Tag Archives: E-Commerce

Pressemitteilungen

COSMO CONSULT und plentymarkets kooperieren bei Multi- & Omni-Channel-Marketing

Die COSMO CONSULT-Gruppe und die plentysystems AG arbeiten künftig eng zusammen. Anfang August unterzeichneten beide eine strategische Vereinbarung.

Die COSMO CONSULT-Gruppe – einer der führenden Anbieter von Microsoft-basierten Branchen- und End-to-End-Businesslösungen – und die auf Multi-Channel- und E-Commerce-Lösungen spezialisierte plentysystems AG arbeiten künftig eng zusammen. Anfang August unterzeichneten beide Unternehmen eine strategische Kooperationsvereinbarung. Damit wird plentymarkets E-Commerce ERP die bevorzugte Multi- & Omni-Channel-Plattform des Software- und Beratungsunternehmens im B2C-Umfeld. Vor allem Markenhersteller und Online-Händler können so auf einfache Weise ihre Online-Vertriebskanäle ausbauen, Marktplätze, Webshops oder POS-Systeme anbinden. Für die plentysystems AG eröffnet die Kooperation die Chance, den eigenen Marktanteil im Microsoft-Umfeld deutlich zu erhöhen.

Die plentymarkets E-Commerce ERP-Plattform integriert mehr als 40 nationale und internationale Marktplätze, diverse Zahlungs- und Fulfillment-Anbieter und alle gängigen Webshop-Systeme. Über zusätzliche Plug-ins und die offene REST API – eine speziell auf Cloud Services zugeschnittene, auf Internetstandards basierende Programmierschnittstelle – lässt sich das System beliebig erweitern. Weitere Pluspunkte sind der moderne Technologieansatz und ein dynamisch wachsendes Ökosystem an Partnerlösungen. „E-Commerce ist oft Ausgangspunkt und damit ein wichtiger Treiber der Digitalisierung. Gleichzeitig ist es ein höchst agiles Marktsegment, bei dem sich Schnittstellen und Technologien ständig ändern. plentymarkets verbindet Multi- und Omni-Channel-Marketing auf einer gemeinsamen Plattform. Unsere B2C-Kunden können so flexibel am Markt agieren, ohne sich über Integration und Schnittstellen Gedanken zu machen“, unterstreicht Uwe Bergmann, Vorstandsvorsitzender der COSMO CONSULT-Gruppe. Damit seien Handelsbetriebe und Markenhersteller in der Lage, auf einfache Weise Vertriebskanäle im Online-Handel zu erweitern, Geschäftsprozesse zu automatisieren oder Markttrends schneller umzusetzen.

Mehrwert für das E-Commerce-Geschäft

Der plentysystems AG eröffnet die Kooperation eine hervorragende Position im Microsoft-Umfeld. So wird plentymarkets E-Commerce ERP künftig auch über den Microsoft Marketplace verkauft. Darüber hinaus erhalten plentymarkets-Kunden einen einfachen Zugang zu den Microsoft Dynamics ERP-Systemen. „Mit der strategischen Kooperation bieten wir unseren gemeinsamen Kunden einen erheblichen Mehrwert im E-Commerce-Geschäft. Auf diese Weise leisten wir einen entscheidenden Beitrag, damit unsere Kunden ihre ambitionierten Wachstumsziele erreichen“, betont Bernhard Weiß, Vorstand der plentysystems AG.

Konnektoren für Microsoft Dynamics 365 angekündigt

Um plentymarkets E-Commerce ERP mit den Unternehmenslösungen der Microsoft Dynamics 365-Produktfamilie zu verbinden, veröffentlicht COSMO CONSULT in Kürze entsprechende Connected Apps.

Die plentysystems AG ist ein führendes Softwarehaus für cleveren E-Commerce. Über 200 spezialisierte Mitarbeiter leisten smarte Programmierung und erstklassigen Support für das leistungsstarke E-Commerce ERP plentymarkets, das bereits von mehr als 7.000 Unternehmen eingesetzt wird. Mit der benutzerfreundlichen Software lassen sich alle Prozesse des Online-Handels komfortabel organisieren, effizient steuern und in Echtzeit verwalten: Sowohl Webshop (B2B & B2C), Multi-Channel-Vertrieb, Verkaufsabwicklung, Content-Management, Faktura, Warenwirtschaft als auch After-Sales-Management, Fulfillment und Retourenmanagement können mit plentymarkets abgebildet werden.

Kontakt
plentysystems AG
Jan Griesel
Bürgermeister-Brunner-Straße 15
34117 Kassel
0561 98 961 010
sales@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

Boniversum-Auswertung zeigt: Sommerferien und Hitze – keine gute Kombination für den Online-Handel

Analyse belegt unter anderem, dass generell während der Schulferien die Anfragezahlen im Online-Handel um knapp acht Prozent sinken

Neuss, 8. August 2019 – Deutschland hat in den vergangenen Wochen ordentlich geschwitzt. Aber nicht nur die Deutschen haben unter der enormen Hitze gelitten – auch die Wirtschaft hat zu kämpfen. Neben dem stationären Einzelhandel macht sich auch beim Online-Handel die Ferienzeit und Hitzewellen bemerkbar. Darauf lässt eine aktuelle Analyse der Creditreform Boniversum GmbH schließen.

Die Auswertung von Boniversum zeigt, dass generell während der Schulferien die Anfragezahlen im Online-Handel sinken – in dieser Zeit ist hier ein Rückgang von knapp acht Prozent zu verzeichnen. Eine Ausnahme stellt hingegen der Bereich Apotheken, Drogerien und Parfümerien dar. Hier wurde eine Zunahme der Anfragezahlen um zehn Prozent während der Schulferien festgestellt. Anders sieht es aus, wenn in den Ferien die Temperaturen steigen. Dann sinken die Anfragezahlen in beiden genannten Branchen. An Tagen über 30 Grad Außentemperatur gehen die Anfragezahlen um knapp zwölf Prozent im Bereich E-Commerce und 14 Prozent im Bereich Apotheken, Drogerien und Parfümerien zurück.

„Ferien und Hitze scheinen die Shopping-Laune der Deutschen zu beeinträchtigen – so lassen zumindest unsere Zahlen vermuten. Es bleibt aber zu analysieren, ob es einen Nachholeffekt geben wird oder der Online-Handel wirklich in dieser Zeit auf Umsatz verzichten muss“, so Ralf Zirbes, Geschäftsführer der Creditreform Boniversum GmbH.

Im Rahmen der Analyse wurden die Anfragezahlen während der Schulferien über einen Zeitraum von 2016 bis 2019 verglichen.

Die Creditreform Boniversum GmbH (Boniversum) ist einer der führenden Anbieter von Bonitätsinformationen über Privatpersonen in Deutschland. Boniversum wurde 1997 gegründet und ist ein Unternehmen der Creditreform Gruppe. Das Unternehmen bietet Verbraucherinformationen und integrierte Risikomanagementlösungen für die kreditgebende Wirtschaft wie Versandhändler, Online-Shops, Touristikunternehmen, Banken, Versicherungen, Wohnungsgesellschaften und viele mehr. Regelmäßig veröffentlicht Boniversum in Zusammenarbeit mit renommierten Partnern und Instituten umfangreiche Studien und Umfragen, um Trends frühzeitig vorherzusehen und Veränderungen im Verbraucher- bzw. Schuldnerverhalten oder in der Kreditaffinität sicher zu prognostizieren. www.boniversum.de

Firmenkontakt
Creditreform Boniversum GmbH
Aleksandra Gulba
Hellersbergstraße 11
41460 Neuss
+49 (0) 2131-109-5103
a.gulba@boniversum.de
http://www.boniversum.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Bedeutender Relaunch beim Onlineshop FairToner.de

Auch Gutes kann weiter verbessert werden: Das beweist der erfolgreiche Relaunch des
Onlineshops FairToner.de.

Verbesserte Effizienz: Neues Design, anwenderfreundliche Funktionalitäten und
optimaler Kundenservice heben den Onlineshop für Druckerverbrauchsmaterial auf ein
neues Niveau!

Auch Gutes kann weiter verbessert werden: Das beweist der erfolgreiche Relaunch des
Onlineshops FairToner.de, der sich bereits als feste Größe im Bereich der
Druckerverbrauchsmaterialien etabliert hat.

Neues Shop-Design für ein perfektes Einkaufserlebnis

Das Shop-Design von FairToner.de überzeugt durch klare Strukturen und eine konsequente
Orientierung an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden. In drei einfachen Schritten
gelangt man zum gewünschten Produkt und kann somit die Bestellung in weniger als einer
Minute abschließen.

Ausgezeichnete Produktvielfalt erspart mühsames Suchen

Das frustrierende Suchen nach den passenden kompatiblen Druckerpatronen und Tonern hat
ein Ende! Der innovative Onlineshop bietet seinen Kunden ein umfassendes Sortiment, das
auch alle anderen Verbrauchsmaterialien für Drucker umfasst. Ganz gleich ob Sie Trommeln,
Etiketten, Farbbänder, Schriftbänder oder Thermorollen benötigen: In diesem Onlineshop
finden Sie problemlos Ihr spezielles Wunschprodukt.

Sie können außerdem unter allen renommierten Marken den Hersteller Ihres Druckers
auswählen und gelangen direkt zu den übersichtlich angeordneten Produkten. So wird es
kinderleicht, günstig online Verbrauchsmaterial für Drucker zu bestellen. Profitieren Sie von
der Produktvielfalt und ersparen Sie sich das Suchen in anderen Onlineshops. Bei
FairToner.de finden Sie alles, was Sie für Ihren Drucker benötigen, zu günstigen Preisen.

FAIRTONER.de: der faire Onlineshop

Mit dem gelungenen Relaunch wird noch deutlicher, dass FairToner sich dem Begriff
„fair“ verpflichtet fühlt und hinter dem Onlineshop ein engagiertes Team steckt, das seinen
Kunden Produkte zu fairen Konditionen anbieten möchte. Bereits ab einem Bestellwert von
69 Euro erfolgt der Versand kostenfrei und selbstverständlich ist der Kauf auf Rechnung
ebenso möglich wie die Wahl einer der anderen zehn Zahlungsarten.

Bei FairToner finden Sie das passende Verbrauchsmaterial für Drucker, Kopierer, Fax- und
Multifunktionsgeräte vieler Druckerhersteller in einer breiten Auswahl. Ein Blick in den Shop lohnt sich
– hier werden Sie fündig und erleben ein faires und unkompliziertes Einkaufserlebnis.
Auch bei kritischer Betrachtung des Angebots und der Serviceleistungen findet man keine
Schwachstellen, die einen Zweifel an der Unternehmensphilosophie erlauben. Die verlängerte
Garantie (7 Jahre!), das großzügige 365 Tage Rückgaberecht und ein jederzeit verfügbarer
Kundenservice zeigen, dass es dem Team von FairToner tatsächlich darum geht, seinen
Kunden nicht nur günstige Preise, sondern auch den bestmöglichen Service zu bieten.

FairToner.de: dank Team-Spirit auf Erfolgskurs

Der Erfolg des jungen Unternehmens aus Meinerzhagen im Sauerland lässt sich zum großen
Teil damit erklären, dass es sich bei den Mitarbeitern nicht um Einzelkämpfer handelt, die in
ihrem Bereich optimale Ergebnisse erzielen möchten. Im Gegenteil: Die Zusammenarbeit
über Abteilungsgrenzen hinweg und die gemeinsame Ausrichtung auf das Ziel sind Basis des
Erfolgs.

Ziel erreicht: Noch besserer Kundensupport nach dem Relaunch

Wer die Erwartungen der Kunden besser erfüllen möchte als die Konkurrenz, muss seine
Kunden verstehen und ihnen auf Augenhöhe begegnen. Mit dem Angebot von FairToner.de
steigern Sie Ihre Effizienz und senken die Kosten für Druckerverbrauchsmaterial. Alle
Produkte überzeugen mit echter Qualität und günstigen Preisen.

Möchten Sie noch mehr über das innovative Unternehmen und den Relaunch des Onlineshops
erfahren? Dann wenden Sie sich an unseren Pressebereich, wo unser Pressebeauftragter
Sascha Kolditz Ihnen alle Fragen beantwortet.

Die CPO Concept GmbH aus Meinerzhagen vertreibt über den Onlineshop www.fairtoner.de Verbrauchsmaterial für Drucker, Kopierer, Fax- und Multifunktionsgeräte vieler bekannter Druckerhersteller.

Firmenkontakt
CPO Concept GmbH
Sascha Kolditz
Eisenweg 13
58540 Meinerzhagen
08003247866
023549218021
service@fairtoner.de
https://www.fairtoner.de

Pressekontakt
CPO Concept GmbH
Sascha Kolditz
Eisenweg 13
58540 Meinerzhagen
+4923549218023
+4923549218021
presse@fairtoner.de
https://www.fairtoner.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

billiger.de: Professionelle Dienstleistungen für Online-Kunden

Die solute GmbH aus Karlsruhe gehört sein 15 Jahren zu den Experten rund um Preisvergleiche und Online-Shopping und will neue Maßstäbe bei der Sicherheit setzen

Karlsruhe. Die solute GmbH aus Karlsruhe, die das bekannte Preisvergleichsportal billiger.de und die Online-Einkaufswelt shopping.de betreibt, gehört nun schon seit 15 Jahren zu den professionellen Experten rund um den Online-Handel. Im Jahr 2004 wurde das Unternehmen solute GmbH in Karlsruhe gegründet und der Grundstein für eine E-Commerce-Erfolgsgeschichte gelegt. Inzwischen wird die solute GmbH von Thilo Gans und Bernd Vermaaten als Geschäftsführerduo geführt.

„Das Geheimnis unseres langjährigen Erfolgs ist unser Team aus Spezialisten. Unsere Kollegen arbeiten täglich an einem umfassenden, tagesaktuellen und benutzerfreundlichen Angebot für Online-Shopper und Schnäppchenjäger“, erklärt Geschäftsführer Bernd Vermaaten .

billiger.de ermöglicht den Kunden einen neutralen Preisvergleich

Im Jahr 2005 ging billiger.de live und seit 2006 zeichnet der TÜV das Portal in Sachen Datensicherheit und Nutzerfreundlichkeit regelmäßig aus. Mit mehreren Millionen Nutzern gehört billiger.de auch 2019 zu Deutschlands bekanntesten und meistgenutzten Preisvergleichen. Auf der Internetseite können die User Millionen Preise aus mehreren tausend Shops vergleichen. So finden sie das günstigste Angebot für ihr Wunsch-Produkt in vertrauenswürdigen Shops.

Preisanalysen und Daten ergänzen den Preisvergleich

Die solute GmbH bietet mit dem solute Preis-Monitor inzwischen regelmäßig Preisanalysen zu verschiedenen Produktbereichen und Kategorien des Preisvergleichsportals billiger.de an. Dazu werden Millionen von Preisen aus den angeschlossenen Shops ausgewertet.

„Mit den Preisanalysen als zusätzlichem Infoservice wollen wir die Verbraucher in die Lage versetzen, sich einen besseren Marktüberblick zu verschaffen. Wer den Markt überblicken kann und Preise neutral vergleicht, spart Geld. Am Ende ist nicht immer das zunächst nahe liegende Angebot auch der beste Kauf“, so Geschäftsführer Thilo Gans. Künftig sollen Datensicherheit, Kundenservice und Markttransparenz eine noch größere Rolle spielen, um sich von anderen Vergleichsportalen abzugrenzen. Hier wollen die beiden Geschäftsführer durch die Zusammenarbeit mit dem Verbraucherschutz neue Maßstäbe setzen.

Für diesen Service betreibt das Preisvergleichsportal einen hohen technischen Aufwand und verfügt über eine ausgereifte, riesige Datenbank. Um den Nutzern jederzeit die besten Preise anbieten zu können, werden die Daten auf billiger.de hochfrequent aktualisiert – und das rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche, um höchstmögliche Preisaktualität zu gewährleisten.

Shopping.de hat sich zum Online-Erlebnis-Kaufhaus entwickelt

In der exklusiven Einkaufswelt shopping.de, einer solute-Tochterfirma, erhalten Kunden direkt exklusive Angebote von Top-Marken. Immer neue Themen- und Markenwelten zeigen dem Nutzer die neuesten Trends aus verschiedenen Bereichen. Mit shopping.de wird Einkaufen zum Highlight: Aktionen sowie Rabatte von bis zu 70 Prozent auf Markenprodukte lassen das Herz eines jeden Schnäppchenjägers höherschlagen. Das Standardsortiment wird stetig ausgebaut.

Leistungsstarker E-Commerce-Partner

Inzwischen profiliert sich die solute GmbH als umfassender E-Commerce-Partner. Mit friends communication verfügt das Unternehmen über eine eigene Dialogmarketing-Agentur. Sie ist der Ansprechpartner für langfristig erfolgreiche Online-Marketing-Kampagnen. Ein weiterer Meilenstein ist die diesjährige Auszeichnung als Google-CSS-Premium-Partner. Damit stellt das Unternehmen seine Expertise und seinen nachhaltigen Erfolg im Bereich Werbung bei Google Shopping unter Beweis und setzt sich von anderen Mitbewerbern ab.

Smartes Online-Shopping ist die Mission der solute GmbH mit ihren Kernmarken billiger.de und shopping.de Online-Shopping ist seit 15 Jahren die Leidenschaft der rund 170 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen steckt sein Know-how auch in die vier Eigenmarken. Bei der solute GmbH arbeiten alle gemeinsam daran, innovative Produkte mit Mehrwert zu entwickeln und mit modernsten technologischen und nutzerfreundlichen Lösungen am Markt zu etablieren. Ziel ist es, das Angebotsportfolio für die User, Online-Shop-Kunden und Partner stetig zu erweitern und zu verbessern. billiger.de ist Deutschlands bekanntester Preisvergleich mit mehr als 50 Mio. Angeboten, 1 Mio. Produkte, 22.500 Shops und 300.000 Besuchern täglich. shopping.de bietet exklusive Markenprodukte bis zu 70 % günstiger und präsentiert über 1,5 Millionen Artikel von mehr als 11.000 Marken.

Firmenkontakt
solute GmbH
Jürgen Scheurer
Zeppelinstr. 15
76185 Karlsruhe
+49 721-86956-346
presse@solute.de
http://www.solute.de

Pressekontakt
Diskurs Communication GmbH
Jürgen Scheurer
Scheurer
68753 Waghäusel
+49 30 2023536-11
solute@diskurs-communication.de
http://www.diskurs-communication.de

Pressemitteilungen

Internationale Unternehmensgruppe Ravensburger AG steigert Digitalperformance mit diva-e

Der Spielwaren-Marktführer Ravensburger setzt zur Optimierung der digitalen Marketing Performance auf die Kompetenz der diva-e Digitalexperten

München, 31. Juli 2019 – diva-e unterstützt als führender Transactional Experience Partner (TXP) die international erfolgreiche Spielwaren-Unternehmensgruppe Ravensburger AG. Das Traditionsunternehmen mit über 2.150 Mitarbeitern macht durch den weltweiten Verkauf von Spielwaren mit dem bekannten blauen Ravensburger Dreieck rund 491 Millionen Euro Umsatz. Die internationalen Marken BRIO und ThinkFun ergänzen das Angebot der Unternehmensgruppe.

diva-e unterstützt die Ravensburger AG bei der Optimierung der digitalen Marketing Performance. Das gemeinsame Ziel ist Data-Driven Marketing, also sämtliche Marketing-Aktivitäten entlang der Touchpoint Journey sowie die digitale Performance operationalisieren und bewerten zu können. Neben der Etablierung eines Modells zur Analyse des digitalen Reifegrades entwickeln die diva-e Digitalexperten für Ravensburger ein Attributionsmodell, um wertvolle Insights bezüglich der Wirkungszusammenhänge digitaler und analoger Kundenkontaktpunkte zu gewinnen.

„Die Messung unserer digitalen Aktivitäten ist der Schlüssel zu einer zielgerichteten und effektiven Aussteuerung in einer hochkomplexen Medienlandschaft. Wir freuen uns, mit diva-e einen erfahrenen und kompetenten Partner gewonnen zu haben, unsere Aktivitäten durch ein Attributionsmodell und eine KPI-Performance-Messung weiter zu präzisieren“, erläutert Marko Hein, Group Director Digital der Ravensburger AG.

„Wir freuen uns darüber, für die Ravensburger AG und ihre renommierten Marken mittels intelligenter Sammlung, Verknüpfung und Analyse von Performance-Daten aus allen digitalen Kanälen sowie TV und Radio die Planung und Aussteuerung der Marketingmaßnahmen kanalübergreifend zu optimieren. Mit unserer Beratungs- und Analyseleistung schaffen wir die Möglichkeit für Ravensburger, noch zielgerichteter und relevanter mit Endkunden zu kommunizieren und interagieren sowie den Return-on-Marketing zu erhöhen“, beschreibt Albert Brenner, Founder & Head of Strategy Consulting bei diva-e Platforms.

Wie der Etat-Gewinn verdeutlicht, überzeugt diva-e mit fundierter Digitalexpertise und Erfahrung in den Bereichen Strategie, Konzeption und Planung digitaler Geschäftsmodelle sowie in der Analyse großer Datenmengen. Bereits in zahlreichen Kundenprojekten entwickelte diva-e erfolgreich smarte Data-Driven Attributionsmodelle.

Über diva-e
Als Deutschlands führender Transactional Experience Partner (TXP) schafft diva-e digitale Erlebnisse, die Kunden begeistern und Unternehmen nachhaltig voranbringen. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im digitalen Business deckt diva-e die digitale Wertschöpfungskette von Strategie über Technologie bis Kreation vollständig ab. Das ganzheitliche Service- und Produktangebot in den Bereichen Planning & Innovation, Platforms & Experiences, Growth & Performance sowie Data & Intelligence sorgt für gesteigerten Umsatz, Wettbewerbsvorteile und messbar mehr Transaktionen – für alle Zielgruppen, Geräte und Produkte. diva-e arbeitet mit weltweit führenden Technologiepartnern wie Adobe, SAP Hybris, Spryker, e-Spirit, Microsoft, intelliAd und BloomReach zusammen.

diva-e ist heute an 11 Standorten in Deutschland mit rund 700 Mitarbeitern vertreten. Zahlreiche Top-Unternehmen und Love Brands vertrauen diva-e – darunter Carl Zeiss, Conrad, dm-drogerie markt, EDEKA, E.ON, FC Bayern München, Sky und Thomas Cook.

Weitere Informationen unter: www.diva-e.com

Firmenkontakt
diva-e
Lea Müller
Sendlinger Straße 7
80331 München
+49 89 1590490-704
Lea.Mueller@diva-e.com
https://www.diva-e.com/de/

Pressekontakt
diva-e
Lea Müller
Sendlinger Straße 7
80331 München
+49 89 1590490-704
marketing@diva-e.com
https://www.diva-e.com/de/

Pressemitteilungen

dotSource und Netto Digital schaffen einheitlichen Onlineauftritt für Netto Marken-Discount

Vom Lebensmittelhändler zur ausgezeichneten Digital Experience Plattform:

Mülheim an der Ruhr / Jena, 25. Juli 2019 – In enger Zusammenarbeit mit dem langjährigen Kunden Netto Digital – NeS GmbH konnte dotSource für Netto Marken-Discount, eines der führenden Unternehmen der Lebensmitteleinzelhandelsbranche, ein einheitlicheres Markenerlebnis schaffen. Nachdem die Digitalagentur bereits zu Beginn 2017 eine komplette Systemmigration für den Onlineshop auf Intershop 7 realisierte, sollte das bestehende Netto Filial-CMS-System sowie das Netto-Reiseportal integriert werden. So entstand ein homogenerer Onlineauftritt, der zudem von der Computer Bild, Europas größter Computerzeitschrift, als „Top Shop 2019“ ausgezeichnet wurde.

Marken-Discounter sind heute weit mehr als reine Lebensmittelhändler. Nicht nur in den Filialen vor Ort erwarten Kunden eine umfangreiche Auswahl an Nahrungsmitteln und Non-Food-Artikeln, online wollen sie aus einem noch größeren Sortiment wählen können. Um diesen Erwartungen gerecht zu werden, bauen Marken-Discounter wie Netto ihre Online-Präsenz permanent aus und erweitern stetig ihr Angebot. Die Digitalabteilung der Netto Marken-Discount GmbH & Co. KG, die Netto Digital, beauftragte im Zuge dessen die Experten der dotSource damit, die parallel bestehende Fillalseite und Webshop zu einem Onlineauftritt zusammenzuführen und damit alle Angebote und Services auf einen Klick zu vereinen.

Moderne Softwarearchitektur und agile Methoden für digitalen Erfolg

Mit netto-online.de und netto-online24.de betrieb der Lebensmittel-Discounter zwei Onlineshops, die unterschiedliche Angebote beinhalteten. Um dieses Angebot einheitlich auf einer Plattform zu präsentieren und dadurch einen homogenen Auftritt kreieren zu können, musste initial das bestehende Filial-Content-Management-Systems in den Netto-Online-Shop integriert werden. Dieses Ziel konnte dotSource mit der Entwicklung einer entsprechenden Schnittstelle realisieren und somit u. a. eine einheitliche Suchfunktion und ein einheitliches Kundenkonto schaffen sowie die Kannibalisierung von Nutzerinhalten beseitigen.

Zusätzlich wird das Frontend nun responsiv dargestellt und wurde in einen eigenen Layer ausgelagert. Damit ist Netto Digital auf dem Weg zu einer zeitgemäßen Microservices-Architektur, durch deren modulare Beschaffenheit auch kleinste Veränderungen an der Anwendung einfach und flexibel durchgeführt und den Nutzern zur Verfügung gestellt werden können.
Auf Netto-Online.de vereinen sich nun alle Services des Discounters, die zuvor auf unterschiedlichen Shops zu finden waren. Neben Informationen zu den aktuellen Angeboten wird Kunden ein umfangreiches Non-Food-Segment, darunter ab sofort auch das Reiseportal netto-urlaub.de, angeboten. Um dieses im vorgegebenen Zeitrahmen von zwei Monaten zu integrieren, orientierten sich Netto Digital und dotSource einerseits am Prinzip des Minimum Viable Product (MVP). Andererseits wurden agile Methoden und neue Problemlösungsprozesse wie z. B. Design Thinking herangezogen, um effizient sowie ziel- und lösungsorientiert arbeiten zu können. Dank dieser Methoden und ehrgeiziger Entwicklungsleistung konnte das Reiseportal innerhalb von zwei Monaten an netto-online.de angebunden werden.

Beide Projekte konnten demnach gemeinsam in kürzester Zeit umgesetzt werden und als einheitliche Onlinepräsenz stabil live gehen.
„Das Entwicklerteam von dotSource stand uns wie gewohnt mit kompetenter Expertise auf allen Projektebenen zur Seite. Unter professioneller Anleitung wurde die Integration des Filial-CMS sowie des Reiseportals netto-urlaub.de zügig umgesetzt und termingerecht live geschaltet. Die Qualität des Shops wurde sogar kürzlich beurkundet“, so Jens Schürks, Leiter der Entwicklung der Netto Digital – NeS GmbH.

Ausgezeichnet von Computer Bild: „Top Shop 2019“

Mit Verschmelzung beider Shops sowie der Integration des Reiseportals arbeitet Netto Digital weiterhin am langfristigen Ziel, eine umfassende Plattform für ein modernes Cross-Channel-Einkaufserlebnis zu werden. Der Onlineshop wurde jüngst von Europas größter Computerzeitschrift, der Computer Bild (Ausgabe 09/2019), mit dem Titel Top Shop 2019 ausgezeichnet. In Zusammenarbeit mit dem Online-Portal Statista wurden die nominierten Shops in 79 Kriterien aus den Bereichen Aufbau & Usability, Vertrauen & Sicherheit, Service & Kommunikation, Payment, Kauf & Lieferung sowie Technische Details überprüft. Zu den Kriterien zählten u. a. objektive Merkmale wie z. B. die Zeit bis zur Reaktion auf Test-E-Mails, die von mehreren geschulten Statista-Experten erhoben und überprüft wurden. Weitere subjektive Merkmale wie intuitive Nutzerführung oder übersichtliche Shop-Strukturen wurden in Online-Umfragen mit ausgesuchten Online-Shoppern ermittelt.

Die Auszeichnung soll Verbrauchern eine bessere Orientierung und Sicherheit beim Online-Shopping bieten. Um dieser Ehrung auch künftig gerecht zu werden, leistet dotSource weiterhin Unterstützung auf mehreren Ebenen. Zum einen soll kontinuierlich Entwicklungssupport für die in Anwendung befindliche Intershop-Technologie geboten werden, und zum anderen steht dotSource Netto Digital im Bereich Suchmaschinenoptimierung sowie bei der internen Verbesserung agiler Prozesse zur Seite.

Über Netto Digital – NeS GmbH: Netto Digital verkörpert die E-Commerce-Sparte der Netto Markendiscount AG & Co. KG. Ursprünglich ist die NeS GmbH als Online-Abteilung der Plus Warenhandelsgesellschaft mbH gestartet und betreibt neben dem Onlineshop Plus.de auch die Gartenspezialisten GartenXXL.de sowie GartenXXL.at und seit Anfang 2017 auch Netto-Online.de. Das Sortiment umfasst Lebensmittel und Drogerie, Wohnen und Einrichten, eine Kinderwelt, Technik und Multimedia, Küche und Haushalt, Balkon und Garten, Baumarkt und Heimwerken, eine Tierwelt, Sport und Freizeit, Parfüm und Accessoires aber auch Angebote aus den Bereichen Urlaub und Reise, Partnerangebote wie ein Blumenshop, die Netto-Fotowelt, der Netto-Medienshop, ein Geschenkkarten-Angebot sowie eine Weinwelt. Netto bietet aber auch exklusive Angebote mit besonderem Vorteil für die Netto-Kunden wie z.B. Eprimo-Ökostrom.

Über dotSource: dotSource, das sind über 200 Digital Natives mit einer Mission: Kundenbeziehungen digital zu gestalten. Unsere Arbeit entspringt der Verbindung von Mensch, Raum und Technologie. Seit 2006 unterstützen wir Unternehmen bei der digitalen Transformation. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digitalmarketing und künstliche Intelligenz: Unsere Lösungen sind nutzerorientiert und emotional, gezielt und intelligent. Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden, deren spezielle Anforderungen und Bedürfnisse ab der ersten Idee einfließen. Von der Strategieberatung und Systemauswahl über Konzeption und UX-Design bis zum Betrieb in der Cloud – gemeinsam entwickeln und realisieren wir skalierbare Digitalprodukte. Dabei setzen wir auf New Work und agile Methoden wie Scrum oder Design-Thinking. Unserer Kompetenz vertrauen Unternehmen wie EMP, BayWa, Axel Springer, hagebau, C.H. Beck, Würth und Stabilo.

dotSource, das sind über 200 Digital Natives mit einer Mission: Kundenbeziehungen digital zu gestalten. Unsere Arbeit entspringt der Verbindung von Mensch, Raum und Technologie. Seit 2006 unterstützen wir Unternehmen bei der digitalen Transformation. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digitalmarketing und künstliche Intelligenz: Unsere Lösungen sind nutzerorientiert und emotional, gezielt und intelligent.
Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden, deren spezielle Anforderungen und Bedürfnisse ab der ersten Idee einfließen. Von der Strategieberatung und Systemauswahl über Konzeption und UX-Design bis zum Betrieb in der Cloud – gemeinsam entwickeln und realisieren wir skalierbare Digitalprodukte. Dabei setzen wir auf New Work und agile Methoden wie Scrum oder Design-Thinking. Unserer Kompetenz vertrauen Unternehmen wie EMP, BayWa, Axel Springer, hagebau, C.H. Beck, Würth und Stabilo. Mit unserem Weblog Handelskraft.de, dem jährlich erscheinenden Trendbuch und der Handelskraft Konferenz vernetzen wir Branchen-Know-how und informieren über die aktuellen Chancen und Entwicklungen digitaler Markenführung. Um Fach- und Führungskräfte umfassend auf die unternehmerischen Herausforderungen der digitalen Welt vorzubereiten, haben wir gemeinsam mit der Steinbeis Technology Group 2015 die Digital Business School ins Leben gerufen. Mit unseren innovativen Lösungen konnten wir uns als eine der führenden Digitalagenturen im deutschen Sprachraum etablieren.

Kontakt
dotSource GmbH
Luisa Woik
Goethestraße 1
07743 Jena
+4936417979033
pr@dotsource.de
http://www.dotsource.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Volker Grümmer steigt als Sales Director Commerce bei Magento ein

München, 24. Juli 2019 – Magento, der weltweit führende Anbieter von Cloud-basierten Digital-Commerce-Innovationen und ein Unternehmen von Adobe, gibt die Ernennung von Volker Grümmer zum neuen Sales Director Commerce, Central Europe bekannt. Mit seinen mehr als 20 Jahren Erfahrung wird der Sales-Experte den Vertrieb der Magento-Lösungen in Zentraleuropa weiter ausbauen.

Volker Grümmer ist ein erfahrener SaaS-Vertriebsleiter und hat sowohl in internationalen Start-ups, die ihre Präsenz im DACH-Markt exponentiell steigern wollten, als auch in weltweit tätigen Unternehmen erfolgreiche Sales-Teams geleitet. Vor seinem Einstieg bei Magento war er als Director Sales für das Marketing-Cloud-Geschäft von Oracle verantwortlich. Davor war er neun Jahre lang in verschiedenen Positionen bei IBM tätig, zuletzt als Manager Solution Sales für WebSphere Software.

Bei Magento wird Volker Grümmer die Vertriebsteams in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Osteuropa leiten, das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens unterstützen und den Ausbau des Marktanteils vorantreiben. Er berichtet direkt an Brian Green, Head of EMEA Commerce Sales bei Magento, an Adobe Company.

„Magento Commerce ist nun Teil von Adobe. Dadurch profitieren Magento-Kunden zukünftig von erstklassigen Advertising-, Marketing- und Analytics-Lösungen, mit denen sie ihr E-Commerce-Erlebnis noch besser und erfolgreicher gestalten können. Die Integration mit Adobe birgt auch neue Chancen für den Magento-Vertrieb – weg von Produkt- hin zu Solution-Selling. Ich will Kunden dabei unterstützen, die neuen Möglichkeiten des digitalen Marketings und der digitalen Transformation, die Magento und Adobe bieten, zu nutzen. Deshalb freue ich mich auf die kommenden Aufgaben und Herausforderungen“, sagt Volker Grümmer.

Magento, ein Unternehmen von Adobe, ist ein führender Anbieter von cloudbasierten Commerce-Innovationen für Händler und Unternehmen der B2C- und B2B-Branche. Zum wiederholten Mal wurde Magento im Gartner Magic Quadrant for Digital Commerce als Leader eingestuft. Neben seiner Digital-Commerce-Plattform bietet Magento ein leistungsstarkes Portfolio an cloudbasierten Omnichannel-Lösungen, die es Händlern ermöglichen, digitale und physische Einkaufserlebnisse nahtlos zu integrieren. Magento ist der führende Anbieter bei den Internet Retailer Top 1000 und den B2B E-Commerce 300 in den USA sowie den Top 500 Guides in Europa und Lateinamerika. Hierbei profitiert Magento von einem globalen Netzwerk von Lösungs- und Technologiepartnern, einer weltweit aktiven Entwickler-Community und dem größten Onlinemarktplatz für Erweiterungen, dem Magento Marketplace.
Weitere Informationen finden Sie unter https://magento.com/de

Firmenkontakt
Magento
Barbara Lopez-Diaz
. .
. .
.
magento@hbi.de
https://magento.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
magento@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Magento-Webinar: B2B – Wachstum sichern durch Customer Experience

Start der Magento EMEA Accelerator Webinar-Reihe

München, 22. Juli 2019 – Magento, der weltweit führende Anbieter von Cloud-basierten Digital-Commerce-Innovationen und ein Unternehmen von Adobe, startet seine EMEA Accelerator Webinar-Reihe. Den Anfang macht das Webinar “ B2B – Wachstum sichern durch Customer Experience„, das am 25. Juli 2019 um 15.00 Uhr stattfindet. Dann zeigen Henryk Fiedler, Senior Solutions Consultant bei Magento, und Stefan Willkommer, CEO von TechDivision, wie ein erfolgreiches B2B-Kundenerlebnis gelingt.

Wenn ihnen kein gutes Einkaufserlebnis geboten wird, sind Kunden heute schnell weg. Egal, ob online oder im Laden – das Kundenerlebnis muss hochwertig sein. Das gilt heute für B2C- ebenso wie für B2B-Commerce. Denn B2B-Kunden kennen erstklassige Erlebnisse aus ihrem Privatleben und erwarten diese auch im Unternehmensumfeld. Einfachheit, Performance und Personalisierung sind die Aspekte, die ein modernes B2B-Unternehmen seinen Kunden bieten muss.

In Europa werden 67 Prozent der B2B-Käufe heute durch digitale Erlebnisse beeinflusst. Deshalb hat Online-Commerce für Hersteller, Distributoren und Großhändler oberste Priorität. Ein erfolgreiches Beispiel hierfür ist PINO, ein deutscher Anbieter von Physiotherapie-Bedarf, der sein E-Commerce-Angebot mithilfe von Magento verbessert hat. Durch einfache Bedienbarkeit, Personalisierung, eine übersichtliche Preisanzeige und einen einzigartigen Konfigurator für Therapieliegen konnte PINO seine Conversion-Rate verdoppeln und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten um die Hälfte reduzieren.

Wie auch Sie von einer attraktiven B2B Customer Experience profitieren, erfahren Sie im Magento-Webinar am 25. Juli um 15.00 Uhr:
– Customer Experience: Die wichtigsten Herausforderungen für ein großartiges B2B-Kundenerlebnis.
– Personalisierung: Wie Sie die Erwartungen Ihrer Kunden genau treffen können.
– Konsistenz: Wie umsichtiges Daten-Management über alle Verkaufskanäle hinweg zum Erfolg führt.

Die Anmeldung zum Webinar erfolgt hier.

Magento, ein Unternehmen von Adobe, ist ein führender Anbieter von cloudbasierten Commerce-Innovationen für Händler und Unternehmen der B2C- und B2B-Branche. Zum wiederholten Mal wurde Magento im Gartner Magic Quadrant for Digital Commerce als Leader eingestuft. Neben seiner Digital-Commerce-Plattform bietet Magento ein leistungsstarkes Portfolio an cloudbasierten Omnichannel-Lösungen, die es Händlern ermöglichen, digitale und physische Einkaufserlebnisse nahtlos zu integrieren. Magento ist der führende Anbieter bei den Internet Retailer Top 1000 und den B2B E-Commerce 300 in den USA sowie den Top 500 Guides in Europa und Lateinamerika. Hierbei profitiert Magento von einem globalen Netzwerk von Lösungs- und Technologiepartnern, einer weltweit aktiven Entwickler-Community und dem größten Onlinemarktplatz für Erweiterungen, dem Magento Marketplace.
Weitere Informationen finden Sie unter https://magento.com/de

Firmenkontakt
Magento
Barbara Lopez-Diaz
. .
. .
.
magento@hbi.de
https://magento.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
magento@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Künstliche Intelligenz schützt das Klima und macht Logistik effizienter – Bamberger Logistiker zeigt wie´s geht

BI-LOG Warenhotel setzt neue Maßstäbe mit Digitalisierung und künstlicher Intelligenz – Gewinn für Logistik, Handel und Umwelt

Bamberg, 18. Juli 2019. Der Online-Handel verstopft unsere Straßen und schadet dem Klima. Digitalisierung und künstliche Intelligenz können für Entspannung auf unseren Straßen sorgen und die Umweltbelastung reduzieren. Der Bamberger Logistiker BI-LOG Warenhotel leistet auf diesem Gebiet Pionierarbeit. Ein knapp dreiminütiges Video erklärt die wichtigsten Details.

Zwei Milliarden Pakete werden pro Jahr allein in Deutschland ausgeliefert. Damit fahren die Lieferdienste täglich außer Sonntag rund sechseinhalb Millionen Pakete von A nach B. Und die Lust der Verbraucher am Onlineshopping wächst weiter.

Die Folgen sind immer höheres Verkehrsaufkommen, eine erhebliche Belastung unserer Umwelt und steigende Zustellkosten. Unter anderem wird sich die Größe eines Pakets künftig stärker als bisher auf die Transportpreise auswirken. Michael Bayerlein, Head of E-Commerce and Marketing beim „Young Fashion“ Anbieter mister*lady: „Die Verknappung der Frachträume entwickelt sich immer mehr zum „Bottleneck´ und damit zur Wachstumsbremse. Leerraum in Kartonagen wird zunehmend zum Kostenfaktor.“

Intelligenz spart Verpackung
Der Logistiker und E-Commerce-Spezialist BI-LOG Warenhotel mit Sitz in Bamberg hat jetzt eine KI-getriebene Lösung entwickelt und implementiert, die sowohl Umwelt als auch Budgets schont.

Geschäftsführer Claus Huttner: „Unsere Software speichert sämtliche Daten, die zwischen Warenein- und -ausgang anfallen, gleicht sie ab und steuert die Einlagerungs-, Auslagerungs- und Konfektionierungsprozesse.“ So weiß das System, wann welche Bestellung mit welchen Artikeln das Lager verlassen muss, wo welches Produkt in welcher Menge liegt und welche Dimensionen es hat.

Der Clou: Für jede eingehende Bestellung berechnet die Software die Maße des benötigten Kartons, der dann sofort bei BI-LOG produziert wird. Wie ein versierter Tetris-Spieler kann die Steuerungssoftware die Kommissionierer sogar darüber informieren, in welcher Reihenfolge und wie genau die Artikel in die Kartons gepackt werden müssen, damit der Platz optimal genutzt ist.

Selbst lernendes System
Künstliche Intelligenz sorgt dafür, dass sich das „Logistikhotel“ automatisch selbst optimiert, wie Claus Huttner erklärt: „Das System gleicht permanent die Soll-Ist-Werte ab und passt unsere Prozesse entsprechend an. Jede neue Information verbessert so die nächste Entscheidung. Das System lernt quasi von selbst.“

Durch die Neuerung sind die Verpackungen im BI-LOG Warenhotel im Schnitt um rund 40 Prozent kleiner geworden. Das spart Material, Versandkosten, Platz in den Lieferfahrzeugen und reduziert letztlich den Verkehr auf unseren Straßen. Und der Endkunde muss kein unnützes Füllmaterial entsorgen. Claus Huttner: „Das ist ein nicht zu unterschätzender Gewinn für die Umwelt.“

Unter dem Titel „Gestatten, BI-LOG Warenhotel“ findet sich ein knapp dreiminütiges Video, das die komplexe Dienstleistung des Logistikers schnell und anschaulich erklärt.

Hinweis für die Redaktion:
Das Kurzvideo zum Thema finden Sie hier.
Mehr Informationen und druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: (+49) 7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über BI-LOG Warenhotel ( www.bilog-warenhotel.de):
Das BI-LOG Warenhotel bietet alle Dienstleistungs-Komponenten rund um moderne Logistik. Dazu gehören viele ursprünglich „Logistik fremde“ Aufgaben, die früher von den Unternehmen selbst übernommen wurden. Mit seinen Omnichannel Services realisiert das Unternehmen schon heute, was den Handel der Zukunft prägen wird: exzellente, IT-getriebene „Logistik“-Services, ohne Medienbrüche und über alle Kanäle hinweg. Zu den Kunden von BI-LOG gehören Loewe, Hersteller hochwertiger Consumer Electronics, das Textilunternehmen mister*lady, der Mobilfunkdienstleister Tele2 und die Lebensmittelkette Netto Marken-Discount. Geschäftsführer des BI-LOG Warenhotels ist Claus Huttner.

Firmenkontakt
BI-LOG Warenhotel GmbH
Claus Huttner
Am Steinernen Kreuz 9
96110 Scheßlitz
+49 (0) 951 / 6050 – 201
info@bilog-warenhotel.de
http://www.bilog-warenhotel.de

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Pressemitteilungen

meinPAKETSACK – Die Paketstation für Zuhause

meinPAKETSACK empfängt jederzeit Pakete und füllt die Lücke zwischen bequemem Online-Shopping und nervigen Abholbenachrichtigungen. Gut für die Kunden, Zusteller und die Umwelt.

Der Versandhandel über das Internet nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Das Online Shopping wird bei Jung und Alt immer beliebter, weil es bequem ist und keine Öffnungszeiten kennt. Im gleichen Maße wächst die Belastung der Paketzusteller, die die begehrte Ware bis an die Haustür liefern müssen.

Die Beschwerden von Kunden bei den Zustelldiensten nehmen zu, weil Pakete ungeschützt vor der Haustür abgelegt vorgefunden werden. In sozialen Medien häufen sich die Erfahrungen von Kunden, dass Zusteller den vertraglich vereinbarten „ernsthaften“ Zustellversuch umgehen und direkt eine Abholbenachrichtigung in den Briefkasten werfen. Was folgt ist der oft zeitaufwendige Gang zur nächsten Abholstation des Zustelldienstes, die nicht selten von Kioskbetreibern oder Bäckereien mit eingeschränkten Öffnungszeiten betrieben werden.
Die Paketdienste bieten als Abhilfe meist eine sogenannte Abstellgenehmigung an. Dies ist die Erlaubnis, eine Sendung an einen vom Kunden benannten Ort abzulegen, ohne den Empfang quittieren zu müssen. Dies sind normalerweise Orte, die sichtgeschützt einen Diebstahl unwahrscheinlich machen, beispielsweise auf der Terrasse oder der Kellertreppe. Mietern in Mehrfamilienhäusern ist damit leider selten geholfen und sie müssen sich auf die Mithilfe der Nachbarn berufen oder doch zur nächsten Abholstation gehen.

Eine Lösung für alle

Für alle leidgeplagten Paketempfänger hat die SimBa GmbH „meinPAKETSACK“ entwickelt. Er ist die erste Paketannahmelösung, die universal montiert werden kann und ohne teure App oder Elektronik Mehrfachzustellungen ermöglicht. Mit dem Türmontage-Set ist er auch für Mieter geeignet, die meinPAKETSACK beschädigungsfrei und dauerhaft an der Wohnungstür befestigen können.

meinPAKETSACK besteht aus einem stilvollen, weißen Metallgehäuse und einem großen, wasserdichten Polyestersack, der mit ca. 200 Liter Volumen alle gängigen Paketgrößen „schluckt“. Als Alternative gibt es den Sack auch gegen Aufpreis mit einem schnittsicheren, eingewebten Edelstahlnetz.

er Clou an meinPAKETSACK: Der erste Zusteller kann den Paketsack immer öffnen und ein Paket ablegen. Dank des Zahlenschlosses kann der nächste Zusteller am gleichen Tag den Paketsack wieder öffnen und eine weitere Sendung einlegen. Den Zahlencode gibt der Kunde im Online Shop einfach als Adresszusatz ein oder gleich beim Ausfüllen der Abstellgenehmigung.

Damit alle gängigen Paketdienste meinPAKETSACK als Ablageort nutzen können, sind im Lieferumfang vorgedruckte Abstellgenehmigungen sowie Infoaufkleber für die Zusteller enthalten. Der Kunde wir bei der Vorbereitung des Empfanges somit bestmöglich unterstützt, denn das Konzept funktioniert nur mit der Akzeptanz der Zusteller.

„Wir haben bei der Entwicklung von meinPAKETSACK darauf geachtet, die Hürden für alle Beteiligten, vom Online-Händler über die Paketdienste bis hin zum Kunden so niedrig wie möglich zu halten und somit die Akzeptanz zu erhöhen.“ so Bruno Glaentzer, Geschäftsführer von SimBa. „Wir füllen die Lücke zwischen bequemen Online-Shopping und nervigen Abholbenachrichtigungen. Und das ganz ohne App oder teure Elektronik“.

Die SimBa GmbH wurde 2018 in Bischofswiesen, Oberbayern, gegründet und hat als erstes Produkt meinPAKETSACK auf den Markt gebracht. Die Vision der SimBa GmbH ist es, dass die Paketannahme in Abwesenheit genauso selbstverständlich wird wie der Brief im Briefkasten. Mehr Informationen zu meinPAKETSACK gibt es auf www.meinpaketsack.de

Kontakt
Simba GmbH
Simon Baier
Hochkalterstraße 8
83483 Bischofswiesen
015120172227
office@simba-gmbh.de
http://meinpaketsack.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.