Tag Archives: Dimension

Pressemitteilungen

"Mondscheinmann" – der etwas andere Thriller, Teil 3

Kann der Mondscheinmann die Katastrophe verhindern?

"Mondscheinmann" - der etwas andere Thriller, Teil 3

Covergestaltung von Wolfgang Greuloch

Klappentext zu Teil 3:

Senai Mihara, die Lebensgefährtin des ermordeten V-Manns Oliver Weniger kommt zur Polizei und bringt Aufzeichnungen ihres Partners mit, die dieser über die Treffen mit seinem Führungsbeamten vom LKA aufgeschrieben hat. Die aus Eritrea geflohene Frau ist wegen des Todes des V-Manns in das Visier der Ermittler geraten. Die Notizen ihres Partners sind authentisch und bringen den Beamten des LKA, Klaus Duterik, ins Zwielicht. Die Aufschreibungen überraschen, denn sie beinhalten einen Hinweis auf ein geplantes, terroristisches Verbrechen ungeahnter Dimension.
Die Polizei steht vor einer großen Herausforderung. Eine Sonderkommission wird eingerichtet, unter Einbeziehung des Landesamtes für Umweltschutz. Die Ermittlungen sollen anfangs verschleiert geführt werden, um die Bevölkerung nicht zu verunsichern. Ist das das richtige Konzept?
Kommissar Holbrig findet heraus, dass Janika Fargó, die ehemalige Zwangsprostituierte, im Haus von Max Fröhlich lebt. Sie wird verdächtigt zwei Anschläge mit schweren körperlichen Folgen für die Opfer begangen zu haben. Der Kommissar trifft mit Max zusammen, um ihn zu befragen. Aber dieser hat Janika aus seinem Haus verwiesen. Er bereut es bald, denn das Rotlichtmilieu schlägt zurück. Janika begegnet ihrem Schicksal.

Die Journalistin Eva Müller steht immer noch unter Beobachtung einer obskuren Gruppe, die sie verdächtigt, mit dem ermordeten Gunter Gallenstädt zusammengearbeitet zu haben. Max hilft ihr, eine Kamera-Überwachungsanlage in der Wohnung zu installieren. Sie ahnt aber nicht, dass sie mit dieser Kamera-Anlage beobachtet wird. Zu ihrer Sicherheit oder um zwanghafte Bedürfnisse zu befriedigen?

Ein Mordanschlag auf den LKA-Beamten Duterik wird verhindert. Warum ein Anschlag auf diesen Beamten? Hat er womöglich etwas mit der Ermordung seines V-Manns zu tun? Weiß er mehr über den verbotenen Handel mit dem brisanten Material?

Die Ermittlungen der SK der Polizei kommen nicht voran.
Kann Max Fröhlich, der Mondscheinmann, die Katastrophe verhindern?

Der 1.Teil des Thrillers "Mondscheinmann" ist bereits seit Mai, der 2.Teil seit Nov. 15 und der 3. Teil ist jetzt verfügbar.

Das eBook ist im Verlag GD Publishing Ltd. erschienen und in allen Bücher-Onlineshops erhältlich.

Firmenkontakt
Autor Wolfgang Greuloch
Wolfgang Greuloch
Unbenannt
61440 Oberursel/Ts

wolfgang.greuloch@online.de

Pressekontakt
Wolfgang Greuloch
Wolfgang Greuloch
Unbenannt
61440 Oberursel/Ts
06171/51586
wolfgang.greuloch@online.de

Pressemitteilungen

3D-Druck – Chancen & Entwicklungen der Additiven Fertigung für Industrie, Handel und Verbraucher

Marktstudie mit umfassendem kostenlosen Download

Der Schritt in die dritte Dimension, die Drei-Dimensionalität, verändert das Leben und die Gesellschaft immer stärker. Es sind nicht nur die „Spinner“, die in irgendwelchen Laboren irgendetwas austüfteln, was dann doch in der breiten Masse kaum Relevanz haben dürfte. Im Gegenteil: Das Thema 3D ist in vielen Wirtschaftsbereichen längst in der Realität angekommen, zum Beispiel in der Flugzeug- und Automobilindustrie, in der Architektur und der Medizintechnik.
Der 3D-Markt entwickelt sich rasant und schnell und der Verbraucher bzw. Anwender kann auf immer mehr Produkte aus dem 3D-Bereich blicken. Das fängt an bei den einfachen 3D-Brillen, die man im Kino auf die Nase setzt, über 3D-Fernseher, 3D-Beamer und 3D-Scanner bis hin zu 3D-Druckern: man sieht ein umfassendes Angebot. Wenngleich die Technik noch nicht völlig ausgereift ist, so gibt es doch immer mehr 3D-Games und sogar 3D-Blu-Rays auf dem Markt. Ob 3D-Fernseher, 3D-Kinofilme oder Computergrafiken – die dritte Dimension ist stark auf dem Vormarsch.
Aber am Stärksten wohl im Blickfeld von Otto-Normalverbrauchern ist neben dem Film zurzeit der Bereich 3D-DRUCK. 3D-Drucker werden immer billiger, es gibt erste Geräte für 500 € und weniger, Scanner werden ebenso angeboten und einfache Software. Der Verbraucher träumt davon, seine eigenen Selfies zu produzieren, im eigenen Schmuck die eigene Kreativität zu entwickeln, mit Pasta-Teig seine eigenen Nudeln zu produzieren, aus Zucker und Mehl den eigenen Kuchen zu backen. Das US-Marktforschungsunternehmen GARTNER geht davon aus, dass spätestens in fünf Jahren der 3D-Drucker auf dem Markt für den Endverbraucher etabliert sein wird.
Mittlerweile wird der 3D-Druck bereits als der große Löser gesellschaftlicher Probleme angepriesen. Hunger kann gemildert werden, in dem Essen vor Ort „gedruckt“ wird, Obdachlosigkeit lässt sich mit einfachen, 3D-gedruckten Häusern bekämpfen, 3D-gedruckte Organe heilen Krankheiten, die Umweltverschmutzung wird eingedämmt, wenn die gewünschten Dinge direkt vor Ort erstellt werden. Viele Alltagsgegenstände kann man letztlich selber herstellen: drucken.
US-Präsident BARACK OBAMA wählte kürzlich große Worte und attestierte dem 3D-Druck das Potenzial, „die Art und Weise zu revolutionieren, wie wir fast alles herstellen“. PETER WEIJMARSHAUSEN, Präsident des New Yorker Unternehmens Shapeways und einer der größten Hersteller von 3D-Druckern weltweit, prophezeite, dass 3D-Druck einen fundamentalen Einfluss auf die Gesellschaft haben wird – sogar mehr noch als das Internet, wie die FAZ bereits am 5. März 2013 (!) berichtete. 3D-Druck macht eine Zukunftsvision zur Realität, wie sie Science-Fiction-Fans aus der Fernsehserie Star Trek kennen. Das dort eingesetzte Wundergerät namens „Replikator“ konnte dreidimensionale Objekte aus dem Nichts entstehen lassen: Ersatzteile für das Raumschiff Enterprise ebenso wie Kleidung oder auch einfach und schlicht Earl Grey Tee.
3D-Druck folgt einem ähnlichen Prinzip wie dieses fiktive Vorbild: Angefangen in einem leeren Raum stellen 3D-Drucker Objekte her, in dem sie eine Schicht nach der anderen hinzufügen. Dazu bedienen sie sich einer mit Designsoftware erstellten digitalen Vorlage und verwenden Rohmaterial wie Plastik, Metall, Keramik und Glas. Dabei handelt es sich also um ein additives Verfahren, das im Gegensatz zu den klassischen Methoden wie Schneiden, Bohren oder Schleifen kein Material entfernt, sondern immer mehr aufeinander packt.
Allerdings ist 3D-Druck keineswegs eine ganz aktuelle Erfindung: die Flugzeug- und Autoindustrie verwendet diese Technologie schon seit Längerem, vor allen Dingen auch für die Entwicklung von Prototypen, aber nun wird sie zunehmend mehr für die Erstellung von direkt eingesetzten Produkten genutzt und immer mehr kommt das Bestreben seitens der Liefer-Industrie, diese Technologie auch dem Endverbraucher zugänglich zu machen, damit er seine Produkte nach Wunsch erstellen kann.
Der 3D-Druck scheint eine neue industrielle Revolution einzuleiten. Die neue Technik ist längst aus der Nische herausgekommen und z.T. schon im Mainstream angelangt. Vielen Managern und auch Ingenieuren ist noch gar nicht bewusst, dass diese Technologie längst über den Bau von Modellen und Prototypen hinausgewachsen ist. Selbst Rapid Tooling, die schnelle Fertigung von Spezialwerkzeugen, ist nur ein seitlicher Ast und die Herstellung von „Nippes“ und Spielzeug ist zwar interessant, aber auch wohl längst nicht (nur) der Sinn und Zweck der ganzen Angelegenheit. Additive Fertigungsverfahren erzeugen langlebige, sichere und auch vermarktungsfähige Produkte in kleiner und zunehmend auch in größerer Serie.
International Berater berichten, dass 3-D-Druck soweit sei, seinen Status als Nischentechnologie abzuschütteln. HARVARD BUSINESS MANAGER schreibt, dass 2014 der Umsatz mit 3D-Industriedruckern in den USA bereits ein Drittel der Verkäufe von automatischen Fertigungsanlagen und Industrierobotern erreicht habe. Einige Prognosen rechnen damit, dass dieser Anteil bis zum Jahr 2020 auf 42 Prozent steigen wird.
Additive Manufacturing oder auf Deutsch: Additive Fertigung wird heute allgemein 3D-Druck genannt. Begriffe wie „Rapid Prototyping“ rühren aus den Anfängen her, als Prototypen als Einzelobjekten auf diese Art und Weise erstellt wurden, in Kleinserien nannte man es dann „Rapid Manufacturing“, was dann mittlerweile zur Additive Manufacturing wurde. Auch die Begriffe „generative Fertigung“ oder „Lasersintern“, eigentlich ein Spezialgebiet des 3D-Drucks, werden teilweise synonym verwandt. 3D-Druck ist eine Systemtechnologie, was bedeutet, dass viele einzelne Bausteine ineinandergreifen, um ein möglichst komplettes Ganzes zu erreichen. Aber deshalb ist diese Technologie auch nur so gut, wie das schwächste Glied in der Kette ist.
Der Einsatz von 3D-Druck verlangt von vielen Unternehmen völlig neue digitale Geschäftsmodelle, die weit über das Thema E-Business und E-Commerce hinausgehen. Denn aus wo auch immer her übertragenen Daten können an einer X-beliebigen Stelle Produkte erstellt werden – Menschen, die die Technologie dieser so erstellten Produkte in keiner Weise kennen und beherrschen müssen. Es wird kein Versand von Waren mehr nötig sein, sondern ähnlich dem „Beamen“ wie im ebenfalls bereits zitierten Film Star Trek geht es hier um elektronische Übertragung von Daten, aus denen dann vor Ort Produkte entstehen. Vergleichbar ist das etwa mit dem elektronischen Versand von E-Books oder von Daten für Musikstücke. Auch hier wird nichts mehr körperlich verschickt, sondern aus elektronischen Daten das gewünschte Produkt zusammengesetzt und dann anschließend gelesen oder gehört.
Die Ulrich Eggert Consulting in Köln präsentiert gerade eine umfassende Marktstudie zum Thema 3D-Druck: 3-D-Druck – Chancen & Entwicklungen in den Märkten der Additiven Produktion: Gewerbliche, ähnliche und private Märkte, s. www.ulricheggert.de Es wurden alle relevanten Märkte untersucht, die durch 3D-Druck geschaffen wurden bzw. um das Thema herum entstanden sind und noch entstehen. Dabei geht es sowohl um die gewerbliche Seite in der Produktion als auch um den Massenmarkt bis hin zum Verbraucher als eigener Produzent. Die Märkte lassen sich in folgende Kategorien einteilen:
INPUT-MÄRKTE: Die Bereitstellung der Systeme
1. Hardware wie etwa Drucker oder Scanner., auch Stifte
2. Steuer-Software und Verarbeitungs-Software wie die digitalisierten Vorbildprodukte oder Konstruktionsanweisungen,
3. Dienstleistungen wie etwa Beratung, Schulung und auch der Druck für Dritte,
4. die zu verarbeitenden Roh- und Hilfsstoffe: Filamente
5. Rechte und Lizenzen,
OUTPUT-MÄRKTE:
6. die Anwendermärkte, also die per 3D-Druck erstellten Produkte, wie sie klassisch produzierte Waren verdrängen und wie sie in ihren „Nutzungsgebieten“ eingesetzt werden.
Eine Kurz-Fassung der Studie gibt es als kostenlosen Download auf www.ulricheggert.de/kostenlose-studien

Die Ulrich Eggert Consulting.Köln wurde zu Anfang 2007 von Ulrich Eggert in Köln nach über 32 jähriger Tätigkeit bei der ehem. BBE-Unternehmensberatung GmbH, Köln, davon mehr denn 13 Jahre als Geschäftsführer, gegründet. Ulrich Eggert setzt heute als freiberuflicher Unternehmensberater, Referent, Moderator und Organisator von Veranstaltungen sowie als Trend- und Zukunftsforscher und Autor von Studien und Fachbüchern seine erfolgreiche Tätigkeit für Handel/Handwerk, Industrie und Dienstleistung fort.
Seine Tätigkeitsfelder sind u. a.:
— Trend und Zukunftsforschung
— Markt- und Handelsforschung
— Strategie-Beratung, Portfolio-Entwicklungen
— Duedilligence
— moderierte Workshop-Beratungen
— Absatzplanungen, Machbarkeits-Studien.
Seine Arbeitsthemen umfassen die
— Entwicklungen in Konsum und Gesellschaft
— Zukunft von Handel und Distribution/Vertrieb
— Versand-/Distanzhandel und Multi-Channel-Retailing
— Innovationen und Innovationsmanagement
— Neue Geschäftmodelle und Formate
— Neu Vertriebsstrategien
— Kooperation, Systembildung und Franchising
— Vertikalisierung und Direktvertrieb
— Marke und Markenpolitik
— Virtualisierung von Unternehmen.
Vorträge und Workshops/Veranstaltungen zu diesen Themen runden sein Leistungsprogramm ab. Bisher über 30 Veröffentlichungen in Form von Multi-Client-Studien und Büchern dazu, verzeichnet auf seiner Homepage, zeigen seine umfassende Erfahrung auf diesen Gebieten. In den Jahren 2008-12 erschienen bisher im Eigenvertrieb folgende Studien:
+ LUXUSVERTRIEB,
+ FUTURE DISCOUNT,
+ MAIL ORDER 2015,
+ HANDELS- UND VERTRIEBSINNOVATIONEN,
+ KONSUM(ENT) UND HANDEL,
+ DIE ZUKUNFT DER BAU- UND HEIMWERKERMÃÄRKTE,
+ DIE ZUKUNFT DER GEWERBLICHEN VERBUNDGRUPPEN,
+ HANDEL 2020 – WEGE IN DIE ZUKUNFT,
+ HANDEL UND MARKE
+ KOOPERATION IM VERTRIEB
+ VERTIKALISIERUNG IM VERTRIEB
+ MEGATRENDS 2020: HANDELSTRENDS
+ KOSTEN SENKEN MIT SYSTEM
+ NEUE HANDELSFORMATE – NEUE VERTRIEBSKONZEPTE
+ FOKUS HANDEL
+ B2B-VERTRIEBSTRENDS
+ MÃ-EBEL 2020: HANDEL & VERTRIEB
+ LUXUS: MÃÄRKTE & VERTRIEB
+ WACHSTUMSPAKET HANDEL: 3 Studien zu Wachstumsstrategien im Handel
+ MEGATRENDS HANDEL II – TRENDUPDATE 2025/30
+ 4.0 – DIE DIGITALE REVOLUTION
+ HANDEL & INTERNET
+ VERBUNDGRUPPEN & INTERNET
+ INDUSTRIE, LIEFERANTEN & INTERNET
+ GESCHÄFTSMODELLE & FORMATE IM B2C ONLINE-HANDEL
+ (QUALITATIVE) HANDELS- UND VERTRIEBSTRENDS – ALL ABOUT
DIGITALISIERUNG, INTERNET, E-COMMERCE & CO.
+ ZUKUNFT E-COMMERCE B2C – QUANTITATIVE ENTWICKLUNGEN 2020/25/30
+ 3-D-DRUCK – CHANCEN & ENTWICKLUNGEN
sowie zum Bezug über den Buchhandel oder direkt beim Verlag das "KURSBUCH UNTERNEHMENSFÜHRUNG", ISBN 978-3-8029-3422-3; "ZUKUNFT HANDEL", ISBN 978-3-8029-3855-09 sowie "KOSTEN SENKEN!", ISBN 978-3-8029-3847-4, alle im Walhalla-Fachverlag, Regensburg. Details zu allem unter www.ulricheggert.de. Hier finden sich auch viele aktuelle Projekte zum kostenlosen Download.

Kontakt
Ulrich Eggert Consulting
Ulrich Eggert
An der Ronne 238
50859 Köln
02234 943937
mail@ulricheggert.de
www.ulricheggert.de

Pressemitteilungen

Den neuen 5 GUM intensiv erleben wie noch nie

Das erste virtuelle Erlebnis für alle Sinne

Den neuen 5 GUM intensiv erleben wie noch nie

(Mynewsdesk) Berlin, Mai 2014 – Wer neugierig ist, lebt zufriedener, wie amerikanische Forscher festgestellt haben*. Voraussetzung dafür: Etwas Neues wagen und sich darauf einlassen. Ein paar Hundert Glückliche werden das in diesem Sommer ausprobieren: Ab 31. Juli können sie in Berlin mit der Kaugummimarke 5 GUM eine virtuelle Realität erleben, die in ihrer hoch technisierten Umsetzung einmalig ist. Übrigens werden auch Promis wie Sängerin und Model Mimi Müller-Westernhagen und Schauspielerin Cosma Shiva Hagen vor Ort sein und sich virtuell überraschen lassen.

5 GUM-Experience steht für einen höchst ungewöhnlichen Weg, die fünf Sinne virtuell zu erleben – passend zu den 5 GUM-Sorten, die jetzt neu, intensiv und noch besser sind. Was bei dieser Sinnesreise passiert: Erst sucht man sich seinen Lieblingskaugummi aus, ganz nach Geschmack. Danach beginnt das virtuelle Abenteuer. Möglich wird es durch modernste Technologien, die auf völlig neue Weise miteinander kombiniert werden: Dank der neuesten 3D-Virtual-Reality-Brille ist man von Anfang an mittendrin im Geschehen, Sehen und Staunen inklusive. 7.1. Surround-Kopfhörer erzeugen einen Kinosound, der das Hören in eine völlig neue Dimension katapultiert und dank 3-dimensionalem Ton geradezu körperlich erlebbar macht. Eine sanfte Brise spüren, Duftwolken erschnuppern – auf dieser Reise gibt es keine sensorischen Grenzen! Und: Ein weiterer Technik-Trick macht es möglich, visuelle Elemente durch Gesten zu steuern, ähnlich wie bei Videospielen. Dazu gibt’s coole Musik, aufgelegt vom legendären DJ Epik.

Neugierig geworden auf dieses einmalige Erlebnis? Die VIP-Tickets dafür werden verlost. Alternative: Man registriert sich direkt vor Ort – vielleicht klappt’s ja mit einem der begehrten Plätze. Die stylischen schwarzen 5 GUM-Container sind vom 31. Juli bis 3. August 2014 auf dem RAW-Gelände, Revaler Str. 99, zu bestaunen. Sie bieten die Plattform für eine Sinneswelt, die Neugier ganz unkonventionell interpretiert!

*Kashdan, T. B., & Steger, M. F. (2007). Curiosity and pathways to well-being and meaning in life: Traits, states, and everyday behaviors. Motivation And Emotion, 31(3), 159-173.

Weitere Informationen zur Marke und der 5 GUM Experience finden Sie unter www.5gum.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/5GUMGermany .

Ihre Fragen beantworten wir gern:
adam: health communications
Geschäftsführung Colleen Barbara Adam
Mulackstraße 11
10119 Berlin
Phone: 030 – 56588873
Fax: 030 – 56588974
c.adam@adamhealth.de

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ttb64r

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/events-preise/den-neuen-5-gum-intensiv-erleben-wie-noch-nie-27436

=== 5Gum-12er-envelope-Turbulence+Streifen DE (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/g0v6f8

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/5gum-12er-envelope-turbulence-streifen-de

adam: health communications
Colleen Barbara Adam
Mulackstraße 11
10119 Berlin
030 – 56588873
c.adam@adamhealth.de
http://shortpr.com/ttb64r

Pressemitteilungen

Erfolgszitat von Ernst Crameri

„Auf dem Weg zum Erfolg, höre auf dein Bauchgefühl!“

Erfolgszitat von Ernst Crameri

Auf dem Weg zum Erfolg, höre auf dein Bauchgefühl!

Ernst Crameri

Schweizer Geschäftsmann und Schriftsteller
(06.10.1959 – 06.10.2069)

Statement Ernst Crameri

Wenn wir immer nur alles mit unserem Verstand ausmachen müssten, würde es sehr eng werden. Das ist alles andere als gut, dafür haben wir doch unser Bauchgefühl oder auch Bauchhirn genannt, mitbekommen. Dies gilt es entsprechend einzusetzen und eine große Meisterleistung daraus zu machen. Je mehr Sie Ihr Bauchgefühl trainieren, desto besser funktioniert es und um so erfolgreicher sind Sie. Das ist eine sehr spannende und wichtige Aufgabe, hier in die Thematik rein zu kommen und ganz schnell zu handeln. Am Anfang mag oft ein wenig Unsicherheit dabei sein, je länger Sie jedoch trainieren, desto mehr gewöhnen Sie sich daran und es wird zur absoluten Selbstverständlichkeit.

Tipp

Ohne Bauchgefühl geht es einfach nicht und das bestätigen Ihnen die richtig erfolgreichen Menschen auf dieser Erde. Der Verstand ist viel zu eng und wenn dann auch noch die ganzen Bedenken dazu kommen, wird es knapp und teilweise sogar katastrophal. Darum fangen Sie heute noch damit an und Sie gelangen damit und dadurch in eine völlig neue Dimension hinein. Bildquelle:kein externes Copyright

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten

– Naturkosmetik-Schönheitsfarm

– Lehrgänge u. Seminare im Management- und Beauty & Wellness-Bereich

– Erfolgs-Coaching

– Bücherverlag

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6

Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11 b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.crameri-akademie.de

Pressemitteilungen

„SUBARU*“: Himmelskunde KREATIV – im Gestalten & Bauen

Kurs 30.1.- 3.2.2014 am Inselsberg (Thüringer Wald)

„SUBARU*“: Himmelskunde KREATIV - im Gestalten & Bauen

„SUBARU*“: Himmelskunde KREATIV – im Gestalten & Bauen

* Das japanische Wort steht für das Siebengestirn – ein Sternhaufen mit hohem Kultpotenzial & Symbolgehalt!

Gestirne im kreativen Prozeß?
Schon R.Wagner kreїerte sein Wappen in Bezug zu „seinem“ Sternbild. Erhabene Gestirnskonstellationen können eine Quelle sein, um Ornamente, Kosmogramme, ein Logo, Ettikett o.ä. zu entwickeln und somit auch Identität stärken!
Sterngucker können aus einem speziellen Bildrepertoir schöpfen; Caspar D.Friedrich, W.Dycke haben das beispielhaft vorgelebt. Denn Himmelsschau bringt Horizonterweiterung, schult Ästhetik, Wahrnehmung & Intuition; Kreativpotential wird dabei stimuliert! Die stille Beobachtung spezieller Ereignisse unter den Gestirnen ist zudem „Nahrung für die Seele“ und wirkt sich wohltuend auf unser Daseinsempfinden aus!

Ziel des Kurses ist, Sie anzuleiten, himmelskundliche Kenntnisse authentisch und kompetent in die konzeptionelle & kreative Arbeit einzuflechten, das kann für ein Geschenk sein, für eine Fassade, einen Baugrund etc.
Gerade die moderne Architektur bietet mit Glasfassaden (Atrium, Empfang) gute Möglichkeiten für SonnenInstallationen, daß auch Innenräume astronomisch aufgewertet werden!

Himmelskunde – Kulturgut, Quell der Inspiration & Werkzeug
Astronomie hat tiefe Spuren in der Kulturgeschichte hinterlassen. Spezielle Symbole und archetypische Strukturen haben in der Himmelsschau ihren Ursprung und bestimmen auch derzeit unsere Muster, fließen in Konzepte und manifestieren sich in Bildern & Formen. Spuren “astronomischer Mitwirkung“ finden sich in allen Kunstgattungen also auch der Musik; z.B. J.Cage (1912-1992) „Atlas eclipticalis“!

Anwendbare Kenntnisse der Himmelskunde sind der Allgemeinbildung weitgehend abhanden gekommen; folglich bleibt deren Wert für die persönliche Naturerfahrung und die kulturhistorische Dimension unerkannt! Im Kurs werden Sie himmelskundiger und schaffen sich ein authentisches Verhältnis zum Sternhimmel! Darin eingebunden ist auch eine Spurensuche in den Ursprüngen einer Symbol- & Formensprache. Mit diesem alten Wissen werden sich einige Fenster zu Kultur & Brauchtum öffnen.
Kursmerkblatt unter http://www.sonnenwelten.com/hp/kurse-events.php
Günter P. Bolze

Wir konzipieren Ihr Unikat aus Sonne & Kunst! – Astronomische Installationen zur Aufwertung Ihres Lebensraumes (SonnenUhr, Meridian) …
und vermitteln Astronomie unter kulturgeschichtlichen und persönlichkeitsfördernden Aspekten zu Lande & zu Wasser – eben Horizonterweiterung!

Kontakt:
SonnenWelten GbR
Günter Bolze
Wehlistr. 305/3/17
1020 Wien
43 (0)699 11 725 282
sun4gain@yahoo.de
www.sonnenwelten.com

Pressemitteilungen

LOHAS Lifestyle Magazin

Lebensstile auf Basis von Gesundheit und Nachhaltigkeit

LOHAS Lifestyle Magazin

LOHAS Lifestyle Magazin

LOHAS Magazin – erneuertes LOHAS-Portal für nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweise

Die Nachhaltigkeitsplattform LOHAS.de war schon im Gründungsjahr 2005 wegweisender Impulsgeber für viele weitere Aktivitäten nachhaltiger Lebensweise und weckte Begehrlichkeiten in den Märkten zwischen Wirtschaft und Konsum. Die Wirkungsweise der Inhalte gründet auf weltweite Recherchen und Berichterstattung über alternative Entwicklungen aus vielen Themenfeldern wie zum Beispiel Elektromobilität, Gesunde Ernährung, nachhaltige Produkte, Soziales Wirtschaften, Solarenergie, Grüne Technologien, Grünes Bauen und Wohnen ect. Die Philosophie ist nach wie vor mit mit folgenden Werten verzahnt: Glaubwürdigkeit, Transparenz, Zukunftsfähigkeit.

LOHAS steht für Individuen, Unternehmen und ihre Stakeholder, die ein neues Verhalten praktizieren mit dem Ziel, die Lebensqualität für alle zu erhalten und Unternehmen zukunftstauglich zu machen.

LOHAS ist die Abkürzung für „Lifestyles Of Health And Sustainability“, und steht für gesunde und nachhaltige Lebensweisen. Der Begriff tauchte zum ersten Mal in den Schlussfolgerungen einer Studie auf, welche vom US Marktforschungsinstitut „Conscious Media“ durchgeführt wurde.

Lohas-Bewusste orientieren sich an Gesundheit und Nachhaltigkeit und engagieren sich für eine intakte Natur und gerechte Gesellschaft. Beides wandelt sich zurzeit in noch nie dagewesenem Tempo. Der Fortbestand der Menschheit basiert auf innerer Stabilität und äusserem Gleichgewicht, die mittels Anpassung und Kooperation aufrecht erhalten werden.

LOHAS leben einen wertbasierten Lebens- und Konsumstil, für sie gibt es neben Preis und Qualität eine neue Dimension der Markenorientierung: Ethik. Ihr Credo ist eine balancierte Lebensweise im Glauben an die Machbarkeit einer besseren Welt, die nicht durch Verzicht, sondern durch bessere Ideen, intelligente Technologien und aktivem Gemeinsinn erreicht wird.

LOHAS ist in kurzer Zeit Mainstream geworden, denn immer mehr Menschen achten auf Kriterien wie Umweltverträglichkeit, soziale Verantwortung nach innen und aussen, Regionalität, Erhaltung der Biodiversität und der natürlichen Ressourcen. Das zwingt Unternehmen zur Anpassung sowohl ihrer Produkte und Dienstleistungen, ihrer Wertschöpfungskette wie auch ihres Verhaltens im Markt und in der Gesellschaft.

Eine kritische Betrachtung mit wohlwollender Begleitung vieler Initiativen und Entwicklungen sind die Grundlage, wie z.B. eine Momentaufnahme der Werbeindustrie mit beispielhaften Fakten in diesem Artikel: Werbeindustrie – Trust me I am Lying. Hier handelt es sich um Strategien, Einblicke + Trends der Agenturen. Nachhaltigkeit, Kommunikation, visuelle Bildsprache für Kampagnen sind inzwischen eigenständige Themenbereiche in den PR- und Werbeagenturen auf der ganzen Welt.

Als Informationsdrehscheibe und Schnittstelle für Wirtschaft, Medien und gesellschaftlichen Akteuren sind wir u.a. tätig als Impulsgeber bei „nachhaltigen Projekten“ mit international recherchierten Themen und als ThinkTank nachhaltiger Lebensweise mit Schwerpunkten auf Kommunikation, Beratung und Bewusstseinsentwicklung. Hierzu vermitteln wir Inhalte, Kontakte und Themen, sowie Beratung an Wirtschaftsvertreter, Medien und Netzwerke.

Kontakt:
LOHAS Lifestyle
Peter Parwan
Weißenburgerstr. 44
81667 München
089-41250093
parwan@lohas.de
www.LOHAS.de

Pressemitteilungen

Logo-Design der 4. Dimension von Zahner Bäumel Communication und Sound creativ

Mit Soundlogos unverwechselbar im Gedächtnis bleiben. Zahner Bäumel Communication und Sound creativ kooperieren.

Logo-Design der 4. Dimension von Zahner Bäumel Communication und Sound creativ

Logo-Design der 4. Dimension: Zahner Bäumel Communication und Sound creativ kooperieren.

Es sind nur wenige Töne in Verbindung mit dem passenden Logo und ein Unternehmen bleibt seinen Kunden unverwechselbar im Gedächtnis. Die einzige Voraussetzung für diesen scheinbar einfachen Vorgang ist: Eine fein aufeinander abgestimmte Bild-Ton-Komposition. Dies bietet Zahner Bäumel Communication in Kooperation mit Sound creativ seit Juni 2013.
Nur drei Töne verbunden mit einem magentafarbenen Logo und nahezu jeder Deutsche zwischen 9 und 90 denkt an die deutsche Telekom. Dieser Wiedererkennungswert zahlt sich für ein Unternehmen in barer Münze aus. Dies gilt nicht nur für Konzerne, sondern erst recht für kleine und mittlere Unternehmen. Ob für Radio, Fernsehwerbung, Soundmailing oder Internetseite: Mit einem individuellen Soundlogo wird jedes Unternehmen deutschlandweit unverwechselbar und bleibt den Kunden besser im Gedächtnis.
Klingt einfach, ist es aber nicht. „Je einfacher und eingängiger ein Soundlogo klingt, desto mehr Arbeit von professionellen Designern und Musikern steckt häufig dahinter“, erklärt Peter Bäumel Artdirector und Geschäftsführer von Zahner Bäumel Communication. Nur ein gutes Team erreicht, dass ein Soundlogo wirklich im Gedächtnis bleibt und zum Unternehmen passt. „Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir für die Zusammenarbeit und den Bereich Sound das erfahrene Unternehmen Sound creativ mit Wolfgang Riedel gewinnen konnten“.
„In einem gemeinsamen Briefinggespräch sprechen wir mit dem Unternehmer, wofür sein Unternehmen steht und welche Ansprüche er an das Soundlogo hat. Anschließend setzen wir diese Positionierung in Ton und Bild nach den Wünschen unserer Kunden um“, erzählt Geschäftsführer Wolfgang Riedel von Sound creativ: „Wir möchten Unternehmen und Kunden inspirieren und die Unternehmen erlebbar machen. Ein hochwertiges Soundlogo kann die Kundenbindung sehr positiv beeinflussen.“
Weitere Informationen unter: www.agentur-zb.de und www.soundcreativ.com

Zahner Bäumel Communication ist eine PR- und Marketing-Agentur mit Sitz in der Metropolregion Nürnberg. 2006 gegründet, ist Zahner Bäumel Communication hauptsächlich für mittelständische Industrie- und Handelsunternehmen sowie Handwerksunternehmen tätig. Spezialisiert ist die Agentur mit den Geschäftsführern Markus Zahner und Peter Bäumel auf das Gebiet der emotionalen Kommunikation. Medienübergreifend, für Print, Online, Radio und TV, setzen wir unsere Fachkompetenz für Kommunikation ein, die Kunden und Mitarbeiter bewegt und begeistert. „ZBPR Emotion“ haben wir für drei Bereiche entwickelt und wenden es seit Jahren erfolgreich an. In der Unternehmens- und Mitarbeiterkommunikation (zb.com), der Marken- und Produktkommunikation (zb.brand) sowie der Messe-Kommunikation (zb.trade).

Kontakt:
zahner bäumel communication
Markus Zahner
Oberauer Straße 10a
96231 Bad Staffelstein
09573 340596
m.zahner@agentur-zb.de
http://www.agentur-zb.de

Pressemitteilungen

Uhren von Jacob Jensen aus Dänemark sind vielfach ausgezeichnet

Designeruhren von Jacob Jensen kann man bei Vetengo bequem online kaufen – Indigo Pix GmbH

Uhren von Jacob Jensen aus Dänemark sind vielfach ausgezeichnet

Jacob Jensen Uhren

Die Uhrenmarke des weltberühmten Designers aus Dänemark Jacob Jensen besticht durch ihre Klarheit und schlichten Eleganz. Wegen seiner Innovationen wurde der Däne Jacob Jensen zu einem der meistgesuchten Designstudios in der ganzen Welt. Die Sichtweise der alltäglichen Dinge bringen Schmuckstücke mit den berühmten Eigenschaften hervor. Seine Arbeiten wurden mit über 100 internationalen Auszeichnungen belohnt und das Museum of Modern Art in New York stellt 19 seiner Entwürfe aus. Bei Vetengo bekommt man die Möglichkeit aus einem erlesenen Sortiment Jacob Jensen Uhren das passende Schmuckstück zu wählen. Wer plant etwas Besonderes zu verschenken, der sollte den 14.02. ins Auge fassen, denn dann ist Valentinstag.

Jacob Jensen wurde am 29.April 1926 geboren und wuchs als Sohn eines Polsterers im Kopenhagener Viertel Vesterbro auf. Bereits nach dem siebten Schuljahr verließ er die Volksschule. 1948 wurde er an der Königlich Dänischen Akademie der Schönen Künste in Kopenhagen in der Abteilung für Möbeldesign angenommen und lernte dort nach den Designmethoden von Kaare Klint, einem Vertreter des Funktionalismus, und Hans Wegner. Mit der Spezialisierung auf Industriedesign verließ er 1952 die Schule. Von 1952 bis 1958 war Jensen bei dem ersten dänischen Industriedesignstudio angestellt und wurde 1954 zu dessen Leiter. 1958 gründete er sein eigenes Designstudio mit dem Namen „Jacob Jensen Design“ in Frederiksberg mit acht Angestellten. Jedoch wurde ihm der Verwaltungsaufwand des Studios zu groß und so zog er mit zwei Angestellten weiter nach Jyllinge. Dort entwickelten sie für General Electric ein Designkonzept, das die Firma aber nicht verwendete sondern später von Bang & Olufsen übernommen wurde. Von 1959 bis 1961 war er als Assistent Professor für Industriedesign an der University of Illinois at Chicago tätig.

Elegante Schlichtheit und Funktionalität zeichnen die Uhren des dänischen Designers Jacob Jensen aus. Unter www.vetengo.de bietet der Spezialist für die besonderen Geschenke eine Auswahl der Jensen-Uhren, die gerade an Valentinstag ein sehr schönes Geschenk darstellen. Bei Fragen steht das Team gern telefonisch und per Email zur Verfügung.

Kontakt:
Indigo Pix GmbH
Bahnhofstr. 28
21629 Neu Wulmstorf
Tel:+49 (0)40 769 600 83
Fax: +49 (0)40 768 999 21
E-Mail: info[at]vetengo.de
Internet: www.vetengo.de

Das Unternehmen Indigo Pix GmbH aus Neu Wulmstorf ist Anbieter von hochwertigem Porzellan, Glaswaren, Uhren, Messern und vielen anderen Geschenkideen. Alle Produkte bestechen durch eine aufwendige und qualitativ hochwertige Verarbeitung. Durch den firmeneigenen Online Shop kann man sich die gewünschten Artikel bequem nach Hause schicken lassen. Bei Fragen zu den Produkten kann man sich direkt telefonisch oder per Email an das Unternehmen wenden.

Kontakt:
Indigo Pix GmbH
Boris Linnemann
Bahnhofstr. 28
21629 Neu Wulmstorf
49 (0)40 769 600 83
info@vetengo.de
http://www.vetengo.de

Pressekontakt:
Web SEO Online
Dieter Hanke
Grevenbroicher Str.45
50829 Köln
0221/29884152
info@web-seo-online.de
http://www.web-seo-online.de

Pressemitteilungen

Lassen Sie sich bewegen von dem Pro-X-Walker!

Absolute Novität bei Nordic Walking

Eine absolute Novität auf dem Fitnessmarkt stellt der Pro-X-Walker dar, der mit seinen muskelaktivierenden und bewegungsfördernden Features jegliches Gehen effektiver werden lässt.

Über zwei analog befestigte Ziehbänder ermöglicht der Pro-X-Walker müheloses Gehen mit Regulierung der Schrittaktivität über die Armsteuerung per Ziehbänder. Somit bewegen Sie Ihren Körper vielseitiger und belasten alle Muskelpartien gleichzeitig. Das sorgt für eine erhöhte Trainingsausbeute Ihres Fitnessprogramms und verteilt die beim Gehen genutzten Muskeln gleichmäßig ebenfalls auf den Oberkörper. So erreichen Sie eine gleichmäßigere Belastung des gesamten Körpers, ohne dass eine einseitige Überanstrengung droht.

Der Pro-X-Walker stellt eine absolute Messeneuheit auf dem Gebiet der Fitness dar und wurde erst vor kurzem ? speziell für effektivere Nutzung des gesamten Körpers beim Walken ? entwickelt.

Renommierte Sportwissenschaftler untersuchten den Pro-X-Walker, der dem Walking eine neue Dimension verleiht, und bestätigten in fachlich relevanten Untersuchungen die Wirksamkeit der Messeneuheit durch den Nachweis des erhöhten Energiebedarfs bei gleichmäßigerer Auslastung des gesamten Körpers.

Besonders beachtenswert ist die hochwertige Verarbeitung dieses neuartigen Fitness-Hilfsmittels, da der Hersteller ausschließlich auf qualitativ überzeugende Fachleute aus Deutschland setzt. So hat dieses fitnessunterstützende Zubehör natürlich seinen Preis ? aber die Gesundheit, die aus Fitness resultiert, ist letztlich nicht mit pekuniären Werten aufzuwiegen, sondern unbezahlbar.

Sportreiseveranstalter www.sport9.eu bietet Ihnen in seinem Online Shop www.schnappzushop.de dieses revolutionäre Fitnessgerät hier als direkter Reseller des Herstellers an und kann Ihnen so die guten Konditionen weitergeben.
1a reisen / sport9 ist seit 1999 Sportreiseveranstalter für Trainingslager und Aktivurlaub in Europa, sowie Inhaber und Betreiber vom Online Shop www.schnappzushop.de für Reise Zubehör und Sport Bedarf.
1a reisen / sport9
Erwin Häcker
Jahnstr.9
97903 Collenberg
kpl@fair-news.de
09376 – 99930
http://www.sport9.eu

Pressemitteilungen

Mit Maco Multi-Matic in eine neue Dimension der Beschlagmontage

Nestle Fenster investiert kräftig in die Automatisierung

Waldachtal-Tumlingen/Hörschweiler (jm/Maco). Fast 400 Jahre ist Nestle Fensterbau in Waldachtal-Tumlingen in Baden-Württemberg alt. Und wenn es nach Geschäftsführer Jürgen Nestle geht, ist ein Ende der Erfolgsgeschichte noch lange nicht in Sicht. Im Gegenteil: Der traditionsreiche Fenster- und Türenbaubetrieb setzt mit einer Neuinvestition von zirka 2,5 Millionen Euro ein deutliches Zeichen. Mit dem Kauf des brandneuen Bearbeitungszentrums BMB 900 von Homag und dem Neubau einer kompletten Halle für die Beschlags- und Endmontage im drei Kilometer entfernten Hörschweiler ist Nestle bestens aufgestellt. Neben Maschinenlieferant Homag und Dübelhersteller Fischer ist Maco als Beschlaglieferant einer der wichtigsten Konzeptpartner für den innovativen Fenster- und Türenhersteller.

„Wir mussten uns aus Kapazitätsgründen für eine neue Dimension der Automatisierung entscheiden, denn aufgrund der hohen Nachfrage nach unseren Fenstern und Türen war die Produktion im Einschichtbetrieb nicht mehr zu schaffen. Durch die Neuinvestition können wir das Aufkommen mit einer Produktionsschicht bewältigen und haben sogar noch Luft nach oben“, erklärt Jürgen Nestle.

Automatische Beschlagmontage
Zur Produktivitätssteigerung zählt bei Nestle auch die Umstellung von der manuellen auf die automatische Beschlagmontage, was einen Wechsel vom Maco Multi-Trend auf den Maco Multi-Matic mit sich bringt. „Die gute automatische Verarbeitbarkeit des Multi-Matic kommt uns sehr entgegen. Hier hat Maco wirklich optimal die Bauteile reduziert. Wir können jetzt die Holz-, die Holz-Alu- und die Kunststofffenster über den Flügelanschlagstisch laufen lassen und schaffen auch die Beschlagmontage künftig wieder im Einschichtbetrieb“, so Nestle.

Der innovative Fenster- und Türenbauer fühlt sich bei Maco bestens aufgehoben. Nestle: „Wir sind seit 1997 Partner und die Zusammenarbeit funktioniert hervorragend. Dank Maco können wir unseren Kunden immer genau die Lösung anbieten, die einen Mehrwert bietet. Das ist sehr wichtig für uns.“

Global-Connect-Award
Das Konzept geht auf: Mit dem von Jürgen Nestle entwickelten Passivhausfenster Novum K1 mit integrierter Jalousie und zusätzlicher Vorsatzscheibe ist das Unternehmen nicht nur in Deutschland, sondern auch international sehr erfolgreich. Nestle exportiert mittlerweile nach Großbritannien, Frankreich, Belgien und in die Schweiz. Der Exportanteil liegt bei beachtlichen 15 Prozent, was Jürgen Nestle und seinem Team im vergangenen Jahr den Global-Connect-Award des Landes Baden-Württemberg einbrachte.

Gemeinsam wachsen
Für Maco ist Nestle Fenster ein echter „Vorzeigekunde“, wie Helmut Lang, Vertriebsleiter Deutschland, sagt: „Wenn innovative Kunden wir Herr Nestle seit vielen Jahren auf uns als Partner setzen, dann ist das der beste Beweis dafür, dass Kundenservice, Produktqualität und auch die Innovationsfreude bei Maco stimmen. Wir wachsen gemeinsam mit den Kunden an den von ihnen gestellten Herausforderungen“.

Die sind im Fall von Jürgen Nestle durchaus groß beziehungsweise schwer: „Mit den neuen Dreifachverglasungen und den neuen Bautiefen von 80 oder 92 mm braucht es schon mal Eck- und Scherenlager, die ein 180-Kilo-Element tragen müssen. Und da ist es gut, dass unser Partner Maco rechtzeitig auf die neuen Anforderungen des Marktes reagiert hat. Nur so können wir die Wünsche der Architekten nach immer größeren Glasflächen bei optimierten Wärmedämmwerten erfüllen.“ Mit dem Multi Mammut 180 kg und dem völlig verdeckt liegenden Multi VV 130 kg hat Maco bekanntlich die passenden Lösungen für passivhaustaugliche Lichtfluter und sonstige Schwergewichte.

Perfekte Datenübergabe
Auch in Bezug auf die Automatisierung hat Maco in den Augen des Kunden die Nase vorn: „Bereits in der Vergangenheit hat Maco immer perfekte Daten für die Programmierung der CNC-Bearbeitungsmaschinen geliefert. Auch bei der Inbetriebnahme des neuen BMB 900 von Homag und des Flügelanschlagautomaten hat alles perfekt funktioniert“, so Nestle, der auch ein Fan der einteiligen Hebe-Schiebe-Türenschwelle von Maco ist: „Die ist sehr gut in der Wärmedämmung und in der Verarbeitbarkeit. Man braucht nur einmal ablängen und es passt. Ohne Adapter.“

Kein Wunder, dass Jürgen Nestle auch bei der nächsten Innovation voll und ganz auf Maco als Systempartner setzt: Im Sommer stellt Nestle Fenster seine neue Haustürenlinie vor, die mit Glas- und Holzinlays ganz neue Design-Akzente setzen soll.

Über Nestle Fenster
Nestle Fenster ist einer der traditionsreichsten Fensterbaubetriebe in Deutschland. Die Geschichte reicht bis ins Jahr 1622 zurück, als sich Ulrich Nestle als Glaser und Barbier selbständig machte. Heute leitet Jürgen Nestle in elfter Generation das Familienunternehmen. 1993 zog Nestle Fenster von Dornstetten ins benachbarte Waldachtal-Tumlingen. Über mehrere Ausbaustufen und die Implementierung der CNC-Fertigung (seit 2000) hat sich Nestle Fenster zu einem der technologisch fortschrittlichsten Hersteller von Fenstern und Türen entwickelt. Das jetzt in Betrieb genommene Bearbeitungszentrum BMB 900 von Homag ist das erste dieser Art auf der Welt. Mit dem Neubau der Halle für die Beschlag- und Endmontage weitete Nestle die Produktionsfläche auf über 4000 Quadratmeter aus. In Waldachtal-Tumlingen und Hörschweiler beschäftigt das Unternehmen 40 Mitarbeiter.

Über Maco
Die Mayer & Co. Beschläge GmbH (MACO) wurde 1947 gegründet. In der Produktion von Dreh- und Drehkipp-Fensterbeschlägen, Beschlägen für großflächige Schiebeelemente, Türschlössern, Fenstergriffen und Ladenbeschlägen gehört das Familienunternehmen zu den bedeutendsten Herstellern am internationalen Markt. Stammsitz ist Salzburg. Maco fertigt an vier Produktionsstandorten und vertreibt Baubeschläge in über 35 Ländern weltweit, davon in 13 Ländern mit selbstständigen Niederlassungen. Von der Entwicklung bis zum Verkauf sind international über 2100 Mitarbeiter im Einsatz. Die Geschicke der Maco-Gruppe leitet Firmeninhaber
KR Dipl.-Ing. Ernst Mayer, unterstützt von Geschäftsführer Jürgen Pratschke. Die Funktionssicherheit der Beschläge ist durch zertifizierte Herstellungsabläufe nach DIN EN ISO 9001:2008 Prozessorientierung gewährleistet. Maco ist Klimabündnis-Betrieb. Alle Produktionsstandorte und die Baubeschlagfertigung selbst werden unter den Maßgaben der Ressourcenschonung und Energieeinsparung sowie des Umweltschutzes betrieben. An den österreichischen Produktionsstandorten Salzburg und Trieben bildet Maco in 15 Lehrberufen aus.

Kontakt MACO Deutschland
MACO Beschläge GmbH
Haidhof 3
94508 Schöllnach
Tel. +49 (0)9903 9323-0
Fax +49 (0)9903 9323-5099
d-maco@maco.de
www.maco.de

Bildauswahl
nestle_juergen_nestle.jpg
Jürgen Nestle hat seine Produktion von der manuellen auf die automatische Beschlagmontage umgestellt: „Die gute automatische Verarbeitbarkeit des Multi-Matic kommt uns sehr entgegen. Hier hat Maco wirklich optimal die Bauteile reduziert.“
(Foto: jm)

nestle_baz_homag.jpg
Nestle Fensterbau hat kräftig investiert. Unter anderem in das brandneue Bearbeitungszentrum BMB 900 von Homag; das erste dieser Art auf der Welt. Im Mai dieses Jahres nahm Nestle das BAZ in Betrieb.
(Foto: Nestle)

Pressekontakt
Mayer & Co. Beschläge GmbH, Alpenstraße 173, A-5020 Salzburg
Sabine Barbie, Telefon +43 662 6196-1457, Telefax +43 662 6196-881457
presse@maco.at, www.maco.at

Jensen media GmbH, Hemmerlestraße 4, 87700 Memmingen
Ingo Jensen, Telefon 08331/99188-0, 08331/99188-10
info@jensen-media.de, www.jensen-media.de
Die Mayer & Co. Beschläge GmbH (MACO) wurde 1947 gegründet. In der Produktion von Dreh- und Drehkipp-Fensterbeschlägen, Beschlägen für großflächige Schiebeelemente, Türschlössern, Fenstergriffen und Ladenbeschlägen gehört das Familienunternehmen zu den bedeutendsten Herstellern am internationalen Markt. Stammsitz ist Salzburg. Maco fertigt an vier Produktionsstandorten und vertreibt Baubeschläge in über 35 Ländern weltweit, davon in 13 Ländern mit selbstständigen Niederlassungen. Von der Entwicklung bis zum Verkauf sind international über 2100 Mitarbeiter im Einsatz. Die Geschicke der Maco-Gruppe leitet Firmeninhaber
KR Dipl.-Ing. Ernst Mayer, unterstützt von Geschäftsführer Jürgen Pratschke. Die Funktionssicherheit der Beschläge ist durch zertifizierte Herstellungsabläufe nach DIN EN ISO 9001:2008 Prozessorientierung gewährleistet. Maco ist Klimabündnis-Betrieb. Alle Produktionsstandorte und die Baubeschlagfertigung selbst werden unter den Maßgaben der Ressourcenschonung und Energieeinsparung sowie des Umweltschutzes betrieben. An den österreichischen Produktionsstandorten Salzburg und Trieben bildet Maco in 15 Lehrberufen aus.
Mayer & Co. Beschläge GmbH (Maco)
Sabine Barbie
Alpenstraße 173
5020 Salzburg
+43 662 6196-1457

www.maco.at
presse@maco.at

Pressekontakt:
Jensen media GmbH
Ingo Jensen
Hemmerlestraße 4
87700 Memmingen
ingo.jensen@jensen-media.de
08331991880
http://www.jensen-media.de