Tag Archives: diaet

Pressemitteilungen

Essen im biologischen Rhythmus: Warum es so wichtig ist, wann wir essen

Die Ernährungswissenschaft weiß seit langem, was wir essen sollen, um gesund und fit zu bleiben. Doch einen wichtigen Aspekt hat sie bis jetzt eher vernachlässigt: die zeitliche Komponente. Aktuelle Studien zur Chronobiologie zeigen deutlich, dass es beim gesunden Essen auch auf den richtigen Zeitpunkt ankommt. Anlässlich des Tages der gesunden Ernährung am 7. März hat Herbalife Nutrition, weltweit führendes Unternehmen für Ernährung, eine Beitragsserie veröffentlicht, die den Einfluss der circadianen Rhythmik – besser bekannt als Biorhythmus – auf einen gesunden und aktiven Lebensstil verdeutlicht.

Das Wechselspiel von Tag und Nacht steuert seit jeher den Lebensrhythmus des Menschen. Das Tageslicht und die Tageszeit beeinflussen dabei unter anderem den Blutdruck, die Körpertemperatur, den Hormonspiegel sowie die Funktion der Organe. So ist unsere Aufmerksamkeit vormittags am höchsten, Kreislauf und Muskeln sind wiederum am späten Nachmittag am stärksten.

Folglich kann der Körper auch Mahlzeiten zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich gut verwerten. Dabei gilt: Am Morgen fällt es ihm leichter, Nahrung zu verarbeiten als abends. Deshalb sollten wir morgens und mittags die größten Mahlzeiten und abends die kleinste Portion essen. Dieser Rhythmus passt am besten zu den aktiven Zeiten unseres Stoffwechsels. Doch meist ist unser natürlicher Tag-Nacht-Rhythmus durch den modernen Lebensstil gestört und wird durch äußere Reize wie Koffein, zu wenig Schlaf, schlechte Ernährung oder künstliches Licht beeinflusst. Auch die Essenszeiten sind den Anforderungen unserer Lebens- und Arbeitswelt unterworfen. Häufige Folgen sind Übergewicht, Leistungsabfall und Stoffwechselstörungen.

Mit einfachen Verhaltensänderungen lassen sich dagegen gezielt positive Effekte herbeiführen. Herbalife Nutrition empfiehlt deshalb die bewusste Organisation der Nahrungsaufnahme anhand des Sechs-Punkte-Speisen-Plans (SPSP):

1. Zum Tagesstart ein gesundes und vollwertiges Frühstück zwischen 6 und 9 Uhr.
2. Am Tag drei Hauptmahlzeiten – und ein bis zwei kleine Zwischenmahlzeiten bzw. Snacks, um beispielsweise das Energie-Level am Nachmittag zu steigern.
3. Soweit möglich: Essenszeiten planen und dabei keine Hauptmahlzeit auslassen.
4. Gleichwertige Mahlzeiten am Tag, ohne die aufgenommene Energiemenge im Tagesverlauf zu steigern. Um ein „Mittagstief“ zu vermeiden, sollte auf eine leichte Mahlzeit geachtet werden, deren Protein-, Fett- und Kohlenhydratanteil ausgewogen ist.
5. Ein Essensplan mit festen Zeiten – vor allem für das Mittagessen.
6. Regelmäßiges Essen, das die individuellen Bedürfnisse berücksichtigt und unverrückbar im Tagesablauf verankert ist.

Um den persönlichen Speiseplan auf die „innere Uhr“ einzustellen, bietet Herbalife Nutrition eine Reihe an Produkten an. Sie sind auf die jeweiligen Anforderungen der Tageszeit abgestimmt und liefern die benötigten Bausteine für eine optimale Leistungsfähigkeit des Körpers. Einen ausgearbeiteten Mahlzeitenplan, der wertvolle Ernährungstipps gibt, bietet Herbalife Nutrition auf seiner Website unter https://gesundleben.herbalife.de/mahlzeitenplaene

Quellen:
– Alhussain MH, Macdonald IA, Taylor MA. Irregular meal-pattern effects on energy expenditure, metabolism, and appetite regulation: a randomized controlled trial in healthy normal-weight women. Am J Clin Nutr. 2016;104(1):21-32.
– Sierra-Johnson J, Unden AL, Linestrand M, Rosell M, Sjogren P, Kolak M, De Faire U, Fisher RM, Hellenius ML. Eating meals irregularly: a novel environmental risk factor for the metabolic syndrome. Obesity (Silver Spring). 2008;16(6):1302-7.
– Pot GK, et al. Meal irregularity and cardiometabolic consequences: results from observational and intervention studies. Proceedings of the Nutrition Society (2016), 75, 475-486.
– Garaulet M and Gomez-Abellán P. Chronobiology and obesity. Nutr Hosp 2013;28 (Supl. 5):114-120.

Über Herbalife Nutrition

Herbalife Nutrition ist ein globales Unternehmen im Bereich Ernährung, dessen Ziel eine gesündere und glücklichere Welt ist. Das Unternehmen erfüllt seinen Auftrag für Ernährung – mit herausragenden Ernährungsprodukten und -programmen das Leben von Menschen positiv zu beeinflussen – schon seit 1980. Gemeinsam mit unseren selbständigen Herbalife Nutrition Mitgliedern haben wir uns dazu verschrieben, Lösungen zu finden für die weltweiten Probleme durch ungesunde Ernährung, Übergewicht, explodierende Kosten im Gesundheitswesen und für den Anstieg der selbständigen Unternehmer in allen Altersgruppen. Herbalife Nutrition bietet qualitativ hochwertige, wissenschaftlich gestützte Produkte, die zumeist in unseren unternehmenseigenen Anlagen hergestellt werden, individuelles Coaching mit einem selbständigen Mitglied von Herbalife Nutrition und eine Gemeinschaft mit einem unterstützenden Ansatz, der unsere Kunden dazu ermutigt, einen gesünderen, aktiveren Lebensstil zu führen.

Herbalife Nutrition’s gezielte Produkte für Ernährung, Gewichtskontrolle, Vitalität und Fitness sowie Körperpflege sind in über 90 Ländern ausschließlich für und über selbständige Mitglieder erhältlich.

Das Unternehmen Herbalife Nutrition nimmt seine soziale Verantwortung wahr und unterstützt die Herbalife Nutrition Foundation (HNF) und deren Casa Herbalife-Programme, um so dazu beizutragen, bedürftigen Kindern eine gute Ernährung zu bieten. Außerdem sind wir stolz darauf, weltweit über 190 Sportler, Teams und Events auf Weltklasseniveau zu sponsern.

Herbalife Nutrition hat weltweit etwa 8.300 Mitarbeiter und seine Aktien werden an der New York Stock Exchange (NYSE: HLF) gehandelt. Im Jahr 2017 beliefen sich die Umsatzerlöse auf ca. 4,4 Milliarden US-Dollar. Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie Herbalife.com oder mein-bestes-ich.com.

Herbalife Nutrition ermutigt zudem Investoren, regelmäßig unsere Investor Relations-Webseite auf ir.herbalife.com zu besuchen. Hier finden Sie regelmäßig aktualisierte Informationen über unsere Finanzen und weitere Angaben.

PR-Agentur

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content GmbH & Co. KG
Benjamin Majeron
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/20504193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.serviceplan-pr.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

JuNiki’s Tipp: Ingwer-Zitrone-Schlankwasser für unterwegs

Morgens schnell zubereitet & den ganzen Tag dabei – Verlosung von 5 brandneuen Glasflaschen – erstmalige Präsentation auf der Xoom Berlin 15.-17.1.19

Schlankwasser mit Ingwer und Zitrone sind längst kein Geheimtipp mehr. Gerade im Neuen Jahr erfreut sich das wie es heißt schlankmachende Getränk steigender Beliebtheit und wird in vielen Magazinen und Illustrierten umworben. Schade nur, dass die Zubereitung so aufwändig ist. Damit ist jetzt Schluss: Mit der neuen JuNiki’s – der in Deutschland entwickelten und international zum Patent angemeldeten vielseitigsten und alltagstauglichsten Trinkflasche – wird alles einfacher: Ingwer und Zitrone oder auch Limette kleinschneiden und mit kochendem Wasser einfach direkt in der neuen JuNiki’s – wahlweise aus Borosilikatglas oder aus Vakuum-isolierten Edelstahl – aufgießen – fertig.

Für Händler interessant: Die neuen JuNiki’s Trinkflaschen werden erstmalig auf der parallel zur Panorama stattfindenden Messe Xoom in Berlin vom 15.-17.1. öffentlich vorgestellt. Verfügbar sind die neuen Trinkflaschen ab 28.2. über https://www.junikis.de/

Für alle anderen wichtig: JuNiki’s führt im Rahmen seiner „Save the World from PET Plastic Bottles“ Aktion eine Verlosung durch.

Gewinnt 5 der neuen Glasflaschen – wahlweise aus einwandigem oder aus doppelwandigem Borosilikatglas, jeweils ergänzt um eine schicke Filzhülle. Schickt zur Teilnahme einfach bis zum 1.2. eine Email mit dem Betreff: „Schlankwasser“ an info@junikis.de. Die Gewinner werden per Email benachrichtigt.

JuNiki’s ist das innovative Trinkflaschen-Start-Up aus Schwanewede bei Bremen, gegründet 2017 von Dr. Christian Kehlenbeck. Basierend auf seinen schlechten Erfahrungen mit Kindertrinkflaschen für seine Töchter hat Dr. Kehlenbeck die nachhaltige, wiederverwendbare Trinkflasche neu erfunden. Das innovative und zugleich unkonventionelle Design der international zum Patent angemeldeten JuNiki’s Trinkflasche besteht aus einem Weithalsflaschenkörper in Kombination mit einem Deckel mit zwei unterschiedlich großen, schräg angeordneten Öffnungen. Hierdurch werden die vielen Nachteile herkömmlicher Trinkflaschenmodelle vermieden, und es entsteht die vielseitigste und vor allem alltagstauglichste Trinkflasche mit 8 besonderen Vorteilen. Diese neue Art von Flasche unterstützt JuNiki’s Mission, den Menschen eine wirklich brauchbare Trinkflasche für ihre eigenen Getränke an die Hand zu geben, damit diese ihr eigenes Lieblingsgetränk immer mitnehmen können und gerne und öfter auf PET-Einwegflaschen verzichten.

Dr. Kehlenbeck hat am 29.12.2018 „JuNiki’s 1. Internationalen Tag der wiederverwendbaren Trinkflasche“ begründet, um auf das Thema steigender Verbrauch von PET Einwegflaschen aufmerksam zu machen. Pro Minute werden weltweit mehr als 1 Million PET Flaschen verkauft – mit steigender Tendenz. Mit seinen „Save the World from PET Plastic Bottles“ Aktionen soll ein steigendes Bewusstsein hierzu gefördert werden.

JuNiki’s Trinkflaschen sind – je nach persönlicher Vorliebe und Einsatzzweck – aus Vakuum-isolierten Edelstahl, aus Borosilikatglas sowie aus Tritan by Eastman gefertigt und weltweit verfügbar.

Kontakt
JuNiki’s Double Neck GmbH
Christian Dr. Kehlenbeck
Leibnizstr. 78
28790 Schwanwede
042099146651
presse@junikis.com
https://www.junikis.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Tongkat Ali: Antrag Zulassung nach Novel Food Verordnung

Händler tritt vor EU Ministerium

Tongkat Ali: Antrag Zulassung nach Novel Food Verordnung

Die Novel Food Verordnung regelt, welche Nahrungsergänzungsmittel in Europa eingeführt und vertrieben werden können. Sie wurde im Jahre 2009 erlassen und hat zu einer harten Zäsur geführt. Alle Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel die zu diesem Zeitpunkt im Umlauf waren, gelten als zugelassen. Alle Weiteren müssen eine Zulassung beantragen. Mit der Novel Food Verordnung wollte die EU ihre Mitgliedsstaaten und die darin lebenden Konsumenten schützen. Allerdings gibt es einige Probleme.
Viele Hersteller und Händler sind unzufrieden damit, welche Mittel unter die Novel Food Verordnung fallen und welche nicht. Tongkat Ali beispielsweise war bereits vor dem Jahre 2009 in Deutschland erhältlich. Allerdings waren, nach Ansicht des EU-Ministeriums, so geringe Mengen im Umlauf, dass keine Zulassung genehmigt wurde.
Auch Österreich ist von den Regelungen betroffen. Wie in dieser Pressemitteilung nachzulesen, gibt es Schwierigkeiten Tongkat Ali beziehen zu können. Damit sind viele Menschen, vor allem Sportler, unzufrieden. Man muss sich auf ausländische Lieferanten verlassen, die nicht an deutsche Qualitätsstandards gebunden sind. Zudem wird die Umwelt durch lange Transportwege belastet.
Händler durchläuft langwieriges Verfahren
Da Tongkat Ali ein Nischenprodukt ist, fällt es Händlern schwer eine Zulassung nach der Novel Food Verordnung zu erlangen. Das Prozedere ist lang, aufwändig und teuer. Dennoch hat nun ein Unternehmen das EU-Ministerium kontaktiert und seine Ware für Proben bereitgestellt.
Es bleibt abzuwarten, wie schnell dieses reagiert und alle nötigen Verfahren einleitet.
Tongkat Ali wird in verschiedenen Regionen produziert
Tongkat Ali ist ein Wurzelextrakt, dessen Pflanze in der Region Südost-Asien wächst. Die größten Produzenten sind China, Indonesien und Malaysia. Hier wird die Wurzel pulverisiert und anschließend unter anderem nach Europa und die USA versendet. Die Qualitätsunterschiede sind oft gewaltig. Aktuell gibt es keine einheitlichen Regelungen zu den zu verwendenden Trägerstoffen und Extraktionsverfahren.
Eine Zulassung nach der Novel Food Verordnung könnte hier Klarheit schaffen und Sicherheit für Konsumenten, Händler und Hersteller bringen.
Viele Websites berichten über die Wirkung von Tongkat Ali und sind sich einig: Das Naturprodukt hat es in sich und ist eines der besten Nahrungsergänzungsmittel um die körpereigene Testosteronproduktion zu verbessern.

Online Marketer seit 2012. Aktiv im Affiliate Marketing, SEO, SEA und Social Media Marketing. E-Commerce, Dropshipping und Conversion-Optimierung im Rahmen zahlreicher Kundenprojekte. Shopify-Enthusiast, wohnhaft in Köln

Kontakt
Silvan Mundorf Online Marketing
Silvan Mundorf
Concordiaplatz 13
51143 Köln
01734366374
s.mundorf@sacando.de
http://silvanmundorf.de/

Pressemitteilungen

Ernährung bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn

Colitis ulcerosa und Morbus Crohn: Kompass durch den Ernährungsdschungel (2. überarbeitete Auflage)

Ernährung bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn

Bei der Colitis ulcerosa und dem Morbus Crohn handelt es sich um entzündliche Darmerkrankungen die eine junge und aktive Personengruppe, die mitten im Leben steht, betrifft. Die Beschwerden schränken die Lebensqualität der Erkrankten und damit auch soziales und berufliches Leben stark und dauerhaft ein. Ein zentraler Auslöser der Beschwerden ist die eigene Ernährung und die Betroffenen suchen aktiv fachlichen Rat, verlieren sich aber im Ernährungsdschungel, der zwischen fachlich und laienhaft nicht mehr ausreichend trennt.

In seinem Ernährungsratgeber „Colitis ulcerosa und Morbus Crohn“ beschreibt Prof. Dr. Martin Storr nun in der 2. überarbeiteten Auflage den Einfluss der Ernährung auf die Entstehung und das Fortbestehen dieser Erkrankungen und erklärt welche Form der Ernährung bei diesen Erkrankungen am geeignetsten ist. Unvoreingenommen beleuchtet er, für den Laien sehr gut verständlich, Trenddiäten, Wunderdiäten und fachlich fundierte Diäten wie die FODMAP-Diät, die spezielle Kohlehydratdiät (SCD), die Paläo-Diät, die glutenfreie Ernährung, Elementardiäten, Exklusionsdiäten und viele andere Kostformen. Dabei werden Chancen und Risiken abgewogen und der individuelle Weg zur geeigneten Ernährung ermöglicht. Zahlreiche Praxistipps erleichtern die Umsetzung im Alltag.

Die Krankheitsverläufe sind von Patient zu Patient äußerst unterschiedlich und jeder Einzelne hat einen enormen Wissenshunger mit zahlreichen Fragen zur Ernährung. Professor Storr greift diese Fragen auf, erklärt die Zusammenhänge zwischen verschiedenen gesunden oder ungesunden Lebensmitteln und erläutert wie jeder Einzelne von diesem Ernährungswissen profitieren kann und welche Kostform die geeignetste ist, um den Krankheitsverlauf günstig zu beeinflussen. Dabei berät er mit einer Differenziertheit und Gründlichkeit, die sich der Gastroenterologe in seinem Praxisalltag nicht leisten kann.

Viele Einzelheiten, die die Betroffenen interessieren, werden detailliert besprochen. Beispielhaft folgender Auszug:

„Kokosnussöl und Palmöl fördern Darmentzündungen aufgrund des hohen Gehaltes an Myristinsäure: Verschiedenste Öle und Fette transportieren gesundheitsförderliche oder gesundheitsschädliche Wirkungen. Dabei können einzelne dieser Öle und Fette sogar gesundheitsförderliche Eigenschaften aufweisen (Kokosnussöl ist eine gesundheitsförderliche mittelkettige Fettsäure / MCT Fett) und gleichzeitig gesundheitsschädliche Eigenschaften (Entzündungen werden aufgrund eines hohen Gehaltes an Myristinsäure gefördert) aufweisen und in der Gesamtwertung insgesamt negativ erscheinen. Dies trifft zum Beispiel auf Kokosnussöl, Palmöl aber auch andere Fette und Öle zu.“

Abgerundet wird der Ernährungsratgeber durch praktische Informationen und anwendbare Tipps, wie durch geeignete Ernährungsmaßnahmen und gezielte Einnahmen von speziellen Probiotika die Darmflora, die bei Darmentzündungen eine zentrale Rolle einnimmt, wissenschaftlich erwiesen unterstützt und gepflegt werden kann, damit der Krankheitsverlauf günstig beeinflusst wird.

Über den Autor:
Professor Dr. Martin Storr ist Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie am Zentrum für Endoskopie in Starnberg. Sein Schwerpunkt liegt auf der Behandlung von Patienten mit funktionellen Magen- und Darmerkrankungen, Patienten mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Er kennt die Sorgen und Nöte der Patienten und gilt als einer der renommiertesten Experten für diese Erkrankungen. Ein ausgesprochen wichtiger Beratungsanlass sind Fragen zur Ernährung. Gerade weil die Ernährung eine für die Patienten so bedeutende Rolle hat, engagiert er sich mit seinen Ratgebern in Ernährungsfragen.

Zum Erhalt weiterer Informationen über chronisch entzündliche Darmerkrankungen und deren Behandlung oder bei Interesse an einem Interview, Textauszug oder Bildern bitten wir um Kontaktaufnahme unter info@digestaverlag.de.

Diese Rezension und die Abbildung dürfen frei verwendet werden, ein Abdruck ist auch in gekürzter oder abgewandelter Ausführung zulässig. Um einen Verwendungsnachweis an info@digestaverlag.de wird gebeten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Buchdaten:
Ernährungsratgeber Colitis ulcerosa und Morbus Crohn: Was tut mir gut? Ein Kompass durch den Ernährungsdschungel.
Autor: Prof. Dr. Martin Storr

Verlag: Books on Demand (Digesta-Verlag)

ISBN-13: 978-3752820003

Sprache: Deutsch
Taschenbuch – 168 Seiten

erhältlich als: BUCH 16,99 EUR E-Book 12,99 EUR

Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2018

Beschreibung im Verzeichnis lieferbarer Werke:

Ernährung gezielt anpassen
Colitis ulcerosa und Morbus Crohn gehen mit einer starken Einschränkung der Lebensqualität einher. Da die Erkrankungen am Darm stattfinden, die Verdauungsfunktion und die Nahrungsaufnahme beeinflussen und starke Beschwerden verursachen, besteht der verständliche Wunsch durch Ernährungsveränderungen die Beschwerden, die Entzündung und den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen.

Umfassend und ausgewogen
Willkommen im Ernährungsdschungel. Bei keiner einer anderen Erkrankung sind die fachlichen Ernährungsratschläge so spärlich, die Internetwelt so voll von wundersamen oder verteufelten Diäten und die wissenschaftliche Literatur so unübersichtlich.

Individuell und einzigartig
Lesen Sie, basierend auf dem aktuellen Wissensstand, welche Ernährungsvorschläge sinnvoll und welche sinnlos, welche hilfreich und welche weniger hilfreich sind. Erlernen Sie, auf welche Ernährungsvorschläge Sie auf jeden Fall achten sollten, um die Erkrankung und die Beschwerden zu kontrollieren und welche Nahrungsmittel gut für Sie sind. Stöbern Sie durch die Welt der Diäten, und erfahren Sie, was Sie von FODMAP, spezieller Kohlehydratdiät (SCD), Paläo, glutenfrei, IBD-AID, SIBO, zuckerreduziert, Elementardiäten, Exklusionsdiäten und vielen, vielen anderen Vorschlägen erwarten können und was Sie ausprobieren sollten.

Hilfreich, praktisch, anwendbar
Ihr Ziel ist es, Beschwerden zu bessern und zu vermeiden, den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen und Rückfälle zu verhindern. Der Inhalt dieses Ratgebers gibt Ihnen alle Informationen die Sie brauchen, um Ihren eigenen Weg durch den Ernährungsdschungel zu gehen.

Zusatzinfo zu Probiotika
Ernährung, Darmflora und Entzündung. Ein Zusammenspiel, das mit Probiotika und Präbiotika speziell beeinflusst werden kann. Erfahren Sie welches Probiotikum bei welchem Beschwerdebild das geeignetste ist um Beschwerden und Entzündung unter Kontrolle zu bringen.

Sachbuch Verlag

Kontakt
Digesta-Verlag
Martin Storr
Bernrieder Str 22
81377 München
03212-1027208
info@digestaverlag.de
http://digestaverlag.de/impressum/

Pressemitteilungen

Effektiv Abnehmen mit der Precursor-Methode

Der Schlüssel für eine gesunde Diät: Eine Forschungsgeschichte

Effektiv Abnehmen mit der Precursor-Methode

Abnehmen ohne zu hungern mit der Precursor-Methode

Knapp 40 Prozent der Deutschen haben schon einmal eine Diät gemacht. Vier von fünf der Abnehmkuren führen jedoch nicht vollständig zum gewünschten Erfolg. Einer der Hauptgründe, warum rund 80 Prozent aller Diäten ganz oder teilweise scheitern, sind quälende Hungerattacken. Sie machen es den Betroffenen oft unmöglich, das Diätprogramm fortzusetzen. Neben dem Abbruch der Kur ist der gefürchtete Jo-Jo-Effekt leider nur allzu häufig die Folge.

Um diesem Ernährungs-Stoffwechsel auf die Spur zu kommen, haben die beiden Kölner Prof. Dr. Dr. Dieter Eßfeld, Mediziner und Leistungsphysiologe, sowie Dr. Stephan Lück, Ernährungswissenschaftler, ein mehrjähriges Forschungsprojekt durchgeführt. Nach acht Jahren intensiver Bemühungen gelang ihnen und ihrem Team der Durchbruch.

Der Schlüssel für eine gesunde Diät: Eine Forschungsgeschichte

Bei einer Low Carb Diät – also einer Vermeidung der Kohlenhydrataufnahme – kommt es zu einer Umstellung des Stoffwechsels. Nicht mehr belastet durch den Satt-Stoffwechsel, kann der Organismus sich jetzt mit seiner Regeneration beschäftigen. Dabei werden unter anderem der Körperfettanteil vermindert sowie verschiedene Vitalfunktionen reguliert. Was sich nach einem Konzept für eine gesunde Diät anhört, hat in der Praxis jedoch schon nach sehr kurzer Zeit einen erheblichen Nachteil: Unser Gehirn spielt bei der Low Carb Diät nicht mit.

Das Gehirn hat einen enormen Energiebedarf. Bei einem Anteil von nur zwei Prozent an der Körpermasse, beansprucht es stattliche 20 Prozent vom gesamten Energieumsatz des Organismus. Allerdings ist es dafür auf Kohlenhydrate in Form von Glucose oder Traubenzucker angewiesen. Leistungsunabhängig benötigt das Gehirn jeden Tag zirka 120 Gramm Glucose. Gerät der Nachschub an Glucose ins Stocken, gibt das Gehirn Alarm. Neben Unkonzentriertheit und Übellaunigkeit kommt es zu Hungerattacken.

Die Kölner Wissenschaftler um Dr. Stephan Lück und Prof. Dr. Dr. Dieter Eßfeld haben die Forschungslage im Bereich Hunger-Stoffwechsel vollständig ausgewertet und dabei eine revolutionäre Methode entwickelt. Durch sie können Heißhungerattacken bei einer energiearmen Ernährung vermieden werden.

Schon bei einem einsetzenden Glucosemangel im Gehirn werden nämlich Prozesse aktiviert, die im Wesentlichen die Leber dazu anregen, selber Glucose-Vorstufen zu erzeugen. Aus ihnen entsteht über einen recht einfachen Stoffwechselweg Glucose. Allerdings sind die Bausteine für die Glucose-Vorstufen oder -Praecursoren nicht sehr reichhaltig verfügbar. Also wählt der Organismus einen brachialen Weg, um das Gehirn mit Traubenzucker zu versorgen. Er bedient sich an seinen Protein-Reserven und wandelt diese zu Glucose um. Wird die Low Carb Diät also fortgesetzt, kommt es zum Muskelabbau.

Effektiv Abnehmen ohne Heißhungerattacken

Genau hier setzt die Precursor-Methode an. Da der Organismus in realistischen Szenarien nicht in der Lage ist, in Mangelsituationen genügend Glucose-Vorstufen bereitzustellen, werden sie über das Precursor-Konzentrat zugeführt. Der Effekt: Heißhungerattacken bleiben aus. Effektiv Abnehmen ist mit Precursor daher auch über einen längeren Zeitraum möglich. Pro Tag purzeln in der Regel 100 bis 250 Gramm Körperfett. Die Diät kann problemlos unterbrochen und an einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden. Außerdem können dauerhaft regelmäßige Precursor-Tage eingelegt werden, um langfristig Pfunde zu verlieren oder um ein Wunschgewicht zu halten.

Das patentierte Precursor-Konzentrat ist vegan sowie für Diabetiker geeignet. Neben der Glucose-Vorstufe Glycerol enthält es Mineralstoffe, wasserlösliche Vitamine sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Eine gesunde Diät beinhaltet zudem viel frisches Gemüse sowie die kontrollierte Aufnahme von Protein aus natürlichen Nahrungsquellen. Zur Vervollständigung des Bedarfs an fettlöslichen Vitaminen und essentiellen Fettsäuren kann optional hochwertiges Öl, wie z.B. Leinöl oder kaltgepresstes Rapsöl eingenommen werden. Zusätzlich gibt es ein Precursor-Handbuch ( www.precursor.de/handbuch/index.html ) mit interessanten Hintergrundinformationen sowie einem vollständigen Diätplan für eine Woche inklusive aller Rezepte. So einfach kann heute Abnehmen sein!

Alle Produktinformationen finden Sie zudem auf der Precursor-Website mit integriertem Onlineshop. Darüber hinaus stehen wir Ihnen gerne auch persönlich telefonisch unter +(49) 221 9955 49 35 sowie via E-Mail ( zentrale@precursor.de ) zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: https://precursor-kaufen.de

.

Kontakt
Precursor GmbH
Ilona Eisermann
Lichtstraße 26-28
50825 Köln
0221- 99 55 49 35
zentrale@precursor.de
http://www.precursor.de

Essen/Trinken

Die effektivsten 5 Abnehm-Tipps im Ranking

Sommer, Sonne, Schlemmen – und trotzdem in Shape kommen? Umfrage beweist Vereinbarkeit von Diät und Urlaub

Die effektivsten 5 Abnehm-Tipps im Ranking

Infografik „Im Urlaub zur Traumfigur“ (Bildquelle: @Shape World)

Sommerzeit ist Urlaubszeit: Im Jahr 2017 verreisten 77 Prozent der Deutschen für mindestens fünf Tage – und die Zahl der Urlaubsreisenden ist steigend, so Statista. Im Urlaub heißt es dann für viele vom Alltag abschalten und es sich gut gehen lassen. Vor Herausforderungen stehen Reisende vor allem dann, wenn sie zur gleichen Zeit abnehmen möchten und dafür ihre Ernährung umstellen.

Um die 5 effektivsten Abnehm-Tipps zu identifizieren, erhob das E-Commerce Unternehmen für innovative Functional Food und Healthy Lifestyle Produkte Shape World eine Online-Umfrage zum Thema „Im Urlaub zur Traumfigur“. „Eine Ernährungsumstellung folgt in der Regel einem festen Plan, der über eine bestimmte Zeit geht. Wenn der wohlverdiente Urlaub genau diese Zeit kreuzt, stellt das für viele eine Herausforderung dar“, erklärt Cagla Mothes, Gründerin und CEO Shape World. „Unsere Shape Babes verraten ihre persönlichen Tricks, wie sie in Shape kommen und dabei den Urlaub trotzdem genießen.“

1. Offenheit wahren
Wer mit dem Partner oder den besten Freunden verreist, steht vor der Frage, ob Mitreisende über die eigenen Abnehm-Pläne informiert werden sollten. Über 78 Prozent der 238 Befragten sind sich einig, dass Offenheit und klare Worte wichtig sind, um von Reisebegleitern beim eigenen Vorhaben unterstützt zu werden. Positiver Nebeneffekt: Vielleicht lassen sie sich ebenfalls für eine gesündere Ernährung begeistern.

2. Timing ist alles
Fast 69 Prozent der Befragten empfehlen die Anfangsphase einer Abnehm-Kur und damit die ersten Tage der Ernährungsumstellung schon vor dem Urlaub zu absolvieren, sodass der Körper bereits auf dem richtigen Weg ist und der Hunger-Satt-Rhythmus stabilisiert wird. „Eine gesunde Routine beizubehalten ist oftmals einfacher, als sie wieder neu aufbauen zu müssen“, empfiehlt die Gründerin, die die Healthy Lifestyle-Bewegung von mittlerweile über 180.000 Shape Babes gestartet hat. Ist die Anfangsphase erst einmal überstanden, fällt das Weiterführen der Ernährungsumstellung auch im Urlaub leichter.

3. Kontrolliert Schlemmen
Selbstversorger oder Buffet? Fakt ist: Die eine Verpflegungsart im Urlaub gibt es nicht. Knapp 45 Prozent der Befragten kochen im Urlaub selber und entscheiden eigenständig über die Auswahl der Gerichte. Ca. 35 Prozent empfehlen eine Unterkunft mit Frühstück oder Abendessen, der Rest spricht sich für All-inclusive aus. Hier rät Mothes: „Am besten ist es, wenn man sich von dem Gedanken löst, alles essen zu müssen, nur weil man dafür gezahlt hat – so bleibt man entspannt und in Form.“ Ein Shape Babe appelliert zudem: „Die SHAPE BABE App unbedingt runterladen und sich an den Rezeptvorschlägen orientieren. Selbst bei All-inclusive können gesunde und ausgewogene Gerichte am Buffet zusammengestellt werden.“

4. Wasser trinken und Ablenken
84 Prozent der Befragten betonen die Wichtigkeit ausreichend Wasser zu trinken – auch im Urlaub. Das enttarne das falsche Hungergefühl. „Außerdem sollte man sich mit Freizeitaktivitäten wie Schwimmen ablenken“, empfiehlt ein Shape Babe. Ein anderes rät zu Stadt- und Strandausflügen im Urlaub: „Wenn ihr euren Tag mit Aktivitäten verbringt, verliert ihr schnell Kalorien und habt viel Spaß dabei.“

5. Ziel vor Augen behalten
Über 69 Prozent der Befragten sind überzeugt, das Abnehm-Programm konsequent durchzuhalten, um ihr Traumgewicht zu erreichen, das bedeutet auch im Urlaub. Knapp 28 Prozent antworten, dass sie ab und an auf Abnehm-Produkte im Urlaub verzichten. Aber alle sind sich einig: Das Ziel sollte im Auge behalten werden. „Ein paar Tage Urlaub hindern mich nicht daran mein Leben zu ändern!“, so ein Shape Babe.

Die Shape World GmbH wurde als Kölner Unternehmen 2016 von Cagla Mothes gegründet. Der Anbieter für innovative Functional Food und Healthy Lifestyle Produkte bietet unter den beiden Kollektionen „ABNEHM COLLECTION“ und „GYM COLLECTION“ Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel für die Ernährungsumstellung und Fitness an. Das Team aus Ernährungsexperten mit über zehn Jahren Know-how in der Ernährungswissenschaft stellt alle Produkte mit den höchsten Ansprüchen an Qualität ausschließlich in Deutschland her – frei von Gentechnik und frei von Aspartam. Die Shape World Produkte sind im Online Shop erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter: www.shapeworld.com

Firmenkontakt
Shape World GmbH
Laura Konz
Kaiser-Wilhelm-Ring 30-32
50672 Köln
0221- 5626495
presse@shapeworld.com
https://shapeworld.com/

Pressekontakt
Siccma Media GmbH
Anastasija Beller
Goltsteinstraße 87
50968 Köln
0221 / 34 80 38 33
beller@siccmamedia.de
http://www.siccmamedia.de/

Pressemitteilungen

Der Weg zum Wohlfühlgewicht ist nicht für alle gleich

Bestmögliche Ergebnisse durch individualisierte Programme

Der Weg zum Wohlfühlgewicht ist nicht für alle gleich

Übergewicht und Adipositas (Fettleibigkeit) haben in den letzten Jahren vor allem in den Industriestaaten stark zugenommen. Über die Hälfte der Erwachsenen in der EU sind übergewichtig, fast 16 Prozent gelten als adipös. Davon spricht man bei einem Body-Mass-Index (BMI) jenseits von 30. Der BMI stellt Körpergröße und Gewicht in Relation und liegt bei Normalgewicht zwischen 18,5 und 24,9.

Mehr als zwölf Millionen Deutsche haben Probleme mit zu hohem Körpergewicht und über 38 % der deutschen Bevölkerung stimmen der Aussage „Ich wäre wirklich froh, wenn ich etwas abnehmen könnte“ zu. Damit ist es jedoch nicht getan. Das Angebot an Methoden zur Gewichtsreduktion ist riesengroß. Allein die Google-Suche nach einem „Programm zum Abnehmen“ führt zu 13.100.000 Suchergebnissen. Da fällt die Auswahl einer geeigneten Maßnahme nicht leicht. Hinzu kommt, dass die Mehrzahl der Diäten auf einem Universalprinzip basiert und dabei ignoriert, dass jeder Mensch einzigartig ist. Daher ist es Vielen unmöglich, die Pläne in den jeweiligen Lebensstil und Tagesablauf zu integrieren. Was häufig bleibt, sind Frustration und ein ungewünschter Jo-Jo-Effekt. Ein individuelles Programm, zugeschnitten auf die persönlichen Bedürfnisse, Vorlieben und Abneigungen kann der Schlüssel zum Erfolg sein.

Übergewichtigen wird die Schuld an den überflüssigen Pfunden meist selbst zugeschrieben. Doch ganz so einfach ist die Sache nicht. Zahlreiche Studien belegen, dass die genetische Veranlagung einen gewichtigen Einfluss auf die Körperfülle hat. Die ersten Hinweise darauf lieferten Untersuchungen an eineiigen Zwillingen im Jahr 1990. Selbst nach dem Aufwachsen in getrennten Familien war deren Gewicht auffallend ähnlich. Seither wurden bereits mehrere Gene entschlüsselt, die mit Stoffwechsel und damit der Entstehung von Übergewicht in Verbindung stehen könnten.

Zusammen mit dem Nutrilite Health Institute (NHI) und Amway hat ein Team aus Forschern, Ernährungswissenschaftlern und Sportfachleuten ein innovatives und effektives Programm für ein nachhaltiges Gewichtsmanagement konzipiert. bodykey by NUTRILITE™ wurde vor dem wissenschaftlichen Hintergrund entwickelt, dass spezifische Gene den Stoffwechsel und damit das Gewicht maßgeblich beeinflussen.
Für bodykey behielten die Entwickler den ganzheitlichen NUTRILITE Ansatz bei, den die Kunden des Weltmarktführers für Nahrungsergänzungsmittel kennen und schätzen. Der Grundgedanke ist, dass Abnehmen ein sehr individueller Vorgang ist, der sowohl von physischen Gegebenheiten als auch von persönlichen Vorlieben abhängt. Auf Basis der Ergebnisse einer Genanalyse wird von Experten ein individueller Trainings- und Ernährungsplan erstellt. Im Mittelpunkt des bodykey Programmes steht der uneingeschränkte Zugang zu Mein bodykey Online Coach. Hier wird der persönliche Abnehmprozess durch eine Gruppe engagierter bodykey by NUTRILITE™ Wissenschaftler, Ernährungsberater und Sportexperten unterstützt, begleitet und angeleitet. Mein bodykey Online Coach bietet tolle Ratschläge, hilfreiche interaktive Funktionen und ist ständiger Begleiter und Motivator auf dem Weg zum Erfolg.

Das bodykey-Programm ist bei jedem Amway-Geschäftspartner oder über www.amway.de / www.amway.at / www.amway.ch erhältlich.

Über Amway ™
Amway ist eines der führenden Familienunternehmen weltweit und verkauft mehr als 450 qualitativ hochwertige Produkte in den Kategorien Schönheit, Wellness und Haushaltspflege exklusiv über unabhängige Amway-Geschäftspartner an den Endverbraucher. Das Unternehmen wurde 1959 in Ada, USA gegründet und ist in mehr als 100 Ländern und Territorien vertreten. Amways meistverkaufte Produktlinien sind die Marken NUTRILITE ™ (Vitamin-, Mineral- und Nahrungsergänzungsmittel), ARTISTRY ™ (Hautpflege und dekorative Kosmetik) sowie eSpring (Wasseraufbereitungssystem).

Über NUTRILITE ™
NUTRILITE ™ blickt auf eine über 80-jährige Erfahrung an wissenschaftlicher Forschung zurück. Damit hat sich NUTRILITE ™ als weltweit führende Marke für Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel etabliert. Der Verzicht auf Pestizide, Herbizide oder Kunstdünger ist ein besonderes Merkmal der Marke, bei der nachhaltiger Anbau für den Eigenbedarf großgeschrieben wird.

Über bodykey by NUTRILITE ™
bodykey by NUTRILITE™ ist ein individualisiertes Programm zum Erreichen und Erhalt des persönlichen Wohlfühlgewichts. Hochentwickelte wissenschaftliche Methoden werden zur Analyse der Gene verwendet, um zu erkennen, wie der jeweilige Körper auf Ernährung und körperliche Bewegung reagiert. Diese Ergebnisse werden anschließend gemeinsam mit den Angaben zu Vorlieben und Abneigungen in den Bereichen Ernährung und Sport verwendet, um einen Ernährungs- und Trainingsplan maßzuschneidern, der mit dem Körper und nicht gegen ihn arbeitet.

Firmenkontakt
Amway GmbH
Gudrun-Johanna Korec-Neszmerak,
Benzstr. 11b-c
82178 Puchheim
+ 43 1 206 091 612
gudrun-johanna_korec@amway.com
http://www.amway.de

Pressekontakt
Convensis GmbH
Helen Förster
Friedrichstr. 23b
70174 Stuttgart
0711-36533763
pr-amway@convensis.com
http://www.convensis.com

Pressemitteilungen

Die Fußball-Diät – Abnehmen mit E-Book in Fußballersprache

Die Fußball-Diät - Abnehmen mit E-Book in Fußballersprache

Die Fußball-Diät – Abnehmen mit E-Book in Fußballersprache

Motivation ist das wichtigste Element der „Fußball-Diät“. In unterhaltsamer Fußballersprache wird im gleichnamigen E-Book beschrieben, worauf es beim Abnehmen ankommt: eine ausgefuchste Taktik, ein cleveres Spielsystem und moderne Trainingsmethoden. Darunter fällt auch die richtige Ernährung und der figurbewusste Umgang mit der Stadionwurst und der Bierdusche.

Macht eine Bananenflanke dick? Sind in einer englischen Woche Fish & Chips erlaubt? Bedeutet eine Nullnummer Enthaltsamkeit? Und sind diese typischen Fußballersprüche in Wahrheit ein geheimer Code fürs Abnehmen? Die Fußball-Diät enthüllt, was Freunde des runden Leders immer geahnt haben: Entscheidend ist auf dem Platz – und in der Küche!

Das 120-seitige „Fußball-Diät“-E-Book setzt auf witzige Bilder, knackige Sprüche und überraschende Kombinationen. Es lässt sich auf dem Smartphone ebenso gut lesen, wie auf dem Tablet oder am PC. Während der Fußball-WM 2018 gibt es das E-Book auf www.fussball-diaet.de zum Preis von 4,99 EUR. Eine gedruckte Buchversion ist in Planung.

Die „Fußball-Diät“ ist ein Projekt von Vibono, das mit seinem Abnehm-Coaching seit acht Jahren Zigtausend Übergewichtigen zum Wunschgewicht verholfen hat. Vibono setzt dabei auf eine dauerhafte Ernährungsumstellung, die auf guter Laune und Genuss basiert.

Geschrieben hat „Die Fußball-Diät“ Andreas Schweinbenz. Der Fußball-Enthusiast und Vibono-Gründer hat selbst vor zehn Jahren zwanzig Kilo abgenommen und hält sein Gewicht seither problemlos. Sein Buch „Schatz, meine Hose rutscht!“ ist seit Jahren ein Bestseller.

E-Book:
Andreas Schweinbenz
Die Fußball-Diät
In Fußballersprache erklärt, wie es mit dem Abnehmen wirklich klappt.
2018, E-Book, 121 Seiten
4,99 EUR (Aktionspreis während der Fußball-WM)
ISBN 978-3-943088-15-1

Weitere Informationen auch unter www.vibono.de

Vibono unterstützt Abnehmwillige auf einzigartige Weise: In seinem Abnehm-Coaching vermittelt Vibono kostenlos alles, was man wissen muss, um dauerhaft abzunehmen. Das Motto: „Abnehmen mit Genuss und guter Laune.“ Mit dem Konzept haben bereits Zigtausende erfolgreich und genussvoll abgenommen. Das Erfolgsgeheimnis von Vibono ist eine alltagstaugliche, genussvolle Ernährungsumstellung.

Kontakt
Vibono GmbH
Daniela Kreykenbohm
Am Oberfeld 13
86568 Hollenbach
+49-8257-20999.10
presse@vibono.de
http://www.vibono.de

Pressemitteilungen

Ohne Balance hilft keine Diät

Lebensweise entscheidet über das Gewicht

sup.- Die Flut der Diät-Ratgeber in Büchern oder auf Internet-Portalen ist mittlerweile unüberschaubar. Da gerät schon die Auswahl eines individuell passenden Wegs zur schlanken Linie zur schweißtreibenden Mammutaufgabe. Aber ist diese aufwändige Diät-Suche überhaupt notwendig? Forscher der Stanford Universität haben jetzt herausgefunden, dass weder die genetische Veranlagung noch z. B. die Frage, ob eher auf Fett oder auf Kohlenhydrate verzichtet wird, eine Rolle spielen. Entscheidend für einen Gewichtsverlust sei allein die Menge der zugeführten Kalorien. Aber ebenso wichtig wie die Ernährung ist natürlich die richtige Balance in der persönlichen Lebensweise. Die täglich verzehrten Kalorien müssen in einem stimmigen Verhältnis zum Verbrauch, also zur körperlichen Aktivität stehen. Das gilt für Erwachsene mit einem vorwiegend sitzenden Tagesablauf, der durch Sport und Spaziergänge ausgeglichen werden sollte. Das gilt aber auch für Kinder, die frühzeitig auf einen gesunden und bewegungsfreudigen Lebensstil vorbereitet werden sollten. Tipps dafür gibt es auf Portalen wie www.familienaufstand.de, www.komm-in-schwung.de sowie www.kindergesundheits-info.de.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Eine Bikinifigur muss her – Intuition ist die neue Diät

Eine Bikinifigur muss her - Intuition ist die neue Diät

Intuition ist die neue Diät

Jedes Jahr das Gleiche: Die richtige Diät für eine Bikinifigur muss her. Doch welches sind die effektivsten Methoden? Folgende Fragen stellte vor kurzem das Lifestyle Magazin ICONIST von WeltN24 der Personal Trainerin Claudia Meyer:

ICONIST:
Frau Meyer, Sie sagen Ihr neues Buch „Intuition – Dein Coach für ein gesundes und glückliches Leben“ sei der etwas andere Ratgeber zum Thema Ernährung und Abnehmen. Was macht es so anders?
Claudia Meyer:
Mein Buch betrachtet den Menschen in einem Gesamtbild und stellt die Intuition in den Mittelpunkt. Mein Buch bietet ein nachhaltiges Gesundheitskonzept. Natürlich schlanke Menschen z. B. vertrauen ihrer Intuition – sie brauchen keine Diät.

ICONIST:
Wie lassen sich Gefühle, Wohlbefinden, Gewicht und Leistungsfähigkeit durch die Ernährung steuern – bzw. wie hängt alles miteinander zusammen und bedingt sich gegenseitig?
Claudia Meyer:
Wenn ich mich gut ernähre, fühle ich mich gut und genauso ist es umgekehrt. Ein Beispiel für ungute Gefühle ist Zucker. Zucker raubt nicht nur wichtige Vitamine und Mineralstoffe, sondern aktiviert das Belohnungszentrum im Gehirn übermäßig stark und führt so zu quälenden Heißhungerattacken. Insbesondere Fruchtzucker, der in vielen verarbeiteten Lebensmitteln steckt, kann das gut. Fruchtzucker in Obst und Gemüse ist jedoch gesund, weil er hier mit den Ballaststoffen in einem natürlichen Verbund vorliegt und nur langsam an den Körper abgegeben wird. Problematisch sind nur Obstsäfte und insbesondere Dicksäfte. Denn sie enthalten nicht nur besonders hohe Fruchtzuckermengen, sondern ihnen fehlen auch die Ballaststoffe.
Darüber hinaus macht der verarbeitete Zucker auch auf andere Weise dick: Er füttert die schlechten Darmbakterien – und die lassen den Menschen zu den ungesunden Dickmachern greifen. Aber zum Glück gibt es Zucker, der Nährstoffe zuführt, das Belohnungszentrum zufriedenstellt, die guten Darmbakterien füttert und sogar die Zähne pflegt.

ICONIST:
Wie weckt man seinen inneren Coach und warum geht der überhaupt verloren?
Claudia Meyer:
Meist ist es der übliche Alltagstress, der den inneren Coach vertreibt. Stress lässt meist keine Zeit für Entspannung und stört den Schlaf. Allerdings braucht der Coach diese Ruhe. Denn sie gibt ihm die Möglichkeit, ungestört die Dinge im Menschen aufzuspüren, die wichtig sind. Zudem lässt Stress oftmals keine Muße zu, gesunder Ernährung eine Chance zu geben – er bevorzugt eher die verarbeiteten Lebensmitteln. Nur enthalten diese neben dem ungesunden Zucker oft auch ungesunde Fette, wie z. B. Transfette, die die Fähigkeiten des inneren Coaches beeinträchtigen. Denn Fette sind auch Baustoff der Zellen; so auch der Gehirnzellen. Verbaut der Körper Transfette, werden die Gehirnzellen starr und unbeweglich. Somit stören Transfette Denkfähigkeit, geistige Klarheit und die intuitiven Fähigkeiten.
Mit einer gesunden Ernährung, Ruhepausen und Sport lässt sich der Coach wieder blicken. Mit diesen dreien fühlt er sich glücklich und sendet die richtigen Botschaften aus, mit denen der Mensch seine Bedürfnisse erkennt.

ICONIST:
Welche Diäten und Sportprogramme helfen wirklich, um fitter und schlanker zu werden – was sind die wichtigsten Punkte?
Claudia Meyer:
Eine Diät, die das Gefühl für Hunger und Sättigung schult ist richtige Diät. Bei übergewichtigen Menschen ist das Gefühl für Hunger und Sättigung oftmals aus dem Takt geraten. Im Gehirn befinden sich zwei Zentren: das Hungerzentrum und das Sättigungszentrum. Und diese beiden Zentren werten bestimmte Signale aus, die darüber entscheiden, ob der Mensch sich satt fühlt.

Mit drei Mahlzeiten am Tag lässt sich dieses Gefühl schulen. Fünf Mahlzeiten hingegen unterbinden das wichtige Signal des Hungergefühls. Denn sie vertreiben echten Hunger und verhindern eine zufriedene Sättigung, die lange anhält. Außerdem blockieren sie den Fettabbau. Fett kann nur dann abgebaut werden, wenn sich kein Insulin im Blut befindet. Und dazu bedarf es genügend langer Essenspausen. Insulin setzt der Körper nach dem Essen frei, um den Blutzucker in die Zellen zu fördern. Übrigens: Bereits eine Tasse Kaffee mit Milch zwischendurch reicht aus, um den Fettabbau zu blockieren, weil die Milch das Insulin wieder ins Blut lockt.

Eine Diät, die das Gefühl für Hunger und Sättigung schult, wirkt kurzfristig und führt langfristig zu einer gesunden Ernährungsweise, die fit, schlank und Spaß macht – und die mit den richtigen Lebensmitteln leicht durchzuführen ist. Lebensmittel, die lange satt machen, den Stoffwechsel auf Trab bringen und die Hormone hemmen, die zum Essen animieren; Lebensmittel, die praktisch als Diät – Helfer fungieren. Einige dieser Diät – Helfer sind:

Diät – Helfer Nr.1: Eiweiß
Eiweiß ist der perfekte Langzeitsattmacher und damit beste Diät – Helfer. Eiweiß setzt das Sättigungshormon Peptid YY frei, das dem Gehirn signalisiert, dass nun genug gegessen wurde. Gute Quellen sind mageres Fleisch, Milchprodukte und Fisch in Maßen, Getreide – insbesondere Scheingetreide wie Amaranth oder Quinoa, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen und Kerne. Genauso gut sättigen Eiweißpulver. Sie gleichen gerade bei Diäten und sportlicher Bewegung Defizite leicht aus. Hierbei ist pflanzliches Eiweiß wie Mandel-, Lupinen- oder Hanfeiweiß ideal. Tierisches Eiweiß steht dem Abnehmwunsch oftmals im Wege, weil es viele Säuren bildet und den Säure-Basen-Haushalt belastet.

Diät – Helfer Nr. 2: Vollkornprodukte
Vollkornprodukte sind exzellente Sattmacher. Sie sind reich an Ballaststoffen, die als Füllstoffe agieren und den Kaloriengehalt der Lebensmittel strecken.

Diät – Helfer Nr. 3: Gesunder Zucker
Gesunder Zucker liefert Nährstoffe und lässt Heißhungerattacken keine Chance. Hierzu gehören Kokosblütenzucker, Reissirup, Yacon oder Xylit. Yacon z. B. füttert die guten Darmbakterien – und die legen ihren Fokus auf die gesunden Schlankmacher.

Diät – Helfer Nr. 4: Gesunde Fette
Zwar gelten Fette nicht als typische Schlankmacher, aber die Omega-3-Fettsäuren aus Lachs oder Leinöl sowie die MCTs aus Kokosöl helfen ebenso der Fettverbrennung auf die Sprünge. Natürlich nur, wenn der tägliche Bedarf von 3 – 5 Esslöffel nicht überschritten wird; der von Körpergröße und Bewegungsverhalten abhängig ist. Vor allem, wenn diese beiden Fette zusammenwirken, wird die Fettverbrennung verstärkt angekurbelt und dem Muskelabbau vorgebeugt. Und mit Sport lässt sich diese Wirkung noch verstärken.

Diät – Helfer Nr. 5: Bittere Pflanzen
Wahre Diät – Helfer sind auch die bitteren Gemüsesorten. Sie zügeln den Appetit, insbesondere nach Süßem. Hierzu zählen Rucola, Chicoree oder Spinat. Aber auch das Grün von Möhren oder Kohlrabi ist reich an Bitterstoffen. Und ebenso gut wirken bittere Kräuter wie Löwenzahn oder Gänseblümchen und Tees wie Fenchel oder Mariendistel.

Diät – Helfer Nr. 6: Genießerzeiten
Und zu guter Letzt: Genießerzeiten fürs Naschen reservieren und diese auch in Stresszeiten pflegen – am besten nach einer Mahlzeit, um den Fettabbau in den Essenspausen nicht zu stören. Mit Genießerzeiten fällt leicht, den überall herumliegenden Gummibärchen & Co. zu widerstehen. Und sie fördern das bewusste Genießen.

Darüber hinaus ist Sport ein genialer Diät – Helfer und übernimmt eine Schlüsselfunktion
Sport reguliert den persönlichen Bedarf, nicht nur an Kalorien, sondern auch an den richtigen Lebensmitteln. Und natürlich verbraucht Sport Kalorien. Vor allem Ausdauersport kann all das. Dabei ist ein wöchentlicher Mix von einer moderaten langen Einheit und zwei schnelleren, dafür kürzeren Einheiten optimal. Die langsame Einheit kurbelt die Fettverbrennung an und die beiden schnelleren verbrauchen die meisten Kalorien. Sportarten im Ausdauerbereich sind Laufen, Schwimmen oder Radfahren; wobei Radfahren die doppelte Belastungszeit erfordert, um den gleichen Effekt zu erzielen.

Ein Tipp zum inneren Schweinehund: Je regelmäßiger Sport getrieben wird, umso weniger Überwindung kostet es und umso spürbarer wird das Bedürfnis sich zu bewegen. Dabei ist es wichtig, mit geringer Dauer und Intensität zu starten. Das beugt körperlicher und mentaler Überlastung vor. Und dann hat der innere Schweinehund keine Chance – denn Motivation und Spaß sind seine größten Gegner.

Buchempfehlung:
„Intuition – Dein Coach für ein gesundes und glückliches Leben“ von Claudia Meyer. Claudia Meyer ist Personal Trainerin, Ernährungstrainerin und ehemalige Leistungssportlerin. Auf Grundlage aktueller Erkenntnisse behandelt das Buch von Claudia Meyer die Bereiche, die die Fähigkeiten der Intuition beeinflussen und zeigt dem Leser wie er sie für sich nutzen kann. Hier gibt es weitere Informationen zum Buch. Das Buch ist im tredition Verlag erschienen und überall im Handel erhältlich.

Claudia Meyer
Personal Trainerin
Ernährungstrainerin

Kontakt
Personal Trainer und Erährungstrainer
Claudia Meyer
Hohenzollernstr. 21
33330 Gütersloh
0175/9268526
info@claudia-meyer-pt.com
http://www.claudia-meyer-pt.com