Tag Archives: Distribution

Pressemitteilungen

Peplink-Distributor Vitel arbeitet mit patentierter VPN-Bündelungstechnik SpeedFusion

Zuverlässige Vernetzung ohne Unterbrechungen mit SD-WAN

In vielen Bereichen wie beispielsweise im Fußball sind stabile Netzwerkverbindungen unerlässlich: Woche für Woche fiebern Millionen Fans den Spielen der Bundesliga entgegen. Um ihnen auch außerhalb des Stadions ein möglichst gutes Live-Empfinden zu vermitteln, müssen sämtliche Verzögerungen oder gar Verbindungsunterbrechungen der Übertragung vermieden werden. Die in der SpeedFusion-Technologie integrierte WAN-Verbindungsfehlererkennung wirkt auftretenden Problemen entgegen und stellt VPNs mit zuverlässiger Standortvernetzung bereit.

Sichere Datenübertragung
Bei der SpeedFusion-Technologie wird über das Diffie-Hellmann-Schlüsselaustauschprotokoll eine sichere WAN-zu-WAN-Verbindung hergestellt und Perfect Forward Secrecy gewährleistet. Mittels der vorliegenden Schlüssel werden die weiterzuleitenden Daten in Form eines kryptographischen AES-Algorithmus geschützt, der ein Sicherheitsniveau von 256 Bit bietet. Das separate Versenden der Datenpakete über verfügbare WAN-zu-WAN-Verbindungen erfolgt nach dem Aufbau des bandbreitengebundenen SpeedFusion-Tunnels. Jedes Paket ist einzeln verschlüsselt und somit für eine Man-in-the-Middle-Attacke unzugänglich.

SpeedFusion-Technologie
Die von Peplink entwickelte Technologie erfüllt mehrere Anforderungen auf einmal und ist für verschiedenste Einsatzszenarien geeignet. Dabei stehen drei verschiedene Merkmale und Funktionen im Fokus:

Hot Failover:
– Eine Kernfunktion der Technologie
– Wechselmöglichkeit von einer zur anderen WAN-Verbindung ohne Gefahr eines Sitzungsabbruchs
– Selbst bei Verbindungsumschaltungen reibungsloses Fortsetzen von z.B. Videokonferenzsitzungen

WAN-Smoothing/Forward Error Correction:
– Verringert Auswirkungen von Paketverlusten während Datenübertragungen
– Verbessert Latenzzeiten für zusätzliche Bandbreitenauslastung durch Paketverdoppelung
– Steht in Einklang mit der Forward Error Correction zur Gewährleistung der Reduzierung des Paketverlusts und zur gleichzeitigen Minimierung der Bandbreitenauslastung
– Forward Error Correction sendet zusätzliche Reservepakete zur Abschwächung etwaiger Auswirkungen des Paketverlusts durch Interpolation.

Bandbreitenbündelung:
– Kombiniert Geschwindigkeit und Bandbreite mehrerer WAN-Verbindungen miteinander und eröffnet einen einzigen logischen VPN-Tunnel zwischen Peplink-Geräten
– SpeedFusion-Bonding liefert sowohl Bandbreitenaggregation als auch VPN-Zuverlässigkeit
– Bei Verbindungsfehlern wird dieser unmittelbar erkannt und auf eine vorab priorisierte Verbindung umgeschaltet

„Ob beim Online-Banking, während Live-Übertragungen oder im Transportwesen: Oft spielt Zuverlässigkeit, Kontinuität und Ausfallsicherheit eine große Rolle. Die SpeedFusion-Technologie ist für sensibelste Szenarien von Datenübertragungen einsetzbar“, sagt Nadir Yilmaz, Geschäftsführer der Vitel GmbH. „Mit den Produkten von Peplink ist eine beständige und standortübergreifende Vernetzung sowie die unterbrechungsfreie Kommunikation von Fahrzeugflotten garantiert. Gerade langfristig gesehen können hiermit Geschäftsprozesse optimiert und Kunden zufriedener gestimmt werden.“

Über Vitel:
Die Vitel GmbH ist ein Value-Added-Distributor von Lösungen für Infrastruktur und Sicherheit. Das Unternehmen fokussiert sich auf ausgewählte Hersteller und bietet ein umfangreiches Portfolio aus den Bereichen Sicherheitstechnik (Infrastruktur, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle), Transportwesen (Bus und Bahn, Straßen und Tunnel) sowie Industrial Ethernet (kabelgebundene und Wireless-Lösungen, Embedded Computing). Vitel unterstützt Kunden bei der Auswahl und Umsetzung ihrer Lösung. Dabei steht ihnen der Distributor über den gesamten Projektzyklus hinweg mit umfangreicher Beratung, Planungshilfe sowie durch Trainings und Schulungen zu Produkten der Hersteller zur Seite.

Firmenkontakt
Vitel GmbH
Nadir Yilmaz
Max-Planck-Straße 10
85716 Unterschleißheim
+49 89-9542965-0
info@vitel.de
https://vitel.de/

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Lena Schneider
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
vitel@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Finanzplaner TV setzt auf 3Q

Finanzplaner TV, einer der führenden Anbieter im Bereich Connected TV und Smart TV, lässt sein Bewegtbild-Inventar künftig von 3Q verwalten

Berlin, 13. Mai 2019__ Die Firmengruppe Finanzplaner TV setzt künftig auf die Kompetenz von 3Q, eines der führenden Technologieunternehmen für Videostreaming. Finanzplaner TV vermarktet Videoportale und Spartenkanäle im nicht-linearen Fernsehen und ist einer der führenden Anbieter im Bereich Connected TV und Smart TV.

Zu den Bewegtbildangeboten zählen unter anderem der „InvestmentChannel“, ein Finanzsender für institutionelle Anleger, „StifterTV“, das führende Videoportal im Stiftungswesen, die Gesundheitsmagazine „apotal.tv“ und „DiabetesTV“, „PetsTV“, der erfolgreichste Tiersender im nicht-linearen Fernsehen oder „WeinmacherTV“, die größte Mediathek zum deutschen Weinbau.

Über TV-Apps auf Geräten von Samsung, Hisense, Medion und anderen ist Finanzplaner TV inzwischen auf mehr als fünf Millionen TV-Geräten installiert. Darüber hinaus ist das Angebot auch über Amazon Fire TV verfügbar.

Reibungslose Verwaltung auf allen Kanälen
3Q stellt zukünftig die Plattform und die Videotechnologie für die Verwaltung, das Streaming und die statistische Auswertung von mehreren tausend Videos zur Verfügung und sichert die reibungslose Integration auf sämtlichen Kanälen und Endgeräten wie mobilen Devices, Desktop-PCs und den unterschiedlichen Smart TV-Geräten.

„Auf dem Weg in die digitale TV-Zukunft benötigen wir einen verlässlichen und kompetenten Partner für die Betreuung unserer Videoinhalte“, sagt Jörg Birkelbach, Geschäftsführer von Finanzplaner TV. „Mit dem Team von 3Q haben wir nach einem langen Ausleseprozess unseren Wunschpartner gefunden.“

Über Finanzplaner TV
Seit knapp über 17 Jahren berät und unterstützt das Team der Finanzplaner TV GmbH Unternehmen aus der Finanzdiensleistungsbranche bei der Entwicklung von Ideen, Strategien, Formaten und Kampagnen, die mittels
kreativer Videolösungen im Internet, Social Media und vor allem im Zukunftsmarkt Connected TV zum Einsatz kommen. Mit der Schwestergesellschaft Birkelbach Mediagroup werden anderen Branchen analog betreut.

Weitere Informationen unter finanzplaner.tv und birkelbach-media-group.de

Über 3Q
3Q ist die führende Online-Video-Streaming-Plattform für Video-Hosting & -Publishing mit Sitz in Berlin. Seit 2009 unterstützt 3Q Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Video-Strategie, um Video-Content – Live und On-Demand – zuverlässig auf alle Endgeräte auszuliefern.

3Q betreibt eine eigene Streaming-Infrastruktur (Content Delivery Network) und bietet mit dem 3Q-Videoplayer eine Lösung, die mit allen Endgeräten kompatibel ist. Alle Videos werden automatisch encodiert und es besteht die Möglichkeit flexibel zu monetarisieren. Je nach Bedarf mit Videowerbung oder Auslieferung hinter einer Paywall. Die Lösung für den gesamten Video-Workflow ist DSGVO-konform und 3Q bietet seinen Kunden einen Rundum-Support.

Weitere Informationen unter https://3q.video/de/

Firmenkontakt
3Q GmbH
Jens Fischler
Kurfürstendamm 102
10711 Berlin
+49(0)30 120 833 00
jens.fischler@3qsdn.com
https://3q.video/de/

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Shari Lüning
Aberlestr. 18
81371 München
089 – 720 137 25
s.luening@elementc.de
http://www.elementc.de

Pressemitteilungen

Distributor Gudeco ist neues Mitglied im FBDi Verband

Berlin, April 2019 – Die Vorteile einer Mitgliedschaft im Fachverband Bauelemente Distribution FBDi e.V. haben auch die Gudeco Elektronik Handelsgesellschaft mbH überzeugt: So bietet der FBDi eine geeignete Plattform als Diskussionsforum, als Lieferant von aussagekräftigen Marktzahlen und zur Festigung der Positionierung innerhalb der Wertschöpfungskette. Mit direkten Kontakten zu öffentlichen Stellen und mit seiner Öffentlichkeitsarbeit verhilft der Verband der Distributionsbranche mit ihren Leistungen zu einer stärkeren Wahrnehmung bei Herstellern und Kunden.

Der Distributor Gudeco ist Vertragspartner und Spezialist für passive und elektromechanische Bauteile, Geräte, Verbindungstechnik, Bauteilevorbereitung und Konfektionierservice. Gegründet 1979, bietet Gudeco 40 Jahre Erfahrung und legt besonderen Wert auf seine Serviceorientierung. Dadurch profitieren Kunden bei der Zusammenarbeit von schneller Lieferung, hoher Qualität, genauen Produktkenntnissen sowie großer Flexibilität. Zum Service zählen auch eingehende Beratung und werksunterstützte, zügige Bemusterung für Neuentwicklungen vor Ort beim Kunden. Dank der beschleunigten Abläufe bei der Beschaffung kann die dadurch gewonnene Zeit in qualifizierte persönliche Beratung fließen. So steht beispielsweise die Erstellung von Alternativen hinsichtlich Kosten und Lieferzeiten für echten Kundennutzen.
„Neben unserem Tagesgeschäft fallen immer mehr Dinge an, die über den Rahmen der Distribution hinaus gesetzeskonform gelöst werden müssen“, so Michael Denner, Geschäftsführer der Gudeco Elektronik Handelsgesellschaft mbH. „Über diese Herausforderungen möchten wir uns mit unseren Marktbegleitern austauschen, um über die Arbeitskreise im FBDi die bestmögliche Lösung für unsere Kunden und Lieferanten zu bieten.“

Zusätzlich zur Zentrale in Neu-Anspach betreibt Gudeco Niederlassungen in Berlin und Nürnberg sowie einen eigenen Vertrieb in Österreich. Das hochmoderne Lager in Neu-Anspach bietet Zugriff auf über 15.000 verschiedene elektronische und elektromechanische Bauelemente aus dem Sortiment weltweit führender Hersteller. Bei Bedarf werden die benötigten Komponenten planungs- und produktionsgerecht in 24-Stunden zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch pflegt Gudeco auch die Lagerhaltung nach Kundenwunsch (u.a. Kanban). Für ein nachhaltiges Umweltmanagement steht die Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001:2015, zusätzlich zum Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015.

Über den FBDi e. V. ( www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) seit 2003 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand Januar 2019):
Mitglieder: Acal BFi Germany; Arrow Europe; Avnet EMG EMEA; Beck Elektronische Bauelemente; Blume Elektronik Distribution; Bürklin Elektronik; CODICO; Conrad Electronic; Distrelec; Ecomal Europe; Endrich Bauelemente; EVE; Future Electronics Deutschland; Glyn; Gudeco Elektronik; Haug Components Holding; Hy-Line Holding; JIT electronic; Kruse Electronic Components; MB Electronic; Memphis Electronic; menges electronic; MEV Elektronik Service; mewa electronic; Mouser Electronics; pk components; Püplichhuisen; RS Components; Rutronik Elektronische Bauelemente; Ryosan Europe; Schukat electronic; TTI Europe.
Fördermitglieder: TDK Europe.

Firmenkontakt
FBDI e. V.
Andreas Falke
Nassauische Str. 65a
10717 Berlin
+49 174 / 8702 753
a.falke@fbdi.de
http://www.fbdi.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Bildquelle: Gudeco Elektronik

Pressemitteilungen

Time-of-Flight-Kameras für den Einsatz in Industrie, Logistik & Medizin

DACOM West und BECOM Systems kooperieren

Haan/Wien, 25. April 2019 – Der deutsche Value-Added-Distributor DACOM West und der österreichische Time-of-Flight-Spezialist BECOM Systems schließen eine Vertriebspartnerschaft für die DACH-Region. Mit den Time-of-Flight (ToF)-Produkten von BECOM Systems erweitert der Distributor sein Portfolio im Bereich Sensorik.

ToF-Technologien gewinnen durch den ständig steigenden Automatisierungsgrad zunehmend an Bedeutung. Die dazu eingesetzten Sensoren ermöglichen es, die Umgebung dreidimensional zu erfassen – schnell und nahezu unabhängig von den Umgebungsbedingungen. Der Sensor arbeitet als lichtbasiertes Radar und ermittelt bis zu hunderttausend Entfernungswerte gleichzeitig durch das Aussenden von infrarotem Licht sowie Messung der Lichtlaufzeit. So kann quasi in Echtzeit ein räumliches 3D-Bild des Geschehens entstehen, wodurch sich Hindernisse oder Bewegungen rasch erfassen lassen.

Leistungsstarke ToF-Kameras
BECOM Systems ist der österreichische Technologieführer für modulare 3D-Time-of-Flight (ToF-)Kameras. Das Unternehmen entwickelt seit mehreren Jahren ToF-Kameras und hat mit der Serie „Argos“ eine Plattform für unterschiedlichste Einsatzgebiete geschaffen. Dabei ist die Argos3D-P330 eines der leistungsstärksten Geräte dieser Art. Sie eignet sich insbesondere für die Bereiche Transportation (Bahntechnik), Medizin und Automatisierung sowie für den Einsatz in der Industrie.

„Wir sind überzeugt von den leistungsstarken ToF-Technologien von BECOM Systems und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Ziel ist es, den Vertrieb der Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter zu forcieren“, sagt Tristan Friend, Geschäftsführer bei DACOM West. „Darüber hinaus möchten wir unseren Kunden zukünftig auch die Dienstleistungen der BECOM-Gruppe im Bereich Forschung & Entwicklung, Validierung und Produktion anbieten.“

„Wir entwickeln die stabilsten und leistungsfähigsten ToF-Kameras und stellen einen hohen Qualitätsanspruch an unsere Produkte und Services“, sagt Roman Bock, Geschäftsführer bei BECOM. „Mit eigenen Testcentern und mehrstufigem Quality Management garantieren wir höchste Qualität im gesamten Prozess und unterstützen unsere Kunden entlang des kompletten Produktlebenszyklus.“

Bild: Roman Bock, Geschäftsführer bei BECOM, zusammen mit Tristan Friend, Geschäftsführer bei DACOM West, & Dr. Gregor Novak, Geschäftsführer bei BECOM Systems

Über DACOM West:
Die DACOM West GmbH ist Distributor für hochqualitative aktive, passive sowie elektromagnetische Bauelemente und wurde 1986 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Haan (bei Düsseldorf), Zweigstellen in Erfurt und Bruckbach (Österreich). DACOM West lebt den Slogan „Smart solutions for you“ und unterstützt Kunden bei der Implementierung elektronischer Komponenten der neuesten Generation in den Bereichen Automotive, Industrie, Telekommunikation, Transport, Militär sowie in der Luft- und Raumfahrt. Der Distributor richtet den Fokus auf ausgewählte Hersteller, die sich gegenseitig ergänzen. DACOM West ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert und gewährleistet mit fundierten technischen Kompetenzen sowie detaillierten Produktkenntnissen einen erstklassigen Support.

Firmenkontakt
DACOM West GmbH
Tristan Friend
Schallbruch 19-21
42781 Haan
+49 2129 376-200
+49 2129 376-209
sales@dacomwest.de
https://www.dacomwest.de/

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
dacomwest@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Vitel ist Robustel-Distributor in der DACH-Region

Kooperation für Digitalisierungsprojekte im IoT-Wachstumsmarkt

Unterschleißheim/München, 16. April 2019 – Der Value-Added-Distributor Vitel und Robustel, Hersteller von industriellen Lösungen für den IoT- und M2M-Markt, schließen eine Vertriebspartnerschaft für die DACH-Region. Mit den Produkten von Robustel hat Vitel sein Portfolio im IoT-Bereich weiter verstärkt und ausgebaut.

Der europäische Markt für IoT soll sich laut einer aktuellen Studie bis 2019 auf fast 250 Milliarden Euro verdoppeln (1). Vor allem in der Industrie nimmt die Nutzung modernster IoT-Technologien rapide zu. Maschinen kommunizieren miteinander, und die Flexibilität der Produktion steigt. Die intelligente Vernetzung von Mensch, Maschine und industriellen Prozessen ist somit ein wichtiger Faktor für die Produktivität und das wirtschaftliche Wachstum von Unternehmen.

Neues Wertschöpfungspotenzial mit IoT
Robustel ist einer der weltweit führenden Hersteller von industriellen Lösungen für den IoT- und M2M-Markt. Robustels Produktportfolio umfasst Wireless-Modems, Router, Gateways, EDGE-Computing, Cloud-Software sowie IoT-End-to-End-Lösungen. Zudem erleichtert die von Robustel entwickelte M2M-Plattform Endbenutzern die Konfiguration, Steuerung, Verwaltung und Analyse ihrer verbundenen Geräte und Anwendungen.

„Die digitale Transformation eröffnet Unternehmen vor allem in der Industrie neue Wertschöpfungspotenziale. Mit den Produkten von Robustel geben wir unseren Kunden sichere und skalierbare IoT- und M2M-Lösungen an die Hand, damit sie die Potenziale der Digitalisierung optimal für sich nutzen können und mit dem internationalen Wettbewerb Schritt halten“, sagt Nadir Yilmaz, Geschäftsführer der Vitel GmbH. „Wir sind von den industriellen Produkten von Robustel überzeugt und freuen uns auf die Zusammenarbeit – mit dem Ziel, den Vertrieb der Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter zu forcieren.“

(1) http://www.itsec-report.de/index.php/22-markt-topstories/135-iot-markt-verdoppelt-sich-bis-2019

Über Vitel:
Die Vitel GmbH ist ein Value-Added-Distributor von Lösungen für Infrastruktur und Sicherheit. Das Unternehmen fokussiert sich auf ausgewählte Hersteller und bietet ein umfangreiches Portfolio aus den Bereichen Sicherheitstechnik (Infrastruktur, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle), Transportwesen (Bus und Bahn, Straßen und Tunnel) sowie Industrial Ethernet (kabelgebundene und Wireless-Lösungen, Embedded Computing). Vitel unterstützt Kunden bei der Auswahl und Umsetzung ihrer Lösung. Dabei steht ihnen der Distributor über den gesamten Projektzyklus hinweg mit umfangreicher Beratung, Planungshilfe sowie durch Trainings und Schulungen zu Produkten der Hersteller zur Seite.

Firmenkontakt
Vitel GmbH
Nadir Yilmaz
Max-Planck-Straße 10
85716 Unterschleißheim
+49 89-9542965-0
info@vitel.de
https://vitel.de/

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
vitel@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

menges electronic setzt auf den FBDi Verband

Auf die Plattform des FBDi Verbands vertraut der Distributor menges electronic gmbh. Bei dem in 1990 gegründeten Distributor für aktive, passive und elektromechanische Bauelemente stehen kundenspezifische Systemlösungen und Full-Service für eine größtmögliche Produktvielfalt im Fokus. Innovative Produktlinien und leistungsfähige Partner machen das Portfolio der menges group aus.
„Für uns bedeutet Distribution und Service die Kombination unseres Portfolios mit einer darüber hinaus gehenden flexiblen Einkaufspolitik und einer individuell auf den Kunden abgestimmten Logistik“, skizziert Sebastian Menges, Geschäftsführung/Prokurist das Geschäftsmodell. Grundsteine des Handelns sind zusätzlich zur Flexibilität die persönliche Betreuung, getragen von gegenseitiger Wertschätzung und Kompetenz. „Die Mitgliedschaft im FBDi Verband bietet uns die optimale Plattform, um Entwicklungen innerhalb der Elektronik-Branche genau zu beobachten und sich über aktuelle Themen mit Marktbegleitern auszutauschen.“

Ein cleveres Einkaufsmanagement garantiert beste Qualität und größtmögliche Produktvielfalt. Hier spielt menges electronic seine Kernkompetenz aus: Indem die Online-Suche von Artikeln die Lagerbestände von auditierten Distributionspartnern in Europa vereint, entsteht ein Pool von mehr als 2 Mio. Artikel, die innerhalb weniger Werktage geliefert werden können. So erhalten Kunden bei der Suche nach verfügbaren Beständen wertvollen Support, in Zeiten der Allokation ein besonderer Vorteil. Dabei ist menges electronic offen für die Einbindung weiterer potenzieller Interessenten (Distributoren, Hersteller, EMS-Dienstleister) als Kooperationspartner.

Zu den weiteren Leistungen der menges electronic zählt der ausgereifte technische Service (Design-In, Second-Sourcing, Testing, Tape + Reel), die Implementierung von kundenspezifischen Anwendungsschnittstellen (EDI), kundenspezifische Label, kundenspezifische Logistiksysteme, Quote- und Rahmen-Management bis hin zum Einkauf abgekündigter und schwer beschaffbarer Bauelemente. Im Portfolio sind auf Wunsch auch abgestimmte Systemlösungen. Über regelmäßige Produktschulungen der Partner stellt der Distributor sicher, dass das Vertriebsteam immer auf neuestem Stand ist und auf Marktveränderungen schnell reagieren kann.
Dass menges electronic großen Wert auf die Qualität legt, zeigt die Qualifizierung nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 14001 und die Traceability-Kennzeichnung zur lückenlosen Nachverfolgung der Lieferwege.

Über den FBDi e. V. ( www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) seit 2003 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand Januar 2019):
Mitglieder: Acal BFi Germany; Arrow Europe; Avnet EMG EMEA; Beck Elektronische Bauelemente; Blume Elektronik Distribution; Bürklin Elektronik; CODICO; Conrad Electronic; Distrelec; Ecomal Europe; Endrich Bauelemente; EVE; Future Electronics Deutschland; Glyn; Gudeco Elektronik; Haug Components Holding; Hy-Line Holding; JIT electronic; Kruse Electronic Components; MB Electronic; Memphis Electronic; menges electronic; MEV Elektronik Service; mewa electronic; Mouser Electronics; pk components; Püplichhuisen; RS Components; Rutronik Elektronische Bauelemente; Ryosan Europe; Schukat electronic; TTI Europe.
Fördermitglieder: TDK Europe.

Firmenkontakt
FBDI e. V.
Andreas Falke
Nassauische Str. 65a
10717 Berlin
+49 174 / 8702 753
a.falke@fbdi.de
http://www.fbdi.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Bildquelle: menges electronic

Pressemitteilungen

Passive treiben die Deutsche Bauelemente-Distribution an

Deutsche Bauelemente-Distribution (gemäß FBDi e.V.) wächst solide in 2018.

Ein ungewöhnlich kräftiges Umsatzplus von knapp 10% im letzten Quartal 2018 bescherte der deutschen Elektronik-Bauelemente-Distribution ein versöhnliches Jahresende. Um 9,8% auf 928 Millionen Euro stieg der Umsatz der im Fachverband Bauelemente-Distribution (FBDi e.V.) organisierten Distributionsunternehmen. Die Aufträge gingen dagegen um 4,2% auf 933 Millionen Euro zurück, was eine ausgeglichene Book-to-Bill-Rate von 1,01 bedeutet. Das Gesamtjahr 2018 endete mit einem Umsatz von 3,83 Milliarden Euro (plus 6,5%).

Bei den großen Produktsegmenten wuchsen die passiven Komponenten mit 13,3% (auf 134 Millionen Euro) am stärksten, gefolgt von den Halbleitern (11,5% auf 652 Millionen Euro) und der Elektromechanik (0,8% auf 89 Millionen Euro). Die Stromversorgungen legten um 5% zu auf 25 Millionen Euro, die Displays dagegen schrumpften um 13,4% auf 17,3 Millionen Euro. In der Umsatzverteilung legten die Halbleiter und die Passiven leicht zu – Halbleiter 70,2%, Passive 14,5% – die Elektromechanik (9,6%) und die Stromversorgungen (2,7%) verloren leicht. Andere Produkte trugen 3% zum Kuchen bei.

Im Gesamtjahr 2018 steht die Bilanz der FBDi Mitglieder gut da: 6,5% mehr Umsatz (3,83 Milliarden Euro) und 5,8% mehr Aufträge (4,13 Milliarden Euro). Wie weit das Auftragspolster in 2019 hineinreicht, wird das laufende Quartal zeigen.
FBDi-Vorstandsvorsitzender Georg Steinberger: „Erstaunlicherweise waren fast alle Quartale auf dem gleichen Umsatzniveau, die Bauteileverknappung hat die normale Saisonalität weggewischt. Angesichts der sich abschwächenden Aufträge kann davon aber im weiteren Verlauf von 2019 nicht ausgegangen werden. Wachstum wird sich, wenn überhaupt eher im niedrigen einstelligen Bereich abspielen.“

Über die generellen Aussichten für die Zukunft meinte Steinberger: „Jetzt warten wir erst mal den Brexit und die Delle in der deutschen Automobilindustrie ab, sowie einige außeropäische Unwägbarkeiten, die die nächsten 12 bis 18 Monate auf uns zukommen. Die gesellschaftliche Lösung zum Klimawandel liegt in intelligenteren und effizienteren Technologien und Systemen, die einen dauerhaft höheren Elektronikbedarf erwarten lassen. Deshalb sollten auch die Aussichten für uns Hightech-Dienstleister gut bis augezeichnet bleiben.“

Über den FBDi e. V. ( www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) seit 2003 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand Januar 2019):
Mitglieder: Acal BFi Germany; Arrow Europe; Avnet EMG EMEA; Beck Elektronische Bauelemente; Blume Elektronik Distribution; Bürklin Elektronik; CODICO; Conrad Electronic; Distrelec; Ecomal Europe; Endrich Bauelemente; EVE; Future Electronics Deutschland; Glyn; Gudeco Elektronik; Haug Components Holding; Hy-Line Holding; JIT electronic; Kruse Electronic Components; MB Electronic; Memphis Electronic; Menges Electronic; MEV Elektronik Service; mewa electronic; Mouser Electronics; pk components; Püplichhuisen; RS Components; Rutronik Elektronische Bauelemente; Ryosan Europe; Schukat electronic; TTI Europe.
Fördermitglieder: TDK Europe.

Firmenkontakt
FBDI e. V.
Andreas Falke
Nassauische Str. 65a
10717 Berlin
+49 174 / 8702 753
a.falke@fbdi.de
http://www.fbdi.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Leistungsstarke WLAN- und Routing-Lösungen für umfassende Standortvernetzung

Vitel ist Peplink-Distributor in der DACH-Region

Unterschleißheim/München, 19. Februar 2019 – Der Value-Added-Distributor Vitel und Peplink, Anbieter von umfassenden Netzwerktechnologien, schließen eine Vertriebspartnerschaft für den deutschsprachigen Markt. Mit den Produkten von Peplink hat Vitel sein Portfolio aus den Bereichen Sicherheitstechnik, Transportwesen und Industrial Ethernet um leistungsstarke WLAN- und Routing-Lösungen erweitert. Dabei steht der Distributor Kunden und Fachhandelspartnern als erfahrener Ansprechpartner über den gesamten Projektzyklus unterstützend zur Seite.

Das Thema Standortvernetzung gewinnt für viele Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Die standortunabhängige und vor allem unterbrechungsfreie Kommunikation sowie der zuverlässige Datenaustausch zwischen Zentrale, Zweigstellen und mobilen Arbeitsplätzen ist ein wichtiger Bestandteil für effiziente und wirtschaftliche Geschäftsprozesse. Eine flexible und vor allem sichere Standortvernetzung ist somit auch für den Unternehmenserfolg essenziell.

Ausfallsichere, standortübergreifende Vernetzung
Peplink entwickelt neben leitungsstarken Routern robuste Multi-WAN VPN-Bonding (SD-WAN) -Router und Access Points. Die Lösungen des Herstellers verfügen über zahlreiche Funktionen sowie ein übersichtliches und intuitiv bedienbares Web-Interface. Die zuverlässigen SD-WAN-Lösungen ermöglichen hohe Bandbreiten und unterstützen zudem Cloud-Services. Dank Peplinks eigener VPN-Technologie SpeedFusion ist es möglich, Leitungen unterschiedlicher Art (Kabel, DSL, LTE) zu kombinieren und so ausfallsichere und stabile VPN-Vernetzung zu realisieren und zugleich die Bandbreite dank Bonding dieser Medien zu erhöhen. Eine cloudbasierte zentrale Managementplattform unterstützt Administratoren bei der Visualisierung, Verwaltung und Nachverfolgung komplexer globaler WAN-Installationen über eine einzige Web-Konsole. Zeitaufwändige Aufgaben wie Firmware-Updates, Konfigurationsänderungen und VPN-Konfiguration lassen sich dadurch gleichzeitig mit wenigen Klicks erledigen. Aufgrund der Langlebigkeit der Produkte können Kosten in Unternehmen langfristig gesenkt werden.

„Damit die lückenlose Kommunikation in Unternehmen zwischen allen Zweigstellen und mobilen Arbeitsplätzen sichergestellt ist, bedarf es zuverlässiger und leistungsstarker Lösungen zur Standortvernetzung“, sagt Nadir Yilmaz, Geschäftsführer der Vitel GmbH. „Wir sind von den ausgereiften Produkten von Peplink überzeugt und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Ziel ist es, den Vertrieb der Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter voranzutreiben. Die Netzwerklösungen von Peplink eignen sich für Unternehmen jeder Größe und Branche und ergänzen unser Portfolio daher optimal.“

Über Vitel:
Die Vitel GmbH ist ein Value-Added-Distributor von Lösungen für Infrastruktur und Sicherheit. Das Unternehmen fokussiert sich auf ausgewählte Hersteller und bietet ein umfangreiches Portfolio aus den Bereichen Sicherheitstechnik (Infrastruktur, Videoüberwachung, Zutrittskontrolle), Transportwesen (Bus und Bahn, Straßen und Tunnel) sowie Industrial Ethernet (kabelgebundene und Wireless-Lösungen, Embedded Computing). Vitel unterstützt Kunden bei der Auswahl und Umsetzung ihrer Lösung. Dabei steht ihnen der Distributor über den gesamten Projektzyklus hinweg mit umfangreicher Beratung, Planungshilfe sowie durch Trainings und Schulungen zu Produkten der Hersteller zur Seite.

Firmenkontakt
Vitel GmbH
Nadir Yilmaz
Max-Planck-Straße 10
85716 Unterschleißheim
+49 89-9542965-0
info@vitel.de
https://vitel.de/

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)26 61-91 26 0-0
vitel@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Ausblick Partner- Portal für SIMWERT- Partner ab Juni 2019

Ein weiteres Stück SIMWERT-Zukunft beginnt im Juni 2019

Wesentlicher Bestandteil eines jeden erfolgreichen Geschäftskonzepts ist Flexibilität. Wirtschaftliche, marktrelevante, technische und demografische Veränderungen erfordern schnelles Handeln, um den Anschluss an die eigene Zielgruppe nicht zu verlieren. Dabei bezieht sich das Reagieren auf die aktuellen Entwicklungen und auf die Wahrscheinlichkeiten der kommenden Jahre. Die innerbetriebliche Flexibilität muss daher aktuell und zukunftsweisend zugleich sein.

SIMWERT hat hinter den Kulissen immer ein sehr genaues Auge auf die Entwicklungen, Abläufe und Vorgänge, um für Kunden und Mitarbeiter das Optimum an Leistungen und Service bereitzustellen. Deswegen sind alle IT-Systeme bei SIMWERT von Beginn an erweiterbar und anpassbar für die Bedürfnisse des Telekommunikationsmarktes. In dem Zusammenhang hat SIMWERT eine umfangreiche Analyse der letzten Jahre erstellt, die inzwischen abgeschlossen ist. Die Ergebnisse haben aufgedeckt, bei welchen Prozessen genau noch Optimierungen, Änderungen oder Ergänzungen möglich oder nötig sind. Zu den ersten Konsequenzen gehörte die Entwicklung eines vollkommen neuen Aktivierungsportals für sämtliche SIMWERT-Partner.

Im Wesentlichen erfüllt das neue SIMWERT-Aktivierungsportal folgende Aufgaben:

Abrechnung: Das Portal beinhaltet in übersichtlicher Form alle Provisionen der SIMWERT-Partner. Das ermöglicht nun das transparente und detaillierte Nachvollziehen sämtlicher Provisionen. Unsere Partner können damit ihren aktuellen Status einsehen, was insbesondere für die eigene Motivation (Reisen, Events etc.) sehr wichtig werden kann.

Statistiken: In unserem neuen Aktivierungsportal finden unsere Partner außerdem verschiedene Statistiken zu ihren Aufträgen und Aktivierungen. Diese Funktion ist vor allem für die längerfristige Entwicklung der Auftrags-, Umsatz- und Aktivierungssituation interessant. Ersichtlich sind dort die Daten im Vergleich mehrerer Monate. Auch saisonale Schwankungen lassen sich dort erkennen. So lässt sich – falls nötig – zu den richtigen Zeitpunkten gegensteuern.

Informieren und Aktivieren: Durch die Symbiose dieser beiden Bereiche können unsere SIMWERT-Partner ihre Aufgaben deutlich effektiver und zeitsparender erfüllen. Die hohe Übersicht, die Aufarbeitung der Daten und die ständige Verfügbarkeit schaffen jedem Partner mehr Freiraum für den direkten Kundenkontakt und für mehr Kreativität.

SIMWERT sieht das neu entwickelte Aktivierungsportal als eine strategische Bereicherung des hauseigenen Vertriebskonzepts. Darüber hinaus unterstreicht das Portal die Sonderstellung von SIMWERT am Telekommunikationsmarkt. Andere Anbieter erheben ihre Daten längst nicht in diesem Umfang und in dieser Transparenz, von einem eigens entwickelten Portal ganz zu schweigen. Wir freuen uns darauf, unsere Präsenz, Akzeptanz und Verbreitung am Markt gemeinsam mit unseren SIMWERT-Partnern weiter auszubauen

Die SIMWERT GmbH mit Sitz in Berlin vermarktet nicht nur Originalverträge deutscher Netzbetreiber, sondern distribuiert auch Prepaid-SIM-Karten. Das Produkt-Portfolio wird stetig ergänzt und erweitert, unter anderem mit globalen Schwerpunkten im Bereich der Mobildatenkommunikation sowie den betreffenden Produkten.

Firmenkontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay YIlmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de

Pressekontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay Yilmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

FBDi – Vorstandsvorsitzender ist neuer IDEA-Präsident

Berlin/Mailand, 5.2.2019 – Die International Distribution of Electronics Association ( IDEA), ein internationaler Verband der lokalen Verbände der elektronischen Bauelemente Branche, freut sich, Georg Steinberger, Vorstandsvorsitzender des deutschen FBDi Verbands, als neuen Präsidenten mit sofortiger Wirkung anzukündigen. Er löst Silvio Baronchelli ab, der nach 35 Jahren nun in den Ehrenvorsitz wechselt. Steinberger ist ehrenamtlich tätig und teilt sich die Verantwortlichkeiten mit dem Chairman der IDEA Adam Fletcher, und mit Laura Baronchelli, die als Sekretärin der IDEA für Verwaltungsangelegenheiten zuständig ist.

„Ich betrachte es als große Ehre, mit der IDEA die weltweite Etablierung der Bauelemente-Distribution voranzutreiben“, so Georg Steinberger zu seiner Ernennung. „Die Distribution mit ihren Leistungen und Lösungen ist entscheidend für die globale Supply Chain und den Produktlebenszyklus aller Kunden. Deshalb wollen wir verstärkt deren Leistungen für die Branche klar kommunizieren. Während die lokalen Länderverbände einen ausgezeichneten Job bei der Organisation von Marktdaten und der Zusammenarbeit bei politischen, gesetzlichen und umweltrelevanten Themen ausüben, sehe ich die IDEA in der idealen Position, um Trends und Entwicklungen einem internationalen Publikum näherzubringen.“

Steinberger, der als Vice President Marketing & Communication bei Avnet EMEA zuständig ist und sowohl dem FBDi e.V. als auch DMASS Ltd. (Distributors“ and Manufacturers“ Association of Semiconductor Specialists) vorsteht, ist eine anerkannte Führungspersönlichkeit in der Bauelemente-Branche. Er begann seine Karriere in 1987 als technischer Redakteur und stieg in 1998 bei EBV Elektronik ein. Seit der Übernahme von EBV durch Avnet fungiert er dort als Vice President Marketing & Communication. Zudem zeichnet er seit 2003 bei Anet EMEA verantwortlich für Umweltbelange, und seit 2015 ist er einer der beiden Vorsitzenden von Avnet“s „Global Corporate Social Responsibility Council“.

„Georg hat in den vergangenen 20 Jahren große Transparenz für die Distribution in Europa geschaffen“, so Silvio Baronchelli. „Mit seiner Erfahrung kann er die IDEA auf ein höheres Level bringen, wo es um den intensiven Austausch von Trends, Marktinformation und Einblicke in gesetzliche und politische Themen zwischen den Mitgliedern und letztlich mit Komponenten-Herstellern, Vertragshändlern und deren breite Kundenbasis geht.“

„Ich freue mich sehr, Georg im Führungsteam der IDEA zu begrüßen. Seine Erfahrung wird dazu beitragen, den Verband und die globale Bauelemente-Branche durch die nächsten Entwicklungsstufen zu bringen“, betont Adam Fletcher. „Zugleich danke ich Silvio Baronchelli für seinen riesigen und selbstlosen Beitrag für die Branche.“

# # #
Über IDEA (www.ideaelectronics.com):
Der in 1984 gegründete IDEA (International Distribution of Electronics Association) Verband vereint Mitglieder aus den weltweit wichtigsten Märkten für elektronische Bauelemente einschließlich China, Deutschland, Frankreich, Indien, Italien, Österreich, Russland, Schweden, Schweiz, Südafrika, Großbritannien und USA. Das IDEA Komitee setzt sich aus den Vertretungen der Handelsorganisationen zusammen und trifft sich regelmäßig, um internationale Standards und Regulierungen zu prüfen und Initiativen und Programme für die Globale Distribution Industrie zu entwickeln.

Über den FBDi e. V. ( www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) seit 2003 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand Januar 2019):
Mitglieder: Acal BFi Germany; Arrow Europe; Avnet EMG EMEA; Beck Elektronische Bauelemente; Blume Elektronik Distribution; Bürklin Elektronik; CODICO; Conrad Electronic; Distrelec; Ecomal Europe; Endrich Bauelemente; EVE; Future Electronics Deutschland; Glyn; Gudeco Elektronik; Haug Components Holding; Hy-Line Holding; JIT electronic; Kruse Electronic Components; MB Electronic; Memphis Electronic; Menges Electronic; MEV Elektronik Service; mewa electronic; Mouser Electronics; pk components; Püplichhuisen; RS Components; Rutronik Elektronische Bauelemente; Ryosan Europe; Schukat electronic; TTI Europe.
Fördermitglieder: TDK Europe.

Firmenkontakt
FBDI e. V.
Andreas Falke
Nassauische Str. 65a
10717 Berlin
+49 174 / 8702 753
a.falke@fbdi.de
http://www.fbdi.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.