Tag Archives: Digital Marketing

Pressemitteilungen

Die Zukunft des Marketings liegt im Internet – Mit SEO und Online Marketing zum Ziel

Marketing ist ein Bereich, der seit je her im Wandel ist, und eines der dynamischsten Fachgebiete der heutigen Zeit. Für gutes Marketing muss man immer voll am Zahn der Zeit sein, und neue Technologien mit offenen Armen empfangen. Wer hier nicht bereit ist, neue Strategien zu erlernen und zu entwickeln, und auch komplexe technische Lösungen mit in Betracht zu ziehen, läuft Gefahr im Marketing Dschungel unterzugehen.

Herkömmliche Marketingstrategien, die sich vorwiegend auf Druck- und Presseerzeugnisse konzentrieren, zeigen immer weniger Wirkung, und auch Fernseh- und Radiowerbung könnte bald der Vergangenheit angehören. Diese „alten“ Medien werden immer mehr durch zahlreiche Anbieter für die unterschiedlichsten Dienstleistungen ersetzt – so setzen Plattformen wie zum Beispiel YouTube, Netflix, Online Nachrichtenportale und Foren den alten Marketingmethoden gehörig zu. Als Unternehmer/in muss man aus diesem Grund auch auf neue Methoden Wert legen.

Immer wichtiger wird dahingehend das Online Marketing und die Suchmaschinenoptimierung von Unternehmen wie RankRage SEO und Online Marketing in Köln. Da sich immer mehr Dienste in das Internet verlagern, wird auch die Konkurrenz in Sachen Marketing im Internet immer größer, und es müssen stets neue Methoden und Strategien für effektives Marketing entwickelt werden.

Während früher mittelmäßiger Content auf einer Webseite bereits für eine gute Position in den Suchmaschinen ausgereicht hat, so ist heute hierfür sehr viel mehr nötig, als lediglich eine Handvoll Produktbeschreibungen. Doch wo sich eine neue Marktlücke auftut, dort entspringen auch viele neue innovative Unternehmen, die mit kreativen Methoden, sowie hochwertigem Content die erste Seite auf Google ergattern. Doch wie genau funktioniert das? Diese Frage beantworten wir im nächsten Abschnitt.

Mit einer Kombination aus Online Marketing und SEO werden alle Ansprüche erfüllt

Vergessen Sie herkömmliche Marketingmethoden und fokussieren Sie sich besser auf die Optimierung Ihrer Domain im Internet. Die Zukunft des Marketings liegt nämlich im Internet. Warum das so ist?

Das hat gleich mehrere Gründe, die zu zahlreich sind, um sie hier aufzuzählen. Einer dieser Gründe ist zum Beispiel, dass Online Marketing sehr viel weniger Ressourcen aufbraucht, und somit gleichwertig effektives Marketing, für nur einen Bruchteil der Investitionskosten und Arbeitsaufwandes benötigt. Dies ist sowohl für Rank Rage Köln, als auch für die Kunden des Unternehmens von Vorteil – denn die Dienstleistung des Unternehmens wird dadurch besser, und der Kunde bzw. die Kundin bezahlt weniger.

Ein weiterer Vorteil von Online Marketing, ist dass man im Internet dank der Sammlung von Daten, zielgruppenspezifisch Werbung schalten kann. Dies macht online Werbung allgemein sehr viel effektiver, als solche, die in herkömmlichen Medien mehr oder weniger unselektiv verbreitet wird. Kunden können so Zielgruppengenaue Marketing Kampagnen zusammen mit dem professionellen Personal von RankRage konzipieren, die erheblich höhere Erfolgsquoten aufweisen.

Dadurch, dass es sich bei RankRage um ein junges und dynamisches Team von SEO und Online Marketing Experten handelt, ist man hier als Groß- oder Kleinkunde sehr gut aufgehoben. Inhaber und Geschäftsführer Brendan Kratz, sowie sein ausgebildetes Personal sind sehr kompetent, professionell und vor allem kreativ – denn Kreativität ist ein wichtiger Aspekt, der oft und gerne vergessen wird. Mit einer steigenden Anzahl an Kunden, ist RankRage eine der am schnellsten wachsenden Online Marketing und SEO Agentur in Köln. Im letzten Abschnitt werden weitere Informationen zu den Dienstleistungen von RankRage erläutert.

Professionelle Beratung, technisches Know-How und ausgezeichneter Kundenservice – diese Attribute machen RankRage aus
Mit steigender Wichtigkeit vom Ranking in den Suchmaschinen, müssen Agenturen her, die sich mit der Thematik auskennen, und wissen, wie man eine Webseite bei Google und weiteren Suchmaschinen nach ganz oben bringt. RankRage gelingt dies mit einem ausgewählten Repertoire and Dienstleistungen, die anfangen mit dem Aufbau von starken Links und der Erstellung von qualitativ hochwertigem Content. Eben an diesem essentiellen Punkt, steht und fällt das gesamte Marketing – wenn an dieser Stelle gespart wird, dann ist ein Erfolg unwahrscheinlich.

Eben aus diesem Grund, sollten bei der Auswahl der passenden Agentur, nur erfahrene Unternehmen wie RankRage beauftragt werden – denn schließlich haben sie den Erfolg von Kundinnen und Kunden in der Hand. Zu oft kommt es vor, dass Unternehmer ihr Geld zum größten Teil in das Unternehmen und die Produkte stecken und dann am Marketing sparen. Vielmehr sollte es hier andersherum oder zumindest ausgeglichen sein – denn ein Produkt oder eine Dienstleistung kann noch so gut sein: Wenn das Marketing nicht stimmt, dann läuft es nicht.

Weitere Dienstleistungen, die von RankRage angeboten werden, sind Local Search Strategien, Optimierung von Maps Search, bezahlte Werbeanzeigen, Webdesign und E-Mail Marketing. So werden alle möglichen Lücken in der Marketingstrategie problemlos abgedeckt, und Kunden können das volle Potential ihres Unternehmens ausschöpfen.

Weitere Informationen rund um das Unternehmen RankRage SEO und Online Marketing in Köln, können auf der Webseite rankrage.de gefunden werden. Natürlich beantwortet der Kundendienst auch gerne alle Fragen, die noch offen sein könnten. Wer langfristig mit seinem Unternehmen Erfolg haben will, und sich nicht vor modernem Marketing scheut, der ist mit RankRage hervorragend beraten.

Jetzt kostenlose Webseitenanalyse anfordern!

RankRage SEO & Online Marketing – The digital engine of your business online!

Kontakt
RankRage SEO & Online Marketing
Brendan Kratz
Rotterdamer Straße 4
50735 Köln
01575 8765489
kontakt@rankrage.de
https://rankrage.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

E-Mail-Award-Frist bis zum 01. April verlängert

Kommen Ihre E-Mail-Mailings und Newsletter beim Leser gut an? Dann bewerben Sie sich bis zum 01. April beim E-Mail-Award.

Gesucht werden kreative Ideen, erfolgreiche E-Mail-Marketing-Kampagnen, sympathische Begrüßungsmails, tolle Gewinnspiele, emotionale Weihnachtsmails, personalisierte Mails, E-Mailings mit einer cleveren Segmentierung der Zielgruppe, der pfiffige Einsatz einer Customer Journey, Marketing Automation oder künstliche Intelligenz. Oder kurz gesagt: Erfolgreiche E-Mailings und Newsletter, die beim Leser gut ankommen.

Die Einreichungsfrist wurde auf den 01. April 2019 verlängert. Unternehmen und Agenturen können ihre besten E-Mailings und Newsletter einreichen und einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Der Preis wird auf der Fachkonferenz DialogSummit am 28/29. Mai 2019 im Hilton Düsseldorf verliehen.

Der E-Mail-Award gliedert sich in die zwei Kategorien E-Mailing und Newsletter. Jede Preiskategorie wird von einer Jury aus unabhängigen Experten, Dienstleistern und Anwendern beurteilt. Bewerbungsunterlagen können unter info@e-mail-award.de angefordert werden.

„E-Mailings“ sind im Rahmen spezieller Kampagnen verschickte Mailings, die oft an speziell selektierte Zielgruppen gerichtet sind. In der Kategorie „Newsletter“ werden regelmäßige Aussendungen bewertet, die oft an den gesamten Verteiler gerichtet sind und meist mehrere verschiedene Inhalte übermitteln.

Der E-Mail-Award, der zum sechsten Mal verliehen wird, ist eine Initiative des Dienstleisterverzeichnisses marketing-BÖRSE im Rahmen der Fachkonferenz DialogSummit. Hier finden Sie die Preisträger des letzten Jahres: https://www.e-mail-award.de/Auszeichnung/details/1803-E-Mail-Award-2018/142886

Absolit berät Unternehmen bei der Integration von E-Mail-Marketing. In Workshops vermittelt der Buchautor Torsten Schwarz aktuelles Praxiswissen. Er ist Herausgeber des Standardwerks „Leitfaden Online-Marketing“.

Firmenkontakt
absolit
Stephan Bordt
Melanchthonstraße 5
68753 Waghäusel
07254951700
redaktion@absolit.de
http://www.absolit.de

Pressekontakt
absolit
Stephan Bordt
Melanchthonstraße 5
68753 Waghäusel
07254951700
presse@absolit.de
http://www.absolit.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Struggling to be an Instagram Influencer? Here’s What To Do

Social media has dramatically transformed the way we communicate today. It has been the primary media of communication and marketing for individuals and brands around the world. People in the world are now more connected to each other through the smart and efficient protocols of social networks which are created based on the strategy of connecting the world more and more. The digital revolution has given us an entirely new dimension of communication. Individuals and companies are gearing towards adopting this change, and it can be assertively said that we cannot separate ourselves from the myriad influence of social media.

One of the biggest social networks out there is Instagram. Instagram is for every person who likes to engage with a community keeping interest in high-quality images which could be about almost anything in life. From individuals to large corporations, everyone has Instagram now, everyone wants to do better and gain more followers and traction. However, becoming popular on the social network isn’t an easy job. It requires a whole strategy, crafted on the basis of the platform’s metrics and algorithms. Understanding them is an important part of the deal as well as comprehending to updates and algorithmic changes. Most people struggle to be an Instagram influencer and envy how some people just make it look easy! It’s obviously not. The difference between them is a competitive plan which every credible influencer earnestly follows.

Realizing the importance of Instagram is crucial if you are a content creator looking to build a virtual network. Most bloggers, celebrities and influencers have trusted Instagram as a great outlet for connecting with people in a community, build a following and ultimately, seek potential money-making opportunities. Another important thing is that Instagram is designed with a complexity which may be difficult to decode for an average person, which is why it requires a specialization, a commitment which may not be possible if one is juggling a plethora of priorities in life. This is where professional assistance matters.

Gal Erlichman, the entrepreneur who has a vast portfolio, is the CEO of a digital marketing agency called InstaUnicorn. Gal founded and runs InstaUnicorn which basically specializes in building notable profiles on Instagram, requiring a specific strategy and a specific set of directives using the different features of the platform. He has a team of professionals who have proven to be incredible influencers and their experience allows them to have complete knowledge and understanding the tactics to be used on Instagram.

Gal and his company have helped some of the biggest names growing thier Instagram accounts . Whether they are users looking to become an influencer as photographers, designers, food bloggers, travelers, models, artists, writers, etc., or big corporations looking to leverage the power of social media by connecting to their customers and marketing products and services to their target audience. The company offers a category of programs: Beginner, Basic, Pro, and Platinum. They specialize in acing the metrics of finding high-quality target audience, preforming advanced engagement and private coaching sessions that comprises of tips and advice from a number of influencers on board InstaUnicorn.

Pressemitteilungen

Marketing 2019: KI nur bei jedem Vierten auf der Agenda

1120 Unternehmen liefern Antworten. Content Marketing ist Top-Thema 2019. E-Mail bleibt der wichtigste Kanal für Marketer

Trendthemen wie Künstliche Intelligenz oder digitale Assistenten landen 2019 auf den letzten Plätzen. Unternehmen konzentrieren sich primär auf Content Marketing und Marketing Automation. Das ergibt die neue absolit-Studie „Digital-Marketing-Trends 2019“, für die Marketingentscheider aus 1120 Unternehmen befragt wurden. Die Studie sowie eine kostenlose Kurzversion sind ab sofort als Download verfügbar unter digi-trends.de.

Content dominiert das digitale Marketing
Wie auch im letzten Jahr kann sich Content Marketing als Top-Thema unter Marketern behaupten. 77 Prozent geben an, sich 2019 vor allem auf die Erstellung von relevanten Inhalten für die eigene Zielgruppe konzentrieren zu wollen. Auf dem zweiten Platz landet Marketing Automation – hier wollen 68 Prozent angreifen. Als neuer „Rising Star“ des digitalen Marketings entpuppt sich das Thema Customer Experience, welches dieses Jahr für 57 Prozent der Befragten relevant ist.
„Es ist erfreulich zu sehen, dass sich Unternehmen vermehrt damit auseinandersetzen, relevante Inhalte zu erstellen und diese mithilfe von Marketing Automation an die richtige Zielgruppe auszuspielen.“, so Digitalexperte Torsten Schwarz.

KI und digitale Assistenten sind in der Praxis noch Neuland
Obwohl der Einsatz von künstlicher Intelligenz und digitalen Sprachassistenten der neue Gamechanger im Marketing sein soll, finden diese Trends in den Marketingabteilungen vieler Unternehmen noch wenig Anklang. Gerade einmal jeder Vierte will sich in diesem Jahr mit dem Thema KI beschäftigen – mit Alexa und Co. nur jeder Zehnte.
Das größte Interesse an künstlicher Intelligenz zeigt dabei die Touristikbranche – ganze 35 Prozent wollen sich dieses Jahr intensiv mit der Thematik auseinandersetzen.

SEM-Manager und Social-Media-Marketer dürfen sich über mehr Budget freuen
Vier von zehn Befragten geben an, ihr Marketingbudget für die Kanäle Search und Social weiter wachsen zu lassen – ähnliche Zahlen wie auch im Jahr zuvor. Markenhersteller sind dabei am spendabelsten, hier will sogar mehr als jeder Zweite das Budget für soziale Medien steigern. Weniger erfreut dürften hingegen Mitarbeiter der Bereiche Event und Print sein: So will jedes fünfte Unternehmen die Event- und sogar jedes dritte die Printbudgets kürzen.
Gleichzeitig lässt sich ein grundlegender Abwärtstrend bei den Marketingbudgets erkennen. Während im letzten Jahr 29 Prozent der Befragten mehr Geld in die Werbekommunikation stecken wollten, sind es 2019 noch 27 Prozent. Fraglich ist, ob die sinkende Investitionsbereitschaft auf kosteneffizientere Werbemaßnahmen oder Budgetverschiebungen in andere Unternehmensbereiche zurückzuführen ist.

Im Rahmen der Umfrage wurden den Teilnehmern zwei Fragen gestellt: Mit welchen Themen sie sich in diesem Jahr beschäftigen werden und wie sich das Budget für die verschiedenen Marketingkanäle verändern wird. Zudem konnten die Befragten angeben, ob sie sich in einem kleinen, mittleren oder einem großen Unternehmen befanden und wie viele Mitarbeiter ihre Marketingabteilung umfasst. 1120 Unternehmen aus neun verschiedenen Branchen nutzten die Gelegenheit, an der Befragung teilzunehmen.
Die Ergebnisse gibt es ebenso wie eine kostenlose Kurzversion als Download auf digi-trends.de.

Abbildungen und weitere Informationen zur Studie finden Sie in den Pressematierialien

Absolit berät Unternehmen bei der Integration von E-Mail-Marketing. In Workshops vermittelt der Buchautor Torsten Schwarz aktuelles Praxiswissen. Er ist Herausgeber des Standardwerks „Leitfaden Online-Marketing“.

Kontakt
absolit
Stephan Bordt
Melanchthonstraße 5
68753 Waghäusel
07254951700
presse@absolit.de
http://www.absolit.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

DiMarEx – Rekordverdächtige 2.500 Anmeldungen zur virtuellen Messe

Die Digital Marketing EXPO übertrifft die Erwartungen der Veranstalter und lockt zahlreiche Interessierte aus der Digital Marketing und E-Commerce Szene auf das virtuelle Gelände.

Überwältigende 2.500 Anmeldungen sind inzwischen bei der ersten virtuellen Messe für Digitales Marketing und E-Commerce „DiMarEx“ eingegangen. Das digitale Event, das am 28. Januar 2019 startet, platzt deswegen aber bestimmt nicht aus den Nähten, denn die digitale Veranstaltung hat Platz für weitaus mehr Besucher!

Bestritten wird die virtuelle DiMarEx von über 30 Unternehmen aus dem Digital Marketing und E-Commerce Umfeld, die darauf brennen, ihre Produkte, Lösungen und Leistungen auf dem virtuellen Messegelände zu präsentieren. An den virtuellen Messeständen stehen die Aussteller im 1:1 LiveChat für Besucher Gewehr bei Fuß. Doch das begehrte Ziel der Besucher sind ganz klar die über 30 Fachvorträge, die auf der virtuellen Bühne in der live WebKonferenz übertragen werden.

Die 5tägige Agenda der WebKonferenz hält für alle Bereiche des digitalen Marketings und E-Commerce etwas bereit und wird befeuert von Themen wie „Geheimwaffen moderner Marketingmanager“, „Xing-, Facebook-, LinkedIn-Ads im Praxis-Workshop“, „Digitalisierung von Kundengewinnung“, „Ergebnisorientiertes B2B Marketing via Social Media“, „Erfolgreiches E-Mail Marketing“; „Umsatzsteigerung durch KI im E-Commerce“, „Wie Facebook dabei hilft, mit Kunden zu kommunizieren“ und viele viele mehr.

Was treibt so viele Interessierte um, eine digitale Messe zu besuchen? Ganz einfach: keine Anreise bedeutet vor allem Zeit- und Kostenersparnis. Auch die Möglichkeit, seine individuelle Konferenz-Agenda zusammenzustellen, also sich per Klick zu den Vorträgen seiner Wahl einzubuchen und keinen „Leerlauf“ zu haben ist ein schlagendes Argument. Und natürlich die geballten Infos zum Thema sowie die Chance, bei Fragen einen kompetenten Ansprechpartner des Ausstellers im LiveChat am virtuellen Messestand direkt im Zugriff zu haben.

Wen solche Argumente überzeugen, der meldet sich einfach kostenfrei an zur DiMarEx über https://www.dimarex.de.
Digitale Events werden in vielerlei Hinsicht diskutiert. Ob sie den eigenen Ansprüchen der Informationsbeschaffung genügen, entscheidet jeder selbst. Die DiMarEx bietet die Möglichkeit, eine digitale Messe mit begleitender live WebKonferenz zu erleben. Wer sich ein Bild von Aufwand und Ergebnis einer solchen Veranstaltung machen möchte, der besucht am besten den Abschlussvortrag des Veranstalters msConsult [events over IP]. Martin Schulz lässt Teilnehmer in seine Karten schauen und gibt Auskunft über Zahlen, Daten und Fakten einer digitalen Veranstaltung am Beispiel der DiMarEx. Rückfragen sind hierbei absolut erwünscht!

msConsult, in 1995 gegründet mit Sitz im Technologie- und Innovationszentrum Darmstadt, ist seit 2003 Full-Service Dienstleister für alle Belange rund um Online Events (Virtuelle Messen, Online Konferenzen, Webinare, interaktive Livestreams).

Mit ihrem eigenen Produkt EXPO-IP bietet msConsult eine Plattform für virtuelle Messen und Kongresse, mit der unterschiedlichste Formate von Online Events abgebildet werden können.

Mit erfolgreichen Veranstaltungen wie z.B. der „VExCon“, der „Soldata“, der „ADN Cloud Conference“ und nun auch der „DiMarEx“ sowie zahlreichen weiteren virtuellen Messen im Bereich Ausbildung und im HR-Umfeld beweist msConsult seit mehreren Jahren, dass Online Events absolut im Trend liegen und mehrere tausend Besucher digitale Veranstaltungen zu schätzen wissen. Unterstrichen wird dieses Interesse durch die von Martin Schulz, Geschäftsführer der msConsult initiierten und moderierten XING Gruppe „Online Event“ mit über 35.000 Mitgliedern (Stand 01/2019).

Firmenkontakt
msConsult [events over IP]
Martin Schulz
Robert-Bosch-Strasse 7
64293 Darmstadt
+49.6151 800 21 81
dimarex@worldbit.de
https://www.worldbit.de/dimarex

Pressekontakt
msConsult [Events over IP]
Martin Schulz
Robert-Bosch-Strasse 7
64293 Darmstadt
+49.6151 800 21 81
dimarex@worldbit.de
https://www.worldbit.de/dimarex

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

NVIDIA (US) and Facebook (US) are the Leading Players in the Artificial Intelligence in Marketing Market

The artificial intelligence (AI) in marketing market is expected to be valued at USD 6.46 Billion in 2018 and is likely to reach USD 40.09 Billion by 2025, at a CAGR of 29.79% during the forecast period. Growth in the adoption of customer-centric marketing strategies, increase in demand for virtual assistants, and increased use of social media for advertising are the major factors driving the demand for AI-based marketing and sales solutions.

Download PDF Brochure:-
https://www.marketsandmarkets.com/pdfdownload.asp?id=3175268

The key strategies adopted by most companies in the AI in marketing market include product launches, expansions, partnerships and collaborations, and acquisitions. Product launch was the most preferred strategy by players in the AI in marketing market between 2016 and 2017. Xilinx (US), Amazon.com (US), NVIDIA (US), Facebook (US), and Samsung Electronics (South Korea) are some of the leading players that adopted this strategy to achieve growth in the AI in marketing market.

NVIDIA held the first position in the AI in marketing market for hardware in 2016. It is one of the global leaders in the visual computing business. The company has a well-established geographic footprint and mainly deals with major OEMs and ODMs worldwide. NVIDIA makes substantial investments in R&D. In October 2017, NVIDIA launched NVIDIA GPU Cloud (NGC) container registry for AI developers worldwide. In just a few steps, NGC helps developers get started with deep learning development through no-cost access to a comprehensive, easy-to-use, fully optimized deep learning software stack. The cloud-based service is available immediately to the users of Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) P3 instances featuring NVIDIA Tesla V100 GPUs. NVIDIA has plans to expand support to other cloud platforms soon.

Alphabet was ranked first in the AI in marketing market for solutions in 2016. Alphabet is a global technology company offering search engine, advertising, operating systems and platforms, enterprise, and hardware products. Alphabet has been investing continuously in machine learning to build new AI products and solutions, which can be improved over time and be more useful in the manufacturing domain.

In June 2017, Alphabet and SAP formed a partnership to develop and integrate Google’s best cloud and machine learning solution with SAP enterprise applications. This partnership would help developers get the benefit of SAP’s in-memory database that runs on Google Cloud Platform, allowing developers to store and index data in SAP HANA.

About MarketsandMarkets™

MarketsandMarkets™ provides quantified B2B research on 30,000 high growth niche opportunities/threats which will impact 70% to 80% of worldwide companies’ revenues. Currently servicing 5000 customers worldwide including 80% of global Fortune 1000 companies as clients. Almost 75,000 top officers across eight industries worldwide approach MarketsandMarkets™ for their painpoints around revenues decisions.

Our 850 fulltime analyst and SMEs at MarketsandMarkets™ are tracking global high growth markets following the „Growth Engagement Model – GEM“. The GEM aims at proactive collaboration with the clients to identify new opportunities, identify most important customers, write „Attack, avoid and defend“ strategies, identify sources of incremental revenues for both the company and its competitors. MarketsandMarkets™ now coming up with 1,500 MicroQuadrants (Positioning top players across leaders, emerging companies, innovators, strategic players) annually in high growth emerging segments. MarketsandMarkets™ is determined to benefit more than 10,000 companies this year for their revenue planning and help them take their innovations/disruptions early to the market by providing them research ahead of the curve.

MarketsandMarkets’s flagship competitive intelligence and market research platform, „RT“ connects over 200,000 markets and entire value chains for deeper understanding of the unmet insights along with market sizing and forecasts of niche markets.

Contact:
Mr. Shelly Singh
MarketsandMarkets™ INC.
630 Dundee Road
Suite 430
Northbrook, IL 60062
USA : 1-888-600-6441

Pressemitteilungen

Contextual Advertising Market worth 297.68 billion USD by 2023

According to the new research report „Contextual Advertising Market by Type (Activity-based Advertising, Location-based Advertising, Others), Deployment (Mobile Devices, Desktops, Digital Billboards), Industry, Approach, and Geography – Global Forecast to 2023″, The contextual advertising market is expected to be worth USD 125.79 billion in 2018 and is likely to reach USD 297.68 billion by 2023, at a CAGR of 18.80% between 2018 and 2023. The growth of this market is driven by increasing number of social media users, personalized marketing strategies, and growing trend of mobile advertisement among others.

Download PDF Brochure:-
https://www.marketsandmarkets.com/pdfdownload.asp?id=165798900

Market for mobile devices to grow at a high CAGR during the forecast period

The contextual advertising market for mobile devices is expected to grow at a high rate during the forecast period. Mobile devices are likely to dominate the contextual advertising market throughout the forecast period as mobile advertising has become one of the major frontiers through which customers can be attracted to any specific brand, product, or service. In addition, advertisers can target individuals depending on their interests and browsing history and customize their advertisements accordingly.

Activity-based advertising to lead the overall contextual advertising market

Activity-based advertising is a type of contextual advertising that is done based on users’ browsing history and cookies. The largest market share of activity-based advertising can be attributed to the growing number of internet users. The demand for display advertising is increasing as it is the era of social media and predictive and customer behavioral analytics. If internet users search or read something on the World Wide Web, their mobile/PC screens would start displaying advertisements according to their interests or previously accessed browsing information.

North America to hold the largest share of the contextual advertising market in 2018

North America holds the largest share of the contextual advertising market. This can be attributed to the presence of key players such as Google (US), Facebook (US), and Microsoft (US) in the region. In North America, there is a large number of social media and smartphone users, and the spending on advertisements is exceptionally high compared with other regions. In addition, penetration of mobile devices is high in the US, followed by Canada; this provides marketers a stronger channel to target potential customers.

Some of the major players in the contextual advertising market are Google (US), Media.net (Dubai), Facebook (US), Microsoft (US), Amazon.com (US), AOL (Austria), Yahoo (US), Twitter (US), IAC (US), and Amobee (US).

Inquiry Before Buying:
https://www.marketsandmarkets.com/Enquiry_Before_Buying.asp?id=165798900

About MarketsandMarkets™

MarketsandMarkets™ provides quantified B2B research on 30,000 high growth niche opportunities/threats which will impact 70% to 80% of worldwide companies’ revenues. Currently servicing 7500 customers worldwide including 80% of global Fortune 1000 companies as clients. Almost 75,000 top officers across eight industries worldwide approach MarketsandMarkets™ for their painpoints around revenues decisions.

Our 850 fulltime analyst and SMEs at MarketsandMarkets™ are tracking global high growth markets following the „Growth Engagement Model – GEM“. The GEM aims at proactive collaboration with the clients to identify new opportunities, identify most important customers, write „Attack, avoid and defend“ strategies, identify sources of incremental revenues for both the company and its competitors. MarketsandMarkets™ now coming up with 1,500 MicroQuadrants (Positioning top players across leaders, emerging companies, innovators, strategic players) annually in high growth emerging segments. MarketsandMarkets™ is determined to benefit more than 10,000 companies this year for their revenue planning and help them take their innovations/disruptions early to the market by providing them research ahead of the curve.

MarketsandMarkets’s flagship competitive intelligence and market research platform, „Knowledgestore“ connects over 200,000 markets and entire value chains for deeper understanding of the unmet insights along with market sizing and forecasts of niche markets.

Contact:
Mr. Shelly Singh
MarketsandMarkets™ INC.
630 Dundee Road
Suite 430
Northbrook, IL 60062
USA : 1-888-600-6441

Pressemitteilungen

Vertriebstool SalesView mit erweiterten Nutzungsoptionen

ama punktet mit einem rundum erneuerten Produktangebot und Anbindung an Digital-Marketing

Vertriebstool SalesView mit erweiterten Nutzungsoptionen

Informationsdienstleister ama bündelt mit SalesView seine bisher angebotenen Einzelprodukte „amaweb“, „amawebPlus“ oder „MarketingFiles“ in einer einzigen Lösung. Ein runderneuertes Lizenzmodell sorgt darüber hinaus für mehr Flexibilität. Das auf den Informationsbedarf der ITK-Branche abgestimmte Vertriebsinstrument glänzt mit neuen Funktionen und Services.

SalesView ermöglicht Nutzern in Marketing und Vertrieb jederzeit und an jedem beliebigen Ort einen Rundumblick auf potenzielle Kunden. Konkret bedeutet dies für die lizensierten Nutzer einen direkten Zugang zu vertriebsrelevanten Informationen von rund 41.000 Unternehmens-Standorten. Einschließlich Firmenprofilen mit bis zu 210.000 Ansprechpartnern und Produktinformationen zu eingesetzten Hard- und Softwarekomponenten.

Von der Potenzialanalyse zur direkten Verkaufsunterstützung

Zu den wesentlichen Neuerungen von SalesView, die ama mit dem neuen Lizenzmodell einführte, zählt der „Vollzugriff“. Axel Hegel, Geschäftsführer der ama, erläutert den wesentlichen Vorteil: „Unabhängig davon welche Lizenz-Option gewählt wurde – erhalten die Nutzer Vollzugriff auf alle in der ama-Datenbank verfügbaren Unternehmensprofile, inklusive wesentlicher Stammdaten.

Marketing-Teams sind damit nicht nur in der Lage professionelle Markt- und Potenzialanalysen durchzuführen, sondern sie beschleunigen auch den Prozess der Leadqualifizierung. So werden etwa Website-Besucher oder durch Digital- und Content-Marketing automatisiert gewonnene Leads, ohne Zeitverlust weiter qualifiziert. Direkt in SalesView, automatisiert oder per Einzelabfrage. Gehen diese Leads im nächsten Step an den Vertrieb, so sind die für die Verkaufs- und Gesprächsvorbereitung erforderlichen, detaillierten Firmeninformationen – sofort nach Aktivierung – verfügbar: von Ansprechpartnern und deren Funktionen, über Standorte und deren ITK-Infrastruktur, bis hin zu geplanten Investments in die IT-Infrastruktur oder Konzernverflechtungen.

Für Einzel-Recherchen – das Aktivierungs-Budget

Eine weitere Innovation des neuen Lizenz-Modells ist das Aktivierungs-Budget, das ama-Kunden mit Abschluss eines Lizenz-Vertrages erhalten. Damit können Kunden sehr schnell auf anstehende Vertriebs- oder Marketing-Aufgabenstellungen reagieren: Wenn etwa – neben den bereits im Vorfeld selektierten und aktivierten Firmenprofilen – weitere benötigt werden. Etwa alle zu einem Konzern gehörigen Unternehmen oder kurzfristig für ein neues Produkt eine neue Zielgruppe analysiert werden soll. Diese Profile lassen sich im Rahmen des Aktivierungs-Budgets einfach und unkompliziert auf Knopfdruck aktivieren – entweder einzeln oder als komplette Selektion.

Mit der bedarfsgerechten Aktivierung wird auch ein DSGVO-konformer Umgang mit persönlichen Daten erreicht. Erst mit aktivierten Profilen sind personenbezogene Informationen – wie Name, Funktion oder Kontaktdaten der Ansprechpartner – sichtbar. Diese werden erst dann eingeblendet, wenn sie tatsächlich benötigt werden. Beispielsweise, genau zum Zeitpunkt der ersten Kontaktaufnahme.

Volle Wahlfreiheit – flexibel nutzbares Lizenzmodell

Hegel: „Je nach Budget, Nutzungsdauer und Informationsbedarf wählen unsere Kunden die für sie passende Lizenz-Option“. Sie könnten sich entweder für ein vordefiniertes Select-Paket entscheiden oder für CustomerSelect, wenn sie individuelle, selbst zu definierende Zielgruppen-Selektionen bevorzugen. Mit den Lizenzoptionen BASIC oder FULL bestimmen sie den Umfang der bereitgestellten Informationen aus der ama Datenbank sowie die passende Vertragslaufzeit: 24, 12 oder 6 Monate.

Das neue Lizenzmodell schont mit einem der Select-Pakete darüber hinaus auch Personal-Ressourcen: Wer seinem Vertriebsteam aufwändige Recherchezeit ersparen möchte, der wählt aus den von ama vordefinierten Select-Pakete die passende Zielgruppe. Dabei handelt es sich um besonders attraktive Zielgruppen, die vom ama-Service-Team nach exklusiven, so nur in der ama-Datenbank verfügbaren, vertriebsrelevanten Merkmalen ausgewählt wurden. Das Paket „IT-Security“ enthält beispielsweise derzeit rund 2.600 Unternehmen, die in den nächsten zwei Jahren einen neuen Lizenzvertrag abschließen werden. Weitere Pakete gibt es zu den Themen Storage, SAP, Hosting und mehr.

Für ITK-Anbieter, denen es um höchste Flexibilität geht, wird „CustomerSelect“ die erste Wahl sein.

SalesView-Kunden definieren bei dieser Lizenzoption völlig frei, die für sie optimal passende Selektion für ihren Zielmarkt. Dies könnten etwa „alle IT-Standorte mit SAP-Installationen im PLZ-Bereich 07 bis 08“ sein, oder alle Unternehmen, die einer bestimmten Größenklasse und/oder Branche angehören. Selektionskriterien gibt es ausreichend.

BASIC oder FULL – Individuelle Vorab-Aktivierung

Im BASIC-Paket haben SalesView-Nutzer Zugriff auf alle relevanten Firmenstammdaten der aktivierten Firmenprofile wie weitere Unternehmensstandorte, Firmenbezeichung, Anschrift, Anzahl Beschäftigte, Anzahl PC bzw. Server u.a. Mit diesen Informationen lassen sich bereits professionelle Potenzialrecherchen und -analysen durchführen.

Wer darüber hinaus zur intensiven Gesprächsvorbereitung Informationen über die am jeweils betrachteten Standort eingesetzte ITK-Struktur benötigt, wählt die Lizenz-Variante FULL. Mit dieser Variante erhalten SalesView-Nutzer einen detaillierten und aufschlussreichen Einblick in die ITK-Struktur der Zielgruppenunternehmen. Unabhängig davon, ob sich Sales oder Marketing eher für die eingesetzten Softwarelösungen oder mehr für die jeweils installierte Hardware interessieren.

Hier gibt es einen interessanten Blog-Beitrag.

Zum Unternehmen
ama ist ein in Deutschland führender Dienstleister für ITK-Informationen, Database-Marketing und aktive Vertriebsunterstützung. Kunden von ama profitieren von kontinuierlich, mittels Direkterhebung aktualisierten Firmenprofilen sowie einem effektiv einsetzbaren SalesTools.

Über SalesView

Das Marketing erspart sich mit SalesView zeitraubende Recherchen im Internet oder sozialen Netzwerken. Etwa, um das Kundenpotenzial zu ermitteln und zu bewerten. Der Vertrieb kann aktiv und mit klarem Fokus das ermittelte Potenzial ausschöpfen. Alle für eine professionelle Verkaufs- und Gesprächsvorbereitung erforderlichen Informationen sind auf Knopfdruck aus der kontinuierlich aktualisierten ama-Datenbank abrufbar: von Ansprechpartner und deren Funktionen, Standorte und deren ITK-Infrastruktur, bis hin zu geplanten Investments in die IT-Infrastruktur oder Konzernverflechtungen. Darüber hinaus sorgt die integrierte Alert-Funktion dafür, dass dem Vertrieb keine Verkaufsanlässe, wie etwa geplante Projekte, Managementwechsel, u.a., entgehen.

ama, der Spezialist für Database-Marketing, erhebt seit 1988 die IT-Strukturen in Anwenderunternehmen. Dabei entstand eine Basis von 41.000 Firmenprofilen. Die von IT-Anbietern genutzten ama-Firmenprofile enthalten detaillierte Informationen rund um die eingesetzte Hard- und Software von Anwenderunternehmen, die für Marketing und Vertrieb besonders relevant sind. Gleichzeitig versteht sich ama als Partner für themenspezifische Leadgenerierung und Terminvereinbarung.

Firmenkontakt
ama Adress- u. Zeitschriftenverlag GmbH
Axel Hegel
Sperberstr. 4
68753 Waghäusel
07254-9596-112
a.hegel@ama-adress.de
http://www.ama-adress.de

Pressekontakt
ama Adress- u. Zeitschriftenverlag GmbH
Axel Hegel
Sperberstr. 4
68753 Waghäusel
07254-9596-112
pr@ama-adress.de
http://www.ama-adress.de

Pressemitteilungen

Influencer marketing in the DACH region on track to become a billion euro industry

* Goldmedia publishes landmark study on the volume of influencer marketing in the DACH region
* The influencer marketing market in the DACH region is expected to net nearly BEUR 1 (MEUR 990) by 2020, according to Goldmedia forecast

Influencer marketing in the DACH region on track to become a billion euro industry

© Goldmedia 2018, net revenue Influencer Marketing 2017-2020, region DACH

Berlin, August 07, 2018. Influencer marketing has become one of the most important areas of activity for marketers in the digital sphere and is about to evolve into a billion euro market in Germany, Austria and Switzerland (DACH), a new study by German management consulting firm Goldmedia shows. According to the report, around 30,000 German-speaking Instagrammers, YouTubers, etc. were active in the DACH region in 2017 and generated a total net revenue (monetary and non-monetary) of MEUR 560. Over the next few years, the market is likely to experience annual growth of 20% and generate nearly BEUR 1 by 2020. Influencer marketing is therefore no longer considered to be a marketing trend; it has now become mainstream.

If professionalization within the industry continues and overall macroeconomic development in the Eurozone remains stable, then the influencer marketing market could be valued at more than MEUR 800 in Germany alone by 2020. This would then amount to one sixth of the net revenue generated via TV advertising in Germany.

These are some of the results revealed by the new market study „Influencer Marketing in the DACH Region: Market Structure, Size and Future Outlook“ conducted by Goldmedia www.Goldmedia.com, a research and management consulting group based in Germany. The study provides the first authoritative and detailed analysis of the market for influencer marketing in the DACH region.

++ Influencers generate most of their revenue on YouTube and Instagram

The Goldmedia study focuses on primary personal influencers who have at least 10,000 followers on their social media profiles. These influencers“ sources of income are diverse: in addition to receiving direct payment for sponsored photos, videos or stories, influencers also receive both monetary and non-monetary rewards, such as payments from affiliate programs, free samples of products, invitations to events, travel allowances etc. However, direct monetary compensation that influencers receive for sponsored posts is by far the predominant source of revenue.

Instagram and YouTube are the most important social media platforms for influencers, with more than half of the total revenue from sponsored posts being generated via these social media platforms (see chart below).

++ The market needs to see professionalisation in terms of stakeholder roles and standards

Influencer marketing has left the experimental phase and has instead become an integral part of an increasing number of organisations“ marketing activities. However, the parties and processes involved need to undergo further professionalisation in order to ensure sustainable market growth. This includes, but is not limited to, the influencers themselves. For example, influencers should focus on one field of interest instead of cooperating with organisations from many different industries. Furthermore, promotional content on influencers“ channels needs to be delineated more clearly and consistently, otherwise influencers risk losing their most important assets: authenticity and trustworthiness.

(The German version of this press release was published in March 2018.)

Source: Study „Influencer Marketing in the DACH Region: Market Structure, Size and Future Outlook“
This study concerning influencer marketing in Germany, Austria and German-speaking Switzerland provides market figures and forecasts for the years 2017 to 2020. It is based on an extensive scenario analysis which relies on social media analytics data, information from 1,000+ influencers and in-depth interviews with industry professionals. The market volume reported comprises all monetary and non-monetary revenue streams. The study also features a detailed description of the market structure and its players, and influencers are also categorised. Different social media channels and revenue sources are analysed in terms of relevancy for influencer marketing and success. Growth drivers are also identified.

For further information and to purchase the study, please visit: https://www.goldmedia.com/en/publications

Goldmedia is a research and management consulting group with a focus on media, entertainment and telecommunications. Goldmedia has been helping national and international clients to face challenges relating to digital transformation since 1998. Business activities include consultancy services, research, political analysis and advising staff. Goldmedia has offices in Berlin and Munich. For further information, please visit our website www.Goldmedia.com

Company-Contact
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
Phone: +49-30-246 266-0
Fax: +49-30-246 266-66
E-Mail: info@Goldmedia.de
Url: http://www.Goldmedia.com

Press
Goldmedia GmbH
Dr. Katrin Penzel
Oranienburger Str. 27
10117 Berlin
Phone: +49-30-246 266-0
E-Mail: Presse@Goldmedia.de
Url: http://www.Goldmedia.com

Aktuelle Nachrichten

Digital Marketing Techniques – Your start up must know to Succeed

In this article, we will see some important digital marketing techniques that can helps the start up to grow or make an impact online. It includes the following:-

Content marketing

It is the strategic marketing approach in which main focus is on creating and maintaining valuable, relevant and the consistent data to attract and retain the audience and hence drive to the profitable customer action. Content marketing  is used by many prominent and leading brands like P&G, Microsoft, cisco systems etc. not only the leading brand but small and large businesses also use this.

To make content marketing strategy effective, you need to do research and discover what people are sharing the most in your niche. This will help you to analyse what topics, content and headlines work with your kind of internet marketing campaign. Amplification of your content marketing strategy is another important technique.

Search engine optimisation (seo)

Seo is evergreen digital marketing techniques that are considered as effective in optimising online presence of business in SERPs. It is the practice of increasing the number of visitors through organic search engine results.

 

Use of marketing automation

It is also considered one of the most powerful digital marketing technique. Many organisations still have potential for enhancing their automation as a research.About marketing automation, HubSpot says- At its best, marketing automation is software and tactics that allow companies to buy and sell like Amazon — that is, to nurture prospects with highly personalized, useful content that helps convert prospects to customers and turn customers into delighted customers.”

Use of social media marketing

It also includes social CRM and social customer care.It is very important to stay updated with trending social media platforms as social media is popular in some countries- but with lessened prevalence of some social networks in a few nations. You can do social media marketing in twitter, Facebook,Instagram, snapchat, pin interest etc. depend upon which social media is best fit for your kind of business

Mobilemarketing (mobile advertising, application development and websites)

It is the multi-channel, in which we can reach to the target audience on their smart phones, tablets or other devices with the help of websites, email, sms, mms, social media etc. Most of the people spend hours on their devices which makes it most successful techniques of digital marketing.

Use of CRO to enhance experiences

It is the systematic process to increase the website visitors.it includes how users move through the website, what actions they likely take and obstacles faced by them from completing your goals. Conversion rate optimization is considered as one of the most powerful digital marketing techniques that not only help you analyse your internet marketing techniques for the campaign but also help you use techniques that can boost your sales in more data driven and result-oriented fashion.

Display advertising, affiliate, co-marketing, and other new digital marketing techniques

Display advertising is a type of internet marketing that comes in several forms, such as banner ads, ad networks on Social Media, rich media and more. Communities are branded niche or vertical communities that help marketers build networks of influencers to promote their brand more enthusiastically and ensure better engagements.There are some other new techniques for digital marketing like using wearables, digital OOH etc.

So there are few important digital marketing techniques which can be used by the any start up as well as by well-established organisations.

This article has been contributed by Simmi Setia, Content Writer at LegalRaasta, an online portal for  Company registration, Trademark registration, ITR filing etc.