Tag Archives: ECM

Pressemitteilungen

Hyland auf dem Strategiegipfel „IT & Information Management“ in Berlin

Dokumentenmanagement und Enterprise Content Management im digitalen Zeitalter

Hyland auf dem Strategiegipfel "IT & Information Management" in Berlin

(Bildquelle: © 2017 project networks GmbH)

München, 21. März 2017 – Auf dem Strategiegipfel der project networks GmbH präsentiert Hyland, der Entwickler von OnBase®, seine Lösungen und Strategien für das Dokumentenmanagement (DMS) und Enterprise Content Management (ECM) im digitalen Wandel. Der hochkarätige, zweitägige Event bietet neben einer Vielzahl an Best-Practice-Vorträgen und Workshops die Möglichkeit zu gezielten Gesprächen mit den Experten von Hyland und stellt eine Plattform zum Networking und Erfahrungsaustausch mit IT-Entscheidern führender Unternehmen bereit. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr vom 4. bis 5. April im H4 Hotel Berlin Alexanderplatz, Karl-Liebknecht-Str. 32 in 10178 Berlin [ehemals Hotel Ramada] statt.

Zu den Kernthemen des Summits gehören:
-Modernes IT-Management und Konsequenzen aus dem digitalen Wandel
-Optimierung der IT-Aufgabenerledigung
-Multiple Speed IT
-Was kommt nach der Cloud?
-Enterprise Architecture

Für weitere Informationen und/oder Terminvereinbarungen: +442071471001 oder per E-Mail an lutz.varchmin@onbase.com

Über Hyland, Entwickler von OnBase
Hyland ist der Anbieter von OnBase, einer integrierten Enterprise-Information-Plattform für das Management von Inhalten, Prozessen, Transaktionen und Fällen. Mit OnBase sind mittelständische und Großunternehmen in der Lage, ihre Prozesse flexibler, effizienter und effektiver zu gestalten. Mehr als 15.000 Kunden vertrauen weltweit auf die Produkte und Services von Hyland. Hyland gehört zu den „Best Companies to Work For“ in 2016 des Fortune Magazins. Das Unternehmen ist weithin nicht nur als attraktiver Arbeitgeber bekannt, sondern auch als zuverlässiger Geschäftspartner.
Weitere Informationen: https://www.onbase.com/

Firmenkontakt
Hyland, creator of OnBase
Alexa Marinos
— —
— —
+1 (440) 788-4935
Hyland@LucyTurpin.com
https://www.onbase.com/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
0049 (0)89 417761-14
Hyland@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.de

Pressemitteilungen

CeBIT: windream-Partner One Click Solutions zeigt AutoClick 5.10

Syrgenstein / Hannover. One Click Solutions stellt auf der diesjährigen CeBIT vom 20. bis zum 24. März in Hannover am windream-Partnerstand (Halle 3, Stand J20) die neue Version 5.10 ihrer lernenden Erfassungslösung AutoClick vor. Die Besucher können sich von zahlreichen Features überzeugen, die die Bedienung noch intuitiver gestalten.

AutoClick kann mit geringem Aufwand, ohne Programmier- oder Softwarekenntnisse, trainiert werden, Dokumente wie Rechnungen, Lieferscheine und Bestellungen zu erkennen. Dazu überwacht AutoClick konfigurierte Eingangsverzeichnisse oder E-Mail-Accounts. Die Software liest dann die geforderten Informationen automatisch aus und gibt diese an angeschlossene Systeme weiter. Neu in Version 5.10 ist unter anderem ein Notifier. Das Feature signalisiert dem Anwender bestimmte Arbeitszustände von AutoClick, beispielsweise wenn im Vollautomatikbetrieb einzelne Dokumente nicht komplett verarbeitet werden können.

Darüber hinaus verfügt die neue Version über konfigurierbare Gruppenfelder für Positionsdaten. Der hier erfasste Wert wird automatisch in die nachfolgenden Positionen einer Tabelle übernommen. Und: Selbst komplexe Prüf- und Filterfunktionen lassen sich mithilfe von Lookup-Funktionen, Validierungsfunktionen sowie regulären Ausdrücken direkt in AutoClick vollautomatisch und anwendungsspezifisch lösen.

AutoClick synchronisiert sich über eine für das ECM-System windream entwickelte Schnittstelle mit den windream-Dokumenttypen und Indexen. Zudem lassen sich Dokumente nach der Erfassung regelbasiert und automatisiert in windream ablegen oder windream-Workflows starten. Selbst komplexe Arbeits- und Prüfvorgänge wie z.. im Factoring-Bereich lassen sich so automatisch und zuverlässig beherrschen.

Zusammen mit dem Add-on ClickPost für AutoClick können insbesondere mittelständische Unternehmen klassifizierende Posteingangslösungen realisieren. ClickPost ist nahtlos in bestehende E-Mail-Systeme integrierbar und die Mitarbeiter bzw. Postempfänger müssen sich nicht auf eine neue Software-Oberfläche oder -Anwendung einstellen. Die Lösung verteilt die Eingangspost auf elektronischem Weg im Unternehmen. Zu diesem Zweck wird die Post zunächst eingescannt. ClickPost sammelt die Scans dann von einem oder mehreren File-Verzeichnissen ein, nimmt automatisch die Belegtrennung vor, ermittelt die Mailadresse des adressierten Mitarbeiters und versendet die Dateien.

Diese frühe Umwandlung der Papierpost in elektronische Dokumente ermöglicht das Arbeiten auf rein softwarebasierten Plattformen und vermeidet den konfliktbehafteten Umgang mit Medienbrüchen. Dies ist mit einer signifikanten Verkürzung der Durchlaufzeiten und einer deutlichen Verbesserung der Prozesssicherheit verbunden.

Über One Click Solutions GmbH:
Die One Click Solutions GmbH ist Hersteller von Produkten und Software-Lösungen für die Bereiche Belegerfassung und Posteingangslösung. Dazu stehen eigenentwickelte Module und Komponenten bereit, die je nach Kundenanforderung zum Einsatz kommen und deren Kernverfahren patentiert ist. Die intuitive Bedienung und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten kennzeichnen das Produktspektrum. Zudem ist die One Click Solutions GmbH ein Systemhaus mit den Lösungsschwerpunkten ECM, EIMS, Workflow und Capturing. Dabei ist es das Ziel, individuelle Lösungen mit hoher Prozessoptimierung zu realisieren. Ein hohes Maß an Kundenorientierung und eine guter After Sales Service stehen im Mittelpunkt.
Die One Click Solutions GmbH vertreibt ihre Produkte und Lösungen europaweit. Der Vertrieb erfolgt direkt und über Vertriebspartner. Zum Kundenkreis zählen u.a. DATEV eG, Daimler AG, Deloitte Tirol, E.ON AG, Ferrostaal Automotive GmbH, Volvo Trucks Region Central Europe GmbH, TÜV SÜD AG, Hans Henglein & Sohn GmbH, Deutscher Tierschutzbund e.V., Caritasverband e.V. und die Seehafen Wismar GmbH.

Ihr Redaktionskontakt:
Klaus Marx
Geschäftsführer
Zwergbachstr. 16
D-89428 Syrgenstein
Telefon +49 9131 918916-1
Telefax +49 9131 918916-49
klaus.marx@oneclicksolutions.de
www.oneclicksolutions.de

Über die windream GmbH
ie windream GmbH entwickelt und vertreibt das ECM-System windream. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit 85 Mitarbeiter und verfügt über ein weltweites Partnernetz von rund 250 Vertriebs-, Integrations- und Kooperationspartnern in Europa, den USA, Südamerika und Afrika. Zum Kundenkreis zählen renommierte und international operierende Unternehmen wie zum Beispiel Babcock Noell, die DFS Deutsche Flugsicherung, die Deutz AG, die Swisscom AG sowie die Koenig & Bauer AG.

Über das Enterprise-Content-Management-System windream
windream, seit 2003 auch weltweit patentgeschützt, gilt als technologisch führende Lösung für die Erfassung, Verwaltung und Archivierung elektronischer Dokumente sowohl im Office-Bereich als auch im SAP-Umfeld. Mit windream wurde weltweit zum ersten Mal ein Dokumenten-Management-System in ein Betriebssystem integriert.
windream wird in der Standard Edition von kleineren und mittelständischen Unternehmen und in der Business Edition von Großunternehmen eingesetzt. Zahlreiche Integrationen in Produkte von Drittanbietern runden das Portfolio ab. Zu den verfügbaren Produkten zählen Anbindungen an ERP-, Warenwirtschafts- und Finanzbuchhaltungssysteme ebenso wie Integrationen in Knowledge-Management-, Groupware- und Imaging/Data-Capturing-Lösungen sowie in verschiedenste branchenspezifische Anwendungen. windream hat als Teilnehmer an der BARC-Studie „Enterprise Content Management“ ein überragendes Ergebnis in allen Testdisziplinen erzielt.

Firmenkontakt
windream GmbH
Dr. Michael Duhme
Wasserstraße 219
44799 Bochum
+49 234 9734-568
+49 234 9734-520
m.duhme@windream.com
http://www.windream.com

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
+49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Pressemitteilungen

CeBIT: AMAGNO 5 macht Dokumente lebendig

Oldenburg / Hannover. AMAGNO ist in diesem Jahr erstmals als eigenständiger Aussteller auf der CeBIT in Hannover vertreten. Vom 20. bis 24. März präsentiert der Hersteller der gleichnamigen Dokumentenmanagement-Lösung an Stand K20 in Halle 3 praxisnah, wie Unternehmen ihre Dokumente digitalisieren können. Am Stand, an dem sich AMAGNO gemeinsam mit drei Partnern vorstellt, warten die kurz vor dem Release stehende Version AMAGNO 5 mit revolutionärer Dokumentenvorschau, täglich stattfindende Präsentationen und ein Digitalschnellcheck auf die Besucher.

„AMAGNO 5 bringt interaktive Dokumente auf die CeBIT“, sagt CEO Jens Büscher. Das Antippen eines beliebigen Begriffs in der Vorschau, zum Beispiel der Rechnungsnummer, Auftragsnummer, Personalnummer, Vertragsnummer, von Fachbegriffen oder Artikelbezeichnungen, führt den Anwender zu allen korrespondierenden Dokumenten. Dabei kann es sich um E-Mails, Belege oder andere Arten handeln. Die umfassende Dateivorschau zeigt alle Dateien großflächig und zentralisiert an, erlaubt das Versehen mit Anmerkungen sowie Platzieren digitaler Stempel, um die elektronischen Dokumente durch einen intelligenten Workflow zu führen. „Der Effekt für den Mitarbeiter ist grandios. Die Dokumente werden quasi lebendig. Statt sie weiterhin leblos in digitalen Ordnern abzulegen und umständlich durch undurchsichtige Menüführungen wiederzufinden, surfen die Anwender von Dokument zu Dokument. Sie arbeiten schneller und effizienter als jemals zuvor“, erklärt Jens Büscher.

Mit drei Partnern als Mitaussteller demonstriert AMAGNO, dass Dokumentenmanagement keine weitere Insellösung sein muss. Die einfach.effizient. Unternehmensberatung bietet einen Digitalschnellcheck an. Smart-Store zeigt als Scandienstleister, wie Altakten gescannt und in AMAGNO archiviert werden. Darüber hinaus ist das IT-Systemhaus GÜRSCH am Stand vertreten und hat eine Sage-Schnittstelle für AMAGNO im Gepäck.

Täglich tragen AMAGNO, Partner sowie ausgewählte Gäste jede halbe Stunde praxisnahe Beispielszenarien am Messetand vor. Dazu zählen auch Themen wie der digitale Posteingang, Lean Office Solutions und digitaler Rechnungsworkflow. Neben AMAGNO dabei sind Smart-Store, GÜRSCH, die einfach.effizient. Unternehmensberatung, Brother, Plustek, Dropscan sowie Isaac Schweiz mit der Anbindung von AMAGNO an Navision. Nach jedem Vortrag haben Interessenten die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Vortragsprogramm in der Übersicht: https://amagno.de/cebit/#cebitprogramm
Weitere Informationen und kostenlose Eintrittskarten: https://amagno.de/cebit/

Seit 2011 entwickelt die AMAGNO GmbH & Co. KG im niedersächsischen Oldenburg die gleichnamige Dokumentenmanagement Software und Enterprise Content Management Lösung. Gegründet wurde das Unternehmen von Jens Büscher. Dieser war bereits als führender Product Manager des weltweit bekannten Web Content Management System RedDot (heute OpenText Web Solution) und als Gründer des ECM Systems DocuPortal tätig. AMAGNO gehört heute zu den innovativsten und schnell wachsenden Digitalunternehmen in Deutschland und wird von rund 10.000 Anwendern genutzt.

Firmenkontakt
AMAGNO GmbH & Co. KG.
Valentin Tomaschek
Schlossplatz 23
26122 Oldenburg
+49 441 998 645 11
presse@amagno.de
http://www.amagno.de

Pressekontakt
Amagno GmbH & Co. KG.
Valentin Thomaschek
Schlossplatz 23
26122 Oldenburg
+49 441 998 645 11
presse@amagno.de
http://www.amagno.de

Pressemitteilungen

Das virtuelle Office – Persönliche Produktivitätszentrale

Das mittelständische IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen RDS Consulting GmbH aus Düsseldorf präsentiert in diesem Jahr auf der CeBIT Lösungen für eine produktive Zusammenarbeit.

Das virtuelle Office - Persönliche Produktivitätszentrale

Die RDS erstellt in jedem Jahr ein besonderes Angebot für die CeBIT und geht damit direkt auf die Anforderungen des Marktes ein.

Ziel ist es in diesem Jahr, Lösungsansätze zu präsentieren, die es dem Kunden ermöglichen, sich in einer individuellen Produktivitätszentrale zu organisieren.

Das klassische Intranet als redaktionsgetriebenes Auskunfts- und Ankündigungssystem wird den Anforderungen der digitalen Transformation nicht gerecht. Das Intranet der Zukunft ist die Produktivitätszentrale des modernen Information-Workers. Kommunikation, Kollaboration, Informationen und Business-Applikationen stehen hier im Kontext des Anwenders zur Verfügung – und das immer und überall.

Das virtuelle Büro ermöglicht es Mitarbeitern, sich in einer digitalen Umgebung zu organisieren sowie auf relevante Informationen und zugehörige Tools direkt zuzugreifen. Alle Informationen in einem Kontext, ist die Zauberformel für effizientes und erfolgreiches Arbeiten. Die auf dem Markt erhältlichen Standard-Tools werden als Basistechnologie genutzt und jeweils individuell für den Kunden angepasst und vernetzt.
Damit reagiert das mittelständische IT-Unternehmen auf die Bedürfnisse seiner Kunden, denn die Zusammenarbeit verändert sich zunehmend. Standort- und teamübergreifende Arbeit wird immer öfter zur Regel und dafür müssen leichte und produktive Lösungen her.

Auf der diesjährigen CeBIT zeigt die RDS unter anderem ein Beispiel für ein virtuelles Office. Hier wurde Microsoft SharePoint Online zusammen mit Microsoft Teams und Intranet-Funktionalitäten zu einer übersichtlichen Lösung zusammengefasst – alles aus der deutschen Microsoft Cloud.

Weitere Lösungen zeigen beliebte hybride Ansätze, die Microsoft Cloud-Lösungen mit lokalen windream-Instanzen verknüpfen. Die Fachbesucher können sich direkt in Halle 3 am windream-Partnerstand J20 über die verschiedenen Möglichkeiten der Digitalisierung mit Microsoft-Lösungen informieren.

Mehr Informationen und Tickets unter: RDS Consulting auf der CeBIT 2017

Wir sind ein mittelständisches IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Düsseldorf.
Was uns als IT-Unternehmen so besonders macht? Die Kombination aus langjähriger Praxiserfahrung und serviceorientierter Methodenkompetenz. Wir sind flexibler Partner an der Seite unserer Kunden und Neudenker bei lohnenden Trends – seit über 30 Jahren!
Rasante Entwicklungen in der IT-Branche sind Treiber für eine fortwährende Veränderung. Aus diesem Grund entwickeln wir auch unsere Lösungen und Leistungen stets weiter. Zukunftsorientierte Lösungen entwickeln und echte Mehrwerte für unsere Kunden schaffen – das ist unsere Vision und Leidenschaft.

Kontakt
RDS Consulting GmbH
Berit Aldrup
Mörsenbroicher Weg 200
40470 Düsseldorf
+49 (211) 9 68 56-0
+49 (0) 211 9 68 56-34
info@rds.de
http://www.rds.de

Pressemitteilungen

Damit sich „digital“ schneller auszahlt: Alfresco präsentiert neue Digital Business Platform

Mit Alfresco können Unternehmen intelligente Lösungen für Information Governance, Content- und Prozess-Management in kürzester Zeit selbst erstellen.

München, 1. März 2017 – Open-Source-Pionier Alfresco Software geht den nächsten großen Schritt: Die neue Alfresco Digital Business Platform vereint und integriert offene Services für Prozesse, Content und Governance unter einem Dach, um Kunden bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Das Leistungsspektrum der Plattform übertrifft bei weitem das herkömmlicher, isolierter Anwendungen für Business Process Management (BPM) und Enterprise Content Management (ECM) sowie das branchenspezifischer Lösungen – höchst benutzerfreundlich und in modernem Design. Zudem bietet das neue Alfresco Application Development Framework enorme Flexibilität: Damit lassen sich ansprechende, intuitiv bedienbare Anwendungen in kürzester Zeit erstellen. Sie laufen sowohl auf mobilen Geräten als auch auf dem Desktop und lassen sich sehr leicht mit anderen Systemen integrieren. Die Alfresco Digital Business Platform kann on-premise, in der Cloud und in hybriden Umgebungen eingesetzt werden und soll sich in kürzester Zeit für Alfresco Kunden rechnen.

Den digitalen Wandel beschleunigen
Ein Wettlauf hat begonnen: Wem gelingt es am schnellsten, seine digitale Transformation „zum Laufen“ zu bringen? IT-Abteilungen sind mehr gefordert denn je. Sie müssen dem Unternehmen helfen, rascher auf neue Marktbedingungen und wachsende Kundenansprüche zu reagieren – und zwar durch handfeste Resultate. Daher suchen sie nach neuen Wegen, um die Automatisierung ihrer Geschäftsprozesse zu vereinfachen. Durch neue Architekturen wollen sie ihr Content Management so modernisieren, dass sie dem Wandel begegnen und dem steigenden Wettbewerbsdruck Stand halten können.

Die neue Alfresco Digital Business Platform
Die Alfresco Digital Business Platform bietet IT-Abteilungen eine offene und agile Plattform, mit der sie in kürzester Zeit innovative Anwendungen für digitale Unternehmen entwickeln und bereitstellen können. Diese Anwendungen sorgen für einen reibungslosen Informationsfluss im ganzen Unternehmen. Sie präsentieren Content passend zum Kontext des Anwenders und sorgen für die nötige Governance.

Die Alfresco Digital Business Platform wurde gezielt auf die schnelle Anwendungsentwicklung ausgelegt. Sie umfasst:

* Eine integrierte Plattform, die Services für die Steuerung von Prozessen sowie für Content Management und Governance bietet. Diese werden über offene RESTful APIs bereitgestellt: die ideale Basis für Anwendungen, die Collaboration fördern, Fallbearbeitung beschleunigen und Compliance sicherstellen.

* Ein neues Application Development Framework mit wiederverwendbaren Angular JS (2.0)- Komponenten. In Verbindung mit Google Material Design lassen sich so auf Anwenderbedürfnisse zugeschnittene, ansprechende, responsive Anwendungen entwickeln, die den digitalen Flow im Unternehmen fördern.

* Eine offene Plattform, leicht integrierbar mit anderen Anwendungen, darunter Microsoft Office, Google G-Suite, SAP, Salesforce.com und viele mehr. Sie bringen Prozesse und Content zum User – egal, welche Anwendung er nutzt.

* Die Option, Alfresco über Amazon AWS in der Cloud zu betreiben, inklusive Alfresco Quick Start. Damit verkürzt sich die Zeit, bis Alfresco einsatzbereit ist, von Tagen auf Minuten.

Verschmelzung verschiedener Plattformen
In einem aktuellen Bericht von Carl Lehmann, Principal Analyst, Enterprise Architecture, Integration and Process Management beim Analystenhaus 451 Research, heißt es: „Viele Unternehmen suchen nach Wegen, wie sie die Interoperabilität zwischen diversen Plattformen verbessern können. Dies trifft insbesondere auf ECM- und BPM-Plattformen zu. Mit diesem jüngsten Schritt empfiehlt sich Alfresco als effiziente Option für die Entwicklung von Anwendungen für Geschäftsprozesse, in denen Dokumente und andere Inhalte eine wesentliche Rolle spielen.“ Lehmann weiter: „Alfresco konzentriert sich weiterhin auf die Umsetzung von Unternehmensaufgaben. Hierzu vereint der Anbieter ECM- und BPM-Funktionen geschickt in einer Plattform und vereinfacht die Anwendungsentwicklung.“

Der CTO und Gründer von Alfresco, John Newton, erklärt: „Wir haben die Alfresco Digital Business Platform von Grund auf so entwickelt, dass Unternehmen damit ihre digitale Transformation beschleunigen können. Zum einen haben wir das Management von Geschäftsprozessen, Content und Governance zusammengeführt, zum zweiten die Anwendungsentwicklung integriert. Dies ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Nur so können Unternehmen schnell auf Veränderungen reagieren und agil bleiben – um neuen Herausforderungen im Markt, seitens des Wettbewerbs und durch Regularien Stand zu halten.“

Über das Cloud-Angebot von Alfresco sagt Newton: „Alles, was wir bei Alfresco tun, soll unsere Kunden schnell produktiver machen. Durch die Zusammenarbeit mit AWS konnten wir die Zeit, die man für den Start von Alfresco in der Cloud braucht, drastisch senken. Wir bieten tief integrierte Services. Verglichen mit herkömmlichen Plattformen können maßgeschneiderte Unternehmenslösungen jetzt in einem Bruchteil der Zeit zur Verfügung stehen. Zum Beispiel bei einem unserer Kunden, dessen Name auf der Fortune-100-Liste zu finden ist: Er benötigte für Entwicklung und Rollout einer Lösung für über 150.000 weltweite Nutzer nur sechs Wochen.“

Die neue Plattform unterstützt auch die Partner von Alfresco: „Es geht nicht mehr darum, sich separat mit Prozessen, Content oder Akten zu befassen. Mit dem Application Development Framework können wir Unternehmen dabei helfen, individuelle und sichere Lösungen zu bauen. Solche Anwendungen steigern die Produktivität der Mitarbeiter, sie gestalten das Arbeiten angenehmer und lassen Informationen dynamischer durch das Unternehmen fließen“, sagt Adam Storch, Vice President Business Solutions bei Micro Strategies Inc. „Erst der offene Ansatz von Alfresco macht diese Geschwindigkeit und Agiliät möglich. Die Integration von Content, Prozessen und Governance in das Gesamtunternehmen geht schneller und effizienter und dadurch werden unsere Kunden letztlich erfolgreicher.“

Alfresco ist ein Anbieter für Enterprise-Open-Source-Software, der für den digitalen Flow im Unternehmen sorgt. Mit Hilfe von Alfresco wird das Arbeiten einfacher, denn benötigte Informationen sind immer genau dann zur Hand, wenn sie gebraucht werden. Die Alfresco Digital Business Platform ist eine offene, moderne und sichere Plattform, die Prozesse und Content intelligent bereitstellt und den Informationsfluss im Unternehmen beschleunigt. Immer, wenn Menschen mit Content arbeiten und Unternehmen auf neue Anforderungen reagieren müssen: Der kürzeste Weg führt über Alfresco.

Alfresco hilft über 1.300 führenden Unternehmen Lösungen zu entwickeln, die Nutzern jederzeit und überall den richtigen Content bereitstellen. Prozesse lassen sich dynamisch an veränderte Anforderungen anpassen. Dadurch kann die gesamte Organisation schneller auf Anfragen reagieren und somit wettbewerbsfähiger in der digitalisierten Welt agieren. Zu den Kunden von Alfresco zählen unter anderem Bank of NY Mellon, Capital One, Cisco, DAB Bank, Fraport, Liberty Mutual, Department of NAVY, NASA und SIGNA. Das 2005 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Maidenhead bei London, die US-Zentrale befindet sich in San Mateo. Weitere Informationen unter http://www.alfresco.de

Firmenkontakt
Alfresco
Petra Spitzfaden
Bridge Ave, The Place 1
SL61AF Maidenhead
+44 (0)1628 876 600
alfresco@campaignery.com
http://www.alfresco.de

Pressekontakt
Campaignery
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (089) 61469093
alfresco@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Pressemitteilungen

Scopevisio verstärkt Kommunikation mit Schwartz Public Relations

Integrierte Kommunikation für Cloud-Unternehmenssoftware „Made in Germany“

München, 23.02.2017 – Die Bonner Scopevisio AG verstärkt ihre Kommunikationsaktivitäten in Deutschland und wird dabei von der Münchener Agentur Schwartz Public Relations unterstützt. Der Anbieter von Cloud-Unternehmenssoftware möchte mit einem integrierten Kommunikationsansatz seine Sichtbarkeit bei Medien, Influencern, potenziellen Kunden und Mitarbeitern erhöhen. Schwartz PR wird dazu Themen wie die digitale Transformation im Mittelstand, die Automatisierung von Geschäftsprozessen, Kollaborationen mit Partnern oder den Einsatz von künstlicher Intelligenz in Unternehmenssoftware platzieren. Neben klassischen Media Relations und Produktkommunikation stehen Messen, Events und die Positionierung von Experten im Fokus. Die Agentur bringt hierfür langjährige Expertise durch die Arbeit mit unterschiedlichsten Softwareunternehmen aus den Bereichen ERP, CRM, BPM und ECM mit.

Scopevisio unterstützt den innovativen Mittelstand bei der digitalen Transformation. Dazu bietet das Unternehmen eine integrierte Plattform, deren Kern eine hochfunktionale und prozessorientierte Unternehmenssoftware aus der Cloud ist. Damit lassen sich Geschäftsprozesse wie Vertriebssteuerung, Projektmanagement und -abrechnung, Buchhaltung oder Dokumentenmanagement durchgängig abbilden sowie Geschäftsbereiche wie Marketing, Vertrieb, Finanzen und Controlling nahtlos integrieren. Scopevisio setzt bereits heute neue Technologien wie künstliche Intelligenz oder Sprachsteuerung ein, um Unternehmensprozesse hochgradig zu automatisieren und die Usability zu erhöhen.

„Mit Schwartz Public Relations haben wir uns für einen Partner entschieden, der unsere Vision einer vollkommen neuen Unternehmensplattform sofort verstanden hat. Daneben waren uns ein integriertes Kommunikationsverständnis sowie sehr gute Kontakte zu den entscheidenden Multiplikatoren für unsere Zielgruppen wichtig bei der Agenturauswahl“, sagt Michael Rosbach, Vorstand der Scopevisio AG.

Schwartz Public Relations hat seinen Schwerpunkt in der Öffentlichkeitsarbeit für deutsche und internationale Unternehmen aus dem Technologie- und dem Dienstleistungssektor und gehört in diesem Segment zu den führenden Agenturen in Deutschland. Die Agentur bietet ihren Kunden die gesamte Bandbreite der Unternehmenskommunikation – von Corporate Communications, Social Media und Produkt-PR über interne Kommunikation und Krisenkommunikation bis hin zu Web-Content-Erstellung und Corporate Publishing. Schwartz Public Relations wurde 1994 von Christoph Schwartz in München gegründet und ist exklusiver DACH-Partner des internationalen PR-Netzwerkes Eurocom Worldwide ( www.eurocompr.com). 2016 wurde Schwartz PR als bester Agentur-Arbeitgeber in Continental Europe mit dem Sabre-Award ausgezeichnet.

Kontakt
Schwartz Public Relations
Christoph Schwartz
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 (0)89-211 871-30
+49 (0)89-211 871-50
info@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Pressemitteilungen

M-Files auf Platz 2 im Forbes-Arbeitgeber-Ranking

Forbes wertet unabhängige Daten zur Mitarbeiterzufriedenheit aus und listet M-Files auf dem zweiten Platz des Arbeitgeber-Rankings für Unternehmen im Cloud-Computing.

M-Files auf Platz 2 im Forbes-Arbeitgeber-Ranking

M-Files auf zweitem Platz im Forbes-Arbeitgeber-Ranking

Ratingen, 16.2.2017 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen revolutionieren, gibt bekannt, dass das Unternehmen auf dem zweiten Platz im Forbes-Ranking der besten Arbeitgeber im Bereich Cloud-Computing gelistet wird. Neben M-Files versammeln sich auf der Liste „Best Cloud Computing Companies and Best CEOs to Work For in 2017“ Unternehmen wie Google, Microsoft, Salesforce und Amazon.

Das Forbes-Ranking basiert auf einer unabhängigen Analyse von Daten der Online-Jobbörse und Recruiting-Webseite Glassdoor. Dabei wertete Forbes aus, wie hoch der Anteil der Mitarbeiter ist, die ihr Unternehmen einem Freund empfehlen würden sowie wieviel Prozent der Mitarbeiter den CEO überzeugend finden. Zusätzlich zu den Informationen über Glassdoor nutzte Forbes die aktuelle Auflistung der „20 coolsten Cloud Software Vendors of the 2017 Cloud 100“ des US-Channel-Magazins CRN, um das Ranking aufzustellen.

„Neben unserer Bestrebung, Unternehmen dabei zu helfen, ihre Produktivität und ihr Innovationslevel durch verbessertes Information Management zu steigern, ist die Bereitstellung einer spannenden, flexiblen und unterstützenden Umgebung, in der die Mitarbeiter gern arbeiten, einer der Schlüsselfaktoren unseres Erfolgs“, sagt Jim Geary, Executive Chairman bei M-Files. „M-Files konnte dank der harten Arbeit und des Engagements unserer Mitarbeiter, die eine leistungsstarke und dabei einfach zu nutzende Lösung für das Management von Informationen schaffen wollten, in den vergangenen Jahres stark wachsen. Sie sind das Herz dieses Unternehmens und es gibt nichts Schöneres als zu wissen, dass M-Files für sie zu den besten Unternehmen gehört, für die man arbeiten kann.“

„Bei dem noch recht jungen Team in DACH spüren wir ebenfalls genau diese Begeisterung für das Unternehmen“, erklärt Jan Thijs van Wijngaarden, Channel Sales Manager Deutschland. „Auch wir sind auf fähige und engagierte Mitarbeiter angewiesen und tun einiges dafür, damit sie sich bei uns wohlfühlen und mit Herzblut an unserem gemeinsamen Erfolg arbeiten.“

„Nicht zuletzt das starke Wachstum in den letzten Jahren und die bereits mehrfach bescheinigte Innovationskraft, machen M-Files zu einem attraktiven Arbeitgeber“, ergänzt Dirk Treue, Channel Marketing Manager von M-Files. „Schließlich ist es auch spannend und interessant, bei einem Market Disruptor zu arbeiten.“

Den Artikel zum Forbes-Rankings finden Leser hier:
http://www.forbes.com/sites/louiscolumbus/2017/02/05/the-best-cloud-computing-companies-and-ceos-to-work-for-in-2017-based-on-glassdoor

Auf der Website finden Interessenten eine Guided Tour für M-Files EIM:
https://www.m-files.com/de/tour

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Pressemitteilungen

M-Files gehört zu den coolsten Cloud-Software-Anbietern

M-Files wurde vom US-Channel-Magazin CRN in die Top 20 der coolsten Cloud-Software-Anbieter der diesjährigen Cloud-100-Auswahl aufgenommen.

M-Files gehört zu den coolsten Cloud-Software-Anbietern

M-Files gehört zu den 20 ‚coolsten’ Cloud-Software-Anbietern in der „CRN Cloud 100 List 2017“.

Ratingen, 15.2.2017 – M-Files, ein führender Anbieter von Lösungen, die das Management von Dokumenten und anderen Informationen revolutionieren, gibt bekannt, dass das Unternehmen als einer von „The 20 Coolest Cloud Software Vendors Of The 2017 Cloud 100“ des US-Magazins Computer Reseller News (CRN) ausgezeichnet wurde.

CRNs Liste der 100 coolsten Cloud-Computing-Anbieter wurde vor sieben Jahren eingeführt und dient als umfassender Leitfaden für die Welt der Cloud-Technologie. Sie bietet Kunden und Lösungsanbietern gleichermaßen einen guten Überblick. Das Channel-orientierte Magazin bewertet dazu eine breite Palette von Cloud-Anbietern nach verschiedenen Kriterien. Aus der Liste der Cloud 100 wurde nun die Top 20 im Bereich Software veröffentlicht, zu der auch M-Files gehört. Rick Whiting, Senior Editor bei CRN und CRN.com, erklärte zur Auswahl: „Die einen Anbieter sind cool, weil sie technisch führende Produkte anbieten, die anderen, weil sie die Verbreitung der Nutzung von Cloud-Software stärken.“

Aus Sicht der US-Redakteure des Magazins ist Cloud-Software der Treibstoff, der Unternehmen und ihre Mitarbeiter in die Lage versetzt, ihre Aufgaben noch schneller zu erledigen. M-Files wurde für das Produkt M-Files EIM ausgezeichnet, das eine neue, erweiterte Generation von Enterprise Content Management darstellt. Die Lösung läuft sowohl in der Cloud als auch On-Premise- sowie Hybridumgebungen. M-Files EIM wird ergänzt durch spezielle Lösungen für definierte Anwendungsgebiete wie Qualitätsmanagement oder Vertragsmanagement, die auf der Kernsoftware laufen.

„Wir fühlen uns geehrt, dass CRN M-Files als „coolen“ Cloud-Software-Anbieter für 2017 ausgezeichnet hat“, sagte Scott Erickson, Senior Vice President Channel Sales bei M-Files Corporation. „Wir sind bemüht, unseren Kunden beim innovativen Management wichtiger Informationen und Prozesse mit unseren Produkten auch eine sichere Cloud-Option zu bieten. Diese Auszeichnung durch CRN ist neben unserem starken Wachstum in diesem Bereich ein weiterer Indikator dafür, dass wir die Erwartungen der Kunden sehr gut erfüllen.“

„In der Akzeptanz für Cloud-Computing liegt der deutsche Markt insgesamt sicherlich noch hinter dem US-Markt, aber die Auszeichnung durch das US-Channel-Magazin CRN zeigt, dass das Thema Cloud auch für den Channel eine große Relevanz hat“, ergänzt Jan Thijs van Wijngaarden, Channel Sales Manager Deutschland bei M-Files.

Die Liste der CRN Top 20 Cool Cloud Software Vendors 2017 (M-Files auf Seite 7):
http://www.crn.com/slide-shows/cloud/300083533/the-20-coolest-cloud-software-vendors-of-the-2017-cloud-100.htm

Auf der Website finden Interessenten eine Guided Tour für M-Files EIM:
https://www.m-files.com/de/tour

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, ist ein führender Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), Enterprise Content Management (ECM) und Document Management Systems (DMS).
Die Lösungen von M-Files helfen Unternehmen, Informationssilos aufzulösen, ihren Mitarbeitern einen einfacheren Zugang zu Informationen bereitzustellen, Prozesse effizienter zu gestalten und Compliance sicherzustellen. M-Files EIM basiert auf dem revolutionären Ansatz, das „Was“ bei der Speicherung von Dokumenten in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt sich auf das „Wo“ zu konzentrieren. Mit modernster Suchtechnologie, automatischer Klassifizierung und maschinellem Lernen ermöglicht M-Files eine intelligente Organisation von Informationen nach ihrem Wert.
Tausende von Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit wie beispielsweise Elektra, OMV, NBC Universal und SAS nutzen täglich M-Files EIM erfolgreich, um ihre Produktivität zu erhöhen und um die Qualität und Einhaltung von regulatorischen oder gesetzlichen Vorgaben sicherzustellen. Neben vielen Niederlassungen in Skandinavien, Westeuropa und Nordamerika verfügt M-Files über ein weltweites Netzwerk von mehr als 450 erfahrenen Partnern.
M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation.
Weitere Informationen unter www.m-files.de .

Firmenkontakt
M-Files
Jan Thijs van Wijngaarden
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
+49 2102 420616
jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
http://www.m-files.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
+49 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com