Tag Archives: Elmar Basse

Pressemitteilungen

Abnehmen in Hamburg mit Hypnose | Elmar Basse

Abnehmhypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Um mit Hypnose erfolgreich abnehmen zu können, ist es laut dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg am besten, wenn eine möglichst tiefe Trance erreicht wird. Denn von der Tiefe der Trance ist laut Elmar Basse das Maß der Aufnahmefähigkeit abhängig, das der jeweilige Mensch erreichen kann, der mit Hypnose abnehmen will. So kann es genauer gesagt schwierig sein, wenn in der Trance versucht wird, jedes Wort genau zu verstehen, das der Hypnosetherapeut spricht. Denn dieses Verstehenwollen ist eine Anstrengung des bewussten Verstandes und des bewussten Willens, die im wachen Alltag zweifellos nützlich und oft geradezu unverzichtbar sein können, wenn sie im richtigen Rahmen (unter den richtigen Bedingungen) zum Einsatz kommen, dort nämlich, wo es etwas zu kontrollieren, zu überwachen gibt. Gerade in den Lebensphasen beziehungsweise in den Momenten, in denen es ums Loslassen geht, zum Beispiel wenn wir nachts einschlafen wollen, können sie aber problematisch wirken. Nicht wenige Menschen kennen das als permanentes nächtliches Grübeln, das daran hindern kann, in den Schlaf zu sinken.
Dieses Grübeln hat oftmals wenig bis nichts damit zu tun, dass man gerade vor schwierigen lebenstechnischen Herausforderungen stehen würde, wie man denken könnte, getreu dem Motto, man sei so angespannt, weil das Leben gerade so anstrengend sei. Beobachtet man die eigenen Gedanken genauer, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, so kann man meist unschwer feststellen, dass diese Gedanken sich immer im Kreis drehen, es kommt wenig bis nichts Neues hinzu, sondern immer wieder werden dieselben Gedanken und Gefühle durchexerziert. Der Grund dafür ist in der Regel laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse chronifizierter innerer Stress, wobei das Wort „chronifiziert“ schon darauf hinweist, dass es sich eben um chronischen Stress handelt, der relativ unabhängig ist von den jeweiligen Wechselfällen des Lebens.
Besteht aber dauernder innerer Stress, so kann dies der Körper nicht lange aushalten und produziert Symptome und / oder Problemhandlungen. Eine dieser Letzteren kann das Zuvielessen sein: Um sich zu beruhigen, greift der betroffene Mensch zu größeren Mengen an Nahrungsmitteln, als er wirklich verarbeiten kann (in seiner subjektiven Wahrnehmung sieht es verständlicherweise anders aus, hier würden die betroffenen Menschen von sich aus eher sagen, dass sie nun einmal gern essen würden, dass ihnen das Essen schmecken würde und so weiter – für uns geht es hier aber um die Funktion, die das Essen für den betreffenden Menschen hat). In der Hypnose, die auf Tiefe angelegt ist, kann der Organismus laut dem Hypnosetherapeuten Elmar Basse das Loslassen lernen und hilfreiche Suggestionen aufnehmen, um auf Abnehmen umschalten zu können.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Hypnose gegen Alkohol | Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose bei Alkohol | Elmar Basse

Hypnose kann eine wichtige, hilfreiche Unterstützung bei übermäßigem Konsum von Alkohol bieten, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.
Vor Beginn der Hypnosebehandlung ist es wichtig und ratsam, erst einmal einen Arzt aufzusuchen, um eine präzise Einschätzung der Alkoholabhängigkeit beziehungsweise des Trinkverhaltens vornehmen zu können, sagt Elmar Basse. Insbesondere ist es auch wichtig, medizinisch abzuklären, ob und welche Folgeschäden durch den Alkoholkonsum bereits eingetreten sind, in welchem körperlichen Gesamtzustand der Patient sich befindet und was dieser für sein Trinkverhalten bedeutet: Bei bereits eingetretenen schweren Folgestörungen kann es notwendig sein, unmittelbar den Alkoholkonsum zu beenden. Je nach Ausprägung des Trinkverhaltens kann auch eine unverzügliche Entgiftung erforderlich sein. Selbst wenn noch keine unmittelbar auf den Alkoholkonsum zurückzuführenden Störungen erkennbar sind, kann es aber Vorerkrankungen beziehungsweise Begleiterkrankungen geben, die eine Einschränkung oder Beendigung des Alkoholkonsums erforderlich machen, oder andere Problemfaktoren im Leben, die nicht ignoriert werden dürfen.
Nicht selten sind es aber, so weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, gerade die diversen Problemfaktoren im Leben, die als solche und isoliert betrachtet noch keinen Krankheitswert haben, die zum Alkoholkonsum neigen lassen. Diese Problemfaktoren aus dem sozialen, beruflichen, gesundheitlichen Bereich können den jeweiligen Menschen, so erklärt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, vor eine hohe Belastung stellen, welcher der Organismus auf die Dauer gegebenenfalls nur schwer standhalten kann. Körperlich und seelisch macht sich diese Belastung als Stress bemerkbar. Und eine gewisse Zahl von Menschen „wählt“ dann den Weg zum Konsum von Drogen wie zum Beispiel Alkohol. „Wählen“, wie es oft formuliert wird, ist natürlich hochgradig missverständlich, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn es handelt sich ja hier nicht um eine „freie Wahl“. Natürlich, so könnte man einwenden, ist ja niemand gezwungen, zum Alkohol zu greifen. Das gilt aber nur in einem eher rechtlichen Sinne, nicht in einem psychologischen. Auch wenn der „Zwang“ kein objektiver ist, insofern als Gewalt auf jemanden ausgeübt wird, kann die Psyche aber in einem so hohen Spannungszustand leben, dass sie aus ihm heraus keinen anderen Ausweg finden kann. Es ist dann die Aufgabe der Hypnosebehandlung, so erklärt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, dem betroffenen Menschen diesen Ausweg wieder zu ermöglichen. Es geht darum, einen Ausweg aus der Alkoholfalle zu finden und sich aus ihr zu befreien, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Hamburg Hypnose bei Flugangst | Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose gegen Flugangst | Elmar Basse

Hypnose kann eine sehr wirksame und hilfreiche Herangehensweise bei der Bewältigung von Flugangst sein, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Bei genauerem Hinsehen könnte sich allerdings ein – scheinbarer – Konflikt ergeben, wenn man darüber nachdenkt, sich mittels Hypnose gegen die Flugangst behandeln zu lassen, gibt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg zu bedenken. Viele von Flugangst betroffene Menschen erklären sich ihre Probleme mit dem Fliegen nämlich dadurch, dass sie den Kontrollverlust befürchten würden. Ihrer Auffassung nach, so berichtet Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, ist es nämlich so, dass sie beim Fliegen die Kontrolle abgeben müssten, dies aber etwas sei, was sie nicht könnten und wollten, und darum hätten sie ein Problem damit, eine Flugreise zu unternehmen.
Diese Erklärung scheint auf den ersten Blick plausibel, sagt Elmar Basse, hat aber durchaus ihre Tücken. Insbesondere diejenige, dass sie falsch sein könnte. Zunächst einmal handelt es sich hier nämlich um eine reine Deutung, mit deren Hilfe sich der bewusste Verstand das Aufkommen von Angst und Panik im Flugzeug zu erklären versucht. Sie unterstellt implizit, der betreffende Patient sei an Kontrolle interessiert und habe sie auch außerhalb des Fliegens (zumindest weitgehend). Was hier aber in Wirklichkeit regelmäßig beobachtet werden kann, so sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, ist durchaus etwas anderes.
Auch außerhalb des Fliegens sind es meist eher angespannte Menschen, die zur Flugangst neigen. Was sie unter Kontrolle verstehen, ist meistens „Kopfarbeit“. Sie versuchen, durch Denken beziehungsweise Grübeln die Dinge im Griff zu behalten, stellen aber immer wieder schon gegenüber dem eigenen Körper fest, dass dieser sich ihrer Kontrolle entzieht. Ihr Organismus sendet immer wieder, oft permanent, Spannungssymptome, die sie „unten zu halten versuchen“. Das geht oft lange mehr oder minder gut, bis irgendwann, und nicht selten bei einem „nichtigen Anlass“, das System sich als überfordert erweist und mit einer Stressattacke reagiert. Wird diese beim Fliegen erlebt, so konditioniert der Körper sich oft darauf. Die Patienten stehen dann vor dem Problem, dass sie jetzt eigentlich die Kontrolle übernehmen müssten, und zwar über ihren Körper, dies aber misslingt, woraus dann die Stressattacke immer neue Nahrung bezieht.
Einem landläufigen Verständnis nach ist es bei der Hypnose so, dass hier ein Kontrollverlust zu erwarten wäre. Gerade darum geht es aber nicht, sagt Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Geradezu umgekehrt geht es darum, die Kontrolle über sich selbst wiederzugewinnen. Der Flugangstpatient ist ein Mensch mit Kontrollverlust, er kann seine Symptome nicht kontrollieren. Bei der Hypnose geht es darum, durch eine Kommunikation mit dem Organismus diese Kontrolle wiederzugewinnen, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Hypnose und Schlafstörungen | Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose gegen Schlaflosigkeit | Elmar Basse

Klinische Hypnose beziehungsweise Hypnosetherapie kann eine sehr hilfreiche Behandlung bei Schlafstörungen sein, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Das liegt zu einem wesentlichen Teil daran, dass die Hypnose ja selbst ein schlafähnlicher Zustand ist und bei der Einleitung der Hypnose auf ein inneres und äußeres Loslassen gesetzt wird. Damit werden aber Mechanismen in Gang gesetzt, die auch dazu dienlich sind, den natürlichen Nachtschlaf entstehen zu lassen. Verhindert beziehungsweise gestört wird dieser laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse oft zu einem erheblichen Maße durch innere und äußere Anspannung. Diese ist vielen Betroffenen jedoch gar nicht bewusst. Nicht wenige Menschen, die unter Schlaflosigkeit und anderen psychischen und körperlichen Problemen leiden, glauben von sich selbst, dass sie ganz ruhig und gelassen sein, berichtet der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Das liegt, so Elmar Basse, vor allem an dem Vergleichsmaßstab, den sie wählen. Insbesondere psychische, aber auch körperliche Anspannung und Stress werden von ihnen primär daran festgemacht, dass man deutliche äußere Unruhe wahrnehmen kann (zum Beispiel wenn jemand cholerisch die Stimme erhebt oder unruhig immer wieder auf und ab läuft). Um sich diesen Anschein der Unruhe nicht zu geben (und um nicht irgendwie als problembeladen „auffällig“ zu werden), versuchen viele Betroffene, sich nichts anmerken zu lassen. Sie versuchen, betont ruhig und kontrolliert zu wirken. Das aber löst die Spannung nicht auf, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Für einen auch nur einigermaßen geübten Blick wird unschwer sichtbar, welcher Kampf in der betreffenden Person stattfindet, sich nichts anmerken zu lassen. Dabei übersieht sie regelmäßig, dass es sehr verschiedene Zeichen für Anspannung geben kann, von denen sie nur einige wenige wirklich zu kontrollieren vermag. So kann es zwar zum Beispiel sein, dass es der betroffenen Person gelingt, ihre Stimme ruhig und leise klingen zu lassen. Ein geübter Blick wird jedoch beispielsweise die beschleunigte, flache Atmung erkennen und den erhöhten Muskeltonus im Körper. Davon ausgehend lässt sich dann unschwer erschließen, so sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, dass es auch eine erhöhte innere Spannungsbereitschaft, und zwar insbesondere in Form wandernder Gedanken und Gefühle, gibt. Gerade diese würde der Betroffene oftmals aber gar nicht von sich aus berücksichtigen, weil es eine verbreitete Meinung ist, jeder habe doch solche inneren Bewegungen, oder wie es oft heißt, man könne doch gar nicht nicht denken. Gerade dieser Zustand des Nichtdenkens ist allerdings derjenige, auf den die Hypnosebehandlung abzielt und den sie mit Einleitungstechniken zu erstreben versucht, um ihn dann auch für die Behandlung der Schlaflosigkeit nutzbar zu machen, sagt Elmar Basse.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Rauchfrei-Hypnose in Hamburg | Dr. phil. Elmar Basse

Nichtraucher mit Hypnose | Elmar Basse

Rauchfrei mit Hypnose werden ist der Wunsch vieler Raucher und Raucherinnen, die es bisher mit der Methode Willenskraft nicht geschafft haben, sich das Rauchen abzugewöhnen. Klinische Hypnose in der Praxis für Hypnose Hamburg bei dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse kann der richtige Weg für sie sein. Dabei kommt es laut Elmar Basse in der Hypnosebehandlung entscheidend darauf an, eine möglichst große Tiefe zu erreichen. Das ist allerdings nicht so zu verstehen, als müsste der Klient hier eine besondere Leistung vollbringen oder über eine bestimmte Begabung verfügen. Zweifellos gelingt es den jeweiligen Menschen, wie auch sonst in ihrem Leben, in der Hypnose unterschiedlich leicht oder weniger leicht, Dinge in sich geschehen zu lassen. Es gibt hier aber kein Besser oder Schlechter. Es ist natürlich für die Hypnosebehandlung „einfacher“, wenn Klienten sehr kooperations-. also mitmachbereit sind. Das bedeutet aber aus sich heraus laut dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg nicht notwendigerweise, dass ein sehr kooperativer Klient darum auch die „besseren Ergebnisse“ erzielt, also leichter und dauerhafter rauchfrei wird. Es kann nämlich durchaus sein, dass ein Klient, mit dem es anfangs schwerfällt, innere Blockaden aufzulösen, dann, wenn dies mit einigem Aufwand doch geschehen ist, eine umso größere innere Befreiung erlebt und umso stärker die angebotenen Suggestionen zur Rauchfreiheit aufnimmt.
Des Weiteren ist laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg auch zu berücksichtigen, dass es bei der Hypnose zur Raucherentwöhnung nicht darauf ankommt, einen Leistungswettbewerb zu veranstalten, sich also zum Ziel zu setzen, mit aller Kraft und Macht in die innere Tiefe hineinzugelangen. Klinische Hypnose bei Elmar Basse hat vielmehr etwas mit Loslassen zu tun. Wie erwähnt kann es hier durchaus so sein, dass aufgrund individueller Bedingungen der eine leichter loslassen kann als der andere. Aber das ist letztendlich nicht das Entscheidende, weil es hier keine überindividuelle Messlatte gibt und es nicht darauf ankommt, im überindividuellen Vergleich einen besonderen „Wert“ zu erreichen, sondern die größtmögliche Tiefe zu erreichen, die dem jeweiligen Menschen möglich ist. Diese ist es, auf die es ankommt, sagt Elmar Basse ausdrücklich. Man stellt es sich am besten so vor, als würde man tauchen lernen wollen und ginge in eine Tauchschule. Vielleicht hat der tauchwillige Mensch den Wunsch, ein Tiefseetauchen zu erleben. Dieser Wunsch ist berechtigt, kann aber nur umgesetzt werden, so erklärt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, wenn man sich nicht am Uferrand festklammert. Es ist die Aufgabe des Tauchlehrers, Bedingungen zu schaffen, damit der betreffende Mensch sich nicht festklammern muss, sondern sich lösen kann.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Hypnose bei Eifersucht und Misstrauen | Elmar Basse

Eifersuchtshypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Eine Hypnosebehandlung in der Praxis für Hypnose Hamburg bei dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse kann sehr wirksam bei Problemen mit Eifersucht helfen. Doch wie unterscheidet sich die Eifersucht überhaupt von anderen Phänomenen wie zum Beispiel Misstrauen oder Verlustangst? In einer bestehenden Paarbeziehung kann es zu verschiedenen Problemen kommen, die mit dem angesprochenen Themenkreis in Verbindung stehen, sagt Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Dafür kann es gewisse „objektive“ Gründe geben. So neigen Menschen ganz generell dazu, innere und äußere Unruhe beziehungsweise Anspannung und Stress zu erleben, wenn sie mit einer potenziellen Gefahr konfrontiert sind. Diese Konfrontation kann zunächst auch nur eine rein vorgestellte sein, für die es wenig oder keinen äußeren, objektivierbaren Anlass gibt. Doch die Paarbeziehung gehört zum Intimbereich des Menschen, die er typischerweise als besonders schützenswert betrachtet, so Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Wer schon einmal einen Einbruch in seine eigenen vier Wände erlebt hat, weiß, wie belastend das sein kann. Selbst wenn der Einbruch schon länger zurückliegt, kann noch ein Gefühl des Unbehagens fortbestehen. Nicht selten ist dieses Gefühl so stark, dass es schließlich zum Umzug kommt: Denn wenn das Gefühl einmal dafür verloren gegangen ist, sich in seiner privaten Wohnung oder seinem Haus sicher zu fühlen, und wenn dieses Gefühl sich auch nicht mehr einstellen will, dann tendieren Menschen dazu, früher oder später eine neue private Wohnung oder ein privates Haus zu suchen, weil sie dauerhaft ohne dieses Sicherheitsgefühl oft nicht gut leben können, erklärt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.
Mit der Privatbeziehung ist es ganz ähnlich. Auch hier kann großer innerer und äußerer Stress aufkommen, wenn jemand in sie „einzubrechen“ droht. Dabei kann die Gefahr von einem äußeren Eindringling befürchtet werden, es kann aber auch der eigene Partner sein, der die Beziehung in Gefahr bringt, indem er sich „anderweitig umschaut“. Schon minimale Anzeichen für eine solche Gefahr können bei einzelnen Menschen deren Warnsirenen erklingen lassen, sie werden misstrauisch, haken nach. Wenn sich das Ganze als Fehlalarm erweist, können die Warnsignale wieder abklingen. Bei manchen Menschen sind sie aber, so sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, so fein eingestellt, dass sie „schon beim kleinsten Windhauch“ sich melden. Infolgedessen sind die Betroffenen in einem permanenten Alarmzustand. Dieser herrscht auch bei eifersüchtigen Menschen vor, bei denen noch hinzukommt, dass sie mit erheblicher psychischer Energie dem anderen „auf der Spur bleiben“, fast schon wie ein Verfolger, und ihn zur Rede stellen und überwachen wollen. Bei pathologischen Formen kann eine Hypnose angezeigt sein, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Angststörung Hypnosebehandlung Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose bei Angst | Elmar Basse

Hypnose kann eine sehr effektive Behandlung bei Angststörungen sein, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Viele Menschen, die sich für Hypnose bei Ängsten interessieren, fragen sich allerdings, was Hypnose überhaupt ist und wie sie zu einer Heilung beitragen kann. Ebendiese Menschen haben aber auch nicht selten schon gewisse Erfahrungen mit Hypnose gemacht, weiß Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn wenn man die deutschen Fernsehsender durchsucht, wird man immer wieder auf Beiträge zur Hypnose stoßen, erst recht aber im Internet, sei es auf Videoplattformen wie Youtube, aber auch auf den Internetseiten von Zeitungen, in denen über Hypnose berichtet wird. Zugegebenermaßen sind diese Beiträge oft sensationsheischend, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, denn sie wollen Aufmerksamkeit erzeugen, um angeschaut beziehungsweise geklickt zu werden. Daher sind sie wohl zuweilen nur als mehr oder minder seriös einzustufen. Doch auch bei den sich als ausdrücklich seriös gebenden Beiträgen ist laut Elmar Basse Vorsicht und Skepsis angebracht. Insbesondere wenn filmische Hypnoseaufnahmen angeboten werden, wirken sie zwar besonders authentisch. In der Regel wird von ihnen aber nicht mit thematisiert, dass es sich bei den gezeigten Versuchspersonen keineswegs um zufällig ausgewählte handeln dürfte. Dem steht schon entgegen, so Elmar Basse, dass die jeweils gezeigte Person ein Recht an ihrem eigenen Bild hat. Wenn sie nicht einverstanden ist, darf sie gar nicht gezeigt werden. Um aber ihr (begründetes) Einverständnis zu erreichen, muss der „Filmschaffende“ ihr seriöserweise auch darlegen, was in der Aufnahme überhaupt gezeigt werden soll und warum es gezeigt werden soll. Die Versuchsperson wird also regelmäßig wissen, dass sie an einem Hypnoseversuch teilnimmt und was von ihr erwartet wird. Diese Erwartungshaltung impliziert aber auch immer einen gewissen Erwartungsdruck, dem sich eine kooperative Versuchsperson nur schwer entziehen kann. Sie wird daher zum „Mitmachen“ geneigt sein. Und wenn sie bereit ist mitzumachen, kann die Hypnosedemonstration oft auch gut und reibungslos verlaufen. Allerdings kann daraus beim Zuschauer, der über die genannten Aufnahmebedingungen ja typischerweise nicht explizit informiert wird, der Eindruck entstehen, es handele sich hier um repräsentative Darstellungen, derart also, dass man objektiv informiert würde, wie eine Hypnosebehandlung ablaufe. Dem ist aber nicht so. Denn der Mensch, der zur Hypnosebehandlung geht, hat in der Regel nicht (in erster Linie) das Ziel, an einer möglichst „schönen“ Hypnose teilzunehmen, sondern von seinem Leiden befreit zu werden. Dieses steht für ihn im Vordergrund. Wie jeder im therapeutischen Bereich tätige Mensch wissen dürfte, resultiert daraus aber auch immer eine mehr oder minder „vorsichtige“ Haltung. Der Patient hat etwas zu verlieren (aber auch zu gewinnen), er will Heilung erfahren, aber sich auch selbst schützen (zum Beispiel vor unsachgemäßer Behandlung). Er steht der Hypnose also typischerweise nicht einfach offen und ganz mitmachbereit gegenüber, sondern zeigt mehr oder minder große Skepsis. Es ist eine wichtige Aufgabe für die Hypnosebehandlung, diese Haltung zu akzeptieren und mit ihr hilfreich umzugehen. Die Hypnosebehandlung sieht dann aber in der Praxis auch immer etwas anders aus als in den „auf Hochglanz polierten“ Darstellungen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Abnehmhypnose in Hamburg mit Magenband | Elmar Basse

Abnehmhypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Abnehmen mit Hypnose kann besonders erfolgreich sein, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, wenn ein hypnotisches Magenband suggeriert wird. Denn je plastischer eine Vorstellung ist, und damit eben nicht nur ein bloßer Gedankeninhalt, desto leichter kann das Unbewusste sie aufnehmen. Argumente, Gedanken, Einsichten, das alles ist wichtig, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, aber es ist in erster Linie „Futter“ für den bewussten Verstand, für die Hirnrinde. Unser Gefühlszentrum liegt hingegen im limbischen System, unterhalb der Hirnrinde. Damit Einsichten und Argumente für eine Verhaltensänderung wirksam werden können, müssen sich motivierende Kräfte entwickeln, erklärt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Das heißt, sie müssen uns auch gefühlsmäßig bewegen, sonst verharren wir in unserem bisherigen Zustand. Gerade dies ist aber bekanntlich das Problem vieler Menschen, die zu viel essen oder andere gesundheitsschädigende Verhaltensweisen an den Tag legen, zum Beispiel rauchen. Sie wissen mit ihrem bewussten Verstand, dass sie sich selbst schädigen und dass es ratsam wäre, das eigene Verhalten zu ändern. Aber die eingelebten Verhaltensmuster, selbst wenn sie problematisch oder gar gefährlich sind für die Gesundheit, haben die Tendenz, sich weiter durchzusetzen.
Darum ist es laut dem Hypnosetherapeuten unabdingbar, erst einmal diese eingelebten Verhaltensweisen zu stoppen. Das geht aber nur so, wenn der bewusste Verstand es nicht zu leisten vermochte, dass die motivierende Kraft von diesen Verhaltensmustern abgezogen wird. Hier gilt es zu berücksichtigen, sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, dass die Hypnose als ein schlafähnlicher Zustand charakterisiert werden kann. Kennzeichnend ist für ihn, dass die bewussten Kräfte möglichst an den Seitenrand geschoben werden, es soll ein Zustand des Nichtdenkens, Nichtwollens und Nichtmüssens erreicht werden, positiv formuliert ein Zustand der Aufnahmebereitschaft, in dem die Zensurbereitschaften des bewussten Verstandes und seine Ablehnungstendenzen gegenüber neuen Inhalten herabgesetzt werden.
In dem hypnotisch erzeugten Zustand der Aufnahmebereitschaft ist das Unbewusste besonders zugänglich für plastische, bildhafte Inhalte. Das hypnotische Magenband ist ein solcher Inhalt, der für abnehmwillige Menschen sehr hilfreich sein kann, um ihre bisherigen Muster des Zuvielessens zu unterbrechen. Insbesondere ist es wichtig, so erklärt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, ein Sättigungsgefühl zu ermöglichen, das vielen, wenn nicht allen von Übergewicht Betroffenen abhandengekommen ist. Sie essen insgesamt zu viel, weil sie nicht stoppen können, und das wiederum, weil sie das Sättigungsgefühl nicht wahrnehmen. Ein hypnotisches Magenband kann ihnen wieder dazu verhelfen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Dr. phil. Elmar Basse | Nichtraucherhypnose in Hamburg

Mit Hypnose rauchfrei | Elmar Basse

Um mit Hypnose rauchfrei zu werden, ist erfahrungsgemäß eine Tiefenhypnose das am besten geeignete Mittel, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Warum Tiefenhypnose? Nun, zum einen, weil eine zu leichte Trance, eine zu leichte Hypnose oft kaum imstande ist, so sagt Elmar Basse, den Klienten beziehungsweise Patienten aus seiner eingeübten Bewusstseinshaltung herauszuholen. Gerade diese eingeübte Haltung des Wachbewusstseins ist es einerseits, so erklärt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, die uns dahin gehend gute Dienste leisten kann, als sie den üblichen Herausforderungen des Alltags zu begegnen vermag. Es sind die gut eingeübten Verhaltensroutinen, die etablierten Glaubenssätze, die es uns ermöglichen, eine komplexe innere und äußere Welt auf ein handhabbares Maß zu reduzieren. Anhand dieser eingeübten Bewusstseinshaltung haben wir innere Routinen als unsere Antworten auf die Frage, was wir wie und wann machen, wie wir uns verhalten, was wir denken, glauben und fühlen. Müssten wir uns der umfassenden Komplexität der Welt immer neu stellen, wären wir, so sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, schnell überfordert.
Andererseits markiert diese eingeübte Haltung aber auch die Grenzen unserer Welt. Was außerhalb dieser Welt liegt, droht für uns undenkbar, unerlebbar zu sein. Es findet für uns gewissermaßen nicht wirklich statt. Wir haben in dieser Haltung unsere innere Meinung dazu, was für uns möglich und was nicht möglich ist, was für uns richtig und was für uns falsch ist, was wir machen und erleben und was nicht. So tauglich dieses innere Modell unserer Welt im Alltag normalerweise ist, so bleibt es doch nur ein Modell, und jedes Modell, so sagt Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, hat seine Grenzen. Es funktioniert nur so lange, wie es eben funktioniert. Wenn sich relevante äußere oder innere Bedingungen, also unsere äußere oder innere Umwelt, ändern, kann sich das Modell als zu rigide erweisen. Am Beispiel des Rauchens lässt sich das einfach erklären: Viele Raucher geben an, dass sie gerne rauchen würden. Schön und gut, mag man da sagen. Wenn es nicht Kostenfaktoren gäbe, insbesondere gesundheitliche. Die Gesundheit der meisten Menschen kann eine ganze Menge vertragen. Raucher und Raucherinnen erleben es oft so, dass das Rauchen sie beruhigt. Insofern hat das Rauchen eine wichtige Funktion in ihrem inneren Modell. Was aber, wenn eine Frau schwanger werden will? Oder wenn der Arzt eine gesundheitliche Belastung erkennt, die mit dem Rauchen zusammenhängt? Dann, so sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, reicht der bis dahin plausible Hinweis nicht mehr, dass man nun mal gerne rauche und das Rauchen sogar brauche. Jetzt müsste etwas an diesen „Grundannahmen“ verändert werden. Das jedoch fällt im rigiden Bewusstseinsmodell schwer. Mittels Hypnose kann erreicht werden, dieses Bewusstseinsmodell für einen Moment beiseitezuschieben und innere Anpassungen möglich zu machen: zum Beispiel, ab jetzt rauchfrei zu sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Tiefenhypnose in Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse

Hypnosetherapie Hamburg Elmar Basse

Klinische Hypnose kann als Tiefenhypnose sehr wirksam nicht nur in der Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion, sondern auch in der Behandlung einer großen Bandbreite psychischer Störungen und Probleme angewandt werden, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Dass es hierbei in sehr erheblichem Maße auf die hypnotische Tiefe ankommt, ergibt sich laut Elmar Basse daraus, dass andernfalls oftmals kaum von einer Trance gesprochen werden kann und sie auch vom Patienten nicht so erlebt wird. Dieser erwartet typischerweise von einer Hypnose, dass er „weg“ sei. Das ist zwar eine alltagssprachliche Formulierung, kennzeichnet aber recht gut die Erwartungshaltung einer erheblichen Zahl von Menschen, die eine Hypnosepraxis aufsuchen, um sich wegen eines Problems behandeln zu lassen.
Aus schultherapeutischer Sichtweise ist es natürlich naheliegend und wird auch so empfohlen, zu Beginn einer Hypnosebehandlung ein „aufklärendes Gespräch“ mit dem Patienten beziehungsweise Klienten zu führen und ihm zu erklären, was unter Hypnose zu verstehen sei. Das wäre insofern sachgerecht, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, wenn es bei diesem aufklärenden Gespräch tatsächlich nur darum ginge, dem Besucher verständlich zu machen, was der Anbieter unter Hypnose versteht, wie er das Anliegen des Besuchers einschätzt und warum er glaubt, dass Hypnose ihm helfen könne. Damit würden berechtigte Informationsansprüche des Besuchers befriedigt, der daraufhin (idealerweise, im rational-kognitiven Modell gedacht) entscheiden könnte, ob er das Angebot des Hypnoseanwenders annehmen möchte.
Tatsächlich wird es aber nicht immer so neutral gehandhabt. Insbesondere in Deutschland hat sich eine herrschende Schulmeinung etabliert, derzufolge die sogenannte moderne klinische Hypnose nach Milton Erickson als einzige seriöse Hypnoseanwendung betrachtet wird, und zwar im scharfen Gegensatz zur sogenannten Showhypnose, welche es jedoch wiederum ist, die die allermeisten Besucher kennen und anhand deren sie sich bewusst orientieren. Infolgedessen besteht für den schulmäßigen Hypnoseanwender die Aufgabe darin, das „falsche“ Hypnosekonzept des Besuchers durch das „richtige“ des Anwenders zu ersetzen und dem Besucher klarzumachen, dass er einem Fehlverständnis von Hypnose aufsitzt, wenn er sich an der Showhypnose orientiert.
Diese Herangehensweise ist jedoch problematisch, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Sie möchte den Besucher über Hypnose belehren, statt zu verstehen und zu respektieren, dass der Besucher womöglich einen Wunsch und eine Vorstellung hat, die vielleicht nicht sehr präzise und fachmännisch vorgetragen werden, aber einem inneren Wissen entsprechen könnten. Dieses innere Wissen wird ernst genommen, wenn nicht am Besucher vorbeigehandelt wird, sondern man seinen Wunsch nach einer möglichst tiefen Trance annimmt und umsetzt.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.dr-basse.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.