Tag Archives: Elektrifizierung

Pressemitteilungen

Vishay auf der PCIM 2018: Halle 9, Stand 210

Neue Technologien und kundenspezifische Komponenten für die Leistungselektronik

Selb / Malvern (USA), April 2019 – Auf der PCIM ist Vishay auf Stand 210 in Halle 9 vertreten. Im Fokus stehen neue Technologien und kundenspezifische Bauteile, die für den Einsatz in verschiedenen Märkten wie Automatisierung, Elektrifizierung, IoT & Connectivity und Industrie 4.0 konzipiert sind. Zu sehen gibt es gleich mehrere Highlights in verschiedenen Produktkategorien:
Ein Schwerpunkt liegt auf dem Angebot an Power-Modulen für Motor-Steuerungen und Automotive-Lösungen im Batterie-Management, sowohl On-Board wie auch Ladestationen. Verschiedene MOSFETs (u.a. 30V TrenchFET und hochleistungsfähige 80V bis 150V ThunderFET, Bond-Wireless-MOSFETs und PowerPack 8x8L Typen) unterstützen die Konstrukteure mit höheren Leistungsdichten und Schaltfrequenzen, besseren Wärmeeigenschaften und niedrigerer Stromaufnahme. Das Ausstellungsportfolio enthält auch patentierte TMBS® und FRED Pt® Komponenten in verschiedenen eSMP®-Gehäusen.

Highlights bei den passiven Bauteilen sind Vishay ESTA Kondensatoren für Hochleistungselektronik und Power Factor Korrektur, LVAC Leitungskondensatoren mit ESTAspring Schnellanschlusstechnik mit höchster Kontaktsicherheit über die gesamte Lebensdauer, DC-Link und ELD/ENYCAP Kondensatoren sowie wassergekühlte Widerstände und andere Leistungswiderstände. Gezeigt werden auch kundenspezifische Transformatoren und Induktivitäten zur Anwendung im Hochstrom-Bereich bis zu einer Leistung von 7,5kW im Automobil- und Industriesegment und weiterentwickelte IHLP Leistungsinduktivitäten.
Besonderheit aller Bauteile ist die hohe Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer, zudem setzen sie neue Maßstäbe mit ihren Spezifikationen in Bezug auf Schlüsselparameter und Effizienz.

Über Vishay Intertechnology ( www.vishay.com):
Vishay Intertechnology, Inc., ein an der New Yorker Börse notiertes (NYSE: VSH) und in der Fortune 1000-Liste enthaltenes Unternehmen, zählt zu den weltgrößten Herstellern von diskreten Halbleiterbauelementen (Dioden, MOSFETs und Infrarot-Optoelektronik-Bauteile) und passiven elektronischen Bauteilen (Widerstände, Induktivitäten und Kondensatoren). Komponenten von Vishay werden in elektronischen Geräten und Einrichtungen fast aller Art eingesetzt. Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten präsent: Industrieelektronik, Computertechnik, Automobiltechnik, Consumer-Produkte, Telekommunikation, Luft-/Raumfahrt-/Wehrtechnik, Stromversorgungen und Medizintechnik. Vishay wurde 1962 gegründet und feiert in 2012 sein fünfzigjähriges Bestehen. Während dieser fünf Jahrzehnte als Technologieführer ist Vishay durch Innovationen und Acquisitionen zu einem globalen Unternehmen herangewachsen, mit Produktionsstätten in Asien, Europe, Israel sowie Nord- und Südamerika, und mit Vertriebsbüros und Applikationsingenieuren in aller Welt. Vishay entwickelt immer wieder technische Innovationen, verfolgt eine erfolgreiche Akquisitionsstrategie und kann seinen Kunden eine Vielzahl von Produkten aus einer Hand anbieten. Dadurch wurde Vishay zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Firmenkontakt
Vishay Intertechnology, Inc.
Paul Harrison
63, Lancaster Ave 63
19355-2 Malvern, PA
+49 9287712808
paul.harrison@vishay.com
http://www.vishay.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Bildquelle: Vishay Intertechnology, Inc.

Pressemitteilungen

Werkserweiterung bei der Apfel GmbH

Große Werksbesichtigung in Dossenheim bei Heidelberg

Werkserweiterung bei der Apfel GmbH

Apfel GmbH / Fotograf: Theo Ronellenfitsch (Bildquelle: Apfel GmbH / Fotograf: Theo Ronellenfitsch)

„So etwas habe ich noch nie gesehen“, staunt ein Teilnehmer des Neujahrsempfangs 2017 der CDU Dossenheim. Er meint damit die Betriebsführung der Apfel GmbH mit dessen Geschäftsführer Stefan Apfel. Der Betrieb ist seit Ende der 1980er Jahre im Gewerbegebiet Dossenheim ansässig und hat Anfang der 90er Jahre richtig Fahrt aufgenommen. Die Apfel GmbH stellt aus Blechen und Zubehör aller Art passgenaue Betriebsausstattungen von Vertikallagerschränken über Werkstattwägen, Arbeitsinseln, Produktionsarbeitsplätzen bis hin zu Sonderanfertigungen her. Dabei wirkt der Betrieb eher unscheinbar, wenn man das Innere noch nicht kennengelernt hat. Wie groß das Unternehmen tatsächlich ist, zeigt die Kundenliste, die von der Automobilbranche bis zum kleinen Fertigungsbetrieb beeindruckend lang ist.

Automatisierte Blechfertigung

„Die meisten, die unseren Betrieb das erste Mal besichtigen, sind sehr überrascht, wie funktional und praktisch alles eingerichtet wurde. Wir haben verschiedene Roboter für größere Kant- und Schweißarbeiten im Einsatz. Als ein weiterer angeschafft wurde, haben wir kurzerhand eine Zwischenetage mit Stahlträgern eingezogen, damit wir die hohe Lagerhallendecke bzw. den Platz darunter optimal ausnutzen konnten. Unsere Arbeitsplätze wurden so angelegt, dass sie platzsparend und vorausschauend genutzt werden können. In unserer Administration beispielsweise sehen wir per Screen auf einen Blick, wer da ist und wer Urlaub hat, ohne groß überall nachfragen zu müssen. In der Produktion ist es ähnlich. Mich hat es immer gestört, Arbeitsmaterial nicht auf Anhieb finden zu können und ich habe dann die passenden Schränke gebaut, um mir meinen Arbeitsalltag zu erleichtern. Das kommt auch bei Kunden sehr gut an“, so Geschäftsführer Stefan Apfel.

Getreu dem Motto „maximale Ordnung bei minimalem Platzbedarf“ hat die Apfel GmbH sich immer weiter entwickelt. Sie sind, wie Herr Apfel selbst sagt, die „Einbauküche für Produktionsstätten“, bedarfsorientiert und deshalb so gefragt. Schließlich müssen die Funktionsketten ineinander greifen wie in der Gastronomie. Hakt es an einer Stelle, kommen auch Anschlussprozesse zum Erliegen. Dabei ist die digitale Automatisierung längst Alltag in seinem Unternehmen. „Man muss offen sein für Neues – denn es bringt mehr Chancen als Risiken“, so seine Überzeugung. „Aufgrund der Expansion suche ich immer wieder Bewerber, die sich mit Programmierung und der Bedienung der Anlagen auskennen. Auch im Büro wird Unterstützung gesucht. Wir freuen uns immer über Initiativbewerber.“

Die Besucher, darunter auch der Landtagsabgeordnete der CDU, Georg Wacker, waren entsprechend beeindruckt. Nach der Besichtigung traf man sich in der Mühlbachhalle in Dossenheim zu Neujahrsvortrag von Herrn Peter Deselaers, stellvertretender Direktor der Joh. Berenberg, Gossler und Co. KG zum Thema „Der Mensch im Mittelpunkt von 4.0. Nimmt uns 4.0 unsere Verantwortung und Werte?“ Er stellte offen die Frage, in wie weit man Smartphones zu Hause zulassen sollte, wie man bei Innovationen nicht abgehängt wird und wann es sich lohnt, auch einmal innezuhalten, um tief Luft zu holen für neue Arbeitsprojekte. Laut Deselaers sei es wichtig, neugierig zu bleiben, dabei aber den verantwortungsvollen Umgang mit neuen Techniken im Zuge der Digitalisierung nicht aus den Augen zu verlieren.

Im Anschluss an den Vortrag begrüßte auch Herr Apfel die Gäste, die die Betriebsführung verpasst hatten und erzählte kurz die über 20-jährige Entstehungsgeschichte des Unternehmens. Darüber hinaus verwies er auf die Entwicklung von der Mechanisierung, Elektrifizierung über die Automatisierung bis hin zur Digitalisierung und schlug die Brücke zum Vortrag seines Vorgängers. Nach den Vorträgen wurden weitere, ungezwungene Gespräche bei Laugengebäck und Getränken geführt, so dass einige die Mühlbachhalle erst später verließen.
Der Vorsitzende der CDU Dossenheim, Siegfried Rehberger, dankte allen für ihr Kommen und wünschte einen schönen Abend.

Seit über 25 Jahren realisiert die Apfel GmbH als metallverarbeitendes Unternehmen professionelle Betriebseinrichtung.

Ausgereifte Produkte, im harten Arbeitsalltag bewährt, sind die Ergebnisse der langjährigen Erfahrung, der ständigen technischen
Weiterentwicklung und der soliden Materialauswahl und
Verarbeitung.

Die Optimierung von Betriebsabläufen, die Erhöhung von Lagerkapazität und Effizienz sowie die Minimierung von Zugriffszeiten sind Leitsätze der Firmenphilosophie.

Um die eigenen, hohen Ansprüche an Kundenzufriedenheit und Qualität zu erfüllen, erfolgen die Fertigung, die Montage und der Versand der Produkte ausschließlich in eigenen Produktionsstätten im baden-württembergischen Dossenheim, unweit von Heidelberg.

Firmenkontakt
Apfel GmbH
Stefan Apfel
Gerhard-Hauptmann-Str. 56
69221 Dossenheim
+49-6221-8761-0
info@apfel-gmbh.de
http://www.apfel-gmbh.de

Pressekontakt
Christiane Haase
Christiane Haase
Uzesring 45
69198 Schriesheim
06203 954609
christiane.haase@cjhaase.de
http://www.cjhaase.de