Tag Archives: Employee Experience

Pressemitteilungen

Kincentric präsentiert Trendstudie zu Employee Experience

Digitaler HR Summit ScaleUp 360° HR Tech

Frankfurt, 16. September 2019 – Employee Experience wird immer mehr zum strategischen Faktor für den Unternehmenserfolg. HR-Fachleute sind gefordert, in einen kontinuierlichen Dialog mit den Mitarbeitern (Continuous Dialogue) zu treten. Kincentric, ehemals ein Teil von Aon, ermittelte in einer globalen Befragung, wo Unternehmen beim Thema Employee Experience stehen. Erfahren Sie alles Wissenswerte über die Studie im Online Event Scale Up 360° HR Tech am 26.-27. September.

Vor dem Hintergrund der Digitalisierung verändert sich auch die Rolle der HR und ihre Ausrichtung. Der Trend geht deutlich in Richtung regelmäßiges Feedback der Employee Experience zu einem kontinuierlichen Dialog mit den Mitarbeitern (Continuous Dialogue).

Erfahren Sie in unserem Webinar im Rahmen des digitalen HR-Technologie Summit Scale Up 360° HR Tech, wie Unternehmen ihre Employee Experience während der gesamten Mitarbeiterlaufbahn verbessern und wo sie aktuell stehen. An der global angelegten Studie nahmen über 1.300 HR-Fachleute aus mehr als 43 Ländern teil.

„So ein Bauchgefühl? Employee Experience in Deutschland – die Trendstudie“
Jule Deges | Associate Talent Consultant und Marion Grescher | Talent Consultant Central and Southern Europe

Dieses Webinar wird zweimal durchgeführt:
1. Donnerstag, 26. September 2019, 9:00 – 16:00 CEST
2. Freitag, 27. September 2019, 9:00 – 16:00 CEST

Melden Sie sich hier an.
Die gesamte Agenda der Scale Up 360° HR Tech finden Sie hier

Kincentric ist Deutschlands und Europas größter Anbieter für Mitarbeiterbefragung über den gesamten Mitarbeiterlebenszyklus, Führungskräfteassessment- und Entwicklung sowie Talent Advisory. Kincentric ist ein eigenständiger Geschäftsbereich von Spencer Stuart und global mit über 100 Niederlassungen und 500 Mitarbeitern vertreten. Ehemals ein Teil von Aon, wendet Kincentric seine jahrzehntelange Expertise, bewährten Ansätze und modernste Technologien jährlich bei über 12.500 Organisationen weltweit an. Kincentrics holistischer Ansatz beruht auf den Prinzipen People, Insights und Technology. Dadurch ist Kincentric gemeinsam mit seinen Kunden Vorreiter in der Umsetzung nachhaltiger kultureller Veränderung.

Firmenkontakt
Kincentric
Jule Deges
Neue Mainzer Str. 74
60311 Frankfurt
www.kincentric.com
jule.deges@kincentric.com
http://www.kincentric.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-43550
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: @ we.CONECT Global Leaders GmbH

Pressemitteilungen

Mitarbeiterengagement erreicht Höchststand

Kincentric-Studie: 2019 Trends in Global Employee Engagement

Frankfurt, 4. September 2019 – Nach einer Stagnation in den beiden vorangegangenen Jahren hat das weltweite Mitarbeiterengagement in diesem Jahr einen historischen Höchststand erreicht. Das ergab die aktuelle Benchmark-Studie „2019 Trends in Global Employee Engagement“ des Beratungsunternehmens Kincentric, ehemals ein Teil von Aon. Insgesamt wurden Daten von über 14 Millionen Mitarbeitern aus 69 Industrien und über 12.500 Unternehmen erfasst.

„Wirtschaftswachstum und Expansionen ermöglichten es vielen Unternehmen, im letzten Jahr mehr in ihre Mitarbeiter zu investieren. Diese Investition macht sich jetzt in einem gestiegenen Mitarbeiterengagement bemerkbar. In Zeiten von Fachkräftemangel und Wettbewerbsdruck sind engagierte Mitarbeiter ein hohes Gut. Sie sind nicht nur motivierter und produktiver, sondern bleiben erfahrungsgemäß länger in ihrem Unternehmen“, erklärt Dr. Stefan Mauersberger, Market Leader Central and Southern Europe bei Kincentric.

Die ursprünglich von Aon seit 2011 jährlich durchgeführte Studienreihe „Trends in Global Employee Engagement“ führt Kincentric nach der Übernahme des Aon-Unternehmensbereichs Talent Solutions durch Spencer Stuart weiter. Ein Vergleich der Zahlen aus früheren Jahren zeigt einen Anstieg der Kennzahl Mitarbeiterengagement von 65 Prozent in 2017 und 2018 auf den bisherigen Höchststand von 66 Prozent in diesem Jahr.

Rückgang in Lateinamerika – wenig Veränderung in Europa
Aus der Studie lassen sich erneut erhebliche regionale Unterschiede ablesen. Die massive Instabilität in Venezuela hat zu einem leichten Rückgang in der Region Lateinamerika beigetragen, während die größten Märkte Brasilien und Argentinien gegenüber dem Vorjahr konstant geblieben sind.
In Nordamerika lag das Mitarbeiterengagement insgesamt bei 64 Prozent. Der Wert ist in den USA in den letzten Jahren gleich geblieben, in Kanada jedoch um drei Prozent gesunken.
Traditionell verzeichnet Europa mit 60 Prozent den niedrigsten Wert und blieb insgesamt stabil. Ein Rückgang um zwei Prozent für Großbritannien ist möglicherweise ein Spiegelbild der anhaltenden Spannungen um den Brexit. In Deutschland blieb das Mitarbeiterengagement stabil bei 55 Prozent.

Führung und Weiterentwicklungsmöglichkeiten wichtigste Stellhebel in Deutschland
Kincentric untersuchte außerdem, welche Faktoren das Mitarbeiterengagement besonders beeinflussen. Anhand dieser Daten wird deutlich, was Unternehmen tun können, um das Engagement zu steigern und nachhaltige Kulturveränderungen voranzutreiben. An erster Stelle stehen die Kategorien Führung (Senior Leadership), gefolgt von Weiterentwicklungsmöglichkeiten (Career & Development), an dritter Stelle Anerkennung und Belohnung (Rewards & Recognition).
„Unsere Studie zeigt, dass Senior Leadership ein zentraler Erfolgsfaktor für das Mitarbeiterengagement ist. Welche konkreten Maßnahmen das Mitarbeiterengagement steigern können, lässt sich jedoch nicht pauschal beantworten. Die Anreizfaktoren unterscheiden sich je nach Branche und Region stark“, betont Mauersberger. „Wir empfehlen, sich das eigene Unternehmen genau anzuschauen und entsprechende Maßnahmen individuell zu entwickeln. Aus unseren Zahlen geht klar hervor, dass das Mitarbeiterengagement entscheidend für den Unternehmenserfolg ist und sich immer auszahlt.“

Mehr Informationen zur Studie finden Sie hier.

Kincentric ist Deutschlands und Europas größter Anbieter für Mitarbeiterbefragung über den gesamten Mitarbeiterlebenszyklus, Führungskräfteassessment- und Entwicklung sowie Talent Advisory. Kincentric ist ein eigenständiger Geschäftsbereich von Spencer Stuart und global mit über 100 Niederlassungen und 500 Mitarbeitern vertreten. Ehemals ein Teil von Aon, wendet Kincentric seine jahrzehntelange Expertise, bewährten Ansätze und modernste Technologien jährlich bei über 12.500 Organisationen weltweit an. Kincentrics holistischer Ansatz beruht auf den Prinzipen People, Insights und Technology. Dadurch ist Kincentric gemeinsam mit seinen Kunden Vorreiter in der Umsetzung nachhaltiger kultureller Veränderung.

Firmenkontakt
Kincentric
Jule Deges
Neue Mainzer Str. 74
60311 Frankfurt
www.kincentric.com
jule.deges@kincentric.com
http://www.kincentric.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-43550
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Aon Global Employee eXperience Studie 2019

Trends, Lösungen und Best Practices

Hamburg, 9. Mai 2019 – Wie gelingt es Unternehmen, ihre Employee Experience zu verstehen und zu verbessern? Antworten auf diese Frage ermittelt eine aktuelle Studie des Dienstleistungs- und Beratungsunternehmens Aon. Ziel der Befragung ist es, die erfolgreichen Maßnahmen zur Verbesserung der Employee Experience über die gesamte Mitarbeiterlaufbahn zu identifizieren.

Continuous listening, Always-on-Befragungen, Pulsing – der Trend geht deutlich in Richtung regelmäßiges Feedback der Employee Experience. Hierfür braucht es den kontinuierlichen Dialog mit den Mitarbeitern, Continuous Dialogue. Die Ergebnisse der letztjährigen Studie haben ergeben, dass nur 30 Prozent der Unternehmen bereit sind, Continuous Dialogue im Unternehmen umzusetzen.

Wo stehen Unternehmen aktuell hinsichtlich Continuous Dialogue, wie verbessern sie ihre Employee Experience während der gesamten Mitarbeiterlaufbahn? Die Aon Global Employee eXperience Studie 2019 findet Antworten auf diese Fragen.

Die Online-Befragung lässt sich innerhalb von 15 Minuten abschließen und läuft bis zum 15. Mai. Teilnehmer der Studie erhalten die vollständigen Befragungs-Ergebnisse bis Oktober 2019.

Über Aon
Aon ist ein führendes globales Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, das eine breite Palette von Lösungen zu den Themen Risiko, Altersversorgung, Mitarbeiterentwicklung und Gesundheit anbietet. Weltweit arbeiten für Aon 50.000 Mitarbeiter in 120 Ländern. In Deutschland sind rund 1.650 Mitarbeiter an zwölf Standorten für das Unternehmen tätig. Die Deutschlandzentrale ist in Hamburg. Weitere Information über Aon gibt es unter www.aon.com Mehr über Aon in Deutschland erfahren Sie unter www.aon.de Unter www.aon.com/manutd können Sie sich über die globale Partnerschaft zwischen Aon und Manchester United informieren.

Firmenkontakt
Aon Hewitt GmbH
Marion Grescher
St.-Martin-Straße 60
81541 München
089 52 305 4805
marion.grescher@aon.com
https://www.aon.com/germany/human-capital-consulting/talent-engagement/aon_hewitt_talent_bereichsseite.jsp

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Bergheimer Str. 104
69115 Heidelberg
06221-43550
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Vom Bauchgefühl zu datenbasierten Entscheidungen

Aon Talent Solutions bei Rethink! HR Tech 2019

Hamburg, 11. März 2019 – Talent Solutions, ein Geschäftsbereich des Dienstleistungs- und Beratungsunternehmens Aon, ist auch in diesem Jahr als Sponsor auf der Rethink HR Tech 2019 vom 11. bis 12. März in Hamburg dabei. Dr. Stefan Mauersberger, Talent Practice Leader Central Europe bei Aon spricht in seinem Vortrag „Wie machen es die Anderen? Ein Dateneinblick in die Mitarbeitererfahrung deutscher Unternehmen“ über aktuelle Entwicklungen im Personalwesen in Deutschland. Aon ist außerdem mit einem Stand vor Ort vertreten.

Starkes Wachstum und eine Verschiebung von Kernkompetenzen sind zentrale Herausforderungen für Unternehmen, bedingt durch die digitale Transformation. Der agile Arbeitsplatz von morgen braucht agile People Prozesse, doch nur 36 Prozent aller Unternehmen können sich dieser Aufgabe stellen. In dem Vortrag „Wie machen es die Anderen? Ein Dateneinblick in die Mitarbeitererfahrung deutscher Unternehmen“, zeigt Dr. Stefan Mauersberger, mit welchen zentralen Faktoren der Erfolg der Transformation gemessen werden kann und welchen Aufschluss Benchmark Daten darauf geben, wie der Arbeitsplatz von morgen realisiert werden kann. Außerdem beantwortet der Vortrag, auf welche Schwerpunktthemen sich HR Verantwortliche fokussieren müssen, um:

junge Talente zu gewinnen und zu halten, IT-Talente zu engagieren, auf dem sich ständig wandelnden Markt zu bestehen.

„Ich freue mich auf spannende Vorträge und inspirierende Gespräche“, kommentiert Dr. Stefan Mauersberger, Talent Practice Leader Central Europe bei Aon, die Teilnahme des Unternehmens an der Rethink! HR.

Der Geschäftsbereich Talent Solutions bei Aon kombiniert qualifizierte Beratung, erstklassige Technologien und leistungsstarke Analysen, um den kontinuierlichen Dialog mit Mitarbeitern im Unternehmen zu fördern, Veränderungsprozesse anzuregen und diese zu begleiten. Die Lösungen tragen dazu bei, Talente zu fördern und bessere Geschäfts-ergebnisse zu erzielen.

Über Aon
Aon ist ein führendes globales Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, das eine breite Palette von Lösungen zu den Themen Risiko, Altersversorgung, Mitarbeiterentwicklung und Gesundheit anbietet. Weltweit arbeiten für Aon 50.000 Mitarbeiter in 120 Ländern. In Deutschland sind rund 1.650 Mitarbeiter an zwölf Standorten für das Unternehmen tätig. Die Deutschlandzentrale ist in Hamburg. Weitere Information über Aon gibt es unter www.aon.com Mehr über Aon in Deutschland erfahren Sie unter www.aon.de Unter www.aon.com/manutd können Sie sich über die globale Partnerschaft zwischen Aon und Manchester United informieren.

Firmenkontakt
Aon Hewitt GmbH
Marion Grescher
St.-Martin-Straße 60
81541 München
089 52 305 4805
marion.grescher@aon.com
https://www.aon.com/germany/human-capital-consulting/talent-engagement/aon_hewitt_talent_bereichsseite.jsp

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Bergheimer Str. 104
69115 Heidelberg
06221-43550
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: @Aon

Pressemitteilungen

Recruiting 3.0: Personas & Candidate Journey

Mit Personas und Candidate Journey Bewerberzahlen signifikant steigern und Bewerber begeistern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit innovativen Instrumenten Ihr Recruiting auf ein neues Level heben.

Recruiting 3.0: Personas & Candidate Journey

One Pager auf www.schwarzerschwan.com

War for Talent. Employer Branding. Fachkräftemangel. Employee Experience Design. Schlagwörter zum Thema gibt es viele. Allen ist eins gemein: Mehr und noch dazu geeignete Bewerber zu gewinnen mit dem klarem Ziel offene Stellen zu besetzen. Im Kern also originäre Aufgabe der HR Funktion.
Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit den Instrumenten Persona und Candidate Journey Ihr Recruiting auf ein neues Level heben und von Erfahrungen anderer Länder profitieren.

Wann haben Sie zuletzt Ihren eigenen Bewerbungsprozess durchlaufen? Wahrscheinlich ist das schon einige Jahre her. Idealerweise haben Sie durch Ihre Erlebnisse den Prozess bereits verbessert. Mit einer Persona und der Candidate Journey optimieren Sie Ihr Recruiting aus Sicht Ihrer Zielgruppe und Bewerber.
Um geeignete Mitarbeiter in kritischen Bereichen und Jobfamilien zu bekommen, reicht es schon lange nicht mehr aus, auf Messen präsent zu sein und einen Facebook Account zu betreiben. Es gilt vielmehr, ein Verständnis für die wahren Bedürfnisse und Wünsche der Zielgruppe zu bekommen. Im Vordergrund steht nicht, wie HR den Bewerbungsprozess findet, sondern wie ihn die Zielgruppe wahrnimmt. Ein entscheidender Unterschied.

Recruiting mit der Präzision eines Lasers

Um ein Verständnis für die Zielgruppe an Bewerbern zu bekommen, haben sich „Personas“ als Instrument im englischsprachigem Raum etabliert.

Das ursprünglich aus dem eCommerce stammende Instrument erfasst die stereotypischen Eigenschaften einer Zielgruppe. Im Handel angewandt, um beispielsweise ein schärferes Bild von den Einkaufsgewohnheiten der typischen Online-Schuheinkäuferin zu bekommen. Im Recruiting hilft es ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse, Wünsche und Werte des zukünftigen Bewerbers bzw. Mitarbeiters zu erlangen.

Dies bietet der Vorteil die potentiellen Bewerber in ihrer gewohnten Umgebung mit den zielführenden Botschaften anzusprechen. So lassen sich beispielweise ganz spezifische Anforderung, wie der Wunsch von IT Programmierern nach einer sicheren Altersvorsorge oder die besondere Bedeutung eines Kindergartenplatz für die Aussendienstmitarbeiterin passgenau adressieren.

Dies gilt ebenso für die Wünsche der Generation Y, der es um weitaus mehr als geht, als glamouröse Auslandspraktika und von Konzernen vordefinierte Karrierepfade.

Das Wissen über diese Bedürfnisse, Wünsche und Werte ist ein enormer Vorteil und oft der entscheidende Faktor im Kampf um die besten Bewerber.

Die Entscheidung fällt im Bauch

Möglicherweise findet ein Bewerber Ihr Unternehmen spannend und interessant. Er bewirbt sich dennoch nicht bei Ihnen. Eher die Regel als die Ausnahme. Häufig kommt es auch zum Abbruch mitten im Rekrutierungsprozess. Essentiell ist für beide Szenarien ist, den Ursachen auf den Grund zu gehen – und Abhilfe zu schaffen.

Eine Candidate Journey ist hierfür prädestiniert. Die Candidate Journey beschreibt alle rational und emotionalen Erlebnisse im Bewerbungsprozess aus Sicht des Bewerbers. Hier können bereits kleine Hürden zum Ende der Bewerbung führen, wie die Hinterlegung der Bewerbungsdaten im Recruitingsystem. Lassen sich beispielsweise Anhänge nicht uploaden oder funktionieren Felder im Formular nicht intuitiv führt dies schnell zu Frustrationen beim Bewerber. Derartige negative Erlebnisse können selten durch positive kompensiert werden.

Diese emotionalen Erlebnisse werden durch eine Candidate Journey transparent und können im Anschluss passgenau optimiert werden, mit dem Ziel eine leichtgängigen und konsistenten Recruitingprozess zu gestalten.

Personas und die Candidate Journey bieten Ihnen einen enormer Mehrwert für ihr Recruiting und Ihrer Wahrnehmung als Employer of Choice.

Mehr erfahren zu Recruiting 3.0: http://www.schwarzerschwan.com/leistungen/recruiting-3-0/

Der schwarze Schwan ist eine Strategieberatung für Human Resources, Real Change Transformation und Deutschlands erste Beratung für das Thema HR als Marke.

Wir kombinieren praxiserprobte Instrumente aus der Konzernwelt mit der Innovationskraft moderner Startups. Wir bringen zusammen, was zusammen gehört: Business & Design. In diesem Zusammenspiel entstehen außergewöhnlich erfolgreiche Projekte.

Firmenkontakt
Der schwarze Schwan | Strategieberatung
Christian Uhlig
Bleibtreustr. 42
10623 Berlin
015152598119
christian.uhlig@schwarzerschwan.com
http://www.schwarzerschwan.com

Pressekontakt
Der schwarze Schwan
Christian Uhlig
Bleibtreustr. 42
10623 Berlin
015152598119
christian.uhlig@schwarzerschwan.com
http://www.schwarzerschwan.com