Tag Archives: Daten

Pressemitteilungen

Berufliche Bildung 2019: Bundesländer im Vergleich

Duale Ausbildung, schulische Ausbildung, Übergangssysteme: Der „Ländermonitor berufliche Bildung 2019“ analysiert auf Länderebene die Entwicklung des Übergangs- sowie Schulberufssystems und beleuchtet Passungsprobleme auf dem Ausbildungsmarkt. Aus den Analysen wird sichtbar, wie sich die Berufsausbildung in einzelnen Bundesländern entwickelt, welcher Logik sie folgt und wo Interventionsnotwendigkeiten und -möglichkeiten liegen. Beispielsweise zeigen die Autor:innen, dass Jugendliche mit Hauptschulabschluss oder ohne deutsche Staatsangehörigkeit nach wie vor Probleme bei der Suche nach einer Lehrstelle oder einem Platz an einer Fachschule haben. Dabei spielt im Vergleich der Bundesländer auch der Wohnort eine wichtige Rolle, da die föderalen Systeme grosse Unterschiede aufweisen.

Mit dem „Ländermonitor berufliche Bildung 2019“ rücken die Autor:innen die Bedeutung und Rolle der Länder in den Blick von Politik und Öffentlichkeit: Wie wird in den 16 Bundesländern mit der Aufgabe Berufsbildung umgegangen? Welche Lösungsansätze gibt es für zentrale Probleme? Und wie wirkt sich das auf Ausbildungsangebote und -gestaltung aus? Die Ergebnisse der Analysen bieten viele Anregungen für Lernansätze und -prozesse, mit denen die Länder die bestehenden Aufgaben der Berufsausbildungsgestaltung in Zukunft angehen können.

Grundlage für den Ländermonitor sind statistische und qualitative Daten des Bundes und der Länder, der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesinstituts für Berufsbildung, die von einer am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik sowie am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen angesiedelten Autorengruppe anhand von Indikatoren vergleichbar gemacht und ausgewertet wurden.

Der „Ländermonitor berufliche Bildung 2019“ steht als digitale Ausgabe kostenfrei bei wbv Open Access zur Verfügung. Gedruckt ist die Studie bei wbv.de und im Buchhandel erhältlich.

– Autor:innen –
Prof.in Dr.in Susan Seeber (1964) ist Inhaberin der Professur für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung der Universität Göttingen.
Markus Wieck, Dipl.-Soz.-Wiss., (1972) und Dr. Volker Baethge-Kinsky (1956) sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) der Universität Göttingen. Vanessa Boschke, M. A., (1993), Dr. Christian Michaelis (1987), Robin Busse, M. Ed., (1990) und Patrick Geiser, M. Ed., (1988) sind wissenschaftliche Mitarbeiter:innen am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung der Universität Göttingen.

————————————–

Susan Seeber, Markus Wieck, Volker Baethge-Kinsky, Vanessa Boschke, Christian Michaelis, Robin Busse, Patrick Geiser
– Ländermonitor berufliche Bildung 2019 –
Ein Vergleich der Bundesländer mit vertiefender Analyse zu Passungsproblemen im dualen System
Bielefeld 2019, 387 Seiten

Digitale Ausgabe bei wbv-open-access.de
DOI 10.3278/6004750w

Printausgabe: 44,90 Euro
Artikel-Nr. 6004750
ISBN 978-3-7639-6091-0

wbv Media ist ein Medien- und Logistikunternehmen mit den Geschäftsbereichen wbv Publikation, wbv Kommunikation und wbv Distribution.

wbv Publikation verlegt Wissenschafts- und Fachliteratur zu n Sozialwissenschaften und Sozialforschung, Bildung und Beruf sowie Verwaltung und Recht.

wbv Kommunikation begleitet öffentliche Auftraggeber:innen, Körperschaften, Verbände und Vereinigungen bei der Kommunikationsarbeit, von der strategischen Beratung bis zur Umsetzung.

wbv Distribution bietet Lösungen für die Bereitstellung und Versendung von Medienprodukten und kombiniert Standards mit individuellen Zusatzleistungen.

Über 60 Mitarbeiter:innen setzen die Medien- und Logistikprojekte um.

Das Unternehmen mit Sitz in Bielefeld-Dornberg wurde 1864 gegründet und feierte 2014 sein 150jähriges Bestehen.

Am 1. März 2018 änderte das Unternehmen seinen Namen von W. Bertelsmann Verlag (wbv) in wbv Media.

Firmenkontakt
wbv Media
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-10
service@wbv.de
http://www.wbv.de

Pressekontakt
wbv Media
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Deutschem Mittelstand fehlt es noch an Cloud Know-how

„Cloud zum Festpreis“ von IT sure hilft.

Alle Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnisse widersprechen den Vorbehalten gegen die Cloud, die vor allem von Sicherheitsbedenken geprägt sind. Viele machen sich Sorgen, weil sie nicht wissen, wo ihre Daten liegen. Doch Manuel Staiger von IT sure, entkräftet diese Angst, indem er die exakten Standorte innerhalb Europas – samt Straße und Hausnummer- nennt, an denen die Daten eines Unternehmens vollumfänglich DSGVO-konform gespeichert sind. Und zwar auch die Daten großer Konzerne: Die Lufthansa beispielsweise setzt komplett auf Microsoft Azure, und auch die Daimler AG oder Aktion Mensch vertrauen auf die Microsoft Cloud-Lösungen.

Von 0 auf 100
Hier spricht einer, der weiß, wovon er redet: Manuel Staiger hat mit seinem 2003 gegründeten IT-Unternehmen über zehn Jahre lang klassische Server-Landschaften installiert. Viele Gründe sprechen für Cloud-Lösungen, und es wurden in den vergangenen Jahren immer mehr. Heute rät er Unternehmen in der Größenordnung von 10 bis 999 Mitarbeitern eine Transformation ihrer Geschäftsprozesse über sein Modell „Cloud zum Festpreis“. Erst zu Jahresbeginn 2019 traf IT sure die strategische Entscheidung, voll auf „Modern Cloud Infrastructure“ zu setzen. Binnen weniger Wochen gelang es des dem fast 50-köpfigen Beratungshaus aus Neu-Ulm, ein Premium-Azure-Migrationspartner für mittelständische Unternehmen zu werden und bereits zwei Dutzend Kunden von den Komplettservices profitieren zu lassen.

Absolut fest planbare Kosten
Im Prinzip muss der Dreiklang aus Cloud, Lizenzen und Managed Services für den klassischen deutschen Mittelständler unauffällig im Hintergrund spielen. Wichtig für den Kunden ist, dass alles optimal läuft und sich in einem verlässlich festen Kostenrahmen abspielt. Staiger weiß: Weniger ist mehr – so lässt er bei „Cloud zum Festpreis“ alle nicht benötigten Extras weg. Seine Cube-Lösung deckt alle Seiten der IT für den Kunden ab, ohne dass dieser sich kümmern muss. Die Vorteile einer modernen Cloud-Infrastruktur liegen auf der Hand: Zunächst werden mit Azure eigene Server-Systeme vor Ort überflüssig, das spart Kosten durch geringeren Stromverbrauch. Zeitgleich entfallen Wartungskosten und die Hardware-Ausgaben sinken. Das Unternehmen gewinnt an Flexibilität und Skalierbarkeit, denn auch das Auf- oder Umrüsten ist einfach. Sofern eine angemessene Internetanbindung besteht, lässt sich mit Azure von überall arbeiten. Kurz: Azure läuft im Hintergrund und besticht durch Verfügbarkeit, Leistung, Sicherheit und nicht zuletzt durch eine feste monatliche Abrechnung. Der Kunde kann sich zu 100% auf das konzentrieren, womit er sein Geld verdient, anstatt zu viel davon für unnötige technische Features auszugeben.
„Für den normalen Mittelstandskunden ist IT sure ein sicherer Pfad durch einen IT-Dschungel, den er nicht verstehen kann und auch nicht muss, denn dafür sind wir da“, erklärt Staiger und fährt fort: „Wussten Sie, dass Monat für Monat 120.000 neue Azure-Kunden-Abonnements abgeschlossen werden? Diese große Anzahl ist doch absolut überzeugend.“

Der Projektverlauf
Ein „Cloud zum Festpreis“-Projekt läuft in etwa so ab: Zunächst führt die IT sure immer einen Cloud Readiness-Check durch, bei dem geprüft wird, ob die hausinternen IT-Voraussetzungen stimmen. Daneben ist die technische Infrastruktur wichtig – gerade in ländlichen Gebieten muss die Breitband-Abdeckung geprüft und für gut genug befunden werden. Dann kann die Migration von On-Premises-Workloads in Azure erfolgen. Dazu hat die IT sure die besten Azure Cloud Services für die IT-Infrastrukturen der Kunden zusammengestellt und einfache Module in Kombination mit den Managed Services entwickelt. Der Kunde erhält eine Cloud-Infrastruktur zum Festpreis, der Services beinhaltet die Konfiguration und Wartung von Server, Block Storage, File Storage, Desktop for Business Apps, Desktop for Graphic Apps, SQL Database und Firewall.

Kundenfreundliche „IT aus der Steckdose“
Beispiele erfolgreicher Implementation bei Kunden gibt es nach kürzester Laufzeit des Programms „Cloud zum Festpreis“ bereits genug. Staiger führt das Beispiel eines Juweliers an, der zuvor in seiner Firmenzentrale und all seinen in ganz Deutschland verstreuten Filialen eine eigene IT-Infrastruktur hatte. Alle Außenstellen sind heute über eine standardisierte, einheitliche Plattform angebunden und verbunden und nutzen die Cloud als fertigen Sweetspot inklusive Sicherheit, proaktiver Geräteüberwachung und regelmäßigen Update-Aktualisierungen. Auch Steuerberater, Versicherungsmakler oder produzierendes Gewerbe setzen auf den Cube von IT sure. Auf eine Branche festlegen möchte sich Staiger nicht – die Cloud komme schließlich jedem Mittelständler zugute.

Support-los happy
Entfallen lokale Server, fällt bereits jede Menge Aufwand und Sorge – vom Thema Serverkühlung bis zur Datensicherheit – für das Unternehmen weg. Daher verzeichnet die IT sure auch kaum Tickets. Und wenn einmal eine kleine, temporäre Störung auftritt, ist diese rasch durch den Dienstleister beseitigt. Ein Beispiel nennt Staiger noch aus der Versicherungsbranche: Schon 2017 versuchte ein Versicherungsbüro, sich selbst einen Server in Azure aufzusetzen und darin zu arbeiten. Leider wurde zu viel gebucht und angewählt, so dass in Windeseile hohe Kosten aufliefen. IT sure wurde vor einigen Wochen zu Hilfe gerufen und heute arbeitet das Versicherungsbüro mit drei Preismodellen und bindet Außenstellen je nach Mitarbeiterstärke und Größe mittels S-, M- oder L-Paket an die Cloud an. Damit arbeitet das Versicherungsunternehmen heute genau nach seinen Bedürfnissen und in einer schlanken, festen Kostenstruktur.

Unternehmensentscheider, die tiefer in die Thematik einsteigen möchten, sind herzlich eingeladen zum X-perience Day bei IT sure in Neu-Ulm am 17.10.2019. Alternativ oder zusätzlich gibt es ein Webinar zum Thema „Microsoft Azure kommt nach Deutschland. Nutzen Sie das und schalten so den letzten Server in Ihrem Unternehmen aus“ am 05.12.2019.

Diese und weitere interessante Events und Webinare finden sich unter www.it-sure.de/events

Die IT sure mit Sitz in Neu-Ulm (Bayern) blickt auf 16 Jahre Erfahrung zurück und hat 45 Mitarbeiter. Gründer, Inhaber und Geschäftsführer ist Manuel Staiger, Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH). Das inhabergeführte Unternehmen lebt selbst den „New Way of Work“ in topmodernen Arbeitswelten und eigenem Bürogebäude vor. Im November 2016 wurde die IT sure GmbH mit einer Wachstumsrate von 212,73% zum vierten Mal in Folge mit dem Deloitte Technology Fast 50 Award ausgezeichnet und sicherte sich seither ihren Platz in der Rangliste der Spitzenunternehmen des Technologie-Sektors in Deutschland. Das Systemhaus zählte deutschlandweit erneut zu den Top 30 der wachstumsstärksten Unternehmen in der Technologiebranche, gemessen am kumulativen Wachstum der letzten vier Geschäftsjahre. Die IT sure ist Microsoft Partner mit Gold-Status und verfügt über entsprechende Kompetenzen im Azure-Bereich.

Firmenkontakt
IT sure GmbH
Denisa Schill
Edisonallee 11
89231 Neu-Ulm
0731-93550-0
info@it-sure.de
http://www.it-sure.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Osdorfer Weg 68
22607 Hamburg
040-21993366
sr@pr13.de
http://www.pr13.de

Bildquelle: @it-sure.de

Pressemitteilungen

Analytic Systema: IT optimieren – Zukunft sichern!

Das Unternehmen der DIAGONAL Gruppe bietet Kunden die passenden Fundamente für eine nachhaltige IT-Struktur.

(Buchholz, 30.09.2019) – Die Analytic Systema, ein Unternehmen der DIAGONAL Gruppe, hilft Unternehmen mit wirksamen Maßnahmen bei der Neuausrichtung. Digitalisierung, Vernetzung, Mobilität und Sicherheit – das sind wesentliche Eigenschaften moderner IT-Systeme und IT-Infrastrukturen. Die Herausforderungen liegen auf der Hand: Daten managen, Systeme zukunftssicher vernetzen und eine moderne Systemlandschaft für die digitale Zukunft schaffen.

„In mehr Branchen steigt das Bewusstsein für neue Technologien. Aus der Vielzahl der Produkte und Technologien entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden effektive Lösungen und optimieren die Geschäftsprozesse. Das Nonplusultra sind Stabilität, Sicherheit und Performance“, sagt Ron Ludwig, Mitglied der Geschäftsführung der Analytic Systema. „Unser Ziel ist es, die Komplexität zu reduzieren, die Datenkapazität zu bündeln sowie Geschwindigkeit und Präzision zu steigern. Mit einem durchdachten Projektmanagement unterstützen und entwickeln wir kundenspezifische Lösungen. Damit ist eine leistungsstarke Zukunft gesichert. Eine zukunftsorientierte Lösung soll Prozesse effizient gestalten und die tägliche Arbeit nicht einschränken.“

Die Analytic Systema hat einen scharfen Blick auf die Prozesseffizienz und Agilität, auf alles rund um IP-Telefonie sowie auf Netzwerk- und Prozesssicherheit. „Unternehmen investieren in moderne IT-Systeme und IT-Infrastrukturen, jedoch zu wenig in Sicherheitsmaßnahmen. Beratung, Implementierung und Wartung gehören ebenso zu unserem Leistungspaket wie Endgerätesicherheit, Zugriffsverwaltung oder Netzwerksicherheit“, beschreibt Ron Ludwig wichtige Aspekte der Dienstleistung der Analytic Systema.

Durch die direkte Verbindung der Analytic Systema zur DIAGONAL Gruppe bestehen außerdem Möglichkeiten für kundenspezifische Auftragsarbeiten in der IT-Entwicklung und IT-Programmierung. „Wir unterstützen Unternehmen bei der Programmierung von Schnittstellen für eine sichere Datenübertragung oder beispielsweise bei der Umsetzung von Kundenportalen. Das ist durch die Nähe zur DIAGONAL Gruppe kein Problem für uns“, erläutert Ron Ludwig eine weitere, interessante Dienstleistung der Analytic Systema.

Die Mitarbeiter der Analytic Systema verlängern nachhaltig den Lebenszyklus von IT-Systemen und IT-Infrastrukturen und kennen viele Lösungen aus dem Eff-Eff. Kunden sind im Wettbewerb einen Schritt voraus.

Die DIAGONAL Gruppe ist ein inhabergeführtes Unternehmen, seit über 25 Jahren bodenständig in Buchholz beheimatet, mit einer Familienkultur in Verbindung mit traditionellen Werten. DIAGONAL ist einer der größten konzernunabhängigen Dienstleister für ein erfolgreiches Inkasso und Forderungsmanagement. Auftraggeber sind Unternehmen aus Handel, Industrie, Verlage, Kommunen, Telekommunikation, HealthCare, Start-ups, Gaming und Teleshopping – national und international.

Mit dem Einsatz von modernen und leistungsstarken IT-Systemen, Data Analytics und künstlicher Intelligenz steht die DIAGONAL Gruppe für herausragende Kompetenz. Sie liefert maßgeschneiderte Lösungen für jeden Auftraggeber, um Massen-Volumen erfolgreich zu verarbeiten. „Moving things forward and doing better“ ist für die Mitarbeiter ein gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Firmenkontakt
diagonal inkasso gmbh
Christian Davids
Bremer Straße 11
21244 Buchholz i.d. Nordheide
04181 – 3000 – 0
04181 – 3000 – 33
info@diagonal.eu
https://diagonal.eu/

Pressekontakt
MIKUNET GmbH
Michael Kudal
Goernestrasse 4
20249 Hamburg
040 – 413 037 71
presse@mikunet.de
https://mikunet.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

VinoViaVai – ein neues System, um exzellente Weine perfekt zu lagern

Ludwigsburg, 18. September 2019. Mit dem intelligenten Weinmöbel VinoViaVai kommt erstmals ein System auf den Markt, das Wein-Management und -Lagerung optimal miteinander verbindet. Auf den ersten Blick ein Design-Schmuckstück aus hochwertigen Materialien, steckt im innovativen Weinmöbel der PremiumWineTech GmbH viel smarte Elektronik, die auf Wunsch über Touch-Displays an den Schubladenfronten Informationen über den Bestand und Lagerbedingungen zeigt. Sie überwacht Temperatur, Luftfeuchtigkeit und UV-Strahlung, genauso wie die Entnahme der Weine. Jedes VinoViaVai wird nach den Anforderungen des Kunden gefertigt: Die hohe Individualisierbarkeit und das modulare Prinzip machen das System für Gastronomie und Handel genauso attraktiv wie für private Weinliebhaber. Das Möbel ist ab Oktober auf dem Markt verfügbar. Weitere Infos unter https://www.vinoviavai.de

Individualität und Anpassungsfähigkeit
Ein Weinmöbel zu schaffen, das gleichermaßen funktional und ästhetisch ist, war der Anspruch von Thomas Franke bei der Entwicklung des VinoViaVai. „Als Weinliebhaber bin ich oft überrascht, dass man einerseits so viel in gute Weine investiert, die Flaschen zur Lagerung dann aber einfach im Karton in den Keller stellt“, sagt Franke. Damit sich die Komplexität von Weinen zeigen kann, müssen die Bedingungen für die Lagerung optimal sein. Temperatur und Luftfeuchtigkeit haben dabei genauso Einfluss auf den Reifeprozess wie Licht oder Bewegung. Als erstes vollständig smartes Weinregal ist das VinoViaVai geprägt von Individualität und Anpassungsfähigkeit – im Inneren wie am Äußeren. Alle Bestandteile des Möbels wie Korpus, Tablare und elektronische Funktionen werden an den Ansprüchen des Lagerorts und des Nutzers ausgerichtet.

Innovatives Design aus hochwertigem Material
Das VinoViaVai kann aus jedem hochwertigen Möbelwerkstoff gefertigt werden, ob Massivholz, hochmatte Nanobeschichtung, handlackierte Oberflächen oder verschiedene Kombinationen daraus. In jedem Fall wird VinoViaVai zu 100 Prozent in Deutschland gefertigt. Der modulare Aufbau des Weinmöbels bietet dabei Freiraum in der individuellen Zusammensetzung. Für Händler, die große Bestände verwalten, eignet sich das VinoViaVai als komplexes Lagersystem genauso wie für Weinliebhaber als kleinere Einheit im Weinkeller. Die hochwertige Verarbeitung und das ansprechende Design machen das Möbel aber auch zum Blickfang im Wohnbereich oder in der Gastronomie. Im Korpus eingearbeitete Sensoren erfassen kontinuierlich Temperatur und Luftfeuchtigkeit, reagieren auf Bewegung im Raum, können die Position jeder Flasche per Laser überwachen und steuern die aktive Belüftung. Auf Wunsch kann das VinoViaVai mit einer aktiven Kühleinheit ausgestattet werden, zum Beispiel für Wohn- oder Gasträume.

Die Schönheit der Weine
Auch das Innenleben des VinoViaVai passt sich den Ansprüchen des Weinliebhabers flexibel an. Unterschiedliche Holztablare zur Lagerung der Weine bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten. Der ästhetische Anspruch spielt hier erneut eine wichtige Rolle: Im VinoViaVai werden Weine so gelagert, dass das Etikett sichtbar bleibt. Wechseltablare je nach Flaschenform sorgen für die sichere Aufbewahrung jeder einzelnen Flasche. Aufstelltablare bringen seltene Weine in der Gastronomie oder Zuhause bei Weinliebhabern besonders zur Geltung. Dabei bewegen sich die motorisierten Auszüge so präzise und gleichmäßig, dass Depotaufwirbelungen verhindert werden. Zur sicheren Verwahrung von Zubehör wie Korkenzieher können spezielle Schubladen gewählt werden. Für den Handel eignen sich Rolltablare zur dichten
Lagerung von Flaschen oder Spezialtablare zur Lagerung von ganzen Weinkisten, die mittels Verwiegeeinrichtung jederzeit den aktuellen Bestand bestimmen können. Ein Display an jedem Tablar kennzeichnet den Inhalt des Lagerplatzes.

Auf der App den ganzen Weinbestand im Blick
VinoViaVai steht nicht nur für hochwertiges und funktionales Design, sondern auch für durchdachte Technik. Das integrierte Ausleuchten von Regalen oder Einzelflaschen leitet den Benutzer zu besonderen Raritäten oder macht das Wiederfinden von Weinen besonders einfach. Automatisches Aus- und Einfahren der Tablare zur flaschengenauen Position unterstützt die Entnahme. Im Gegensatz zu den meisten anderen Wein-Lagerungssystemen überwacht VinoViaVai die Bestände autonom: Mittels Lasermessung registriert das System, welche Flaschen entnommen wurden und wo ein Platz frei geworden ist. Per Cloud werden die Daten in die PremiumWineTech App übertragen und stehen dem Nutzer jederzeit auf dem Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Die Daten zu Entnahme und Verbrauch müssen nicht mehr manuell nachgetragen werden. Auch nach einer großen Feier oder Verkostung weiß das VinoViaVai ganz genau, was fehlt und was noch da ist.
Die exakte Überwachung der Weine über Sensorik sowie die jederzeitige Erkennung von Einlagerung und Entnahme von Weinen sorgen für permanenten Überblick und Qualität der Weine.

Diesen Text, weiterführende Informationen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie zum Download unter:
https://www.vinoviavai.de/presse

Die PremiumWineTech GmbH mit Sitz in Ludwigsburg (Baden-Württemberg) entwickelt Technologien für die professionelle Lagerung hochwertiger Weine. Die Produkte der PremiumWineTech zeichnen sich durch klares Design und innovative digitale Funktionalität aus und verbessern die Weinlagerung bei Fachhändlern, im Restaurant und Zuhause bei Weinliebhabern.

Firmenkontakt
PremiumWineTech GmbH
Ramona Völkel
Feldgärten 7
71640 Ludwigsburg
0163 7387365
presse@premiumwinetech.com
https://www.premiumwinetech.de/

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Sarah Posselt-Böhm
Gerokstr. 4
70188 Stuttgart
0711 664 75 97 0
s.posselt-boehm@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Bildquelle: @PremiumWineTech

Pressemitteilungen

„Bildung auf einen Blick 2019“: Mehr Hochqualifizierte, aber auch mehr Jugendliche ohne Arbeit und Ausbildung

Immer mehr junge Menschen in den OECD-Ländern erwerben einen tertiären Abschluss und können sich damit bessere Beschäftigungsaussichten und Gehaltsvorteile sichern. Dies ist eine der zentralen Erkenntnisse der OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2019“, die sich schwerpunktmässig mit der tertiären Bildung befasst. Doch nicht alle jungen Menschen schaffen einen reibungslosen Übergang ins Erwerbsleben. So zeigt die Studie, dass unter den 18- bis 24-Jährigen im Schnitt der OECD-Länder 14 Prozent keine Beschäftigung haben und sich auch nicht in Ausbildung befinden. In Brasilien, Costa Rica, Italien, Kolumbien, Südafrika und der Türkei liegt der Anteil dieser Altersgruppe bei über 25 Prozent.

In ihrer jährlich erscheinenden Studie „Bildung auf einen Blick“ verknüpft die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) Daten aus den unterschiedlichsten Bildungsbereichen. Die mehr als 100 Abbildungen und Tabellen der Studie informieren umfassend über alle Teilbereiche des Themas Bildung, von Zugängen und Beteiligung über Erfolge, Investitionen und Lehrkräfte bis hin zu Lernumfeldern und Schulorganisation. Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe ist der Tertiärbereich mit neuen Indikatoren zu den Erfolgsquoten, zu Promovierten und ihren Arbeitsmarktergebnissen sowie zu den Zulassungssystemen des Tertiärbereichs. Ein eigenes Kapitel befasst sich mit SDG4, dem vierten Ziel für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030. Insgesamt 36 OECD-Mitgliedsländer sowie eine Reihe von Partnerländern haben an der Studie 2019 teilgenommen. Damit ist „Bildung auf einen Blick“ eine der wichtigsten und umfangreichsten Langzeitstudien zu Bildungssystemen und -erträgen weltweit.

– Digital und gedruckt –
„Bildung auf einen Blick 2019“ ist die deutschsprachige Ausgabe der OECD-Studie „Education at a Glance 2019“ und erscheint bei wbv Media. Die digitale Ausgabe steht kostenfrei bei wbv Open Access zur Verfügung, gedruckt ist die Studie bei wbv.de und im Buchhandel erhältlich.

– Daten und Auswertung –
Datenquellen für „Bildung auf einen Blick 2019“ sind die PISA-Studie sowie weitere OECD-Studien und -Statistiken. Die Daten werden mit Indikatoren ausgewertet, die von der OECD entwickelt und regelmässig aktualisiert werden und den direkten Vergleich unterschiedlicher Bildungssysteme ermöglichen. Auf einer Themenwebsite informiert die OECD über die Berechnungsmethoden und Datenquellen, auf denen die Studie basiert, sowie über die Interpretation der Indikatoren.

– Herausgeber OECD –
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ist ein Zusammenschluss von 36 Ländern. Seit über 50 Jahren ist die OECD weltweit eine der grössten und zuverlässigsten Quellen für wirtschaftliche und soziale Statistiken.

————–

OECD (Hg.)
– Bildung auf einen Blick 2019 –
OECD-Indikatoren
Bielefeld 2019, 576 Seiten

digitale Ausgabe kostenfrei bei wbv-open-access.de
DOI 10.3278/6001821mw

Druckausgabe 69,00 Euro (Abonnement 53,00 Euro)
ISBN 978-3-7639-6068-2
Bestell-Nr. 6001821m

wbv Media ist ein Medien- und Logistikunternehmen mit den Geschäftsbereichen wbv Publikation, wbv Kommunikation und wbv Distribution.

wbv Publikation verlegt Wissenschafts- und Fachliteratur zu n Sozialwissenschaften und Sozialforschung, Bildung und Beruf sowie Verwaltung und Recht.

wbv Kommunikation begleitet öffentliche Auftraggeber:innen, Körperschaften, Verbände und Vereinigungen bei der Kommunikationsarbeit, von der strategischen Beratung bis zur Umsetzung.

wbv Distribution bietet Lösungen für die Bereitstellung und Versendung von Medienprodukten und kombiniert Standards mit individuellen Zusatzleistungen.

Über 60 Mitarbeiter:innen setzen die Medien- und Logistikprojekte um.

Das Unternehmen mit Sitz in Bielefeld-Dornberg wurde 1864 gegründet und feierte 2014 sein 150jähriges Bestehen.

Am 1. März 2018 änderte das Unternehmen seinen Namen von W. Bertelsmann Verlag (wbv) in wbv Media.

Firmenkontakt
wbv Media
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-10
service@wbv.de
http://www.wbv.de

Pressekontakt
wbv Media
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

mSpy: die beste Kindersicherung beim Schüleraustausch und Auslandsreisen

mSpy hilft täglich Zehntausenden von Eltern weltweit, ihre Kinder vor virtuellen und tatsächlichen Gefahren zu bewahren.

Alle Eltern träumen davon, dass ihre Kinder erstklassige Ausbildung erwerben und die Welt kennenlernen. Zu diesem Zweck nehmen Tausende deutsche Schüler jährlich an verschiedenen internationalen Austauschprogrammen teil. Für neue kulturelle und Bildungserfahrung werden am häufigsten immer noch englischsprachige Länder gewählt. Jedoch ist Großbritannien gar nicht das beliebteste Reiseziel – die USA, Kanada, Australien und Neuseeland sind für Oberschüler von viel größerem Interesse.

Für die Eltern, die sich bereits dafür entschieden, ihr Kind fürs kommende Semester bzw. Jahr aufs andere Ende der Welt fliegen zu lassen, wäre ein modernes Mittel zur Kindersicherung wie mspy besonders nützlich. Diese App bietet einen einzigartigen umfassenden Überwachungsservice und lässt die Eltern Stress und Zweifel vergessen!

Digitales Monitoring für progressive Eltern

mSpy hilft täglich Zehntausenden von Eltern weltweit, ihre Kinder vor virtuellen und tatsächlichen Gefahren zu bewahren. Die App wird in ein paar Schritten auf dem Kinderhandy installiert, aber kann nur vom Elterngerät verwaltet werden.

Diese Software wird störungslos funktionieren, auch wenn das Zielgerät jenseits des Ozeans ist. Mehr als 30 innovative Features zur Überwachung und Kontrolle ermöglichen es für Eltern, in allen Details über den Alltag ihrer Nachwuchsen auf dem Laufenden zu bleiben und bei Bedarf sofort zu reagieren.

GPS-Ortung und Geofencing

Effektive Handy-Ortung ist, worüber viele Eltern besorgt sind. Da aber die meisten Kinder mit Ihren Handys untrennbar sind, ist dies als eine sichere Chance zu nutzen, alle Bewegungen des Kindes zu verfolgen. mSpy-Software macht in dieser Hinsicht eine große Arbeit. Die App nimmt jede GPS-Position des Kinder-Smartphones auf, sodass Sie den genauen Standort sowie den Bewegungsverlauf auf einer Karte beobachten können. Setzen Sie außerdem gefährliche bzw. sichere Zonen und erhalten Sie Benachrichtigungen jedesmal, wenn jeweilige Zonen betreten werden.

Mitlesen von sozialen Netzwerken und Messaging-Diensten

mSpy lässt praktisch jede Handy-Aktivität überwachen. So erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Nachrichten, Chats, Links und Media-Dateien, die durch beliebteste Messaging-Apps übermittelt werden. Ausführliche Infos über jede Person, mit der das Kind kommuniziert, werden auch gelistet vorgestellt. Daneben können Sie beobachten, was Ihre Kinder auf Facebook, Instagram und anderen sozialen Plattformen veröffentlichen.

Sperren von Webseiten und Apps

Das Internet kann sehr gefährlicher werden, besonders wenn es sich um unerfahrene Kinder handelt. Mit dieser Funktion können Eltern die Webseiten überwachen, die ihre Kinder besuchen. Damit lässt sich auch der Zugriff auf die Webseiten einschränken, deren Inhalte für Kinder unerwünscht oder gefährlich sind.

Anrufprotokollierung

Das heißt natürlich nicht, dass Sie Telefongespräche Ihrer Kinder mithören müssen! Was Sie aber davon erwarten könnten, ist eine ausführliche Liste der empfangenen und ausgehenden Anrufe, ihre Dauer, Zeit und Datum sowie alle Kontaktinformationen des Anrufenden, die auf dem Kindertelefon gespeichert sind.

Was macht mSpy 1 App für Eltern?

Insgesamt erhalten die Nutzer mit dem Premium-Abonnement über 30 Optionen zur effizienten Kindersicherung. Daneben kann die App mit Folgendem erfreuen:

– absolute Kompatibilität mit allen modernen Versionen von Android und iOS
– benutzerfreundliches Interface
– unterschiedliche Abos je nach dem Bedarf
– 24/7 mehrsprachiger Kundensupport und viel mehr

Immer nur das Beste für Sie und Ihre Familie!

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren und platzieren in Suchmaschinen

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
+43 5372 71123
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Bildquelle: © 2013-2019 shutterstock, By Yiorgos GR

Pressemitteilungen

Superhelden der Sicherheit

Aktenvernichter von IDEAL sind die Superhelden für den Datenschutz und verfügen über echte Superkräfte. Für alle, die Daten ideal schützen wollen.

Aktenvernichter von IDEAL sind die Superhelden für den Datenschutz. Ihre Superkräfte? Enorme Stärke, Ausdauer und Schnelligkeit. Zudem sind sie zuverlässig und absolut unzerstörbar. Dafür muss man sich nur einmal entscheiden.

IDEAL – Die Schredder mit Superkräften
Wer kennt nicht den Kindheitstraum, einmal ein Superheld zu sein? In die Rolle von Superman, Wolverine oder Captain America zu schlüpfen und die Welt zu retten. Die IDEAL Superhelden für den Datenschutz retten vielleicht nicht die Welt, aber sie verfügen über echte Superkräfte. Im Rahmen der Sommer-Kampagne 2019 „Superhelden der Sicherheit“ bietet IDEAL ausgewählte Schredder-Modelle mit Superkräften an.

Für alle, die Daten ideal schützen wollen
Was die Aktenvernichter von IDEAL zu echten Superhelden für den Datenschutz macht? Ihre Superkräfte! Denn die IDEAL Schredder verfügen über enorme Stärke, Ausdauer und Schnelligkeit. Zudem sind sie zuverlässig und absolut unzerstörbar. Dadurch gewinnen sie jeden Kampf gegen die Gefahren persönlicher Informationen auf Papier – und schlagen auch die schlimmsten Datenfeinde in die Flucht. Zudem tragen die IDEAL Aktenvernichter dazu bei, alle papierbasierten Prozesse absolut DSGVO-konform zu gestalten. Denn alle Aktionsmodelle erfüllen die Empfehlung der DSGVO, personenbezogene Daten auf Papier in der Sicherheitsstufe P-4 oder P-5 zu vernichten. Mit den IDEAL Aktenvernichtern ist man definitiv auf der sicheren Seite.

Gratis-Kick für echte Helden
Neben den Superkräften seines IDEAL Superhelden kann man aber noch zusätzlich profitieren. Für extra Power gibt es beim Kauf eines Aktions-Schredders „Made in Balingen“ eine Packung Ölpapier gratis mit dazu. Mit dieser Superpower für IDEAL Aktenvernichter gestaltet sich das Ölen und Reinigen der Schneidwerke äußerst praxisgerecht.

Nähere Informationen zu dieser Aktion gibt’s unter: www.ideal.de/de/superhelden-der-sicherheit

Seit mehr als sechs Jahrzehnten werden unter der Marke IDEAL sehr erfolgreich Aktenvernichter und Schneidemaschinen für den anspruchsvollen Anwender im professionellen Büro oder im graphischen Bereich angeboten. Höchstwerte bei Qualität und Sicherheit erfüllen die IDEAL Produkte ebenso wie überdurchschnittliche Ansprüche hinsichtlich Bedienfreundlichkeit, Bedienkomfort, Zuverlässigkeit und Design. Unter IDEAL Health bietet IDEAL mit einem attraktiven Sortiment von Luftreinigern und Luftbefeuchtern zudem vielfältigste Lösungen für gute Raumluft. Die Marke IDEAL steht seit jeher für höchste Qualität in Sachen Büro-Ausstattung. Das gilt natürlich auch für die IDEAL Luftreiniger und Luftbefeuchter, die nicht nur durch ihre hochwertige Bauweise überzeugen. Aber auch was den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und eine umweltverträgliche Produktion anbelangt, gehen die IDEAL Produkte mit gutem Beispiel voran. Generell werden alle Produkte nachhaltig und umweltschonend hergestellt.

Kontakt
Krug & Priester GmbH & Co. KG
Silke Naeschke
Simon-Schweitzer-Straße 34
72336 Balingen
07433/269-131
pr@krug-priester.com
http://www.ideal.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Bereits mehr als 20.000 Bilder auf auskunft.de

Im Februar 2019 gestartet, kann die App auskunft.de bereits sichtbare Erfolge vor-weisen und Suchern aussagekräftige Informationen zur Verfügung stellen, die hel-fen, den richtigen Anbieter zu finden.

Bonn, 27.06.2019 Daten gegen Geld, der Ansatz der regionalen Suchmaschine auskunft.de begeisterte seit Februar 2019 sehr viele Nutzer, sodass inzwischen mehr als 20.000 Bilder und Bewertungen in der auskunft.de App hochgeladen wurden, die Suchenden dabei helfen, den jeweils passenden Anbieter zu finden. „Wir waren von Anfang an von unserer Geschäftsidee und der App begeistert und der Erfolg gibt uns recht“, beginnt Fabian Brüssel, Geschäftsführer der Alpha9 Marketing GmbH.
Bilder und echte Bewertungen sind das Herzstück der Suchmaschine für regionale Anbieter. Im Zeitalter von Fake News und gekauften Bewertungen setzt die deutsche Suchmaschine für regionale Anbieter bewusst auf echte Kunden und Nutzer, die wissen, wovon sie sprechen. „Jeder Nutzer bekommt bei uns ein eigenes Nutzerprofil mit seinen Daten und gibt sich so anderen Nutzern gegenüber zu erkennen. Jedes Foto und jede Bewertung sind einer realen Person zuordenbar. Alle können sehen, wer die Bewertungen abgegeben hat. Raus aus der Anonymität, das ist uns wichtig“, so Brüssel weiter.
Und dafür wird der Nutzer bei auskunft.de auch noch belohnt. Für jedes Foto, jede Bewertung, jede Nutzung und jede Standortfreigabe, zahlt auskunft.de. Alle Daten werden von der Suchmaschine erst auf Nachfrage und ausdrückliche Zustimmung erhoben. „Für uns ist es wichtig, dass wir gegenüber den Nutzern transparent und ehrlich handeln. Wir fragen jede Datennutzung an und belohnen diese im Nachgang durch Kleinstbeträge, die wir dem Nutzer in seiner App-Geldbörse gutschreiben“, erläutert Digital Native Brüssel das Geschäftsmodell. Und dass sich das Sammeln von Daten in der auskunft.de App durchaus lohnen kann, ist keine Frage, hat ein Nutzer bislang bereits 300,- EUR durch seine Aktivitäten verdient.
Ausgezahlt wird das Dankeschön in Form von Stellar Lumen, einer Kryptowährung. Diese landet automatisch in der zum Profil gehörenden Geldbörse und kann ab sofort auch zum Einkauf in Partnergeschäften genutzt werden. Getestet wurde dies auf der Gewerbeschau in Bonn-Duisdorf. Hier startete die Kooperation mit dem Kondi-Cafe Penkert. Erstmals konnte ein Produkt – in diesem Fall ein Erdbeer-Döner gegen Kryptowährung – erworben werden. Der Bezahlvorgang läuft ähnlich der Zahlung mit EC- oder Kreditkarten ab, also ganz einfach. Das Geld wird automatisch aus der Geldbörse auf das Konto des Anbieters überwiesen.
Nach erfolgreichem Start will man nun die Kooperationen mit weiteren Geschäften des Einzelhandels ausrollen. Der benachbarte Florist in Bonn-Duisdorf hat bereits sein Interesse angemeldet. Dort können die Kunden schon seit Längerem mit Kryptowährung zahlen, was aktuell noch sehr zögerlich angenommen wird. „Aber vielleicht ändert sich dies jetzt, da Facebook eine eigene Kryptowährung aufgelegt hat“, schmunzelt Brüssel, der an den Erfolg von auskunft.de glaubt.

Bild: Stefan Boeing kauft bei Stefanie Brandt vom Kondi-Cafe Penkert mit seinem Guthaben in der auskunft.de App ein (Foto: Dr. Christine Lötters).

Unternehmensporträt
auskunft.de ist eine der führenden regionalen Suchmaschinen, die mit tagesaktuellen Daten arbeitet. Mit monatlich knapp 10 Mio. Seitenabrufen und 5.7 Mio. Besuchern (IVW geprüft) spielt die 2016 gelaunchte Plattform ganz oben mit.
auskunft.de setzt dabei auf eine eigene Crawling Technologie sowie verschiedene Machine Learning und heuristische Verfahren, um seinen Usern mit unterschiedlichen Verfahren rein auf Webanalyse basiertes Scoring zur Verfügung zu stellen. Aus diesem Grund crawlt auskunft.de wöchentlich über 100 Mio. Webseiten, um Änderungen auf den Unternehmensseiten unmittelbar umsetzen zu können. Die Suchmaschine ist somit nicht auf Angaben der Unternehmen selber angewiesen. Durch die Nutzung der zugrundgelegten innovativen Technologien lassen sich beispielsweise auch die Online Marketing sowie die Social Media Aktivitäten der eingetragenen Firmen analysieren und anzeigen.
Betrieben wird auskunft.de von Alpha9 Marketing GmbH & Co. KG mit Sitz in Bonn, einem 2006 von Fabian Brüssel als Start-up gegründetem Technologiepartner für die Unterstützung der Vermarktungsaktivitäten von klein- und mittelständischer Unternehmen im Internet. Brüssel brachte umfangreiche Erfahrungen aus den Bereichen Handel sowie Online Marketing ein und entwickelte Alpha9 Marketing zusammen mit langjährigen Mitarbeitern gezielt weiter. Mit dem strategischen Ausbau der Basistechnologie und der Verwendung einfacher Suchalgorithmen gelang es dem Bonner Team um Brüssel, auskunft.de zu einer der führenden deutschen Suchmaschine mit regionalem Fokus zu machen.
Durch den Einstieg von Greven Medien 2010 als langfristiger Investor konnte Alpha9 Marketing seine Geschäftstätigkeit deutlich ausbauen und seine Stammmannschaft verdoppeln. 2016 kamen das Röser Medienhaus sowie krick.com als weitere namhafte Investoren hinzu.

Firmenkontakt
Alpha9 Marketing GmbH & Co. KG
Fabian Brüssel
Bornheimer Str. 129
53119 Bonn
022828629010
022828629069
presse@alpha9marketing.com
https://www.auskunft.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Richtiger Umgang mit Datenschutz ist längst mehr als nur eine lästige Pflicht

abresa GmbH unterstützt bei der Implementierung von SAP ILM im Personalwesen der Unternehmen

Schwalbach, den 25. Juni 2019 Gesetzliche Anforderungen und interne Prozesse sind die wirtschaftlichen Triebkräfte für Tools wie SAP Information Lifecycle Management (ILM) im HCM Umfeld. Die Nachfrage nach ILM ist in den letzten Jahren durch interne und externe Faktoren stark gestiegen. Besonderen Schub hat hier das Ende der Übergangsfrist der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) Ende Mai 2018 gebracht. Die festgelegten Strafen bei Verstößen sind drastisch. Und so stehen die Unternehmen seitdem europaweit vor komplexen Herausforderungen, was den Umgang mit personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung angeht. Ein wesentlicher Baustein ist das Recht auf Löschung und Vergessenwerden, dies gerade in Bezug auf den Umgang mit Stammdaten und deren Vernichtung bedeutsam ist. Allerdings ist die Anwendung nicht trivial, da unterschiedliche Regelungen zu beachten sind.
Deshalb unterstützt abresa seine Kunden auf dem Weg, ILM passgenau in den Unternehmen zu implementieren und das Thema Datenschutz rechtskonform zu handhaben. Aus Sicht der erfahrenen Berater sind insbesondere vor der Implementierung der Lösung wichtige Fragestellungen zu klären, um sicher gehen zu können, dass die Lösung auch tatsächlich die jeweiligen Anforderungen erfüllt. „Wir erleben immer wieder, dass umfangreiche Anpassungen erforderlich sind, weil der zugrundgelegte Standard nicht ausreicht“, erläutert Christian Falke, SAP HCM Berater der abresa GmbH. Werden diese jedoch erst nach Implementierung der Lösung vorgenommen, ist es in der Regel deutlich aufwendiger. Deshalb raten die abresa Experten zu entsprechenden Workshops im Vorfeld. „Hier können sich alle Beteiligten in Ruhe Gedanken darüber machen und intensiv diskutieren, welche Anforderungen erfüllt werden müssen“, ergänzt Falke.
In diesen Workshops bringen die Berater ihre Erfahrungen ein und nehmen die Kunden aktiv an die Hand. So weist abresa u.a. auf mögliche Projektrisiken hin und diskutiert diese im Vorfeld ausführlich mit den Verantwortlichen, denn auch hier gilt, jedes Tool ist nur so gut, wie die Lösung auf die Anforderungen im Unternehmen abgestellt ist. Und das gilt einmal mehr für das sensible Thema der Datenvernichtung im Personalwesen.
Ein Hauptziel von ILM ist die Kontrolle der Daten von der Erstellung bis zur endgültigen Vernichtung. Sobald die Daten nicht mehr im täglichen Betrieb benötigt werden, werden sie archiviert, um das Datenbankvolumen zu reduzieren. Und hier ist eine enge Abstimmung zwischen der IT und den Fachabteilungen erforderlich ist. Problematisch können vor allen Dingen immer wieder unterschiedliche Rechtsgrundlagen sein. Aufgrund zunehmender gesetzlicher Regelungen zur Vorratsdatenspeicherung, Datenvernichtung und den Nachweispflichten (zum Beispiel für Steuerprüfungen oder Produkthaftung) reichen herkömmliche Datenmanagement-Ansätze nicht mehr aus.
„Unsere Berater wissen, welche Probleme sich ergeben können und erläutern entsprechende Dokumentationspflichten, die sich aus den unterschiedlichen Regelwerken ergeben können“, schließt Falke.

Unternehmensporträt
Die abresa GmbH, Schwalbach, ist ein mittelständisches Beratungs- und IT-Dienst-leistungsunternehmen für die Personalwirtschaft, das sich auf SAP HCM-Services, HCM-Beratung und HCM-Outsourcing spezialisiert hat. Die Leistungen reichen von der Beratung und Konzeption der SAP-Lösung bis hin zur Realisierung und Integration. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und beschäftigt heute 48 Mitarbeiter. Viele der abresa-Berater blicken auf eine langjährige Tätigkeit als Personalleiter, Leiter Personalverwaltung oder Leiter Abrechnung zurück. Das Unternehmen ist branchenübergreifend tätig. Zu den Kunden zählen mittelständische und große Unternehmen u.a. aus den Bereichen Lebensmittelwirtschaft, Produktion, Finanzwirtschaft, Automobil oder Chemie. Die abresa GmbH ist Mitglied der DSAG (Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e.V.) und SAP Silver Partner.

Firmenkontakt
abresa GmbH
Günter Nikles
Katharina-Paulus-Str. 8
65824 Schwalbach
06196 96958-12
guenter.nikles@abresa.de
http://www.abresa.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Lescars Kfz-Fahrtenbuch-Adapter & USB-Ladegerät

Ein Fahrten-Buch führen und das Smartphone laden

– Kostenlose Fahrtenbuch-App für Android und iOS
– Erfasst alle relevanten Fahrten-Daten mit Kosten
– Ladefunktion für iPad, MP3-Player, Navi u.v.m.
– Unterstützt Schnell-Ladefunktion QC 3.0 und 2.0
– Lädt kompatible Mobilgeräte bis zu 4-mal schneller

Fahrtenbuch leichtgemacht: Den Adapter von Lescars in den Zigarettenanzünder des Autos
stecken, die kostenlose Fahrtenbuch-App auf dem Smartphone starten, Adapter und Smartphone
per Bluetooth koppeln – fertig!

Erfasst alle relevanten Fahrten-Daten und Kosten: Über das Kfz-Kennzeichen erfasst man für
jedes der Fahrzeuge die Art der Fahrt sowie Startzeit mit Datum. Aber auch Start- und Ankunftsort,
gefahrene Strecke, Standzeiten, Kosten für Treibstoff u.v.m. hält man per App fest.

Das Auto auf Anhieb wieder finden: Die Park-Position wird automatisch im Mobilgerät gespeichert!
Ds ist ideal, wenn man beispielsweise in einer fremden Stadt unterwegs ist.

Nebenbei 2 Mobilgeräte gleichzeitig laden: Einfach während der Fahrt das Smartphone per USB
verbinden und schon wird es geladen. Am zweiten USB-Port lädt man z.B. einen Tablet-PC oder
andere Mobilgeräte.

Das Smartphone extraschnell aufladen dank Schnell-Ladefunktion Quick Charge. Immer mehr
moderne Mobilgeräte unterstützen diese Technologie. Damit lädt man den Smartphone-Akku bis
zu 4-mal schneller als mit einem herkömmlichen Ladegerät!

– Bluetooth 4.0 für kabellose Verbindung zu Smartphone und Tablet-PC
– Kostenlose und umfangreiche Fahrtenbuch-App für Android und iOS
– Erfasst alle relevanten Fahrten-Daten: Kfz-Kennzeichen, Startzeit mit Datum, Start- und
Ankunftsort, Strecke (gefahren und insgesamt), Standzeiten, Art der Fahrt (geschäftlich /
privat), Kosten für Treibstoff, Maut und Parken
– Export der Daten als Excel-Tabelle möglich: ideal zur Vorlage beim Finanzamt
– Erfasst mit aktiviertem GPS auf Mobilgerät Streckenverlauf und speichert den Fahrzeug-
Standort beim Abstellen des Motors
– Kfz-Batterie-Testfunktion
– 2 USB-Ladeports für Smartphone, Tablet-PC, iPhone, iPad, MP3-Player, Navi u.v.m.
– Gesamtleistung bei Verwendung beider USB-Ports: 5 Volt, je 2 A / 10 Watt
– Kompatibel zu Schnell-Ladefunktion Quick Charge 3.0 und 2.0
– Lädt Mobilgeräte mit Qualcomm-Chipsatz bis zu 4-mal schneller als ein gewöhnliches
Netzteil
– Quick Charge mit automatischer Ladestrom-Anpassung: 5 Volt, 4,5 A / 22,5 Watt, 9 Volt,
3 A / 27 Watt, 12 Volt, 3 A / 36 Watt
– Für Razer Phone 1/2, ZTE Nubia Z17/Z18, Xiaomi Mi 8/8 Pro/A2/Mix 3, ZTE Axon Pro 9,
HTC 10/One A9/U11/U12+, LG G6/G7, Sony Xperia XZ/XZ1/XZ2, Samsung Galaxy
S7/8/9/10, Nokia 6/7/8 u.v.m.
– Stromversorgung: per 12- und 24-Volt-Zigarettenanzünder
– Schwarzes Aluminium-Gehäuse
– Maße (Ø x H): 30 x 78 mm, Gewicht: 44 g
– Kfz-Adapter inklusive deutscher Anleitung

Preis: 39,95 EUR
Bestell-Nr. PX-1835-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-PX1835-1523.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.