Tag Archives: deutschsprachige Autoren

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Kunst/Kultur Veranstaltungen/Events Vereine/Verbände

Funktionsträger der Gruppe 48 (Deutsche Literatur)

„Die Gruppe 48“, bisher eine lose Vereinigung, ist am 28.12.2017 als gemeinnütziger Verein gegründet worden, bis zum Eintrag ins Vereinsregister gilt: „Die Gruppe 48 e.V. in Gr.“

 

Wir haben uns der Förderung guter deutschsprachiger Literatur verschrieben.

Die Gruppe 48 möchte ihr Ziel vor allem durch einen jährlichen Wettbewerb erreichen.

Die Webseiten (Nachname alphabetisch) der Funktionsträger befinden sich auf der Webseite:

http://www.die-gruppe-48.net/Vorstand-und-Gremien/Wir-stellen-uns-vor

 

  • Willie Benzen

Willie Benzen, geb. 1956 in Kiel, Verlagskaufmann, Verleger und heute Reiseleiter. Erste Veröffentlichung ein Gedicht 1964 in der Volkszeitung. zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Christel Bröer

Christel Bröer, geb. in Schönberg/Holst., wh. in Kiel, Studium für »Moderne deutsche Literatur des 20 Jhdts.«. 2002 übernahm sie die Leitung des Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V. Sie schreibt u.a. das Vorwort, leitet kreatives Schreiben in einer Schreibwerkstatt. 2017 startet sie das Projekt »Lesesofa« für Autoren- und Buchvorstellung mit TV-Aufzeichnungen im Kultursender Offener Kanal Kiel.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Rosemarie Bühler (Rohna Buehler)

Rosemarie Bühler, geb. in Köln, Studium der Kunsterziehung und Pädagogik Univ. Köln. Bis 1982 im Schuldienst (Kunst), seither selbstständig als Designerin und Textilkünstlerin. 1986 bis 1995 eigenes Galerie-Geschäft in der KÖ Galerie Düsseldorf.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. phil. Hannelore Furch

Dr. phil. Hannelore Furch, geboren in Gifhorn, lebte später in Unterlüß b. Celle. Dort bekleidete sie ein politisches Mandat und war 1. Vorsitzende eines Ortsrings im Deutschen Frauenring e.V. (DFR).

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Marina Linares

Dr. Marina Linares Daten folgen in Kürze!

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Uta Oberkampf (Uta Harst)

Dr. Uta Oberkampf, geb. Harst, geb. 1946 in Wurzen / Sachsen, Aufgewachsen in Aachen. Dort Schulbesuch und Studium, (Germanistik und Philosophie), Seit 2010 Mitglied der GEDOK Bonn.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. Heiger Ostertag

Dr. Heiger Ostertag (M.A.) studierte nach einer Offizierslaufbahn Literaturwissenschaft, Geschichte und Nordgermanische Philologie. Seit Ende der 80er Jahren ist er als Autor, Historiker und Germanist in Forschung und Bildung sowie als Lektor im Verlagswesen tätig.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Dr. des. Friederike Römhild

Dr. des. Friederike Römhild, geb. 1983 in Siegen, Magisterstudium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft, Linguistik & Kunst an der Universität Paderborn, aktiv als Malerin und Autorin, Mitarbeiterin bei Buchprojekten für Schule & Wissenschaft.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Jutta Elisabeth Schütz

Jutta Schütz wurde im Saarland (Lebach) geboren. Ihre Berufsbereiche sind: Buchautorin, Journalistin, Allgemeine Psychologie, Dozentin (bei der VHS), Mentorin. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

  • Hans Vastag

Hans Vastag, geboren am 05.03.1953 in Hatzfeld/Banat in Rumänien (Staatsangehörigkeit: deutsch). 1980 – 1989 Lehrer für Deutsch und Englisch als Fremdsprache /stellvertretender Schulleiter am Wirtschaftsgymnasium Turnu-Severin. 1989 – 1990 Redakteur NBZ.

Bitte auf der Webseite weiter lesen.

 

Die Gruppe 48 lädt Verlage, Presse, Rundfunk, Fernsehen und ähnliche Institutionen zu den Lesungen ein. Ziel ist es, Vertreter aus deren Reihen als Mitglieder, Freunde oder Förderer der Gruppe 48 zu gewinnen, damit sie sich im bundesdeutschen Literaturbetrieb etablieren kann.

 

Jede Art der Unterstützung durch Sie ist uns willkommen. Schauen Sie dazu auch auf unsere Seite: http://www.die-gruppe-48.net/Mitglied-werden

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2017 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Die Autorin hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher und ist in der „Die Gruppe 48 (Deutschsprachige Schriftsteller und Literaturkenner)“ Mitglied und Funktionsträger. Als Journalistin schreibt Schütz für Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events Vereine/Verbände

Gruppe 48 Ausschreibung des Literaturwettbewerbs 2018

Wir sind eine Gruppe deutschsprachiger Autoren, Literaturkenner und –interessierter. Unser Ziel ist, gute deutschsprachige Literatur zu entdecken und zu fördern. Einsendeschluss ist der 31.05.2018, 24.00 Uhr.

 

  1. Autor/innen können ab 24. Februar 2018 ihre unveröffentlichten deutschsprachigen Texte aus der Gattung Prosa und/oder Lyrik einreichen (Näheres u. 2.). Dabei gilt ein ins Internet gestellter Text bereits als veröffentlicht. Der/die Autor/in muss volljährig, alleinige/r Verfasser/in des Textes sein und die Rechte am Text besitzen. Die Autoren, die Beiträge für den „Förderpreis der Gruppe 48“ einreichen, dürfen nicht älter als 30 Jahre sein.

 

  1. Je Autor werden ein Prosabeitrag oder ein Lyrikbeitrag, letzterer bestehend aus max. fünf Gedichten. Das Thema ist frei wählbar. Prosatexte sind Kurzgeschichten oder andere Erzähltexte, sogenannte „Romanauszüge“ oder “Romankapitel“ werden nicht berücksichtigt. Des Weiteren gelten die unter 3. – 5. genannten Kriterien für Prosa- und Lyrikbeiträge.

 

  1. Der Umfang der Prosatexte soll mindestens 8.000 bis maximal 15.000 Zeichen (mit Leerzeichen) betragen. Im Lyrikbereich gilt die Begrenzung auf einen Gesamtumfang von 7 Seiten. Bei den Gedichten ist zu beachten, dass eine Chance, die Auswahlrunde zu erreichen, nur besteht, wenn alle Gedichte eine gleichbleibende hohe Qualität aufweisen. Hinsichtlich der Sprache und des Inhalts der Einsendungen gelten die Qualitätskriterien der Gruppe 48 (http://www.die-gruppe-48.net/Unsere-Richtlinien): Erwünscht ist eine anspruchsvolle Literatur, die sich einmischt!

 

  1. Vorlagen bitte einreichen in: Schriftart Times New Roman, Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1 1/2, nur in doc-Formaten), Normseite DIN A4 (30 Zeilen/S./ca. 1.600 Zeichen). Jede Seite ist in Kopf- oder Fußbereich mit fortlaufender Seitennummer und einem Kennwort zu versehen. Dateiname der Textdatei darf nur das Kennwort sein, ohne jeden Zusatz. Der Name des/der Autors/Autorin darf weder in der Bezeichnung der Datei noch im Text auftauchen. Die Lyriktexte sollen in Reinform zugesandt werden; nicht akzeptiert werden grafische Anordnungen, Bebilderungen und sonstige nichttextliche Ausschmückungen.

 

  1. Der Text/die Texte sind unter info@die-gruppe-48.net einzureichen. Aus Buchführungsgründen darf das Mail-Anschreiben als Betreff ebenfalls nur das Kennwort enthalten – zusätzlich zu der Nennung des Kennworts im Text der Mail mit den anderen Angaben (Adresse, Gattung, aber bitte keine Vita). Wichtig ist ebenfalls die Angabe, um welchen der beiden Preise man sich bewirbt. Verstöße gegen diese Vorgabe oder fehlende Informationen gehen zu Lasten der Einsender, ihre Texte werden nicht berücksichtigt. Das Gleiche gilt bei Verstößen gegen das Urheberrecht.

 

  1. Für die Teilnahme an der Ausschreibung ist eine Teilnahmegebühr von € 6,00 zu entrichten. Bitte unter Verwendungszweck das Kennwort eingeben. Für diese Teilnahmegebühr werden keine Spendenquittungen ausgestellt. Der Beitrag von € 6,00 ist zeitgleich mit der Text-Einreichung auf das folgende Konto einzuzahlen:

Kontoinhaber: Die Gruppe 48 e. V.

IBAN: DE25 3706 2600 1304 9880 17

BIC : GENODED1PAF

 

  1. Die Mitglieder der aktuellen Jury und vorjährige Preisträger(innen) der Gruppe 48 nehmen mit ihren Texten nicht an dem Wettbewerb teil.

 

  1. Aus den eingereichten Werken werden von der Jury sechs Texte ausgesucht und die Reihenfolge für die Wettbewerbsveranstaltung bestimmt.

 

  1. Beim Literaturwettbewerb 2018 der Literaten-Vereinigung „Die Gruppe 48“ lesen sechs von der Jury ausgewählte Autoren auf einer am Sonntag, den 09.09.2018 von 11.00 – ca. 17.00 Uhr stattfindenden öffentlichen Wettbewerbsveranstaltung in Rösrath, Schloss Eulenbroich – Theaterwerkstatt – persönlich ihren Text. Bei Nichtanwesenheit oder nicht rechtzeitiger Anwesenheit verfällt das Jury-Votum. Ersatzkandidaten werden nicht benannt.

 

  1. Die Texte werden im Anschluss an die Lesung unter Publikumsbeteiligung max. 20 Minuten diskutiert. Am Schluss des jeweiligen Blocks – Kandidaten für „Preis“ der Gruppe 48″ und „Förderpreis der Gruppe 48“ – wählen die Mitglieder der Vereinigung „Die Gruppe 48“ und das Publikum in geheimer Wahl den jeweiligen Sieger der beiden Blöcke. Bei Stimmengleichheit entscheidet die zuvor seitens der Jury festgelegte Rangfolge. Die Gewinner werden am Ende der Veranstaltung vom Jury-Vorsitzenden bekannt gegeben.

 

  1. Die von der Jury ausgewählten Teilnehmer werden vier Wochen vor der Endrunde schriftlich per Einwurf-Einschreiben eingeladen und in einer Shortlist veröffentlicht. Eine Begründung für die Nichtwahl/Ablehnung eines Beitrages oder eine Beurteilung erfolgt nicht.

 

  1. Weitere Festlegungen und Bestimmungen organisatorischer und finanzieller Art werden den Teilnehmern an der Wettbewerbsveranstaltung zusammen mit der Einladung mitgeteilt.

 

  1. Vergeben werden folgende Preise:

Preis der Gruppe 48

Förderpreis der Gruppe 48 (U 30)

 

  1. Die Höhe des Preisgeldes beträgt: 1.200,00 € für den „Preis der Gruppe 48“; 800,00 € für den „Förderpreis der Gruppe 48“. Gespendet werden die Preise von der Dr. Jürgen Rembold Stiftung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements mit Sitz in Rösrath, überreicht von Dr. Jürgen Rembold.

 

  1. Alle sechs Autoren der Wettbewerbs-Endrunde erhalten bei Anwesenheit am 09.09.2018 je 250,00 € Nominierungshonorar. Auslagen, die ihnen durch die Teilnahme an der Wettbewerbs-Endrunde entstanden sind, sind damit abgegolten, Hotelzimmer sind selbst zu buchen. Gespendet und überreicht werden die Nominierungshonorare von Dr. Uta Oberkampf, Rösrath.
  2. Einsendeschluss ist der 31.05.2018, 24.00 Uhr.

 

  1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Erfolg!

Rösrath, den 24.2.2018

Weitere Infos: http://www.die-gruppe-48.net/Ausschreibung-2018

Kontakt:  info@die-gruppe-48.de

Video zur Wettbewerbsveranstaltung 2017: https://www.youtube.com/watch?v=zFjvDgC-7J0

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net