Tag Archives: Delay

Pressemitteilungen

HANS 2017 im November in der Markthalle

HANS 2017 im November in der Markthalle

Udo Lindenberg gewann den HANS 2016 – Foto Mirko Hannemann

Udo Lindenberg, die Beginner und Farhot zählten im vergangenen Jahr zu den Gewinnern des Abends. Jetzt steht der Termin für die diesjährige Verleihung des Hamburger Musikpreises HANS fest: Die Preisvergabe findet am Dienstag, 21. November, im Hamburger Musikclub Markthalle statt.

In insgesamt acht Kategorien gehen jeweils vier Künstler oder Teams ins Rennen um die Trophäen. „Künstler des Jahres“, „Song des Jahres“, „Album des Jahres“, „Musiker des Jahres“, „Nachwuchs des Jahres“, „Hamburger Künstlerentwicklung“, „Lotse des Jahres“ und „Bestes Imaging“ lauten die Kategorien.

Ende Oktober werden die Nominierten für den HANS 2017 bekannt gegeben. Wer letztlich einen HANS erhält, stellt sich am Abend der Preisverleihung heraus.

Der Hamburger Musikpreis ist ein Jurypreis, der seit 2009 jährlich verliehen wird und besonders kreative und innovative Leistungen auszeichnet – unabhängig von kommerziellem Erfolg. Zu den bisherigen HANS-Gewinnern gehören Künstler wie Thees Uhlmann, Jan Delay, Gisbert zu Knyphausen, Nils Wülker und Boy.

Seit der ersten Verleihung fördern der Norddeutsche Rundfunk und die Hamburg Kreativgesellschaft den Musikpreis. Weitere Förderer sind die Haspa Musik Stiftung, die Handelskammer Hamburg, nhb und die Hamburg Marketing GmbH.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Clueso eröffnet das NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival – Welshly Arms und Kaleo bestätigt

Clueso eröffnet das NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival – Welshly Arms und Kaleo bestätigt

Clueso – Foto von Christoph Köstlin

Den Auftakt macht Clueso. Der gebürtige Erfurter, dessen Studio-Alben bisher sechs Gold- und eine Platinauszeichnung erhielten, eröffnet das diesjährige NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival am Donnerstag, 14. September. Als weitere Acts des NDR 2 Festivals in Göttingen sind bereits Welshly Arms und Kaleo bestätigt.

„Nach Jan Delay, Sarah Connor und Bosse, die das Festival in den vergangenen Jahren eröffnet haben, baut mit Clueso erneut einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Künstler die Startrampe für die nationalen und internationalen Newcomer“, sagt Torsten Engel, Programmchef von NDR 2. Sein aktuelles Album „Neuanfang“, das Clueso erstmalig ohne seine langjährige Band aufnahm, stieg sofort nach Veröffentlichung an die Spitze der Charts. „Wir freuen uns auf einen ganz besonderen Konzertabend mit Clueso und ein Festival, das auch in diesem Jahr die besten neuen Künstler präsentieren wird “, so Engel weiter.

„Wir freuen uns sehr, dass NDR 2 mit seinem Festival am dritten Septemberwochenende nach Göttingen kommt und unsere Stadt zum Mittelpunkt für aktuell angesagte Musik macht. Ich bin mir sicher, dass unsere Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste unserer Stadt drei außergewöhnliche Tage mit einem beeindruckenden musikalischen Programm erleben werden“, sagt Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler.

Für das Line-Up bereits bestätigt sind neben Clueso außerdem Welshly Arms und Kaleo. Das Sextett Welshly Arms aus Cleveland ist inspiriert von Vorbildern wie Jimi Hendrix, Howlin‘ Wolf und The Temptations. Ihre Single „Legendary“ beeindruckt durch einen hymnischen Rock-Sound. In den USA ließ sich die Band bereits auf Festivals wie dem SXSW Festival, dem Austin City Limits und dem AureLive feiern. Am Freitag, 15. September, spielt sie ab 23.00 Uhr in der Göttinger Stadthalle. Ebenfalls in die Stadthalle kommen Kaleo. Ihr Konzert startet am Sonnabend, 16. September, um 17.30 Uhr. Die Isländer gehören in ihrer Heimat seit drei Jahren zu den erfolgreichsten Bands des Landes – unter anderem landeten sie dort fünf Nummer-Eins-Hits. Anfang des Jahres erschien mit „A/B“ ihr erstes Album in Deutschland – und stieg direkt in die Top Ten bis auf Platz neun. Auch die Single „Way Down We Go“ wurde zu einem Top-Ten-Hit.

Die Festival-Konzertlocations sind die Stadthalle, das Deutsche Theater, das Junge Theater, die Lokhalle und die NDR 2 City Stage auf dem Albaniplatz.

Die bisher feststehenden Konzerte des NDR 2 Festivals im Überblick:

Donnerstag, 14. September

Stadthalle
Clueso | 19.00 Uhr

Freitag, 15. September

Stadthalle
Welshly Arms | 23.00 Uhr

Sonnabend, 16. September

Stadthalle
Kaleo | 17.30 Uhr

Lokhalle
Musikszene Deutschland | 21.00 Uhr

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Der Hamburger Musikpreis HANS live im Radio und zum Nachhören

Der Hamburger Musikpreis HANS live im Radio und zum Nachhören

Marcus Wiebusch ist Gast im

In wenigen Tagen ist es wieder soweit: Die Hamburger Musikszene trifft sich zur HANS-Preisverleihung. Erstmalig findet die Veranstaltung in der Markthalle statt. Rund 500 geladene Gäste aus allen Bereichen der Musikbranche sind am Mittwoch, 26. November, vor Ort. In insgesamt acht Kategorien – vom „Hamburger Song des Jahres“ über die „Hamburger Programmmacher des Jahres“ bis zum „Hamburger Künstler des Jahres“ – werden die Auszeichnungen verliehen. Wer nicht vor Ort sein kann, darf sich dennoch auf spannende Radioübertragungen freuen. In Sondersendungen begleitet der NDR das Event.

Bereits am Donnerstag, 20. November, widmet sich das „N-JOY Music Meeting“ der diesjährigen Preisverleihung. Moderator Jan Kuhlmann stellt die vielversprechendsten HANS-Anwärter vor. Als Studiogäste empfängt er Marcus Wiebusch sowie Paul Pötsch und Tammo Kasper von der Band Trümmer und diskutiert mit ihnen, was Hamburg als Musikstadt besonders macht. Die Sendung ist ab 22.00 Uhr auf N-JOY zu hören.

Auch am Abend der Verleihung ist der Hamburger Musikpreis das große Thema bei N-JOY. Mit Live-Schalten, Interviews und Hintergrundinformationen sind die Hörer direkt dabei, wenn die Preise vergeben werden. Ab 20.00 Uhr dreht sich alles um den HANS.

Die Highlights des Abends sind schließlich am Donnerstag, 27. November, in einer zweistündigen Sondersendung im Digitalradio NDR Blue nachzuhören. Alle Gewinner, alle Live-Auftritte und die besten Reden des Abends gibt’s von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr.

Anwärter auf den HANS 2014 sind unter anderen Marcus Wiebusch, Trümmer, Andreas Dorau, Jan Delay, Rhonda und die Macher des Reeperbahn Festivals. Das Bühnenprogramm in der Markthalle moderiert Götz Bühler.

Weitere Informationen: www.hans-hamburger-musikpreis.de
Der HANS bei facebook: www.facebook.com/musikpreishans

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

„Eine hochwertige Auswahl“: Jury gibt Top 4 für den Musikpreis HANS 2014 bekannt

„Eine hochwertige Auswahl“: Jury gibt Top 4 für den Musikpreis HANS 2014 bekannt

Marcus Wiebusch geht in drei Kategorien ins rennen um den HANS – Foto von Andreas Hornoff

Die Finalisten des Hamburger Musikpreises HANS stehen fest: In acht Kategorien gab die Jury jetzt ihre jeweilige Top 4 bekannt. Unter anderen gehören Andreas Dorau, Y‘akoto, Jan Delay, Deichkind und der Pudel Club zu den Anwärtern auf die begehrte Trophäe. Marcus Wiebusch ist gleich in drei Kategorien unter den Top 4. Die Band Trümmer darf sich in vier Kategorien Hoffnung auf einen HANS machen.

„Die Kategorien zeigen die Spannweite der Musikszene auf – vom ‚Song des Jahres‘ über die ‚Gestaltung des Jahres‘ bis hin zum ‚Medienformat des Jahres‘ werden die unterschiedlichen Bereiche ausgezeichnet“, sagt Alexander Maurus, Jury-Vorsitzender und HANS-Ideengeber. „Wir haben innerhalb der Jury rege Diskussionen geführt und sind zu einer hochwertigen Auswahl gekommen. Kommerzielle Aspekte spielen bei den Entscheidungen keine Rolle, ausschlaggebend sind ausschließlich künstlerische Kriterien“, so Maurus weiter.

Wer letztlich den Musikpreis für sich entscheiden kann, zeigt sich am Mittwoch, 26. November, wenn in der Markthalle vor rund 500 geladenen Gästen aus der Musikbranche die Auszeichnungen verliehen werden. Moderator Götz Bühler führt durch das Programm des Abends. Neben der Verleihung der Preise werden einige Künstler auch mit Live-Auftritten zu erleben sein.

Die Top 4 der Jury in der Übersicht:

Hamburger Künstler/Künstlerin des Jahres

• Andreas Dorau
• Felix Kubin
• Marcus Wiebusch
• Y’akoto

Herausragende Hamburger Künstlerentwicklung

• Deine Freunde
• Neonschwarz
• Rhonda
• Trümmer

Hamburger Medienformat des Jahres

• ByteFM Magazin – Radio
• Das Wetter – Magazin für Text und Musik
• Hanseplatte – Musik von hier (Shop, Newsletter, Radio Holprig)
• Reeperbahn Festival – Die Veranstaltungs-App

Hamburger Produktion des Jahres

• Nils Koppruch – „Tribute Album“ (Rüdiger Ladwig)
• Mantar – „Death By Burning” (Mantar)
• Tensnake – „Glow“ (Tensnake)
• Trümmer – „Trümmer“ (Helge Hasselberg)

Hamburger Programmmacher des Jahres

• MS Hedi
• Pudel Club
• Reeperbahn Festival
• Überjazz Festival

Hamburger Gestaltung des Jahres

• Jessica Broscheit, Tim Kaiser, Jakobus Siebels, Enno Arndt – Dockville, Spektrum, visueller Gesamtauftritt
• Dennis Dirksen, Björn Lingner – Marcus Wiebusch: „Der Tag wird kommen“ (Film)
• Kontor Records, Scooter – „The Fifth Chapter Deluxe Box”
• Alex Solmann – Pudel Club, visuelle Gesamtgestaltung

Hamburger Nachwuchs des Jahres

• Mantar
• Neonschwarz
• Rhonda
• Trümmer

Hamburger Song des Jahres

• Deichkind – „Ich hab eine Fahne“
• Jan Delay – „St. Pauli“
• Marcus Wiebusch – „Der Tag wird kommen“
• Trümmer – „Wo ist die Euphorie“

Alle Auszeichnungen sind undotiert. Einzige Ausnahme ist der von der TownTalker Media AG präsentierte HANS in der Kategorie „Hamburger Nachwuchs des Jahres“.

Die Verleihung des Hamburger Musikpreises HANS findet seit 2009 jährlich statt. Der Norddeutsche Rundfunk engagiert sich von Beginn an als Medienpartner für Hörfunk, Fernsehen und Internet für den HANS. Weiterhin unterstützen die Hamburg Kreativgesellschaft mbH, die Hamburger Volksbank und die TownTalker Media AG die Verleihung. Bisherige Veranstaltungsorte waren das Gruenspan und der Mojo Club.

Neben dem Vorsitzenden Alexander Maurus gehören Christoph Becker (Studio Bass HH/Constantin Musik), Eric Burton (Hardbeat Promotion/Schubert Music Publishing GmbH/Schubert Music Agency GmbH), Sven Bünger (Musiker und Produzent), Max Domma (Reeperbahn Festival), Oliver Frank (Künstlermanagement), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef), Pia Hoffmann (Musicsupervising.com), Mike Keller (Markthalle), Christian Kellersmann (Edel:Kultur), Feven Kiflom (Warner Music), Ole Kirchhoff (Town Talker), Andrea Rothaug (Rockcity), Egbert Rühl (Hamburg Kreativgesellschaft) und Holger True (Hamburger Abendblatt) der diesjährigen Jury an. Bei Entscheidungen, die den Bereich einzelner Jury-Mitglieder betreffen, wurden diese nicht eingebunden.

Bisherige HANS-Preisträger sind unter anderen Tocotronic, Gisbert zu Knyphausen, Boy, Ina Müller, Jan Delay, Tonbandgerät und Bosse.

Weitere Informationen: www.hans-hamburger-musikpreis.de
Der HANS bei facebook: www.facebook.com/musikpreishans

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Hamburger Musikpreis HANS 2014 mit neuer Jury

Götz Bühler moderiert die Verleihung

Hamburger Musikpreis HANS 2014 mit neuer Jury

Die Jry des HANS 2014 _ Foto von hi-life

Erstmalig wird in diesem Jahr der Hamburger Musikpreis HANS in der Markthalle verliehen. Auch die Jury, die über die Vergabe der Auszeichnungen entscheidet, ist neu besetzt. Musiker und Produzenten sind hier ebenso vertreten wie Veranstalter, Manager und Radiomacher. Götz Bühler moderiert die Verleihung am Mittwoch, 26. November. Neuer HANS-Sponsor ist die TownTalker Media AG.

„Die Jury spiegelt die umfangreiche Hamburger Musikszene wider. Der Input, das Wissen und die Erfahrungen, die die einzelnen Mitglieder einbringen, sind großartig“, freut sich der Jury-Vorsitzende und HANS-Ideengeber Alexander Maurus. Zur Jury gehören Christoph Becker (Studio Bass HH/Constantin Musik), Eric Burton (Hardbeat Promotion/Schubert Music Publishing GmbH/Schubert Music Agency GmbH), Sven Bünger (Musiker und Produzent), Max Domma (Reeperbahn Festival), Oliver Frank (Künstlermanagement), Norbert Grundei (N-JOY Programmchef), Pia Hoffmann (Musicsupervising.com), Mike Keller (Markthalle), Christian Kellersmann (Edel:Kultur), Feven Kiflom (Warner Music), Ole Kirchhoff (Town Talker), Andrea Rothaug (Rockcity), Egbert Rühl (Hamburg Kreativgesellschaft) und Holger True (Hamburger Abendblatt).

Moderator Götz Bühler führt durch die Veranstaltung in der Markthalle. Der 46-Jährige ist Autor, Redakteur, Songtexter, Übersetzer, Sprecher und Moderator. Beiträge erstellte er unter anderem für Tempo, Stern, NDR 2 und das ZDF. Seine Sendungen „Jazz thing Mixtape“ und „Die runde Stunde“ sind aktuell beim Onlineradio ByteFM zu hören. Darüber hinaus ist Götz Bühler seit 2010 Mitglied der künstlerischen Leitung des ELBJAZZ Festivals.

Der Hamburger Musikpreis HANS wird in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal verliehen. Seit der ersten Verleihung 2009 engagiert sich der Norddeutsche Rundfunk als Medienpartner für Hörfunk, Fernsehen und Internet für den HANS. Weiterhin unterstützen die Hamburg Kreativgesellschaft mbH und die Hamburger Volksbank die Verleihung. Bisherige Veranstaltungsorte waren das Gruenspan und der Mojo Club.

Die Preisvergabe erfolgt in insgesamt acht Kategorien – vom „Hamburger Künstler des Jahres“ bis hin zum „Hamburger Song des Jahres“. Alle Auszeichnungen sind undotiert. Einzige Ausnahme ist der von der TownTalker Media AG präsentierte HANS in der Kategorie „Hamburger Nachwuchs des Jahres. TownTalker wurde bereits vor 30 Jahren im Proberaum der Toten Hosen gegründet und ist noch immer einer der größten Partner der Musikindustrie im Bereich der Plakatwerbung. „Wir freuen uns sehr, mit der TownTalker Media AG einen starken Partner für den HANS gewonnen zu haben“, sagt Uriz von Oertzen, Vorsitzender des Vorstands der IHM und HANS-Mitinitiator.

Bisherige HANS-Preisträger sind unter anderen Tocotronic, Gisbert zu Knyphausen, Boy, Ina Müller, Jan Delay, Tonbandgerät und Bosse

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

tec4net IT-Solutions bietet IP-Traffic – Test & Measure von ZTI

Test & Messwerkzeuge für IP-Netzwerke

tec4net IT-Solutions bietet IP-Traffic - Test & Measure von ZTI

© tec4net IT-Solutions

Die Firma tec4net IT-Solutions liefert als offizieller Distributer von ZTI deren Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

ZTI ist besonders für seine hervorragenden Test- und Messgeräte für IP-Netzwerke bekannt, auch liefert der Hersteller Lösungen zur GPS Synchronization und Timing Solutions.

Zu den erfolgreichsten Produkten gehört die Software IP-Traffic – Test & Measure, dabei handelt es sich um einen Traffic-Generator für IP-Netzwerke (IPv4 & IPv6), der die folgende Protokolle unterstützt:

– UDP (User Datagram Protocol)
– TCP (Transmission Control Protocol)
– ICMP (Internet Control Message Protocol)

Das leistungsfähige Werkzeug ermöglicht unter anderem die Messung der Netzwerk-Performance Ihres Netzwerks – Quality of Service (QoS). Er erzeugt Beeinträchtigungen wie Latenz, Delay, Signalschwankungen (Jitter), eine begrenzte Bandbreite sowie verlust oder Dopplung von Pakete.

IP-Traffic – Test & Measure verwendet den Microsoft Windows TCP/IP-Stack (Winsock2-Schnittstelle) und ist unabhängig von jeder Übertragungs-Leitung. Jede Verbindung, die durch das eingesetzte Windows-Betriebssystem verwaltet werden kann, kann genutzt werden: LAN (Ethernet, Token-Ring, Hyperlan …), WLAN (Wi-Fi, WiMax, …), WAN (Modem, ISDN, ATM, ADSL, FTTx , Sat-…), Remote Access, SPS, Mobil-oder

Mobilfunknetze.

IP-Traffic – Test & Measure kann verwendet werden, um hochgenaue Messungen durchzuführen. Durch den Einsatz von optionaler Hardware ist ein sehr genauer Zeitbezug möglich, da sowohl die ZTI Zeit-Geräte (z100, z200 oder z300 Gerät) als auch die ZTI-Uhr (zClock) mit GPS synchronisiert werden.

Mit dem Automation-Tool ist eine Zeitgesteuerte und automatisierte Durchführung von Messungen mit IP-Traffic – Test & Measure möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter: <a href="http://www.test-and-measurement.de
www.test-and-measurement.de<br />
Gerne beantworten wir Fragen oder erstellen ein Angebot für Sie.

Die Firma tec4net IT-Solutions wurde 2003 in Berlin gegründet, und hat heute Ihren Hauptsitz in München. Das Systemhaus betreut mittelständische Unternehmen und unterstützt Großkunden und Konzerne bei der Planung und Umsetzung ihrer IT-Projekte.

Die tec4net bietet ihren Kunden hierbei, von der IT-Strategieberatung über die Lieferung von Hard- und Software, Projektplanung und -durchführung bis zur Beratung im Bereich Datenschutz und IT-Security ein breites Spektrum an Dienstleistungen.

Kontakt:
tec4net IT-Solutions
Matthias Walter
Flunkgasse 22
81245 München
49 (89) 54043630
info@tec4net.com
www.tec4net.com

Pressemitteilungen

tec4net IT-Solutions bietet Netdisturb von ZTI, den vermutlich besten Netzwerkemulator

ZTI entwickelt Test- & Measurement Tools für IP Netwerke

tec4net IT-Solutions bietet Netdisturb von ZTI, den vermutlich besten Netzwerkemulator

© tec4net IT-Solutions

Die tec4net IT-Solutions liefert als offizieller Distributer von ZTI deren Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

ZTI ist besonders für seine herforagenden Test und Messgeräte für IP-Netzwerke bekannt, auch liefert der Hersteller Lösungen zur GPS Synchronization und Timing Solutions.

Zu den erfolgreichsten Produkten gehört die Software Netdisturb. NetDisturb ist ein IP-Netzwerk-Emulator für IPv4 und IPv6 Netzwerke. Er erzeugt Beeinträchtigungen wie Latenz, Delay,

Signalschwankungen (Jitter), eine begrenzte Bandbreite sowie verlust oder Dopplung von Pakete.

NetDisturb bietet die Möglichkeit, den Datenfluss in einem IP-Netzwerk zu stören und erlaubt es so, die auftretende Effekte bei beteiligten Anwendungen, Geräten oder Diensten im Netzwerk untersuchen zu können.

NetDisturb kann als Bridge zwischen zwei Ethernet-Segmenten zugeschaltet werden (gleiches IP-Netzwerk oder zwei verschiedene IP-Netze sind möglich). Die Paketübertragung erfolgt bidirektional auf Ethernet, Fast Ethernet und Gigabit Ethernet. Netzwerkkarten mit 10/100/1000 sind derzeit möglich.

Anwendungsbereiche:
Entwicklungsunterstützung und Fehlerbeseitigung bei Automaten für IP-Ausrüstungen:
insbesondere für Set-Top-Boxen in Kabel- oder Telekommunikationsumgebungen

Leistungs- und Abnahmetests:
Qualifizieren und bewerten von IP-Ausrüstungen (Telefon, Fax, Gateway, Set-Top-Box, IMS Core, Call Server, Anwendungsserver, Residential Gateway,ADSL-Wireless-Router usw.) und Anwendungen (Audio- und Video-Streaming) über IP-Netzwerke.

Konfiguration und Kontrolle von IP-Ausrüstung für die Produktverifikation und -tests:
mögliche definition verschiedene QoS-Levels in einer Intranet- oder Internetumgebung, um Endgeräte, Gateways und Router zu konfigurieren.

Testlabors:
NetDisturb bietet reproduzierbare QoS bei verschiedenen Flows unter Verwendung von Konfigurationsmodus und -werten (Verlust, Doppelung, Verzögerung, Beeinträchtigung des Paketinhalts), die vom Nutzer definiert werden, und bildet so reale Probleme im Labor nach.

Anwendungstest:
NetDisturb ermöglicht Tests von Anwendungen wie Voice over IP, Fax over IP, Audio- und Video-Streaming und andere verteilte Anwendungen. Nachbildung symmetrischer oder asymmetrischer Netzwerkbedingungen, die im Internet und auf Unternehmensnetzwerken zu finden sind (LAN, MAN, WAN): Latenz, Signalschwankungen, Paketverlust, Bandbreitenbeschränkung usw., um

IP-Anwendungen (VoIP, Audio- & Video-Streaming usw.), Dienste und Produkte, die auf verschiedene reale Bedingungen empfindlich reagieren, zu testen.

Simulation von Satellitenverbindungen
mit erheblichen Verzögerungen und beschränkter Bandbreite und mehr.

Weitere Informationen finden Sie unter: <a href="http://www.netzwerk-emulator.de
www.netzwerk-emulator.de<br />
Gerne beantworten wir Fragen oder erstellen ein Angebot für Sie.

Die Firma tec4net IT-Solutions wurde 2003 in Berlin gegründet, und hat heute Ihren Hauptsitz in München. Das Systemhaus betreut mittelständische Unternehmen und unterstützt Großkunden und Konzerne bei der Planung und Umsetzung ihrer IT-Projekte.

Die tec4net bietet ihren Kunden hierbei, von der IT-Strategieberatung über die Lieferung von Hard- und Software, Projektplanung und -durchführung bis zur Beratung im Bereich Datenschutz und IT-Security ein breites Spektrum an Dienstleistungen.

Kontakt:
tec4net IT-Solutions
Matthias Walter
Flunkgasse 22
81245 München
49 (89) 54043630
info@tec4net.com
www.tec4net.com