Tag Archives: DaaS

Pressemitteilungen

Citrix-Umfrage zu DaaS: Service Provider erwarten weiter starkes Wachstum

Citrix Report berücksichtigt Einschätzungen von über 700 Anbietern in 25 Ländern

Citrix-Umfrage zu DaaS: Service Provider erwarten weiter starkes Wachstum

Mitch Parker, Vice President and General Manager, Citrix Cloud Services

München, 22. August 2014 – Citrix hat weltweit Anbieter von Desktop-as-a-Service-Diensten (DaaS) und anderen virtuellen Arbeitsumgebungen nach ihren Erwartungen zur künftigen Marktentwicklung befragt. Laut den Ergebnissen des “ Desktop-as-a-Service Global Market Trends “ rechnen die teilnehmenden Service Provider auch weiterhin mit einem konstanten Umsatzwachstum im Bereich DaaS. Begründet wird dies vor allem mit der Nachfrage nach maßgeschneiderten Lösungspaketen für vertikale Märkte.

Für die Untersuchung bat das Unternehmen im zweiten Quartal 2014 seine weltweit 2.600 Service Provider im Partnerprogramm um die Beantwortung der Studienfragen. Insgesamt nahmen 700 Anbieter in 25 Ländern an der Umfrage teil. Abgefragt wurden das Wachstumspotenzial beim DaaS-Umsatz, die Größe der Anwenderunternehmen sowie Angaben zur Nachfrage in vertikalen Branchen. Darüber hinaus wurde untersucht, welche Lösungspakete bei den Kunden auf besondere Resonanz stoßen und welche Infrastruktur bei der Bereitstellung von DaaS und virtuellen mobilen Arbeitsplätzen jeweils zum Einsatz kommt.

Laut Citrix-Report sehen Service Provider im Zusammenhang mit Desktop-as-a-Service derzeit folgende Markttrends:

-Starkes Umsatzwachstum bei DaaS
Insgesamt 87 Prozent der befragten Unternehmen rechnen mit einem weiteren Umsatzwachstum im Bereich DaaS. Davon erwarten 34 Prozent eine Steigerung zwischen 15 und 50 Prozent, weitere 19 Prozent gehen sogar von einem Plus von über 50 Prozent aus.

-Hohe Nachfrage nach vorkonfigurierten Desktops und Arbeitsplätzen als Lösungspakete
Eine Mehrheit der Befragten (53 Prozent) sehen einen Bedarf an speziellen Lösungspaketen, die DaaS mit Geschäftsanwendungen, Mobile Device Management und Cloud-basierten Filesharing-Angeboten kombinieren.

-Spezialisierung auf vertikale Märkte durch individuelle Dienste, Anwendungen und Funktionen
Zu den Märkten, auf die sich branchenorientierte Service Provider am häufigsten spezialisieren, gehören die Gesundheitsbranche (12 Prozent), Produktion und Fertigung (12 Prozent) sowie der Bereich Konstruktion, Architektur und Entwicklung (10 Prozent).

-Wechsel zu Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Public Cloud hat begonnen, befindet sich jedoch noch im Anfangsstadium
Ein Fünftel der befragten Service Provider bieten DaaS-Dienste aus einer Public Cloud heraus an, während 39 Prozent der Anbieter planen, in den nächsten zwölf Monaten auf IaaS zu setzten.

-DaaS-Provider haben unterschiedliche Hypervisor-Präferenzen
Hinsichtlich des verwendeten Hypervisors gibt es bei den Anbietern unterschiedliche Präferenzen: Während 47 Prozent VMware verwenden, nennen 29 Prozent Microsoft HyperV und 23 Prozent Xen als ihre bevorzugte Infrastruktur.

Zitat

Mitch Parker, Vice President and General Manager, Citrix Cloud Services:
„Bereits vergangenes Jahr haben viele Anbieter und Experten für 2014 ein exponentielles Wachstum bei DaaS prophezeit. Mit unserem Report wollen wir nun jenseits des Hypes klare und hilfreiche Einblicke liefern. Wir zeigen wie Partner den DaaS-Markt weiterentwickeln, um etwa branchenspezifische Funktionen sowie Kundenwünsche zu geschäftskritischen Anwendungen umzusetzen.“

Weitere Ergebnisse und Aussagen aus der Umfrage finden sich im ausführlichen Report unter: http://www.citrix.com/solutions/hosted-desktops/daas-market-trends.html .

Über Citrix
Citrix (NASDAQ:CTXS) ist ein führender Anbieter von mobilen Arbeitslösungen. Mit Virtualisierungs-Technologien sowie Netzwerk- und Cloud Computing-Diensten unterstützt Citrix neue Formen der effizienten Zusammenarbeit. Über sichere, persönliche Arbeitsumgebungen erhalten Mitarbeiter mit jedem Endgerät und über jedes Netzwerk direkten Zugriff auf ihre Anwendungen, Desktops, Daten und Kommunikation. Bereits seit 25 Jahren macht Citrix mit innovativen Produkten die IT einfacher und Menschen produktiver. Mehr als 330.000 Unternehmen und über 100 Millionen Anwender setzen weltweit auf Technologie von Citrix. Weitere Informationen unter www.citrix.de

Kontakt
Citrix Systems GmbH
Slavica Simunovic
Erika-Mann-Straße 67-69
80636 München
+49 (0) 89 444 564 039
slavica.simunovic@citrix.com
http://www.citrix.de

Pressemitteilungen

Citrix-Umfrage zu DaaS: Service Provider erwarten weiter starkes Wachstum

Citrix Report berücksichtigt Einschätzungen von über 700 Anbietern in 25 Ländern

Citrix-Umfrage zu DaaS: Service Provider erwarten weiter starkes Wachstum

Mitch Parker, Vice President and General Manager, Citrix Cloud Services

München, 22. August 2014 – Citrix hat weltweit Anbieter von Desktop-as-a-Service-Diensten (DaaS) und anderen virtuellen Arbeitsumgebungen nach ihren Erwartungen zur künftigen Marktentwicklung befragt. Laut den Ergebnissen des “ Desktop-as-a-Service Global Market Trends “ rechnen die teilnehmenden Service Provider auch weiterhin mit einem konstanten Umsatzwachstum im Bereich DaaS. Begründet wird dies vor allem mit der Nachfrage nach maßgeschneiderten Lösungspaketen für vertikale Märkte.

Für die Untersuchung bat das Unternehmen im zweiten Quartal 2014 seine weltweit 2.600 Service Provider im Partnerprogramm um die Beantwortung der Studienfragen. Insgesamt nahmen 700 Anbieter in 25 Ländern an der Umfrage teil. Abgefragt wurden das Wachstumspotenzial beim DaaS-Umsatz, die Größe der Anwenderunternehmen sowie Angaben zur Nachfrage in vertikalen Branchen. Darüber hinaus wurde untersucht, welche Lösungspakete bei den Kunden auf besondere Resonanz stoßen und welche Infrastruktur bei der Bereitstellung von DaaS und virtuellen mobilen Arbeitsplätzen jeweils zum Einsatz kommt.

Laut Citrix-Report sehen Service Provider im Zusammenhang mit Desktop-as-a-Service derzeit folgende Markttrends:

-Starkes Umsatzwachstum bei DaaS
Insgesamt 87 Prozent der befragten Unternehmen rechnen mit einem weiteren Umsatzwachstum im Bereich DaaS. Davon erwarten 34 Prozent eine Steigerung zwischen 15 und 50 Prozent, weitere 19 Prozent gehen sogar von einem Plus von über 50 Prozent aus.

-Hohe Nachfrage nach vorkonfigurierten Desktops und Arbeitsplätzen als Lösungspakete
Eine Mehrheit der Befragten (53 Prozent) sehen einen Bedarf an speziellen Lösungspaketen, die DaaS mit Geschäftsanwendungen, Mobile Device Management und Cloud-basierten Filesharing-Angeboten kombinieren.

-Spezialisierung auf vertikale Märkte durch individuelle Dienste, Anwendungen und Funktionen
Zu den Märkten, auf die sich branchenorientierte Service Provider am häufigsten spezialisieren, gehören die Gesundheitsbranche (12 Prozent), Produktion und Fertigung (12 Prozent) sowie der Bereich Konstruktion, Architektur und Entwicklung (10 Prozent).

-Wechsel zu Infrastructure-as-a-Service (IaaS) aus der Public Cloud hat begonnen, befindet sich jedoch noch im Anfangsstadium
Ein Fünftel der befragten Service Provider bieten DaaS-Dienste aus einer Public Cloud heraus an, während 39 Prozent der Anbieter planen, in den nächsten zwölf Monaten auf IaaS zu setzten.

-DaaS-Provider haben unterschiedliche Hypervisor-Präferenzen
Hinsichtlich des verwendeten Hypervisors gibt es bei den Anbietern unterschiedliche Präferenzen: Während 47 Prozent VMware verwenden, nennen 29 Prozent Microsoft HyperV und 23 Prozent Xen als ihre bevorzugte Infrastruktur.

Zitat

Mitch Parker, Vice President and General Manager, Citrix Cloud Services:
„Bereits vergangenes Jahr haben viele Anbieter und Experten für 2014 ein exponentielles Wachstum bei DaaS prophezeit. Mit unserem Report wollen wir nun jenseits des Hypes klare und hilfreiche Einblicke liefern. Wir zeigen wie Partner den DaaS-Markt weiterentwickeln, um etwa branchenspezifische Funktionen sowie Kundenwünsche zu geschäftskritischen Anwendungen umzusetzen.“

Weitere Ergebnisse und Aussagen aus der Umfrage finden sich im ausführlichen Report unter: http://www.citrix.com/solutions/hosted-desktops/daas-market-trends.html .

Über Citrix
Citrix (NASDAQ:CTXS) ist ein führender Anbieter von mobilen Arbeitslösungen. Mit Virtualisierungs-Technologien sowie Netzwerk- und Cloud Computing-Diensten unterstützt Citrix neue Formen der effizienten Zusammenarbeit. Über sichere, persönliche Arbeitsumgebungen erhalten Mitarbeiter mit jedem Endgerät und über jedes Netzwerk direkten Zugriff auf ihre Anwendungen, Desktops, Daten und Kommunikation. Bereits seit 25 Jahren macht Citrix mit innovativen Produkten die IT einfacher und Menschen produktiver. Mehr als 330.000 Unternehmen und über 100 Millionen Anwender setzen weltweit auf Technologie von Citrix. Weitere Informationen unter www.citrix.de

Kontakt
Citrix Systems GmbH
Slavica Simunovic
Erika-Mann-Straße 67-69
80636 München
+49 (0) 89 444 564 039
slavica.simunovic@citrix.com
http://www.citrix.de

Pressemitteilungen

ThinPrint Cloud Printer liefert die Drucktechnologie für Amazon WorkSpaces-Kunden

Durch eine Zusammenarbeit mit Amazon baut Cortado seine führende Stellung bei Drucktechnologien für Desktop-as-a-Service-Lösungen weiter aus

ThinPrint Cloud Printer liefert die Drucktechnologie für Amazon WorkSpaces-Kunden

Amazon WorkSpaces-Kunden können mit ThinPrint Cloud Printer drucken

(Berlin, 08. Mai 2014) Cortado, Hersteller der führenden herstellerunabhängigen Cloud-Printing-Lösung, intensiviert die Zusammenarbeit mit Amazon. Ab sofort können alle Nutzer der neuen Amazon Desktop-as-a-Service-Dienste Amazon WorkSpaces vorerst kostenlos den Druckdienst ThinPrint Cloud Printer nutzen. Auf der AWS Summit, die am 15. Mai in Berlin stattfindet, wird ThinPrint Cloud Printer Amazon WorkSpaces-Kunden im Rahmen eines eigenen Vortrags vorgestellt.

Mit Amazon WorkSpaces können Unternehmen ihren Mitarbeitern cloud-basierte Desktops zur Verfügung stellen. Per Session greifen die Anwender von einem beliebigen Gerät auf ihren persönlichen Desktop mit den entsprechenden Dokumenten, Anwendungen und Ressourcen zu.

Mit ThinPrint Cloud Printer stellt Cortado eine komfortable und sichere Druckfunktion zur Verfügung. Damit drucken Mitarbeiter vom PC, Mac, Smartphone, Tablet oder Laptop aus der Cloud-Desktop-Session auf den Drucker ihrer Wahl.

In einer Kooperation mit Amazon bietet Cortado den Druckdienst nun allen Amazon WorkSpaces-Kunden an. Dank einer speziellen Promotionaktion können Amazon-Kunden den Dienst vorerst kostenlos nutzen.

„ThinPrint Cloud Printer passt perfekt in das Amazon DaaS-Portfolio“, so Thien D. Nguyen, Produkt-Manager bei Cortado. „Der User steht im Fokus, deshalb arbeiten wir mit Amazon permanent daran, ihm die denkbar einfachste Lösung für seine Herausforderungen zu bieten. Wer aus der Cloud von jedem beliebigen Endgerät Dokumente ausdrucken will, wird keine nutzerfreundlichere und verlässlichere Lösung als ThinPrint Cloud Printer finden.“

Mehr Informationen zum ThinPrint Cloud Printer stellt Cortado auf dem Amazon-Kundenevent, der AWS Summit am 15. Mai in Berlin, im Rahmen eines Vortrags vor.

Weiterführende Informationen finden sich außerdem unter www.thinprint.de/aws-drucken sowie http://www.aws-summit-berlin.de/
Bildquelle:kein externes Copyright

Über Cortado
Die Cortado AG – ehemals ThinPrint AG – liefert seit 1999 Lösungen für die moderne Arbeitswelt. Enterprise Mobility, Printing, Virtualisierung und BYOD sind die Hauptbetätigungsfelder des Unternehmens. Dabei verbindet Cortado innovative Endgeräte wie Smartphones und Tablets mit den klassischen Anforderungen der Office-Arbeit im Team über räumliche und systemische Grenzen hinweg.
Einfach für den Anwender, innovativ, zuverlässig und mit einem hohen Return on Investment, das sind die grundlegenden Merkmale von Cortado-Produkten. Wie kein anderes Unternehmen nimmt Cortado das Thema Consumerization ernst. Das tägliche Feedback der Anwender seiner kostenlosen Cloud-Dienste aus den Appstores wird genutzt, um die Produkte kontinuierlich weiter zu verbessern.
Auf dieser Grundlage ermöglicht Cortado Unternehmen die bestmögliche Umsetzung einer Enterprise-Mobility-Strategie.
International etabliert hat sich die Cortado AG mit ihrer führenden Drucker-Virtualisierungstechnologie ThinPrint, die in in 116 Ländern bei Tausenden von Unternehmen im Einsatz ist. So setzen die größten Kunden von Citrix XenApp und Microsoft Remote Desktop Services auf ThinPrint, und VMware hat über einen langfristigen OEM-Vertrag ThinPrint in seine Lösungen integriert.
Die Vorteile der Druckervirtualisierung werden außerdem zunehmend auch von Cloud Providern wie auch in Netzwerken physischer Desktops geschätzt, sorgen sie doch für erhebliche Kostenersparnis, seltenere Helpdesk Calls und zufriedenere Mitarbeiter.
18.000 Unternehmenskunden von 5 bis zu 150.000 Mitarbeitern ebenso wie Hunderttausende von Einzelnutzern setzen weltweit auf die Lösungen der Cortado AG. Als international operierendes Unternehmen und Gründer der Cloud Printing Alliance beschäftigt Cortado über 220 hochqualifizierte Mitarbeiter in der Zentrale in Berlin sowie in Niederlassungen in den USA, in UK, Australien, Frankreich und Japan. Cortado gehört zu den Siegern des Great Place to Work® Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg 2013“.

Cortado AG
Silke Kluckert
Alt Moabit 91a/b
10559 Berlin
030-39493166
silke.kluckert@cortado.com
http://www.cortado.de

Pressemitteilungen

Neuer Citrix XenDesktop überträgt Cloud-Flexibilität auf Desktop-Virtualisierung

XenDesktop 7.5: Geringerer Investitionsaufwand für virtuelle Desktops

München, 29. Januar 2014 – Citrix stellt eine neue Version seiner führenden Virtualisierungslösung XenDesktop vor. XenDesktop 7.5 kombiniert Desktop-Virtualierung mit hybriden Cloud-Infrastrukturen und ermöglicht Unternehmen so die Nutzung von Amazon Web Services (AWS) oder jeder anderen auf Apache CloudStack basierenden Citrix CloudPlatform.

Sowohl Citrix XenDesktop als auch Citrix XenApp liegt jeweils die so genannte FlexCast Management-Architektur zugrunde, wodurch beide Lösungen von einer gemeinsamen Oberfläche aus bedient werden können. Dadurch lassen sich sowohl komplette Desktops aber auch einzelne Anwendungen bequem an Nutzer bereitstellen.

Durch den Einsatz flexibler Cloud-Lösungen können Anwender kurzfristigen Anforderungen und nötigen Kapazitätssteigerungen heute schneller begegnen – und das, ohne dabei in neue Hardware investieren zu müssen. XenDesktop 7.5 kann Anwendungs- und Desktop-Workloads gleichzeitig an Private oder Public Clouds sowie an lokale virtuelle Infrastrukturen weiterleiten. Anders als bei anderen vergleichbaren Lösungen, verfolgt XenDesktop zudem eine offene Strategie und erlaubt Kunden die Nutzung verschiedener Public Clouds auf dem Markt, ohne dabei bestimmte Anbieter vorzuschreiben. In einem ersten Schritt wird hybrides Cloud-Provising für AWS und alle CloudPlatform-Dienste unterstützt. Der Support für weitere Anbieter, wie etwa Windows Azure Clouds, folgt in Kürze.

Neues „Citrix Ready“-Programm für Infrastruktur-as-a-Service

Mit der Bekanntgabe von XenDesktop 7.5 startet Citrix außerdem ein neues „Citrix Ready“-Programm zur Validierung von Infrastructure-as-a-Service (IaaS). Mit „Citrix Ready“ gekennzeichnete IaaS-Clouds geben Kunden die Gewissheit, dass XenDesktop mit der Infrastruktur des jeweiligen Anbieters kompatibel ist. Provider, die an diesem Programm teilnehmen, müssen entsprechende Tests absolvieren um die Funktionsfähigkeit der XenDesktop-Features auf ihren Plattformen nachzuweisen.

„Citrix Ready“ verifiziert konvergente Infrastruktur

Durch die Zusammenarbeit von Citrix mit führenden System- und Speicherherstellern und den daraus entstehenden Innovationen, werden die Kosten der Desktop-Virtualisierung weiter gesenkt. Citrix verifiziert daher im Rahmen des Citrix Ready“-Programms künftig auch kostengünstige konvergente Infrastruktur. Bei der Überprüfung auf Leistung und Hochverfügbarkeit, müssen sich die Produkte dabei sowohl für den Einsatz in einer Umgebung mit wenigen hundert, aber auch in Projekten mit einigen tausend Desktops bewähren. Ziel von „Citrix Ready“ ist es, die Infrastruktur-Kosten für Desktop-Virtualisierung weiter zu minimieren. Citrix ergänzt damit das bereits kürzlich erfolgreich gestartete „Citrix Ready HDX Verified“-Programm, bei dem kostengünstige HDX SoC-basierte Architekturen ausgezeichnet werden. Zudem arbeitet Citrix gemeinsam mit Google an der „Citrix Ready“-Zertifizierung der wachsenden Zahl an Chromebook-Systemen. Für einen Großteil der neuesten Chromebooks mit Intel Haswell-Prozessoren ist diese bereits erfolgreich abgeschlossen.

Mehr Sicherheit für mobile Geräte

Für einen begrenzten Zeitraum können Kunden der XenApp und XenDesktop Platinum Edition zusätzliche Funktionen zum Mobile Device Management (MDM) oder Enterprise Mobility Management (EMM) zu einem Sonderpreis erwerben. Im Rahmen der „Platinum Mobility“-Promotion ist Citrix XenMobile MDM zum Preis der Software Maintenance erhältlich. Auf XenMobile Enterprise gewährt Citrix einen Nachlass von 20 Prozent auf den Produktpreis. Das Angebot gilt bis zum 30. September 2014 und kann Einschränkungen unterliegen.

Zitate

Rakesh Narasimhan, Group VP and GM, Desktops and Apps bei Citrix:
„Die rasanten Entwicklungen in der Geschäftswelt und die immer größeren Anforderungen von mobilen Mitarbeitern, lässt die Nachfrage nach flexibleren IT-Lösungen weiter steigen. Mit dem neuen Release von XenDesktop geben wir unseren Kunden eine einheitliche Architektur für ihre Anwendungs- und Desktopvirtualisierung an die Hand. Dank der Einbindung von hybriden oder Public Cloud Infrastrukturen, können Anwender ihre Rechenzentren weiter optimieren. Dies schafft letztlich die Voraussetzungen für ein flexibles und vor allem mobiles Unternehmen.“

Jörg Mecke, Director Cloud Platforms bei FRITZ & MACZIOL:
„Unsere Kunden verlangen heute nach mehr IT-Flexbilität bei gleichzeitig niedrigeren Kosten. Mit dem neuen XenDesktop können wir diese Anforderungen nun noch besser erfüllen. Unternehmen können die Public oder Private Cloud ihrer Wahl nutzen und so problemlos ihre Kapazitäten erweitern – und das mit einer einzigen Bedienoberfläche.“

Verfügbarkeit

XenDesktop 7.5 ist ab März 2014 verfügbar.

Über Citrix
Citrix (NASDAQ:CTXS) ist ein Anbieter von Cloud-Computing-Lösungen, der mobile Arbeitsmodelle unterstützt und Menschen in die Lage versetzt, von überall aus zusammenzuarbeiten und auf Apps oder Daten zuzugreifen – mit jedem beliebigen Endgerät. Und das genauso einfach und sicher wie im eigenen Büro. Die Cloud-Computing-Lösungen von Citrix machen es IT-Abteilungen und Service-Providern möglich, sowohl Private als auch Public Clouds aufzubauen. Dabei kommen Virtualisierungs- und Netzwerktechnologien zum Einsatz, um leistungsstarke, flexible und kostengünstige Dienstleistungen für mobiles Arbeiten zu bieten. Mit führenden Lösungen für Mobility, Desktop Virtualisierung, Cloud Networking, Cloud-Plattformen, Collaboration und gemeinsame Datennutzung verhilft Citrix Unternehmen jeder Größe zu der Geschwindigkeit und Beweglichkeit, die für den Erfolg in einer zunehmend mobilen, dynamischen Welt nötig sind. Mehr als 330.000 Unternehmen und über 100 Millionen Anwender setzen weltweit auf Produkte von Citrix. Der jährliche Umsatz in 2012 betrug 2,59 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen unter www.citrix.de

Kontakt:
Citrix Systems GmbH
Slavica Simunovic
Erika-Mann-Straße 67-69
80636 München
+49 (0) 89 444 564 039
slavica.simunovic@citrix.com
http://www.citrix.com

Pressemitteilungen

Rheinische Baustoffhändler beziehen Branchen-ERP und virtuelle Desktops aus der Business Cloud von Pironet NDH

Rheinische Baustoffhändler beziehen Branchen-ERP und virtuelle Desktops aus der Business Cloud von Pironet NDH

Köln, den 13. Dezember 2012 – Bei den Baustofffachhändlern Fassbender Tenten, P.W. Hieronimi und Friedrich Mies geht auf der IT-Seite nichts mehr ohne Cloud Computing. Die Unternehmen, die sich mit über 19 Niederlassungen im südlichen Rheinland zur Bauspargruppe zusammengeschlossen haben, beziehen künftig den Großteil ihrer Informationstechnik aus der Business Cloud von Pironet NDH. So arbeiten insgesamt 420 Angestellte mit virtuellen Windows-Arbeitsplätzen, auf die sie über das Internet zugreifen. Daneben lagert die Bauspargruppe gemeinsam genutzte Geschäftsanwendungen an Pironet NDH aus, darunter das zentrale Warenwirtschaftssystem.

Arbeiten in der Cloud

Schon in der Vergangenheit setzten die Unternehmen der Bauspargruppe auf Desktop-Virtualisierung. „Durch das Bezugsmodell „Desktop as a Service“ von Pironet NDH profitieren wir aber erstmals von den Kostenvorteilen einer echten Cloud-Lösung, da wir virtuelle Bildschirmarbeitsplätze nach Bedarf beziehen und pro Nutzer und Monat bezahlen“, sagt Dieter Müller, Geschäftsführer bei Friedrich Mies in Hachenburg im Westerwald.

IT-Beschaffung per Mausklick

Neben der Flexibilisierung der eigenen IT-Kosten waren die heute deutlich vereinfachten Beschaffungsprozesse ein weiterer Beweggrund für den Schritt in die Business Cloud: „Über ein einfach zu bedienendes Self-Service-Portal bestellen unsere IT-Koordinatoren mit wenigen Mausklicks virtuelle Desktops“, erklärt Müller.

Die Cloud-Desktops sind bei Freischaltung bereits schlüsselfertig konfiguriert und mit der nötigen Standard-Software wie dem Office-Paket von Microsoft sowie Exchange-Zugang ausgestattet. Vollständig eingerichtete IT-Arbeitsplätze für neue Mitarbeiter stehen somit innerhalb weniger Minuten zur Verfügung. „Durch Desktop as a Service verfügen die Unternehmen der Bauspargruppe über eine homogene Client-Landschaft, was unsere Kooperation im IT-Bereich stark vereinfacht“, sagt Müller.

Virtuelle Hardware-Ressourcen für die Warenwirtschaft

Pironet NDH versorgt die Bauspargruppe nicht nur mit Client-Systemen aus seiner Business Cloud. Der ITK-Dienstleister und Cloud-Spezialist betreibt zudem das zentrale Warenwirtschaftssystem Gevis auf Basis von Microsoft Dynamics NAV sowie ein Dokumenten-Management-System in seinen Hochsicherheits-Rechenzentren.

Auch bei diesen Systemen nutzt die Bauspargruppe die Cloud-Infrastruktur des Dienstleisters. Die geschäftskritischen Applikationen beziehen die benötigten Infrastruktur-Ressourcen wie Speicherplatz und Rechenleistung nach Bedarf aus der Business Cloud von Pironet NDH.

Hochverfügbarkeit durch zweites Cloud-Rechenzentrum

Über das ERP-System Gevis als Herzstück der IT-Landschaft steuern die Unternehmen der Bauspargruppe dabei alle Geschäftsprozesse wie Einkauf, Lager, Verkauf und Finanzbuchhaltung. „Ein Ausfall dieses Systems wäre für unsere Unternehmen absolut kritisch. Die leistungsfähige Hochverfügbarkeits-Infrastruktur der Rechenzentren war darum ein wichtiger Grund, warum wir uns für Pironet NDH entschieden haben“, betont Müller.

Der ITK-Dienstleister betreibt für die Bauspargruppe eine vollständige Kopie ihrer IT-Landschaft in einem zweiten, geographisch getrennten Rechenzentrum. Bei einem Störfall der Hauptinfrastruktur schaltet Pironet NDH sofort auf die Ersatzsysteme um. Somit ist der Geschäftsbetrieb auch beim Ausfall eines ganzen Rechenzentrums gewährleistet. „Ein solches Sicherheitsniveau könnten wir als Verbund mittelständischer Unternehmen mit eigenen Mittel und eigenem Personal nicht erreichen“, sagt Müller.

Stattdessen kümmern sich die IT-Mitarbeiter bei den Kooperationsunternehmen der Bauspargruppe heute um die Koordination und strategische Weiterentwicklung der IT. Die operative Arbeit für den IT-Betrieb übernimmt der Dienstleister. „Unser Kerngeschäft ist der Handel und der Verkauf, nicht die Informationstechnik. In Sachen IT verlassen wir uns auf die Arbeit von Spezialisten“, so Müller.

Über Pironet NDH
Pironet NDH gehört zu den marktführenden deutschen Anbietern von Cloud Computing. Im Fokus steht die Bereitstellung von Unternehmenssoftware über das Internet bis hin zu kompletten Desktop-Arbeitsplätzen und geschäftskritischen Applikationen von SAP und Microsoft.

Mit der Business Cloud® von Pironet NDH erschließen sich Unternehmen alle Optionen für die Einführung und Nutzung moderner Cloud Computing Lösungen. So stellt Pironet NDH virtuelle IT-Ressourcen und gängige Business-Anwendungen als schlüsselfertige und kostenflexible Cloud-Dienste (Software as a Service) aus seinen hochsicheren, deutschen Rechenzentren bereit. Darüber hinaus unterstützt Pironet NDH seine Kunden bei Planung, Integration und Betrieb von lokalen Private Cloud- und IT-Lösungen an ihrem eigenen Unternehmensstandort.

Die Business Cloud® beruht auf einem Baukasten aus erprobten Cloud-Technologien, Service-Komponenten sowie Netzwerk- und Infrastruktur-Diensten. Auf dieser Basis realisiert Pironet NDH ganzheitliche und individuelle Kundenlösungen.

Sowohl Leistungsangebot und IT-Infrastruktur als auch die interne Organisation sind nach strengen, international anerkannten Richtlinien zertifiziert, u.a. nach DIN ISO/IEC 27001. Die Zertifizierung bedeutet für Kunden die operative Exzellenz der Pironet NDH in allen Prozessabläufen sowie die Einhaltung hoher technischer und sicherheitsbezogener Standards.

Zu den Kunden gehören zahlreiche mittelständische Unternehmen wie auch internationale Konzerne. Weitere Informationen unter: http://www.pironet-ndh.com

Kontakt:
Pironet NDH
Jan Erlinghagen
Von-der-Wettern-Straße 27
51149 Köln
+49-(0)2203 / 935 30 – 1326
press@pironet-ndh.com
http://www.pironet-ndh.com/Newsroom

Pressemitteilungen

VHW entscheidet sich für Komplett-Outsourcing in die Business Cloud

Köln, den 5. Juli 2012 – Die Vereinigte Hamburger Wohnungsbaugenossenschaft eG (VHW) hat ihre gesamte Informationstechnik an Pironet NDH Datacenter ausgelagert. Das Unternehmen, das im Großraum Hamburg rund 7.900 Wohnungen sowie rund 700 Pflegewohnplätze anbietet und verwaltet, bezieht sämtliche ITK-Services aus der Business Cloud von Pironet NDH, darunter die ERP-Landschaft sowie virtuelle Desktops für derzeit 230 Mitarbeiter.

Branchen-ERPs beziehen Speicherplatz und Rechenleistung aus der Cloud
Aus dem eigenen Hochsicherheits-Rechenzentrum stellt Pironet NDH unter anderem zwei ERP-Softwaresysteme bereit, die auf die Anforderungen der Wohnungswirtschaft sowie den Seniorenbereich zugeschnitten sind und mit denen VHW wesentliche Geschäftsprozesse steuert. Die Infrastruktur-Ressourcen für den Betrieb beziehen die Applikationen dabei on Demand aus der Cloud-Infrastruktur des ITK-Dienstleisters.

Virtuelle Windows-Desktops mit Office-Anwendungen für 230 Mitarbeiter
Weiterhin aus der Business Cloud nutzt VHW komplett ausgestattete virtuelle Windows-Arbeitsplätze für derzeit 230 Office- und Outlook-Nutzer als Desktop as a Service. Der Vorteil dieses Bereitstellungsmodells für VHW: Die Genossenschaft kann IT-Dienste auf Monatsbasis nach Bedarf erweitern oder verringern und bezahlt alle Leistungen zu einem Festpreis pro Applikation und Nutzer. Zusätzlich hat Pironet NDH ein Unternehmensnetz für neun Standorte aufgebaut und mit der Business Cloud vernetzt.

Bis zum Jahr 2011 hatte die Wohnungsbaugenossenschaft ein Rechenzentrum im Eigenbetrieb. Doch die Komplexität sowie die technischen Anforderungen waren mit den Jahren immer stärker angewachsen. „Dies war Anlass, über ein Outsourcing unserer Datenverarbeitung nachzudenken und von den Vorteilen eines spezialisierten Dienstleisters zu profitieren“, sagt Sven Arne Vogeler, verantwortlich für das IT-Service- und Prozessmanagement bei VHW.

Cloud-Services aus deutschem Rechenzentrum
Für VHW stand daher bei der Auswahl des ITK-Dienstleisters im Vordergrund, dass dieser alle erforderlichen Leistungen unter Beachtung der gesetzlichen Datenschutzrichtlinien mit einer hohen Zuverlässigkeit aus einer Hand bietet. Pironet NDH produziert seine Cloud-Services ausschließlich in eigenen deutschen Rechenzentren. Sensible Geschäftsdaten und betriebskritische Applikationen werden daher im deutschen Rechtsraum und nach den anspruchsvollen deutschen Vorschriften und Compliance-Auflagen vorgehalten und gespeichert.

Planbarkeit und Kostenflexibilität
Kostenseitig profitiert die Wohnungsbaugenossenschaft davon, dass sie sämtliche Services von Pironet NDH zu vertraglich festgelegten Preisen bezieht. So bleiben die Kosten transparent und das Unternehmen muss nicht kontinuierlich in neue Technik investieren. „Selbst kurzfristige Anforderungen an die IT-Landschaft bleiben dadurch kalkulierbar“, sagt Vogeler. „Wenn wir beispielsweise zukünftig weitere Bildschirmarbeitsplätze aus der Cloud brauchen, wissen wir immer genau, wie sich dies in den Ausgaben niederschlägt. Ebenso erspart uns die Cloud sprungfixe Kosten, um Kapazitätsengpässe unserer lokalen Infrastruktur auszugleichen. Das zahlt sich besonders auch bei zeitlich begrenzten Projekten aus, wenn wir zusätzliche IT-Ressourcen flexibel hinzubuchen und auch wieder abbestellen können.“
Über Pironet NDH Datacenter
Pironet NDH Datacenter gehört zu den führenden ITK-Outsourcing Anbietern im deutschen Mittelstand und bietet umfassende Dienstleistungen für den performanten und sicheren Betrieb von Unternehmensanwendungen und ITK-Infrastrukturen. Im Fokus stehen ganzheitliche Lösungen und kostenflexible, nutzungsabhängige Abrechnungsmodelle für den Bezug von IT-Ressourcen nach modernen On-Demand-Konzepten wie Software-as-a-Service (SaaS) oder Cloud Computing.

Die Zentralisierung und Auslagerung zum Beispiel der Geschäftsanwendungen von SAP und Microsoft sowie die Nutzung einer ebenfalls durch Pironet NDH Datacenter bereitgestellten Netzwerkinfrastruktur erlaubt gerade mittelständischen Unternehmen, die eigenen Investitionen und Betriebsaufwände für das Management von Information und Kommunikation erheblich zu reduzieren und sich vollständig auf wertschöpfendere Aufgaben zu konzentrieren.

Sämtliche Bereitstellungs- und Betriebsaspekte der ITK-Outsourcing-Produktlinien sind nach strengen, auch international anerkannten Richtlinien zertifiziert, u.a. auch nach DIN ISO/IEC 27001. Die Zertifizierung bedeutet für Kunden die operative Exzellenz der PIRONET NDH in allen Prozessabläufen sowie die Einhaltung hoher technischer und sicherheitsbezogener Standards.

Zu den Kunden gehören zahlreiche mittelständische Unternehmen wie auch internationale Konzerne. Weitere Informationen unter: http://www.pironet-ndh.com/itk sowie über das Corporate Blog von Pironet NDH http://www.business-cloud.de
Pironet NDH Datacenter
Thomas Sprenger
Von-der-Wettern-Straße 27
51149 Köln
press@pironet-ndh.com
02203-93530-1324
http://www.pironet-ndh.com/itk/site/pndh-website-site/node/88021/Lde/index.html

Pressemitteilungen

Pironet NDH startet User Help Desk für Mittelstandskunden

Köln, den 12. April 2012 – Mittelständische Unternehmen können Beratung und Betreuung ihrer IT-Endanwender jetzt an Pironet NDH Datacenter auslagern. Der ITK-Dienstleister erweitert sein Service-Angebot für Outsourcing- und Cloud-Computing-Kunden um einen so genannten User Help Desk (UHD). Anders als bisher können neben IT-Leitern und ausgewählten Fachleuten (Key-User-Konzept) nun alle Computernutzer eines Kundenunternehmens telefonisch oder per E-Mail Unterstützung anfordern. Der UHD bietet Endanwendern Hilfe bei Bedienungsproblemen, zum Beispiel beim Arbeiten mit einer Pivot-Tabelle in Excel, bei der Formatierung eines Word-Dokuments oder bei komplexen Fragen zu einer Branchensoftware. Pironet NDH betreibt seinen User Help Desk dabei ausschließlich innerhalb Deutschlands und mit deutsch- sowie englischsprachigen Service-Mitarbeitern.

Anwenderhilfe ausschließlich aus Deutschland
„Wir richten unsere Anwenderhilfen ganz auf die Bedürfnisse im deutschen Mittelstand aus“, betont Dr. Clemens Plieth, Geschäftsführer bei Pironet NDH Datacenter. „Dazu gehört das Prinzip der kurzen Wege. Das heißt, wir verzichten auf Near- oder Offshoring unserer Dienste ins Ausland. Dadurch gewährleisten wir, dass Fragen zwischen Service-Kräften im UHD und Experten in unserem Haus oder beim Kunden auf dem kurzen Dienstweg gelöst werden“, erklärt Clemens Plieth.

24-Stunden-Betreuung und VIP-Status
Der UHD von Pironet NDH ist standardmäßig zu den üblichen Bürozeiten von 8 bis 18 Uhr verfügbar, auf Wunsch auch rund um die Uhr und an Sonn- und Feiertagen. Unternehmen können Führungskräften oder Mitarbeitern in besonders wichtigen Projekten einen VIP-Status verleihen, so dass ihre Anfragen vom UHD-Team vorrangig beantwortet werden.

Kostenkontrolle durch Pauschaltarife
Die Kosten für die Nutzung des UHD berechnet Pironet NDH on Demand pro Anfrage. Alternativ können Geschäftskunden Pauschaltarife buchen, die feste Anfragekontingente vorsehen. „Somit haben Unternehmen die volle Kostenkontrolle und können die Service- und Supportkosten für ihre IT-Landschaft deckeln“, sagt Clemens Plieth.

Zentrale Anlaufstelle für IT-Anwender
Im UHD erhalten Anwender dabei nicht nur Hilfestellung zu Applikationen, die Pironet NDH für ihr Unternehmen in seinen Rechenzentren betreibt. Auf Wunsch leistet der Mittelstandsspezialist auch Unterstützung für Lösungen im Eigenbetrieb des Kunden. Ebenso bietet Pironet NDH ein übergreifendes Dispatching, das alle Anfragen der Anwender bei Bedarf an den Second Level Support, an Fachabteilungen auf Kundenseite oder auch an Drittanbieter – beispielsweise einen Hersteller von Branchensoftware – weiterleitet. „Dadurch fungiert unser User Help Desk als zentrale Anlaufstelle unserer mittelständischen Kunden und ihrer Mitarbeiter für alle Fragen und Anwendungsprobleme rund um ihre IT“, erläutert Plieth.

Mehr Service-Qualität für IT-Landschaften im Mittelstand
Hierin sieht Clemens Plieth auch den größten Nutzen für mittelständische Unternehmen: „In der Regel verfügen IT-Abteilungen im Mittelstand nicht über die nötigen Ressourcen, um rund um die Uhr und an Wochenenden einen standort- und themenübergreifenden IT-Support zu stemmen. Durch die Zusammenarbeit mit Spezialisten wie Pironet NDH können Unternehmen die Servicequalität ihrer IT-Landschaft deutlich und zu festen Kosten erhöhen.“
Über Pironet NDH Datacenter
Pironet NDH Datacenter gehört zu den führenden ITK-Outsourcing Anbietern im deutschen Mittelstand und bietet umfassende Dienstleistungen für den performanten und sicheren Betrieb von Unternehmensanwendungen und ITK-Infrastrukturen. Im Fokus stehen ganzheitliche Lösungen und kostenflexible, nutzungsabhängige Abrechnungsmodelle für den Bezug von IT-Ressourcen nach modernen On-Demand-Konzepten wie Software-as-a-Service (SaaS) oder Cloud Computing.

Die Zentralisierung und Auslagerung zum Beispiel der Geschäftsanwendungen von SAP und Microsoft sowie die Nutzung einer ebenfalls durch Pironet NDH Datacenter bereitgestellten Netzwerkinfrastruktur erlaubt gerade mittelständischen Unternehmen, die eigenen Investitionen und Betriebsaufwände für das Management von Information und Kommunikation erheblich zu reduzieren und sich vollständig auf wertschöpfendere Aufgaben zu konzentrieren.

Sämtliche Bereitstellungs- und Betriebsaspekte der ITK-Outsourcing-Produktlinien sind nach strengen, auch international anerkannten Richtlinien zertifiziert, u.a. auch nach DIN ISO/IEC 27001. Die Zertifizierung bedeutet für Kunden die operative Exzellenz der PIRONET NDH in allen Prozessabläufen sowie die Einhaltung hoher technischer und sicherheitsbezogener Standards.

Zu den Kunden gehören zahlreiche mittelständische Unternehmen wie auch internationale Konzerne. Weitere Informationen unter: http://www.pironet-ndh.com/itk
Pironet NDH Datacenter
Thomas Sprenger
Von-der-Wettern-Straße 27
51149 Köln
press@pironet-ndh.com
02203-93530-1324
http://www.pironet-ndh.com/itk/site/pndh-website-site/node/88021/Lde/index.html

Pressemitteilungen

Miyachi konsolidiert europäische Applikations- und Serverlandschaft mit Cloud Computing

Virtuelle Desktops, Ressourcen aus der Cloud und Corporate Network

Köln, den 13. März 2012 – Miyachi, der Weltmarktführer für Laser- und Widerstandsschweißtechnik, konsolidiert seine Applikations- und Server-Infrastruktur in Europa mit Cloud-Computing-Technologie. Kernstück der neuen Strategie bildet eine virtualisierte Desktop-Landschaft für 120 Mitarbeiter in Europa. Dazu lagerte Miyachi Betrieb und Management seiner PC-Arbeitsplätze an Pironet NDH Datacenter aus. Weiterhin lokal betriebene Lösungen wie eine CAD-Konstruktions-Software sichert Miyachi über Nacht in den Cloud-Storage des ITK-Dienstleisters. Pironet NDH vernetzt zudem die beiden Hauptstandorte im niederländischen Helmond und in Puchheim bei München über ein verschlüsseltes Corporate Network mit der Business Cloud.

Die Mitarbeiter an den 5 Vertriebsstandorten in Europa greifen als mobile Nutzer über VPN-Verbindungen auf ihre virtuelle Arbeitsumgebung zu. Die virtualisierten Windows-Desktops sind mit Standardsoftware wie Outlook und Microsoft Office ausgestattet. Ebenso aus der Cloud nutzen die Mitarbeiter Business-Lösungen zur Planung von Geschäftsprozessen und Projekten.

Schlanke IT-Organisation dank Desktop-Virtualisierung
David Fawcett, Chief Operating Officer (COO) bei Miyachi Europe, sieht den Hauptvorteil von Cloud Computing in einer schlanken IT-Organisation: „Zusammen mit dem Ausbau unserer Produktionskapazitäten in Deutschland haben wir unsere IT-Infrastruktur modernisiert, um unsere europaweiten Aktivitäten effektiver zu unterstützen. Da wir mit 120 Mitarbeitern in 7 europäischen Ländern präsent sind, war ein lokaler IT-Support nicht mehr wirtschaftlich. Durch Desktop-Virtualisierung können wir hingegen unsere IT-Werkzeuge zentral und somit ortsunabhängig per Browser bereitstellen.“

Pironet NDH betreibt die Desktop-Landschaft des Kunden in seinen deutschen Hochsicherheits-Rechenzentren. Die Software-Dienste für Desktop-Betriebssystem, Standard- und Business-Anwendungen nutzt Miyachi nach dem Modell Software as a Service. Speicherplatz und Rechenleistung beziehen die virtuellen Arbeitsplätze als Infrastructure as a Service aus der Business Cloud von Pironet NDH.

Ganzheitliche Lösung aus Cloud, Hosting und Vernetzung
„Pironet NDH bietet uns den optimalen Mix aus Cloud Computing, Managed Hosting und Corporate Networks. Mit Einzeldiensten, insbesondere aus großen Public Clouds, hätten wir diese Anforderungen nicht abbilden können“, betont Fawcett. Als weiteren Grund für die Wahl des Dienstleisters nennt der COO von Miyachi Europe den übergreifenden Service: „Bei Pironet NDH erhalten wir durchgängige Leistungsgarantien sowie einen ITIL-basierten und persönlichen Kundenservice über alle Dienste von der Standortvernetzung bis hin zum virtuellen PC. Dieses Gesamtpaket macht die Konsolidierung unserer IT-Landschaft besonders effektiv.“
Über Pironet NDH Datacenter
Pironet NDH Datacenter gehört zu den führenden ITK-Outsourcing Anbietern im deutschen Mittelstand und bietet umfassende Dienstleistungen für den performanten und sicheren Betrieb von Unternehmensanwendungen und ITK-Infrastrukturen. Im Fokus stehen ganzheitliche Lösungen und kostenflexible, nutzungsabhängige Abrechnungsmodelle für den Bezug von IT-Ressourcen nach modernen On-Demand-Konzepten wie Software-as-a-Service (SaaS) oder Cloud Computing.

Die Zentralisierung und Auslagerung zum Beispiel der Geschäftsanwendungen von SAP und Microsoft sowie die Nutzung einer ebenfalls durch Pironet NDH Datacenter bereitgestellten Netzwerkinfrastruktur erlaubt gerade mittelständischen Unternehmen, die eigenen Investitionen und Betriebsaufwände für das Management von Information und Kommunikation erheblich zu reduzieren und sich vollständig auf wertschöpfendere Aufgaben zu konzentrieren.

Sämtliche Bereitstellungs- und Betriebsaspekte der ITK-Outsourcing-Produktlinien sind nach strengen, auch international anerkannten Richtlinien zertifiziert, u.a. auch nach DIN ISO/IEC 27001. Die Zertifizierung bedeutet für Kunden die operative Exzellenz der PIRONET NDH in allen Prozessabläufen sowie die Einhaltung hoher technischer und sicherheitsbezogener Standards.

Zu den Kunden gehören zahlreiche mittelständische Unternehmen wie auch internationale Konzerne. Weitere Informationen unter: http://www.pironet-ndh.com/itk
Pironet NDH Datacenter
Thomas Sprenger
Von-der-Wettern-Straße 27
51149 Köln
press@pironet-ndh.com
02203-93530-1324
http://www.pironet-ndh.com/itk/site/pndh-website-site/node/88021/Lde/index.html

Pressemitteilungen

Cloud-Sourcing für Mittelständler per Mausklick

Pironet NDH Datacenter startet Self-Service-Portal für eigene Business Cloud-Lösungen

Köln, den 23. Februar 2012 – Zum neuen Jahr erweitert Pironet NDH Datacenter seine Cloud-Computing-Dienste um ein Self-Service-Portal. Mittelstandskunden des ITK-Dienstleisters können darüber künftig beispielsweise Applikationen aus der Business Cloud und virtuelle Desktops für Mitarbeiter freischalten und verwalten. Die Bedienung erfolgt über einen herkömmlichen Webbrowser. Cloud-Lösungen wie Desktop as a Service produziert Pironet NDH in eigenen Rechenzentren innerhalb Deutschlands und stellt sie mittelständischen Unternehmen über das Internet oder verschlüsselte Datennetze bereit.

Cloud-Management über den Webbrowser
„Das neue Self-Service-Portal bildet künftig die graphische Benutzerschnittstelle zu unserer Business Cloud und macht für unsere neuen Cloud-Kunden grundlegende Management-Funktionen wie eine Benutzer- und Applikationsverwaltung komfortabel zugänglich“, sagt Dr. Clemens Plieth, Managing Director Service Delivery und zuständig für die Technologie-Entwicklung bei Pironet NDH.

Einen zusätzlichen virtuellen Windows-Arbeitsplatz oder mehr Speicherleistung haben Desktop as a Service-Kunden bisher über ihren persönlichen Service Manager oder den 24-Stunden-Service-Desk der Pironet NDH beauftragt. „Mit Hilfe des Self-Service-Portals können Unternehmen solche Erweiterungs- und Änderungswünsche künftig auch schnell und einfach selbst vornehmen. Auf diese Weise verkürzt sich die Einrichtungszeit für Cloud-Dienste auf wenige Minuten“, erklärt Dr. Plieth.

Self-Service für Administratoren, Nutzer und Management
Das Self-Service-Portal passt seinen Funktionsumfang an die Rolle und den Aufgaben-bereich des jeweiligen Nutzers an. Normale Anwender haben beispielsweise die Möglichkeit, das Passwort für ihren Zugang zu ändern. Administratoren mit erweiterten Rechten können darüber hinaus alle Cloud-Nutzerprofile in ihrem Unternehmen verwalten: Desktop-Umgebungen, Benutzeranlage, E-Mail-Konten und Anwendungen freischalten, Zugriffsrechte verändern oder die Speicher-Ressourcen für die Anwendungslandschaft an den aktuellen Bedarf anpassen. „Die Provisioning-Engine des Portals greift dabei direkt auf die angeschlossenen Services in der Business Cloud zu, was Administratoren umfassende Kontrolle ermöglicht“, so Dr. Plieth.

Reports für CIOs
Für IT-Leiter und CIOs bietet das Self-Service-Portal zusätzliche Controlling-Funktionen: Automatisch erstellte Berichte liefern dem Management auf Kundenseite aktuelle Kennziffern zur tatsächlichen Nutzung aller Cloud-Dienste und zu den Veränderungen im Zeitverlauf.

Service-Beschleuniger für SaaS-Partner
Durch das Self-Service-Portal sieht Dr. Plieth auch die Attraktivität des Cloud-Modells für mittelständische Softwarehäuser gestärkt: „Software-Hersteller, die ihre Produkte über unsere Cloud-Infrastruktur als Mietlösung vermarkten, können so künftig schneller auf Kundenwünsche reagieren und ihr SaaS-Portfolio effektiver managen, da viele Prozesse eigenständig gesteuert und browserbasiert ablaufen können.“

Hintergrundinformationen zum Thema finden Sie in unserem Blogbeitrag auf Business-Cloud.de: „Self-Service: Hilf Dir selbst… Dann hilft Dir die Cloud!“ — http://www.business-cloud.de/?p=7726
Über Pironet NDH Datacenter
Pironet NDH Datacenter gehört zu den führenden ITK-Outsourcing Anbietern im deutschen Mittelstand und bietet umfassende Dienstleistungen für den performanten und sicheren Betrieb von Unternehmensanwendungen und ITK-Infrastrukturen. Im Fokus stehen ganzheitliche Lösungen und kostenflexible, nutzungsabhängige Abrechnungsmodelle für den Bezug von IT-Ressourcen nach modernen On-Demand-Konzepten wie Software-as-a-Service (SaaS) oder Cloud Computing.

Die Zentralisierung und Auslagerung zum Beispiel der Geschäftsanwendungen von SAP und Microsoft sowie die Nutzung einer ebenfalls durch Pironet NDH Datacenter bereitgestellten Netzwerkinfrastruktur erlaubt gerade mittelständischen Unternehmen, die eigenen Investitionen und Betriebsaufwände für das Management von Information und Kommunikation erheblich zu reduzieren und sich vollständig auf wertschöpfendere Aufgaben zu konzentrieren.

Sämtliche Bereitstellungs- und Betriebsaspekte der ITK-Outsourcing-Produktlinien sind nach strengen, auch international anerkannten Richtlinien zertifiziert, u.a. auch nach DIN ISO/IEC 27001. Die Zertifizierung bedeutet für Kunden die operative Exzellenz der PIRONET NDH in allen Prozessabläufen sowie die Einhaltung hoher technischer und sicherheitsbezogener Standards.

Zu den Kunden gehören zahlreiche mittelständische Unternehmen wie auch internationale Konzerne. Weitere Informationen unter: http://www.pironet-ndh.com/itk
Pironet NDH Datacenter
Thomas Sprenger
Von-der-Wettern-Straße 27
51149 Köln
press@pironet-ndh.com
02203-93530-1324
http://www.pironet-ndh.com/itk/site/pndh-website-site/node/88021/Lde/index.html

Pressemitteilungen

Pironet NDH bietet Cloud-Desktop auch für mobilen Offline-Einsatz

Virtual Desktop Infrastructure aus der Business Cloud

Köln, den 25. Oktober 2011 – Business-Anwender können einen Windows-Desktop aus der Cloud jetzt auch ohne ständige Onlineverbindung sowie für rechenintensive Applikationen nutzen. Dazu hat Pironet NDH seine Lösung Desktop as a Service (DaaS) zur Virtual Desktop Infrastructure (VDI) erweitert. Anwender können bei den neuen VDI-Varianten zusätzlich eigene Applikationen installieren oder aus einem App-Store auswählen. Für mobile Nutzer bietet der ITK-Dienstleister einen Cloud-Desktop, der auch ohne Verbindung zum Internet einsetzbar ist und sich mit der Cloud automatisch synchronisiert, sobald der Anwender wieder online geht.

Angebot aus deutschen Rechenzentren für den Mittelstand
Mit seinem DaaS-Angebot richtet sich Pironet NDH an den Mittelstand: „Unternehmen erhalten eine komplette IT-Landschaft für den Bürobetrieb mit Active Directory, File- und Print-Servern sowie den Desktop-Umgebungen für die Mitarbeiter. Dabei produzieren wir alle unsere Cloud-Dienste ausschließlich in deutschen Rechenzentren“, sagt Khaled Chaar, Managing Director Business Strategy bei Pironet NDH. Durch den zentralen Betrieb im Datacenter entfällt die aufwendige Wartung lokaler Rechnerparks. Unternehmen zahlen bei Pironet NDH für Desktops aus der Cloud pro Nutzer und Monat. „So sparen mittelständische Betriebe dauerhafte Investitionen für Lizenzen und Hardware und erhalten eine moderne Desktop-Umgebung nach ihrem aktuellen Bedarf“, sagt Chaar.

Standardisierter Cloud-Desktop für Office-Worker
Bei Pironet NDH haben Geschäftskunden die Wahl zwischen drei DaaS-Varianten. Diese können Unternehmen kombinieren, um somit unterschiedliche Einsatzszenarien für Desktop-Rechner abzubilden. „Wir haben Desktop as a Service als integrative Plattform entwickelt“, sagt Chaar. „Damit wird Unternehmen keine Entweder-Oder-Entscheidung auferlegt. Denn Office-Worker, Führungskräfte oder etwa Mitarbeiter im Außendienst haben jeweils eigene Anforderungen an ihre Desktop-Umgebung“, so Chaar.

Für Anwender mit stationärem Arbeitsplatz und Standard-Aufgaben bietet der ITK-Dienstleister den „Virtual Desktop Terminal Services“. „Hierbei setzen wir ganz bewusst auf Standardisierung“, erklärt Chaar. Mit dieser Variante adressiert Pironet NDH das Gros der PC-Arbeitsplätze in Unternehmen, bei denen die Nutzer ausschließlich gängige Standardsoftware nutzen. Nach Angaben von Pironet NDH lassen sich die Terminal Services aufgrund ihres geringen Ressourcenbedarfs sehr gut skalieren, was sich in den Servicegebühren (Cloud-Desktop ab 29,40 Euro User/Monat) niederschlägt.

Desktops für Power-User und sicherheitsrelevante Aufgaben
Power-User mit individuellen Ansprüche an einen Desktop, wie zum Beispiel Führungskräfte, erhalten bei der Variante „Virtual Desktop Server Hosted“ mehr Gestaltungsfreiheit. Hierbei können sie zusätzlich zur Standardausstattung eigene Software installieren. Alternativ bietet Pironet NDH einen App-Store, aus dem Nutzer zusätzliche Anwendungen auswählen. Der App-Store sorgt automatisch für Installation und laufende Updates der Programme und sichert den individuellen Applikationsbestand des Nutzers.

Konzipiert worden sei die Variante „Virtual Desktop Server Hosted“, so Chaar, vor allem für Bereiche mit höheren Sicherheitsanforderungen. Der virtuelle Desktop läuft in einer eigenen Instanz im Hochsicherheits-Rechenzentrum von Pironet NDH und logisch getrennt von anderen Nutzer-Desktops. Damit sollen auch Nutzer, die mit Compliance-relevanten Daten umgehen, sicher in der Cloud arbeiten können.

Mobile Lösung für Offline-User
In erster Linie auf mobile Wissensarbeiter ist der „Virtual Desktop Client Hosted“ ausgerichtet. „Diese haben idealerweise auch unterwegs Zugriff auf ihre komplette Büroausstattung. Doch nicht immer steht ein schneller Internetzugang zur Verfügung“, so Chaar. Im Unterschied zu den beiden serverbasierten Lösungen läuft darum die Desktop-Umgebung auf dem Notebook oder lokalen Rechner des Anwenders.

Die Software-Verteilung auf mobile Rechner erfolgt automatisiert aus der Business Cloud von Pironet NDH. Über eine Onlineverbindung wird der virtuelle Desktop einmalig aus dem Rechenzentrum auf das Notebook des Anwenders übertragen. Wenn er sich später mit dem Netz verbindet, synchronisiert sich sein System automatisch mit der Cloud.

Die Variante „Virtual Desktop Client Hosted“ bietet Nutzern ebenfalls die Option, die Arbeitsumgebung nach eigenen Wünschen einzurichten und zusätzliche Software zu installieren. Mit der lokalen VDI-Lösung lassen sich dabei erstmals auch PC-Arbeitsplätze für Aufgaben mit hohen Anforderungen an Rechenleistung und Speicherplatz aus der Cloud versorgen. Der virtuelle Desktop nutzt dazu CPU und Hauptspeicher des Endgeräts anstelle geteilter IT-Ressourcen aus dem Rechenzentrum. So erlaubt die Variante „Client Hosted“ beispielsweise auch Grafikdesignern, Konstrukteuren und Videoproduzenten die Arbeit mit einem Cloud-Desktop.

Cloud-Festplatte, Desktop-Sicherung auf Tagesbasis und Virenschutz
Alle DaaS-Pakete stattet Pironet NDH mit Virenschutz und Firewall aus. Mobile Offline-Desktops verfügen zusätzlich über lokale Sicherheits-Software. Inbegriffen ist zudem Speicherplatz in der Cloud für Nutzer und Arbeitsgruppen, wo Anwender Dokumente ablegen und bearbeiten können. Zur Datensicherung erzeugt Pironet NDH laufend Kopien der virtuellen Desktops, die sich mindestens tagesaktuell wiederherstellen lassen.

Service-Desk und persönlicher Service-Manager
In Abgrenzung zu Public-Cloud-Angeboten setzt Pironet NDH für Geschäftskunden auf mehr Service. Unternehmen steht ein eigener Service-Manager zur Verfügung sowie ein 24-stündiger telefonischer Kundendienst, der Aufträge und Störungsmeldungen innerhalb der vereinbarten Service-Zeiten bearbeitet und abschließt. Um Leistung und Verfügbarkeit der Desktop-Infrastruktur zu überwachen, erhalten Unternehmen außerdem regelmäßige Berichte über die genutzten Dienste, den Status der Servicequalität (SLAs) und den Systemzustand.
Über Pironet NDH Datacenter
Pironet NDH Datacenter gehört zu den führenden ITK-Outsourcing Anbietern im deutschen Mittelstand und bietet umfassende Dienstleistungen für den performanten und sicheren Betrieb von Unternehmensanwendungen und ITK-Infrastrukturen. Im Fokus stehen ganzheitliche Lösungen und kostenflexible, nutzungsabhängige Abrechnungsmodelle für den Bezug von IT-Ressourcen nach modernen On-Demand-Konzepten wie Software-as-a-Service (SaaS) oder Cloud Computing.

Die Zentralisierung und Auslagerung zum Beispiel der Geschäftsanwendungen von SAP und Microsoft sowie die Nutzung einer ebenfalls durch Pironet NDH Datacenter bereitgestellten Netzwerkinfrastruktur erlaubt gerade mittelständischen Unternehmen, die eigenen Investitionen und Betriebsaufwände für das Management von Information und Kommunikation erheblich zu reduzieren und sich vollständig auf wertschöpfendere Aufgaben zu konzentrieren.

Sämtliche Bereitstellungs- und Betriebsaspekte der ITK-Outsoucing-Produktlinien sind nach strengen, auch international anerkannten Richtlinien zertifiziert, u.a. auch nach DIN ISO/IEC 27001. Die Zertifizierung bedeutet für Kunden die operative Exzellenz der PIRONET NDH in allen Prozessabläufen sowie die Einhaltung hoher technischer und sicherheitsbezogener Standards.

Zu den Kunden gehören zahlreiche mittelständische Unternehmen wie auch internationale Konzerne. Weitere Informationen unter: http://www.pironet-ndh.com/itk und auf unserem Corporate Blog: http://www.business-cloud.de.
Pironet NDH Datacenter
Thomas Sprenger
Von-der-Wettern-Straße 27
51149 Köln
press@pironet-ndh.com
02203-93530-1324
http://www.pironet-ndh.com/itk/site/pndh-website-site/node/88021/Lde/index.html