Tag Archives: Dove

Pressemitteilungen

180.000 Euro für Mädchenprojekte des Deutschen Kinderhilfswerkes

Dove und Rossmann überreichen Spendenscheck

180.000 Euro für Mädchenprojekte des Deutschen Kinderhilfswerkes

Scheckübergabe mit Enie van de Meiklokjes, Botschafterin des Deutschen Kidnerhilfswerkes

Bescherung zwei Monate vor Weihnachten: Im Rahmen der bundesweiten Initiative „Mehr Mut zum Ich“ haben Dove und Rossmann heute in Potsdam einen Spendenscheck in Höhe von 180.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk überreicht. Mit dem Geld werden jetzt Projekte unterstützt, die sich im Rahmen von sozialer Arbeit mit Mädchen und ihren Müttern speziell dem Thema „Selbstwertgefühl von Mädchen“ widmen. Die Stärkung der Persönlichkeit von jungen Mädchen soll dabei Mittelpunkt der Arbeit sein.

Eine Förderung aus dem „Mehr-Mut-zum-Ich“-Spendentopf in Höhe von 3.000 Euro hat das Projekt „Potsdamer Mädchentage 2018“ bekommen. Bei den Potsdamer Mädchentagen, die unter dem Motto „Ich. Bin. Bunt!“ standen, handelte es sich um ein Camp mit Workshops und Plenum-Aktionen. Schwerpunkte lagen dabei in der Umwelt- und Natur- sowie der Erlebnis- und Sozialpädagogik. An dem Camp haben 80 Mädchen im Alter von 8 bis 12 Jahren teilgenommen. Sie wurden von ehrenamtlich tätigen Frauen begleitet, die unterschiedlichste soziale und berufliche Hintergründe haben.

„Es ist wirklich klasse, dass ich diese riesige Spendensumme für das Deutsche Kinderhilfswerk entgegennehmen kann. Ein großes Dankeschön dafür an Dove und Rossmann und auch an die vielen Kundinnen und Kunden, die diese tolle Spende möglich gemacht haben. Es freut mich ganz besonders, dass die Spendengelder dafür verwendet werden, um Mädchen und junge Frauen in ihrem Selbstwertgefühl zu stärken. Unser Land braucht starke Mädchen und Frauen, und die Projekte, die jetzt aus dem „Mehr-Mut-zum-Ich“-Spendentopf unterstützt werden, werden dazu beitragen“, betont Enie van de Meiklokjes, Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes, bei der Scheckübergabe in Potsdam.

„Dove setzt sich als Unilevers größte Marke im Bereich Körperpflege bereits seit vielen Jahren für ein gesundes Selbstbewusstsein von Frauen und Mädchen ein. Dieses Ziel ist auch fest in unserem Unilever Sustainable Living Plan verankert, dem Nachhaltigkeitsplan des Unternehmens. Umso mehr freut es mich, dass dank der Initiative „Mehr Mut zum Ich“ viele wichtige Projekte des Kinderhilfswerks unterstützt werden können“, sagt Stefan Pfeifer, Vice President Customer Development Deutschland bei Unilever in Hamburg.

„Seit vielen Jahren setzt sich Rossmann gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk für die Einhaltung und Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland ein. Wir wollen damit ein deutliches Signal für mehr Kinderfreundlichkeit in Deutschland setzen. Mit der Kampagne „Mehr Mut zum Ich“ möchten wir den Zusammenhalt von Müttern und ihren Töchtern in der Pubertät stärken und sie in der Entwicklung eines positiven Schönheitsempfindens und Selbstwertgefühls bestärken“, erklärt Uwe Matthäus, Geschäftsleitung Einkauf der Dirk Rossmann GmbH.

Um die sozialen Projekte des Deutschen Kinderhilfswerkes zu realisieren, konnten Verbraucher von Mitte August bis Anfang September drei Wochen lang mit ihrem Einkauf bei Rossmann Gutes tun: Pro gekauftem Dove-Produkt flossen 10 Cent direkt in den „Mehr Mut zum Ich“-Spendentopf. Aus diesem Förderfonds werden jetzt Zuwendungen für Projekte bewilligt, die sich an Mädchen und gegebenenfalls ihre Mütter richten und einmalig, oder über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr stattfinden. Die Förderhöhe beträgt maximal 10.000 Euro als Festbetragsfinanzierung.

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 45 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Kontakt
Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Uwe Kamp
Leipziger Straße 116-118
10117 Berlin
030-308693-11
presse@dkhw.de
http://www.dkhw.de

Pressemitteilungen

„Mehr Mut zum Ich“ fördert Mädchenprojekte des Deutschen Kinderhilfswerkes

Dove und Rossmann überreichen 160.000 Euro-Spendenscheck

"Mehr Mut zum Ich" fördert Mädchenprojekte des Deutschen Kinderhilfswerkes

Im Rahmen der bundesweiten Initiative „Mehr Mut zum Ich“ haben Dove und Rossmann heute in Berlin einen Spendenscheck in Höhe von 160.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk überreicht. Ziel des Förderfonds ist die Finanzierung von Projekten, die sich im Rahmen von sozialer Arbeit mit Mädchen und ihren Müttern speziell dem Thema „Selbstwertgefühl von Mädchen“ widmen. Die Stärkung der Persönlichkeit von jungen Mädchen soll dabei Mittelpunkt der Arbeit sein.

„Ich freue mich sehr, dass ich eine so große Spendensumme für das Deutsche Kinderhilfswerk entgegennehmen kann. Ein großes Dankeschön dafür an Dove und Rossmann und auch an ihre vielen Kundinnen und Kunden, die diese tolle Spende erst möglich gemacht haben! Dass die Spendengelder dafür verwendet werden, um Mädchen und junge Frauen in ihrem Selbstwertgefühl zu stärken, freut mich dabei besonders. Auch im Jahr 2017 sind wir noch nicht an dem Punkt, wo wir von Gleichberechtigung der Geschlechter sprechen können und das Deutsche Kinderhilfswerk kann mit der Förderung vieler Projekte seinen Teil dazu beitragen, Mädchen stark zu machen!“, betont Regina Halmich, Botschafterin des Deutschen Kinderhilfswerkes, heute bei der Scheckübergabe in Berlin.

„Wir wollen gemeinsam mit Rossmann und dem Deutschen Kinderhilfswerk helfen, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche eine sorgenfreie und schöne Kindheit haben. Gerade im jugendlichen Alter entwickeln Jungen und Mädchen unterschiedliche Bedürfnisse, wenn es um ihr Selbstbewusstsein und ihr Selbstwertgefühl geht. Mit der Kampagne „Mehr Mut zum Ich“ möchten wir auf die Bedürfnisse von Mädchen in dieser Lebensphase eingehen und sie in ihren individuellen Anliegen ernst nehmen“, sagt Josipa Babic, Shopper Marketing & eCommerce Manager bei Unilever Deutschland.

„Seit vielen Jahren setzt sich Rossmann gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk für die Einhaltung und Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland ein. Wir wollen damit ein deutliches Signal für mehr Kinderfreundlichkeit in Deutschland setzen. Mit der Kampagne ,Mehr Mut zum Ich‘ möchten wir den Zusammenhalt von Müttern und ihren Töchtern in der Pubertät stärken und sie in der Entwicklung eines positiven Schönheitsempfindens und Selbstwertgefühls bestärken“, erklärt Uwe Matthäus, Geschäftsleitung Einkauf der Dirk Rossmann GmbH.

Um die sozialen Projekte des Deutschen Kinderhilfswerkes zu realisieren, konnten Verbraucher von Mitte Juni bis Anfang Juli drei Wochen lang mit ihrem Einkauf bei Rossmann Gutes tun: Pro gekauftem Dove Produkt flossen 10 Cent direkt in den „Mehr Mut zum Ich“-Spendentopf. Aus diesem Förderfonds werden jetzt Zuwendungen für Projekte bewilligt, die sich an Mädchen und gegebenenfalls ihre Mütter richten und einmalig, oder über einen Zeitraum von bis zu einem Jahr stattfinden. Die Förderhöhe beträgt maximal 10.000 Euro als Festbetragsfinanzierung.

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 45 Jahren als Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland bundesweit für die Rechte der Kinder und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland ein. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Schwerpunkte sind hierbei insbesondere die Kinderrechte, die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland.

Kontakt
Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Uwe Kamp
Leipziger Straße 116-118
10117 Berlin
030-308693-11
presse@dkhw.de
http://www.dkhw.de

Pressemitteilungen

Mütter und Töchter gemeinsam stark – das WIR gewinnt!

Sechs Jahre „Mehr Mut zum Ich“ von Dove und ROSSMANN

Mütter und Töchter gemeinsam stark - das WIR gewinnt!

Mehr Mut zum Ich 2016

Bereits seit sechs Jahren unterstützen Dove und ROSSMANN mit dem Projekt „Mehr Mut zum Ich“ Mütter dabei, ein positives Schönheitsempfinden und Selbstwertgefühl an ihre Töchter weiterzugeben. Eine Studie im Auftrag von Dove hat bewiesen, dass für 39 Prozent* der Mädchen die eigene Mutter das wichtigste Vorbild ist. Um das Erfolgsprojekt auch in diesem Jahr weiter auszubauen, spenden die Partner vom 22. August bis zum 11. September 2016 für jedes bei ROSSMANN gekaufte Dove Produkt zehn Cent an das Deutsche Kinderhilfswerk und fördern so ausgewählte Projekte, die Mädchen und ihre Mütter gemeinsam stark machen – denn das WIR gewinnt, und jeder kann mitmachen!

#wirgewinnt – gemeinsam stark sein
Mütter und ihre Töchter sind von Natur aus ein Spitzenteam – gerade in der Pubertät ist der Zusammenhalt besonders wichtig. In dieser Zeit braucht es beiderseitig Mut. Mut der Töchter zur eigenen Identität und Mut der Mütter zu mehr Gelassenheit. Jetzt gilt es, sich aufeinander einzulassen und zueinander Vertrauen zu haben, sich gegenseitig zu stärken, aber auch aneinander zu wachsen.
Weil diese Zeit ebenso schnelllebig wie auch turbulent ist, rufen Dove und ROSSMANN dazu auf, unter www.rossmann.de/mmzi-bildergalerie die persönlichen WIR-Momente zwischen Mutter und Tochter zu feiern und in Form eines Fotos oder kurzen Videos zu teilen. Jeder kann mitmachen – es lohnt sich: Unter allen Einsendungen werden 15 exklusive Mutter-Tochter-Wochenenden inkl. An- und Abreise verlost.

„Mehr Mut zum Ich“ – das Erfolgsprojekt auf einen Blick:
– „Mehr Mut zum Ich“ ist ein Projekt von Dove und ROSSMAN, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Mütter und Töchter in ihrer Entwicklung eines positiven Schönheitsempfindens und Selbstwertgefühls zu bestärken.

– Töchter, die ihre Mutter als Vorbild sehen, sind insgesamt zufriedener, glücklicher und schätzen sich als selbstbewusster ein als Mädchen, die ihre Mutter nicht als Vorbild wahrnehmen.1

– Seit dem Start von „Mehr Mut zum Ich“ vor sechs Jahren haben die Partner Dove und ROSSMANN bereits Großes erreicht. Insgesamt wurden über die Jahre 578.000 EUR gespendet, davon 436.000 EUR an das Deutsche Kinderhilfswerk – neben diversen Spendenprojekten wurden zahlreiche Aktionen für Mädchen und Mütter umgesetzt.

– Im Zentrum von „Mehr Mut zum Ich“ steht auch in diesem Jahr wieder eine große Spendenaktion, deren Erlöse an das Deutsche Kinderhilfswerk gehen. Im Zeitraum vom 22. August bis zum 11. September 2016 spenden die Partner für jedes bei ROSSMANN gekaufte Dove Produkt zehn Cent.

Weitere Informationen, Tipps und Anregungen zu „Mehr Mut zum Ich“ sind unter www.mehrmutzumich.de und auf Facebook unter www.facebook.com/doveDE , www.facebook.com/rossmann.gmbh oder www.instagram.com/mein_rossmann zu finden.

Über das Deutsche Kinderhilfswerk e. V.
Das Deutsche Kinderhilfswerk ist ein 1972 gegründeter bundesweit tätiger und gemeinnütziger Verein, der sich für die Rechte von Kindern und Jugendlichen in Deutschland einsetzt. Eine zentrale Zielsetzung des Vereins ist es, Kindern und Jugendlichen zu helfen, stark und gleichberechtigt zu sein, damit sie mit ihrer Kreativität und Kompetenz unsere Gesellschaft mitgestalten können.

Über Dove
Dove unterstützt Frauen dabei, das volle Potenzial ihrer individuellen Schönheit zu entfalten, indem Produkte entwickelt werden, die auf die persönlichen Bedürfnisse ihrer Haut und Haare eingehen. Denn Dove glaubt: Nur wer sich durch die richtige Pflege schön und wohl in seiner Haut fühlt, kann dies auch ausstrahlen.

Über Rossmann
Als Erfinder des Drogeriediscounts in Deutschland eröffnete Dirk Roßmann 1972 den ersten Drogeriemarkt in Hannover. Heute ist die Unternehmensgruppe ROSSMANN (Firmensitz in Burgwedel bei Hannover) mit rund 28.000 Mitarbeitern in Deutschland und über 3.250 Filialen, davon in Deutschland mehr als 1.920 sowie rund 1.340 Filialen in Osteuropa, die Nummer zwei der großen Drogerieketten Deutschlands. Mit 17.000 Drogerieartikeln, von denen 8.000 die Kernsortimente für Parfüm, Kosmetik und Pflegeprodukte führender Hersteller bilden, präsentiert ROSSMANN ein besonders umfangreiches Angebot. Des Weiteren legt ROSSMANN großen Wert auf preiswerten Fotoservice, einen hohen Anteil umweltfreundlicher Produkte und das hauseigene Qualitätsmarken-Programm. Umsatz 2015: 7,9 Milliarden € (Deutschland: 5,75 Mrd. €).

*Quelle: Innofact AG, Studie mit 515 Müttern und Töchtern zwischen 11 und 16 Jahren in Deutschland, Oktober 2014.

Unilever ist einer der international führenden Konsumgüterhersteller und vertreibt Lebensmittel, Körperpflegeprodukte, Waschmittel und Haushaltsreiniger in über 190 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 173.000 Mitarbeiter und hat 2013 einen Umsatz von 49,8 Milliarden Euro erzielt. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Ernährung, Hygiene und Körperpflege hilft das Unternehmen Menschen dabei, sich wohlzufühlen, gut auszusehen und mehr vom Leben zu haben.

Firmenkontakt
Unilever Deutschland GmbH
Jasmin Köhler
Am Strandkai 1
20457 Hamburg
04037479806
jasmin.koehler@edelmanergo.com
http://www.unilever.de

Pressekontakt
Edelman.ergo GmbH
Jasmin Köhler
Barmbeker Str. 4
22303 Hamburg
04037479806
jasmin.koehler@edelmanergo.com
http://www.edelman.com

Pressemitteilungen

Dove ruft weltweit auf: „Sag ‚Ja‘ zu deiner Schönheit“

Dove Film: „Sag ‚Ja‘ zu deiner Schönheit“

Mit der neuen Kampagne „Sag ‚Ja‘ zu deiner Schönheit“ ruft Dove seit März Frauen in ganz Deutschland dazu auf, den Blick auf ihre schönen und besonderen Seiten zu richten und „Ja“ zu ihrer Schönheit zu sagen. Ab 7. April möchte die Unilever Marke mit einem neuen Spot weltweit Frauen dazu ermutigen.

Mit der Aktion spricht Dove vielen Frauen aus der Seele: Seit ihrem Start haben sich über 1.500 Frauen beteiligt und unter dem Hashtag #IchSagJa auf Dove.de/ichsagja, Twitter, Facebook oder Instagram ein Foto von sich geteilt. Alle Posts sind auf der Kampagnenwebseite zu sehen und dokumentieren so die von Dove initiierte Bewegung. Den Anfang von „Sag ‚Ja‘ zu deiner Schönheit“ machten in Deutschland die Teilnehmerinnen des RTL-Formats „Deutschlands schönste Frau“ am 4. März 2015. Neben ihnen sind auch die bekannten Bloggerinnen von „This is Jayne Wane“, „Journelles“, „Fashionpuppe“, „Zukkermädchen“ und „daaruum“ bereits Teil der Kampagne.

Doch nicht nur in Deutschland können Frauen mitmachen: Ab sofort ruft Dove mit einem neuen Film Frauen auf der ganzen Welt dazu auf, „Ja“ zu ihrer Schönheit zu sagen. Der Film zeigt Frauen rund um den Globus, die sich beim Eintreten in ein Gebäude zwischen zwei Eingängen mit den Überschriften „schön“ und „durchschnittlich“ entscheiden sollen – und wieder einmal wird deutlich: Frauen, egal, ob aus San Francisco, Shanghai, Delhi, London oder São Paolo, sind selbst ihre größten Kritikerinnen. Denn erschreckende 96 Prozent der Frauen entscheiden sich für „durchschnittlich“, wenn es um das eigene Schönheitsempfinden geht – zu viele für Dove. „Genau deshalb möchten wir seit Jahren Frauen dazu inspirieren, ihre Einstellung jeden Tag aufs Neue zu überdenken. Denn wer einen liebevollen Blick auf sich selbst hat und sich schön fühlt, strahlt Freude und Selbstvertrauen aus“, erklärt Judith Stromski, Brand Manager bei Dove.

Wer noch nicht „Ja“ zu seiner Schönheit gesagt hat, sollte schnellstens mitmachen! So einfach geht“s: ein Selfie schießen, das Foto unter dem Hashtag #IchSagJa über die Webseite, Instagram, Twitter oder Facebook hochladen und Teil der Kampagne werden.

Die Dove Mission
Dove unterstützt Frauen dabei, das volle Potenzial ihrer individuellen Schönheit zu entfalten, indem wir Produkte entwickeln, die auf die persönlichen Bedürfnisse ihrer Haut und Haare eingehen. Denn wer sich durch die richtige Pflege schön und wohl in seiner Haut fühlt, kann dies auch ausstrahlen.

Über Unilever
Unilever ist einer der international führenden Konsumgüterhersteller und vertreibt Lebensmittel, Körperpflegeprodukte, Waschmittel und Haushaltsreiniger in über 190 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 173.000 Mitarbeiter und hat 2013 einen Umsatz von 49,8 Milliarden Euro erzielt. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Ernährung, Hygiene und Körperpflege hilft das Unternehmen Menschen dabei, sich wohlzufühlen, gut auszusehen und mehr vom Leben zu haben.

Unilever Sustainable Living Plan
Der Ende 2010 lancierte Plan von Unilever verpflichtet alle Länder und alle Marken zu umfassenden Nachhaltigkeitszielen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Als Grundlage wurde der Einfluss auf den Lebenszyklus von 1.600 Produkten in 14 Ländern bestimmt, was etwa 70 Prozent des Konzernumsatzes entspricht. Der in Breite und Tiefe branchenweit einzigartige Plan umfasst drei bis zum Jahre 2020 angestrebte Kernambitionen, welche mit insgesamt 50 Teilzielen operativ unterlegt sind:

1. Klimaschutz: Umweltauswirkungen durch den Konsum von Unilever Produkten halbieren.
2. Nachhaltigkeit: 100 Prozent der landwirtschaftlichen Rohstoffe nachhaltig beschaffen.
3. Gesundheit & Wohlbefinden: einer Milliarde Menschen helfen, Gesundheit und Wohlbefinden zu verbessern.

Unilever ist Mitglied des Dow Jones Sustainability Index (DJSI) und belegte 14 Mal in Folge die Spitzenposition als nachhaltigstes Unternehmen im Bereich Lebensmittel („Foods“).

Unilever Deutschland GmbH

Firmenkontakt
Unilever Deutschland GmbH
Michaela Herwig
Am Strandkai 1
20457 Hamburg
040/37479887
michaela.herwig@edelman.com
http://www.unilever.de

Pressekontakt
Edelman GmbH
Michaela Herwig
Barmbeker Straße 4
22303 Hamburg
040/37479887
michaela.herwig@edelman.com
http://www.edelman.com

Pressemitteilungen

Dove fordert Frauen auf: „Zeigt, für wen ihr euch schön fühlt!“

Dove fordert Frauen auf: "Zeigt, für wen ihr euch schön fühlt!"

Neue Kampagne „Dove: Was wir weitergeben“

Hamburg, September 2014. Mädchen lieben es, in die Kleider ihrer Mütter zu schlüpfen oder den roten Lippenstift auszuprobieren. Stolz gucken sie sich dann im Spiegel an und fühlen sich dabei genauso schön wie ihre Mutter. Doch mit dem Älterwerden ändert sich häufig das Schönheitsempfinden und viele Mädchen werden unsicher. Ob sie sich wohl in ihrer Haut fühlen und zu selbstbewussten Frauen heranwachsen, hängt auch entscheidend von der Mutter ab, denn sie ist das wichtigste Vorbild für ihre Tochter. Diese Themen stehen im Mittelpunkt der beiden neuen Filme „Dove: Was wir weitergeben“ und „Jedes Alter ist schön“, in denen Dove zeigt, dass Schönheit mit einer positiven Selbstwahrnehmung beginnt.

Für wen fühlst du dich schön?
Mütter haben in ihrer Vorbildrolle einen direkten Einfluss auf das Selbstbewusstsein ihrer Töchter, denn das Schönheitsempfinden der Mutter – ob positiv oder negativ – übernehmen Mädchen häufig instinktiv. Deshalb möchte Dove Frauen dabei unterstützen, sich schön zu fühlen und dieses positive Gefühl auch an die jungen Generationen weiterzugeben. Unter dem Motto #FeelBeautifulFor fordert Dove im neuen Kurzfilm „Dove: Was wir weitergeben“ Mütter dazu auf, zu zeigen, für welches Mädchen sie sich schön fühlen.
Hier geht es zum Kurzfilm „Dove: Was wir weitergeben“

Die Schönheit zelebrieren – in jedem Alter!
Auf die Frage wie alt sie sind, antworten Kinder mit Stolz und einem breiten Lächeln. Erwachsene tun sich damit manchmal schwer und schummeln sich sogar das ein oder andere Jahr jünger. Dove hat sich gefragt, woran es liegt, dass sich die Einstellung zum Älterwerden ändert und möchte mit dem Film „Jedes Alter ist schön“ dazu anregen, die Vorzüge jeden Alters zu genießen.
Hier geht es zum Kurzfilm „Jedes Alter ist schön“

Dove hält es für wichtig, dass Frauen ihre eigene Schönheit wahrnehmen, damit sie auch die nächste Generation positiv beeinflussen können. So hat es sich die Unilever Marke zum Ziel gesetzt, mit ihren Kampagnen für mehr Selbstwertgefühl bis Ende 2015 weltweit 15 Millionen junge Frauen zu erreichen – bislang sind es über 13 Millionen. Nach „Dove Real Beauty Sketches“ und „Dove: Patches“ greift Dove mit den beiden neuen Filmen das Thema deshalb wieder auf, um eine Welt zu schaffen, in der das eigene Aussehen keine Ängste und Unsicherheiten hervorruft, sondern eine Quelle von Selbstbewusstsein ist.

Zahlreiche Tipps und weitere Informationen, wie Mütter ihre Töchter unterstützen können, finden Sie auch unter selbstwertgefuehl.dove.de .

Unilever ist einer der international führenden Konsumgüterhersteller und vertreibt Lebensmittel, Körperpflegeprodukte, Waschmittel und Haushaltsreiniger in über 190 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 173.000 Mitarbeiter und hat 2013 einen Umsatz von 49,8 Milliarden Euro erzielt. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Ernährung, Hygiene und Körperpflege hilft das Unternehmen Menschen dabei, sich wohlzufühlen, gut auszusehen und mehr vom Leben zu haben.

Firmenkontakt
Unilever Deutschland GmbH, Business Unit Home & Personal Care, Marketing Dove
Frau Carina Jürgens
Strandkai 1
20457 Hamburg
040 37 47 98 02
carina.juergens@edelman.com
http://www.dove.de/de/

Pressekontakt
Edelman GmbH
Frau Carina Jürgens
Barmbeker Straße 4
22303 Hamburg
040 37 47 98 02
carina.juergens@edelman.com
http://www.edelman.de/standorte/hamburg

Pressemitteilungen

„Mehr Mut zum Ich“- ein voller Erfolg

Dove und Rossmann spenden 165.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk

"Mehr Mut zum Ich"- ein voller Erfolg

Spendenübergabe MMzI, v. l. n. r.: A. Wilhelm (Rossmann), H. Hofmann (DKHW), S. Siedhoff (Unilever)

Hamburg, September 2014. Der Weg zu einer selbstbewussten Frau ist voller spannender Erlebnisse und Herausforderungen. Mütter sind in dieser aufregenden Phase ein wichtiges Vorbild für ihre Töchter. Mit „Mehr Mut zum Ich“ wollen Dove und Rossmann deshalb Mädchen und Mütter in ihrem Selbstbewusstsein stärken. Herzstück des Projektes ist eine große Spendenaktion, bei der Dove und Rossmann vom 16. Juni bis zum 5. Juli 2014 für jedes bei Rossmann verkaufte Dove Produkt zehn Cent an das Deutsche Kinderhilfswerk gespendet haben. Das Ergebnis ist ein voller Erfolg: Der Spendenscheck über 165.000 Euro wurde am 12. September offiziell überreicht. Die Erlöse kommen ab sofort lokalen Förderprojekten zugute. Bereits Ende August konnten 15 Mutter-Tochter-Paare wertvolle Zeit miteinander verbringen: Sie haben an der „Mehr Mut zum Ich“-Freizeit von Dove und Rossmann teilgenommen, die ebenfalls vom Deutschen Kinderhilfswerk veranstaltet wurde.

„Mit dem Projekt „Mehr Mut zum Ich“ haben wir durch Dove und Rossmann in beachtlichem Umfang die Möglichkeit erhalten, bundesweit Projekte zu unterstützen und anzubieten, die helfen, das Selbstwertgefühl von Mädchen und ihren Müttern zu stärken. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der Nachhaltigkeit, so werden die ausgewählten Projekte von uns mehrjährig gefördert. Im Namen der beteiligten Mädchen und ihrer Mütter bedanken wir uns für das großzügige Engagement der beiden Partner“, so Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerks e.V.. Beispielsweise soll durch das Förderprojekt „Mütter-Medien-Töchter“ des Kölner jfc Medienzentrums e.V. der Dialog zwischen Mutter und Tochter gefördert werden. In den Film- und Foto-Workshops können sie sich von einer ganz neuen Seite kennen lernen und wertvolle Zeit miteinander verbringen. Durch die Nutzung von Medien als Ausdrucksmittel sollen die Mädchen außerdem in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützt, und in ihrer Selbstwahrnehmung gestärkt werden.

Endlich wieder Zeit für uns!
Das war auch das Motto der „Mehr Mut zum Ich“-Freizeit, die im Rahmen der Aktion vom 22. bis 24. August in Camp Reinsehlen in der Lüneburger Heide vom Deutschen Kinderhilfswerk umgesetzt wurde: 15 Mutter-Tochter-Paare hatten fernab vom Alltagsstress in spannenden Workshops rund um das Thema Selbstbewusstsein und Schönheit und bei einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm viel Zeit für ausgiebige Gespräche und gemeinsame Aktivitäten. Die Plätze zur Teilnahme an der Freizeit wurden vorab durch Dove und Rossmann unter anderem auf www.mehr-mut-zum-ich.de verlost.

Weitere Informationen zu „Mehr Mut zum Ich“ sind im Internet unter www.mehr-mut-zum-ich.de zu finden. Auf Facebook unter www.facebook.com/doveDE und www.facebook.com/rossmann.gmbh gibt es parallel zum Aktionszeitraum Diskussionen und Informationen rund um das Projekt.

Über das Deutsche Kinderhilfswerk e. V.
Das Deutsche Kinderhilfswerk ist ein 1972 gegründeter bundesweit tätiger und gemeinnütziger Verein, der sich für die Rechte von Kindern und Jugendlichen in Deutschland einsetzt. Eine zentrale Zielsetzung des Vereins ist es, Kindern und Jugendlichen zu helfen, stark und gleichberechtigt zu sein, damit sie mit ihrer Kreativität und Kompetenz unsere Gesellschaft mitgestalten können.

Über Dove
Dove unterstützt Frauen dabei, das volle Potenzial ihrer individuellen Schönheit zu entfalten, indem Produkte entwickelt werden, die auf die persönlichen Bedürfnisse ihrer Haut und Haare eingehen. Denn Dove glaubt: Nur wer sich durch die richtige Pflege schön und wohl in seiner Haut fühlt, kann dies auch ausstrahlen.

Über Rossmann
Als Erfinder des Drogeriediscounts in Deutschland eröffnete Dirk Roßmann 1972 den ersten Drogeriemarkt in Hannover. Heute ist die Unternehmensgruppe Rossmann mit rund 26.000 Mitarbeitern in Deutschland und über 3.000 Filialen, davon in Deutschland mehr als 1.800, die Nummer zwei der großen Drogerieketten Deutschlands. Mit 17.000 Drogerieartikeln, von denen 8.000 die Kernsortimente für Parfüm, Kosmetik und Pflegeprodukte von führenden Herstellern bilden, präsentiert Rossmann ein besonders umfangreiches Angebot.

Unilever ist einer der international führenden Konsumgüterhersteller und vertreibt Lebensmittel, Körperpflegeprodukte, Waschmittel und Haushaltsreiniger in über 190 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 173.000 Mitarbeiter und hat 2013 einen Umsatz von 49,8 Milliarden Euro erzielt. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Ernährung, Hygiene und Körperpflege hilft das Unternehmen Menschen dabei, sich wohlzufühlen, gut auszusehen und mehr vom Leben zu haben.

Firmenkontakt
Unilever Deutschland GmbH, Business Unit Home & Personal Care, Marketing Dove
Frau Carina Jürgens
Strandkai 1
20457 Hamburg
040 37 47 98 02
carina.juergens@edelman.com
http://www.dove.de/de/

Pressekontakt
Edelman GmbH
Frau Carina Jürgens
Barmbeker Straße 4
22303 Hamburg
040 37 47 98 02
carina.juergens@edelman.com
http://www.edelman.de/standorte/hamburg

Pressemitteilungen

Dove beweist: Schönheit ist eine Frage der Einstellung

Neues soziales Experiment zeigt den andauernden Konflikt von Frauen, wenn es darum geht, ihre eigene Schönheit zu erkennen

Dove beweist: Schönheit ist eine Frage der Einstellung

Dove beweist: Sich schön zu fühlen ist eine Frage der Einstellung – http://youtu.be/EpfAfij9j7Q

Hamburg, 9. April 2014. Jede Frau verfügt über eine innere Kraft, sich schön, selbstbewusst und strahlend zu fühlen. Das beweist ein soziales Experiment, das erstmalig in dieser Art von Dove durchgeführt wurde. Untersuchungen zufolge fühlen sich erschreckende 80 Prozent aller Frauen unsicher oder ängstlich aufgrund ihres Äußeren.* Als Antwort darauf startete Dove dieses soziale Experiment, das belegt: Mit der richtigen Einstellung kann sich jede Frau schön fühlen. Die Ergebnisse dokumentiert der Kurzfilm „Dove: Patches“ auf YouTube: http://youtu.be/EpfAfij9j7Q . Begleitet wurde das Experiment von der Psychologin und New-York-Times-Bestseller-Autorin Dr. Ann Kearney-Cooke, die seit 30 Jahren zum Thema Körperwahrnehmung und Selbstwert von Frauen forscht.

Während des Experiments bat Dr. Ann Kearney-Cooke die Teilnehmerinnen, ein revolutionäres, neu entwickeltes „Schönheitspflaster“ zu tragen, das ihnen helfen würde, sich schöner zu fühlen. Während dieser zwei Wochen sollten sie ihre persönlichen Erfahrungen und Veränderungen dokumentieren. Alle Frauen bestätigten, dass das „Schönheitspflaster“ half, ihr Selbstbewusstsein zu steigern und ihr Leben zu verändern – vorher hätten sie dies nicht für möglich gehalten. Gegen Ende des Experiments eröffnete Dr. Ann Kearney-Cooke den Frauen, dass die „Pflaster“ keinerlei Wirkstoffe enthielten. Allein der Glaube an die eigene Schönheit beeinflusste das Gefühl, schön zu sein.

„Wenn eine Frau sich schön fühlt, strahlt sie Zufriedenheit und Selbstbewusstsein aus, und das hat eine tief greifende Wirkung auf ihr Leben“, sagt Dr. Kearney-Cooke. „Wie so viele andere, tun diese Frauen sich jedoch schwer, ihre eigene Schönheit wahrzunehmen – was wiederum ihr alltägliches Leben stark beeinflusst. Dieses soziale Experiment wurde entwickelt, um zu zeigen, dass Schönheit eine Frage der geistigen Haltung ist und dass die Kraft, sich schön zu fühlen, von innen kommt.“

Schönheit ist eine Frage der Einstellung
Im Film „Dove: Patches“ wird deutlich, dass durch ein geringes Selbstwertgefühl viele Bereiche im Leben einer Frau beeinträchtigt werden können. Sobald sie sich mit ihrem Aussehen sicherer fühlen, blühen persönliche Beziehungen auf. Die Frauen blicken mit mehr Optimismus auf ihren Alltag. Eine der Teilnehmerinnen gab zu, sich für ihre Arme zu schämen und deshalb nie shoppen gegangen zu sein. Im Verlauf des Experiments begann sie jedoch, sich schöner zu fühlen. Zum ersten Mal lud sie ihre Tochter ein, mit ihr einkaufen zu gehen. Die beiden verbrachten einen unvergesslichen Tag miteinander und probierten Kleider an, von denen sie vorher nicht einmal zu träumen wagte. Mit den inspirierenden Geschichten in „Dove: Patches“ möchte Dove anderen Frauen überzeugende Beispiele geben und sie dazu ermutigen, ein liebevolleres Verhältnis zu ihrer eigenen Schönheit zu entwickeln.

„Wir hören täglich von Tausenden Frauen, wie sehr ein gestörtes Verhältnis zu ihrer eigenen Schönheit ihr Selbstbewusstsein und ihr Glücklichsein beeinflusst“, sagt Judith Stromski, Brand Manager Dove Masterbrand DACH. „Mit dem Film „Dove: Patches“ zeigen wir, dass eine positive Einstellung und Offenheit dabei helfen, sich schöner zu fühlen. Wir hoffen, dass der Film Frauen dazu inspiriert, ihren Blick auf sich selbst zu verändern.“

Dove möchte deshalb alle Frauen einladen, gemeinsam eine Welt zu schaffen, in der das eigene Aussehen keine Ängste und Unsicherheiten hervorruft, sondern eine Quelle von Selbstbewusstsein ist. Wenn Frauen ihre besten Seiten spüren und sehen können, sind sie glücklicher. Dove hält es für wichtig, dass Frauen ihre eigene Schönheit wahrnehmen, damit sie auch die nächste Generation positiv beeinflussen können. So hat sich die Unilever Marke zum Ziel gesetzt, mit ihren Kampagnen für mehr Selbstwertgefühl bis Ende 2015 weltweit 15 Millionen junge Frauen zu erreichen – bislang sind es über zwölf Millionen.

Schauen Sie sich den Film „Dove: Patches“ auf youtube.com/dovedeutsch an und diskutieren Sie auf facebook.com/dove unter dem Hashtag #BeautyIs mit.

Die Dove Mission
Dove unterstützt Frauen dabei, das volle Potenzial ihrer individuellen Schönheit zu entfalten, indem wir Produkte entwickeln, die auf die persönlichen Bedürfnisse ihrer Haut und Haare eingehen. Denn wer sich durch die richtige Pflege schön und wohl in seiner Haut fühlt, kann dies auch ausstrahlen.

Über Unilever
Unilever ist einer der international führenden Konsumgüterhersteller und vertreibt Lebensmittel, Körperpflegeprodukte, Waschmittel und Haushaltsreiniger in über 190 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 173.000 Mitarbeiter und hat 2013 einen Umsatz von 49,8 Milliarden Euro erzielt. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Ernährung, Hygiene und Körperpflege hilft das Unternehmen Menschen dabei, sich wohlzufühlen, gut auszusehen und mehr vom Leben zu haben.

Unilever Sustainable Living Plan
Der Ende 2010 lancierte Plan von Unilever verpflichtet alle Länder und alle Marken zu umfassenden Nachhaltigkeitszielen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Als Grundlage wurde der Einfluss auf den Lebenszyklus von 1.600 Produkten in 14 Ländern bestimmt, was etwa 70 Prozent des Konzernumsatzes entspricht. Der in Breite und Tiefe branchenweit einzigartige Plan umfasst drei bis zum Jahre 2020 angestrebte Kernambitionen, welche mit insgesamt 50 Teilzielen operativ unterlegt sind:

1. Klimaschutz: Umweltauswirkungen durch den Konsum von Unilever Produkten halbieren.
2. Nachhaltigkeit: 100 Prozent der landwirtschaftlichen Rohstoffe nachhaltig beschaffen.
3. Gesundheit & Wohlbefinden: einer Milliarde Menschen helfen, Gesundheit und Wohlbefinden zu verbessern.

Unilever ist Mitglied des Dow Jones Sustainability Index (DJSI) und belegte 14 Mal in Folge die Spitzenposition als nachhaltigstes Unternehmen im Bereich Lebensmittel („Foods“).

*Global Dove Research: The Real Truth About Beauty: Revisited (2011). http://youtu.be/EpfAfij9j7Q

Bildrechte: ©Unilever Deutschland GmbH Bildquelle:©Unilever Deutschland GmbH

Unilever Deutschland Holding GmbH

Unilever Deutschland Holding GmbH
Michaela Herwig (Pressekontakt)
Strandkai 1
20457 Hamburg
040 37 47 98 84
Michaela.Herwig@edelman.com
http://www.unilever.de

Edelman GmbH
Michaela Herwig
Barmbeker Straße 4
22303 Hamburg
040 37 47 98 84
michaela.herwig@edelman.com
http://www.edelman.de/standorte/hamburg

Pressemitteilungen

„Mehr Mut zum Ich“: Helft Mädchen, stark zu sein

Spendenaktion von Dove und Rossmann fördert das Selbstvertrauen von Mädchen

"Mehr Mut zum Ich": Helft Mädchen, stark zu sein

Helft Mädchen, stark zu sein!

Eine Dove Studie hat gezeigt: 64 Prozent aller Mädchen in Deutschland hören im Teenageralter auf, Dinge zu tun, die sie lieben, weil sie sich unwohl mit ihrem Äußeren fühlen.* Die diesjährige Spendenaktion von Dove und Rossmann im Rahmen des Projektes „Mehr Mut zum Ich“ unterstützt deshalb Mädchen dabei, ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln und ihre Hobbys und Träume weiterzuverfolgen. Vom 21. Oktober bis 9. November 2013 gehen für jedes bei Rossmann verkaufte Dove Produkt 10 Cent an das Programm „BodyTalk“. Die Präventionsworkshops von BodyTalk werden an Schulen durchgeführt und stärken gezielt das Selbstvertrauen von Mädchen.

Die erste Schwärmerei, das erste Make-up, und der eigene Körper fängt an, sich zu verändern – in der Teenagerzeit passiert unglaublich viel. Und vor allem Mädchen werden immer kritischer beim Blick in den Spiegel. Sie setzen sich unter Druck, genauso perfekt zu sein wie die Models oder Prominenten in den Medien. Genau hier setzt „Mehr Mut zum Ich“ an.

Gemeinsam für selbstbewusste Mädchen
Vom 21. Oktober bis 9. November 2013 spenden Dove und Rossmann gemeinsam 10 Cent pro verkauftes Dove Produkt an BodyTalk. Dieses Präventionsprogramm wurde von Dove ins Leben gerufen und gemeinsam mit dem Frankfurter Zentrum für Ess-Störungen entwickelt. Speziell geschulte Pädagogen führen bundesweit Workshops an Schulen durch. Darin wird Schülern und Lehrern oder erwachsenen Bezugspersonen ein selbstbewusster Umgang mit dem Thema Schönheit und dem eigenen Körper vermittelt. Mit einem Blick hinter die Kulissen von Werbung und Medien klärt BodyTalk über die Entstehung von Schönheitsnormen auf und stärkt in Gruppenübungen das Selbst-wertgefühl. „Wir möchten möglichst vielen Mädchen dabei helfen, sich in ihrer eigenen Haut wohlzufühlen und künftig etwas weniger selbstkritisch in den Spiegel zu blicken“, sagt Melanie Langer, Shopper Marketing Manager bei Unilever. „Unser Ziel ist es, mit der diesjährigen Spendenaktion mehr als 2.000 Mädchen über die BodyTalk Workshops zu erreichen.“

Starke Mütter, starke Töchter
„Um auch Mütter in dieser Zeit zu unterstützen, haben wir gemeinsam mit Dove „Mehr Mut zum Ich“ ins Leben gerufen“, so Annett Wilhelm, Marketing Projektmanager bei Rossmann, über die Hintergründe des Projektes. „Wir geben ihnen Anregungen, wie sie mit ihren Töchtern über die Herausforderungen des Erwachsenwerdens sprechen können.“ Für Mädchen im Teenageralter ist die Mutter eines der wichtigsten Vorbilder und hat großen Einfluss auf die Entwicklung eines gesunden Selbstbewusstseins. „Mehr Mut zum Ich“ macht Vorschläge, wie Mütter ihre Töchter darin unterstützen können, Selbstvertrauen im Umgang mit dem eigenen Äußeren zu entwickeln. Dazu gehören neben der aktuellen Spendenaktion eine Mutter-Tochter-Broschüre, die zweimal im Jahr in allen Rossmann-Filialen zur kostenlosen Mitnahme ausliegt, und außerdem viele Tipps und Aktionen auf der Website.

Die aktuellen Broschüren sowie weitere Materialien und Informationen zu „Mehr Mut zum Ich“ finden sich im Internet unter www.mehr-mut-zum-ich.de. Auch auf Facebook unter www.facebook.com/doveDE gibt es parallel zum Aktionszeitraum Diskussionen und Informationen rund um das Projekt. Über eine App haben Frauen darüber hinaus die Möglichkeit, ihre persönliche „Mehr Mut zum Ich“-Geschichte einzureichen. Gesucht werden weibliche Vorbilder, die erzählen, welche Hobbys, Leidenschaften und Träume sie niemals aufgegeben haben.

* Quelle: globale Studie „The Real Truth About Beauty; Revisited. Extending The Conversation To The Next Generation. Junior Global Cascade, 2011“. Weltweite Studie unter 1.200 Mädchen im Alter von 10 bis 17.

Den Pressetext zur Aktion, Studienfacts sowie eine Auswahl hochauflösender Bilder schicken wir Ihnen gern auf Anfrage zu. Wenn Sie Fragen zu „Mehr Mut zum Ich“ oder Interesse an weiterführenden Informationen haben, kontaktieren Sie uns gern.

Das Projekt von Dove und Rossmann „Mehr Mut zum Ich“ hilft Mädchen dabei, ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln und ihre Hobbys und Träume weiterzuverfolgen. Zugleich sollen Mütter in ihrer Vorbildrolle unterstützt werden. Denn was sie vorleben, empfinden Töchter nach, auch im Umgang mit dem eigenen Aussehen.

Kontakt:
Edelman GmbH
Saskia Schröder
Barmbeker Str. 4
22303 Hamburg
04037479835
saskia.schroeder@edelman.com
http://edelman.de/

Pressemitteilungen

Die Dove „Real Beauty Sketches“ Kampagne deckt erneut die dramatischen Unterschiede zwischen Selbstwahrnehmung und der Wahrnehmung anderer auf

FBI Phantombildzeichner illustriert in sozialem Experiment den anhaltenden Kampf der Frauen, die eigene Schönheit zu erkennen

Die Dove "Real Beauty Sketches" Kampagne deckt erneut die dramatischen Unterschiede zwischen Selbstwahrnehmung und der Wahrnehmung anderer auf

Dove Real Beauty Sketches Kampagne: Du bist schöner als du denkst. Portraits Florene

Hamburg, April 2013. Die Art und Weise, wie Frauen ihre eigene Schönheit einschätzen, steht oft in extremem Kontrast zur Wahrnehmung Außenstehender. Über die Hälfte (54%) der Frauen weltweit stimmen der Aussage zu, dass sie selbst ihr größter Schönheitskritiker sind. Das sind erschreckende 672 Millionen Frauen.* Dove hat sich dazu verpflichtet, eine Welt zu schaffen, in der Schönheit eine Quelle für Selbstbewusstsein ist und keine Ängste oder Unsicherheiten hervorruft. Als Antwort darauf hat Dove ein soziales Experiment durchgeführt, das den Ursachen auf den Grund gehen soll. Der Kurzfilm Real Beauty Sketches dokumentiert, wie Frauen sich selbst und ihre eigene Schönheit beschreiben und stellt dies in Kontrast mit dem, was Außenstehende sehen.

The Real Beauty Sketches Film zeigt Gil Zamora, ein vom FBI trainierter Phantombildzeichner, der in seiner 28-jährigen Karriere mit seiner für ihn typischen Compositure™ Methode über 3.000 Skizzen angefertigt hat. Der Film dokumentiert, wie er von insgesamt sieben Frauen nur anhand ihrer Selbstbeschreibung Skizzen anfertigt, während sie, für ihn nicht sichtbar, hinter einem Vorhang sitzen. Vor der Sitzung mit dem Phantombildzeichner wurde jede Frau unerwartet und ohne jegliche Erklärung darum gebeten, einen kurzen Zeitraum mit einer ihr vollkommen fremden Person zu verbringen. Zamora fertigte dann Skizzen anhand ihrer Beschreibung der fremden Personen an. Die Mehrzahl der Skizzen, die aus der Perspektive des Fremden gezeichnet wurden, stellten ein schöneres, glücklicheres und mehrfach sogar eine genaueres Portrait der Frauen dar, und demonstrieren damit, dass, wenn es um das eigene Schönheitsempfinden geht, Frauen sich selbst am meisten unter Druck setzen.
„Als ich gefragt wurde, Teil dieses Dove Films zu sein, hätte ich mir nie vorstellen können, wie unterschiedlich die beiden gezeichneten Portraits aussehen würden“ sagte Gil Zamora, Phantombildzeichner. „Was mich besonders berührt hat, waren die emotionalen Reaktionen der Frauen als sie die beiden Skizzen nebeneinander aufgehängt sahen. Ich denke, dass viele dieser mutigen Frauen in diesem Moment festgestellt haben, dass sie tatsächlich ein verzerrtes Selbstbild haben, das wiederum Teile ihres bisherigen Lebens stark beeinflusst hat.“

Eine Zeichnung ist tausend Worte wert
Der Film dokumentiert die Reaktionen der Frauen auf ihr eigenes Selbstbild und ihre Realisation, wie stark ein niedriges Selbstbewusstsein viele andere Elemente ihres Lebens beeinflusst. Er inspiriert die Frauen und auch die Zuschauer, die eigene Schönheit zu erkennen.
„Wir haben dieses Experiment durchgeführt und einen Film produziert, um unser Engagement, Frauen in ihrem Selbstwertgefühl zu stärken, erneut zu bekräftigen“, sagte Karin Klamer von Dove. „Wir hoffen, dass der Film Frauen dazu inspiriert, ihr eigenes Schönheitsempfinden zu überdenken und zu verstehen, wie andere Menschen sie wahrnehmen.“

Du bist schöner als du denkst
Frauen sind ihre eigenen, größten Schönheitskritiker: nur 4% der Frauen weltweit empfinden sich selbst als schön (Anstieg von 2% in 2004). Dove ist der Meinung, sich schön finden und gut fühlen, macht Frauen erst wirklich glücklich. The Dove Real Beauty Sketches Kampagne ruft Frauen dazu auf, ihre Selbstwahrnehmung zu überdenken.

Sehen Sie das ganze Video auf: http://www.dove.com/realbeautysketches , http://www.youtube.com/dovunitedstates und ab 16 Uhr mit deutschem Untertitel auf http://www.youtube.com/dovedeutsch.
Oder werden Sie Teil der Diskussion auf www.facebook.com/dove oder
auf Twitter unter #wearebeautiful.

Die Dove-Mission
Dove unterstützt Frauen dabei, das volle Potenzial ihrer individuellen Schönheit zu entfalten, indem wir Produkte entwickeln, die auf die persönlichen Bedürfnisse ihrer Haut und Haare eingehen. Denn wir glauben, nur wer sich durch die richtige Pflege schön und wohl in seiner Haut fühlt, kann dies auch ausstrahlen.

Kontakt:
Edelman GmbH
Stefanie Kasch
Barmbeker Straße 4
22303 Hamburg
040 / 37479877
stefanie.kasch@edelman.com
http://www.edelman.com

Pressemitteilungen

4. Donnerstagskonzert des Mozarteumorchesters Salzburg

Im Großen Saal der Stiftung Mozarteum erklingen am 20. Dezember 2012 um 19:30 Uhr im Großen Saal der Stiftung Mozarteum in Salzburg Werke von Jonathan Dove, Ludwig van Beethoven sowie Johannes Brahms. Es ist das vierte Donnerstagskonzert des Mozarteumorchesters in dieser Saison.

4. Donnerstagskonzert des Mozarteumorchesters Salzburg

Mozarteumorchester Salzburg

„An Airmail Letter from Mozart“ von Jonathan Dove eröffnet das vierte Donnerstagskonzert des Mozarteumorchesters am 20. Dezember 2012. Darauf folgt jene immer noch erstaunlich moderne Symphonie von Ludwig van Beethoven, die Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60. Eine ganz andere „Vierte“ ist die von Johannes Brahms, die Endpunkt seines orchestralen Schaffens war. Dirigent bei diesem Konzert ist Ivor Bolton.

Programm
Jonathan Dove – An Airmail Letter from Mozart
Ludwig van Beethoven – Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Johannes Brahms – Symphonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Zu den Werken
„An Airmail Letter from Mozart“ landete erstmals im April 1993 auf der Erde. Zum Klingen gebracht wird er mit einem Fortepiano, zwei Naturhörnern und einem sicherlich mit Darmsaiten bespannten Quintett der Streichinstrumente. Jonathan Dove liebt es, neue Musik für alte Instrumente zu schreiben. Beim Niederschreiben des Briefes versetzte sich Dove in die Persönlichkeit Mozarts, den im Himmel offensichtlich die Minimal Music, Latin und Pop interessieren. „Das Thema und die Variationen sowie eine oder zwei weitere Ideen“, schreibt Jonathan Dove, „habe ich von Mozarts Divertimento KV 287 bezogen.“

Während die 3. und die 5. Symphonie zu den am meisten gespielten Werken der Gattung gehören, begegnet man der 4. Symphonie in B-Dur op. 60 wesentlich seltener im Konzertsaal. Die Gründe dafür sind kaum greifbar, denn die „Vierte“ ist in ihrer Art nicht weniger genial und originell. Beim genauen Hinhören sind deutliche Vorahnungen der musikalischen Romantik zu vernehmen. In der Struktur des Werks ist dagegen Mozart, noch viel mehr aber Haydn, als Vorbild gut zu erkennen.

Die „Vierte“ von Johannes Brahms ist das symphonische Fazit des Komponisten voll ernster Gefasstheit. Nicht, dass Brahms keinen Humor gehabt hätte. „Im Scherzo machen natürlich drei Pauken, Triangel, Pikkolo einigen Spektakel“ schrieb er im Oktober 1885 über das Werk. Durch die Musik von Brahms zieht sich die Melancholie – und mitunter das Unvermögen, fröhlich zu sein wie einst Haydn. Arnold Schönberg schrieb 1931 goldrichtig über das Spezifische im Werk der Antipoden der neudeutschen Schule um Wagner und Liszt: „Ökonomie und dennoch: Reichtum. Brahms, der Moderne!“

Weitere Informationen unter: www.mozarteumorchester.at

Bildrechte: Sibylle Zettler

Das Mozarteumorchester Salzburg geht auf den 1841 unter Mithilfe von Mozarts Söhnen Franz Xaver und Karl Thomas sowie seiner Witwe Constanze gegründeten „Dom-Musik-Verein und Mozarteum“ zurück. Heute zählt der Klangkörper zu den führenden Symphonieorchestern Österreichs. Chefdirigent ist seit 2004 Ivor Bolton. Trevor Pinnock ist seit Beginn der Saison 2011/12 Erster Gastdirigent. Das Mozarteum­orchester tritt als Veranstalter zweier Konzertreihen auf: den Sonntagsmatineen im Großen Festspielhaus und den Donnerstagskonzerten im Großen Saal der Stiftung Mozarteum Salzburg. Im künstlerischen Mittelpunkt stehen die Musik der Wiener Klassik und ein großes symphonisches Repertoire bis zur Gegenwart. Darüber hinaus ist das Orchester bei den Salzburger Festspielen, der Salzburger Mozartwoche und als Opern­orchester des Salzburger Landestheaters engagiert. Offizielle Hauptsponsoren des Mozarteumorchesters sind Mercedes-Benz Österreich und die Leica Camera AG.

Kontakt:
Mozarteumorchester Salzburg
DI Vera van Hazebrouck
Erzbischof-Gebhard-Strasse 10
5020 Salzburg
+43 (0) 662 – 84 35 71
pr@mozarteumorchester.at
http://www.mozarteumorchester.at

Pressekontakt:
RE*creation Dr. Renate Bienert
Renate Bienert
Maximiliangasse 1
5020 Salzburg
+43/662/890083
renate.bienert@re-creation.at
http://www.re-creation.at