Tag Archives: eBusiness

Pressemitteilungen

PROMETHEUS eBusiness – BEST OF 2018 INNOVATIONSPREIS-IT

Die ACBIS GmbH erhält für PROMETHEUS eBusiness das Zertifikat „Best of 2018“ in der Kategorie eBusiness der Initiative IT-Mittelstand.

PROMETHEUS eBusiness -  BEST OF 2018 INNOVATIONSPREIS-IT

ACBIS GmbH Prometheus eBusiness Innovationspreis Best of IT 2018 (Bildquelle: imittelstand.de)

Die ACBIS GmbH erhält für PROMETHEUS eBusiness das Zertifikat „Best of 2018“ in der Kategorie eBusiness der Initiative IT-Mittelstand. Der Preis wird jährlich von einer neutralen Fachjury an besonders innovative IT-Lösungen mit hohem Nutzen für mittelständische Unternehmen verliehen.

„Inspirierend. Lebendig. Digital. – Unter diesem Motto haben sich mehrere hundert Unternehmen mit ihren innovativen IT-Lösungen beim INNOVATIONSPREIS-IT 2018 beworben und sich dem Urteil der neutralen Fachjury gestellt. Unterstützt wird der INNOVATIONSPREIS-IT von der Huber Verlag für Neue Medien GmbH sowie weiteren namhaften Medienpartnern. Gemeinsam mit der Initiative Mittelstand haben sie nach den innovativsten IT-Lösungen für den Mittelstand gesucht – und sie gefunden!“ [Quelle: http://www.imittelstand.de]

„Wir sind sehr stolz, dass unsere Lösung PROMETHEUS eBusiness den Innovationspreis „Best Of IT 2018″ erhalten hat und unserer Innovation damit erkannt und ausgezeichnet wurde.“ (Torsten Heiob, CEO – ACBIS GmbH)

Das B2B-Webportal PROMETHEUS eBusiness mit integrierter Produktkonfiguration, Angebotserstellung und Kopplung an gängige ERP-Systems versetzt unsere Kunden in die Lage Ihren Mitarbeitern, Händlern, Kunden und Distributoren alle Funktionalitäten zur Angebotsabwicklung bei variantenreichen Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.

Mehr zu PROMETHEUS eBusiness finden Sie hier: https://www.acbis.de/produkte/b2b-portal/

Die ACBIS GmbH liefert Lösungen zur Angebotserstellung (CPQ) und Auftragserfassung für Unternehmen mit kundenindividuellen Produkten und Dienstleistungen. Lösungen der ACBIS können an ERP-Systeme angedockt, Online in Webanwendungen integriert und Offline zur Unterstützung des Vertriebes eingesetzt werden.

Der Produktkonfigurator ePOS übernimmt im Vertriebsprozess sowohl die Produktauswahl, die Produktkonfiguration, Kalkulation und Preisfindung nach den Vorgaben des Kunden, als auch die fehlerfreie und schnelle Generierung attraktiver Angebotsdokumente. Nach Übergabe des Angebotes in einen validen und vollständigen Auftrag erzeugt der Produktkonfigurator ePOS die Fertigungsdaten (Stücklisten, Arbeitspläne, etc.) zur Bereitstellung in den marktgängigen ERP-
Systemen.

Kontakt
ACBIS GmbH
Torsten Heiob
Pforzheimer Strasse 134
76275 Ettlingen
07243767470
kontakt@acbis.de
http://www.acbis.de

Pressemitteilungen

Die eF|CommerceEngine wird zur eingetragenen Marke

Der Softwareanbieter eFulfilment Transaction Services GmbH lässt sein Produkt schützen

Die eF|CommerceEngine wird zur eingetragenen Marke

Das neue Logo

Ludwigsburg 30.03.2016 – Seit mehr als 12 Jahren ist eFulfilment im Bereich der eCommerce Backend-Lösungen erfolgreich am Markt tätig. Zahlreiche Kunden vertrauen bereits auf die eF|CommerceEngine. Im Zuge des Rebranding war es nun an der Zeit die Marke schützen zu lassen.

Eine Marke schafft beim Kunden Vertrauen und steht für Qualität. Deswegen war das Eintragen der eF|CommerceEngine (eF|CE) als Wort-/Bildmarke der nächste logische Schritt. „Für uns war es wichtig das Signet eF|CommerceEngine schützen zu lassen um die Marke weiter aufzubauen und um uns am Markt besser zu positionieren.“, so Thomas Franke, Geschäftsführer bei eFulfilment.

Anfang des Jahres hatte das Softwareunternehmen bereits bekannt gegeben, dass es die eFulfilment Plattform in die eF|CommerceEngine umbenennt, um so den angebotenen Funktionalitäten der Software gerecht zu werden. Die eF|CE ist eine ausgereifte Multi-Channel-Lösung, welche speziell für die Belange des Distanzhandels entwickelt wurde. Mit leistungsfähigen Multi-Channel-Modulen integriert, vernetzt und steuert die Lösung beliebige Online- und Offline-Vertriebskanäle. Die eF|CE bildet sämtliche eBusiness-Prozesse ab und steuert sie mit einer Automatisierungsquote von über 90 Prozent. Der Verwaltungsaufwand bleibt unabhängig von der Anzahl parallel bedienter Absatzkanäle auf ein Minimum beschränkt.

Die eFulfilment Transaction Services GmbH wurde 2004 gegründet und hat ihren Sitz in Ludwigsburg. Sie ist Anbieter der SaaS basierten eF|CommerceEngine, die alle Prozessen im Cross-Channel-Handel workflow-basiert managet, das Datenmanagement bereit stellt und die notwendige Anbindung von Service-Anbieter und Marktplätzen über vorgefertigte Schnittstellen reibungslos ermöglicht.
Die eF|CommerceEngine ist eine speziell auf den Distanzhandel ausgerichtete Warenwirtschaftslösung, die die Zusammenführung und das Management verschiedener eCommerce-Prozesse unkompliziert und flexibel gestaltet. Leistungsfähige Cross-Channel-Module integrieren neben dem eigenen Onlineshop auch absatzstarke Drittkanäle wie Amazon, eBay, Plus.de oder OTTO.de und beziehen bei Bedarf den stationären Fachhandel und die Filialen (MCR) ein. Dabei werden alle Artikeldaten zentral über die eF|CommerceEngine gepflegt und alle Aufträge samt ihrer Folgeprozesse automatisiert verarbeitet. Unabhängig von der Anzahl parallel bedienter Absatzkanäle – der Verwaltungsaufwand ist durch ein hohes Maß an Automatisierung auf ein Minimum beschränkt. Die eF|CommerceEngine lässt sich aufgrund ihres modularen Aufbaus an die speziellen Bedürfnisse wie z.B. Shop-Betreibern, Markenherstellern, Handels-Ketten, Großhändlern und Logistikern anpassen. Namhafte Referenzen bestätigen die Einsatzmöglichkeiten und das Optimierungspotenzial das durch den Einsatz der eF|CommerceEngine erreicht werden kann.

Firmenkontakt
eFulfilment Transaction Services GmbH
Antje Horcher
Wilhelm-Blyle-Straße 1
71636 Ludwigsburg
07141/2422801
info@efulfilment.de
www.efulfilment.de

Pressekontakt
eFulfilment Transaction Services GmbH
Antje Horcher
Wilhelm-Blyle-Straße 1
71636 Ludwigsburg
07141/2422819
antje.horcher@efulfilment.de
www.efulfilment.de

Pressemitteilungen

Steffen Scheurer übernimmt Leitungsposition für Vertrieb und Marketing bei eFulfilment

Business Softwareanbieter beruft neuen Leiter Vertrieb und Marketing

Ludwigsburg, 03.03.2016 – Mit Steffen Scheurer übernimmt ein erfahrener eCommerce-Experte die Leitung der Bereiche Vertrieb und Marketing. Bereits seit Anfang des Jahres verantwortet er die Weiterentwicklung und das Wachstum des Teams.

Steffen Scheurer ist diplomierter Wirtschaftsinformatiker und arbeitet bereits seit 1985 im IT-Umfeld. Seine Karriere begann der heute 51-Jährige als Gründer verschiedenster Unternehmen. Es folgten Positionen als Vorstandsmitglied bei der ec4u expert consulting ag und der PLEXUS AG, bei denen er unter anderem auch die Bereiche Vertrieb und Marketing verantwortete. Vor seiner Tätigkeit bei eFulfilment war er Geschäftsführer der Scheurer & Company GmbH, die sich auf die Beratung in den Bereichen Unternehmensentwicklung, Unternehmenstransformation und Vertriebsoptimierung spezialisiert hat.

Seine langjährige Erfahrung bringt Steffen Scheurer ab sofort in seiner neuen Tätigkeit bei eFulfilment ein. „Erfahrene Leute mit Know-how in unserer Branche können wir immer gebrauchen“, so Thomas Franke, Geschäftsführer der eFulfilment Transaction Services GmbH. „Daher freuen wir uns umso mehr, ihn an Bord zu haben und das Projekt Rebranding weiter vorantreiben zu können.“

Das Softwareunternehmen hatte Anfang des Jahres bekannt gegeben, dass es die eFulfilment Plattform in die eF|CommerceEngine (eF|CE) umbenennt, um so den angebotenen Funktionalitäten der Software gerecht zu werden. Die eF|CE verfügt bereits im Standard über vielfältige betriebswirtschaftliche Funktionalitäten und Schnittstellen, die eine nahtlose Integration in bestehende Systeme sowie die Anbindung diverser Vertriebskanäle ermöglichen.

Die eFulfilment Transaction Services GmbH wurde 2004 gegründet und hat ihren Sitz in Ludwigsburg. Sie ist Anbieter der SaaS-basierten eF|CommerceEngine, die alle Prozesse im Cross-Channel-Handel workflow-basiert managt, das Datenmanagement bereitstellt und die notwendige Anbindung von Service-Anbietern und Marktplätzen über vorgefertigte Schnittstellen reibungslos ermöglicht.

Die eF|CommerceEngine ist eine speziell auf den Distanzhandel ausgerichtete Warenwirtschaftslösung, die die Zusammenführung und das Management verschiedener eCommerce-Prozesse unkompliziert und flexibel gestaltet. Leistungsfähige Cross-Channel-Module integrieren neben dem eigenen Onlineshop auch absatzstarke Drittkanäle wie Amazon, eBay, Plus.de oder OTTO.de und beziehen bei Bedarf den stationären Fachhandel und die Filialen (MCR) ein. Dabei werden die Artikeldaten zentral über die eF|CommerceEngine gepflegt und alle Aufträge samt ihrer Folgeprozesse automatisiert verarbeitet. Unabhängig von der Anzahl parallel bedienter Absatzkanäle ist der Verwaltungsaufwand durch ein hohes Maß an Automatisierung auf ein Minimum beschränkt. Die eF|CommerceEngine lässt sich aufgrund ihres modularen Aufbaus an die speziellen Bedürfnisse, wie z.B. von Shop-Betreibern, Markenherstellern, Handelsketten, Großhändlern und Logistikern, anpassen. Namhafte Referenzen bestätigen die Einsatzmöglichkeiten und das Optimierungspotenzial, das durch den Betrieb der eF|CommerceEngine erreicht werden kann. Weitere Informationen: www.efulfilment.de

Firmenkontakt
eFulfilment Transaction Services GmbH
Antje Horcher
Wilhelm-Blyle-Straße 1
71636 Ludwigsburg
07141/2422801
info@efulfilment.de
www.efulfilment.de

Pressekontakt
eFulfilment Transaction Services GmbH
Antje Horcher
Wilhelm-Blyle-Straße 1
71636 Ludwigsburg
07141/2422819
antje.horcher@efulfilment.de
www.efulfilment.de

Pressemitteilungen

Die eFulfilment Plattform wird zur eF|CommerceEngine

Das Leistungsportfolio von eFulfilment hat sich im Laufe der Jahre stark erweitert. eFulfilment trägt dem Rechnung und positioniert seine Technologie am Markt zukünftig unter dem Namen eF|CommerceEngine.

Die eFulfilment Plattform wird zur eF|CommerceEngine

Das neue Logo der eF|CommerceEngine

Ludwigsburg, 18.02.2016 – Die Anforderungen an Systeme im eCommerce haben sich geändert: Große Händler und Hersteller wollen und müssen ebenso im Multichannel-Handel aktiv werden wie die Pure Player. eFulfilment hat diese Wandlung erkannt und die ursprüngliche eFulfilment Plattform in den letzten Jahren zu einer vollumfänglichen betriebswirtschaftlichen Engine für den Online- und Offline-Handel sowie dessen Vernetzung entwickelt.

Im Zuge dieses Prozesses bekam die leistungsstarke Middleware-Lösung nun einen neuen Namen: eF|CommerceEngine (eF|CE). Die Neubenennung geht zurück auf die Ergebnisse einer gemeinschaftlich durchgeführten Studie mit dem ECC in Köln. Bei dieser Untersuchung wurden Entscheider aus eCommerce-Agenturen sowie Händler und Hersteller in umfassenden, qualitativen Interviews befragt. Dabei wurden die Bedürfnisse des Marktes mit der angebotenen Funktionalität der eF|CE abgeglichen. Die Ergebnisse der Studie zeigten deutlich, dass mittlerweile über 70% der angebotenen Funktionalitäten der eFulfilment Software rein betriebswirtschaftliche Prozesse behandeln und die bestehenden Systeme der Kunden (wie ERP, PIM, LVS etc.) logisch mit allen relevanten Daten versorgen – der Begriff „Middleware“ griff daher zu kurz.

Große Händler und Hersteller müssen reagieren

„Die rasante Entwicklung des Marktes erfordert ein Handeln der Marktteilnehmer“, sagt Thomas Franke, Geschäftsführer der eFulfilment Transaction Services GmbH. „Um den Einstieg in den Crosschannel-Handel so einfach wie möglich zu machen, bietet es sich an, eine Software einzusetzen, die mit allen anderen bereits existierenden Systemen kommunizieren kann.“ Dabei fungiert die cloud-basierte eF|CE als eine Art Übersetzer. Neben der Anbindung an Bestandssysteme, wie zum Beispiel das individuell auf das Unternehmen zugeschnittene ERP, kann die eF|CE dank ihrer Technologieoffenheit und Schnittstellenvielfalt viele weitere Systeme wie PIM, Kasse, Lager etc. anbinden. Die Softwarelösung integriert sich hierbei nahtlos in die bestehende Systemlandschaft, ohne dass gravierende Änderungen an Bestandssystemen vorgenommen werden müssen.
„Streckenlieferanten können durch das Auftragsrouting genauso berücksichtigt werden, wie die eigenen Filialen oder das nächstgelegene Lager. Dies ermöglicht eine Harmonisierung aller involvierten Systeme und Handelspartner im eBusinessgeschäft des Kunden“, so Franke weiter.
Langfristige Kostenreduktion und Prozessoptimierung sind die logische Konsequenz, die durch den Einsatz einer CommerceEngine erreicht werden können. Dadurch kann die Profitabilität und somit auch die Marge gesteigert werden.

Vorstellung der eF|CE auf der Internet World Messe in München

Auf der Internet World Messe (01.03. – 02.03. in München, Halle B6, Stand B074) können Interessenten und Kunden in der eFulfilment-Kaffeelounge in gemütlicher Atmosphäre ihre individuelle eCommerce-Strategie mit den Experten von eFulfilment besprechen. „Im Zeitalter elektronischer Medien werden wir diesmal im klassischen Stil arbeiten und den Funktionsumfang der eF|CE mit Stift und Papier erläutern. Damit können wir ganz individuell auf jede Anforderung des Besuchers eingehen“, verspricht Franke.

Die eFulfilment Transaction Services GmbH wurde 2004 gegründet und hat ihren Sitz in Ludwigsburg. Sie ist Anbieter der SaaS-basierten eF|CommerceEngine, die alle Prozesse im Crosschannel-Handel workflow-basiert managt, das Datenmanagement bereitstellt und die notwendige Anbindung von Service-Anbietern und Marktplätzen über vorgefertigte Schnittstellen reibungslos ermöglicht.
Die eF|CommerceEngine ist eine speziell auf den Distanzhandel ausgerichtete Warenwirtschaftslösung, die die Zusammenführung und das Management verschiedener eCommerce-Prozesse unkompliziert und flexibel gestaltet. Leistungsfähige Crosschannel-Module integrieren neben dem eigenen Onlineshop auch absatzstarke Drittkanäle wie Amazon, eBay, Plus.de oder OTTO.de und beziehen bei Bedarf den stationären Fachhandel und die Filialen (MCR) ein. Dabei werden die Artikeldaten zentral über die eF|CommerceEngine gepflegt und alle Aufträge samt ihrer Folgeprozesse automatisiert verarbeitet. Unabhängig von der Anzahl parallel bedienter Absatzkanäle ist der Verwaltungsaufwand durch ein hohes Maß an Automatisierung auf ein Minimum beschränkt. Die eF|CommerceEngine lässt sich aufgrund ihres modularen Aufbaus an die speziellen Bedürfnisse, wie z.B. von Shop-Betreibern, Markenherstellern, Handelsketten, Großhändlern und Logistikern, anpassen. Namhafte Referenzen bestätigen die Einsatzmöglichkeiten und das Optimierungspotenzial, das durch den Betrieb der eF|CommerceEngine erreicht werden kann. Weitere Informationen: www.efulfilment.de

Kontakt
eFulfilment Transaction Services GmbH
Antje Horcher
Wilhelm-Blyle-Straße 1
71636 Ludwigburg
07141/2422819
antje.horcher@efulfilment.de
www.efulfilment.de

Pressemitteilungen

Volle Webshop-Regale und restlos zufriedene Online-Kunden: ERIMA steuert eBusiness-Prozesse mit eFulfilment

eFulfilment Plattform verbindet ERIMA Online-Shop mit PIM-, ERP-, und CRM-Umgebung

Ludwigsburg/Pfullingen 20.04.2015 – Der Sportartikelhersteller ERIMA GmbH nutzt die eFulfilment Plattform seit Februar diesen Jahres als zentrale Schaltstelle zwischen Product Information Management (PIM), ERP-System, B2C-Kommunikation und Webshop. Damit realisiert das deutsche Traditionsunternehmen einen lückenlosen Warenfluss von mehr als 1.700 Produkten sowie optimierte Abläufe im Kundenservice. Die hochautomatisierte Lösung von eFulfilment konsolidiert erfolgskritische Prozesse aus Lager, Logistik und Versand sowie das Endkunden-CRM, die Artikelbefüllung im Shop oder auch die Zahlungsabwicklung auf einer einzigen Plattform. So kann ERIMA seine bestehende Systemlandschaft noch effizienter nutzen – ein Konzept, das sich sowohl für die Endkunden als auch aus Unternehmenssicht auszahlt.

Seit seiner Gründung im Jahr 1900 blickt ERIMA neben einer erfahrungsreichen Unternehmensgeschichte vor allem auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung der eigenen Produkte zurück: Heute reicht das Sortiment des schwäbischen Sportartikelherstellers von anspruchsvoller, hoch funktionaler Sportkleidung über Taschen bis hin zu Bällen, Schienbeinschonern und Fanartikeln. Zu den Kunden von ERIMA gehören unter anderem Sportmannschaften wie der Fußball-Erstligist 1. FC Köln. Um neben den hohen Ansprüchen verschiedenster Sportteams auch den Bedürfnissen internetaffiner Endverbraucher gerecht zu werden, ergänzt ERIMA seine bewährten Vertriebswege – vornehmlich über den gut sortieren Fachhandel – seit Februar durch einen eigenen Online-Shop. „Das Kaufverhalten der Verbraucher hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Mit dem ERIMA Webshop bieten wir auch Online-Einkäufern ein adäquates Angebot und stärken damit unsere Marke nachhaltig“, betont ERIMA Geschäftsführer Wolfram Mannherz.

eFulfilment Plattform als Steuerzentrale

Um eine optimale Artikelbereitstellung und reibungslose Bestellabläufe auch für den Internethandel zu garantieren, entschied sich ERIMA für die eFulfilment Plattform als zentrale Schalt- und Steuerungsstelle der neuen eCommerce-Umgebung. „Wir mussten eine ganze Reihe von Prozessen zeitnah miteinander integrieren. Ein fortlaufendes Testing war deshalb während des gesamten Integrationsprojekts sehr wichtig für uns“, erklärt Wolfram Mannherz. Durch die enge Betreuung seitens des eFulfilment-Teams war das Testen wie von ERIMA gewünscht bis ins kleinste Detail möglich. Das Ergebnis war ein erfolgreicher Go-Live: Die neue eCommerce-Umgebung von ERIMA startete ohne Probleme in den operativen Betrieb. Heute unterstützt die hochautomatisierte, leistungsstarke Middleware-Plattform die nahtlose Kommunikation von relevanten Daten wie Bestellinformationen, Artikeldaten, Beständen und Preisen und gibt diese vom externen PIM-System an den OXID eSales Online-Shop weiter. Darüber hinaus konnten dank der ausgeprägten Technologieoffenheit der eFulfilment Plattform Schnittstellen zu den Zahlungsanbietern hergestellt werden, wodurch die Einbindung der Payment-Prozesse in die geschlossene Verkaufskette sichergestellt wird. Die eFulfilment Plattform bündelt zudem sämtliche Kundenaufträge aus dem ERIMA Online-Shop und übergibt diese zum Versand an das ERP-System des Sportartikelherstellers weiter.

Schneller Versand und optimierte Kundenkommunikation

Das ERP-System bei ERIMA muss höchsten Anforderungen genügen: „Durch bestehende Prozesse aus dem Teamsportgeschäft mit unseren Fachhändlern, können wir nun auch unsere Kunden im Online-Shop kürzeste Lieferzeiten für unsere Premiumprodukte garantieren“, erläutert Wolfram Mannherz. Durch die Anbindung der ERP-Lösung an die zentrale Schaltstelle von eFulfilment konnte das Unternehmen nicht nur die Lager- und Logistikprozesse optimal in die Weblandschaft einbinden, sondern zugleich die Kundenkommunikation verbessern: Nach dem Versand erhält die E-Commerce-Plattform alle relevanten Informationen aus dem ERP-System. Das integrierte CRM der eFulfilment Plattform unterstützt eine automatische Analyse eingehender Nachrichten bei gleichzeitiger Zuordnung auf Belege wie Auftrag, Rechnung oder Retoure. So kann der Kundenservice von ERIMA zu jeder Zeit eine genaue Auskunft zum Status einer Bestellung geben. „Wir legen besonderen Wert auf Kundennähe – sowohl bei Spitzenteams als auch als Partner von kleineren Vereinen und Privatkunden. Deshalb liefert die CRM-Funktion der eFulfilment Plattform ein Plus an Transparenz“, so Wolfram Mannherz. Er fährt fort: „Dank eFulfilment können wir für unseren Online-Kanal eine lückenlose Verkaufskette und eine optimierte Kundenkommunikation garantieren. Damit schaffen wir einen echten Mehrwert für uns und unsere Kunden.“
Für den ERIMA Geschäftsführer stand von Anfang an fest, dass eine zentrale Handelsplattform mit den sportlichen Anforderungen des Markenhändlers mithalten und der Dynamik des Unternehmens gerecht werden musste. Mit der eFulfilment Plattform ist die Erweiterung der bestehenden Vertriebsstruktur auf weitere Kanäle schnell und direkt möglich. Ein Leistungsmerkmal, das Zukunftssicherheit schafft – und eine wichtige Voraussetzung für weitere 100 Jahre Geschäftserfolg.

Über ERIMA
ERIMA ist seit mehr als einem Jahrhundert auf dem Markt und damit die traditionsreiche und authentische deutsche Sportmarke. Die Firmenzentrale des im Jahre 1900 gegründeten Unternehmens befindet sich im schwäbischen Pfullingen bei Stuttgart. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, in Frankreich, in Belgien und den Niederlanden vertreten. Es arbeiten rund 250 Mitarbeiter in der ERIMA Zentrale in Pfullingen und den internationalen Niederlassungen. Diese sorgen gemeinsam für die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Textilien und Hartwaren, die für nahezu alle Sportarten geeignet sind.

Pressekontakt ERIMA
ERIMA GmbH
Michael Magnussen
Leiter Unternehmenskommunikation
Carl-Zeiss-Str. 9/10
D 72793 Pfullingen
Telefon +49 7121 342-0
michael.magnussen@erima.de
www.erima.de

Die eFulfilment Transaction Services GmbH wurde 2004 gegründet und hat ihren Sitz in Ludwigsburg. Sie ist Anbieter einer SaaS-basierten betriebswirtschaftlichen eCommerce Middleware Plattform, die alle Prozessen im Cross-Channel-Handel workflow-basiert managet, die Datenverwaltung bereit stellt und die notwendige Anbindung von Service-Anbieter und Marktplätzen über vorgefertigte Schnittstellen reibungslos ermöglicht.
Die eFulfilment Plattform ist eine speziell auf den Distanzhandel ausgerichtete Warenwirtschaftslösung, die die Zusammenführung und das Management verschiedener eCommerce-Prozesse unkompliziert und flexibel gestaltet. Leistungsfähige Cross-Channel-Module integrieren neben dem eigenen Onlineshop auch absatzstarke Drittkanäle wie Amazon, eBay, Plus.de oder OTTO.de und beziehen bei Bedarf den stationären Fachhandel und die Filialen (MCR) ein. Dabei werden alle Artikeldaten zentral über die eFulfilment Plattform gepflegt und alle Aufträge samt ihrer Folgeprozesse automatisiert verarbeitet. Unabhängig von der Anzahl parallel bedienter Absatzkanäle – der Verwaltungsaufwand ist durch ein hohes Maß an Automatisierung auf ein Minimum beschränkt.
Die eFulfilment Plattform lässt sich aufgrund ihres modularen Aufbaus an die speziellen Bedürfnisse wie z.B. Shop-Betreibern, Markenherstellern, Handels-Ketten, Großhändlern und Logistikern anpassen. Namhafte Referenzen bestätigen die Einsatzmöglichkeiten und das Optimierungspotenzial das durch den Einsatz der Plattform erreicht werden kann. Weitere Informationen: www.efulfilment.de

Kontakt
eFulfilment Transaction Services GmbH
Antje Horcher
Wilhelm-Bleyle-Straße 1
71634 Ludwigburg
071412422801
marketing@efulfilment.de
www.efulfilment.de

Pressemitteilungen

TK-World AG einziger Online-Vermarkter von Telekom MagentaEins

– TK-World aktuell einziger Distributor, der MagentaEins-Bestellprozess online abbildet
– Vermarktung über eBusiness Telekom-Shop im Partnerportal www.fixschalten.de
– Zusatzbonus bis 31.3.2015: iPad mini für jeden 10. Magenta-Zuhause-Auftrag

Paderborn, im März 2015 – Die TK-World AG ermöglicht ihren Partnern aktuell als einziger Anbieter die Online-Vermarktung des Telekom MagentaEins-Portfolios: Über den TK-World eigenen eBusiness Telekom-Shop im Partnerportal www.fixschalten.de ( www.fixschalten.de ) können angemeldete Partner MagentaEins an ihre Kunden bringen.

„TK-World ist momentan der einzige Distributor, der den Bestellprozess von MagentaEins online abbilden kann“, erklärt Andreas Rüdiger, Leiter Vertrieb der TK-World AG, und fügt hinzu: „Wir bieten unseren Partnern mit dem MagentaEins-Portfolio eine weitere exklusive Vermarktungsmöglichkeit, mit der diese sich vom Wettbewerb signifikant abheben können.“ Anlässlich des Startschusses der Online-Vermarktung von MagentaEins profitieren Partner der TK-World AG noch bis zum 31.03.2015 von einem zusätzlichen exklusiven Bonus: Für jeden 10. MagentaZuhause-Auftrag gibt es als Extrabonus ein iPad mini.

„Wir entwickeln uns immer mehr zu einem der führenden Anbieter für Multi-Channel-Marketing“, ergänzt Andreas Rüdiger. „Die Online-Vermarktung des MagentaEins-Portfolios passt daher perfekt zu unserem strategischen Ziel: Die deutschlandweit besten Angebote, ein umfassendes Vermarktungsportfolio und eine einmalige Servicequalität für die Partner und ihre Endkunden – online und im Fachhandel. So ist zum Beispiel für die Partner jeder Auftrag im System sofort sichtbar – dies garantiert eine hohe Transparenz und eine nachhaltige Abwicklung aller erfassten Aufträge.“

Bei Fragen zur MagentaEins-Vermarktung oder zur Anmeldung als Partner steht der TK-World-Vertriebsinnendienst unter 05251-69390-20 zur Verfügung.

Die TK-World AG mit Standorten in Paderborn/NRW (Vertrieb & Entwicklung), Buchen/BW (Zentrale) und Wismar/MV (Systementwicklung) ist seit ihrer Gründung im Jahr 2001 einer der Technologie- und Marktführer bei innovativen Lösungen und Entwicklungen für Online-Vermarktung in Deutschland. Dabei unterstützt das Unternehmen Partner aus den Branchen IT, Telekommunikation, Hard- und Software sowie Dienstleistungen. Kunden und Partner profitieren dabei von drei interdisziplinären Geschäftsfeldern: Umfassende Dienstleistungen (inklusive modernstem Daten- und Schnittstellenmanagement, von der Vertriebskampagne bis hin zum After-Sales-Service), hochprofessionelles Fulfillment (gezielte Umsetzung und Anbindung einzelner Anwendungen inkl. Logistik, Call Center und Service / Entwicklung und Umsetzung kompletter interner Projekte und externer Kampagnen) sowie Vermarktung und Distribution über das eigene Order- und Vermarktungsportal www.fixschalten.de. Im von der TK-World AG etablierten ITK-branchenspezifischen Portal www.anschlussberater.de, das Händler und Endkunden zusammenführt, sind bereits über 1000 Fachhändler registriert. Das Unternehmen realisiert mit rund 30 Mitarbeitern darüber hinaus eine Vielzahl an Projekten für namhafte Kunden aus den Branchen IT, Telekommunikation, Hard- und Software sowie Dienstleistungen.

Kontakt
TK-World AG
Patrick Lüke
Oberes Feld 6
33106 Paderborn
05251-693900
p.lueke@tk-world.de
http://www.tk-world.de

Pressemitteilungen

KODi realisiert mit der zuverlässigen eFulfilment Plattform hochautomatisierte, kanalübergreifende Einkaufsprozesse

Haushaltswaren-Discounter modernisiert sein Filialkonzept und schafft Wohlfühlatmosphäre

Ludwigsburg/Oberhausen 26.01.2015 – Die KODi Diskontläden GmbH verbindet mit der eFulfilment Plattform rund 240 Filialen und den hauseigenen Onlineshop zu einer kanalübergreifenden Einkaufswelt. Damit setzt der Haushaltswarenfachmarkt einen zentralen Meilenstein seines neuen Filialkonzeptes um: die Realisierung einer Wohlfühlatmosphäre, die Kunden von der ersten Produktsuche im Internet bis hin zum traditionellen Offline-Einkauf ein einheitliches, einladendes Shopping-Erlebnis bietet. Bis Ende 2015 werden fast alle der mehr als 250 KODi-Märkte in das neue Filialkonzept eingebettet sein. Die eFulfilment Plattform fungiert dabei als zentrale Schaltstelle zwischen Onlineshop, Filialen, Logistik, ERP-System sowie den angebundenen Payment-Dienstleistern.
Die cloud-basierte Lösung von eFulfilment ist eine hochautomatisierte, leistungsstarke Middleware-Plattform für den Distanzhandel. Bei KODi unterstützt das System die nahtlose Kommunikation von relevanten Daten wie Bestellinformationen, Artikeldaten, Beständen und Preisen zwischen internen und externen Drittsystemen. Damit harmonisiert die eFulfilment Plattform nicht nur die Prozesse zwischen Onlineshop, Filialen, Warenlogistik und Payment-Anbieter, sie ebnet zudem den Weg für neue Cross Selling-Potenziale wie beispielsweise der Ship2Store-Option: Der Kunde stöbert und bestellt im Internet, holt seine Ware dann allerdings direkt in einer KODi-Filiale seiner Wahl ab. Setzt sich die positive Online-Einkaufserfahrung des Kunden auch im Laden vor Ort fort, werden bei Abholung häufig weitere Umsätze generiert. Ein gutes Beispiel für das erfolgreiche Zusammenspiel von Internet- und Offline-Handel, dessen Absatzpotenzial KODi mit seiner neuen Wohlfühlstrategie voll ausschöpft. Weitere erfolgsrelevante E-Business-Prozesse, wie kanalübergreifende Retourenprozesse oder das Management von verteilten Lagerstandorten, stellen mit der eFulfilment Plattform ebenfalls kein Problem mehr da.
Reibungslose Integration
Dank ihrer Technologieoffenheit und Schnittstellenvielfalt verlief die Integration der eFulfilment-Lösung in die bestehende Systemlandschaft von KODi reibungslos. „Mit der eFulfilment Plattform haben wir eine Middleware-Lösung gefunden, die sehr gut mit unseren bestehenden Systemen arbeitet. Denn sie ist ein optimales Bindeglied zwischen diversen – auch bereits bestehenden – Anwendungen und automatisiert somit einen großen Teil unserer Handelsprozesse.“, so Reinhold Kuch, Vorsitzender der Geschäftsführung bei KODi. Ein weiterer Pluspunkt der neuen E-Business-Middleware: Die eFulfilment Plattform forderte weder größere IT-Investitionen noch aufwändige Mitarbeiterschulungen.
Während die Modernisierung des Filialkonzeptes bei KODi derzeit im Fokus steht, nehmen die langfristig angelegte Expansion, eine kontinuierliche Qualitätssteigerung sowie die stetige Sortimentsüberarbeitung ebenfalls einen wichtigen Stellenwert in der Unternehmensstrategie von KODi ein. Da die eFulfilment Plattform beliebig nach oben skalierbar ist, ist der Haushaltswarenfachdiscounter deshalb bestens für die wachsenden Anforderungen einer kanalübergreifenden Handelsstrategie gerüstet.

Die eFulfilment Transaction Services GmbH wurde 2004 gegründet und hat ihren Sitz in Ludwigsburg. Sie ist Anbieter einer SaaS basierten betriebswirtschaftlichen eCommerce Middleware Plattform, die alle Prozessen im Cross-Channel-Handel workflow-basiert managet, die Datenverwaltung bereit stellt und die notwendige Anbindung von Service-Anbieter und Marktplätzen über vorgefertigte Schnittstellen reibungslos ermöglicht.
Die eFulfilment Plattform ist eine speziell auf den Distanzhandel ausgerichtete Warenwirtschaftslösung, die die Zusammenführung und das Management verschiedener eCommerce-Prozesse unkompliziert und flexibel gestaltet. Leistungsfähige Cross-Channel-Module integrieren neben dem eigenen Onlineshop auch absatzstarke Drittkanäle wie Amazon, eBay, Plus.de oder OTTO.de und beziehen bei Bedarf den stationären Fachhandel und die Filialen (MCR) ein. Dabei werden alle Artikeldaten zentral über die eFulfilment Plattform gepflegt und alle Aufträge samt ihrer Folgeprozesse automatisiert verarbeitet. Unabhängig von der Anzahl parallel bedienter Absatzkanäle – der Verwaltungsaufwand ist durch ein hohes Maß an Automatisierung auf ein Minimum beschränkt. Die eFulfilment Plattform lässt sich aufgrund ihres modularen Aufbaus an die speziellen Bedürfnisse wie z.B. Shop-Betreibern, Markenherstellern, Handels-Ketten, Großhändlern und Logistikern anpassen. Namhafte Referenzen bestätigen die Einsatzmöglichkeiten und das Optimierungspotenzial das durch den Einsatz der Plattform erreicht werden kann. Weitere Informationen: www.efulfilment.de

Das Unternehmen KODi:
KODi ist mit über 235 Filialen Deutschlands größter Haushaltswaren-Fachdiscounter. Das Oberhausener Unternehmen feierte 2014 sein 33-jähriges Firmenjubiläum und expandiert weiter.
Die Unternehmens-Philosophie ist einfach: KODi bietet seinen Kunden attraktive Produkte in guter Qualität zu günstigen Preisen. Das Sortiment umfasst weit über 2.500 Artikel – unter anderem aus den Bereichen „Kochen + Backen“, „Schenken + Dekorieren“, „Waschen + Pflegen“, „Schreiben + Malen“ und „Handwerken“ Darüber hinaus sind im wöchentlichen Rhythmus wechselnde Saison- und Trendartikel erhältlich.
KODi wurde 1981 von der SPAR Lebensmittelgroßhandlung Karl Koch & Sohn aus Langenfeld gegründet. Der Name setzt sich aus „KO“ für Koch und „Di“ für Discounter zusammen. Mitte der 80er Jahre ging Karl Koch & Sohn in die SPAR Handels-AG über. Diese verkaufte die Gesellschaft Ende 2001 aus strategischen Gründen. Seit diesem Zeitpunkt operiert KODi als selbständiges Unternehmen am Markt.

Weitere Informationen zu KODi gibt es im Internet unter www.kodi.de oder auf Facebook!

Kontakt
eFulfilment Transaction Services GmbH
Antje Horcher
Wilhelm-Bleyle-Straße 1
71634 Ludwigburg
071412422801
marketing@efulfilment.de
www.efulfilment.de

Pressemitteilungen

plentymarkets Online-Händler-Kongress: Der perfekte Start in das neue E-Commerce Jahr 2014

plentymarkets Online-Händler-Kongress: Der perfekte Start in das neue E-Commerce Jahr 2014

Kongress 2014

Bereits zum siebten Mal eröffnet der plentymarkets Online-Händler-Kongress, diesmal mit prominenter Unterstützung durch Hauptsponsor eBay, am 15.02.2014 das Kalenderjahr der E-Commerce-Events. Den mehr als 1000 erwarteten Besuchern bietet die plentymarkets GmbH zusammen mit über 60 Partnern einen topbesetzten Fachkongress mit angeschlossener Messe. In 35 Vorträgen und Workshops liefern E-Commerce-Experten praxisrelevante Informationen über das erfolgreiche Verkaufen im Internet und die neuesten Branchentrends – für Online-Händler die optimale Vorbereitung auf kommende Herausforderungen.

Der Kongresstag wird am Vormittag mit topaktuellen und vielseitigen Keynotes starten. So wird plentymarkets-Geschäftsführer Jan Griesel den Kongress offiziell eröffnen und die Highlights der aktuellen und kommenden plentymarkets-Version präsentieren. An die Eröffnungskeynote werden sich Vorträge von Michael Möglich (eBay), Cross-border-Spezialist Glen Richardson (Fruugo), dem Fachmann für digitale Geschäftsmodelle Alexander Graf (eTribes) sowie Marketing-Stratege Adrian Hotz anschließen.

Nach der Mittagspause bietet der Kongress ein buntes Vortragsprogramm, aus dem sich jeder Kongresseilnehmer seine Favoriten nach eigenem Interesse und Informationsbedarf zusammenstellen kann. Das sind die Schwerpunktthemen: Marktplatz, Payment, Recht, Marketing, Business, Shopoptimierung und natürlich plentymarkets. Ob Trendthemen wie M-Commerce, aktuelle SEO-Insights oder Dauerbrenner wie die Entwicklung der Online-Märkte: Ins Kongressprogramm haben es nur Themen geschafft, die den Besuchern einen unverkennbaren Mehrwert bieten.

Am Nachmittag referieren u.a. André Alpar (AKM3), Christopher Schier (Google), Jochen Krisch (exciting commerce), Axel Gronen (Wortfilter), Johannes Altmann (Shoplupe), Peter Höschl (Shopanbieter) und Alexander Ringsdorff (Couch Commerce).

Das komplette Kongressprogramm: http://www.plentymarkets.eu/online-haendler-kongress/kongress-2014/

Den ganzen Tag über beraten außerdem fast 60 Aussteller aus dem plentymarkets-Partnernetzwerk die Besucher auf der angeschlossenen Messe. Dabei sind die Silber-Sponsoren der Veranstaltung Amazon, PayPal, BillSAFE, DHL, Klarna, Shopware, Shopgate und seo2b sowie zahlreiche weitere namhafte E-Commerce-Unternehmen, u.a. Hermes, Hitmeister, Rakuten, Masterpayment, janolaw und couch commerce.

Nach einem Tag voller Vorträge, Gespräche und Workshops können die Teilnehmer den Abend dann in entspannter Atmosphäre ausklingen lassen – entweder in der Lounge oder auf der Tanzfläche mit Live-Musik. Im Rahmen der Abendveranstaltung werden schließlich noch die besten Webshops prämiert.

Tickets zum Vorzugspreis
Tickets sind aktuell noch zum Vorzugspreis von 89,- EUR zu erhalten. Die Online-Buchung und viele weitere Informationen zum Event sowie den Referenten und Ausstellern erhalten Sie auf der plentymarkets-Website: http://www.plentymarkets.eu/online-haendler-kongress/

plentymarkets ist eine E-Commerce-Komplettlösung, die Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multichannel verbindet. Dank umfangreicher Funktionen und Schnittstellen entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette lässt sich mit der online-basierten Software der gesamte Workflow im Online-Handel voll automatisiert abbilden. Zudem verfügt plentymarkets neben dem eigenen Webshop über Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen und ermöglicht Händlern so die gleichzeitige Erschließung einer Vielzahl an Verkaufskanälen. Die Software ist bereits bei mehr als 3.000 Unternehmen im Einsatz, wird von den derzeit rund 95 Mitarbeitern der plentymarkets GmbH supported und kontinuierlich entsprechend der Anforderungen des Marktes weiterentwickelt.

Kontakt:
plentymarkets GmbH
Kristin Heimerich
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 50 656 300
kristin.heimerich@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

plentymarkets und PAYONE schließen strategische Kooperation

Zahlungsanbieter ab sofort mit allen national und international relevanten Zahlungsarten in E-Commerce-Komplettlösung integriert

PAYONE, einer der führenden Payment Service Provider und das Softwarehaus plentymarkets haben eine strategische Kooperation für die leistungsstarke Erweiterung der E-Commerce-Komplettlösung plentymarkets geschlossen. Die Software verbindet effizient Webshop, Warenwirtschaft und Multi-Channel-Technologie. Die neue PAYONE Schnittstelle bietet Händlern ab sofort Zugang zur hochperformanten Payment-Plattform. Alle national sowie international relevanten Zahlarten können dank der Anbindung vollautomatisiert abgewickelt werden. Zudem wurde PAYONE im plentymarkets Shopware Connector integriert und unterstützt damit die Kombination aus plentymarkets Warenwirtschaft und Shopware Shopsystem, um die Vorteile beider Systeme vollumfänglich zu nutzten.

Über die PAYONE Schnittstelle können Händler aufgrund der nahtlosen Integration in den Checkout-Prozess alle Payment-Prozesse vollständig automatisieren, zusätzlich werden über das integrierte Risikomanagement Zahlungsausfälle und Betrug minimiert. Händler reduzieren so gezielt ihre Abbruchquoten und erhöhen nachhaltig die Conversion Rates.. Der gesamte Checkout-Prozess ist vollständig auf die individuellen Anforderungen und das Corporate Design des Händlers anpassbar. Für den Händler entfällt zudem die kostenintensive Zertifizierung nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS), da die sensiblen Zahlungsdaten der Käufer zentral auf der zertifizierten PAYONE Plattform verarbeitet werden. Zusätzlich bietet die PAYONE Plattform ein integriertes Debitorenmanagement zur lückenlosen Überwachung aller Zahlungsbewegungen und Vereinfachung der Retourenprozesse durch automatisierte Gutschriften.

Jan Griesel, Geschäftsführer der plentymarkets GmbH, sieht in der Kooperation der beiden Unternehmen eine optimale Erweiterung des Leistungsspektrums von plentymarkets: „Dank der nahtlosen Integration der PAYONE-Angebote in plentymarkets können Händler ab sofort auf die Services des etablierten Zahlungsanbieters setzen. Wir sehen im umfangreichen PAYONE-Dienstleistungsportfolio, das auch Risikomanagement umfasst, einen klaren Zugewinn für unsere Händler.“

Um das Risiko von Zahlungsausfällen und Betrug zu minimieren, umfasst die Payment-Schnittstelle intelligente Mechanismen für das Risikomanagement. Auf Grundlage individueller Regelwerke und dynamischer Adress- und Bonitätsprüfungen lässt sich die Auswahl der im Checkout-Prozess angebotenen Zahlarten dynamisch steuern. Bei einzelnen Bestellvorgängen mit ausgeprägtem Risikoprofil können auf diese Weise Zahlarten mit erhöhtem Ausfallrisiko automatisch ausgeblendet werden. Zusätzlich sind die umfassenden Risikomanagement-Services der PAYONE Plattform nutzbar, die alle Zahlungsvorgänge in Echtzeit und vollautomatisiert auf mögliche Betrugsmuster analysieren.

„plentymarkets genießt seit über 10 Jahren einen ausgezeichneten Ruf in der Branche und wird mit seinen leistungsfähigen Lösungen höchsten Ansprüchen im Onlinehandel gerecht. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit diesem renommierten und hochprofessionellen Unternehmen“ so Daliah Salzmann, Head of Partnerships & Integrations zur Kooperation mit plentymarkets.

Weitere Informationen zur PAYONE Payment-Schnittstelle für plentymarkets stehen auf der plentymarkets-Website und auf der PAYONE-Website bereit.

plentymarkets ist eine E-Commerce-Komplettlösung, die Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multichannel verbindet. Dank umfangreicher Funktionen und Schnittstellen entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette lässt sich mit der online-basierten Software der gesamte Workflow im Online-Handel voll automatisiert abbilden. Zudem verfügt plentymarkets neben dem eigenen Webshop über Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen und ermöglicht Händlern so die gleichzeitige Erschließung einer Vielzahl an Verkaufskanälen. Die Software ist bereits bei mehr als 3.000 Unternehmen im Einsatz, wird von den derzeit rund 95 Mitarbeitern der plentymarkets GmbH supported und kontinuierlich entsprechend der Anforderungen des Marktes weiterentwickelt.

Kontakt:
plentymarkets GmbH
Kristin Heimerich
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 50 656 300
kristin.heimerich@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

plentymarkets kooperiert mit EASYMARKETING – Online-Marketingaktivitäten im E-Commerce vollautomatisiert abwickeln

Mit Veröffentlichung der neuen plentymarkets-Version 5.0 gehört die E-Commerce-Komplettlösung zu den ersten Anbietern, die das Angebot der EASYMARKETING AG ins Portfolio aufgenommen haben und ihren Kunden zur Nutzung anbieten. Online-Händlern wird die Möglichkeit geboten, eine Vielzahl von Online-Marketingaktivitäten komplett automatisiert und auf Basis eines Wunschbudgets durchführen zu lassen.

Mittels der EASYMARKETING-Technologie wird das Angebot eines auf dem plentymarkets-System basierenden Webshops automatisiert ausgelesen. Daraufhin werden pro Webshop etwa 1.000 verschiedene Anzeigen erstellt, der Google-Account angelegt und die AdWords-Kampagnen aufgesetzt. EASYMARKETING findet die für den Online-Shop passenden Keywords heraus, optimiert die CPC-Gebote sowie kontinuierlich sämtliche Aktivitäten. All dies geschieht ebenfalls vollautomatisch. Im Endergebnis findet EASYMARKETING so für jeden Händler die besten Keywords, die besten Anzeigentexte und den perfekten Klickpreis.
Trotz vollautomatisierter Prozesse, verzichtet EASYMARKETING nicht auf einen manuellen Qualitätscheck.

Um als plentymarkets-Kunde das Angebot in Anspruch zu nehmen, muss lediglich auf der EASYMARKETING-Website die eigene Shop-URL eingegeben und das Tagesbudget festgelegt werden. Danach können weitere Detaileinstellungen und die Registrierung vorgenommen werden. Der Online-Händler spart sich das Schreiben und Einstellen der Google-AdWords-Anzeigen, das Einrichten des AdWords-Kontos und das Beantragen des Welcome-Bonus, der ebenfalls automatisch gesichert wird.

Maria Toenne, Vorstand der EASYMARKETING AG, beschreibt den Mehrwert für den Händler wie folgt: „Dank automatisierter Prozesse ist es uns als einzigem Player möglich, keine Setup-Kosten zu nehmen. Der Händler spart viel Zeit, die sonst dafür benötigt wird, einen Account anzulegen, sich mit AdWords vertraut zu machen, die Keywords auszuwählen, Anzeigentexte zu erstellen, usw. Hinzu kommt regelmäßig das notwendige Nachoptimieren, das ebenfalls durch unsere Lösung übernommen wird. Dafür hat ein Online-Händler oft gar keine Zeit, weil er sich um seine Logistik, Website und Produkte kümmern will und ja auch sollte.“

Über EASYMARKETING
EASYMARKETING ist Anbieter einer innovativen Online-Marketing-Lösung und übernimmt vollautomatisch zahlreiche Marketing-Aktivitäten für Online-Shops und Gewerbetreibende, die im Internet Kunden gewinnen möchten. Der EASYMARKETING-Roboter erkennt alle relevanten Keywords des Webshops und erstellt hierfür bis zu Tausend verschiedene Anzeigen, die auf Google und auch bald auf facebook & ebay geschaltet werden. Der EASYMARKETING-Service ist ab sofort verfügbar und über die Website nutzbar. Der Händler muss lediglich die eigene URL und sein Wunschbudget vorgeben.

plentymarkets ist eine E-Commerce-Komplettlösung, die Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multichannel verbindet. Dank umfangreicher Funktionen und Schnittstellen entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette lässt sich mit der online-basierten Software der gesamte Workflow im Online-Handel voll automatisiert abbilden. Zudem verfügt plentymarkets neben dem eigenen Webshop über Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen und ermöglicht Händlern so die gleichzeitige Erschließung einer Vielzahl an Verkaufskanälen. Die Software ist bereits bei mehr als 3.000 Unternehmen im Einsatz, wird von den derzeit rund 85 Mitarbeitern der plentymarkets GmbH supported und kontinuierlich entsprechend der Anforderungen des Marktes weiterentwickelt.

Kontakt:
plentymarkets GmbH
Kristin Heimerich
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 50 656 300
kristin.heimerich@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com