Tag Archives: energieeffizient

Pressemitteilungen

Viebrockhaus „Der Fairste Massivhausanbieter 2019“

Zum vierten Mal Testsieger bei Focus-Money

Harsefeld, 13. August 2019

Viermal hintereinander alleiniger Testsieger, sieben Mal in Folge als „Fairster Massivhausanbieter“ mit der Note „Sehr gut“ ausgezeichnet: Mit diesem Ergebnis hat Viebrockhaus, der Spezialist für besonders energieeffiziente Ein- und Mehrfamilienhäuser, seinen Spitzenplatz unter den Massivhausherstellern in Deutschland souverän verteidigt.

„Als einziger Anbieter der Branche verdient sich Viebrockhaus in allen sechs Einzelkategorien die Spitzenbewertung“, betont die Focus-Money-Redaktion bei der Vorstellung der neuesten Studienergebnisse (Ausgabe 32/2019). Die Untersuchung „Stein auf Stein – fair gebaut“ wurde im Jahr 2019 zum siebten Mal durchgeführt. 1.036 Bauherren, die in den letzten 36 Monaten mit einem der 14 größten deutschen Massivhaushersteller gebaut hatten, wurden dafür im Mai und Juni dieses Jahres gemeinsam vom Magazin Focus-Money und dem Analyse- und Beratungsinstitut ServiceValue unabhängig ausgewählt und detailliert befragt.

Dabei bescheinigten die Viebrockhaus-Bauherren dem Unternehmen höchste Fairness in allen Einzelkategorien wie zum Beispiel Produktleistung, Kundenkommunikation und Preis-Leistungs-Verhältnis. „Beim Eingehen auf Kundenbedürfnisse (Kategorie „Fairste Kundenberatung“) zeigt Viebrockhaus wie es am besten geht“, lobt die Focus-Money-Redaktion. „Die unbürokratische Hilfestellung bei Problemen (Kategorie „Fairster Kundenservice“) gelingt aus Sicht der Befragten bei Viebrockhaus am besten.“ Beim Thema „höchste Nachhaltigkeit & Verantwortung“ glänzt Viebrockhaus, der Spezialist für besonders klimafreundliche Ein- und Mehrfamilienhäuser und zeigt sich auch bei der „ökonomischen Nachhaltigkeit stark“, hebt Focus-Money hervor.

„In allen Bereichen wieder top bewertet zu sein, macht uns sehr stolz“, erklärt Dirk Viebrock, Geschäftsführer des in dritter Generation geführten Familienunternehmens. „Das Ergebnis zeigt, dass unsere Häuser und unser Service dem entsprechen, was unsere Kunden sich wünschen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Unternehmensbereichen hervorragende Arbeit leisten und unsere Bauherren dies auch zu schätzen wissen“, ergänzt Lars Viebrock, der seit 2018 zusammen mit seinem Bruder Dirk das Unternehmen leitet.

Der 1954 in Niedersachsen gegründete Massivhaushersteller Viebrockhaus ist auf den Bau besonders energieeffizienter Einfamilienhäuser und Mehrfamilienhäuser spezialisiert. Der beste KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus für alle Viebrockhäuser (Hausserie „Complete“: KfW 40) bedeutet für die Kunden neben geringsten Energieverbräuchen und niedrigsten Nebenkosten auch eine hohe Zukunftssicherheit sowie Wertbeständigkeit über Generationen für ihr neues Zuhause.

In einem Viebrockhaus verbinden sich solides Handwerk und modernste Technik zu einem wohnlichen und zukunftsfähigen Zuhause. 1954 – vor 65 Jahren – von Maurermeister Gustav Viebrock in Harsefeld gegründet, ist aus dem Unternehmen unter der Führung seines Sohnes Andreas Viebrock seit 1984 einer der größten Massivhaushersteller Deutschlands geworden. Seit September 2018 leiten seine Söhne Dirk und Lars Viebrock das Unternehmen. Über 31.000 Einheiten im Ein- und Mehrfamilienhausbereich hat das Traditionsunternehmen bereits verwirklicht. Viebrockhaus baut seit 2018 im Standard KfW-Effizienzhäuser 40 Plus (Complete-Serie: KfW 40).

Firmenkontakt
Viebrockhaus
Holger Scherf
Hartemer Weg 13
29683 Bad Fallingbostel
05162 9758-0
info@viebrockhaus.de
http://www.viebrockhaus.de

Pressekontakt
Dirk Paulus Kommunikation
Dirk Paulus
Am Stahlhammer 55
66121 Saarbrücken
0681 83909236
dp@dirkpaulus.de
http://www.dirkpaulus.de

Bildquelle: Viebrockhaus 7Focus-Money

Pressemitteilungen

Wie finde ich den richtigen Haushersteller?

10 Tipps zur Wahl des Baupartners

Harsefeld / Bad Fallingbostel, 4. Juni 2019

76 Prozent der Menschen in Deutschland, die zur Miete wohnen, wünschen sich ein Eigenheim. Das hat die Wohntraumstudie 2018 der Interhyp ergeben. Unter den vielen Tausend lokal, regional und bundesweit tätigen Bauunternehmen aber genau den Partner zu finden, der den Traum vom eigenen Zuhause auch zuverlässig verwirklicht, ist nicht einfach. Wolfgang Werner, Mitglied des Vorstands von Viebrockhaus, gibt angehenden Bauherren 10 Tipps, die sie bei der Wahl des Hausherstellers – und der meist größten Investition ihres Lebens – beachten sollten.

1. Den Haushersteller genau anschauen
Wie lange ist der Anbieter am Markt tätig? Wie viele Häuser hat er schon gebaut? Gibt es Referenzkunden, bei denen Interessenten sich informieren können? Hat das Unternehmen Musterhäuser, die einen Eindruck von der Bauqualität und dem Ausstattungsniveau vermitteln?

2. Bauweise: Die Wertbeständigkeit im Blick
Ein Fertighaus in Holzständerbauweise oder ein traditionelles, Stein auf Stein errichtetes Massivhaus bauen? Über 80 Prozent der Bauherren entscheiden sich dafür, ein Massivhaus zu bauen. Der Hauptgrund für dieses eindeutige Votum? Eine Wertbeständigkeit, die auf Langlebigkeit, guter Wärmespeicherung des Mauerwerks, angenehmem Raumklima, hervorragenden Schallschutz- und Brandschutzeigenschaften u.v.m. beruht. Als Hauptgrund für ein Fertighaus wird meist die kurze Bauzeit angeführt. Inzwischen gibt es aber auch Massivhaushersteller, die in drei Monaten Bauzeit ein Massivhaus (Einfamilienhaus) bauen – einzugsfertig und in bester Qualität.

3. Zukunftsfähige Energiekonzepte – am besten KfW-Effizienzhäuser 40 Plus
Energiekosten steigen immer weiter. Besonders energieeffizient zu bauen hat deshalb Priorität. Nur mit KfW-Effizienzhäusern 40 und vor allem KfW-Effizienzhäusern 40 Plus – also dem höchsten Förderstandard – sind Bauherren heute zukunftssicher und weitgehend unabhängig von Energieversorgern.

4. Energieausweis und Energieverbrauchsprognose einfordern
Mit einem individuellen, standortbezogenen Energieausweis nach der aktuellen EnEV (Energieeinsparverordnung) und einer von unabhängigen Experten erstellten Energieverbrauchsprognose wissen Bauherren, welche Endenergiekosten sie bei normalem Verbrauchsverhalten zu erwarten haben. Auf beide Dokumente sollten Kunden bestehen.

5. Leistungsumfang und verbindlicher Festpreis
Wer sich für den Bau seines Traumhauses entscheidet, sollte die im Vertrag des Hausherstellers enthaltenen Leistungen genau vergleichen. Im verbindlichen Festpreis müssen alle heute erforderlichen Hauptleistungen und Nebenkosten für den Hausbau enthalten sein. Denn nur so können böse Überraschungen und teure Nachfinanzierungen vermieden werden.

6. Genaue Budgetplanung
Nur ein Haushersteller, der volle Transparenz bietet und alle entstehenden Kosten – Grundstückskosten, Hausbaukosten, Baunebenkosten, Bauantragskosten, Baurechtsprüfung, Bodengutachten, Blower-Door-Test für die Luftdichtigkeit usw. – auf den Tisch legt, lässt Kunden realistisch planen.

7. Zahlungsplan nur nach Baufortschritt
Bauherren sollten darauf achten, dass immer nur nach Baufortschritt gezahlt wird. Das Prinzip: Immer wenn ein Teilbereich fertiggestellt ist, wird der vorher vereinbarte Teil der Gesamtsumme fällig. So zahlen Kunden ausschließlich für Leistungen des Hausherstellers, die sie bereits erhalten haben.

8. Kurze Bauzeit
Die genaue Bauzeit wird in einem seriösen Hausbauvertrag festgeschrieben, der genaue Termin für die Hausübergabe spätestens beim Richtfest schriftlich fixiert. Durch ein gutes Baumanagement sind kurze Bauzeiten von drei Monaten nicht nur für ein Fertighaus, sondern auch für ein Stein auf Stein gebautes Massivhaus in bester handwerklicher Qualität möglich. Durch eine kurze Bauzeit reduziert sich die Doppelbelastung durch zu zahlende Miete für die bisherige Wohnung und die Finanzierungsphase für das neue Haus.

9. Sicherheiten während und nach dem Hausbau
Bauleistungs-, Bauherrenhaftpflicht- und Baufertigstellungsversicherung, Gewährleistungsbürgschaft, Markenqualität bei der Bemusterung, geprüfte Materialien nach DIN-Vorgabe, (digitale) Qualitätskontrollen in der Bauphase: Auch diese Dinge sollten im Vertrag und Festpreis des Hausherstellers enthalten sein.

10. Zehn Jahre Garantie
Schließlich ist die Garantiezeit für das „Gesamtprodukt Haus“ ein wichtiger Vertragsbestandteil und ein entscheidendes Kriterium für die Auswahl des Anbieters. Ein Haushersteller, der von der Qualität der eingesetzten Technik, der verwendeten Materialien, der Ausstattung und seiner Bauausführung überzeugt ist, gibt zehn Jahre Garantie auf die Mängelfreiheit statt früher nur fünf Jahre.

Weitere Informationen bei Viebrockhaus unter Tel.: 0800 8991000, https://www.viebrockhaus.de oder info@viebrockhaus.de

In einem Viebrockhaus verbinden sich solides Handwerk und modernste Technik zu einem wohnlichen und zukunftsfähigen Zuhause. 1954 – vor über 60 Jahren – von Maurermeister Gustav Viebrock in Harsefeld gegründet, ist aus dem Unternehmen unter der Führung von Andreas Viebrock seit 1984 einer der größten Massivhaushersteller Deutschlands geworden. Seit September 2018 leiten seine Söhne Dirk und Lars Viebrock das Unternehmen. Über 31.000 Einheiten im Ein- und Mehrfamilienhausbereich hat das Traditionsunternehmen bereits verwirklicht. Viebrockhaus baut seit 2018 im Standard KfW-Effizienzhäuser 40 Plus (Complete-Serie: KfW 40).

Firmenkontakt
Viebrockhaus
Holger Scherf
Hartemer Weg 13
29683 Bad Fallingbostel
05162 9758-0
info@viebrockhaus.de
http://www.viebrockhaus.de

Pressekontakt
Dirk Paulus Kommunikation
Dirk Paulus
Am Stahlhammer 55
66121 Saarbrücken
0681 83909236
dp@dirkpaulus.de
http://www.dirkpaulus.de

Bildquelle: Viebrockhaus

Pressemitteilungen

Maschinenleuchte PROTEC: robust, kompakt, um 360° drehbar

– perfekte Ausleuchtung von Maschinen und Anlagen

Die LED Maschinenleuchte PROTEC von „Wir sind heller“ wurde speziell für die dauerhafte Ausleuchtung von großvolumigen Maschinen und Anlagen entwickelt. Raue Produktionsumgebungen sind der PROTEC gerade recht: Staub, Späne, Wasser und Temperaturen von – 20 bis + 45 Grad machen der Maschinenleuchte mit dem versiegelten Gehäuse aus Aluminium nichts aus. Anschlussfertig mit einem eingebauten M12 Stecker geliefert, ist die PROTEC sofort einsatzbereit.

Die kompakte Maschinenleuchte ist für den Ein- und Anbau in Industrieanlagen mit engen Platzverhältnissen und wenig Bauraum konzipiert. Das schlanke Profil der Maschinenleuchte mit einer Länge von 760 mm und einer Breite von 70 mm ist nicht höher und breiter als nötig – perfekt für enge und verwinkelte Arbeitsbereiche. Über die Befestigungsringe ist die PROTEC bis zu 360° um die Längsachse drehbar und ermöglicht somit alle gewünschten Abstrahlrichtungen. Mit gerade mal energieeffizienten 16 Watt werden dennoch bis zu leistungsstarken 1900 Lumen erzielt. Ein Abstrahlwinkel von 120 ° und eine blendungsreduzierende, satinierte Linse gewährleisten eine gleichmäßige, breite Lichtabgabe mit geringer Schattenbildung.

Für den Einsatz in Maschinen mit schnell drehenden Teilen ist das Licht der PROTEC absolut flimmerfrei. So wird ein Stroboskopeffekt vermieden. Bei einem Stroboskopeffekt kann der Eindruck entstehen, das sich bewegende Maschinenteile entweder langsam drehen oder sogar einen Stillstand vortäuschen. Dieser Effekt birgt erhebliche Gefahren für die einzelnen Mitarbeiter.

Dank des versiegelten Gehäuses aus hochwertigem Aluminium ist die PROTEC absolut staubdicht und gegen Strahlwasser aus einem beliebigen Winkel geschützt (IP65). Die Montage ist im Handumdrehen erledigt. Die Leuchte wird über einen eingebauten M12 Stecker und beiliegendem 1 Meter Kabel direkt an 24 Volt Gleichstrom angeschlossen (eine 230 Volt Variante mit externem Netzteil ist ebenfalls erhältlich). Dadurch reduzieren sich Beschaffungsaufwand, Installationszeit und Wartungskosten auf ein Minimum.

Die Maschinenleuchte PROTEC ist speziell mit einer Farbtemperatur von 6000 Kelvin (tageslichtweiß) ausgestattet.
Dieses Licht empfiehlt sich vor allem für industrielle und handwerkliche Arbeiten, da sie die Konzentrationsfähigkeit und das Leistungsvermögen steigert. Auch eine korrekte Farbwiedergabe ist bei künstlichem Licht besonders wichtig.
Die hochwertigen 144 LEDs erreichen eine hervorragende Farbwiedergabe von CRI >80.

Weitere Informationen und Beratung erhält man unter https://www.wirsindheller.de/LED-Arbeitsleuchten-LED-Universalleuchten.138.0.html

LED Maschinenleuchte PROTEC

Die WSH GmbH – „Wir sind heller“ mit Firmensitz in Gummersbach hat sich auf Industriebeleuchtung und LED Beleuchtung mit modernster Technik spezialisiert. Dabei begleitet das Unternehmen den Kunden von der Ideenfindung, der Visualisierung des Beleuchtungskonzeptes über die Finanzierung bis zur Montage über kompetente Partner. Das Produktportfolio von „Wir sind heller“ reicht von der LED Industriebeleuchtung (z.B. LED Hallenstrahler) über LED Außenbeleuchtung, LED Bürobeleuchtung bis zu Lichtsteuerungen. Wir sind heller bietet auch Leuchtenbau für Sonderlösungen und Kleinserien an.
Kompetente Beratung durch zertifizierte Fachplaner und eine perfekte Beleuchtungslösung für den Kunden gehören neben hochwertigen Produkten zur Strategie des Unternehmens. Dabei liegt besonders Augenmerk auf hervorragendem Licht bei möglichst geringem Energieverbrauch.

Firmenkontakt
WSH GmbH – Wir sind heller
Simone Schwarzer
Dörspestraße 2
51702 Bergneustadt
02261 78978858
marketing@wirsindheller.de
https://www.wirsindheller.de

Pressekontakt
WSH GmbH Wir sind heller
Simone Schwarzer
Dörspestraße 2
51702 Bergneustadt
02261 789788-53
presse@wirsindheller.de
https://www.wirsindheller.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

„Energiekostenlos Glücklich 2.0“ mit Viebrockhaus

Gesamtkonzept gegen Strompreisexplosion

Harsefeld / Bad Fallingbostel, 11. April 2019

Strom für Privathaushalte war noch nie so teuer wie heute. Die Strompreise sind im März 2019 bereits den siebten Monat in Folge gestiegen: Fast 30 Cent kostet jetzt die Kilowatt-Stunde. Mehr denn je sind also Energiekonzepte gefragt, die Verbraucher vom Strommarkt und Kostenexplosionen unabhängig machen. Viebrockhaus, der Spezialist für besonders energieeffiziente Ein- und Mehrfamilienhäuser, setzt dafür auf KfW-Effizienzhäuser 40 Plus als Standard, Sonnen-stromproduktion und -speicherung sowie auf die neue „Viebrockhaus Energy-Cloud“ für die Bauherren-Community. Mit diesem Gesamtkonzept werden die Kunden „Energiekostenlos glücklich“, d.h. Kosten für Heizung, Warmwasserbereitung, Lüftung und Kühlung gehören der Vergangenheit an.

„Seit dem Jahr 2000 haben sich die Strompreise in Deutschland für private Haushalte mehr als verdoppelt“, stellt Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands, fest. Allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres haben etwa zwei Drittel der 826 Grundversorger ihre Preise angehoben, weitere 62 haben für April und Mai Erhöhungen um 5 Prozent angekündigt.

„Energiekostenlos glücklich 2.0“
„Wer ein Viebrockhaus baut, ist da fein raus“, betont Klaus Stützer, Vertriebsvorstand von Viebrockhaus. „Energiekosten für Heizung, Warmwasserbereitung, Lüftung und Kühlung sind durch unser Gesamtkonzept bereits im Standard extrem niedrig und können durch geringfügige Zusatzmaßnahmen bilanziell auf 0 Euro gesenkt werden.“ Denn alle Ein- und Mehrfamilienhäuser des Unternehmens werden als KfW-Effizienzhäuser 40 Plus gebaut (Häuser der Hausserie „Complete“ KfW 40). Diese verfügen über eine exzellenten Gebäudehülle, moderne Wärmepumpentechnik, hocheffiziente Photovoltaikanlagen zur Sonnenstromerzeugung, Hausbatterien zur Stromspeicherung und moderne Energiemanagementsysteme. Und mit der neuen „Viebrockhaus Energy-Cloud“ erzeugt der Massivhaushersteller das „Energiekostenlos-Glück“. „Haben unsere Bauherren an sonnenreichen Tagen Solarstromüberschüsse, können diese jetzt virtuell in die „Energy-Cloud“ geschoben, dort gesammelt und mit anderen Cloud-Mitgliedern geteilt werden“, so Klaus Stützer. „Umgekehrt beziehen sie bei zusätzlichem Bedarf an sonnenarmen Tagen Solarstrom von anderen Community-Mitgliedern oder Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Quellen, die unser Partner EWE der Cloud zur Verfügung stellt.“

Günstige Cloud-Beiträge – hohe Nachzahlungen ausgeschlossen
Anstelle eines klassischen Stromtarifs zahlen die Nutzer einen günstigen Cloud-Beitrag. Für dessen Berechnung spielt neben dem prognostizierten Verbrauch noch die Größe der PV-Anlage und Hausbatterie eine Rolle: Je mehr PV-Module und je höher damit die Eigenstromproduktion, desto geringer der zusätzliche Strombedarf und Cloud-Beitrag. Nachzahlungen sind dabei übrigens ausgeschlossen, selbst wenn deutlich mehr Strom verbraucht wird, als prognostiziert. In diesem Fall erfolgt lediglich eine Beitragsanpassung für die Zukunft.

Drei Pakete stehen für die Energy-Cloud zur Verfügung: Viebrockhaus „Energy Cloud 40 Plus“ als Basis, das Paket „L“ mit einer um 18 Module erweiterten PV-Anlage, das Paket „XL“ mit 22 zusätzlichen PV-Modulen und größerer Hausbatterie. „Mit unserer Viebrockhaus-Technik, der Bauweise in KfW 40 Plus, einer erweiterten Photovoltaikanlage in Kombination mit der Energy-Cloud sind unsere Bauherren mit den Paketen L und XL definitiv „Energiekostenlos glücklich 2.0″“, so Klaus Stützer. „Aber auch mit unserer Standard PV-Anlage ist der Cloud-Beitrag schon günstiger als jeder mir bekannte Standardstromtarif.“

Knapp 50.000 Euro mehr Kredit von der Bank
Dieses Viebrockhaus-Gesamtkonzept macht nicht nur „Energiekostenlos glücklich“, sondern verschafft auch ein höheres Finanzierungsvolumen. Denn die Viebrockhaus-Finanzierungspartner legen hier als sogenannte „Bewirtschaftungspauschale“ nur 1,41 Euro statt 2,50 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche zugrunde. Bei angenommener Annuität von 4 Prozent (Zins und Tilgung) ergibt sich daraus für ein Viebrockhaus Maxime 300 mit 145 Quadratmeter Wohnfläche ein zusätzliches Finanzierungsvolumen von über 47.000 Euro gegenüber einem Haus mit marktüblichem Standardstromtarif.

Auf einen Blick: „Energiekostenlos glücklich 2.0“
-Kein finanzieller Aufwand mehr für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung = „Energiekostenlos glücklich“
-Ein Leben nur noch mit „grünem Strom“, weil der Energieversorger EWE die Cloud konstant mit Ökostrom versorgt.
-Langfristig stabile Energiepreise, drei Cloud-Monatsbeiträge geschenkt, kurze Laufzeit, kein Nachzahlungsrisiko
-Verbrauch, Erzeugung und Cloudtraffic werden über die Viebrockhaus-Cloud-App kontrolliert.
-Konkreter Beitrag zur Energiewende mit 100 Prozent Ökostrom
-Fast 50.000 Euro mehr Kredit von der Bank ohne finanzielle Mehrbelastung (Variante XL)

In einem Viebrockhaus verbinden sich solides Handwerk und modernste Technik zu einem wohnlichen und zukunftsfähigen Zuhause. 1954 – vor über 60 Jahren – von Maurermeister Gustav Viebrock in Harsefeld gegründet, ist aus dem Unternehmen unter der Führung von Andreas Viebrock seit 1984 einer der größten Massivhaushersteller Deutschlands geworden. Seit September 2018 leiten seine Söhne Dirk und Lars Viebrock das Unternehmen. Über 31.000 Einheiten im Ein- und Mehrfamilienhausbereich hat das Traditionsunternehmen bereits verwirklicht. Viebrockhaus baut seit 2018 im Standard KfW-Effizienzhäuser 40 Plus (Complete-Serie: KfW 40).

Firmenkontakt
Viebrockhaus
Holger Scherf
Hartemer Weg 13
29683 Bad Fallingbostel
05162 9758-0
info@viebrockhaus.de
http://www.viebrockhaus.de

Pressekontakt
Dirk Paulus Kommunikation
Dirk Paulus
Am Stahlhammer 55
66121 Saarbrücken
0681 83909236
dp@dirkpaulus.de
http://www.dirkpaulus.de

Bildquelle: Viebrockhaus

Pressemitteilungen

Rowenta Silence Force Multi-Cyclonic 4A: Der wohl leiseste 4A-Multizyklon-Staubsauger aller Zeiten

Viermal „A“ bei Kategorien des Energielabels / Wohl geringste Lautstärke bei Staubsaugern mit Multizyklon-Technologie und 4A-Bewertung / Beste Saugleistung auf allen Bodenarten / Zubehör zur Entfernung von Tierhaaren und Reinigung von Autoinnenräum

Rowenta Silence Force Multi-Cyclonic 4A: Der wohl leiseste 4A-Multizyklon-Staubsauger aller Zeiten

Rowenta Silence Force Multi-Cyclonic 4A (Bildquelle: Groupe SEB Deutschland GmbH)

Bodenpflegeexperte Rowenta ist dafür bekannt, beste Saugleistung mit hoher Laufruhe und außergewöhnlich guter Energieeffizienz zu vereinen. Mit dem neuen Silence Force Multi-Cyclonic 4A erweitert der Hersteller die Erfolgsserie der Silence Force Staubsauger jetzt um ein Modell, das in der Produktkategorie der beutellosen Geräte mit Multizyklon-Technologie neue Maßstäbe setzt: Als erstes und wohl einziges Unternehmen bringt Rowenta ein Gerät auf den Markt, welches in allen Kategorien des EU-Energielabels die Höchstwertung „A“ erhält und gleichzeitig die Lautstärkegrenze von 70 db(A) unterschreitet. Kompromisse bei der Performance gibt es dabei nicht – selbst bei maximaler Saugleistung ist der Silence Force Multi-Cyclonic 4A mit seinen 68 db(A) leiser als ein TV auf Zimmerlautstärke. Ermöglicht wird das geringe Betriebsgeräusch vorrangig durch die besondere Aufhängung des Motors und optimal abgestimmte Luftströme.

Leistungsstark auf allen Bodenarten
Der Silence Force Multi-Cyclonic 4A überzeugt mit herausragender Saugleistung auf allen Bodenarten. Die neue Power Air-Bodendüse ermöglicht müheloses Gleiten ohne Festsaugen sowohl auf allen Arten von Hart- als auch Teppichböden und entfernt auch tiefsitzenden Schmutz. Für eine komfortable Handhabung hat die Power Air-Düse nur zwei Einstellungen: Eine Stufe für Hartböden und eine Stufe für alle Arten von Teppichböden. Dies gewährt dem Nutzer eine besonders intuitive Anwendung.

Energieeffizient und wartungsarm
Der besonders energieeffiziente und langlebige 750 Watt Effitech-Motor des Silence Force Multi-Cyclonic 4A sorgt in Kombination mit der Multizyklon-Technologie dafür, dass auch bei intensiver Nutzung jederzeit die volle Saugkraft zur Verfügung steht. Die Multizyklon-Technologie verhindert zudem, dass mehr als ein Prozent des Staubs in den Filter gelangt. So muss dieser deutlich seltener gewechselt werden und ist besonders wartungsarm. Dank der optimalen dreistufigen Filterung ist die ausgestoßene Luft zu 99,98 Prozent staubfrei: Von 5000 Staubpartikeln entweicht nur eins. Dies sorgt für reine Luft im ganzen Haus, da die Abluft des Silence Force Multi-Cyclonic 4A sauberer ist als die Raumluft.

Komfortable und hygienische Handhabung
Der Ergo-Komfort-Griff des Silence Force Multi-Cyclonic 4A erleichtert das Arbeiten: Weil man ihn in verschiedenen Positionen greifen kann, gestattet er ein besonders komfortables und rückenschonendes Saugen. Besonders praktisch: Die Möbelbürste ist direkt im Griff integriert. Um Tische und Regale zu reinigen, ist somit kein Wechsel des Zubehörs nötig. Dank des patentierten Staubentleerungssystems des Silence Force Multi-Cyclonic 4A lässt sich der Staubbehälter mit nur einer Hand entnehmen und in einer einzigen Bewegung per Fingerdruck entleeren – eine hygienische und angenehme Lösung.

Idealer Partner für Tierhalter und Fahrzeugbesitzer
Zusätzlich verfügt der Silence Force Multi-Cyclonic 4A Animal Care über praktisches Zubehör zum Entfernen von Tierhaaren. Hunde- und Katzenhaare lassen sich gründlich mit der Mini-Turbobürste entfernen. Bei dem Home & Car-Modell ist für das einfache und schnelle Reinigen von Fahrzeug-Innenräumen eine 60 cm lange XXL-Flexi-Fugendüse im Lieferumfang enthalten, mit der man auch problemlos unter den Autositzen saugen kann.

Die 1909 in Deutschland gegründete Marke Rowenta erfüllt die Ansprüche nach Hochleistungsprodukten im anspruchsvollen Design. Das Design stellt die Funktion des Produktes in den Mittelpunkt und trägt so dem alltäglichen Wohlbefinden des Anwenders Rechnung.

Rowenta bietet eine breite Produktpalette: Bügeleisen, Dampfbügelstationen, Staubsauger, Luftreiniger, Ventilatoren, Haarstyling-Geräte und vieles mehr.

Firmenkontakt
Rowenta (Groupe SEB Deutschland GmbH)
Henrike Döring
Theodor-Stern Kai 1
60596 Frankfurt am Main
+49-(0)69-4 30 52 14-12
rowenta@beckerdoering.com
http://www.rowenta.de

Pressekontakt
becker döring communication
Henrike Döring
Löwenstraße 4-8
63067 Offenbach
+49 69 4305214-12
+49 69 4305214-29
h.doering@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Pressemitteilungen

Leistungsstark, leise und außergewöhnlich effizient: Der neue Rowenta Bodenstaubsauger mit Beutel Silence Force 4A++

Ausgezeichnet mit Energie-Effizienzklasse „4A++“ / Energieeffizient und leiser als ein Fernseher bei Zimmerlautstärke / Beste Saugleistung auf allen Bodenarten / Saubere Abluft und kein direkter Kontakt mit Staub / Hochwertiges matt-schwarzes Desig

Leistungsstark, leise und außergewöhnlich effizient: Der neue Rowenta Bodenstaubsauger mit Beutel Silence Force 4A++

Der neue Rowenta Bodenstaubsauger mit Beutel Silence Force 4A++ (Bildquelle: Groupe SEB Deutschland GmbH)

Rowenta schafft das vermeintlich Unvereinbare und verbindet geringen Energieverbrauch mit höchster Saugleistung und besonders leisem Betriebsgeräusch. Damit revolutioniert Rowenta leises Staubsaugen: Die neuen Silence Force-Beutelstaubsauger sind die wohl leisesten „4A++“-Geräte ihrer Klasse. Damit beweist die Marke wieder einmal, dass sie der Vorreiter in Sachen technische Innovation ist. Die überzeugende Qualität der Vorgängermodelle hat Rowenta noch weiter verbessert: Die neuen Silence Force-Bodenstaubsauger mit Beutel liefern weiterhin die beste Klassifizierung „A“ bei der Saugleistung auf allen Böden, mit einer außergewöhnlich hohen Energie-Effizienzklasse: „A++“. Die Lautstärke konnte auf 66 db(A) reduziert werden. Die neue Power Air-Düse gleitet dabei mühelos über alle Bodenarten, egal ob Teppich oder Hartboden. Die aktuellen Modelle bestechen auch mit sauberer Abluft, die ebenfalls mit „A“ klassifiziert wurde.

Hervorragende Leistung und geringer Energieverbrauch

In vier Kategorien werden Staubsauger für das EU-Energielabel geprüft: Energieeffizienz, Staubaufnahme auf Teppichböden, Staubaufnahme auf Hartböden sowie Staubemission. Die neuen Rowenta-Geräte erreichen für die Saugleistung auf allen Böden die beste Bewertung „A“. Die gute Leistung wird erreicht, weil alle Komponenten der Staubsauger perfekt zusammenarbeiten, vom Motor bis zur Düse. Dazu kommt die außergewöhnliche Energieeffizienz, die mit „A++“ bewertet wurde. Möglich ist das durch den optimierten, besonders langlebigen EffiTech-Motor, der nur noch 400 Watt verbraucht, bei gleicher Leistungsstärke. Auch in der Staubemissionsklasse erhalten die Staubsauger ein „A“: Von 5.000 eingesaugten Partikeln wird nur eins wieder ausgestoßen. Damit ist die Abluft der Staubsauger sauberer als die Raumluft und die Staubsauger sind auch für Allergiker perfekt geeignet.

Unschlagbar leise durch perfektes Zusammenspiel innovativer Komponenten

Beide Modelle der Silence Force-Serie saugen extrem leise ohne Kompromisse bei der Saugleistung. Mit nur 66 db(A) auf maximaler Leistungsstufe gehören sie zu den leisesten Bodenstaubsaugern und sind leiser als ein Fernseher auf Zimmerlautstärke. Selbst Hundewelpen können von dem Rowenta-Staubsauger nicht aus dem Schlaf geweckt werden. Grund für das unschlagbar leise Betriebsgeräusch ist das spezielle Rowenta-System, bei dem der aufgehängte EffiTech-Motor und der dämmende Akustikschaum perfekt zusammenspielen. Die hocheffiziente Power Air-Bodendüse ermöglicht durch den optimierten Luftstrom minimale Lautstärke bei gleichzeitig bester Reinigungsleistung und hoher Gleitfähigkeit.

Neue, effiziente Düse und aktualisiertes Design

Die Power Air-Düse erreicht die überragende „4A++“-Leistung und gleitet perfekt über alle Bodenarten, ohne sich festzusaugen. Eine Universaleinstellung für alle Teppicharten, egal ob Kurz- oder Langflor, und eine Einstellung für Parkett und Fliesen sorgen für optimale Reinigungsergebnisse. Inspiriert von der Automobilbranche kommt der neue „4A++“-Beutelstaubsauger in einem hochwertigen matt-schwarzen Finish.

Ergonomisch und Hygienisch

Für besonderen Bedienkomfort und rückenschonendes Saugen sorgt der Ergo-Komfort-Griff mit der integrierten Möbelbürste. So können ohne Umstecken nahtlos Boden und Tische abgesaugt werden. Durch die vier multidirektionalen Laufräder gleiten die Staubsauger ganz leicht über jede Bodenart. Der „Hygiene+“-Staubbeutel mit 4,5 Liter Fassungsvermögen erleichtert durch die einfache Verschlussfunktion eine hygienische Entsorgung, so dass es keinen direkten Kontakt mit dem Staub gibt. Die praktische Staubbeutelfüllanzeige zeigt genau an, wenn der Beutel gewechselt werden muss. Der Permanent-Filter muss bei sachgemäßem Gebrauch mit Rowenta „Hygiene+“-Staubbeuteln nicht ausgetauscht werden und reduziert so die Folgekosten.

Die 1909 in Deutschland gegründete Marke Rowenta erfüllt die Ansprüche nach Hochleistungsprodukten im anspruchsvollen Design. Das Design stellt die Funktion des Produktes in den Mittelpunkt und trägt so dem alltäglichen Wohlbefinden des Anwenders Rechnung.

Rowenta bietet eine breite Produktpalette: Bügeleisen, Dampfbügelstationen, Staubsauger, Luftreiniger, Ventilatoren, Haarstyling-Geräte und vieles mehr.

Firmenkontakt
Rowenta (Groupe SEB Deutschland GmbH)
Henrike Döring
Theodor-Stern Kai 1
60596 Frankfurt am Main
+49-(0)69-4 30 52 14-12
rowenta@beckerdoering.com
http://www.rowenta.de

Pressekontakt
Rowenta (Groupe SEB Deutschland GmbH)
Henrike Döring
Löwenstraße 4-8
63067 Offenbach
+49 69 4305214-12
+49 69 4305214-29
h.doering@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Pressemitteilungen

Von Anfang an nachhaltig

UNIKA Kalksandstein – natürlich, modern und wohngesund

Von Anfang an nachhaltig

UNIKA Kalksandstein – natürlich, modern und wohngesund (Bildquelle: UNIKA/Sven-Erik Tornow)

UNIKA Kalksandstein ist ein durch und durch umweltverträgliches Produkt. Im direkten Vergleich mit anderen Mauerwerksbaustoffen zeigt sich UNIKA Kalksandstein in ökologischer Hinsicht schon aufgrund der natürlichen Rohstoffe Kalk, Sand und Wasser besonders günstig. Zudem ist UNIKA Kalksandstein nicht nur umwelt-neutral, sondern auch unschädlich für das Grundwasser.

UNIKA Kalksandsteine bestehen aus den natürlich vorkommenden Rohstoffen Kalk und Sand. Der Sand wird in unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Produktionsstandort gewonnen. Allein die kurzen Transportwege bei der Rohstoffbereitstellung führen deshalb schon zu einer sehr günstigen Ökobilanz. Unter Zusatz von Wasser werden Sand und Kalk als Bindemittel gemischt, zum Rohling gepresst, geformt und unter Dampfdruck gehärtet. Reststoffe aus der Produktion werden zerkleinert und als Zuschlag dem Herstellungsprozess erneut zugeführt.
Außer Wasserdampf fällt bei der Härtung keinerlei Emission an. Deshalb ist der gesamte Produktionsprozess schadstoffarm. Kurze Härtezeiten von 4 bis 8 Stunden bei einer Härtetemperatur von nur 200 °C sorgen für einen äußerst niedrigen Energieverbrauch. Zudem wird der Wasserdampf vor allem auf umweltfreundlicher Basis von Erdgas, Leichtöl oder Biogas erzeugt und für weitere Produktionsprozesse genutzt. Auch deshalb trägt UNIKA Kalksandstein schon bei der Herstellung in modernsten Fertigungsanlagen erheblich zur Ressourcenschonung und zum Schutz der Umwelt bei.
Nicht mehr genutzte Sandgruben werden komplett rekultiviert. Vielfach erwachen diese wieder urbar gemachten Areale als Biotop zu neuem Leben und bieten zahlreichen Tieren und Pflanzen neuen Lebensraum. Teilbereiche dienen nicht selten als Naherholungsgebiete in Verbindung mit Badezonen.

Auch beim eigentlichen Einsatz als hochwertiger Mauerwerksbaustoff sorgt UNIKA Kalksandstein für Nachhaltigkeit. UNIKA Funktionswände als Außenhülle und Innenwände aus UNIKA Kalksandstein ermöglichen energieeffiziente, wirtschaftliche und wohngesunde Bauwerke. Während der Nutzungsphase lässt sich kostbare Heizenergie sparen, was sich positiv auf die CO2-Bilanz auswirkt. Entsprechende Lebenszyklusanalysen zeigen deutlich, dass sich mit gedämmten Wandkonstruktionen aus UNIKA Kalksandstein Energieaufwand und Emissionen minimieren lassen.

Darüber hinaus überdauern UNIKA Kalksandsteine als besonders widerstandsfähiger Baustoff problemlos die Nutzungszeit der daraus errichteten Gebäude. Theoretisch könnte der Wandbaustoff nach dem Rückbau ohne Einschränkungen erneut verwendet werden; in der Praxis kommt das jedoch nicht vor. Aufbereitetes Kalksandstein-Abbruchmaterial wird deshalb für den uneingeschränkten Einbau als Verfüllungen z.B. im Erd-, Straßen- und Wegebau sowie als Vegetationssubstrat und auf Deponien genutzt. UNIKA Kalksandsteine sind damit in vollem Umfang recyclingfähig.

Von der Rohstoffgewinnung über die Produktion, den Transport, die eigentliche Nutzung als Baumaterial bis zum Rückbau und Recycling bleibt UNIKA Kalksandstein als hochwertiger Mauerwerksbaustoff immer umweltfreundlich und ist damit besonders nachhaltig.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg und Bayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das UNIKA Kalksandstein-Lieferprogramm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Mit der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente, individuelle Beratung.

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Pressemitteilungen

Olpe: Energieeffizient im Sommer sparen

Sommerliche Energiespartipps von Bigge Energie

Olpe: Energieeffizient im Sommer sparen

An heißen Tagen den Kühlschrank besser nur kurz öffnen. Das spart Energie. (Bildquelle: Adobe Stock)

Wenn die Sommersonne vom Himmel lacht und es im Sauerland heiß hergeht, ist Abkühlung gefragt. Und das nicht nur an der Bigge, sondern auch zu Hause. Dafür hat der Energieversorger Bigge Energie einige nützliche Tipps parat, mit denen sich der Stromverbrauch reduzieren lässt.

Kühlschrank schonen, Rollos runter
Im Sommer heizen sich Räume schnell durch direkte Sonneneinstrahlung auf. Das bekommen auch Kühl- und Gefrierschränke zu spüren und verbrauchen durch die höhere Leistung mehr Strom. Die Kühlgeräte stehen deshalb am besten an sonnen- und wärmegeschützten Stellen, also nicht direkt neben dem Fenster, neben dem Herd oder Backofen. Reduzieren lässt sich der Energieverbrauch auch durch nur kurzes Öffnen der Türen. Dafür empfiehlt sich ein sortierter Kühlschrank. Mit gutem Überblick ist schnell gefunden, was gesucht wird. Denn hinzu kommt, dass sich durch einströmende feucht-warme Luft schneller Eis an den Innenwänden bildet. Auch das steigert den Energieverbrauch
Für eine niedrigere Raumtemperatur an heißen Tagen und zum Schutz von Kühlschrank und Co. durch direkte Sonneneinstrahlung hilft das Herunterlassen der Rollläden oder das Schließen der Vorhänge. Zusammen mit dem Lüften in den kühlen Morgen- und Abendstunden und tagsüber geschlossenen Fenster bleibt eine angenehme Umgebungstemperatur bewahrt.

Stecker raus und ab in den Urlaub
Energie lässt sich vor allem auch sparen, wenn man etwas länger unterwegs ist, beispielsweise im Urlaub. Elektronische Geräte wie Fernseher, WLAN-Router & Co. können komplett ausgesteckt werden. Im Standby-Modus verbrauchen sie zusätzlich Strom, wenn auch wesentlich weniger als bei aktiver Nutzung. Doch allein dieser Leerlauf verursacht in deutschen Haushalten zusammengenommen jährliche Kosten in Milliardenhöhe. Etwa 10 Prozent des Jahresstromverbrauchs eines einzelnen Haushalts werden durch den Standby-Betrieb verursacht. Da lohnt sich schnell das Ausstecken bzw. Abschalten über eine entsprechende Steckdosenleiste mit Schalter.

Die Kraft der Sonne nutzen
Wer gerade im Sommer langfristig Strom sparen will, kann die Kraft der Sonne mit einer Photovoltaik-Anlage nutzen. Die erzeugt den eigenen Strom frei Haus und kann durch einen zusätzlichen Stromspeicher ergänzt werden.
Dabei sind die Anlagen sehr langlebig und der Sonnenstrom kann ca. 25 Jahre lang erzeugt werden. Informationen von der Planung bis zur Umsetzung und Instandhaltung sowie einen Solar-Schnellcheck gibt es online unter www.bigge-energie.de. So bleibt auch der heißeste Sommer energieeffizient.

BIGGE ENERGIE
BIGGE ENERGIE ist der heimische Energieversorger für Strom und Erdgas rund um die Bigge. Gleich nebenan, mit zuverlässigem Service vor Ort – ehrlich, bodenständig und zukunftsorientiert – bringt BIGGE ENERGIE Strom und Gas in die Bigge-Region mit ihren Kommunen Attendorn, Drolshagen, Finnentrop, Kirchhundem, Lennestadt, Olpe und Wenden.
www.bigge-energie.de

Firmenkontakt
BIGGE ENERGIE
BIGGE ENERGIE
In der Wüste 8
57462 Olpe
02761 896 – 2700
0 27 61 896-3333
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Pressekontakt
BIGGE ENERGIE
Stefan Köhler
In der Wüste 8
57462 Olpe
0271 770016-16
0271 770016-29
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Pressemitteilungen

Olpe: Energiesparsam durch den Sommer

Tipps von Bigge Energie machen die warme Jahreszeit energieeffizienter

Olpe: Energiesparsam durch den Sommer

An heißen Tagen den Kühlschrank besser nur kurz öffnen. Das spart Energie. (Bildquelle: Adobe Stock)

Wenn die Sommersonne vom Himmel lacht und es im Sauerland heiß hergeht, ist Abkühlung gefragt. Und das nicht nur an der Bigge, sondern auch zu Hause. Dafür hat der Energieversorger Bigge Energie einige nützliche Tipps parat, mit denen sich der Stromverbrauch reduzieren lässt.

Kühlschrank schonen, Rollos runter
Im Sommer heizen sich Räume schnell durch direkte Sonneneinstrahlung auf. Das bekommen auch Kühl- und Gefrierschränke zu spüren und verbrauchen durch die höhere Leistung mehr Strom. Die Kühlgeräte stehen deshalb am besten an sonnen- und wärmegeschützten Stellen, also nicht direkt neben dem Fenster, neben dem Herd oder Backofen. Reduzieren lässt sich der Energieverbrauch auch durch nur kurzes Öffnen der Türen. Dafür empfiehlt sich ein sortierter Kühlschrank. Mit gutem Überblick ist schnell gefunden, was gesucht wird. Denn hinzu kommt, dass sich durch einströmende feucht-warme Luft schneller Eis an den Innenwänden bildet. Auch das steigert den Energieverbrauch
Für eine niedrigere Raumtemperatur an heißen Tagen und zum Schutz von Kühlschrank und Co. durch direkte Sonneneinstrahlung hilft das Herunterlassen der Rollläden oder das Schließen der Vorhänge. Zusammen mit dem Lüften in den kühlen Morgen- und Abendstunden und tagsüber geschlossenen Fenster bleibt eine angenehme Umgebungstemperatur bewahrt.

Stecker raus und ab in den Urlaub
Energie lässt sich vor allem auch sparen, wenn man etwas länger unterwegs ist, beispielsweise im Urlaub. Elektronische Geräte wie Fernseher, WLAN-Router & Co. können komplett ausgesteckt werden. Im Standby-Modus verbrauchen sie zusätzlich Strom, wenn auch wesentlich weniger als bei aktiver Nutzung. Doch allein dieser Leerlauf verursacht in deutschen Haushalten zusammengenommen jährliche Kosten in Milliardenhöhe. Etwa 10 Prozent des Jahresstromverbrauchs eines einzelnen Haushalts werden durch den Standby-Betrieb verursacht. Da lohnt sich schnell das Ausstecken bzw. Abschalten über eine entsprechende Steckdosenleiste mit Schalter.

Die Kraft der Sonne nutzen
Wer gerade im Sommer langfristig Strom sparen will, kann die Kraft der Sonne mit einer Photovoltaik-Anlage nutzen. Die erzeugt den eigenen Strom frei Haus und kann durch einen zusätzlichen Stromspeicher ergänzt werden.
Dabei sind die Anlagen sehr langlebig und der Sonnenstrom kann ca. 25 Jahre lang erzeugt werden. Informationen von der Planung bis zur Umsetzung und Instandhaltung sowie einen Solar-Schnellcheck gibt es online unter www.bigge-energie.de. So bleibt auch der heißeste Sommer energieeffizient.

BIGGE ENERGIE
BIGGE ENERGIE ist der heimische Energieversorger für Strom und Erdgas rund um die Bigge. Gleich nebenan, mit zuverlässigem Service vor Ort – ehrlich, bodenständig und zukunftsorientiert – bringt BIGGE ENERGIE Strom und Gas in die Bigge-Region mit ihren Kommunen Attendorn, Drolshagen, Finnentrop, Kirchhundem, Lennestadt, Olpe und Wenden.
www.bigge-energie.de

Firmenkontakt
BIGGE ENERGIE
BIGGE ENERGIE
In der Wüste 8
57462 Olpe
02761 896 – 2700
0 27 61 896-3333
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Pressekontakt
BIGGE ENERGIE
Stefan Köhler
In der Wüste 8
57462 Olpe
0271 770016-16
0271 770016-29
biggeblick@bigge-energie.de
https://www.bigge-energie.de/privatkunden/bigge-energie-die-kraft-der-bigge.html

Pressemitteilungen

TOP 100: Viebrockhaus Innovationsführer 2018

Massivhaushersteller erneut ausgezeichnet

TOP 100: Viebrockhaus Innovationsführer 2018

Viebrockhaus-Vorstände Wolfgang Werner (r.) und Sebastian Klare (l.) mit Ranga Yogeshwar (Bildquelle: KD Busch / compamedia)

Harsefeld/Ludwigsburg, 3. Juli 2018

Zum 25. Mal kürte der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr die Viebrockhaus AG. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. Als Mentor von TOP 100 ehrte Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Harsefeld auf der Preisverleihung in Ludwigsburg im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits.

Viebrockhaus schaffte bereits zum zweiten Mal den Sprung in diese Innovationselite. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte der Massivhaushersteller mit rund 900 Mitarbeitern besonders mit seinem Innovationserfolg und den Innovationsprozessen. Das 1954 gegründete und bereits in dritter Generation geführte Familienunternehmen Viebrockhaus hat sich auf die Planung, den Bau und den Vertrieb besonders energieeffizienter Ein- und Mehrfamilienhäuser spezialisiert. In den 64 Jahren seines Bestehens hat das TOP 100-Unternehmen über 31.000 Einheiten im Ein- und Mehrfamilienhausbereich errichtet.

„Energiekostenlos glücklich“
Viebrockhäuser werden inzwischen ausschließlich als KfW-Effizienzhäuser 40 Plus, das Beste, was derzeit möglich ist, gebaut. Und mit der in Deutschland einmaligen „Energiekostenlos-Garantie“ als Upgrade entstehen in ihnen bilanziell keine Energiekosten mehr für Heizung, Warmwasser und Lüftung. Hierfür übernimmt Viebrockhaus sogar zehn Jahre lang die volle Garantie.

Permanente Tests und digitale Qualitätssicherung
Innovationen testet der Mittelständler in firmeneigenen „Übungshäusern“ auf ihren praktischen Wert und die Integrierbarkeit in das Gesamtsystem. Ferner arbeitet der Top-Innovator zusätlich zu den Kontrollen der Bauleiter vor Ort mit einem digitalen Qualitätssicherungssystem für Massivhäuser mittels einer Baucam, das von der DIN CERTCO zertifiziert wurde. So wird ein Höchstmaß an Bauqualität sichergestellt, von dem alle Beteiligten – Bauherren, Handwerker und Haushersteller – profitieren.

TOP 100: der Wettbewerb
Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich.

Weitere Informationen bei Viebrockhaus, Tel.: 0800 8991000, unter www.viebrockhaus.de und www.top100.de

In einem Viebrockhaus verbinden sich solides Handwerk und modernste Technik zu einem wohnlichen und zukunftsfähigen Zuhause. 1954 – vor über 60 Jahren – von Maurermeister Gustav Viebrock in Harsefeld gegründet, ist aus dem Unternehmen unter der Führung von Andreas Viebrock seit 1984 einer der größten Massivhaushersteller Deutschlands geworden. Seit September 2014 leitet sein Sohn Dirk Viebrock das Unternehmen. Über 31.000 Einheiten im Ein- und Mehrfamilienhausbereich hat das Traditionsunternehmen bereits verwirklicht. Viebrockhaus baut seit 2018 ausschließlich KfW-Effizienzhäuser 40 Plus, als Upgrade auch mit der in Deutschland einmaligen „Energiekostenlos-Garantie“.

Firmenkontakt
Viebrockhaus
Holger Scherf
Hartemer Weg 13
29683 Bad Fallingbostel
05162 9758-0
info@viebrockhaus.de
http://www.viebrockhaus.de

Pressekontakt
Dirk Paulus Kommunikation
Dirk Paulus
Am Stahlhammer 55
66121 Saarbrücken
0681 83909236
dp@dirkpaulus.de
http://www.dirkpaulus.de