Tag Archives: Digital Signage

Pressemitteilungen

eyefactive erweitert die Möglichkeiten der Mensch-Computer-Interaktion durch Objekterkennung für Touchscreens

Versehen mit einem speziellen Marker-Chip können beliebige Objekte von Displays in Echtzeit erkannt und verarbeitet werden.

eyefactive erweitert die Möglichkeiten der Mensch-Computer-Interaktion durch Objekterkennung für Touchscreens

Objekterkennung mit eyefactive AppSuite

Touchscreen-Objekterkennung greift das bekannte Prinzip der Barcodes von Kassensystemen auf: Versehen mit einem speziellen Marker-Chip können beliebige Objekte von Displays in Echtzeit erkannt und verarbeitet werden. Bisher war die Objekt-Erkennung auf LCD basierten Touchscreens nur indirekt über externes Zubehör wie QR-Code Scannern möglich. Mit den eyefactive Marker-Chips können Objekte nun auch direkt auf dem Display erkannt werden.

Statt komplizierter Menü-Strukturen können Benutzer durch Auflegen eines physischen Objektes auf dem Display direkt die gewünschten Inhalte öffnen. Sobald ein Objekt vom Touchscreen erkannt wird, öffnen sich in unmittelbarer Nähe weiterführende Informationen in Form von einzelnen Medien oder ganzen Anwendungen, die sich anschließend mit den Fingern per MultiTouch bedienen lassen.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: am Point of Sale öffnen Kunden bestimmte Inhalte zu Produkten, im Museum blenden sich Medien neben Miniatur-Exponaten ein, Spiele lassen sich mit haptischen Elementen wir Lenkrädern intuitiv bedienen.

Die Marker-Chips sind ab sofort bei eyefactive erhältlich. Im eigenen Online Shop für Touchscreen Software stehen bereits diverse Apps und Widgets zum Download zur Verfügung, die sich mit Objekten verknüpfen lassen. Die Erkennungs-Technologie ist kostenlos in der Touchscreen CMS Software AppSuite integriert – lässt sich jedoch auch für externe Programme und Entwicklungs-Frameworks nachrüsten.

Über die eyefactive GmbH
eyefactive mit Sitz in Wedel (bei Hamburg) ist führender Anbieter für interaktive MultiTouch- und MultiUser-Technologie im Großformat. Das Produkt-Portfolio umfasst flexibel skalierbare Touchscreens integriert in Tische und Wände, sowie die erste dedizierte App-Plattform für Interactive Signage Software. Für effektives Marketing an Points of Sale & Information und kreatives Teamwork in Unternehmen. eyefactive wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. als IKT Gründung des Jahres 2012 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu den Kunden zählen weltbekannte Unternehmen wie Porsche, Beiersdorf, Mercedes-Benz Bank, Siemens und Olympus.

Weitere Informationen hier:
eyefactive Objekterkennung
www.eyefactive.com
www.multitouch-appstore.com
Pressemitteilung: Objekterkennung für Touchscreens

eyefactive mit Sitz in Wedel (bei Hamburg) ist führender Anbieter für interaktive MultiTouch- und MultiUser-Technologie im Großformat. Das Produkt-Portfolio umfasst modulare MultiTouch Hardware, Software und Werkzeuge für Entwickler. Auf überdimensionalen Bildschirmen in Tischen oder Wänden lassen sich multimediale Inhalte intuitiv mit den Händen steuern – gemeinsam mit beliebig vielen Personen gleichzeitig. Für effektives Marketing etwa auf Messen oder kreatives Teamwork in Unternehmen. eyefactive wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. als IKT Gründung des Jahres 2012 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Porsche, Beiersdorf, Mercedes-Benz Bank, Siemens und Olympus. Weitere Informationen hier: http://www.eyefactive.com

Kontakt
eyefactive GmbH
Matthias Woggon
Feldstraße 128
22880 Wedel
04103/9038011
info@eyefactive.com
http://www.eyefactive.com

Pressemitteilungen

Vom Wetterbericht bis zu sensiblen Daten

Interne Kommunikation mit Digital Signage

Vom Wetterbericht bis zu sensiblen Daten

Digital Signage ist über Verschlüsselungstechnologien ein sicherer Kanal für interne Kommunikation. (Bildquelle: @netscreens)

Interne Kommunikation lässt sich standortweit sehr einfach und bequem über Digital Signage-Lösungen realisieren, gerade wenn nicht alle Mitarbeiter am PC arbeiten. Über die Kommunikation über ein eigenes TV-Netzwerk im Unternehmen lassen sich unternehmensweit und abteilungsbezogen Daten in Echtzeit vermitteln. Digital Signage-Lösungen werden vorrangig webbasiert gesteuert. Was heißt das für sensible interne Daten?

Die digitale Beschilderung – Digital Signage – begann ihren Siegeszug vor allem im Einzelhandel. Bildschirme mit Werbespots, Wetterauskunft, Nachrichten oder Unterhaltung gehören hier längst zum üblichen Bild. Die Technologie lässt sich auch optimal für die interne Kommunikation nutzen. Durch solche „digitalen schwarzen Bretter“ lässt sich diese viel bequemer und schneller umsetzen sowie aufmerksamkeitsstärker präsentieren. Die unternehmenseigenen Bildschirme werden gezielt in von Mitarbeitern stark frequentierten Bereichen der Abteilungen oder auch in allgemein zugänglichen Stellen wie Kantine oder Lobby platziert. Von der Anzeige des aktuellen Speiseplans über den ÖPNV-Abfahrtsanzeiger für die Haltestelle vor dem Ausgang, bis hin zum Abspielen von Sicherheitshinweisen, ist in der netscreens DS Abspielschleife an Inhalten alles möglich. Einziger Wermutstropfen scheint bis dato der Umgang mit sensiblen Daten: Vertriebsziele, interne Kennzahlen und deren Erreichung, Ankündigung neuer Projekte oder gar noch geheime Produktlaunches; sollen doch solche Daten selbst verschlüsselt keineswegs über das Internet transportiert werden.

Mit netscreens DS, der Digital Signage-Lösung aus dem Hause netscreens digitale Schaufenster GmbH aus Karlsruhe, ist das kein Problem. Die Lösung ist webbasiert und arbeitet mit Verschlüsselungstechnologien, kann aber auch interne Daten aus dem Intranet oder von einem lokalen Server abrufen und darstellen. So können interne Daten ganz einfach intern belassen werden. Möglich wird das durch Vorlagen, die erst durch die lokalen Daten mit Leben erfüllt werden. Im Online-Redaktionssystem erscheint an ihrer Stelle nur ein Platzhalter als leere Hülle, welcher der DS Redakteur auf den Weg gibt, wo sie intern ihre Informationen erhält.

Damit erfüllt Digital Signage nicht mehr nur die Aufgabe eines modernen, bequemen und schnellen Sprachrohrs für das gesamte Unternehmen – oder einzelner Abteilungen oder Bereiche. Es bietet auch die wichtige Möglichkeit, interne Daten intern zu belassen. Vor allem für die unternehmenseigene Kommunikation mit den Mitarbeitern ist dies ein wichtiger Punkt.

Seit über 10 Jahren bietet netscreens Digital Signage Lösungen für die verschiedensten Branchen. Als Vorteil zu vielen anderen Lösungen ist netscreens DS eine eigenentwickelte DS-Software, die hinsichtlich Flexibilität, Anwenderfreundlichkeit und Skalierbarkeit kaum Wünsche offen lässt. Im Rundum-Service-Paket bietet das Unternehmen die passende Hardware, moderne Tracking- und Monitoring-Tools sowie einen umfassenden Rollout-Service für große Installationen. Die netscreens Digitale Schaufenster GmbH ist in Karlsruhe ansässig und entwickelte eine der ersten DS-Software-Lösungen, die seit ihrer Entstehung stetig weiterentwickelt wird. In der Zwischenzeit wird die Lösung in mehr als 8.500 Installationen in einzelnen Stores und umfassenden Filialnetzwerken eingesetzt.

Firmenkontakt
netscreens digitale Schaufenster GmbH
Michael Soor
Waldhornstraße 49
76131 Karlsruhe
0721/500 550 60
0721/500 550 60
mail@netscreens.de
http://www.netscreens.de

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstraße 18
70176 Stuttgart
0711 69393390
0711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Pressemitteilungen

Axis auf der „Technologie treibt Handel“ des österreichischen Handelsverbands

Beyond Retail

Axis auf der "Technologie treibt Handel" des österreichischen Handelsverbands

Am 7. November findet in Wien die „Technologie treibt Handel“-Veranstaltung des österreichischen Handelsverbands statt. Neue Technologien krempeln den Einzelhandel um und viele Händler stecken bereits mitten in der Transformation. Digital Signage oder Cybersecurity sind nur zwei der Schlagworte. Die Veranstaltung zeigt, welche Lösungen für den Handel realistisch, implementierbar und vor allem auch rentabel sind.

Vor Ort trifft sich das Who is Who der internationalen Handelsbranche – mit dabei ist auch Axis Communications und zeigt mit seinem Partner NETAVIS, wie Händler Kunden mithilfe von Digital Signage individuell ansprechen können und wie sie zudem die Daten ihrer Kameras für eine Optimierung ihrer Geschäftsprozesse nutzen können.

Der Kunde steht im Mittelpunkt der sogenannten Instore Analysis & Communication – denn ihn will der Händler ansprechen, seine Aufmerksamkeit erhalten und ihn idealerweise in den gewünschten Bereich des Geschäftes lenken. Dazu benötigt er jedoch umfassende Kentnisse über das Verhalten der Konsumenten.

Hier kommen die spezifischen Lösungen von Axis und NETAVIS ins Spiel. Die Kamera-basierte Analyse erfasst die aktuelle Situation im Laden. Mittels einer Aufbereitung der Daten im sMart Data Warehouse stehen Informationen über Kundenfrequenzen, Kundensegmentierung und Kundenverhalten jederzeit zur Analyse und weiteren Verwendung zur Verfügung. Dies ermöglicht die zielgerichtete Kundenansprache und Verbesserung des Kundenservice über einen ganzheitlichen Ansatz mit Digital Signage, Durchsagen, Musik und Gerüchen. Erfahrungsgemäß ist es nicht einfach die Aufmerksamkeit der Konsumenten zu erhalten, denn diese erwarten ein 360°-Einkaufserlebnis, das alle Sinne anspricht. Das beinhaltet nicht nur den visuellen Sinn, sondern auch den auditiven oder den olfaktorischen.

Presseinterviews: Experten von Axis und NETAVIS stehen Ihnen vor Ort für Diskussionen und Gespräche zur Verfügung, bei Interesse melden Sie sich gerne bei SchwartzPR unter axis@schwartzpr.de / +49 89 211 871 43, oder bei NETAVIS unter info@netavis.net / +43 150 317 220.

Die Veranstaltung findet im Wiener T-Center statt:

T-Center Wien
Rennweg 97-99
A-1030 Wien

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Pressemitteilungen

SPS IPC Drives 2017: Distec Will Present New Monitor POS-Line IoT

Smart Displays Based on Raspberry PI for Cost-efficient Industry 4.0 Applications

SPS IPC Drives 2017: Distec Will Present New Monitor POS-Line IoT

Distec presents the new POS-Line IoT monitor for cost-efficient industry 4.0 applications

Distec GmbH – leading German specialist for TFT flat screens and system solutions for industrial and multimedia applications – will present their new IoT-compliant POS-Line IoT monitor for industry 4.0 applications at the upcoming SPS IPC Drives 2017 in Nuremberg, Germany. At this leading European trade show for electrical automation, Distec will display the new monitor and further highlights from November 28 to 30, 2017 at Stand 228 in Hall 8. Part of the well-proven POS-Line series, the new monitor is based on the newly developed Artista-IoT controller board, integrating the latest generation of the Raspberry PI Compute Module (CM3). „With our self-developed Artista-IoT TFT controller, our customers receive a networkable monitor or panel PC,“ stated Michael Dernbach, Product Marketing Manager Display Solutions at Distec. „Thus, they can visualize the digitalization of their processes and enhance efficiency through a transparent manufacture. The POS-Line IoT monitor or panel PC is optimally suited for cost-efficient IoT applications for industry and digital signage.“ The monitor is easy to adapt to individual environments. A costly PC with a lot of peripherals is now superfluous. Without any license costs, Distec intelligently connects nearly any device. Individual solutions by the TFT specialist include, among others: HMI devices, digital whiteboard and production visualization (worker guidance, Andon systems, process status displays), medical technology, aerospace, and digital signage.

Extensive Functionality and Accessories

The Artista-IoT controller card provides comprehensive functionality with direct control, 100 Mbit Ethernet, real-time clock, and special functions such as DICOM pre-set, gamma correction, and color calibration. Available interfaces include USB, GPIOs, I²C, and UART. The compatibility to Raspberry PI offers the broad support of a large community of developers for advancement and integration. Distec delivers a starter kit consisting of a baseboard, CM3, 10.1-inch display with PCAP multi-touch as well as all necessary cables.

About Distec
Distec is a company of the Data Display Group ( www.datadisplay-group.com), the worldwide operating specialist for TFT flat screen and system solutions for industrial, multimedia and digital signage applications. Located in Germering near Munich in Germany, the company designs, produces and sells innovative solutions and a full range components, displays and services. Data Display Group supplies innovative Green IT solutions based on their hardware platforms and their own software to control the TFTs of partners Samsung, Innolux, Kyocera, and Mitsubishi as well as selected panels from other manufacturers. These system solutions – from assemblies and kits up to finished OEM products – are developed in their own R&D centers in Germering (Germany) and Ronkonkoma (NY/USA). The range of services includes customized developments and adaptations, product finishing and assembly of monitoring systems as well as the production of finished products and a complete after-sales service with RMA, repair and technical support. Since 01/01/2016, Distec is a member of the Fortec Group with access to products, services, and expertise of a large high-tech company network, which makes a perfect complement to the product portfolio. More information can be found on the homepage: http://www.distec.de

Products from Data Display Group are available at:
Europe: Distec GmbH, Germering
UK and Benelux: Display Technology, Rochester
Turkey and Middle East: DATA DISPLAY BLM TEKNOLOJLER LTD Ti., Istanbul
North America: Apollo Display Technologies, Ronkonkoma NY

Company-Contact
Distec GmbH
Christina Sicheneder
Augsburger Straße 2b
82110 Germering
Phone: +49 89 89 43 63 0
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.distec.de

Press
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
Phone: +4981519739098
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.ahlendorf-communication.com

Pressemitteilungen

SPS IPC Drives 2017: Distec präsentiert neuen Monitor POS-Line IoT

Smarte Displays auf Raspberry-PI-Basis für kosteneffiziente Industrie 4.0-Anwendungen

SPS IPC Drives 2017: Distec präsentiert neuen Monitor POS-Line IoT

http://www.ahlendorf-news.com/media/news/images/Distec-POS-Line-IoT-Starterkit-H.jpg

Die Distec GmbH – ein führender deutscher Spezialist für TFT-Flachbildschirme und Systemlösungen für industrielle und multimediale Applikationen – präsentiert auf der kommenden SPS IPC Drives 2017 in Nürnberg den neuen IoT-fähigen Monitor POS-Line IoT für Anwendungen der Industrie 4.0. Distec zeigt den neuen Monitor sowie weitere Highlights vom 28. bis 30. November 2017 am Stand 228 in Halle 8 der führenden Fachmesse für elektrische Automatisierung in Europa. Der neue Monitor aus der bewährten POS-Line-Serie basiert auf dem neu entwickelten Controller-Board Artista-IoT, welches die jüngste Generation des Raspberry PI Compute Module (CM3) integriert. „Mit dem selbstentwickelten TFT-Controller Artista-IoT erhalten unsere Kunden einen netzwerkfähigen Monitor oder Panel-PC“, erläutert Michael Dernbach, Produktmarketing-Manager Display Solutions der Distec GmbH. „Damit machen sie die Digitalisierung ihrer Prozesse sichtbar, denn eine transparente Fertigung steigert die Effektivität. Der Monitor oder Panel-PC der Serie POS-Line-IoT eignet sich daher optimal für kosteneffiziente IoT-Anwendungen in Industrie und Digital Signage.“ Der Monitor lässt sich einfach in die individuelle Umgebung anpassen: Ein teurer PC mit viel Peripherie ist jetzt überflüssig. Ohne Lizenzkosten vernetzt Distec so annähernd jedes Gerät intelligent. Individuelle Lösungen bietet der TFT-Spezialist für unter anderem: HMI-Geräte, Digitales Schwarzes Brett und Produktionsvisualisierung (Werker-Führung, Andon-Systeme, Prozessstatusanzeigen), Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt sowie Digital Signage.

Umfangreiche Funktionalität und Zubehör

Die Controllerkarte Artista-IoT bietet umfassende Funktionalität mit direkter Ansteuerung, 100 Mbit-Ethernet, Echtzeituhr und Sonderfunktionen wie DICOM Pre-Set, Gamma-Korrektur und Farbkalibrierung. Zu den verfügbaren Schnittstellen gehören USB, GPIOs, I²C und UART. Zur Weiterentwicklung und Integration bietet die Kompatibilität zum Raspberry PI breite Unterstützung einer großen Entwicklergemeinde. Distec bietet ein Starter-Set bestehend aus BaseBoard, CM3, 10,1-Zoll-Display mit PCAP-Multi-Touch sowie allen nötigen Kabeln.

Über Distec
Die Distec GmbH ist ein Unternehmen der Data Display Group ( www.datadisplay-group.de), weltweit agierender und anerkannter Spezialist im Bereich TFT-Flachbildschirme und -Systemlösungen für industrielle und multimediale Applikationen. Das Unternehmen mit Sitz in Germering bei München entwickelt, produziert und vermarktet innovative Lösungen von der Baugruppe bis zum Fertigprodukt. Die innovativen Green-IT Systemlösungen basieren auf eigenen Hardware-Plattformen und steuern damit über eigene Software die Produkte der TFT-Partner Samsung, Innolux, Kyocera, Mitsubishi und ausgewählte Produkte anderer TFT-Hersteller an. Die Lösungen von Baugruppen und Kits bis hin zum OEM-Endprodukt entwickelt Data Display in eigenen Designzentren in Germering, Istanbul (Türkei) und Ronkonkoma (NY/USA). Das Dienstleistungsangebot umfasst neben kundenspezifischen Entwicklungen und Anpassungen, Produktveredelungen und Assemblierung von Monitorsystemen auch die Produktion von Fertigprodukten sowie einen kompletten After-Sales-Service mit RMA-Abwicklung, Reparatur und technischem Support. Seit dem 01.01.2016 ist die Distec GmbH ein Mitglied der Fortec Group und kann auf die Produkte, Dienstleistungen und das Knowhow eines umfangreichen Hightech Firmennetzwerks zurückgreifen. Eine perfekte Ergänzung zum bestehenden Produktportfolio. Weitere Informationen unter http://www.distec.de .

Die Produkte der Data Display Group sind erhältlich bei:
Europa: Distec GmbH, Germering
Europa – Bereich Digital Signage: Data Display Solution, Eisenach
Italien: REM Italy s.a.s. di Michieletto Flavio & C., Trebaseleghe
UK und Benelux: Display Technology, Rochester
Türkei und naher Osten: Display Görüntüleme Teknolojileri A.S.
Nordamerika: Apollo Display Technologies, Ronkonkoma NY

Firmenkontakt
Distec GmbH
Christina Sicheneder
Augsburger Straße 2b
82110 Germering
+49 89 89 43 63 0
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.distec.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Pressemitteilungen

eCulture Workshop im Digital Signage Innovation Center

HafenCity Universität hält Innovationsforum in der Speicherstadt ab

eCulture Workshop im Digital Signage Innovation Center

Vielfältige Vorträge und Rundgänge prägten das Innovationsforum eCulture.

Hamburg, 25. Oktober 2017 – Das Innovationsforum eCulture der HafenCity Universität ging am Montag in die 3. Runde. Austragungsort war diesmal das Digital Signage Innovation Center von NEC Display Solutions und der kommatec redaction. In der Hamburger Speicherstadt wurde intensiv über das Thema der digitalen Kulturvermittlung gesprochen. Die kommatec redaction führte die ca. 30 Besucher hierzu in das Thema Digital Signage ein.

Die von der HafenCity Universität ins Leben gerufene Workshop-Reihe Innovationsforum eCulture behandelte in der Vergangenheit bereits Themen wie Virtual und Aufmented Reality, Smart Objects, Blended Experience und Internet of Things. Der gestrige Tag stand ganz unter dem Motto der digitalen Kulturvermittlung. Neben zahlreichen Vorträgen und Showcases gab es im Digital Signage Innovation Center in der Hamburger Speicherstadt lebendige Gruppendiskussionen mit insgesamt über 30 Teilnehmern aus der kulturellen und Digitalwirtschaft.

In den Gruppen wurde gemeinsam erarbeitet, welche location-based Dienste unter Einbindung von digitalem kulturellen Storytelling denkbar sind. Hierzu wurden passende Szenarien in mehreren Gruppen dynamisch entwickelt. Gastgeber waren die HafenCity Universität und das IT-Unternehmen kommatec redaction. Der Experte für Digital Signage stellte den Showroom zur Verfügung und war Ansprechpartner für das Thema Bildschirmwerbung im öffentlichen Raum.

Die Gäste wurden in gruppenweise durch das Center geführt und bekamen die Gelegenheit, die Digital Signage Installationen live auszuprobieren. Abgerundet wurde der ca. 5-stündige Workshop mit einem schmackhaften Catering.

Mehr Informationen zur kommatec redaction: www.kommatec-red.de
Mehr Informationen zum Digital Signage Innovation Center: www.digital-signage.de

Die komma,tec redaction GmbH ist eine Fachagentur für Digital Signage mit Sitz in der Hamburger Speicherstadt. Seit 2004 entwickelt sie individuelle Digital Signage Lösungen mit der hauseigenen Content Management Software Display Star 3.0. Von dem Fachportal Invidis wurde die komma,tec redaction GmbH als eine der 10 größten Software-Anbieter im DACH-Markt ausgezeichnet. Neben der Software gehören somit auch die Beratung, individuelle Contenterstellung, die Hardware wie Displays und Player-PCs, deren Installation und Support zum Portfolio der komma,tec redaction GmbH.

Firmenkontakt
komma,tec redaction GmbH
Fabian Scholz
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
info@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

Pressekontakt
komma,tec redaction GmbH
Ulrike Friedrich
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
friedrich@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

Pressemitteilungen

dmexco 2017: 3M & eyefactive zeigen Interactive Digital Signage

Auf der internationalen Fachmesse für Digitales Marketing präsentierten 3M und eyefactive die neuesten Entwicklungen im Bereich Interactive Digital Signage.

dmexco 2017: 3M & eyefactive zeigen Interactive Digital Signage

Anhand einer neu entwickelten App konnten Besucher reale Produkte digital vergleichen, sobald diese auf das Display eines Multi Touch Tisches gestellt wurden. Egal ob Hautcremes, Smartphones oder hochwertige Spirituosen – die Objekte wurden vom Touchscreen an ihrer jeweiligen Position erkannt, woraufhin weiterführende Informationen eingeblendet wurden. Lagen mehrere Produkte der gleichen Kategorie auf dem Bildschirm, öffnete sich zwischen ihnen eine Vergleichstabelle. Eingesetzt werden kann diese „Produktpräsentation der Zukunft“ vor allem am Point of Sale, in Flagship Stores und Verkaufsräumen.

Die Erkennung der realen Produkte funktioniert über sogenannten Marker-Objekte. Die Chips in der Größe eines Bierdeckels werden einfach unter das gewünschte Produkt geklebt und über die Software mit den gewünschten digitalen Informationen und Apps verknüpft. Die Technologie wurde von eyefactive entwickelt und für 3M Touch-Displays optimiert.

Der amerikanische Spezialist für Touch-Technologie präsentierte gleich mehrere Touchscreens mit sogenannte PCAP-Technologie, die nach dem gleichen Prinzip arbeiten wie moderne Smartphones und Tablets. Die Screens sind in verschiedenen Größen bis 65″“ verfügbar und liegen mit 80 gleichzeitigen Touch-Punkten deutlich über dem Industrie-Standard.

Sämtliche auf dem Messestand präsentierten Anwendungen stammen aus dem eigenen Online Marktplatz für professionelle Touchscreen Software von eyefactive. Ähnlich wie bei bekannten Homepage-Baukästen können die Apps über ein einfaches CMS-System mit eigenen Inhalten und Designs individuell angepasst werden. Sie lassen sich über den eyefactive App Store direkt herunterladen und gliedern sich in Kategorien wie „Präsentation“, „Multimedia“ oder „Spiele“. Besucher der dmexco konnten verschiedene Einsatzmöglichkeiten selbst interaktiv ausprobieren, darunter Bereiche wie Retail, Hotel, Museum, Kino oder Casino.

Darüber hinaus präsentierte eyefactive sein AURORA System, ein kreisrundes MultiTouch-Display integriert in einen Tisch. Die Technologie basiert auf Rückprojektion in Kombination mit Kameras, die Berührungen und Objekte in unbegrenzter Anzahl erkennen können. Mit dieser von eyefactive entwickelten Technologie lassen sich interaktive Installationen in beliebiger Größe und Form realisieren.

Die HYPEBOX hat ein transparentes Touch-Display, mit dem sich digitale Informationen vor einem realen Produkt einblenden lassen, das sich selbst hinter dem Screen befindet. Abgerundet wurde das präsentierte Hardware-Portfolio mit dem SAPPHIRE-System, einer interaktiven Schaufenster-Scheibe. Hier befindet sich die gesamte Technik geschützt hinter Glas – und eignet sich so für den Einsatz auch nach Ladenschluss am Point of Sale.

Weitere Infos:
Zur Pressemitteilung
www.eyefactive.com
www.multitouch-appstore.com

eyefactive mit Sitz in Wedel (bei Hamburg) ist führender Anbieter für interaktive MultiTouch- und MultiUser-Technologie im Großformat. Das Produkt-Portfolio umfasst modulare MultiTouch Hardware, Software und Werkzeuge für Entwickler. Auf überdimensionalen Bildschirmen in Tischen oder Wänden lassen sich multimediale Inhalte intuitiv mit den Händen steuern – gemeinsam mit beliebig vielen Personen gleichzeitig. Für effektives Marketing etwa auf Messen oder kreatives Teamwork in Unternehmen. eyefactive wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. als IKT Gründung des Jahres 2012 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie Porsche, Beiersdorf, Mercedes-Benz Bank, Siemens und Olympus. Weitere Informationen hier: http://www.eyefactive.com

Kontakt
eyefactive GmbH
Matthias Woggon
Feldstraße 128
22880 Wedel
04103/9038011
info@eyefactive.com
http://www.eyefactive.com

Pressemitteilungen

komma,tec redaction erweitert Portfolio

Experte für Digital Signage bietet ab sofort Leucht-Türschilder an

komma,tec redaction erweitert Portfolio

Die Leuchttürschilder geben per Lichtsignal an, ob ein Raum belegt ist oder nicht.

Hamburg, 16. Oktober 2017 – Die kommatec redaction, mittlerweile eine der führenden deutschen Agenturen im Digital Signage Bereich, fing 2005 als ein Anbieter für digitale Raumbeschilderungen an. Seitdem hat die kommatec redaction ihr Portfolio kontinuierlich ausgebaut. Im Bereich der digitalen Türschilder gibt es jetzt eine Neuerung: Fortan können Interessenten digitale Leuchttürschilder erwerben, die die Statusanzeige der Raumbelegung per Lichtanzeige signalisieren.

Ist ein Raum frei, leuchtet es grün, ist er belegt, leuchtet es rot – So macht das digitale Leuchttürschild der kommatec redaction die momentane Raumbelegung für jedermann schnell und einfach ersichtlich. Daneben zeigt es natürlich auch, wie für digitale Türschilder üblich, die Raumbuchung in Form einer digitalen Display-Anzeige an. Dazu wird ein individuelles Template, das auf Wunsch im firmeneigenen CI entworfen wird, in der Content Management Software Display Star 3.0 der kommatec redaction verplant und zur Anzeige gebracht. Abrufbar sind Daten wie z.B. der Veranstaltungsname, der Organisator, die Terminlänge und die momentane Uhrzeit. Auch die Folgetermine können zum Zwecke der Übersicht angezeigt werden, wobei abgelaufene und vergangene Termine automatisch ausgeblendet werden. Zusätzlich bietet das Türschild, welches auf dem Android-Betriebssystem basiert, die Möglichkeit, Bilder und Videos einzubinden.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.kommatec-red.de

Die komma,tec redaction GmbH ist eine Fachagentur für Digital Signage mit Sitz in der Hamburger Speicherstadt. Seit 2004 entwickelt sie individuelle Digital Signage Lösungen mit der hauseigenen Content Management Software Display Star 3.0. Von dem Fachportal Invidis wurde die komma,tec redaction GmbH als eine der 10 größten Software-Anbieter im DACH-Markt ausgezeichnet. Neben der Software gehören somit auch die Beratung, individuelle Contenterstellung, die Hardware wie Displays und Player-PCs, deren Installation und Support zum Portfolio der komma,tec redaction GmbH.

Firmenkontakt
komma,tec redaction GmbH
Fabian Scholz
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
info@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

Pressekontakt
komma,tec redaction GmbH
Ulrike Friedrich
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
friedrich@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

Pressemitteilungen

Ostsächsische Sparkasse Dresden baut digitales Angebot mit Innovationen der FIO SYSTEMS AG aus

Ostsächsische Sparkasse Dresden baut digitales Angebot mit Innovationen der FIO SYSTEMS AG aus

Großflächige Monitore, interaktive Stelen und Virtual-Reality-Portal: einige Filialen der Ostsächsischen Sparkasse Dresden setzen bereits seit mehreren Monaten auf die Digitalisierung in der Immobilienvermarktung. Jetzt ziehen weitere Niederlassungen mit individuellen Lösungen des Leipziger Softwareherstellers FIO SYSTEMS nach.

„Die elf Standorte der Sparkasse haben nicht nur neue Hardware, also Steuerungs-PCs und große touchfähige Displaysysteme geordert, sondern auch ganz spezielle Softwarewünsche an uns gerichtet“, sagt Michael Mücke, Geschäftsbereichsleiter Innovation Management bei FIO. „Standardmäßig bietet FIO webbasierte Softwarelösungen für Makler und Maklerorganisationen an. Wir freuen uns ganz besonders, Individualentwicklungen für unsere Kunden umzusetzen.“ Das Unternehmen stattet seine Filialen u.a. in Dresden, Pirna, Dippoldiswalde und Freital nun sukzessive mit Bildschirmen und Stelen aus, die unkompliziert mit individuellen Inhalten bestückt werden können. So haben Sparkassenkunden künftig die Möglichkeit, neben Immobilienangeboten auch tagesaktuelle Nachrichten sowie Kampagnen der Sparkassen-Gruppe angezeigt zu bekommen.

Außerdem wird es eine Einbindung der sogenannten Loyality-Plattform paycentive geben. Sparkassenkunden erhalten mit paycentive bei jeder Kartenzahlung durch den Einsatz ihrer Karte bei autorisierten paycentive-Händlern automatisch Geld zurück auf ihr Konto. Mithilfe der Soft- und Hardware von FIO wird es für die Kunden nun möglich, beim Besuch einer Sparkassen-Filiale alle regionalen paycentive-Teilnehmer wie Läden und Restaurants in der Umgebung übersichtlich auf einer Karte angezeigt zu bekommen.

Die Inbetriebnahme der neuen Geräte mit umfassender Funktionalität wird bis Ende des Jahres bzw. Anfang nächsten Jahres erfolgen.

Über die Ostsächsische Sparkasse Dresden

Die Ostsächsische Sparkasse Dresden ist eine öffentlich-rechtliche Sparkasse mit Sitz in Dresden in Sachsen. Ihr Geschäftsgebiet erstreckt sich über die Landeshauptstadt Dresden, den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und den westlichen Teil des Landkreises Bautzen mit den Städten Radeberg, Kamenz und Hoyerswerda. Sie gehört gemessen an der Bilanzsumme zu den TOP-TEN Sparkassen in Deutschland. Sie beschäftigt 1.600 Mitarbeiter, 100 Filialen und hat über 600.000 Privat- und Firmenkunden.

Die FIO SYSTEMS AG ist seit Jahren als Anbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft erfolgreich. Die Software von FIO zeichnet sich durch maximale Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen aus und ist bereits bei über 3.000 Unternehmen im Einsatz.

Kontakt
FIO SYSTEMS AG
Sara Schmiedel
Ritter-Pflugk-Straße 24
04249 Leipzig
0341 900430
s.schmiedel@fio.de
http://www.fio.de

Pressemitteilungen

komma,tec redaction holt zwei Neue an Bord

Fachagentur für Digital Signage bekommt kaufmännische Unterstützung

komma,tec redaction holt zwei Neue an Bord

Susanne Waßmer und Florian Thiel an ihrem neuen Arbeitsplatz, der Hamburger Speicherstadt.

Als eine der führenden deutschen Digital Signage Agenturen kennt die Hamburger kommatec redaction das Zukunftspotential der Branche und baut ihr Team kontinuierlich aus. Nach der Vergrößerung der Grafikabteilung im Juni folgt nun eine Verstärkung des Innendiensts mit zwei neuen Mitarbeitern.

Immer mehr Unternehmen setzen auf Digitalisierung, die Digital Signage Branche boomt. Auch bei der kommatec redaction stehen die Zeichen auf Wachstum. So ist Florian Thiel (25) ab sofort Teamassistent bei der Digital Signage Agentur und bringt weitreichende Erfahrung aus dem technischen und kaufmännischen Bereich mit. Zuvor war er beim European XFEL tätig, einem international bekannten Forschungszentrum für Röntgen-Laser in Hamburg. Jetzt freut sich der gelernte Fremdsprachenkorrespontent auf seine zukünftigen Aufgaben bei der Digital-Agentur: „Die Produkte der komma,tec redaction bieten für mich einen Mehrwert, hinter dem ich voll und ganz ganz stehen kann. Deswegen freue ich mich sehr darauf, mich ab sofort einzubringen und das Team organisatorisch zu unterstützen.“

Susanne Waßmer (42) ist fortan als kaufmännische Mitarbeiterin dabei. Die erfahrene Buchhalterin und Controllerin arbeitete bislang in der Reederei- und Veranstaltungsbranche sowie im gemeinnützigen Bereich. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung hat sie nicht nur das innovative Arbeitsumfeld, sondern auch die bei der kommatec redaction gelebte Work-Life-Balance überzeugt.

Mehr Informationen zu der komma,tec redaction erhalten Sie hier: www.kommatec-red.de

Die komma,tec redaction GmbH ist eine Fachagentur für Digital Signage mit Sitz in der Hamburger Speicherstadt. Seit 2004 entwickelt sie individuelle Digital Signage Lösungen mit der hauseigenen Content Management Software Display Star 3.0. Von dem Fachportal Invidis wurde die komma,tec redaction GmbH als eine der 10 größten Software-Anbieter im DACH-Markt ausgezeichnet. Neben der Software gehören somit auch die Beratung, individuelle Contenterstellung, die Hardware wie Displays und Player-PCs, deren Installation und Support zum Portfolio der komma,tec redaction GmbH.

Firmenkontakt
komma,tec redaction GmbH
Fabian Scholz
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
info@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

Pressekontakt
komma,tec redaction GmbH
Ulrike Friedrich
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
friedrich@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de