Tag Archives: Digital Detox

Pressemitteilungen

Neujahrsvorsatz: Stress reduzieren – Verbraucherinformation der DKV

Raus aus dem Hamsterrad

Neujahrsvorsatz: Stress reduzieren - Verbraucherinformation der DKV

Wer von Termin zu Termin hetzt, kann schnell in Dauerstress geraten.
Quelle: ERGO Group.

Eine gesündere Ernährung, mehr schlafen oder endlich mit dem Rauchen aufhören: Das neue Jahr beginnen viele Menschen mit guten Vorsätzen. An erster Stelle steht laut einer aktuellen Forsa-Umfrage Stressabbau. Welche negativen Folgen Stress haben kann, wie Betroffene sie bewältigen können und wie sie am besten für Entspannung sorgen, weiß Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung.

Stress ist nicht gleich Stress

Im Büro wartet eine Flut an ungelesenen Mails, zu Hause quillt der Wäschekorb über, dafür ist der Kühlschrank leer und in der Freizeit reiht sich Termin an Termin. „Wenn wir uns in einem Stresszustand befinden, schüttet der Körper Adrenalin und Noradrenalin aus“, erklärt Gesundheitsexperte Dr. Wolfgang Reuter. „Diese Hormone mobilisieren den Körper, sodass wir in schwierigen Situationen schnell reagieren können.“ Da der Organismus dabei auf seine Energiereserven zurückgreift, benötigt er anschließend eine Phase, in der er sich regenerieren kann. Dann kann Stress entgegen seinem schlechten Image sogar gesund sein: Positiver Stress, der sogenannte Eustress, steigert die Leistungsfähigkeit, erhöht die Aufmerksamkeit und wirkt belebend. Langfristig hat er einen positiven Effekt auf Körper und Geist.

Dauerstress ist ungesund

„Allerdings finden Menschen, die ständig „unter Strom“ stehen, nicht mehr in den natürlichen Rhythmus aus Anspannung und Entspannung zurück“, weiß der DKV Experte. Wenn sich die vorübergehende Belastung in einen Dauerzustand verwandelt, kann der Körper die Hormone nicht mehr ausreichend abbauen und gerät aus dem Gleichgewicht. „Dieser negative Stress, der sogenannte Distress, kann zu Kopf- oder Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Abgeschlagenheit, innerer Unruhe, Gereiztheit, Schlafstörungen oder depressiven Verstimmungen führen.“ Das ist übrigens keine Frage des Alters: Auch Kinder und Jugendliche können bereits unter andauerndem Stress und den typischen körperlichen Symptomen leiden.

Stress akzeptieren – und entspannen

Egal wie alt: Bei Alarmsignalen wie Schlafstörungen ist es Zeit zu handeln. Die gute Nachricht ist, dass den Umgang mit Stress jeder lernen kann. Der erste Schritt: Stress als natürliche Reaktion des Körpers akzeptieren. „Dann können wir die Energie, die er freisetzt, in vielen Situationen sogar positiv nutzen“, ist Reuter überzeugt. Wichtig ist nur der darauffolgende Ausgleich. „Um die Anspannung in stressigen Zeiten abzubauen, gibt es für jeden Menschen individuell passende Methoden“, weiß der DKV Experte. Sport steht dabei an erster Stelle. Denn die körperliche Aktivität hilft, den Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Ob Mannschafts-Sport, Yoga oder Walken ist den persönlichen Vorlieben überlassen. Aber auch Meditation oder bewährte Entspannungstechniken wie autogenes Training oder progressive Muskelentspannung können helfen, bewusst abzuschalten. Manch einer entspannt auch beim Stricken oder Malen. „Wer sich regelmäßig Zeit für sich selbst nimmt, hat schon viel getan, um Stress abzubauen“, so Reuter. Das können zum Beispiel zwei Abende in der Woche sein oder ein Tag am Wochenende. „In der Zeit am besten auch das Smartphone weglegen“, empfiehlt der DKV Experte.

„Digital Detox“

Denn die ständige Erreichbarkeit und die Präsenz in den sozialen Medien empfinden viele als Stress: Die Timeline will gelesen, Nachrichten beantwortet und Bilder gepostet werden. Also am besten Handy weglegen oder abschalten. Vielleicht sogar jeden Abend um 20 Uhr. Oder mal ein ganzes Wochenende lang. „Digital Detox“ heißt dieser Trend zur Entschleunigung, der Stressgeplagten helfen kann, wieder zur Ruhe zu kommen. Zu einem guten Zeitmanagement gehört auch, regelmäßig die To-Do-Listen und alltäglichen Erledigungen kritisch zu durchleuchten: Was kann wegfallen? Welche Dinge können einfacher organisiert werden? Und im Fall der sozialen Medien: Welcher Account ist verzichtbar? Auch ein selbstbewusstes „Nein“ kann sehr befreiend sein, wenn sich die Aufgaben auf dem Schreibtisch türmen. „Damit die guten Vorsätze nicht schnell wieder vergessen sind, ist es besonders wichtig, seine Verhaltensmuster langfristig zu ändern und seine Gewohnheiten zu überdenken“, resümiert der Gesundheitsexperte der DKV.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.230

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Krankenversicherung finden Sie unter www.dkv.de

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die DKV
Die DKV ist seit 90 Jahren mit bedarfsgerechten und innovativen Produkten ein Vorreiter der Branche. Der Spezialist für Gesundheit bietet privat und gesetzlich Versicherten umfassenden Kranken- und Pflegeversicherungsschutz sowie Gesundheitsservices, und organisiert eine hochwertige medizinische Versorgung. 2017 erzielte die Gesellschaft Beitragseinnahmen in Höhe von 4,85 Mrd. Euro.
Die DKV ist der Spezialist für Krankenversicherung der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.dkv.com

Firmenkontakt
DKV Deutsche Krankenversicherung
Ronny Winkler
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-3012
ronny.winkler@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
dkv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Fit für den Sommer mit der Gesundheitsreise!

Pünktlich zur warmen Jahreszeit wartet die Gesundheitsreise mit frischen Angeboten zum Energie tanken, entspannen und Sport treiben auf

Fit für den Sommer mit der Gesundheitsreise!

Keine Ausreden mehr! Ab in die Natur mit der Gesundheitsreise (Bildquelle: iStock-476872160)

München, 07. Mai 2018 (js) – Die Frühjahrsmüdigkeit ist längst überstanden und das frühsommerliche Wetter inklusive zahlreicher Sonnenstunden gibt den perfekten Motivationskick, sich draußen zu bewegen. Mit den Temperaturen steigt das Bedürfnis, vom Sofa aufzustehen und in die Natur zu gehen, sich gesünder und leichter zu fühlen und seine Bikini- oder Badehosenfigur in Form zu bringen. Für alle, die sich ein paar Tage Auszeit in der sonnigen Jahreszeit gönnen und mit medizinischer Unterstützung sommerfit werden wollen, hat die Gesundheitsreise spannende Pauschalen im Repertoire.

„Meine Yogaauszeit“ im Hotel Königshof in Oberstaufen
Dass sich Yoga vielseitig positiv auf Gesundheit und Seele auswirkt, ist längst kein Geheimnis mehr: So zählt die altindische Lehre zu einer der beliebtesten Sport- und Meditationsarten überhaupt. In unserem hektischen Alltag ist eine Yoga-Einheit eine willkommene Pause um kurz abzutauchen und zur Ruhe zu kommen. Damit sich Yoga in seiner vollen Wirkung entfalten kann, ist eine Anleitung erfahrener Yoga-Lehrer ratsam. Diese stehen während des Programms „Meine Yogaauszeit“ im Gesundheitszentrum Königshof in Oberstaufen zur Seite. Das Angebot enthält drei Übernachtungen und Vollpension mit rein vegetarischer, basischer Kost. Neben Meditations-, Atem- und Dehnübungen steht auch eine Wohlfühlwanderung auf dem Programm sowie ein Vortrag zum Thema gesunde Ernährung. Exklusive Wohlfühlfaktoren bilden der Blick auf die Allgäuer Alpenkulisse und die nach Feng Shui gestaltete Einrichtung des 4-Sterne Hotels. Die hauseigene Arztpraxis ergänzt das Programm mit medizinischer Beratung. Informationen zu den Pauschalen finden Sie unter:
https://www.gesundheitsreise.de/Gesamtangebot/K%C3%B6nigshof+Health+%26+View+%22Gesundheitszentrum+f%C3%BCr+Naturheilverfahren%22.html

Chinesische Medizin im Hotel Sonnenhof Lam
Die fernöstliche Lehre der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hat längst ihren Weg in den Mittleren Westen gefunden und ist eine etablierte Methode um gesund zu bleiben. Eine 7-tägige Gesundheitsreise in das 4-Sterne Hotel Sonnenhof in Lam im Bayerischen Wald ermöglicht den Teilnehmern, das Prinzip der Chinesischen Medizin mithilfe von in China ausgebildeten Therapeuten der TCM-Klinik Bad Kötzing durch gezielte Übungen und Vorträge kennenzulernen. Dazu gehören unter anderem Qigong Training, eine chinesische Enstpannungs- und Meditationsmethode für den Körper sowie Achtsamkeitsübungen für eine bewusste Wahrnehmung. Ein weiteres TCM-Verfahren bildet das Aktivieren der Meridiane, Kanäle des menschlichen Körpers, in denen Lebensenergie fließt, durch Techniken wie Akupunktur oder Akupressur. Weiterhin steht ein Vortrag inklusive Kochkurs über die Ernährungweise nach den 5 Elementen auf dem Programm. Die Methodiken der TCM helfen das Gleichgewicht wiederherzustellen sowie Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen.
https://www.gesundheitsreise.de/Gesamtangebot/Hotel+Sonnenhof.html

Detoxing in Schüles Gesundheitsresort & Spa
Der Wunsch, zu entschlacken und Ballast loszuwerden, resultiert oft aus einem stressigen Alltag mit zu vielen ungesunden Mahlzeiten. Schüles Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf bietet die Möglichkeit, vier Tage lang unter ärztlicher Aufsicht den Körper zu entgiften, um sich wieder leicht und fit zu fühlen und dabei auch das ein oder andere Kilo abzunehmen. Zu Beginn der Gesundheitsreise findet ein ausführliches ärztliches Beratungsgespräch statt, das zur Ausarbeitung des individuellen und langfristig ausgelegten Gesundheitsplans dient. Außerdem erthält jeder Teilnehmer einen auf seine Bedürfnisse abgestimmten Ernährungsplan. Dieser enthält in der Regel reichlich basenreiche Kost wie Obst, Gemüse und Suppen. Auch die sportliche Seite kommt nicht zu kurz: Neben Bewegungstraining wie Walken und Wassergymnastik stehen Mountain Bikes zur Verfügung, auf denen die Umgebung entdeckt werden kann. Zur Entspannung gibt es manuelle Lymphdrainagen, Massagen und einen Welnessbereich von über 2600 m² inklusive Schwimmbad, Sauna und SPA.
https://www.gesundheitsreise.de/Gesamtangebot/Sch%C3%BCles+Gesundheitsresort+%26+Spa.html

Dies ist eine kleine Auswahl von Angeboten, die Gesundheitskomeptenz vermitteln und die Grundlage für lange Gesundheit schaffen.

Die Gesundheitsreise vermittelt als einziger Angebotspartner im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) individuelle und zertifizierte Gesundheitsprogramme für Arbeitnehmer. Unternehmen können Beschäftigten einen Wertscheck für eine Reise in einer Höhe von bis zu 500 Euro pro Jahr steuerfrei zur Verfügung stellen. Arbeitgeber haben die Wahl, den Wertscheck als Incentive für Beschäftigte zu verwenden oder ihn in Form eines flexiblen Bonus einzusetzen. Arbeitnehmer können mit dem Wertscheck eine Reise auf dem Internetportal der Gesundheitsreise nach individuellen Bedürfnissen selbst auswählen und buchen. Zur Auswahl stehen derzeit 12 Partnerhotels in Deutschland und Österreich mit einer Klassifizierung von mindestens 4 Sternen. Bei jedem Hotel handelt es sich um ein ausgewiesenes Gesundheitsreise – Hotel mit medizinischem Fachpersonal. Die Reisen dienen dem Zweck, eine nachhaltige Gesundheitskompetenz zu entwickeln und ein gesundheitsbewusstes Verhalten zu fördern, wovon Unternehmen in Form langfristig reduzierter krankheitsbedingter Arbeitsausfälle und motivierten Arbeitnehmern profitieren.

Firmenkontakt
Gesundheitsreise
Dr. Marcus Breu
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888228
mb@gesundheitsreise.de
http://www.gesundheitsreise.de/

Pressekontakt
Gesundheitsreise
Alexandra Rokossa
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888236
rokossa@gesundheitsreise.de
http://www.gesundheitsreise.de/

Pressemitteilungen

Digital Detox mit der Gesundheitsreise

Einfach mal abschalten und offline gehen: Die Gesundheitsreise bietet ab 2018 Programme zur digitalen Entgiftung in ausgewählten Gesundheitsreisehotels an

Digital Detox mit der Gesundheitsreise

Digital Detox à la Gesundheitsreise (Bildquelle: © i.stock.com/da-kuk)

München, 28. November 2017 (js) – Ständig E-Mails checken, Telefonate führen und gleichzeitig die Social-Media-Kanäle nach Neuigkeiten durchsuchen – schnell entwickelt sich ständige Erreichbarkeit zur Sucht. Kein Wunder, dass digitales Fasten immer mehr zum Trend wird. Ab Frühjahr 2018 stellt die Gesundheitsreise Angebote zum Thema Digital Detox im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements zur Verfügung. Teilnehmer erwartet eine gezielte Auszeit von der digitalen Welt, inklusive Abschalten des Smartphones. Arbeitgeber können Mitarbeitern diese Form von Auszeit mithilfe eines Gesundheitsreise Wertschecks ganz einfach als steuerfreies Incentive ermöglichen. Im Fokus stehen der Genuss von Ruhe und Entspannung sowie das Training eines nachhaltig gesunden Umgangs mit den digitalen Medien.

Dank digitaler Entgiftung Stress gelassener entgegensehen
Nach dem langen Bürotag zuhause noch den Laptop aufklappen oder vor dem Schlafen Mails auf dem Smartphone checken – normaler Alltagsablauf für die meisten von uns. Überforderung, Reizüberflutung und schlechter Schlaf sind Beispiele für Nebenwirkungen, die aus der permanenten Nutzung elektronischer Medien resultieren. Ein möglicher Lösungsansatz: Den zusätzlichen Stressfaktor minimieren. Warum also abends nicht mal das Smartphone zur Seite legen und ein Buch lesen?
Derzeitiges Trendthema und in aller Munde ist das sogenannte Digital Detox, zu deutsch das digitale Entgiften, welches mehr Zeit für Entspannung und Ruhe im Alltag schafft. Durch das bewusste Ausschalten digitaler Kanäle lernt man wieder Gespräche zu führen oder sich in ein Buch zu vertiefen. Erholsame Beschäftigungen, die wir immer weniger kennen und praktizieren. „Nur das Wissen, dass uns die ständige Erreichbarkeit krank macht, reicht nicht aus. Digitales Fasten interaktiv trainieren und mit etwas Positivem verbinden ist die Lösung“, erklärt Eckehard Ernst, einer der beiden Vorstandsmitglieder der Gesundheitsreise.

Mit der Gesundheitsreise digital detoxen
Für alle, die im Beruf fest eingespannt sind und erlernen wollen, einen analogen Tagesablauf zu strukturieren, bietet eine individuelle Gesundheitsreise die ideale Lösung. Mithilfe einer gezielten Auszeit kann der stressige Arbeitsalltag im Anschluss wieder leichter bewältigt werden. Ziel ist außerdem, eine bewusste und gesunde Lebensweise nachhaltig zu fördern. Darum nimmt die Gesundheitsreise ab Frühjahr 2018 auch Angebote zum Thema Digital Detox in ausgewiesenen Gesundheitsreisehotels in ihr Programm auf. Hier erlernen die gestressten Reisenden in Gruppen einen gelassenen Umgang mit den digitalen Medien und werden dabei professionell betreut. Zum Programm gehören neben der Abgabe des Smartphones verschiedene Entschleunigungsmaßnahmen. Ob Wanderungen in der Natur, Lesen, Briefe schreiben oder aktives Entspannen durch Yoga und Meditation: Durch diese „Hilfe zur Selbsthilfe“ sammeln Teilnehmer neue Erfahrungen, die auch nach der Reise in den Alltag integriert werden können. Aufgrund des Ortswechsels fällt es leichter, alte Gewohnheiten abzulegen und sich auf neue Erlebnisse einzulassen.
Wieder tiefenentspannt in den Arbeitsalltag starten und ohne schlechtes Gewissen das Handy mal auslassen – das ermöglicht die Gesundheitsreise mit ihrem besonderen Incentive, dem Gesundheitsreise Wertscheck. Dieser ist als Arbeitnehmer-Bonus im Wert von 500 Euro vorgesehen und kann für eine individuelle Gesundheitsreise eingesetzt werden, frei von Steuer- und Sozialabgaben. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit bedeutet die Gesundheitsreise eine willkommene Motivation sowohl für Arbeitgeber, als auch für Arbeitnehmer.

Weitere Infos unter: http://www.comeo.de/pr/kunden/gesundheit-und-lifestyle/gesundheitsreisede.html

Die Gesundheitsreise vermittelt als einziger Angebotspartner im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) individuelle und zertifizierte Gesundheitsprogramme für Arbeitnehmer. Unternehmen können Beschäftigten einen Wertscheck für eine Reise in einer Höhe von bis zu 500 Euro pro Jahr steuerfrei zur Verfügung stellen. Arbeitgeber haben die Wahl, den Wertscheck als Incentive für Beschäftigte zu verwenden oder ihn in Form eines flexiblen Bonus einzusetzen. Arbeitnehmer können mit dem Wertscheck eine Reise auf dem Internetportal der Gesundheitsreise nach individuellen Bedürfnissen selbst auswählen und buchen. Zur Auswahl stehen derzeit 12 Partnerhotels in Deutschland und Österreich mit einer Klassifizierung von mindestens 4 Sternen. Bei jedem Hotel handelt es sich um ein ausgewiesenes Gesundheitsreise – Hotel mit medizinischem Fachpersonal. Die Reisen dienen dem Zweck, eine nachhaltige Gesundheitskompetenz zu entwickeln und ein gesundheitsbewusstes Verhalten zu fördern, wovon Unternehmen in Form langfristig reduzierter krankheitsbedingter Arbeitsausfälle und motivierten Arbeitnehmern profitieren.

Firmenkontakt
Gesundheitsreise
Dr. Marcus Breu
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888228
mb@gesundheitsreise.de
http://www.gesundheitsreise.de/

Pressekontakt
Gesundheitsreise
Alexandra Rokossa
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888236
rokossa@gesundheitsreise.de
http://www.gesundheitsreise.de/

Pressemitteilungen

Digitale Balance durch Achtsamkeit

Strategien gegen ständige Erreichbarkeit

Digitale Balance durch Achtsamkeit

Ulrike Stöckle bietet Digital Detox Seminare

Die Kommunikationsnetze werden weltweit immer weiter ausgebaut. Über diese gelangen E-Mails, Anrufe oder Kurznachrichten in rasender Geschwindigkeit um den Globus. Sie erreichen Arbeitnehmer und Selbstständige auch außerhalb der Büros, nach den regulären Arbeitszeiten und teilweise selbst im Urlaub auf Notebooks, Tablets sowie Smartphones. Die verbesserten Kommunikationsmöglichkeiten, die zu einer ständigen Erreichbarkeit im Job führen, sind Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite können sich kurzfristig bietende Chancen ergriffen, Flexibilitätspotenziale genutzt und Produktivitätsvorteile generiert werden. Andererseits drohen aber auch Stress und Überanstrengung, die nicht nur die persönliche Gesundheit des Arbeitnehmers, sondern auch das Familienleben gefährden können. Letztlich betrifft dieses dann oft auch das Unternehmen und die ganze Gesellschaft.

Die Stille Revolution: Achtsamkeit im Job
Auch zu Hause ist das Diensthandy immer griffbereit: Viele Arbeitnehmer sind nach Feierabend weiter für Chef und Kollegen erreichbar. Doch die ständige Alarmbereitschaft kann krank machen – Betroffenen drohen unter anderem Schlafstörungen und ein Verlust der Erholungsfähigkeit. Das ist das Ergebnis einer Studie der Initiative Gesundheit und Arbeit (IGA). „Im Durchschnitt wird ein Arbeitnehmer alle 11 Minuten durch Email, Nachrichtensignale oder Anrufe gestört. Dies führt zu Konzentrationsstörungen, Nervosität, schlechtes Zeitmanagement bis hin zum digitalen Burnout. Die tägliche Email-Flut lässt den Berg an unerledigten Aufgaben immer größer werden, so dass der Arbeitnehmer zusehends unter Druck gerät und kaum notwendige Pausen zwischen den Aufgaben einlegt“, erklärt Ulrike Stöckle, Digital Detox Coach. Stöckle bietet seit drei Jahren Offline-Seminare an und berät Unternehmen und Personalverantwortliche, die innerhalb bereits bestehender BGM-Maßnahmen sich nun auch den Themen „ständige Erreichbarkeit“ sowie „Meditation, Achtsamkeit & Entspannung im Alltag“ widmen möchten.
Bei SAP gibt es bereits einen Achtsamkeitsdirektor und 11 ausgebildete Achtsamkeitstrainer. Tausende Angestellte des Weltkonzerns SAP meditieren im Büro. Das mindert nachweislich Stress und fördert die Kreativität. Jeden Tag werden in Walldorf halbstündige Meditationen angeboten und Kollegen können schweigend an „Mindful Lunches“ teilnehmen. Einige Manager eröffnen bereits offizielle Meetings mit einer Atemübung zum Runterkommen.

Mehr Effektivität im Offline-Modus
Wer keine gesundheitlichen Schäden durch ständige Erreichbarkeit riskieren will, kann in s.g. Digital Detox Seminaren wichtige Strategien für den Umgang mit Smartphone & Co. entwickeln sowie gesundheitsfördernde Achtsamkeitsübungen erlernen. An den zwei offline Seminartagen lernen die Teilnehmer wieder den achtsamen Umgang mit sich selbst und reflektieren den eigenen Umgang mit digitalen Geräten. Das Ziel: Produktivität und Wohlbefinden im Alltag steigern, Stresssituationen in Beruf und Privatleben minimieren und den guten Umgang mit Stress im Beruf und Privatleben erlernen. Spezielle Sessions leiten durch die zweitägige Auszeit – von Reflexionsrunden über Experteninputs bis hin zu

angeleiteter Meditation und Naturerlebnissen, wie zum Beispiel das aus Japan stammende „Waldbaden“. Das Seminar lädt dazu ein, sich selbst, die psychologischen Hintergründe für das eigene Handeln und neue Chancen zu entdecken.

Waldbaden reduziert Stress
Längst ist „Shinrin-Yoku“, zu Deutsch „Waldbaden“, in Japan auch zu einer anerkannten Stress-Management-Methode avanciert. „Waldtherapie kommt gerade als neue Heilmethode in Deutschland an. Doch was ist so heilsam daran? Wissenschaftler erklären es mit dem sogenannten „Biophilia-Effekt“ – der Interaktion zwischen Mensch und Natur. „Wir setzen „Waldbaden“ gezielt zur Stressreduktion und für entspannende Achtsamkeits- und Atemübungen ein. Wissenschaftliche Studien belegen, dass ein eintägiger Aufenthalt im Wald s.g. Killerzellen um 40 Prozent erhöhen. Zusätzlich produziert der Körper unter dem Einfluss des Heilwaldes wesentlich mehr Proteine, die zusätzlich Krebszellen angreifen. Durch das Einatmen der ätherischen Öle und Terpene, die die Bäume in die Luft abgeben, wird unser Immunsystem gestärkt. Studien haben ferner ergeben, dass sich durch den Aufenthalt im Wald Angstzustände, Depressionen und Wut verringern, Stresshormone abgebaut werden und die Vitalität sich steigert“, so Stöckle weiter.

Weitere Informationen und Seminartermine finden Sie unter www.thedigitaldetox.de

Das aktuelle Seminar-Programm: http://www.thedigitaldetox.de/download/Programm_DIGITAL-DETOX-SEMINAR.pdf

THE DIGITAL DETOX® ist ein Tochterunternehmen der Agentur für nachhaltige Kommunikation. Als Anbieter von Seminaren, Workshops, Vorträgen und Organisator der ersten Digital Detox Camps in Deutschland ist die Agentur erste Anlaufstelle zu Themen im Kontext der Veränderungen von digitalen und medialen Nutzungsverhalten durch mobile Kommunikationslösungen wie zum Beispiel ständige Erreichbarkeit, digitale Entschleunigung und Effizienzsteigerung durch Minimierung von Digitalstress.

„Wir entwickeln Kommunikationslösungen, die auf nachhaltigen Strategien basieren. Unser Portfolio reicht von Inhouse-Seminaren bis hin zu kompletten Kommunikationskonzepten, die wir zum Beispiel in einem laufenden Veränderungsprozess begleitend umsetzen können. Die vielfältigen Qualifikationen unserer Berater stellen dabei sicher, dass für Unternehmen passgenaue Maßnahmenpakete zusammengestellt werden“, erklärt Ulrike Stöckle, Diplom-Betriebswirtin und geschäftsführende Inhaberin der Agentur für nachhaltige Kommunikation.

Kontakt
Agentur für nachhaltige Kommunikation
Ulrike Stöckle
Obere Hauptstraße 28
76863 Herxheim
+49 (0) 170 587 3821
info@nachhaltig-kommunizieren.com
http://www.nachhaltig-kommunizieren.com

Pressemitteilungen

Digital Detox, cocooning, Selfness & Entschleunigung im Urlaub

Urlaub ohne Nachbarn, ohne Internet, ohne Fernsehen, nur Ruhe, Natur, Entschleunigung und Sie selbst. Die größte Herausforderung der heutigen Zeit?

Digital Detox, cocooning, Selfness & Entschleunigung im Urlaub

Landhaus Kurzen – die Exklusivität der Stille (Bildquelle: Karl Schrotter)

Zunehmende Belastungen, Beschleunigung im Beruf und Alltag, Lärm als Dauerbelastung, Reiz- und Informationsüberflutung, Stress und Burn Out und Sorgen für die Zukunft begleiten uns ständig.

Wird es da nicht immer wichtiger gerade im Urlaub sich Phasen der Verlangsamung auch Entschleunigung genannt und der Ruhe auch Digital Cocooning genannt zu widmen?
Sich nicht nur körperlich zu erholen (Wellness), sondern vor allem sich abzukoppeln für einige Zeit um sich geistig zu entspannen Selfness genannt.
Oder heißt es, gesund bleiben um den Anforderungen im Job entsprechend leistungsfähig zu bleiben, sich Auszeiten zum Auftanken zu nehmen auch Digital Detox genannt. Kann es einem hier deutlich und klar vor Augen werden, dass diese Themen uns künftig und sogar von jetzt an öfter und immer wichtiger sein werden?

All diese Themen sind Brand aktuell. Das Landhaus Kurzen im Naturpark Almenland (Oststeiermark – Österreich) hat sich auf diese Art der Erholung spezialisiert.

Was macht gerade das Konzept „Reduktion auf das Wesentliche“ und „die Exklusivität der Stille“ im Landhaus Kurzen so besonders?
– Im Landhaus Kurzen gibt es weder Fernseher, noch Internet, noch Festnetztelefonie, noch Tageszeitungen.
– Der Handyempfang ist im Freien gut und im Haus schlecht bis gar nicht vorhanden.
– Internet am Handy ist maximal mit dem „E“ Netz verfügbar und das nur mit viel Geduld im Freien und ohne rumlaufen.
– Die Natur dient als Kraftquelle – der Standort wurde 1540 besiedelt und die heutige Stube stammt aus dem Jahre 1730 und ist ein energetisch wertvoller Platz.
– Völlige Alleinlage und trotzdem nur 15 Fahrminuten von der nächsten Ortschaft entfernt.
– Wirkliche Entschleunigung passiert nur wenn man ohne Menschen, Tagesabläufe und ähnliches Theater eines Hotels urlaubt oder lebt.

Da bekommt man Lust…
…in einem fast 300 Jahre alten Bauernhaus im Naturpark Almenland in der Steiermark Urlaub zu machen
…in einem Bett aus Schafwolle richtig gut schlafen, frische & saubere Luft zu atmen
…auf frisches – bestes Bergquellwasser aus der hauseigenen Bergquelle vorm und im Haus
…wie leuchtend der Sternenhimmel ohne Lichtverschmutzung sein kann
…das Knistern im Ofen und dessen wohlige Wärme zur kalten Jahreszeit zu geniesen
…auf flackerndes Kaminfeuer, einen Almenland Tee & ein Buch in der alten Bauernstube aus dem Jahre 1730

Das Landhaus Kurzen ist ein Ferienhaus (Selbstversorgerhaus) ist der ideale Urlaubsort um mitten in der Natur Ruhe und Entspannung zu erfahren. Das alte Bauernhaus aus dem Jahre 1730 liegt auf 1000 Meter Seehöhe in völliger Alleinlage und doch nur 15 Fahrminuten von Fladnitz an der Teichalm im Naturpark Almenland entfernt. Das Ferienhaus hat eine Wohnfläche von ca. 100m² und eine Grünfläche von knapp 1000m² welche Ihnen alleine und persönlich zur Verfügung stehen. Es besteht für 2 – 4 Personen die Möglichkeit Ihren Urlaub im Landhaus Kurzen zu verbringen.
Das Ferienhaus besteht aus Schlafzimmer, Bauernstube, Küche, Bad, Vorraum und WC (Strom vorhanden).

Kontakt
Landhaus Kurzen
Peter Möstl
Fladnitz 53
8163 Fladnitz an der Teichalm
0043317920953
office@bewussturlauben.at
http://www.landhaus-kurzen.at

Pressemitteilungen

Zu Weihnachten einfach mal abschalten

Zehn Tipps für eine digitale Auszeit

Zu Weihnachten einfach mal abschalten

(Mynewsdesk) In der Adventszeit ticken die Uhren langsamer, kommt die Welt zur Ruhe – sollte man meinen. Leider werden viele auch nach Feierabend von ihrer Arbeit auf Trab gehalten. Und auch in der Freizeit werden selbstverständlich allerlei technische Geräte zur Unterhaltung herangezogen. Zum Abschalten und Entspannen rund um die Feiertage hat Digital-Detox-Expertin Ulrike Stöckle zehn einfache aber wirkungsvolle Tipps zusammengestellt.

Kandel, 18. Dezember 2015. Die besinnliche Vorweihnachtszeit lädt ein zum Innehalten, zum Genießen und entspannte Stunden mit den Lieben zu verbringen. Die Feiertage sind zum Greifen nah und viele freuen sich schon auf die Verschnaufpause von der Hektik des Arbeitsalltags. Doch ehe man sichs versieht, schenkt man seine Aufmerksamkeit doch wieder nur dem Smartphone anstatt der Familie. Dabei ist das Bewusstsein für dieses Problem längst in unserer Gesellschaft angekommen: Deutschlands größter Telekommunikationsanbieter schickt seine Werbefamilie im TV-Spot in die digitale Freizeit und wirbt für zwischenmenschliche anstatt nur technische Verbindungen.

„Viele Menschen haben verlernt abzuschalten und sind immer erreichbar. Jeder schaut alle paar Minuten aufs Smartphone, verbringt sehr viel Zeit in den Sozialen Netzwerken oder wird abgelenkt von eigehenden Benachrichtigungen“, bringt es Ulrike Stöckle, Gründerin von The Digital Detox® Deutschland, auf den Punkt. Dabei sei gerade die besinnliche Zeit des Jahres wichtig, um persönliche Kontakte zu pflegen und zwar offline und in natura. „Die Anforderungen an Arbeitnehmer steigen durch die Digitalisierung immer mehr, sodass konzentriertes Arbeiten durch E-Mail-Flut und permanente digitale Ablenkung erschwert wird“, erklärt Stöckle. Da Arbeitsplätze heute häufig mobil sind und die Trennlinie zwischen Beruf und Freizeit zunehmend verschwindet, steht dem Habitus der ständigen Erreichbarkeit und damit dem Dauerarbeitsmodus nichts mehr im Weg. Doch genau das ständige Auch-in-der-Freizeit-Arbeiten kann zu Beeinträchtigung der Arbeitsqualität führen, psychische Belastung fördern und langfristig Burn-Out verursachen.

Damit Sie die bevorstehenden Weihnachtstage auch wirklich genießen und entspannen können, hat Ulrike Stöckle zehn Digital-Detox-Tipps zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie endlich auch digital abschalten können.

Zehn Tipps zum Abschalten:

1. Wecker auf die Wunschliste setzen
Seien wir doch mal ehrlich: Da man sich morgens ohnehin vom Handy wecken lässt, kann man doch gleich im Bett schon alle Neuigkeiten abarbeiten, oder? Nein! Verbannen Sie das Smartphone aus dem Schlafzimmer und ersetzen Sie es durch einen analogen Wecker, den Sie sich auf die Wunschliste für Weihnachten setzen können.

2. Weihnachtstreffen mit Freunden und Familie
Wenn man sich zu Weihnachten endlich mit Familie und Freunden trifft, sollte man die kostbare Zeit nutzen und ihnen die vollkommene Aufmerksamkeit schenken. Das bedeutet: Handy am besten ausschalten oder mindestens den Ton auf stumm stellen. Wenn alle mitmachen, fällt es auch leichter durchzuhalten und man kann die zwischenmenschliche Zeit richtig genießen.

3. Das Essen als Auszeit nutzen
Besonders wenn man alleine isst, sucht man Ablenkung und surft mit dem Handy oder am Computer. Stattdessen einfach mal die freie Zeit genießen und das Mittagessen als Pause vom Alltagsstress sehen! Dazu gehört auch, nicht ständig erreichbar sein zu müssen. So genießt man den Geschmack des Essens viel intensiver und nimmt besser wahr, wie viel man gerade zu sich genommen hat. Das festliche Weihnachtsessen und die schöne Stimmung zu ruinieren, indem man permanent Nachrichten checkt, wäre doch ein Jammer, oder?

4. Schenken Sie sich einen Digital-Detox-Tag
Entscheiden Sie sich für einen Tag während der Weihnachtsfeiertage, an dem Sie komplett auf das Handy verzichten. Sie werden die frei gewordene Konzentration genießen! Das entspannt und macht den Kopf wieder frei.

5. Den Jahresrückblick in der Zeitung lesen
Um auf dem neuesten Stand zu sein, muss man nicht andauernd aufs Handy schauen. Die tagesaktuellen Printmedien reichen meist aus, um grundlegend informiert zu sein. Für die Tage um Weihnachten und Neujahr gibt es immer tolle Jahresrückblicke, anhand derer man die eigenen Erinnerungen des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren lassen kann.

6. Push-Benachrichtigungen über die Feiertage abschalten
Entscheiden Sie selbst, wann Sie Mails und Nachrichten checken möchten. Wenn sich das Telefon ständig meldet, ist der Drang auch viel größer, es andauernd in die Hand zunehmen. Einfach in den Einstellungen alle Push-Benachrichtigungen ausschalten oder nur die wirklich wichtigen zulassen. Das bringt gleich mehr Ruhe in den Tag.

7. Nachtruhe
Für den Abend gelten dieselben Regeln wie für den Morgen: Das Handy ist vor dem Einschlafen tabu. Am besten alle elektronischen Geräte circa eine Stunde vorm Zubettgehen ausschalten oder in einen anderen Raum legen. So kommt man viel schneller zur Ruhe und die Schlafqualität wird sich bald verbessern.

8. Gute Vorsätze fürs neue Jahr
Die Erfahrungen aus der neu gewonnenen digitalen Freizeit eignen sich perfekt als gute Vorsätze fürs kommende Jahr. Dazu können gehören: Sich einen Digital Free Day gönnen, auf der Arbeit das private Handy ausschalten oder nur noch zu bestimmten „Öffnungszeiten“ Mails lesen und beantworten. Mit etwas Disziplin spart man so über den Tag verteilt bis zu zwei Stunden, die man mit Hobbys oder Sport füllen kann.

9. Gerätezeiten über die Feiertage regeln
Technische Geräte sind für Kinder oft die erste Wahl, um sich zu beschäftigen. Wer nicht mit den Freunden chatten, Videos gucken oder am Computer spielen darf, verbreitet schnell schlechte Laune. Sammeln Sie daher bereits vor den Feiertagen gemeinsam Ideen für Alternativen. Legen Sie die gerätefreien Zeiten dann gemeinsam verbindlich fest. Denn nichts ist für Kinder frustrierender als willkürliche Verbote von Erwachsenen.

10. Digital Detox zur Kultur machen
Nachdem man über die Feiertage gemerkt hat, wie viel Zeit man spart, wenn man das Smartphone regelmäßig ausschaltet oder nur noch zu bestimmten Zeiten bedient, kann man seine positive Erfahrung im Freundeskreis und nach dem Urlaub auch im Büro publik machen. Das schafft eine neue digitale Kultur und ermutigt auch andere, sich vom digitalen Stress zu lösen.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/mkwz8h

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/zu-weihnachten-einfach-mal-abschalten-79773

=== Digitale Auszeit: Abschalten zur Weihnachtszeit. (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/ka05eb

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/digitale-auszeit-abschalten-zur-weihnachtszeit

=== The-Digital-Detox-Gründerin Ulrike Stöckle (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/j8ttk1

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/the-digital-detox-gruenderin-ulrike-stoeckle

THE DIGITAL DETOX® ist eine Marke der Agentur für nachhaltige Kommunikation. Als Anbieter digitaler Arbeitsschutzmaßnahmen und Organisator der ersten Digital Detox Camps in Deutschland ist die Agentur erste Anlaufstelle zu Themen im Kontext der Veränderungen von digitalen und medialen Nutzungsverhalten wie zum Beispiel ständige Erreichbarkeit, Digitalstress, digitale Entschleunigung und nachhaltige Kommunikation. In den von uns in Unternehmen durchgeführten Seminaren lernen Mitarbeiter, wie sie mit Digitalstress umgehen, diesen vermeiden und so wieder zu mehr Produktivität und Effektivität finden. Dazu gehört auch die Einführung einer Digitalkultur, basierend auf nachhaltiger Kommunikation, Gesundheitsmanagement und Strategien für mehr Achtsamkeit. Gemeinsam mit Kommunikationswissenschaftlern und Spezialisten aus den Bereichen betriebliches Gesundheitsmanagement und nachhaltige Personalpolitik erstellen wir individuelle Programme und Begleitmaßnahmen, um eine langfristige Veränderung des digitalen Nutzungsverhaltens der Mitarbeiter zu erreichen. So finden diese wieder zur Balance im Berufs- und Privatleben, erklärt The-Digital-Detox-Gründerin Ulrike Stöckle.

Firmenkontakt
Agentur für nachhaltige Kommunikation
Julia Braun
Bismarckstraße 19
76870 Kandel

julia@nachhaltig-kommunizieren.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/zu-weihnachten-einfach-mal-abschalten-79773

Pressekontakt
Agentur für nachhaltige Kommunikation
Julia Braun
Bismarckstraße 19
76870 Kandel

julia@nachhaltig-kommunizieren.com
www.nachhaltig-kommunizieren.com