Tag Archives: Dibaba

Pressemitteilungen

Von Soul über Hip Hop bis Platt

NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ auf der Kieler Woche

Von Soul über Hip Hop bis Platt

Laith Al-Deen & Band – Foto Carsten Klick

Das Bühnenprogramm von NDR 1 Welle Nord und dem „Schleswig-Holstein Magazin“ steht fest: Zur Kieler Woche präsentieren die regionalen Programme des NDR für Schleswig-Holstein sechs Abende mit spannenden Live-Acts. Unter anderem erwarten die Besucher der NDR Fläche am Ostseekai Bühnenshows von Stefan Gwildis, Laith Al-Deen und Yared Dibaba.

Los geht es am Freitag, 17. Juni, mit einem Auftakt der Extraklasse: NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ holen Laith Al-Deen auf die Bühne. Seit mittlerweile 16 Jahren ist der Sohn eines Irakers und einer Deutschen mit seinen Soul-Pop-Songs Dauergast in den deutschen Charts. Auch sein aktuelles Album „Was wenn alles gut geht“, auf dem er seine rockige Seite zeigt, stieg umgehend nach Veröffentlichung auf Platz zwei der deutschen Charts. Auf der Kieler Woche wird er gemeinsam mit seiner Band Hits wie „Bilder von dir“, „Dein Lied“, „Alles an dir“, „Keine wie du“ und „Nur wenn sie daenzt“ auf die Bühne bringen. Das Konzert beginnt um 21.30 Uhr. Bereits ab 19.30 Uhr ist die Cover-Band Hit Radio Show live zu erleben.

Party pur ist am Sonnabend, 18. Juni, angesagt: Zum Holstenbummel gibt’s ab 20.00 Uhr drei Stunden Tiffany live. Die Kieler Kultband mit Sängerin Hanne Pries feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bühnen-Jubiläum.

Am Sonntag, 19. Juni, präsentieren NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ ein weiteres Konzerthighlight, das zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben wird.

König Fußball spielt zunächst am Dienstag, 21. Juni, eine Rolle. NDR 1 Welle Nord und das „Schleswig-Holstein Magazin“ laden zum Public Viewing des Europameisterschaftsspiels Deutschland gegen Nordirland. Anpfiff ist um 18.00 Uhr. Im Anschluss verspricht der Auftritt von Apparatschick eine Tanzparty der Extraklasse mit „Taiga Tunes & Soviet Grooves“ zu werden. Die Berliner Band spielt schnelle Polka- und Ska-Titel in vorwiegend russischer Sprache. Bei der Instrumentierung natürlich immer mit dabei: Die Balalaika und das Akkordeon. Ab 21.00 Uhr geht es weiter mit dem Doppel-DJ-Projekt.

Einen ganz besonderen Abend auf Platt präsentieren die beiden NDR Moderatoren Maja Herzbach und Yared Dibaba am Mittwoch, 22. Juni, ab 19.00 Uhr. Zunächst gibt es Hip-Hop und Elektro-Sounds kombiniert mit Texten in plattdeutscher Sprache – für De Fofftig Penns kein Widerspruch. Dass dieser Mix aufgeht, zeigen nicht nur Songs wie „Löppt“ und „Dascha’n Ding“, sondern auch Auszeichnungen wie der Heinrich-Schmidt-Barrien-Preis und der Hamburger Musikpreis HANS, mit denen die Band geehrt wurde. Ab 21.15 Uhr greift Yared Dibaba dann schließlich selbst zum Gesangsmikro. Als Yared & die Schlickrutscher nimmt er sich gemeinsam mit seinem Chor und seiner Band Shantys vor und bringt diese aufgepeppt auf die Bühne.

Echten Soul der alten Schule direkt aus dem Norden bringt schließlich Stefan Gwildis am Sonnabend, 25. Juni, ab 21.30 Uhr auf die Bühne. Auf seinem neuesten Album „Alles dreht sich“ zeigt sich der Hamburger neben seinem gewohnt humorvollen und selbstironischen Ton durchaus auch gesellschaftskritisch, wenn er in „Eine Handvoll Liebe“ gegen religiösen und politischen Fanatismus singt. Vor allem live ist Stefan Gwildis einzigartig, denn dann begeistert er nicht nur mit seiner markanten Stimme, sondern auch mit seinen außergewöhnlichen Entertainmentqualitäten – und das alles unterstützt vom kraftvollen Sound seiner achtköpfigen Band. Das Live-Programm am Abend eröffnet die Band Big Party Project um 19.30 Uhr.

N-JOY, das junge Radioprogramm des NDR, übernimmt an zwei Abenden die Bühne (23. und 24. Juni). Zum großen Abschlussabend am Sonntag, 26. Juni, kommt NDR 2 mit seiner Bühnenshow an den Ostseekai. Die Künstler für diese Abende werden noch bekannt gegeben. Erstmalig ist außerdem das Radioprogramm NDR Kultur mit dabei. Am Montag, 20. Juni, lädt es zu zwei Konzerten der NDR Bigband ein.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Hafengeburtstag Hamburg: NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ präsentieren 43 Stunden Programm

Hafengeburtstag Hamburg: NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ präsentieren 43 Stunden Programm

Marquess bringt den Latino-Pop zum Hafengeburtstag _ Foto von Starwatch

NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ präsentieren beim Hafengeburtstag Hamburg insgesamt 43 Stunden Programm. An den Landungsbrücken direkt vorm Alten Elbtunnel stehen von Donnerstag, 5. Mai, bis Sonntag, 8. Mai, mit u. a. Marquess, der Wayne Morris Band und Armando Quattrone spannende Live-Acts auf die Bühne.

Das Bühnenprogramm startet täglich um 12.00 Uhr. In den Abendstunden verwandelt sich das NDR Areal dann in eine Konzert-Location. Höhepunkt am Donnerstag, 5. Mai, ist der Auftritt der Wayne Morris Band ab 19.30 Uhr. Die Band rund um den Ausnahmegitarristen bringt ihren Rock-Sound auf die Bühne. Dabei spielt sie eigene Songs und Hits der letzten 40 Jahre in neuem Gewand. Schon nachmittags ist Gerrit Hoss, der gemeinsam mit seiner Band die plattdeutschen Songs seines aktuellen Albums „Platt“ vorstellt, live zu erleben.

Lateinamerikanische Rhythmen in der maritimen Atmosphäre an den Landungsbrücken gibt’s am Freitagabend, 6. Mai: Mit Marquess kommt das Latino-Feeling in den Hamburger Hafen. Seit ihrer Debüt-Single „El Temperamento“ – die zum Sommerhit des Jahres 2006 wurde – landete das Trio zahlreiche weitere Hits wie „Vayamos Companeros“, „La Vida Es Limonada“, „Arriba“, „Bienvenido“ oder „El Porompompero“. Die 90-minütige Bühnenshow von Marquess beginnt um 21.15 Uhr. Zuvor kommt die Band für die Live-Sendung „Sehnsucht nach Meer – Der Hafengeburtstag in Hamburg“ ab 20.15 Uhr im NDR Fernsehen auf die Bühne. Nach dem Marquess-Konzert heißt es Party bis Mitternacht mit NDR 90,3 DJ Michael Wittig. Ein Höhepunkt am Freitagnachmittag ist der Auftritt von Moderator Yared Dibaba. Dass er auch singen kann, zeigt er nachmittags ab 17.15 Uhr, denn dann tritt er gemeinsam mit seinen „Schlickrutschern“ auf und bringt alte plattdeutsche Shantys in aufgepepptem Gewand mit. Die Moderation am Donnerstag und Freitag übernimmt Theresa von Tiedemann.

Moderator Stephan Heller holt am Sonnabend, 7. Mai, ab 18.30 Uhr den Londoner Kelvin Jones auf die Bühne. Das 21-Jährige Nachwuchstalent verehrt gleichermaßen B.B. King und Michael Jackson – wie auf seinem Debüt-Album „Stop The Moment“ mit dem Hit „Call You Home“ zu hören, auf dem er Blues und Pop miteinander verbindet. Abends ist dann Dolce Vita angesagt: Mit dem Auftritt von Armando Quattrone ab 20.15 Uhr hält das italienische Lebensgefühl Einzug auf den Hafengeburtstag. Im vergangenen Jahr lieferte er mit „Positivo“ den Sommerhit des Jahres ab. Inspiriert von den alten Hits eines Adriano Celentano kreierte der aus Kalabrien stammende Musiker eine Mischung aus Italo-Pop, Reggae und Tarantella. Nachdem Armando Quattrone viele Jahre quer durch Europa reiste und mit vielen verschiedenen Musikern zusammenspielte, hat er seit sechs Jahren in Hamburg seine neue Heimat gefunden. Hier entdeckte ihn Star-Produzent Franz Plasa, mit dem er sein erstes Album aufnahm. Vor seinem eigentlichen Auftritt spielt er bereits ab 19.30 Uhr zwei seiner Songs im Rahmen der Live-Sendung des Regionalmagazins „Hamburg Journals“ im NDR Fernsehen.

Am Abschlusstag des Hafengeburtstages, Sonntag, 8. Mai, präsentieren NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr ein vielfältiges Programm mit Moderator Christian Buhk. Unter anderem kommen das Hamburger Ur-Gestein Jochen Wiegandt (15.15 Uhr) und der „Chor für Alle“ Hamburg Singt (18.30 Uhr) Uhr an die Landungsbrücken. An allen vier Tagen bringt außerdem die Party-Band Shout! den NDR 90,3 „Lieblingsmix“ ab den Mittagsstunden live auf die Bühne.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

NDR 2 versteigert Zeichnungen von Stars / NDR Fernsehen zeigt Porträts von Menschen mit Multipler Sklerose

„Hand in Hand für Norddeutschland“

NDR 2 versteigert Zeichnungen von Stars / NDR Fernsehen zeigt Porträts von Menschen mit Multipler Sklerose

Andreas Bourani malte für den guten Zweck (c)NDR 2

Sie haben persönlich den Stift geschwungen und Gemälde mit der „2“ angefertigt: Anastacia, Adel Tawil, Revolverheld, Mark Forster, Andreas Bourani, die Scorpions, Sibel Kekilli, Sunrise Avenue, Bosse, Tim Bendzko und viele mehr. Im Rahmen der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ versteigert NDR 2 jetzt ihre Kunstwerke. Die erste Auktion beginnt am Montag, 8. Dezember. Bis Freitag, 12. Dezember, können täglich insgesamt vier Gemälde ersteigert werden – und das live auf NDR 2. Die Hörerinnen und Hörer können ihre Gebote per Mail an studio@ndr2.de abgeben. Unter NDR.de/ndr2 sind die Gemälde und der aktuelle Stand der jeweiligen Versteigerung zu sehen. Mit seiner Benefizaktion will der NDR in diesem Jahr dazu beitragen, Patienten zu helfen, die an Multipler Sklerose (MS) erkrankt sind. Die Erlöse gehen zu 100 Prozent an die norddeutschen Landesverbände der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Sie sind in diesem Jahr Partner von „Hand in Hand für Norddeutschland“ sind.

Im NDR Fernsehen zeigt das Magazin „Markt“ am Montag, 8. Dezember, ab 20.15 Uhr das Porträt eines MS-Betroffenen. Als Hilfskraft arbeitet der Patient in einer Beratungsstelle, weil keine Gelder für eine feste Stelle vorhanden sind. Im „Kulturjournal“ um 22.45 Uhr stellt Moderatorin Julia Westlake die Band BurnOut Sounds vor. Zwei Mitglieder des Hamburger Trios sind an MS erkrankt: Sängerin Marie erhielt ihre Diagnose im Alter von 15 Jahren, Gitarrist André mit 21 Jahren. Die Band hat sich mittlerweile einen professionellen Ruf erspielt, unter anderem trat sie als Support für Marlon Roudette auf.

Im NDR Fernsehen widmet sich die Sendung „Mein Nachmittag“ täglich ab 16.10 Uhr der NDR Benefizaktion. Mitten im Studio steht dabei ein ganz besonderer Weihnachtsbaum, der von Tag zu Tag prächtiger wird: Zuschauerinnen und Zuschauer schicken selbst gebastelten Weihnachtsschmuck, mit dem der Baum geschmückt wird. Am Ende des Aktionszeitraums übergibt Moderator Yared Dibaba den Weihnachtsbaum dem Linerhaus in Celle – einem Pflegeheim für junge MS-Patienten.

Zuschauer, Hörer und Internet-Nutzer können per Online-Überweisung, in allen Banken und Sparkassen sowie über NDR.de/handinhand spenden. Bei der Bank für Sozialwirtschaft ist eigens ein Konto für die Benefizaktion eingerichtet (Konto-Nummer: 637 637 014, Bankleitzahl: 251 205 10, Empfänger DMSG Norddeutschland). Am großen Spendentag – Freitag, 12. Dezember – nehmen Prominente sowie NDR Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter telefonisch zwischen 5.00 Uhr morgens und 1.00 Uhr nachts Spenden entgegen. Die zentrale kostenfreie Spendentelefonnummer ist 0800 0 637 000.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im September

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im September

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg: Die Höhepunkte im September

Unter dem Motto

Auf der igs geht’s „Ans Wasser“! Der NDR präsentiert im September mehrere Programm-Highlights auf der Internationalen Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg. Unter anderem können sich die Besucher auf die Vorpremiere des Radio Tatorts, eine Lesung mit plattdeutschen Geschichten und ein Tribut an Lous Armstrong freuen.

Die NDR Bigband kommt am Freitag, 6. September auf das igs-Gelände. Auf der Hauptbühne Süd widmet sie sich der Musik des legendären Satchmo. Ab 15.00 Uhr spielt die Bigband unter der Leitung von Jörg Achim Keller „A Tribute To Louis Armstrong“. Der 1901 in New Orleans geborene Louis Daniel Armstrong war der erste Welt-Star des Jazz. Mit Stücken wie „What A Wonderful World“, „St. Louis Blues“, „We Have All The Time In The World“ und „Heebie Jeebies“ machte er sich unsterblich. In ihrer Hommage würdigt die NDR Bigband sein großes Werk. Mit im Programm ist natürlich auch „West End Blues“, das von Kritikern zur Jazzplatte des Jahrhunderts gewählt wurde.

Zwei Tage später, am Sonntag, 8. September, wird es plattdeutsch auf der igs. NDR 90,3 Moderator Gerd Spiekermann holt seine Kollegen Ilka Brüggemann, Yared Dibaba und Jan Graf ab 12.00 Uhr auf die Hauptbühne Süd. Unter dem Motto „Hör mal’n beten to“ laden sie zu plattdüütschen Geschichten ein.

Am Dienstag, 10. September wird es spannend: Die Vorpremiere des neuen Radio Tatorts können Krimifans ab 11.00 Uhr in der Kapelle im Park hören. Und wie sollte es anders sein, der neue Fall von LKA-Hauptkommissarin Bettina Breuer spielt natürlich auf dem Gelände der IBA und igs – in unmittelbarer Nähe der Kapelle. In dem neuen Radio Tatort mit dem Titel „Ans Wasser!“ geht es um ein junges Mädchen, das in der Veränderung des Stadtteils Wilhelmsburg ihre große Chance sieht und in den Strudel eines Mordfalls gerät. Gast der Vorpremiere ist die Autorin Elisabeth Herrmann, die im Anschluss alle Fragen rund um ihre Tatort-Folge beantwortet. Karten für die Veranstaltung können ausschließlich unter ndr.de/igs gewonnen werden und sind nicht im freien Verkauf verfügbar. NDR Info sendet „Ans Wasser!“ am Sonnabend, 14. September, ab 21.05 Uhr. Zur gleichen Zeit ist der Radio Tatort im Rahmen der Veranstaltung „24 Stunden IBA“ im Foyer der neuen Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt zu hören.

Kinder und Kindergartengruppen sind am Donnerstag, 19. September, zur Hauptbühne Ost eingeladen. Beim „Karneval der Tiere en miniature“ gibt’s Mitmach-Musik für die jungen Gäste. Um 9.30 Uhr und um 11.00 Uhr können die Kinder gemeinsam mit fünf Blechbläsern und einem Schlagzeuger musizieren – und dabei ihre Ausbildung zum Zoodirektor absolvieren, denn musikalisch wird das Konzert zu einem Zoorundgang, in dem alle Tiere vorgestellt werden.

Täglich ist weiterhin die Wanderausstellung „Weite und Licht“ im IBA-Projekt „Wälderhaus“ zu sehen. Gemälde aller Stilrichtungen bilden norddeutsche Landschaften ab. Berühmte Künstler wie Erich Heckel, Günther Grass und Paula Modersohn-Becker stehen neben weniger bekannten Künstlern. Der Eintritt ist frei und von einem igs-Besuch unabhängig.

Im IBA-Projekt „Wälderhaus“ präsentiert der NDR die Reihe „Matinee im Foyer“. Jeden Sonntag wird jeweils ab 11.00 Uhr bei freiem Eintritt ein Naturfilm gezeigt. Im September sind die Filme „Das Osnabrücker Land“ (1. September), „Wildschweine im Teutoburger Wald“ (8. September), „Der Harz – dunkler Wald und lichte Höhen“ (15. September), „NaturNah: Naturschutz in der Panzerspur – Hamburgs ehemaliger Manöverplatz Höltigbaum“ (22. September) und „Der Schwarzwald“ (29. September) zu sehen.

Allen igs-Besucherinnen und Besuchern steht täglich der NDR Treffpunkt mit seinen Liegestühlen zum Entspannen zur Verfügung. Am Treffpunkt in direkter Nähe zur Hauptbühne Süd gibt’s außerdem ausführliche Informationen zum trimedialen Angebot des NDR. Darüber hinaus lernen die Besucher des NDR Treffpunkts die Greenscreen-Technik kennen, mit deren Hilfe sie sich in ein virtuelles Radio- oder Fernsehstudio begeben und sich neben ihrem Lieblingsmoderator fotografieren lassen können.

Gartenliebhaberinnen können sich außerdem auf eine Spezialausgabe der Sendung „Frauenforum“ auf NDR Info freuen. Am Sonntag, 1. September, widmet sich das „Frauenforum“ dem Thema „Frauen und ihre Gärten“. Zu hören ist das 30-minütige Feature ab 17.30 Uhr.

Audio-, Text- und Filmbeiträge sowie Fotos und weitere Informationen erhalten Internetnutzer unter www.ndr.de/igs.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressemitteilungen

171 Tage auf der Internationalen Gartenschau: NDR mit zahlreichen Veranstaltungen in Wilhelmsburg

171 Tage auf der Internationalen Gartenschau: NDR mit zahlreichen Veranstaltungen in Wilhelmsburg

171 Tage auf der Internationalen Gartenschau: NDR mit zahlreichen Veranstaltungen in Wilhelmsburg

Die NDR Bigband ist live auf der IGS zu erleben (c)NDR/Haberland

Live-Konzerte, Filmvorführungen, Autogrammstunden, Kinderprogramm und vieles mehr – der NDR bietet auf der Internationalen Gartenschau (IGS) in Hamburg-Wilhelmsburg von April bis Oktober zahlreiche Veranstaltungen. Zusätzlich ist er mit einem eigenen Pavillon – dem NDR Treffpunkt – vor Ort, der an allen Veranstaltungstagen geöffnet ist. Los geht’s am Freitag, 26. April, mit der offiziellen Eröffnung der IGS.

Veranstaltungsort vieler NDR Events ist die Bühne-Süd. Ob Konzerte wie „Hamburg Sounds“ (17. Mai), das „Hafenkonzert“ (8. Juni) und der Auftritt der NDR Bigband (6. September), Diskussions- und Talkrunden wie „Logo live“ (26. Juni) und „Hör mal ‘n beten to“ (8. September) oder die Kindersendung „Mikado“ (9. Juni) – die Bühne wird zu einem spannenden Anlaufpunkt für die ganze Familie. Yared Dibaba, Kristina Lüdke und Sven Tietzer empfangen in der Live-Sendung „Mein Nachmittag“ am 31. Mai unter anderen Angelika Milster, Silva Gonzalez („Hot Banditoz“) und Stefan Zauner (Ex-„Münchner Freiheit“) auf der Bühne-Süd.

In unmittelbarer Nähe zu großen Bühne im Süden des Geländes liegt der NDR Treffpunkt. Fernsehstars geben hier Autogrammstunden, Moderatoren kommen mit Besuchern ins Gespräch und Redaktionsteams informieren über die Produktion von Radio- und Fernsehbeiträgen. Mittels der Greenscreen-Technik können sich die Besucher außerdem in eine virtuelle Welt begeben und ein Erinnerungsfoto machen lassen. Weitere Themen am NDR Treffpunkt sind der neue Rundfunkbeitrag und die Ausbildungsmöglichkeiten innerhalb des Norddeutschen Rundfunks.

Auch das weitere IGS-Gelände wird umfangreich genutzt: Die Blumenhalle steht im Juni ganz im Zeichen von NDR 90,3 und dem „Hamburg Journal“. Unter Mitwirkung der Besucher und mit vielen prominenten Gästen senden die Regionalprogramme vom 3. bis zum 8. Juni täglich live aus dem Herzen der Internationalen Gartenschau. Vom 28. April an bis zum Oktober gibt es einen zusätzlichen Grund, das IBA-Projekt „Wälderhaus“ zu besuchen: In dem einmaligen Ambiente zeigt der NDR unter dem Titel „Matinee im Foyer“ jeden Sonntag ab 11.00 Uhr einen Naturfilm. Und jeden Feiertag in XXL: der Kinofilm „Das grüne Wunder – Unser Wald“.

Und natürlich berichtet der NDR auch in seinen Radio- und Fernsehprogrammen sowie online unter NDR.de immer aktuell und ausführlich von der IGS. Bereits am Eröffnungstag der IGS, Freitag, 26. April, ist das NDR Fernsehen mit der Sendung „Mein Nachmittag“ live auf dem Gelände der Gartenschau. Ebenfalls live von dort kommen an dem Tag die Ausgaben des „Hamburg Journals“ um 18.00 Uhr und um 19.30 Uhr im NDR Fernsehen. Die Gartenschau ist am 26. April außerdem Thema bei „DAS!“ ab 18.45 Uhr, bei „NDR aktuell“ und „Lust auf Norden“ ab 18.15 Uhr. Im Radio widmet sich den ganzen Tag über NDR 90,3 der Eröffnung des Großereignisses. Auf NDR.de/igs ist die Eröffnungsveranstaltung im Livestream zu erleben. Zusätzlich gibt es hier viele weitere Informationen. Und einen ersten Eindruck von Europas größter bewohnter Flussinsel bietet schon am Sonntag, 14. April, die Sendung „Rund um den Michel“ von 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr im NDR Fernsehen.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu