Tag Archives: Deckel

Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen

Bewährter Marktreport: zweite Ceresana-Studie zum europäischen Markt für Kunststoffverschlüsse

Push-Pull, Twist-Top, Snip-Tip oder Toggle-Swing? Die Auswahl an Deckeln und Kappen ist heute kaum noch überschaubar, und ständig werden für Getränke, Kosmetika und andere Waren neue Versionen entwickelt. Bereits zum zweiten Mal hat Ceresana den europäischen Markt für Kunststoffverschlüsse untersucht. Am meisten werden zwar immer noch einfache Standard-Schraubverschlüsse verkauft, in einzelnen Anwendungsgebieten gewinnen aber Verschlüsse mit erhöhter Funktionalität an Bedeutung. Die Analysten von Ceresana erwarten, dass der Verbrauch von Kunststoffverschlüssen in Europa bis zum Jahr 2024 mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 2,0 % pro Jahr steigen wird.

Standbeutel mit Verschluss

Kunststoffverschlüsse erobern zunehmend den Markt der flexiblen Verpackungen. Standbodenbeutel sind leicht, handlich, sparen Rohstoffe und können sehr vielseitig gestaltet und bedruckt werden. Anfangs fehlten ihnen noch praktische Ausgussvorrichtungen; sie konnten nicht wieder verschlossen werden. Inzwischen gibt es für Flüssigkeiten, viskose Stoffe, Cremes und andere Anwendungen eine Vielzahl geeigneter Spout-Standbodenbeutel mit integriertem und verschließbarem Ausguss. Allein schon aufgrund der geringeren Größe dieser Verschlüsse müssen die Hersteller dabei andere Anforderungen erfüllen als bei klassischen Flaschendeckeln.

Leicht und praktisch

Die Anbieter von Kunststoffverschlüssen profitieren auch in hohem Maße von der steigenden Verbreitung von starren Verpackungsbehältern aus Kunststoff, insbesondere vom Siegeszug der PET-Einwegflasche. Bedeutende Wachstumsfaktoren sind dabei die steigende Nachfrage nach abgepacktem Wasser sowie der vermehrte Verbrauch von kleineren Packungen. Zunehmend werden komplexere Verschlüsse eingesetzt, etwa Dispenser-Systeme oder manipulationssichere Deckel. In der Lebensmittel- sowie in der Kosmetik- und Pharmaindustrie gewinnen starre Behälter und Tuben aus Kunststoff stark an Bedeutung. Oft geht dieser Zuwachs auf Kosten von Glas oder Metall: Meist werden Kunststoffbehälter mit Verschlüssen aus Kunststoff kombiniert. Für Bier, flüssige Nahrungsmittel wie Saucen oder Aufstriche, vor allem aber für verzehrfertige Speisen, die unterwegs konsumiert werden können, werden zunehmend starre Kunststoffbehälter eingesetzt.

Smarte Blickfänger

Der Trend zu „intelligenten“ Verpackungen erfasst auch Deckel und Kappen. Beispielsweise bietet das Unternehmen Water.IO für Wasserflaschen Verschlüsse an, die mit Licht- oder Vibrationssignalen den Konsumenten dabei helfen sollen, eine gesunde, regelmäßige Wasserzufuhr einzuhalten. Immer wichtiger wird auch die optische Präsentation im Verkaufsregal, da der Konkurrenzkampf immer härter wird. Eine einfache Möglichkeit, sich gezielt von anderen Mitstreitern abzusetzen, bietet ein Kunststoffverschluss mit Marmor-Optik, der von RPC Zeller Plastik produziert wird. Zunehmend werden Verschlüsse kreiert, die als Alleinstellungsmerkmal dienen und für die Konsumenten – oft auch unterbewusst – kaufentscheidend sein können.

Die Studie in Kürze:

Kapitel 1: Darstellung und Analyse des Verschluss-Markts – einschließlich Prognosen bis 2024. Verbrauch, Produktion sowie Import und Export werden angegeben.
Kapitel 2 untersucht für 21 europäische Länder detailliert den Verbrauch von Kunststoffverschlüssen. Betrachtet werden dabei 9 Anwendungsgebiete: Limonaden, Wasser, Säfte und sonstige alkoholfreie Getränke, Bier, Wein und Spirituosen, Lebensmittel, Kosmetik, Pharma und sonstige Anwendungen, wie z.B.  Haushaltschemikalien.
Kapitel 3 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Produzenten von Kunststoffverschlüssen, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten und Kurzprofil. Ausführliche Profile werden von 79 Herstellern geliefert, wie z.B. Alpla-Werke Alwin Lehner GmbH & Co. KG, Berry Global Group, Inc., Coveris Holdings S.A., Dart Container Corporation, Greif, Inc., Groupe Guillin, Reynolds Group Holdings Limited und Tetra Laval Group.

Weitere Informationen: www.ceresana.com/de/marktstudien/verpackung/kunststoff-verschluesse-europa/

Marktstudie Kunststoffverschlüsse - Europa (2. Auflage)

Über Ceresana
Ceresana ist international führend bei Marktforschung und Consulting zu Chemikalien, Kunststoffen, Industriegütern und Verpackungen. Das Unternehmen beliefert bereits seit über 15 Jahren mehr als 10.000 Kunden aus Industrie und Handel in 60 Ländern mit aktuellen Analysen. Die Dienstleistungen von Ceresana für Hersteller, Verarbeiter und Verbände umfassen umsetzungsorientierte Beratung, maßgeschneiderte Auftragsstudien und über 100 auftragsunabhängige Marktstudien.
Mehr über Ceresana unter www.ceresana.com

Ceresana
Mainaustrasse 34
78464 Konstanz
Deutschland
Tel.: +49 7531 94293 10
Fax: +49 7531 94293 27
Pressekontakt: Martin Ebner, m.ebner@ceresana.com

Pressemitteilungen

Rosenstein & Söhne Elektrischer Tajine-Tontopf mit Deckel

Gerichte aromaschonend garen und warmhalten

Rosenstein & Söhne Elektrischer Tajine-Tontopf mit Deckel

Rosenstein & Söhne Elektrischer Tajine-Tontopf mit Deckel, Ø 30 cm, 2 Liter, 300 Watt, www.pearl.de

Köstliche marokkanische Gerichte selbstgemacht: Der Tajine (gesprochen: Tadschiin) von
Rosenstein & Söhne ist ein traditionelles Kochgeschirr aus Ton. Er ist ideal für Schmorgerichte und
Eintöpfe aller Art – aus Gemüse, Fleisch, Couscous, Fisch u.v.m.

Gesunder Genuss durch schonendes Garen: Wie in einem Slow Cooker gart man die Gerichte
langsam und mit wenig Fett und Wasser im eigenen Saft. So bleiben Vitamine und der volle
Geschmack erhalten. Durch den spitz zulaufenden Deckel können Hitze und Aroma optimal
zirkulieren. Der Ton sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung.

Ideal als zusätzliche Kochgelegenheit: Dank elektrischer Garplatte mit Thermostat und
Kontrollleuchte lassen sich die Gerichte sogar direkt am Tisch zubereiten. Danach hält man so
auch die Speisen warm.

Geselliges Party- oder Mottokochen: Marokko auf kulinarische Art entdecken, bewährte Tajine-
Rezepte nachkommen oder mit Zutaten und Gewürzen experimentieren. So wird Kochen zum
Erlebnis!

– Elektrischer Tajine-Tontopf mit Deckel, Ø 30 cm
– Zur Zubereitung marokkanischer Eintopfspezialitäten
– Ideal zum schonenden Schmoren, Dünsten und Kochen
– Schmortopf aus Terrakotta, glasiert
– Elektrische Gar- und Warmhalte-Platte mit Thermostat und Temperatur-Kontrollleuchte
– Platte auch zum Warmhalten anderer Töpfe und Pfannen geeignet
– Deckel mit hitzegeschütztem Griff
– Fassungsvermögen: 2 Liter
– Für 3 – 4 Personen
– Leistung: 250 – 300 Watt Leistung
– Stromversorgung: 230 V, Euro-Stecker, Kabellänge: 80 cm
– Maße (Ø x H): 30 x 29 cm, Gewicht: 3.950 g
– Elektrischer Tajine-Tontopf inklusive Deckel, Garplatte und deutscher Anleitung

Preis: 36,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 89,90 EUR
Bestell-Nr. NX-8563-625 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX8563-3005.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Aktuelle Nachrichten Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen

Ceresana veröffentlicht weltweit umfassendsten Marktreport zu Kunststoffverschlüssen

Kunststoffe werden nicht nur als Verpackungsmaterial, sondern auch zur Herstellung von Verschlüssen immer wichtiger. Gründe dafür sind besonders ihr geringes Gewicht und ihre vielseitige Einsetzbarkeit, Kosten- und Umweltvorteile, das Erleichtern von Handling und Verarbeitung und die Verbesserung von Qualität und Sicherheit. Zudem eröffnen sie neue Möglichkeiten für das Verpackungsdesign. Häufigen Einsatz finden Kunststoffverschlüsse bei Verpackungen und Behältern, wie Flaschen, Kanistern, Dosen, Tuben, Standbeuteln und Getränkekartons. Traditionelle Stoffe wie Aluminium, Weißblech, Glas oder Kork werden hier zunehmend ersetzt. Die Marktanalysten von Ceresana erwarten für den weltweiten Verbrauch von Kunststoffverschlüssen bis zum Jahr 2020 einen Anstieg auf über 1,1 Billionen (1.100.000.000.000) Stück!

Wachstumsmarkt Kosmetik und Pharma

Die weltweit umfassendste Studie zu Kunststoffverschlüssen bietet unter anderem eine detaillierte Analyse der einzelnen Anwendungsgebiete. Im Jahr 2012 wurden ca. 62% der Verschlüsse im Bereich Getränke (Limonaden, Wasser, Fruchtsäfte, etc.) eingesetzt. Die übrigen Deckel verteilen sich zum Beispiel auf Lebensmittelverpackungen, Kosmetika, Körperpflegeprodukte, Parfüms, Pharmazeutika und Haushaltsreiniger. „Insbesondere der Bereich Kosmetik / Pharma zeichnet sich durch überdurchschnittliche Wachstumsraten aus. Hier wird der Verbrauch von Kunststoffdeckeln bis zum Jahr 2020 voraussichtlich um 4,9% pro Jahr steigen“, prognostiziert Oliver Kutsch, Geschäftsführer von Ceresana.

Trends und Marktdynamik

Der Markt für Kunststoffverschlüsse profitiert in hohem Maße von der steigenden Verbreitung von Verpackungsbehältern aus Kunststoff, vor allem vom Siegeszug der PET-Einwegflasche. Weitere wichtige Wachstumsfaktoren sind die zunehmende Nachfrage nach abgepacktem Wasser sowie der vermehrte Verbrauch von kleineren Packungen und Dispenser-Systemen. Die Qualität von Kunststoffverschlüssen wächst stetig und so dringen diese vermehrt auch in neue Segmente vor, in denen traditionell andere Materialien verwendet wurden. Zu nennen sind hier beispielsweise die Bereiche Wein, Bier oder flüssige Nahrungsmittel wie Soßen.
Strengere Verpackungsstandards in vielen wirtschaftlich aufstrebenden Regionen sowie insgesamt steigende Ansprüche der Konsumenten an Verpackungen werden zukünftig die Nachfrage nach technisch anspruchsvolleren Verschlüssen, wie Originalitätsverschlüssen und Spendern, weltweit ansteigen lassen. Dabei sind Kosten- und Gewichtsreduzierung erklärtes Ziel der Industrie. Dennoch müssen die leichteren Verschlüsse den gleichen hohen Anforderungen gerecht werden. Auch die weltweit wachsende Bevölkerung, ein tendenziell steigender Lebensstandard in Schwellenländern sowie die zunehmende Verbreitung westlicher Konsumstile wirken sich positiv auf die Nachfrage nach Kunststoffverschlüssen aus. So erwartet Ceresana insbesondere in Asien einen starken Verbrauchsanstieg: diese Region wird ihren Anteil am globalen Markt in den nächsten acht Jahren von 34% auf ca. 42% steigern können.

Die Studie in Kürze:

Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Marktes für Kunststoffverschlüsse – einschließlich Prognosen bis zum Jahr 2020: Für jede Region der Welt werden Verbrauchs- sowie die Produktionsmengen angegeben.

In Kapitel 2 werden die für Kunststoffverschlüsse wichtigsten 19 Länder einzeln betrachtet: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Polen, Russland, Türkei, Kanada, Mexiko, USA, Argentinien, Brasilien, China, Indien, Indonesien, Japan, Südkorea und Thailand.
Dargestellt werden der länderspezifische Verbrauch, Produktion, Import und Export. Die Nachfrage wird bezüglich der Bereiche Limonaden, Wasser, Fruchtsäfte, alkoholische Getränke, sonstige Getränke, Lebensmittel, Kosmetik/Pharma sowie sonstiger Anwendungen detailliert analysiert.

Kapitel 3: Hier werden die Anwendungsgebiete von Kunststoffverschlüssen auf globaler Ebene dargestellt. Auch Daten zur Verbrauchsentwicklung aufgeteilt auf die Regionen West- und Osteuropa, Nord- und Südamerika, Asien-Pazifik sowie Mittlerer Osten/Afrika können abgelesen werden.

Kapitel 4 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Produzenten von Kunststoffverschlüssen, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil sowie Produkttypen und Anwendungsgebieten. Ausführliche Profile werden von 97 Herstellern geliefert, wie z.B. Aptargroup Inc., Bericap GmbH und Co. KG, Berry Plastics Corporation, Global Closure Systems Group, Guala Closures Group, MeadWestvaco Corporation, Reynolds Group Holdings Ltd., Tetra Pak International SA, Toyo Seikan Group Holdings, Ltd. und TricorBraun Inc.

www.ceresana.com/de/Marktstudien/Industrie/Kunststoff-Verschluesse-Welt

Über Ceresana

Ceresana ist ein international führendes Marktforschungs- und Beratungsunternehmen für die Industrie mit Niederlassungen in Konstanz, Wien und Hongkong. Seit über 10 Jahren beliefert das Unternehmen mehrere 1.000 zufriedene Kunden in 55 Ländern mit aktuellem Marktwissen. Umfangreiches Marktverständnis schafft neue Perspektiven für strategische und operative Entscheidungen.
Ceresanas Klienten profitieren von umsetzungsorientierter Beratung, maßgeschneiderten Auftragsstudien und über 40 auftragsunabhängigen Marktstudien.
Die Analysten von Ceresana sind auf folgende Märkte spezialisiert: Chemikalien, Kunststoffe, Additive, Rohstoffe, Industriegüter, Konsumgüter, Verpackungen und Baustoffe.

Mehr über Ceresana unter www.ceresana.com

Weitere Informationen:
Ceresana
Technologiezentrum
Blarerstr. 56
78462 Konstanz
Deutschland
Tel.: +49 7531 94293 12
Fax: +49 7531 94293 27
Pressekontakt: Sandra Schulze, B.A., s.schulze@ceresana.com

Pressemitteilungen

Etikettendrucker BBP11-300 für das Kennzeichnen von Laborproben

Einfach zu bedienender Tischdrucker für das kontrastreiche Bedrucken von Laboretiketten und medizinischen Etiketten

(NL/1274433530) MAKRO IDENT – Das Kennzeichnen von Laborproben, Medikamenten und sonstigen Gefäßen im Labor war noch nie so einfach. Der Tischdrucker BBP11-300 ist ein kleiner und kompakter Desktop-Drucker für das erstklassige Bedrucken von Etiketten bei geringen Kosten.

Der BBP11-30 bietet eine hohe Leistung mit dauerhaft zuverlässigen Ergebnissen. Er ist die optimale Lösung für kleine bis mittlere Druckmengen bis 1000 Etiketten pro Tag (je nach Größe des Etiketts). Er druckt Etiketten mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 127 mm pro Sekunde mit einer maximalen Druckbreite von 108 mm. Der neue BBP11-300 verarbeitet neben den gestanzten Etiketten auch Endlosetiketten mit Blackmark.

Das vielseitige Druckermodell im Sortiment der MAKRO IDENT ist ein Thermotransferdrucker mit einer Druckauflösung von 300 dpi. Er eignet sich besonders zur Kennzeichnung von Blut- und Gewebeproben, Medikamenten, Gefäßen, Objektträgern, Mikrotiterplatten, Eppendorf- / PCR-Röhrchen und vielem mehr. Dank seiner kompakten Größe benötigt er nur wenig Platz auf dem Schreibtisch.

Der BBP11-300 ist sehr einfach zu kalibrieren und die Bedienung erfolgt nur mit einer Taste. Die doppelwandige Konstruktion gibt dem kleinen Drucker die Stabilität, um auch in industriellen Umgebungen eingesetzt zu werden. Die Schnittstellen Seriell, Parallel und USB 2.0 sind serienmäßig integriert. Eine Ethernet-Schnittstelle, für das Arbeiten im Netzwerk, ist ebenfalls mit enthalten.

Dank seiner kompakten Größe benötigt der BBP11-300 nur wenig Platz auf dem Schreibtisch. Er ist in Krankenhäusern zum Bedrucken von Patientenarmbändern, medizinischen Etiketten, Sicherheitsetiketten oder zum Bedrucken von Laborproben hervorragend geeignet.

BBP11-300 verarbeitet Etiketten auf Rolle. Die Kerne haben einen Durchmesser von 25,4 mm. Um Etiketten, die auf einem Kern von 76 mm gewickelt sind, ebenfalls verarbeiten zu können, ist optional eine Abwickelvorrichtung hierfür erhältlich. Auf der Rückseite des Druckers ist zum Einzug der Etiketten ein Schlitz vorhanden, damit auch diese Etiketten auf großem Kern bedruckt werden können.

Zum einfachen Erstellen und Drucken von 1D- und 2D-Barcodes, Text, Grafiken usw. ist die LabelMark 5.0 STD Etiketten-Software bereits im Lieferumfang mit enthalten. Die Software enthält bereits Vorlagen aller Labor-Etiketten, die im Sortiment von MAKRO IDENT zu finden sind. Das lästige Erstellen von Vorlagen entfällt hier vollkommen.

Je nach Größe und Anwendungsumgebung des jeweils zu beklebenden Objektes sind verschiedene Etikettenmaterialien und Etikettengrößen verfügbar wie z.B. vollflächig weiße Etiketten für Objektträger, Mikrotiterplatten, Petrischalen, Flaschen usw., Fähnchenetiketten zur Rundum-Beklebung von Tubes und Halmen, runde Deckel-Etiketten, auch fälschungssichere Etiketten und viele mehr, für Tubes oder Gefäße von 0,2 ml bis 50,0 ml.

Die Etiketten sind sehr widerstandsfähig gegen Lösungsmittel, einschließlich Dimethylbenzo, DMSO und Ethanol. Die Laboretiketten von MAKRO IDENT sind hervorragend zur Lagerung in Stickstoff (-196°C), zur Anwendung in normalen oder geringeren Tiefkühltemperaturen geeignet oder für den autoklaven Einsatz (130°C). Bei MAKRO IDENT findet der Labormitarbeiter eine breite Palette unterschiedlicher Etikettenmaterialien und -größen, wie z.B. Etiketten für Zentrifugen-/Eppendorfgefäße, PCR-Röhrchen, Objektträger, Mikrotiterplatten, Petrischalen, Flaschen usw.

Weitere Informationen:
MAKRO IDENT e.K.
Bussardstraße 24
D-82008 Unterhaching
TEL. 089-615658-28
FAX 089-615658-25
Web: www.labor-kennzeichnung.de
Ansprechpartner Vertrieb: Angelika Wilke

MAKRO IDENT ist Spezialist für das Drucken, Etikettieren, Fixieren von Etiketten und das Identifizieren von Proben im Laborbereich. Die entwickelten Produkte wurden im Hinblick auf die weltweit führenden Forschungs-Einrichtungen für Biotechnologie, Landwirtschaft, Umwelt und Forensik entwickelt. Unsere Laboretiketten sind bei Temperaturen von 120°C bis minus 196°C zur Lagerung in Stickstoff zuverlässig einsetzbar.

Ob Sie in der Pathologie, Histologie, Molekularbiologie oder anderen wissenschaftlichen Disziplinen arbeiten – die hergestellten Lösungen unterstützen Sie bei der GLP-konformen Laborarbeit.
Unsere Produkte wie Etiketten, Drucker, Software usw. erfüllen aktuelle Anforderungen beim Kennzeichnen von Laborprobenbehältern zwecks Nachverfolgung.
Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.
MAKRO IDENT e.K. – Labor-Kennzeichnung
Angelika Wilke
Bussardstrasse 24
82008 Unterhaching
wilke@labor-kennzeichnung.de

http://www.labor-kennzeichnung.de

Pressemitteilungen

Keine Chance für Wespen & Co.: Mank DrinkSafe CAP schützt Getränke im Freien

Wespenalarm in Biergärten, Freibädern und Straßencafes: In diesem Jahr sind Feuerwehren und Rettungsdienste nahezu ständig im Einsatz, um Nester dieser Insekten zu entfernen oder bei Wespenstichen erste Hilfe zu leisten. Oft kommt es zum verhängnisvollen Stich, weil die Wespe unbemerkt das Getränkeglas erobert hat. Ein wirksames Mittel gegen diese Gefahr bietet der Westerwälder Tissue- + Paper Spezialist Mank aus Dernbach.

DrinkSafe CAPs von Mank (www.mank.de) sind universell einsetzbare „Deckel“ aus Papier, die in der Outdoor-Gastronomie ihren Siegeszug antreten. Sie haben sich eine große Fangemeinde unter Biergartenbesuchern und Frischluftfans im gemütlichen Straßencafe geschaffen. Hier schützen sie offene Getränke vor Insekten gleichermaßen wie vor herunterfallenden Blättern, Staub und natürlich auch vor bakteriellen Krankheitserregern. Zudem leisten sie als Aroma- oder Wärmespeicher für Tee und Kaffee im Innen- wie Außenbereich wertvolle Dienste.

DrinkSafe CAPS gibt es in mehr als 20 Größen zwischen 60 und 105 Millimetern Durchmesser. So können praktisch alle handelsüblichen Gläser und Tassen vor der gefährlichen Wespeninvasion geschützt werden. „Kein Gast im Biergarten, im Freibad oder beim abendlichen Open-Air-Event muss einen oft unhygienischen Bierdeckel auf sein Glas legen, um es zu schützen“, betont Mank Geschäftsführer Lothar Hümmerich. Die DrinkSafe CAPs halten auch einem kräftigen Windzug stand und können sogar zum Markieren der Gläser in einer Gesellschaft genutzt werden.

Zudem bietet Mank sämtliche DrinkSafe CAPs nicht nur einfarbig, sondern auch ein- bis vierfarbig bedruckt an. Versehen mit dem Logo des Gastgebers, einer Werbebotschaft oder einem pfiffigen Motiv mutieren sie damit neben ihrem eigentlichen Nutzwert zum ausgefallenen Werbe- und Imageträger.

Innovationsfreude aus Tradition hat sich auch die zweite Generation im Management bei Mank Tissue + Paper Products in Dernbach im Westerwald auf die Fahnen geschrieben. Das mittelständische Unternehmen zählt heute zu den Martkführern im Bereich „Soft Solutions“ und Table-Top.
Spezialanfertigungen und Kleinauflagen sind bei Mank ebenso Tagesgeschäft, wie individualisierte Produkte für den Werbemittelmarkt in nahezu allen Stückzahlen. So werden Servietten, Untersetzer, Tischdecken & Co. aus stoffähnlichem Airlaid und weichem Tissue zum festen Bestandteil des Corporate Design und damit zur „Visitenkarte“ des Unternehmens. Es entstand ein komplettes Table-Top-Programm, das heute in der führenden Gastronomie und Hotellerie ebenso zuhause ist, wie bei internationalen Airlines und im Eventbereich. Eine der innovativen Neuentwicklungen ist die preisgekrönte Pocket Napkin, eine Besteckserviette mit integrierter Bestecktasche.
Mank GmbH, Tissue + Paper Products
Andre Becker
Industriepark Urbacher Wald / Ringstraße 36
56307 Dernbach
02689-9415113

http://www.mank.de
a.becker@mank.de

Pressekontakt:
menzel-PR
Werner Menzel
Brunnenstraße 5
56412 Ruppach-Goldh.
info@menzel-PR.de
02602-671984
http://www.menzel-PR.de