Tag Archives: E-Commerce

Pressemitteilungen

Arvato Studie zum Thema Internationalisierung: Deutschland wichtigstes Zielland

E-Commerce-Händler aus den USA wollen in Europa expandieren

Arvato Studie zum Thema Internationalisierung: Deutschland wichtigstes Zielland

Deutschland ist der wichtigste europäische Zukunftsmarkt für US-amerikanische Marken bei der Ausweitung ihrer E-Commerce-Geschäfte. Das ergab die Studie „Internationalizing Your Brand in 2017“ der Agentur Worldwide Business Research Digital im Auftrag von Arvato. Im zweiten Quartal 2017 wurden dafür 200 Entscheidungsträger nach ihren Internationalisierungsstrategien in Europa befragt. Demnach plant rund ein Drittel der führenden US-amerikanischen E-Commerce-Händler in den kommenden vier Jahren den Markteintritt in Deutschland. Auch die Benelux-Länder, Frankreich und Italien sind für jeweils 22 Prozent der befragten Marken Top-Ziele.

„Europa ist einer der größten und dynamischsten E-Commerce-Märkte weltweit“, betont Frank Schirrmeister, Geschäftsführer bei Arvato SCM Solutions. „US-Marken müssen daher aktiv ihre Reputation in Europa verbessern.“ Dabei seien Unternehmen im Vorteil, die konsequent auf Omnichannel setzen und sich darauf fokussieren, einen bequemen, flexiblen und zuverlässigen Service zu bieten. Allerdings birgt Europa Herausforderungen, die es in den USA nicht gibt: Der europäische Kontinent besteht aus rund 50 Staaten – mit jeweils eigenen Sprachen, gesetzlichen Vorgaben, aber auch Einkaufs- und Zahlungsvorlieben.

Bei den Zahlungsmöglichkeiten ist das Bild deutlich: Alle befragten US-Unternehmen bieten Kreditkartenzahlung an, auch der Rechnungskauf sowie PayPal sind fast überall zu finden. Dazu muss auch ein ausgefeiltes Risiko- und Fraud Management integriert werden. „Hier gilt aber auch: Für jedes Land muss ein eigener Mix entwickelt werden. Jeder dritte Online-Kunde der DACH-Region bevorzugt den Rechnungskauf. In Deutschland werden bis zu 40 Prozent mit PayPal bezahlt, während in Schweden fast jeder zehnte Bezahlvorgang schon über E-Wallets abgewickelt wird“, erklärt Frank Kebsch, Geschäftsführer von Arvato Financial Solutions. Noch nicht durchgesetzt haben sich Angebote wie ApplePay oder Samsung Pay, die bislang nur von 39 Prozent der US-Unternehmen in Europa angeboten werden. Allerdings sagen 46 Prozent der Unternehmen, dass die Dienste in Zukunft angeboten werden sollen.

Großbritannien als Sprungbrett

Weil es keine Sprachbarriere gibt, überrascht es nicht, dass 96 Prozent der befragten Unternehmen Großbritannien als Sprungbrett nach Europa nutzen – 85 Prozent sogar mit Filialen. In den kontinentaleuropäischen Top-Märkten Deutschland, Frankreich und Italien sind jeweils mehr als drei Viertel der befragten US-Marken mit eigenen Webshops oder auf Marktplätzen vertreten, Filialen sind deutlich seltener. Schlusslichter sind die Tschechische Republik, Portugal und die Türkei. Zwar sind auch in diesen Ländern mehr als 60 Prozent der befragten US-Unternehmen im Online-Handel vertreten. Über die Hälfte der Anbieter nutzt hier allerdings ausschließlich Marktplatz-Angebote und verzichtet auf selbst programmierte Plattformen.

In den großen Märkten setzen dagegen rund acht von zehn befragten Unternehmen online auf einen Mix aus eigenen Webshops und Marktplatz-Angeboten. „Dies hängt aber auch immer von den nationalen Gewohnheiten ab – in Deutschland etwa wurden im vergangenen Jahr rund 50 Prozent aller E-Commerce-Transaktionen über Marktplatz-Plattformen abgewickelt, sodass dieser Vertriebsweg hierzulande unverzichtbar ist“, erklärt Schirrmeister.

Genauso wichtig wie die passenden Vertriebswege sind Services, die auf die Bedürfnisse des Zielmarktes zugeschnitten sind. Insbesondere das Omnichannel-Konzept gilt vielen Entscheidern als Schlüssel für ihre europäische Expansion. Die konkreten Leistungen werden aber unterschiedlich stark gewichtet: Online-Checks, ob der gewünschte Artikel in der Filiale vorrätig ist, werden von 61 Prozent der befragten Unternehmen als besonders wichtig angesehen. Auch der Store Locator zum Finden der nächstgelegenen Filiale hat bei 57 Prozent eine hohe Priorität. Weniger wichtig ist eine Rückgabemöglichkeit in der Filiale, sie wird nur von weniger als 20 Prozent als entscheidend für den Erfolg in Europa angesehen.

Die gesamte Studie kann unter folgender Adresse bezogen werden: https://www.arvato.com/internationalizing_your_brand_in_2017_de. Neben der Auswertung der Umfrage unter 200 US-Unternehmen enthält sie Länderprofile über Deutschland, Frankreich, die Niederlande, Belgien, Italien und das Vereinigte Königreich.

Über Arvato Financial Solutions
Arvato Financial Solutions ist ein global tätiger Finanzdienstleister und als Tochterunternehmen von Arvato zur Bertelsmann SE & Co. KGaA zugehörig. Rund 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten in 22 Ländern mit starker Präsenz in Europa, Amerika und Asien flexible Komplettlösungen für ein effizientes, internationales Management von Kundenbeziehungen und Zahlungsflüssen. Arvato Financial Solutions steht für professionelle Outsourcing-Dienstleistungen (Finance BPO) rund um den Zahlungsfluss in allen Phasen des Kundenlebenszyklus – vom Risikomanagement über Rechnungsstellung, Debitorenmanagement, Verkauf von Forderungen und bis zum Inkasso.

Als Financial Solutions Provider betreut das Unternehmen fast 10.000 Kunden, u. a. aus den Schwerpunktbranchen Handel/E-Commerce, Telekommunikation, Versicherungen, Kreditwirtschaft und Gesundheit und ist damit Europas Nummer 3 unter den integrierten Finanzdienstleistern.

Über Arvato SCM Solutions
Arvato SCM Solutions ist ein innovativer und international führender Dienstleister im Bereich Supply Chain Management und E-Commerce. In den Bereichen Automotive, Bank, Insurance, Consumer Products, Healthcare, Hightech, Entertainment, Publishing und Telecommunication trifft jeder Partner auf seinen Branchenspezialisten. Rund 14.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an Dienstleistungen und praxisorientierten Lösungen. Mithilfe neuester digitaler Technologien entwickelt, betreibt und optimiert Arvato komplexe globale Supply Chains und E-Commerce Plattformen und wird damit zum strategischen Wachstumspartner seiner Kunden. Arvato SCM verbindet das Know-How der Menschen mit den richtigen Technologien und passenden Geschäftsprozessen und steigert so messbar die Produktivität und Leistung seiner Partner.

Als einer der führenden europäischen Dienstleister für Full-Service E-Commerce, Omnichannel & Retail Logistik Lösungen übernimmt der Geschäftsbereich Consumer Products – Arvato SCM Solutions seit mehr als 15 Jahren für renommierte Marken aus Mode, Beauty und FMCG alle notwendigen Prozesse: Entwicklung von Online-Shops, Frontend Management, Mobile App, B2B & B2C Logistik und Versand inklusive dem Retouren Management sowie Zahlungs- und Rechnungswesen, Customer Service und E-Commerce-Beratung.

Mit 57 Distributionszentren in Europa, Russland, Asien und den USA bietet Arvato SCM Solutions die notwendige Skalierbarkeit, Flexibilität und Erfahrung, um seinen Kunden im Wettbewerb zum entscheidenden Vorsprung zu verhelfen.

Arvato ist eine 100-prozentige Tochter von Bertelsmann.

Mehr Informationen unter www.arvato.com

Arvato Financial Solutions ist ein global tätiger Finanzdienstleister und als Tochterunternehmen von Arvato zur Bertelsmann SE & Co. KGaA zugehörig.

Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten in 22 Ländern mit starker Präsenz in Europa, Amerika und Asien flexible Komplettlösungen für ein effizientes, internationales Management von Kundenbeziehungen und Zahlungsflüssen. Arvato Financial Solutions steht für professionelle Outsourcing-Dienstleistungen (Finance BPO) rund um den Zahlungsfluss in allen Phasen des Kundenlebenszyklus – vom Risikomanagement über Rechnungsstellung, Debitorenmanagement, Verkauf von Forderungen und bis zum Inkasso. Dabei steht die Minimierung von Ausfallquoten in der Geschäftsanbahnung und während des Beitreibungsprozesses im Fokus. Zu den Leistungen gehört deshalb auch die Optimierung der Zahlartenauswahl über Ländergrenzen hinweg.

Als Financial Solutions Provider betreut das Unternehmen fast 10.000 Kunden, u. a. aus den Schwerpunktbranchen Handel/E-Commerce, Telekommunikation, Versicherungen, Kreditwirtschaft und Gesundheit und ist damit Europas Nummer 3 unter den integrierten Finanzdienstleistern.

Kontakt
Arvato infoscore GmbH
Nicole Schieler
Rheinstraße 99
76532 Baden-Baden
+49/(0)7221/5040-1130
presse.afs@arvato.com
http://finance.arvato.com

Pressemitteilungen

mayato realisiert automatisierte Warenkorbanalysen

Kombination aus EXASOL, Tableau und R ermöglicht Analysen zur Optimierung der Customer Journey

mayato realisiert automatisierte Warenkorbanalysen

Die Kombination leistungsfähiger Software-Lösungen ermöglicht die automatisierte Warenkorbanalyse. (Bildquelle: mayato GmbH)

Welche Auswirkungen hat der Absprung eines Interessenten von einer Produktseite? Woran könnte der Absprung gelegen haben? Diese Fragen gilt es im Online-Handel zu klären, nur so können die E-Commerce-Erlebnisse der Kunden optimiert und die Umsätze gesteigert werden. Die Business-Analytics-Experten der mayato GmbH entwickelten jetzt eine kombinierte technische Lösung, die größtmögliche Flexibilität und eine zuverlässige Datenbasis zur Beantwortung solcher Fragen liefert: Sämtliche relevanten Daten werden in der In-Memory Datenbank EXASOL gespeichert und direkt darin über die statistische Analyse-Software R ausgewertet. Durch die integrierte Analyse der Daten in EXASOL lässt sich der Durchsatz deutlich erhöhen, und selbst Massendaten können schnell verarbeitet werden. Die übersichtliche Darstellung der Ergebnisse erfolgt anschließend mit Tableau. Die Orchestrierung des gesamten Prozesses übernimmt die Datenintegrations-Software von Talend.

Die Einsparungen für das Unternehmen sind signifikant: Die vorher zum Teil manuell durchgeführten Warenkorbanalysen beanspruchten deutlich länger, und wurden deshalb nur einmal im Monat erstellt. Heute können die Verantwortlichen bei Bedarf jederzeit die Abfragen starten und das System erstellt sämtliche Auswertungen automatisiert. Fehler im Onlineshop oder außergewöhnliches Kundenverhalten lässt sich damit schnell und einfach analysieren. Wer sich über die E-Commerce Lösung im Detail informieren möchte, kann sich die Success Story unter https://www.mayato.com herunterladen.

mayato ist spezialisiert auf Business Analytics. Von den Standorten Berlin, Bielefeld, Mannheim und Wien aus arbeitet ein Team von erfahrenen Prozess- und Technologieberatern an Lösungen für Customer Analytics, Industry Analytics, IT Operations Analytics und Financial Analytics. Analysten und Data Scientists von mayato nutzen diese Lösungen für die Ermittlung relevanter Zusammenhänge in Small und Big Data und für die Prognose zukünftiger Trends und Ereignisse. Zu den Kunden von mayato zählen namhafte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Als Partner mehrerer Softwareanbieter ist mayato grundsätzlich der Neutralität und in erster Linie der Qualität seiner eigenen Dienstleistungen verpflichtet. Nähere Infos unter www.mayato.com

Firmenkontakt
mayato GmbH
Katja Petillon
Am Borsigturm 9
13507 Berlin
+49 170 459 5297
katja.petillon@mayato.com
http://www.mayato.com

Pressekontakt
claro! PR+Text
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
06245/906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Pressemitteilungen

Nähen 4.0 – es lebe die Community!

Austausch und Einkaufen im Internet werden immer beliebter

Nähen 4.0 - es lebe die Community!

Nähen 4.0 – es lebe die Community!

In Do it Yourself-Kreisen ist es längst eine Binsenweisheit: Nähen macht glücklich, nicht selten sogar süchtig. „Wer einmal ,an der Nadel hängt‘, kommt nicht mehr los.“ Bettina Althaus, Inhaberin und Gründerin von versandstoff.de und begeisterte Hobbynäherin, spricht aus Erfahrung. Warum das so ist? „Wir leben in einer Welt, in der alles schon da ist, wir brauchen es nur zu kaufen. Gleichzeitig empfinden wir unseren Alltag oft als schnell und flüchtig. Beim Nähen bleibt die Zeit stehen. Wir erschaffen mit unserem Kopf und unseren Händen ein einmaliges Werk – etwas, das bleibt, das wir mit allen Sinnen erfassen können. Es macht uns und anderen Freude, und ist obendrein nützlich.“ Viele junge Mütter entdecken aktuell das Nähen, aber auch immer mehr Mädchen und Teens.

Gemeinsam Nähen, gemeinsam Erleben
Besonderes Phänomen der jüngsten Entwicklung: Das gemeinsame Erleben des Hobbys rückt in den Vordergrund, und zwar sowohl in der realen als vor allem auch in der virtuellen Welt. Vor Ort entstehen laufend neue Nähcafes, -werkstätten und private Nähtreffs. Gleichzeitig zeugen die große Zahl an Näh-Communities auf Facebook, die vielen Instagram- und Pinterest-Accounts, die ums Nähen und um Stoffe kreisen, die unzähligen Nähblogs und Tutorials auf Youtube davon, dass Nähbegeisterte auch die digitale Vernetzung betreiben. „Gerade die Frauen, je jünger desto mehr, sind online super vernetzt“, sagt Bettina Althaus. „Sie leben das Nähen genauso selbstverständlich wie den Austausch darüber. Auf den sozialen Plattformen präsentieren sie ihre Werke, ein bisschen auch sich selbst, finden Anerkennung, Trost, wenn mal was nicht so gut geklappt hat, Ratschläge und Tricks.“

DIY-Szene verändert sich – E-Commerce nimmt Fahrt auf
Auch die Branchenexperten von der Initiative Handarbeit e.V. haben beobachtet, dass die DIY-Szene sich „deutlich verändert“: „Sie wird immer vielfältiger, jünger und enger vernetzt.“ Da wundert es nicht, dass selbst im eher konservativen Handarbeitsmarkt endgültig das digitale Zeitalter angebrochen ist. Laut Branchenbericht 2017 rechnet die Initiative in den kommenden Jahren „mit einer Verschiebung von Fachhändlern hin zum Internethandel“. Demnach hat der Fachhandel derzeit einen Anteil an den Vertriebswegen von bemerkenswerten 62 Prozent. Bis 2018 wird ein Rückgang auf 56,1 Prozent und ein Zuwachs für Internethändler von aktuell 6,2 auf 12,8 Prozent erwartet. Nähen bleibt dabei laut Branchenverband „Trendthema Nr. 1“; Stoffe haben den größten Umsatzanteil am Markt für Handarbeitsbedarf.

Zeit nutzen und online Shoppen
Von Pinterest oder Facebook ist es nur ein Schritt bis zum Stoffkauf im Internet. Dennoch stellt sich bei allem virtuellen Austausch die Frage, ob nicht gerade das „echte“ Anfassen im Laden und genaue Hinschauen bei Muster und Farben wichtig ist. „Wer Zeit hat, tut das natürlich“, sagt Althaus. „Stoffe shoppen macht viel Spaß. Mütter und junge Frauen in Ausbildung und Beruf wollen ihre knappe Freizeit aber möglichst mit dem Nähen selbst verbringen. Zudem gibt es nicht in jedem Ort ein Fachhandelsgeschäft, oder die Auswahl an Stoffen ist begrenzt. Im Internet ist die Bestellung schnell aufgegeben, mal eben während des Mittagsschlafs der Kinder, in der Arbeitspause oder abends“.

Kunden lieben Persönlichkeit
Wie können Stoffhändler im Internet punkten? Die Inhaberin von versandstoff.de hat eine klare Antwort parat: „Wie in allen Branchen stehen die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden ganz oben auf der Liste. Als Hobbynäherin habe ich da einen Vorteil. Und selbstverständlich bin ich über die Sozialen Plattformen und privat mit der Nähszene gut vernetzt.“ Darüber hinaus, so die Händlerin, erwarten Konsumenten einen tadellos funktionierenden Onlineshop und schnellen Versand. Auch große Produktfotos und aussagekräftige Beschreibungen helfen. „Gerade Frauen“, so fügt sie hinzu, „gefällt es zudem, wenn der Shop nicht so anonym ist. Deshalb bin ich immer mit meinen Kundinnen in Kontakt und über den Blog selbst als Person greifbar“.

Nichtalltägliches Sortiment – Bio kommt
Persönlichkeit kann sich auch in der Sortimentsausrichtung ausdrücken: „Ich mag hochwertige Stoffe mit dem gewissen Etwas, habe eine Vorliebe für skandinavisches Design, für Retro, Kleingemustertes und Ethno-Stoffe.“ Last but not least legt die Unternehmerin Wert auf umweltschonende Herstellung und Verarbeitung der Meterware und auf umweltfreundliche Verpackung. „Nachhaltigkeit ist ein Thema! Biostoffe sind im Kommen, daran orientieren sich immer mehr Hersteller. Auch die Zahl der in Deutschland produzierten Stoffe wächst wieder.“

Bettina Althaus, Gründerin und Inhaberin von versandstoff.de, arbeitete 15 Jahre im E-Commerce, bevor sie sich mit ihrem Onlineshop selbständig machte. Unter www.versandstoff.de vertreibt sie Kinderstoffe, Designerstoffe und Biostoffe über das Internet. Bündchen, Schnittmuster und passendes Nähzubehör ergänzen das Angebot. Die Idee: „Setze Dein Nähprojekt mit nur einer Bestellung um!“ Tipps rund um Stoffe und Nähen, Rezensionen zu Sachbüchern und weitere aktuelle Themen finden Interessierte im Blog. Natürlich ist die Marke auch bei Facebook, Instagram und Pinterest vertreten. Das Unternehmenskonzept zu versandstoff.de wurde im Dezember 2016 mit dem Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet.

Kontakt
versandstoff.de
Bettina Althaus
Walgernheide 9
48321 Warendorf
02581 7872970
bettina@versandstoff.de
https://www.versandstoff.de

Pressemitteilungen

plentymarkets – ein ausgezeichnetes Unternehmen!

Nordhessischer E-Commerce-Dienstleister für fortschrittliche Unternehmenskultur ausgezeichnet.

plentymarkets - ein ausgezeichnetes Unternehmen!

Jan Griesel, Bundesministerin Andrea Nahles und Martina Thron

Weiterentwicklung, Innovation, Agilität – für moderne Unternehmen sind diese Kriterien immens wichtig. Gleiches gilt für gute und qualitätsfördernde Arbeitsbedingungen, da ohne zufriedene und engagierte Mitarbeiter ein Fortschritt heutzutage undenkbar ist. Für den Kasseler E-Commerce-Dienstleister plentymarkets ist das selbstverständlich – schon lange gehören in dem Unternehmen eine moderne Unternehmenskultur und agile Arbeitsmethoden zum guten Ton. Mit der Teilnahme am Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative für neue Qualität der Arbeit (kurz: INQA), die von der Bertelsmann Stiftung ins Leben gerufen wurde, konnte plentymarkets seine Arbeitsbedingungen noch weiter verbessern und die Unternehmenskultur weiter ausbauen. Zur Belohnung für das abgeschlossene Audit wurde das Unternehmen nun vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit einer Abschlussurkunde offiziell ausgezeichnet.

So funktioniert das INQA-Audit:

Unternehmen, die an dem Audit teilnehmen, durchlaufen einen mehrstufigen, begleiteten Prozess. Vor Beginn wird zunächst der Ist-Zustand des Unternehmens hinsichtlich der für die Arbeitsqualität ausschlaggebenden Kernbereiche Personalführung, Chancengleichheit & Diversität, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz festgehalten. In der darauf folgenden, ersten Phase des Audits werden Ziele zur Erweiterung und Verbesserung dieser Bereiche definiert und Maßnahmen zu deren Erreichung ergriffen. Von besonderer Wichtigkeit ist, dass diese Maßnahmen vorrangig von den Beschäftigten mitgestaltet und durchgeführt werden, da deren Arbeit direkt von den Projekten profitieren soll und so die Identifikation mit den gesteckten Zielen gestärkt wird. In der zweiten Phase des Audits gilt es dann, diese selbst gesteckten Ziele in den Projekten mittels der gemeinsam formulierten Maßnahmen zu erreichen.

Nach Abschluss des Audits wird das Unternehmen von einem Gremium begutachtet. Bei einer sinnvollen Umsetzung der Ziele wird das Unternehmen zum Abschluss mit einer Auszeichnung und einer Abschlussurkunde prämiert. Die Auszeichnung ist 24 Monate gültig und kann nach dem Ablauf erneut erworben werden.

Zukunftsorientierte Projektarbeit bei plentymarkets
Im Rahmen des Audits wurden durch Mitarbeiterprojekte bei plentymarkets viele maßgebliche Optimierungen der Arbeitsqualität etabliert. Die folgenden von Mitarbeitern angeregten und gemeinsam erarbeiteten Verbesserungen konnten in den Kernbereichen durch das Audit erreicht werden:

Personalführung:
– Optimierung der Kommunikationsstruktur
– Optimierung der Definition des Unternehmens-Leitbilds

Chancengleichheit & Diversität:
– Weiterentwicklung der Familienfreundlichkeit von plentymarkets

Gesundheit:
– Arbeitsorganisatorische Veränderungen zur Senkung psychischer Belastungen
– Maßnahmen zur Senkung von Verspannungen/Bewegungsarmut
– Verfügbarkeit von gesunder Nahrung am Arbeitsplatz

Wissen & Kompetenzen:
– Etablierung eines Mentoring-Programms für neue Mitarbeiter
– Etablierung eines transparenten Kompetenzmodells

Jan Griesel, Geschäftsführer bei plentymarkets GmbH: „Am Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ haben wir die klare Struktur geschätzt. Die regelmäßigen Treffen der Projektgruppe bildeten den richtigen Rahmen, um unsere Vorhaben auch im oft stressigen Arbeitsalltag weiterzuverfolgen. Alle haben gemeinsam an einem Strang gezogen, Ideen eingebracht und an der Umsetzung gearbeitet. Wir freuen uns über die Abschlussurkunde, die für uns ein wichtiges Zeichen nach innen und nach außen darstellt – für unsere Mitarbeitenden und auch für potenzielle neue Beschäftigte.“

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Steffen Griesel
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
marketing@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

DeutschlandCard startet partnerübergreifende Sommer-Kampagne

„Pool Position“ rückt digitale Kanäle in den Fokus

DeutschlandCard startet partnerübergreifende Sommer-Kampagne

Der Sommer beginnt bei der DeutschlandCard mit einer partnerübergreifenden Marketing-Kampagne. Die Aktion „Pool Position“ startet am 3. Juli 2017 mit einer Reihe von Online-Maßnahmen und dem Ziel, die Kauffrequenz zu steigern und Bestandskunden zu aktivieren. Im Fokus der Kommunikationsmaßnahmen stehen die digitalen Kanäle Webseite, App, Newsletter und Facebook sowie zahlreiche Medien der Partnerunternehmen. Für die Konzeption und Umsetzung ist die Serviceplan Gruppe verantwortlich.

Dirk Kemmerer, Geschäftsführer der DeutschlandCard: „Mit unserer Sommer-Kampagne stärken wir unsere digitalen Kommunikationskanäle und aktivieren die DeutschlandCard Teilnehmer auf spielerische Art und Weise. Da erneut eine Vielzahl unserer Partnerunternehmen dabei ist, zahlt die Kampagne zudem auf die Attraktivität des Programms und den Multipartner-Gedanken ein.“

Die Mechanik der Aktion: Zwischen dem 3. und 23. Juli 2017 haben DeutschlandCard Teilnehmer die Möglichkeit, ihren persönlichen DeutschlandCard Pool zu füllen. Dies geschieht ganz automatisch mit jedem Karteneinsatz. In der App und im Kundenportal können die Teilnehmer verfolgen, wie ihr digitaler Pool immer voller wird. Je häufiger die DeutschlandCard eingesetzt wird, desto höher steigt der Wasserstand und desto mehr Sommer-Accessoires bauen sich Stück für Stück rund um den Pool auf.

Insgesamt gibt es acht Stufen des Füllstands, jede Stufe entspricht einer Gewinnchance. Teilnehmer, die alle acht Gewinnstufen erreicht haben, sichern sich die sogenannte Pool-Position und haben damit ihre Gewinnchancen auf einen der zahlreichen attraktiven Gewinne maximiert.
Zudem gibt es während des Aktionszeitraums viele zusätzliche Aktionscoupons online und in der DeutschlandCard App. Diese sind mit den Symbolen Pool, Palmen und der Sonne gekennzeichnet.

Gewinnberechtigt ist jeder DeutschlandCard Teilnehmer, der im Aktionszeitraum mindestens eine Gewinnchance erreicht und die Teilnahmebedingungen bis spätestens 25. Juli 2017 auf der Kampagnenseite www.deutschlandcard.de/sommer-gewinnspiel oder in der DeutschlandCard App akzeptiert hat.

Die DeutschlandCard ist Betreiber des branchenübergreifenden Multipartner-Bonusprogramms. Mehr als 20 Millionen Programmteilnehmer sammeln bei den teilnehmenden Geschäften der Partnerunternehmen Punkte in unterschiedlichen Lebensbereichen. Zu den Partnern gehören EDEKA und Marktkauf, Esso, Netto Marken-Discount, Hammer, sonnenklar.TV, Vergölst Reifen- und Autoservice, Hertz Autovermietung, L“TUR, Bauunion 1905, innogy, teilnehmende Apotheken sowie mehr als 400 Online-Shops. Die gesammelten Punkte können anschließend gegen Prämien eingelöst, bei teilnehmenden Partnern an der Kasse mit den Einkäufen verrechnet oder an gemeinnützige Organisationen in Deutschland gespendet werden. Am Unternehmenssitz in München beschäftigt die DeutschlandCard rund 100 Mitarbeiter.
Die DeutschlandCard wird von den Programmteilnehmern durchschnittlich sechs Mal im Monat eingesetzt. Die Vielfalt und die deutschlandweite Verbreitung der Partner sorgen für eine hohe regionale Nähe zu den Teilnehmern und eine hohe Relevanz in ihrem täglichen Leben. Durch das Programm werden zudem kanal- und branchenübergreifende Customer Insights generiert, die es Partnerunternehmen ermöglichen, ihre Kunden umfassend kennenzulernen. Mit der DeutschlandCard können Unternehmen ihre Kunden konsequent über alle Kanäle begleiten und ihnen jederzeit individuelle und bedarfsgerechte Angebote und Informationen zur Verfügung stellen – beispielsweise über die DeutschlandCard App, klassische Direct Mails, Newsletter oder die DeutschlandCard Website. Mit diesem Kundenwissen können Unternehmen effektiv Neukunden gewinnen, Bestandskunden langfristig binden und entwickeln sowie optimiertes Multichannel Marketing betreiben.

Weitere Informationen: www.deutschlandcard.de

Kontakt
DeutschlandCard GmbH
Martina Heinrich
Neumarkter Straße 22
81673 München
089-4136 7763
martina.heinrich@bertelsmann.de
http://www.deutschlandcard.de

Pressemitteilungen

plentymarkets und Shopify: Eine vielversprechende Kombination

plentymarkets veröffentlich eine neue Anbindung an das beliebte Shopsystem Shopify

Nachdem kürzlich bereits der plentymarkets Shopware-Connector das Licht der Welt erblickte, legt der nordhessische E-Commerce-Dienstleister mit der nächsten Shopsystem-Anbindung direkt nach: In Eigenregie wurde eine Schnittstelle für das beliebte Shopsystem Shopify eingerichtet. Auf diese Weise erhalten Online-Händler die Möglichkeit, die besten Features beider Systeme zu einem mächtigen E-Commerce-Allzweckwerkzeug zu vereinen.

Alle Bereiche abgedeckt: Diese Funktionen bietet die Komplettlösung

Shopify bietet seinen Nutzern einen besonders komfortablen und modularen Webshop. Eine ganze Reihe von modernen Templates und Plugins ermöglicht es Händlern, das Layout der eigenen Webseite besonders unkompliziert den eigenen Vorstellungen entsprechend anzupassen. Zusätzlich bietet Shopify eine große Auswahl von Social Media- und Werbemöglichkeiten, wie beispielsweise Pinterest oder Facebook, und erfüllt damit modernste Marketing-Ansprüche von Händlern und Kunden gleichermaßen.

Diese praktischen Features stellen eine ideale Ergänzung zu dem ohnehin schon umfassenden Funktionsportfolio von plentymarkets dar. Zusammen mit der ausgedehnten Multi-Channel-Funktionalität, praktischen Internationalisierungsmöglichkeiten, der modernen POS-Lösung, der zentralen Warenwirtschaft und dem weitreichenden Netzwerk von Payment- und Fullfilmentdienstleistern bildet die Kombination aus Shopify und plentymarkets eine E-Commerce-Komplettlösung für Onlinehändler, die keine Wünsche offen lassen dürfte.

Komfortable Anbindung in nur wenigen Schritten

Der plentymarkets Shopify Connector wurde eigens von plentymarkets als Plugin entwickelt, wodurch eine reibungslose Verbindung der Systeme besonders komfortabel gestaltet werden konnte. Die Software lässt sich im hauseigenen plentyMarketplace mit nur einem Klick kostenlos in das eigene System laden, von wo aus nur noch wenige Schritte nötig sind, um das E-Commerce Dreamteam plentymarkets+Shopware einzurichten. Sämtliche technischen Voraussetzungen und Handlungsanweisungen werden detailliert im plentyMarketplace erklärt.

Zum plentymarkets Shopify-Connector

plentymarkets betreut das Connector-Plugin und entwickelt es kontinuierlich weiter. Für Fragen und Unterstützung wurde im firmeneigenen Forum eigens ein Bereich eingerichtet, in dem die Entwickler für diesbezügliche Fragen und Feedback zur Verfügung stehen.

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Kontakt
plentymarkets GmbH
Jan Griesel
Bürgermeister-Brunner-Straße 15
34117 Kassel
0561 98681 100
sales@plentymarkets.com
https://www.plentymarkets.eu/

Pressemitteilungen

Shop Usability Award: Praxisdienst.de ist bester B2B-Onlineshop

Shop Usability Award: Praxisdienst.de ist bester B2B-Onlineshop

Praxisdienst.de – Webseite

Der Shop Usability Award gilt als wichtigster E-Commerce-Preis im deutschsprachigen Raum. In diesem Jahr geht die Trophäe erstmals an einen Onlineshop aus der Medizinbranche.

Der beste B2B-Onlineshop des Jahres 2017 ist Praxisdienst.de. Der führende Onlineshop für Medizinprodukte wurde für die Kategorie B2B jetzt mit dem begehrten Shop Usability Award ausgezeichnet.

Seit über 15 Jahren betreibt Praxisdienst den Wandel vom typischen Kataloggeschäft hin zum inzwischen internationalen Online-Händler. Begleitet durch die Kölner Internet-Agentur dotfly entstand so auf Basis eines Oxid Enterprise Systems eine entsprechend technisch ausgereifte, für Kunden besonders gut zu bedienende Online-Präsenz.

„Im Rahmen der digitalen Transformation von Praxisdienst hat die Übersichtlichkeit und Abfrage unseres umfangreichen Online-Sortiments oberste Priorität. Entsprechend werden unsere Kunden von der Produktinformation und -konfiguration über den Bestellvorgang bis hin zum Aftersale mit Sendungsverfolgung und Retouren-Management so umfassend wie möglich bedient“, sagt Michael Heine, Geschäftsführer von Praxisdienst.

Praxisdienst.de ist Vorreiter im Online-Handel mit Medizinprodukten

Dass in der hart umkämpften Award-Kategorie B2B ausgerechnet ein Anbieter für Ärztebedarf den Shop Usability Award gewinnt, belegt gleichzeitig, wie tiefgreifend sich die Beschaffung von Praxis- und Medizinprodukten hin zu digital organisierten Bezugsplattformen gewandelt hat. Das Online-Team von Praxisdienst schafft es zusammen mit der Partneragentur dotfly durch die kurzfristige Umsetzung technischer Innovationen dabei immer wieder, neue vorteilhafte Online-Features bereitzustellen. So können Kunden z.B. individualisierbare Artikel, wie u.a. Praxishocker oder Notfalltaschen, mit Hilfe spezieller Konfiguratoren online gestalten und dadurch sofort bestellen.

„Praxisdienst.de steht für präzise Produktinformation, ein attraktives Einkaufserlebnis, Sicherheit und Transparenz. Dank der umfassenden und zeitgemäßen SSL-Verschlüsselung erfolgen die Einkäufe unserer Kunden in einer rundum sicheren Umgebung. Besonderen Stellenwert hat die Angebots- und Service-Transparenz: von der Angebotsinformation und Zubehör-Einsicht, der aktuellen Verfügbarkeit und dem berechneten Zustelldatum bis hin zum Paket-Tracking inklusive Paket-Umleitungsoptionen. Dass diese Maßnahmen nicht nur von unseren Kunden, sondern nun auch von einer Experten-Jury anerkannt werden, bestätigt uns darin, diesen Weg konsequent weiter zu gehen“, so Michael Heine.

Zum Shop Usability Award:
Der Shop Usability Award prämiert seit 2008 die innovativsten Onlineshops und ist einer der renommiertesten deutschen E-Commerce Awards. Die Jury setzt sich zusammen aus Shopsystem-Herstellern, Bloggern, Journalisten und Beratern aus dem E-Commerce-Umfeld. Bewertet werden unter anderem die Usability der Seitenstruktur und Nutzerführung, kundenfreundliche Innovationen und das Einkaufserlebnis.

Über Praxisdienst.de:
Der Praxisdienst wurde 1953 gegründet und zählt zu den renommiertesten Medizintechnikunternehmen in Deutschland. Aus dem traditionellem Kataloggeschäft kommend, bietet der Praxisdienst seinen Kunden jetzt seit über 10 Jahren die Möglichkeit, ihren Bedarf an medizinischen Verbrauchsmaterialien, Möbeln und Geräten über www.praxisdienst.de zu decken. Dabei legt der Praxisdienst seinen Fokus auf exzellenten Kundenservice, umfassende Produktinformationen und ansprechende Themenwelten zu den verschiedensten medizinischen Themen.

.

Kontakt
Praxisdienst GmbH & Co. KG
Sabrina Lauenstein
Trierer Strasse 43-47
54340 Longuich/Mosel
+49 / (0) 65 02 / 91 69-10
lauenstein@praxisdienst.de
http://www.praxisdienst.de

Pressemitteilungen

Auszeichnung für Gartentraum.de: Online-Shop für hochwertige Gartendekoration gewinnt Shop Usability Award in der Kategorie Haushalt, Heimwerk & Garten

Auszeichnung für Gartentraum.de:  Online-Shop für hochwertige Gartendekoration gewinnt Shop Usability Award in der Kategorie Haushalt, Heimwerk & Garten

(Mynewsdesk) Weimar/Jena/Berlin, 27. Juni 2017 – Der in Weimar und Jena ansässige Online-Shop Gartentraum.de gewann den „Shop Usability Award“ in der Kategorie „Haushalt, Heimwerk & Garten“. Die Preisverleihung fand anlässlich der „K5 Future Conference“ am 22. Juni in Berlin statt.

Im Rahmen der K5 Future Conference, der Leitkonferenz für den Handel der Zukunft, wurde der Shop Usability Award vergangenen Donnerstag in Berlin vergeben. In der Kategorie „Haushalt, Heimwerk & Garten“ überzeugte Gartentraum.de durch seine Nutzerfreundlichkeit und das Know-How hinter dem exquisiten Angebot. Hochwertige redaktionelle Beiträge im hauseigenen Gartenmagazin runden das Bild ab. Der Online-Shop konnte sich damit gegen 65 hochkarätige Mitbewerber durchsetzen.

Darum ist Gartentraum.de Preisträger

Seit 2014 besteht der Online-Shop für qualitative Gartendekoration, -möbel und -ausstattung. Inzwischen wurde das Sortiment auf mehr als 10.000 Produkte erweitert. Bei dem Angebot fließen neben dem Know-how der Gründer Dierk Werner und Mirko Klopfleisch die Anregungen und Wünsche der Kunden mit ein. Egal ob Skulpturen, Gartenmöbel, Pflanzgefäße oder Sonnenuhren: die Produkte zeichnen sich durch hochwertige Materialien und ansprechende Verarbeitung aus. Nachhaltige Produktionsmethoden und Langlebigkeit liegen den beiden Gründern besonders am Herzen.

„Mit dem Award wurde besonders gewürdigt, dass sich der Qualitätsanspruch an das einzigartige Produktsortiment auch im kundenzentrierten Design und der Funktionalität unseres neuen Online-Shops wiederspiegelt.“, so Dierk Werner von Gartentraum.de. „Wir sind sehr dankbar und werden weiterhin jeden Tag unser Bestes geben damit unsere Kunden Ihren persönlichen Gartentraum gestalten können.“

Über den Shop Usability Award

Der Shop Usability Award wird seit 2008 jedes Jahr an besonders nutzerfreundliche Online-Shops vergeben, die deutlich über die reine Shop-Funktionalität hinausgehen. Zunächst werden die Shops durch einen Kriterienkatalog bewertet. Die Hauptpunkte dabei sind Attraktivität, Usability, User Experience und Logistik. Im zweiten Schritt bestimmt die hochkarätige Jury die Gewinner. Seit Beginn der Vergabe ist der Shop Usability Award einer der begehrtesten Preise der E-Commerce Branche.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ff1bps

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/auszeichnung-fuer-gartentraum-de-online-shop-fuer-hochwertige-gartendekoration-gewinnt-shop-usability-award-in-der-kategorie-haushalt-heimwerk-garten-19970

Über Gartentraum.de

Der Online-Shop der Werner & Klopfleisch OHG besteht seit 2014 und wurde zu Beginn dieses Jahres relauncht. Das JTL-Shopsystem wurde durch die FBSC GmbH: https://www.fbsc.de/ realisiert, das ansprechende Layout und Design erstellte die Igniti GmbH: http://www.igniti.de/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/auszeichnung-fuer-gartentraum-de-online-shop-fuer-hochwertige-gartendekoration-gewinnt-shop-usability-a

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/ff1bps

Pressemitteilungen

Online Shop Betreiber und E-Commerce Interessierte profitierten beim 11. E-Commerce Netzwerktreffen in Löhne

Wie schafft man mit Personalisierung im E-Commerce Kundenbindung und Umsatzsteigerung?

Online Shop Betreiber und E-Commerce Interessierte profitierten beim 11. E-Commerce Netzwerktreffen in Löhne

Michael Birnbaum von Nosto Solution referierte beim 11. E-Commerce Netzwerktreffen OWL

Beim 11. E-Commerce Netzwerktreffen OWL am 14.06.2017 in den Räumen der Creditreform in Löhne hatten Interessenten aus Wirtschaft und Handel wieder Gelegenheit, sich in lockerer Atmosphäre zu den unterschiedlichsten Themen zum E-Commerce und Online Marketing auszutauschen. Geladen hatten die Creditreform Herford & Minden Dorff GmbH & Co. KG und die Online Marketing Agentur coupling media GmbH aus Herford.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Geschäftsführer der Creditreform Ingolf Dorff, erklärten Dirk Markus (Geschäftsleitung Marketing Creditreform Herford & Minden Dorff GmbH & Co. KG) und Stefanie Jany (Online Marketing Managerin der coupling media GmbH) den Teilnehmern das besondere Konzept des E-Commerce Netzwerktreffens OWL. Hier geht es nicht um den reinen Konsum von Wissen in Form von Frontalvorträgen, sondern um das Lernen voneinander, darum, Erfahrungen auszutauschen und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Jeder kann jeden ansprechen, Gemeinsamkeiten entdecken oder Anregungen für weiteres Vorgehen im eigenen Online Handel sammeln. Ein kurzer Vortrag zu einem stets aktuellen Thema aus dem Bereich E-Commerce gibt jedes Mal den Einstieg in den Abend.

1:1 Personalisierung ist inzwischen zu einem der Must-haves für Online Shops geworden

Den fachlichen Einstieg für weitere Gespräche gab Michael Birnbaum, Business Development Manager DACH der Nosto Solutions GmbH aus Berlin. Der Referent zeigte auf, wie die einzelnen Kanäle – z. B. Facebook und Onsite – zur Stärkung der Marke aber auch zu Umsatzsteigerung und erhöhter Kundenbindung genutzt werden können.

Beim anschließenden Get-together bei schönstem Sonnenschein und Fingerfood trafen alte Online Shop Hasen auf Gleichgesinnte, Anwälte oder Anbieter von unterstützenden Tools. Ebenso verschafften sich absolute Neueinsteiger erste Eindrücke darüber, wie man mit einem Online Business starten kann, was man zuvor beachten sollte oder an wen man sich zu dem Thema wenden kann.

E-Commerce Netzwerktreffen OWL ab Herbst immer im Denkwerk Herford

Ebenfalls wurde bekannt gegeben, dass die künftigen E-Commerce Netzwerktreffen OWL nur noch im Denkwerk Herford stattfinden sollen. Denn mit dem Denkwerk Herford ist ein Ort geschaffen worden, der genau den Geist des freien Denkens und Netzwerkens verkörpert.

Das nächste Netzwerktreffen ist für den 11.10.2017 im Denkwerk Herford geplant.

Webseite: www.ecommerce-owl.de

coupling media, die Online Marketing Agentur aus Herford ist Ihr Partner für e-Business-Lösungen. Seit der Gründung in 2003 haben die Internetexperten ihr Portfolio stetig erweitert und optimiert, so dass Kunden hier individuelle und vor allem effektive Gesamtlösungen für ihre Online Kommunikation und Produktvermarktung erhalten. Stets orientiert an aktuellen Trends wird für den Kunden sein ganz persönlicher Marketing Mix erarbeitet. coupling media unterteilt seine Online Aktivitäten in die vier Geschäftsbereiche: Übergreifendes Online Marketing, Web-Entwicklung/Design, Suchmaschinen-Marketing/Optimierung und Affilliate-Marketing. Somit können den Kunden alle Online Marketing Wünsche aus einer Hand und genau aufeinander abgestimmt erfüllt werden.

Firmenkontakt
coupling media GmbH
Andrea Dittmar
Leopoldstraße 2-8
32051 Herford
+49(0)5221-34 25 6 – 0
+49(0)5221-34 25 6-28
info@coupling-media.de
http://www.coupling-media.de

Pressekontakt
coupling media GmbH
Christin Wehrmann
Leopoldstraße 2-8
32051 Herford
+49(0)5221-34 25 6 – 17
+49(0)5221-34 25 6-28
cw@coupling-media.de
http://www.coupling-media.de

Pressemitteilungen

Online Marketing Agentur coupling media als Shopware Partner zertifiziert

Ihr Partner bei der Einführung eines erfolgreichen Online-Shops

Online Marketing Agentur coupling media als Shopware Partner zertifiziert

coupling media ist zertifizierter Shopware Partner (Bildquelle: ©Shopware)

Das Herzstück eines erfolgreichen Online Shops ist das passende Shopsystem. Seit Anfang 2017 ist die Online Marketing Agentur coupling media GmbH offizieller und zertifizierter Partner für das Shopsystem Shopware. Nach umfangreicher Prüfung und anschließend ausgezeichnet durch Shopware Verantwortliche verfügt coupling media über folgende Zertifikate: „Certified Partner“, „Certified Developer“, „Certified Template Developer“ und „Certified Template Designer“.

Zahlreiche Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung von Online Shops

Um mit einem Online Shop erfolgreich zu sein, Besucherzahlen zu erhöhen und Umsätze zu steigern, ist es wichtig, dass das gewählte Shopsystem exakt auf die Bedürfnisse und Anforderungen des jeweiligen Shopbetreibers abgestimmt ist.
Mit Shopware entscheiden sich Shopbetreiber für ein System, bei dem keine Wünsche in Design, Produktpräsentation, Zahlungsmodalitäten und Abwicklung offen bleiben.

Shopware – das flexible System für Ihren individuellen Online Shop

Bei Shopware handelt es sich um eine Open Source Software, die über eine große Entwicklercommunity verfügt. Es ist skalierbar und anpassungsfähig. An das innovative Shopsystem können zahlreiche Extensions und Plug-Ins angebunden werden. Je nach Anforderung werden diese entsprechend konfiguriert oder auch individuell entwickelt, programmiert und anschließend installiert.

Als zertifizierter Developer sowie Template Developer verfügt coupling media über die Expertise, sowohl das allgemeine Template/Erscheinungsbild als auch individuelle Erweiterungswünsche zu realisieren. Das System verfügt über zahlreiche Schnittstellen zu den unterschiedlichsten Warenwirtschaftssystemen, die je nach Bedarf von den Systementwicklern der Online Marketing Agentur entsprechend individualisiert werden. Durch das offene System sind Anpassungen und zusätzliche Implementierungen schnell und einfach zu realisieren.

Schnelle Realisierung und persönlicher Support

Bei der Realisierung eines Shopware Shopsystems durch eine Agentur profitieren Einsteiger sowie langjährige Nutzer von der schnellen, fachgerechten Umsetzung sowie den individuellen Support. Die Realisierung eines Online Shops erfolgt bei coupling media in engem Kontakt mit den Shopbetreibern. Ein persönlicher Ansprechpartner steht den Kunden über die gesamte Projektphase zur Verfügung. Selbstverständlich können die neuen Shopware Shops auch auf den Servern der coupling media gehostet werden.

Neben der erworbenen Lizenz als Shopware Partner weist die Online Marketing Agentur coupling media bereits langjährige Erfahrungen in der Realisierung von Magento Shops und der Betreuung von Oxid-Shops auf. Begleitende Maßnahmen zur Umsatzsteigerung und Neukundengewinnung werden ebenfalls von den Online Marketing Experten allumfassend unterstützt.

In einem persönlichen Gespräch, können sich Interessenten umfassend über die bestehenden Mögichkeiten zur Realisierung und Umsatzsteigerung eines Online Shops informieren. Kontakt: www.coupling-media.de

coupling media, die Online Marketing Agentur aus Herford ist Ihr Partner für e-Business-Lösungen. Seit der Gründung in 2003 haben die Internetexperten ihr Portfolio stetig erweitert und optimiert, so dass Kunden hier individuelle und vor allem effektive Gesamtlösungen für ihre Online Kommunikation und Produktvermarktung erhalten. Stets orientiert an aktuellen Trends wird für den Kunden sein ganz persönlicher Marketing Mix erarbeitet. coupling media unterteilt seine Online Aktivitäten in die vier Geschäftsbereiche: Übergreifendes Online Marketing, Web-Entwicklung/Design, Suchmaschinen-Marketing/Optimierung und Affilliate-Marketing. Somit können den Kunden alle Online Marketing Wünsche aus einer Hand und genau aufeinander abgestimmt erfüllt werden.

Firmenkontakt
coupling media GmbH
Andrea Dittmar
Leopoldstraße 2-8
32051 Herford
+49(0)5221-34 25 6 – 0
+49(0)5221-34 25 6-28
info@coupling-media.de
http://www.coupling-media.de

Pressekontakt
coupling media GmbH
Christin Wehrmann
Leopoldstraße 2-8
32051 Herford
+49(0)5221-34 25 6 – 17
+49(0)5221-34 25 6-28
cw@coupling-media.de
http://www.coupling-media.de