Tag Archives: einparken

Pressemitteilungen

Einparkhilfe für Reisemobile – ZENECs Rückfahrkamera ZE-RVSC200

Einparken und Rangieren leicht gemacht – ZENECs neue Rückfahrkamera für Wohnmobile lässt sich einfach montieren und flexibel einsetzen.

Einparkhilfe für Reisemobile - ZENECs Rückfahrkamera ZE-RVSC200

ZENEC ZE-RVSC200: Kamera für Reisemobile

Multimediaspezialist ZENEC ergänzt sein Zubehörprogramm um eine neue Rückfahrkamera: Die ZE-RVSC200 (VK-Preis 399.- Euro) ist speziell für den Einsatz in teil- und voll-integrierten Reisemobilen entwickelt worden und überzeugt mit ihrer praxisgerechten Ausstattung.
Die sehr kompakte ZE-RVSC200 ist als Doppellinsen Modell konzipiert und verfügt über zwei Kameramodule mit unterschiedlichen Blickwinkeln. Im oberen Teil des Kameragehäuses befindet sich Cam1 (45° horizontaler Betrachtungswinkel), die vor allem den nicht vorhandenen Innenspiegel ersetzt. Die untere Kameralinse Cam2 (100° horizontaler Betrachtungswinkel) ist hauptsächlich für die Rückwärtsfahrt gedacht. Von ihr wird ein individuell einstellbarer Bereich von bis zu 5 Metern hinter dem Reisemobil aufgezeichnet. Unterstützt wird Cam2 sowohl durch das integrierte Mikrofon als auch durch das IR-LED Nachtbeleuchtungssystem.
ZENECs Rückfahrkamera ist mit empfindlichen CMOS Sensoren ausgestattet, die mit niedrigen Rauschwerten überzeugen und sehr kontrastreiche Bilder liefern. Die hohe Auflösung – 680 x 512 Pixel – und eine große Lichtempfindlichkeit von 0,5 Lux ermöglichen auch bei schwierigen Lichtverhältnissen ein optimales Bild. Cam2 verfügt über starke Nachtsicht IR-LEDs mit dynamischer LDR Helligkeitssteuerung. Der Bereich hinter dem Wohnmobil kann so perfekt ausgeleuchtet werden – selbst im Dunkeln ist daher stets eine exzellente Sicht gewährleistet.
Die ZE-RVSC200 hat ein korrosionsbeständiges Gehäuse aus Kunststoffspritzguss. Die Verwendung hochwertiger Materialien garantiert, zusammen mit der cleveren Konstruktion nach Schutzklasse IP69K, hohe Wetterbeständigkeit und lange Lebensdauer.
Ausgestattet mit einer Fast-Mount Clickbefestigung und einem 3-teiligen auftrennbaren Systemkabel mit 17 Meter Hauptkabellänge, lässt sich ZENECs Rückfahrkamera sehr flexibel montieren. Dem ZE-RVSC200 Set liegen auch zwei Adapterkabel bei, die bei bereits verlegten DOMETIC/WAECO Systemkabeln mit Schraubanschluss eine einfache Adaptierung garantieren – ohne ein neues Hauptkabel zu ziehen.
Die ZE-RVSC200 ist kompatibel mit allen Monitoren und 2-DIN Moni-/Naviceivern, die über zwei Kameraeingänge (Cinch) verfügen; für Geräte mit nur einem Kameraeingang wird zusätzlich ein optionaler Kameraswitch benötigt.

Navigation und Multimedia im Fahrzeug, dafür steht die Marke Zenec, im deutschsprachigen Raum der Marktführer für In Car Multimedia. Von Festeinbaunavigationen und Multimediasystemen bis zu ergänzendem Zubehör wie Rückfahrkameras oder Monitoren – die Zenec Produktpalette bietet überzeugende Komplettlösungen für jedes Auto.
Zenec-Geräte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 150 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Zenec by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 47
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.zenec.com

Pressemitteilungen

Einfach nachzurüsten: ZENECs Nummernschild-Kamera ZE-RVC55LP

Mit der ZE-RVC55LP gibt es von ZENEC eine leicht zu installierende Rückfahrkamera, die einfach an der Nummerschildhalterung montiert wird.

Einfach nachzurüsten: ZENECs Nummernschild-Kamera ZE-RVC55LP

ZENEC ZE-RVC55LP: Nummernschild-Kamera

Eine Rückfahrkamera im Fahrzeug unkompliziert nachrüsten? Mit der ZE-RVC55LP bringt der Schweizer Multimediaspezialist ZENEC jetzt eine flexible Nummernschildkamera auf den Markt, die sich mit wenigen Handgriffen an die bereits bestehende Kennzeichenhalterung montieren lässt. Die hochauflösende ZE-RVC55LP kann daher als Rückfahr- oder auch als Frontkamera eingesetzt werden.
Ausgestattet mit einem sehr lichtempfindlichen CMOS Sensor liefert die universell einsetzbare ZE-RVC55LP auch bei schlechten Lichtverhältnissen oder in der Dämmerung ein detailliertes, kontrastreiches Bild. Bei der Bildausgabe kann man zwischen einem normalen oder gespiegelten Bild wählen. Der große horizontale Betrachtungswinkel von 140° gewährleistet einen exzellenten Überblick über die Vorgänge hinter dem Fahrzeug.
Hochwertige Materialien und eine robuste Konstruktion garantieren eine hohe Wetterbeständigkeit und damit verbunden, eine lange Lebensdauer. Dank der speziellen Kameragehäuse – gebaut nach Schutzklasse IP69K, der höchsten Norm für Wasser- und Feuchtigkeitsschutz – ist die ZE-RVC55LP optimal gegen Spritzwasser oder Staub geschützt. Aufgrund des großen Betriebstemperaturbereichs von -30° C bis +75° C gibt es allzeit klare Sicht nach hinten – auch unter extremen Temperatur- und Wetterbedingungen.
ZENECs neue Rückfahrkamera eignet sich für alle gängigen EU- und CH-Nummernschildhalter aus Kunststoff und lässt sich aufgrund der kompakten Bauform schnell und unauffällig installieren. Die Kamera kann mit dem im Lieferumfang enthaltenen Aluminiumwinkel und Klebepad oder mit den beiliegenden Schrauben am Kennzeichenhalter montiert werden; ein 3-teiliges auftrennbares Systemkabel (2 x 0,7 m plus 1 x 7 m Länge) gehört ebenfalls zum Setumfang.
Die ZE-RVC55LP ist an alle 2-DIN A/V Geräte (Multimediasysteme, Naviceiver, Monitore) anschließbar, die über einen Rückfahrkamera-Eingang verfügen.

Navigation und Multimedia im Fahrzeug, dafür steht die Marke Zenec, im deutschsprachigen Raum der Marktführer für In Car Multimedia. Von Festeinbaunavigationen und Multimediasystemen bis zu ergänzendem Zubehör wie Rückfahrkameras oder Monitoren – die Zenec Produktpalette bietet überzeugende Komplettlösungen für jedes Auto.
Zenec-Geräte werden exklusiv über Europas größten Car-Media Spezialisten, die ACR AG, vertrieben. Das Netzwerk aus 250 ACR-Fachhändlern garantiert deutschlandweit eine kompetente Beratung und einen fachgerechten Einbau aller Geräte.

Kontakt
Zenec by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-269 64 47
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.zenec.com

Pressemitteilungen

Abgeschafft: die Stellplatzsuche

Abgeschafft: die Stellplatzsuche

Sicheres Parken ohne Parkplatzsuche und Rangieren- einfach mit automatischem Parken von stolzer (Bildquelle: STOPA Anlagenbau GmbH)

Automatisches Parken macht den Individualverkehr wieder reizvoll. Ein vollautomatisches Parkhaussystem von stolzer heißt: Parken auf Knopfdruck. Man lässt sich den Stellplatz liefern. Parkplatzsuchen, Rangieren und die Abgasbelastung im herkömmlichen Parkhaus entfallen.

100 Stunden verbringt ein Autofahrer im Jahr mit der Parkplatzsuche, lauteten Studien bereits 2015. Im klassischen Parkhauses setzt sich das Herumfahren über mehrere Etagen bis zum passenden Platz fort. Zeitverlust, Benzinverbrauch, Belastung und Stress inklusive.

Entfällt: die Autosuche

Automatisches Parken von stolzer bringt den Stellplatz zum Fahrer. Er übergibt sein Fahrzeug hinter der Einfahrt an das Parkhaussystem. Dort steht es beim Abholen wieder bereit: auf Knopfdruck. So entlastet und beschleunigt stolzer den Parkvorgang komplett.

Gestrichen: Rangierschäden beim Einparken

Das Parkhaussystem von stolzer organisiert selbst den Parkvorgang und sortiert die Autos für ein schnelles Abholen. Sensoren sorgen für die Sicherheit der Fahrgäste und den Schutz des Wagens. Rangierschäden aus engen Zufahrten entfallen komplett.

Komfort bedeutet hier auch: Düstere Orte im Parkhaus müssen nicht betreten werden. Fast alle Benutzer sehen den Parkhaus-Aufenthalt als ein Risiko. Ein Parkhaussystem nimmt diese Sorge.

Gespart: Abgas und Benzin

Feiner Nebeneffekt automatischen Parkens ist die gute Luft. Ab der Übergabe steht der Motor. Es wird weder Kraftstoff vergeudet, noch sammeln sich im Gebäude Abgase. Das Parkhaussystem bringt die Autos per Shuttle zum bestimmten Platz. Davon profitieren alle, vor allem aber dem Fahrer bleibt die Abgasbelastung erspart.

Zeitersparnis, Abgasvermeidung, Sicherheit – stolzer bringt den Komfort zurück. Das geparkte Auto wird ganz elegant gebracht. Möglichkeiten für den urbanen Raum öffnen sich dabei auch: Die stolzer-Parklösungen sparen gegenüber herkömmlichem Parken die Hälfte des Platzes ein.

STOPA ist europaweit führender Premium-Hersteller von automatisierten Lagersystemen für Blech, Langgut und automatischen Parkhaussystemen. Die Angebotspalette reicht von Stand-Alone-Anwendungen bis zu integrativen Automatisierungsmodulen. 40 Jahre Praxiserfahrung, mit komplexen Konstruktionen und weltweit über 2.000 installierten Anlagen, daraus bezieht das unabhängige Unternehmen ein einzigartiges Knowhow hinsichtlich Produktqualität und Prozesssicherheit, Prozessautomatisierung und Softwareentwicklung

Firmenkontakt
STOPA Anlagenbau GmbH
—- —–
Industriestr. 12
77855 Achern-Gamshurst
+49 7841 704-0
+49 7841 704-190
presse@stopa.com
http://www.stopa.com

Pressekontakt
wyynot GmbH
Jagoda Monika Krolik
Rüppurrer Straße 4
76137 Karlsruhe
07 21 / 62 71 007 – 0
07 21 / 62 71 007 – 79
krolik@wyynot.de
http://www.wyynot.de

Pressemitteilungen

Lescars Rückfahr-Kamera im Nummernschild-Halter

Sicher Einparken: mit Kamera am Nummernschild und Smartphone als Display

Lescars Rückfahr-Kamera im Nummernschild-Halter

Lescars Rückfahr-Kamera im Nummernschild-Halter für iOS und Android, www.pearl.de

Jetzt fährt man rückwärts genauso sicher und selbstbewusst wie vorwärts: In der Nummernschild-Halterung versteckt sich eine dezente Mini-Kamera. Damit sieht man direkt auf dem Smartphone, was hinter dem Auto passiert: spielende Kinder, Bürgersteig und parkende Autos.

Automatischer Verbindungsaufbau zu Android-Smartphones: Die App startet beim Bremsen und im Rückwärtsgang gemeinsam mit der Rückfahrkamera von Lescars – selbst bei aktivierter Bildschirmsperre. So hat man schnellstmöglich den sicheren Blick nach hinten, wenn man ihn benötigt.

Die WLAN-Übertragung erspart eine umständliche Verkabelung. Und wer sich beim Selbsteinbau den Anschluss an die Rücklichter nicht zutraut, nutzt einfach die 12-V-Steckdose in der Mittelkonsole.

Rückfahrkamera im Nummernschild-Halter für Android und iOS
Kamera und Android-App starten beim Bremsenautomatisch, auch bei aktivierter Tastensperre (nicht unterstützt bei iPhone/iPad)
CMOS-Sensor mit 720 x 480 Pixeln
Blickwinkel: 120°
WiFi-Verbindung zur Übertragung ans Smartphone
Flotter Verbindungsaufbau innerhalb von 5 Sekunden, Reichweite ca. 15 m
Wasserdicht: IP67
Kompression: H.264
Stromversorgung über Rückfahrscheinwerfer oder 12-V-Zigarettenanzünder
Maße: 540 x 152 x 34 mm
Kennzeichenhalterung mit Kamera inklusive Kabel zum Anschluss an den Rückfahrscheinwerfer (3 m), Kabel mit 12-V-Netzteil (5 m) und deutscher Anleitung
Hinweis: Die Kennzeichen-Halterung ist ausschließlich für Kennzeichen mit 52 x 11 cm geeignet.

Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 199,90 EUR
Bestell-Nr. PX-3745
Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX3745-1524.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 9 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

Privates Stoppschild verhindert Einparkdellen: Pfiffiges Warnsystem mit Erschütterungssensor für Garage und Carport

Privates Stoppschild verhindert Einparkdellen: Pfiffiges Warnsystem mit Erschütterungssensor für Garage und Carport

Privates Stoppschild verhindert Einparkdellen: Pfiffiges Warnsystem mit Erschütterungssensor für Garage und Carport

(Mynewsdesk) Wie ärgerlich: Einmal nicht aufgepasst und schon zieht man sich beim rückwärts Einparken unschöne Beulen und Kratzer am Wagen zu. Denn nicht jedes Auto ist mit einer modernen Rückfahrkamera oder gar einem Parkassistenten ausgerüstet. Auch auf Abstandswarner und Rückfahrhilfen ist nicht immer Verlass oder die Piepsignale werden bei lauter Musik schlichtweg überhört. Eine pfiffige und günstige Möglichkeit: Ein eigenes Stoppschild mit Erschütterungssensor und Warnfunktion in Carport und Garage installieren, erhältlich für schmale 12,90 Euro etwa beim Versender Pearl aus Buggingen. Kinderleichte BedienungDas flexible und damit lackschonende Lescars Stoppschild mit 13 cm Durchmesser warnt dank blinkender LEDs rechtzeitig beim Erreichen der optimalen Parkposition: Einfach Batterien(2 Knopfzellen AG-13) einlegen, zusammenstecken und an der gewünschten Stelle aufstellen. Sobald das Auto die flexible Stange berührt und damit die gewünschte Parkstelle erreicht hat, warnt letzteres mit blinkenden LEDs und wird vom Fahrer im Rückspiegel oder Seitenspiegel garantiert wahrgenommen. Fazit: Das 1,35 m hohe Stoppschild ist die deutlich bessere Wahl zu einem alten Autoreifen. Denn bemerkt der Fahrer diesen zu spät, kann der hohe Druck trotzdem zu Schäden an der Stoßstange führen. So etwas passiert mit dem Lescars Stoppschild nicht.
Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PEARL.GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/19q1d5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/privates-stoppschild-verhindert-einparkdellen-pfiffiges-warnsystem-mit-erschuetterungssensor-fuer-garage-und-carport-89993

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit über 8 Millionen Kunden, 20 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen alleine in Deutschland und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (http://www.pearl.de).


Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
loy@pearl.de
http://shortpr.com/19q1d5

Pressemitteilungen

Garagen XL für immer größere Automodelle

ZAPF zeigt auch bei den Maßen von Garagen Trendgespür

Garagen XL für immer größere Automodelle

Massiv Big Garage der ZAPF GmbH: Bequemes Einparken ist auch mit größeren Automodellen möglich.

Die Pkw-Modelle sind in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Was unter Fahrkomfort- und Sicherheitsaspekten zu begrüßen ist, wird bei der Parkplatzsuche oft zum Problem. In einer Garage der ZAPF GmbH ist auch mit SUV und Co. bequemes Parken garantiert. Denn der Garagenhersteller, der Deutschlands meistgekaufte Fertiggarage liefert, bietet Garagen auch in Übergröße an.

Laut einer Studie des Instituts für Verkehrssystemtechnik der Westsächsischen Hochschule Zwickau und des Zentrums für Verkehr und Stadtbauwesen der Technischen Universität Braunschweig sind die Pkw in Deutschland zwischen 2000 und 2010 im Durchschnitt 19 Zentimeter länger, 15 Zentimeter breiter und 25 Zentimeter höher geworden. Dafür verglichen die Wissenschaftler die Durchschnittsgrößen aller Autoklassen vom Kleinstwagen bis zum Van. Während zum einen neue Fahrzeugsegmente wie SUV- und Crossover-Modelle das Anwachsen bedingen, spielen zum anderen auch gestiegene Ansprüche an Fahrkomfort und Sicherheit eine Rolle. Jedoch birgt die Größe der heutigen – und voraussichtlich auch der zukünftigen – Fahrzeuggeneration ein Problem: Das Einparken wird zunehmend schwieriger. Dies gilt insbesondere für eine Standardparklücke in Parkhäusern, die in der Regel 2,30 Meter breit ist. Die meisten Fahrzeuge passen dort zwar noch hinein, jedoch fehlt der Platz für bequemes Ein- und Aussteigen, Beladen oder Anschnallen der Kinder.

Fertiggarage in Übergröße

Die ZAPF GmbH kennt die Bedürfnisse der Autofahrer und setzt nicht nur gestalterische Trends, wie zum Beispiel mit der eiförmigen Garage „Clou“. Mit den zunehmenden Maßen und der Erweiterung der Modellpalette der Pkw hat das Unternehmen auch seine Fertiggaragenmodelle vergrößert und erweitert: „Heute reicht eine Standardgarage mit drei Meter Breite oft nicht mehr aus“, sagt Reinhard Lindner, Bereichsleiter von ZAPF Garagen. „Wir investieren deshalb regelmäßig in die Erweiterung des Schalungsparks in unseren fünf Garagenwerken und stellen sicher, dass für jedes Automodell stets eine passende Fertiggarage verfügbar ist.“ Durch moderne Garagenschalungen kann der Garagenhersteller Garagen mit einer Breite bis zu 3,78 Metern und einer Länge bis zu 8 Metern in einem Stück anfertigen.

Parken mit Spaßfaktor

Mit den Großraum-Garagen sind die Abmessungen längst nicht ausgeschöpft. „Garagenbesitzer, die noch mehr Platz benötigen, können auf unsere Doppelgaragen zurückgreifen“, sagt Lindner. „Diese bestehen aus zwei Bauteilen und weisen eine Breite von bis zu 7 Metern auf.“ Mit den Hoch-Garagen hält die ZAPF GmbH auch Privatparkhäuser für Pkw bereit, die nach oben etwas mehr Raum benötigen, wie beispielsweise Wohnmobile.
Für die ZAPF GmbH ist eine Fertiggarage mehr als ein abschließbarer Raum fürs Auto. „Parken muss komfortabel sein und Spaß machen“, so der Bereichsleiter. „Ausreichend Platz bedeutet nicht nur bequemes Ein- und Aussteigen, sondern auch Utensilien wie Werkzeuge, Ersatzräder, Dachträger oder Dachbox können in der Garage mit untergebracht werden und sind sofort griffbereit, wenn man sie braucht.“

Bildrechte: ZAPF GmbH Bildquelle:ZAPF GmbH

Seit mehr als 40 Jahren konzentriert sich der Geschäftsbereich Garagen der ZAPF GmbH auf die Produktion und Weiterentwicklung von Garagen in monolithischer Bauweise und auf die Herstellung von innovativem Garagenzubehör. In dieser Zeit entwickelte sich ZAPF-Garagen in Deutschland zum Marktführer in diesem Segment: Bundesweit liefert ZAPF die meistverkaufte Betonfertiggarage und exportiert darüber hinaus auch ins europäische Ausland. Mehr Infos finden Sie unter www.garagen-welt.de.

ZAPF GmbH
Matthias Höhn
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921/ 601 – 430
m.hoehn@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Fröhlich PR GmbH i. A. der ZAPF GmbH
Heidi Sandner
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921/ 75935 – 59
h.sandner@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

Pressemitteilungen

Einparken wenn die Sicht fehlt.

Optimieren Sie das Einparken!

Einparken wenn die Sicht fehlt.

unbenannt

Mit PM-2383 dem kleinen Parkmatic Powerline System mit Buzzer werden Sie von Rücksichten unabhängig. Es geht ja nicht darum, wer einparken kann oder nicht, sondern darum, dass manche Fahrzeuge nicht mehr in Übersicht rangiert werden können. Und der Schaden, der durch Einpark Fehler entsteht ist beträchtlich. Mit der kleinen Parkmatic Powerline mussen Sie auch bei Anhangerbetrieb oder mit Ihrem Fahrradtrager nie mehr auf den Komfort Ihrer Einparkhilfe verzichten. Das System lasst sich schnell und einfach auch selbst installieren. Ihre Quelle: https://shop.TireMoni.com

Funktion und Installation des Systems
Die Sensorbox mit den zwei Weitwinkel-Sensoren wird hinten am Anhanger oder Fahrradtrager angeschraubt und an Masse und Ruckfahrscheinwerfer angeschlossen. Die Sensoren werden mit 2 Blechschrauben befestigt.
Der Buzzer (Piepser) wird einfach im Zigarettenanzunder eingesteckt.
So haben Sie maximale Flexibilitat und konnen Ihr System immer dort verwenden, wo Sie ihren Fahrradtrager oder Anhanger gerade einsetzen.
Die Datenubertragung erfolgt uber das Bordnetz („+“-Leitung). Es mussen keine Signalkabel verlegt werden!
Das System ist modular aufgebaut und kann in Verbindung mit einer Parkmatic Powerline betrieben werden. Beim Ankoppeln des Anhangers oder Fahrradtragers werden die Parkmatic Sensoren am Fahrzeug automatisch abgeschaltet.
Technische Daten
Lieferumfang: 2 Sensoren, Buzzer, Elektronikbox
Betriebsspannung: 10,5 – 16 VDC
Stromverbrauch: 200 mA max.
Betriebstemperatur: -40 bis +75 Grad Celsius
Schutzklasse: IP 67 (Sensoren und Elektronikbox)
Diese und weitere Systeme für größere Anforderungen sind im TireMoni Shop https://shop.TireMoni.com erhältlich.

TireMoni, die Marke der tpm-systems AG hat sich auf leicht nachrüstbare Reifendruckkontrollsysteme spezialisiert. Die Gründer der Firma haben die Entwicklung der Monitoring Technologie für KFZ Reifen von Beginn an begleitet. Mit dem TireMoni TM 100 errang die tpm-systems AG bereits Ende 2007 den ersten Platz im ADAC und ÖAMTC Vergleichstest direkt messender Reifendruckkontrollsysteme. Die Marke TireMoni bietet innovative elektronische Reifendruckkontrollsysteme für Motorräder, Trikes. Quads, KFZ, Caravans, und LKW. Weitere Informationen unter http://www.TireMoni.com

Kontakt
TireMoni, tpm UG
Michael Schröttle
Gewerbepark 26
86687 Kaisheim
0049 9099 9664966
support@tpm-systems.com
http://www.tiremoni.com

Pressekontakt:
Think-Seminars
Franz Stowasser
Gresgen 40
79669 Zell im Wiesental
07625 7636
franz.stowasser@tpm-systems.com
http://www.tiremoni.com