Tag Archives: Data center

Pressemitteilungen

Controlware – Strategien für die erfolgreiche Multi-Cloud-Migration

Wie Unternehmen mit der Controlware Cloud einen sicheren und stabilen Einsatz heterogener Cloud-Umgebungen gewährleisten

Dietzenbach, 10. September 2019 – Immer mehr Unternehmen erweitern ihre vorhandenen Private- oder Hybrid-Clouds zu leistungsfähigen Multi-Cloud-Umgebungen. In der Praxis sind viele IT-Abteilungen aber mit der Administration und Absicherung dieser komplexen Infrastrukturen überfordert. Die Controlware Cloud bietet jetzt eine wirtschaftliche, flexible und sichere Lösung.

Immer mehr Unternehmen nutzen die Potenziale der Cloud. Dabei gehen die IT-Abteilungen oft weit über die Adaption einzelner Services in der eigenen Private- oder Hybrid-Cloud hinaus – und führen innovative Angebote von Infrastrukturanbietern (IaaS), Plattformanbietern (PaaS) und Softwareanbietern (SaaS) in leistungsfähigen Multi-Cloud-Umgebungen zusammen. Auf diese Weise profitieren sie von einem agilen Arbeitsumfeld, in dem sich Workloads jederzeit von Cloud zu Cloud verschieben lassen, und können in jedem Szenario bedarfsgerecht die Stärken der jeweiligen Cloud-Anbieter nutzen. Hinzu kommt, dass sich Unternehmen mit einer Multi-Cloud-Strategie nicht von einem Provider abhängig machen und wesentlich flexiblere Exit-Strategien realisieren können. Auch die Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit der kritischen Cloud-Dienste ist in einer Provider-übergreifenden Umgebung höher.

Multi-Cloud mit hohem Management-Aufwand
Bei allen Vorzügen stellt die Multi-Cloud für die Unternehmen aber auch eine Herausforderung dar – sowohl mit Blick auf das Management als auch auf den sicheren Betrieb. „Da jede Cloud über eigene Management-Tools verfügt, müssen neue Mitarbeiter, Sicherheitsrichtlinien oder Datenschutzkonzepte in allen Clouds separat gepflegt werden“, erklärt Christoph Wolf, Leiter Competence Center Data Center & Cloud Solutions bei Controlware. „Die wenigen herstellerübergreifenden Cloud-Management-Plattformen, die heute verfügbar sind, bieten nur rudimentäre Features und sind keine echte Alternative. Die bessere Lösung ist es oft, das Handling der Multi-Cloud-Umgebung vollständig in die Hände eines erfahrenen Colocation-Partners zu geben. Ausgelagerte Lösungen wie unsere Controlware Cloud erlauben es den IT-Teams der Kunden, von den Potenzialen der Multi-Cloud zu profitieren, ohne eigene Ressourcen vorzuhalten oder die Kontrolle über ihre kritischen Daten abzugeben.“

Cloud bringt nachhaltige Entlastung
Die Controlware Cloud ist eine von Controlware betriebene, 24/7 betreute Plattform für Private-, Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen. Kunden können bedarfsgerecht zusammenstellen, welche Server-, Storage- und Netzwerk-Ressourcen sie benötigen – und anschließend unterschiedlichste Private- oder Public-Cloud-Services an die Plattform anbinden. Die Abrechnung der Ressourcen erfolgt minutengenau, sodass nur die tatsächlich genutzten Services gezahlt werden. Für die Kunden bedeutet dies eine nachhaltige Entlastung, da die externen Cloud-Dienste nicht mehr über die interne Infrastruktur geleitet werden. Hinzu kommt, dass die Controlware Data Center ein Höchstmaß an Sicherheit und Compliance bieten, das mit eigenen Mitteln und Mitarbeitern kaum zu gewährleisten wäre. Und schließlich können die Kunden dank der Unterstützung des Hosting-Providers wesentlich flexibler agieren – etwa, wenn es gilt, die Cloud-Plattformen kurzfristig hochzuskalieren oder zusätzliche Dienste zu implementieren, mit denen das IT-Team noch nicht vertraut ist.

„Für Unternehmen, die neu in das Thema Multi-Cloud einsteigen, ist die Zusammenarbeit mit einem externen Data Center-Provider ein hervorragender Weg, um mit minimalem eigenem Investment beste Resultate zu erzielen“, erklärt Christoph Wolf. „So können die Unternehmen vom Potenzial moderner Cloud-Technologien profitieren und ihr Business nachhaltig ausbauen, ohne teure Sicherheits- oder Compliance-Verstöße – und damit das Vertrauen ihrer Kunden – zu riskieren.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Collaboration, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 840 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit fünf renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Microsoft über die Schulter schauen

abtis organisiert eintägige Mittelstandstour zum Microsoft HQ mit Einblick in eines der modernsten Bürogebäude Europas und die Arbeitsweise eines der erfolgreichsten Unternehmen weltweit. So wird die Digitalisierung greifbar für den Mittelstand.

Pforzheim, 4.7.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, veranstaltet für seine Kunden eine einzigartige Bustour nach München zur Deutschlandzentrale von Microsoft. Unter dem Motto „Microsoft über die Schulter schauen“ erleben die Teilnehmer am 9. Juli aktuelle Technologien und Konzepte live im Einsatz.

Neben einer Führung durch das Microsoft-Bürogebäude – einem der modernsten und spannendsten Bürogebäude Europas mit 26.000 qm – geben Microsoft-Mitarbeiter in verschiedenen Vorträgen und Workshops Zukunftsimpulse für ein agiles, innovatives und effizientes Business – in Produktion und Entwicklung, Marketing und Vertrieb sowie in der IT-Abteilung.

Den Wandel agil nutzen

Die Keynote mit dem Titel „Microsoft: Das Geheimnis hinter dem Erfolg“ hält Gregor Bieler, General Manager Partner Business Microsoft. Darin berichtet er speziell für den Mittelstand, wie Microsoft den Wandel auf dem IT-Markt erlebt und in verschiedenen Bereichen aktiv genutzt hat. Er räumt mit dem Mythos der deutschen Gründlichkeit auf, erläutert die Grund- und Vorzüge von Agilität und wie man sie im eigenen Unternehmen erreichen kann. Wer Impulse für mehr Innovation, mehr Geschwindigkeit und seinen Geschäftserfolg sucht, der findet sie in diesem Vortrag.

Verschiedene weitere Impulsvorträge beschäftigen sich mit den Themen New Work, Modern Teamwork, digitale Prozesse, Modern Management und Modern Data Center als Plattform der Zukunft. In den Workshops geht es dann konkret und im Detail beispielsweise um Managed SAP on Azure, die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen, den Bau digitaler intelligenter Assistenten (Bots) oder Business Intelligence. In Demos können die Teilnehmer mit HoloLens 2 in eine virtuelle Realität abtauchen und mit der Lösung Surface Hub 2s kreativere und innovativere Meetings mit System kennenlernen.

Digitalisierung greifbar machen

„Unserer Erfahrung nach fressen nicht die Großen die Kleinen, sondern die Schnellen fressen die Langsamen“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis GmbH. „Der Mittelstand hat tolle Produkte und viele Unternehmen sind in ihrem Bereich Weltmarktführer, doch das allein macht ein Unternehmen noch nicht agil, innovativ und effizient. Dazu braucht es neue Technologien, mit denen neue Produkte und Lösungsansätze entwickelt werden können, die sich außerdem schnell erfolgreich vermarkten lassen. Mit unserer Bustour wollen wir Digitalisierung für unsere mittelständischen Kunden greifbar machen und ihnen eine Orientierung und Priorisierung ermöglichen.“

Zum Rundlos-sorglos-Paket, das die abtis zu diesem Zweck geschnürt hat, gehört der Bustransfer aus den Regionen Pforzheim, Stuttgart, Göppingen und Ulm zu Microsoft nach München und am Abend wieder zurück sowie die Verpflegung an Bord und vor Ort.

Es sind noch einige wenige der kostenlosen Bustickets vorhanden. Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: https://www.abtis.de/microsoft-ueber-die-schulter-schauen/

Weitere Informationen zur abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland finden Interessenten unter: https://www.abtis.de

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

MariaDB stellt neuen MariaDB Enterprise Server 10.4 vor

MariaDB Corporation bringt den neuen MariaDB Enterprise Server 10.4 heraus und setzt damit Maßstäbe in Sachen Stabilität und Skalierbarkeit.

Redwood City, CA (USA) – 11. Juni 2019 – MariaDB Corporation hat heute den MariaDB Enterprise Server 10.4 offiziell vorgestellt. Das Projekt trägt den bezeichnenden Namen „Ruhige Nächte“ (Restful Nights) und zielt darauf ab, eine Datenbanklösung für Unternehmenskunden anzubieten, die in puncto Stabilität und Anpassbarkeit neue Standards setzt. Datenbanken sind das Rückgrat aller unternehmenskritischen Anwendungen und Dienste, ein Ausfall sorgt bei allen Beteiligten für schlaflose Nächte. MariaDB hat den neuen Enterprise Server deshalb um Funktionen für Unternehmen erweitert, die MariaDB in großen Produktivumgebungen betreiben. Dazu gehört auch ein noch höheres Niveau bei der Qualitätssicherung. Zudem wird der MariaDB Enterprise Server 10.4 auf optimale Sicherheit vorkonfiguriert ausgeliefert.

„Die neue Version des MariaDB Servers ist eine gehärtete Datenbank, die Open Source zu unternehmenstauglicher Enterprise Open Source macht“, sagt Max Mether, Vice President Server Product Management bei MariaDB Corporation. „Wir haben bei der Entwicklung eng mit unseren Kunden zusammengearbeitet, um die Funktionen und das Qualitätsniveau zu liefern, die den sofortigen Betrieb ohne große Implementierungsaufwände auch im anspruchsvollsten Unternehmensumfeld gewährleistet. Der MariaDB Enterprise Server ist auf höchste Qualität, umfassende Sicherheit, schnelle Fehlerbehebungen und spezifische Funktionen ausgerichtet, um unseren Kunden eine stabile Leistung ohne Ausfälle zu garantieren.“

„MariaDB hat sich über die vergangenen Jahre einen festen Platz im Datenbankmarkt erarbeitet“, kommentiert James Curtis, Senior Analyst Data Platforms and Analytics bei Marktforschungsunternehmen 451 Research. „Das Unternehmen baut auf diese Basis auf und erweitert mit der Einführung des MariaDB Enterprise Servers seine Marktpräsenz. Der MariaDB Enterprise Server ist ein Open-Source-Angebot auf Enterprise-Niveau, das sich an Unternehmenskunden richtet, die produktive MariaDB-Umgebungen betreiben wollen.“

Schäfchen zählen statt Haare raufen
Der MariaDB Enterprise Server unterliegt rigorosen Prüfstandards, um den Anforderungen im produktiven Unternehmensumfeld gerecht zu werden. Das Qualitätsniveau reicht über das der Community-Edition noch signifikant hinaus.

– Größere Zuverlässigkeit und Stabilität: Ein erweiterter Qualitätssicherungsprozess sorgt für die in produktiven Umgebungen benötigte Zuverlässigkeit und Stabilität. Fehlerbehebungen haben beim Enterprise Server höchste Priorität, neue geschäftskundenspezifische Funktionen werden auf frühere Versionen des MariaDB Servers rückportiert, so dass eine langfristige Produktunterstützung gewährleistet ist.
– Höhere Sicherheitsanforderungen: Ungesicherte Datenbanken sind die Hauptursache für Datenlecks. Der MariaDB Enterprise Server ist standardmäßig auf die höchsten Sicherheitseinstellungen konfiguriert, so dass auch unternehmenskritische Anwendungen bedenkenlos darauf betrieben werden können.
– Verringertes Risiko digitaler Selbstschädigung: In vielen Fällen machen experimentelle oder noch in der Entwicklung befindliche Plugins MariaDB zu einem sehr vielfältigen Werkzeug. Für den produktiven Einsatz sind diese Plugins allerdings nicht geeignet. Der MariaDB Enterprise Server erlaubt ausschließlich den Einsatz voll entwickelter Plugins, die den geforderten Gütekriterien genügen.

Unternehmensmerkmale für Vorsichtige
Geschäftskunden nutzen die MariaDB-Produkte in anspruchsvollen und oft umfangreichen Produktivumgebungen. Diese Umgebungen bedürfen einer gesteigerten Leistungsfähigkeit und spezieller Werkzeuge, um den reibungslosen Ablauf der Geschäftsprozesse für alle Kunden zu gewährleisten. Der MariaDB Enterprise Server 10.4 wartet deshalb mit einigen hochwertigen Funktionen auf, darunter:

– Enterprise Backup: Diese Funktion sichert die operative Leistungsfähigkeit für Kunden mit großen Datenbanken. Der Datensicherungsvorgang wird in nicht-blockierende Abschnitte aufgeteilt, so dass Schreibvorgänge und Schemaänderungen im laufenden Betrieb vonstatten gehen können.
– Enterprise Audit: Erweitert die Sicherheit und Effektivität der Audit-Mechanismen und erleichtert Audits, indem alle Änderungen der auditierten Konfiguration und genaue Verbindungdaten erfasst und in Protokolldateien gespeichert werden.
– Enterprise Cluster: Die vollständige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Multi-Master-Clustern sorgt dafür, dass selbst die Transaktionspuffer verschlüsselt und sämtliche Daten über die vollständige Datenbank hinweg umfassend geschützt sind.

„Restful Nights“ katapultiert MariaDB an die Spitze
Mit dem Enterprise Server 10.4 baut MariaDB seine Führungsposition im Open-Source-Bereich aus. Es handelt sich um die erste Open-Source-Datenbank, die bi-temporale Datenhaltung sowie breit angelegte sofortige Schemaänderungen unterstützt.

– Bi-temporale Datenhaltung: Durch die Unterstützung sowohl von systemversionierten als auch von anwendungsversionierten Tabellen können Entwickler die möglichen Einsatzszenarien durch die Nutzung von temporalen Daten und Standard-SQL ausweiten. Diese Möglichkeit wurde bisher nur von Oracle und IBM Db2 unterstützt.
– Sofortige Schemaänderungen: Änderungen auf Zuruf sind nun für Unternehmenskunden durch sofortige Schemaänderungen möglich. Sie beschleunigen die Iteration großer Mengen von Datensätzen erheblich. MariaDB Enterprise Server 10.4 ist die einzige Open-Source-Datenbank, die unmittelbar Spalten neu ordnen, eine Spalte entfernen, eine neue Spalte an beliebiger Stelle einfügen oder eine Spalte vergrößern kann.

Auf Wolke Sieben
Der MariaDB Server 10.4 lässt sich im stationären Rechenzentrum ebenso betreiben wie in der Cloud oder auch in einer hybriden Umgebung. Der Server ist der zentrale Baustein für MariaDBs Database-as-a-Service (DBaaS)-Projekt SkySQL, das in Zusammenarbeit mit Kubernetes entsteht.

Verfügbarkeit (Wenn Träume wahr werden)
Der MariaDB Server 10.4 und rückportierte Versionen stehen unseren Kunden ab Ende Juni im Rahmen des MariaDB Platform Abonnements zur Verfügung. Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie in unserem Webseminar am 27. Juni.

Weitere Informationen
Ankündigung des MariaDB Enterprise Servers durch den CEO der MariaDB Corp. auf der jährlichen Anwenderkonferenz
Datenblatt: MariaDB Enterprise Server
Webseminar: Einführung in MariaDB Enterprise Server 10.4
– Webseite von mariadb.com
@MariaDB_DE auf Twitter
– Der MariaDB Blog

MariaDB befreit Unternehmen von den Schattenseiten proprietärer Datenbanken wie hohe Kosten, Einschränkungen und Komplexität. Sie können wieder in den Bereich investieren, der wirklich wichtig ist: die schnelle Entwicklung innovativer Anwendungen für die Kunden. MariaDB nutzt modulare, maßgeschneiderte Speicher-Engines. Damit kann MariaDB Arbeitslasten verarbeiten, die bislang eine ganze Reihe unterschiedlicher spezieller Datenbanken erforderten. Mit Wegfall von Komplexität und Einschränkungen können sich die Unternehmen nun auf eine einzige, umfassende Datenbank verlassen, die jeden Bedarf abdeckt. Und die auf Standard-Hardware ebenso läuft wie in der bevorzugten Cloud. MariaDB ist innerhalb weniger Minuten einsatzbereit, sowohl für analytische als auch für transaktionale Einsatzbereiche. MariaDB bietet unerreichte operative Agilität, ohne dass die wichtigen Enterprise-Merkmale wie ACID-Konformität und vollständige SQL-Implementierung dabei auch der Strecke bleiben. Unternehmen wie Deutsche Bank, DBS Bank, Nasdaq, Red Hat, The Home Depot, ServiceNow und Verizon vertrauen auf MariaDB. Denn MariaDB liefert dieselben Kernfunktionen wie proprietäre Datenbanken. Und das zu einem Bruchteil der Kosten. Deshalb ist MariaDB auch die am schnellsten wachsende Open-Source-Datenbank. Echtes Business verlässt sich auf MariaDB™.

Firmenkontakt
MariaDB Corporation
Jürgen Giesel
Tekniikantie 12
02150 Espoo
+49 7022 904493
juergen.giesel@mariadb.com
http://www.mariadb.com

Pressekontakt
sayIT Public Relations
Jan Schulze
Franz-Brombach-Str. 11
85435 Erding
+49 8122 954 77 13
jan@sayit-pr.de
http://www.sayit-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Durchgehend positive Resonanz: Controlware Roadshow „Change IT – erfolgreich mit hybriden Strukturen“

Deutschlandweite Veranstaltungsreihe im Mai 2019 lieferte spannende Einblicke in innovative Lösungen für hybride Data Center- & Cloud-Szenarien

Dietzenbach, 28. Mai 2019 – Besucher aus ganz Deutschland nutzten die Controlware Roadshow „Change IT – erfolgreich mit hybriden Strukturen“, um sich über den effizienten und sicheren Betrieb hybrider Data Center- & Cloud-Lösungen zu informieren und die Weichen für erfolgreiche Modernisierungsprojekte zu stellen.

Die Cloud eröffnet viele Ansatzpunkte, Prozesse schneller und wirtschaftlicher zu gestalten – sie bringt aber auch eine Reihe neuer Herausforderungen mit sich. Um eine erfolgreiche Einbindung von Multi-Cloud-Ressourcen in die Unternehmens-IT zu gewährleisten, müssen die IT-Abteilungen unter anderem ihre etablierten Betriebsmodelle auf den Prüfstand stellen. Erst dann ist es sinnvoll, die Weichen für eine bedarfsgerechte Integration von Cloud-basierten und On-Premises gehosteten Diensten zu stellen, ohne die Performance, Sicherheit und Compliance des Data Centers zu beeinträchtigen. Im Rahmen der Roadshow zeigten die Controlware Experten gemeinsam mit den Partnern Amazon Web Services (AWS), Citrix, Equinix und F5 Networks auf, wie dieser Spagat gelingt, und gaben den Teilnehmern praxiserprobte Tipps für ihre Public-, Hybrid- und Multi-Cloud-Projekte an die Hand.

„Das Thema Cloud betrifft ausnahmslos alle Unternehmen. Viele Teilnehmer haben spannende Erfahrungsberichte und Problemstellungen aus der Praxis mitgebracht – und wollten ganz konkret wissen, wie sie ihre Cloud-Migration vorantreiben können“, berichtet Adam Hufnagel, Solution Manager Data Center & Cloud, Business Development bei Controlware. „Hier konnten wir Lösungsszenarien aufzeigen, beispielsweise den Controlware Cloud Hub, der den Umgang mit Multi-Cloud-Umgebungen deutlich vereinfacht. Die Veranstaltungen boten den perfekten Rahmen, um im Dialog mit Kunden und Partnern konkrete Handlungsempfehlungen zu geben -mit Blick auf Konnektivität, Performance, Datensicherheit in Office 365, Cloud Native-Technologien, Infrastructure-as-Code oder DevOps. Wir freuen uns darauf, diese innovativen Projekte gemeinsam mit unseren Kunden weiterzuentwickeln.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Collaboration, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 840 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit fünf renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Neuer MariaDB Kubernetes Operator für Red Hat OpenShift zertifiziert

BOSTON (USA), Red Hat Summit, 8. Mai 2019 – MariaDB® Corporation hat heute bekannt gegeben, dass der MariaDB Kubernetes Operator in den Red Hat Container Catalog aufgenommen wurde und als Red Hat OpenShift Operator zertifiziert ist. Der MariaDB Operator ermöglicht Kunden, die Datenbanklösung MariaDB Platform in einer ganzen Reihe unterschiedlicher Konfigurationen innerhalb einer Kubernetes-Umgebung einzusetzen. Der Operator ist ein Schlüsselelement der Cloud-Strategie von MariaDB.

„Dass so viele große Cloud-Dienstanbieter Kubernetes als Organisationssystem übernehmen, ermöglicht die Nutzung in einer Vielzahl von Clouds und verringert das Risiko der Anbieterabhängigkeit. Kubernetes unterstützt unsere operative Flexibilität und bringt eine bisher nicht erreichte stufenlose Skalierbarkeit in jede Richtung,“ sagt Saravana Krishnamurthy, Vice President für Produkt-Management, Cloud und Analytik der MariaDB Corporation. „Mit dem nun für Red Hat OpenShift zertifizierten MariaDB Kubernetes Operator können unseren Kunden die MariaDB Platform zügig in der Cloud einsetzen und bequem verwalten. Zudem ist der MariaDB Kubernetes Operator eine Schlüsselkomponente von SkySQL, unserem geplanten öffentlichen Cloud-Dienst. Rund ein Viertel unserer Kunden nutzt die MariaDB-Angebote bereits via Cloud, und es werden immer mehr. Dementsprechend möchten wir eine reibungslose Nutzung auf den verschiedensten Cloud-Plattformen ermöglichen.“

Dank ihrer modernen Architektur sind MariaDB-Produkte wie geschaffen für die Nutzung in der Cloud und in Containerumgebungen. MariaDB zeichnet sich gegenüber gängigen proprietären, monolithischen Produkten dadurch aus, dass sie sowohl schlank ist als auch den Anforderungen im Unternehmenseinsatz gerecht wird. Die Lösung ist leicht zu installieren und mit jeder Infrastruktur kompatibel. Innerhalb einer Container-basierenden Microservices-Umgebung ermöglicht die Architektur von MariaDB die sekundenschnelle Bereitstellung einer Datenbank auch dann, wenn eine Containereinheit versagt. Die fortlaufende Betriebsbereitschaft und Zuverlässigkeit sind somit sichergestellt.

„Wir freuen uns, dass der MariaDB Kubernetes Operator erfolgreich als Red Hat OpenShift Operator zertifiziert wurde“, so Mike Werner, Senior Director Global Technology Partner Ecosystems bei Red Hat. „Kubernetes Operators sind sehr attraktiv, da sie den alltäglichen Betrieb einfacher machen. Sie helfen dabei, die menschliche Logik, die für Betrieb und Administration von Diensten auf Basis nativer Kubernetes-Anwendungen erforderlich ist, zu kodieren. Durch Operators auf Red Hat OpenShift können die Anwender nun ein ganz neues Niveau an Mehrwerten einer nativen Kubernetes-Infrastruktur entdecken. Mit Diensten, die so gestaltet sind, dass sie einfach überall in der Cloud funktionieren, wo auch Kubernetes läuft.“

Nutzer von Red Hat OpenShift können den MariaDB Kubernetes Operator einsetzen. MariaDB bietet Kunden aus den verschiedensten Branchen – Banken, Einzelhandel, Telekommunikation, Logistikmanagement, Rundfunk – Unterstützung darin an, den MariaDB Kubernetes Operator für das jeweilige Arbeitsumfeld zu implementieren und zu testen.

Um Ihr Wissen zu den Einsatzmöglichkeiten des MariaDB Kubernetes Operators zu vertiefen, laden wie Sie zum betreffenden Webseminar am 16. Mai 2019 ein. Erfahren Sie anhand konkreter Fallstudien und Demos mehr zu Planung, Implementierung, Nutzung und dergleichen.

Weitere Informationen

– Webseite von mariadb.com
Webseminar (16. Mai 2019)
– Red Hat Containers Catalog: MariaDB Kubernetes Operator
@MariaDB_DE auf Twitter
– MariaDB Blog

MariaDB befreit Unternehmen von den Schattenseiten proprietärer Datenbanken wie hohe Kosten, Einschränkungen und Komplexität. Sie können wieder in den Bereich investieren, der wirklich wichtig ist: die schnelle Entwicklung innovativer Anwendungen für die Kunden. MariaDB nutzt modulare, maßgeschneiderte Speicher-Engines. Damit kann MariaDB Arbeitslasten verarbeiten, die bislang eine ganze Reihe unterschiedlicher spezieller Datenbanken erforderten. Mit Wegfall von Komplexität und Einschränkungen können sich die Unternehmen nun auf eine einzige, umfassende Datenbank verlassen, die jeden Bedarf abdeckt. Und die auf Standard-Hardware ebenso läuft wie in der bevorzugten Cloud. MariaDB ist innerhalb weniger Minuten einsatzbereit, sowohl für analytische als auch für transaktionale Einsatzbereiche. MariaDB bietet unerreichte operative Agilität, ohne dass die wichtigen Enterprise-Merkmale wie ACID-Konformität und vollständige SQL-Implementierung dabei auch der Strecke bleiben. Unternehmen wie Deutsche Bank, DBS Bank, Nasdaq, Red Hat, The Home Depot, ServiceNow und Verizon vertrauen auf MariaDB. Denn MariaDB liefert dieselben Kernfunktionen wie proprietäre Datenbanken. Und das zu einem Bruchteil der Kosten. Deshalb ist MariaDB auch die am schnellsten wachsende Open-Source-Datenbank. Echtes Business verlässt sich auf MariaDB™.

Firmenkontakt
MariaDB Corporation
Jürgen Giesel
Tekniikantie 12
02150 Espoo
+49 7022 904493
juergen.giesel@mariadb.com
http://www.mariadb.com

Pressekontakt
sayIT Public Relations
Jan Schulze
Franz-Brombach-Str. 11
85435 Erding
+49 8122 954 77 13
jan@sayit-pr.de
http://www.sayit-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Controlware – „Change IT – erfolgreich mit hybriden Strukturen“

Controlware Roadshow mit führenden Herstellerpartnern gibt spannende Einblicke in die wichtigsten Data Center- & Cloud-Trends 2019

Dietzenbach, 9. April 2019 – Controlware geht im Mai auf deutschlandweite Roadshow und präsentiert unter dem Motto „Change IT – erfolgreich mit hybriden Strukturen“ gemeinsam mit führenden Herstellerpartnern die wichtigsten Data Center- und Cloud-Trends des Jahres 2019. Die Roadshow macht in München (7. Mai), Stuttgart (8. Mai), Berlin (16. Mai), Hamburg (21. Mai), Düsseldorf (22. Mai) und Frankfurt (23. Mai) Station.

Die Veränderungen in der IT schreiten unaufhaltsam voran – und die IT-Abteilungen müssen die Change-Prozesse aktiv mitgestalten, um dauerhaft wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine Schlüsselrolle kommt dabei der Integration innovativer Lösungen im Data Center- & Public-Cloud-Umfeld zu: „Mit der Digitalisierung der Businessprozesse steigen die Anforderungen an die Performance,Verfügbarkeit und Agilität der IT rasant an“, erklärt Adam Hufnagel, Solution Manager Data Center & Cloud, Business Development bei Controlware. „Wer mit dieser Entwicklung Schritt halten will, ist gut beraten, frühzeitig die Weichen für die Integration zusätzlicher Public Cloud-Ressourcen und veränderte Betriebsmodelle zu stellen. Je früher die Unternehmen in diesem Umfeld Erfahrungen sammeln, desto schneller werden sie sich das volle Potenzial dieser neuen Möglichkeiten erschließen können.“

Auf der Roadshow unter dem Motto „Change IT – erfolgreich mit hybriden Strukturen“ zeigen die Controlware Experten gemeinsam mit den Herstellerpartnern Amazon Web Services (AWS), Citrix, Equinix und F5 Networks auf, wie aktuelle technologische Veränderungen im Data Center & Cloud-Umfeld maßgeblich zum Erfolg der Unternehmens-IT beitragen.
Die Schwerpunktthemen der Roadshow im Überblick:

– Konzepte für einen zeitgemäßen, effizienten IT-Betrieb: Das Data Center & Cloud-Team von Controlware informiert in zwei Vorträgen über die automatische Bereitstellung und Verwaltung von Multi-Cloud-Umgebungen und über von DevOps inspirierte Ansätze für den Betrieb von Cloud-Umgebungen.

– Anwendungs- und Datensicherheit für Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen: Controlware präsentiert bewährte Lösungen für Datensicherheit in Microsoft Office 365. F5 Networks zeigt neue Lösungen für die Anwendungs- und IT-Sicherheit in Multi- und Hybrid-Cloud-Umgebungen.

– Aufbau moderner IT-Strukturen auf der Basis von Public-Cloud-Diensten: Die Teilnehmer erfahren, wie sie ihre traditionellen Architekturen mithilfe von AWS transformieren können – und dabei zeitgleich die Weichen für die Einbindung von Microservices und Containern stellen.

– Performance, Verfügbarkeit und Konnektivität für moderne Data Center: Im Mittelpunkt der Citrix Präsentation stehen die Möglichkeiten, die SD-WAN-Lösungen beim Betrieb von O365 und anderen SaaS-Anwendungen bieten. Equinix stellt Lösungen für zeitgemäße Konnektivität in Enterprise-, Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen sowie den Cloud Exchange-Knoten vor.

Im Anschluss an das Vortragsprogramm stehen die Referenten den Teilnehmern für individuelle Gespräche zur Verfügung und vertiefen gern die konkreten Handlungsempfehlungen und Best Practices aus den Vorträgen mit Blick auf ihre Projekte.

Die Veranstaltungstermine im Überblick:

– München, 07.05.2019, Maritim Hotel, Goethestr. 7, 80336 München
– Stuttgart, 08.05.2019, Waldhotel, Guts-Muths-Weg 18, 70597 Stuttgart
– Berlin, 16.05.2019, Radisson Blu, Karl-Liebknecht-Str. 3, 10178 Berlin
– Hamburg, 21.05.2019, Madison Hotel, Schaarsteinweg 4, 20459 Hamburg
– Düsseldorf, 22.05.2019, Hilton Hotel, Georg-Glock-Str. 20, 40474 Düsseldorf
– Frankfurt, 23.05.2019, The Squaire, Am Flughafen, 60549 Frankfurt

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 9:00 Uhr und klingen ab 16:00 Uhr mit einer offenen Diskussionsrunde aus. Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt sich die frühzeitige Anmeldung unter https://www.controlware.de/termine.html

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001- zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Collaboration, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 760 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit fünf renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Datensicherung der nächsten Generation

TIM und Veritas informieren über Neuerungen der NetBackup™ Appliances

(Wiesbaden, März 2019) Die Verfügbarkeit und der Schutz von Daten zählen heute zu den kritischsten Bereichen von Geschäftsabläufen, und zwar bei Unternehmen jeder Größenordnung. Veritas bietet allumfassende Lösungen zum Management und zur Sicherung von Daten. Über die Mehrwerte der NetBackup Appliances informieren der Value-Added-Distributor TIM AG und Veritas unter anderem im Rahmen der Partner Re-Connect Roadshow in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dort möchte sich der Hersteller mit bestehenden und neuen Partnern verbinden und im Zuge dessen auch die Neuerungen des Partnerprogramms vorstellen. Dabei geht es neben dem allgemeinen Leistungsumfang und den Anwendungsgebieten der schlüsselfertigen Sofortlösungen auch um aktuelle Themen wie Digital Compliance und Information Governance. Die Roadshow startet am 27. März bei TIM in Wiesbaden, geht weiter über München, Düsseldorf und Hamburg nach Wien und Zürich. Die Anmeldung ist unter www.tim-vad.de möglich.

Die TIM AG, die sich in mehr als 20 Jahren Zusammenarbeit eine tief greifende Expertise für das gesamte Veritas Produktspektrum erarbeitet hat, steht Systemhäusern als Value-Added-Distributor mit umfassendem Know-how zur Seite. Natalie Dammel, Produktmanager bei TIM: „Wir bei TIM bieten die Produktkompetenz, die Veritas NetBackup Lösungen als absoluter Goldstandard im Markt auch erfordern.“ Schlüsselfertig, effizient und rechtssicher – Veritas NetBackup Appliances sind über das gesamte Produktsortiment hinweg auf maximalen Durchsatz und höchste Performance ausgerichtet, um Ausfallzeiten durch fehlgeschlagene Backups in Folge von Hardware- oder Softwarefehlern zu eliminieren.

Da alle Appliances mit bestehendem Software-defined Storage kompatibel sind, können sie einfach in bereits bestehende Umgebungen integriert werden, und zwar speicheroptimiert und nach den neuesten gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. NetBackup unterstützt dabei auch alle gängigen Umgebungen, mit besonderem Fokus auf modernen Workloads wie Cloud-Plattformen oder Big-Data-Systemen mittels Parallel Streaming.

Besonders komfortabel wird Veritas NetBackup durch die Installation der Virtual Appliance, die für verteilte Umgebungen bei standortfernen Büros oder Unternehmen mit mehreren Niederlassungen prädestiniert ist. Darüber hinaus profitieren die Anwender von den Vorteilen des NetBackup Self Service, welcher remote die zentrale Steuerung mehrerer NetBackup Domänen ermöglicht.

Termine
27. März 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, Wiesbaden (TIM AG)
16. April 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, München (Veritas Deutschland)
24. April 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, Düsseldorf (Radisson Blu Scandinavia)
7. Mai 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, Hamburg (Radisson Blu Airport)
14. Mai 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, Wien (myhive am Wienerberg)
13. Juni 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, Zürich (Radisson Blu Airport)

Über TIM | www.tim-vad.com
Seit 1985 unterstützt die TIM AG mit Hauptsitz in Wiesbaden als führender Value-Added-Distributor Systemhauspartner bei der Auswahl und Realisierung von Data-Center-Lösungen. Das breite Portfolio umfasst innovative Technologien der führenden IT-Hersteller. Dabei agiert das Unternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz als Dienstleister mit herstellerübergreifenden Services, die im kompletten Projektzyklus ergänzend zum Einsatz kommen, mit wirksamen Werkzeugen und kraftvollen Ressourcen und sichert dadurch seinen Partnern entscheidende Wettbewerbsvorteile. Die TIM AG unterstützt ihre Partner außerdem bei der Erschließung neuer Märkte und Technologien sowie beim soliden Aufbau strategischer Allianzen und bei der nachhaltigen Ausweitung des Geschäfts. Das in der D-A-CH-Region aktive Unternehmen wächst seit Jahren kontinuierlich und wird von Systemhauspartnern und Herstellern regelmäßig für seine Leistungen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
TIM AG
Stefanie Eilenstein
Schoßbergstraße 21
65201 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://www.tim-vad.com/unternehmen/mehrwerte/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Caroline Wittemann
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
http://www.public-star.de

Bildquelle: TIM AG

Pressemitteilungen

Entwicklungs-Champion TIM AG

Lenovo zeichnet VAD als „Data-Center-Wachstumsdistributor 2018“ aus

(Wiesbaden/Essen, April 2019) Professionell, innovativ und zuverlässig – beim Lenovo Channel-Kick-off 2019 in Essen wurde der Value-Added-Distributor TIM jetzt als „Solution & Certification Facilitator Data-Center-Wachstumsdistributor 2018“ ausgezeichnet. Damit honoriert der Hersteller die überdurchschnittliche Entwicklung des Wiesbadener Unternehmens in dem Bereich Solutions und Engagement bei Partnerzertifizierungen. Die Auszeichnung durch Lenovo verdeutlicht damit einmal mehr, dass die TIM AG der optimale Partner für Systemhäuser ist, wenn es um den Aufbau und die Erweiterung des Lenovo Data-Center-Business geht.

Über 500 Partner nahmen an der Konferenz im Herzen des Ruhrgebiets teil, bei der der Gastgeber Lenovo den Wiesbadener VAD mit einem besonderen Award ehrte. Sabine Hammer, Director Channel Data Center Group D-A-CH: „Der Preis kombiniert zwei wichtige Aspekte: erstens das Wachstum im Bereich unserer Solutions, also unserer Lösungen, und zweitens das Engagement im Bereich der Zertifizierung unserer Partner.“

Starker Partner beim Auf- und Ausbau des Lenovo-Data-Center-Business
Dass der Hersteller die TIM AG mit dem Preis ehrte, zeigt unter anderem die Anzahl an neuen Partnern, die Lenovo seit seiner Partnerschaft mit dem VAD verzeichnet. TIM bietet Systemhauspartnern umfassendes Know-how in Bezug auf den erfolgreichen Einsatz von HCI-Lösungen – mit Blick auf die jeweiligen Kundenanforderungen – zum Beispiel von HX-Systemen von Lenovo und den DE- und DM-Storage-Systemen, die Fachhandelspartnern und Endkunden neue Möglichkeiten eröffnen, die digitale Transformation entscheidend zu beschleunigen. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung durch Lenovo. Das bestätigt uns in unserer Leitlinie, Systemhauspartnern insbesondere durch unsere langjährige Erfahrung und themenübergreifende Data-Center-Kompetenz besten Service zu bieten“, so Helmut Heuten, Leiter Channel Development für Lenovo bei TIM. Der VAD ist bestens mit dem Herstellerportfolio von Lenovo vertraut und unterstützt seine Partner mit dedizierten Business-Units. TIM bietet umfassende Dienstleistungen zu den Hyperconverged-Lösungen an, damit die Systemhauspartner des Wiesbadener VADs ihren Vorsprung am Markt nachhaltig sichern können.

Neben vielen weiteren Herstellern wird auch Lenovo an der TIM Conference am 16. Mai 2019 teilnehmen, auf der die neuesten Trends aus den Bereichen IT und Data-Center präsentiert werden. Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter www.tim-vad.com/conference/

Weitere Informationen sowie aktuelle Termine und News zu den Unterstützungsmöglichkeiten von der TIM AG und Lenovo erhalten Sie auf www.tim-vad.com

Über TIM | www.tim-vad.com
Seit 1985 unterstützt die TIM AG mit Hauptsitz in Wiesbaden als führender Value-Added-Distributor Systemhauspartner bei der Auswahl und Realisierung von Data-Center-Lösungen. Das breite Portfolio umfasst innovative Technologien der führenden IT-Hersteller. Dabei agiert das Unternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz als Dienstleister mit herstellerübergreifenden Services, die im kompletten Projektzyklus ergänzend zum Einsatz kommen, mit wirksamen Werkzeugen und kraftvollen Ressourcen und sichert dadurch seinen Partnern entscheidende Wettbewerbsvorteile. Die TIM AG unterstützt ihre Partner außerdem bei der Erschließung neuer Märkte und Technologien sowie beim soliden Aufbau strategischer Allianzen und bei der nachhaltigen Ausweitung des Geschäfts. Das in der D-A-CH-Region aktive Unternehmen wächst seit Jahren kontinuierlich und wird von Systemhauspartnern und Herstellern regelmäßig für seine Leistungen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
TIM AG
Stefanie Eilenstein
Schoßbergstraße 21
65201 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://www.tim-vad.com/unternehmen/mehrwerte/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Caroline Wittemann
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
http://www.public-star.de

Bildquelle: TIM AG

Pressemitteilungen

TIM Conference im RMCC am 16. Mai 2019

Value-Added-Distributor lädt zum Branchentreff nach Wiesbaden

(Wiesbaden, April 2019) Die neuesten Trends aus den Bereichen IT und Data-Center, technologische Innovationen führender Hersteller, spannende Vorträge – am 16. Mai 2019 lädt die TIM AG, einer der führenden Value-Added-Distributoren der D-A-CH-Region, zur TIM Conference ins RheinMain CongressCenter (RMCC), Wiesbaden. Rund 400 Teilnehmer aus dem Systemhausbereich werden zu der ganztägigen Veranstaltung erwartet.

„Aus Tradition innovativ“ – das Leitbild der TIM AG mit Hauptsitz in Wiesbaden steht sinnbildlich auch für die TIM Conference, die seit Jahren zu den renommiertesten Kongressveranstaltungen der Branche zählt. „Wir wollen Partnern und Interessierten mit unserem Veranstaltungsformat einen Überblick über die neuen Trends im Markt geben, innovative Zukunftstechnologien identifizieren, Wachstumsfelder aufzeigen und natürlich die Möglichkeit für Networking und Austausch bieten“, erläutert Bijan Taleghani, Leiter Produktmarketing und Business-Development der TIM AG.

Neue Technologien reformieren den Markt
Gerade in den vergangenen Jahren sind die Innovationszyklen in den Bereichen IT und Data-Center angesichts der digitalen Transformation immer kürzer geworden und zwingen den Markt zur ständigen Reformbereitschaft. Welche Strömungen sind wichtig, auf welche Technologie sollte man setzen? Die TIM Conference zeigt mit zahlreichen Herstellern auf, was in Zukunft relevant sein wird. Zu den diesjährigen Veranstaltungspartnern gehören Arcserve, Bitdefender, Cohesity, Commvault, Dell EMC, Lenovo, NetApp, Nutanix, ProLion, Pure Storage, Quantum, Veritas und Virtual Solution.

Anmeldung ab sofort online möglich
Abgesehen von den Fachvorträgen und Workshops und ihrer Funktion als Trendkompass der Branche, versteht sich die TIM Conference aber auch als „Klassentreffen“ der Branche, das Gelegenheit zum persönlichen Austausch und für anregende Gespräche in Deutschlands innovativstem Kongresszentrum gibt.

Die Anmeldung ist ab sofort unter www.tim-vad.com/conference möglich.

Über TIM | www.tim-vad.com
Seit 1985 unterstützt die TIM AG mit Hauptsitz in Wiesbaden als führender Value-Added-Distributor Systemhauspartner bei der Auswahl und Realisierung von Data-Center-Lösungen. Das breite Portfolio umfasst innovative Technologien der führenden IT-Hersteller. Dabei agiert das Unternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz als Dienstleister mit herstellerübergreifenden Services, die im kompletten Projektzyklus ergänzend zum Einsatz kommen, mit wirksamen Werkzeugen und kraftvollen Ressourcen und sichert dadurch seinen Partnern entscheidende Wettbewerbsvorteile. Die TIM AG unterstützt ihre Partner außerdem bei der Erschließung neuer Märkte und Technologien sowie beim soliden Aufbau strategischer Allianzen und bei der nachhaltigen Ausweitung des Geschäfts. Das in der D-A-CH-Region aktive Unternehmen wächst seit Jahren kontinuierlich und wird von Systemhauspartnern und Herstellern regelmäßig für seine Leistungen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
TIM AG
Stefanie Eilenstein
Schoßbergstraße 21
65201 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://www.tim-vad.com/unternehmen/mehrwerte/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Caroline Wittemann
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
http://www.public-star.de

Bildquelle: TIM AG

Pressemitteilungen

LWL Hersteller ETD Glasfaser ist bereit für den Breitbandausbau in Deutschland

Die ETD Glasfaser GmbH ergänzt die auf Lichtwellenleiter (LWL) spezialisierte ETD Europe Gruppe aus Finnland um einen strategischen Dreh- und Angelpunkt in Deutschland.

„Nach intensiven Vorbereitungen ist unser Standort in Deutschland operativ tätig. Von Deutschland aus beliefern und koordinieren wir primär Großkunden, Distributoren und OEM Partner in der D-A-CH Region. Als internationales Unternehmen liefern wir LWL Produkte und Zubehör grundsätzlich weltweit.“, erklärt Geschäftsführer Manuel Fuchs.

Das Produktportfolio umfasst mit über 50.000 Varianten eine Vielzahl von Lösungen für unterschiedliche Einsatzzwecke. Im Fokus stehen leistungsentscheidende konfektionierte Kabel wie Patchkabel, Pigtails und MPOs mit allen gängigen Adaptern und Steckern. Darüber hinaus sind auch LWL Außenkabel auf Trommeln mit mehreren Kilometern Glasfaserkabel, einfach zu installierende FTTx Sets und Lösungen für Rechenzentren und Telekommunikations-Hubs im Programm. Ergänzend werden individuell nach Kundenwunsch gefertigte Produkte als Klein- und Großserien angeboten. Die gesamte Produktpalette ist unter der Marke ETD Glasfaser® und als OEM Lösung verfügbar.

Kunden und Partner profitieren von der breiten Produktvielfalt, attraktiven Konditionen und einer hohen Liefersicherheit. Lokale und weltweit aufgestellte Großabnehmer können schnell und kontinuierlich beliefert werden.

„Wir sind auf die immense Nachfrage durch den Breitbandausbau, die Vielzahl neuer Rechenzentren und Großaufträge durch die nahende Etablierung von 5G bestens vorbereitet. So verfügen wir über ein internationales Team aus Telekommunikations-Experten und erfahrenen Ingenieuren, die wir weltweit für Großprojekte einsetzen können. Ergänzend ist die Produktion von aktuell über 20 Millionen Kabelenden pro Jahr schnell skalierbar: Sie kann innerhalb von nur wenigen Monaten verdoppelt werden. Hierdurch vermeiden wir Verzögerungen und Engpässe aufgrund steigender Nachfrage bereits im Vorfeld. Unsere Kunden und Partner sind aufgrund dieses Maßnahmenkatalogs und weiteren strategischen sowie strukturellen Vorbereitungen präventiv vor Lieferschwierigkeiten geschützt“, führt Fuchs die Vorbereitungen auf die rasant steigende Nachfrage durch den Breitbandausbau in Deutschland fort.

Von ETD Glasfaser erhalten Kunden und Partner alles aus einer Hand: LWL Kabel, Kabelkonfektionierung, Labeling inklusive Laserbeschriftung und Aufkleber – bis hin zur Verpackung. Im Rahmen des Großkundengeschäfts kümmert sich der Hersteller auch um die weltweite Logistik und den effizienten Transport.

Die ETD Glasfaser GmbH sitzt in Donaueschingen in Baden-Württemberg. Als Mitglied der ETD Europe Gruppe verfügt sie über exklusiven Zugang zu einem internationalen Netzwerk an bewährten Spezialisten für alle Einsatzbereiche – insbesondere für die Branchen Bau, IT und Telekommunikation. ETD Glasfaser stellt Kleinserien und Großserien her. Durch bewährte Lieferanten und eine ausgeprägte Qualitätssicherung können auch Großserien bis hin zu mehreren Millionen Stück in gleichbleibend hoher Qualität hergestellt werden.

Kontakt
ETD Glasfaser GmbH
Manuel Fuchs
Josefstraße 7
78166 Donaueschingen
0771-17510400
buero@etd-glasfaser.de
https://www.etd-glasfaser.de

Bildquelle: ETD Glasfaser GmbH