Tag Archives: Devoteam

Pressemitteilungen

Devoteam erzielt deutliches Wachstum im Geschäftsjahr 2018

– Umsatzwachstum von 27,2% auf 652,4 Mio. Euro, davon 17,7% organisches Wachstum
– Umsatzrendite bei 11,3 %, Steigerung um 75 Basispunkte
– Nettoergebnis (Konzernanteil) steigt um 52,3 %

Weiterstadt, 21. März 2019 – Devoteam (Euronext Paris: DVT) erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 652,4 Millionen Euro. Das organische Wachstum gegenüber 2017 beträgt somit 17,7 %. Ohne IFRS-15-Anpassung entsprach dies bei konstanten Wechselkursen und konstantem Konsolidierungskreis einem Wachstum von 18,6 %. Diese deutschsprachige Fassung der Pressemitteilung ist eine freie Übersetzung der rechtsverbindlichen Originalpressemitteilung, die auf der Web-Seite abgerufen werden kann: https://www.devoteam.com

Gegenüber 2017 verbesserte sich die Umsatzrendite um 75 Basispunkte auf 73,5 Mio. Euro, dies entspricht 11,3 % des Konzernumsatzes.

Diese starke Dynamik bestätigt die Positionierung des Unternehmens als Experte der Wahl im Bereich der Digitalen Transformation. Devoteam bietet seinen Kunden insbesondere bei Cloud-Lösungen und künstlicher Intelligenz (KI) einen hohen Mehrwert.

Devoteam“s Anspruch an sich selbst ist es, neue innovative Künstliche Intelligenz (KI) – Funktionalitäten zu entwickeln und diese mit anderen Fachgebieten, wie Digital Workplace oder ITSM inklusive der Partnerschaften mit Google und ServiceNow zu bündeln. Die Künstliche Intelligenz erhöht nicht nur durch die Automatisierung einfacher Abläufe die betriebliche Effizienz, sondern unterstützt den Anwender auch bei kreativeren und komplexeren Aufgaben. Die kürzlich eingeleitete Spezialisierung im Bereich „Machine Learning“ von Google belegt die in den letzten 18 Monaten gelebte Unternehmensstrategie mit dem Schwerpunkt auf Künstliche Intelligenz.

Devoteam ist bereits „Premier Business Partner“ von Red Hat in 9 Ländern. Baut jedoch seine Cloud-Kompetenzen durch seine Multi-Partnerschaftsstrategie, u.a. mit Amazon AWS, Google GCP und Microsoft Azure, weiter aus. Durch diese Multi-Cloud-Strategie konnte sich die Gruppe als „Preferred Public Cloud Partner“ für einen bedeutenden Akteur im Energiesektor etablieren.

Um sich neue Potenziale bei der Digitalen Transformation von Unternehmen zu sichern sowie der wachsenden Bedeutung von Cloud- Diensten gerecht zu werden, positionierte Devoteam das Angebot Cyber Security als wichtigen Baustein seiner Unternehmensstrategie. Die Expertisen in den Bereichen Identity- und Access-Management sowie Cyber-Abwehr (unter dem Einsatz von KI und Machine Learning) sind besondere Stärken und nachhaltige Mehrwerte des Unternehmens, um zum einen Kunden dabei zu unterstützen ihre Informationssysteme zu öffnen und zum anderen sichere Transformationen in die Cloud zu ermöglichen.

Stanislas de Bentzmann kommentierte die Leistung im Geschäftsjahr 2018, wie folgt: „Im Jahr 2018 hat Devoteam eine starke Geschäftsentwicklung gezeigt und wir haben die Ziele unseres strategischen Plans „Scale!“ vollumfänglich erreicht!. Die solide, anerkannte Positionierung und Entwicklung des Unternehmens stimmt uns zuversichtlich für 2019.“

Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018
Das Unternehmen erzielte 2018 einen Umsatz von 652,4 Mio. Euro und wuchs damit bei gleichbleibendem Konsolidierungskreis und konstanten Wechselkursen gegenüber dem Vorjahr um 17,7 %. Die Akquisitionen des Jahres 2018 trugen mit 31,8 Mio. Euro zum Konzernumsatz bei. Dazu gehörten u. a.:

– Alegri in Deutschland mit 11,4 Mio. Euro, konsolidiert ab dem 1. September 2018;
– Bold in Portugal mit 10 Millionen Euro, konsolidiert ab dem 1. September 2018;
– Jayway in Schweden mit 6,7 Mio. Euro, konsolidiert ab dem 1. Oktober 2018;
– New BIC in Spanien mit 1,8 Mio. Euro, konsolidiert ab 1. Juli 2018.

Im vierten Quartal 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 190,7 Mio. Euro. Das entspricht gegenüber dem Vorjahreszeitraum einem organischen Wachstum von 12,8 %. Negative Währungseffekte von 0,1 Prozentpunkten sind in diesem Ergebnis enthalten. Änderungen des Konsolidierungskreises wirkten sich mit 14,6 Punkten positiv auf das Quartalswachstum aus und haben mit einem Nettobeitrag von 21,9 Mio. Euro zum Konzernumsatz beigetragen.
Das organische Wachstum lag im vierten Quartal 2018 12,8 %. Ohne die Siticom GmbH, für die das Unternehmen die Kontrolle am 31. Dezember 2018 abgegeben hat, lag das organische Wachstum bei 14 %. Zu dieser positiven Geschäftsentwicklung haben insbesondere das in der Rekrutierungsstrategie geplante Wachstum der Belegschaft sowie der Auslastungsgrad von 82,7 % beigetragen.

Die Fluktuationsrate stieg von 25,6 % im vierten Quartal 2017 auf 30,9 % im vierten Quartal 2018, ausschlaggebend dafür war u.a. ein Mangel an SMACS-Experten.

Die IFRS-15-Anpassung fiel im vierten Quartal 2018 um 4,3 Mio. Euro höher aus als erwartet.

Die Umsatzrendite stieg 2018 um 75 Basispunkte. Mit 73,5 Mio. Euro betrug sie 11,3 % des Umsatzes.

Das operative Ergebnis lag bei 64,5 Mio. Euro und stieg damit gegenüber dem Vorjahr um 46,9 %. Darin enthalten sind Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte aus Akquisitionen in Höhe von 2,5 Mio. Euro, Restrukturierungskosten in Höhe von 1,6 Mio. Euro (vorwiegend in Frankreich und Belgien), Abschreibungen auf Firmenwerte in Höhe von 6,4 Mio. Euro (vorwiegend in Großbritannien und Deutschland), Gewinne aus dem Verkauf von Tochterunternehmen in Höhe von 7,6 Mio. Euro (Shift by S’team) und andere periodenfremde Aufwendungen in Höhe von 5,6 Mio. Euro (Akquisitionskosten von Tochtergesellschaften und Abschluss verschiedener Rechtsstreitigkeiten).
Das Finanzergebnis blieb im Vergleich zu 2017 mit -2,5 Mio. Euro stabil.

Der Steueraufwand betrug 18,9 Mio. Euro. Sein Anteil am Ergebnis vor Steuern lag bei 29,9 %, verglichen mit 35,9 % im Vorjahr. Ohne nicht steuerpflichtige Gewinne und Elemente ohne Steuereffekt wäre die Steuerquote 2018 bei 30,4 %, verglichen mit 33 % im Jahr 2017.

Der Anteil des Konzerns am Reingewinn stieg um mehr als 52 % auf 38,1 Mio. Euro. Das verwässerte Ergebnis je Aktie betrug 4,64 Euro (+51,6 % gegenüber 2017).

Zum 31. Dezember 2018 betrug die Nettoliquidität des Konzerns 40,3 Mio. Euro, gegenüber 47,7 Mio. Euro im Vorjahr. Der jährliche freie Cashflow von 41,4 Mio. Euro stieg gegenüber 2017 um 33 % und glich den Nettoabfluss von -39,3 Mio. Euro aus Akquisitionen und Desinvestitionen mehr als aus.

Darüber hinaus hat Devoteam seine verfügbaren Kreditlinien von 100 Mio. Euro um 5 Jahre verlängert.

Mitarbeiterzahl und Auslastung
Am 31. Dezember 2018 beschäftigte der Konzern 6.975 Mitarbeiter. Ohne die Änderungen des Konsolidierungskreises gab es im vierten Quartal 2018, insbesondere gestützt durch Frankreich, 170 Neueinstellungen netto.

Zum 31. Dezember 2018 lag der Anteil fakturierbarer Mitarbeiter im Verhältnis zur Gesamtbelegschaft bei 85,8 %. Bereinigt um die Akquisitionen liegt dieser Anteil mit 86,1 % gegenüber dem Vorjahr nahezu auf dem gleichen Niveau.

Der Auslastungsgrad der internen Ressourcen lag im Jahr 2018 bei 84,2 %. Das entspricht einem Anstieg von 0,2 Punkten gegenüber 2017.

Änderung des Konsolidierungskreises
Devoteam hat die Abgabe der Kontrolle über die Siticom GmbH, die Telekommunikationsinfrastruktursparte des Unternehmens in Deutschland, abgeschlossen. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte die Tochtergesellschaft einen Umsatz von 18,1 Mio. Euro und eine Umsatzrendite von 0,9 Mio. Euro. Die Siticom GmbH wird zum 31. Dezember 2018 entkonsolidiert und im Segment Desinvestitionen ausgewiesen.

IFRS 16
Ab dem 1. Januar 2019 wendet das Unternehmen bei der Bilanzierung von Leasingverträgen den neuen Standard IFRS 16 an. Darin ist festgelegt, dass alle Leasingverträge in der Bilanz zu erfassen sind. Aus Konzernsicht werden so im Zusammenhang mit den Immobilienleasingverträgen (rund 80 % des Volumens) neue Vermögenswerte in der Bilanz erfasst. Der Rest entfällt auf Mietverträge für Dienstfahrzeuge für die Mitarbeiter.

Das Unternehmen geht davon aus, dass die neue Form der Bilanzierung keinen wesentlichen Einfluss auf den Umfang der operativen Leistung oder auf seine Zahlungsströme haben wird.

2019: Ausblick
Angesichts des stabilen wirtschaftlichen Umfelds, des Konsolidierungskreises, der Wechselkurse und der Bilanzierungsmethode strebt das Unternehmen für 2019 einen Konzernumsatz von 770 Mio. Euro an. Erreicht werden soll dies vor allem durch:

– ein organisches Wachstum von über 12 %;
– einen Beitrag aus den Akquisitionen 2018 (nach Veräußerungen) in Höhe von 38 Mio. Euro.

Das Unternehmen erwartet, dass die Umsatzrendite auch weiterhin bei 11,3 % und die Restrukturierungskosten bei 0,5 % des Umsatzes liegen wird.

Dividende und Finanzkalender
Der kommenden Hauptversammlung am 14. Juni 2019 wird eine Dividende von 1 Euro pro Aktie für das Jahr 2018 vorgeschlagen.

Pressemitteilung nach Börsenschluss:
1. Quartal 2019: 21. Mai 2019
2. Quartal 2019: 3. September 2019
3. Quartal 2019: 5.November 2019

Hauptversammlung: 14. Juni 2019
Dividendenzahlung: 5. Juli 2019

Devoteam bietet innovative Technologieberatung für Unternehmen.

Wir sind auf die digitale Transformation führender Unternehmen im EMEA-Raum spezialisiert. Unsere fast 7000 Experten sorgen dafür, dass unsere Kunden alle digitalen Herausforderungen meistern. Mit einer einzigartigen Transformations-DNA schaffen wir eine Verbindung zwischen Business und Technologie.

Mit unserer Präsenz in 18 Ländern in Europa und im Nahen Osten und unserer mehr als 20-jährigen Erfahrung entwickeln wir bedarfsorientierte technologische Lösungen und schaffen so einen Mehrwert für unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter.
Devoteam erzielte 2018 einen Umsatz von 652,4 Millionen Euro. In Deutschland ist Devoteam mit ca. 600 Profes-sionals vertreten.

Devoteam – Digital Transformakers!

ISIN: FR 0000073793, Reuters: DVTM.PA, Bloomberg: DEVO FP

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Bildquelle: Devoteam GmbH

Pressemitteilungen

Devoteam ist Google EMEA Service Partner of the Year 2018

Devoteam ist Google EMEA Service Partner of the Year 2018

(Bildquelle: Devoteam GmbH)

– Devoteam engagiert sich als GOLD Sponsor auf dem Google Cloud Summit, am 20. November 2018, in München

Weiterstadt, 15. November 2018 – Entwicklung neuer Ideen. Verwertung des Wissens von Experten. Best Practices aus erfolgreichen Projekten. Erweiterung des Netzwerkes. Das sind ultimative Mehrwerte für die Teilnehmer auf dem Google Cloud Summit am 20. November 2018 in München. Das multinationale IT Beratungs- und Service-Unternehmen Devoteam (Euronext Paris: DVT) überzeugt mit professioneller Erfahrung, durchschlagenden Kompetenzen, innovativer Technologieberatung sowie mit IT Dienstleistungen für die Digitalisierung & Integration interner / externer Geschäftsprozesse.
Der „Pure Player“ in der Digitalen Transformation verfügt in EMEA über 6.500 Experten, die sich dafür einsetzen die spezifischen „Digital Battles“ ihrer Kunden erfolgreich zu meistern. Mit einer einzigartigen Transformations-DNA verbinden die Devoteam Experten Business mit Technologie.

Der Google Cloud Summit 2018 in München ist das ideale Format für Gespräche mit den Devoteam Professionals über die Zukunft der Cloud in Unternehmen und insbesondere, wie Google Cloud Innovationen die Unternehmen voran bringen können.

Am Stand 13 in der Main Area, zeigt Devoteam Demos rund um Machine Learning, die Digitale Transformation, die Modernisierung der Infrastruktur, SAP on GCP, Big Data, IoT und Künstliche Intelligenz (AI) für Zielgruppen, wie Führungskräfte, Entwickler und IT-Entscheider. Darüber hinaus bietet der Google Cloud Summit 2018 in München mehr als 28 Breakout-Sessions zu interessanten Themen rund um die Cloud.

Besuchen Sie Devoteam auf dem Stand 13 in der Main Area und gewinnen Sie bei der Verlosung einen smarten Lautsprecher Google Home!

„Unser Ziel ist es, über die Partnerschaft zwischen Devoteam und Google, eine Cloud Platform (GCP) parallel zu den laufenden Geschäfts- und Produktionsprozessen als leistungsfähige und hoch skalierbare Infrastruktur für Unternehmen unterbrechungsfrei einzuführen. Innovative, datenintensive und intelligente Anwendungen lassen sich so in kürzester Zeit aufbauen und bereitstellen. Dabei ist uns wichtig, dass die administrative Kontrolle der Prozesse jederzeit bei unseren Kunden gewährleistet ist. Getrieben sind wir von der Schöpfung von nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen für unsere Geschäftskunden und von der Eröffnung von neuen Dimensionen in ihrem Business,“ erklärt Tobias Hummel, Geschäftsführer bei der Devoteam GmbH.

Hier geht es direkt zur kostenlosen Anmeldung: https://de.devoteam.com/event/google-cloud-summit-muenchen/

Bei Devoteam bieten wir innovative Technologieberatung für Unternehmen und sehen uns als „Pure Player“ der digitalen Transformation großer Unternehmen.
Mit unserer multinationalen Ausrichtung und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios ist Devoteam bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT, Digital Workplace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyper Security und Data as a Service.
Mit mehr als 5.425 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.
In Deutschland ist Devoteam mit ca. 300 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten.
Im Jahr 2017 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 540 Millionen Euro.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Pressemitteilungen

Devoteam bestätigt Wachstumskurs – Q 1 Zahlen 2018

Devoteam bestätigt Wachstumskurs - Q 1 Zahlen 2018

(Bildquelle: Devoteam GmbH)

– Umsatz um 17% auf mehr als 161 Millionen EURO gesteigert
– Organisches Wachstumsziel um 12,5% übertroffen.

Den vom Konzern freigegebenen Abschlussbericht zum 31. März 2018 finden Sie auf unserer Website: https://www.devoteam.com

Weiterstadt, 25. Juni 2018 – Das IT-Beratungsunternehmen Devoteam (NYSE Euronext Paris: DVT) steigerte den Umsatz im Zeitraum Januar bis März 2018 deutlich auf 161,1 Millionen Euro. Dies entspricht bei konstanten Wechselkursen, gleichem Konsolidierungskreis und einer etwas geringeren Zahl an Produktivtagen (1,8% weniger Arbeitstage als im Q1 2017) einem Wachstum von 17,0% gegenüber dem Vergleichsquartal 2017.

Bei aktuellen Wechselkursen und Rahmenbedingungen ist der konsolidierte Umsatz im ersten Quartal 2018 sogar um 23,6% gewachsen. Dabei sind negative Effekte durch Währungsschwankungen von 1,4 Prozentpunkten (hauptsächlich: UAE Dirham und Norwegische Krone) eingeflossen. Anpassungen im Konsolidierungskreis haben sich mit 8 Prozentpunkten ausgewirkt und tragen insgesamt 10,4 Millionen Euro zum konsolidierten Umsatz im Q1 2018 bei.

Devoteam bestätigt seine positiven Entwicklungen im Geschäftsbereich Digital / SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security). Dieser Geschäftsbereich macht 65% des Umsatzes im ersten Quartal 2018 aus.

Dem Wachstumsplan Scale! 2020 folgend, investierte die Devoteam Gruppe in die strategischen Partnerschaften mit den wichtigsten Softwareanbietern in der Digitalen Transformation. Gemeinsam mit Google initiierte Devoteam eine speziell auf den Einzelhandel ausgerichtete EMEA-Geschäftsstrategie, um von den in Frankreich gewonnenen Vorzeigeprojekten, wie beispielsweise Auchan gruppenweit zu profitieren. Außerhalb Frankreichs konzentrierte die Gruppe ihre Investitionen hauptsächlich auf die Märkte in Deutschland, Spanien und den Niederlanden und konzentrierte sich auf den Themenbereich Google Cloud Plattform. Auch das Geschäftssegment Artificial Intelligence wurde weiter entwickelt. Die neu aufgesetzte Artificial Intelligence-Expert-Community der Devoteam Gruppe ist bei mehr als fünfzehn Projekten zu Themen, wie Chatbots, Data Structuring, Cognitive Research, oder Cognitive Process Automation unterstützend aktiv.

Zur Weiterentwicklung des ServiceNow Geschäftes setzte die Devoteam Gruppe Anfang des Jahres 2018 einen International Centre of Excellence für die Region Central Europe auf. Anfängliche Betätigungsfelder sind der Aufbau eines Innovation Lab sowie eines Training Centers für die Berater der Gruppe. Das Centre of Excellence soll aber auch Devoteams Positionierung bei ServiceNow verbessern und Geschäfte adressieren, die über ITSM-Lösungen hinausgehen. Die ServiceNow-Partnerschaft wurde im Nahen Osten ausgerollt. In diesem Marktsegment gewann Devoteam u.a. ein Vorzeigeprojekt für die saudische Regierung.

Durch die Akquisition von D2SI konnte sich Devoteam auch als wichtiger Anbieter von Amazon Web Service (AWS) Lösungen im Markt positionieren. Amazon zeichnete Devoteam mit dem Award AWS +100 für mehr als 100 AWS-Zertifizierungen aus.

Neben den Investitionen im Kontext zu den strategischen Partnerschaften setzt die Gruppe verstärkt auf die Zertifizierung eigener Mitarbeiter und hat dazu ein besonderes Knowledge-Up-Programm ins Leben gerufen. Das Programm wurde als Ausbildungs- und Zertifizierungsmaßnahme Anfang 2018 aufgesetzt, ist eng verknüpft mit dem Wachstumsplan Scale! 2020 und darauf ausgerichtet junge Berater zu fördern. Im Jahr 2018 sollen mehr als 300 Mitarbeiter der Gruppe über dieses Programm entwickelt werden.

Analyse des Umsatzes im Q1 2018 nach Regionen
Frankreich erzielte im ersten Quartal 2018 einen Umsatz von 85,7 Millionen Euro und ist damit um 20,0% organisch gewachsen. Diese außerordentliche Entwicklung ist primär getrieben aus den Geschäftsbereichen Google Solutions und Business Process Excellence, Data as a Service und Customer Experience.

Nordeuropa und Benelux steigerten den Umsatz bei vergleichbaren Kursen und Rahmenbedingungen um 9%. Diese Entwicklung ist insbesondere von dem Geschäftsbereich Service Management in den Ländern Dänemark und Großbritannien getrieben.

Die Region Central Europe meldet im Q1 2018 einen Umsatz von 17,1 Millionen Euro und ist damit um 24,0% organisch gewachsen. Die Wachstumsimpulse kamen primär aus dem deutschen Markt und dem Geschäftsfeld Cyber Security.

Die Region Spanien erwirtschaftete im ersten Quartal 2018 einen Umsatzbeitrag von 8,0 Millionen Euro. Dies entspricht im Like-for-Like Vergleich einem Wachstum von 16%. Durch den Zusammenschluss mit Drago und einer signifikanten Geschäftsentwicklung mit einem spanischen Kunden in Latein Amerika schaffte es die Region zurück auf den Wachstumspfad.

Rest of the World ist im ersten Quartal 2018 im Vergleich zu Q1 im Jahr 2017 um 22,7% gewachsen und erwirtschaftete einen Konzernbeitrag von 10,3 Millionen Euro. Ein starkes Wachstum berichtet die Gruppe für den Nahen Osten.

Mitarbeiter und Auslastung
Zum 31. März 2018 beschäftigte die Devoteam Gruppe 5.425 Mitarbeiter/innen. Zum 31. Dezember 2017 waren es noch 5.195. Damit ist die Mitarbeiterzahl ohne Berücksichtigung der Veränderungen im Konsolidierungskreis im ersten Quartal 2018 um 216 Berater angestiegen. Im ersten Quartal 2017 lag das Wachstum der Mitarbeiterzahl bei 110.

Das Verhältnis aus Beratern zur Gesamtbelegschaft war stabil und lag zum 31. März 2018 bei 86,3%.
Die Auslastung der internen Ressourcen betrug 85,6% und hat sich damit um 2,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vergleichsquartal 2017 verbessert.

Veränderungen im Konsolidierungskreis
Devoteam SA akquirierte über Beteiligungen die Mehrheit der Anteile an Altius Services und konnte damit sowohl das technologische als auch das lokale Fachwissen bezüglich der Salesforce Plattform weiter ausbauen. Altius Services ist auf Salesforce und Non-Profit-Organisationen ausgerichtet und ist nachweisbar ein strategischer Partner mit Gold Status im Salesforce Consulting Programm. Das Unternehmen beschäftigt 14 Berater und erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 1,2 Millionen Euro. Altius Services wurde ab dem 1. Februar 2018 zu 100% konsolidiert.

Devoteam erwarb 62,59% der Minderheitsanteile an Progis, einem Premiumpartner von Google for Work. Die Devoteam-Gruppe besitzt jetzt 87,48% der Anteile an dem Unternehmen, das seit dem 1. Januar 2018 voll konsolidiert ist.

2018 Ausblick
Vor dem Hintergrund der rasanten Wachstumsentwicklung im ersten Quartal 2018 korrigierte die Devoteam Gruppe das im März veröffentlichte Jahresumsatzziel von 615 auf 625 Millionen Euro nach oben. Dies bedeutet:

– ein organisches Wachstum von 12,5% (versus 10%)
– ein negativer Wechselkurseinfluss von 0,8%
– einen Beitrag durch Akquisitionen von 4,7%
– eine Reduzierung der Umsatzerlöse aus Kundenverträgen um 5 Millionen Euro im Zusammenhang mit IFRS 15

Der positive Effekt von IFRS 15 auf das Betriebsergebnis wird sich mit weniger als 10 Basispunkten auswirken und somit nicht zu einer wesentlichen Anpassung des erwarteten Konzernbetriebsergebnisses führen, das bei 10,5% vom Umsatz (in der letzten Pressemitteilung wurden fast 10,5% veröffentlicht) erwartet wird.

Diese deutschsprachige Fassung der Pressemitteilung ist eine freie Übersetzung der rechtsverbindlichen Originalpressemitteilung in französischer und englischer Sprache. Die Originalpressemitteilung mit allen Anlagen finden Sie auf unserer Website: http://www.devoteam.com

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyber Security und Data as a Service. Mit mehr 5.425 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 250 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten. Im Jahr 2017 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 540 Millionen Euro. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Pressemitteilungen

Devoteam ist Partner des Jahres 2018 von Quest / One Identity in Europa

Devoteam ist Partner des Jahres 2018 von Quest / One Identity in Europa

(Bildquelle: Devoteam)

– Devoteam, der Platinum Partner+ von Quest / One Identity wird auf der Jahreskonferenz in Nizza zum EMEA Partner des Jahres ausgezeichnet
– Als Platinum+ Partner von Quest / One Identity investiert Devoteam nachhaltig in die Marktpenetration beim Identitäts- und Zugriffsmanagement (IAM)
– One Identity wurde in 2018 im Gartner „Magic Quadrant“ für Identity Governance und Administration (IGA) als Marktführer positioniert

Weiterstadt, 14. Juni 2018 – Devoteam, der führende Anbieter von Beratungsleistungen und Lösungen in der Digitalen Transformation mit dem eindeutigen Fokus auf das SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolio, gab heute die Einstufung zum Platinum+ Partner im One Identity Partner Circle sowie die Auszeichnung zum Partner des Jahres von Quest / One Identity bekannt. One Identity, ein Quest Software Business ist einer der führenden Anbieter für professionelle, sichere und leicht administrierbare Identitäts- und Zugriffsmanagement (IAM) – Lösungen. One Identity verfügt auch in herausfordernden Zeiten, mit Themen, wie Cloud Transformation und DSGVO, über zielführende Bausteine.

Mit einem einzigartigen Portfolio an Angeboten, wie Identitäts-Governance, Zu-griffsverwaltung, privilegiertes Management und Identität als Service sorgt One Identity dafür, dass ca. 7.500 Unternehmen weltweit ihr volles Potenzial auf einem hohen Sicherheitsniveau und mit effektivem Bedrohungsschutz ausschöpfen können. Über One-Identity Lösungen werden mehr als 125 Millionen Identitäten verwaltet – wo auch immer sich diese befinden!

Über den Platinum+ Partner Status hat One Identity die Devoteam als strategischen Partner positioniert. Zu den Kriterien für die Einstufung als Platinum+ Partner gehören u.a., ein hoher Grad an Professionalität bei der Analyse der Kundenanforderungen, eine nachhaltige Umsetzungskompetenz bei geschäftlichen Herausforderungen und Prozessen, ein effizientes Roll-out von Lösungen und ein fachkundiger Einsatz des Flaggschiff-Produktes One Identity Manager.

„Die Auszeichnung zum Partner des Jahres in Europa hat sich Devoteam nachhaltig verdient. Bei der Jury haben folgende Eigenschaften von Devoteam besonders stark gepunktet: Erstens, die Schlagkraft der Devoteam Gruppe in Deutschland und Europa über ein Netzwerk von 5.000 Professionals, die alles dafür tun, dass Unternehmen ihre digitalen Herausforderungen im Cloud-Zeitalter bewältigen können. Zweitens, die Fähigkeiten, die Investitionsbereitschaft und die Ressourcen von Devoteam um One Identity Manager fachkundig zu positionieren. Dazu gehören eine detaillierte Analyse der Kundenbedürfnisse, eine professionelle Geschäfts- und Prozessberatung und eine effiziente Umsetzung. Und drittens, die konsequente Fokussierung von Devoteam auf Expansion und die Bereitschaft insbesondere in Digitalisierung und Cloud-basierte Themen zu investieren“, Jan Becher, Channel Manager bei One Identity.

Auf die Frage nach den differenzierenden Nutzen für Geschäftskunden und den Synergien aus der Partnerschaft zwischen Devoteam und One Identity, antwortet der zuständige Director bei der Devoteam GmbH, Rainer Knorpp: “ Die geringere Implementierungsdauer durch eine hohe Anzahl an bereits vorkonfigurierten Prozessen und das modular aufgebaute Portfolio sorgen für ein schnelleres Time-To-Market und einen höheren ROI. Diese Produktmerkmale gebündelt mit unserer agilen Projektvorgehensweise werden von unseren Geschäftskunden immer häufiger als Differenzierungsmerkmal genannt. Die business-orientierte Weiterentwicklung des One Identity Produktportfolios, insbesondere auch One Identity Connect for Cloud Identitäten in Cloud-Anwendungen, der unbeschränkte Zugriff auf Tools und Ressourcen und unsere Positionierung sowohl als Implementierungs-, Support- und / oder Managed Service-Dienstleister werden ebenfalls im Markt sehr geschätzt.“

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyber Security und Data as a Service. Mit mehr 5.195 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 250 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten. Im Jahr 2017 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 540 Millionen Euro. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Pressemitteilungen

Devoteams GOLD Partnerschaft mit ServiceNow

Devoteams GOLD Partnerschaft mit ServiceNow

(Bildquelle: Devoteam)

– Neue Dimensionen bei Business Services
– GOLD Partnerschaft in den Bereichen SALES und SERVICE

Weiterstadt, 10. April 2018 – Professionelle Erfahrung, überzeugende Kompetenzen bei Beratung, Integration und Erweiterung von ServiceNow-Lösungen sowie zufriedene Kunden sind primäre Voraussetzungen für die Verleihung von GOLD Stati im Partnerprogramm der in Santa Clara in Kalifornien angesiedelten Service Now Inc. Das multinationale IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Devoteam (Euronext Paris: DVT) ist GOLD-Partner von ServiceNow in den Geschäftsfeldern SALES und SERVICE.

Die Zusammenarbeit von Devoteam und ServiceNow bietet Geschäftskunden neue attraktive Möglichkeiten bei der Erschließung alternativer Vertriebskanäle, bei der Entwicklung von kundenfreundlichen Diensten (Customer Experience) und bei der Umsetzung von mobilen und webbasierten Geschäftsmodellen. Die ServiceNow Partnerschaft ist eine von drei strategischen Partnerschaften des europäischen Digitalisierungsspezialisten Devoteam.

Die marktführende Software Suite aus der Cloud von ServiceNow ist dabei Orchestrator der Prozesse und gleichzeitig Automationsmotor. Devoteam differenziert sich über ein ganzheitliches Beratungs- und Realisierungspaket, dazu gehören u.a.:

– ein ganzheitlicher Ende-zu-Ende Lösungsansatz
– eine methodische Vorgehensweise in der Prozessberatung und bei der Digitalisierung,
– langjährige Erfahrung im Service Management,
– tiefgehende Expertise zur Enterprise Service Management-Software aus der Cloud von ServiceNow
– und die professionelle Expertise in den Bereichen Identity Management und Security.

Über dieses Gesamtpaket realisiert Devoteam nachhaltige Wettbewerbsvorteile für Geschäftskunden.

Auf die Frage nach den relevanten Kundennutzen, die die strategische Partnerschaft zwischen Devoteam und ServiceNow den Geschäftskunden bietet, verweist der zuständige Director bei der Devoteam GmbH, Rainer Knorpp, gerne auf App-Unternehmen in der Shared Economy, wie Uber oder Airbnb. Diese Unternehmen haben bei den Business Services neue Wege beschritten, haben traditionelle Geschäftsmodelle revolutioniert, neue Wertschöpfungen und professionellere sowie kundenfreundlichere Service-Leistungen unabhängig von Legacy Strukturen geschaffen. Der Konsument ist bei einem Geschäftsvorfall, ob bei der Nutzung einer Dienstleistung, beim Kauf, bei einer Bestellung oder bei einem Service-Problem, etc., immer und überall, auf jedem Endgerät und zu jeder Tageszeit, über die aktuellen Stati der Geschäftsabwicklung informiert. Die anstehenden Prozessschritte sind transparent für den Nutzer, die Leistungserbringung kann nach Abschluss bewertet werden und das Entgelt für die Leistung wird voll automatisiert abgerechnet und abgebucht.

„Unser Ziel ist es über die Partnerschaft zwischen Devoteam und ServiceNow derartige ganzheitliche Ansätze unter gleichzeitiger Gewährleistung der Sicher-heitsanforderungen und der Einhaltung der Compliance in die B2B Welt zu übertragen. Damit werden wir für unsere Geschäftskunden neue Dimensionen bei Business Services erschließen,“ erklärt Rainer Knorpp, Director für Identity, Security & Service Excellence bei der Devoteam GmbH.

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyber Security und Data as a Service. Mit mehr 5.195 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 250 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten. Im Jahr 2017 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 540 Millionen Euro. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Pressemitteilungen

Devoteam Premier Business Partner von Red Hat

Devoteam Premier Business Partner von Red Hat

(Bildquelle: Devoteam)

– Enge Kooperation in Geschäftsfeldern DevOps, Cloud Infrastructure, Cloud Automation & Management
– „OpenShift“ Container Anwendungsplattform als Enabler für Agile IT
– Devoteam ist Red Hat Premier Partner in 5 Ländern in Europa

Weiterstadt, 26. März 2018 – Die Digitale Transformation ist Programm. Digitale, häufig auch disruptive Konzepte wachsen überdurchschnittlich. Doch wie reagieren die IT-Abteilungen auf diese Veränderungen, die sie zwingen, agil zu reagieren um den Geschäftsanforderungen gerecht zu werden? Wichtig ist hierbei vor allem die Wahl eines qualifizierten Partners. Devoteam, das multinationale IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen (Euronext Paris: DVT) positioniert sich im Markt mit einer strategischen Partnerschaft mit Red Hat, einem der weltweit führenden Open Source Softwareunternehmen aus Raleigh, North Carolina.

Devoteam ist bereits Premier Business Partner und Solution Provider von Red Hat für Cloud Infrastrukturen in 5 Ländern in Europa: Deutschland, Frankreich, Niederlande, Großbritannien und Belgien.

Die Enterprise IT Abteilungen befinden sich derzeit in einem Transformationsprozess, verfolgen neue Ansätze und setzen auf moderne Werkzeuge. Anwendungsplattformen mit einer Architektur, die Entwicklern eine breite Auswahl an Komponenten für hybride Cloud-Infrastrukturen bieten, sind ein bevorzugter Weg zur Enterprise Cloud-Adaption.

Hybride IT-Architekturen aus virtualisierten On-Premise-, gehosteten Infrastrukturen, private Cloud-Umgebungen und öffentlichen Cloud-Infrastrukturen, stellen Nutzern professionelle Funktionen und Business Services bereit. PaaS Angebote und Application-Development-Plattformen, wie Red Hat“s „OpenShift“, bieten u.a. Self-Service-Provisioning für effiziente DevOps Prozesse.

Red Hat adressiert auch Themen, wie Cloud Automation mit „Ansible Engine“ und Cloud Management mit „CloudForms“. Damit werden Virtualisierungs-, VMware- und Hyper-V-Umgebungen, sowie OpenStack- und Microsoft Azure-, Amazon- und Google Cloud Plattform-Infrastrukturdienste für private und öffentliche Clouds unterstützt. Die Integrationen mit der Konfigurationsautomatisierung „Ansible Tower“, mit „Satellite“ für Linux Systemmanagement und „Insights“ für proaktive Sicherheits- und Leistungsüberwachung machen „CloudForms“ zum Fixpunkt für die Hybrid-Multivendor-Virtualisierung.

„Wir setzen in unserer Partnerschaft mit Red Hat zwei Schwerpunkte, zum einen bauen wir Agile IT mit DevOps aus und zum anderen setzen wir auf die Transformation in Cloud Umgebungen. „OpenShift“ als Anwendungsentwicklungsplattform erleichtert es Kunden professionelle, zeitnahe und überzeugende Anwendungen und Funktionen in ihren komplexen und heterogenen IT-Umgebungen bereitzustellen. Gleichzeitig unterstützt „OpenShift“ wichtige IT-Initiativen, wie Containerisierung, Microservices und Cloud-Migrationsstrategien. Für uns ist „OpenShift“ erfolgskritisch und hat sich in Kundenprojekten bewährt, insbesondere hinsichtlich der Kostenreduzierung sowohl bei den Entwicklungsplattformen als auch den Infrastrukturen“, erklärt Andreas Klinger, Geschäftsführer bei der Devoteam GmbH.

„Bei den Themen Cloud Infrastruktur und Automatisierung bringt Devoteam langjährig erprobte professionelle Skills und Erfahrungen hinsichtlich der Automatisierung der Konfiguration, der Provisionierung und dem Betrieb von Netz- und IT-Infrastrukturen in die Partnerschaft ein, was in Kombination mit Red Hat den Kunden einen nachhaltigen Nutzen garantiert“, so Andreas Klinger weiter.

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyber Security und Data as a Service. Mit mehr 5.195 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 250 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten. Im Jahr 2017 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 540 Millionen Euro. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Pressemitteilungen

Devoteam auch in 2017 auf Erfolgskurs – starkes über Prognose liegendes Wachstum

Devoteam auch in 2017 auf Erfolgskurs -  starkes über Prognose liegendes Wachstum

(Bildquelle: Devoteam)

– Organisches Wachstum im Geschäftsjahr 2017 bei fast 10%
– Wachstum im Q“4 bei 15%
– Wachstum Nettoergebnis (Konzernanteil) bei 26%
– Wachstum der Beschäftigtenzahl liegt bei 81 (netto)

Anlagen, wie 2017 Konzernabschlüsse und Glossar sind auf der Web-Seite zusammen mit der Originalpressemitteilung verfügbar: https://www.devoteam.com

Weiterstadt, 20. März 2018 – Das innovative Technologie-Beratungsunternehmen Devoteam (NYSE Euronext Paris: DVT) veröffentlicht die Abschlusszahlen für das am 31. Dezember abgelaufene Geschäftsjahr. Die Devoteam Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück und ist sowohl im Umsatz als auch im Ergebnis kräftig und über die eigene Prognose hinaus gewachsen.

Der Umsatz von 540,4 Millionen Euro hat sich um fast 13% entwickelt. Bei vergleichbaren Rahmenbedingungen und Wechselkursen beträgt das Wachstum trotz einer leicht geringeren Anzahl von Arbeitstagen im Vorjahresvergleich 10% und im 4. Quartal 2017 lag es bei 15%.Die operative Marge (EBIT-Marge) in 2017 betrug 54,0 Millionen Euro und entspricht 10,0% des Umsatzes. Gegenüber 2016 ist die EBIT-Marge somit um 50 Basispunkte angestiegen.

Der Konzernanteil des Jahresüberschusses stieg im Geschäftsjahr 2017 um 26,4% und lag bei 25,0 Millionen Euro. Das verwässerte Ergebnis je Aktie (diluted EPS) betrug 3,15 Euro.Für das Geschäftsjahr 2017 berichtet die Gruppe insbesondere signifikante Erfolge in den Geschäftsfeldern mit den drei strategischen Geschäftspartnern: ServiceNow – IT operational Excellence -, Google – Collaborative Solutions – und RedHat – Cloud and DevOps Open Source Technologies. Diese strategischen Partnerschaften des Scale! Devoteam Wachstumsplans 2020 wirkten sich positiv auf die Marktpositionierung des Technologie-Beratungsunternehmens als Pure-Player für die Digitale Transformation aus.

Im Geschäftsjahr 2017 erreichte Devoteam bei ServiceNow eine doppelte Gold-Partnerschaft in den Bereichen Sales und Service. Damit gehört Devoteam zu den Top 10 ServiceNow Partnern weltweit und ist in Europa der einzige Partner von ServiceNow mit diesem Status. Wurden in der Vergangenheit mit ServiceNow Lösungen primär IT Modernisierungsprojekte realisiert, so steht ServiceNow heute für nachhaltige Business-Applikationen, die Abläufe und Prozesse auch in anderen Geschäftsbereichen schneller und einfacher machen, diese optimieren und auch automatisieren. Insbesondere sieht Devoteam Einsatzfelder mit ServiceNow im Personal Management (HR), im CRM, etc. Devoteam investiert nachhaltig in diese Partnerschaft und hat in Prag einen International Center of Excellence als Innovation Lab für ServiceNow Technologien eröffnet.

Seit dem Geschäftsjahr 2017 ist Devoteam auch „Google Cloud Platform Provider Partner“. Mit dieser Auszeichnung wurden sowohl Devoteam“s strategische Ausrichtung – pro Googles Collaborative Solutions und pro Googles Public Cloud-Technologies – als auch die zahlreichen erfolgreichen Migrationsprojekte von Devoteam gewürdigt. Dazu gehört auch das größte Google Solutions Projekt weltweit mit Auchan.

Als erstes Unternehmen in Europa wurde Devoteam im Geschäftsjahr 2017 in 5 Ländern zum „Premier Business Partner“ von RedHat ernannt. Über diese Partnerschaft festigt und verstärkt Devoteam seine Marktpositionierung in der IT-Transformation, insbesondere in den Bereichen:

– Cloud Infrastructure Migration (Private Cloud-Implementation, Multi-Cloud-Orchestration …),
– Application Modernisation (Microservices, Containerization …)
– Agile Developments und
– Generalization of the Deployment Approach (DevOps).

Nach der Initiierungsphase der Partnerschaft im Jahr 2016 hat sich das Geschäft mit RedHat-Lösungen im Geschäftsjahr 2017, insbesondere in den Marktsegmenten Finanzen, Energie und Telekommunikation sehr gut entwickelt. Durch die Akquisition von TMNS konnte Devoteam seine Positionierung in Europa und insbesondere in den Niederlanden noch weiter stärken.

Jahresabschluss 2017
Devoteam berichtet für das Geschäftsjahr 2017 eine Gesamtleistung von 540,4 Millionen Euro. Bei konstanten Rahmenbedingungen und Wechselkursen bedeu-tet dies ein organisches Wachstum von 9,6% gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016.

Im 4. Quartal 2017 meldet die Gruppe einen Umsatz 158,7 Millionen Euro und erreichte im Vergleich zum gleichen Quartal in 2016 ein Wachstum von 14,6%. Das Quartalswachstum wurde trotz einer leicht geringeren Anzahl an Arbeitstagen insbesondere in Frankreich und mit dem SMACS Portfolio realisiert.

Die operative Marge (EBIT) betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 54,0 Millionen Euro, dies entspricht einem Umsatzanteil von 10%. Im Geschäftsjahr 2016 lag die operative Marge noch bei 45,3 Millionen Euro (9,5% vom Umsatz). Die um 50 Basispunkte verbesserte operative Marge wurde im Wesentlichen getragen von nachweisbar besseren Projektergebnissen in Deutschland und Dänemark sowie von einem hohen Wachstum in Frankreich, der profitabelsten Region der Gruppe.

Das Betriebsergebnis lag bei 43,9 Millionen Euro und beinhaltet die folgenden Aufwendungen:
– Kosten für aktienbasierte Vergütungen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte aus Akquisitionen von 2,5 Mio. Millionen Euro;
– Restrukturierungskosten von 3,1 Millionen Euro (in Deutschland, Spanien, Frankreich);
– Goodwill-Abschreibungen in Höhe von 2,0 Millionen Euro (hauptsächlich in den Niederlanden und Deutschland);
– Verluste aus zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten in Höhe von 1,3 Millionen Euro (Abschreibung von konzerninternen Verbindlichkeiten und Terminierungskosten);
– Sonstige langfristige Aufwendungen in Höhe von 1,3 Millionen Euro (hauptsächlich Beratungsaufwendungen).

Das Finanzergebnis zeigte sich im Geschäftsjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr stabil und lag bei minus (-)2,3 Millionen Euro.
Die Unternehmenssteuern betrugen 15,0 Millionen Euro (35,9% vom EBIT). Im Vergleichsjahr 2016 lagen die Steuern noch bei 34,9%. Die Steueraufwendungen beinhalten auch die lokalen Steuern, hier insbesondere die CVAE in Frankreich mit 3,0 Millionen Euro.

Der Nettogewinn auf Konzernebene ist gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 um 26% auf 25,0 Millionen Euro deutlich gewachsen. Das Ergebnis pro Aktie (diluted EPS) lag im Geschäftsjahr 2017 bei 3,15 Euro gegenüber 2,54 Euro in 2016 (plus von 24%).

Zum 31. Dezember 2017 betrug die Liquidität der Gruppe 47,5 Millionen Euro. Weitergehende Information zur Liquidität entnehmen Sie bitte den Anlagen zur Original – Pressemitteilung.

Mitarbeiter und Auslastung
Zum Stichtag 31. Dezember 2017 beschäftigte Devoteam 5.195 Mitarbeiter. Im 4. Quartal 2017 wechselten 134 Berater von D2SI in die Devoteam Gruppe und gleichzeitig wurden 53 Berater aus der Region Middle East als interne Mitarbeiter umgebucht.

Ohne Berücksichtigung der Änderungen der Rahmenbedingungen ist die Beschäftigtenzahl in der Gruppe um 256 Mitarbeiter angewachsen. Dies entspricht einem überproportionalen Wachstum von 81 Mitarbeitern (Netto-Einstellungen) gegenüber dem Durchschnitt der letzten 7 Quartale. Dennoch hatte das starke Wachstum der Beschäftigtenzahl keine negativen Auswirkungen auf die Auslastung der internen Ressourcen. Die Auslastung lag ohne Berücksichtigung von Veräußerungen im 4. Quartal 2017 bei 85,5% (plus 1,4 Prozentpunkte). Das Verhältnis von Beratern zur Gesamtbelegschaft war stabil über das Quartal, im Jahresvergleich und lag bei 86,3%.

Veränderung im Konsolidierungskreis 2017
Zum 1. Oktober 2017 hat Devoteam seine deutschen Geschäftsaktivitäten in der Telekommunikationsinfrastruktur in eine neu gegründete Tochtergesellschaft Siticom GmbH abgespalten. Devoteam hält 35% der Anteile der Siticom GmbH. Das Geschäft trug im Geschäftsjahr 2017 mit 13 Millionen Euro zum Konzernumsatz bei und bleibt aufgrund der Aktivitäten der Gruppe zur Finanzierung der neuen Beteiligung voll konsolidiert. Die anderen Geschäftsbereiche in Deutschland verbleiben als hundertprozentige Tochtergesellschaften im Besitz der Devoteam Gruppe. Im vierten Quartal 2017 schloss der Konzern den Verkauf von „Between“ ab.

Anwendung von IFRS 15 ab dem 1. Januar 2018
Die Anwendung der IFRS 15 ab dem 1. Januar 2018 wirkt sich auf die Einkaufs- und Verkaufstätigkeiten, insbesondere in den Geschäften mit den strategischen Geschäftspartnern, der Devoteam aus. Teile oder auch die gesamten Einnahmen (derzeit werden 0 bis 5% geschätzt) werden basierend auf der Handelsspanne der Verträge (gross margin) gebucht. Dies wird den konsolidierten Umsatz des Konzerns reduzieren ohne die Euro-Beträge des Betriebsergebnisses, des Nettoertrages oder der Liquidität der Gruppe zu beeinflussen.

Ausblick 2018
Ausgehend von der Leistungsfähigkeit im vierten Quartal 2017, einem guten Start ins Geschäftsjahr 2018, einem stabilen wirtschaftlichen Umfeld und konstanten Buchungsgrundsätzen strebt Devoteam einen Umsatz im Geschäftsjahr 2018 von über 615 Millionen Euro an. Dies wird vor allem gestützt durch:

– ein organisches Wachstum von mehr als 10% – dieser Zielwert liegt über dem im Strategieplan 2020! veröffentlichen Ziel;
– einem negativen Wechselkurseinfluss von 0,7% und
– einem Beitrag aus den Akquisitionen des Jahres 2017 von 4,4%.
– Die operative Marge wird sich weiter verbessern und nahe bei 10,5% der Umsätze liegen. Die Umstrukturierungskosten werden unter 0,5% der Umsätze erwartet.

Dividende für die Aktionäre und Finanz-Kalender
Das Unternehmen wird bei der nächsten ordentlichen Hauptversammlung am 18. Mai 2018 eine 50%ige Erhöhung der Dividende auf 0,90 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2017 vorschlagen.

Anlagen zur Pressemitteilung
Die Anlagen und das Glossar zur Pressemitteilung und den vom Konzern freigegebenen Jahresabschlussbericht 2017 finden Sie auf unserer Website: https://www.devoteam.com

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyber Security und Data as a Service. Mit mehr 5.195 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 250 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten. Im Jahr 2017 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 540 Millionen Euro. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Pressemitteilungen

Darmstädter SAP-HANA Spezialist Q-Partners startet in das Geschäftsjahr 2018 mit neuem Management Team

Darmstädter SAP-HANA Spezialist Q-Partners startet in das Geschäftsjahr 2018 mit neuem Management Team

(Bildquelle: Devoteam)

– Integration der Mehrheitsbeteiligung Q-Partners in die Devoteam Gruppe abgeschlossen
– Andreas Klinger und Achim Zimmermann übernehmen die Verantwortung für das operative Geschäft bei Q-Partners

Weiterstadt, 31. Januar 2018 – Das multinationale IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Devoteam (Euronext Paris: DVT) gibt heute Veränderungen in der Unternehmensleitung seiner Darmstädter SAP HANA Beteiligung, Q-Partners Consulting & Management (QPCM) GmbH bekannt.

Mit der Bekanntgabe von Roland de Laage als Geschäftsführer von Q-Partners und der Installation eines neuen Management-Teams ist die Integration des SAP HANA Anbieters in die Devoteam Gruppe abgeschlossen.

Roland de Laage ist alleiniger Geschäftsführer und hat für das operative Management des Geschäfts von Q-Partners in Deutschland die erfahrenen Manager Andreas Klinger, Geschäftsführer der Devoteam GmbH und in Personalunion Corporate Executive Vice-President (CEVP) Strategy & Controlling bei Q-Partners und Achim Zimmermann als Executive Vice-President (EVP) Operations nominiert.

Roland de Laage ist seit 1997 Mitglied des Aufsichtsrates der Devoteam S.A. und in verschiedenen Verwaltungsräten der Devoteam Gruppe vertreten. „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit der neuen Führungsspitze die Q-Partners Consulting & Management GmbH für zukünftige Herausforderungen exzellent aufgestellt haben und die Erfolgsgeschichte von Q-Partners weiterschreiben werden“, so Roland de Laage zur Neuausrichtung von Q-Partners.

Andreas Klinger, der diplomierte Mathematiker hat mehr als 20 Jahre Managementerfahrung am Schnittpunkt zwischen Business und Technologie und erklärt zur künftigen Ausrichtung des SAP HANA Spezialisten: „Wir werden die strategische Zusammenarbeit zwischen Q-Partners und der SAP stärker ausbauen, BPM Beratungsleistungen in den Vordergrund stellen und diese sowohl mit den HANA- als auch mit den Devoteam-Integration-Services noch enger verzahnen.

Achim Zimmermann, hat über 15 Jahre Erfahrungen in vielfältigen SAP Funktionen und war zuletzt Manager Solution Sales SAP bei CANCOM. Achim Zimmermann antwortet auf die Frage zur Wertschöpfung von Q-Partners: „Digitalisierung, Industrie 4.0 und Internet of Things, das sind Themen, die unsere Kunden derzeit bewegen. Unsere SAP HANA- und Management-Berater verfügen einerseits über die vollständige Tool-Box zur Realisierung von zuverlässigen, innovativen und funktionalen SAP Lösungen und Services auf höchstem Qualitätsniveau und sind andererseits hochausgebildete Professionals mit langjähriger Erfahrung im Projekt-Management und somit Enabler für erfolgreiche Digitalisierungsprojekte.“

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyber Security und Data as a Service. Mit mehr 4.752 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 250 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten. Im Jahr 2016 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 500 Millionen Euro. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Pressemitteilungen

#DevoGame2017: 5 erfolgreiche Studententeams werden zum großen Show-down nach Paris eingeladen

#DevoGame2017: 5 erfolgreiche Studententeams werden zum großen Show-down nach Paris eingeladen

(Bildquelle: Devoteam)

– Die durch Intelligenz und Originalität überzeugenden Sieger beim Studentenwettbewerb DevoGame2017 fliegen im Januar 2018 nach Las Vegas
– Die Gewinner werden am 15. Dezember in Paris aus 5 Finalisten gekürt

Weiterstadt, 1.Dezember 2017 – Das multinationale IT Beratungs- und Dienst-leistungsunternehmen Devoteam (Euronext Paris: DVT) mit dem Fokus auf Technology Beratung bei SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Transformationen gibt die Finalisten seines pan-europäischen Studentenwettbewerbs Devogame2017 bekannt. Aus Deutschland hat sich ein Studenten-Team für das große Finale in Paris qualifiziert.

Devoteam setzt seinen jährlichen Studentenwettbewerb DevoGame u.a. auf, um auf seinen großen Bedarf an studentischem Nachwuchs aufmerksam zu machen. Im Geschäftsjahr 2018 plant der IT Dienstleister europaweit 1.600 junge Absolventen von Ingenieurschulen (45%), Top Business Schools (20%) und Universitäten (35%) einzustellen. Insgesamt haben bei DevoGame 172 Studenten-Teams und 538 Studenten aus den Ländern Deutschland, Frankreich, Belgien und Niederlande teilgenommen. 67 Teams haben die erste Hürde der Studenten-Challenge erfolgreich gemeistert und sich für das Projekt „Jana“ qualifiziert. Aus den erfolgreichen Projekten wurden 5 Finalisten ausgewählt.

Die Gewinner der Reise zur CES nach Las Vegas werden aus den 5 Finalsten über zwei Schritte ermittelt. Zum einen präsentieren die Finalisten ihre Projekte einer Grand-Jury im Headquarter von Devoteam in Paris im TEDx-Format. Die Grand-Jury besteht aus:

– Philippine Dolbeau, Gründer von Newschool, ein Startup, das Technologien für Schulen einbettet
– Anthony Priestman, EMEA-Partner Business Development Manager bei Red Hat, seit der ersten Ausgabe ein vertrauenswürdiger Partner von Devogame.
– Stanislas de Bentzmann, Co-CEO von Devoteam,
– Etienne Bureau, Direktor für Strategie und Innovation bei Devoteam

Zum anderen setzt Devoteam vom 1. bis zum 14. Dezember 2017 ein Public-Voting ( http://www.devogame.devoteam.com) auf, um die Öffentlichkeit bei der Auswahl des Gewinnerprojektes zu beteiligen und die Finalisten anzuregen, ihre Projekte zu promoten. Das Public-Voting geht mit 20% Gewicht in die endgültige Entscheidung ein.

Folgende 5 Sudenten-Teams werden zum finalen Show-down nach Paris eingeladen:

Deutschland
– Studymatch-App: bietet eine einfache Möglichkeit sich mit anderen Studierenden in Lerngruppen zu verbinden. Die App ermöglicht es den Benutzern flexible Parameter für die Suche einzurichten, wie beispielsweise Universität, Kurse, Semester, etc.. Der Student schließt sich einer von ihm ausgewählten Studiengruppe an und kann sich dann gemeinsam mit anderen Studenten effizient auf Prüfungen, Tests und Examen vorzubereiten.

Ege Özsoy vom Studymatch-App-Projekt sagt: „Wir sind überwältigt und begeistert als deutscher DevoGame Futurecamp-Gewinner nach Paris kommen und unser Projekt der Grand-Jury präsentieren zu dürfen!“

Frankreich:
– Unimind: ist eine mobile Anwendung, die die Studenten bei der Orientierung auf dem EPF Sceaux Campus unterstützt. Die Anwendung hilft beispielsweise Räume zum Lernen zu finden, sowohl für Einzelne als auch für Gruppen und stellt einen Campus Guide zur Verfügung, der verschiedene Lokationen der EPF und eine Vielzahl von Gebäuden abdeckt.

– Fsociety: das Projekt ist eine Augmented Reality Anwendung, bereitgestellt auf einer Cloud-Plattform, z.B. für das Abonnement von Unterrichtsmodulen einer Universität. Aufgesetzt in einem Klassenraum über einen QR-Code arbeiten Studenten und Professoren mit 3D-Brillen, um abstrakte Ideen und 3D-Konzepte den Studenten besser vermitteln zu können sowie Kurse interessanter und unterhaltsamer zu gestalten.

Niederlande:
– Team HHSec mit dem Projekt ‚PENTESTHUB‘: das Team schafft einen Hub, der Unternehmen mit PenTesting Services unterstützt. Eine großartige Idee, denn neben der Unterstützung von Unternehmen im realen Leben hilft dieses Projekt den Studenten dabei, sich ihren möglichen zukünftigen Arbeitgebern vorzustellen. Auch dieses Projekt bringt Ihnen zusätzliche ECTS-Punkte durch die Unterstützung des Unternehmens!

– UniTrivity: das Team mit seinem Projekt Q-Bit Control fokussiert die Verbesserung des studentischen Campuslebens durch Bereitstellung von aktuellen Informationen zum richtigen Zeitpunkt. UniTrivity ist eine All-in-One-Studentenplattform, die über Aktivitäten informiert, die auf dem Campus, z.B. auch von Studentenvereinigungen, organisiert werden.

„Die Gewinner von DevoGame2017 haben die großartige Gelegenheit im Januar 2018 ihr Projekt auf der CES in Las Vegas zu präsentieren. Begleitet von unseren Experten werden die als Sieger hervorgehenden Studenten die Welt hinter den Kulissen des technologischen Innovationstreffens CES entdecken“, erklärt Natalija Kolar, Geschäftsführer bei der Devoteam GmbH. „In diesem Jahr haben sich die teilnehmenden Teams besonders durch Intelligenz und Originalität ausgezeichnet. Auch wenn nicht alle Teams das Finale erreichen können, ist unsere DevoGame Challenge ein sehr guter Weg, sich als zukünftiges Talent bei unserem Unternehmen zu empfehlen“, so die für HR zuständige Geschäftsführerin, weiter.

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyber Security und Data as a Service. Mit mehr 4.752 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 250 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten. Im Jahr 2016 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 500 Millionen Euro. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Pressemitteilungen

Neuausrichtung: Mit Devoteam GmbH und siticom GmbH agieren zukünftig zwei erfolgreiche und strategisch fokussierte Brands im Markt

Neuausrichtung: Mit Devoteam GmbH und siticom GmbH agieren zukünftig zwei erfolgreiche und strategisch fokussierte Brands im Markt

(Bildquelle: Devoteam GmbH)

– Natalija Kolar, Andreas Klinger und Tobias Hummel werden Geschäftsführer bei Devoteam GmbH

– Jürgen Hatzipantelis und Stefan Höltken sind Geschäftsführer bei siticom GmbH

Weiterstadt, 09. Oktober 2017. Das führende europäische IT-Beratungsunternehmen Devoteam hat eine Neuausrichtung in Deutschland vollzogen. Das Unternehmen hat im Zuge der operativen Umsetzung des strategischen Plans „Scale! 2020“ entschieden, die Markenbotschaften weiter zu schärfen und das Portfolio zur Digitalisierung in der Netzwerk- und Infrastrukturtransformation künftig unter dem Brand siticom zu vermarkten. Damit konzentriert Devoteam Deutschland sein Markenprofil auf das SMACS-Portfolio (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security). Der bisherige Devoteam Geschäftsführer Jürgen Hatzipantelis und Stefan Höltken wechseln als Geschäftsführer zur siticom GmbH. Die Devoteam GmbH verteilt die Geschäftsführung auf die drei Schultern der bislang in führenden Positionen tätigen Manager, Natalija Kolar, Andreas Klinger und Tobias Hummel.

„Die Devoteam Strategie 2020 greift! Der Devoteam Share-Preis hat sich toll entwickelt und die Botschaften kommen im Markt an. Dennoch darf ein Unternehmen, wie Devoteam, nie aufhören an seiner Markt Awareness zu arbeiten. Wir sind permanent gefordert unsere Positionierung zu überprüfen und zu schärfen“, erläutert der bisherige Geschäftsführer von Devoteam GmbH und zukünftige Geschäftsführer der siticom GmbH, Jürgen Hatzipantelis. „Bezüglich der Differenzierung des Leistungsangebotes bei Devoteam für die Angebote Digitaler Arbeitsplatz, Agile IT-Plattform, CyberSecurity, Business Process Excellence, Data as a Service und Digital Experience, aber auch hinsichtlich der Qualifizierungserfordernisse unserer Experten, hinsichtlich der Produkt-Partnerschaften und insbesondere hinsichtlich der Nutzenkommunikation mit unseren Zielkunden, sehen wir bei den Geschäftsbereichen SMACS und Netzwerk- und Infrastrukturtransformation unterschiedliche Handlungsbedarfe. Die Präzisierung der Markenprofile, insbesondere im Rahmen der operativen Umsetzung unseres strategischen Planes „Scale! 2020″ mit einem Gruppen-Wachstumsziel von einer Milliarde Euro, führte zur Unternehmensentscheidung, die Marken künftig getrennt voneinander aufzustellen“, ergänzt Natalija Kolar.

Die neuen Geschäftsführer der Devoteam GmbH wurden zum 28. September 2017 bestellt: Natalija Kolar, bisherige Managerin für HR, verantwortet künftig die Geschäftsbereiche HR, Admin und Marketing und die bisherigen Geschäftsbereichsleiter Andreas Klinger und Tobias Hummel verantworten künftig die Region Mitte/Nord bzw. die Region Süd.

Neben der Profilschärfung wird die Devoteam auch ihre regionale Präsenz stärken und ihre Kräfte bündeln. Zum einen sollen die Marktpotenziale, die das Devoteam SMACS Portfolio bietet, industrieübergreifend, aber insbesondere in den Sektoren Telekommunikation & Media, Automotive, Finanzen und Pharma stärker genutzt werden. Zum anderen sollen auch industriespezifische Schwerpunkte gesetzt werden, wie z.B. in der Automotive und Manufacturing-Industrie. Hier strebt Devoteam an, über Digitalisierungsthemen, wie Car-IT, Connected Car und Aftersales, die Präsenz in diesem Marktsegment weiter zu stärken. Die Region Süd wird aus den Standorten Stuttgart und München bedient und die Region Mitte/Nord wird aus Weiterstadt entwickelt.

Die siticom wird künftig von den Geschäftsführern Jürgen Hatzipantelis und Stefan Höltken geleitet. Der strategische Wert und die Bedeutung des Themas Netzwerk- und Infrastrukturtransformation für die Devoteam wird durch die Beteiligung der Devoteam S.A. an der siticom GmbH deutlich. Die siticom GmbH wird weiterhin in der Devoteam Gruppe konsolidiert. Der Betriebsübergang erfolgte zum 01.10.2017. Insgesamt beschäftigt siticom zum Start 80 Mitarbeiter/innen an den Standorten Köln, Weiterstadt, Bruchsal und München.

Die Marktaussichten der siticom werden äußerst positiv eingeschätzt, denn in einem Punkt sind sich die Marktexperten einig, die Digitalisierung ist unterwegs, sie wird die Welt revolutionieren und damit unser aller Leben nachhaltig verändern! Digitalisierung bedeutet nicht nur Digitalisierung der Informationen und Geschäftsprozesse, sondern bedeutet auch Digitalisierung der Kommunikationsbeziehungen und der Infrastrukturen. Zur Nutzung der digitalen Möglichkeiten benötigen wir Bandbreite, Bandbreite am Arbeitsplatz, Bandbreite zu Hause und mobile Bandbreite in jeder Lebenssituation, im Kundentermin, im Zug, im Fahrzeug, bei Freunden. name it! siticom sieht in der digitalen Transformation der Netzwerke den kritischen Erfolgsfaktor für die Digitalisierung im geschäftlichen und privaten Umfeld. Die dynamische Zurverfügungstellung von Bandbreite, unterbrechungsfreie Supportsysteme zum Buchen von Bandbreite, zum Administrieren und zum Management der Netze ist zwingend. Die digitale Transformation in der Telekommunikation passiert derzeit in den privaten Netzen der Unternehmen und in den TK-Netzen der Carrier und bei den Service-Providern. siticom ist mit den erforderlichen Skills der Mitarbeiter und den bewährten und erprobten Methoden in der Network Transformation vom Start weg ein signifikanter Anbieter und Beratungsdienstleister im deutschen Markt.

ABOUT siticom GmbH
siticom ist ein im Jahr 2010 gegründetes Unternehmen mit dem Schwerpunkt der Realisierung der digitalen Transformation von Infrastruktur und Netzwerken der Zukunft. Die siticom geht aus der Business Unit NET hervor, die seit dem Jahre 2010 der wachstumsstärkste Bereich der DEVOTEAM GmbH war. Die Sicherstellung und Umsetzung der Ziele unserer Kunden sind die Leitlinien unserer Value Propositionen.

Mit mehr 80 Experten in Deutschland und einem nachhaltigen und belastbaren Partner Eco System ist siticom ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner. siticom ist vertreten an den Standorten Weiterstadt, Köln, Bruchsal und München.

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunterneh-men und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.

Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyper Security und Data as a Service.

Mit mehr 4.422 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 300 Mitarbeitern an den Standorten Weiterstadt, Köln, Bruchsal, Stuttgart, Erfurt und München vertreten.

Im Jahr 2016 erzielte Devoteam in 23 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von 555,7 Millionen Euro.

Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert. www.devoteam.de

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de