Tag Archives: CSR

Pressemitteilungen

CHARITY-AKTIONEN: FÜR EDENRED EINE HERZENSANGELEGENHEIT

Soziales und gesellschaftliches Engagement ist seit jeher fest in der Unternehmens-DNA von Edenred verankert. Edenred Heroes, Edenraid, Ideal Day: Mit diesen drei Projekten zeigen die Mitarbeiter dieses Jahr erneut hohen Einsatz bei Charity-Aktionen. Zudem organisierten sie anlässlich des bundesweiten Diversity Tages im Mai ein Diversity-Picknick und machten so die Vielfalt in ihrem Unternehmen erlebbar.

Edenred Heroes Challenge: Verborgene Helden gesucht
Im Seniorenheim vorlesen, gemeinsame Kochabende mit Flüchtlingen, ein Biotop pflegen: Ehrenamtliches Engagement hat viele Facetten und lebt von dem Einsatz der Menschen, die ihre freie Zeit dafür investieren. Genau diese Menschen möchte die Edenred Group mit ihrer Edenred Heroes Challenge würdigen. Bei dem unternehmensweiten Wettbewerb werden derzeit diejenigen Mitarbeiter gesucht, die lokale Projekte einer Organisation oder NGO unterstützen. In Kooperation mit dem NGO Le Project Imagine wählt Edenred unter allen Mitarbeitern fünf ehrenamtliche „Heroes“ aus, deren Organisation mit je 5.000 Euro unterstützt wird.

Edenraid: Mit Sport Gutes tun
Die Edenred Group verbindet Spenden mit Fitness. Bei der weltweiten Sport-Challenge Edenraid von September bis November werden alle Mitarbeiter aufgerufen durch walken, joggen, spazieren gehen, Rad fahren oder schwimmen Kilometer zu sammeln. Diese werden via App getrackt und jeder Kilometer zahlt als Spende von einem Euro auf das Spendenkonto ein. Das Ziel: 350.000 km, die im Zeitraum von rund vier Wochen ab dem 16. September durch den sportlichen Einsatz der Mitarbeiter erreicht werden. Was das Team besonders motiviert, ist die Spendensumme in Höhe von 35.000 Euro, die beim Erreichen der 350.000 km an die Make-A-Wish® Foundation geht, die schwer kranken Kindern Herzenswünsche erfüllt.

People, Progress, Planet: Engagement für eine bessere Welt
Beim jährlichen Ideal Day engagieren sich alle 8.500 Mitarbeiter der Edenred Group weltweit für die Gesellschaft (Ideal People), den Fortschritt (Ideal Progress) und die Umwelt (Ideal Planet). Das Edenred-Team aus München fokussierte sich zum Aktionstag am 19. Juni auf den Umweltschutz, indem sie sich aktiv für den Erhalt des Giesinger Grünspitz einsetzten. Diese 2.000 qm große Grünfläche wird dank des Münchner Green City e.V. zu einem sozialen Begegnungsraum in der bayerischen Hauptstadt gestaltet. „Einen Grillplatz pflastern, einen Pflanztrog bauen oder Sitzmöbel streichen: Unsere Mitarbeiter haben bei verschiedensten Aktivitäten fleißig mit angepackt. Neben diesem Engagement unseres Teams unterstützen wir Green City e.V. mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro“, freut sich Christian Aubry, Geschäftsführer von Edenred Deutschland.

Diversity Picknick: Vielfalt erlebbar machen
Bereits 2012 hat Edenred die Charta der Vielfalt unterschrieben – eine Initiative, die Diversity in der Arbeitswelt fördert. Dass das Unternehmen für ein vorurteilsfreies und offenes Arbeitsumfeld steht und sich dafür einsetzt, zeigt auch das Diversity-Picknick. So organisierte Edenred Deutschland am bundesweiten Diversity-Aktionstag zum vierten Mal in Folge ein gemeinsames Picknick, zu dem die Mitarbeiter jedes Jahr Speisen aus ihrer Region beziehungsweise ihrem Herkunftsland mitbringen. Von Couscous über Caprese bis zum Kartoffelsalat spiegelte das Buffet mit vielfältigen Spezialitäten erneut die Vielfalt des Teams wider.

Link zum Video Diversity Day 2019:
https://www.youtube.com/watch?v=9qN9kyhwOKI&feature=youtu.be
Link zum Video Ideal Day 2019:
https://www.youtube.com/watch?v=upvkfpy4sKE&feature=youtu.be

Bildmaterial und Logos finden Sie hier zum Download.

Edenred Group
Edenred, das weltweit führende Unternehmen im Bereich von Payment Solutions vernetzt die Arbeitswelt: Das sind heute 830.000 Unternehmenskunden, deren 47 Millionen Mitarbeiter, die die Payment Solutions nutzen und 1,7 Millionen Partnerhändler in 46 Ländern. Insgesamt 2,5 Milliarden Transaktionen wickelte der Konzern 2018 mit seiner global anwendbaren Technologie ab, die vorrangig über mobile Anwendungen, Online-Plattformen und Bezahlkarten getätigt wurden und ein Geschäftsvolumen von mehr als 28 Milliarden Euro darstellen.

Die 8.500 Mitarbeiter von Edenred setzen ihre Motivation und ihr Engagement dafür ein, die Lebensqualität der Payment-Solutions-Nutzer zu steigern, die Effizienz der Unternehmenskunden zu erhöhen und die Umsätze der Händler zu mehren. Diese Ziele erreicht Edenred über drei unterschiedliche Geschäftszweige, die sich jeweils auf eine spezifische Kundengruppe fokussieren:
-Mitarbeiterbenefits für Lebensmittel, Mahlzeiten, Well-being, Freizeit, Kultur und weitere Arbeitnehmer bezogene Dienstleistungen.
-Flotten- und Mobilitätslösungen, die Kraftstoff, Mautgebühren, Fahrzeugunterhalt und -wartung sowie Geschäftsreisen beinhalten.
-Ergänzende Payment Solutions von Unternehmen zu Unternehmen (virtuelle Zahlungsräume, elektronische, sicher zugeordnete Überweisungen und Lieferantenbezahldienste),
Incentives & Rewards (Geschenkkarten mit zugehörigen Plattformen sowie Anreizprogramme) und öffentliche soziale Förderprogramme.

Edenred ist an der Pariser Börse Euronext notiert und geht in die Berechnung der folgenden Indizes ein: CAC Next 20, FTSE4Good, DJSI Europe und MSCI Europe.

Weitere Informationen sind erhältlich unter: www.edenred.de

Die im Pressetext erwähnten und verwendeten Marken und Logos sind von EDENRED S.A., Filialbetrieben oder Dritten geführte und eingetragene Markenzeichen. Sie dürfen nicht ohne schriftliche Einverständniserklärung der rechtmäßigen Besitzer zu kommerziellen Zwecken verwendet werden.

Edenred Deutschland
Edenred ist Anbieter von staatlich geförderten Arbeitgeberzuwendungen in Form von Essensgutscheinen und digitalen Gutscheinkarten für Mitarbeiter, Kunden und Vertriebspartner. Edenred zählt deutschlandweit rund 23.000 Kunden. Ihnen und deren mehr als 1,4 Million Mitarbeitern bietet das Unternehmen Zugang zu 54.000 Handelspartnern. In den von Edenred geschaffenen Netzwerken werden jährlich drei Millionen Transaktionen mit zweckgebundenen Gutscheinlösungen ausgelöst: Arbeitnehmer profitieren von attraktiven Sachbezügen, Unternehmen von der aufwandlosen Bearbeitung ihrer Zuwendungen und das unter Vertrag stehende Händlernetzwerk von Umsatzsteigerungen aus der Region.

Edenred ist in Deutschland seit 1974 vertreten und beschäftigt an den Standorten München, Berlin, Hamburg und Wiesbaden über 140 Mitarbeiter aus zahlreichen Nationen. Über 40 Prozent der Führungspositionen werden im Unternehmen von Frauen verantwortet. Edenred Deutschland fand 2018 zum fünften Mal in Folge Aufnahme in die Top 100-Arbeitgeber Deutschlands und erhielt zum vierten Mal das Qualitätssiegel „Bayerns Beste Arbeitgeber“ – beides Auszeichnungen des Great Place to Work® Institutes. Edenred ist Logib-D geprüft (Lohngleichheit der Geschlechter) und hat sich schon in 2012 den Werten der „Charta der Vielfalt“ verschrieben.

www.edenred.de
Folge Edenred Deutschland auf Twitter und Instagram:
@Edenred_D, #edenredgermany, #sozumbeispiel

Firmenkontakt
Edenred Group
Barbara Gschwendtner-Mathe
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 558915 – 306
barbara.gschwendtner-mathe@edenred.com
http://www.edenred.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Isabelle Herbertz
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 419599 – 24
edenred@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

11.280 Schreibblöcke für einen guten Zweck

(Mynewsdesk) Lyreco, führender Anbieter von Büro- und Arbeitsplatzlösungen, hat rund 11.000 Schreibblöcke an den SOS-Kinderdorf e.V. gespendet. Durch diese Aktion unterstreicht das Unternehmen einmal mehr seine Überzeugung, dass Corporate Responsibility für eine erfolgreiche und verantwortungsvolle Unternehmensführung unabdingbar ist.

Der Verein SOS-Kinderdorf e.V. unterstützt junge Menschen und Familien an rund 230 Standorten deutschlandweit mit einer Vielzahl von Angeboten. Aus der ursprünglichen Initiative, Kindern, die nicht bei ihren Eltern leben können, in einem SOS-Kinderdorf die Geborgenheit einer familienähnlichen Gemeinschaft zu ermöglichen, hat sich mittlerweile ein sehr breites Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe entwickelt. Ob stationäre oder ambulante Hilfen, ob Beratung für Familien oder Angebote zur schulischen oder beruflichen Bildung, ob Tagesbetreuung oder Maßnahmen für Menschen mit Behinderung – der SOS Kinderdorfverein setzt sich für die Förderung von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien ein.

„Lyrecos Nachhaltigkeitsstrategie basiert auf den drei Grundsätzen „Umweltschutz“, „Soziale Verantwortung“ und „Wirtschaftlicher Erfolg“ sowie auf den damit einhergehenden Selbstverpflichtungen und Leistungskennzahlen. Ich freue mich, dass wir durch Spendenaktionen wie diese untermauern können, wie ernst uns diese Strategie ist.”, so Olaf Dubbert, Manager für Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit bei der Lyreco Deutschland GmbH.

Auf internationaler Ebene engagiert sich Lyreco seit 2008 im Zuge seines Charity-Projekts „Lyreco for Education“ für bessere Bildungschancen von Kindern in verschiedenen Entwicklungsländern. In den letzten vier Jahren unterstützen die Mitarbeitenden aller Lyreco-Niederlassungen Kinder und Familien in Madagaskar, im Januar 2019 startete ein Projekt in Kambodscha.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Lyreco Deutschland GmbH

Lyreco ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen und führender Anbieter von Büro- und
Arbeitsplatzlösungen im BtoB-Bereich. Mit über 9.000 Mitarbeitern, davon über 4.500 Vertriebsmitarbeitern, liegt der Fokus des Unternehmens auf Kundenservice, Logistik und Vertriebsexzellenz. Die internationale Präsenz umfasst 25 Länder auf 4 Kontinenten. Lyreco ist nicht nur Marktführer in Europa, sondern auch in Australien und Asien präsent. Die Gruppe erwirtschaftete Umsätze in Höhe von über 2 Mrd. EUR in 2017. Werden die Partner dazu gerechnet, deckt Lyreco aktuell 42 Länder auf 4 Kontinenten ab.

Die Vertriebspartner von Lyreco sind in

–  Amerika: INFORSHOP (Brasilien), MARKEN (Argentinien), W.B. MASON (USA), HAMSTER (Kanada), Principado (Mexiko)

–  Asien: ASKUL (Japan), COMIX (China), BENIR E-STORE SOLUTIONS (Indien), OFFICEPRO (Taiwan), DeskRight (Singapur)

–  Europa: OFFICEMAG (Russland), RTC (Rumänien), AKOFFICE (Türkei), OFFICEDAY (Estland, Lettland und Litauen)

–  Ozeanien: OFFICE PRODUCTS DEPOT (Neuseeland), Complete Office Supplies (Australien)

Weitere Informationen unter www.lyreco.de: http://www.lyreco.de/

Firmenkontakt
Lyreco Deutschland GmbH
Nina Beye
Lyreco-Str. 4
30890 Barsinghausen
05105-5835480
nina.beye@lyreco.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/11-280-schreibbloecke-fuer-einen-guten-zweck-34301

Pressekontakt
Lyreco Deutschland GmbH
Nina Beye
Lyreco-Str. 4
30890 Barsinghausen
05105-5835480
nina.beye@lyreco.com
http://shortpr.com/79uypw

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Kyocera strebt 30 % weniger Treibhausgasemission bis 2030 an und wurde dafür von der Science Based Targets Initiative gewürdigt

Kyoto/Neuss, 3. Juli 2019. Kyocera veröffentlichte das Ziel, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent zu reduzieren, was von der Science Based Targets (SBT) Initiative offizielle Anerkennung fand.

SBT ist eine internationale Initiative, die 2015 zur Unterstützung des Pariser Abkommens gegründet wurde, dessen Ziel die Begrenzung globaler Erwärmung auf „deutlich unter 2 °C“ über dem vorindustriellen Niveau ist. Die Initiative umfasst die Zusammenarbeit zwischen dem CDP, dem United Nations Global Compact (UNGC), dem World Resources Institute (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF). Mehr als 550 Unternehmen weltweit haben sich der Initiative angeschlossen und mehr als 200 haben die Unterstützung der SBT für ihre Ziele erhalten.

Im Rahmen des langjährigen Programms zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen hat sich Kyocera kürzlich dazu verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 30 % zu reduzieren (Scope 1,2 und Scope 1,2,3 seit dem Basisjahr 2013 [1]).

Parallel zu diesem Ziel strebt Kyocera auch eine 10-fache Steigerung der Nutzung erneuerbarer Energien bis 2030 im Vergleich zu 2013 an. Mit der Festlegung dieses Ziels wird Kyocera weiterhin auf die Verwirklichung einer nachhaltigen, CO2-armen Gesellschaft hinarbeiten, indem neue Ansätze für Umwelt und erneuerbare Energien umgesetzt werden. Dazu zählen die Installation externer Systeme zur Erzeugung erneuerbarer Energien, die in der Lage sind, Strom für die Produktion bereitzustellen.

Die Umweltziele der Kyocera Gruppe
-Scope 1, 2 Treibhausgasemissionen: Reduzierung um 30 % bis 2030 gegenüber dem Niveau von 2013 (anerkannt durch die SBT)
-Scope 1, 2, 3 Treibhausgasemissionen: Reduzierung um 30 % bis 2030 gegenüber dem Niveau von 2013 (anerkannt durch die SBT)
-Einführung erneuerbarer Energien: Erhöhung um das 10-fache bis 2030 gegenüber dem Niveau von 2013

Weitere Informationen über die Umweltaktivitäten von Kyocera: https://global.kyocera.com/ecology/index.html

[1] Scope 1: Direkte Emissionen, die im Zusammenhang mit Kraftstoffverbrauch und Produktionsprozessen stehen.
Scope 2: Indirekte Emissionen, die mit dem Verbrauch von Strom oder Wärme, die von extern bezogen werden, zusammenhängen.
Scope 3: Indirekte Emissionen exklusive Scope 1 oder 2.
(Einschließlich Rohstoffbeschaffung, Transport, Nutzung und Entsorgung von Produkten sowie Mitarbeiterpendelung und Geschäftsreisen.)

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 286 Tochtergesellschaften (31. März 2019) bestehenden Kyocera -Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrendsten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenfachwissen. 2019 belegte Kyocera Platz 655 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 77.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Netto-Jahresumsatz von rund 12,99 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit vier eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen, der Kyocera Fineceramics Precision GmbH in Selb, der Kyocera Automotive und Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der Kyocera Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 818.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 188
02131/16 37 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations
Benjamin Majeron
Brienner Straße 45 a–d
80333 München
089/2050 4193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.kyocera.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Juwelo spendet über 55.000 Euro an SOS-Kinderdörfer weltweit

Der Schmuck- und Edelsteinexperte unterstützt mit seiner Kollektion Shiny Future erneut die SOS-Kinderdörfer weltweit

(Berlin, 29.5.2019) Über 55.000 Euro Spendengelder konnten mit der Schmuckkollektion „Shiny Future“ des Edelsteinexperten Juwelo zugunsten der SOS-Kinderdörfer weltweit bereits generiert werden. Zum Start des kooperativen Charity Projektes 2017 wurde der „Shiny Future“-Ring als Signature Piece der Kollektion in Gold und Silber kreiert. Im vergangenen Jahr wurde die exklusive Schmuck-Kollektion um Halskette und Ohrringe erweitert. Wie schon beim Ring haben auch bei den neuen einzigartigen Schmuckstücken die Designer des Berliner Schmuckunternehmens Juwelo den Gedanken der globalen Verantwortung und Verbundenheit in Form der stilisierten Weltkugel umgesetzt. Jedes der Schmuckstücke trägt außerdem das offizielle Logo der SOS-Kinderdörfer weltweit. Am Montag überreichte Annette Freising, Geschäftsführerin der Juwelo Deutschland GmbH, den diesjährigen Spendenscheck an Magdalena Latzel, Corporate Partnerships Manager der SOS-Kinderdörfer weltweit. Auch diese Gelder fließen erneut in das thailändische SOS-Kinderdorf in Bangpoo.

Das Projekt „Shiny Future“ und sein Signature Piece wurden im November 2017 erstmalig von Juwelo in einer eigenen TV-Show präsentiert. Im Oktober 2017 hatte Juwelo Jugendliche aus dem thailändischen SOS-Kinderdorf in Bangpoo für einen Schnuppertag in die unternehmenseigene Fertigung eingeladen. Dort wurden ihnen verschiedene Berufsbilder präsentiert sowie die Möglichkeiten für Praktika und Ausbildungen aufgezeigt.

Im Folgejahr 2018 war dann der erste junge Erwachsene aus einem SOS-Kinderdorf als Praktikant bei Juwelo in Bangkok und konnte gemeinsam mit Juwelos Designexperten vor Ort einen ersten tiefen Einblick in die Schmuckfertigung bekommen.
Für Annette Freising, Geschäftsführerin von Juwelo Deutschland, und ihr Team ist „Shiny Future“ ein Herzensprojekt. „Uns war sofort klar, dass wir noch mehr machen wollten, als Spenden über den Verkauf unseres Charity-Rings zu generieren“, betont die Juwelo-Geschäftsführerin. „Mit „Shiny Future“ wollen wir jungen Menschen aktiv die Chance auf eine bessere Zukunft geben.“

„Es begeistert uns zu sehen, mit welchem Engagement sich Juwelo für Jugendliche in Thailand einsetzt, die es im Leben nicht so leicht haben“, sagt Magdalena Latzel, Corporate Partnerships Manager der SOS-Kinderdörfer weltweit. „Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Juwelo, die es uns ermöglicht, Kindern in Thailand eine positive Entwicklung in einem familiären Umfeld und darüber hinaus den Schulbesuch und eine Berufsausbildung zu geben.“

Zum 11. Geburtstag des Berliner Unternehmens am 1. Juni 2019 wird Annette Freising die „Shiny Future“-Kollektion erneut in ihrer eigenen TV-Show ab 17 Uhr präsentieren. Zudem wird es die Schmuckstücke im Onlineshop auf juwelo.de zu kaufen geben, um weitere Spenden zu generieren.

Über Juwelo Deutschland GmbH
Die Juwelo Deutschland ist ein in Berlin ansässiges Unternehmen und eine 100%ige Tochter der elumeo SE. Juwelo startete am 1. Juni 2008 im TV und präsentiert seitdem 18 Stunden täglich live echten Edelsteinschmuck, der Juwelo Deutschland Onlineshop ist rund um die Uhr mit einem vielfältigen Angebot erreichbar. Heute bietet Juwelo Deutschland über eine Vielzahl von elektronischen Vertriebskanälen (u.a. TV, Internet, Smart TV und Smartphone-App) europaweit farbigen Edelsteinschmuck zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis in jedem Segment an. Neben dem interaktiven Live-Verkauf im TV, gibt es außerdem klassische Festpreisangebote im Onlineshop, sodass Schmuckliebhaber zu jeder Zeit und von jedem Ort auf das breite Angebot von Juwelo Deutschland zugreifen können. Der Edelsteinschmuck wird in höchster Präzision in der eigenen Manufaktur in Chanthaburi (Thailand) von ausgebildeten Goldschmieden handgefertigt. Das Sortiment von Juwelo Deutschland umfasst Schmuckstücke mit einer Vielzahl unterschiedlicher Edelsteine, zurzeit sind ca. 500 verschiedene Edelsteinvarietäten im Angebot. Jedes Schmuckstück wird mit einem Echtheitszertifikat geliefert, das Auskunft über Maße, Gewicht, Herkunft, sowie das verwendete Edelmetall angibt.

Über SOS-Kinderdörfer weltweit
Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit 575 SOS-Kinderdörfern und über 2.100 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 135 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer mehr als 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

www.sos-kinderdoerfer.de
info@sos-kinderdoerfer.de
Tel: 0800 50 30 300 (kostenlos)

Spenden-Konto:
SOS-Kinderdörfer weltweit
IBAN: DE22 4306 0967 2222 2000 00
BIC: GENO DE M1 GLS
GLS Gemeinschaftsbank

Weitere Informationen:

Louay Yassin
Pressesprecher
SOS-Kinderdörfer weltweit
Tel.: 089/179 14-259
E-Mail: louay.yassin@sos-kd.org
www.sos-kinderdoerfer.de

Kontakt
Juwelo Deutschland GmbH
Kartini Plog
Erkelenzdamm 59/61
10999 Berlin
+49/30/69 59 79 – 238
kartini.plog@juwelo.de
http://www.juwelo.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der PR-Kalender zeigt: Der 20. Mai ist Weltbienentag

Der 20. Mai ist Weltbienentag! Solche Mottotage lassen sich in vielerlei Hinsicht für die Online-PR nutzen. Mit einem PR-Kalender ist es möglich, solche Tage zu finden und über das Jahr hinweg zu planen.

Wer im PR- und Marketing-Bereich tätig ist, weiß wie schwierig es sein kann, immer neue Ideen für attraktive Inhalte und News zu produzieren. Dabei bietet das Jahr zahlreiche Anknüpfungspunkte und Aufhänger für Content Marketing und PR. Von aktuellen Ereignissen, über saisonale Themen bis hin zu speziellen Anlässen für Newsjacking und Agenda Surfing.

Ein Beispiel: Social Engagement am Weltbienentag

Dieses Jahr ist der 20. Mai nun schon zum zweiten Mal in Folge zum Weltbienentag ernannt worden, um den fleißigen Erdbewohnern Respekt zu zollen. Im Zusammenhang mit der steigenden Aufmerksamkeit für Bienen- und Insektensterben ist an diesem Tag die Reichweite für Botschaften mit dem Aufhänger „Bienen“ besonders hoch.

Folglich eine günstige Gelegenheit auf den fahrenden Zug aufzuspringen und ebenfalls Social Media Posts, Blogbeiträge oder Online-Pressemitteilungen mit dem Aufhänger „Bienen“ zu verfassen.

Die Adenion GmbH, Betreiber des Online-PR Verteilers PR-Gateway, nutze den Weltbienentag 2019 beispielsweise, um ihr soziales Engagement in Form einer „Blühwiesen-Patenschaft“ zu kommunizieren. Ein Unternehmensblog bietet eine passende Plattform, um solche Inhalte vorzustellen, aber auch Pressemitteilungen und Social Media sind ideal dazu geeignete Medien. Hashtags, die an solch besonderen Tagen viral gehen, generieren eine höhere Reichweite als an anderen Tagen, was nicht nur für das Projekt an sich, sondern auch für das Unternehmen als solches von Vorteil ist.

Saisonale PR-Aufhänger nutzen

Über solche speziellen Anlässe hinaus hat das Jahr noch mehr zu bieten. Jede Jahreszeit und jeder Monat bieten ausreichend Möglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen mit saisonalen Aufhängern in einen aktuellen Kontext zu stellen. Saisonale Termine und Ereignisse und damit einhergehende Bedürfnisse können als Aufhänger genutzt werden, um die Online-PR abwechslungsreich zu gestalten. Auch saisonal wiederkehrende Events und Brauchtümer, wie Ostern, Weihnachten, Muttertag oder Halloween bieten gute Anknüpfungspunkte für die Online-PR.

Der PR-Kalender unterstützt die Monats- und Jahresplanung

Es gibt fast täglich neue Motto-Tage, Messen und besondere Events. Alle Termine selbst zusammenzusuchen ist mühsam und erfordert viel Recherche-Zeit. Der PR-Kalender von PR-Gateway listet bereits alle für die Online-PR relevanten:
– Feiertage
– Tag des/ der …
– Events

Zusätzlich werden die wichtigsten Hashtags zu den im Netz relevanten Ereignissen im Kalender angezeigt.

Die Termine können nach einzelnen Monaten oder in der Jahresübersicht als PDF kostenlos heruntergeladen und ausgedruckt werden. Natürlich kann man auch eigene Termine und Events im Kalender ergänzen.

Um Termine, wie den Weltbienentag, die man sonst eventuell nicht auf der Agenda hat, rechtzeitig zu entdecken und zu planen bietet der PR-Kalender eine gute Unterstützung.

Hier gehts zum PR-Gateway PR-Kalender:
https://angebote.pr-gateway.de/pr-kalender/

Über ADENION / PR-Gateway:

Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen, Agenturen und Blogger bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien. Mit Blog2Social, PR-Gateway und Influma stehen zeitgemäße und leistungsfähige Tools für die Online-Kommunikation zur Verfügung.

Der Online-Service PR-Gateway bietet die Distribution von Pressemitteilungen, Fachartikeln und Unternehmens-News an ein PR-Netzwerk aus Online-Medien, Redaktionen, Journalisten, Dokumenten-Netzwerken, Google My Business, Blogs sowie Social Media in einem Veröffentlichungsprozess. PR-Gateway beliefert über ein intelligentes Versandsystem die passenden Fach- und Regionalportale anhand von Kategorieauswahl und Mandanteneinstellung, von regional bis weltweit. Über Premium-Dienste können außerdem weitere renommierte Fachportale sowie Redaktionen namhafter Fachpublikationen und Online-Magazine erreicht werden. Die Online-Nachrichten erreichen nicht nur Medienkontakte, sondern vor allem auch Kunden und Interessenten direkt.
PR-Gateway bringt PR-Botschaften in die Medien und kann die Sichtbarkeit und Reichweite in den Suchmaschinen erheblich steigern. Weitere Informationen und kostenloser Test: https://www.pr-gateway.de

Firmenkontakt
ADENION GmbH / PR-Gateway
Monika Zehmisch
Merkatorstraße 2
41515 Grevenbroich
49-2181-7569140
presseinfo@pr-gateway.de
https://www.pr-gateway.de

Pressekontakt
ADENION GmbH / PR-Gateway
Monika Zehmisch
Merkatorstraße 2
41515 Grevenbroich
+49 2181 7569-140
+49 2181 7569-199
monika.zehmisch@adenion.de
https://www.pr-gateway.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Firmensport: nachhaltig, aktiv, erfolgreich. FORUM MEDIA GROUP startet in Shirts aus recyceltem Plastik

Merchinger Mediengruppe setzt auf Nachhaltigkeit: Mit Sportshirts aus recycelten PET-Flaschen engagiert sich die internationale FORUM MEDIA GROUP für die Umwelt.

Merching und München, 20. Mai 2019: Regelmäßiger Firmensport, Firmenläufe, Schlauchboot-Rennen auf dem Augsburger Eiskanal, Gesundheitstage, Schneeschuh-Wanderungen im Allgäu: Seit Langem unterstützt die FORUM MEDIA GROUP (FMG) die sportlichen Aktivitäten ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neu ist allerdings, dass diese damit von nun an nicht nur ihrem Körper, sondern auch der Umwelt etwas Gutes tun.

Beim Augsburger Firmenlauf am 21. Mai tritt die FMG in Funktionsshirts der Firma Never Rest Sportswear (NVR RST, www.nvr-rst.com) an. Der Clou dabei: Jedes der federleichten Trikots ist
– zu 100% aus recycelten Plastikflaschen (ca. 20 Flaschen pro Shirt)
– zu fairen Löhnen und Arbeitsbedingungen hergestellt
– Oekotex 100 zertifiziert
– und bietet moderne DRI-BOOST-Technologie für schweißtreibende Aktivitäten.

Dadurch wird nicht nur der globale Plastikmüll reduziert. „Die Wiederverwertung weggeworfener PET-Flaschen als Textilien verursacht 50 Prozent weniger CO2-Ausstoß bei der Herstellung und spart mehr als 50 Prozent Energie und Wasser bei der Herstellung gegenüber herkömmlichem Polyester“, sagt NVR RST-Gründerin Kerstin von Diemar (bereits 2004 als „Gründerin des Jahres“ ausgezeichnet).

Jedes der atmungsaktiven NVR RST-Shirts (Preis: ab 39,95 Euro) besteht aus rund 20 benutzten Plastikflaschen, die in Indien von Hand von illegalen Mülldeponien und aus der Umwelt gesammelt wurden. Dadurch wird verhindert, dass diese ins Meer gelangen. Die fertigen Shirts werden von OEKO-Tex auf Schadstofffreiheit geprüft und bieten auch bei längeren Läufen oder in schweißnassem Zustand extrem hohen Tragekomfort.

Von Diemar: „Wenn die Textilherstellung konsequent wiederverwerten, statt immer wieder neu produzieren würde, könnten wir alles jemals produzierte Plastik innerhalb von 25 Jahren neu nutzen. Ich bin überzeugt, dass der verstärkte Einsatz moderner Recyclingmethoden in der Industrie der Schlüssel dafür ist, zwei oft als konkurrierend angesehene Ziele, nämlich Umweltschutz und Wirtschaftswachstum, sinnvoll zu verbinden.“

Auch FORUM-Geschäftsführer Norbert Bietsch, selbst leidenschaftlicher Volleyball-Spieler, ist von dem Konzept nachhaltiger, hochqualitativer Sportbekleidung überzeugt: „Wer als Unternehmen frühzeitig auf Nachhaltigkeit setzt, erarbeitet sich einen klaren Vorteil – gegenüber Konkurrenten ebenso wie bei Kunden und Geschäftspartnern. Mit den neuen FORUM-Sportshirts verfolgt die FMG konsequent ihren nachhaltigen Erfolgskurs“, so Bietsch. „Der Name Never Rest passt optimal zu unserer Mediengruppe. Auch wir sind seit über 30 Jahren ein Unternehmen, dass sich stets neue Ziele steckt und sich beständig und mit großem Erfolg weiterentwickelt. Ich bin überzeugt, dass unsere Kolleginnen und Kollegen mit unseren neuen Shirts auch bei sportlichen Aktivitäten einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen werden.“

Die FORUM MEDIA GROUP GMBH (FMG) ist ein international tätiges Medienunternehmen mit Sitz in Merching (Bayern). Die FMG zählt zu den „größten Fachverlagen Deutschlands“ (kress pro, 2017). 2018 erzielte die Gruppe einen Jahresumsatz von rund 122 Mio. EUR und beschäftigte mehr als 1.200 Mitarbeiter auf vier Kontinenten. Der Fokus des 1988 gegründeten Unternehmens liegt auf der Bereitstellung entscheidungsrelevanter Informationen für Geschäftskunden, beruflicher Fort- und Weiterbildung sowie Magazinen, Special-Interest-Publikationen und Events für Endkunden. Weitere Informationen unter: www.forum-media.com

Kontakt
FORUM MEDIA GROUP GmbH
Nicole Galuschka
Mandichostraße 18
86504 Merching
08233-381 185
nicole.galuschka@forum-media.com
http://www.forum-media.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

PROJEKTSERVICE Schwan unterstützt It’s for Kids

Das Meckenheimer Unternehmen sammelt gemeinsam mit den Telekom Baskets alte Handys, um benachteiligte Kinder zu unterstützen

Bonn, 16.05.2019 Der Name PROJEKTSERVICE Schwan sagt eigentlich schon alles. „Bei uns heißt Projektservice: die Erwartungen der Kunden sind das PROJEKT und zur Erreichung der Ziele wird mit dem SERVICE gedient“, erklärt Geschäftsführer Holger Schwan. Das Unternehmen aus Meckenheim ist spezialisiert auf Messebau, Ausstellungsbetreuung oder die grafische Produktion mit eingebundener Werbetechnik. Beim Ludwig 2017, dem regionalen Zusatzpreis zum „Großen Preis des Mittelstandes“ war PROJEKTSERVICE Schwan Gesamtsieger in allen Kategorien. Doch der Projektservice bezieht sich auch auf andere Bereiche: Klimaneutrale Produktionen zum Umweltschutz, Nachhaltigkeit im Messebau, Unterstützung der Mitarbeiter mit Home-Offices, Teilzeitarbeit und Freistellung für soziale Projekte, und Förderung von sozialen Projekten gehören ebenso zur Unternehmensphilosophie. Und genau dort hat PROJEKTSERVICE Schwan durch eine neue Aktion wieder auf sich aufmerksam gemacht.
2016 wurde Geschäftsführer Holger Schwan zum CSR-Botschafter der IHK Bonn/Rhein-Sieg für den Rhein-Sieg-Kreis gewählt. „Ich bin stetig auf der Suche nach förderungsfähigen Projekten“, erklärt er. 2019 wurde die Gemeinschaft sozial engagierter Unternehmer in Bonn gegründet, bei einem der Treffen kam man auf das Thema, dass die Telekom alte Handys recycelt. „Seit 20 Jahren stehe ich in Kontakt mit den Telekom Baskets“, erzählt Schwan. „Und diesen Kontakt habe ich jetzt direkt genutzt.“
Bei den Heimspielen am 05.05. gegen Science City Jena und am 12.05. gegen den FC Bayern München sollten die Besucher des Telekom Dome ihre alten, nicht mehr benötigten Handys mitbringen. Diese werden recycelt und der Roherlös geht zu Gunsten der Stiftung „It“s for Kids“ in Förderprojekte für bedürftige Kinder. Die Kinderschutz-Stiftung unterstützt misshandelte, missbrauchte und benachteiligte Kinder, die Spenden sammelt sie, wie auch in diesem Fall, meist auf kreativem Wege. Die alten Handys werden bei der Telekom pulverisiert, um die seltenen Erden zu recyceln.
„In den meisten Haushalten liegen noch alte Handys“, erklärt Schwan mit Begeisterung. „Bereits beim ersten Spiel konnten wir 102 Handys sammeln, im zweiten noch einmal 80. So haben wir insgesamt 200 Geräte gesammelt.“ Für jedes Handy bekommt „It“s for kids“ einen Geldbetrag gutgeschrieben. PROJEKTSERVICE Schwan verdient an dem Projekt natürlich nichts. Die komplette Aktion sowie die Organisation erfolgen im Rahmen der CSR-Tätigkeiten des Unternehmens. PROJEKTSERVICE Schwan versteht sich nur als Schnittstelle, die mit Promotionsstand und Sammelbox im Telekom Dome und vielleicht auch bei anderen Events bereitsteht. „Wir möchten das Projekt weiterführen“, sagt Schwan, der immer auf der Suche nach gut besuchten Events ist.

„Communicate your Ideas!“, so der Slogan von Projektservice SCHWAN aus Meckenheim, ein Unternehmen, das sich auf Messebau und Werbetechnik spezialisiert hat. Projektservice – das heißt die Erwartungen der Kunden sind das PROJEKT und zur Erreichung der Ziele wird mit dem SERVICE gedient. Egal, ob im Bereich Messebau, Ausstellungsbetreuung oder die grafische Produktion mit eingebundener Werbetechnik. Beim Ludwig 2017, dem regionalen Zusatzpreis zum „Großen Preis des Mittelstandes“ war PROJEKTSERVICE Schwan Gesamtsieger in allen Kategorien. Das Besondere an Projektservice Schwan: Nachhaltigkeit, Umweltschutz und eine umfassende Unterstützung der knapp 50 Mitarbeiter wird hier großgeschrieben und das seit über 25 Jahren! Beleg dafür ist die Ernennung des geschäftsführenden Gesellschafters Holger Schwan zum CSR-Botschafter.

Firmenkontakt
PROJEKTSERVICE Schwan GmbH
Holger Schwan
Grenzstraße 7
53340 Meckenheim
02225/88 84 – 83
02225/88 84 – 99
h.schwan@projektxxl.de
http://www.projektxxl.de

Pressekontakt
SC Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0228 20 94 78-20
post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Raus aus den Sorgen, rein ins Vergnügen: Für zehn Familien beginnt der Ferienhausurlaub an der Ostseeküste

Bremen, 8. April 2019. Pünktlich zum Start in die Osterferien heißt es für zehn Familien auch in diesem Jahr: Koffer packen, rein in den Mannschaftsbus des SV Werder Bremen und ab in den Ferienhausurlaub – das ermöglicht das Projekt „Ferien mit Herz“. Schon seit 2014 unterstützt „Ferien mit Herz“ Familien, die auf Grund von Schicksalsschlägen oder finanzieller Notlage sonst keinen Urlaub machen können. In diesem Jahr sorgen unter anderem Werder-Botschafter Wigald Boning und der Werder-Profi Sebastian Langkamp für unvergessliche Urlaubsmomente.

Einmal Fußballprofi sein: Im Werder-Bus an die Ostsee

Bereits zum fünften Mal in Folge verschenkt Traum-Ferienwohnungen zusammen mit WERDER BEWEGT und dem Radiosender ENERGY Bremen im Rahmen des Projekts „Ferien mit Herz“ eine Auszeit mit ganz persönlichen Momenten. Für eine ganz besondere Verabschiedung der zehn Familien sorgt der Aufsichtsratsvorsitzende des SV Werder Bremen, Marco Bode, am Weser Stadion. Gleich danach geht es für die Familien im schicken grün-weißen Mannschaftsbus der Profis und 300 Euro Reisetaschengeld im Gepäck in knapp drei Stunden nach Kühlungsborn. Dort startet der Ostseeurlaub in eigenen Ferienwohnungen und Ferienhäusern.

Gemeinsam persönliche Momente erleben

Gleich nach der Ankunft am Urlaubsziel begrüßt der Bürgermeister von Kühlungsborn, Rüdiger Kozian, gemeinsam mit Werders Präsident und Geschäftsführer, Dr. Hubertus Hess-Grunewald, die Familien. Neben der guten Seeluft und einer kilometerlange Strandpromenade erwarten die Familien tolle gemeinsame Freizeiterlebnisse. An zwei Aktionstagen mit der „Ferien mit Herz“-Crew erleben die Kinder und ihre Eltern Momente, die wirklich zählen. Vor Ort sind dann auch Werders Präsident Hess-Grunewald sowie die ENERGY Bremen Morningshow Moin! Moderatoren Chris und Lea.

Nicolaj Armbrust, Gründer und Geschäftsführer von Traum-Ferienwohnungen, liegt die Aktion besonders am Herzen: „Jedes Jahr sind wir Teil der Urlaubsplanung unzähliger Familien, was uns natürlich viel Freude macht. Während aber viele Kinder nach den Ferien frisch erholt in ein neues Schuljahr starten, können Kinder aus Familien in finanziellen Notlagen nur selten oder gar nicht dem Familienalltag entfliehen. Wir sind froh, dass wir betroffenen Familien helfen können.“

„Ich freue mich, dass die Familien jetzt endlich in ihren verdienten Urlaub starten. Schade, dass ich aufgrund des Trainings nicht bei der Abreise dabei sein kann. Deshalb wünsche ich den Teilnehmern an dieser Stelle unglaublich viel Spaß und tolle Tage“, sagt Sebastian Langkamp, der das diesjährige Projekt von Beginn an begleitet und unterstützt hat.

Über Traum-Ferienwohnungen
Seit 2001 bringt der Online-Marktplatz Traum-Ferienwohnungen Urlauber und Gastgeber persönlich und direkt zusammen. Gastgeber können einfach, transparent und erfolgreich ihre Ferienunterkunft inserieren und online zu einer fairen Jahresgebühr vermarkten. Urlauber wählen bei Traum-Ferienwohnungen aus rund 100.000 Feriendomizilen in 69 Ländern ihre Traum-Ferienwohnung aus. Neben klassischen Ferienhäusern und -wohnungen stehen auch außergewöhnliche Ferienunterkünfte wie Baumhäuser, Hausboote, umgebaute Windmühlen oder Schlösser auf dem Urlaubs-Programm. Sowohl für den Urlauber als auch den Gastgeber entstehen bei Traum-Ferienwohnungen keine weiteren Vermittlungsgebühren. Jedes Jahr suchen rund 45 Millionen Urlauber ihre perfekte Ferienunterkunft bei Traum-Ferienwohnungen. Auch deshalb vertrauen rund 30.000 Vermieter langfristig auf die Bremer Experten in der Vermarktung von Ferienhäusern.
Seit April 2016 gehört die Traum-Ferienwohnungen GmbH mit Sitz in Bremen zur @Leisure Group, einem der führenden Unternehmen auf dem europäischen Markt für Ferienunterkünfte. Die @Leisure Group gehört seit Anfang Januar 2015 mehrheitlich zur Axel Springer SE, einem der reichweitenstärksten Digitalverlage weltweit. Das Unternehmen hält 51 Prozent an der Gruppe.

Kontakt
Traum-Ferienwohnungen GmbH
Wiebke Wegner
An der Reeperbahn 6
28217 Bremen
+49 421 – 146 29 766
wegner@traum-ferienwohnungen.de
https://www.traum-ferienwohnungen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

CSR: Mädels haben dauerhaft ein Herz für Sänger

Was im letzten Jahr mit einer sehr erfolgreichen Guerilla Kampagne begann, setzen SC Lötters und der MGV Seelscheid 1837 e. V. in diesem Jahr fort – eine unentgeltliche Zusammenarbeit im Rahmen geplanter CSR (Corporate Social Responsibility) Aktivitäten der Agentur.

04. April 2019 Genug gespült, ran an Hammer und Bohrmaschinen, dies wollen die 50 Männer des MGV Seelscheid 1837 e. V. unbedingt, doch bislang fehlen ihnen hierzu Haus und Grundstück.
Und genau hier kommt die Bonner Agentur SC Lötters ins Spiel. Der MGV Seelscheid 1837 e. V. will ein Vereinsheim bauen und dies schon seit längerer Zeit. Bislang verlief die Suche nach einem geeigneten Vereinsheim immer wieder im Sande. Verschiedene Gespräche mit der Gemeinde und anderen Institutionen blieben ohne Ergebnis und die Sänger vor allen Dingen ohne Heim. So landeten die 50 singenden Männer schließlich wieder bei SC Lötters und zwar mit der Bitte, ihrem Begehren nach Heim und oder Grundstück Gehör in der Öffentlichkeit zu verschaffen.
Gesagt, getan, warfen die Bonner Frauen, 70 Prozent der Agentur sind weiblicher Natur, die PR Maschinerie an. Gestartet wurde mit einer Pressemeldung, die dann es dann auch gleich auf Anhieb in die lokalen Medien schaffte.
„Doch das ist nur der Anfang“, erläutert Christine Lötters, Inhaberin der Bonner Agentur. „Wir planen noch mehr, sollte sich in absehbarer Zeit nicht etwas Geeignetes für die Männer finden“. Was genau geplant ist, will man weder in Bonn noch in Neunkirchen-Seelscheid aktuell verraten. Doch ganz sicher kann man nach dem Erfolg der “ singenden Männer Kampagne“ gespannt sein.
Bis es so weit ist, macht sich der Verein erst einmal hübsch. Einheitliche Visitenkarten und ein neu gestalteter Briefkopf sind ein Muss, will man sich nicht nur ins Gespräch bringen, sondern dort auch langfristig bleiben, ist man sich in den Reihen des Vorstandes sicher. „Wir möchten in unserer Kommunikation professioneller werden“, betont Jochen Gerhards, Pressesprecher des MGV Seelscheid 1837 e. V. „Einheitliche Vereinskleidung ist seit Jahren ein Muss bei jedem Auftritt, warum wir bisher noch keine Vereinsvisitenkarten haben, kann niemand so richtig erklären.“ Doch damit ist jetzt Schluss. Die Visitenkarten sind bereits beim Drucker und der Briefbogen in der Mache.

SC Lötters | Storytelling . Communication . Public Relations
SC Lötters ist eine inhabergeführte Kommunikationsstrategie- und PR-Beratung. Mehr als 20 Jahre Erfahrung sprechen für sich. Passgenaue Pressemeldungen, packende Themen und treffsichere Fachtexte sind unser Tagesgeschäft. Storytelling macht den Unterschied!

Zu unseren Kunden zählen Unternehmen aus dem Bereich B2B, regional wie national, die wir in den wichtigsten Fachmedien (Print wie Online) mit gut recherchierten und selbst verfassten Pressemeldungen und Fachartikel platzieren. Messeauftritte, Podiumsdiskussionen etc. ergänzen unser Feuerwerk erfolgreicher Maßnahmen zur Steigerung des Bekanntheitsgrades. Wir sorgen dafür, dass unsere Kunden wahrgenommen werden!

In der Region stehen wir für passgenaue Konzeption und Verbreitung regionaler Themen, u.a. die Ansprache neuer Zielgruppen und die Gewinnung neuer Mitarbeiter und Azubis. Begleitendes Social Media Marketing durch aktives Netzwerken und Blogs ergänzen unser Leistungsspektrum.
www.sc-loetters.de

Kontakt
SC.Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
+49 228 209478-22
+49 228 209478-23
post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

BCD Travel ruft anlässlich des Internationalen Frauentages den Women of Distinction Award ins Leben

Forbes und FlexJobs hatten BCD zuvor für Geschlechtergerechtigkeit und Work-Life-Balance gewürdigt

UTRECHT, Niederlande, 06. März 2019 – Die führende Travel Management Company BCD Travel hat Kathy Jackson, Executive Vice President Global Program Management & Advito, als erste Preisträgerin mit dem BCD Travel Women of Distinction Award ausgezeichnet. Der Award wurde letzte Woche im Rahmen einer BCD Führungskräftekonferenz verliehen.

„Mit der Auszeichnung wollen wir außergewöhnliche Frauen in unserem Unternehmen ehren“, erklärt John Snyder, Präsident und CEO bei BCD Travel. „Wir hoffen, alle Mitarbeiterinnen dadurch zu inspirieren, dass wir Vorbilder in Sachen Leistung und Innovation in den Mittelpunkt stellen.“

Kathy Jackson ist seit über 37 Jahren bei BCD Travel. Sie begann ihre Karriere als Reiseberaterin und stieg schnell in Führungspositionen auf. In ihrer jetzigen Funktion ist sie verantwortlich für das globale Program Management Team von BCD und Advito, der unabhängigen Beratungssparte von BCD. Außerdem ist sie die treibende Kraft beim Aufbau des globalen Nachhaltigkeitsprogramms von BCD Travel.

Neben dem neu ins Leben gerufenen Award engagiert sich BCD Travel für Geschlechtergerechtigkeit und -gleichstellung, ein zentrales Element des UN Global Compact. BCD ist als erste Travel Management Company weltweit dem UN Global Compact beigetreten und unterstützt seine Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainability Development Goals – SDGS). Die Gleichstellung der Geschlechter ist das 5. von 17 Zielen insgesamt.

Im Jahr 2018 wurde BCD Travel von Forbes auf die Liste der besten US Arbeitgeber für Frauen geführt. Die Liste basiert auf Kriterien wie Arbeitsbedingungen, Vielfalt, Elternzeitregelungen und beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten. BCD wurde auf Rang 73 von insgesamt 300 Unternehmen eingestuft und ist die einzige gelistete große Travel Management Company.

Des Weiteren hat das Portal FlexJobs BCD jüngst zu einem der flexibelsten Arbeitgeber 2019 mit dem Schwerpunkt Work-Life-Balance ernannt. BCD rangiert unter den 100 besten Unternehmen mit Remote-Jobs auf Platz 23 und ist damit bereits das fünfte Jahr gelistet.

Frauen machen derzeit 70 % der globalen Belegschaft von BCD Travel aus. In Deutschland sind es rund 77 %, in der Schweiz 65 %. Knapp die Hälfte der Mitarbeiterinnen in Deutschland und der Schweiz arbeitet in Teilzeit. Insbesondere mit einer sehr breiten Palette an unterschiedlichen, flexiblen Arbeitszeitmodellen unterstützt BCD die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Auf der Führungsebene, Direktoren und darüber, sind global gesehen 50 % Frauen. Aufgrund der Demographie des Unternehmens wird der Frauenanteil in Führungspositionen steigen. Kürzlich hat BCD das Trainingsprogramm für Führungskräfte erweitert, um das mittlere Management zu stärken und eine bessere Umsetzung der Unternehmensstrategie auf allen Ebenen zu gewährleisten. 2018 durchliefen 125 Mitarbeiter das Programm, was einer Steigerung von 400 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Beteiligung spiegelt die Geschlechterverteilung in der Gesamtbelegschaft wider – rund 70 % der Management Trainees sind Frauen. Es werden immer der bestqualifizierte Kandidat bzw. die bestqualifizierte Kandidatin befördert, aber da die Mehrheit der potenziellen Führungskräfte Frauen sind, werden Frauen zukünftig das Gros der Führungskräfte bei BCD ausmachen.

„Wir hoffen, dass wir durch unsere Initiativen ein besseres Geschlechtergleichgewicht auf der Executive-Führungsebene erreichen“, so Christian Dahl, Senior Vice President, Talent Management und Global Human Resources bei BCD Travel. „Durch mehr Flexibilität im Job, den Ausbau unserer Ausbildungsprogramme und eine Unternehmenskultur, die Frauen motiviert, auf der Karriereleiter nach oben zu steigen, wollen wir unsere Mitarbeiterinnen an uns binden und noch mehr Frauen ermutigen, bei uns an Bord zu kommen“.

BCD Travel hilft Unternehmen, das Potenzial der Reisekosten voll auszuschöpfen: Wir sorgen dafür, dass Reisende sicher und produktiv unterwegs sind und auch während der Reise umsichtige Entscheidungen treffen. Travel Manager und Einkäufer unterstützen wir dabei, den Erfolg ihres Geschäftsreisekonzepts zu steigern. Kurz gesagt: Wir helfen unseren Kunden, clever zu reisen und mehr zu erreichen – in 109 Ländern und dank rund 13.500 kreativer, engagierter und erfahrener Mitarbeiter. Mit 95 % über die letzten zehn Jahre haben wir die beständigste Kundenbindungsrate der Branche – mit 25,7 Milliarden USD Umsatz 2017. Mehr über uns erfahren Sie unter www.bcdtravel.de

Kontakt
BCD Travel Germany GmbH
Anja Hermann
Konsul-Smidt-Straße 85
28217 Bremen
04213500420
media.events@bcdtravel.eu
http://www.bcdtravel.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.