Tag Archives: eRFQ

Pressemitteilungen

Über 100 Gesellschaften, eine SRM-Lösung

Wie die Körber AG ihr Einkaufsnetzwerk mit über 20 ERP-Systemen organisiert

WIEN | HAMBURG, 26. April 2018 – Die Körber AG, der Technologiekonzern mit über 100 Gesellschaften, suchte eine intelligente IT-Lösung mit der sie den gesamten Einkauf unterstützen kann. Mit dem einheitlichen IT-System von JAGGAER steuert Körber heute einen Teil seiner Einkaufsprozesse und bildet gleichzeitig die unterschiedlichen Spezifika der einzelnen Gesellschaften ab.

Die Körber AG ist ein internationaler Technologiekonzern mit über 100 Gesellschaften für Produktion, Vertrieb und Service. Die Anforderungen an den Einkauf sind bei den Gesellschaften der Körber AG aufgrund der heterogenen Einsatzfelder sehr unterschiedlich. Große Unternehmen wie z.B. die Hauni Maschinenbau GmbH aus dem Geschäftsfeld Tabak benötigt ein hohes Maß an Formalisierung und Transparenz ihrer Prozesse. Hingegen steht für die schweizerische Dividella AG, dem Spezialist für Medizinverpackungsmaschinen, die effiziente Abwicklung der operativen Beschaffungsprozesse im Vordergrund. „Unsere Unternehmen sind einfach zu unterschiedlich, als dass ein komplett zentraler Einkauf möglich wäre“, erklärt Dr. Jan Koch, Manager für Prozesse, Methoden und Tools bei der Körber AG. Der Konzern suchte deshalb eine intelligente Lösung, mit der sie den gesamten Einkauf effizienter unterstützen kann. Das Ziel war es, weg von der früheren, vollständig dezentralen Beschaffung, hin zu einem Netzwerk-Einkauf, der variabel zentral und dezentral agieren kann.

Einheitliche IT-Plattform, als Netzwerk

Um den Netzwerk-Einkauf zu steuern und gleichzeitig die Besonderheiten jedes Tochterunternehmens abzudecken, entschied sich die Körber AG für die Lösung von JAGGAER. Die einheitliche IT-Plattform dient als Netzwerk für den gesamten Einkauf, wodurch die Unternehmen in jenen Bereichen kooperieren können, in denen eine Zusammenarbeit für sie Sinn ergibt. JAGGAER, der weltweit größte, unabhängige Anbieter von branchenübergreifenden Procurement Lösungen, berücksichtigte die Wünsche, Besonderheiten und Anforderungen der Körber AG und implementierte als ersten Schritt die SRM-Plattform, welche das Lieferantenmanagement des Konzerns abbildet. Anschließend wurden in Tochterunternehmen jeweils einzelne Module ausgerollt, die den individuellen Bedarf im Einkauf optimierten – unter anderem das eRFQ-Tool für weitgehend automatisierte Online-Ausschreibungen sowie das Purchase Order Management (POM) zur Unterstützung im operativen Einkauf.

Gemeinsam unabhängig

Die Körber AG legt großen Wert darauf, dass jedes Unternehmen bei Entscheidungen ein Mitspracherecht besitzt und die eigenen Geschäftsspezifika einbringen kann. Daher waren von Beginn der Kooperation an, die Einkaufs- und IT-Leiter aller Unternehmen bei der Definition der Anforderungen an eine IT-Lösung aktiv beteiligt. Eine Herausforderung waren die rund 20 unterschiedlichen ERP-Systeme innerhalb des Konzerns. Diese blieben bestehen, während die Unternehmen zugleich mit JAGGAER auf einen gemeinsamen IT-Kern im Einkauf zurückgreifen. Über das gemeinsame SRM-System ist heute eine reibungslose Kommunikation möglich, und die Plattform fungiert als sinnvolle Quelle für Lieferanteninformationen aller Art, die von Lieferanten selbst geprüft und jederzeit aktualisiert werden können.

„Wir arbeiten nun deutlich effizienter in allen Prozessen, können Bestellungen mit weniger Aufwand auslösen und unsere Mitarbeiter entlasten“, freut sich Dr. Jan Koch über den Erfolg. Jedes neue Unternehmen, das sich der Körber AG anschließt, wird an die Plattform angedockt und der Konzern plant bereits Erweiterungen der intelligenten Plattform.

Event-Hinweis

Wie die Körber AG die Digitalisierung im Einkauf weiter vorantreibt, erklärt Michael Stietz (Head of Purchasing – PMTC bei Körber AG) im Zuge des CPO Experts Event (14. Juni 2018, 17:30 Uhr) in Hamburg.
Sie möchten die JAGGAER Lösung auch live im Einsatz sehen? Holen Sie sich an unserem Referenzkundentag mit Körber, Best Practice Tipps für eine erfolgreiche Tool-Implementierung.

ÜBER KÖRBER:
Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft eines internationalen Technologiekonzerns mit weltweit rund 11.500 Mitarbeitern. Der Konzern vereint technologisch führende Unternehmen mit über 100 Produktions-, Service- und Vertriebsgesellschaften. An Standorten rund um den Globus verbindet Körber die Vorteile einer weltweit präsenten Organisation mit den Stärken hochspezialisierter und flexibler mittelständischer Unternehmen, die ihren Kunden Lösungen, Produkte und Services in den Geschäftsfeldern Automation, Logistik-Systeme, Werkzeugmaschinen, Pharma-Systeme, Tissue, Tabak und Unternehmensbeteiligungen bieten. Der Körber-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 2,3 Mrd. EUR. www.koerber.de

JAGGAER ist das weltweit größte unabhängige Spend Management-Unternehmen, mit mehr als 1.850 Kunden, die mit einem Netzwerk von 3,7 Millionen Lieferanten in 70 Ländern verbunden sind und von Standorten in Nordamerika, Lateinamerika, ganz Europa, Großbritannien, Australien, Asien und den USA Mittlerer Osten betreut werden. JAGGAER bietet komplette SaaS-basierte indirekte und direkte E-Procurement-Lösungen mit erweiterten Spend Analytics, komplexem Sourcing, Lieferantenmanagement, Vertragsmanagement, Savings-Tracking und intelligenten Workflow-Funktionen. Wir sind seit mehr als zwei Jahrzehnten Wegbereiter für Spend-Lösungen und führen die Innovationskurve weiter, indem wir unseren Kunden zuhören und den Markt analysieren. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. Darüber hinaus hält JAGGAER 38 Patente – mehr als jede andere Spend Management Company.

Kontakt
JAGGAER Austria
Ines Melcher
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+43180490801059
imelcher@jaggaer.com
http://www.jaggaer.com

Pressemitteilungen

DIGnewtron bietet alle eTools im Einkauf aus einer Hand

Großkonzerne und Mittelständler haben die Potentiale von Cloud-Lösungen in der Unternehmensbeschaffung erkannt. Immer mehr Firmen nutzen ganz selbstverständlich Softwarelösungen, um ihren operativen und strategischen Einkauf transparent und prozessorientiert zu optimieren. Der Trend geht eindeutig zur digitalen Abbildung ganzer Prozessketten.

DIGnewtron bietet alle eTools im Einkauf aus einer Hand

DIGnewtron

Angebote wie elektronische katalogbasierte Beschaffungssysteme und Module für Ausschreibungen, Auktionen und das Lieferantenmanagement begleiten den gesamten Einkaufsprozess von der Bedarfsermittlung, über die Ausschreibung und Bestellung bis hin zu Wareneingang und Rechnungsprüfung.

Durch die Einführung von eTools der DIGnewtron wird ein Einkaufs- und Beschaffungsvolumen von mehr als 15 Mrd. Euro jährlich optimiert. „Die DIG AG kann durch die Fusion mit der newtron AG ihre markführende Position im Bereich elektronischer Geschäftsbeziehungen weiter in Europa ausbauen. Die IT-Lösungen von newtron bilden eine wesentliche Ergänzung unseres ganzheitlichen Portfolios an eTools im Einkauf“, so Stefan Roggatz, CEO der DIG AG. „Unser Wachstum ist somit auch für die Zukunft gesichert, da die DIGnewtron als Full-Service-Provider für elektronische Beschaffung nun das gesamte Portfolio an Software as a Service (SaaS) zur Optimierung des Unternehmenseinkaufs anbieten kann.“

DIGnewtron kann mit der Fusion alle webbasierten Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen im Einkauf, operativ sowie strategisch, abdecken und das komplette Portfolio von eProcurement, Outbound, EDI, WebEDI, VMI über eSourcing, SRM und Consulting aus einer Hand anbieten. Die Unternehmensallianz DIGnewtron betreut mehr als 900 Kunden, bietet weltweiten Service und ist in Deutschland, Österreich, Schweiz, Serbien, Südafrika, China, Brasilien und den USA vertreten.

DIG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2001 als kompetenter Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) international etabliert. Schwerpunkt bilden die Geschäftsfelder elektronische Beschaffung, elektronische Rechnungsverarbeitung sowie Datenübertragung via EDI und VMI für den lieferantengesteuerten Bestand. Die Abwicklung wird über das hauseigene Clearing-Center der DIG durchgeführt.

Der gesamte Order-to-Cash-Prozess kann mit der DIG-Lösung eRelation umgesetzt werden. Über eRelation-PROCUREMENT sind bisher europaweit mehr als 100.000 User angebunden, welche allein in den letzten Jahren ein durchschnittliches Einkaufsvolumen von 150 Millionen Euro über die Plattform abwickelten. Und die Zahlen steigen stetig – DIG steht für Qualität, Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Genauigkeit und vernetzt mit dieser Strategie europaweit mehr als 1.500 Unternehmen.

Im Januar 2013 fusionierte die DIG AG mit der newtron AG. DIGnewtron kann mit der Fusion alle webbasierten Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen im Einkauf, operativ sowie strategisch, abdecken und das komplette Portfolio von eProcurement, Outbound, EDI, WebEDI, VMI über eSourcing, SRM und Consulting aus einer Hand anbieten. Die Unternehmensallianz betreut mehr als 900 Kunden. Durch die Einführung von eTools der DIGnewtron wird ein Einkaufs- und Beschaffungsvolumen von mehr als 15 Mrd. Euro jährlich optimiert.

Kontakt
DIG AG
Katy Krebs
Peuerbachstr. 2
4040 Linz
+43 732 615119-0
kk@dig.at
http://www.dig.at

Pressekontakt:
Exordium Media & Consult GmbH
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
+49 30 311 69 89 150
katy.krebs@exordium.de
http://www.exordium.de

Pressemitteilungen

Größte Einkäufer-Veranstaltung Österreichs – Kostenlose Anmeldung!

Vorträge, Diskussionen zu den Themen eProcurement, Beschaffung und aktuelle Wirtschaftstendenzen namhafter Referenten stehen auf der aktuellen Agenda des Einkäufer-Forums am 25. April 2013.

Größte Einkäufer-Veranstaltung Österreichs - Kostenlose Anmeldung!

Top-Fragen und topaktuellen Themen beim Einkaeufer Forum

Da die Supply Chain weiterhin eine herausragende Rolle zur Erreichung von Umsatz- und Gewinnzielen einnimmt, bleibt dieses Thema auch zukünftig zentrale Management-Funktion. Beim alljährlichen Einkäufer-Forum werden aktuelle Topics zusammen mit mehr als 100 Experten und Praktikern diskutiert. DIGnewtron, neuer Marktführer für eTools in der Beschaffung, veranstaltet auch in diesem Jahr die größte Einkäufer-Veranstaltung Österreichs, im Schloss Hagenberg.

Das Einkäufer-Forum richtet sich an alle Interessierte aus den Bereichen Einkauf und Beschaffung im deutschsprachigen Raum und ist für Entscheider im Einkauf kostenfrei. Top-Referenten aus der Wirtschaft und Top-Fragen des Einkaufs garantieren auch in diesem Jahr eine exzellente Agenda. Die Schwerpunkte des Einkäufer-Forum 2013 liegen neben topaktuellen Fragen des Einkaufs und der Fusion von DIG AG und newtron AG auf den Themen Risk Management und Spend Analysis. Namhafte Referenten der Branche geben den Teilnehmern interessante Einblicke in ihre Fachbereiche und stehen für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

CEO Stefan Roggatz bestätigt die hohe Qualität des Events: „Unsere Erfahrung zeigt, dass in den vergangenen Jahren insbesondere CEOs, CFOs und Einkaufsleiter das Forum für Fachgespräche, Diskussionen und Debatten nutzten und sich dabei enorme Synergien und Kooperationen ergaben. Diese Tradition des effektiven Netzwerkens werden wir auch in diesem Jahr weiterführen!“

Alle Informationen und die Anmeldung zum Event finden Sie hier:
> Zur Anmeldung Einkäufer-Forum

DIG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2001 als kompetenter Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) international etabliert. Schwerpunkt bilden die Geschäftsfelder elektronische Beschaffung, elektronische Rechnungsverarbeitung sowie Datenübertragung via EDI und VMI für den lieferantengesteuerten Bestand. Die Abwicklung wird über das hauseigene Clearing-Center der DIG durchgeführt.

Der gesamte Order-to-Cash-Prozess kann mit der DIG-Lösung eRelation umgesetzt werden. Über eRelation-PROCUREMENT sind bisher europaweit mehr als 100.000 User angebunden, welche allein in den letzten Jahren ein durchschnittliches Einkaufsvolumen von 150 Millionen Euro über die Plattform abwickelten. Und die Zahlen steigen stetig – DIG steht für Qualität, Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Genauigkeit und vernetzt mit dieser Strategie europaweit mehr als 1.500 Unternehmen.

Im Januar 2013 fusionierte die DIG AG mit der newtron AG. DIGnewtron kann mit der Fusion alle webbasierten Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen im Einkauf, operativ sowie strategisch, abdecken und das komplette Portfolio von eProcurement, Outbound, EDI, WebEDI, VMI über eSourcing, SRM und Consulting aus einer Hand anbieten. Die Unternehmensallianz betreut mehr als 900 Kunden. Durch die Einführung von eTools der DIGnewtron wird ein Einkaufs- und Beschaffungsvolumen von mehr als 15 Mrd. Euro jährlich optimiert.

Kontakt
DIG AG
Katy Krebs
Peuerbachstr. 2
4040 Linz
+43 732 615119-0
kk@dig.at
http://www.dig.at

Pressekontakt:
Exordium Media & Consult GmbH
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
+49 30 311 69 89 150
katy.krebs@exordium.de
http://www.exordium.de

Pressemitteilungen

Alle eTools im Einkauf aus einer Hand – DIG-newtron bei BME-eLösungstagen

Seit heute finden unter dem Motto „Digitalisierung des Einkaufs: Einspareffekte erzielen! Agilität steigern!“ die 4. BME-eLösungstage in Düsseldorf statt. Strategien, Strukturen und Prozesse im Einkauf müssen neu justiert werden, intelligent ausgerollte eLösungen sind dafür unverzichtbar. Die Experten für eTools im Einkauf, DIG AG und newtron AG, dürfen bei dieser Veranstaltung nicht fehlen.

Alle eTools im Einkauf aus einer Hand - DIG-newtron bei BME-eLösungstagen

Am Dienstag, den 19. März um 11.30 Uhr, referiert DIG-Kunde Christian Nothdurfter im Fachforum 1 über die Optimierung und Automatisierung des operativen und strategischen Beschaffungsmanagements bei der Fritz Egger GmbH & Co. OG. Hier wurde eine Gesamtlösung für eProcurement und eSourcing, BANF-Bündelungen, Bezugsquellenfindung sowie Lagerverwaltung eingeführt. Herr Nothdurfter stellt diese Lösung vor und erläutert die Bestellautomatisierung durch das Zusammenspiel von SAP und Katalogplattform.

Über das Fachforum hinaus stehen die DIG und newtron während der gesamten Veranstaltung am Stand Nr. 50/51 für Fragen und Präsentationen (mit Life-System) zur Verfügung.

DIG-newtron kann mit der Fusion alle webbasierten Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen im Einkauf, operativ sowie strategisch, abdecken und das komplette Portfolio von eProcurement, Outbound, EDI, WebEDI, VMI über eSourcing, SRM und Consulting aus einer Hand anbieten. Die Unternehmensallianz betreut mehr als 900 Kunden. Durch die Einführung von eTools der DIG-newtron wird ein Einkaufs- und Beschaffungsvolumen von mehr als 15 Mrd. Euro jährlich optimiert.

DIG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2001 als kompetenter Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) international etabliert. Schwerpunkt bilden die Geschäftsfelder elektronische Beschaffung, elektronische Rechnungsverarbeitung sowie Datenübertragung via EDI und VMI für den lieferantengesteuerten Bestand. Die Abwicklung wird über das hauseigene Clearing-Center der DIG durchgeführt.

Der gesamte Order-to-Cash-Prozess kann mit der DIG-Lösung eRelation umgesetzt werden. Über eRelation-PROCUREMENT sind bisher europaweit mehr als 100.000 User angebunden, welche allein in den letzten Jahren ein durchschnittliches Einkaufsvolumen von 150 Millionen Euro über die Plattform abwickelten. Und die Zahlen steigen stetig – DIG steht für Qualität, Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Genauigkeit und vernetzt mit dieser Strategie europaweit mehr als 1.500 Unternehmen.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte DIG einen Jahresumsatz von 2,6 Millionen Euro, die Exportquote lag bei 30 Prozent und die Eigenkapitalquote liegt bei 60 Prozent. Insgesamt beschäftigt DIG 40 Mitarbeiter. Im Rahmen der Expansionsstrategie öffnete das Unternehmen im Jahr 2011 weitere europäische Niederlassungen und ist nun neben Österreich und Deutschland auch in Liechtenstein, Serbien und der Schweiz vertreten. Zu den mehr als 340 Kunden gehören unter anderen Rossmann, Fujitsu Technologies Solutions, Raiffeisen Banken Gruppe, Volksbanken AG, Infineon Technologies, C&A, Magna International, UNIQA Versicherungen, VERBUND AG, Gebrüder Weiss, voestalpine Stahl, AVL List GmbH, AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit), Institute of Science and Technology Austria (IST Austria).

Kontakt
DIG AG
Katy Krebs
Peuerbachstr. 2
4040 Linz
+43 732 615119-0
kk@dig.at
http://www.dig.at

Pressekontakt:
Exordium Media & Consult GmbH
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
+49 30 311 69 89 150
katy.krebs@exordium.de
http://www.exordium.de

Pressemitteilungen

Alle eTools im Einkauf aus einer Hand – DIG-newtron bei BME-eLösungstagen

Am 19. und 20. März finden unter dem Motto „Digitalisierung des Einkaufs: Einspareffekte erzielen! Agilität steigern!“ die 4. BME-eLösungstage in Düsseldorf statt. Strategien, Strukturen und Prozesse im Einkauf müssen neu justiert werden, intelligent ausgerollte eLösungen sind dafür unverzichtbar. Die Experten für eTools im Einkauf, DIG AG und newtron AG, dürfen bei dieser Veranstaltung nicht fehlen. Beide Unternehmen fusionierten Anfang des Jahres und präsentieren sich nun auf einem gemeinsamen Stand der eLösungstage 2013.

Alle eTools im Einkauf aus einer Hand - DIG-newtron bei BME-eLösungstagen

Am Dienstag, den 19. März um 11.30 Uhr, referiert DIG-Kunde Christian Nothdurfter im Fachforum 1 über die Optimierung und Automatisierung des operativen und strategischen Beschaffungsmanagements bei der Fritz Egger GmbH & Co. OG. Hier wurde eine Gesamtlösung für eProcurement und eSourcing, BANF-Bündelungen, Bezugsquellenfindung sowie Lagerverwaltung eingeführt. Herr Nothdurfter stellt diese Lösung vor und erläutert die Bestellautomatisierung durch das Zusammenspiel von SAP und Katalogplattform.

Über das Fachforum hinaus stehen die DIG und newtron während der gesamten Veranstaltung am Stand Nr. 50/51 für Fragen und Präsentationen (mit Life-System) zur Verfügung. Vereinbaren Sie gerne einen Gesprächstermin, schreiben Sie hierfür eine E-Mail an Frau Ballerstein ( kb@dig.at ).

DIG-newtron kann mit der Fusion alle webbasierten Lösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen im Einkauf, operativ sowie strategisch, abdecken und das komplette Portfolio von eProcurement, Outbound, EDI, WebEDI, VMI über eSourcing, SRM und Consulting aus einer Hand anbieten. Die Unternehmensallianz betreut mehr als 900 Kunden. Durch die Einführung von eTools der DIG-newtron wird ein Einkaufs- und Beschaffungsvolumen von mehr als 15 Mrd. Euro jährlich optimiert.

DIG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2001 als kompetenter Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) international etabliert. Schwerpunkt bilden die Geschäftsfelder elektronische Beschaffung, elektronische Rechnungsverarbeitung sowie Datenübertragung via EDI und VMI für den lieferantengesteuerten Bestand. Die Abwicklung wird über das hauseigene Clearing-Center der DIG durchgeführt.

Der gesamte Order-to-Cash-Prozess kann mit der DIG-Lösung eRelation umgesetzt werden. Über eRelation-PROCUREMENT sind bisher europaweit mehr als 100.000 User angebunden, welche allein in den letzten Jahren ein durchschnittliches Einkaufsvolumen von 150 Millionen Euro über die Plattform abwickelten. Und die Zahlen steigen stetig – DIG steht für Qualität, Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Genauigkeit und vernetzt mit dieser Strategie europaweit mehr als 1.500 Unternehmen.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte DIG einen Jahresumsatz von 2,6 Millionen Euro, die Exportquote lag bei 30 Prozent und die Eigenkapitalquote liegt bei 60 Prozent. Insgesamt beschäftigt DIG 40 Mitarbeiter. Im Rahmen der Expansionsstrategie öffnete das Unternehmen im Jahr 2011 weitere europäische Niederlassungen und ist nun neben Österreich und Deutschland auch in Liechtenstein, Serbien und der Schweiz vertreten. Zu den mehr als 340 Kunden gehören unter anderen Rossmann, Fujitsu Technologies Solutions, Raiffeisen Banken Gruppe, Volksbanken AG, Infineon Technologies, C&A, Magna International, UNIQA Versicherungen, VERBUND AG, Gebrüder Weiss, voestalpine Stahl, AVL List GmbH, AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit), Institute of Science and Technology Austria (IST Austria).

Kontakt
DIG AG
Katy Krebs
Peuerbachstr. 2
4040 Linz
+43 732 615119-0
kk@dig.at
http://www.dig.at

Pressekontakt:
Exordium Media & Consult GmbH
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
+49 30 311 69 89 150
katy.krebs@exordium.de
http://www.exordium.de

Pressemitteilungen

Strategische Allianz zwischen DIG und newtron besiegelt

DIG AG und newtron AG gaben heute den Zusammenschluss beider Firmen bekannt. Nach langer Marktrecherche im Segment strategischer Einkauf hat sich die Linzer DIG für die deutsche newtron als Partner entschieden, um sich weiterhin zukunftssicher zu positionieren. Mit diesem Schritt kann die DIG nun alle webbasierten Lösungen für die Optimierung von Geschäftsprozessen im Einkauf, operativ sowie strategisch, abdecken und das komplette Portfolio von eProcurement, Outbound, EDI, WebEDI, VMI über eSourcing, SRM und Consulting aus einer Hand anbieten.

Strategische Allianz zwischen DIG und newtron besiegelt

DIG AG

Großkonzerne und Mittelständler haben die Potentiale von Cloud-Lösungen in der Beschaffung erkannt. Immer mehr Unternehmen nutzen ganz selbstverständlich Softwarelösungen, um ihren operativen und strategischen Einkauf transparent und prozessorientiert zu optimieren. Der Trend geht eindeutig zur digitalen Abbildung ganzer Prozessketten. Angebote wie elektronische katalogbasierte Beschaffungssysteme und Module für Ausschreibungen, Auktionen und das Lieferantenmanagement begleiten den gesamten Einkaufsprozess von der Bedarfsermittlung, über die Ausschreibung und Bestellung bis hin zu Wareneingang und Rechnungsprüfung.

DIG und newtron betreuen über 900 Kunden in Europa und unterstützen mit ihren Lösungen, ein Einkaufs- und Beschaffungsvolumen von mehr als 15 Mrd. Euro jährlich zu optimieren. „Die DIG AG kann mit dieser Allianz ihre markführende Position im Bereich elektronischer Geschäftsbeziehungen weiter in Europa ausbauen. Die IT-Lösungen von newtron bilden eine wesentliche Ergänzung unseres ganzheitlichen Portfolios an eTools im Einkauf“, so Stefan Roggatz, CEO der DIG AG. „Unser Wachstum ist somit auch für die Zukunft gesichert, da die DIG als Full-Service-Provider für elektronische Beschaffung nun das gesamte Portfolio an Software as a Service (SaaS) zur Optimierung des Unternehmenseinkaufs anbieten kann.“

Newtron ist neben vier Standorten in Deutschland, auch in Österreich, Südafrika, China, Brasilien und den USA vertreten. Somit kann die DIG AG ihren Kunden auf einen Schlag einen verbesserten Support weltweit anbieten.

DIG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2001 als kompetenter Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) international etabliert. Schwerpunkt bilden die Geschäftsfelder elektronische Beschaffung, elektronische Rechnungsverarbeitung sowie Datenübertragung via EDI und VMI für den lieferantengesteuerten Bestand. Die Abwicklung wird über das hauseigene Clearing-Center der DIG durchgeführt.

Der gesamte Order-to-Cash-Prozess kann mit der DIG-Lösung eRelation umgesetzt werden. Über eRelation-PROCUREMENT sind bisher europaweit mehr als 100.000 User angebunden, welche allein in den letzten Jahren ein durchschnittliches Einkaufsvolumen von 150 Millionen Euro über die Plattform abwickelten. Und die Zahlen steigen stetig – DIG steht für Qualität, Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Genauigkeit und vernetzt mit dieser Strategie europaweit mehr als 1.500 Unternehmen.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte DIG einen Jahresumsatz von 2,6 Millionen Euro, die Exportquote lag bei 30 Prozent und die Eigenkapitalquote liegt bei 60 Prozent. Insgesamt beschäftigt DIG 40 Mitarbeiter. Im Rahmen der Expansionsstrategie öffnete das Unternehmen im Jahr 2011 weitere europäische Niederlassungen und ist nun neben Österreich und Deutschland auch in Liechtenstein, Serbien und der Schweiz vertreten. Zu den mehr als 340 Kunden gehören unter anderen Rossmann, Fujitsu Technologies Solutions, Raiffeisen Banken Gruppe, Volksbanken AG, Infineon Technologies, C&A, Magna International, UNIQA Versicherungen, VERBUND AG, Gebrüder Weiss, voestalpine Stahl, AVL List GmbH, AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit), Institute of Science and Technology Austria (IST Austria).

Kontakt:
DIG AG
Katy Krebs
Peuerbachstr. 2
4040 Linz
+43 732 615119-0
kk@dig.at
http://www.dig.at

Pressekontakt:
Exordium Media & Consult GmbH
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
+49 30 311 69 89 150
katy.krebs@exordium.de
http://www.exordium.de

Pressemitteilungen

Einkäufer-Forum auf Facebook mit Insidernews, Jobofferten, Beschaffungstrends

DIG AG initiiert neue Facebook-Gruppe für Experten im Einkauf und Beschaffung

Ab sofort finden Beschaffungs-Professionals ihre eigene Facebook-Gruppe, das „Einkäufer-Forum“ (www.facebook.com/groups/264271597013650). Die neue Gemeinschaft lädt Einkäufer, Beschaffungsexperten, Berater und Experten für eSourcing- und eProcurement-Software zu angeregten Diskussionen, Informationsaustausch und Networking ein. Die Expertin für Business-Process-Outsourcing DIG AG (www.dig.at) hat die Gruppe ins Leben gerufen, diese wird jedoch neutral und unternehmensunabhängig geführt. So ist für alle Einkäufer eine optimale Plattform geboten, sich über Beschaffungsthemen auszutauschen, Fragen zu stellen und diese zu beantworten.

Seit einigen Jahren ist die DIG AG bereits aktiv an der Xing-Gruppe „Österreich – Einkäufer-Forum“ (www.xing.com/net/pribd80b7x/forum_einkauf/) beteiligt, die mittlerweile mehr als 650 Mitglieder umfasst. „Das Einkäufer-Forum auf Facebook soll sich nicht nur auf Österreich beschränken und nicht DIG-gebrandet sein“, erklärt Stefan Roggatz, CEO der DIG AG. „Vielmehr möchten wir eine deutschsprachige soziale Community ins Leben rufen, die sich gegenseitig mit ihrem Wissen unterstützt, Einkaufs-Einsteiger unterstützt und sich nicht scheut, überreifend Fragen zu stellen.“ Bereits innerhalb der ersten drei Tage meldeten sich mehr als 60 Interessierte in der Gruppe an.

Diese Art von Web 2.0-Community wird immer attraktiver und zunehmend professionell genutzt. Wird keine passende Antwort via Suchmaschinen gefunden, wenden sich moderne Internetuser an ihre entsprechende Community, die ihr Wissen bereitwillig weitergibt und austauscht. Eine ideale Möglichkeit, aktiv und mit seiner Interessengemeinschaft auf dem neuesten Stand der Branche zu bleiben.

Bildrechte: Fotolia, Edyta Pawlowska
DIG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2001 als kompetenter Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) etabliert. Schwerpunkt bilden die Geschäftsfelder elektronische Beschaffung eRelation-PROCUREMENT, elektronische Rechnungsverarbeitung eRelation-BILLING inbound/outbound sowie elektronische Datenübertragung via EDI mit eRelation-EDI und eRelation-VMI für den lieferantengesteuerten Bestand. Die Abwicklung der elektronischen Prozesse wird über das hauseigene Clearing-Center der DIG durchgeführt. DIG bietet mit der Business-Process-Plattform eRelation die perfekte und ganzheitliche Lösung für das Optimieren von Geschäftsprozessen. Mit eRelation kann der gesamte Purchase-to-Pay-Prozess abgebildet werden.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte DIG einen Jahresumsatz von 2,6 Millionen Euro, die Exportquote lag bei 30 Prozent und die Eigenkapitalquote liegt bei 60 Prozent. Insgesamt beschäftigt DIG 30 Mitarbeiter. Im Rahmen der Expansionsstrategie öffnete das Unternehmen im Jahr 2011 eine weitere europäische Niederlassung und ist nun neben Österreich und Deutschland auch in Liechtenstein vertreten. Zu den mehr als 340 Kunden gehören unter anderen UNIQA Versicherungen, VERBUND AG, Fujitsu Technologies Solutions, Banner Batterien, Raiffeisen Banken Gruppe, Volksbanken AG, Infineon Technologies, C&A, s.Oliver, Magna International, Gebrüder Weiss, voestalpine Stahl, AVL List GmbH.
DIG AG
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
kk@erelation.de
+49 30 311 69 89 110
http://www.erelation.de

Pressemitteilungen

Unabhängiges Einkäufer-Forum auf Facebook

DIG AG initiiert neue Facebook-Gruppe für Einkaufsexperten

Ab sofort finden Beschaffungs-Professionals ihre eigene Facebook-Gruppe, das „Einkäufer-Forum“ (www.facebook.com/groups/264271597013650). Die neue Gemeinschaft lädt Einkäufer, Beschaffungsexperten, Berater und Experten für eSourcing- und eProcurement-Software zu angeregten Diskussionen, Informationsaustausch und Networking ein. Die Expertin für Business-Process-Outsourcing DIG AG (www.dig.at) hat die Gruppe ins Leben gerufen, diese wird jedoch neutral und unternehmensunabhängig geführt. So ist für alle Einkäufer eine optimale Plattform geboten, sich über Beschaffungsthemen auszutauschen, Fragen zu stellen und diese zu beantworten.

Seit einigen Jahren ist die DIG AG bereits aktiv an der Xing-Gruppe „Österreich – Einkäufer-Forum“ (www.xing.com/net/pribd80b7x/forum_einkauf/) beteiligt, die mittlerweile mehr als 650 Mitglieder umfasst. „Das Einkäufer-Forum auf Facebook soll sich nicht nur auf Österreich beschränken und nicht DIG-gebrandet sein“, erklärt Stefan Roggatz, CEO der DIG AG. „Vielmehr möchten wir eine deutschsprachige soziale Community ins Leben rufen, die sich gegenseitig mit ihrem Wissen unterstützt, Einkaufs-Einsteiger unterstützt und sich nicht scheut, überreifend Fragen zu stellen.“ Bereits innerhalb der ersten drei Tage meldeten sich mehr als 60 Interessierte in der Gruppe an.

Diese Art von Web 2.0-Community wird immer attraktiver und zunehmend professionell genutzt. Wird keine passende Antwort via Suchmaschinen gefunden, wenden sich moderne Internetuser an ihre entsprechende Community, die ihr Wissen bereitwillig weitergibt und austauscht. Eine ideale Möglichkeit, aktiv und mit seiner Interessengemeinschaft auf dem neuesten Stand der Branche zu bleiben.

Bildrechte: Fotolia, Edyta Pawlowska
DIG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2001 als kompetenter Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) etabliert. Schwerpunkt bilden die Geschäftsfelder elektronische Beschaffung eRelation-PROCUREMENT, elektronische Rechnungsverarbeitung eRelation-BILLING inbound/outbound sowie elektronische Datenübertragung via EDI mit eRelation-EDI und eRelation-VMI für den lieferantengesteuerten Bestand. Die Abwicklung der elektronischen Prozesse wird über das hauseigene Clearing-Center der DIG durchgeführt. DIG bietet mit der Business-Process-Plattform eRelation die perfekte und ganzheitliche Lösung für das Optimieren von Geschäftsprozessen. Mit eRelation kann der gesamte Purchase-to-Pay-Prozess abgebildet werden.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte DIG einen Jahresumsatz von 2,6 Millionen Euro, die Exportquote lag bei 30 Prozent und die Eigenkapitalquote liegt bei 60 Prozent. Insgesamt beschäftigt DIG 30 Mitarbeiter. Im Rahmen der Expansionsstrategie öffnete das Unternehmen im Jahr 2011 eine weitere europäische Niederlassung und ist nun neben Österreich und Deutschland auch in Liechtenstein vertreten. Zu den mehr als 340 Kunden gehören unter anderen UNIQA Versicherungen, VERBUND AG, Fujitsu Technologies Solutions, Banner Batterien, Raiffeisen Banken Gruppe, Volksbanken AG, Infineon Technologies, C&A, s.Oliver, Magna International, Gebrüder Weiss, voestalpine Stahl, AVL List GmbH.
DIG AG
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
kk@erelation.de
+49 30 311 69 89 110
http://www.erelation.de

Pressemitteilungen

DIG AG wird Provider für europaweite Beschaffung mit PEPPOL

Klar definierte IT-Standards in der paneuropäischen Beschaffung garantieren sicheres Einkaufen und niedrigere Transaktionskosten. Durch PEPPOL erhält die öffentliche Auftragsvergabe neue Perspektiven und Chancen.

Neue EU-Initiativen unterstützen gezielt, das Potenzial länderübergreifender E-Vergabe auszubauen sowie neue und einheitliche Standards zu definieren. Elf europäische Länder entwickeln im Projekt PEPPOL (Pan-European Public Procurement Online) standardisierte IT-Lösungen, um sicher, effizient und transparent grenzenlos in Europa einkaufen zu können. Die DIG AG, Österreichs führender Anbieter von Lösungen für E-Procurement, E-Billing und EDI, engagiert sich künftig als Provider beim europäischen PEPPOL-Projekt.

Neue EU-Initiativen unterstützen gezielt, das Potenzial länderübergreifender E-Vergabe auszubauen sowie neue und einheitliche Standards zu definieren. Elf europäische Länder entwickeln im Projekt PEPPOL (Pan-European Public Procurement Online) standardisierte IT-Lösungen, um sicher, effizient und transparent grenzenlos in Europa einkaufen zu können. Die DIG AG, Österreichs führender Lösungsanbieter für E-Procurement, E-Billing und EDI, engagiert sich künftig als Service-Provider beim europäischen PEPPOL-Projekt. Über DIG werden zukünftig unterschiedliche Daten und Belegarten in elektronischer Form ausgetauscht. Hierbei handelt es sich vorrangig um Bestellungen, Rechnungen und Katalogdateien, um ein noch größeres Netzwerk an Einkäufern und Lieferanten länderübergreifend verbinden zu können. DIG versteht sich beim PEPPOL-Projekt als Procurement-Plattformbetreiber, der mittels PEPPOL die Kommunikation mit den angebunden Lieferanten zur Verfügung stellt.

Die DIG AG, Markführer im Bereich elektronischer Geschäftsbeziehungen und größter Signator für E-Dokumente und E-Rechnungen in Österreich, ist seit über zehn Jahren als kompetenter Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) am Markt erfolgreich tätig. Durch Projekte mit sowohl mittelständischen Unternehmen als auch weltweit agierenden Konzernen sowie im öffentlichen Sektor bringt DIG das notwendige Know-how und die ausgereifte Technik mit, um europaweiten Datenaustausch zu ermöglichen. Mit einem Marktanteil von etwa 30 Prozent bei den Top-Unternehmen Österreichs überzeugen die Leistungen des Full-Service-Providers. Namhafte Kunden setzen auf DIG und nutzen bereits die ganzheitlichen Lösungen, bei denen die Vereinfachung und Beschleunigung von Bestell-, Rechnungs- und Genehmigungsprozessen im Fokus stehen. Der Einsatz von E-Tools der DIG löst aufwendige manuelle Prozesse im Unternehmen weitgehend ab.

Über das Beschaffungsportal eRelation-PROCUREMENT der DIG sind bisher europaweit mehr als 70.000 User angebunden, welche allein in den letzten Jahren ein durchschnittliches Einkaufsvolumen von 100 Mio. Euro über die Plattform abwickelten. Über 400.000 Belege werden über das DIG-Portal eRelation-BILLING jeden Monat auf elektronischem Weg signiert und versendet. Und die Zahlen steigen stetig. DIG steht für Qualität, Zuverlässigkeit, Schnelligkeit, Genauigkeit und vernetzt mit dieser Strategie europaweit mehr als 1.400 Unternehmen.

Mit dem Einsatz von E-Tools in der Beschaffung können die Prozess- und administrativen Kosten aufgrund kürzerer Durchlaufzeiten sowie automatisierte und transparente Abläufe um bis zu 50 bis 60 Prozent reduziert werden. Durch mangelhafte manuelle Beschaffungsmethoden werden in Europa Hunderte Milliarden Euro pro Jahr verschwendet. Elektronische Beschaffung (E-Procurement) macht die Auftragsvergabe nicht nur für Unternehmen, auch für öffentliche Einrichtungen sicherer, einfacher und effizienter. Europaweit elektronisch ausgeschriebene Beschaffungsaufträge vergrößern zusätzlich den Bieterkreis für eine Ausschreibung und bringen bessere, schnellere und billigere Angebote mit sich.

Klar definierte IT-Standards in der paneuropäischen Beschaffung garantieren sicheres Einkaufen und niedrigere Transaktionskosten. Durch PEPPOL erhält die öffentliche Auftragsvergabe neue Perspektiven und Chancen: Beschaffungsprozesse, von der Nachweiserbringung bei Ausschreibungen über den Katalog und die Bestellung bis hin zur Rechnungslegung, werden transparenter und effektiver. PEPPOL harmonisiert EU-weite Beschaffungsprozesse, diese werden an gleiche Standards ausgerichtet und in einer sicheren IT-Infrastruktur umgesetzt. Durch diese Vereinheitlichung sparen angebundene öffentliche Träger Prozess- sowie Papierkosten. Zudem garantiert der vergrößerte Bieterkreis für Ausschreibungen über die Landesgrenzen hinaus ein verbessertes Preisniveau. Lieferanten umgehen mit den PEPPOL-Standards Fehlinterpretationen bei den unterschiedlichen ausländischen Vergaberichtlinien und können ihre Produkte und Dienstleistungen einer breiteren Öffentlichkeit anbieten.
DIG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2001 als kompetenter Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) etabliert. Schwerpunkt bilden die Geschäftsfelder elektronische Beschaffung eRelation-PROCUREMENT, elektronische Rechnungsverarbeitung eRelation-BILLING inbound/outbound sowie elektronische Datenübertragung via EDI mit eRelation-EDI und eRelation-VMI für den lieferantengesteuerten Bestand. Die Abwicklung der elektronischen Prozesse wird über das hauseigene Clearing-Center der DIG durchgeführt. DIG bietet mit der Business-Process-Plattform eRelation die perfekte und ganzheitliche Lösung für das Optimieren von Geschäftsprozessen. Mit eRelation kann der gesamte Purchase-to-Pay-Prozess abgebildet werden.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte DIG einen Jahresumsatz von 2,6 Millionen Euro, die Exportquote lag bei 30 Prozent und die Eigenkapitalquote liegt bei 60 Prozent. Insgesamt beschäftigt DIG 30 Mitarbeiter. Im Rahmen der Expansionsstrategie öffnete das Unternehmen im Jahr 2011 eine weitere europäische Niederlassung und ist nun neben Österreich und Deutschland auch in Liechtenstein vertreten. Zu den mehr als 340 Kunden gehören unter anderen UNIQA Versicherungen, VERBUND AG, Fujitsu Technologies Solutions, Banner Batterien, Raiffeisen Banken Gruppe, Volksbanken AG, Infineon Technologies, C&A, s.Oliver, Magna International, Gebrüder Weiss, voestalpine Stahl, AVL List GmbH.
DIG AG
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
kk@erelation.de
+49 30 311 69 89 110
http://www.erelation.de

Pressemitteilungen

Größte Einkäufer-Veranstaltung Österreichs – Kostenlose Anmeldung bis 6. Mai 2011

Vorträge, Diskussionen zu den Themen eProcurement, Beschaffung und aktuelle Wirtschaftstendenzen namhafter Referenten stehen auf der aktuellen Agenda.

Da die Supply Chain weiterhin eine herausragende Rolle zur Erreichung von Umsatz- und Gewinnzielen einnimmt, bleiben dieses Thema auch zukünftig zentrale Management-Funktion. Beim alljährlichen Einkäufer-Forum Österreich werden aktuelle Topics zusammen mit mehr als 100 Experten und Praktikern diskutiert. DIG AG (http://www.dig.at), Österreichs Marktführer für Lösungen im Bereich der elektronischen Beschaffung, veranstaltet auch in diesem Jahr die größte Procurement-Veranstaltung in Linz.

Das Einkäufer-Forum Österreich richtet sich an alle Interessierte aus den Bereichen Procurement und Beschaffung im deutschsprachigen Raum und ist für Entscheider im Einkauf kostenfrei. Top-Referenten aus der Wirtschaft und Top-Fragen des Einkaufs garantieren eine exzellente Agenda.

CEO Stefan Roggatz bestätigt die hohe Qualität des Events: „Unsere Erfahrung zeigt, dass in den vergangenen Jahren insbesondere CEOs, CFOs und Einkaufsleiter das Forum für Fachgespräche, Diskussionen und Debatten nutzten und sich dabei enorme Synergien und Kooperationen ergaben. Diese Tradition zum effektiven Netzwerken werden wir auch in diesem Jahr weiterführen!“

Alle Informationen und die Anmeldung zum Event finden Sie unter:
http://www.dig.at/de/aktuell/veranstaltungen/735-mai-2012-einkaeufer-forum-oesterreich.html
DIG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2001 als kompetenter Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) etabliert. Schwerpunkt bilden die Geschäftsfelder elektronische Beschaffung eRelation-PROCUREMENT, elektronische Rechnungsverarbeitung eRelation-BILLING inbound/outbound sowie elektronische Datenübertragung via EDI mit eRelation-EDI und eRelation-VMI für den lieferantengesteuerten Bestand. Die Abwicklung der elektronischen Prozesse wird über das hauseigene Clearing-Center der DIG durchgeführt. DIG bietet mit der Business-Process-Plattform eRelation die perfekte und ganzheitliche Lösung für das Optimieren von Geschäftsprozessen. Mit eRelation kann der gesamte Purchase-to-Pay-Prozess abgebildet werden.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte DIG einen Jahresumsatz von 2,6 Millionen Euro, die Exportquote lag bei 30 Prozent und die Eigenkapitalquote liegt bei 60 Prozent. Insgesamt beschäftigt DIG 30 Mitarbeiter. Im Rahmen der Expansionsstrategie öffnete das Unternehmen im Jahr 2011 eine weitere europäische Niederlassung und ist nun neben Österreich und Deutschland auch in Liechtenstein vertreten. Zu den mehr als 340 Kunden gehören unter anderen UNIQA Versicherungen, VERBUND AG, Fujitsu Technologies Solutions, Banner Batterien, Raiffeisen Banken Gruppe, Volksbanken AG, Infineon Technologies, C&A, s.Oliver, Magna International, Gebrüder Weiss, voestalpine Stahl, AVL List GmbH.
DIG AG
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
kk@erelation.de
+49 30 311 69 89 110
http://www.erelation.de