Tag Archives: Erdreich

Pressemitteilungen

Bei Heizöllagerung kein Risiko eingehen!

Tankinnenbeschichtung schützt vor Korrosion

Bei Heizöllagerung kein Risiko eingehen!

Foto: Gütegemeinschaft Tankschutz und Tanktechnik (No. 5826)

sup.- Der Heizölvorrat im eigenen Tank macht unabhängig von langen Leitungen und sichert die konstante Wärmeversorgung. Viele Tankanlagen erledigen diese Aufgabe schon seit Jahren ohne Probleme oder erkennbare Mängel. Aber wie lange ein Tank tatsächlich bedenkenlos als Brennstofflager genutzt werden kann, das bleibt für die Betreiber meist im Dunkeln – im wahrsten Sinne des Wortes: Gefahr für die Funktionsfähigkeit droht nämlich vor allem aus dem Inneren des Behälters, wo sich im Laufe der Zeit Sedimente und Kondenswasser am Boden absetzen. Bei Heizöltanks aus Stahl kann dieser natürliche Prozess irgendwann die so genannte Lochfraßkorrosion auslösen, die die Wandungen von innen zersetzt. Leider werden solche Rostschäden oft erst dann registriert, wenn es bereits zu Undichtigkeiten und zum Austritt von Öl gekommen ist. Die möglichen Folgen: kostspielige Regulierung von Gebäudeschäden oder sogar Haftung für verunreinigtes Erdreich bzw. Grundwasser.

Um dieses Szenario zu vermeiden, sollten Tanksysteme nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) regelmäßig inspiziert und von innen gereinigt werden. Falls dabei erste Anzeichen für einen Rostbefall zum Vorschein kommen, muss das jedoch nicht zwingend zur Erneuerung der Anlage führen. Nach Wasserrecht zertifizierte Tankschutz-Fachbetriebe oder zugelassene Sachverständige können entscheiden, ob sich die Zuverlässigkeit der Öllagerung beispielsweise durch eine spezielle Tankinnenbeschichtung wieder herstellen lässt. Dafür werden die Innenwände des entleerten Tanks durch gründliches Sandstrahlen von Schmutz und Rostpartikeln gesäubert. Anschließend wird eine Beschichtung aufgetragen, die den Stahl dauerhaft vor Korrosion schützt. Tankbetreiber können sich bei Fachbetrieben mit dem RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik kompetent über die geeigneten Varianten an Beschichtungsmaterialien beraten lassen (www.bbs-gt.de). Betriebe mit dieser Auszeichnung haben das erforderliche Know-how für zuverlässigen Korrosionsschutz und auch das technische Equipment, um z. B. den Tankinhalt vorübergehend in ein Zwischenlager umzupumpen. Die Heizung kann dann über einen Ersatzbehälter mit Öl versorgt werden und weiterlaufen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Betriebstankstellen unterliegen dem Wasserrecht

Strenge Bauauflagen schützen Erdreich und Gewässer

Betriebstankstellen unterliegen dem Wasserrecht

Foto: Fotolia / rcfotostock

sup.- Eigenverbrauchstankstellen erleichtern in vielen Firmen und Gewerbebetrieben die logistischen Herausforderungen. Diese Betriebstankstellen sind nicht öffentlich zugängliche Tankstellen mit einem „geringen Verbrauch“. Kurze Wege für die Betankung des Fuhrparks, eine passgenaue Abstimmung der Betriebszeiten auf die jeweiligen geschäftlichen Abläufe und nicht zuletzt die Möglichkeit von Mengenrabatten beim Kraftstoffbezug – die Vorteile einer Zapfsäule auf dem eigenen Werksgelände liegen auf der Hand. Allerdings hat der Gesetzgeber die Einrichtung solch einer Eigenverbrauchstankstelle einem detaillierten Regelwerk unterworfen, das neben dem Brandschutz in erster Linie der Absicherung von Erdreich und Grundwasser vor Verunreinigungen dient. Aus der Entlastung des Unternehmens kann schnell eine Belastung werden, wenn es in den Anlagen zu einem unkontrollierten Austritt von Kraftstoff kommen sollte.

Alle Tanks, Leitungen und Armaturen sowie die Flächen, auf denen die Fahrzeuge betankt werden, müssen so beschaffen sein, dass eine Gefährdung der Gewässer laut Wasserhaushaltsgesetz „nicht zu besorgen“ ist. Es gelten spezielle Vorschriften zur Bedachung der Abfüllfläche und zur Abscheideranlage bzw. Rückhalteeinrichtung im Entwässerungssystem. Die Betongüte und die Fugen müssen jeweils festgelegten Qualitätsmaßstäben genügen. Besondere Anforderungen gibt es auch an die Abgabeeinrichtungen, also an die Ausführung von Schläuchen, Pumpen sowie Zapfpistolen und natürlich an die sichere Lagerung von Kraftstoffen: Doppelwandige Tanks müssen mit Leckanzeigegerät und Überfüllsicherung ausgestattet sein, einwandige Behälter dürfen nur oberirdisch in einem flüssigkeitsundurchlässigen Auffangraum installiert werden. Bei oberirdisch installierten Tanks ist ein stabiler Anfahrschutz Pflicht, um Beschädigungen durch Fahrzeuge zu vermeiden.

Damit diese Vorgaben kompetent und gesetzeskonform umgesetzt werden, sollte bei der Beauftragung grundsätzlich auf einen Fachbetrieb nach Wasserrecht geachtet werden. Als Orientierungshilfe bei der Anbietersuche empfiehlt sich das Internet-Portal www.bbs-gt.de. Hier sind alle Betriebe aufgelistet, denen das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik verliehen wurde. Nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) ist mit diesem Prädikat gewährleistet, dass der Fachbetrieb über das entsprechende Know-how verfügt sowie alle erforderlichen Qualifikationen und Zertifikate für die Errichtung einer Tankstelle besitzt. Auch Wartungen oder mögliche Instandsetzungsarbeiten werden von den regelmäßig überwachten Fachbetrieben mit RAL-Gütezeichen zuverlässig durchgeführt.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Gütezeichen sichert Bau und Betrieb von Tankstellen

Fachliche Kontrolle durch neutrale Sachverständige

Gütezeichen sichert Bau und Betrieb von Tankstellen

Foto: Fotolia

sup.- Den passenden Kraftstoff wählen, tanken, zahlen: Für Autofahrer ist ein Tankstopp heute schnell erledigt. Möglich macht das die äußerst komplexe und anspruchsvolle Technik zeitgemäßer Tankstellen. Zapfsäulen, Tanks, Rohrleitungen, elektrische Anlagen, Mess-, Steuerungs- und Sicherheitssysteme sowie die Kassenanbindung müssen perfekt ineinandergreifen und fehlerlos funktionieren. Deshalb sind Planung und Realisierung von Tankstellen zu einer Aufgabe für hochspezialisierte Fachbetriebe geworden. Diese Betriebe müssen nicht nur die Montage und die Vernetzung der einzelnen Komponenten beherrschen, sondern auch alle gesetzlichen Vorschriften zum Unfallschutz und zum Schutz von Erdreich und Gewässern beachten. Denn nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) gilt für jede einzelne Betriebstankstelle auf einem Werksgelände das Gleiche wie für die großen Mineralölgesellschaften mit ihren Tankstellennetzen: Bei Bau der Stationen gehören die Sicherheitsvorkehrungen zur Dichtigkeit von Tanks, Leitungen und Armaturen sowie die flüssigkeitsdichte Anlage aller Flächen, auf denen wassergefährdende Stoffe austreten könnten, zu den Maßnahmen mit höchster Priorität.

Um sicher zu gehen, dass ein Fachbetrieb über dieses Know-how und über die erforderliche Zulassung nach Wasserrecht verfügt, sollte bei einer Auftragsvergabe zum Tankstellenbau auf das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik geachtet werden. Dann ist gewährleistet, dass der Anbieter alle erforderlichen Qualifikationen besitzt und zudem strengen Gütebestimmungen unterliegt (www.bbs-gt.de). Die Prüfkriterien zur Gütezeichenvergabe gehen weit über die gesetzlichen Vorschriften hinaus. Anbieter mit diesem Prädikat müssen außerdem regelmäßig ihre Kompetenz für zuverlässige Wartungs- und Reparaturarbeiten unter Beweis stellen. Das RAL-Gütezeichen eignet sich als praktische Orientierungshilfe gerade dort, wo Betriebstankstellen üblich sind, aber deren technische Überwachung nicht zur Kernkompetenz der Betreiber gehört. Speditionen, Bus- und Taxiunternehmen, Pflegedienste oder andere Firmen mit einem eigenen Fuhrpark können die fachliche Kontrolle von Errichtung, Instandhaltung und Instandsetzung der Tankstelle auf diese Weise delegieren. Neutrale Sachverständige im Auftrag der Gütegemeinschaft überwachen konsequent alle Anforderungen, die zur Führung des Zeichens berechtigen.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Ohne Kompressor mühelos einblasen

Kostenersparnis bei Kabelverlegung mit EZ 100

Aschau am Inn, April 2014 – Endgültig vorbei sind die Zeiten, wo Kabel und Drähte mühsam und zeitraubend in verlegte Rohre eingezogen werden mussten. Mit dem Schnureinzugsgerät EZ 100 sind diese Probleme Schnee von gestern, auch bei gequetschten Rohren.

Ohne Kompressor mühelos einblasen

Problemlose Kabelverlegung – einfach Zugschnur einblasen oder ansaugen

Kabel einziehen mit EZ 100 für Rohre von 25 bis 150 Millimeter Durchmesser

An Rohrauslässe oder Kabelschächte den Schaumstoffring des Schnureinzugsgerätes EZ 100 ansetzen und zum Einblasen oder Ansaugen starten. Bei Einblasproblemen wird einfach auf den Ansaugmodus umgerüstet und von der Gegenseite angesaugt. Mit dem EZ 100 von Primo www.primo-gmbh.com können beim Einblasen Staub, Kleinteile, loser Schmutz, Kondens- und Regenwasser meistens ohne Schwierigkeiten durch Rohre geschoben werden. Dadurch eignet sich das Schnureinzugsgerät auch bestens für Installationen im Erdreich-, Straßen-, Tunnel- und Brückenbau. Auch bei engsten Platzverhältnissen ist das EZ 100 ohne Probleme zu bedienen, da das Gerät nur 25 Zentimeter lang ist. Das Schnureinzugsgerät von Primo ist für Einzugslängen von 1.000 Metern und mehr geeignet. Der aktuelle Rekord beträgt 3.280 Metern. Ein separates Kalibrieren der Rohre ist meist nicht mehr erforderlich.

Das Einzugsgerät EZ 100 passt mit seinem Zubehör von je zwei Rollen vinylbeschichteter 900 und 1.100 Meter langer Spezialschnur, dem Tragegurt, den Shuttles für die Rohrdurchmesser, der Ansaugeinheit mit Schaumstoff-Ring und der Bedienungsanleitung in jeden Kofferraum.

Vorteile
Ersetzt umständliche Kompressor Systeme
Enorme Kosten- und Zeitersparnis beim Kabel einziehen
Beste Zugänglichkeit bei engsten Platzverhältnissen
Kann Zugschnur bis 300 Kilogramm Zugfestigkeit, direkt einblasen
Einblasen auch bei gequetschten Rohren möglich
Einfach zu bedienen und handhaben
Doppelfunktion einblasen und ansaugen
Kalibrieren meist nicht mehr erforderlich
Findet in jedem Pkw-Kofferraum Platz
Ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis
Alle Infos unter www.primo-gmbh.com
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Firma Primo GmbH ist ein Familienunternehmen, das sich aus der Praxis eines Elektrobetriebes heraus entwickelte. In den letzten 20 Jahren hat sich Primo darauf spezialisiert, Produkte zu entwickeln und anzubieten, die durch ihre wirtschaftlichen Faktoren erheblich an Arbeitszeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entwickeln sich dabei aus langjährigen Erfahrungswerten und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayerischen Staatspreis „Für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk“ ausgezeichnet.

Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Pressemitteilungen

In Sekunden Querschnitte bis 500 mm2 schneiden

Ohne Anstrengung Kabel durchschneiden

Aschau am Inn, Dezember 2013 – Mit dem Aufsatz PowerBlade bietet Primo www.primo-gmbh.com einen praktischen Kabelschneider für alle Elektriker und Heimwerker. Das außergewöhnliche Werkzeug passt auf alle gängigen Bohrmaschinen und Akkuschrauber und schneidet problemlos Aluminium- und Kupferkabel.

In Sekunden Querschnitte bis 500 mm2 schneiden

Kupfer- und Aluminiumkabel ohne Mühe mit dem Kabelschneider von Primo durchschneiden

Gehärtete Stahlklingen sorgen für gleichmäßige Schnitte

Mit dem Kabelschneider PowerBlade können auf Knopfdruck Aluminiumkabel mit Querschnitten bis zu 500 mm2 und Kupferkabel mit bis zu 400 mm2 mühelos durchgeschnitten werden. Speziell gehärtete Stahlklingen gewährleisten gleichmäßige saubere Schnitte und eine lange Lebensdauer. Die Kabel werden beim Schneiden nicht deformiert. Der kompakte Aufsatz passt auf alle handelsüblichen Bohrmaschinen, Akkubohrer- und Schrauber mit zehn Millimeter Antriebswelle.

Mit der übergreifenden Klingenfunktion können schwer zugängliche Kabel, deren Enden im Erdreich oder Mauerwerk liegen, abgetrennt werden. Die Klingen übergreifen dabei wie bei einer Schere, das geschlossene Kabel und schneiden es exakt und schnell ohne Probleme durch. Sind die konturierten Klingen abgenützt, können diese ganz leicht ausgetauscht werden. Der Kabelschneideraufsatz ist mit einem ergonomisch geformten, rutschfesten Griff für einen sicheren Halt und einem Haltebügel ausgestattet. Der Bügel passt sich an die Bohrmaschine, Akkubohrer- oder Schrauber an und verbindet und fixiert den Aufsatz mit dem Griff der Bohrmaschine. Der Kabelschneider PowerBlade von Primo www.primo-gmbh.com ist leicht zu bedienen, hat ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis und spart beträchtlich an Arbeitszeit.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Pressemitteilungen

Gelmuffen – perfekte Verbindung unter der Erde

Für den universellen Einsatz von Elektroinstallationen im Erdreich oder in Freiluft

Aschau am Inn, Juli 2013 – Die Verbindungs- und Abzweigemuffen von Primo www.primo-gmbh.com bieten eine moderne Lösung. Sie können in Gebäuden gleichermaßen, als auch im Wasser, für verlegte Kabeltrassen unter der Erde, in Installationskanälen sowie im Außenbereich für Freiluftanwendungen verwendet werden.

Gelmuffen - perfekte Verbindung unter der Erde

Gelmuffen – Für die perfekte Kabelverbindung im Wasser, unter der Erde oder Freiluft

Gelmuffen sind äußerst wirtschaftlich, kosten sparend, umweltfreundlich und kennzeichnungsfrei (kein Verfallsdatum). Die Muffen garantieren eine schnelle, einfache und sichere Montage, bei dem kein Spezialwerkzeug wie Crimpzange oder Lötbrenner benötigt wird. Die Handhabung ist unkompliziert, da das Gehäuse durch die wellenförmigen nach außen geneigten Gel-Barrieren leicht von Hand geschlossen werden kann. Darüber hinaus sparen die Gelmuffen von Primo www.primo-gmbh.com durch den mechanischen Schraub-Verbindungsblock beträchtlich an Montagezeit, da das Gehäuse nicht nachbearbeitet werden muss, kein Mischen, Befüllen oder Aushärten notwendig ist, sondern die Muffen sofort betriebsbereit sind. Das Gehäuse der Gelmuffen besteht aus halogenfreiem, UV-beständigem und schlagfestem Polypropylen-Material mit Doppeldichtung.

Gelmuffen haften gut auf Metallen und Kunststoffen, sind absolut Längs- und querwasserdicht und sind gegen chemische Einflüsse, Erdalkalien und UV-Strahlen äußerst beständig. Die Gelmuffe kann vielseitig für Kabel mit ein- oder mehrdrähtigen Kupfer- oder Aluminiumleitern von 4 x 6 bis 4 x 25 Quadratmillimetern verwendet werden. Zusätzlich deckt die Muffe auch 4 x 35 Al re (Typ NAYY oder NA2XY) ab. Gelmuffen sind perfekt für den Einsatz bei Elektroinstallationen, in der Industrie und bei Energieversorgungs-Unternehmen im Niederspannungsbereich geeignet. Der Temperaturbereich liegt zwischen – 40 bis + 140 Grad Celsius. Mehr Informationen unter www.primo-gmbh.com Installationstechnik.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com