Tag Archives: Dortmund

Pressemitteilungen

L-SHOP-TEAM mietet im MLP Unna Logistics Park eine Gesamtfläche von 56.500 m2 an

L-SHOP-TEAM GmbH, einer der Marktführer in der deutschen Textilbranche, hat eine Fläche von 56.500 m2 im MLP Unna Logistics Park angemietet. Für die MLP Group ist dies ein maßgebendes Projekt für die Expansion in den deutschsprachigen Markt. Das Objekt wird eigens für den Mieter neu gebaut.

Der Mietvertrag mit L-SHOP-TEAM ist eine bedeutende Transaktion für MLP Group im Rahmen der langfristigen strategischen Expansion auf dem deutschen sowie österreichischen Markt.

L-SHOP-TEAM unterzeichnete einen Vertrag über die Anmietung eines Neubaus mit einer Gesamtfläche von 56.500 m2 im MLP Unna Logistics Park. Davon sind knapp 52.000 m2 für Lagerzwecke vorgesehen, mit einem vollautomatisierten Lagersystem auf ca. 12.000 m2 Fläche.

Die Investition umfasst außerdem ein umfangreiches Büro- und Sozialgebäude auf ca. 3.000 m2, mit einem innovativen Ausstattungs- und Arbeitskonzept für die Mitarbeiter, einer großzügigen Kantine, sowie einer betrieblichen Kindertagesbetreuung.

Brockhoff Immobilien war als Berater an der Vermittlung beteiligt.

Im Rahmen des Neubaus werden großzügig begrünte Außenflächen sowie ca. 220 Stellplätze errichtet. Der Logistik Park liegt unweit des Dortmunder Flughafens (ca. 10 km) und ist von der Autobahn A44 direkt erreichbar.

„Die Zusammenarbeit mit L-SHOP-TEAM hat für uns einen hohen Stellenwert. Dieses Projekt unterstreicht unsere Position als einen etablierten Entwickler am europäischen Markt. Der Vertragsabschluss zeugt außerdem von der Anerkennung unserer Geschäftspartner, die MLP Group als soliden und zuverlässigen Partner wahrnehmen, der insbesondere auch maßgeschneiderte Lösungen für seine Mieter anbietet“ – betont Patrick Kurowski, Country Manager der MLP Group in Deutschland und Österreich.

„Unsere Strategie ist auf eine ganz klare Expansion im deutschsprachigen Markt ausgerichtet, welcher für uns eine Kernbedeutung hat. Die aktuellen Transaktionen sind die beste Bestätigung dafür“ – fügt Radosaw T. Krochta, Vorstandsvorsitzender der MLP Group, an.

Das Angebot der L-SHOP-TEAM GmbH umfasst eine außerordentliche Auswahl an Werbe-, Sport-, Business- und Arbeitskleidung. Zu den Kunden zählen gewerbliche Wiederverkäufer sowie veredelnde Betriebe wie Textildruckereien und Stickereien. Im Portfolio sind 105 bekannte Textilmarken und über 5.900 Artikel zu finden. Das Unternehmen steht hierbei an exponierter Stelle in der ersten Reihe deutscher Textilgroßhändler. Die L-SHOP-TEAM GmbH ist ein familiengeführtes Unternehmen seit 38 Jahren, das höchsten Wert auf sehr gute Beziehungen zu den Mitarbeitern legt.

„Unsere bisherige Zentrale und das Logistikzentrum befinden sich in Dortmund. Es war schwierig ein geeignetes Gelände mit über 100.000 m2 zu finden, welches auch in unsere Finanzierungsstruktur passte. Noch bedeutender ist aber weiterhin die Nähe zu Dortmund, damit die weitere Bindung von Kolleginnen und Kollegen an das L-SHOP-TEAM bestehen bleibt. Unsere Mitarbeiter/innen stehen für unseren Erfolg. Wir sind sehr zufrieden mit der professionellen Zusammenarbeit mit der MLP Group, die ihr Angebot an unsere individuellen Bedürfnisse angepasst hat“ – erklärt Jörg Bittorf, Geschäftsführer der L-SHOP-TEAM GmbH.

MLP Unna ist ein Logistikpark auf einem 12,5 Hektar großen Grundstück. Das Logistikzentrum ist im nordrhein-westfälischen Unna angesiedelt, im dicht bebauten Ruhrgebiet, das eine der bedeutendsten Logistikregionen Europas ist.

„Im Rahmen unserer Expansion auf dem deutschen Markt fokussieren wir uns auf die wichtigsten Regionen für Logistik sowie produzierendes Gewerbe. Die nächsten, bereits in Planung befindlichen, Projekte sollen in den Regionen Berlin, dem Ruhrgebiet, im Rheinland um Mönchengladbach, sowie im Großraum München realisiert werden. Der Vertrag mit L-SHOP TEAM ist das erste von vielen erfolgreichen Projekten in den kommenden Jahren, um unsere Position als Entwickler im deutschsprachigen Markt zu etablieren“ – betont Patrick Kurowski.

MLP Group ist einer der führenden Entwickler, Eigentümer und Asset Manager von Logistik- und Industrieparks sowie kleinteiligen Gewerbeparks in den Kernmärkten Polen, Deutschland sowie Rumänien. Das an der Warschauer Börse notierte Unternehmen betreibt ein Immobilienportfolio mit einer Gesamtgröße von über 1 Million m2 an Mietfläche. Mit Büros in Warschau, Katowice, München, Düsseldorf und Bukarest werden nutzerspezifische Immobilienlösungen angeboten für Kunden und Mieter aus den Bereichen Logistik, Handel, E-Commerce, Produktion und der Automobilindustrie.

Das Unternehmen betreibt zwölf operative Industrieparks in Polen sowie einen im Bau befindlichen Park in Bukarest. Mit dem Betrieb und der Entwicklung des 12,5 ha großen Grundstücks im MLP Unna Logistics Park nimmt die Expansion in Deutschland nun Fahrt auf. Die nächsten, bereits in Planung befindlichen Projekte sind in den Regionen Berlin, dem Ruhrgebiet, im Rheinland um Mönchengladbach, sowie im Großraum München.

Kontakt
Tauber Public Relations Sp. z o.o.
Mariusz Skowronek
ul. Gombrowicza 15
01-682 Warszawa
+48 22 833 35 02
mskowronek@tauber.pl
http://mlp.pl/?lang=de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Kreuzfahren.de – Geballte Kreuzfahrt-Expertise

Dortmunder Reisebüro entwickelt neues Kreuzfahrtportal mit neuester Technologie aus Hamburg

Kreuzfahrten sind so individuell wie die Menschen, die sie buchen. Die im April 2019 neu gelaunchte Plattform kreuzfahren.de trägt diesem Umstand Rechnung – und bietet einen ganzheitlichen Blick auf das Thema Kreuzfahrten.

Jeder Mensch hat eine andere Vorstellung von einer Kreuzfahrt. Für die einen steht Entspannung und Wellness im Vordergrund, für die anderen Exotik und Abenteuer. Was den wenigsten Urlaubern bewusst ist: Eine Kreuzfahrt kann noch viel mehr sein.

2019 vom Dortmunder Reisebüro RTS ins Leben gerufen, nimmt kreuzfahren.de das Erlebnis Kreuzfahrt ganzheitlich in den Blick. Interessierte Besucher bekommen hier eben nicht nur günstige Kreuzfahrt-Angebote präsentiert. Vielmehr finden sie Informationen zu allen Belangen einer Kreuzfahrt. So lassen sich viele beliebte Reisegebiete im Vorfeld kennenlernen. Ein detailliertes Portrait der Reedereien und zugehörigen Schiffe lässt Urlauber eine fundierte Entscheidung über die nächste Kreuzfahrt treffen. Tipps, Tricks und Inspirationen rund um das Thema Kreuzfahrten gibt es dagegen im Magazin-Bereich, der kontinuierlich erweitert wird.

Beim Stöbern durch die redaktionell erstellten Fachartikel wird klar: Kreuzfahrten schillern in so manch unerwarteter Facette. Auf einer Single-Kreuzfahrt etwa lernen Urlauber nicht nur ferne Häfen und die Weite des Meeres, sondern auch neue Freunde kennen. Minikreuzfahrten wiederum ermöglichen Interessierten einen ersten Vorgeschmack auf das „echte“ Kreuzfahrterlebnis. Abenteurer begeben sich dagegen im Rahmen von Expeditionskreuzfahrten auf die Spuren großer Entdecker – sei es durch das ewige Eis der Arktis oder die von tropischem Regenwald geprägte Amazonas-Region.

Beim Stöbern auf kreuzfahren.de wird auch deutlich: Eine Kreuzfahrt ist immer ein höchst individuelles Erlebnis. Selbst eine ganzheitlich ausgerichtete Plattform kann Interessierten daher nicht alle Fragen ad hoc beantworten. In Fällen wie diesen kommen die Kreuzfahrt-Experten von kreuzfahren.de ins Spiel. Diese können auch ganz spezielle Fragen kompetent beantworten.

Die RTS Media Reisen GmbH (RTS) mit Sitz in Dortmund vereint den persönlichen Service eines inhabergeführten Reisebüros mit der umfassenden Information und schnellen Buchungsmöglichkeit des gleichnamigen Online-Reiseportals RTS.de. Bei vielen großen Reiseveranstaltern und Tourismuskonzernen rangiert RTS auf den vorderen Plätzen unter den deutschen Reisevermittlern. Gemeinsam mit seinen Partnerbüros, dem TUI ReiseCenter City Reisebüro Dortmund und dem TUI ReiseCenter Globus Reisebüro Schwerte, hat sich RTS zu einem der führenden Reisebüros in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Kreuzfahren.de bringt sich nun in ein neues Level der Kreuzfahrtensuche

Kontakt
RTS Media Reisen GmbH
Sebastian Hosbach
Dudenstrasse 2-4
44137 Dortmund
02315844910
hosbach@rts.de
http://www.rts.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Eröffnung einer Praxis für Osteopathie & Physiotherapie in der Dortmunder City

Elle & Speiche eröffnet zweite Praxis in Dortmunds Innenstadt – Pressemitteilung, Dortmund, 10.05.2019

Um Schmerzen zu lindern und Beweglichkeit und Fitness zu steigern, bietet das professionelle Team von Elle & Speiche eine weitere zentrale Anlaufstelle.

Das motivierte Praxis-Team von Elle & Speiche macht Dortmund fit und vital. Und das von klein auf! Kinderfreundlich und empathisch kümmert sich die Praxis um den Nachwuchs. Durch verschiedene zusätzliche Qualifikationen des Osteopathischen Zentrums für Kinder in Berlin sind die Mitarbeiter besonders in der Kinder- und Säuglingsosteopathie fortgebildet. Mit genauso viel Engagement setzt sich das Team natürlich auch für Jugendliche und Erwachsene ein. Deswegen steht ein umfangreiches Angebot zur Verfügung, stets im Sinne des Patienten. Die Experten von Elle & Speiche behandeln unter anderem chronische Beschwerden, Sportverletzungen und Reha-Patienten mit Hilfe verschiedener Therapieverfahren. Doch was ist der Ansatz der Osteopathie eigentlich genau? Ganz schlicht zusammengefasst: Dort wo Bewegung nicht möglich ist, kann sich eine Erkrankung entwickeln.

Osteopathie ist eine ganzheitliche sowie eigenständige Form der Medizin, die durch spezielle Techniken Funktionsstörungen behandelt. Dabei wird jeder Patient als Individuum wahrgenommen. Osteopathen arbeiten ausschließlich mit den Händen. Sie sind ihre jahrelang geschulten, feinfühligen Instrumente, mit deren Hilfe Bewegungseinschränkungen erkannt und behandelt werden.
Der Organismus des Menschen besteht aus einer Vielzahl von Strukturen. Diese stehen durch die Faszien direkt oder indirekt miteinander im Zusammenhang. Die Rolle der Faszien für den Organismus wird viel zu oft unterschätzt. Faszien sind dünne Bindegewebshüllen, die jede dieser einzelnen Strukturen umgibt. Mit den Händen folgt der Osteopath diesen Körperstrukturen, auch jenen, die funktionell nicht miteinander in Verbindung stehen. Dennoch können die Faszien Veränderungen, wie Blockaden oder Funktionsstörungen, weiterleiten. Aus diesem Grund können sich diese Störungen auf den gesamten Organismus auswirken und letzten Endes eine Erkrankung begünstigen, herbeiführen oder aufrechterhalten. Die Osteopathie konzentriert sich daher nicht auf die Behandlung einzelner Symptome oder Beschwerden, sondern auf den Patienten als Ganzes. Das Ziel ist es, die Ursachen aufzuspüren und anzugehen, auch wenn diese in ganz anderen Körperregionen liegen. Osteopathiebehandlungen lösen die Störungen und Blockaden des Körpers auf und helfen ihm, sich zu regenerieren. Osteopathie ist als erstes Mittel oder ergänzend zu einer medizinischen Behandlung geeignet.

Diese ganzheitliche Heilkunde, mit dem Patienten im Mittelpunkt, ist auch die Philosophie der Praxis Elle & Speiche. Durch die vielseitig ausgebildeten Therapeuten und das große Repertoire an Therapiemöglichkeiten, ist die Praxis ein kompetenter Ansprechpartner im Ruhrgebiet. Mit behutsamen Heilmethoden sorgen die Therapeuten für eine nachhaltige Gesundheit.

Die Stoßwellentherapie regeneriert Gewebe und Knochen. Durch sie werden Verkalkungen, Entzündungen oder Verletzungen gezielt behandelt und können eine Operation vermeiden.
Nebenwirkungen sind bei der Stoßwellentherapie kaum vorhanden. Sie eignet sich gut bei den folgenden Diagnosen: Tennis- oder Golfarm, Fersensporn oder Achillessehnenentzündung.
Die Kiefergelenksbehandlung (CMD) ist eine gründliche Untersuchung des Kiefers, aufgrund derer ein Behandlungsplan erarbeitet wird, um Dysbalancen zu korrigieren. Da das Kiefergelenk ein übergeordnetes Zentrum des Körpers darstellt, können bei Kiefergelenksproblemen viele verschiedene, anatomische Strukturen davon berührt sein.
Durch spezielle Weiterbildung der Therapeuten ist auch die Manuelle Therapie im Angebot enthalten. Sie beseitigt Funktionsstörungen und befasst sich in erster Linie mit dem Bewegungsapparat sowie dessen Behandlung. In Mitleidenschaft gezogene Gelenke und betroffenes Gewebe regenerieren sich und heilen wieder.
Viele, ergänzende Angebote komplettieren den Leistungsumfang der Praxis. Dazu zählen Physiotherapie, Personal Training, Kinesio-Taping, Manuelle Lymphdrainage, betriebliche Gesundheitsförderung, Krankengymnastik, Sportphysiotherapie und Naturheilpraxis.

In nun zwei modernen Praxen hält das freundliche Osteopathenteam Dortmund in Bewegung. Termine sind ab sofort buchbar und auch kurzfristig möglich.
Kontakt: Elle & Speiche – Osteopathie, Physiotherapie und Naturheilpraxis,
Tel.: 0231/3389 205, www.elleundspeiche.de oder info@elleundspeiche.de

Physiotherapie, Osteopathie und Naturheilpraxis

Firmenkontakt
Elle&Speiche
Tomasz Palka
Kirchhörder Straße 49
44229 Dortmund
0231 3389205
info@elleundspeiche.de
https://elle-und-speiche.business.site/

Pressekontakt
Team2digital
Tobias Blankenburg
Flugplatz 21
44319 Dortmund
0231/33007522
t.blankenburg@team2digital.de
http://team2digital.de

Pressemitteilungen

abresa wird 15 und feiert mit einmaliger Kundenaktion

Ausgesuchte Dienstleistungsangebote als Dankeschön für Kunden

Schwalbach, 08.05.2019 Am 14.5.2004 war es soweit, die abresa GmbH wurde aus der Taufe gehoben. „Ereignisreiche Jahre liegen hinter uns, in denen wir viele Dinge erlebt, manches Projekt erfolgreich umgesetzt haben und zahlreiche Erfolge feiern konnten“, beginnt Günter Nikles, Geschäftsführer der abresa GmbH, Schwalbach.
Und all dies hat man in Schwalbach seinen Kunden zu verdanken. „Das ist uns bewusst und wir bedanken uns auf diesem Weg für die Treue und Unterstützung“, setzt Nikles fort. Als Dankeschön hat sich das Team um Nikles ein besonderes kundengerechtes Angebot ausgedacht.
Der Durchführungsservice wird zum monatlichen Fixpreis angeboten. Bei diesem Service übernehmen die Kunden die Sachbearbeitung selbst und abresa kümmert sich um die gesamte Folgeverarbeitung. „Damit können sich unsere Kunden auf die Sachbearbeitung konzentrieren und wir übernehmen den gesamten technischen Part. Dies führt zu einer spürbaren Entlastung im Unternehmen. Ergänzend erhalten unsere Kunden einen zusätzlichen Sicherungs-Check durch unsere Expertise“, erläutert der Geschäftsführer.
Doch der Dienstleister abresa bietet noch mehr. Für all diejenigen, die am Durchführungsservice nicht interessiert sind, hält abresa umfangreiche Dokumentationen zu Pfändungen, ELStAM, EEL und monatliche Kunden-Informationen zu SAP Hinweisen (für Mai 2019) bereit. Normalerweise sind solche Dokumentationen kostenpflichtig, als Dankeschön werden sie einmalig kostenfrei abgegeben.
Dienstleistung wird seit Firmengründung bei abresa großgeschrieben und deshalb hat man sich als Dank für die Kundentreue auch solch tatsächliche Dienstleistungsangebote überlegt, die in engem Zusammenhang zum Kerngeschäft des Unternehmens stehen.
„Wir wollen, dass unsere Kunden unmittelbar davon profitieren“, betont Nikles, der auf 54 Mitarbeiter/innen an zwei Standorten mit Schwalbach und Dortmund schauen kann.
Aber natürlich darf bei allem dank der Blick nach vorne nicht fehlen. Hat man sich in Schwalbach doch analog zum SAP-HCM-Kalender eine Menge vorgenommen. Während SAP 2023 die technische Änderung in Richtung S/4 Hana für ihre HCM-Payroll präsentieren will und für 2030 eine reine SAP-HCM-Cloud-Lösung angekündigt hat, setzt man in Schwalbach auf ein kontinuierliches Wachstum. „Wir gehen davon aus, dass wir bis dahin 2 bis 3 weitere Standorte in Deutschland haben werden und auch den Sprung über die Marke von 100 Mitarbeitern/innen schaffen“, schmunzelt der Geschäftsführer stolz.

Unternehmensporträt
Die abresa GmbH, Schwalbach, ist ein mittelständisches Beratungs- und IT-Dienst-leistungsunternehmen für die Personalwirtschaft, das sich auf SAP HCM-Services, HCM-Beratung und HCM-Outsourcing spezialisiert hat. Die Leistungen reichen von der Beratung und Konzeption der SAP-Lösung bis hin zur Realisierung und Integration. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und beschäftigt heute 48 Mitarbeiter. Viele der abresa-Berater blicken auf eine langjährige Tätigkeit als Personalleiter, Leiter Personalverwaltung oder Leiter Abrechnung zurück. Das Unternehmen ist branchenübergreifend tätig. Zu den Kunden zählen mittelständische und große Unternehmen u.a. aus den Bereichen Lebensmittelwirtschaft, Produktion, Finanzwirtschaft, Automobil oder Chemie. Die abresa GmbH ist Mitglied der DSAG (Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e.V.) und SAP Silver Partner.

Firmenkontakt
abresa GmbH
Günter Nikles
Katharina-Paulus-Str. 8
65824 Schwalbach
06196 96958-12
guenter.nikles@abresa.de
http://www.abresa.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Für Existenzgründer: meine-gruendungsberatung.de online!

Neues Beratungsangebot für NRW und RLP

Existenzgründer zwischen Rheinland und Ruhrgebiet bekommen seit Anfang Februar tatkräftige Unterstützung: Unter der neuen Marke meine-gruendungsberatung.de bieten sechs erfahrene Gründerberater Ihre Hilfe für neue Unternehmer an.

Ein eigenes Unternehmen, seine eigene Geschäftsidee verwirklichen: Das ist immer noch der Traum vieler Menschen. Im Jahr 2017 alleine wurden 557.000 Betriebe in Deutschland gegründet. Die Zahl der Gründungen wird durch Digitalisierung und Strukturwandel hoch bleiben.

In diesen Zeiten haben Gründungsberater deshalb Hochkonjunktur. Doch neben den administrativen Aspekten einer Gründung ist auch profundes Wissen über den Markt notwendig: Hat die Geschäftsidee überhaupt eine Chance? Wie viele Mitbewerber gibt es? Fragen wie diese sollten vor einer Gründung gestellt und idealerweise erschöpfend beantwortet werden. Das Team von meine-gruendungsberatung.de hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Gründer mit seiner mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Gründungsberatung und einer gehörigen Portion Motivation bei der Verwirklichung Ihres persönlichen Traums zu unterstützen. Das Besondere daran: Die Berater helfen den Gründern vor Ort und nutzen den persönlichen Austausch, um die Unternehmensgründung bestmöglich vorzubereiten. Statt Konzepten aus der Schublade gibt es ein individuelles Coaching, das den Gründer bestmöglich auf die Existenzgründung vorbereitet.
Der Düsseldorfer Unternehmensberater Peter Schmitt, Initiator des neuen Beraternetzwerks, ist vom Nutzen einer fundierten Gründungsberatung für Existenzgründer überzeugt: „Gründung mit Beratung verringert die Wahrscheinlichkeit zu scheitern deutlich! Die Beratung wird durch Arbeitsagentur oder durch Förderprogramme mit 50% bis 100% unterstützt. Die Kosten dafür zahlen sich schnell aus.“ Auch im Hinblick auf das große Netzwerk an Profis, dass Peter Schmitt und seine Kollegen den Gründern zur Verfügung stellen, lohnt sich ein kostenloses Erstgespräch mit einem der Berater. Auf der Website können Gründer zwischen unterschiedlichen Städten und Beratern wählen, um die beste Beratung für Ihre individuelle Geschäftsidee zu erhalten.

Die Berater sind zudem für das Programm „Förderung unternehmerischen Know-Hows“ durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zugelassen. Auch für das Beratungsprogramm Wirtschaft NRW (BPW) und die Förderung von Betriebsberatungen für Existenzgründerinnen und Existenzgründer in Rheinland-Pfalz sind die Berater von meine-gruendungsberatung.de gelistet.

meine-gruendungsberatung.de ist ein Projekt der Unternehmensberatung Limburg Consulting. Seit 2004 wurden in mehreren hundert Projekten mittelständische Unternehmen und Start-Ups aus allen Branchen dabei unterstützt, Geschäftsideen zu verwirklichen, Wachstumschancen zu nutzen, Krisen zu meistern und ihr Geschäftsmodell an neue Gegebenheiten anzupassen.

Kontakt
meine-gruendungsberatung.de
Peter Schmitt
Lindemannstraße 13
40237 Düsseldorf
+49 (0)211 941 931 28
info@meine-gruendungsberatung.de
https://www.meine-gruendungsberatung.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Scherenbühne effizienter als Gerüst

Das HKL Arbeitsbühnen- und Teleskopcenter liefert die passende Maschine für Malerarbeiten in der Höhe.

Dortmund, 29. Januar 2019 – Die Bönninger Maler GmbH & Co. KG aus Dortmund übernimmt für Gewerbekunden, Architekten und Privatkunden sämtliche Maler-, Tapezier- und Lackierarbeiten im Innenbereich sowie Fassadenarbeiten. Dabei stellt sich häufig die Frage: „Gerüst oder Arbeitsbühne?“ Die Antwort darauf gab jüngst eine Scherenbühne aus dem HKL Arbeitsbühnen- und Teleskopcenter in Dortmund: Arbeitsbühne ist das Mittel der Wahl.

Die Tankstelle an einer Hauptstraße in Dortmund ist rund um die Uhr geöffnet. Das Lackieren des Tankstellengebäudes und des Daches über den Zapfsäulen bei laufendem Betrieb ist darum eine echte Herausforderung. Nicht für den Malerbetrieb Bönninger. Dieser nutzte bereits für mehrere Projekte Arbeitsbühnen aus dem HKL Mietpark. Dieses Mal kam die GENIE GS-2669 RT zum Einsatz. Sie ist in voller Arbeitshöhe fahrbar und bietet auf der Arbeitsplattform ausreichend Platz für zwei Personen inklusive Equipment. Klarer Vorteil gegenüber einem starren Gerüst: Die Fahrbarkeit der Bühne ermöglicht das Lackieren der Vordachkonstruktion bei laufendem Tankstellenbetrieb. Die Bühne benötigt weniger Platz als ein Gerüst und ist im Gegensatz dazu auch mobil. Das heißt sie muss nicht für jeden Arbeitsabschnitt auf- und abgebaut werden, sondern wird einfach von Abschnitt zu Abschnitt gefahren. Das spart Zeit und ist sehr wirtschaftlich.

„Arbeitsbühnen werden eben nicht nur im Baugewerbe eingesetzt. Überall, wo Arbeiten in der Höhe stattfinden, ist Höhentechnik gefragt. Dazu gehören auch Malerbetriebe wie die Bönninger Maler GmbH & Co. KG aus Dortmund“, sagt Sebastian Theuer, Betriebsleiter HKL Arbeitsbühnen- und Teleskopcenter Dortmund.

„Die Scherenbühne aus dem HKL MIETPARK hat die Malerarbeiten enorm erleichtert. Die Arbeiten mit einem Gerüst sind nicht nur zeitintensiver, sondern körperlich auch anstrengender“, erklärt Sascha Meier, Geselle bei der Bönninger Maler GmbH & Co. KG.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Arbeitsbühnen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielt das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 Niederlassungen, mehr als 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort. HKL Arbeitsbühnen- und Teleskopcenter (ATC) sowie HKL Stromcenter bieten ein erweitertes Sortiment für Arbeiten in der Höhe und die mobile Stromversorgung von Baustellen. In den Ballungsgebieten sichern die HKL Raumsystem-Kompetenzcenter das Angebot an Containersystemen.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

all4cloud zeigt smarte IoT-Szenarien in Verbindung mit Cloud ERP

maintenance 2019 in Dortmund

all4cloud zeigt smarte IoT-Szenarien in Verbindung mit Cloud ERP

Detlef Aden: „Es bringt enorme Vorteile, wenn alle Prozesse in einer Cloud-Lösung integriert sind.“ (Bildquelle: all4cloud GmbH)

Viernheim, 18. Dezember 2018 – Zusammen sind sie stark: die Cloud-ERP-Lösung SAP Business ByDesign und die nahtlos integrierte Instandhaltungslösung eam4cloud. Welche Internet of Things(IoT) -Szenarien sich mit dieser einzigartigen Kombination eröffnen, zeigt die 100%ige Cloud Company all4cloud aus Viernheim vom 20. bis 21. Februar 2019 auf der maintenance in Dortmund, der Leitmesse für industrielle Instandhaltung. Dort wartet all4cloud in Halle 4, Stand D40 zudem mit einem Zukunfts-Check unter dem Motto „Wie vernetzt arbeitet mein Service?“ auf.

Der Zukunfts-Check soll interessierten Fachbesuchern ein klares Bild vermitteln, wie sich technische Anlagen von Kunden oder die unternehmenseigene Produktion besser mit dem Service vernetzen lassen. Die Cloud-Experten aus Viernheim wollen damit zeigen, mit welchen Mitteln mittelständische Unternehmen ihre Reaktionszeiten beschleunigen, Optimierungspotenziale ausschöpfen und aktiv werden können, bevor ein Kunde eine Störung oder einen Ausfall bemerkt.

Instandhaltung aus der Cloud mit Köpfchen
„Es bringt enorme Vorteile, wenn alle Prozesse aus sämtlichen Unternehmensbereichen in einer einzigen Lösung in der Cloud integriert sind“, erläutert Detlef Aden, IoT- und Digitalisierungsexperte bei der all4cloud GmbH in Viernheim. „Die Verantwortlichen in den Unternehmen erwarten für die Umsetzung ihrer Services neueste Technologien – zumal die Erneuerungszyklen von Produkten immer kürzer werden. In der Wartung und Instandhaltung gilt es deshalb, vorausschauend zu agieren. Das Internet of Things wird die Geschäfte und die Art und Weise, wie Unternehmen mit Partnern, Kunden und Dienstleistern kommunizieren, verändern“, weiß Aden. Nur, wer alle Prozesse der Instandhaltung in seine Unternehmensprozesse einbezieht, senkt die Kosten, vermeidet überflüssige administrative Aufgaben und erhöht die Servicequalität entscheidend.

Wer vorausschauend wartet, trumpft!
Mit der Kombination aus Sensoren und maschinellen Lern- und Analysefunktionen lassen sich die Ursachen von Problemen genau lokalisieren und unnötige Maschinenstillstände sowie Ausfälle von Anlagen und Automaten vermeiden. Ein Duo wie SAP Business ByDesign und eam4cloud für das Enterprise Asset Management ermöglicht die Automatisierung des kompletten Service-Prozesses: Von der Erstellung der Arbeitsaufträge an einen Techniker, über die Anzahl der benötigten Ersatzteile, bis zum Anstoßen des Warennachschubs sowie der damit verbundenen Bestellung und Abrechnung.

„Wenn Unternehmen den Service mit einem ERP-System verbinden, können sie erhebliche Effizienzsteigerungen verwirklichen. Zudem stoßen sie mit einem erhöhten Automatisierungsgrad die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse an“, erklärt Detlef Aden. So befähigt das Internet of Things Unternehmen beispielsweise dazu, mit Predictive-Maintenance-Services auf ganz neuen Pfaden zu wandeln. „Unsere Kunden sagen uns immer wieder, dass gerade die tiefe Integration in das ERP-System für diese Verbesserung sorgt.“

Ein einzigartiges Duo
Die Add-on-Lösung eam4cloud für SAP Business ByDesign richtet sich an Unternehmen, die Anlagen, Gebäude, Maschinen oder Fahrzeuge instand halten und Service-Dienstleister, die industrielle Instandhaltung anbieten. Alle klassischen ERP-Funktionen kommen von SAP Business ByDesign, vom Finanzwesen übers Projektmanagement bis hin zu Marketing und Vertrieb. In Kombination mit dem nahtlos integrierten Add-on profitieren Unternehmen von speziellen ERP-Prozessen und Funktionen für die Instandhaltung. Mit dem Duo SAP Business ByDesign und eam4cloud stoßen mittelständische Unternehmen in ein neues Instandhaltungszeitalter vor. Als Visitenkarte für den Kunden verdient insbesondere die Wartung Augenmerk: Diese erwarten immer kürzere Reaktionszeiten. Ausfallzeiten werden immer weniger toleriert.

Reservieren Sie sich Ihre kostenlose Eintrittskarte und rufen Sie weitere Informationen zum Messeauftritt von all4cloud hier ab: https://bit.ly/2Bb6qFe

Die all4cloud GmbH & Co. KG ist eine 100%ige Cloud-Company. Sie begleitet den Mittelstand auf dem Weg in die Zukunft. Dazu hat sich all4cloud auf die führende Cloud-ERP-Lösung von SAP spezialisiert: SAP Business ByDesign. Hierfür bietet all4cloud auch die Instandhaltungssoftware eam4cloud und die Scannerlösung scan4cloud. all4cloud ist SAP Gold-Partner sowie Master VAR (Master Value-Added Reseller) und Mitglied des SAP Extended Business Programms der SAP Deutschland SE & Co. KG sowie ausgezeichnet mit Recognized Expertise für SAP Business ByDesign. In über 70 Projekten hat der IT-Dienstleister bereits mehr als 190 Unternehmen erfolgreich in die Cloud geführt. Im Januar 2017 kürte SAP all4cloud zum erfolgreichsten SAP-Business ByDesign-Partner in der Region Mittel- und Osteuropa (MEE).

Firmenkontakt
all4cloud GmbH & Co. KG
Henrik Hausen
Werner-Heisenberg-Straße 6a
68519 Viernheim
+49 (0)6204 91492-00
henrik.hausen@all4cloud.de
http://www.all4cloud.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
+49 (0)6221 43550-13
+49 (0)6221 43550-99
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Pressemitteilungen

Lloyd´s Register- Managementsysteme 2018, 22. November 2018

DASA – Arbeitsweltausstellung Dortmund

Lloyd´s Register- Managementsysteme 2018, 22. November 2018

http://www.lrqa.de/events/Managementsysteme-2018.aspx

Managementsysteme 2018
Neues aus der Welt der Managementsysteme, aktuelle Entwicklungen/Trends, konstruktive Diskussionen, Ausblick auf die Zukunft, Optimierung der Systeme und natürlich die DASA, Deutschland größtes und auch spannendste Museum zu Arbeitsschutz und Arbeitswelt in Dortmund.

Themen
ISO 50.001- Die neue 50001 ist veröffentlicht. Was ist jetzt zu tun? Einen Überblick über die neuen Anforderung der Energienorm und wie man Fallstricke vermeidet.
ISO 45001- Die OHSAS – Nachfolgenorm ist da. Wie hole ich den optimalen Nutzen aus der neuen Norm. Was muss ich beachten und wie mache ich daraus einen spürbaren Erfolg?
ISO 27001/DSGVO – Die DSGVO ist wirksam, der Datenschutz gestärkt aber die Unsicherheit und Gefahr für Daten und Know – How steigt.
Integrierte Managementsysteme – Wie optimiere ich die Managementsysteme im Hinblick auf die neuen Möglichkeiten der Integration? Wo liegen Kosten – und Vereinfachungspotentiale? Worauf muss ich achten?
Und viele andere hochaktuelle Themen, die wir Ihnen in Kürze im Detail vorstellen.

Wo?
DASA – Arbeitsweltausstellung in Dortmund – DASA? DASA!
Die DASA ist Deutschlands größte Arbeitswelt Ausstellung. Das einzigartige, interaktive Museum zu Arbeitsschutz und Arbeitswelt. Spannende Inhalte, interaktive Präsentation, hochaktuell und natürlich mit jeder Menge Bezug zur betrieblichen Praxis.

DASA – Arbeitsweltausstellung in Dortmund
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
www.dasa-dortmund.de
Wann?
Donnerstag, 22. November 2018
vsl. 10:00 – 17:00 Uhr.
Dauer
1 Tag
Leistungen
Hochaktuelle Präsentationen und Diskussion zu den novellierten Normen, Verpflegung, Führung durch die DASA – Arbeitsweltenausstellung.
Teilnahmegebühr
99 EUR zzg. MwSt,

Anmeldung und Information unter: http://www.lrqa.de/events/Managementsysteme-2018.aspx

Kurzbeschreibung
Lloyd’s Register Business Assurance präsentiert: Managementsysteme 2018
Donnerstag, 22. November 2018

Ort: Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund Veranstaltungsort: DASA Arbeitswelt Ausstellung
Anmeldung und Information : http://www.lrqa.de/events/Managementsysteme-2018.aspx

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. Lloyd´s bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann Lloyd´s Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist Lloyd´s register wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Pressemitteilungen

Räumungskonzepte und Krisenmanagement für Events

2. Deutsche Sicherheitskonferenz für das Event-Business am 12. November 2018 in Dortmund

Räumungskonzepte und Krisenmanagement für Events

Sicherheitsexperte Olaf Jastrob auf der deutschen Sicherheitskonferenz

„Räumungskonzepte und Krisenmanagement für Events“ lautet das Schwerpunktthema der 2. Sicherheitskonferenz für das Event-Business, die am 12. November 2018 im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund stattfindet. Thematisiert und von kompetenten Sprechern präsentiert werden Anforderungen und Lösungen für die Sicherheit von Veranstaltungen und ihren Besuchern.

Gefahrenquellen für Events gibt es viele: Sie reichen von Unfällen, Naturkatastrophen und Wetterereignissen über menschliches und technisches Versagen bis zu Bränden und Anschlägen. Gesetzgeber, Genehmigungsbehörden, Katastrophenschutz und andere Organisationen wappnen sich dagegen mit Vorschriften und Vorgaben hinsichtlich Flucht- und Rettungswegen, dem Einsatz von Sicherheitspersonal, Arbeitsschutz, Brandschutz und mehr. Doch was ist tatsächlich erforderlich, um die Sicherheit von Menschen und Material zu gewährleisten?

Antworten gibt es auf der 2. Sicherheitskonferenz für das Event-Business, auf der das Räumungs- und Evakuierungsmanagement im Fokus steht. Dr. Angelika Kneidl von accu:rate wird beispielsweise über die Simulation von Personenströmen auf Veranstaltungen sprechen und dabei die Möglichkeit zur Erkennung von Engstellen und Risiken vorstellen. In den Vortrag fließen auch Ergebnisse ihrer Doktorarbeit ein. Marco Paul, Area Manager FoH für drei Spielstätten in Berlin (Bluemax Theater, Theater am Potsdamer Platz, Theater des Westens) von Stage Entertainment, berichtet von seinen praktischen Erfahrungen bei der Erstellung von Räumungskonzepten. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit der Risikobewertung von Großveranstaltungen, dem Einsatz von Personenstrommodellen und der Evakuierung von Sportveranstaltungen. So wird unter anderem Helmut Spahn, Director Security FIFA, aus seiner Sicht über die Sicherheit bei Großveranstaltungen im Sport berichten.

Weitere Infos über die 2. Sicherheitskonferenz für das Event-Business stehen auf der Website www.eventsicherheit.org zur Verfügung. Die Teilnahme kostet 295 Euro (zzgl. MwSt.), Anmeldungen sind direkt auf der Website möglich. Weiterhin können die Infos vom Eventsicherheit-Blog abonniert werden. Das komplette Programm der 2. Sicherheitskonferenz für das Event-Business wird Anfang August 2018 vorgestellt.

Die 2. Deutsche Sicherheits-Konferenz richtet sich inhaltlich an Kommunen, Verwaltungen und Behörden ebenso wie an Unternehmen, Verbände und Vereine. Weiterhin zählen Fach- und Führungskräfte aus Kongresscentern, Stadthallen, Eventlocations, Veranstaltungs- und Medientechnik, Arbeits- und Brandschutz, von Versicherungsträgern sowie aus Brandschutz, Rettungswesen und Gefahrenabwehr zur Zielgruppe. Die Veranstaltung findet am 12. November 2018 von 9.30 h bis 16.30 h im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund statt.

Veranstalter der 2. Deutsche Sicherheits-Konferenz für das Event-Business sind Michael Hosang vom Studieninstitut für Kommunikation, Olaf Jastrob, Unternehmensberater und Sachverständiger für Veranstaltungs- und Besuchersicherheit, und Peter Blach vom BlachReport. Unterstützung leisten die Messe Westfalenhallen Dortmund sowie die Unternehmen FastLane und doo. Teilnahme buchen unter: www.eventsicherheit.org

Die Technische Unternehmensberatung Jastrob hat jahrelange Erfahrung mit den Themen Veranstaltungs- und Besuchersicherheit, Brandschutz, Evakuierung und zeichnet sich aus als Experten für Veranstaltungen, Unfallverhütung und Notfall-Prävention. Insbesondere werden fachspezifische Seminare zu Veranstaltungssicherheit, Besuchersicherheit und Sicherheitskonzepte für die Zielgruppe von Hochschulen, Städten, Gemeinden und Kommunen, Diskotheken, Gastronomie, Hotellerie, Unternehmen aus Industrie und Mittelstand, Bundesliga (Fußball, Eishockey, Basketball, etc.) sowie Stadion, Mehrzweckhalle, Sport- und Großveranstaltungen bundesweit angeboten. Darüber hinaus gehören die Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz, Analyse (Organisation, Ablauf), Genehmigungsverfahren, Gefährdungsanalysen und Sicherheit sowie Kontrolle, Koordination und Aufsicht von Groß-Veranstaltungen und in Versammlungsstätten zum Seminarangebot. www.avb-akademie.de

Firmenkontakt
Technische Unternehmensberatung Jastrob Ltd. & Co.KG
Olaf Jastrob
Blumenstraße 31
52511 Geilenkirchen
+ 49 (0)2271-83763-0
+ 49 (0)2271-83763-2
service@avb-akademie.de
http://www.jastrob.de

Pressekontakt
Technische Unternehmensberatung Jastrob Ltd. & Co.KG
Lars Speuser
Blumenstraße 31
52511 Geilenkirchen
+ 49 (0)2271-83763-0
+ 49 (0)2271-83763-2
service@avb-akademie.de
http://www.avb-akademie.de

Pressemitteilungen

Einladung Lloyd´s Register Managementsysteme 2018 in Dortmund, 22.11.2018

DASA – Arbeitsweltausstellung in 44149 Dortmund, Friedrich-Henkel-Weg 1-25

Einladung Lloyd´s Register Managementsysteme 2018 in Dortmund, 22.11.2018

www.lrqa.de

Managementsysteme 2018
Neues aus der Welt der Managementsysteme, aktuelle Entwicklungen/Trends, konstruktive Diskussionen, Ausblick auf die Zukunft, Optimierung der Systeme und natürlich die DASA, Deutschland größtes und auch spannendste Museum zu Arbeitsschutz und Arbeitswelt in Dortmund.

Themen
ISO 50.001- Die neue 50001 ist veröffentlicht. Was ist jetzt zu tun? Einen Überblick über die neuen Anforderung der Energienorm und wie man Fallstricke vermeidet.
ISO 45001- Die OHSAS – Nachfolgenorm ist da. Wie hole ich den optimalen Nutzen aus der neuen Norm. Was muss ich beachten und wie mache ich daraus einen spürbaren Erfolg?
ISO 27001/DSGVO – Die DSGVO ist wirksam, der Datenschutz gestärkt aber die Unsicherheit und Gefahr für Daten und Know – How steigt.
Integrierte Managementsysteme – Wie optimiere ich die Managementsysteme im Hinblick auf die neuen Möglichkeiten der Integration? Wo liegen Kosten – und Vereinfachungspotentiale? Worauf muss ich achten?
Und viele andere hochaktuelle Themen, die wir Ihnen in Kürze im Detail vorstellen.

Wo?
DASA – Arbeitsweltausstellung in Dortmund – DASA? DASA!
Die DASA ist Deutschlands größte Arbeitswelt Ausstellung. Das einzigartige, interaktive Museum zu Arbeitsschutz und Arbeitswelt. Spannende Inhalte, interaktive Präsentation, hochaktuell und natürlich mit jeder Menge Bezug zur betrieblichen Praxis.

DASA – Arbeitsweltausstellung in Dortmund
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
www.dasa-dortmund.de
Wann?
Donnerstag, 22. November 2018
vsl. 10:00 – 17:00 Uhr.
Dauer
1 Tag
Leistungen
Hochaktuelle Präsentationen und Diskussion zu den novellierten Normen, Verpflegung, Führung durch die DASA – Arbeitsweltenausstellung.
Teilnahmegebühr
99 EUR zzg. MwSt,

Anmeldung und Information unter: http://www.lrqa.de/events/Managementsysteme-2018.aspx

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de