Tag Archives: electronica

Pressemitteilungen

LQ Group auf der electronica – Halle C2, Stand 519

Vom Steckverbinder zum Komplettsystem

LQ Group auf der electronica - Halle C2, Stand 519

Auf der electronica in München stellt LQ Mechatronik-Systeme in Halle C2, Stand 519 aus.

Auf der internationalen Leitmesse der Elektronindustrie in München präsentiert LQ Mechatronik-Systeme vom 13. bis 16. November einen Querschnitt aus der Produktpalette und informiert über ein breites Steckverbinder-, Kabel- und Dienstleistungsspektrum.

Auf dem Messestand 519 in Halle C2 können sich Kunden und Interessenten beispielsweise zur Stecker-Kabel-Kombination X-TEC / W-TEC15 beraten lassen. Ins-besondere im Leistungsbereich bis 16 Ampere ist sie die stärkste dieser Baugröße. Die kompakte Steckverbindung für hohe Leistung ist eine kostengünstige Alternative zum großdimensionierten Rechteckstecker und macht mechanische An-bauten unnötig. Weiterhin sorgt der stabile T-Verteiler dafür, dass die Energie, etwa an Fördersystemen, gleichmäßig von einem Hauptanschluss auf mehrere Getriebemotoren verteilt wird. Zu sehen sind weitere Modelle aus dem Steckverbinderprogramm in zahlreichen Leistungsklassen. Im Bereich Dienstleistung für den Maschinen- und Anlagenbau bietet die LQ Group die Montage modularer Schaltschränke sowie einfacher und komplexer Energieführungssysteme an.

Mit dem Ausstellungsprogramm passt LQ Mechatronik-Systeme perfekt in das Spektrum der electronica, die Technologien und Lösungen aus der gesamten Elektronikbranche abbildet, Trends aufzeigt und Orientierung auf dem weltweiten Markt der Elektronindustrie gibt.

Die LQ Mechatronik-Systeme GmbH reduziert seit knapp 20 Jahren die Komplexität in der Steuerungs- und Installationstechnik und bietet neben funktionalen elektromechanischen Baugruppen auch fertig montierte Energieketten sowie ein umfassendes Engineering, Logistik und Service an.

Die LQ Mechatronik-Systeme GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen aus Besigheim, das als erfolgreicher System- und Produktlieferant elektromechanische Komplettlösungen für die Steuerungs- und Installationstechnik anbietet. Ob bei modularen Schaltschränken oder Energieführungssystemen – für die Mechatronik-Experten steht die Reduzierung der Komplexität im Mittelpunkt. Basierend auf einem Baukastenprinzip aus standardisierten Schnittstellen, fasst LQ einzelne Bauteile zu kompakten Funktionseinheiten bzw. montagefertigen Systemen zusammen und liefert komplette elektromechanische Ausrüstungen für den Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen beschäftigt 300 Mitarbeiter auf drei Kontinenten. Neben Deutschland gehören Niederlassungen in den USA und China zur LQ GROUP.

Kontakt
LQ Mechatronik-Systeme GmbH
Kerstin Besemer
Carl-Benz-Straße 6
74354 Besigheim
+49-7143-968-327
+49-7143-968-399
kerstin.besemer@de.lq-group.com
http://www.lq-group.com

Pressemitteilungen

Vishay Intertechnology auf der electronica 2018: C4.421/422 und B4.W07-W10

Neue Technologien und kundenspezifische Komponenten

Vishay Intertechnology auf der electronica 2018: C4.421/422 und B4.W07-W10

Selb, 14. September 2018 – Mit doppelter Präsenz ist Vishay auf der electronica vertreten: Der Hauptstand ist nun in Halle C4.421/422 (direkt am Eingang Nord), der Automotive Stand ist in B4.W07-W10. Im Fokus von Vishays Messeauftritt stehen kundenspezifische Bauteile, die für den Einsatz in verschiedenen Märkten wie Automatisierung, Elektrifizierung, IoT & Connectivity und Industrie 4.0 konzipiert sind. Zu sehen gibt es gleich mehrere Highlights in den verschiedenen Produktkategorien: Bei den Semiconductors u.a. Bond-Wireless-MOSFETs und Powerpacks 8x8L Typen; bei Dioden die FRED Pt® Gen5 und neu konzipierte optische Sensoren; bei Induktivitäten weiterentwickelte IHLP Leistungsinduktivitäten; bei Widerständen sind es RF-Chip- und wassergekühlte Typen und bei den Kondensatoren gehören RF-MLCCs, DC-Link und ELDC/ENYCAP Bauteile dazu. Diese Komponenten setzen neue Maßstäbe mit ihren Spezifikationen in Bezug auf Schlüsselparameter und Effizienz.
Auf dem Stand in Halle B4.W07-W10 präsentiert Vishay Bauteile und konkrete Anwendungsbeispiele für den Automotive Markt. Hier dreht sich alles um das 48V-Bordnetz als MEHV (Mild Hybrid Electrical Vehicle), in dem Vishay Komponenten und Leistungselektroniklösungen für die DC/DC-Wandler bis 3,5kW, 48V Inverter bis 20kW vorstellt. Zum Ausstellungsprogramm gehören u.a. MOSFET Inverter (3- bis 6-Phasen) als Sintermodule, On-Board-Charger (OBC)-Lösungen von 3,5kW bis 22kW sowie DC/DC Wandler 400V/12V für Elektrofahrzeuge.
In konkreten Beispielapplikationen wie z.B. „Bidirectional TVS für 12V/48V Powertrains“ erfahren Interessenten wichtige Anwendungsanforderungen und Schlüsselparameter sowie die Vorteile kundenspezifischer Komponenten in der jeweiligen Anwendung.

Über Vishay ESTA:
Vishay ESTA, eine Sub-Division von Vishay Intertechnology, Inc. liefert als Anbieter einer kompletten Palette an Leistungskondensatoren. Der Begriff ESTA steht für Qualität und das Einhalten strikter Qualitätsstandards. Die ESTA Leistungskondensatoren sind kostenoptimierte Lösungen, mit höchster Zuverlässigkeit und kundenspezifischem Design. Sie kommen in vielen unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz und eignen sich dank ihrer Robustheit auch für raue Umweltbedingungen.

Über Vishay Intertechnology ( www.vishay.com):
Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (NYSE: VSH) und in der Fortune 1000-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, MOSFETs und Infrarot-Optoelektronik-Bauteile) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Induktivitäten und Kondensatoren). Komponenten von Vishay werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Consumer-Produkte, Telekommunikation, Luft-/Raumfahrt-/Wehrtechnik, Stromversorgungen und Medizintechnik. Vishay wurde 1962 gegründet und feiert in 2012 sein fünfzigjähriges Bestehen. Während dieser fünf Jahrzehnte als Technologieführer ist Vishay durch Innovationen und Acquisitionen zu einem globalen Unternehmen herangewachsen, mit Produktionsstätten in Asien, Europe, Israel sowie Nord- und Südamerika, und mit Vertriebsbüros und Applikationsingenieuren in aller Welt. Vishay entwickelt immer wieder technische Innovationen, verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie und kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten. Dadurch wurde Vishay zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Firmenkontakt
Vishay Europe Sales GmbH; ESTA Capacitors Division
Michael Kopp
Hofmark-Aich-Strasse 36
84030 Landshut
0871 / 86-2557
michael.kopp@vishay.com
http://www.vishay.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Pressemitteilungen

Vishay auf der electronica: C4.421/422 und B4.W07-W10

Neue Technologien und kundenspezifische Komponenten

Vishay auf der electronica: C4.421/422 und B4.W07-W10

Selb, 14. September 2018 – Mit doppelter Präsenz ist Vishay auf der electronica vertreten: Der Hauptstand ist nun in Halle C4.421/422 (direkt am Eingang Nord), der Automotive Stand ist in B4.W07-W10. Im Fokus von Vishays Messeauftritt stehen kundenspezifische Bauteile, die für den Einsatz in verschiedenen Märkten wie Automatisierung, Elektrifizierung, IoT & Connectivity und Industrie 4.0 konzipiert sind. Zu sehen gibt es gleich mehrere Highlights in den verschiedenen Produktkategorien: Bei den Semiconductors u.a. Bond-Wireless-MOSFETs und Powerpacks 8x8L Typen; bei Dioden die FRED Pt® Gen5 und neu konzipierte optische Sensoren; bei Induktivitäten weiterentwickelte IHLP Leistungsinduktivitäten; bei Widerständen sind es RF-Chip- und wassergekühlte Typen und bei den Kondensatoren gehören RF-MLCCs, DC-Link und ELDC/ENYCAP Bauteile dazu. Diese Komponenten setzen neue Maßstäbe mit ihren Spezifikationen in Bezug auf Schlüsselparameter und Effizienz.
Auf dem Stand in Halle B4.W07-W10 präsentiert Vishay Bauteile und konkrete Anwendungsbeispiele für den Automotive Markt. Hier dreht sich alles um das 48V-Bordnetz als MEHV (Mild Hybrid Electrical Vehicle), in dem Vishay Komponenten und Leistungselektroniklösungen für die DC/DC-Wandler bis 3,5kW, 48V Inverter bis 20kW vorstellt. Zum Ausstellungsprogramm gehören u.a. MOSFET Inverter (3- bis 6-Phasen) als Sintermodule, On-Board-Charger (OBC)-Lösungen von 3,5kW bis 22kW sowie DC/DC Wandler 400V/12V für Elektrofahrzeuge.
In konkreten Beispielapplikationen wie z.B. „Bidirectional TVS für 12V/48V Powertrains“ erfahren Interessenten wichtige Anwendungsanforderungen und Schlüsselparameter sowie die Vorteile kundenspezifischer Komponenten in der jeweiligen Anwendung.

Über Vishay Intertechnology ( www.vishay.com):
Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (NYSE: VSH) und in der Fortune 1000-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, MOSFETs und Infrarot-Optoelektronik-Bauteile) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Induktivitäten und Kondensatoren). Komponenten von Vishay werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Consumer-Produkte, Telekommunikation, Luft-/Raumfahrt-/Wehrtechnik, Stromversorgungen und Medizintechnik. Vishay wurde 1962 gegründet und feiert in 2012 sein fünfzigjähriges Bestehen. Während dieser fünf Jahrzehnte als Technologieführer ist Vishay durch Innovationen und Acquisitionen zu einem globalen Unternehmen herangewachsen, mit Produktionsstätten in Asien, Europe, Israel sowie Nord- und Südamerika, und mit Vertriebsbüros und Applikationsingenieuren in aller Welt. Vishay entwickelt immer wieder technische Innovationen, verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie und kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten. Dadurch wurde Vishay zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Firmenkontakt
Vishay Intertechnology, Inc.
Paul Harrison
63, Lancaster Ave 63
19355-2 Malvern, PA
+49 9287712808
paul.harrison@vishay.com
http://www.vishay.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Pressemitteilungen

electronica 2018: POLYRACK TECH-GROUP in Halle A2, Stand 402

Technologieübergreifender Partner für Gehäuse- und Systemlösungen

electronica 2018: POLYRACK TECH-GROUP in Halle A2, Stand 402

(Bildquelle: POLYRACK TECH-GROUP)

Die POLYRACK TECH-GROUP präsentiert sich auf der Weltleitmesse „electronica 2018“ (13.-16.November in München) in Halle A2, Stand 402 als technologieübergreifender Partner für kundenspezifische Gehäuse- und Systemlösungen für den globalen Einsatz.

Repräsentative Produktentwicklungen mit verschiedenen Lösungsansätzen und Materialien demonstrieren die übergreifende Kompetenz der POLYRACK TECH-GROUP in der Mechanik, Kunststofftechnik, Oberflächenbearbeitung, Elektronik, Montage und Assemblierung. Die Lösungen reichen von Klein- bis zu Großbauteilen für vielfältige Branchen in den weltweiten Märkten:

-Automatisierung: Individuelle Einzelkomponenten und Systeme für die industrielle Steuerung und Kommunikation aus skalierbaren und modularen Gehäuseserien, z.B. Industrie-Computer, Hutschienenmodule, Rackmountsysteme und Panel-PCs.

-Bahntechnik: Gehäuse für raue Umgebungen mit Schock- und Vibrationen, aber auch Bedienterminals und Systeme wie beispielsweise Ticketautomaten und Zugangssysteme zur Erleichterung der Bahnreise.

-Transport- und Verkehrstechnik: Wirtschaftliche Lösungen vom Hochpräzisions-Steckergehäuse bis zu Monitor-Verkleidungen.

-Luft- und Raumfahrttechnik: Robuste und trotzdem gewichtoptimierte Systemapplikationen mit hoher Widerstandsfähigkeit gegen Erschütterungen, Vibrationen und Temperaturen.

-Telekommunikation: Der Ausbau des Glasfasernetzes sowie steigende Übertragungsraten stellen immer wieder neue Anforderungen an die Hard- und Software. Die Flexibilität und Erfahrung von POLYRACK zahlen sich hier aus.

-Broadcasting: Einschübe, Konsolen, Monitore oder Embedded-Computerlösungen, die sich aufgrund ihres Designs sowie ihrer Funktionalität erfolgreich im Markt durchsetzen.

-Medizintechnik: Hochqualitative und zuverlässige Baugruppen im Materialmix aus Blech und Kunststoff mit Veredelung sowie Mehrkomponenten-Bauteile mit feinsten Durchbrüchen und hochwertigen Oberflächen.

-Maschinen- und Anlagenbau: Beim Schutz der Elektronik ermöglicht POLYRACK dank enger Verzahnung von Elektronik und Gehäusetechnik Synergieeffekte für viele Anwendungsbereiche.

Als weitere Highlights auf der Messe präsentiert POLYRACK modulare und skalierbare Gehäuseserien:

-Small Form Factor mit EmbedTEC: Das Aluminium-Tischgehäuse als elegante Verpackung für kleine Formfaktoren wie embedded NUC (eNUC), pico-ITX (pITX, 2,5 Zoll), SMARC, QSeven und SBCs wie den Raspberry Pi bietet zahlreiche Anpassungs- und Montageoptionen.

-PanelPC 2 Serie für Eingabesysteme, v.a. in industriellen Umgebungen, ist mit Schutzklasse IP54 in Größen von 10,1 Zoll bis 21,5 Zoll in unterschiedlichen Aufbauvarianten verfügbar. Als Bedienoberfläche stehen resistive Single-Touch- oder Multi-Touch-fähige kapazitive Touchscreens (PCAP) in diversen Glasstärken zur Auswahl.

-SmarTEC für hochwertige Systeme, z.B. passiv gekühlte Mini-PCs

-Backplanes für den High-Speed-Bereich mit den Standards VPX und CompactPCI Serial

Alle POLYRACK-Lösungen zeichnen sich durch passendes Zusammenspiel von Mechanik, Kunststoff, Elektronik und dem Oberflächenfinish aus – abgestimmt auf den Zielmarkt.

Über die POLYRACK TECH-GROUP ( www.polyrack.com)
Die POLYRACK TECH-GROUP entwickelt und produziert hochqualitative Systemlösungen für die Elektronik. Dank breitem Technologiespektrum in der mechanischen Fertigung, Systemtechnik/ Elektronik, Kunststofftechnik und Oberflächenbearbeitung bietet POLYRACK Electronic Packaging für jeden Bedarf. Das Leistungsangebot reicht von der Beratung in der Konzeptionsphase über die Entwicklung, Produktion und Assemblierung bis hin zu Logistiklösungen und Sourcing Services.
Die Unternehmensgruppe umfasst die POLYRACK Electronic-Aufbausysteme GmbH, die RAPP Kunststofftechnik GmbH, die RAPP Oberflächenbearbeitung GmbH sowie Tochterunternehmen in der Schweiz, Belgien, Amerika und China. Das inhabergeführte Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 410 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz in Summe von 65 Millionen Euro in der Gruppe.

Firmenkontakt
POLYRACK TECH-GROUP
Maximilian Schober
Steinbeisstraße 4
75334 Straubenhardt
+49 7082 7919-771
maximilian.schober@polyrack.com
http://www.polyrack.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 8122 559170
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Pressemitteilungen

Tanaka Precious Metals zeigt neue Entwicklungen auf der electronica 2016

Neue Innovationen und Produkt-Highlights für den deutschen Elektronikmarkt

Tanaka Precious Metals zeigt neue Entwicklungen auf der electronica 2016

Flexibler Touchscreen mit der SuRP-NaP-Drucktechnologie

TOKIO, 08. November 2016 – Das japanische Unternehmen Tanaka Precious Metals zeigt auf der diesjährigen electronica vom 8. bis 11. November zum ersten Mal seine neuesten Technologien in Deutschland.

Katalysatoren aus Platin für Brennstoffzellen

Auf der electronica präsentiert Tanaka Precious Metals mehrere Podukt-Highlights. Nach langjähriger Forschungsarbeit hat das Unternehmen Elektrodenkatalysatoren aus Platin entwickelt, die die hohe Ladungsfluktuation von gestapelten Brennstoffzellen wesentlich verringern. Für die Leistungsfähigkeit von gestapelten Brennstoffzellen, die in Fahrzeugen verbaut werden, sind Elektrodenkatalysatoren eine wichtige Komponente. Die bessere Leistungsfähigkeit und Haltbarkeit im Vergleich zu den Vorgängerprodukten gab bei Honda Motor Co., Ltd den Ausschlag, diese Elektrodenkatalysatoren im aktuellen Modell des Honda Clarity zu verbauen. Zudem kommen die Katalysatoren für Brennstoffzellen von Tanaka Precious Metals auch in Energiefarmen zum Einsatz.

Erneuerbare Energien und alternative Antriebe für Fahrzeuge sind wichtige Faktoren für das Gelingen der notwendigen Energiewende. Eine wichtige Rolle spielen dabei Brennstoffzellen, die elektrische Energie durch Nutzung von Wasserstoff erzeugen. Seit 1985 nutzt Tanaka Precious Metals seine Expertise im Bereich Edelmetalle auch zur Entwicklung von Brennstoffzellen-Elektrodenkatalysatoren. Auf Grund des hohen Bedarfs an Brennstoffzellen im Wohnbereich und des Aufkommens von Brennstoffzellenfahrzeugen in den letzten Jahren hat Tanaka dafür ein eigenes Entwicklungszentrum errichtet. Damit kann das Unternehmen der erhöhten Nachfrage zuverlässig nachkommen.

Neuartige Drucktechnologie „SuRP-NaP“ für flexible Touchscreen-Sensoren

Das Internet of Things verändert auch die Elektronikindustrie und stellt an die Unternehmen vor bisher unbekannte Herausforderungen. Neue Produkte, die die Realisierung der vernetzten Lebenswelt fördern, sind gefragt. Tanaka Precious Metals entwickelte in Zusammenarbeit mit mehreren japanischen Forschungsinstituten einen flexiblen Touchscreen-Sensor, wo die neue Drucktechnologie „SuPR-NaP (Surface Photo-Reactive Nanometal Printing)“ zur Produktion von ultrafeinen Verdrahtungsmustern aus Silber angewendet wird. Hierzu wird eine Oberflächenbeschichtung aus Silber-Nanometall-Tinte, die Silber-Nanopartikel in hoher Konzentration enthält, aufgetragen und durch UV-Bestrahlung ausgehärtet. So können sehr feine elektronische Schaltkreise ohne Vakuum und bei Raumtemperatur gefertigt werden – schnell und einfach. Dieser Touchscreen-Sensor weist nicht nur eine höhere Toleranz bei Verbiegungen auf, sondern liegt auch beim Transmissionsgrad und Flächenwiderstand deutlich vor durchsichtigen leitfähigen Elektroden wie ITO, Silber-Nanodrähten und Graphenen.

LED-Modul dank „AuRoFUSE™“ noch kompakter, günstiger und mit verbesserter Leistung

Auf der Messe stellt das Unternehmen auch ein LED-Modul mit AuRoFUSE™ vor. Dieses pastenartige Verbindungsmaterial, das mit mikroskopisch kleinen (1 bis 10 Tausendstel Millimeter) Goldpartikeln als Niedertemperatur-Bondmaterial gemischt wird, hat die Eigenschaft, dass das Lösungsmittel verdampft und die Goldpartikel sintern, wenn es auf 200°C erhitzt wird. Das heißt, sie verbinden sich unterhalb des Schmelzpunktes ohne Einwirkung von Druck miteinander. Die Festigkeit der Verbindung von AuRoFUSE™ bleibt unter 300°C circa bei 30 MPa.

Durch Anwendung von AuRoFUSE™ hat die Face-down-Struktur (Bonding-Verfahren ohne Draht) den Vorteil, dass sie die Hitze besser nach außen freisetzen und die Herstellung kompakter Module mit verbesserten Eigenschaften erlaubt, weil kein Platz für Verdrahtung mehr nötig ist.

Da die Leistung der LED-Lampen beim Gebrauch durch die Wärme abfällt, ist die Verbesserung der Wärmeableitung eine wichtige Aufgabe bei der Entwicklung der leistungsstarker LED-Module. Doch mit dem bislang üblichen Drahtbonden sitzt die Leuchtfläche oberhalb des Moduls, sodass die Wärme schwer abgeleitet wird. Deshalb erweckt das neue Face-down-Verfahren, bei der ein direktes Verschmelzen von LED-Chips mit einem reinen Metallsubstrat möglich ist, die Aufmerksamkeit.

Vielfältige Produktionslösungen von Tanaka Precious Metals mit präziser Technik

Zudem präsentiert Tanaka Precious Metals seine oxid(ZrO2)dispersionsverstärkten Platinlegierunge der „nanoplat™-Serie“, die für Sauerstoffsensoren oder Abgastemperatursensoren unverzichtbar sind. Die Materialien zeichnen sich im Vergleich zu konventionellen Platinmaterialien durch höhere Zeitstand- und Zugfestigkeit bei hoher Temperatur aus und verhindern Deformierung der Komponenten im Equipment. Dies bedeutet vor allem eine längere Lebensdauer.

Außerdem zeigt das japanische Unternehmen Reinigungsanlagen für Wasserstoffgas hoher Reinheit, Brennstoffzellenmembranen, die beispielsweise für Dampfreformierungsanlagen verwendet werden, Bipolartransistoren mit isolierter Gate-Elektrode eines Hybridautos und andere Edelmetallmaterialien für die Autoherstellung.

Innovative Entwicklungen für die Elektronikindustrie

Seit über 30 Jahren entwickelt Tanaka Precious Metals innovative Edelmetalllösungen für die Elektronikindustrie und möchte seine Expertise nun auch in den deutschen Markt hineintragen. Mit der Teilnahme an der electronica möchte Tanaka Precious Metals die Bekanntheit des Unternehmens und seiner Produkte erhöhen.

Druckfähiges Bildmaterial können Sie mit diesem Link herunterladen:
http://archiv.storyletter.de/download/TanakaPreciousMetals_electronica_Bilder.zip

Bild 1: Elektrodenkatalysatoren aus Platin von Tanaka Precious Metals steigern die Leistungsfähigkeit von gestapelten Brennstoffzellen.
Bild 2: Flexibler Touchscreen mit der SuRP-NaP-Drucktechnologie
Bild 3: LED-Modul mit AuRoFUSE™

Über Tanaka Precious Metals

Der japanische Edelmetallhersteller Tanaka Precious Metals mit Sitz in Tokio wurde 1885 gegründet und hat seitdem ein breitgefächertes Leistungsangebot entwickelt für die Anwendung von Edelmetallen in industriellen Produkten für die Elektronik-, Halbleiter- und Automobilbranche. Seit dem 1. April 2010 gehört Tanaka Precious Metals zur Holdinggesellschaft Tanaka Holdings Co. Ltd. Kooperationen innerhalb des Konzerns ermöglichen Tanaka Precious Metals, seinen Kunden eine noch breitere Produktpalette und umfangreiche Services anzubieten. Das Unternehmen gehört zu den japanischen Spitzenunternehmen im Bereich Edelmetallherstellung und investiert kontinuierlich in Verfahren zur Bereitstellung und Verwendung von Edelmetallen.

Firmenkontakt
Tanaka Holdings Co., Ltd.
Kazuko Shimano
Tokyo Building 22F, Marunouchi 2-chome, Chiyoda-ku 7-3
100-6422 Tokyo
0
k-shima@ml.tanaka.co.jp
http://www.tanaka.co.jp/en/protanaka/inquiry/index.php

Pressekontakt
Storymaker GmbH
Julia Allkemper
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
+49 (0)7071-93872-19
j.allkemper@storymaker.de
http://www.storymaker.de

Pressemitteilungen

Energiereich. Individuell. Multifunktionell.

Schulz-Electronic auf der electronica 2016

Energiereich. Individuell. Multifunktionell.

Baden-Baden, 18. Oktober 2016: Erneut wird der Messestand des Stromversorgungsspezialisten Schulz-Electronic in Halle A2 / 419 zum Treffpunkt anspruchsvoller Anwender von individuellen Stromversorgungslösungen. Allein die Produktvielfalt – durch die enge Kooperation mit internationalen, handverlesenen Lieferanten – ist unerreicht. Der eigentliche Erfolgsfaktor von Schulz-Electronic sind jedoch maßgeschneiderte Komplettlösungen von der ersten Planungsskizze bis zur Inbetriebnahme, entwickelt von der hauseigenen Technik. Schulz-Electronic versteht sich als Lösungsanbieter und Partner der Industrie in allen Belangen der Energieversorgung. Viele Industrieunternehmen greifen schon in der Entwicklungsphase auf das umfassende Know-how der Baden-Badener zurück.

Was einen Besuch am Schulz-Electronic Messestand so spannend macht, bringt Vertriebsleiter Stefan Dehn auf den Punkt:
„Unser Messemotto „Energiereich. Individuell. Multifunktionell.“ steht für unsere Neuheiten rund um die Stromversorgung und die kleinen Energiespender, mit denen wir unsere Standbesucher versorgen. Absolut genial sind unsere diesjährigen Produkt-Highlights. Delta Elektronika lüftet endlich das Geheimnis um das neu entwickelte 15 kW Gerät der SM-Serie. Wir erwarten von dem niederländischen Hersteller einen ganz großen Wurf! Der Alleskönner soll beispielsweise Speise- und Netzrückspeisefähig sein. Brandneu und technisch herausragend stellt Höcherl & Hackl den Prototypen ihrer ersten Netzrückspeisenden elektronischen Last vor. Individuell ist jede unserer Lösungen. Man könnte auch sagen, Sonderlösungen sind unser Standard. Multifunktionell steht für die zahlreichen Funktionen und verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten der Stromversorgungen und elektronischen Lasten.“

Schulz-Electronic ist der führende Anbieter professioneller Stromversorgungen in den Märkten Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Produktpalette umfasst AC/DC, DC/DC, Elektronische Lasten, Highvoltage, AC-Quellen, Wechselrichter, Laserdiodentreiber / Pulsgeneratoren. Schulz-Electronic ist Vertriebspartner zahlreicher renommierter Hersteller aus aller Welt. Für viele Fabrikate ist das Baden-Badener Unternehmen autorisierter Servicestützpunkt und fungiert in Deutschland als „Quasihersteller“. Eine besondere Stärke sind kundenspezifische Lösungen für alle Arten der Energieumwandlung sowohl auf der Basis von Standardgeräten, durch deren Modifikation als auch durch eigene Entwicklungen.

Firmenkontakt
Schulz-Electronic GmbH
Stefan Dehn
Dr.-Rudolf-Eberle-Str. 2
76534 Baden-Baden
+49 7223 9636-30
stefan.dehn@schulz-electronic.de
http://www.schulz-electronic.de

Pressekontakt
ViATiCO Strategie und Text
Joachim Tatje
Bismarckstr. 17
76646 Bruchsal
07251 981 990
tatje@viatico.de
http://www.viatico.de

Pressemitteilungen

Schukat auf der electronica 2016 (Halle A5, Stand 353)

All you need – Umfassendes Produktsortiment von Bauteilen bis Stromversorgung

Schukat auf der electronica 2016 (Halle A5, Stand 353)

Schukat stellt auf der electronica in Halle A5, Stand 353 aus.

Monheim, Oktober 2016 – Unter dem Motto „All you need“ präsentiert Schukat electronic vom 8.-11. November sein umfangreiches Programm auf der electronica 2016 (Halle A5, Stand 353) – mit Neuheiten aus den Bereichen Stromversorgungen, Bauteile und Komponenten, Lüfter sowie Optoelektronik. Damit unterstreicht das Unternehmen seine langjährigen Erfahrungen und Leistungen als Servicedistributor für den europäischen Mittelstand.

Ein Schwerpunkt im Bereich Stromversorgungen liegt auf dem breiten Mean Well-Sortiment. Dazu zählen smarte LED-Netzteile wie die ELG-Serie mit integrierter Dali-Schnittstelle für Beleuchtungsapplikationen, ebenso wie Gebäudemanagementsysteme mit den KNX-Produkten KNX-20E und KDA-64. Im schlanken Design von nur drei Standardeinheiten (52.2 mm) bietet KNX-20E Platz für die Installation von weiteren Komponenten im begrenzten Raum innerhalb eines Schaltschranks. Für das Netzteil ergibt sich eine MTBF (mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen) von mehr als 100.000 Stunden.
Highlight unter den Bauteilen und Komponenten sind innovative Lösungen von Panasonic. Das neue 5mm schmale Leistungsrelais für Industrieanwendungen PA-N erfüllt dank bester Eigenschaften die gesteigerten Isolationsanforderungen für programmierbare Steuerungen nach der IEC- (UL-) Norm. Eine ausgezeichnete Wärmeleitfähigkeit bis zu 1950 W/mK sowie effiziente Wärmeverteilung in kompakten Elektronikgeräten charakterisiert die pyrloytische Grafitfolie (PGS).

Die IP68-Lüfter von Sunon verfügen über einen verkapselten Motor, der diese unempfindlich gegen eine Vielzahl von Umwelteinflüssen macht. Damit eignen sie sich bestens für raue Umgebungen. Mit der EC-Serie bringt der Hersteller eine neue energiesparende Lüfterserie auf den Markt: Bis zu 80% Energie lassen sich damit gegenüber konventionellen AC-Lüftern einsparen. Zusätzlich sind diese in einer ATEX-zertifizierten Ausführung erhältlich.
Bildscharfe Lösungen bietet der Bereich Optoelektronik, u. a. mit den ultraflachen E-Paper Displays von Electronic Assembly. Dank höchstem Kontrast bilden sie die derzeit neutralste Darstellung für Texte und Grafiken und benötigen keine Leistungsaufnahme bei gleichbleibendem Bildinhalt. Das prädestiniert die Anzeigen insbesondere für den Batteriebetrieb, drahtloses Laden und Energy-Harvesting-Systeme.

Schukat electronic Vertriebs GmbH ist ein Spezialdistributor für aktive, passive und elektromechanische Bauteile. Als Franchisepartner vieler führender Hersteller wie Crydom, Finder, Fujitsu, LiteOn, MeanWell, Microchip, Recom, Sunon, Panasonic, Talema und TSC sowie 200 weiterer Linien, bietet Schukat einen kompetenten Projektierungs- und Logistiksupport und begleitet rund 10.000 B2B-Kunden in 50 Ländern von der Entwicklung bis zur Serienproduktion. Technische Kataloge und feste Ansprechpartner im Innen- und Außendienst sind Basis des Geschäftsmodells.
Schukat electronic ist DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Im Bereich Traceability nimmt der Distributor eine Vorreiterrolle ein: Seit gut 20 Jahren garantiert Schukat mit seiner Traceability-Lösung die lückenlose Rückverfolgbarkeit jedes jemals ausgelieferten Bauteils vom Kunden bis zum Hersteller. Die Schukat electronic Vertriebs GmbH mit Unternehmenssitz in Monheim am Rhein wurde 1964 gegründet und hat im Geschäftsjahr 2015 mit 180 Mitarbeitern einen Umsatz von 92 Mio. Euro brutto (77 Mio. Euro netto) erzielt.

Firmenkontakt
Schukat electronic Vertriebs GmbH
Sylvia Heckrath
Daimlerstrasse 26
40789 Monheim a. Rhein
+49 2173 950-0
info@schukat.com
http://www.schukat.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Linseisen
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Pressemitteilungen

Vishay Intertechnology auf der electronica 2016

Fülle an neuen Technologien und Komponenten

Vishay Intertechnology auf der electronica 2016

Mit seinen Bauteilen zielt Vishay Intertechnology auch auf den Automotive Markt ab

Gleich doppelte Präsenz zeigt Vishay Intertechnology auf der electronica 2016: Auf dem Hauptstand (Halle A5/142+143) steht eine Reihe neuer Technologien in verschiedenen Produktkategorien, einschließlich Kondensatoren, Widerstände, Induktivtäten, Dioden, Leistungs-ICs, Optoelektronik und Leistungs-MOSFETs. Im Fokus stehen auch die Vishay Super12 Produkte – sie setzen mit ihren Spezifikationen in Bezug auf Schlüsselparameter und Effizienz neue Maßstäbe. Die Bauteile finden Einsatz in vielen Anwendungen in verschiedensten Märkten, darunter IoT, Smart Home, Daten- und Telekommunikationstechnologien, Elektromobilität, Bahntechnik, Photovoltaik, Industrie, Medizintechnik, Luft-und Raumfahrt und Automobiltechnik. In konkreten Beispielapplikationen demonstriert Vishay wichtige Anwendungsanforderungen und präsentiert Schlüsselparameter und Vorteile wichtiger Komponenten in der jeweiligen Anwendung. Zusätzlich präsentiert Vishay Intertechnology für den Automotive Markt relevante Komponenten und konkrete Anwendungsbeispiele in Halle A6/A12+A13. Die Bauteile kommen u.a. in Start/Stopp (µ-Hybrid) Applikationen, dem 48V-Bordnetz sowie der EV (HEV) Hybrid-Technologie zum Einsatz; Besucher können sich vor Ort ausgewählte Anwendungen ansehen und von den Vorteilen überzeugen.

Über Vishay Intertechnology (www.vishay.com):
Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (NYSE: VSH) und in der Fortune 1000-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, MOSFETs und Infrarot-Optoelektronik-Bauteile) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Induktivitäten und Kondensatoren). Komponenten von Vishay werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Consumer-Produkte, Telekommunikation, Luft-/Raumfahrt-/Wehrtechnik, Stromversorgungen und Medizintechnik. Vishay wurde 1962 gegründet und feiert in 2012 sein fünfzigjähriges Bestehen. Während dieser fünf Jahrzehnte als Technologieführer ist Vishay durch Innovationen und Acquisitionen zu einem globalen Unternehmen herangewachsen, mit Produktionsstätten in Asien, Europe, Israel sowie Nord- und Südamerika, und mit Vertriebsbüros und Applikationsingenieuren in aller Welt. Vishay entwickelt immer wieder technische Innovationen, verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie und kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten. Dadurch wurde Vishay zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Firmenkontakt
Vishay Intertechnology, Inc.
Peter Henrici
63, Lancaster Ave 63
19355-2 Malvern, PA
+1 610 251-5287
Andrew.post@vishay.com
http://www.vishay.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Pressemitteilungen

In Kontakt mit der Zukunft

Multi-Contact stellt auf der electronica aus

In Kontakt mit der Zukunft

Das neue CombiTac 10Gbit-Modul (CT-10GBIT-RJ45) erfüllt die Anforderungen von CAT6A.

Weil am Rhein, 13. September 2016: Der Steckverbinder-Hersteller Multi-Contact (MC) präsentiert auf der electronica zahlreiche Produktneuheiten. Im Fokus steht das modulare Steckverbinder-System CombiTac. Die neueste Komponente für den Steckverbinder-Allrounder ist das 10Gbit Modul für die Ethernet-Kommunikation. „Ethernet etabliert sich zu einem industriellen Übertragungsstandard. Mit unserem robusten 10Gbit-Modul haben wir unseren Anwendern den Weg in diese neue Technologie geebnet“, sagt Martin Yiapanas, Produktmanager bei Multi-Contact und fährt fort: „oftmals entstehen aus der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden Ideen für neue Produkte, wie beispielsweise das Last-Mate-First-Break-Modul (LMFB). Es schafft Sicherheit, in dem es den Verbindungsstatus der elektrischen CombiTac-Kontakte gemäß DIN 50467 überwacht.“

Ein weiteres Highlight präsentiert der Bereich Test & Measurement. Ob zum Prüfen und Messen oder für die Diagnose von Systemen und Komponenten – Messzubehör von Multi-Contact steht für höchste Qualität und Zuverlässigkeit. Das Sicherheits-Messzubehör zum sicheren Arbeiten bis Messkategorie CAT IV erfüllt und übertrifft die aktuellen Sicherheitsrichtlinien. Zum Sortiment gehören Messleitungen, Stecker, Buchsen, Prüfspitzen, diverse Abgreifer und Zubehör für die Hochfrequenz-Messtechnik, sowie hochflexible Kabel und Leitungen. Die neuen Sicherheits-Messleitungen XV…-4…/EVO mit stapelbarem 4-mm Lamellenstecker bestechen durch ihr attraktives Preis-Leistungsverhältnis bei gewohnter MC-Qualität. Sie eignen sich besonders für den Schul- und Lehrmittelbereich, aber auch für industrielle Anwendungen mit hohen Ansprüchen an das eingesetzte Material.

Viel diskutiert werden derzeit Konzepte für Stabilisierung des Stromnetzes sowie die Landstromversorgung von Schiffen im Hafen. Auch hier beweisen Produkte, wie die Multi-Contact Powerline, ihre Stärken. Auf der electronica sind die Rundsteckverbinder 16BV und 21BV sowie ihre geschirmten Pendants 16BV-GS und 21BV-GS zu sehen. Das größte Modell der Reihe, der 21BV, ist für Leitungen mit bis zu 400 mm² Querschnitt ausgelegt und kann Leistungen von bis zu 1 MW (1000 A, 1000 V) übertragen.

„Unsere Kunden müssen bei der Verbindungstechnik keine Kompromisse eingehen, sie erhalten stets die bestgeeignete Lösung – dafür stehen unser breitgefächertes Produktportfolio sowie unsere individuellen Sonderentwicklungen. Wir laden unsere Messebesucher ein, über ihre bevorstehenden Projekte mit unseren Fachleuten zu diskutieren. So bleiben Sie und wir in Kontakt mit der Zukunft“, erläutert Martin Yiapanas das Messekonzept von Multi-Contact.

Multi-Contact auf der electronica 2016: Halle B3 Stand 417

Multi-Contact (MC) ist ein international bedeutender Hersteller hochwertiger elektrischer Steckverbinder auf Basis der speziellen und mehrfach patentierten MC Kontaktlamellentechnik MULTILAM. Das Produktprogramm reicht von Miniatursteckverbindern bis zu Hochstrom-Steckverbindern zur Energieübertragung einiger tausend Ampere. Die Steckverbinder finden Anwendung in allen Bereichen der Industrie. Im Bereich Photovoltaik ist Multi-Contact mit seinen Verkabelungssystemen weltweiter Marktführer.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz ist zertifiziert gemäß ISO 14001:2004 und ISO 9001:2008. Seit 2002 gehört Multi-Contact zur „Stäubli Gruppe“. Die in 25 Ländern vertretene Gruppe beschäftigt weltweit rund 4.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2013 einen Umsatz von einer Milliarde Schweizer Franken.

Firmenkontakt
Multi-Contact Deutschland GmbH
Eva Burkhardt
Hegenheimer Str. 19
79576 Weil am Rhein
+49 7621 667 – 0
+49 7621 667 – 100
weil@multi-contact.com
http://www.multi-contact.com

Pressekontakt
ViATiCO Strategie und Text
Joachim Tatje
Bismarckstr. 17
76646 Bruchsal
07251 981 990
tatje@viatico.de
www.viatico.de

Pressemitteilungen

Plexus auf der electronica 2016

Der E2MS-Spezialist präsentiert ganzheitliches Leistungsportfolio und Value-Stream-Service- Modell

Plexus auf der electronica 2016

Darmstadt, 26. September 2016 – Plexus Corp., ein führender Spezialist für Electronic Engineering und Manufacturing Services (E2MS), präsentiert auf der diesjährigen electronica in München (Halle C4, Stand 409) optimierte Lösungen zur Realisierung von elektronischen Produkten.

Am Plexus-Stand stellt der EMS-Dienstleister sein umfassendes Leistungsportfolio für ganzheitliche End-to-End-Lösungen aus – von der Entwicklung über die Fertigung bis hin zu Aftermarket-Services. Besucher erleben vor Ort das einzigartige Stream-Service-Modell mit innovativen und aufeinander abgestimmten Dienstleistungen aus den Bereichen Produktentwicklung, Design, Vermarktung, Fulfillment und Nachhaltigkeit.

Besucher erwartet auf dem electronica Stand von Plexus Lösungen aus der Fokus-Branche Gesundheit/LifeScience. Hier präsentiert Plexus innovative Healthcare-Lösungen, mit denen Kunden die steigenden Anforderungen hinsichtlich Konnektivität und Mobilität sowie Lowest Total Cost of Ownership erfüllen. Gezeigt wird die Expertise des EMS-Spezialisten bei der Entwicklung medizinischer Geräte, z. B. am Beispiel eines Geräts zur Messung des Blutalkohols.

Darüber hinaus zeigt Plexus Lösungen aus den weiteren Fokus-Branchen des Unternehmens Industrie/Gewerbe sowie Verteidigung/Security/Luftfahrt und Netzwerke/Kommunikation. Dazu zählen beispielsweise ein TETRA-Funkgerät, ein Analysemessgerät für Industrielle Messtechnik sowie ein Personen-Notrufsystem mit GPS-Ortung und Kameraüberwachung für Allein-Arbeiter ((z. B. Sozialarbeiter, Anlagentechniker, Außendienstmitarbeiter oder Krankenhelfer bei der Pflege zu Hause).

„Es ist das erste Mal, dass Plexus auf der electronica ausstellt – deshalb ist der Auftritt für uns besonders wichtig“, erklärt Oliver Mihm, Regional President in EMEA. „Plexus ist zwar ein etablierter Global Player, an unserem Bekanntheitsgrad in EMEA arbeiten wir aber kontinuierlich. Derzeit verspüren wir ein starkes Wachstum, was zeigt, wie sehr die Kunden in EMEA unsere Lösungen schätzen. Wir freuen uns deshalb sehr darauf, Besuchern die ganze Bandbreite des Plexus-Leistungsportfolios zu präsentieren: Auf der electronica können unsere Experten zeigen, wie Plexus als „lokaler“ EMS-Dienstleister mit globalen Fußabdruck Unternehmen bei der Realisierung komplexer Produkte umfassend unterstützen kann. „

Weltweit beschäftigt Plexus mehr als 14.000 Mitarbeiter, darunter 470 Entwicklungsingenieure. In Deutschland ist der Konzern mit einem eigenen Standort in Darmstadt aufgestellt. Herzstück der deutschen Niederlassung ist das Design Center mit aktuell insgesamt 40 Mitarbeitern. Die Plexus-Ingenieure in Darmstadt bieten umfangreiches Know-how bei der Produktentwicklung (Software, digitale und analoge Hardware, mechanische Entwicklung und Industriedesign, PCB Design) sowie bei der Vermarktung von Services (u. a. Teststrategie, Design for Excellence Services, Design Assurance).

Weiterführende Informationen:
Plexus Website
Plexus Unternehmensprofil
White Paper „Medical Devices Come home“
White Paper „The Long and Short of It“
Video „Design for Exellence“

Über Plexus:
Plexus bietet optimierte Lösungen zur Realisierung von elektronischen Produkten. Grundlage dazu bildet ein einzigartiges Value-Stream-Service-Modell mit innovativen und aufeinander abgestimmten Dienstleistung aus den Bereichen Produktentwicklung, Design, Vermarktung, Fertigung, Fulfillment und Nachhaltigkeit. So entstehen ganzheitliche End-to-End Lösungen für Kunden in Europa, Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum.
Plexus ist weltweit führend bei kleinen und mittleren Serien hoch komplexer Kundenlösungen, die höchste Anforderungen in Bezug auf Qualität, Flexibilität und Technologie erfüllen. Der E2MS-Spezialist unterstützt mehr als 140 namhafte Unternehmen aus den Fokus-Branchen Gesundheit/LifeScience, Industrie/Gewerbe, Verteidigung/Security/Luftfahrt sowie Netzwerke/Kommunikation.
Weitere Informationen unter www.plexus.de

Firmenkontakt
Plexus
Lisa Gladstone
Bratustraße 7
64293 Darmstadt
06151 13775500
plexus@lucyturpin.com
www.plexus.de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstr 79
81675 München
089/4177610
plexus@lucyturpin.com
www.LucyTurpin.de