Tag Archives: ECM

Pressemitteilungen

Tag der offenen Tür bei CTO in Herford

Bürgermeister Tim Kähler besucht Geschäftsstelle des Software- und Beratungsunternehmens

Zum Jahresbeginn 2019 hat die CTO Balzuweit GmbH eine neue Niederlassung in Herford eröffnet. Im Zuge des Tages der offenen Tür bei der PerFact Innovation GmbH & Co. KG hat auch die CTO ihre Leistungen in ihren Räumlichkeiten präsentiert. Neben den zahlreichen Besuchern hat sich Bürgermeister Tim Kähler einen Eindruck von dem innovativen Mittelständler verschafft.

Die CTO Balzuweit GmbH, Software- und Beratungsunternehmen aus Stuttgart, ist in den letzten zehn Jahren stetig gewachsen. Zum 1. Januar 2019 kam auch eine neue Niederlassung in Herford nahe Bielefeld dazu. Fünf Kollegen aus den Bereichen Vertrieb, Consulting und Support unterstützen seitdem das Stuttgarter Team. Die zentrale Lage für die Betreuung der Kunden im norddeutschen Raum war der ausschlaggebende Punkt für die Standortwahl. „Herford verfügt über eine gute Verkehrsanbindung, von der aus viele relevante Zentren in Norddeutschland gut zu erreichen sind. Und am Ende fühlen wir uns hier auch einfach wohl“ begründet Key Account Manager Uwe Johann, der die Standortwahl verantwortet hat.

Angemietet werden die Räumlichkeiten der CTO in Herford von der PerFact Innovation GmbH & Co. KG, die sich ebenfalls im Bereich Softwarelösungen bestens auskennt. Aus Anlass ihres 20jährigen Bestehens und der Fertigstellung des Firmengebäudes „Quadrant P“ veranstaltete PerFact im Mai 2019 einen Tag der offenen Tür, bei dem auch die CTO Balzuweit GmbH die Gelegenheit hatte, ihre Leistungen zu präsentieren. Zwar sorgte mäßiges Wetter für spärlichen Besuch am eigens organisierten Eisstand, dafür konnte die Veranstaltung offiziellen Besuch verzeichnen: Tim Kähler, Bürgermeister der Stadt Herford, ließ es sich nicht nehmen, die beiden mittelständischen Unternehmen zu begutachten. In Bezug auf CTO zeigte er sich erfreut, dass ein Stuttgarter Unternehmen in Herford Arbeitsplätze schafft. Und CTO freut sich auf diejenigen, die noch folgen werden.

Die CTO Balzuweit GmbH fokussiert sich seit ihrer Gründung im Jahre 1990 ganzheitlich auf das Thema der Document Related Technologies: Beleglesung, Workflow und Archivierung. Auf Basis dieser langjährigen Erfahrungen im DMS und ECM Bereich entstand die umfassende Document Processing Suite – CLARC ENTERPRISE – welche seit nun mehr als 10 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert wird.

Die modernen CLARC ENTERPRISE-Technologien orientieren sich an den Anforderungen internationaler Unternehmen und vereinen alle wichtigen Document Management Services und Funktionen zentral an einem Punkt. CLARC ENTERPRISE zeichnet sich darüber hinaus durch seine Hochverfügbarkeit, gute Skalierbarkeit und eine effiziente Lastverteilung aus.

CLARC ENTERPRISE ist das Framework für die Implementierung und Entwicklung leistungsstarker ECM- Lösungen, konzipiert für die Verarbeitung großer Dokumentenmengen. Flexible Konfigurations- und Entwicklungsschnittstellen bieten optimale Integrationsmöglichkeiten in bestehende IT-Infrastrukturen.

Durch die enge Verzahnung mit dem stetig wachsenden Partnerkanal verfügt die CTO Balzuweit über kompetente Spezialisten, welche die CLARC-Software Lösungen in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen wie Industrie, Handel, Pharmazie oder Automotive erfolgreich implementieren.

Die Integrationen reichen dabei von Varial, SAP, SAP Business One, XAL, Navision, PSI Penta, P2plus bis zu Arriba, SHC, INTEX und div. Microsoft Office Lösungen.

www.cto.de

Kontakt
CTO Balzuweit GmbH
Miriam Arnold-Wurst
Lautlinger Weg 3
70567 Stuttgart
0711 718639 0
info@cto.de
http://www.cto.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Mehr Power auch in der Cloud

DocuWare Version 7.1: Rechnungspositionen automatisch verarbeiten / Workflows kostengünstig ausweiten

DocuWare, Anbieter von Cloud-Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automation, verbessert mit DocuWare Version 7.1 vor allem die Bearbeitung von Workflow-Aufgaben deutlich. Das Highlight des neuen Releases ist die automatische Verarbeitung von Rechnungspositionen. Und die neue Benutzerlizenz „Workflow User“ bietet Cloud-Anwendern mehr Möglichkeiten.

Schnelle und sichere Prozesse sind heutzutage das A&O in jedem Unternehmen und die Basis für Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit. Denn sie garantieren klaren Aufgabenzuweisungen, prompte Bearbeitung und strukturierten Informationsfluss. DocuWare Version 7.1 bietet nun eine Reihe neuer Funktionen, um Arbeitsschritte innerhalb von Workflows noch schneller und bequemer zu erledigen und gleichzeitig noch übersichtlicher darzustellen. So lassen sich zum Beispiel mehrere Aufgaben parallel bearbeiten, Aufgaben zur besseren Übersicht filtern und Benachrichtigungsmails gleichzeitig an weitere Adressaten versenden.

Das Highlight der neuen Version stellt die Unterstützung der automatisierten Rechnungsverarbeitung auch auf Basis einzelner Rechnungspositionen dar. Splitbuchungsprozesse, also die Zuweisung einzelner Posten auf verschiedene Kostenstellen inklusive verteilter Freigaben, lassen sich damit jetzt mühelos umsetzen. Die intelligente Indexierung erkennt dabei die einzelnen Einträge und überträgt sie als Metadaten in ein neues Feld. Diese Einträge liegen der Steuerung des Rechnungs-Workflows zugrunde.

Bereits vor einem Jahr bestätigte DocuWare mit Verfügbarkeit der vierten Generation der Cloud-Architektur seine Vorreiterrolle im Cloud-Segment. DocuWare Version 7 überzeugte durch höchste Performance, Stabilität und Skalierbarkeit. Der Cloud First-Strategie folgend bietet DocuWare mit der Version 7.1 nun die neue Benutzerlizenz „Workflow User“ an, mit der Cloud-Anwender unternehmensweite Workflows kostengünstig realisieren können. Diese Lizenz ist für Mitarbeiter geeignet, die selbst keine Dokumente archivieren, aber im Rahmen von Workflows dennoch Aufgaben zu erledigen haben und lesend auf archivierte Dokumente Zugriff benötigen. Zudem können Benutzer mit dieser Lizenz auch Formulare ausfüllen und speichern.

„Die neuen Funktionen ermöglichen Unternehmen jeglicher Größe und Branche ein noch zeitsparenderes und effizienteres Arbeiten“, sagt DocuWare-Geschäftsführer Dr. Michael Berger. Berger, der seit mehr als 10 Jahren das Entwicklungsteam leitet, sieht in der neuen Version einen weiteren Schritt, Unternehmen vom Einsatz einer Cloud-Lösung zu überzeugen: „Mit DocuWare Version 7.1 erhalten unsere Kunden zusätzliche Möglichkeiten, komplexe Aufgaben einfach abzuwickeln und übergreifende Prozesse zu realisieren, ohne eine komplexe IT-Infrastruktur vorhalten zu müssen.

DocuWare Version 7.1 gibt es als Cloud- und On-Premises-Software mit identischem Funktionsumfang.

DocuWare-Lösungen für intelligente Dokumentenverwaltung und digitale Workflows verleihen Mitarbeiterproduktivität und Business-Performance neue Dynamik. Als leistungsstarke Cloud-Dienste ermöglichen sie die Digitalisierung, Automatisierung und Transformation aller Geschäftsprozesse, ohne Kompromisse. DocuWare ist in 90 Ländern vertreten, mit Hauptsitz in Deutschland und den USA.

Firmenkontakt
DocuWare GmbH
Alexander Scheubner
Therese-Giehse-Platz 2
82110 Germering
089 894433-0
Alexander.Scheubner@docuware.com
https://start.docuware.com/de/

Pressekontakt
Manager Public Relations
Birgit Schuckmann
Infanteriestr. 19/Haus 5
80797 München
0172-8552005
birgit.schuckmann@docuware.com
https://start.docuware.com/de/pressemitteilungen

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

OPTIMAL SYSTEMS präsentiert ideale Lösung auf der Labvolution

Lückenlose und vollständige Integration der Laborarbeit in die jeweilige Prozesslandschaft

Berlin, 20.05.2019 – Das vernetzte Labor im Fokus: OPTIMAL SYSTEMS, Spezialist für Informationsmanagement-Software, ist auf der europäischen Fachmesse für innovative Laborausstattung Labvolution 2019 auf dem Messegelände in Hannover mit herausragenden Lösungen für Labore vertreten. Zwischen Dienstag und Donnerstag, 21. und 23. Mai, präsentiert OPTIMAL SYSTEMS unter anderem seine Software enaio® lims. Die Experten der OPTIMAL SYSTEMS Vertriebsgesellschaft Jena werden am Stand D71 in Halle 19 die Möglichkeiten des Laboratory Information Management Systems (LIMS) vorstellen, das Dokumentation, Probenprozessierung, Prozessanalyse und Qualitätsmanagement gleichermaßen ermöglicht.

„Wir freuen uns auf viele Besucher und die Gelegenheit für Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch. Interessierte können mit enaio® lims unsere Lösung für digitale Laborarbeit kennenlernen und erfahren, wie Probenprozessierung und Laborverwaltung aus einer Hand gelingt“, sagt Thomas Bley, Account Manager bei OPTIMAL SYSTEMS Jena: „Auf jeden Fall kann man sich inspirieren lassen, was alles mit der Enterprise Content Management-Software von OPTIMAL SYSTEMS möglich ist.“

Die Fachmesse Labvolution stellt 2019 als Leitthema „The Integrated Lab – das vernetzte Labor“ in den Mittelpunkt. Dabei geht es um die Digitalisierung der Prozesse, um die Vernetzung der Komponenten, aber auch um globale Anbindung. Auf der Labvolution finden Anwender der wichtigsten Laborbranchen genau die richtigen Lösungen, um ihre Labore für den Wettbewerb im digitalen Zeitalter fit zu machen. Dazu gehört auch enaio® lims von OPTIMAL SYSTEMS, ein Modul des Laboratory Content Centers, dem ECM-basierten elektronischen Bearbeitungssystem von Laborprozessen. Es ermöglicht eine lückenlose und vollständige Integration der Laborarbeit in die Prozesslandschaft des jeweiligen Unternehmens oder der Einrichtung.

Als Erweiterung der digitalen Laborakte von OPTIMAL SYSTEMS, enaio® labs, bietet die einzigartige Kombination aus LIMS und Dokumentenmanagement ein Höchstmaß an Flexibilität und Funktionsvielfalt in der automatisierten Prozessierung und Verwaltung von Laborproben und Messergebnissen, unabhängig vom fachlichen Kontext.

Möglich werden mit der Lösung von OPTIMAL SYSTEMS unter anderem die Übernahme von Vorgangs- und Probedaten aus Fremdsystemen, die Unterstützung von Barcode- und RFID-Systemen zur Identifizierung von Proben und zur Prozessdokumentation, die Aufbereitung, Bewertung und grafische Darstellung von Analysedaten und Übertragung der Daten in Gutachten sowie die Integration von branchenspezifischen Analysefunktionen.

Termin: 21. – 23. Mai 2019
Ort: Messegelände, 30521 Hannover
Halle: 19
Stand: D71

Weitere Informationen: www.optimal-systems.de und www.optimal-systems.de/enaio/enaio-lims-digitale-probenprozessierung

OPTIMAL SYSTEMS wurde 1991 in Berlin gegründet und ist einer der führenden deutschen Anbieter von digitalen Informationsmanagement-Lösungen. Die Unternehmensgruppe, zu der Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz und Serbien an insgesamt 16 Standorten mit insgesamt über 450 Mitarbeitern gehören, kooperiert weltweit mit über 75 Vertriebs- und Technologiepartnern. Hierzu zählen u. a. itelligence, adesso, IBM, Microsoft und SAP. Mit den beiden Produktlinien – der Enterprise Content Management-Lösung enaio® sowie der Content Services Platform – unterstützt OPTIMAL SYSTEMS Unternehmen und Behörden bei der Optimierung, Automatisierung und Digitalisierung aller Geschäftsprozesse rund um die zentrale Organisation von Unternehmenswissen. Heute arbeiten europaweit täglich über eine halbe Million Anwender in knapp 2.300 Firmen erfolgreich mit Softwaretechnologie von OPTIMAL SYSTEMS. 2018 wurde das Unternehmen vom Portal „Die Deutsche Wirtschaft“ zum „Innovator des Jahres“ in der Kategorie Technologie gekürt.

Firmenkontakt
OPTIMAL SYSTEMS GmbH
Sven Kaiser
Cicerostraße 26
10709 Berlin
+49 30 895708-0
+49 30 895708-888
presse@optimal-systems.de
http://www.optimal-systems.de

Pressekontakt
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Katrin Kammer
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0)40 840 55 92-14
+49 (0)40 840 55 92-29
kk@wordfinderpr.com
http://www.wordfinderpr.com

Bildquelle: @ OPTIMAL SYSTEMS GmbH

Pressemitteilungen

OPTIMAL SYSTEMS feierte in neuen Räumen auf Phoenixsee-Areal

Individuelles Enterprise Information Management: Dokumentenverwaltung perfektionieren

Berlin, 13.05.2019 – OPTIMAL SYSTEMS hat am Freitag, den 10. Mai die Einweihung des neuen Standortes am Phoenixsee in Dortmund gefeiert. Der Umzug war bereits am 1. April erfolgt. Das Berliner Unternehmen entwickelt und vertreibt seit 1991 Softwarelösungen für das Management von Informationen. Zur Gruppe gehören insgesamt 16 Gesellschaften und Niederlassungen in Europa. Das Standbein in Nordrhein-Westfalen, das direkt zur Berliner Zentrale gehört, wurde 2014 gegründet und steht unter Leitung von Petra Blume. Zur Einweihungsfeier im neuen, repräsentativen Ambiente der angesagten Business- und Ausflugslocation auf dem Phoenixsee-Areal in Dortmund begrüßte der Tech-Mittelständler Kunden wie DVV Duisburg, Materna und Trilux.

„Wir sind froh, dass so viele Besucher auf dem Phoenixsee-Areal mit uns die Einweihung gefeiert haben. Schon vor dem Baubeginn der Location war OPTIMAL SYSTEMS klar, hier die perfekten Räume gefunden zu haben“, so Petra Blume, Niederlassungsleiterin der OPTIMAL SYSTEMS Dortmund: „Früher befand sich auf dem Gebiet ein Stahlwerk von ThyssenKrupp. Die Nutzung als Wirtschaftsstandort folgt also bester Ruhr-Tradition.“

Kunden mit unterschiedlichen Betätigungsfeldern aus Industrie, Dienstleistung und Verwaltung zwischen Rhein und Weser erhalten von der Dortmunder Niederlassung ein sicheres, ausgereiftes und belastbares System zur Dokumentenverwaltung, das allen digitalen Herausforderungen gerecht wird. Die Softwarelösungen von OPTIMAL SYSTEMS folgen einem klaren Ziel: Unternehmenswissen verfügbar machen und die Zusammenarbeit von Menschen standortunabhängig zu jedem Zeitpunkt optimal ermöglichen. Rund um seine Software bietet das Unternehmen zahlreiche Serviceleistungen – von individueller Beratung über effektive Trainings bis zum verlässlichen Support.

Die Intention ist stets, Lösungen anzubieten, durch die Unternehmensinformationen verknüpft und verwendungsbereit gemacht werden. Gestärkt durch rund 30 Jahre Erfahrung in der Unternehmensgruppe, begleitet OPTIMAL SYSTEMS seine Kunden auf dem Weg zum perfekten Enterprise Information Management mit maßgeschneiderten Angeboten.

OPTIMAL SYSTEMS wurde 1991 in Berlin gegründet und ist einer der führenden deutschen Anbieter von digitalen Informationsmanagement-Lösungen. Die Unternehmensgruppe, zu der Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz und Serbien an insgesamt 16 Standorten mit insgesamt über 450 Mitarbeitern gehören, kooperiert weltweit mit über 75 Vertriebs- und Technologiepartnern. Hierzu zählen u. a. itelligence, adesso, IBM, Microsoft und SAP. Mit den beiden Produktlinien – der Enterprise Content Management-Lösung enaio® sowie der Content Services Platform – unterstützt OPTIMAL SYSTEMS Unternehmen und Behörden bei der Optimierung, Automatisierung und Digitalisierung aller Geschäftsprozesse rund um die zentrale Organisation von Unternehmenswissen. Heute arbeiten europaweit täglich über eine halbe Million Anwender in knapp 2.300 Firmen erfolgreich mit Softwaretechnologie von OPTIMAL SYSTEMS. 2018 wurde das Unternehmen vom Portal „Die Deutsche Wirtschaft“ zum „Innovator des Jahres“ in der Kategorie Technologie gekürt.

Firmenkontakt
OPTIMAL SYSTEMS GmbH
Sven Kaiser
Cicerostraße 26
10709 Berlin
+49 30 895708-0
+49 30 895708-888
presse@optimal-systems.de
http://www.optimal-systems.de

Pressekontakt
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Katrin Kammer
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0)40 840 55 92-14
+49 (0)40 840 55 92-29
kk@wordfinderpr.com
http://www.wordfinderpr.com

Bildquelle: @ OPTIMAL SYSTEMS GmbH

Pressemitteilungen

Hyland Accounts Payable Connector Framework stärkt die Integration in ERP-Anwendungen

Neues Framework verbessert die Benutzerfreundlichkeit und beschleunigt den ROI von Unternehmen

Berlin, 2. Mai 2019 – Hyland, ein führender Anbieter von Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen und Fällen, hat seine Automatisierungslösungen für die Kreditorenbuchhaltung mit einem neuen Accounts Payable (AP) Connector Framework weiter verbessert. Das Framework erlaubt die direkte Integration zwischen der OnBase-Plattform und führenden Plattformen für das Enterprise Resource Planning (ERP) und das Finanzmanagement.

Hyland hat das AP Connector Framework mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung bei der Implementierung von Automatisierungslösungen für die Kreditorenbuchhaltung entwickelt. Das Framework ermöglicht eine integrierte bidirektionale Datenvalidierung sowie den Datenaustausch mit ERP-Systemen, um Ausnahmefälle und Fehler zu minimieren. Benutzer können zudem direkt auf Dokumente wie Rechnungen, gescannte Schecks, Lieferantenverträge und Überweisungen aus den entsprechenden Datensätzen in ihren Finanzmanagementanwendungen zugreifen.

Der erste Rollout des AP Connector Frameworks unterstützt Workday Financial Management, Infor Lawson, SAP, Microsoft Dynamics 365 for Finance & Operations, Infor Lawson Accounts Payable Invoice Automation, Infor CloudSuite Financials & Supply Management und Oracle JD Edwards EnterpriseOne. Weitere Markteinführungen folgen in den kommenden Monaten. Für Unternehmen, die andere Anwendungen einsetzen, hat Hyland ebenfalls ein Connector Framework entwickelt, das für beliebige Finanzmanagementsysteme eingesetzt werden kann. Es verkürzt die Zeiten für Discovery und Implementierung und stellt so sicher, dass Kunden schnellstmöglich einen ROI erzielen.

Zu den wichtigsten Funktionen der AP-Automatisierungslösungen von Hyland gehören:
– Intelligente Dokumentenerfassung mit Brainware von Hyland
– Vorkonfigurierte Synchronisierung von ERP-Stammdaten
– Benutzerfreundlicher Rechnungs-Workflow
– Auf das jeweilige ERP zugeschnittene Verarbeitung von Ausnahmefällen
– Standardisierte Berichte und Performance-Dashboards

Nach der Implementierung profitieren Unternehmen von verbesserter Prozesskontrolle, gesteigerter Mitarbeiterproduktivität, reduzierten Betriebskosten, einem verbessertem Cash-Management sowie einer erhöhten Transparenz und einem optimierten Prozessmanagement.

Weitere Informationen zur Accounts Payable Suite von Hyland finden sie unter Hyland.com/AP.

Zitat:
„Auf der Basis unserer langjährigen Erfahrung bei der Integration von AP-Lösungen in ERP-Systeme haben unsere Hyland-Teams das neue Connector Framework entwickelt. Es bietet eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit – unabhängig davon, mit welchem ERP-System Unternehmen arbeiten. OnBase passt sich der Art und Weise an, wie Mitarbeiter in ihrem jeweiligen ERP-System arbeiten und schafft eine intuitivere und zusammenhängendere Erfahrung“, so Heinz Wietfeld, Regional Manager bei Hyland. „Dank der vereinfachten Bereitstellung durch vorgefertigte Best-Practice-Funktionalitäten und -Konfigurationen sehen unsere Kunden zudem schneller ihre Ergebnisse und einen ROI.“

Über Hyland
Hyland ist ein führender Anbieter von Content Services, der es Tausenden von Organisationen ermöglicht, ihren Kunden und Partnern eine bessere Experience zu bieten. Weitere Informationen finden Sie unter: Hyland.com/de-de.

Firmenkontakt
Hyland
McKinzey Saig
— —
— —
+1 440-788-5082
mckinzey.saig@hyland.com
http://Hyland.com/de-de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
0049 (0)89 417761-14 / -17
Hyland@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

TSO-DATA bringt Know-how zu Office 365 und Azure nach Osnabrück

Microsoft Partner TSO-DATA veranstaltet Workshops zu den Cloud-Produkten von Microsoft. Teilnehmer profitieren von zertifizierten Kompetenzen und umfangreichem Erfahrungsschatz.

Osnabrück, 29.4.2019 – TSO-DATA, IT-Spezialist und Microsoft Partner, bietet kompakten Wissenstransfer zu den Cloud-Produkten von Microsoft mit zwei kostenfreien Halbtags-Workshops in Osnabrück.

Die Anforderungen an die IT wachsen stetig. Moderne cloudbasierte Anwendungen oder Infrastrukturen stellen für die IT eine verlässliche und zukunftssichere Alternative dar, um schnell auf Anforderungen des Business reagieren zu können.

Im Microsoft-Office-365-Workshop von TSO-DATA wird der Nutzen des digitalen Arbeitsplatzes mit moderner Kommunikation und Collaboration vorgestellt. Der zweite Workshop zu Microsoft Azure zeigt auf, wie man eine leistungsstarke IT-Infrastruktur in der Cloud aufbaut.

03.05.2019 | 9:00-13:00 Uhr | Office 365 – Ihr moderner Arbeitsplatz
Mit Office 365 stellt Microsoft die beliebtesten Office Tools für Kommunikation und Zusammenarbeit zu besonders attraktiven Konditionen bereit. Mit SharePoint und Teams können Kunden die Effizienz in Projekten und der täglichen Arbeit drastisch steigern und Informationen sicher verwalten. Unternehmen werden so agiler und die Einhaltung von Compliance-Vorgaben einfacher. In diesem Workshop präsentieren Fachleute von TSO-DATA die Mehrwerte von Office 365 mit seiner gesamten Produktvielfalt, den hohen Sicherheitsstandards, der komfortablen Verwaltung sowie der standortübergreifenden Kommunikation.

23.05.2019 | 9:00-13:00 Uhr | Microsoft Azure – Wir bringen Ihre IT-Infrastrukturumgebung in die Cloud
Die Cloud-Plattform Azure unterstützt Unternehmen als ein sicheres und flexibles System. Sie schafft mehr Flexibilität, fördert die Agilität der IT und sorgt mit ihrer Dezentralität für sichere Desaster Recovery. Weit mehr als 100 Dienste werden auf der Cloud-Plattform für Unternehmen bereitgestellt. Damit können Kunden Ideen kurzfristig in Lösungen umsetzen und die intelligenten End-to-End-Tools aus der Cloud für ihren Erfolg nutzen. In diesem Workshop lernen die Teilnehmer die Vielfalt von Microsoft Azure anhand von Live-Szenarien kennen.

Beide Workshops richten sich sowohl an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene und finden im Unternehmensgebäude von TSO-DATA in Osnabrück statt.

TSO-DATA wurde von Microsoft mit der Goldkompetenz im Bereich Cloud-Plattform ausgezeichnet. Das dokumentiert den breiten Erfahrungsschatz der Experten von TSO-DATA. In besonderer Weise versteht TSO-DATA nicht nur die Plattformen, sondern auch die besonderen Anforderungen im Anwendungsbereich beispielsweise für Office 365, SharePoint, Power BI, Dynamics 365 und ERP-Lösungen wie Business Central/NAV. Im Großraum Osnabrück gehört TSO-DATA ohne Frage zu den führenden Microsoft-Partnern für diese Themen.

„Die Microsoft-Plattformen Office 365 und Azure bieten moderne IT-Lösungen zu attraktiven Konditionen und sind für Unternehmen jeder Größe interessant. Die Teilnehmer unserer Workshops profitieren von unserem Know-how aus vielen Projekten“, erläutert Thomas Hagedorn, Vertriebsleiter bei TSO-DATA.

Umfangreiches Workshop-Programm
Beide Workshops sind Teil eines umfassenden Workshop-Programms, das kontinuierlich ausgebaut und aktualisiert wird. In verschiedenen Veranstaltungsformaten vor Ort oder als Websessions bietet TSO-DATA so Wissenstransfer zu Themen wie der Microsoft-Welt mit Office 365, Azure und Dynamics 365, zu Retail und eCommerce, zu Dokumenten-/Enterprise-Content-Management und intelligentem Informationsmanagement, zu Business Intelligence sowie zu Roasting365 – eine Branchenlösung für Kaffeeröster.

Wie sind Sie im Bereich IT-Infrastruktur aufgestellt? Testen Sie, wie sicher, flexibel und stabil Ihre Umgebung ist: https://www.tso.de/unbreakable/?utm_source=tso&utm_medium=pressemitteilung

Das vollständige Workshop-Programm 2019 und die Möglichkeit zur Anmeldung für den Office-365- oder Azure-Workshop gibt es unter: https://www.tso.de/aktuelles/workshops-2019/?utm_source=tso&utm_medium=pressemitteilung

Als zukunftsorientiertes Business-Systemhaus beschäftigt TSO-DATA an drei Standorten rund 160 Mitarbeiter. Seit 1991 gehören innovative IT-Lösungen und -Dienstleistungen zu unserem Portfolio. Bei der Umsetzung setzen wir auf moderne Technologien, die speziell auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen ausgerichtet sind. Der Fokus unseres Lösungsportfolios liegt dabei auf Microsoft Dynamics 365 Business Central und Dynamics NAV, KatarGo und LS Retail, Dynamics 365 CRM, Dokumentenmanagement mit Microsoft SharePoint und M-Files, Business Intelligence mit Microsoft Power BI und TARGIT sowie auf IT-Infrastruktur- und Cloud Services. Als IT-Full Service Partner begleiten wir Projekte von der ersten Analyse über die Prozessoptimierung und Umsetzung bis hin zur Einführung, Schulung und nachhaltigen Unterstützung – das entspricht unserer Philosophie „IT im Herzen“. www.tso.de

Firmenkontakt
TSO-DATA GmbH
Lena Groß
Preußenweg 10
49076 Osnabrück
+49 541 1395-64
lgross@tso.de
http://www.tso.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Dialog Zukunft Live on Stage: Wie ein Schwarzes Loch sichtbar wurde

Opening Keynote von Prof. Dr. Anton Zensus über die Wissenschaftssensation des Jahres, auf dem SER-Event Dialog Zukunft 21.05.2019 in Bonn

Bonn, den 29.04.2019. Der Radioastronom Anton Zensus berichtet in seiner Opening Keynote auf dem SER-Event „Dialog Zukunft“, wie das erste Bild eines schwarzen Lochs im Universum entstanden ist. Anton Zensus ist Direktor am Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie und er spielt eine führende Rolle in der internationalen Kollaboration des Projekts Event Horizon Telescope, dem dieser sensationelle Erfolg gelungen ist.

Von einer „Mission impossible“ zur Weltsensation: Über 200 Wissenschaftler aus vielen Instituten in Europa, Asien, Afrika und Amerika arbeiteten gemeinsam am Event Horizon Telescope (EHT)-Projekt. Sie schalteten acht Radioteleskope zu einem Netzwerk zusammen, das fast die Größe der Erde erreicht. Dann wurde gerechnet und das erste Bild eines Schwarzen Lochs im Weltall entstand. Als Eroffnungsredner bei „Dialog Zukunft“ zieht Prof. Dr. Anton Zensus eine vorläufige Bilanz des Kooperationsprojekts und schlägt den Bogen zur Bedeutung von Kollaborationen für Unternehmen.

Das Motto der SER-Veranstaltung – „Faszination Innovation“ – gilt für die wissenschaftliche Forschung ebenso wie für die Wirtschaft. Und auch die Vorgehensweise ist übertragbar: Muster durchbrechen, neue Wege gehen, unbeirrbar am gesetzten Ziel festhalten, in international zusammengesetzten Teams zusammenarbeiten, Collaboration über Kontinente hinweg. Das SER-Event „Dialog Zukunft. From now to the digital future“ will begeistern für neue Technologien und Lust machen auf die Chancen des international vernetzten Arbeitens. Welche Technologien bestimmen, wie wir in den nächsten fünf bis zehn Jahren arbeiten werden? Das SER-Event liefert Antworten. Ziel ist es, Unternehmen dabei zu helfen, ihre Innovationsfähigkeit und -geschwindigkeit deutlich zu steigern und neue, digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Weitere Keynotes & Innovation Panels:

– „Diese Innovationen prägen die Arbeitswelt von morgen“
Welche Technologien bestimmen, wie wir zukünftig arbeiten werden? Künstliche Intelligenz, Robotic Process Automation oder der Robo-Boss? Markus D. Hartbauer, Geschäftsführer und Mitglied des SER Innovation Teams The Garage stellt die wichtigsten Szenarien vor – von harmlos über amüsant bis erschreckend ist alles dabei.

– „Innovation needs a new mindset!“
Was müssen Unternehmen heute ändern, um für morgen gewappnet zu sein? Die Innovationsexpertin Pia Struck berichtet aus der Praxis, wie Unternehmen Raum für Innovationen schaffen und von ihrer verbesserten Innovationsfähigkeit profitieren können.

– Innovation Panel „Driving Innovation with ECM“
Intelligentes Informationsmanagement hat großes Potenzial, von Prozessautomation über Collaboration bis hin zu Künstlicher Intelligenz und Content Analytics. Unternehmen profitieren in puncto Innovationsfähigkeit und sichern sich damit entscheidende Wettbewerbsvorteile.

– Customer Success Storys
Zurich und DXC Technology berichten über ihre digitalen Erfolgsstorys mit SER

Der Enterprise Content Management-Spezialist SER diskutiert mit den Teilnehmern seines IT-Events Strategien für die digitale Zukunft. „Dialog Zukunft. From now to the digital future“ findet statt am 21. Mai in Bonn: www.ser.de/unternehmen/veranstaltungen/detail/from-now-to-the-digital-future-bonn-2019.html

Über die SER-Gruppe

SER ist der größte europäische ECM-Hersteller gemäß Umsatz, Rohertrag, Betriebsergebnis und Mitarbeiteranzahl nach den jeweils aktuell veröffentlichten Bilanzen. Damit zählt SER zu den Top 5 der „software-only“ ECM-Hersteller weltweit. ECM Excellence by SER – das bedeutet Vision, Inspiration, Erfahrung und Expertise eines Teams von mehr als 550 Mitarbeitern. Mehr als 2.000 Referenzen und 1 Million Anwender arbeiten täglich mit Enterprise Content Management von SER. Seit nahezu 35 Jahren unterstützt SER branchenübergreifend mittelständische Unternehmen, Konzerne, Verwaltungen und Organisationen mit leistungsstarker ECM-Software und professionellen Services aus einer Hand. Die international führenden IT-Analysten bestätigen, dass Doxis4 technologisch sowie applikativ zu den führenden ECM-Anwendungen weltweit zählt. Mit seiner einheitlichen Plattform für ECM und BPM (Business Process Management) vereint Doxis4 nahtlos Content und Prozesse und vernetzt so Menschen mit Informationen, synchronisiert Geschäftsprozesse und verbindet die wissensbasierte Zusammenarbeit von Unternehmen, ihren Lieferanten und Kunden. Weitere Informationen: www.ser.de

Firmenkontakt
SER Solutions Deutschand GmbH
Bärbel Heuser-Roth
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
0228/90896-0
0228/90896-222
info@ser.de
https://www.ser.de

Pressekontakt
SER-Gruppe
Bärbel Heuser-Roth
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
0228/90896-220
baerbel.heuser-roth@ser.de
https://www.ser.de

Bildquelle: helge-horn.com

Pressemitteilungen

Hyland veröffentlicht neuen Enterprise Search Federator für OnBase

Das Tool ermöglicht ein unkompliziertes und schnelles Auffinden von Schlüsselinformationen in Unternehmensanwendungen

Berlin, 29. April 2019 – Hyland, ein führender Anbieter von Softwarelösungen für das Management von Inhalten, Prozessen und Fällen, gibt die Verfügbarkeit des neuen Enterprise Search Federator für OnBase bekannt. Anwender können Hylands Enterprise Search nun über eine einzige, intuitive Benutzeroberfläche nutzen, um OnBase-Dokumente und andere Inhalte im Unternehmen zu lokalisieren.

Die Enterprise-Search-Lösung unterstützt Anwender dabei, relevante Informationen aufzufinden, Datenverluste zu vermeiden und die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen zu verbessern. Zudem analysiert und untersucht die Lösung Beziehungen zwischen unterschiedlichen Informationen, um Entscheidungen und wissensbasiertes Arbeiten zu fördern.

Enterprise Search ermöglicht Anwendern Folgendes:
– Auffinden von Inhalten, unabhängig von deren Speicherort – Inhalte können unter anderem in OnBase- und Legacy-Repositories, SharePoint-Websites, E-Mail-Systemen, Netzwerkfreigaben, Intranets, Extranets, Websites, Datenbanken und auf Social-Media-Plattformen lokalisiert werden.
– Unterstützung von über 500 Dateiformaten – Ergebnisse können in Dateien fast jeden Formats gesucht und vorab angesehen werden, ohne dass die Quellanwendung installiert sein muss.
– Schnelleres Auffinden der richtigen Informationen – Die korrekten Suchergebnisse können dank intelligenter Werkzeuge für das Query-Design, Relevanz-Rankings und Kontextfilter in kürzerer Zeit ermittelt werden.
– Automatisierte Suche – Die Software ermöglicht das Speichern und Teilen von Suchanfragen sowie die Einrichtung von Benachrichtigungen, die über neu identifizierte Dokumente für eine aufgegebene Suche informieren.
– Nutzung einer modernen, anpassungsfähigen Benutzeroberfläche – Enterprise Search bietet Nutzern eine flexible Benutzeroberfläche, die alle mobilen Geräte, Betriebssysteme und Browser unterstützt.

Weitere Informationen zu Anwendungsfällen und Vorteilen von Enterprise Search finden Sie unter www.onbase.com/de-de und Hyland.com/de-de.

Zitate:
„In modernen Unternehmen befinden sich geschäftskritische Informationen nicht mehr ausschließlich in einem einzigen System, sondern sind über Hunderte oder Tausende von Anwendungen wie Content Repositories, SharePoint-Sites, E-Mail-Systeme, Netzwerkfreigaben, und Intranets verteilt. Die Enterprise-Search-Lösung von Hyland löst dieses Problem und ermöglicht es, wichtige Informationen von einem einzigen Ort aus zu finden“, sagt Heinz Wietfeld, Regional Manager bei Hyland. „Indem Enterprise Search die Benutzer mit den benötigten Informationen versorgt und schneller aufbereitet, verbessert es die Produktivität, identifiziert versteckte Daten und bereitet Unternehmen besser auf Situationen wie Rechtsstreitigkeiten, eDiscovery, Audits, Informationsanfragen und Ermittlungen bei Daten-Leaks.“

Über Hyland
Hyland ist ein führender Anbieter von Content Services, der es Tausenden von Organisationen ermöglicht, ihren Kunden und Partnern eine bessere Experience zu bieten. Weitere Informationen finden Sie unter: Hyland.com/de-de.

Firmenkontakt
Hyland
McKinzey Saig
— —
— —
+1 440-788-5082
mckinzey.saig@hyland.com
http://Hyland.com/de-de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
0049 (0)89 417761-14 / -17
Hyland@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Daten mit enaio® rechtskonform verwalten

Beinahe jedes zweite Unternehmen noch nicht DSGVO-konform

Berlin, 24.04.2019 – Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist bereits seit dem 25. Mai 2018 gültig, und dennoch gibt es Unternehmen, die sie nur teilweise oder noch gar nicht umgesetzt haben. Das zeigt eine Studie der Unternehmensberatung Capgemini, die im Februar 2019 veröffentlicht wurde.

Nur etwas mehr als die Hälfte der 1.000 befragten Führungskräfte kann berichten, die Verordnung komplett beim Datenschutz eingesetzt zu haben. Jedes zehnte Unternehmen ist sogar noch in der Planungsphase, und das, obwohl bei Missachtung der Verordnung empfindliche Strafen drohen.

„Viele Firmen haben einfach noch nicht die richtige Art und Weise gefunden, wie sie mit personenbezogenen Daten umgehen sollen und wie sie das auch technisch realisieren können“, meint Olaf Holst, Chief Evangelist von OPTIMAL SYSTEMS. „Mit der richtigen Softwarelösung ist eine kundenzentrierte Datenschutzstrategie aber reibungslos durchzusetzen“, so der ECM-Spezialist weiter.

Hier kommt die Technologieplattform enaio® von OPTIMAL SYSTEMS ins Spiel. Die Software unterstützt die Kunden des IT-Anbieters dabei, den Anforderungen der DSGVO gerecht zu werden. Über die Plattform kann ein Unternehmen zum Beispiel die nun geltenden Dokumentationspflichten verwalten, die sich bei Datenverarbeitungsprozessen ergeben. Darüber werden etwa Dokumente wie Verfahrensverzeichnis, Dokumentation von Einwilligung und Widerruf, Informationspflichten bei der Datenerhebung, etc. abgewickelt und eine rechtskonforme Digitalisierung und Speicherung möglich gemacht.

„Die Verordnung ist sicher eine große Herausforderung für Unternehmen, aber auch eine große Chance, eine bessere Beziehung zum Nutzer aufzubauen und zudem wertvollen Speicherplatz zu sparen“, sagt Olaf Holst. Denn die Capgemini Studie hat bei der Befragung von 6.000 Verbrauchern ergeben, dass sich die Kunden wünschen, wieder die Hoheit über ihre Daten zu erlangen und dass sie sogar lieber bei Unternehmen kaufen, die sie für datenschutzgemäß halten. Der Aufwand, die DSGVO mit einer effizienten Technologieplattform umzusetzen, lohnt sich für die Unternehmen also auch wirtschaftlich.

OPTIMAL SYSTEMS wurde 1991 in Berlin gegründet und ist einer der führenden deutschen Anbieter von digitalen Informationsmanagement-Lösungen. Die Unternehmensgruppe, zu der Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz und Serbien an insgesamt 16 Standorten mit insgesamt über 450 Mitarbeitern gehören, kooperiert weltweit mit über 75 Vertriebs- und Technologiepartnern. Hierzu zählen u. a. itelligence, adesso, IBM, Microsoft und SAP. Mit den beiden Produktlinien – der Enterprise Content Management-Lösung enaio® sowie der Content Services Platform – unterstützt OPTIMAL SYSTEMS Unternehmen und Behörden bei der Optimierung, Automatisierung und Digitalisierung aller Geschäftsprozesse rund um die zentrale Organisation von Unternehmenswissen. Heute arbeiten europaweit täglich über eine halbe Million Anwender in knapp 2.300 Firmen erfolgreich mit Softwaretechnologie von OPTIMAL SYSTEMS. 2018 wurde das Unternehmen vom Portal „Die Deutsche Wirtschaft“ zum „Innovator des Jahres“ in der Kategorie Technologie gekürt.

Firmenkontakt
OPTIMAL SYSTEMS GmbH
Sven Kaiser
Cicerostraße 26
10709 Berlin
+49 30 895708-0
+49 30 895708-888
presse@optimal-systems.de
http://www.optimal-systems.de

Pressekontakt
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Katrin Kammer
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0)40 840 55 92-14
+49 (0)40 840 55 92-29
kk@wordfinderpr.com
http://www.wordfinderpr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

M-Files baut seine Führung in der 2019 ECM Value Matrix von Nucleus Research aus

Starke Technologie, benutzerorientierte Funktionalität und robuste Benutzerfreundlichkeit sichern M-Files zum sechsten Mal in Folge die Bewertung als führendes ECM-Produkt.

Ratingen, 11.4.2018 – M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, gibt heute bekannt, dass es in der Value Matrix for Enterprise Content Management (ECM) 2019 von Nucleus Research als „Leader“ ausgezeichnet wurde. Es ist das sechste Jahr in Folge, in dem M-Files den Leader-Status erreicht hat. Das Unternehmen vergrößert den Abstand zu Wettbewerbern weiter und ist damit unangefochtener Vorreiter der ECM-Branche mit der höchsten Bewertung in Funktionalität.

Nucleus Research bewertet ECM-Anbieter nach den zwei wichtigsten Kriterien Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität. Die Bewertung basiert auf der Analyse von Interviews mit Endanwendern und laufenden Untersuchungen des Research-Unternehmens. Der 2019er Report enthält Bewertungen von 17 Anbietern. Die Nucleus Value Matrix stellt die Bewertung in vier Quadranten – Leader, Expert, Facilitator und Core Provider – dar.

„In diesem Jahr waren eine starke technologische Basis, die benutzerorientierte Funktionalität sowie robuste Benutzerfreundlichkeit die wichtigsten Treiber für die Bewertung von M-Files als Leader“, sagt Barbara Peck, Analystin für Nucleus Research. „Mit der Vision einer metadatengesteuerten, repository-neutralen und KI-basierten Plattform hat M-Files eine klare Alleinstellung im Markt. Neue Innovationen wie M-Files Smart Search – ein intelligenter Cloud-Service für die Multi-Repository-Suche, der noch in diesem Jahr verfügbar wird – zeigen den visionären Anspruch des Unternehmens an die eigene Roadmap. Nucleus erwartet, dass M-Files mit seinen zentralen Stärken Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit auch in naher Zukunft die Maßstäbe für das Content Management setzen wird.“

Als führender Anbieter wurde M-Files von Nucleus Research neben der benutzerorientierten Roadmap für die Zukunft auch für seine anhaltend hohen Investitionen in Forschung & Entwicklung in den Bereichen Performancesteigerung, Plattformentwicklung und vertikale Lösungen ausgezeichnet. Die Value Matrix bestätigte auch die Einzigartigkeit der M-Files-Lösung, die eine einfache, gleichzeitige Lizenzierung für On-Premise- und Cloud-Bereitstellungen bietet und damit finanzielle Hindernisse beim Übergang in die Cloud beseitigt.

Darüber hinaus hat Nucleus Research M-Files für das hohe Maß an Datensicherheit gelobt. Robuste Funktionen wie Zugriffskontrolle und Berechtigungen, automatisierte Audit-Trails, Federated Authentication, Datenverschlüsselung während der Übertragung und der Ablage, Intrusion Detection und Data Loss Prevention unterstreichen den Stellenwert von Sicherheit bei M-Files.

„Bei M-Files haben wir einen neuen ECM-Ansatz namens Intelligentes Informationsmanagement entwickelt, der unsere Stellung als Innovationsführer im ECM-Markt deutlich gefestigt hat“, sagt Greg Milliken, Senior Vice President of Marketing bei M-Files. „Getrieben von Metadaten werden Dokumente automatisch indiziert und nach Klasse organisiert, um bei der Suche nach Informationen in M-Files oder anderen Repositories und Geschäftssystemen Relevanz und Kontext herauszuarbeiten. Unser Intelligent Metadata Layer bringt bislang isolierte Informationssilos zusammen. KI-gestützte Analyse der Inhalte liefert den richtigen Kontext zu jeder Information. So entsteht ein neues Niveau an Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität, das bei unseren Kunden die Akzeptanz von neuen Lösungen drastisch erhöht.“

Den vollständigen Analystenreport 2019 Nucleus Research Value Matrix for Enterprise Content Management finden Sie unter: https://go.m-files.com/2019-Nucleus-Research-ECM-Value-Matrix-Register-DE.html

Mehr Informationen zu den intelligenten Lösungen zum Informationsmanagement von M-Files:
https://www.m-files.com/de

Über die Nucleus Research Value Matrix
Die Value Matrix ist ein transparentes Werkzeug, mit dem Unternehmen ihre Optionen an Technologieanbietern in einem leserfreundlichen, visuellen Format schnell bewerten können. Nucleus Research analysiert technische Lösungen auf der Grundlage der Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit, die sie bieten. Weitere Informationen finden Sie unter www.nucleusresearch.com

M-Files bietet eine Softwareplattform der nächsten Generation für intelligentes Informationsmanagement. Sie verbessert die Performance von Unternehmen und Organisationen deutlich, indem sie den Menschen hilft, Informationen effektiver zu finden und zu nutzen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Enterprise-Content-Management-Systemen (ECM) oder anderen Content-Services-Plattformen vereinheitlicht M-Files Systeme, Daten und Inhalte in der gesamten Organisation, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern. Unter Einsatz von Technologien der Künstlichen Intelligenz (KI) bricht M-Files mit dem Intelligent Metadata Layer bestehende Informationssilos auf, indem es den Nutzern den Zugriff und die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext erlaubt. Dabei können sich die Informationen in beliebigen Systemen, Repositories oder anderen Datenquellen befinden, einschließlich Netzwerkordnern, SharePoint, File-Sharing-Diensten, ECM-Systemen, CRM-Systemen, ERP-Systemen und anderen Geschäftsanwendungen und Ablagen. Tausende von Organisationen in über 100 Ländern – wie beispielsweise NBC Universal, OMV, Rovio, SAS Institute und thyssenkrupp – nutzen M-Files für die Verwaltung ihrer Informationen und Prozesse. Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.com M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team M-Files
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
mfiles@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.