Tag Archives: Eningen

Pressemitteilungen

Ergotherapie Weckmann: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Ortsjugendring Eningen e.V. erhält Spende für das Projekt „Toller Raum für tolle Kinder“ von Ergotherapie Team Weckmann

Das eingangs zitierte Spruch von Erich Kästner könnte treffender kaum benutzt werden, als im Zusammenhang mit hervorragenden Aktivitäten, wie sie der Ortsjugendring Eningen e.V. (OJR) für Kinder und Jugendliche organisiert. Das Sommerferienprogramm wurde erfolgreich durchgeführt und schon stehen wieder die nächsten Dinge an. Doch das alles kostet natürlich Geld. Die Gemeinde Eningen trägt ihren Teil bei, doch für manche Dinge und Projekte ist der Verein eben auch auf Spenden angewiesen. Wie das Projekt „Toller Raum für tolle Kinder“, in dessen Rahmen der Aufenthaltsraum der OJR auf dem Ferienprogrammgelände renoviert werden soll und muss.

Der Vorstand des Ortsjugendringes Eningen e.V. Johannes Schöberle nimmt zusammen mit allen Vereinsmitgliedern – übrigens kann jeder mit kleinem Mitgliedsbeitrag beitreten – die Aufgaben, die sie sich selbst gestellt haben, sehr ernst. Der Verein hat zurzeit 130 Mitglieder. Doch die Gelder sind knapp. Für die Sicherheit, die Infrastruktur und den Wohlfühlfaktor müssen immer wieder einige Euros in die Hand genommen werden.

Tolle Kinder, so sind sie und so sollen sie sich fühlen. Die Aktiven des OJR denken und handeln so. Seit 1980 bieten sie jedes Jahr ihr allgemein bekanntes Highlight das „Sommerferienprogramm“ an, bei dem sich alle wohlfühlen können. Und das tun sie. Die jährliche Resonanz auf das Angebot ist prima. Das Angebot wird nicht nur von Eltern für ihre Kinder angenommen, die aus zeitlichen oder anderen Gründen die Ferienzeit nicht mit einem Familienurlaub verbringen können, sondern auch von vielen Kindern, die auf eigenen Wunsch an den Angeboten teilnehmen wollen. Außerdem haben die wenigsten über die gesamte Schulferienzeit im Sommer, 6 Wochen, Urlaub und es sollte die Zeit sinnvoll überbrückt werden. So nehmen regelmäßig über 400 Kinder daran teil. Ein vielfältiges Programm, das für nur 15.- Euro pro Kind für die Ferien doch sehr erschwinglich ist.

Die Angebote des OJR treffen da ins Schwarze. Mit reichlich ehrenamtlichen Helfern bringt der OJR immer wieder Erstaunliches auf den Weg. Doch manchmal sind die Möglichkeiten dessen, was ehrenamtliche Helfer leisten können und dürfen eben ausgereizt. So, wie die Renovierung des Aufenthaltsraumes des OJR auf dem Vereinsgelände. Ein absolut notwendiges Projekt. Vor 20 Jahren wurde der Aufenthaltsraum zuletzt renoviert und seither ist nichts mehr an baulichen Maßnahmen passiert. Für die Durchführung dieser Renovierungsmaßnahme ist der OJR auf Spenden angewiesen.

Angelika Weckmann, Ergotherapeutin mit eigener Praxis in Pfullingen, hat die Sinnhaftigkeit der Renovierung erkannt und mit einer großzügigen Spende unterstützt. Ihr Engagement in Eningen ist ein wichtiger Teil ihrer Arbeit. Sie, oder einer ihrer 12 Mitarbeiter, ist in der Gemeinde eigentlich immer mit ihrem mobilen Behandlungsservice unterwegs. Außerdem ist sie ein Teil des Arbeitskreises Gesunde Gemeinde Eningen und ist im Ausschuss des Gesundheitsforums Eningen e.V. aktiv, für den sie immer wieder Vorträge bei den Informationsveranstaltungen hält.

Soziales Engagement ist für sie und ihr Team eine Selbstverständlichkeit, die sie im der gesamten Region Reutlingen vorantreiben. Und das Projekt des OJR gehört unbedingt dazu. Die Renovierung des Aufenthaltsraumes auf dem Vereinsgelände in Eningen unterstützt das Ergotherapie Team Weckmann mit einer Spende von 500.- Euro. Die Spende wird für einen Kaufladen, eine Spielküche und Möbel fließen und so ein hilfreicher Beitrag zu den dringend erforderlichen Renovierungen sein, damit sich die Kinder und Jugendlichen bei ihren Aufenthalten richtig wohl fühlen. Aufenthalte die entweder zur Freizeitgestaltung oder zur von ehrenamtlichen Fachkräften organisierten Hausaufgabenbetreuung für Schüler zählen. Angebote, die für die gute Entwicklung einer gesunden Gesellschaft enorm wichtig sind.

Die Aktiven des OJR machen eine äußerst wertvolle Arbeit, zu deren Durchführung sie aber bei aller öffentlichen Unterstützung auch auf Spenden angewiesen sind. Auf das Spendenkonto des Ortsjugendringes Eningen können jederzeit Spenden eingezahlt werden – und werden freudig angenommen. Die Bankverbindung dafür lautet: Ortsjugendring Eningen e.V. IBAN: DE85 6405 0000 0000 5505 98
BIC: SOLADES1REU bei der Kreissparkasse Reutlingen. Im Internet kann auch über die Spendenplattform www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/71049 gespendet werden.

Wir wollen alle eine junge Generation, die das Leben genießen kann und dieses positive Gefühl gern weitergibt – und auch ihrerseits tollen Raum für tolle Kinder schafft. Und das ist der Unterstützung doch wert.

Weitere Informationen:
www.ojr-eningen.de
www.ergo-weckmann.de

„Wir sind die Ergotherapeuten, die mit Ihnen Ursachen finden, Sie persönlich behandeln und Sie mit neuen Lösungen begleiten.“

Eines der wichtigsten Dinge im Leben, in jedem Alter, ist es, handlungsfähig zu sein. Jeder Mensch, gleich welchen Alters, will sich selbst erfahren, handlungsfähig sein und Lebensfreude spüren.

Wir helfen Ihnen bei Erkrankung, Entwicklungsverzögerungen oder nach einem Unfall:

– Durch Erstgespräche, Anamnese und Testverfahren ermitteln wir den aktuellen Stand der Erkrankung, Ihre Ressourcen und Potentiale
– Auf Basis unseres Befundes und Knowhows kennen wir die richtigen Behandlungsoptionen
– Wir ermöglichen eine Neuorientierung durch individuelle Beratung
– Gemeinsam legen wir die Ziele und den therapeutischen Weg fest

Wir begleiten Sie, geben Tipps, klären auf und verbessern, erhalten oder stärken mit Ihnen oder Ihren Angehörigen die Gesundheit, Lebensqualität, Selbstbestimmung und Beschäftigungsfähigkeit.

Firmenkontakt
ERGOTHERAPIE Team Weckmann
Angelika Weckmann
Daimlerstr. 11
72793 Pfullingen
07121-99 44 88 1
info@APROS-Consulting.com
https://ergotherapie-teamweckmann.de

Pressekontakt
APROS Consulting & Services GmbH
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
https://aprosconsulting.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Gesundheitsforum Eningen e.V. – Vortrag und Denkimpulse zum Wohnen im Alter

Gut zu wissen – Gut zu planen – Gut zu leben im Alter

Einmal mehr hat das Gesundheitsforum Experten für ein wichtiges Themengebiet gewinnen können. Der Reutlinger Rechtsanwalt Albrecht Luther, Miet-, Wohn-, Arbeits- und Erbrechtsexperte und Christoph Landgraf, Immobilienspezialist, werden über das wichtige Themengebiet „Wohnen und Eigenheimplanung im Alter“ referieren. Die Veranstaltung behandelt Themen von Nießbrauch, Erbschaft bis zum Wohnungsmarkt in Reutlingen.
Das Gesundheitsforum lädt zum Vortragsevent am 21. November in das La Cantina in Eningen.

„Wohnen im Alter“ betrifft mich doch nicht, mögen die einen oder anderen sagen. Doch es ist schneller soweit, als man denkt. Was in den Vermarktungsprospekten schon viel zu lesen ist, ist von der „Generation 50+“. Mit 50 fühlen sich die Menschen normalerweise noch nicht alt, doch sollte man offen und vorausschauend mit der eigenen Zukunft umgehen. Oder es gibt Angehörige, die in einem Alter sind, für das es durchaus Sinn macht, Informationen zu sammeln und sich mit diesem Thema konstruktiv auseinanderzusetzen.

Die beiden Vorträge, die das Gesundheitsforum am 21. November ab 19.00 Uhr im La Cantina in der Arbachtalstraße in Eningen anbietet, behandeln ein Thema über den Tellerrand. Die Vorsitzende des Vereins, Veronika Bittner-Wysk, freut sich. „Es ist großartig zu sehen, wie unsere Veranstaltungen von den Bürgern geschätzt werden. Denn wo sonst ist es möglich, sich Denkanstöße in einem Themenkomplex, in dem sich die Bürger oft nicht auskennen, unverbindlich und kompetent zu holen.“

Volker Feyerabend und Dr. Barbara Dürr haben als Vorstände des AK Gesunde Gemeinde die Zielrichtung des Abends mit geformt und mit dem Gesundheitsforum abgestimmt. „Wir wollen einen frühen Denkprozess über die eigene Wohnsituation im Alter anregen. Mit den richtigen Informationen kann die richtige Strategie geplant und die eigene Wohnsituation und Lebensqualität gestaltet werden.“ Die beiden zeigen sich sichtlich beeindruckt von der Vielfalt, die ein solches Thema beinhaltet.

Die beiden Referenten des Abends sind ausgewiesene Experten bei dem Thema „Wohnen im Alter“. Christoph Landgraf ist Reutlinger mit Leib und Seele. In der Immobilienfirma, die er leitet, schaut der Diplom-Betriebswirt mit der Fachrichtung Immobilienwirtschaft konsequent nach der Lebensqualität, und den Entwicklungen des Wohnungs- und Häusermarktes in seiner Heimatstadt. Interessant für die Ruhestandsgestaltung werden auch die Beispiele und praktische Erfahrungen mit individuellen Situationen. Worauf muss beim Wohnungs- oder Hauskauf, -verkauf und Überlassung an die Kinder geachtet werden, damit ich die gewählte Umgebung auch im Alter genießen kann? Stichworte barrierefrei und Finanzplanung. Was gibt es an Fördermöglichkeiten z.B. für einen altersgerechten Umbau der eigenen 4 Wände? Wie werden sich die Mieten entwickeln oder was ist meine Immobilie wert?

Immobilienmakler Christoph Landgraf weiß, wovon er redet, ist doch die Struktur seiner Kundschaft so heterogen, dass dieses Thema immer wieder auf den Tisch kommt. Und wie gesagt, lieber rechtzeitig, als zu spät daran denken und sich über die eigene Situation die passenden Gedanken machen.

Der zweite Vortragserfahrene Referent des Abends, Albrecht Luther, ist seit 1991 Rechtanwalt in der Kanzlei „Epple Luther Rechtsanwälte“ in der Reutlinger Gartenstraße. Als Spezialist und Fachanwalt für Arbeits-, Miet- und Wohneigentumsrecht betreut er auch den Themenbereich des Erbrechts. Er ist Mitglied in unterschiedlichen Gremien und Arbeitsgemeinschaften des deutschen Anwaltsvereins zu Arbeits-, Miet- oder Wohneigentumsrecht. Außerdem ist er Mitglied in der deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV) und im Deutschen Forum für Erbrecht e.V. und blickt auf eine langjährige Tätigkeit als Testamentsvollstrecker zurück.

Sein Vortrag beschäftigt sich mit den rechtlichen Seiten des Kaufs oder Verkaufs einer Immobilie und der altersgerechten Umsetzung. Wie kann man das aufgelaufene Vermögen und seine Immobilien sicher übergeben? Wie kann ich gut weiter darin wohnen und wie sind die gesetzlichen Rahmenbedingen dafür? Lebzeitige Verfügungen und Planungen sowie Infos zu Wohnrecht, Steuer, Nießbrauch, Pflege oder Unterstützung werden u.a. Thema seines Vortrages sein. Auch hier werden Praxisbeispiele das Thema anschaulich ergänzen. Situationen wie: „Ich hole mir jemanden in die Wohnung, das Haus zur Pflege – was kann ich vereinbaren, was muss ich beachten?“

Alles interessante Informationen über eine Zeit, über die man sich zu aktiven Zeiten nur ungern Gedanken macht, sich aber damit beschäftigen sollte. Das Gesundheitsforum Eningen e.V. hat es einmal mehr geschafft, Fachleute für einen Themenbereich zu versammeln, über den es sich lohnt, Wissen zu haben. Am 21. November können sich die Interessierten Zuhörer dafür ab 19.00 Uhr im La Cantina in der Arbachtalstraße in Eningen einfinden und sich Impulse für ihren persönlichen Denkprozess holen.

Weitere Informationen:
www.facebook.com/ForumGesundeGemeinde
www.Gesundheitsforum-Eningen.de

Gesundheitsforum Eningen e.V. – Wer wir sind und was wir wollen:

Zum Verein: Gegründet im November 1997 hat der Verein ungefähr 50 Mitglieder des Gesundheitswesens aus, in und um Eningen unter Achalm.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Gesundheitswesens, indem das Gesundheitsbewusstsein der Menschen gestärkt, der Umgang mit bestehenden Krankheiten erleichtert und erkrankten Menschen mit fachlicher Unterstützung geholfen werden soll.

Aktivitäten des Vereins: Regelmäßige Vorträge und Informationsveranstaltungen, kompetente Beratung in der Geschäftsstelle und durch die Mitglieder.

Mit-Organisation der Eninger Gesundheitstage, Patenschaft Sturzpräventionsgarten Calner Platz. Kooperation, gegenseitige Anerkennung und intensive Zusammenarbeit im Sinne der Patienten.

Wir wünschen uns weiterhin viel Interesse und Anregungen aus der Bevölkerung
zu allen Gesundheits-Themen! Gerne ihre Mitgliedschaft, Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung!

Firmenkontakt
Gesundheitsforum Eningen e.V.
Veronika Bittner-Wysk
Rathausplatz 8
72800 Eningen – Reutlingen
07121-820631
info@APROS-Consulting.com
http://www.gesundheitsforum-eningen.de

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Gesundheitsforum Eningen e. V. – Neue Gesundheitsbroschuere, aktuelle Projekte und Gesundheitstag

Gesunder Wind in den Segeln

„Gesundheit ist nicht alles – aber ohne Gesundheit ist alles nichts“ sagte schon Arthur Schopenhauer. Passend zum Motto der Gesunden Gemeinde Eningen „Gesundheit in Bewegung“ treibt in diesem Jahr das ‚Gesundheitsforum Eningen e.V.‘ regional verschiedene Themen im Gesundheitsbereich weiter voran.

Der Verein feierte bereits sein 20jähriges Jubiläum und hat inzwischen bald 100 Mitglieder des Gesundheitswesens aus dem Landkreis Reutlingen. Es werden regelmäßige Vorträge, Informationsveranstaltungen und Beratungen in der Geschäftsstelle und durch die Mitglieder angeboten. Als Teil des Arbeitskreises „Gesunde Gemeinde“ nimmt der Verein einen wichtigen Platz in der Achalmgemeinde ein. Durch seine Öffentlichkeits- und Beratungsarbeit hat der Verein funktionierende Kooperationen, die Vernetzung der Gesundheitsanbieter und gemeinsame Veranstaltungen im Sinne der Patienten als Ziel.

Dieses Jahr gab es bereits verschiedene Gesundheitsvorträge des Vereins. So konnten sich Interessierte, zu folgenden Themen wie Handling von Säuglingen, Schmerztherapien, Krebs und Pädiatrie informieren.

Der Verein berichtet regelmäßig über seine Aktivitäten in der Presse, der Vereinshomepage und über Plakate im Ort und der Umgebung. Interessierte finden auch unter www.Gesundheitsforum-Eningen.de schnell und komfortabel die aktuellen Veranstaltungen und Informationen.

Nun nahmen die Verantwortlichen, das starke Vereinswachstum in den vergangenen zwei Jahren zum Anlass, den Gesundheitsführer neu aufzulegen. Diese bereits etablierte und von der Bevölkerung gern genutzte Broschüre über die Gesundheitsberufe und -adressen in Eningen und Umgebung, soll weitere Transparenz in Gesundheitsthemen in und um die „Gesunde Gemeinde“ schaffen. Mittlerweile finden sich in der Broschüre auch Adressen und Telefonnummern zahlreicher Fachleute aus der Region, die das Gesundheitsforum im Laufe seiner Arbeit als Mitglieder gewinnen konnte.

„Durch das Engagement des Sponsors der APROS Consulting & Services wurden die Inhalte der Broschüre überarbeitet, das Netzwerk ausgebaut und die Broschüre erweitert“, so die Aussage der Vorständin Veronika Bittner-Wysk. Die Unterstützung von Volker Feyerabend, Beirat für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, und seinen Mitarbeitern ist für die Transparenz, der strategischen Entwicklung und für den Ausbau des Vereines ein wichtiges Element. Darüber sind sich die beiden Vereinsvorsitzenden Frau Veronika Bittner-Wysk und Cosmin Bud einig.

Aber der Verein hat sich noch weiteres auf die Fahne geschrieben. Am 10. November tritt der Verein dieses Jahr erneut als Mit-Organisator des 8. Eninger Gesundheitstages in Erscheinung. Der Gesundheitstag findet diesmal an einem neuen Veranstaltungsort im H3 Büro- und Schulungszentrum statt. Die Öffentlichkeit wird dort viele Informationsstände der Gesundheitsanbieter und spannende Vorträge zum Thema „Aufatmen – Durchatmen – gut atmen“ erleben können. Die neue Broschüre liegt an der Veranstaltung im H3 und im Rathaus aus und wird auch bereits fleißig von den Praxen der Gesundheitsanbieter verteilt.

Laufend aktualisierte Neuigkeiten finden Sie unter:
www.Gesundheitsforum-Eningen.de
www.facebook.com/ForumGesundeGemeinde.de

Gesundheitsforum Eningen e.V. – Wer wir sind und was wir wollen:

Zum Verein: Gegründet im November 1997 hat der Verein ungefähr 50 Mitglieder des Gesundheitswesens aus, in und um Eningen unter Achalm.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Gesundheitswesens, indem das Gesundheitsbewusstsein der Menschen gestärkt, der Umgang mit bestehenden Krankheiten erleichtert und erkrankten Menschen mit fachlicher Unterstützung geholfen werden soll.

Aktivitäten des Vereins: Regelmäßige Vorträge und Informationsveranstaltungen, kompetente Beratung in der Geschäftsstelle und durch die Mitglieder.

Mit-Organisation der Eninger Gesundheitstage, Patenschaft Sturzpräventionsgarten Calner Platz. Kooperation, gegenseitige Anerkennung und intensive Zusammenarbeit im Sinne der Patienten.

Wir wünschen uns weiterhin viel Interesse und Anregungen aus der Bevölkerung
zu allen Gesundheits-Themen! Gerne ihre Mitgliedschaft, Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung!

Firmenkontakt
Gesundheitsforum Eningen e.V.
Veronika Bittner-Wysk
Rathausplatz 8
72800 Eningen – Reutlingen
07121-820631
info@APROS-Consulting.com
http://www.gesundheitsforum-eningen.de

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Eningen: Strategien-, Wissensaustausch und Teamausfahrt

Die Unternehmerrunden Reutlingen und Eningen zu Gast bei der ahg Autohandelsgesellschaft

Einmal mehr haben die Unternehmerrunden Reutlingen und Eningen Interessantes auf die Beine gestellt. „Wir möchten unseren Mitgliedern den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus ermöglichen, indem wir Einblicke in andere Unternehmen schaffen und Hintergründe des Erfolgs beleuchten.“ Volker Feyerabend, Präsident der Unternehmerrunden, freut sich über das Oktober-Event in den Geschäftsräumen der BMW ahg Autohandelsgesellschaft in der Max-Planck-Straße 31 in Eningen. Redner des Events werden der Filialleiter der ahg in Eningen, Alexander Faul, und Achim Mey von der Generalbau Mey sein.

Das Wissen aus erster Hand und der offene Umgang ist bei den Events immer gern gesehen. Ist doch jedes Mal ein hoher Mehrwert und Anregungen für das eigene Unternehmen zu erwarten. Die Unternehmerrunde ist ein Kreis von Unternehmern und Selbständigen unterschiedlichster Fachrichtungen, aus Reutlingen, Metzingen, Eningen und Pfullingen. Und der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen ist immer fruchtbar. Das Unternehmerrunden Motto „Wir reden nicht nur“ wird seit bald 15 Jahren aktiv mit Leben gefüllt.

Die Presse hat schon öfter über die wertvolle Arbeit der Unternehmer berichtet – z.B. die Jungunternehmerförderung „Unternehmer entwickeln Unternehmer“. Durch Empfehlung, persönliche und geschäftliche Zusammenarbeiten wird Vertrauen zwischen den Mitgliedern aufgebaut. Seit Gründung der Unternehmerrunden sind sie stetig gewachsen – Projektarbeiten sowie regelmäßige Treffen bringen den effektiven Mehrwert. In der Zwischenzeit ist die Mitgliederzahl auf mehr als 30 Unternehmer aus 23 Branchen gewachsen, die es seit 2006 auf über 50 gemeinsame Projekte und Veranstaltungen gebracht haben.

Alexander Faul als einer der Vortragenden ist Mitglied der Unternehmerrunde und unterstützt auch die Projekte des AK Gesunde Gemeinde in Eningen. So stellt der ausgebildete Groß- und Außenhandelskaufmann und Betriebswirt VWA den Kollegen der Unternehmerrunden „Insides und Impulse“ aus seiner langjährigen Berufserfahrung zur Verfügung. Auf seinen Vortrag „Strategische Herausforderungen der Automotive Branche im Wandel und strategische Planung der ahg“ dürfen die Anwesenden Gäste sehr gespannt sein.

Die Teilnehmer werden Details über die Konsolidierung und Entwicklungen in der Branche und das starke Wachstum der ahg- (BMW, Mini, Peugeot, Alpina und Land Rover) und bhg-Gruppe (Audi, VW, Skoda, Seat) erfahren. Die Händlerstrukturen sind im Umbruch, so werden z. B aus bisher 160 BMW-Händlern in ganz Deutschland bis Ende des Jahres durch unterschiedliche Zusammenschlüsse nur noch 130 Firmen bleiben. Und so wächst die ahg-Gruppe auch durch Zukäufe.

Die ahg in Eningen ist einer von nur drei BMW Motorradstützpunkten der Gruppe. Und mit dem Angebot junger gebrauchten PKWs und einer eigenen Autohaus-Fahrschule ist der Standort und die damit verbundenen 38 Arbeitsplätze mit insgesamt 25 Millionen Euro Umsatz in Eningen gut aufgestellt.

Als weiterer Vortragender wird Achim Mey von der Generalbau Mey aus Tübingen in seinem Impulsvortrag ein Praxisbeispiel im Bereich des Radio-Marketings vorstellen. In seinem erfolgreichen Unternehmen beschäftigt er rund 60 feste Mitarbeiter und bietet verschiedenste Baumaßnahmen für unterschiedlichste Gebäude an.

Neben den Gedankenanregungen und dem individuellen Event-Catering der La Cantina aus der Arbachtalstraße in Eningen wird eine Quiz-Ausfahrt ein weiteres Highlight des Abends sein. Die Besucher der Veranstaltung können dabei auch die Elektrofahrzeuge der BMW AG begutachten, testen und müssen Aufgaben lösen.

Wertvolle Einblicke und ein tolles gemeinsames Erlebnis, das die Mitglieder zusammenschweißt. So wird Interesse für Netzwerk und die nächsten Events geweckt.

Weitere Informationen:
www.Unternehmerrunde-Reutlingen.de
www.facebook.com/UnternehmerrundeReutlingen
www.ahg-mobile.de

Wir sind Spezialisten mit Erfahrung aus Management und Fachbereichen mit ergänzendem Know-How.
Als Dienstleister können wir Ihre Arbeit durch unsere Services unterstützen.

Know-how und Do-how Idee und Umsetzung
Sie bekommen nicht nur Konzepte. Wir erarbeiten schnell und unbürokratisch gemeinsame, individualisierte Lösungen. Diese planen wir praxisnah, setzen diese um und überprüfen.
Wir verstehen bestehende Grenzen und überwinden diese innovativ aber verträglich.
Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, arbeiten wir weltweit und sind an verschiedenen Standorten.
Wir folgen konsequent der Philosophie – Umsetzbarkeit ist der Schlüssel der Beratung – und lassen uns daran messen.

Firmenkontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
https://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Bildquelle: © ahg Gruppe

Pressemitteilungen

Gesundheitsforum Eningen: Neuer Ausschuss 2019 nimmt Arbeit auf

Das Gesundheitsforum Eningen e.V. startet in den Herbst

Das Gesundheitsforum Eningen e.V. besetzt Gremium neu, um die Tätigkeiten an den vielen Projekten und Aktionen zu unterstützen. Der Ausschuss ist bereits intensiv an der Arbeit. So sind einige Projekte in Planung.

Der neue Vereinsausschuss traf sich und die Zielrichtung der Arbeit wurde abgestimmt. Die Liste der praktischen Aufgaben und geplanten Aktionen ist groß.

Aktuell wird es am 10. November einen großen Gesundheitstag mit dem Schwerpunktthema „Aufatmen – Durchatmen – gut Atmen“ geben. Verschiedene Vorträge Mitmachangebote zum Thema Atmung und Entspannung. Auch werden zahlreiche Aussteller rund um das Thema Gesundheit für Informationen und Gespräche zur Verfügung stehen. Zu diesem Termin soll darüber hinaus die neue regionale Broschüre des Vereins „Gesundheitsführer- In und um Eningen“ veröffentlicht werden.

Anschließend steht der nächste Vortrag Ende November zum Thema Wohnsituation im Alter an. Und für Anfang nächsten Jahres ist bereits ein Vortrag zum Thema Schule und Kinder eingeplant. Hierbei werden Themen wie Schulverweigerung, Mobbing und Hochbegabung aufgearbeitet. Und im Jahr 2020 soll es noch ein Familien- und Bewegungsevent in Kooperation mit dem Albverein auf der Eninger Weide geben.

Die erste Vorsitzende Veronika Bittner-Wysk und der 2. Vorstand Cosmin Bud schätzen den Austausch im neuen Gremium und die Unterstützung in der anstehenden Arbeit. Im Ausschuss des Vereins sind Angelika Weckmann Ergotherapeutin aus Pfullingen, Kassenwart Melanie Schütt, Susanne Wirsching Jin Shin Jyutsu Trainerin, sowie Anette Biswenger aus Reutlingen. Volker Feyerabend als Beirat des Vereines für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing und Co-Vorstand des AK Gesunde Gemeinde wird die Arbeit des Ausschusses begleiten und auch die Verbindung mit Fr. Dr. Barbara Dürr Co-Vorständin des Arbeitskreises Gesunde Gemeinde steuern.

Das Treffen zeigte einmal mehr, der Verein mit seinen Gremien wird weiter sehr aktiv am Vereinszweck „das Gesundheitsbewusstsein zu stärken“ arbeiten.
Weitere Informationen: www.Gesundheitsforum-Eningen.de

Gesundheitsforum Eningen e.V. – Wer wir sind und was wir wollen:

Zum Verein: Gegründet im November 1997 hat der Verein ungefähr 50 Mitglieder des Gesundheitswesens aus, in und um Eningen unter Achalm.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Gesundheitswesens, indem das Gesundheitsbewusstsein der Menschen gestärkt, der Umgang mit bestehenden Krankheiten erleichtert und erkrankten Menschen mit fachlicher Unterstützung geholfen werden soll.

Aktivitäten des Vereins: Regelmäßige Vorträge und Informationsveranstaltungen, kompetente Beratung in der Geschäftsstelle und durch die Mitglieder.

Mit-Organisation der Eninger Gesundheitstage, Patenschaft Sturzpräventionsgarten Calner Platz. Kooperation, gegenseitige Anerkennung und intensive Zusammenarbeit im Sinne der Patienten.

Wir wünschen uns weiterhin viel Interesse und Anregungen aus der Bevölkerung
zu allen Gesundheits-Themen! Gerne ihre Mitgliedschaft, Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung!

Firmenkontakt
Gesundheitsforum Eningen e.V.
Veronika Bittner-Wysk
Rathausplatz 8
72800 Eningen – Reutlingen
07121-820631
info@APROS-Consulting.com
http://www.gesundheitsforum-eningen.de

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Friedrich Chiller Band- Muenchen, Dresden, Berlin UND Stage Club Eningen

Eninger „kult19“ praesentiert deutschen Top Act mit Support von TRdC aus der Region

Es ist kein Anachronismus oder gar falsche Schreibweise. Mit Friedrich Chiller, so heißt die Band tatsächlich, gastiert ein deutsches Top Act auf seiner Deutschland-Tour in Eningen. Neben München, Berlin, Leipzig oder Dresden wird das kult19 in Eningen einer der Haltepunkte der Band während ihrer Tournee sein. Sie sind mit ihrem Debutalbum „cloud pop“ sehr erfolgreich unterwegs. Am 13. September um 20.30 Uhr gastieren sie nun im Stage Club des Kultur- und Jugendzentrums kult19 in Eningen.

Supporting Act aus der Region an diesem Abend wird das Jungtalent Tiago Ribeiro da Costa (TRdC) mit seiner Band Timeless Ink sein. Der Singer-Songwriter aus Reutlingen, der bereits im TV bei „The Voice of Germany“ war, begeistert mit seinen Songs aus den verschiedensten Genres – von Pop zu Rock bis hin zum Jazz und Blues. TRdC und Band werden den Zuschauern und -hörern bei dem Konzert einen guten Einblick in das aktive Schaffen der Musiker bieten.

Unterstützt wird der Abend des Jugend- und Kulturzentrums von APROS Consulting & Services, die im Rahmen Ihrer Social Responsibility Strategie auch den Kultur- und Jugendbereich fördern. Erst kürzlich konnten Sie für Ihr Engagement eine Urkunde des LeA Mittelstandpreises des Landes Baden-Württemberg entgegen nehmen. TRdC gehört zu den von dem Unternehmen unterstützten Künstlern und ist als APROS Ambassador weiter auf einem stabilen Weg nach oben.

Von dem Konzert am 13. September dürfen sich alle Musikinteressierten aus der gesamten Region um Reutlingen angesprochen fühlen. Mit Grooves, die in die Beine gehen, wie Friedrich Chiller die eigene Musik beschreibt, darf sich jede und jeder motiviert fühlen, ein Konzert der Extraklasse zu erleben. Die drei Dresdner werden mit ihrem frischen Fizz aus Indi-Pop, Hiphop, Cloudrap, 80er Beats und pfiffigen Rap-Lyrics für beste Stimmung sorgen. Sie liefern mit frischen Rhythmen, die absolut tanzbar sind, einen Abend, der beste Laune verspricht.

Die Vorband um TRdC wird mit dem Musiker und seiner kräftigen aber sanften Stimme, den gefühlvollen Cover-Balladen und der Vorstellung eigener Lieder eine wunderbare Ergänzung für den Abend sein.

Ein Termin, den man sich nicht entgehen lassen sollte – am 13. September ab 20.30 Uhr im Stage Club des kult19 in Eningen.

Weitere Informationen:
www.Kult19-Eningen.de
www.APROS-Consulting.com

Wir sind Spezialisten mit Erfahrung aus Management und Fachbereichen mit ergänzendem Know-How.
Als Dienstleister können wir Ihre Arbeit durch unsere Services unterstützen.

Know-how und Do-how Idee und Umsetzung
Sie bekommen nicht nur Konzepte. Wir erarbeiten schnell und unbürokratisch gemeinsame, individualisierte Lösungen. Diese planen wir praxisnah, setzen diese um und überprüfen.
Wir verstehen bestehende Grenzen und überwinden diese innovativ aber verträglich.
Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, arbeiten wir weltweit und sind an verschiedenen Standorten.
Wir folgen konsequent der Philosophie – Umsetzbarkeit ist der Schlüssel der Beratung – und lassen uns daran messen.

Firmenkontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
https://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Große Hochzeiten – Herausforderung Planung und die richtige Hochzeitslocation

Eningen. Nazar Event House ist auf Feste wie Hochzeiten und Events spezialisiert – mit bis zu 500 Hochzeitsgaesten

Im schön gelegenen Arbachtal in Eningen bietet das Nazar Event House die Planung und Räumlichkeiten für private Feiern oder Firmenevents an. Die Inhaber der Hochzeitslocation sind erfahrene Gastronomen, die Küche ist mit hervorragenden professionellen Köchen und Personal besetzt. Und die beiden Chefs beraten die Kunden gerne. „Wir haben regelmäßig große Festlichkeiten und die bestens geeignete Location für große Feiern für unsere Kunden von Eningen, Calw, Tübingen, Mössingen, Reutlingen bis Metzingen.“ Özlem und Murat Hosgör wissen, wovon sie reden. Seit 2011 betreiben sie das ‚Nazar Event House‘ in der Arbachtalstraße und gelten als feste Adresse in der Erlebnisgastronomie und bei der Vermietung von Räumlichkeiten.

Das Raumangebot ist enorm flexibel und für die Hochzeitsfeiern können in der Location in Eningen passende Raumgrößen angeboten werden. Die buchbare Größe kann zwischen 50 und 500 Gästen variiert werden. Der Festsaal ist von 80 bis 900 m² variierbar. Da ist für jede Feier der Familie die passende Größe machbar. Eine Live- Übertragung auf verschiedene TV Monitore im Festsaal und ausreichend Parkmöglichkeiten sind nur zwei der Besonderheiten. Und natürlich ist neben dem Platz auch die Versorgung mit Personal, Catering und Vorführungen für alle der Feiern gewährt. Die Buffets werden auf Wunsch der Veranstalter zusammengestellt, frisch gekocht und ansehnlich hergerichtet – und jedes Mal anders und individuell.

Die Lage der Hochzeitslocation im Arbachtal in Eningen ist prädestiniert. Hinter dem Haus geht es direkt ins Grüne. Die großen Fensterfronten im Festsaal lassen viel Licht hinein und den Blicken freien Lauf in die angrenzende Natur. Bei schönem Wetter kann auch das Freigelände genutzt werden. Die Küchenprofis werfen dann auf Wunsch der Kunden den Grill an. Und die nächsten Nachbarn sind weit genug entfernt, damit man niemanden stört.

„Wer schon einmal richtig gefeiert hat, weiß, wieviel Aufwand und Aufregung dabei im Vorfeld entsteht. Da tut es einfach gut, alles in die Hände der Profis zu legen – und sich darauf verlassen zu können.“ Die Gäste dürfen entspannt feiern, die Planung machen die Profis und die Brautpaare können sich auf ihre Feste freuen. Ein Hochzeitsplaner und Event Planner stehen für die Vorbereitung zur Verfügung.

Ein Rundum-Sorglos-Paket für alle, die sich ganz auf ihre Feier mit den eingeladenen Menschen konzentrieren wollen. Alles wird vom Haus geplant und vorbereitet – vom Saal mit Dekoration über das Essen bis hin zur musikalischen Unterhaltung der Gäste. Alles, was für Festlichkeiten sonst noch benötigt wird, kann ebenfalls von den Veranstaltungsprofis des Nazar Event House bereitgestellt werden. Floristen, Fotografen, Bands, Showacts, Fahrzeuge oder Übernachtungsmöglichkeiten für die Gäste. Oder soll es Kinderbetreuung, -animation oder vielleicht eine Hüpfburg für die kleinen Gäste sein? Kein Problem – alles steht für eine gelungene Party zur Verfügung oder kann organisiert werden.

Und gegenüber einem Restaurant gibt es keine Abstriche. Das Küchenteam mit zwei ausgebildeten Köchen, Beiköchen und Küchenhelfern weiß die Infrastruktur der 300 m² in der Gastronomieküche gut zu nutzen. Jahrelange Erfahrung hat sie mit ihrer großzügigen Arbeitsumgebung bestens vertraut gemacht. Das, was den Gästen serviert wird, genügt höchsten Ansprüchen.

Das haben auch verschiedene Kunden bestätigt, die den Service aus der Küchen in der Arbachtalstraße für ein privates Catering, ein Firmencatering, ihre deutsche, türkische, italienische, griechische Hochzeit genutzt haben.

Den Kopf frei haben, um eine Privat- oder Familienfeier oder ein Firmenevent von Anfang bis Ende genießen zu können und in der Vorbereitung nicht den Stress zu geraten, etwas zu vergessen. Da ist man gut beraten, sich von Fachleuten unterstützen zu lassen, die ständig „feiern“ und wissen, was gebraucht wird und wissen, wen sie ansprechen müssen, um ein rundum gelungenes Event zu organisieren. Da kann man doch entspannt heiraten.

Weitere Informationen: www.nazar-eventhouse.de

La Cantina, Ihre öffentliche Kantine in Eningen unter Achalm. Ob Mittagessen, ein kleiner Salat, Kaffee und Kuchen oder ein kleiner Snack zwischendurch, wählen Sie aus unserem großen Angebot an verschiedenen Speisen. Für Vegetarier hält die La Cantina Köstlichkeiten auf rein pflanzlicher Basis bereit.

Nazar-Eventhouse bietet Räumlichkeiten für private Feiern oder Firmenevents. Von der Raumanmietung bis zum Rundum-Sorglos-Paket ist alles möglich.

Firmenkontakt
La Cantina
Murat Hosgör
Arbachtalstraße 6
72800 Eningen
071219885846
071219092428
info@APROS-Consulting.com
https://www.lacantina-eningen.de/

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Bildquelle: © standret @ Fotolia

Pressemitteilungen

Gesundheitsforum Eningen – Aktiv und erfolgreich auf ganzer Linie

Mitgliederversammlung 2019 des Gesundheitsforums Eningen

„… die Förderung des Gesundheitswesens, indem das Gesundheitsbewusstsein der Menschen gestärkt, der Umgang mit bestehenden Krankheiten erleichtert und erkrankten Menschen mit fachlicher Unterstützung geholfen werden soll.“ So ist der Zweck des Vereins auf der Homepage www.gesundheitsforum-eningen.de zu lesen. Dass sie diesem Ziel sehr gut gerecht wurden, war allenthalben auf der Mitgliederversammlung 2019 des Vereins zu hören. Der Vorstand des Vereins wurde neu gewählt und ein Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres gewagt.

Veronika Bittner-Wysk wurde dank ihrer guten Arbeit für die Ziele des Vereins als 1. Vorsitzende bestätigt. Die Physiotherapeutin und Praxismitinhaberin aus Eningen nahm die erneute Wahl dankend an und versprach ihre wertvolle Arbeit für den Verein mit dem gleichen großen Engagement wie bisher fortzusetzen.

Neu an ihrer Seite ist der 2. Vorsitzende Cosmin Bud. Der examinierte Altenpfleger bringt großes Interesse an der gesundheitlichen Aufklärung mit. Er löst die bisherige 2. Vorsitzende, die Trainerin für Firmen, Waltraud Koller auf diesem Posten ab. „Wir sind sehr froh, dass wir auch jüngere Spieler für das aktive Engagement begeistern konnten und sind uns sicher, dass er eine aktive Rolle spielen und einen großartigen Beitrag für den Verein leisten wird.“ Veronika Bittner-Wysk schaut voller Zuversicht in die Zukunft des Gesundheitsforums.

In ihren Ämtern bestätigt wurden die Kassenwartin Melanie Schütt und Schriftführerin Brigitte Hogl. Als Kosmetikerin und Massagetherapeutin (Melanie Schütt) sowie als Physiotherapeutin (Brigitte Hogl) sind auch sie im Gesundheitswesen beruflich aktiv und haben ein großes Interesse daran, dass die Menschen besser über die Hintergründe und Möglichkeiten des Gesundheitssystems Bescheid wissen.

Der Jahresbericht ließ einen eindrucksvollen Blick auf die Aktivitäten des Gesundheitsforums zu. Seit der letzten Mitgliederversammlung wurden etwa 30 gut besuchte Vorträge rund um das Thema Gesundheit angeboten. Die Vortragsthemen, zu denen jeweils sehr kompetente Gastredner eingeladen waren, reichten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, über das Thema Schlaf, Kopfschmerzen, bis hin zu ALS.

Der Verein möchte den Menschen auch gesunde Aktivitäten nahe bringen und veranstaltet dafür den jährlichen Gesundheitstag Eningen oder machte den Menschen Bewegungsmitmachangebote wie Barfußwanderungen, Qigong im Park oder Mitmachangebote beim Eninger Dorffest.

Der Gesundheitsführer „In und um Eningen“ wurde veröffentlicht und soll in diesem Jahr erneut erscheinen. Eine beeindruckende Bilanz der Aktivitäten, bei denen nach dem Bericht der Kassenwartin absolut vernünftig gewirtschaftet wurde. Auch die Zahl der Veröffentlichungen, dazu gehören Presseberichte, Homepage-News oder Social Media Posts, sieht beeindruckend hoch aus.

Da fällt die Mitarbeit im AK Gesunde Gemeinde und an der Re-Zertifizierung Eningens 2019 zur Gesunden Gemeinde kaum noch auf. Ist aber für das Renommee und die Weiterentwicklung der Gemeinde enorm wichtig.

Seit 1997 gibt es den Verein nun und er hat bisher es auf stattliche 94 Mitglieder gebracht. Der gute Ruf geht über die Grenzen Eningens deutlich hinaus. Viele neue Mitglieder kommen von außerhalb- mit circa 20 Fachbereichen in 8 Gemeinden der Region aktiv.

Die Menschen dürfen sich auf die weiteren Angebote des Gesundheitsforums freuen. Am 27. Juni steht zum Beispiel ein Vortrag des Ergotherapie-Teams aus Angelika Weckmanns Pfullinger Praxis zum Thema Neurofeedback an. Die Thematik ist nicht nur bei Aufmerksamkeitsstörungen von Kindern eine neues Hilfsangebot, sondern auch bei verschiedenen neurologischen Krankheitsbildern Erwachsener. Ein Blick auf die stetig aktualisierte Homepage des Vereins unter www.gesundheitsforum-eningen.de oder die facebook Seite des AK Gesunde Gemeinde lohnt sich immer, um auf dem Laufenden bezüglich der vielfältigen Angebote zu bleiben.

Das Gesundheitsforum Eningen hat es geschafft, den Weg der gesundheitlichen Aufklärung konsequent zu gehen und die Menschen unverbindlich über die Möglichkeiten im Gesundheitssystem zu informieren. Weiter so!

Weitere Informationen:
www.gesundheitsforum-eningen.de
www.facebook.com/ForumGesundeGemeinde

Gesundheitsforum Eningen e.V. – Wer wir sind und was wir wollen:

Zum Verein: Gegründet im November 1997 hat der Verein ungefähr 50 Mitglieder des Gesundheitswesens aus, in und um Eningen unter Achalm.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Gesundheitswesens, indem das Gesundheitsbewusstsein der Menschen gestärkt, der Umgang mit bestehenden Krankheiten erleichtert und erkrankten Menschen mit fachlicher Unterstützung geholfen werden soll.

Aktivitäten des Vereins: Regelmäßige Vorträge und Informationsveranstaltungen, kompetente Beratung in der Geschäftsstelle und durch die Mitglieder.

Mit-Organisation der Eninger Gesundheitstage, Patenschaft Sturzpräventionsgarten Calner Platz. Kooperation, gegenseitige Anerkennung und intensive Zusammenarbeit im Sinne der Patienten.

Wir wünschen uns weiterhin viel Interesse und Anregungen aus der Bevölkerung
zu allen Gesundheits-Themen! Gerne ihre Mitgliedschaft, Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung!

Firmenkontakt
Gesundheitsforum Eningen e.V.
Veronika Bittner-Wysk
Rathausplatz 8
72800 Eningen – Reutlingen
07121-820631
info@APROS-Consulting.com
http://www.gesundheitsforum-eningen.de

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

La Cantina mit neuem „keyfob“ Serviceangebot in Reutlinger Schulzentrum Mensa

Als Kantinenbetreiber und -versorger haben sie sich in der Region um Reutlingen schon längst einen guten Namen gemacht. Das Team von La Cantina aus der Arbachtalstraße in Eningen weiß, was in der Ernährung von Kindertagesstätten, Schulen oder in Betriebskantinen gut und richtig ist. Damit der Ablauf beim Essen holen noch einfacher wird, führt La Cantina nun ein neues, einfach zu verwendendes Bezahlsystem für die Kundschaft ein. Mit „Keyfob“, so der Name des Systems, müssen sich die hungrigen Menschen bei der Mahlzeit nicht um eine Barzahlung des Essens kümmern. Von einen Guthaben, das auf einen Chip gebucht ist, wird nun über einen Leser einfach abgebucht. Der Kunde kann jederzeit nachvollziehen, wie hoch das Guthaben noch ist und was in der Vergangenheit verzehrt wurde.

Es ist so einfach wie das Einloggen bei der Arbeit, das jeder Mitarbeiter jeden Tag macht. Chip vor den Leser halten und schon wird der richtige Betrag eingebucht. Die Besucher und auch Kinder in Kindergärten, Kindertagestätten und Schulmensen, schaffen das ganz lässig, und können ihre Mahlzeiten als Pause und Stärkung voll und ganz genießen. Für 5 Euro Pfand bekommt man einen solchen Chip, der mit einer Überweisung auf ein Volksbankkonto automatisch aufgeladen wird. Nun steht dem ungestörten Genuss nichts mehr im Weg.

Für das Team von La Cantina ist es enorm wichtig, dass ihre Kunden, ob jetzt Kindertagesstätte, Schulmensa oder Firmenkantine, gute wertvolle Nahrung bekommen. Dafür sind sie inzwischen in der Region von Tübingen über Reutlingen bis hin nach Pfullingen, Metzingen und Eningen gut bekannt. Neue Anfragen kommen ständig rein und der Ausbau der La Cantina Service-Angebote, wie jetzt das Keyfob-Bezahlsystem, nimmt kundenorientiert weiter zu.

Der gute Ruf hat sich von der Firmen-, KiTa- und Schulverpflegung, so gut verbreitet, dass auch die Anfragen für Privatcatering und Events immer mehr werden. Ob die Kunden die Feierlichkeiten nun in eigenen Räumen durchführen wollen oder in der Location vom Event Nazar House in der Arbachtalstraße in Eningen, ist dabei ganz egal. Sie werden alle mit den besten Zutaten und nach professionellem Maßstab versorgt.

Das Team der La Cantina Schulverpflegung besteht zu einem guten Teil aus langjährigen Mitarbeitern. Es ist ein eingespieltes Team. Durch die steigende Nachfrage baut Murat und Oezlem Hosgör jedoch ihr Team konsequent aus. Sie wachsen stetig und bieten Menschen die Chance eines stabilen angenehmen Arbeitsplatzes. Auch derzeit werden (m,w,d) Köche, Beiköche, Küchenhilfen oder Fahrer gesucht.

Völlig gleich ob sie die Kunden in den eigenen Räumlichkeiten oder in Kantinen der Firmen, Schulen, Kindergärten oder Kindertagestätten versorgen, der Maßstab bleibt derselbe. Gesunde, schmackhafte Ernährung mit überwiegend regionalen Produkten soll die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Menschen erhalten helfen. Das Essen wird zeitnah ins Haus geliefert oder vor Ort frisch gekocht. Die Speisepläne werden mit den Kunden direkt abgesprochen. So entstehen abwechslungsreiche, ausgewogene und nahrhafte Speisepläne für alle. Der Essensplan ist in den Kantinen oder online jederzeit einsehbar. So kann jeder selbst entscheiden und aussuchen, was gegessen werden soll.

Ganz gemäß dem Motto von La Cantina „Mit gesundem Essen läuft es besser!“ sollen alle bei ihren täglichen Aufgaben mit guter Nahrung unterstützt werden. Auch die Kindergärten des Tübinger Studentenwerks im Fichtenweg, der Wilhelmstraße und der Pavillion oder die Uhlandschule, der angeschlossene Kindergarten und die Kindertagesstätte in Unterhausen sind überzeugt vom Service der La Cantina. Und mit dem neuen Bezahlsystem „Keyfob“ wird die Betreuung noch komfortabler. So wird nun auch die Kantine in einem Schulzentrum im Reutlinger Norden erfolgreich mit „Keyfob“ betrieben.

Weitere Informationen: www.LaCantina-Eningen.de

La Cantina, Ihre öffentliche Kantine in Eningen unter Achalm. Ob Mittagessen, ein kleiner Salat, Kaffee und Kuchen oder ein kleiner Snack zwischendurch, wählen Sie aus unserem großen Angebot an verschiedenen Speisen. Für Vegetarier hält die La Cantina Köstlichkeiten auf rein pflanzlicher Basis bereit.

Nazar-Eventhouse bietet Räumlichkeiten für private Feiern oder Firmenevents. Von der Raumanmietung bis zum Rundum-Sorglos-Paket ist alles möglich.

Firmenkontakt
La Cantina
Murat Hosgör
Arbachtalstraße 6
72800 Eningen
071219885846
071219092428
info@APROS-Consulting.com
https://www.lacantina-eningen.de/

Pressekontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Gesunde Gemeinde Eningen: Zu schoen, um nicht weiter zu wandern

Projektgruppe Bewegung des AK Gesunde Gemeinde Eningen veranstaltet am 26. Mai 2019 eine Achtsamkeitswanderung mit Uebungen

Im vergangenen Jahr war es für die Veranstalter wie für die Teilnehmer eine großartige Erfahrung. Und Volker Feyerabend, Co-Vorstand des AK Gesunde Gemeinde Eningen und Leiter der Projektgruppe Bewegung, ist noch heute beeindruckt davon, dass zum Schluss der letztjährigen Achtsamkeitswanderung alle Teilnehmer positive Erfahrungen mitnehmen konnten. Alle liefen barfuß und waren von dem Erlebnis begeistert. „Die begeisterten Augen der Menschen zu sehen, die den achtsamen Umgang mit sich neu kennenlernen konnten war etwas ganz Spezielles.“, so Sabine Bürkle aus Reutlingen.

Ging es letztes Jahr um die Achalm, werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Jahr am 26. Mai um 10.00 Uhr am Schafstallparkplatz vor der Eninger Weide treffen und um den oberen Lindenhof laufen. Die Wanderung, bzw. der Spaziergang, wird etwa 2 Stunden dauern und, das betonen die Veranstalter, auch für ungeübte Läufer absolut machbar. Es geht nicht um Höchstleistung, sondern um Spaß an der Bewegung und den vorgesehenen Achtsamkeitsübungen. Wer möchte, kann den Spaziergang barfuß absolvieren, oder es zeitweise ausprobieren, es ist aber kein Muss.

Wichtig ist, dass die Wanderung unter Anleitung stattfindet. Das bedeutet, dass man auf das Erleben der Natur hingeführt wird. Coach Sabine Bürkle, die auch die Achtsamkeitswanderung im letzten Jahr geleitet hat, schöpft aus einem reichen Erfahrungsschatz. Die Betriebswirtin ist seit zwei Jahren Mitglied im AK Gesunde Gemeinde Eningen und arbeitet aktiv in der Projektgruppe Bewegung mit. Der besondere Bezug zum Thema „Bewegung und Natur erleben“ rührt von ihrer Begeisterung dafür. Sie ist die die Leiterin der Barfußinitiative Reutlingen und betreibt den „VIVOBAREFOOT Concept Store“ in der Reutlinger Innenstadt. Sie verbrachte alleine und fastend bei einer viertägigen Visionssuche in der Natur und ist von dem Achtsamkeitsansatz absolut überzeugt. „Jeder, der es einmal versucht hat, sich in der Natur achtsam zu erleben, wird es immer wieder machen!“ und die 40 Wanderteilnehmer im letzten Jahr gäben ihr sicher Recht.

Das Thema liegt im Trend. Doch Sabine Bürkle und der AK Gesunde Gemeinde Eningen laufen keinem Trend hinterher, sondern sind mit dem Thema schon lang beschäftigt. Der große Vorteil ist, dass es mittlerweile eine große Offenheit bei den Menschen für das Thema gibt und die Menschen es spannend finden. Der Schritt über sie Schwelle ist aber das Erleben. Es unter Anleitung kostenlos auszuprobieren, kann eine Initialzündung sein. Es wieder und wieder und wieder zu tun, vertieft das Erlebnis. Teilnehmer der letztjährigen Wanderung sollen sich ausdrücklich auch angesprochen fühlen. Das wieder, bzw. eine neue Route und neue Übungen zu erleben verstärkt das wertvolles Gefühl.

Sabine Bürkle ist von diesem Weg, den sie in ihren Kursen, Wanderungen und Seminaren schon bestätigt sah, überzeugt. Er führt zu einer Intensivierung der eigenen Körperwahrnehmung und der Wahrnehmung der Umgebung. Und damit hoffentlich zu einem bewussteren aktivem Umgang. Die Wanderung wird mit Atemübungen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beginnen, um ruhig zu werden und sich auf das bevorstehende Erlebnis einzustimmen. Sabine Bürkles kompetenter Rat wird allen den sinnvollen Umgang mit dem Erlebnis näher bringen.

Die kindliche Neugier auf etwas Neues zu erleben und sich von der eigenen eingefahrenen Art und Weise etwas zu lösen kann enorm befreiend wirken. Und das Wetter soll nicht von der Wanderung abhalten. Es sollte lediglich die Kleidung angepasst werden. Denn die Achtsamkeitswanderung findet bei jedem Wetter statt und wird pünktlich beginnen.

Die Achtsamkeitswanderung ist eines von vielen Angeboten, die der AK Gesunde Gemeinde den Menschen macht. Am 07. Juli wird es wieder einen Bewegungstag für Familien mit Kindern auf der Eninger Weide geben und weitere spannende Angebote sind geplant. Es hat sich bei den Veranstaltungen der vergangenen Jahre schon gezeigt, dass das Interesse der Menschen an gemeinsamer Aktivität groß ist. An den letzten Veranstaltungen, und so soll es auch in der Zukunft sein, haben Menschen aus der gesamten Region die Angebote wahrgenommen.

Wer jetzt neugierig auf die Möglichkeiten geworden ist, die diese Art des Wanderns mit sich bringen kann, sollte sich den 26.05 ganz dick im Kalender markieren. Bleiben Sie in Bewegung.

Weitere Informationen im Internet unter:
www.ForumGesundeGemeinde.de
www.facebook.com/GesundeGemeindeEningen

Gesundheitsforum Eningen e.V. – Wer wir sind und was wir wollen:

Zum Verein: Gegründet im November 1997 hat der Verein ungefähr 50 Mitglieder des Gesundheitswesens aus, in und um Eningen unter Achalm.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Gesundheitswesens, indem das Gesundheitsbewusstsein der Menschen gestärkt, der Umgang mit bestehenden Krankheiten erleichtert und erkrankten Menschen mit fachlicher Unterstützung geholfen werden soll.

Aktivitäten des Vereins: Regelmäßige Vorträge und Informationsveranstaltungen, kompetente Beratung in der Geschäftsstelle und durch die Mitglieder.

Mit-Organisation der Eninger Gesundheitstage, Patenschaft Sturzpräventionsgarten Calner Platz. Kooperation, gegenseitige Anerkennung und intensive Zusammenarbeit im Sinne der Patienten.

Wir wünschen uns weiterhin viel Interesse und Anregungen aus der Bevölkerung
zu allen Gesundheits-Themen! Gerne ihre Mitgliedschaft, Mitarbeit oder finanzielle Unterstützung!

Firmenkontakt
Gesundheitsforum Eningen e.V.
Veronika Bittner-Wysk
Rathausplatz 8
72800 Eningen – Reutlingen
07121-820631
info@APROS-Consulting.com
http://www.gesundheitsforum-eningen.de

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
07121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.