Tag Archives: emobility

Pressemitteilungen

SunForce™ m-PPE Particle Foam: Asahi Kasei Introduces Newly Developed Lightweight Material for Increased Efficiency of Electric Vehicle Batteries

Düsseldorf, August 13, 2019 – Lithium-ion batteries constitute an essential component of the electrification of the transport sector. Optimizing weight, size, safety and efficiency of the batteries is crucial to accelerate electromobility. With the m-PPE (modified polyphenylene ether) particle foam SunForce™, the Japanese technology company Asahi Kasei developed a material providing solutions for these challenges.

As they show their full performance only at a stable temperature, both heating and cooling units are installed to the automotive battery pack, especially for PHEVs (plug-in hybrid electric vehicles) and BEVs (battery electric vehicle). However, creating the right temperature environment for the battery consumes a significant amount of energy, which is why an optimized thermal management of battery packs will become increasingly important. At the same time, safety issues such as fire protection and crash behavior are at the top of the OEMs‘ agenda.

Asahi Kasei has developed SunForce™ – a particle foam based on the engineering plastic m-PPE – as a solution to these challenges. Compared to standard foams made of polystyrene or polyolefin, the use of m-PPE equips this foamed material with unique properties, opening new doors for applications in thermal management and fire protection. The material is certified with UL 94 V-0 (Standard for Safety of Flammability of Plastic Materials for Parts in Devices and Appliances) fire protection class by the „Underwriters Laboratories“ safety certification organization and thus contributes to an overall product safety.

SunForce™ is the first-of-its-kind material certified with the UL94 V-0 standard. In addition to this outstanding flame retardancy, the particle foam provides superior heat insulation properties while at the same time functioning as a lightweight shock-absorbing material for automotive battery packs. The aforementioned properties and features allow functions and applications fields beyond those of conventional foams. The product is suitable for applications in automotive battery packs, lightweight shock absorbers, sandwich composite cores with carbon fiber, as well as for thermal insulation applications.

High Processability and Significant Cost Advantages

In addition to its broad range of properties, SunForce™ also provides significant advantages from a cost perspective: The material can be processed via steam molding, a manufacturing process that requires significantly less pressure compared to injection molding with a metal mold. The beads are filled into a mold and are then expanded and simultaneously fused with the heat from steam. The steam molding process with lower pressure allows the use of an aluminium mold, which can be produced at 10 to 20 percent of the costs for a steel mold. Furthermore, a significant reduction of resin for the production process can be achieved.

A high dimensional accuracy of the material is a key factor for the proper function of the molded part. SunForce™ utilizes the characteristics of m-PPE plastic with its low coefficient of linear expansion in comparison with other plastics and the effects of temperature in the fabrication process are relatively small – allowing a very precise and accurate product design with complex structures. At the same time, the small size of the beads allows the molding of thin walls, while maintaining a high mechanical strength and stiffness.

Strategy for the European Market

Asahi Kasei Europe is strengthening its marketing and business development activities with a convincing portfolio of high-performance materials such as engineering plastics, synthetic rubbers, technical fibers and products for high-performance batteries: The European automotive industry is a clear and declared goal, and SunForce™ plays a key role here.

„Our intention is to strengthen the application development and technical marketing of SunForce™ in Germany and Europe – not only for automotive battery parts, but also in automotive electronics and composite core applications for exterior and interior parts, as well as medical devices, electric products and other advanced technologies“, Nobuhiro Kikuchi, Manager for SunForce™ at Asahi Kasei Europe, explains the company’s ambitions on the European market.

SunForce™ was introduced to the Japanese market in 2011. Marketing activities on the European market have started in 2016, with the establishment of Asahi Kasei’s European operational headquarter Asahi Kasei Europe in Düsseldorf, Germany. Together with its recently introduced polyamide beads foam, the company will present SunForce™ at the Foam Expo Europe (10-12 September) in Stuttgart, and at the K 2019 (16-23 October) in Düsseldorf.

For more information on SunForce™, please visit here.

Asahi Kasei Corporation is a globally active diversified technology company with operations in the Material, Homes, and Health Care business. The Material division encompasses fibers & textiles, petrochemicals, performance polymers, performance materials, consumables, battery separators, and electronic devices. The Homes division provides housing and construction materials to the Japanese market. The Health Care division includes pharmaceuticals, medical devices, and acute critical care devices and systems. With approximately 39,283 employees around the world, the Asahi Kasei Group serves customers in more than 100 countries and achieved sales of 17.6 billion euros (2,170.4 billion yen) in the fiscal year 2018 (April 1, 2018 – March 31, 2019).

Asahi Kasei is „Creating for Tomorrow“ with all operations sharing a common mission of contributing to life and living for people around the world. For more information, visit:
www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/ and https://automotive-asahi-kasei.eu/

Company-Contact
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
Phone: +49 (0)211 280 68 139
E-Mail: Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
Url: https://www.asahi-kasei.eu/

Press
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
Phone: +49 (0) 6172 27159 12
E-Mail: h.kuell@financial-relations.de
Url: http://www.financial-relations.de

Bildquelle: @Asahi Kasei

Pressemitteilungen

eROCKIT Systems: Startup des Monats und Beteiligung durch MBG

eMobility-Startup aus Brandenburg sorgt für Aufsehen

Startbase, die zentrale Plattform für deutsche Startups der Gruppe Börse Stuttgart und dem Bundesverband Deutscher Startups, hat eROCKIT Systems zum „Startup Of The Month“ im Monat August 2019 ernannt. Im brandenburgischen Hennigsdorf bei Berlin entwickelt und produziert eROCKIT das gleichnamige, pedalgesteuerte, innovative Elektromotorrad, das sich simpel und intuitiv wie ein Fahrrad bedienen lässt, dabei jedoch die Kraft und Beschleunigung eines Motorrades mit einem magischen Fahrgefühl entfaltet. Das serienreife 2019er-Modell wurde im Juni der Öffentlichkeit vorgestellt. Bereits in Q1/2019 hatte sich die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg (MBG) an dem eMobility-Unternehmen beteiligt.

Andreas Zurwehme, CEO der eROCKIT Systems GmbH: „Die nationalen und internationalen Märkte fordern Elektromobilitätskonzepte, um den C02-Ausstoß weltweit zu verringern. Das Timing für eine Expansion mit unserem Fahrzeug und unserer Technologie in internationale Märkte ist perfekt. Wir befinden uns derzeit in der Finanzierungsrunde Serie A in Höhe von 2,5 Mio. Euro, um zügig die zweiradstarken Länder innerhalb Europas bedienen zu können.“

eROCKIT als Startup des Monats bei Venturezphere/Startbase: https://www.venturezphere.com/de/startup-of-the-month/portraits/erockit/

Die eROCKIT Systems GmbH entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems GmbH. Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unterstützt die eROCKIT Systems GmbH über die Förderprogramme „Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG F+E)“ im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg (MWE) sowie „Gründung innovativ“ im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF). Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das Ziel der Förderprogramme ist u.a. die Stärkung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen im Land Brandenburg, wie z.B. von e-Mobility-Startups. Die Projekte tragen den Titel „Entwicklung einer neuen Batterie nebst Software“ sowie „Vorproduktionsaufbau und Erstellung Fahrzeuggerüst“.

Kontakt
eROCKIT Systems GmbH
Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
03302/2309-125
presse@erockit.de
https://www.erockit.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Pedalbetriebenes E-Motorrad: Weltpremiere des neuen eROCKIT

Blitzlichtgewitter und prominente Gäste im Berliner Ullsteinhaus! In „TheDrivery“ wurde der Launch der 2019er Serie des eROCKIT gefeiert. Das einzigartige, pedalbetriebene Elektromotorrad steht für gigantische Beschleunigung, 100% Fahrspaß bei 0% Emission. Die VIP-Gäste des Abends wie Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, Rockstar Martin Kesici, die Schauspieler Bruno Eyron, Axel Pape, Bülent Sharif, Medienexperte Prof. Dr. Jo Groebel, Eduard Prinz von Anhalt oder Sängerin Doreen Steinert zeigten sich begeistert von dem preisgekrönten Design und der Strahlkraft des eROCKIT in der Welt der Elektromobilität.

Das Fahrzeugkonzept eROCKIT stellt den Menschen in den Mittelpunkt der Mobilität der Zukunft. Der innovative, kupplungsfreie Direktantrieb des eROCKIT passt sich intelligent der intuitiven Pedalsteuerung an. Die Bedienung des eROCKIT ist denkbar einfach: Der Mensch tritt in die Pedale, je nach Fahrverhalten wird seine Muskelkraft über ein 50-faches multipliziert und beglückt den Fahrer mit einem unbeschreiblichen, magischen Fahrerlebnis. Das eROCKIT ist somit ein Human Hybrid.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 80km/h, einer Akku-Reichweite über 120 Kilometer und einer Ladezeit von vier Stunden an der normalen Haushaltssteckdose ist das eROCKIT das ideale Fahrzeug für Pendler, Business und Freizeit. Andreas Zurwehme (Geschäftsführer eROCKIT Systems GmbH): „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, unsere Welt besser zu machen! Das eROCKIT hat die Kraft der Veränderung: Es zeigt, dass Nachhaltigkeit nicht Verzicht sondern Bereicherung bedeutet.“

Das eROCKIT wird im brandenburgischen Hennigsdorf bei Berlin entwickelt und produziert. Die Fahrzeuge der 2019er-Serie können zum Preis von 11.850 Euro unter www.erockit.de bestellt werden.

eROCKIT Fakten:
– bürstenloser, Permanentmagnet-Synchronmotor mit 16kW Spitzenleistung
– Akku-Kapazität 6,6 kWh
– Höchstgeschwindigkeit 88 km/h
– Reichweite 120 Kilometer
– Aluminiumrahmen
– Leichtmetallfelgen
– Carbon Komponenten
– Telemetrie App
– Gewicht 120 kg

eROCKIT Systems bedankt sich bei seinen Partnern & Sponsoren der Launch Party: TheDrivery, Beets & Roots, BVG, HELD Biker Fashion, Louis Motorrad, Schuberth, 360WeAre, SNG.AG, Plumento Foods, Naturstrom, FaSTTUBe

eROCKIT bei Facebook: https://www.facebook.com/eROCKITBerlin/
eROCKIT bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCFlqUH5yMj3MIqGmYy2z4tw

Weitere Bilder/Fotos und Interviews auf Anfrage.
Pressekontakt:
presse@erockit.de
Telefon 03302-2309-125

Die eROCKIT Systems GmbH entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems GmbH. Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unterstützt die eROCKIT Systems GmbH über die Förderprogramme „Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG F+E)“ im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg (MWE) sowie „Gründung innovativ“ im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF). Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das Ziel der Förderprogramme ist u.a. die Stärkung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen im Land Brandenburg, wie z.B. von e-Mobility-Startups. Die Projekte tragen den Titel „Entwicklung einer neuen Batterie nebst Software“ sowie „Vorproduktionsaufbau und Erstellung Fahrzeuggerüst“.

Kontakt
eROCKIT Systems GmbH
Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
03302/2309-125
presse@erockit.de
https://www.erockit.de/

Bildquelle: Ralf Müller für eROCKIT Systems GmbH

Pressemitteilungen

eROCKIT beim Greentech Festival: Nico Rosberg, Andreas Scheuer und Michael Müller bestaunen Elektromotorrad

In den letzten Tagen war Berlin besonders grün und rasant. Neben der Formel E stiegen am ehemaligen Flughafen Tempelhof das Greentech Festival und die Greentech Exhibition. Bahnbrechende nachhaltige Technologien und Innovationen begeisterten rund 30.000 Besucher. Mittendrin das pedalbetriebene Elektromotorrad eROCKIT. Ex-Formel 1 Weltmeister Nico Rosberg (Mitgründer des Greentech Festival), Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Berlins Regierender Bürgermeister Michel Müller (SPD) bestaunten das eROCKIT und saßen Probe.

Andreas Zurwehme (Geschäftsführer der eROCKIT Systems GmbH): „Das Greentech Festival hat bewiesen, dass die Zukunft der Mobilität bereits voll im Gange ist. Wir freuen uns mit dem eROCKIT einen Teil dazu beitragen zu können. Die durchweg positive Resonanz der prominenten Festival-Gäste und der tausenden Besucher bestärkt uns in unseren Aktivitäten, die Elektromobilität den Menschen näher zu bringen.“

Das Elektro-Zweirad eROCKIT besitzt eine intuitive Pedalsteuerung und bedient sich gewohnt simpel wie ein Fahrrad, überrascht dabei jedoch mit der Beschleunigung eines Sportwagens. Höchstgeschwindigkeit über 80km/h, Akku-Reichweite über 120 Kilometer. eROCKIT wird im brandenburgischen Hennigsdorf bei Berlin entwickelt und produziert. Der Vorverkauf für die ersten Fahrzeuge der eROCKIT Limited Edition 100 hat begonnen.

Im diesem Sommer geht eROCKIT auf Roadshow durch Deutschland, mitfinanziert durch eine Crowdfundingkampagne, an der man sich noch bis zum 9. Juni 2019 beteiligen kann. Es warten jede Menge hochwertige Dankeschöns auf die Unterstützer. Mehr Infos unter: https://www.startnext.com/erockit

Mehr Fotomaterial / Interviews auf Anfrage, Abdruck honorarfrei.

Pressekontakt:
presse@erockit.de
Telefon 03302-2309-125
Website: http://www.erockit.de

Die eROCKIT Systems GmbH entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems GmbH. Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unterstützt die eROCKIT Systems GmbH über die Förderprogramme „Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG F+E)“ im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg (MWE) sowie „Gründung innovativ“ im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF). Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das Ziel der Förderprogramme ist u.a. die Stärkung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen im Land Brandenburg, wie z.B. von e-Mobility-Startups. Die Projekte tragen den Titel „Entwicklung einer neuen Batterie nebst Software“ sowie „Vorproduktionsaufbau und Erstellung Fahrzeuggerüst“.

Kontakt
eROCKIT Systems GmbH
Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
03302/2309-125
presse@erockit.de
https://www.erockit.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

e-Mobility Startup eROCKIT startet Crowdfunding: Das Motorrad der Zukunft geht auf Tour!

Mit Spannung erwartet und schon bald auf der Straße: Das neue Modell des eROCKIT. Ein unverwechselbares Design, ein einzigartiger Antrieb und ein absolut magisches, unbeschreibliches Fahrgefühl. Das Elektromotorrad eROCKIT verkörpert maximale Emotionen und Fahrspaß, gepaart mit großer Innovationskraft und Nachhaltigkeit. Das Elektro-Zweirad hat eine intuitive Pedalsteuerung und bedient sich simpel wie ein Fahrrad, besitzt dabei jedoch die Beschleunigung eines Sportwagens. Höchstgeschwindigkeit über 80km/h, Akku-Reichweite über 120 Kilometer.

Die eROCKIT Systems GmbH möchte als e-Mobility-Startup ganz Deutschland Elektromobilität und das „Motorrad der Zukunft“ näher bringen und geht mit dem eROCKIT in diesem Jahr auf Roadshow. Geplant sind weit über 50 Veranstaltungen. Geschäftsführer Andreas Zurwehme erklärt: „Wir möchten zeigen, dass die Mobilität der Zukunft schon heute beginnt und unser revolutionäres Fahrzeugkonzept so vielen Menschen wie möglich erfahrbar machen.“

Zur Finanzierung der Roadshow startet eROCKIT bei Startnext eine Crowdfunding-Kampagne und bietet jede Menge Giveaways und Dankeschöns für alle Unterstützer: hochwertige Merchandising-Artikel, geführte eROCKIT-Touren, Rabatt-Gutscheine für den Fahrzeugkauf oder exklusive VIP-Tickets für die eROCKIT Launch-Party, die im Juni in „The Drivery“ im Berliner Ullsteinhaus steigt.

Als Highlight kommt das eROCKIT als Event zu Firmen, Vereinen, Städten und Gemeinden. Für eine Unterstützung von 500EUR wird das eROCKIT zur Krönung für Veranstaltungen und sorgt für spannende Fahrerlebnisse und bleibende Erinnerungen. Die Crowdfunding-Kampagne läuft bis einschließlich 9. Juni 2019.

Alle Infos unter: https://www.startnext.com/erockit

Die eROCKIT Systems GmbH entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems GmbH. Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unterstützt die eROCKIT Systems GmbH über die Förderprogramme „Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG F+E)“ im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg (MWE) sowie „Gründung innovativ“ im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF). Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das Ziel der Förderprogramme ist u.a. die Stärkung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen im Land Brandenburg, wie z.B. von e-Mobility-Startups. Die Projekte tragen den Titel „Entwicklung einer neuen Batterie nebst Software“ sowie „Vorproduktionsaufbau und Erstellung Fahrzeuggerüst“.

Kontakt
eROCKIT Systems GmbH
Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
03302/2309-125
presse@erockit.de
https://www.erockit.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

The „Battery Show Europe“ in Stuttgart: Asahi Kasei Introduces Innovative Materi-als for the Battery of Tomorrow

Düsseldorf, April 30, 2019 – From 7 to 9 May, Asahi Kasei and its US subsidiary Celgard will be presenting a wide range of high-performance materials for automotive batteries at the „Battery Show Europe“ 2019 in Stuttgart, Germany.

With over 450 exhibitors and more than 8000 visitors, the „Battery Show Europe“ is Europe’s largest trade fair for advanced battery and HEV technologies.

A highlight at Asahi Kasei’s booth is the model of a lithium-ion battery, containing, among other things, high-performance plastics and separators. With this exhibit, the company demonstrates the range of its products for safe, efficient as well as compact structural parts and components for batteries.

This includes the high-performance plastic m-PPE (modified polyphenylene ether) as an innovative material solution for structural components of the battery housing. The m-PPE thermoplastic XYRON (TM) is electrically non-conductive and is characterized by its low density and resistance to electrolyte fluids. This makes it a suitable material for lightweight and compact battery housings.

With the m-PPE particle foam SunForce (TM), Asahi Kasei offers a product that is distinguished by a high flame retardance (UL94 V-0), high formability and high thermal insulation properties. The engineering plastic thus contributes to the compact design of the battery housings and increases the safety and efficiency of the batteries. At the same time, the material is highly processable: The foam beads are manufactured with steam moulding. In contrast to other materials processed by injection moulding, tooling costs can thus be kept low.

In addition to m-PPE, the company – as one of only four fully integrated suppliers of polyamide 6.6 worldwide – presents the product grades SN and SG of the LEONA (TM) PA 6.6 series as materials for battery components that contribute to reducing costs and weight.

Since Dr. Akira Yoshino, research associate at Asahi Kasei, developed the very first functional and safe prototype of a lithium-ion battery in the early 1980s, the company has been a pioneer in the field of lithium-ion battery research. As world market leader in lithium-ion battery separators, the Asahi Kasei Group is today considered as a substantial material supplier for the battery industry.

Asahi Kasei’s US-based subsidiary Celgard is a global leader in the development and production of high-performance membrane separator technology and can look back on more than 40 years of market-leading research, development, and manufacturing expertise. The separators are used in a broad range of energy storage applications including rechargeable lithium-ion batteries, disposable lithium batteries and specialty energy storage.

Asahi Kasei and Celgard exhibit at booth 1137.

About Celgard
Celgard is a wholly-owned subsidiary of Polypore International, LP., an Asahi Kasei Group company, specialized in highly-engineered microporous membranes used in electric drive vehicles, energy storage systems and emergency backup power systems, portable consumer electronic devices, cars, trucks, buses, and forklifts. As a global high-technology company based in Charlotte, North Carolina, Polypore is highly regarded in the market with manufacturing facilities or sales offices in nine countries serving six continents. For more information, visit www.celgard.com.

Asahi Kasei Corporation is a globally active diversified technology company with operations in the Material, Homes, and Health Care business. The Material division encompasses fibers & textiles, petrochemicals, performance polymers, performance materials, consumables, battery separators, and electronic devices. The Homes division provides housing and construction materials to the Japanese market. The Health Care division includes pharmaceuticals, medical devices, and acute critical care devices and systems. With approximately 35,000 employees around the world, the Asahi Kasei Group serves customers in more than 100 countries and recorded net sales of 15.3 billion Euro in fiscal year 2017.

Asahi Kasei is „Creating for Tomorrow“ with all operations sharing a common mission of contributing to life and living for people around the world.

Company-Contact
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
Phone: +49 (0)211 280 68 139
E-Mail: Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
Url: https://www.asahi-kasei.eu/

Press
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
Phone: +49 (0) 6172 27159 12
E-Mail: h.kuell@financial-relations.de
Url: http://www.financial-relations.de

Bildquelle: @Asahi Kasei

Pressemitteilungen

eROCKIT: Das Motorrad der Zukunft startet Online-Vorverkauf

eROCKIT, das einzigartige pedalbetriebene Elektromotorrad ist ab sofort online im Vorverkauf erhältlich. Die ersten Fahrzeuge der neuen 2019er-Serie werden in der „eROCKIT Limited Edition 100“ angeboten. Die auf max. 100 Stück limitierten Elektro-Zweiräder verkörpern nicht nur ein performancestarkes, nachhaltiges und sicheres Fahrzeug mit sportlichem, preisgekrönten Design. Die eROCKITs in limitierter Auflage sind mit einer Nummerierung versehen und werden mit Zertifikat ausgeliefert. Sie dürften in Zukunft zu begehrten Sammlerstücken unter Zweiradfans werden.

Das eROCKIT besticht durch seinen intuitiven „Human Hybrid“-Pedalantrieb. Die eROCKIT-Elektronik registriert die vom Fahrer aufgewendete Muskelkraft und multipliziert diese um ein Vielfaches. Das Fahrzeug bedient sich spielend leicht wie ein Fahrrad, besitzt aber eine atemberaubende Beschleunigung, die nahezu alle anderen Verkehrsteilnehmer hinten anstehen lässt.
Als Elektrofahrzeug erzeugt das eROCKIT keinerlei Abgase, sorgt so für eine bessere Luft und bekämpft den Verkehrs-Kollaps der Ballungszentren. Denn als Zweirad benötigt das eROCKIT viel weniger Platz als ein Auto und ist aufgrund seiner Dynamik, Wendigkeit und Agilität schneller unterwegs. Gigantischer Fahrspaß inklusive. Mit eROCKIT kann man Zeit und Geld sparen: Mit über 120 Kilometern Akku-Reichweite ist es ein ideales Pendlerfahrzeug. Die Stromkosten für 100 Kilometer betragen nur etwa 2 Euro. Zudem ist ein eROCKIT momentan bei Erstzulassung in Deutschland 10 Jahre von der Kraftfahrzeugsteuer befreit.

Die Fakten zur „eROCKIT Limited Edition 100“:
fortlaufende Nummerierung
Produktionszertifikat
Höchstgeschwindigkeit: > 80km/h
Akku-Reichweite: 120 Kilometer
Ladezeit: ca. 4 Stunden (80%)
Batterieleistung: 6,6 kw/h
Motor: 16kw Spitzenleistung (bürstenlos)
Leichtmetallfelgen
individualisierbare Vorderrad-Dämpfung
Steuerbefreiung: 10 Jahre per Gesetz
Zulassung: Leichtkraftrad (Motorrad)
Führerschein: A, A1, A2 und Klasse 3 vor dem 30.4.1980 (Ausstelldatum)

Das eROCKIT wird im brandenburgischen Hennigsdorf bei Berlin produziert und ist ein Qualitätsprodukt „Made in Germany“: Der Preis eines Fahrzeugs der „eROCKIT Limited Edition 100“ beträgt 11.850,00 Euro (inkl. Mehrwertsteuer). Attraktive Finanzierungs- und Leasingangebote gibt es auf Anfrage. Mehr Infos: https://www.erockit.de/limited-edition/

Abdruck/Veröffentlichung honorarfrei für redaktionelle Zwecke. Weitere Fotos und Interviewwünsche auf Anfrage.

Pressekontakt:
presse@erockit.de
Telefon 03302-2309-125
Website: http://www.erockit.de
eROCKIT bei Facebook: https://www.facebook.com/eROCKITBerlin/

Die eROCKIT Systems GmbH entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems GmbH. Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unterstützt die eROCKIT Systems GmbH über die Förderprogramme „Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG F+E)“ im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg (MWE) sowie „Gründung innovativ“ im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF). Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das Ziel der Förderprogramme ist u.a. die Stärkung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen im Land Brandenburg, wie z.B. von e-Mobility-Startups. Die Projekte tragen den Titel „Entwicklung einer neuen Batterie nebst Software“ sowie „Vorproduktionsaufbau und Erstellung Fahrzeuggerüst“.

Kontakt
eROCKIT Systems GmbH
Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
03302/2309-125
presse@erockit.de
https://www.erockit.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

e-Mobility: eROCKIT bietet „Mobilität der Zukunft“ zum Erleben!

Zwei Tage stand auf dem EUREF-Campus in Berlin alles im Zeichen der Mobilität der Zukunft. Bei der Future Mobility Summit 2019 trafen sich Mobilitätsentscheider aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. In Workshops, Vorträgen und Grundsatzreden sorgten Prominente wie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Daimler-Chef Dieter Zetsche oder Ronald Pofalla (Deutsche Bahn) für Aufmerksamkeit.

Bei bestem Frühlingswetter konnten sich die Gäste vor Ort über innovative Fahrzeuge mit neuartigen Antriebssystemen informieren. In der Ausstellung unter dem Motto Future Mobility Street Test Drive sorgte das Elektromotorrad eROCKIT für viel Staunen und Fahrvergnügen. Viele der 1500 Besucher interessierten sich für das pedalbetriebene Zweirad aus dem brandenburgischen Hennigsdorf, das gerade ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt, gefördert vom Land Brandenburg, erfolgreich abgeschlossen hat. Bei zahlreichen Probefahrten mit dem eROCKIT konnte man sich von dem einzigartigen, intuitiven Pedalantrieb überzeugen. Dieser ermöglicht eine enorme Beschleunigung und ein unbeschreibliches, ganz neues und magisches Fahrgefühl. Der bürstenlose Motor hat eine Spitzenleistung von 16.000 Watt und sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von über 80 km/h. Mit seiner neu entwickelten, leistungsstarken Batterie hat das eROCKIT eine Reichweite von 120 Kilometern und kann bequem an der heimischen Steckdose aufgeladen werden. Die ersten 100 Fahrzeuge des neuen 2019er Modells werden in einer limitierten Edition produziert.

eROCKIT ist in den nächsten Wochen bei verschiedenen Events, Messen und Veranstaltungen zu Gast. Termine im Mai sind unter anderem:

E-Mobilitätstage München, 3. und 4.5.2019
Harz-Ring Kurventraining (Doc Scholl) Falkenstein, 5.5.2019
Testdays Held Biker Fashion Store Sonthofen (Allgäu), 17. und 18.5.2019
Greentech Festival Berlin, 23.-25.5.2019

Abdruck/Veröffentlichung honorarfrei für redaktionelle Zwecke. Weitere Fotos und Interviewwünsche auf Anfrage.
Pressekontakt:
presse@erockit.de
Telefon 03302-2309-125
Website: http://www.erockit.de

Die eROCKIT Systems GmbH entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems GmbH. Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) unterstützt die eROCKIT Systems GmbH über die Förderprogramme „Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG F+E)“ im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg (MWE) sowie „Gründung innovativ“ im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF). Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das Ziel der Förderprogramme ist u.a. die Stärkung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen im Land Brandenburg, wie z.B. von e-Mobility-Startups. Die Projekte tragen den Titel „Entwicklung einer neuen Batterie nebst Software“ sowie „Vorproduktionsaufbau und Erstellung Fahrzeuggerüst“.

Kontakt
eROCKIT Systems GmbH
Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
03302/2309-125
presse@erockit.de
https://www.erockit.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Up to Three Billion Square Meters per Year: Asahi Kasei Invests 238 Million Euros in Manufacturing Infrastructure for Lithium-Ion Battery Separators

Düsseldorf, March 21, 2019 – The world market leader in lithium-ion battery (LIB) separators responds to the booming global demand in the battery market: In order to meet the growing needs of the customers, the Japanese technology group Asahi Kasei enhances its manufacturing infrastructure by an additional 450 million sqm to 1.55 billion sqm/year. Expansion to three billion sqm/year is planned for 2025.

As a result of the rising demand for electric vehicles, the LIB market is rapidly growing. However, this growth is not only driven by the automotive sector but also by the increased use of energy storage systems (ESS), due to greater adoption of renewable power sources.

With its products Hipore™ and Celgard™, Asahi Kasei offers both wet and dry process separators and is expanding this business by an additional 450 million sqm/year:

Product: Hipore™ LIB separator (wet process), increase of additional 300 million sqm/year

Celgard™ LIB separator (dry process), increase of additional 150 million sqm/year

Location: Moriyama (Shiga), Japan; Charlotte (North Carolina), USA

Investment: About 238 million euros (30 billion yen)

Start-up: Mid 2021 (scheduled)

In January 2018, the company has announced that it would increase its total capacity to 1.1 billion sqm/year by 2020. With the completion of the now communicated measures, Asahi Kasei will expand the production volume to 1.55 billion sqm/year by mid 2021, of which one billion sqm/year will be obtained by the wet process and 550 million sqm/year by the dry process.

Due to the expected strong rise in global demand in the coming years, Asahi Kasei plans to extend its total capacity – including wet and dry processes – to three billion sqm/year by 2025.

About Lithium-Ion Battery Separators
Lithium-ion battery separators consist of a thin microporous film of polyolefin placed between the cathode and anode of lithium-ion batteries. It prevents contact between the electrodes which would cause a short circuit, while allowing lithium ions to pass between the electrodes.

About Celgard
Celgard is a wholly-owned subsidiary of Polypore International, LP., an Asahi Kasei Group compa-ny, specialized in highly-engineered microporous membranes used in electric drive vehicles, en-ergy storage systems and emergency backup power systems, portable consumer electronic de-vices, cars, trucks, buses, and forklifts. As a global high-technology company based in Charlotte, North Carolina, Polypore is highly regarded in the market with manufacturing facilities or sales offices in nine countries serving six continents. For more information, visit www.celgard.com.

Asahi Kasei Corporation is a globally active diversified technology company with operations in the Material, Homes, and Health Care business. The Material division encompasses fibers & textiles, petrochemicals, performance polymers, performance materials, consumables, battery separators, and electronic devices. The Homes division provides housing and construction materials to the Japanese market. The Health Care division includes pharmaceuticals, medical devices, and acute critical care devices and systems. With approximately 34,000 employees around the world, the Asahi Kasei Group serves customers in more than 100 countries.

Asahi Kasei is „Creating for Tomorrow“ with all operations sharing a common mission of contributing to life and living for people around the world.

Company-Contact
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
Phone: +49 (0)211 280 68 139
E-Mail: Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
Url: https://automotive-asahi-kasei.eu/

Press
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
Phone: +49 (0) 6172 27159 12
E-Mail: h.kuell@financial-relations.de
Url: http://www.financial-relations.de

Bildquelle: @Asahi Kasei

Pressemitteilungen

SIMPLE MOBILITY baut neue, vernetzte Mobilitätslösung

Das Startup kooperiert dabei mit T-Labs

Das Berliner Elektroroller Startup SIMPLE MOBILITY gibt seine erste vernetzte Mobilitätslösung SIMPLE ONE bekannt. Gleichzeitig wird eine strategische Partnerschaft mit dem Blockchain Team von Telekom Innovation Laboratories,T-Labs, der research and innovation unit der Deutschen Telekom bekannt gegeben. Zusammen mit T-Labs Blockchain Team entwickelt SIMPLE MOBILITY einen neuen, innovativen Mobilitätsservice basierend auf Blockchain Technologie. Den ersten Blick auf die zukünftige Technologie dürfen Besucher des World Mobile Congress in Barcelona werfen (25.-28. Februar 2019). Die Konferenz fokussiert sich auf Themen wie Konnektivität, KI, Industrie 4.0 und zukünftige Trends im Allgemeinen. Weitere Details zu dem gemeinsamen Projekt werden später dieses Jahr bekannt gegeben.

2018 von Marvin Metzke gegründet, verspricht SIMPLE MOBILITY hohe Qualität zu einem unschlagbaren Preis und macht urbane Mobilität daher für jeden zugänglich. Die junge Firma hat letztes Jahr das Model eSCOOTER1 herausgebracht welches in sechs Farben im Onlinestore verfügbar ist. Die hohe Qualität wird durch einen Motor von Bosch und LG Batterien gewährleistet. Die Firma hat 2018 angefangen an Privatkunden zu verkaufen und ist seitdem rapide gewachsen. Mittlerweile gehören auch Lieferservices und Hotels, welche die Roller leihen oder leasen, zu den Kunden. „In Zukunft möchten wir uns nicht auf unserem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis ausruhen sondern auf das Gesamtkonzept der urbanen Mobilität. Hier sehen wir die Zukunft in ganzheitlichen Mobilitätslösungen“, sagt Metzke. Die neue Mobilitätslösung SIMPLE ONE wird im Laufe diesen Jahres ganzheitlich vorgestellt.

Website: www.simplemobility.org
Produktvideo: https://www.youtube.com/watch?v=hq1NzPSSmSU

2018 von Marvin Metzke gegründet, verspricht SIMPLE MOBILITY hohe Qualität zu einem unschlagbaren Preis und macht urbane Mobilität daher für jeden zugänglich. Die junge Firma hat letztes Jahr das Model eSCOOTER1 herausgebracht welches in sechs Farben im Onlinestore verfügbar ist. Die hohe Qualität wird durch einen Motor von Bosch und LG Batterien gewährleistet. Die Firma hat 2018 angefangen an Privatkunden zu verkaufen und ist seitdem rapide gewachsen. Mittlerweile gehören auch Lieferservices und Hotels, welche die Roller leihen oder leasen, zu den Kunden.

Company-Contact
Simple Mobility GmbH
Lena Bödeker
Chausseestraße 52
10115 Berlin
Phone: 015732034184
E-Mail: lena@simplemobility.org
Url: http://simplemobility.org

Press
Simple Mobility GmbH
Marvin Metzke
Chausseestraße 52
10115 Berlin
Phone: 015753597980
E-Mail: hello@simplemobility.org
Url: http://simplemobility.org

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.