Tag Archives: Customer Engagement

Pressemitteilungen

Mit SCRUM „Wohlfühlprozesse“ für Unternehmen schaffen

Mittelständische Unternehmen müssen vor der Implementierung von CRM- und ERP Systemen keine Scheu haben: Agiles Projektmanagement ist die Chance als aktiver Akteur am Gelingen der für das eigene Unternehmen passgenauen IT-Struktur mitzuwirken. Denn wer kennt die gelebten Geschäftsprozesse besser?

Viele Unternehmen möchten sich dem digitalen Fortschritt stellen, aber können es nicht wie gewollt. Die Gründe sind vielfältig: Budget, Wissen, Bedarf, personelle Ressourcen… Oft ist der Zeitpunkt auch falsch – oder eben nie richtig. Man liest von gescheiterten IT-Projekten, die nach hohen Investitionen vor dem Aus stehen. Doch gerade bei CRM- und ERP-Projekten ist Agiles Projektmanagement das Argument, positiv an Neuerungen heranzugehen.

Unidienst entschied sich für die Methode SCRUM für Softwareentwicklung und Projektmanagement in Kombination mit Standardlösungen auf der Basis von Microsoft Dynamics 365 Customer Engagement. Dies ist für Cloud-Kunden ein Vorteil, da sie ab der ersten Minute für ihre Systeme zahlen und diese auch verwenden sollen: Mit den UniPRO/Solutions sind die Systeme nach dem Datenimport unmittelbar einsetzbar, es gibt stringente Geschäftsprozesse etwa für Auftragsbearbeitung oder Fakturierung – oder größer: Von der Produktkonfiguration über die Produktion zum Einkauf.

SCRUM verleiht den Abläufen darüber hinaus die „persönliche Note“ eines Unternehmens! Die Projektteams von Unidienst und des Kunden arbeiten als gleichberechtigte Player zusammen: Sie entwerfen, entwickeln, realisieren, testen und tragen Verantwortung für gelebte Geschäftsprozesse. Komplexe Prozesse werden auf Arbeitspakete heruntergebrochen und prompt realisiert. Diese sogenannten „Sprints“ müssen Kunde und Unidienst gemeinsam absolvieren, mit Kommunikation, Interaktion und Feedback. Nach der positiven Beurteilung des Ergebnisses durch den Kunden, startet das nächste Arbeitspaket.

Unternehmen sind als Kunden nicht mehr „eingesperrt“, sie tragen aktiv Verantwortung für das Gelingen des Softwareprojekts und welche Richtung dieses einschlägt. Die Ergebnisse sind sofort am Echtsystem verfügbar und für die User zu verwenden. Auf Anwenderebene gibt es so eine hohe Akzeptanz des neuen CRM- oder ERP-Systems.

Fachlich kommt dem Implementierungs-Partner große Bedeutung zu: Nur gute Berater wissen um Best Practice Prozesse, mit Blick auf die Zukunftsfähigkeit: Das kundenspezifisch entwickelte System muss releasefähig und für Produktinnovationen offen sein!

Weiterführende Infos zu Unidienst und den Quellen zu SCRUM auf der Website: https://unidienst.com/presse/

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Bildquelle: (c) Torbz – FOTOLIA

Pressemitteilungen

CRM ist Pflicht – BI die Kür

Mit Business Intelligence (BI) verwenden klein- und mittelständische Unternehmen die im CRM-System vorhandenen Geschäftsdaten unmittelbar für erfolgreiches unternehmerisches Handeln! Hierzu sind diese auf einen Nenner zu bringen, zu visualisieren und interpretieren. Unidienst setzt die Geschäftsprozesse der Kunden in Microsoft Dynamics 365 um und liefert das Know How für interaktive Berichte mit Microsoft Power BI.

Microsoft Power BI – die logische Konsequenz der UniPRO/Solutions für Microsoft Dynamics 365 Customer Engagement. Denn Kunden bedienen Tools für Vertrieb, Customer Service, Field Service, Project Management und Marketing. Sie generieren Geschäftsdaten, die nicht ungenutzt stehen bleiben dürfen. Stefan Wambacher, Geschäftsführer seit Jahresanfang 2019, hat Microsoft Power BI „im Gepäck“ und nimmt es in das Portfolio von Unidienst auf.

Während das CRM-System die Geschäftsprozesse eines Unternehmens abbildet, strukturiert und optimiert, zeigt BI deren Performance auf. Stefan Wambacher sieht Business Intelligence als Erfolgsmeldung gelebter Geschäftsprozesse. Wäre dem nicht so, müssen Entscheider Stärken und Schwächen erkennen und sofort handeln! Interaktive Reports stellen z.B. Wandlungsraten, Deckungsbeiträge oder Aktivitäten dar – visualisiert etwa als Grafiken oder Landkarten. Business Analytics soll dabei nicht Data Mining oder Cluster sein, sondern das IST – transparente Ergebnisse der Prozesse in leicht interpretierbarer Oberfläche.
Der effektive Nutzen aus Business Analytics ist für Unternehmen die Erfolgstransparenz, ohne sich in ausufernden Auswertungsszenarien zu verlieren.

Wie in Microsoft Dynamics Customer Engagement gilt bei Power BI der Self Service Gedanke: Geübte Anwender ohne technischen Hintergrund erstellen eigene Business Analytics. Abhängig von der Komplexität der Analyse ist in den ersten Schritten wohl Unterstützung notwendig. Hier springt Unidienst mit dem Wissen um die Datenmodelle mit Dienstleistung ein. Die Kunden wissen, welche Geschäftsdaten relevant sind – Unidienst wie sie auf einen Blick mit Microsoft Power BI darstellbar sind.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Bildquelle: (c) Torbz – FOTOLIA

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

ORBIS und Intershop schließen Partnerschaft: Gebündeltes Know-how für Customer Engagement und E-Commerce mit Microsoft Dynamics 365

ORBIS-Firmenlogo

Das international tätige Software- und Business-Consulting-Unternehmen ORBIS AG und die Intershop Communications AG bündeln durch eine strategische Partnerschaft ihre Kompetenzen bei Digitalisierungsprojekten. Ziel dieser Partnerschaft ist es, die Vorzüge von Microsoft Dynamics 365 in Bezug auf die 360-Grad-Kundensicht und die Kundeninteraktionen sowie der E-Commerce-Lösung von Intershop im Hinblick auf die Personalisierung, ein proaktives Kundenmanagement und die kanalübergreifende Identifizierung der Kundenwünsche auf Basis aktuellster Daten zu verknüpfen.

 

ORBIS und Intershop adressieren mit dieser Partnerschaft ausschließlich Bestandskunden und Neukunden aus dem Microsoft-Umfeld und unterstützen diese in Zukunft mit vereinter Expertise in den Bereichen E-Commerce und Customer Engagement. Das international tätige Software- und Business-Consulting-Unternehmen ORBIS ist einer der führenden Business- und Technologie-Partner von Microsoft im Bereich Microsoft Dynamics 365 Customer Engagement. Der Schwerpunkt der gemeinsamen Aktivitäten liegt auf den Branchen Construction Supplier, Manufacturing, Automotive Supplier und Retail. Erste gemeinsame Projekte bei Kunden wie der PERI GmbH, einem der weltweit größten Hersteller und Anbieter von Schalungs- und Gerüstsystemen, werden bereits erfolgreich durchgeführt. Bei PERI implementieren ORBIS und Intershop gegenwärtig Microsoft Dynamics 365 in Verbindung mit der E-Commerce-Lösung von Intershop auf Basis der Cloud-Plattform Microsoft Azure.

 

Dazu kommentiert Markus Klahn, COO bei Intershop: „Dieses Beispiel steht exemplarisch für die Synergie der sich ergänzenden Portfolios von ORBIS und Intershop – zumal vor dem Hintergrund der Gemeinsamkeit einer intensiven Partnerschaft mit Microsoft. Um dieses Potenzial zügig zu nutzen, laufen bereits gemeinsame Marketingmaßnahmen.“ So sind Intershop und ORBIS auf der Deutschen Partnerkonferenz (DPK) von Microsoft, die vom 23.-25. Oktober 2018 in Leipzig stattfindet, mit eigenen Ständen vertreten und präsentieren dort ihre sich ergänzenden Lösungen. Der dritte Tag (#Impulse18), zu dem speziell Microsoft-Kunden eingeladen werden, bietet ein zusätzliches Podium, um Entscheidern und Fachleuten die integrierte CRM-Commerce-Lösung vorzustellen und die Zuhörer in einem Vortrag vom Mehrwert eines solchen vorintegrierten Systems zu überzeugen. Dazu erläutert Dr. Jochen Wiechen, CEO bei Intershop: „Die Kombination der Lösungen bei kürzeren Markteinführungszeiten und niedrigeren Kosten ist hoch attraktiv. Das Konzept des MVP (minimum viable product) bietet gute Einstiegsoptionen. Entsprechend stoßen wir bereits hier auf der DPK auf hohe Resonanz.“ Intershop wird darüber hinaus zum ersten Mal auf dem ORBIS-Kundentag präsentieren, der am 21. November 2018 in Saarbrücken stattfindet.

 

Andreas Schulz, Geschäftsführer bei ORBIS Hamburg, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Mit der Erweiterung unseres Portfolios um eine etablierte, flexible E-Commerce-Lösung bieten wir den Kunden eine wertvolle Option, den Online-Vertrieb zu einem robusten Wachstumstreiber für ihr Geschäft zu entwickeln. Klug aufgesetzt und in Verbindung mit den Microsoft Dynamics 365-Lösungen können unsere Kunden enormen Mehrwert aus ihren Digitalisierungsprojekten generieren.“ 

 

Über die Intershop Communications AG

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen unter anderem HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.
Weitere Informationen über Intershop erhalten Sie im Internet unter www.intershop.de.

 

Über die ORBIS AG

ORBIS begleitet mittelständische Unternehmen sowie internationale Konzerne bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse: von der gemeinsamen Ausarbeitung des kundenindividuellen Big Pictures bis hin zur praktischen Umsetzung im Projekt. Die Digitalisierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg sichern die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden. Das tiefe Prozess-Know-how und die Innovationskraft unserer 440 Mitarbeiter verbunden mit der Expertise aus über 30 Jahren erfolgreicher, internationaler Projektarbeit in unterschiedlichen Branchen machen uns dabei zum kompetenten Partner. Wir setzen auf die Lösungen und Technologien unserer Partner SAP und Microsoft, deren Portfolios durch ORBIS-Lösungen abgerundet werden. Dabei liegt unser Fokus auf SAP S/4HANA, Customer Engagement und der Realisierung der Smart Factory. Auf der Basis smarter Cloud-Technologien wie Machine Learning, Cognitive Services oder IoT fördern wir die Innovationskraft unserer Kunden bei der Entwicklung innovativer Produkte, Services und Geschäftsmodelle. Unsere Expertise resultiert aus über 2000 Kundenprojekten bei mehr als 500 Kunden in den Branchen Automobilzulieferindustrie, Bauzulieferindustrie, Elektro- und Elektronikindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Logistik, Metallindustrie, Konsumgüterindustrie und Handel. Langjährige Kunden sind unter anderem der ZF-Konzern, Hörmann, Hager Group, Rittal, Kraftverkehr Nagel, ArcelorMittal, Montblanc, Bahlsen und Sonepar.

 

Ansprechpartnerin für die Presse bei ORBIS

ORBIS AG

Frau Bettina Gassen

Leitung Marketing

Nell-Breuning-Allee 3 – 5

66115 Saarbrücken

 

Tel.: +49 (0)681/99 24-692

Mail: bettina.gassen@orbis.de

Web: http://www.orbis.de

Pressemitteilungen

Mapp Digital blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Führender Technologieanbieter für digitales Marketing feiert seinen ersten Geburtstag –
mit einem Wachstum von 200 % und mehr als 3.000 Kunden weltweit.

Mapp Digital blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

München, 15. September 2017 – Zur dmexco feierte Mapp Digital seinen ersten Geburtstag. Der unabhängige Technologieanbieter für digitales Marketing entstand im vergangenen Jahr aus dem Zusammenschluss von BlueHornet Networks und der Online-Marketing-Sparte der Teradata Corporation. Seit 12. September 2016 firmiert das Unternehmen als Mapp Digital.

Inzwischen hat Mapp sich zum größten unabhängigen Anbieter seiner Branche mit mehr als 3.000 Kunden entwickelt. Das Unternehmen konnte sein Neukundengeschäft in drei aufeinanderfolgenden Quartalen steigern und seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln.

Heute zeichnet sich Mapp durch diese Zahlen & Fakten aus:
-Bis zu 380 Millionen Marketing-Messages werden täglich über die Mapp-Plattform verschickt
-450+ Mitarbeiter in 12 Ländern
-Integrierte Marketingtechnologie und Innovationen auf einer ganzheitlichen, benutzerfreundlichen Plattform

Das Portfolio umfasst die kürzlich vorgestellte Customer Engagement Platform, die integrierte Data Management Platform (DMP) und die digitalen Marketing-Services, mit denen Marketer das Kundenerlebnis auf allen Kanälen optimieren können – über E-Mail, Social, Mobile und Web-Marketing.

Außerdem kann Mapp zwei namhafte Neuzugänge vermelden: Juhan Lee und Matthew Langie kommen als Chief Technology Officer und Chief Marketing Officer an Bord. Als CMO zeichnet Langie für die gesamten globalen Marketingmaßnahmen verantwortlich und wird das Profil des Unternehmens schärfen und weiter ausbauen. Er kann auf 20 Jahre Digital Marketing Erfahrung zurückblicken und war vor seinem Wechsel zu Mapp zunächst in leitenden Positionen bei Adobe, Omniture, Infor, Webtrends und Curalate tätig. Zuletzt war er CMO beim Telemarketing-Anbieter MarketLinc. Ausserdem ist Langie stellvertretender Vorsitzender der Internet Marketing Association und hat einen Lehrauftrag als Marketing Professor an der University of California, Irvine. Im Zuge dessen berät er auch Start-ups, börsennotierte Unternehmen und Investoren über die Branche und Marketingstrategien.

Lee übernimmt die Leitung der Data Science, Technology und Engineering Teams und zeichnet für das kontinuierliche Wachstum und die innovative Weiterentwicklung der Mapp Technologieplattform verantwortlich. Davor war Lee als Corporate Vice President bei Samsung Electronics tätig und machte sich in diversen Führungspositionen bei eBay und Microsoft einen Namen.

„Die starke, unabhängige Wettbewerbsposition, die Mapp sich im Bereich des digitalen Marketings erarbeitet hat, ist eine hervorragende Voraussetzung für weiteres kontinuierliches Wachstum“, sagt Rolf Anweiler, Senior Vice President Marketing von Mapp Digital. „Unsere Mission besteht auch künftig darin, die Komplexität des Online-Marketings zu vereinfachen und Unternehmen dabei zu helfen, langfristige Beziehungen zu ihrem Kunden aufzubauen.“

„Ich freue mich, dass es uns im vergangenen Jahr gelungen ist, unsere Branche positiv zu beeinflussen – durch unsere Kundenerfolge wie auch durch unser technisches Know-How. Wir begleiten unsere Kunden von ihrem aktuellen Ausgangspunkt zu genau dem Punkt, an dem sie gern sein möchten, und arbeiten Hand in Hand mit Unternehmen und Agenturen, um ihre Arbeit zu vereinfachen und Kunden erfolgreich zu machen“, sagt Mike Biwer, CEO von Mapp Digital. „Wir befinden uns in einer Wachstumsphase und sind auf dem Weg, eine Marke mit großen Wiedererkennungswert im Bereich Marketingtechnologie zu werden. Mit Juhan und Matt haben wir unser Team weiter ausgebaut und damit unsere Marke global gestärkt. So treiben wir unser Geschäft weiter voran und können unsere Zusammenarbeit mit unseren Partnern festigen.“

Kurzprofil Mapp Digital
Mapp Digital, LLC ist weltweit einer der größten unabhängigen Anbieter von Online-Marketing. Mapp bietet eine breite Palette an Software, die von Marketers für Marketers entwickelt werden, sowie eine ausgereifte Daten-Management-Plattform, Kundenservices, Tools zur Optimierung von E-Mails, Mobile, Apps, Social Media und Web-Marketing, Kampagnenmanagement und strategisches Consulting. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in San Diego, die europäische Zentrale in München. Weitere Entwicklungsstandorte und Vertriebs- und Kundendienstzentren gibt es in Paris, London, San Francisco und Raleigh (North Carolina, USA). Mapp betreut mehr als 3.000 Kunden, darunter Puma, PepsiCo, KFC, PacSun, Thomas Cook, Deutsche Telekom, Bon Prix, Cnet, Xerox, TUIfly, Lloyds Banking Group, TSB Bank und Deutsche Bank.

Firmenkontakt
Mapp Digital
Kerstin Nachtigall
Dachauer Straße 63
80335 München
+49 (0) 89 12009-694
Kerstin.Nachtigall@Teradata.com
http://www.mapp.com

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
089 55066850
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Aktuelle Nachrichten Marketing/Werbung Pressemitteilungen Telekommunikation

Connected Customer Experience 2016: Interactive Intelligence zeigt Wege zum erfolgreichen Kundenservice

1466.imagecloudservicesFrankfurt, 23. Juni 2016 – Interactive Intelligence Group Inc. (Nasdaq: ININ), weltweit führender 
Anbieter von Cloud Services für Customer Engagement, Communications und Collaboration, lädt
 interessierte Entscheider aus dem Contact-Center-Bereich am Montag den 4.Juli 2016 nach Frankfurt
zur „Connected Customer Experience 2016“ ein. Bei der Veranstaltung, die in der Deutschland-Zentrale
des Partners Cognizant stattfindet, erfahren die Teilnehmer, worauf es beim Design der 
„Customer Experience“ im Zeitalter des digitalen Wettbewerbs ankommt.

Unter dem Motto „Einzeln hervorragend, im Zusammenspiel einzigartig!“ diskutieren Experten von 
Interactive Intelligence, Salesforce, Cognizant und Amazon Web Services (AWS) über Chancen 
und Herausforderungen, Trends und Wege zum erfolgreichen Kundenservice in der digitalen Welt.
 Anhand von Praxisbeispielen und Live-Demos wird die Leistungsfähigkeit der modernen Cloud-Technologie
bei der Optimierung der Kundenerfahrung und bei der Erzielung strategischer Wettbewerbsvorteile im
Markt gezeigt.

Moderne Frontends bei der Kundeninteraktion sind im digitalen Wettbewerb längst unerlässlich. Was aber
müssen sie bieten, um mit begeisterten Kunden gegenüber den Marktbegleitern zu punkten? Die Teilnehmer
erhalten Informationen aus erster Hand, wie eine integrierte, digitale Omni-Channel Kundenservice-Plattform
den Kundendialog verändert und für eine neue und positive Kundenerfahrung sorgt.

Neben dem Veranstalter Interactive Intelligence werden Sprecher von folgenden Partnern auf der
Veranstaltung vertreten sein:
 Cognizant, ein führender Anbieter von Informationstechnologien, Beratungsleistungen und 
Business-Process-Outsourcing Services.
 Salesforce, einer der weltweit führenden Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)-Software, 
die es Unternehmen ermöglicht, sich in einer komplett neuen Art und Weise mit ihren Kunden zu vernetzen.
 Amazon Web Services (AWS), Anbieter vertrauenswürdiger Cloud-Lösungen zum Erfüllen von geschäftlichen
 Anforderungen. Durch die Ausführung ihrer Lösungen in der AWS-Cloud können Unternehmen ihre Anwendungen
schneller in Betrieb nehmen und sicher betreiben.

Das Programm und die Registrierung zur Veranstaltung finden Sie im Internet unter 
http://c3.inin.com/connected-customer-experience-2016. Auf Grund der limitierten Plätze ist die Teilnahme
erst nach Bestätigung durch Interactive Intelligence möglich.

Mehr zur Omni-Channel Plattform PureCloud von Interactive Intelligence erfahren Sie unter https://www.inin.com/de/customer-engagement/cloud-contact-center. Dort können Sie PureCloud kostenlos testen.


Interessenten können PureCloud auch live in einer Online-Vorführung kennenlernen.
 Die Anmeldung erfolgt unter http://c3.inin.com/engage-demo-germany

 

Über Interactive Intelligence

Interactive Intelligence (NASDAQ: ININ) ist ein weltweit tätiger Anbieter von Cloud-Services für
 Customer Engagement, Communication und Collaboration. Interactive Intelligence hilft Kunden,
 ihren Kundenservice zu verbessern, ihre Produktivität zu steigern und ihre Kosten zu senken.
 Mit 21 Jahren Erfahrung in der Entwicklung zahlreicher Brancheninnovationen, über 100
angemeldeten Patenten und mehr als 6.000 Kundenimplementierungen weltweit ermöglicht 
Interactive Intelligence einen schnellen Return on Investment sowie optimale Zuverlässigkeit
und Sicherheit. Interactive Intelligence ist der einzige Hersteller, der von den Top-Analysten
weltweit als führend im Bereich der Cloud- wie der Vor-Ort-Systeme für Contact Center angesehen
wird. Interactive Intelligence beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter weltweit. Der Hauptsitz des
Unternehmens befindet sich in Indianapolis, Indiana, USA. Die deutsche Niederlassung ist in
 Frankfurt am Main. Weitere Informationen finden Sie unter www.inin.com/de

 

Kontakt

Interactive Intelligence

Maria Peschek

Marketing Manager – DACH

Tel. & Fax +49 (0)69 951 066 328

maria.peschek@inin.com

www.inin.com/de

 

Pressebetreuung

Muehlhausen Marketing und Kommunikation

Rüdiger Mühlhausen

Tel.: +49 (0) 8024 6499974

ruediger.muehlhausen@muehlhausen-marketing.de

www.muehlhausen-marketing.de

Computer/Internet/IT

Interactive Intelligence erfüllt internationale Compliance Vorgaben in allen Rechenzentren weltweit

1464.2015ININ_logoFrankfurt, 1. Juni 2016 – Interactive Intelligence Group Inc. (Nasdaq: ININ), weltweit führender
Anbieter von Cloud Services für Customer Engagement, Communications und Collaboration, erfüllt
mit seinen Lösungen PureCloud und Communications as a Service (CaaS) in allen weltweit verteilten
Rechenzentren die internationalen Compliance-Anforderungen.

„In den mehr als 20 Jahren, die wir im internationalen Contact Center-Markt aktiv sind, konnten wir
viel Erfahrung sammeln, was die Themen Sicherheit, Compliance und höchste Datenschutzstandards
betrifft. Uns ist die Verantwortung bewusst, die das tägliche Sammeln von sensiblen Kundendaten mit
sich bringt“, sagt Dr. Donald Brown, Gründer und CEO von Interactive Intelligence. „Wir haben unsere
Compliance-Zertifizierungen vollständig aktualisiert und erfüllen mit unserem Angebot somit auch
international alle Compliance-Kriterien. Unsere weltweiten Kunden können sich damit darauf verlassen,
die sichersten und vertrauenswürdigsten Cloud-Services auf dem Markt zu bekommen.“

PureCloud baut auf einer Microservice-Architektur auf und läuft auf Amazon Web Services (AWS).
Es hat den Status SSAE 16 der Standards for Attestation Engagements und SOC2 Typ II (ISAE 3402)
der International Standard on Assurance Engagements erreicht.

CaaS, die Single Tenant Contact Center-Cloud-Lösung von Interactive Intelligence, erhielt die
Bestätigung für seine 14 weltweiten Rechenzentren durch die Erweiterung der Vorgaben und erfüllt
nun den Status SSAE 16 der Standards for Attestation Engagements und SOC 2 Typ II der
International Standard on Assurance Engagements (ISAE 3402). Zudem hat Interactive Intelligence
CaaS auch für den Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) zertifiziert und zwar
nach PCI-DSS 3.1-Standard für die USA und die Europäische Union.

Die aktualisierten Zertifizierungen bestätigen die Wirksamkeit der Kontrollen von Interactive Intelligence,
wenn es um die Trust-Service-Grundsätze für Sicherheit, Verfügbarkeit und Vertraulichkeit geht und
das für das gesamte Cloud-Geschäft in allen Rechenzentren weltweit.

Interactive Intelligence bietet folgende zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für seine Cloud-Kunden:

–    Mehr-Ebenen-Schutz und Datenzugriffsbeschränkungen.

–    Services, um sich gegen Cyber-Angriffe abzusichern und vor Bedrohungen zu schützen.

–    Funktionen, die Antivirus-Management und Scans von Schwachstellen, einen Sicherheits Audit-Trail,
sowie Ressourcen-Tracking umfassen.

–    Technische Unterstützung durch geschultes Personal rund um die Uhr, um die Verfügbarkeit der
Dienste zu maximieren.

Interactive Intelligence erhöht zudem die Sicherheit seiner bei Kunden installierten Software,
Customer Interaction Center (CIC). CIC erhält die verbesserte ISO 27001:2013-Zertifizierung. Die Prüfung
ergab, dass das Information Security Management System von Interactive Intelligence an ihrem Hauptsitz
und allen Niederlassungen effektiv funktioniert. Dazu zählen die Niederlassungen in Frankfurt am Main;
Indianapolis, USA (Hauptsitz von Interactive Intelligence); Jacksonville, USA; Kuala Lumpur, Malaysia;
Montreal, Kanada; Slough, Großbritannien und Sydney, Australien.

Interactive Intelligence bietet weitere Industrie-Zertifizierungen auf betrieblicher Ebene (ISO 9001,
Sarbanes-Oxley und Japan Privacy Mark); auf CIC-Ebene (Joint Interoperability Test Command);
und auf der CaaS Ebene (HIPAA und G-Cloud6 U. K.). Es ist auch für die EU/Schweiz
Safe Harbor Privacy selbstzertifiziert. *

Mehr zu dem Thema PureCloud erfahren Sie unter
 https://www.inin.com/de/customer-engagement/cloud-contact-center.
Dort können Sie PureCloud kostenlos testen.

PureCloud wird auch an mehreren Terminen live in einer Online-Vorführung vorgestellt.
Die Anmeldung erfolgt unter http://c3.inin.com/engage-demo-germany

* Anmerkung über EU Safe Harbor: Am 6. Oktober 2015 hat der Gerichtshof der Europäischen Union
EU Safe Harbor für ungültig erklärt. Interactive Intelligence verfolgt und erweitert seine Safe Harbor
Selbstzertifizierung weiter und beobachtet die Aktivitäten in Bezug auf die vorgeschlagene Ersetzung
Regulierung „Privacy Shield“ aufmerksam.

 

Über Interactive Intelligence

Interactive Intelligence (NASDAQ: ININ) ist ein weltweit tätiger Anbieter von Cloud-Services für
Customer Engagement, Communication und Collaboration. Interactive Intelligence hilft Kunden,
ihren Kundenservice zu verbessern, ihre Produktivität zu steigern und ihre Kosten zu senken.
Mit 21 Jahren Erfahrung in der Entwicklung zahlreicher Brancheninnovationen, über 100
angemeldeten Patenten und mehr als 6.000 Kundenimplementierungen weltweit ermöglicht
Interactive Intelligence einen schnellen Return on Investment sowie optimale Zuverlässigkeit
und Sicherheit. Interactive Intelligence ist der einzige Hersteller, der von den Top-Analysten
weltweit als führend im Bereich der Cloud- wie der Vor-Ort-Systeme für Contact Center angesehen
wird. Interactive Intelligence beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter weltweit.  Der Hauptsitz des
Unternehmens befindet sich in Indianapolis, Indiana, USA. Die deutsche Niederlassung ist in
Frankfurt am Main.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.inin.com/de

 

Kontakt

Interactive Intelligence

Maria Peschek

Marketing Manager – DACH

Tel. & Fax +49 (0)69 951 066 328

maria.peschek@inin.com

www.inin.com/de

 

Pressebetreuung

Muehlhausen Marketing und Kommunikation

Rüdiger Mühlhausen

Tel.: +49 (0) 8024 6499974

ruediger.muehlhausen@muehlhausen-marketing.de

www.muehlhausen-marketing.de

Pressemitteilungen

The Group of Analysts: Marketers haben mit ProCampaign die volle Kontrolle über ihr Digitales Marketing

Customer Engagement und Digitale Transformation

The Group of Analysts: Marketers haben mit ProCampaign die volle Kontrolle über ihr Digitales Marketing

Das Market Performance Wheel bietet eine umfassende Übersicht zu ProCampaign (Bildquelle: The Group of Analysts)

The Group of Analysts (TGOA) hat ProCampaign, den Secure Customer Engagement Hub für Marketingkampagnen und den gesamten Customer Lifecyle, unter die Lupe genommen. Analysiert wurden dabei die vier Kategorien Ability to Execute, Marktdurchdringung, Zukunftsfähigkeit und Technologie. TGOA sieht in der Customer Engagement-Lösung „ein sehr starkes (…) Produkt im Vergleich zu den ganz großen global agierenden Enterprise-Lösungen“. ProCampaign ist im Technologiefeld Customer Relationship Management (CRM) für TGOA ein Vorreiter. Interessenten können das übersichtliche MPW zu ProCampaign kostenfrei herunterladen .

Kunden wollen Marken erleben und individuell angesprochen werden. Sie mischen sich ein und fordern Feedback. Für Marken ist das die Aufforderung zum Dialog. Im Zuge der Digitalen Transformation und des ungebrochenen Trends zu Social Media verschmelzen CRM und Marketing in den Unternehmen und Agenturen zu „Customer Engagement“. Die Customer-Engagement-Lösung ProCampaign, das Flaggschiff der Bremer Consultix GmbH, wurde umfassend von The Group of Analysts durchleuchtet und bewertet.

ProCampaign ist das Kernsystem für das Digitale Marketing

TGOA sieht ProCampaign als ein Consumer Engagement System, das alle Kernfunktionalitäten des digitalen Marketings integriert und besonders global agierenden Kunden volle Kontrolle über ihr Digitales Marketing gibt. Die Software as a Service integriert das Customer LifeCycle Management, eCRM, Digital Marketing, Messaging und eCommerce. Laut TGOA ist ProCampaign ideal für Unternehmen, die höchste Ansprüche an die Datensicherheit haben und eine hochdynamisch agierende und international funktionierende Marketing-Plattform benötigen. Das beweist auch die Praxis: Führende globale Marken managen mit ProCampaign bereits über 50 Millionen Konsumentenprofile in mehr als 80 Ländern.

„ProCampaign richtet sich konsequent auf die Transformation der Unternehmen zur Digitalisierung aus und ist daher als CRM-Anbieter der neueren Generation einzustufen, die den klassischen CRM-Ansatz der „Kundenadressverwaltung“ klar hinter sich lässt“, so die finale Einschätzung von TGOA. „Zusammenfassend ist ProCampaign ein sehr starkes und daher ernst zu nehmendes Produkt, insbesondere im Vergleich zu den ganz großen global agierenden Enterprise-Lösungen.“

Alle Funktionsbereiche des digitalen Marketings wie E-Mail-Marketing, Social CRM bis hin zum analytischen CRM erreichen in ProCampaign Bestnoten. Die von TGOA befragten ProCampaign-Nutzer begrüßen den hohen Automatisierungsgrad der Kampagnen und die direkte Anbindung von Systemen wie SAP oder E-Commerce. ProCampaign zeige sich als zentral gemanagte Marketingplattform mit integriertem Kommunikations- und Kampagnenmanagement. Alle Kunden- und Transaktionsdaten laufen in Echtzeit in 360-Grad-Kundenprofilen zusammen. Ein ausgeprägtes Reporting rundet laut TGOA die guten Bewertungen im Bereich Systemfunktion ab.

Die DNA von ProCampaign: zukunftsfähig, datensicher, fokussiert auf Digitales Marketing

TGOA visualisiert ihre Bewertung in übersichtlichen Datenschaubildern, sogenannten Market Performance Wheels (MPW). Diese kreisförmigen Darstellungen erlauben eine multidimensionale Betrachtung und fangen die DNA der bewerteten Unternehmen und Lösungen ein. Bestnoten erhielt ProCampaign in den Bereichen Ability to Execute, Zukunftsfähigkeit und Technologie. Punkteeinbußen musste die Lösung jedoch wegen der noch geringe Unternehmensgröße mit rund 100 Mitarbeitern und – als reine Software as a Service (SaaS) – bei der Lizenzumsatzbasis hinnehmen. TGOA räumte allerdings ein, dass kurze Wege und persönliche Ansprechpartner für viele ProCampaign-Kunden einen Vorteil darstellen.
Interessenten können das übersichtliche MPW zu ProCampaign kostenfrei herunterladen: www.procampaign.de

Die Consultix GmbH ist ein international agierender Marketing- und IT-Dienstleister mit Sitz in Bremen. Das inhabergeführte, deutsche Unternehmen wurde 1994 gegründet und ist Anbieter webbasierter Services und Software für das Customer-Relationship-Management (CRM), Kundenbindungs-Management, Digitales Marketing und E-Commerce. Weltmarken vertrauen auf die Lösungen, die Beratung und den umfangreichen Support von Consultix. Flaggschiff ist die Customer Engagement Plattform ProCampaign. Consultix ist Technologieführer im Bereich personenbezogener Daten und wurde mehrfach und als erster CRM-Anbieter für seine Vorreiterrolle im Bereich Datenschutz und Datensicherheit ausgezeichnet – unter anderem mit den European Privacy Seal „EuroPriSe“, dem „IT Security Made in Germany“, kurz ITSMIG von TeleTrust, und dem Datenschutz-Gütesiegel vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD). Neben seinen Digital Business Lösungen bietet Consultix Dedicated Hosting sowie Cloud Services in seinen eigenen, hochsicheren Rechenzentren in Deutschland an.
Web-Adresse: https://www.consultix.de

Firmenkontakt
Consultix GmbH
Christian Colmer
Wachtstraße 17-24
28195 Bremen
+49 (421) 333 88-0
info@consultix.net
www.consultix.de

Pressekontakt
Digitalk Text und PR
Katharina Scheurer
Rindermarkt 7
80331 München
: +49 89 44 31 12 74
consultix@digitalk-pr.de
www.consultix.de

Pressemitteilungen

Verint erweitert Enterprise Feedback Management-Lösung

Verbesserungen beinhalten mehr Möglichkeiten für den Versand von SMS-Nachrichten sowie Reports, die Ergebnisse mehrerer Umfragen vereinen

Kiel, 13. Juni 2014. Verint® Systems erweitert seine Enterprise Feedback Management™ (EFM)-Lösung. Neu sind weitere Optionen für den Versand von SMS-Nachrichten auf Mobiltelefone sowie die Möglichkeit, die Ergebnisse mehrerer Umfragen zusammenzuführen und zu analysieren. Die Erweiterungen sind seit dem ersten Quartal 2014 verfügbar. Die EFM-Lösung ist Teil des Voice of the Customer Analytics™ -Portfolios und unterstützt Unternehmen beim Aufbau und der Erweiterung von kanalübergreifenden Customer Engagement-Programmen, die Kunden untereinander und mit dem Anbieter vernetzen und sie in die Entwicklung und Verbesserung von Produkten einbeziehen.

Mehr Kanäle analysieren
Viele Unternehmen, die die Meinungen ihrer Kunden mit Voice of the Customer (VoC)-Initiativen erfassen, sammeln und analysieren sowohl strukturiertes als auch unstrukturiertes Feedback aus vielen Kommunikationskanälen. Um die Kontakthistorien zu verstehen, analysieren sie die Interaktionen auf ihrer Webseite sowie Feedback per E-Mail, nachgeschalteten IVRs und SMS-Nachrichten. Letztere werden immer beliebter bei Unternehmen, da die Antwortraten hoch sind und sie in Echtzeit Feedback zur Interkation erhalten. Deshalb suchen viele Unternehmen nach Wegen, um mehr Umfragen per SMS durchzuführen und Kunden proaktiv einzubinden.

Der gehostete EFM-Service von Verint ist jetzt als durchgängige mobile Selbstbedienungs-Lösung verfügbar, die darauf ausgerichtet ist, das Engagement der Kunden auf allen Interaktionskanälen zu erhöhen. Über eine neue Schnittstelle zwischen Standard-SMS-Gateways und EFM können Unternehmen ihre SMS-Umfragen jetzt selbst steuern und kontrollieren. Die Ergebnisse werden zusammen mit den Daten aus Umfragen über die anderen Kommunikationskanäle auf einer zentralen Plattform dargestellt. Dadurch erhalten sie schneller Ergebnisse, die außerdem im Zusammenhang dargestellt werden, können VoC-Umfrage-Kampagnen besser steuern und einfacher kanalübergreifend integrieren.

Entscheidungsrelevante Informationen gewinnen
Da Kunden über immer mehr Kanäle kommunizieren, suchen viele Unternehmen eine Analyse-Lösung mit einer einfachen und gleichzeitig umfangreichen Datenauswertung. Derzeit werden die meisten Umfragen aber separat durchgeführt und die Ergebnisse manuell verglichen. Da die Konsolidierung der Daten per Hand viel Zeit kostet, werden oft zusätzlich Business Intelligence- und Analyse-Lösungen gekauft.

Mit der neuen EFM-Version als gehostetem Service und der Beratung von Verint können Unternehmen ihre Customer Experience-Initiativen auf das gesamte Unternehmen ausweiten und ihren Mehrwert erhöhen. Die Lösung versetzt sie in die Lage, Informationen aus verschiedenen Umfragen zusammenzuführen, um sich ein umfassendes Bild über jeden einzelnen zu machen. Darüber hinaus können sie die Kunden besser segmentieren und ihr Verhalten genauer kennenlernen, indem Profil-Daten wie beispielsweise demographische Informationen, Umfrageergebnisse und mit Hilfe von Textanalyse ausgewertete Aussagen miteinander vernetzt werden.

„Die aktuellen Verbesserungen unserer EFM-Lösung zeigen, dass wir unseren Kunden innovative und führende Customer-Engagement-Lösungen bieten wollen. Mit diesen Werkzeugen können sie Interaktionen kanalübergreifend aufzeichnen, analysieren und Maßnahmen einleiten. Sie erhalten entscheidungsrelevante Informationen, um sowohl ihre Kunden als auch ihre Mitarbeiter bei jeder Interaktion optimal einzubinden“, kommentiert Claire Richardson, VP Workforce Optimisation Solutions, Verint EMEA.

Die Original-Pressemitteilung finden Sie hier .
Bildquelle: 

Verint® (NASDAQ: VRNT) ist der weltweit führende Anbieter von Actionable Intelligence®-Lösungen, die aus Daten entscheidungsrelevante Informationen gewinnen. Solche Informationen sind angesichts wachsender Datenmengen und des dynamischen Umfeldes notwendig, weil sie Organisationen geschäftskritische Erkenntnisse zur Verfügung stellen und dafür sorgen, dass Entscheidungsträger planen und handeln können. Verint Actionable Intelligence-Lösungen unterstützen Organisationen in drei Bereichen: erstens bei der Einbindung des Kunden, zweitens bei der Erhöhung der Sicherheit und drittens bei der Minimierung von Betrug und Risiken sowie der Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Derzeit arbeiten mehr als 10.000 Organisationen in mehr als 180 Ländern mit Verint-Lösungen, mehr als 80 Prozent davon sind im Fortune-100-Index gelistet. Ihr Ziel ist die Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu steigern und die öffentliche Sicherheit zu verbessern. Weitere Informationen finden sich unter www.verint.com.

Verint Systems
Claire Richardson
Ziegelteich 29
24103 Kiel
44 7795652323
claire.richardson@verint.com
http://www.verint.com

RubyCom Business Coaching & Reputation Management
Katharina Scheid
Am Rehsprung 10
64832 Babenhausen
06073-6889186
k.scheid@rubycom.de
http://www.rubycom.de/presse