Tag Archives: Einfamilienhaus

Pressemitteilungen

Baurekord im Jahr 2018 für Town & Country Haus

(Mynewsdesk) Im Jahr 2018 baute Town & Country Haus so viele Massivhäuser in Deutschland wie noch nie zuvor seit der Unternehmensgründung. Die Zahl der verkauften Häuser ging leicht zurück.

Mit insgesamt 2.986 gebauten Massivhäusern erzielte Town & Country Haus ein neues Rekordergebnis in der Unternehmensgeschichte. Deutlich mehr als 30.000 Häuser baute Town & Country Haus seit 2009 und ist damit das meistgebaute Markenhaus in Deutschland.

„Noch nie wurden seit der Gründung im Jahr 1997 so viele Massivhäuser in einem Jahr an Bauherren übergeben. Und das trotz des aktuellen Grundstücks- und Handwerkermangels. Das spricht für die Effizienz unserer Bauprozesse und vor allem für die Professionalität unser regionalen Franchisepartner“, sagt Jürgen Dawo von Deutschlands führender Massivhausmarke.

Das Interesse am Bau eines eigenen Massivhauses ist weiterhin hoch, das zeigen nicht nur die stabilen Baugenehmigungszahlen in Deutschland, sondern auch die Kundenanfragen bei Town & Country Haus. Dennoch waren die Verkaufszahlen mit 4.033 Massivhäusern und einem Auftragsvolumen von 806,00 Millionen Euro leicht rückläufig.

„Die Reform des Bauvertragsrechts verunsicherte zahlreiche Bauinteressierte am Jahresanfang. Viele Bauwillige warteten außerdem die konkreten Bedingungen des Baukindergeldes ab. Das spiegelt sich natürlich auch in unseren Verkaufszahlen wider“, erklärt Unternehmensgründer Dawo.

Der Blick auf das neue Jahr ist angesichts der niedrigen Zinsen optimistisch. Das vergleichsweise günstige Baugeld ermöglicht Normalverdienern den Hausbau zu mietähnlichen Konditionen, auch bei wenig Eigenkapital. Eine aktuelle Studie im Auftrag des TV-Magazins Panorama zeigt, mancherorts müssen Familien für eine Mietwohnung bis zu 40 Prozent ihres Einkommens investieren.

„Angesichts solcher Zahlen ist es sinnvoller denn je, sein Geld in die eigenen vier Wände zu investieren. Der Abstand zwischen Miete und monatlicher Kreditrate schrumpft weiter oder kehrt sich sogar um. Das wird viele Familien motivieren, den Schritt ins Eigenheim zu wagen und sich damit vor unberechenbaren Mieten zu schützen“, so Dawo.

Town & Country Haus ermöglicht seinen Bauherren nicht nur den Hausbau zu mietähnlichen Konditionen, sondern bietet mit seinem umfangreichen  Hausbau-Schutzbrief größtmögliche Sicherheit vor, während und nach dem Bau. Im Kaufpreis eines jeden Massivhauses sind unter anderem eine unabhängige Qualitätskontrolle, eine Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 75.000 Euro sowie eine FinanzierungSumme-Garantie, die das Risiko von ungeplanten Mehrkosten beim Bau minimiert, enthalten.

Der Trend geht zum eigenen Massivhaus auf dem Land Nicht nur bezahlbare Mietwohnungen, auch für Normalverdiener erschwingliches Bauland ist in beliebten Städten sowie in der Nähe von Ballungszentren Mangelware. Der Trend geht zum Hausbau auf dem Land. Das belegen die Ergebnisse des aktuellen bau-o-meters der aproxima Gesellschaft für Marktforschung. Danach können sich 45 Prozent der Befragten den Hausbau im ländlichen Raum vorstellen, 26 Prozent wünschen sich ein Haus in einer Kleinstadt mit bis zu 20.000 Einwohnern. Gerade einmal 10 Prozent wollen im Einzugsbereich einer Mittel- oder Großstadt bauen.

„Wenngleich das Massivhaus bevorzugt im ländlichen Raum gebaut werden soll, darf das Haus selbst gerne urbanen Charakter haben“ sagt Jürgen Dawo.

Besonders beliebt ist bei den Town & Country Bauherren nach wie vor das Stadthaus „ Flair 152 RE“, dicht gefolgt vom Einfamilienhaus-Klassiker „ Flair 125“. Diese Massivhäuser überzeugen nicht nur mit einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis, sondern bieten den Bauherren auch zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten und moderne Grundriss-Konzepte.

Ebenfalls immer gefragter sind Bungalows mit einer Wohnfläche zwischen 100 und 130 Quadratmetern. „Hierbei spielt wohl nicht nur eine Rolle, dass im ländlichen Raum Bauland eher verfügbar ist. Viele Familien wollen ein Haus bauen, das ihnen eine langfristige Perspektive bietet. In einem Bungalow ist ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter möglich“, erklärt Dawo.

Familien, die in Regionen mit angespanntem Grundstücksmarkt bauen, bevorzugen kompakte Massivhäuser wie das „ Raumwunder 100“, das „ Aura 125“ oder das „ Stadthaus 100“. Diese Häuser sind dank ihrer kompakten Außenmaße auch für kleine bzw. schwierige Grundstücke geeignet, ohne dabei große Abstriche beim Platzangebot im Inneren des Hauses hinnehmen zu müssen.

„Unsere Kunden wünschen sich Massivhäuser, die sich flexibel an ihre Bedürfnisse anpassen und mit cleveren Grundrissen überzeugen. Dank unserer standardisierten Bauweise können wir Normalverdienern den Hausbau zu mietähnlichen Konditionen ermöglichen, ohne dabei Abstriche bei der Qualität zu machen. Trotzdem bleibt genügend Gestaltungsfreiraum, um die individuellen Wünsche unserer Bauherren zu erfüllen“, sagt Jürgen Dawo von Town & Country Haus.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Das 1997 in Behringen (Thüringen) gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist die führende Massivhausmarke Deutschlands.

Im Jahr 2018 verkaufte Town & Country Haus mit über 300 Franchise-Partnern 4.033 Häuser und erreichte einen Systemumsatz-Auftragseingang von 806,00 Millionen Euro. Mit 2.986 gebauten Häusern 2018 und deutlich mehr als 30.000 gebauten Häusern insgesamt ist Town & Country Haus seit 2009 Deutschlands meistgebautes Markenhaus.

Rund 40 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen. Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus bereits 2004 mit der Einführung des im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefes, der das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduziert.

Für seine Leistungen wurde Town & Country Haus mehrfach ausgezeichnet: So erhielt das Unternehmen zuletzt 2013 den Deutschen Franchise-Preis. Für seine Nachhaltigkeitsbemühungen wurde Town & Country Haus zudem mit dem Green Franchise-Award ausgezeichnet. 2014 wurde Town & Country Haus mit dem Preis TOP 100 der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. Zudem wurde Town & Country Haus bei zahlreichen Wettbewerben nominiert und erhielt im Jahr 2017 den Hausbau-Design-Award für das Doppelhaus Aura 136 in der Kategorie Moderne Häuser und im Jahr 2018 für den „Bungalow 131“ in der Kategorie „Bungalows“.

Firmenkontakt
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Annika Levin
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475282
presse@tc.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/baurekord-im-jahr-2018-fuer-town-country-haus-36746

Pressekontakt
Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH
Annika Levin
Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen
03625475282
presse@tc.de
http://shortpr.com/z07euu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

LIAPLAN®-MASSIVBAUSYSTEM IM GESCHOSSWOHNUNGSBAU

Die massive Gebäudehülle beeindruckt mit nachhaltigen Argumenten im modernen Wohnungsbau

Der LIAPLAN®-Massivbaustein steht für eine bauphysikalisch solide Erstellung massiver einschaliger Rohbauten von Einfamilienhäusern und Geschosswohnungsbauten in schneller und wirtschaftlich effektiver Verarbeitung durch die Handwerker. Für den Bauherren sind es in
erster Linie die Eigenschaften als kompaktes Produkt hinsichtlich Wärmedämmung, Wärmespeicherfähigkeit, Schallschutz und Brandschutz. Insbesondere die Feuchteresistenz von LIAPLAN® mit der geringsten Wasseraufnahme aller Baustoffe spielt für die Bauherren eine immer mehr entscheidende Rolle in der Materialauswahl. Mit dem LIAPLAN®- Ultra 08 in Wanddicke 42,5 cm und einem U-Wert von 0,18 W/m2K erfüllen Sie alle momentanen und zukünftigen Anforderungen der neusten Wärmeschutzbestimmungen. Das sind dann natürlich auch die passenden Argumente für Ihre und unsere Baupartner, wie Bauträger, Bauunternehmen und Architekten. Dazu kommen die Systemsteine, mit denen sich ein optimal im 12,5 cm Maß geplantes Objekt ohne Sägeaufwand realisieren lässt. Kein großer teurer Bauschutt und die schnelle Plansteintechnologie mit Versetzhammer und Mörtelschlitten mit Auftrag auf die geschlossene Steinoberseite kann Rohbaukosten
deutlich reduzieren und positiv auf die wirtschaftliche Erstellung des Wohnhauses Einfluss nehmen. Mit LIAPLAN® erhält man durchweg Argumente für jeden am Bau Beteiligten!

Zukünftig noch mehr Aufmerksamkeit für den Geschosswohnungsbau:

Bereits seit vielen Jahren werden Ein- und Zweifamilienhäuser mit Leichtbetonsteinen von LIAPLAN® gebaut. Die Marke spricht für hohe
Qualität und Dauerhaftigkeit und ist in der Branche sehr gut verankert. Durch den ungebremsten Zuzug der Menschen in die Ballungsräume und die knappen Grundstücksressourcen gewinnt der Geschosswohnungsbau stetig an Bedeutung. Altbewährte Stärken des Wandbaustoffes im Bereich des Brand-, Schall- und Wärmeschutzes und die Verbesserung der statischen Eigenschaften kommen hier immer mehr zum Tragen.

Inzwischen arbeitet die LIAPLAN Nord GmbH seit über 26 Jahren mit mehr als 100 Baupartnern bundesweit optimal zusammen und überzeugt hierbei mit innovativer Kompetenz und einem hohen Dienstleistungsgrad in der Planung, Vorbereitung und Betreuung der Baustellen. Mit unseren Handelsstützpunkten in den südlichen Regionen wird die Lieferlogistik für die Baustellen sicher gestellt.

Infos unter www.liaplan.de

Die LIAPLAN Nord GmbH produziert und vertreibt hochwertige LIAPLAN®-Massivbausysteme für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Hergestellt aus natürlichen Rohstoffen und mit hervorragenden Eigenschaften in der Wärme- und Schalldämmung steht der LIAPLAN®-Stein für energieeffizientes und gesundes, schimmelfreies Wohnen. Mit LIAPLAN® bauen Sie qualitätsbewusst, kostengünstig und schützen nachhaltig Umwelt und Gesundheit.

Firmenkontakt
LIAPLAN Nord GmbH
Stefan Meyer
Ziegelei 6
14798 Havelsee
0338140480
03381404840
info@liaplan.de
https://www.liaplan.de

Pressekontakt
Liaplan Nord GmbH
Stefan Meyer
Ziegelei 6
14798 Havelsee
033814108006
presse@liaplan.de
https://www.liaplan.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Briefkastenanlagen so schnell wie nie

Schnell, schneller, Express-Box

Briefkastenanlagen so schnell wie nie

Bei der Bauplanung wird er leider oft vergessen: Der Briefkasten. Dabei kann er nicht nur funktional sein, sondern das Gebäude auch schmücken und der Optik den letzten Schliff geben.
Für Mehrfamilienhäuser sind es gleich ganze Briefkastenanlagen die, einmal vergessen, schnellstmöglich benötigt werden. Wenn die Zeit drängt, hat KNOBLOCH die Lösung – die EXPRESS BOX-Serie. Das Sortiment ist vorkonfiguriert und bietet trotzdem eine große Auswahl. 12 verschiedene Serien mit je 5 Montagearten (Auf- und Unterputzanlagen, Mauerdurchwurf-, Türseitenteil- und freistehende Briefkastenanlagen), mit oder ohne Funktionskasten. Im optionalen „Rundum-Sorglos“-Paket wird bereits die komplette Tür-Wechselsprechanlage mitgeliefert. Die EXPRESS BOX ist in Edelstahl oder pulverlackiert, in einer von 21 Standardfarben erhältlich.

„Bereits 2010 haben wir die KNOBLOCH EXPRESS-BOX Serie ins Leben gerufen. Die positive Marktresonanz bewegte uns dazu das Sortiment von 12- auf 20-teilige Anlagen zu erweitern und neben den klassischen Briefkastenanlagen auch Express-Klingeln anzubieten.“ sagt Thomas Kolbe, Geschäftsführer der Firma KNOBLOCH. Ein einfaches Bestellsystem lässt zu, dass ein Auftrag bereits 10 Arbeitstage nach technischer und kaufmännischer Auftragsklarheit das Werk verlässt.

Die Briefkastenanlagen aus dem Hause KNOBLOCH entsprechen höchsten Qualitätsstandards und werden gemäß der europäischen Norm für Briefkästen DIN EN 13724 gefertigt. Die Verarbeitung hochwertiger Materialien garantiert eine lange Lebensdauer, sowie Zuverlässigkeit und Sicherheit im Gebrauch. Das Knobloch -Vertriebsteam bietet zu diesem Thema eine fachlich kompetente Beratung.

Weitere Informationen unter www.max-knobloch.com.

Max Knobloch Nachf. GmbH wurde bereits 1869 gegründet und ist unter dem Markennamen Knobloch bekannt. Damit ist Knobloch die älteste noch produzierende Briefkastenmanufaktur Deutschlands und einziger Vollsortimenter im Bereich Briefkästen und Briefkastenanlagen. Mit 160 Mitarbeitern fertigt Knobloch hochwertige Produkte für den Eingangsbereich und punktet mit Qualität aus Deutschland, Sachsen.

Kontakt
Max Knobloch Nachf. GmbH
Jana Wagner
Hermann-Otto-Schmidt-Straße 4
04720 Döbeln
034316064200
jana.wagner@max-knobloch.com
http://www.max-knobloch.com

Pressemitteilungen

Haus des Jahres 2018

Heinz von Heiden gewinnt Silbermedaille in der Kategorie „Leserhaus“

Haus des Jahres 2018

Das Heinz von Heiden-Haus im Friesenstil erhält Silber in der Kategorie „Leserhaus“.

Isernhagen, 2. November 2018. Beim Wettbewerb „Haus des Jahres 2018“ hat Heinz von Heiden erstmals die Silbermedaille errungen. In der Kategorie „Leserhaus“ erreichte das Massivhausunternehmen mit seinem Einfamilienhaus im Friesenstil den 2. Platz. Der Hauswettbewerb wurde vom FamilyHome Verlag veranstaltet. Bei der feierlichen Preisverleihung im Stuttgarter Fernsehturm erhielten die Sieger ihre Ehrenurkunden.

Zum ersten Mal kürte der FamilyHome Verlag das „Haus des Jahres 2018“. Neu ist auch das Konzept der Bewertung: Neben den Lesern entschied auch erstmals eine Fachjury über die eingereichten Entwürfe. Aus allen Einsendungen von Hausherstellern nominierte FamilyHome zunächst 60 Häuser, die in den Magazinen des Verlags und online vorgestellt wurden. Die Jury aus Petra Stephan, Architektin und Chefredakteurin von AIT, Achim Hannott, BDF-Geschäftsführer, sowie Maria Seidenkranz und Klaus Vetterle von FamilyHome bewerteten die Entwürfe außerdem.

In sechs Kategorien (Ökologie, Effizienzhaus, Smartes Haus, Familienhaus, Bungalow und Sparhaus) wurden so jeweils die Gold- und Silbersieger ermittelt. In der siebten Kategorie „Leserhaus“ entschied allein das Leserurteil.

Heinz von Heiden bewarb sich beim Architektur-Wettbewerb mit seinem klassischen Einfamilienhaus im nordischen Friesenstil. Mit Erfolg, denn das Haus lag in der Lesergunst ganz weit vorn. Somit steht fest: Das Heinz von Heiden-Haus ist ein Liebling der Leser und kommt beim Bauinteressenten bestens an.

Weitere Informationen finden sich unter: https://www.heinzvonheiden.de/aktuelles/haus-des-jahres-2018-832/

Über Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands, bis heute wurden bereits 48.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – von der Planung über den Bau und die komplette Ausstattung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 250 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.

Heinz von Heiden ist Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96 sowie Sponsoring-Partner des DEL-Teams Eisbären Berlin.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Pressemitteilungen

Hochwertige Ziegelhäuser: Der Komplettanbieter aus Österreich

Die ZIEGELHAUS MANUFAKTUR bietet fertige Häuser zum Wohlfühlen

Hochwertige Ziegelhäuser: Der Komplettanbieter aus Österreich

Fertiges Doppelhaus Projekt

Die aus dem Burgenland stammende Ziegelhaus Manufaktur Gesm.b.H. errichtet neben fertigen Einfamilienhäusern und Doppelhäusern auch komplett sanierte Bauernhäuser zum Fixpreis. Dabei lautet das Credo: Ziegelhäuser sind unsere Passion. Als ganzheitlicher Komplettanbieter und Spezialist für Ziegelhäuser hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, wahre Wohlfühloasen für den Kunden zu schaffen. Egal ob fertiges Doppelhaus, Einfamilienhaus oder saniertes Bauernhaus, aus dem Naturbaustoff Ziegel werden ideale Voraussetzungen für gesundes Wohnen und behagliche Atmosphäre geschaffen.

Alle Projekte werden von kompetenten Fachbetrieben aus der Region ausgeführt, wobei ausschließlich hochwertige und wohngesunde Baumaterialien zur Verwendung kommen. Zur absoluten Sicherheit der Kunden werden alle Projekte von einer externen und unabhängigen Zertifizierungsstelle überprüft. Damit garantiert die ZIEGELHAUS MANUFAKTUR höchste Sicherheit zum Fixpreis und Fixtermin. Denn das eigene Zuhause steht im Zentrum eines glücklichen Familienlebens, als wertvoller Rückzugsort voll Sicherheit und Geborgenheit. Vor diesem Hintergrund errichtet die ZIEGELHAUS MANUFAKTUR fertige Ziegelhaus Projekte für ein zufriedenes Leben.

Auf der Website des Unternehmens bekommen Interessierte einen Einblick in die Welt der fertigen Ziegelhäuser. Aktuelle Angebote und fertiggestellte Projekte werden hier präsentiert. Aktuell findet sich hier das Doppelhaus Projekt in Markt Allhau. Alle Projekte werden als Komplettangebot mit fachkundigem Service angeboten. Auch das Thema Individualität ist bei allen ausgeführten Ziegelhaus Projekten äußerst wichtig. So sind alle Wohnräume nach persönlichen Wünschen und Bedürfnissen frei und individuell gestaltbar. Die Verwendung von hochwertigen Baustoffen – und hier vor allem dem natürlichen Baustoff Ziegel – garantiert ein wohngesundes Raumklima über das ganze Jahr.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der Ziegelhaus Manufaktur Gesm.b.H., 7411 Markt Allhau, Telefon: +43 664 / 828 09 43, https://ziegelhaus-manufaktur.at/
Die ZIEGELHAUS MANUFAKTUR wurde gegründet von den beiden Geschäftsführern Thomas Mühl und Bernd Berk. Als ganzheitlicher Anbieter kauft, plant, baut und vertreibt Die ZIEGELHAUS MANUFAKTUR fertige Ziegelhäuser in höchster Qualität.

Als ganzheitlicher Anbieter kaufen, planen, bauen und vertreiben wir Die ZIEGELHAUS MANUFAKTUR fertige Ziegelhäuser in höchster Qualität.

Firmenkontakt
Ziegelhaus Manufaktur Gesm.b.H.
Thomas Mühl
Gewerbeweg 11
7411 Markt Allhau
+4366475154404
office@ziegelhaus-manufaktur.at
https://ziegelhaus-manufaktur.at/

Pressekontakt
Einzelunternehmer
Karl Allmer
Dannebergplatz 6/32
1030 Wien
+4366475154404
office@katall.co
http://katall.co/

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Energie/Natur/Umwelt Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Klassisch und familienfreundlich | Hausbesichtigung am 8. und 9. September in 15713 Königs Wusterhausen

Berlin. Der Ortsteil Niederlehme im brandenburgischen Königs Wusterhausen lädt mit seinen ausgedehnten Wasser- und Waldflächen zu einem Ausflug ein. Nicht nur bei Spaziergängern ist die Gegend beliebt: Auch Bauherren schätzen die naturnahe Umgebung. Direkt am Fluss Dahme kann am kommenden Wochenende ein Haus Wismar der Bau- GmbH Roth besichtigt werden. Für alle Fragen rund um Planung und Bau stehen Fachberater des Unternehmens vor Ort bereit.

Das Haus Wismar mit einer Gesamtwohnfläche von 123 Quadratmetern überzeugt mit einem stimmigen Äußeren: Die Fassade in lebendigem Orange harmoniert mit der anthrazitfarbenen Dacheindeckung sowie dem Sockel im gleichen Farbton. Eine elegante Dachabschleppung schützt den Eingangsbereich vor Wind und Wetter. Akzente setzen ein Dreiecksfenster im Spitzbodengiebel sowie eine überdachte Terrasse auf der Gartenseite, die durch einen Wandrücksprung entsteht. Für einen traditionellen Charme und viel Licht im Haus sorgen bodentiefe Fenster mit Sprossen auf der West- und Ostseite.

Im Inneren punktet der Satteldachentwurf mit einer durchdachten Raumaufteilung. Viel Platz steht den Bewohnern im offenen, etwa 41 Quadratmeter großen Wohn-, Ess- und Kochbereich zur Verfügung. Über zweiflügelige Terrassentüren mit abgeflachten Schwellen gelangt man direkt in den Garten. Der Haustechnikraum sowie ein Gäste-WC runden das Raumangebot im Erdgeschoss ab.

Nach oben führt eine halbgewendelte Treppe. Im Dachgeschoss befinden sich die individuellen Ruhebereiche der Familie: Um den zentralen Flur herum sind zwei etwa gleich große Kinderzimmer mit Blick ins Grüne und das Elternschlafzimmer angeordnet. Das Bad besticht mit einer über Eck gestellten Badewanne und bodengleicher Dusche. Eine Fußbodenheizung im ganzen Haus sorgt für behagliche Wärme. Die Solaranlage AuroCompact der Firma Vaillant macht zudem Sonnenenergie effizient nutzbar.

Alle Entwürfe passt Roth-Massivhaus an individuelle Bedürfnisse an und ändert Grundrisse kostenfrei.

Das Haus Wismar kann am 8. und 9. September, jeweils von 13 bis 16 Uhr, in 15713 Königs Wusterhausen besichtigt werden. Die Anfahrt ist beschildert. Besucher werden gebeten, bei einer Anreise mit PkW die Straße vor dem Haus sowie Zufahrten freizuhalten, da auf dem angrenzenden Grundstück ein Umzug stattfindet.
Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen.

 

 

 

In 15713 Königs Wusterhausen öffnet am 8. und 9. September ein Haus Wismar seine Türen.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

 

Information und Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Clever geplant mit viel Platz | Hausbesichtigung am 25./26. August in 12621 Kaulsdorf

Berlin. Liebhaber des ländlichen Wohnens werden an diesem Haus Stade ihre Freude haben. Der Entwurf eignet sich besonders für kleinere Grundstücke. Seine kompakten Maße und die clevere Planung sowie individuelle Beratung des ausführenden Unternehmens Roth-Massivhaus überzeugten eine Bauherrenfamilie in Kaulsdorf. Ihr künftiges Domizil öffnet am kommenden Wochenende, noch vor Bezug der Bewohner, seine Türen zur Besichtigung. Für die Beantwortung von Fragen rund um Planung und Hausbau stehen vor Ort Fachberater des Bauunternehmens bereit.

Die Putzfassade in Hellgelb mit Laibungen und Fensterfaschen in Weiß heißt Besucher freundlich willkommen. Details wie Sprossen an Fenstern und Terrassentüren verleihen dem Familiendomizil traditionellen Charme. Elektrische Rollläden erleichtern die Verschattung. Eine Trapezgaube mit zwei Fenstern sorgt für mehr Wohnraum und Licht unter dem Dach.

Das Landhaus in Massivbauweise bietet fünf komfortable Zimmer auf 135 Quadratmetern Wohnfläche und anderthalb Geschossen. Dank der Drempelhöhe auf 1,10 Meter lässt sich das Dachgeschoss besser nutzen. Durch vier bodentiefe Fenster mit unterem Festteil dringt viel Tageslicht auf diese Ebene.

Ein mit 36 Quadratmetern sehr großzügiger Wohn-, Ess- und Kochbereich im Erdgeschoss ist Mittelpunkt des Familienlebens. Durch die zweiflügelige Terrassentür ist es nur ein Schritt bis in den Garten, der in der warmen Jahreszeit zum Wohnzimmer im Grünen wird. Von der geräumigen Diele gelangen die Bewohner zudem ins Arbeitszimmer, den Hauswirtschaftsraum sowie das Gäste-WC mit bodengleicher Dusche.

Nach oben auf die Galerie führt eine halbgewendelte Treppe. Hier befindet sich der Rückzugsbereich der Familie. Zwei fast gleich große Kinderzimmer, der Schlafbereich der Eltern sowie das Familienbad finden unter dem Dach ausreichend Platz.

Für wohltemperierte Behaglichkeit das ganze Jahr über sorgt eine Luft/Wasser-Wärmepumpe. Sie spendet nicht nur Wärme, sondern auch das gute Gefühl umweltschonende Haustechnik zu nutzen, die zugleich den Familienetat entlastet.

Am 25. und 26. August, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann das Haus Stade in 12621 Kaulsdorf besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Information und Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Dieses Haus Stade öffnet am kommenden Wochenende in 12621 Kaulsdorf seine Türen für Besucher.
Foto: Roth-Massivhaus

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Kompakt mit viel Platz | Hausbesichtigung am 18./19. August in 16547 Birkenwerder

Berlin. Nur eine halbe Autostunde von Berlin liegt Birkenwerder – idyllisch mitten im Grünen. Ausgedehnte Wald- und Wanderwege entlang an Seen und dem Flüsschen Briese laden zum Entspannen ein. Warum nicht den Spaziergang mit einer Hausbesichtigung verbinden? Dazu ist hier am kommenden Wochenende Gelegenheit: in einem Haus Stade, errichtet von Roth-Massivhaus. Für die Beantwortung von Fragen rund um Planung und Hausbau stehen vor Ort Fachberater des Bauunternehmens bereit.

Der anderthalbgeschossige Satteldachentwurf in Massivbauweise demonstriert überzeugt von innen wie von außen. Die helle Putzfassade wird durch eine mattbraune Dacheindeckung und farblich abgesetzte Laibungen und Faschen akzentuiert. Bodentiefe Fenster im Erdgeschoss sowie an den Giebelseiten des Dachgeschosses lassen viel Licht ins Innere. Nicht allein optisch ist die große Trapezgaube auf der Ostseite des Hauses ein Hingucker: Sie sorgt auch für mehr Platz in der oberen Etage. Zum komfortablen Wohnen unter dem Dach trägt darüber hinaus der auf maximale 1,10 Meter erhöhte Drempel bei.

Mit großzügigen 128 Quadratmetern Wohnfläche bietet das Eigenheim genügend Platz für die ganze Familie und ist ein gelungenes Beispiel für das Bauen auf kleineren Grundstücken. Im Erdgeschoss begeistert ein heller, offener Wohn-, Ess- und Kochbereich auf knapp 42 Quadratmetern. Durch die dreiteilige Terrassentür gelangen die Bewohner direkt in den Garten. Gästezimmer, -WC sowie der Haustechnikraum vervollständigen hier das Raumgebot.

Ins Dachgeschoss führt eine halbgewendelte Betontreppe, die offene Galerie erleichtert die Kommunikation zwischen den Ebenen. Zwei etwa gleich große Kinderzimmer, das Elternschlafzimmer und ein Familienbad mit über Eck angeordneter Wanne sowie bodengleicher Dusche bilden den Rückzugsbereich der Familie.

Im ganzen Haus herrscht zu jeder Jahreszeit wohltuende Behaglichkeit und bei den Bewohnern das gute Gefühl, die Umwelt zu schonen. Denn die Fußbodenheizung wird ressourcenschonend von einer Sole/Wasser-Wärmepumpe beliefert.

Am 18. und 19. August, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann das Haus Stade in 16547 Birkenwerder besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

 

Ein Haus Stade öffnet am kommenden Wochenende in 16547 Birkenwerder die Türen für Besucher (Abb. ähnlich).
Foto: Roth-Massivhaus

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Verklinkertes Stadthaus mit viel Platz | Hausbesichtigung am 28./29. Juli in 21395 Tespe

Hamburg. Nur rund 40 Kilometer von Hamburg entfernt liegt, direkt an der Elbe, die grüne niedersächsische Gemeinde Tespe. Wer hier einen Spaziergang am Wasser entlang mit einer Hausbesichtigung verbinden will, hat dazu am kommenden Wochenende Gelegenheit. Für alle Fragen rund um Planung und Hausbau stehen vor Ort Fachberater des Bauunternehmens Roth-Massivhaus bereit.

Das 179 Quadratmeter große Stadthaus in Massivbauweise glänzt mit seiner eleganten Fassade: Gelbbunte Klinker verleihen dem Familiendomizil friesischen Charme und machen die Gebäudehülle witterungsbeständiger. Auf der Gartenseite schmückt ein Stadthausgiebel mit bodentiefen Fenstern das Haus. Dank elektrischer Rollläden lassen sich die Innenräume mühelos verschatten und zusätzlich sichern. Im vorgezogenen Eingangsbereich betritt man das Haus über eine selten gewählte, dreiteilige Tür.

Im Inneren bietet ein großzügiges, helles Wohnzimmer viel Raum zum Zusammenkommen: Fast 32 Quadratmeter stehen den Bewohnern hier zur Verfügung. Ein Kamin sorgt für Gemütlichkeit. Besonders praktisch: Haustechnikraum, Küche, Wohnzimmer und Diele sind jeweils durch Schiebetüren voneinander getrennt, sodass je nach Bedarf ein offener oder abgeteilter Wohn- und Essbereich entstehen kann. Der Hausanschlussraum kann durch die Nebeneingangstür direkt vom Garten aus betreten werden. Ein Gästezimmer sowie ein Gäste-WC mit bodengleicher Dusche runden das Raumangebot im Erdgeschoss ab.

Die obere Etage erreicht man über eine zentrale, halbgewendelte Treppe. Hier sind zwei etwa gleich große Kinderzimmer, das Elternschlafzimmer und das Badezimmer eingerichtet. Mehr Stauraum für Dinge, die nicht jeden Tag gebraucht werden, bietet eine kleine Abstellkammer unter der Treppe zum Spitzboden.

Über die gerade, geschlossene Raumspartreppe aus Holz gelangt man in den ausgebauten Spitzboden, der noch einmal 46 Quadratmeter Wohnfläche bietet. Wohltemperierte Behaglichkeit im ganzen Haus stellt eine Fußbodenheizung sicher. Die kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage erzeugt ein angenehmes Raumklima. Ressourcenschonende Haustechnik, hier eine Luft/Wasser-Wärmepumpe Eco Touch von Waterkotte, nutzt erneuerbare Energien für Heizung und Warmwasserbereitung.

Am 28. und 29. Juli, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann das Stadthaus in 21395 Tespe besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Niederlassung Hamburg

Sachsenfeld 3-5
20097 Hamburg- Hammerbrook

Tel.: 040 -25 41 87 99 -10

Mail: info@massivhaus-hamburg.de
Internet: www.massivhaus-hamburg.de

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

 

Ein Stadthaus öffnet am kommenden Wochenende in 21395 Tespe die Türen für Besucher.
Foto: Roth-Massivhaus

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

Kompaktes Familiendomizil | Hausbesichtigung am 21. und 22. Juli in 16727 Oberkrämer, OT Marwitz

Berlin. In der idyllischen brandenburgischen Gemeinde Oberkrämer entsteht auf dem Baufeld Marwitzer Heide derzeit ein neues Wohngebiet. Hier öffnet am kommenden Wochenende ein Haus Stade seine Türen. Für die Beantwortung von Fragen rund um Planung und Hausbau stehen vor Ort Fachberater des Bauunternehmens Roth-Massivhaus bereit.

Das anderthalbgeschossige Landhaus vom Typ Stade in Massivbauweise besticht mit einer freundlichen, hellen Putzfassade, die mit der anthrazitfarbenen Dacheindeckung kontrastiert. Dank Überdachung ist der Eingangsbereich nicht nur geschützt, sondern setzt auch optisch Akzente. Details wie Oberlichtsprossen an Fenstern und Terrassentüren verleihen dem Familiendomizil traditionellen Charme. Elektrische Rollläden erleichtern die Verschattung. Auf der Gartenseite sorgt eine Trapezgaube mit zwei Fenstern für mehr Wohnraum und Licht unter dem Dach.

Mit einer Wohnfläche von 148 Quadratmetern bietet dieses Haus Stade viel Platz für die ganze Familie. Der mit 50 Quadratmetern sehr großzügige Wohn-, Ess- und Kochbereich mit Tresenlösung ist Mittelpunkt des Familienlebens. Im Wohnbereich schafft ein Kamin Wohlfühlatmosphäre für gemütliche Abende. Das Raumangebot im Erdgeschoss wird von einem Gäste-WC sowie dem Haustechnikraum ergänzt.

Über eine halbgewendelte Treppe ist die Galerie zu erreichen, die die Diele überblickt und den Austausch zwischen den Etagen vereinfacht. Elternschlafzimmer, Ankleide, Kinder-, Gäste- sowie das Badezimmer sind direkt vom zentralen Flur im Obergeschoss zugänglich. Das Badezimmer ist mit zwei Waschbecken, einer bodengleichen Dusche und einer über Eck gestellten Badewanne ausgestattet.

Für Behaglichkeit in allen Räumen sorgt eine Fußbodenheizung. Die Sole/Wasser-Wärmepumpe Eco Touch von Waterkotte optimiert das haustechnische Konzept.

Am 21. und 22. Juli, jeweils von 13 bis 16 Uhr, kann das Haus Stade in 16727 Oberkrämer besichtigt werden. (Anschrift unter: www.roth-massivhaus.de/hausbesichtigungen).

 

 

Information und Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Allee der Kosmonauten 32 c
12681 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.200 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

 

 

Ein Haus Stade öffnet am kommenden Wochenende in 16727 Oberkrämer, OT Marwitz, die Türen für Besucher.
Foto: Roth-Massivhaus