Tag Archives: Desinfektionsmittel

Pressemitteilungen

Neue IHO Desinfektionsmittelliste online

Umfangreichste Übersicht wirksamer Desinfektionsmittel für Fachkräfte aus Gesundheitswesen, Lebensmittelindustrie und Tierhaltung in Europa

Seit 1. Februar 2019 veröffentlicht der Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz (IHO) kostenfrei die umfangreichste Übersicht wirksamer Desinfektionsmittel in Europa. Die IHO Desinfektionsmittelliste ( www.desinfektionsmittelliste.de) bietet Fachkräften aus dem Berufsfeld Professionelle Reinigung und Hygiene dank nutzerfreundlicher Sortierfunktion eine schnelle Übersicht von Desinfektionsmitteln und deren Wirksamkeit für die Anwendungsbereiche Gesundheitswesen, Lebensmittelindustrie und Tierhaltung.

Angaben zu viruswirksamen Produkten im Bereich Gesundheitswesen wurden bisher auf einer separaten Liste geführt. Mit Februar 2019 dient die IHO Desinfektionsmittelliste als zentrale Plattform und erste Anlaufstelle für die Online-Produkterecherche. Sie unterstützt Fachkräfte, die Eigenschaften relevanter Produkte einfach und transparent zu bewerten. Hygieneexperten aus der Praxis finden alle relevanten Informationen zur Wirksamkeit von über 1.100 Desinfektionsmitteln. Jährlich greifen mehrere zehntausend User auf die stetig wachsende Produktübersicht zu.

In den derzeit drei Anwendungsbereichen gibt es damit keine vergleichbare Liste, die interessierten Nutzern Informationen zu Wirkstoffen, Konzentration, Anwendungsdauer oder Wirksamkeit derart vieler Produkte und Hersteller gibt. Für die frei zugängliche Onlineplattform ist kein Account zur Nutzung notwendig, auch ist sie in englischer Sprache verfügbar. Die Wirksamkeit der Produkte ist von akkreditierten Prüflaboren bestätigt. Die Desinfektionsprodukte in der IHO Desinfektionsmittelliste werden gemäß der Wirksamkeit nach aktuellen europäischen Normen gelistet.

Der IHO ist der deutsche Branchenverband der Reinigungs- und Desinfektionsmittelhersteller für den Großverbrauch in Deutschland. Zu den Geschäftsfeldern der 53 Mitgliedsunternehmen gehören die Bereiche Gesundheitswesen, Großküchenhygiene, Gebäudereinigung, Lebensmittelindustrie, Großwäschereien und auch Metallindustrie. Die Branche der professionellen Reinigungsindustrie setzt in Deutschland über 1,1 Milliarden Euro und Europa etwa 7,3 Milliarden Euro um. Die zumeist kleinen und mittelständischen Unternehmen weisen eine überdurchschnittliche Forschungs- und Innovationsquote auf.

Firmenkontakt
IHO – Industrieverband Hygiene & Oberflächenschutz
Eric Buhse
Mainzer Landstr. 55
60329 Frankfurt am Main
06925561247
iho@iho.de
http://www.iho.de

Pressekontakt
IHO – Industrieverband Hygiene & Oberflächenschutz
Eric Buhse
Mainzer Landstr. 55
60329 Frankfurt am Main
06925561246
buhse@iho.de
http://www.iho.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Hygieneexperten warnen vor gefährlicher Diskussion

Desinfektionsmittel angesichts Antibiotikaresistenzen von höchster Bedeutung

Hygieneexperten warnen vor gefährlicher Diskussion

IHO-Geschäftsführer Dr. Thomas Rauch

Berichte über eine australische Studie zu Toleranzen von Darmkeimen gegenüber Händedesinfektionsmitteln haben in den vergangenen Wochen eine gefährliche Diskussion für Patienten in Gang gesetzt. Zwei neue Veröffentlichungen von Hygieneexperten aus Deutschland sowie der Schweiz zeigen nun auf, dass die Ergebnisse weitläufig falsch interpretiert wurden. Vielmehr belegt die Studie die gängige Expertenmeinung, dass für eine erfolgreiche Infektionsprävention insbesondere die richtige Wirkstoffkonzentration sowie die Menge und Anwendungsdauer von Desinfektionsmitteln ausschlaggebende Faktoren sind.

Verallgemeinernde Aussagen, nach denen gängige Alkohol basierte Desinfektionsmittel Darmkeimen der Spezies Enterococcus faecium kaum etwas anhaben könnten, müssen laut der europäischen Hygieneexperten daher im Sinne der Patientensicherheit kritisch hinterfragt werden. Die jüngste Berichterstattung zur australischen Studie könnte zu einer verringerten Einhaltung notwendiger Handhygienemaßnahmen im Gesundheitswesen führen und somit Patienten gefährden. Die Studienergebnisse zeigen nach Expertenmeinung vielmehr, wie wichtig grundlegende Hygienemaßnahmen zur Dekontamination sind. Hände müssen über die vorgegebenen Zeiten genügend feucht gehalten werden, um die erforderliche Wirksamkeit zu gewährleisten. Eine zu geringe Menge von Desinfektionsmitteln begünstigt eine Kontamination durch Keime.

Vor dem Hintergrund zunehmender Antibiotikaresistenzen kommt Desinfektionsmitteln hinsichtlich der Patientensicherheit eine wichtige Bedeutung zu. Aufgrund ihrer Wirkmechanismen ist die Wahrscheinlichkeit der Resistenzbildung deutlich geringer als bei Antibiotika. Der Geschäftsführer des Industrieverbandes Hygiene und Oberflächenschutz (IHO) Dr. Thomas Rauch sieht alle Beteiligten in der Pflicht für die Sicherheit von Patienten Sorge zu tragen: „Wir stehen täglich vor der Aufgabe das Hygieneniveau in Deutschland zu verbessern. Umfangreiche Hygienemaßnahmen und Desinfektionsmittel sind derzeit die einzig verlässliche Hilfe in der Infektionsprävention.“

Der IHO ist der deutsche Branchenverband der Reinigungs- und Desinfektionsmittelhersteller für den Großverbrauch in Deutschland. Zu den Geschäftsfeldern der 54 Mitgliedsunternehmen gehören die Bereiche Gesundheitswesen, Großküchenhygiene, Gebäudereinigung, Lebensmittelindustrie, Großwäschereien und auch Metallindustrie. Die Branche der professionellen Reinigungsindustrie setzt in Deutschland über 1,1 Milliarden Euro und Europa etwa 7,3 Milliarden Euro um. Die zumeist kleinen und mittelständischen Unternehmen weisen eine überdurchschnittliche Forschungs- und Innovationsquote auf.

Firmenkontakt
IHO – Industrieverband Hygiene & Oberflächenschutz
Eric Buhse
Mainzer Landstr. 55
60329 Frankfurt am Main
06925561247
iho@iho.de
http://www.iho.de

Pressekontakt
IHO – Industrieverband Hygiene & Oberflächenschutz
Eric Buhse
Mainzer Landstr. 55
60329 Frankfurt am Main
06925561246
buhse@iho.de
http://www.iho.de

Essen/Trinken

Professioneller Reinigungs- und Hygienebedarf für Unternehmen

Die Pro DP Verpackungen bietet zahlreiche Lösungen rund um Sauberkeit, Hygiene und Desinfektion in Gastronomie, Hotel und Lebensmittelhandel.

Professioneller Reinigungs- und Hygienebedarf für Unternehmen

Professionelle Reinigung mit Pro DP Reinigungsmitteln

Sauberkeit und Hygiene sind in der Gastronomie, im Gastgewerbe und natürlich der Produktion und dem Verkauf von Lebensmitteln unverzichtbare Faktoren für die Erfüllung wichtiger gesetzlicher Vorgaben. Über diese Vorgaben hinaus sollte man sich selbst hohe Ziele setzen, um letztlich auch eine höchstmögliche Kundenzufriedenheit und den damit zusammenhängenden Unternehmenserfolg zu erreichen.
Einen kompetenten und leistungsfähigen Ansprechpartner rund um den professionellen Reinigungsbedarf finden Restaurants, Imbissbetriebe, Hotels, Kantinen, Fleischer, Metzger, Bäcker, usw. im Großhandelsunternehmen Pro DP Verpackungen aus Mitteldeutschland. Im Bestreben seinen Kunden eine Vielzahl an Lösungen des täglichen Unternehmensbedarfs in Gastronomie, Hotel und Lebensmittelhandel aus einer Hand zu bieten, verfügt die Pro DP Verpackungen über eines der breitesten Sortimente an praktischen Serviceverpackungen, günstigem Einweggeschirr, modernen To Go Verpackungen, innovativen Produkten rund um den gedeckten Tisch, aber auch ein umfangreiches Portfolio an Reinigungsmitteln und Hygieneartikeln für den professionellen Einsatz.
Das breite Angebot umfasst dabei zahlreiche chemische Reiniger, Desinfektionsmittel, Spülmittel und Seifen welche unter der Eigenmarke „Pro DP“ in Deutschland hergestellt werden, aber auch praktische Einwegbekleidungen wie Handschuhe und Schürzen, stabile Müllsäcke und Abfallbeutel, sowie diverse praktische Putzutensilien. Natürlich dürfen auch qualitative Putz- und Hygienepapiere nicht fehlen, und so können die Kunden auf eine große Auswahl an Falthandtüchern, Putzrollen und Toilettenpapieren zugreifen.
Das gesamte Sortiment der Pro DP Verpackungen kann übrigens unternehmerfreundlich an 7 Tagen in der Woche rund um die Uhr im eigens geschaffenen B2B Onlineshop Pack4Food24.de bestellt werden.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
036602 / 289005
service@pack4food24.de
http://www.pro-dp-reinigungsmittel.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Pressemitteilungen

DAS NEUE FLAGGSCHIFF DER HYGROLION PANEL-PC SERIE

DER 21,5″ HYGROLION 191F MIT IP66-SCHUTZ UND ROBUSTEM EDELSTAHLGEHÄUSE

DAS NEUE FLAGGSCHIFF DER HYGROLION PANEL-PC SERIE

Hygrolion 191F

In dem neuen Panel-PC mit der Bezeichnung 191F vereinen sich viele Jahre konsequenter Weiterentwicklung der Hygrolion-Serie auf Basis von unzähligen Erfahrungswerten und Kundenwünschen. Das Resultat ist ein extrem robuster und langlebiger 21,5″ Panel-PC mit den besten Eigenschaften für möglichst flexible Einsatzszenarien.

Der komplett in Edelstahl gefertigte Hygrolion 191F der ICO GmbH vereint Design und Qualität mit Performance und Robustheit, wie sie in der Industrie zunehmend oft gefordert werden. Gerade Edelstahl hat sich als steriler und langlebiger Schutz für die Industrie herausgestellt. Dank einem rundum IP66-geschützten Gehäuse ist der Panel-PC bestens geeignet für den langjährigen Einsatz unter extremen Belastungen, wie z.B. im Einsatz unter besonderen Hygiene- oder Verschmutzungsbedingungen. Alle Anschlüsse sind durch spezielle Schraubkappen geschützt und bewusst auf der Rückseite platziert und erleichtern so den Zugang und die Gehäusereinigung. Das Gehäuse ohne Rillen und Fugen ist komplett geschlossen und läßt sich mit Strahlwasser oder scharfen Desinfektionsmitteln reinigen. Diese Eigenschaften sind unabdingbar für die Lebensmittelindustrie, die Gastronomie oder für den Einsatz in chemischen Betrieben.

Der kapazitive 21,5″ Touchscreen erlaubt eine zuverlässige Bedienung per Multi-Touch und macht dabei zusätzliche Peripherie wie Maus und Tastatur überflüssig. Ein wichtiger Vorteil der Multitouch-Technologie ist die Vermeidung von Fehlbedienungen der Anlage, da wichtige Bedienschritte durch Zwei-Hand-Gesten abgesichert werden können. Im Inneren arbeitet ein Intel® Celeron® J1900 SoC Prozessor mit 2.0GHz aus der zukunftsweisenden Baytrail-Familie, unterstützt durch 4GB Arbeitsspeicher und einer schnellen 60GB SSD. Für die Konnektivität sorgen 2x Gigabit-LAN, WLAN, 2x USB und eine serielle Schnittstelle.

Mit den Maßen von (BxTxH) 535x81x327 mm kann der Panel-PC über VESA 75/100 Befestigungsmöglichkeiten unkompliziert in jedes Arbeitsumfeld integriert werden.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2013/14 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Kontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Pressemitteilungen

indugastra: Kampf gegen Keime im Krankenhaus

indugastra: Kampf gegen Keime im Krankenhaus

(Bildquelle: © DarkoStojanovic – Pixabay.com)

Immer wieder geraten Krankenhäuser in negative Schlagzeilen. Grund sind unzureichende Zustände bei der Krankenhaushygiene, welche die Verbreitung von Bakterien und gefährlichen Viren begünstigen – Und das teils mit fatalen Folgen. Doch woran liegt es, dass in einigen Krankenhäusern die Hygienestandards nicht eingehalten werden und so eine Gefahr für Patient und Personal entsteht? Meist liegt dies an der fehlenden Zeit sowie dem unterbesetzten Krankenhauspersonal. Zudem mangelt es häufig an den nötigen Schulungen wie auch der geeigneten Hygieneprodukte.

Dem Hygienehändler indugastra ist diese Problematik bekannt. Bereits seit mehr als 15 Jahren ist das Unternehmen in der Hygienebranche tätig und kennt daher die Schwierigkeiten, mit welchen Krankenhäuser und Co. Im Alltag zu kämpfen haben. Das dadurch gesammelte Expertenwissen gibt indugastra dabei gerne an seine Kunden weiter, um einen eigenen Anteil zur Verbesserung der Krankenhaushygiene beizutragen. So empfiehlt der Hygienegroßhändler zum Beispiel bei der Verwendung von Medizinalrollen den Fokus auf Reiß- wie auch Nassfestigkeit zu legen, um die hohe Sauberkeit sowie Hygiene gewährleisten zu können. Das Wechseln der Unterlage nach jedem Patienten ist dabei eine Notwendigkeit, die keinesfalls versäumt werden darf. Des Weiteren rät indugastra zur regelmäßigen Desinfektion der Hände durch spezielle Mittel, welche auf die Ansprüche in Krankenhäuser zugeschnitten sind, um die Verbreitung von Bakterien durch Kontakt zwischen Patient und Krankenhauspersonal zu vermeiden. Hierbei gilt die Regel nach und vor jedem Kontakt eine gründliche Handdesinfektion durchzuführen. Zudem sollte besonders bei der Wahl der Reinigungsmittel auf die Spezialisierung geachtet werden. Sind die Reinigungsmittel nur für die Beseitigung von Verschmutzungen geeignet oder haben sie zusätzlich eine desinfizierende Wirkung? Zu guter Letzt muss für die Einhaltung der Hygienestandards bei der Grundproblematik angefangen werden. Regelmäßige Schulungen und ein verbessertes Zeitmanagement sind dabei die häufigsten Faktoren. „Nur, wenn alle Mängel beseitigt sind, lässt sich die Krankenhaushygiene nachhaltig verbessern.“, schließt Lars Beiske, Geschäftsführer von indugastra ab.

indugastra ist bereits seit 15 Jahren Experte auf dem Gebiet der Hygieneprodukte. Als Großhandelsunternehmen betreuen wir einen breitgefächerten Kundenstamm und sind bekannt für unsere zuverlässigen und flexiblen Serviceleistungen. Geschäftskunden unterschiedlicher Branchen in ganz Deutschland schätzen unser Höchstmaß an Koordination, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit. indugastra steht für ein Maximum an Service, gleichbleibende Qualität zu fairen Preisen und kurze Lieferzeiten.

Firmenkontakt
indugastra
Lars Beiske
Wernher-von-Braun-Straße 1
58730 Fröndenberg / Ruhr
+49 (0) 2373 757 03 67
pr@indugastra.de
http://www.indugastra.de

Pressekontakt
XIEGA UG (haftungsbeschränkt)
Benjamin Wichert
Emil-Figge-Straße 43
44227 Dortmund
+49 (0) 231 5869 630
presse@xiega.de
http://www.xiega.de

Pressemitteilungen

Die neue Waffe gegen Bakterien, Viren und Pilze

Desinfektionsmittel sind meist alkoholische Zubereitungen. Sie unterliegen der Gefahrstoff-Verordnung und auch bei Anwendung und Lagerung sind die Vorschriften zu beachten. Die Neue Waffe gegen Bakterien und Viren kommt dagegen als wässrige Lösung.

Die neue Waffe gegen Bakterien, Viren und Pilze

Am 04.10.2014 unterzeichneten die MicroCos GmbH , Garching b. München, und die Hemosab Tigre D.o.o. , Belgrad, einen Letter of Intent zur Vermarktung eines einzigartigen Desinfektionsmittels.

Prof. Dr. Tibor Sabo, CEO der Hemosab Tigre und Lehrstuhlinhaber für Anorganische Chemie an der Universität Belgrad, entdeckte, dass bestimmte Edelmetallverbindungen in Kombination mit weiteren Substanzen bakterizide und viruzide Eigenschaften besitzen. Diese Entdeckung wurde zur Marktreife gebracht und soll jetzt in der EU vermarktet werden. Eduard Glaubacker, Geschäftsführer der MicroCos GmbH, wird dieses Produkt zertifizieren lassen und vermarkten.

Aufgrund der bakteriziden und viruziden Eigenschaften ist dieses Produkt bestens als Desinfektionsmittel geeignet. Es ist für den Menschen nicht toxisch und ist kein Gefahrstoff. Es wird in wässriger Lösung unverdünnt angewendet. Bakterien, Viren und Pilze werden in kürzester Zeit abgetötet. Im Krankenhausbereich und auch bei den Arztpraxen und Physiotherapeuten bringt dieses Produkt eine leichtere Umsetzung der hygienischen Vorschriften mit sich. Da es sich um keinen Gefahrstoff handelt, ist der Umgang mit dem Produkt wesentlich einfacher.

Getestet wurde das Produkt an folgenden Bakterien und Pilzen: Micrococcus flavus, Listeria monocytogenes, Escherichia coli, Proteus mirabilis, Pseudomonas aeruginosa, Salmonella typhimurium, Salmonella enteritidis, Enterobacter cloacae, Aspergillus fumigatus, Aspergillus niger, Aspergillus versicolor, Penicillium sp, Penicillium ochrochloron, Trichoderma viride, Aspergillus ochraceus, Candida albicans

Über MicroCos GmbH
Die MicroCos GmbH wurde 1984 vom Geschäftsführer Eduard Glaubacker gegründet und ist Bereich Diagnostika und Kosmetikprodukte tätig. Der Sitz der Gesellschaft ist Garching b. München. Die Bereiche Kosmetik (www.puromarin.de) und Nahrungsergänzungsmittel (www.dr-schuberts.de) werden mit eigenen Produkten verstärkt und ausgebaut.

Kontakt
MicroCos GmbH
Eduard Glaubacker
Mühlfeldweg 3
85748 Garching
0811 / 99828-80
kontakt@puromarin.de
http://puromarin.de

Pressemitteilungen

Ebola-Epidemie: Fachärzte aus Mönchengladbach senden Hilfslieferung nach Liberia

Fachärzte-Verbund ZENTRUM MEINE GESUNDHEIT (ZMG) in Mönchengladbach unterstützt Spendensiegel-geprüfte Hilfsorganisation ADRA

Ebola-Epidemie: Fachärzte aus Mönchengladbach senden Hilfslieferung nach Liberia

Hygienemaßnahmen sind ein Baustein im Kampf gegen Ebola und schon ab wenigen Euro Spende möglich.

Auf mehr als 4000 ist die Zahl der registrierten Ebola-Toten nach Auskunft der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereits gestiegen – und ein Ende ist nicht abzusehen. Mit der Entwicklung der Katastrophe in Westafrika steigt auch die Hilfsbereitschaft der Staatengemeinschaft, aber auch vieler Menschen ganz persönlich: So haben sich schon tausende Deutsche freiwillig für die Versorgung der Kranken gemeldet. „Man muss sich aber gar nicht in Gefahr bringen, um den Menschen zu helfen, sondern kann auch privat von Deutschland aus konkrete Hilfe leisten“, erklärt Dr. med. H.-M. Evecek, Ärztlicher Direktor des Fachärzte-Verbunds ZENTRUM MEINE GESUNDHEIT (ZMG), der in diesen Tagen über die zertifizierte Hilfsorganisation ADRA e.V. eine Lieferung von medizinischem Equipment nach Liberia möglich macht. „Selbst wenn man nur 5 Euro spendet, ist es geradezu erstaunlich, was man damit alles erreichen kann.“

Um die rasante Ausbreitung des Virus einzudämmen, ist eine gute medizinische Versorgung in den betroffenen Gebieten die wohl wichtigste Maßnahme. Die ADRA Deutschland e.V. ist eine anerkannte Nichtregierungsorganisation, die sich für die Entwicklung in bedürftigen Ländern einsetzt. Gemeinsam mit Stars wie Herbert Grönemeyer, Bono von U2 und der UNESCO war der Verein zum Beispiel an der Kampagne „Gemeinsam für Afrika“ beteiligt, und als Gründungsmitglied der „Aktion Deutschland hilft“ engagiert man sich gemeinsam mit Partnern für notleidende Menschen in der ganzen Welt.

Zum „Cooper Memorial Hospital“ nach Monrovia in Liberia, dem am stärksten von der Epidemie betroffenen Land, konnten die Mitarbeiter der Spendensiegel-geprüften Organisation bereits mehr als 60.000 Handschuhe, 14.000 Müllsäcke, 38.000 Schutzmasken, 3.000 Einwegkittel, fünf Isolationszelte und literweise Desinfektionsmittel schicken. Über 300 Ebola-Patienten werden dort behandelt – aber dem eher kleinen Krankenhaus fehlt die nötige Ausrüstung, um die infizierten Personen adäquat zu behandeln.

Hier setzt die Unterstützung des Mönchengladbacher Fachärzte-Verbunds an: Mit der Hilfe des ZMG können schon bald zehntausende Latexhandschuhe und Gesichtsmasken nach Liberia geschickt werden, und sogar mehrere Krankenhausbetten wären vor Ort finanzierbar. „Wir appellieren auch an andere Firmen, vor allem im medizinischen Bereich, sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst zu sein und aktiv materielle Hilfe zur Verfügung zu stellen“, hofft Dr. H.-M. Evecek und zählt die Möglichkeiten auf: „Mit nur 5 Euro können wir 1000 Latexhandschuhe an die Bevölkerung verteilen, mit nur 10 Euro sogar 50 Gesichtsmasken zum Schutz vor dem Virus. 20 Euro sind für einen ganzen Liter Desinfektionsmittel nötig, und für 200 Euro gibt es schon ein Krankenhausbett für die Versorgung eines Patienten.“

Bei der Auswahl der Hilfsorganisation war dem ZMG eines besonders wichtig: die Sicherheit, dass die Gelder und Güter bei den Bedürftigen ankommen. Evecek stellt klar: „Deshalb haben wir gezielt nach einer Organisation gesucht, die zum einen in der Versorgung von Ebola-Erkrankten erfahren ist und zum anderen das renommierte DZI-Spendensiegel trägt.“ Die Auszeichnung des Deutschen Zentralinstitus für soziale Fragen gilt als das Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen und belegt, dass eine Organisation mit den ihr anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht.

„Als kirchliche Einrichtung helfen wir Menschen – unabhängig von ihrer politischen und religiösen Anschauung oder ihrer ethnischen Herkunft“, erklärt ADRA-Geschäftsleiter Christian Molke. „Im Zeitalter der Globalisierung ist Nächstenliebe nicht an bestimmte geografische Grenzen oder Weltanschauungen gebunden. Gemeinsam sind wir eine Welt – und damit voneinander abhängig. Die Probleme in Afghanistan, Westafrika, aber auch in Russland und in der Türkei gehen jeden von uns etwas an.“ Getreu dem Motto „Damit Menschen wieder hoffen können“ arbeite man mit vielen internationalen Partnern daran, dass der Armut und Unterdrückung in den ärmeren Teilen dieser Erde Einhalt geboten wird.

Nähere Informationen zum ZMG finden Interessierte auf www.zentrum-meine-gesundheit.de , u.a. mit einem eigenen YouTube-Filmkanal und dem direkten Draht zu Interessenten und Patienten via Facebook. Nicht weniger umfangreich und transparent präsentiert sich die Webseite der ADRA auf www.adra.de , die auch darüber informiert, wie jeder Bürger beim Kampf gegen Ebola helfen kann. Informationen zum Spendensiegel gibt es auf www.dzi.de/spenderberatung/das-spenden-siegel .

Das ZENTRUM MEINE GESUNDHEIT in Mönchengladbach bündelt die Stärken und Kompetenzen verschiedener medizinischer Fachbereiche zu einer funktionellen, zielführenden Einheit. Kurze Wege, standardisierte Qualitätsmaßnahmen nach der weltweit anerkannten Norm DIN ISO 9001:2008, effiziente Prozesse und innovative Medizintechnik, Erkenntnisse neuester wissenschaftlicher Forschung sowie jahrelange klinische wie fachärztliche Erfahrung sorgen für eine beispielhafte Patientenorientierung. Infos: www.zentrum-meine-gesundheit.de

Kontakt
eVest GmbH / Zentrum Meine Gesundheit
Philipp Evecek
Kaiserstraße 97
41061 Mönchengladbach
02161 / 56780-80
gesundheitszentrum@z-m-g.de
http://www.zentrum-meine-gesundheit.de

Pressemitteilungen

Bakteriengefahr im Kinder-Planschbecken

R+V-Infocenter: Wasser regelmäßig wechseln

Bakteriengefahr im Kinder-Planschbecken

Das Infocenter der R+V Versicherung warnt: Im warmen Wasser können sich gefährliche Bakterien explosionsartig vermehren.

Wiesbaden, 24. Juli 2014. Ein Planschbecken im Garten: Für viele Kinder gibt es im Sommer nichts Schöneres. Doch im warmen Wasser können sich gefährliche Bakterien explosionsartig vermehren, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

„Beim Planschen vergessen Kinder schnell, dass sie zur Toilette müssen. Auch Erde, Blätter oder Vogelkot tragen zur Verunreinigung bei“, sagt Dr. Marko Ostendorf, Arzt beim R+V-Infocenter. Die Folge: Wenn die Kleinen das Wasser verschlucken, drohen Bauchkrämpfe, Erbrechen und Durchfall. Er rät deshalb, das Wasser täglich zu wechseln und das Planschbecken über Nacht abzudecken. Zudem sollten Eltern es immer gründlich ausspritzen und alle paar Tage mit einer Seifenlauge reinigen. Von starken Desinfektionsmitteln wie Chlor rät das R+V-Infocenter jedoch ab. Bildquelle:kein externes Copyright

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1991 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Schaberweg 23
61348 Bad Homburg
06172/9022-131
a.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressemitteilungen

Bakteriengefahr im Kinder-Planschbecken

R+V-Infocenter: Wasser regelmäßig wechseln

Bakteriengefahr im Kinder-Planschbecken

Das Infocenter der R+V Versicherung warnt: Im warmen Wasser können sich gefährliche Bakterien explosionsartig vermehren.

Wiesbaden, 24. Juli 2014. Ein Planschbecken im Garten: Für viele Kinder gibt es im Sommer nichts Schöneres. Doch im warmen Wasser können sich gefährliche Bakterien explosionsartig vermehren, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

„Beim Planschen vergessen Kinder schnell, dass sie zur Toilette müssen. Auch Erde, Blätter oder Vogelkot tragen zur Verunreinigung bei“, sagt Dr. Marko Ostendorf, Arzt beim R+V-Infocenter. Die Folge: Wenn die Kleinen das Wasser verschlucken, drohen Bauchkrämpfe, Erbrechen und Durchfall. Er rät deshalb, das Wasser täglich zu wechseln und das Planschbecken über Nacht abzudecken. Zudem sollten Eltern es immer gründlich ausspritzen und alle paar Tage mit einer Seifenlauge reinigen. Von starken Desinfektionsmitteln wie Chlor rät das R+V-Infocenter jedoch ab. Bildquelle:kein externes Copyright

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1991 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Schaberweg 23
61348 Bad Homburg
06172/9022-131
a.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressemitteilungen

Mit neuer Website reinigt es sich noch besser

Mit neuer Website reinigt es sich noch besser

Mit neuer Website reinigt es sich noch besser

(NL/8175577500) Der Reinigungsmittelspezialist VLORI bietet auf seiner neuen Website übersichtlich und umfangreich Premium-Reinigungsmittel für jeden erdenklichen Zweck an.

Mit neuer Website reinigt es sich noch besser
Der Reinigungsmittelspezialist VLORI bietet auf seiner neuen Website übersichtlich und umfangreich Premium-Reinigungsmittel für jeden erdenklichen Zweck an
Angefangen hatte es alles mal als Spezialfirma für die Fahrzeug-Außenreinigung. Nach und nach entwickelte die kleine Manufaktur VLORI dann auch Produkte für die Innenreinigung und baute schließlich das Sortiment immer weiter aus. Heute ist die Firma wahrer Spezialist für hochwertige Reinigungsmittel, Desinfektionsmittel und auch Handreinigungs- und Pflegeprodukte.
Die Bereiche, in denen VLORI-Reinigungsmittel eingesetzt werden, sind so vielfältig wie die Produkte selbst. Denn egal ob im Waschstraßen-, PKW-, Metall-, Sanitär- oder Lebensmittel-Bereich, bei der Fahrzeuginnenreinigung für LKWs, in der Werkstatt, Küche, Bäckerei etc. VLORI stellt immer das passende Reinigungsmittel zusammen. Selbst Speziallösungen für Brauereien, Silofahrzeuge oder auch Lebensmitteltransporte kann der Reinigungsmittelhersteller anbieten. Die Produktmenge ist ebenfalls frei wählbar, je nach Bedarf können 10 bis 1000 Liter-Einheiten bestellt werden. Die Lieferung erfolgt schon ab einer Menge von 200 l frei Haus.

Ein besonderer Service, der VLORI einzigartig macht, ist die Produkt-Maßanfertigung. Denn für den Fall, dass ein Reinigungsmittel benötigt wird, welches in der Form noch nicht im Shop zu finden ist, kreiert VLORI das Wunsch-Produkt nach Maß. Dabei sind alle Produkte made in Germany und bieten somit einen besonders hohen Standard.

Um der Vielfalt an Produkten gerecht zu werden, ist nun auch die neue Website von VLORI vielfältig, aber übersichtlich, dazu kundenfreundlich und leicht bedienbar, bietet tolle Aktionen wie den Online-Preisvorteil und informiert gleich auf der Startseite über die Top-Seller. Unter der Rubrik Mein Merkzettel wird zu jeder Zeit die Bestellhistorie angezeigt, damit der Überblick gewahrt bleibt.
Die umfangreiche Produktpalette sowie weitere Informationen finden interessierte Kunden unter http://www.vlori-clean.de.

VLORI – das Unternehmen:

Hinter dem Namen VLORI steht eine Manufaktur, die sich auf Premiumreinigungsmittel spezialisiert hat. Mit dem Geschäftssitz in Mörlenbach (Hessen) stellt VLORI alle Produkte in Deutschland selbst her und garantiert somit Qualität und Zuverlässigkeit. Die umfangreiche Produktpalette reicht von A wie Aluminiumreiniger über M wie Motorenreiniger bis Z wie Zeltreiniger. Sie umfasst dabei Reinigungs- und Desinfektionsmittel sowie Handreinigungs- und Pflegeprodukte. Der besondere Service, der nicht nur in schnellen Reaktionszeiten, einer eigenen Hausspedition mit Lieferung ab Werk und kurzen Entscheidungswegen liegt, bietet die einzigartige Möglichkeit, das passende Reinigungsprodukt als individuelle Maßanfertigung kreieren zu lassen. Die Bestellungen werden telefonisch und per Kontaktformular entgegengenommen und frei Haus geliefert. Weitere Informationen sowie neueste Angebote sind auf der Website http://www.vlori-clean.de zu finden.

Kontakt:
VLORI Clean Reinigungsmittel
Marcus Stadler
Hermann-Löns Weg 9
69509 Mörlenbach
06209 79 58 25
pr@vlori-clean.de
www.vlori-clean.de