Tag Archives: Einzelhandel

Pressemitteilungen

IFCO verleiht jährliches Nachhaltigkeitszertifikat an Einzelhändler und Erzeuger

Zertifikat veranschaulicht die Umwelteinsparungen europäischer und nordamerikanischer Händler und Lebensmittelerzeuger

Pullach – 12. Februar 2019: IFCO SYSTEMS, der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen, verleiht erneut sein jährliches Nachhaltigkeitszertifikat an Einzelhändler und Erzeuger von Frischprodukten in Nordamerika und Europa. IFCO startete seine Initiative zur Nachhaltigkeitszertifizierung im September 2018. Während das Zertifikat im letzten Jahr ausschließlich an Einzelhändler vergeben wurde, werden dieses Jahr auch Erzeuger von Obst und Gemüse in die Vergabe aufgenommen. Alle Unternehmen, die ein Nachhaltigkeitszertifikat erhalten, profitieren von einem konkreten und glaubwürdigen Nachweis für ihr Engagement für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. IFCO zählt zu den nachhaltigsten Logistikunternehmen weltweit und ist branchenführend im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR).

Nachhaltigkeitszertifikat belegt Umweltengagement

Endkunden legen heute zunehmenden Wert auf nachhaltige Produkte und Geschäftspraktiken. Händler und Erzeuger, die ein gutes Umweltengagement nachweisen können, profitieren deshalb auch von höherer Kundenloyalität. Desweiteren stehen die Nachhaltigkeitsziele von Unternehmen verstärkt im Fokus von Aktionären. Das Nachhaltigkeitszertifikat von IFCO ist sowohl für Kunden als auch für Aktionäre ein klarer Beweis für umweltfreundliches Verhalten von Unternehmen.

IFCO startete seine Initiative zur Nachhaltigkeitszertifizierung im September 2018. Dieses Jahr wird das Zertifikat nicht nur an Einzelhändler sondern auch an Erzeuger von Obst und Gemüse vergeben. Die Verwendung von wiederverwendbaren Plastikbehältern (Reusable Plastic Container, RPCs) leistet einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Durch die Verleihung des Nachhaltgkeitszertifikats teilt IFCO seine Leistungen im Bereich Umweltschutz mit seinen Kunden. Jeder Einzelhändler und Erzeuger erhält ein Zertifikat, das die Menge an Kohlendioxid, Wasser, Energie, Feststoffabfällen und Lebensmittelabfällen angibt, die durch den Einsatz von IFCO-RPCs in seiner Supply Chain vermieden wurden. Diese Einsparungen basieren auf einer Hochrechnung der Energie- und Ressourceneinsparungen von IFCO.

„Erzeuger stehen am Anfang der Supply Chain für Frischprodukte. Sie übernehmen damit eine große Verantwortung für die Bereitstellung von hochwertigem, nachhaltigem Obst und Gemüse. Indem wir Erzeuger mit unserem Nachhaltigkeitszertifikat auszeichnen, honorieren wir ihr Umweltengagement. Das Zertifikat ist eine klare Botschaft an die Kunden und Geschäftspartner dieser Erzeuger sowie der Einzelhändler. Es zeigt, dass unsere Kunden Umweltprobleme konkret und messbar angehen,“ sagt Wolfgang Orgeldinger, CEO von IFCO SYSTEMS.

Jährliche Einsparungen bei CO2, Energie, Wasser und Abfall

IFCO überwacht stetig den ökologischen Nutzen seines Logistikkonzepts IFCO SmartCycleTM, das auf dem Prinzip „Teilen und Wiederverwenden“ basiert. Alle IFCO-RPCs werden während ihrer gesamten Lebensdauer mehr als 50-mal wiederverwendet. Nach jedem Zyklus werden die RPCs einem gründlichen Reinigungs- und Inspektionsprozess unterzogen, bevor sie wieder ausgeliefert werden. Beschädigte Kisten, die nicht mehr verwendet werden können, werden zu 100 Prozent recycelt und für die Herstellung neuer RPCs genutzt. Mehrere Studien haben gezeigt, dass der Einsatz von RPCs im Vergleich zu Einwegverpackungen zu Einsparungen von CO2 (bis zu 60%), Energie (64%), Wasser (80%), Feststoffabfällen (bis zu 86%) und Schäden an Lebensmitteln (bis zu 96%) führt.

IFCO kontrolliert durchgehend die Auswirkungen des SmartCycleTM auf die Umwelt. In Europa und Nordamerika hat IFCO 2018 folgende Einsparungen erreicht:

– 590.155 Tonnen CO2, enstpricht 320.471 weniger Autos auf den Straßen pro Jahr
– 10,6 Millionen Kubikmeter Wasser, entspricht über 240 Millionen 5-Minuten-Duschen
– 37.840 Terrajoule Elektrizität, womit man 19,9 Millionen Glühbirnen ein Jahr lang betreiben kann
– 303.980 Tonnen Feststoffabfälle, entspricht dem Abfall, den 223 Millionen Menschen pro Tag erzeugen
– 54.075 Tonnen Lebensmittelabfälle, entspricht 90 Millionen Mahlzeiten.

Diese Vorteile wirken sich auf die Lieferketten der IFCO-Kunden aus und stellen eine wichtige Leistung für Unternehmen dar, die ihre Frischprodukte schützen und gleichzeitig ihre Nachhaltigkeitsbilanz verbessern wollen.

IFCO ist der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischprodukte und betreut Kunden in über 50 Ländern. Das Unternehmen verfügt weltweit über einen Pool von mehr als 290 Millionen Mehrwegbehältern (Reusable Plastic Containers – RPCs), die jährlich für über 1,3 Milliarden Auslieferungen von frischem Obst und Gemüse, Fleisch, Geflügel, Fischereierzeugnissen, Eiern, Brot und anderen Produkten von den Produzenten zum Einzelhandel eingesetzt werden. IFCO RPCs sorgen für eine optimierte Lebensmittel-Lieferkette, denn sie bewahren Frische und Qualität der Produkte, sparen Kosten, reduzieren den Warenverderb und sind umweltfreundlicher als Einwegverpackungen. IFCO ist Mitglied der Brambles Unternehmensgruppe. Mehr Informationen finden Sie unter www.ifco.com

Firmenkontakt
IFCO SYSTEMS
Daniela Carbone
Zugspitzstraße 7
82049 Pullach
+49 (0)89 74491-323

daniela.carbone@ifco.com
http://www.ifco.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30

ifco@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

EuroCIS 2019: Citizen Systems präsentiert Drucklösungen für Omnichannel und Click & Collect

Citizen Systems präsentiert auf der EuroCIS 2019 in Düsseldorf den neuen Etikettendrucker CL-E331 und sein Portfolio an Drucklösungen für den Point-of-Sale. Dieses soll Einzelhändler bei der Kostenoptimierung im Omnichannel und bei Click & Collect unterstützen.

Klicken, bestellen, zurücksenden: Jede achte Online-Bestellung in Deutschland wird zurückgeschickt. Vor zwei Jahren war es noch jede zehnte Bestellung. Das belegt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Doch Rücksendungen sind für Händler sehr kostenintensiv. Citizen Systems Europe, führender Hersteller von hochwertigen Etiketten-, Barcode-, mobilen, POS- und Fotodruckern, präsentiert auf der EuroCIS in Düsseldorf Drucklösungen, die Einzelhändler bei ihrem Retourenmanagement unterstützen: Der neue Etiketten- und Belegdrucker CL-E331 druckt mit 300 dpi und liefert gestochen scharfe Druckergebnisse. Als Thermotransfer- und Thermodirektdrucker überzeugt er durch kompaktes Design, schnelle Druckergebnisse und unkomplizierten Medienwechsel. In schwarz und weiß verfügbar, druckt er auch kleine Labels in hoher Qualität. Medien sind dank Hi-OpenTM Gehäuse leicht nachladbar. Der CL-E331 verfügt standardmäßig über LAN-, USB- und serielle Schnittstellen mit vollständiger Hard- und Softwarekompatibilität. Standardmäßig sind Cross-EmulationTM, Zebra® ZPL, Datamax® und EPL-Sprachen eingerichtet.

Einzelhändler, die zusätzlich zu ihrem Online-Versand auch Click & Collect in der Filiale anbieten, wissen, dass die Änderung von vermeintlichen Kleinigkeiten im Prozess der Rücknahmelogistik zu dramatischen Effizienzsteigerungen führt. Hochwertige Barcodes, Etiketten und die Drucker, die zu ihrer Erstellung eingesetzt werden, spielen deshalb eine wesentliche Rolle bei der Optimierung von Click & Collect und Retourenabwicklungen im Omnichannel.

Für diese Anforderungen präsentiert Citizen auf der Messe sein Portfolio an modernen POS-und Etikettendruckern: den CL-E351, den CT-E651 und die CL-E300-Serie. Diese Drucker sprechen aufgrund ihrer kubischen, kompakten Bauform eine einheitliche Designsprache. In Einzelhandel und Gastronomie lösen sie wesentliche Probleme wie geringen Platzverbrauch an beengten Kassenplätzen, schnellen und zuverlässigen Druck mit großen Druckgeschwindigkeiten und einfache Bedienung dank Medienwechsel mit wenigen Handgriffen. Für im Omnichannel tätige Unternehmen bietet Citizen damit Lösungen, die den Erfolg im stationären und Online-Geschäft unterstützen sollen.

Jörk Schüßler, Marketing Director EMEA bei Citizen Systems Europe, erklärt: „Da Rücksendungen für Händler sehr kostenintensiv sind, ist es im Omnichannel umso wichtiger, bei Versand und Rücknahme auf jedes Detail zu achten. Effektive Drucklösungen, die exakte Druckergebnisse liefern und damit Fehlerquellen ausschließen, sind ein wichtiger Baustein in dem gesamten Logistikgebäude.“

Besuchen Sie die Citizen auf der EuroCIS in Halle 10, Stand D02.

Citizen Systems Europe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen Citizen Gruppe. Als langjährig erfahrener Anbieter von Spitzentechnologien und innovativen Lösungen, ist Citizen in der ganzen Welt für seine Uhren, Drucker, Maschinen und elektronischen Produkte bekannt. Seit 1964 ist Citizen Systems weltweit die favorisierte Marke für industrielle Druckerlösungen. Mit einem breiten Portfolio erstklassiger Produkte optimiert der Druckerspezialist die Geschäftsprozesse in vielen Industriezweigen wie Logistik, Einzelhandel, Industrie, Gastronomie, Post und Bürobedarf.
Im Fokus von Citizen Systems steht die Vermarktung von Etiketten-, mobilen, Foto- und POS-Druckern, ergänzt durch Taschenrechner. Für alle Lösungen steht ein großes Partnernetzwerk in EMEA zur Verfügung. Mehr Informationen: www.citizen-systems.com

Firmenkontakt
Citizen Systems Europe
Jörk Schüßler
Otto-Hirsch-Brücken 17
70329 Stuttgart
0711/3906 400
mehr-info@citizen-systems.com
http://www.citizen-systems.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Bildquelle: www.citizen-systems.com

Pressemitteilungen

Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Lernen 2.0 – Clever Online Lernen

Clever Lernen für die Einzelhandelskauffrau Ausbildung

Wie für viele andere Ausbildungen auch, hat die Lernplattform Evkola für Einzelhandelskauffrauen in der Ausbildung einige Main Impact Online Kurse erstellt. Wenn es im März 2019 wieder zu den Zwischenprüfungen kommt, können sich cleverer Azubis auf der Lernplattform hervorragend vorbereiten. Neben den vielen kostenlosen Übungsfragen können Interessierte ganze Online Lernkurse kaufen, in denen die einzelnen Lernfelder noch einmal aufgearbeitet werden. Hier werden viele Dinge wie z.B. die Ausbildungsdauer der Einzelhandelskauffrau besprochen oder auch das Gehalt. Schwerpunkt der Video Lektionen sind aber die Lernfelder der Prüfungsordnung.

Inhalte der Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau

Die Ausbildung im Einzelhandel erfolgt dabei in drei Jahren und die Zwischenprüfung, die im März 2019 wieder stattfindet, ist bereits ein erster Indikator über den Erfolg der Ausbildung. Hier lernt der angehende Einzelhandelskaufmann und die angehender Einzelhandelskauffrau grundlegende Begriffe im Einzelhandel. Am Ende steht eine abgeschlossene Ausbildung. Diese kann entweder in Vollzeit oder Teilzeit erfolgen.

Wenn ein Auszubildender bereits die Ausbildung als Verkäufer hinter sich hat, hat er die Möglichkeit mit einem weiteren Jahr an der Berufsschule die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann oder zur Einzelhandelskauffrau zu machen Zusatzqualifikation lernt der Azubi noch einiges im Bereich kaufmännisches Denken und Handeln. Beispielsweise werden hier Bereiche des Rechnungswesens vertieft, um nach dem Abschluss mehr kaufmännische Kompetenz zu haben.

Online Lernkurse von Evkola

Wenn es um die Zwischenprüfung oder um die Abschlussprüfung geht, sind die Online Lernkurse von Evkola eine besonders gute Wahl. Denn hier werden akribisch sämtliche Lernfelder aufgegriffen und mit dem Azubi im Online Lernkurs besprochen. Dabei sind alle Kurse so konstruiert, dass nichts Wichtiges vergessen wird. Gleichzeitig aber auch ein Thema nicht unnötig in die Länge gezogen wird. Damit bekommt der Prüfling in nur wenigen Stunden an völligen Überblick über den Lernstoff und kann so Lücken ausgezeichnet schließen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen

Nicht selten berichten die Auszubildenden nach den Kursen, dass sie noch nie in so kurzer Zeit so viel gelernt hätten. Neben der eigentlichen Aufbereitung des Prüfungsstoffs ist dabei ein wichtiger Faktor die Sicherheit, die User durch die Kurse erhalten. Indem in dem Online Videokurs auch alte Prüfungen der IHK unter die Lupe genommen werden, gewinnen Azubis zunehmend Selbstvertrauen. Das zahlt sich am Ende aus und Prüfungsängste gehören ebenfalls der Vergangenheit an.

Für mehr Informationen zu den Online Kursen für die Prüfungsvorbereitung Einzelhandelskauffrau und den Einzelhandelskaufmann besuchen Sie unsere Homepage.

Alle Online Kurse und weitere Lernhilfen für Azubis finden Sie auf der Lernplattform Evkola – Clever Online Lernen

Online-Prüfungsvorbereitungen für Azubis und Studenten. Auf der Online-Lernplattform Evkola werden Prüfungsvorbereitungen für IHK Prüfungen im Bereich kaufmännische Berufe angeboten, sowie Tutorien für Studenten im akademischen Bereich. Ganz nach dem Motto der Plattform „evkola“ (griechisch für „einfach, leicht“) werden die Inhalte für die Prüfungen in leicht verständlichen Beispielen so erklärt, dass Lernende sie schnell verstehen und einfach im Gedächtnis behalten können. Dabei werden spezielle Lerntechniken verwendet, die bisher so im deutschsprachigen Bereich typischerweise nicht verwendet werden. Bisher erschienen bei Evkola sind bereits etliche Online Video Kurse für die Prüfungsvorbereitung. Daneben bietet die Online Plattform seit 2018 auch eine Online Lern APP mit kostenlosen Prüfungsfragen für viele Ausbildungsberufe an.

Kontakt
Evkola – Online Lernen
Alexandros Tallos
Düsseldorfer Str. 64
44143 Dortmund
+492313301405
a.tallos@live.de
https://www.evkola.org

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Online Lernen 2.0 für die Prüfung

Erfolgskurse von Evkola – Clever online lernen

Top Prüfungsergebnisse für Auszubildende
Wenn es im März 2019 wieder soweit ist, dass die Zwischenprüfungen für kaufmännische Berufe anstehen, dann beginnt meist wenige Wochen vorher das große Erwachen. Denn viele Auszubildende stellen dann fest, an welchen Stellen sie noch Lern-Lücken haben.

Nicht selten werden dann hektisch die alten Lernunterlagen herausgekramt um noch schnell das eine oder andere zu lernen. Meist ist die Zeit knapp und es gibt ja auch immer andere Sachen zu tun, die viel spannender sein könnten.

Daher kommt es nicht selten vor, das Azubis in den letzten ein oder zwei Wochen vor einer Prüfung die komplette Außenwelt abschotten und sich nur noch über die Lehrbücher der Berufsschule hängen.

Doch welchen Erfolg haben solche Last Minute Aktionen eigentlich für Azubis?

Jeder der schon einmal eine Ausbildung oder ein Studium gemacht hat weiß, dass der Mensch dazu neigt solche Dinge immer bis zum Schluss hinauszuschieben. Und meist kommt dann die große Hektik und dann werden viele Fehler gemacht und es geht vieles unter. Das rächt sich am Ende immer wenn es zu den Prüfungen kommt.

Die Lösung ist einfach – strukturiert Lernen mit Profi Online Kursen

Für die Nachzügler, die trotzdem strukturiert lernen wollen und nichts verpassen wollen, um damit eine hervorragende Note in den Prüfungen zu schaffen, stellt Evkola hier eine hervorragende Alternative dar. Für viele Ausbildungsberufe hat die Plattform mittlerweile passende Online-Kurse bereitgestellt. In diesen Online Kursen werden gezielt die einzelnen Lernfelder durchgesprochen, bis der Auszubildende tatsächlich, im wahrsten Sinne des Wortes, den Durchblick hat. In einigen der Lernkurse sind sogar Zwischenprüfungen oder Abschlussprüfungen der IHK in leicht abgewandelter Form aufbereitet, sodass Auszubildende rechtzeitig sehen was sie erwartet. Natürlich gehören die Lösungsaufgaben und die passenden Lösungswege ebenfalls zu den Online Lernkursen.

Für den angehenden Kaufmann oder die angehende Kauffrau stellt das eine hervorragende Methode dar, noch nicht erworbenes Wissen schnell und einfach zu lernen, oder noch einmal aufzufrischen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Azubis die Ausbildung in Teilzeit oder Vollzeit machen. Wichtig ist, dass sie in der Prüfung ein gutes Ergebnis abliefern. Dafür stehen die Online-Kurse von Evkola.

Clever online Lernen mit den Kursen von Evkola

Kunden haben die Möglichkeit sich zwischen den Produkten Prüfungsfragen und Online Video Kursen zu entscheiden. Mittlerweile finden Azubis auf der Lernplattform Kurse für die Bereiche Industriekaufleute, Büromanagement, Bürokommunikation, Einzelhandel, Verkäufer, Groß und Außenhandel, Rechtsanwaltsfachangestellte, Steuerfachangestellte, Bankkaufleute und viele weitere Ausbildungsberufe.

Für weitere Informationen zu den Online Kursen und genaue Detail Beschreibungen besuchen Sie einfach die Homepage.

Online-Prüfungsvorbereitungen für Azubis und Studenten. Auf der Online-Lernplattform Evkola werden Prüfungsvorbereitungen für IHK Prüfungen im Bereich kaufmännische Berufe angeboten, sowie Tutorien für Studenten im akademischen Bereich. Ganz nach dem Motto der Plattform „evkola“ (griechisch für „einfach, leicht“) werden die Inhalte für die Prüfungen in leicht verständlichen Beispielen so erklärt, dass Lernende sie schnell verstehen und einfach im Gedächtnis behalten können. Dabei werden spezielle Lerntechniken verwendet, die bisher so im deutschsprachigen Bereich typischerweise nicht verwendet werden. Bisher erschienen bei Evkola sind bereits etliche Online Video Kurse für die Prüfungsvorbereitung. Daneben bietet die Online Plattform seit 2018 auch eine Online Lern APP mit kostenlosen Prüfungsfragen für viele Ausbildungsberufe an.

Kontakt
Evkola – Online Lernen
Alexandros Tallos
Düsseldorfer Str. 64
44143 Dortmund
+492313301405
a.tallos@live.de
https://www.evkola.org

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Auf die Plätze fertig los – Smyths Toys Superstores

„Keep it simple“, so lautet eines der Mottos der Smyth Brüder, die vor mehr als 30 Jahren den Spielwarenhandel Smyths Toys in Irland gegründet haben. Diese Klarheit (Englisch: simplicity = Einfachheit) erkennt man bei Smyths Toys unter anderem an den übersichtlich sortierten Regalen in den Filialen, dem klaren „jeden Tag fairster-Preis-Versprechen“ und dem hohen Service-Anspruch. Nun begeistert der Spielwarenhändler mit seinem riesigen Sortiment und deckenhohen Regalen auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz seine Kunden.

Köln, 24. Januar 2019 – Hinter den Kulissen spielten sich schon eine ganze Weile viele Veränderungs- und Neuerungsprozesse ab. Seien es die digitalen Umstellungen in den Bereichen Logistik, der IT, den Kassensystemen und dem Einkauf oder die Entwicklung einer neuen Marketingstrategie. In allen Unternehmensbereichen konnte man den frischen Wind und die Aufbruchstimmung spüren. Ab jetzt wird Smyths Toys auch für den Endverbraucher sichtbar und erlebbar. Bis Ende März dieses Jahres werden derzeit die ehemaligen Toys“R“Us Filialen nach und nach in Smyths Toys Superstores umgewandelt.
In Kürze können Kunden dann auch vom Multi-Channel-Service bei Smyths Toys profitieren. Ganz bequem online einkaufen und sich die Waren nach Hause liefern lassen, ist ebenso einfach, wie seine Ware nach dem Online-Einkauf im Markt abzuholen und sich vor Ort von der Produktpalette inspirieren zu lassen. Der digitale Einkauf bei Smyths Toys ist kinderleicht und bequem.

Ob in seinen Online Shops oder in den stationären Geschäften, der Spielwarenhändler beeindruckt mit seiner Bandbreite an Spielwaren. Von der Puppe über die Spielekonsole bis hin zum Trampolin hat Smyths Toys alles zu bieten, was das junge und junggebliebene Spielkind-Herz höherschlagen lässt. Neben all den Spielwaren findet sich auch jede Menge Platz für ein umfangreiches Babysortiment. Werdende und frischgebackene Eltern finden hier alles was man für den kleinen Nachwuchs benötigt. Trotz der Vielfalt an Produkten und Services steht eine Maxime immer an oberster Stelle: „Keep it simple“. „Mit unserem „Keep it simple“- Ansatz konzentrieren wir uns bei Smyths Toys auf das Wesentliche: Unsere Kunden. Denn wir alle schätzen gute Beratung, freundlichen Kundenumgang, ein gut gepflegtes Warensortiment sowie ein angenehmes Einkaufserlebnis. Daher wollen wir eben dies all unseren Kunden bieten“, berichtet Anthony Smyth, Mitinhaber von Smyths Toys.

Dass dieses Konzept bei den Kunden von Smyths Toys auch in der DACH-Region gut ankommt, konnte man bereits im vergangenen Weihnachtsgeschäft spüren. „Wir können trotz Umstellungen und Veränderungsprozessen auf ein wirtschaftlich stabiles Geschäftsjahr 2018 und insbesondere auf ein äußerst erfolgreiches Weihnachtsgeschäft noch unter dem Toys“R“Us Logo zurückblicken“, beschreibt Detlef Mutterer, Geschäftsführer der Smyths Toys Gesellschaften in der DACH-Region.

Vorbeischauen lohnt sich also bei Europas größtem Spielwarenfachmarkt. Getreu dem Motto „Macht die Welt zu eurem Spielplatz!“ feiert das Unternehmen am Samstag, den 30.03.2019, den Abschluss der Markeneinführung von Smyths Toys in all seinen Filialen und Online Shops in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Über Smyths Toys
Das vor mehr als dreißig Jahren in Irland gegründete Familienunternehmen Smyths Toys nimmt heute mit mehr als 200 Standorten in Irland, England und der DACH-Region (Deutschland, Österreich und der Schweiz) sowie jeweils landeseigenen Onlineshops eine marktführende Rolle in Europa mit Spielwaren und Babyartikeln ein. Mit seinem breit gefächerten Angebot aus den Bereichen Spielwaren, Outdoor, Multimedia und Baby führt Smyths Toys das umfangreichste Sortiment der Branche. Durch den sehr beliebten und bequemen Multi-Channel Ansatz, ausgesprochen hohen Servicestandards und bester Produktqualität zu immer günstigen Preisen, bietet das Smyths Toys Konzept seinen Kunden einen großen Mehrwert. Besuchen Sie uns doch auch einmal im Internet unter www.smythstoys.com

Kontakt
Smyths Toys GmbH
Marie-Chralotte von Heyking
Köhlstraße 8
50827 Köln
0221-5972-420
0221-5972-463
presse@smythstoys.com
http://www.smythstoys.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Smyths Toys Superstores – Der Spielwarenfachmarkt in eurer Nähe

Die „Oh“s, „Ah“s und „Wow“s kennt man in Irland und England schon lange. So nämlich sind die meisten Reaktionen der kleinen und großen Kunden des Spielwarenhändlers, die zum ersten Mal einen Smyths Toys Superstore besuchen. Nun also begeistert der Spielwarenhändler mit seinem riesigen Sortiment, tollen Preisen und deckenhohen Regalen auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz seine Kunden.

Köln, 24. Januar 2019 – In der Kölner Zentrale ist das Smyths Toys Flair bereits Ende 2018 eingezogen und hat die dortigen Mitarbeiter mit inspirierender Aufbruchstimmung und irischem Spirit angesteckt.
Bis Ende März dieses Jahres werden jetzt auch alle ehemaligen Toys“R“Us Filialen nach und nach in Smyths Toys Superstores umgewandelt. Die klar angeordneten Gänge und Regale sind vom Boden bis zur Decke mit übersichtlich sortierter Ware gefüllt. Die beeindruckende Bandbreite an Spielwaren von der Puppe über die Spielekonsole bis hin zum riesigen Outdoor-Sortiment hat alles zu bieten, was das junge und junggebliebene Spielkind-Herz höher schlagen lässt. Neben all den Spielwaren ist in den Filialen von Smyths Toys Superstores auch jede Menge Platz für den Babybereich. Hier finden werdende und frischgebackene Eltern alles was man für den Nachwuchs benötigt.

In Kürze können Smyths Toys Kunden auch vom Multi-Channel-Service profitieren. Ganz bequem online einkaufen und sich die Waren nach Hause liefern zu lassen, geht ebenso einfach, wie die Ware nach dem Online-Einkauf im Markt abzuholen und sich dabei vor Ort von der gesamten Produktpalette inspirieren lassen. Das digitale Einkaufen bei Smyths Toys ist kinderleicht und bequem.

„Keep it simple“, so lautet das wichtigste Motto der Smyth Brüder, die vor mehr als 30 Jahren den Spielwarenhandel Smyths Toys in Irland gründeten. Diese Klarheit (Englisch: simplicity = Einfachheit) erkennt man bei Smyths Toys unter anderem an den klar sortierten Regalen in den Filialen, dem klaren „jeden Tag fairster-Preis-Versprechen“ und den hohen Servicestandards. Nicht zuletzt diese drei Ansätze machten das Unternehmen so groß und erfolgreich. „Mit unserem „Keep it simple“- Ansatz konzentrieren wir uns bei Smyths Toys auf das Wesentliche: Unsere Kunden. Denn wir alle schätzen gute Beratung, Freundlichkeit und ein angenehmes Einkaufserlebnis. Das bieten wir ab sofort auch unseren Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz an“, kündigt Anthony Smyth, Mitinhaber von Smyths Toys an.

Die derzeitigen Umbaumaßnahmen in den Filialen sollen bis Mitte/Ende März dieses Jahres abgeschlossen sein und mit einem großen Event am Samstag, den 30.03.2019, gefeiert werden.

Über Smyths Toys
Das vor mehr als dreißig Jahren in Irland gegründete Familienunternehmen Smyths Toys nimmt heute mit mehr als 200 Standorten in Irland, England und der DACH-Region (Deutschland, Österreich und der Schweiz) sowie jeweils landeseigenen Onlineshops eine marktführende Rolle in Europa mit Spielwaren und Babyartikeln ein. Mit seinem breit gefächerten Angebot aus den Bereichen Spielwaren, Outdoor, Multimedia und Baby führt Smyths Toys das umfangreichste Sortiment der Branche. Durch den sehr beliebten und bequemen Multi-Channel Ansatz, ausgesprochen hohen Servicestandards und bester Produktqualität zu immer günstigen Preisen, bietet das Smyths Toys Konzept seinen Kunden einen großen Mehrwert. Besuchen Sie uns doch auch einmal im Internet unter www.smythstoys.com

Kontakt
Smyths Toys GmbH
Marie-Chralotte von Heyking
Köhlstraße 8
50827 Köln
0221-5972-420
0221-5972-463
presse@smythstoys.com
http://www.smythstoys.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

IFCO entwickelt neue digitale Services: globales Online-RPC-Managementsystem und Recollection App.

IFCO SYSTEMS präsentiert die neue mobile MyIFCO™ Recollect Applikation für Rückführungslogistik auf der Fruit Logistica

PULLACH, 22. Januar 2019: IFCO SYSTEMS, der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen, baut seine digitalen Services mit einem weltweiten Online-Bestellsystem und einer mobilen Anwendung für Rückführungslogistik weiter aus. Die neue Applikation, MyIFCO Recollect, ermöglicht es, IFCO Mehrwegplastikbehälter (Reusable Plastic Containers, RPCs) mit einem herkömmlichen Smartphone zu scannen, um die Rückführungslogistik zu vereinfachen. Der neue Service wird erstmals auf der Fruit Logistica 2019 vorgestellt. Mit der Veröffentlichung dieser neuen Technologie treibt IFCO seine Digitalisierungsstrategie weiter voran und stärkt seine Rolle als führender RPC-Anbieter.

Mobile App für das Scannen von RPCs

IFCO hat eine neue Applikation entwickelt, die es Nutzern ermöglicht, IFCO-RPCs für Rückführungslogistikprozesse zu scannen. In Zukunft soll die App auch für andere Aufgaben wie Click-and-Order und Click-and-Return verwendet werden. Die MyIFCO Recollect App kann mit herkömmlichen Smartphones genutzt werden, wobei sie zuerst für Android-Betriebssysteme bereitsteht. Ziel ist, dass Nutzer jede Art von Smartphone verwenden können.

MyIFCO Recollect ist die fortschrittlichste und einfachste Art, eingesammelte IFCO-RPCs zu verwalten. Nutzer können die RPCs mit der Smartphonekamera scannen, um deren Menge sowie Modellnummer zu bestätigen. Das funktioniert selbst, wenn verschiedene RPC-Modelle auf einem Stapel gemischt sind. Sind die RPCs erfasst, kann man über die App die Abholung der Behälter veranlassen. Durch Verwendung der App können Einzelhändler z.B. schnell und exakt überprüfen, wie viele RPCs sie an das Distributionszentrum zurückgeführt haben.

Zunächst wird MyIFCO Recollect in der Eingangslogistik in IFCO Service Centers eingesetzt. Die Applikation wurde aber so entwickelt, dass sie auf jeder Stufe der Supply Chain eingesetzt werden kann. Sie ist einfach zu implementieren und weitere Investments, Installationen oder Hardwareanschaffungen sind nicht nötig. IFCO plant, die neue MyIFCO Recollect App noch dieses Jahr für Kunden weltweit zur Verfügung zu stellen.

MyIFCO Recollect wird zum ersten Mal vorgestellt auf der Fruit Logistica 2019, der internationalen Leitmesse des Fruchthandels, die vom 6. bis 8. Februar in Berlin stattfindet. Besucher finden IFCO in Halle 20 an Stand B-17.

Online-RPC-Managementsystem weltweit verfügbar

IFCO verkündet zudem die weltweite Verfügbarkeit von MyIFCO Online Ordering. Im Januar 2018 startete IFCO das Online-Bestellsystem, das das MyIFCO Webclearing-System um innovative Funktionen erweitert und das Auftragsmanagement für mehr Kundenkomfort verbessert. Die Planung von RPC-Beständen war nie einfacher. Zu den wichtigsten Funktionen zählt eine moderne Technologie für nahtlose Nutzererfahrung. Zusätzlich ermöglicht die innovative Upload-Order-Funktion die gleichzeitige Bearbeitung mehrerer Bestellungen, die Terminierung von Rückführungen auf Kundenwunsch sowie einen Track-and-Trace-Statusreport für alle Bestellungen und Retouren.

Nach dem ursprünglichen Roll-out in Deutschland, Frankreich und den USA Anfang 2018 ist MyIFCO Online Ordering mittlerweile weltweit für alle IFCO-Kunden verfügbar. Bis heute sind mehr als 6.000 Kunden registriert und über 200.000 Bestellungen wurden über den Service abgewickelt. Das entspricht 74 Prozent aller IFCO-Bestellungen. Insgesamt wurden mehr als 1 Milliarde RPCs über MyIFCO Online Ordering ausgeliefert.

„IFCO hat die Nachfrage nach digitalen Servicelösungen, die Unternehmen heute zunehmend fordern, um ihre Effizienz zu steigern und wettbewerbsfähig zu bleiben, erkannt. Immer mehr Supply-Chain-Prozesse werden digitalisiert, was für Unternehmen eine große Herausforderung darstellt. Die fortschrittlichen digitalen Services von IFCO sind einfach zu implementieren und ermöglichen es den Kunden, ihre Prozesse zu rationalisieren und effizienter zu handeln. Die neue MyIFCO™ Recollect App ist der nächste Schritt in unserer Digitalstrategie. Damit verfolgen wir das Ziel, die Lieferkette für Frischprodukte für alle Beteiligten effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Denn eine bessere Supply Chain nutzt uns allen,“ sagt Wolfgang Orgeldinger, CEO von IFCO SYSTEMS.

IFCO ist der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischprodukte und betreut Kunden in über 50 Ländern. Das Unternehmen verfügt weltweit über einen Pool von mehr als 290 Millionen Mehrwegbehältern (Reusable Plastic Containers – RPCs), die jährlich für über 1,3 Milliarden Auslieferungen von frischem Obst und Gemüse, Fleisch, Geflügel, Fischereierzeugnissen, Eiern, Brot und anderen Produkten von den Produzenten zum Einzelhandel eingesetzt werden. IFCO RPCs sorgen für eine optimierte Lebensmittel-Lieferkette, denn sie bewahren Frische und Qualität der Produkte, sparen Kosten, reduzieren den Warenverderb und sind umweltfreundlicher als Einwegverpackungen. IFCO ist Mitglied der Brambles Unternehmensgruppe. Mehr Informationen finden Sie unter www.ifco.com

Firmenkontakt
IFCO SYSTEMS
Daniela Carbone
Zugspitzstraße 7
82049 Pullach
+49 (0)89 74491-323

daniela.carbone@ifco.com
http://www.ifco.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30

ifco@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

iDTRONICs HF Mid-Range Modul M500

Vielseitig einsetzbar: Kompaktes Einbaumodul mit integrierter Antenne

Das HF Mid-Range M500 ist ein neues Einbaumodul und erweitert unsere bewährte Embedded Modul-Serie.

Das Modul ist klein und kompakt gehalten in den Abmessungen 10.95 x 6.0 x 1.7 cm. Die integrierte SMA Antennen-Verbindung kann mit einer Vielzahl an HF Antennen verbunden werden.

Das HF Mid-Range M500 Modul eignet sich für viele Anwendungsmöglichkeiten innerhalb der industriellen Automation, im Einzelhandel oder auch im Rahmen des Zutrittsmanagements.

EXZELLENTE TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN FÜR IHRE ANWENDUNG

Das Embedded HF Mid-Range M500 Modul ist mit einer 15 Vdc Stromversorgung ausgestattet. Die diversen Schnittstellenoptionen wie TTL, RS232, USB oder Ethernet sind perfekt auf die vielen Anwendungen innerhalb der Industrie und dem Handel abgestimmt.

PULKERFASSUNG FÜR EINE VIELZAHL AN UNTERSTÜTZTEN TAGS

Das Embedded Modul ist standardgemäß mit der HF Frequenz 13.56 MHz ausgestattet. Das Modul kann Tags und Transponder mit dem Standard ISO15693 und ISO18000-3 mit einer Lesereichweite von bis zu 40 cm exakt auslesen. Die integrierte Anti-Kollisionsfunktion kann bis zu 30 Tags oder Transponder gleichzeitig auslesen.

SOFTWARE-ENTWICKLUNGSKIT & TOOL ZUR WINDOWS KONFIGURATION

Ein benutzerfreundliches Software-Entwicklungskit (SDK) und Konfigurationstool für Windows-Betriebssysteme wird ebenso bereitgestellt wie ein Betriebssystem-unabhängiges Befehlsprotokoll.
Weitere Anpassungen von Firmware und Hardware sind auf Anfrage und Projektbasis möglich.

ANWENDUNGSBEISPIEL: INDUSTRIELLE AUTOMATION

Das Embedded HF Mid-Range Modul M500 kann innerhalb von industriellen Automatisierungs-prozessen implementiert werden. Roboterarme oder ein gesamter automatisierter Prozess können mit diesem kompakten und klein gehaltenen Embedded Modul gesteuert werden.

Auf langen Automatisierungsstraßen ist eine erfolgreiche Identifikation von richtigen Teilen für ein Endprodukt erforderlich. Durch RFID-Technik kann an jedem Teil ein individueller Transponder angebracht werden. Damit wird im jedem Automatisierungsabschnitt das richtige Teil für das Produkt bereitgestellt. Ausfälle und falsche Produktzusammenstellungen werden dadurch vermieden.

Benötigt ein Produkt mehrere Schrauben – identifiziert das HF Mid-Range Modul M500 diese im Umfang von bis zu 30 Stück per Pulkerfassung. Das erspart Zeit innerhalb des Produktionsprozesses.

In anspruchsvollen Umgebungen, wie z.B. Schweißereien herrschen hohe Temperaturen.
Das HF Mid-Range Modul M500 hält diesen bis zu +80 °C problemlos stand.

Die Daten des Transponders am Produkt werden automatisch für statistische Zwecke gespeichert. Eine anschließende Auswertung der benötigten Teile stellt eine große Effizienzsteigerung innerhalb der Lagerhaltung dar.

Weitere Informationen: https://www.idtronic-rfid.com/startseite/article_post/hf-mid-range-m500

KONTAKT

Ansprechpartner für Produktanfragen

Herr Patrick Kochendörfer
Senior Product Manager
– Professional RFID –

Tel.: +49 621 66900 94 – 21
E-Mail: patrick.kochendoerfer@idtronic.de

Ansprechpartnerin für Presseanfragen

Frau Maria Mahler
Marketing Manager
– Professional RFID –

Tel.: +49 621 66900 94 – 11
E-Mail: maria.mahler@idtronic.de

iDTRONIC Professional RFID, a leading manufacturer on the AutoID market, develops, manufactures and sells high end RFID products. RFID devices from iDTRONIC guarantee a fast and safe identification of moving and non-moving items.

We offer RFID hardware for all common standards and frequencies including, LF125kHz, HF13.56MHz and UHF865 – 928 MHz.

Our product portfolio fits perfectly the needs of system integrators.

iDTRONIC Professional RFID offers:
Industrial-grade RFID readers, writers and gates
RFID antennas for stationary, mobile and embedded readers
Handheld computers and data collectors with integrated RFID
Embedded RFID modules and readers
RFID desktop readers and writers
Special RFID tags
Thanks to a strong technical team for development and support we are able to develop and offer high-end RFID products which guarantee to our customers:

Innovative design
High performance
Reliable quality
Fast time-to-market
Excellent value
Located in Ludwigshafen, Germany and close to Frankfurt International Airport we are easily accessible for our international customers.

Firmenkontakt
iDTRONIC GmbH
Patrick Kochendörfer
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
0621
6690094-21
pk@idtronic.de
https://www.en.idtronic-rfid.com

Pressekontakt
iDTRONIC GmbH
Maria Mahler
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
0621
6690094-11
mm@idtronic.de
https://www.en.idtronic-rfid.com

https://www.youtube.com/watch?v=jrhEQucHeDs

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

TCPOS auf der EuroCIS

Flexible Digitalisierungsstrategie für Einzelhändler – Motto: Grow your core

Auf der EuroCIS 2019 in Düsseldorf präsentiert TCPOS unter dem Dach seines italienischen Mutterkonzerns Zucchetti, seine neue Digitalisierungsstrategie für den Einzelhandel mit dem Slogan „Grow your Core“. Technische Highlights sind der iCore, der alle Prozesse integriert, die neue TCAPP und ein Self-Checkout, das bei Manor im Live-Betrieb ist.

Bei TCPOS wird die Kasse als iCore-POS zum digitalen Hub der gesamten System-Infrastruktur im Retail und in der Gastronomie. Der iCore soll sämtliche Aufgaben und Prozesse steuern und antreiben: Checkout und Payment, Workforce Management, Warenwirtschaft, Logistik, stationäre Filiale und Online-Shop. Dazu werden alle Devices mit einer einheitlichen Stammdatenbasis und mit einer durchgängigen Stammdatenpflege organisiert. Während die internen Daten maximal konsistent sind, besteht auf der Anwenderseite viel Raum für Individualität: An jedem Terminal oder Self-Checkout ist der Ablauf je nach Wunsch des Einzelhändlers oder Gastonomen gestaltbar, sowohl inhaltlich auf die Verbraucherwünsche bezogen als auch vom Design her auf die Marke des Einzelhändlers abgestimmt. Dadurch ist es Einzelhändlern möglich, ein neuartiges Shoppingerlebnis zu kreieren, das über den klassischen Warenverkauf hinaus zu einer Kundenerfahrung führt, bei der digitaler und physischer Handel verschmelzen, das Einkaufserlebnis sozusagen „Phygital“ wird.

Mit seinem Mutterkonzern Zucchetti auf dem Stand E22 in Halle 9 präsentiert TCPOS die Integration folgender Lösungen in seine multifunktionale POS-Lösung:

– iCore – Hub für Prozesse

– TCAPP – App zum Bestellen und Zahlen für die Gastronomie

– Zucchetti – Workforce Management, Mago – Warenwirtschaft / ERP Lösung

– Self-Checkout – Stationäre Lösung bei Manor

– Self-Order Kiosk – Bestellen am Kiosk in der Gastronomie

Neben dem iCore präsentiert TCPOS als Neuheit auf der Messe erstmalig die TCAPP, eine Whitelabel-Lösung, mit der Gastronomen ihren Kunden die Bestellung und Bezahlung per App ermöglichen.

Eine weitere Neuheit ist eine stationäre Self-Checkout-Lösung, die Kassentechnologie mit intuitiver Selbstbedienung beim Kassieren im Einzelhandel verbindet. Die Lösung ist bei der schweizerischen Warenhauskette Manor im Einsatz. In einem Vortrag im EuroCIS-Forum am 20.2.2019 um 11.00 Uhr berichten Beat Steiner, Head of digital POS und Service Desk, Manor AG, und Nico Karges, Senior Sales Consultant, Zucchetti GmbH, über die Erfahrungen im Live-Betrieb des Systems.

Auch die Workforce Management Suite Zucchetti HR Infinity ist auf dem gemeinsamen Messestand vertreten. Diese bildet alle operativen HR-Themen ab, von Zeiterfassung über Personaleinsatzplanung bis zu Workflow Management und Self-Service-Funktionen. Sie ermöglicht die Organisation von Mitarbeitern und Schichten anhand von Qualifikationen, Tarifverträgen und weiteren Daten und bietet einen webbasierten, mobilen Zugriff.

Besuchen Sie TCPOS und Zucchetti auf der EuroCIS 2018 in Halle 9, Stand E22.

TCPOS ist führender Anbieter im POS-Sektor für Retail, Hospitality und Freizeit. Mehr als 10.000 Kunden weltweit vertrauen auf die maßgeschneiderten IT-Lösungen. Durch skalierbare, anpassungsfähige und zukunftsorientierte Lösungen unterstützt TPOS seine Kunden effektiv, ihren Anforderungen gerecht zu werden. TCPOS beschäftigt rund 250 Mitarbeiter in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Bulgarien, Frankreich, Italien, China, Taiwan, USA, Kanada, UAE, Argentinien und Mexico. Der Hauptsitz befindet sich in Lugano in der Schweiz, die deutsche Hauptniederlassung ist in Völklingen. Seit 2013 ist TCPOS Teil der Zucchetti Group.

Firmenkontakt
TCPOS GmbH
Dirk Schwindling
Saarwiesenstr. 5
66333 Völklingen
06898 56 62 – 0
infode@tcpos.com
http://www.tcpos.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Bildquelle: www.tcpos.com

Pressemitteilungen

Neu: TCPOS iCore integriert Retail-Prozesse

Wie Einzelhändler vom Kern aus profitabel wachsen

Neu: TCPOS iCore integriert Retail-Prozesse

TCPOS #growyourcore (Bildquelle: www.tcpos.com)

TCPOS präsentiert auf der EuroCIS 2019 in Düsseldorf auf dem gemeinsamen Messestand mit seiner Muttergesellschaft Zucchetti, die Lösung iCore, die vom Kernstück – dem Point-of-Sale – ausgehend, die gesamte Retail-IT mit mobilen und stationären Lösungen wie Kiosken, Self-Checkouts, ERP, HR, und Zutrittssystemen, integriert.

Der TCPOS iCore ist der Kern, von dem aus Einzelhändler kundenorientiert wachsen können. Als Point-of-Sale ist dieser Nucleus der Taktgeber für die Retail-IT. Das Ziel: Die Prozesse durch omnifunktionale Technologien zu optimieren: Point-of-Sale, Kioske, Self-Checkouts, Kunden, ERP, ESL, stationärer und Online-Shop kommunizieren und kooperieren direkt online über den iCore miteinander. Verkaufs- und Logistikprozesse zwischen Filialen im selben Unternehmen werden in Echtzeit online miteinander verzahnt, um den Verkauf und die Customer Experience effizienter und flexibler zu gestalten.

Digitale Lösungen verändern die Customer Journey und eröffnen dem Einzelhandel neue Wettbewerbschancen und die Möglichkeit, den Kundenservice zu verbessern. Die stationären und mobilen Systeme optimal zu integrieren und die steigenden Datenvolumen zu analysieren, um sie effektiv zu nutzen, erfordert intelligente IT-Infrastrukturen und IT-Lösungen. Der TCPOS iCore mit seinem 360° Lösungsportfolio integriert diese Anforderungen auf allen Kanälen.

„Die stationäre Kasse ist immer noch der wichtigste Touchpoint zum Kunden. Doch wandelt der Point-of-Sale sich zu einem „Point-of-Interaction“, erklärt Dirk Schwindling, CEO der Zucchetti GmbH. „Die klassische PC-Kasse wird zunehmend durch mobile POS-Systeme, Self-Checkout-Systeme und Self-Order-Kioske sowie webbasierte Bestellsysteme ergänzt oder ersetzt. Dabei ändert sich an der Logik der Transaktion selbst jedoch nichts. Unser icore POS-Ansatz unterstützt diese Transformation oder Entmaterialisierung der Kasse -während die geräte- und kanalunabhängige POS-Engine unverändert bleibt.“

Innerhalb der iCore-Lösung können sämtliche aktiven Daten, wie Transaktionen, Bestellungen und Kundenverhalten sowie die passiven Daten, z.B. Alter, Geschlecht, Bewegungsprofile und Wetter abhängig von der Realtime-Front-End-Infrastruktur verwendet werden. Das ermöglicht die Steuerung von „intelligenten Aktionen“, die auf den Einkaufswagen der Kunden, Alter, Geschlecht oder Wetter abgestimmt sind. So wandeln sich „Big Data in „Smart Data“.

TCPOS ist führender Anbieter im POS-Sektor für Retail, Hospitality und Freizeit. Mehr als 10.000 Kunden weltweit vertrauen auf die maßgeschneiderten IT-Lösungen. Durch skalierbare, anpassungsfähige und zukunftsorientierte Lösungen unterstützt TPOS seine Kunden effektiv, ihren Anforderungen gerecht zu werden. TCPOS beschäftigt rund 250 Mitarbeiter in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Bulgarien, Frankreich, Italien, China, Taiwan, USA, Kanada, UAE, Argentinien und Mexico. Der Hauptsitz befindet sich in Lugano in der Schweiz, die deutsche Hauptniederlassung ist in Völklingen. Seit 2013 ist TCPOS Teil der Zucchetti Group.

Firmenkontakt
TCPOS GmbH
Dirk Schwindling
Saarwiesenstr. 5
66333 Völklingen
06898 56 62 – 0
infode@tcpos.com
http://www.tcpos.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de