr erfolgreiche erste „goldene“ Kollektion geschaffen und dabei viel wertvolles Wissen und Erfahrungen gewonnen.“

Gold-Kollektion: schön und nachhaltig
Die „Gold-Kollektion“ besteht aus bereits existierenden Desso-Designs: Tweed Gold, Sand Gold, Reclaim Ribs Gold und Fields Gold. Diese Kollektionen eigneten sich wegen ihrer großen Beliebtheit am besten für ein Gold-Upgrade. Ein weiterer, für die Auswahl entscheidender Gesichtspunkt waren die Garnzusammensetzung und Rückenbeschichtung, die gemäß den Cradle to Cradle®-Prinzipien wiederverwertbar sein müssen.

„Wir verwenden ECONYL®-Garne von Aquafil, einer Garnart aus 100 Prozent wiederverwertetem Nylon“, erklärt Ludwig Cammaert, Director Design & Technical Development bei Desso. Für die EcoBase™ Rückenbeschichtung verarbeitet Desso aufbereitetes Kalziumkarbonat (Kalk) des niederländischen Trinkwasserunternehmens Brabant Water. „Für den Wasserversorger ist dies ein Restprodukt, für uns ist es ein wertvoller Rohstoff“, fügt Cammaert hinzu.

Nicht alle Farben erfüllen die strengen Kriterien einer Gold-Zertifizierung, weshalb Desso sechs neue Farben auf Basis von Braun-, Grau- und Rot-Tönen entwickelt hat, die in den Standard-Kollektionen nicht enthalten sind. „Auf längere Sicht soll die Verwendung dieser Inhaltsstoffe zum absoluten Standard für all unsere Produkte werden“, so Cammaert weiter.

Teppich mit mehreren Lebenszyklen
Das Entwerfen der „Gold-Kollektion“ ist eine wichtige technische Entwicklung für Desso. Während des gesamten Designprozesses standen Gesundheit und Umwelt im Mittelpunkt. Dies bedeutet den Einsatz gesunder Materialien, ein verantwortungsbewusstes Wassermanagement, soziale Verantwortung, die Nutzung erneuerbarer Energie sowie die Wiederverwendung von Materialien.

Neben der diffizilen Frage der Farbauswahl stellte sich eine weitere Herausforderung. „Die Teppichfliesen sind derart entworfen, dass sich die Materialien für einen weiteren Lebenszyklus trennen lassen. Allerdings konnten wir kein Unternehmen finden, das diesen Prozess für uns übernahm – also haben wir dies selbst in die Hand genommen“, kommentiert Jonkhoff.

Um den Kreislauf zu schließen, hat Desso im Jahr 2009 eine Technologie entwickelt, um gebrauchte Materialien zu trennen. Im Rahmen seiner Restart® Initiative nimmt Desso alte Teppiche zurück und trennt mithilfe seines sogenannten Refinity® Verfahrens die obere Schicht aus dem Teppichrücken. Das auf diese Weise gewonnene Material geht anschließend an das Unternehmen Aquafil zur Herstellung neuer Garne zurück. Die EcoBase™ Rückenbeschichtung kann so zu 100 Prozent im eigenen Produktionsprozess von Desso recycelt werden.

„Die Einführung der „Gold-Kollektion“ ist ein wichtiger Schritt in einem Herstellungsprozess, der so wenige Primärrohstoffe wie möglich erfordert und nur ein Minimum an Abfall erzeugt. Unser Ziel ist es, in einem kontinuierlichen, schadstofffreien und geschlossenen Kreislauf Produkte mit mehr als einem Lebenszyklus herzustellen. Mit dieser Kollektion haben wir bewiesen, dass wir beim Crade to Cradle®- Produktdesign an der Spitze der Innovation stehen – und das ist etwas, worauf wir wirklich stolz sind“, fügt Jonkhoff hinzu.

Über DESSO®
Desso ist ein weltweit agierendes Unternehmen der Tarkett-Unternehmensgruppe, welches Teppichböden, Teppichfliesen und Sportplatzbeläge herstellt und in mehr als 100 Ländern erfolgreich tätig ist. Die Produkte von Desso werden in Unternehmen, im Bildungssektor, Gesundheitswesen, in der Verwaltung, Privatwohnungen, sowie in Hotels, Kreuzfahrtschiffen, Luftfahrtslinien und bei führenden Fußballvereinen eingesetzt.

Desso hat es sich zum Ziel gesetzt, einzigartige Produkte zu entwickeln, die ein deutlich verbessertes Raumklima schaffen und sowohl Gesundheit als auch Wohlbefinden der Menschen unterstützen. Dies wird durch das Innovationsprogramm des Unternehmens vorangetrieben, das auf den drei Grundsätzen von Kreativität, Funktionalität und Cradle-to-Cradle®-Design basiert und den Übergang zu einer regenerativen Kreislaufwirtschaft untermauert.

Weitere Informationen sind zu finden unter: www.desso.de oder http://www.hbi.de/kunden/desso

Kontakt
Desso GmbH
Swantje Kühn
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
+49 (0)1706360065
skuehn@desso.com
http://www.desso.de

Pressemitteilungen

Neue Desso Kollektion Essentials besticht durch klares Design

Frankenthal, 2. Juni 2016 – Desso, ein Unternehmen der Tarkett-Unternehmensgruppe, stellt „Essentials“ vor – eine neue Produktreihe seiner Carpetecture® Kollektion, die sich mit ihrem ikonischen, schlichten Design voll und ganz auf das Wesentliche konzentriert.

Mit Essentials präsentiert Desso eine pure und elegant reduzierte Kollektion als Hommage an Teppichböden in klassischem Design. Damit reagiert Desso auf Studien, die zunehmend betonen, wie wichtig es ist, unnötige Ablenkungen am Arbeitsplatz zu vermeiden.

Ron Friedman[1], Autor von „Best Place to Work“ und Experte in den Bereichen Motivation, Kreativität, Neurowissenschaften und Management, erklärt: „Wenn unser Büro vollgepackt mit Ablenkungen ist, verbrauchen wir genau die mentalen Ressourcen, die wir benötigen, um klar denken zu können.“ Die Essentials-Kollektion – mit ihrem klaren und schlichten Design – ist eine ideale Bodenbelagslösung für den gesunden und kreativen Arbeitsplatz, der Freiraum für Konzentration und Ideen schafft.

Mit zwei unterschiedlichen Themen – Traverse und Edges – kombinieren die Designs der Kollektion klassische Teppichstrukturen und Farben mit klaren Linien. Sie erinnern an Designikonen, während sie gleichzeitig einen individuellen und besonderen Bodenbelag schaffen. Essentials vereint so das Beste aus beiden Welten: die Kollektion ist von klassischen Designs inspiriert und bietet zugleich alle Möglichkeiten einer zukunftsweisenden Gestaltung.

Inspiriert von der Moderne verwendet Traverse einfache, diagonale Linien und verschiedene Farbtöne, um dem Boden Bewegung zu verleihen, die sich je nach Blickwinkel subtil wandelt. Designer und Architekten können klassische Fischgrät- und Block-Muster wählen. Traverse ist in 15 ausdrucksstarken Farben erhältlich, die eine Fülle von kreativen Optionen bieten, um individuelle Arbeitsbereiche zu gestalten.

Inspiriert von zeitlosen Stoff-Designs verleiht Edges dem Boden taktile Anmutung und bietet zwei unterschiedliche Muster, die dem Stil und Rhythmus eines jeden Raums gerecht werden. Edges Large ist ein ausdrucksstarkes Design mit traditioneller Köperbindung und diagonal parallelen Rippen, die auch auf großen Flächen wirken. Edges Small ist ein filigranes Muster, das die zarte unregelmäßige Schönheit handgewebter Textilien widerspiegelt und sich somit bestens für feine Details eignet. Beide Designs sind in sechs gemeinsamen Farbkombinationen erhältlich. Edges Small bietet sechs weitere, speziell ausgewählte Farben, um die gemeinsame Palette zu ergänzen. Beide Designs ermöglichen sowohl in Kombination als auch einzeln eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten.

Das zeitlose, klare Design der Essentials-Kollektion ist standardmäßig mit einer EcoBase™ Rückenbeschichtung ausgestattet, die im Upcycle-Verfahren aufbereitetes Calciumcarbonat (Kalk) niederländischer Trinkwasserunternehmen enthält. Die Rückenbeschichtung kann im eigenen Herstellungsprozess von Desso zu 100 Prozent recycelt werden. Alle Produkte der Kollektion sind Cradle-to-Cradle® Silber-Zertifiziert und leisten damit einen positiven Beitrag zu Umwelt und Gesundheit. Sie lassen sich in einem schadstofffreien geschlossenen Kreislauf recyceln.

Darüber hinaus enthält die Essentials-Kollektion ECONYL® Garn, ein zu 100 Prozent recyceltes Nylon, das aus wiederverwerteten Abfallmaterialien wie Fischernetzen und Garnabfällen aus der Refinity® Anlage von Desso stammt.

Weitere Informationen zu der Essentials-Kollektion finden Sie im aktuellen Carpetecture® Magazine unter: http://essentials.dessocarpetecturemagazine.com/#home

Über DESSO®
Desso ist ein weltweit agierendes Unternehmen der Tarkett-Unternehmensgruppe, welches Teppichböden, Teppichfliesen und Sportplatzbeläge herstellt und in mehr als 100 Ländern erfolgreich tätig ist. Die Produkte von Desso werden in Unternehmen, im Bildungssektor, Gesundheitswesen, in der Verwaltung, Privatwohnungen, sowie in Hotels, Kreuzfahrtschiffen, Luftfahrtslinien und bei führenden Fußballvereinen eingesetzt.

Desso hat es sich zum Ziel gesetzt, einzigartige Produkte zu entwickeln, die ein deutlich verbessertes Raumklima schaffen und sowohl Gesundheit als auch Wohlbefinden der Menschen unterstützen. Dies wird durch das Innovationsprogramm des Unternehmens vorangetrieben, das auf den drei Grundsätzen von Kreativität, Funktionalität und Cradle-to-Cradle®-Design basiert und den Übergang zu einer regenerativen Kreislaufwirtschaft untermauert.

Weitere Informationen sind zu finden unter: www.desso.de oder http://www.hbi.de/kunden/desso

Kontakt
Desso GmbH
Swantje Kühn
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
+49 (0)1706360065
skuehn@desso.com
http://www.desso.de

Pressemitteilungen

Tarkett – Aktiver Beitrag zur Architekturbiennale

Paris, 31. Mai 2016 – Tarkett, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich innovativer und nachhaltiger Lösungen für Fußböden und Sportbeläge, leistet einen aktiven Beitrag zur 15. Internationalen Architekturbiennale Venedig vom 28. Mai bis 27. November 2016. Tarkett arbeitet mit dem Cradle to Cradle®-Mitbegründer Prof. Dr. Michael Braungart zusammen, der vom Kurator Alejandro Aravena dazu eingeladen wurde, eine inspirierende Kunstinstallation mit dem Titel „Celebrating our human footprint: A building like a tree – A city like a forest“ zu präsentieren. Die Installation befindet sich im Zentralen Pavillon – Giardini.

Die Internationale Architekturbiennale ist ein hochkarätiges Event in den Bereichen Kunst und Architektur. Architekten aus der ganzen Welt werden ihre Sichtweisen und neuen Ideen vorstellen, wie sich die komplexen und sich stetig ändernden Herausforderungen meistern lassen, denen wir heute und morgen begegnen. Das Thema der diesjährigen Ausstellung lautet „Reporting from the Front“ und konzentriert sich darauf, die Qualität der gebauten Umwelt und damit unsere Lebensqualität zu verbessern.

Heute sind Gebäude die größte Abfallquelle auf unserem Planeten. Die von Prof. Dr. Michael Braungart geleitete EPEA Internationale Umweltforschung GmbH (Environmental Protection Encouragement Agency) wird auf der Biennale zeigen, wie man „traditionelle“ Architektur und Gebäude transformieren kann, sodass sie wie Bäume „funktionieren“. Die Cradle to Cradle®-Philosophie ermöglicht es, konventionelles Architekturdesign in Gebäude mit einem vorteilhaften ökologischen Fußabdruck umzuwandeln. Die von den vielen nützlichen Eigenschaften von Bäumen inspirierten Cradle to Cradle®-Prinzipien haben zum Ziel, Gebäude zu planen, die sich positiv auf Mensch und Umwelt auswirken.

Dieses Konzept passt perfekt in die Strategie von Tarkett, Produkte zu konzipieren, zu entwickeln und herzustellen, die zu Wohlbefinden und Lebensqualität beitragen. Seit 2011 befindet sich Tarkett auf dem Übergang zur Kreislaufwirtschaft nach den Cradle to Cradle®-Prinzipien. PVC wurde gemäß den Cradle to Cradle®-Prinzipien für einen Übergangszeitraum als akzeptabel eingestuft[1], sofern es in langlebigen Gütern wie z. B. Bodenbelägen zum Einsatz kommt, mit unschädlichen Materialien entworfen wird und eine steuerbare Recycling-Kette für die gebrauchten Produkte vorhanden ist.

Als Pionier in der Branche ist Tarkett bereits dazu übergegangen, nur noch phthalatfreie Weichmacher an all seinen europäischen und nordamerikanischen Produktionsstätten für PVC Böden einzusetzen. In der Umsetzung seiner Strategie zum Einsatz nachhaltiger Ökoinnovationen stellt Tarkett nur noch Böden mit äußerst niedrigen VOC-Emissionen[2] her und trägt somit zur Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen bei. Zusätzlich hat Tarkett sein ReStart®-Programm eingeführt, das darauf zielt, Produkte und Materialien am Ende ihrer Nutzungsdauer zu sammeln, zu recyceln und wieder in den Herstellungszyklus zurück zu führen.

Um auf den verantwortungsvollen Einsatz von PVC aufmerksam zu machen, hat Tarkett für die Installation von EPEA auf der 15. Internationalen Architekturbiennale Venedig einen recycelbaren Vinylboden mit phthalatfreier Technologie bereitgestellt. Zudem wird sich das Unternehmen für die Dauer der Ausstellung aktiv an verschiedenen Events in Zusammenhang mit Cradle to Cradle® beteiligen.

„Die Teilnahme an der Architekturbiennale ist ein weiterer, bedeutender Schritt in unserem Engagement, die Notwendigkeit eines verantwortungsvollen Einsatzes von PVC in der gebauten Umwelt hervorzuheben. Wir sind fest davon überzeugt, dass unsere Arbeit nach den Cradle to Cradle®-Prinzipien uns maßgeblich dabei geholfen hat, unser Unternehmen weiter nach einem noch kooperativeren Modell der Kreislaufwirtschaft umzuformen. Wir hoffen, dass dies andere dazu inspirieren wird, einen ähnlichen Weg einzuschlagen“, kommentiert Michel Giannuzzi, CEO von Tarkett.

Prof. Dr. Michael Braungart, Gründer und Leiter der EPEA, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass sich Tarkett dazu entschlossen hat, einen aktiven Beitrag zu unserer Installation und zu dieser wichtigen Debatte zu leisten. Die Strategie des Unternehmens steht mit den Cradle to Cradle®-Prinzipien voll und ganz im Einklang. Tarkett ist in der Tat ein Beispiel, wie PVC auf verantwortungsvolle Weise eingesetzt werden kann. Seine Leistungen in diesem Bereich sind beeindruckend. Dennoch müssen wir uns auch dessen bewusst sein, dass dies ein Weg ist, auf dem man nicht von Anfang an perfekt sein muss. Es geht vielmehr darum, herauszufinden, wo man steht und wo man hin will. Aus diesem Grund ist Tarkett so interessant, weil es eine langfristige Vision und Strategie verfolgt.“

Weitere Informationen zur Internationalen Architekturbiennale finden Sie unter http://www.labiennale.org/en/architecture/index.html

Photo-Download: http://www.hbi.de/uploads/media/Tarkett_auf_der_Architekturbiennale_Venedig_2016.jpg

Über Tarkett
Tarkett ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich innovativer und nachhaltiger Lösungen für Fußböden und Sportbeläge, das im Jahr 2015 einen Nettoumsatz von 2,7 Milliarden Euro erwirtschaftet hat. Mit seiner breiten Produktpalette, darunter Vinyl, Linoleum, Teppichboden, Holz und Laminat, Kunstrasen und Laufbahnen für Athleten beliefert die Unternehmensgruppe Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit. Tarkett beschäftigt 12.000 Mitarbeiter und verfügt über 34 Industrieanlagen. Das Unternehmen verkauft jeden Tag 1,3 Millionen Quadratmeter an Bodenbelägen für Krankenhäuser, Schulen, Wohnungen, Hotels, Büros, Geschäfte und Sportplätze. Die Unternehmensgruppe hat sich einer nachhaltigen Entwicklung verpflichtet, eine Öko-Innovationsstrategie umgesetzt und fördert die Umstellung auf die Kreislaufwirtschaft. Tarkett ist an der Euronext Paris notiert (Abteilung A, Ticker TKTT, ISIN: FR0004188670) gelistet. www.tarkett.com.

Kontakt
Tarkett Holding GmbH
Tanja Ofer
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
+49 (0)6233 81 0
+49 (0)6233 81 1688
tanja.ofer@tarkett.com
www.tarkett.com